Suchen Sie hier nach allen Meldungen
4. Spieltag
03.08.2019 14:00
Beendet
U'haching
SpVgg Unterhaching
1:0
Hansa Rostock
Rostock
1:0
  • Felix Schröter
    Schröter
    29.
    Rechtsschuss
Stadion
Alpenbauer Sportpark
Zuschauer
4.500
Schiedsrichter
Marcel Gasteier

Liveticker

90
16:01
Fazit:
Die SpVgg Unterhaching siegt mit 1:0 gegen Hansa Rostock und gewinnt auch das zweite Heimspiel in der laufenden Saison. Damit sind die Oberbayern nicht nur erstmals in der noch jungen Saison ohne Gegentor geblieben, sondern auch weiterhin ungeschlagen. Angesichts einer richtig schwachen zweiten Halbzeit ist das Ergebnis aber durch und durch schmeichelhaft. Schwer vorstellbar, dass ein anderer Gegner aus dem überlassenen Spielgerät inklusive mehrerer defensiver Nachlässigkeiten ebenfalls so wenig gemacht hätte und ohne eigenen Torerfolg geblieben wäre. Mitunter auf dem Silbertablett servierte Haching den Gästen tolle Gelegenheiten und sprach buchstäblich eine Einladung nach der nächsten zum Gegentor aus, die seitens der Mannschaft von Jens Härtel allesamt unbeantwortet blieben. Lediglich ein abgefälschter Ball von Vollmann, der an die Unterkante der Latte ging, steht als praktisch einzige Hansa-Torchance zu Protokoll. Somit nimmt die Spielvereinigung sieben Punkte aus der englischen Woche mit, weiß aber, dass sie sich zukünftig noch steigern muss. Den Hanseaten jedoch steht definitiv eine ganz schwere Saison bevor, wenn der Einsatzwille und die Kampfbereitschaft sich nicht dramatisch verändern. Zu passiv, zu pomadig, zu ideenlos und insgesamt auch zu lustlos präsentierten sich die Rostocker in diesem Auswärtsspiel bei keineswegs unantastbaren Hausherren, die nun mit acht Punkten aus vier Spielen sehr gut dastehen und sich nach oben orientieren dürfen.
90
15:54
Spielende
90
15:54
Rostock bekommt noch einmal einen Freistoß an der Mittellinie. Kolke kommt mit nach vorne. Mantl erwischt den langen Ball an die Strafraumgrenze nicht richtig und hat anschließend Glück, dass der Ball keinem Rostocker vor die Füße fällt, der dann nur noch hätte einschieben müssen. Abermals kann Hansa eine Hachinger Nachlässigkeit nicht bestrafen.
90
15:52
Gelbe Karte für Thomas Hagn (SpVgg Unterhaching)
Der eingewechselte Hagn lässt sich beim Einwurf eine Spur zu lange Zeit und sieht die Gelbe Karten wegen Zeitspiels.
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
15:51
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft und alles sieht im Moment so aus, als würde Haching trotz schwacher Leistung in der zweiten Halbzeit tatsächlich dieses knappe Ergebnis über die Zeit bekommen.
87
15:49
Christoph Ehlich kommt ins Spiel. Gegen Würzburg reichten ihm vier Minuten für ein Tor und eine Vorlage. Ob er vorne noch einmal einen Akzent setzen kann?
87
15:48
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Christoph Ehlich
87
15:48
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Lucas Hufnagel
85
15:47
Fünf Minuten reguläre Spielzeit bleiben den Ostseestädtern noch, um irgendwie den Ausgleich zu erzielen. Wirklich engagiert nach vorne spielen die Rostocker allerdings nicht. Vielmehr verhält sich so eine Mannschaft, die bereits mit drei oder vier Toren zurückliegt und längst mit dem Spiel abgeschlossen hat.
83
15:45
Zumindest die Einwechslung von Elsamed Ramaj erweist sich als belebend für das Spiel. Der Neuzugang vom 1. FC Kaan-Marienborn ist nahezu überall auf dem Spielfeld anzutreffen, kann es aber natürlich nicht alleine regeln. Die restliche Rostocker Mannschaft wirkt nach wie vor pomadig.
