Suchen Sie hier nach allen Meldungen
15. Spieltag
10.11.2019 14:00
Beendet
Chemnitz
Chemnitzer FC
0:0
Würzburger Kickers
Würzburg
0:0
Stadion
Stadion an der Gellertstraße
Zuschauer
4.710
Schiedsrichter
Robin Braun

Liveticker

90
15:53
Fazit:
Es bleibt torlos in Chemnitz. Der Chemnitzer FC und die Würzburger Kickers nehmen jeweils einen Punkt mit, der beiden nicht so richtig weiterhilft. Über weite Strecken war die Partie sehr ausgeglichen, weshalb die Punkteteilung in Ordnung geht. Die besseren Chancen hatte der Chemnitzer FC, aber kurz vor Schluss hätte auch Würzburg das Spiel noch für sich entscheiden können. Eine gute Leistung lieferten vor allem beide Abwehrreihen ab, die insgesamt nur wenige Chancen zu ließen.
90
15:50
Spielende
90
15:49
Paul Milde noch einmal mit einem weiten Einwurf in den Strafraum, der zu Tobias Müller kommt. Der kann den Ball aber nicht behaupten und fällt. Den geforderten Elfmeter gibt es aber nicht.
90
15:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
88
15:48
Starke Parade! Aus dem rechten Halbfeld flankt Frank Ronstadt in den Strafraum, wo Luca Pfeiffer aus fünf Metern an die Latte köpft. Der zurückspringende Ball kommt zu Dominik Widemann, der erneut auf den Kasten köpft, aber Jakub Jakubov pariert mit einer Wahnsinns-Tat den Kopfall aus drei Metern.
87
15:45
Luca Pfeiffer bringt nochmal eine Flanke von der rechten Seite, die Dominik Widemann mit dem Kopf verlängert. Am 2. Pfostem verpasst aber Patrick Sontheimer.
84
15:42
Die Endphase läuft und derzeit haben die Würzburger Kickers noch einmal mehr vom Spiel. Allerdings sind die Hereingaben ohne jegliche Gefahr für Vincent Müller. Gelingt einer Mannschaft noch der Lucky Punch?
82
15:41
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Davud Tuma
82
15:40
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Rafael Garcia
82
15:39
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Dejan Bozic
82
15:39
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Erik Tallig
80
15:38
Gelbe Karte für Dave Gnaase (Würzburger Kickers)
Dave Gnaase holt sich für Meckern den Gelben Karton ab.
79
15:37
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Simon Rhein
79
15:37
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Fabio Kaufmann
79
15:36
Für Daniel Bohl ist es die 5. Gelbe Karte. Damit fehlt er in der nächsten Woche beim Spiel gegen Eintracht Braunschweig.
78
15:34
Gelbe Karte für Daniel Bohl (Chemnitzer FC)
Kurz vor der ersten Gelben Karte nimmt Robin Braun die Karte unter Applaus des Publikums wieder an sich. Die kann er dann nur eine Minute später Daniel Bohl zeigen, der hart gegen Frank Ronstadt an der linken Seitenlinie einsteigt.
74
15:33
Schiedsirchter Robin Braun hat seine Gelbe Karte verloren, die nun schon einige Minuten in der Hälfte der Würzburger liegt. Hoffentlich benötigt er sie weiterhin nicht.
70
15:27
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Widemann
70
15:27
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Luke Hemmerich
67
15:26
Eine Flanke von Rafael Garcia wird aus dem Zentrum des FWK-Strafraums geklärt, aber das Spielgerät landet direkt in halblinker Position vor den Füßen von Daniel Bohl. Der lässt aus 20 Metern einen harten Schuss ab, den Vincent Müller mit einer Flugparade zur rechten Seite abwehrt.
64
15:23
Es gibt eine Behandlungspause. Frank Ronstadt bekommt aus zwei Metern einen Ball von Daniel Bohl mitten ins Gesicht. Es sollte aber gleich weiter gehen für ihn.
62
15:20
Nun bekommen die Kickers den 10. Eckball der Partie. Fünf gab es damit bisher auf jeder Seite. Das Leder fliegt hoch in den Strafrau und Jakub Jakubov pflückt die Kugel aus der Luft.
56
15:16
Jakub Jakubov verhinder den Rückstand! Auf der linke Seite kombinieren sich die Kickers stark über Fabio Kaufmann und Patrick Sontheimer durch, der in die linke Strafraumhälfte zu Luke Hemmerich abgibt. Hemmerich taucht frei vor Jakubov auf, der rauskommt und den Schuss aus sechs Metern unter sich begräbt.
51
15:10
Der Ball ist im Netz, nachdem Erik Tallig sich im Strafraum durchtankt. Schiedsrichter Robin Braun pfeift das Tor aber zurück, da Tallig Verteidiger Frank Ronstadt auf seinem Weg zum Tor zu Boden bringt. Das wird mit Sicherheit nicht immer gepfiffen.
