Suchen Sie hier nach allen Meldungen
15. Spieltag
09.11.2019 14:00
Beendet
U'haching
SpVgg Unterhaching
0:0
SV Meppen
SV Meppen
0:0
Stadion
Alpenbauer Sportpark
Zuschauer
2.000
Schiedsrichter
Justus Zorn

Liveticker

90
15:56
Fazit:
Mit einem torlosen Remis trennen sich die SpVgg Unterhaching und der SV Meppen. Damit haben die Oberbayern in sechs der letzten sieben Spiele kein Gegentor hinnehmen müssen, was heute aber ausgesprochen glücklich war. Die Emsländer hatten die deutlich hochkarätigeren Chancen, während die Spielvereinigung selbst fast gar nicht gefährlich vor das Tor der Gäste kam. Mit Ausnahme der Großchance von Düker direkt nach seiner Einwechslung kamen die Norddeutschen nach der bitteren Verletzung von Undav allerdings selbst kaum noch gefährlich in die gegnerische Hälfte - auch, weil das hohe Pressing, das in der ersten halben Stunde sowie in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff praktiziert wurde, viel Kraft kostete, was sich in auffällig vielen Spielern mit Krämpfen in den letzten Minuten zeigte. Die Schlussphase gehörte dementsprechend den Rot-Blauen, die heute allerdings keinerlei Durchschlagskraft hatten.
90
15:51
Spielende
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:49
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Meppen scheint mit dem Punkt einverstanden zu sein und lässt sich zurückfallen.
90
15:48
Gelbe Karte für Dominik Stroh-Engel (SpVgg Unterhaching)
89
15:47
El Helwi spielt einen Angriff alleine gegen drei Gegenspieler, setzt sich im Dribbling durch und holt mit einem Eckball das Maximum aus der wenig vielversprechenden Situation heraus. Ein Lebenszeichen geht durch den SVM. Amin zieht die Ecke derweil erneut auf den zweiten Pfosten, wo nun Puttkammer völlig frei zum Kopfball kommt, aber den Kasten der Oberbayern um Welten verfehlt.
87
15:45
Haching drückt jetzt, kommt aber nach wie vor nicht zwingend vor das Tor der Norddeutschen, denen im Moment wenig Befreiungsschläge gelingen.
84
15:42
Obschon das Spiel nicht übermäßig viel Tempo hat, ist die Spannungskurve sehr weit oben, weil beide Teams nach wie vor auf den "Lucky Punch" lauern.
81
15:40
Winkler spielt einen herausragenden hohen Ball auf Grauschopf, der links am Fünf-Meter-Raum völlig frei die Ecke wählen kann. Der Hachinger zögert allerdings eine Sekunde zu lange. Puttkammer kann nachrücken und den Schuss zur Ecke blocken, die nichts weiter einbringt.
81
15:38
Gelbe Karte für Florian Egerer (SV Meppen)
Egerer geht gegen Hufnagel hart in den Zweikampf und kommt eine Sekunde zu spät. Auch diese Gelbe Karte ist hoch verdient.
80
15:38
Meppen erhöht zum Ende des Spiels noch einmal die Schlagzahl und bringt mit Andermatt den letzten frischen Mann. Die Gäste aus dem Emsland möchten gerne die drei Punkte mitnehmen, die gemessen an den vielen Großchancen in der Summe auch verdient wären. Weil es aber immer noch 0:0 steht, ist das Spiel nach wie vor vollkommen offen.
80
15:37
Einwechslung bei SV Meppen: Nico Andermatt
80
15:37
Auswechslung bei SV Meppen: Willi Evseev
77
15:36
Der Schiedsrichter steht gut, als Egerer in den Hachinger Strafraum eindringt und von Greger zu Fall gebracht wird. Der Defensivmann der Oberbayern spielt zuerst den Ball, erwischt aber auch klar den Gegenspieler. Knifflige, aber wohl richtige Entscheidung des Unparteiischen.
75
15:34
Hachinger Powerplay. Hufnagel hält die Kugel gut im Spiel und steckt an der Grundlinie auf Heinrich zurück, dem allerdings aus sechs Metern zum Tor kein Abschluss gelingt. Das Spielgerät läuft noch vier weitere Mitspieler lang durch den Meppener Strafraum. Kein einziger Rot-Blauer findet eine Schussgelegenheit, sodass eine zwingende Chance der Hausherren weiter auf sich warten lässt. Der SVM verteidigt das sehr diszipliniert.