80
15:42
Der Spielfluss ist passé. Auch, weil nach wenigen Bällen immer wieder ein Wechsel das Tempo herausnimmt. Haching scheint nun die Defensive verstärken zu wollen. Für den Torschützen Schröter kommt der defensive Stierlin. Die Hausherren, die es verpasst haben, mit einem zweiten Tor den Deckel vorzeitig auf die Partie zu machen, wollen die Führung allem Anschein nach über die Zeit retten.
78
15:41
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Niclas Stierlin
78
15:40
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Felix Schröter
77
15:40
Einwechslung bei Hansa Rostock: Sven Sonnenberg
77
15:40
Auswechslung bei Hansa Rostock: Adam Straith
76
15:38
Einwechslung bei Hansa Rostock: Elsamed Ramaj
76
15:38
Auswechslung bei Hansa Rostock: Pascal Breier
75
15:37
Brenzlige Situation. Ein weiter Ball findet den Weg in den Rostocker Strafraum, wo der erfahrene Straith gegen den eingewechselten Hagn erst zu halbherzig und dann etwas zu ruppig zu Werke geht. Der bislang souveräne Schiri signalisiert aber sofort, dass das für einen Strafstoß nicht reicht.
72
15:34
Großchance Haching! Kolke schiebt den Ball im Zentrum einem Hachinger Spieler in die Füße, der blitzschnell auf Schröter vorlegt. Aus ca. 14 Metern halblinker Position kann dieser frei abschließen. Kolke macht seinen Fehler aber mit einer starken Parade wieder wett.
70
15:32
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Thomas Hagn
70
15:31
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Luca Marseiler
69
15:31
Und da wäre das Hansa-Tor aus dem Nichts um ein Haar gewesen! Es ist die erste Torchance aus dem Spiel heraus - und ein absolutes Zufallsprodukt. Vollmanns Schuss von der Strafraumgrenze aus wird unglücklich abgefälscht und segelt über Keeper Mantl, der Glück hat, dass die Kugel von der Unterkante der Latte ins Feld zurück springt.
69
15:30
Haching überlässt Rostock weiterhin das Feld, anstatt auf das zweite Tor zu spielen. Ob sich das vielleicht noch rächt? Ein einziges Tor reicht den Gästen schließlich.
66
15:27
Jens Härtel reagiert und bringt mit John Verhoek einen frischen Stürmer. Marco Königs verlässt dafür das Feld. Stürmer gegen Stürmer - ein positionsgetreuer Wechsel.
65
15:27
Einwechslung bei Hansa Rostock: John Verhoek
65
15:26
Auswechslung bei Hansa Rostock: Marco Königs
65
15:26
Marseiler bringt den allerersten Hachinger Eckball hervorragend von rechts in den Strafraum. Schimmer springt am höchsten. Sein Kopfball geht jedoch knapp am Kasten der Gäste vorbei.
62
15:24
Eine halbe Stunde vor Schluss plätschert das Spiel ziemlich unspektakulär so vor sich hin. Will Rostock etwas Zählbares mitnehmen, sollte Jens Härtel so langsam aber sicher frische Akteure für neue Impulse ins Spiel bringen.
59
15:21
Haching lässt sich nach kurzer Drangphase wieder zurückfallen. Den Rostockern sind die 13 Neuzugänge anzumerken. Mit Eingespieltheit hat das jedenfalls nichts zu tun. Kaum ein Pass kommt punktgenau an. Im Gegenteil! Immer wieder blockieren schlampige Zuspiele den Spielaufbau und sorgen dafür, dass das Spieltempo immer dann völlig abflacht, wenn Haching seinen Gästen den Ballbesitz temporär überlässt.
56
15:19
Defensiv leistet sich Haching dennoch immer mal wieder eine Nachlässigkeit. Glück für die Oberbayern, dass Rostock die spielerischen Mittel bislang fehlen, Profit daraus zu schlagen. Im Spielaufbau zeichnen sich die Ostseestädter nach wie vor durch Ideenlosigkeit aus. Fast alles läuft über Ahlschwede auf links, was für die Hausherren ziemlich berechenbar ist.