48
15:06
Mülller gegen Müller! Tobias Müller bekommt in zentraler Position den Ball und marschiert einige Meter in Richtung Tor. Aus 20 Metern lässt er einen strammen flachen Schuss ab, der in Richtung rechte Torecke geht. Aber sein Namensvetter Vincent Müller im Tor der Kickers macht sich lang und partiert die Kugel zur Ecke.
46
15:04
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang, der hoffentlich ein paar Tore bereithält!
46
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:48
Halbzeitfazit:
Torlos geht es zwischen dem Chemnitzer FC und den Würzburger Kickers in die Halbzeitpause. Nachdem die Gäste in der Anfangsphase leicht feldüberlegen waren, kamen die Chemnitzer immer besser ins Spiel und hatten in einer ansonsten recht ausgeglichenen Partie die besseren Chancen. Zum Ende der ersten 45 Minuten spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab und nennenswerte Torchancen blieben Fehlanzeige.
45
14:46
Ende 1. Halbzeit
42
14:43
Das Spiel ist mittlerweile etwas abgeflacht und spielt sich viel zwischen den beiden Strafräumen ab. Beide Teams sind auf demselben Niveau und schenken sich in den Zweikämpfen nichts. Was den Offensivfußball angeht, können beide noch eine Schippe drauflegen.
38
14:40
Niklas Hoheneder muss nach einem harten Tackling gegen Albion Vrenezi zum Rapport bei der Spielleitung. Der sagt klar an, dass es beim nächsten Mal den Gelben Karton gibt.
33
14:36
Der Chemnitzer FC ist mittlerweile durchaus die bessere Mannschaft. In der Defensive lässt man kaum Chancen zu und im Angriff hat das Team von Patrick Glöckner die besseren Chancen vorzuweisen. Da dabei aber noch nichts zählbares rumkam, kann ein starker Angriff der Würzburger reichen, um die Partie an sich zu nehmen.
30
14:33
Da war mehr drin! Nach einer Kickers-Ecke geht das Spiel ganz schnell in die andere Richtung über Tarsis Bonga, der quer über den Platz marschiert. Kurz vorm Sechzehner kann er den mitlaufenden Rafael Garcia stark in Szene setzen, aber der nimmt unnötigerweise trotz freier Bahn das Tempo raus und steht dann wieder gegen drei Gegenspieler.
25
14:27
Da geh der FWK-Kapitän auf Nummer sicher. Philipp Hosiner marschiert über die linke Seite und bringt den Ball halboch scharf vor das Tor. Vincent Müller will den Ball abfangen, aber Kapitän Sebastian Schuppan haut den Ball noch zur Ecke. Im Hintergrund lauerte Tarsis Bonga auf einen Fehler.
23
14:25
Die Würzburger Kickers haben etwas mehr Spielanteile, aber kommen vor dem Tor noch nicht zu allzu gefährlichen Szenen. Chemnitz hat bereits gute Gelegenheiten, aber geht zu fahrlässig mit diesen um.
20
14:23
Und schon wieder geht die Kugel aus aussichtsreicher Position weit über den Kasten. Von der rechten Grundlinie spielt Tarsis Bonga das Leder in den Rückraum, wo Tobias Müller frei zum Abschluss anläuft. Sein Schussversuch aus 16 Metern rutscht ihm aber über den linken Schlappen und geht drüber.
17
14:19
Pascal Itter liegt nach einer Kickers-Ecke am Boden und beschwert sich über einen Treffer im Gesicht. Das Zusammentreffen mit Sebastian Schuppan war aber eher unglücklich und kein Foulspiel.
12
14:18
Es ist eine ausgeglichene Partie mit zwei Mannschaften, die engagiert nach vorne spielen. Beide greifen früh in der gegnerischen Hälfte an und spielen temporeichen Fußball nach vorne. Die beiden Abwehrreihen machen aber ein gutes Spiel und lassen im letzten Drittel weitgehend keine nennenswerten Torchancen zu.
8
14:11
Riesenchance für Chemnitz! Erik Tallig behauptet in der linken Strafraumhälfte gegen drei Verteidiger stark den Ball und legt dann quer auf Philipp Hosiner. Der steht frei vor dem Tor und will aus acht Metern direkt abschließen, aber hat deutlich zu viel Rücklage und schießt den Ball weit drüber. Den hätte er machen müssen.
3
14:05
Pfosten! Auf der rechten Seite wird Fabio Kaufmann geschickt, dessen Versuch einer Flanke immer mehr in Richtung Tor zieht und dann vom ersten Pfosten ins Toraus fliegt. Der erste kleine Aufreger.
1
14:02
Jetzt rollt der Ball in Chemnitz!
1
14:01
Spielbeginn
14:01