74
15:32
Gelbe Karte für Willi Evseev (SV Meppen)
Evseev kommt gegen Müller zu spät und trifft dessen Schienbein. Eine glasklare Gelbe Karte.
72
15:30
Christian Neidhart sucht nach einem neuen Impuls für das Mittelfeld und bringt Max Kremer für Valdet Rama, der ein ordentliches Spiel ablieferte, zuletzt aber kaum noch zu sehen war.
72
15:30
Einwechslung bei SV Meppen: Max Kremer
72
15:29
Auswechslung bei SV Meppen: Valdet Rama
72
15:29
Hassan Amin tritt diesen Freistoß weit drüber. Keine Spur von Gefahr.
70
15:28
Gelbe Karte für Paul Grauschopf (SpVgg Unterhaching)
An der Strafraumgrenze wird Paul Grauschopf angeschossen. Der Schiedsrichter entscheidet auf Handspiel, zeigt die Gelbe Karte und gewährt den Meppenern aus ca. 17 Metern halbrechter Position einen gefährlichen Freistoß.
69
15:28
Wirklich gefährlich kommt nun auch der SVM nicht mehr vors Tor der Hausherren. Eine Ecke, die Amin von links abermals auf den zweiten Pfosten zieht, verpufft völlig. El Helwe ist zwar zuerst am Ball, kann die Kugel aber nicht drücken.
67
15:26
Wenig bis gar nichts kommt bislang offensiv von den Hausherren. Claus Schromm zieht dementsprechend auch seine dritte offensive Option und bringt positionsgetreu Stroh-Engel für Hain.
67
15:25
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Dominik Stroh-Engel
67
15:25
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Stephan Hain
66
15:24
Müller läuft bei Amin auf, der seinen Körper stehen lässt. Das kann durchaus Gelb geben, was dann die Ampelkarte für den Meppener bedeutet hätte. Der Schiedsrichter lässt seine Karten aber stecken.
64
15:22
Das vielversprechende Tempo, mit dem die zweite Halbzeit begann, ist wieder komplett weg. Erneut plätschert das Spiel vor sich hin. Insgesamt ist es eine sehr zähe Angelegenheit. Haching lässt sich zunehmend wieder in die eigene Hälfte drücken.
61
15:19
Eine Stunde ist vorbei und von beiden Mannschaften kommt offensiv jetzt wieder weniger. Meppen überlässt Haching jetzt das Spielgerät und hat das Pressing wieder abgestellt. Die Emsländer lauern darauf, bei Vorstößen der Oberbayern über eine schnelle Balleroberung zum Konter zu kommen. Bislang bringt das allerdings noch nichts Nennenswertes ein, außer dass sich der Ballbesitz klar in Richtung der Hausherren verschiebt, die im letzten Drittel aber einfach den letzten Pass nicht an den Mann bringen - auch, weil der SVM diszipliniert und gut verteidigt.
58
15:17
Claus Schromm merkt, dass sein Team neue Impulse für die Offensive benötigt, und tätigt einen Doppelwechsel. Der unglücklich wirkende Startelfdebütant Florian Dietz wird dabei unter anderem durch Felix Schröter ersetzt, der immerhin schon drei Mal traf.
58
15:16
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Felix Schröter
58
15:15
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Florian Dietz
58
15:15
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Jim-Patrick Müller
58
15:15
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Sascha Bigalke
56
15:14
Es ist ein Stück weit so wie in der ersten Halbzeit. Meppen attackiert wieder aggressiv und geht sehr hoch auf die Hachinger Spieler drauf. Diese wehren sich jetzt aber deutlich mehr dagegen und kommen immer wieder selbst nach vorne, obschon die Präzision bei den finalen Pässen noch fehlt.
53
15:11
Das Spiel nimmt an Tempo und Intension auf. Anstatt Mittelfeldgeplänkel spielen beide Teams in dieser Phase erfrischend schnell nach vorne. Es ist fast ein offener Schlagabtausch. Geht das so weiter, dürfte das erste Tor nur eine Frage der Zeit sein.
50
15:09
Was ist denn hier los? Julius Düker lässt beim ersten Ballkontakt eine 100%ige liegen! Der eben eingewechselte Stürmer pflückt ein hohes Zuspiel perfekt aus der Luft und legt die Kugel an Mantl vorbei. Dann will er es etwas zu schön machen. Anstatt einzuschieben, legt er das Spielgerät noch mal auf links. Genau diese Millisekunde reicht aus, damit Mantl wieder da ist und den Ball festmachen kann. Eine unglaubliche Szene.