53
15:14
Gelbe Karte für Maximilian Ahlschwede (Hansa Rostock)
Ahlschwede reagiert auf das Brutalo-Foul von Schwabl, der anschließend noch auf den am Boden liegenden Vollmann schimpft, und schubst diesen kurzerhand um. Auch das muss die Gelbe Karte geben.
53
15:14
Gelbe Karte für Markus Schwabl (SpVgg Unterhaching)
Schwabl kommt gegen Vollmann zu spät und senst den Rostocker brutal um. Mit der Gelben Karte ist er noch gut bedient.
52
15:13
Großchance für Unterhaching! Marseiler legt auf Hufnagel im Strafraum, der auf Schimmer durchsteckt. Fünf Meter vor dem Tor muss dieser den Ball eigentlich bloß noch irgendwo im Kasten unterbringen, zögert aber eine Sekunde zu lang. Kolke ist zur Stelle und kann sich dazwischen schmeißen.
50
15:12
Die Hausherren können mit diesem Ergebnis natürlich blendend leben und lassen die Gäste das auch spüren. Die Rostocker wissen, dass sie sich etwas einfallen lassen müssen. Bislang mangelt es jedoch weiterhin an Ideen.
47
15:09
Marseiler und Hufnagel wirbeln schon wieder am Rande des Rostocker Strafraums. Hufnagel legt an der Grundlinie auf Marseiler ab, der es aus ca. 16 Metern halbrechter Position direkt versucht. Der Schuss hat ein ordentliches Tempo, ist aber zwei Meter zu hoch. Die Truppe von Claus Schromm macht dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hat.
46
15:07
Die Kugel rollt wieder im Stadion am Sportpark und beide Mannschaften haben nicht gewechselt. Ob es nun ein anderes Spiel wird? Mit Sicherheit, denn inzwischen schüttet es regelrecht wie aus Eimern im Landkreis München. Der Rasen ist zwar im Topzustand, dennoch dürfte das Leder auf dem triefend nassen Untergrund jetzt etwas schwerfälliger laufen als in der ersten Halbzeit.
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:56
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit gehen Unterhaching und Rostock beim Stand von 1:0 in die Halbzeitpause. Die ersten zehn Minuten gehörten den Gästen aus Rostock. Spätestens aber mit der Systemumstellung vom 4-4-2 aufs 3-5-2 kam Haching zunehmend im Spiel an. Das Führungstor, das aus einem Bilderbuchspielzug heraus fiel, lag in der Luft. Am Ende muss die Hansa-Kogge sogar noch froh sein, sich in der anschließenden Phase nicht gleich noch das zweite Gegentor zu fangen und nur mit 0:1-Rückstand in die Unterbrechung zu gehen. So kann Jens Härtel nun möglicherweise noch an ein paar Schrauben drehen. Ein einziges Tor und das Spiel ist wieder offen. Aber: Die Ostseestädter sind in der 3. Liga der absolute Lieblingsgegner der Hachinger. Sechs der zwölf Duelle in dieser Spielklasse haben die Oberbayern gewonnen (drei Unentschieden, drei Niederlagen). Zuletzt sah es mit Sieg Nummer sieben ausgesprochen vielversprechend aus. Noch sind aber 45 Minuten zu absolvieren.
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
43
14:49
Jens Härtel steht mit verschränkten Armen und gesenktem Blick am Spielfeldrand. Die Körpersprache ist fast schon exemplarisch für das Spiel der Rostocker, die die Geschenke der wieder etwas nervöser wirkenden Hachinger einfach nicht annehmen wollen. Nach dem Greger-Fehlpass verunglückt nun eine Flanke vom Präsidenten-Sohn Schwabl. Sämtliche Offensivaktionen der Hansa gehen momentan aber auf Nachlässigkeiten der Hausherren zurück. Aus dem Spiel heraus geht bei Rostock seit geraumer Zeit rein gar nichts mehr.