Heute jährt sich der Tod von Robert Enke zum zehnten Mal. Aus diesem Anlass gibt es eine Gedenkminute zu der der DFB und die Robert-Enke-Stiftung mit Unterstützung der DFL und in Zusammenarbeit mit den Regional- und Landesverbänden aufgerufen haben. Im Rahmen der #gedENKEminute wird bei den Fußballspielen am heutigen Sonntag nicht nur an den Menschen und Sportler Robert Enke erinnert, sondern vor allem für die Volkskrankheit Depression und die vorhandenen Hilfsangebote sensibilisiert.
13:59
Die Mannschaften sind auf dem Rasen und klatschen sich noch einmal ab. Die Gastgeber spielen wie gewohnt in Hellblau und die Würzburger Kickers tragen gänlich Rot. Gleich geht es los!
13:35
Der Spielleiter der Begegnung ist der erst 23-jährige Robin Braun aus Wuppertal. Das junge Schiedsrichtertalent pfeift seine 3. Partie in der 3. Liga. An der Seitenlinie unterstützen ihn Jörn Schäfer und Florian Visse.
13:23
Beim den Würzburger Kickers gibt es lediglich eine Veränderung. Für Leroy Kwadwo steht Sebastian Schuppan zu Beginn auf dem Rasen, der nach seiner Sperre zurückkehrt. Ansonsten bleibt alles, wie beim Sieg gegen die roten Teufel.
13:22
Die Startelf von Chemnitz verändert sich im Vergleich zur Vorwoche gegen Preußen Münster nicht. „Momentan spielen die Jungs konstant und sind in der Formation sicher, da muss die zweite Reihe Geduld haben. Sie drängen sich jedes Mal im Training auf und man hat erst kürzlich bei Bozic gesehen, dass er sofort da ist", sagte Patrick Glöckner.
13:15
Das es ist Chemnitz nun besser läuft, hat auch der Gegner mitbekommen. „Chemnitz spielt einen erfrischenden Fußball, daher erwarte ich ein interessantes Spiel. Zu Hause läuft es bei den Gastgebern richtig gut, wir wollen jedoch punkten und uns weiter von unten wegbewegen,“ sagte FWK-Trainer Michael Schiele. Seiner Mannschaft fehlt es an Kontinuität. Erst einmal gelangen in dieser Saison zwei Siege in Folge. In den vergangenen fünf Spielen gingen zwei Spiele verloren, eines endete Remis und zweimal gingen die Kickers als Sieger vom Platz. Zuletzt in der vergangenen Woche beim 1. FC Kaiserslautern.
13:08
Der Chemnitzer FC befindet sich nach einem schlechten Saisonstart im Aufschwung. Nur eines der vergangenen sechs Spiele ging verloren und seit vier Spielen ist man ungeschlagen: Sieg, Remis, Sieg, Remis. Gibt es also heute wieder einen Sieg? Auch in der vergangenen Woche stand man nah vor drei Punkte. Dreimal ging das Team von Patrick Glöckner in Front, kassierte aber auch dreimal den Ausgleich. „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir es auf diesem Weg erfahren müssen, damit wir daraus lernen können. Manchmal muss man solche schmerzhaften Erfahrungen machen,“ sagte Glöckner.
13:02
Viermal trafen die Vereine bisher insgesamt aufeinander – immer in der 3. Liga. Dem heutigen Gastgeber gelang dabei kein einziger Sieg. Zweimal trennte man sich Unentschieden und zweimal gewannen die Würzburger Kickers. Die Chemnitzer treffen also nicht unbedingt auf einen Lieblingsgegner und auch der Heimvorteil macht da nicht unbedingt Mut, da man die beiden Niederlagen im eigenen Stadion kassierte und die Punkte in der Fremde holte.
12:41
Nach den bisherigen Partien des Spieltags sind beide Clubs in der Tabelle einen Platz nach hinten gerutscht. Der Chemnitzer FC steht auf einem Abstiegsrang (18.) kann mit einem Sieg, aber bis auf den sicheren 16. Rang vorrücken. Der Gast aus Würzburg liegt mit 19 Punkten auf dem 14. Platz und kann in der engen Tabelle mit drei Punkten sogar bis auf Platz acht vorrücken. Es ist für beide Seiten also durchaus ein richtungsweisendes Spiel und ein Unentschieden würde keinem so richtig weiterhelfen.
12:33
Hallo und herzlich willkommen zum 15. Spieltag in der 3. Liga und der Begegnung zwischen dem Chemnitzer FC und den Würzburger Kickers. Anstoß ist um 14 Uhr im Stadion an der Gellertstraße in Chemnitz. Viel Spaß!

Chemnitzer FC

Chemnitzer FC Herren
vollst. Name
Chemnitzer Fußballclub
Stadt
Chemnitz
Land
Deutschland
Farben
hellblau-weiß
Gegründet
15.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion an der Gellertstraße
Kapazität
16.061

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138