49
15:07
Unterhaching will schnell Profit aus dem Schock der Gäste schlagen. Moritz Heinrich taucht auf einmal vor Matthis Harsman auf und prüft den Keeper der Emsländer aus ca. neun Metern halbrechter Position. Obschon die Kugel viel zu zentral ist, gibt es Probleme. Im Nachfassen hat der Torwart ihn dann aber sicher.
48
15:06
Deniz Undav muss tatsächlich raus. Unglaublich bitter für die Emsländer, die mit Marcus Piossek schon auf einen wichtigen Offensivmann verzichten müssen. Julius Düker übernimmt.
48
15:06
Einwechslung bei SV Meppen: Julius Düker
48
15:06
Auswechslung bei SV Meppen: Deniz Undav
47
15:05
Schock für Meppen. Deniz Undav liegt nach Zweikampf auf Höhe der Mittellinie am Boden, hält sich die Hüfte und scheint nicht weitermachen zu können.
46
15:03
Beide Mannschaften kehren unverändert auf das Spielfeld zurück. Die zweiten 45 Minuten laufen.
46
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:51
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit geht es beim Stand von 0:0 zwischen Unterhaching und Meppen in die Pause. Die Gäste aus dem Emsland begannen mutiger, störten die Hausherren stets früh und hatten die deutlich größeren Chancen, um mit 1:0 in Führung zu gehen, was ein Spielstand wäre, über den sich die Oberbayern gewiss nicht beschweren dürften. In der letzten Viertelstunde zog sich der SVM aber zunehmend zurück, was Haching wieder ins Spiel brachte. Mehr als der von Hain eingeleitete Vorstoß sprang bislang aber nicht heraus. Zuletzt verlor das Spiel leider zunehmend an Tempo und Qualität. Ein Tor würde der Partie gewiss guttun.
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
44
14:48
Und dann kommt Haching aus dem Nichts noch zur bislang besten eigenen Chance. Hain lauert und erläuft sich einen weiteren unsauberen Ball von Evseev. Am Strafraum steckt er auf Dietz durch, der aus ca. 13 Metern halbrechter Position direkt abzieht. Matthis Harsman kann die Kugel nicht festhalten und hat viel Glück, dass der schwach in die Mitte abgewehrte Ball, der bei Sascha Bigalke landet, von einem Abwehrspieler weggeblockt wird. Das Geschoss aus ca. 15 Metern hätte er nur schwerlich noch verteidigen können.
43
14:45
Sieht nicht so aus, als würde vor der Pause noch etwas anbrennen. Anstatt das offensiv konsequent weiterzuspielen, hat Meppens Angriff ein wenig an Präzision eingebüßt. Bälle in die Spitze landen zunehmend direkt bei der Hachinger Hintermannschaft, die allerdings mit dem Spielgerät nicht so recht etwas anzufangen weiß. Das Steigerungspotenzial für den zweiten Durchgang ist erheblich.
41
14:43
Während die Sonne über dem Stadion am Sportpark inzwischen herausgekommen ist, plätschert das Spiel derzeit ereignislos vor sich hin. Haching verteidigt im Moment sauber und lässt Meppen keine Lücke, riskiert aber bei eigenem Ballbesitz nicht wirklich viel.
38
14:41
Das bislang sehr ansehnliche Spiel flacht zunehmend ab, je näher wir der Halbzeitpause kommen. Im Moment ist es hauptsächlich Mittelfeldgeplänkel. Beide Teams finden am gegnerischen Strafraum keine Lücke und machen im Zweifelsfall wieder kehrt, um hintenrum einen neuen Spielaufbau zu versuchen.
35
14:37
Haching scheint derweil die Sturm- und Drangphase der Norddeutschen überstanden zu haben. Die Oberbayern kommen immer besser ins Spiel. Das klare Chancenplus ist allerdings nach wie vor auf Seiten der Gäste.
32
14:34
Gelbe Karte für Hassan Amin (SV Meppen)
Der Linksverteidiger der Emsländer muss das taktische Foul im Zentrum begehen, nachdem bei Ballverlust die defensive Grundordnung beim SVM nicht stimmte. Das zieht natürlich eine Gelbe Karte nach sich.
30
14:33
Derweil zieht Winkler einen ansehnlichen Freistoß aus ca. 28 Metern mit links einfach mal direkt aufs Tor. Die Kugel geht recht knapp am rechten Pfosten vorbei. Matthis Harsman, der sicher nicht mit einem Direktschuss rechnete, muss allerdings nicht eingreifen.
28
14:30
Pfosten für Meppen! Jetzt liegt das 1:0 der Gäste aber so richtig in der Luft. Unterhaching hat wirklich richtigen Dusel, dass es noch 0:0 steht. Ballmert flankt von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Undav mutterseelenallein und frei zum Kopfball kommt, allerdings nur den linken Torpfosten trifft.
27
14:29
Unfassbar! René Guder lässt die nächste Großchance für Meppen liegen. Valdet Rama kann es links eigentlich alleine machen, legt nun aber nach rechts auf den zweiten Pfosten auf René Guder ab, der aus ca. sechs Metern zum Abschluss kommt, allerdings nur den rechten Fuß des abtauchenden Nico Mantl erwischt.
25
14:27
Jetzt kommt auch Haching mal gefährlich nach vorne. Dombrowka schickt Hain, allerdings hat Komenda aufgepasst und kann vor dem Angreifer der Oberbayern ins Seitenaus klären.
22
14:26
Die nächste Topgelegenheit für den SVM. Nach Haching-Ecke auf den kurzen Pfosten bekommt die Spielvereinigung keinen einzigen zweiten Ball. Undav setzt zum Konter an und schickt im richtigen Moment den mitgelaufenen Evseev. Die Vorlage ist fast perfekt, allerdings einen entscheidenden Tick zu lang, sodass Mantl zuerst am Ball ist.
21
14:23
Undav probiert es jetzt einfach mal selbst. Der Rechtsschuss aus ca. 23 Metern ist aber sowohl zu schwach als auch zu unplatziert. Die Kugel geht deutlich links am Kasten vorbei.
19
14:22
Die bislang beste Chance der Meppener. Valdet Rama taucht nach Undav-Zuspiel frei vor Mantl auf, der fast fahrlässig aus sieben Metern frei und leicht links vorm Tor die Chance vergibt, indem er die Kugel über den Kasten haut. Sicher hatte er beim heranstürmenden Mantl wenig Zeit, sich zu entscheiden. Zumindest aufs Tor gehen muss der Ball aber zwingend. Glück für Haching.
18
14:21
Bigalke geht schnell über rechts und sucht Dietz, legt das Spielgerät aber zu unsauber und zu nah an den Fünf-Meter-Raum, sodass Harsman problemlos aufnehmen kann. Der Startelfdebütant Dietz hatte bei dem schwachen Zuspiel zwar nicht wirklich eine Chance, an den Ball zu kommen, macht bislang aber eher eine unglückliche Figur auf dem Feld.
17
14:20
Guder holt einen weiteren Eckball für die Emsländer raus, den Amin mit viel Effet ins Zentrum bringt. Haching passt allerdings defensiv gut auf. Noch springt keine Großchance für die Norddeutschen heraus und die ersatzgeschwächte Abwehrreihe der Hausherren steht stabil.
16
14:17
Haching möchte sich aus dem Druck spielerisch befreien. Anstatt die Bälle einfach mal hinten rauszudreschen, lässt sich die Truppe von Claus Schromm immer wieder hoch anlaufen - und verliert dabei ein ums andere Mal die Kugel. Die erste Viertelstunde gehört klar dem SVM.
13
14:16
Die Emsländer setzen die Hachinger gewaltig unter Druck. Im Spielaufbau muss Heinrich nach kurz ausgeführtem Abstoß des Keepers ins Seitenaus spielen, da keine Anspielstation da ist. Meppen drängt auf eine frühe Führung.
11
14:14
Rama führt den Ball aus und will einen Distanzhammer auf das Hachinger Tor abfeuern. Hain wirft sich todesmutig dazwischen und blockt das Geschoss ab. Weiter geht's in diesem bislang taktisch geprägten Spiel.
10
14:12
Gelbe Karte für Alexander Winkler (SpVgg Unterhaching)
Winkler legt an der Strafraumgrenze den Meppener Goalgetter Undav und sieht eine folgenschwere Gelbe Karte. Es ist seine fünfte Verwarnung. Er fehlt dementsprechend nach der Länderspielpause. Zudem hat nun Meppen eine vielversprechende Freistoßgelegenheit direkt an der Strafraumgrenze.
9
14:12
Evseev geht nun aber etwas zu ungeschickt in den Zweikampf. An der linken Strafraumecke erhält Haching damit einen Freistoß aus vielversprechender Position. Winkler und Bigalke stehen bereit. Bigalke zieht das Spielgerät auf den zweiten Pfosten. Greger schreibt sich hoch, kann die Kugel aber nicht entscheidend drücken. Deutlich über das Tor drüber.
8
14:10
Die Spielvereinigung überlässt den Gästen überraschend bereitwillig das Spiel. Bislang kommt noch wenig von den Oberbayern. Beim bislang einzigen Vorstoß ins gegnerische Drittel stand der Debütant Florian Dietz im Abseits.
5
14:08
Mantl schraubt sich bei der hart aufs Tor gezogenen Ecke hoch und klärt. Die ersten fünf Minuten gehören bislang den Gästen.
4
14:07
Meppen versucht von Anfang an, die Initiative an sich zu reißen. Die Emsländer gehen gewohnt früh in die Zweikämpfe und pressen sehr gut. Dementsprechend gehört der Truppe von Christian Neidhart auch die erste Chance. Ballmert steckt von rechts ins Zentrum, wo Undav beim Abschluss aus ca. zwölf Metern entscheidend gestört wird. Sein Abschluss landet im Toraus, bringt den Meppenern aber die erste Ecke ein.
1
14:02
Nach einer Gedenkminute für den vor zehn Jahren verstorbenen Robert Enke rollt der Ball in Oberbayern, wo die Hausherren in ihren gewohnten roten Trikots mit den blauen Hosen spielen. Die Gäste aus dem Emsland sind heute komplett in Weiß. Auf beiden Seiten muss der Großteil der Spieler langärmlig spielen. Gerade einmal 6 Grad hat es in Unterhaching.
1
14:02
Spielbeginn
13:58
Die Mannschaften betreten das Spielfeld. Über dem Stadion am Sportpark hängt ein tristgrauer Himmel - hoffentlich kein schlechtes Vorzeichen für dieses Spiel, das eigentlich Tore satt verspricht. Schon 53 Torbeteiligungen gab es bei Partien der Emsländer, die mit 30 Toren die zweitbeste Offensive der 3. Liga mitbringen, bei 23 Gegentoren aber auch schon auffällig oft hinter sich greifen mussten.
13:53
Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist übrigens Justus Zorn. Der 29-jährige Freiburger leitete bereits sieben Spiele in der Saison 2019/20, darunter drei Partien in der 3. Liga. Für die Meppener ist er dabei gewiss kein schlechtes Omen. So stand er am 31. Juli 2019 am dritten Spieltag beim Gastspiel der Emsländer beim Chemnitzer FC auf dem Platz, das der SV Meppen mit 4:2 gewann. Im Stadion am Sportpark leitete er zuletzt vor etwas mehr als 13 Monaten am 6. Oktober 2018 das 1:1-Remis zwischen der Spielvereinigung und Preußen Münster.
13:47
Ohnehin führt der SV Meppen den „Head to head“-Vergleich zwischen beide Teams mit fünf Siegen aus den bisherigen 14 Duellen an. Bei sechs Unentschieden stehen erst drei Siege der Rot-Blauen zu Buche, die das bis dato letzte Aufeinandertreffen am 9. März 2019 zuhause mit 0:1 verloren. Das goldene Tor des Tages erzielte der heute schmerzlich vermisste Spielmacher Marcus Piossek dabei bereits in der vierten Spielminute im Stadion am Sportpark.
13:39
Umso mehr hoffen die Norddeutschen nach den Umbaumaßnahmen im Zentrum auswärts bei den Hachingern auf Goalgetter Deniz Undav. Mit sieben Saisontoren und acht weiteren Vorlagen ist der 23-Jährige mit haushohem Vorsprung der Topscorer der Norddeutschen und war an exakt der Hälfte aller Saisontore des 13. der Vorsaison beteiligt. Zuletzt traf er in den letzten beiden Spielen gegen Halle und Bayern 2 gleich drei Mal in Schwarze. Bereits letzte Saison hatte er gegen die Oberbayern einen Treffer für die Emsländer erzielt.
13:33
Dabei könnten die beiden Sperren zweier Schlüsselspieler kaum zu einem unglücklicheren Zeitpunkt kommen, denn die Emsländer haben mit Marcus Piossek und David Vržogic zwei weitere verletzungsbedingte Ausfälle zu kompensieren. Janik Jesgarzewski sitzt zudem angeschlagen auf der Bank. Dementsprechend tut sich auch in der Meppener Startelf wenig im Vergleich zum 5:3-Sieg über Bayern 2. Willi Evseev ersetzt den gesperrten Kapitän Thilo Leugers, während René Guder für den verletzten Marcus Piossek ins Team rückt. Entweder Guder oder Rama dürfte derweil vom gewohnten Flügel ins Zentrum rücken und die Rolle des Spielmachers übernehmen.
13:27
Der SV Meppen, der zuletzt zwei Mal in Serie gegen Halle und Bayern II jeweils drei Gegentore kassierte, bemerkenswerterweise bei insgesamt acht selbst erzielten Toren vier Punkte aus diesen beiden Spielen mitnahm, möchte seinen Aufwärtstrend ebenfalls weiter ausbauen. Trainer Christian Neidhart muss dabei gleich zwei gesperrte Spieler kompensieren. Für Keeper Erik Domaschke, der beim 3:3 in Halle mit Rot vom Platz geflogen war, was eine Sperre über zwei Spieltage nach sich zog, steht erneut Matthis Harsman zwischen den Pfosten. Zudem sah Kapitän Thilo Leugers in der Nachspielzeit gegen Bayern 2 die Ampelkarte und muss heute ebenfalls unfreiwillig pausieren.
13:22
Nur eine Änderung im Vergleich zum 3:0-Auswärtssieg in Mannheim nimmt Claus Schromm an seiner Mannschaft vor. In der Doppelspitze darf heute Florian Dietz von Beginn an neben dem nach langer Verletzung wieder gesetzten Stephan Hain ran. Der 21-Jährige kam in diesem Sommer aus Bremen und absolvierte bislang nur sechs Kurzeinsätze mit einer Gesamtdauer von 59 Spielminuten. Er feiert sein Startelfdebüt, ist aber bislang noch torlos und ersetzt heute den aus Illertissen gekommenen Felix Schröter, der in 13 Einsätzen bereits drei Mal traf, zunächst aber auf der Bank sitzt.
13:16
Bemerkenswert, zumal das Lazarett bei dem Rot-Blauen alles andere als leer ist. Neben Kapitän Josef Welzmüller fehlen alleine in der Abwehr weiterhin Marc Andres und Markus Schwabl. Ebenfalls verletzt: Jannik Bandowski und Luca Marseiler. Zudem stehen Niclas Anspach und Alexander Kaltner nach Trainingsrückstand noch nicht wieder zur Verfügung. Demnach stellt sich die Mannschaft von Claus Schromm gerade defensiv praktisch von selbst auf.
13:11
Eines von beiden Teams, bzw. bei einem Remis sogar beide, könnten nun ungeschlagen in die nächste Länderspielpause gehen, was bei den Hausherren dazu führen würde, dass sich die Serie insgesamt auf neun Ligaspiele in Folge ohne Niederlage ausweitet. Zwar spielten die Oberbayern in vier der letzten acht Matches nur remis, gewannen aber die anderen vier Spiele allesamt. Damit darf die Mannschaft von Claus Schromm derzeit gar von der Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga träumen.
13:05
Dabei bekommt der momentane Tabellenzweite es mit dem Neunten zu tun. Beide Mannschaften befinden sich derzeit im Aufschwung. Nachdem beide Teams aus der letzten Länderspielpause mit zwei Remis in den Ligabetrieb zurückkehrten, fuhren beide am vergangenen Spieltag einen Dreier ein. Haching gewann auswärts bei Aufsteiger Waldhof Mannheim mit 3:0, die Emsländer landeten derweil nach 1:3-Rückstand noch einen 5:3-Heimsieg über den FC Bayern München II.
13:00
Herzlich willkommen im Stadion am Sportpark in Unterhaching, wo die SpVgg Unterhaching heute um 14:00 Uhr den SV Meppen am 15. Spieltag der 3. Liga empfängt.

SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Unterhaching
Stadt
Unterhaching
Land
Deutschland
Farben
rot-blau
Gegründet
01.01.1925
Sportarten
Fußball, Bob
Stadion
Alpenbauer Sportpark
Kapazität
15.053

SV Meppen

SV Meppen Herren
vollst. Name
Sport Verein Meppen 1912
Stadt
Meppen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
29.11.1912
Sportarten
Fußball
Stadion
Hänsch-Arena
Kapazität
13.185