40
14:46
Aus dem Nichts eine Großchance für die Rostocker! Greger spielt im Aufbau einen katastrophalen Fehlpass, aus dem ein vielversprechender Angriff entsteht. Breier spielt von rechts zentral auf Königs, der auf Höhe des Elfmeterpunktes sofort abschließt, allerdings nur seinen Gegenspieler trifft. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
38
14:43
Im Landkreis München beginnt es derweil wieder zu regnen. Ähnlich wechselhaft wie das Wetter ist auch das Spiel. Nachdem die Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern zunächst offensiv wie defensiv alles im Griff hatten, spielt im Moment ausschließlich die Spielvereinigung, die ihrem zweiten Tor weitaus näher ist als die Rostocker dem Ausgleich.
37
14:42
Von Rostock kommt im Moment absolut gar nichts mehr. Ein Freistoß von Korbinian Vollmann aus dem linken Mittelfeld kommt hoch in den Strafraum und kann problemlos vom bislang wenig geprüften Torwart Nico Mantl abgefangen werden.
36
14:40
Gelbe Karte für Luca Marseiler (SpVgg Unterhaching)
Auch Marseiler holt sich nun zu überambitioniert die Gelbe Karte ab, als er gegen Riedel ins Tackling geht, allerdings ausschließlich den Mann erwischt.
34
14:38
Gelbe Karte für Adam Straith (Hansa Rostock)
Stahl spielt einen langen Ball auf den starken Marseiler, der zum Sprint ansetzt und die Hand von Straith ins Gesicht bekommt. Eine klare Gelbe Karte, über die sich der Rostocker auch nicht beschwert.
34
14:38
Haching hat klar Oberwasser, während die Rostocker Kogge am Schwimmen ist. Die Kicker von Jens Härtel kommen kaum noch hinterher und stehen bei Weitem nicht mehr so gut am Mann.
31
14:37
Um ein Haar folgt direkt der Doppelschlag. Julian Riedel wirft sich in letzter Sekunde in den Torschuss von Stefan Schimmer. Rostock ist sichtlich gezeichnet vom Gegentor.
29
14:34
Tooor für SpVgg Unterhaching, 1:0 durch Felix Schröter
Die Hausherren gehen nach einem wunderschönen Angriff mit 1:0 in Führung. Der bärenstarke Marseiler spielt links einen Zuckerpass auf Schimmer, der alleine in den Strafraum eindringen kann. Uneigennützig legt er quer auf Schröter, der den Ball aus drei Metern nur noch ins leere Rostocker Tor einschieben muss. Ein toller Spielzug!
26
14:32
Pfosten! Und auf einmal tankt sich Heinrich durch und steht nach Doppelpass mit Marseiler frei am Strafraum. Er zieht auf der Linie stehend mit rechts aufs lange Eck ab. Kolke macht sich lang, kommt aber nicht an die Kugel, die gegen den Pfosten knallt. Glück für die Ostseestädter, die bei dem Doppelpass sehr alt ausgesehen haben.
25
14:30
Auch ein langer Diagonalball von Winkler ist zu lang für Marseiler und landet im Toraus. Mehrfach kommen bei Haching die Bälle nicht an. Das wirkt in Verbindung mit schon zwei verstolperten Torschüssen ungewohnt nervös bei den Hausherren.
23
14:29
Ein Einwurf von links kommt zu Stefan Schimmer, der nach einer Körpertäuschung ins Zentrum an die Strafraumgrenze vorstößt. Sein verunglückter Schuss ist aber weder Torschuss noch Vorlage. Keeper Markus Kolke nimmt den Ball sicher auf.
21
14:26
Felix Schröter setzt sich rechts per Dribbling durch und passt auf Luca Marseiler. Sofort sind wieder zwei Spieler von Hansa zur Stelle und klären die Situation.
18
14:24
Hansa Rostock steht defensiv sehr diszipliniert und lässt kaum etwas zu. Nach Balleroberung geht es blitzschnell und ohne Geplänkel im Mittelfeld nach vorne. Bislang setzen die Hanseaten die taktische Vorgabe von Coach Jens Härtel mustergültig um. Haching kommt zwar immer besser in die Partie, findet aber kein Durchkommen.
15
14:20
Nachdem Schwabl offensiv nicht schnell genug war und eine vielversprechende Vorlage beim Gegner landet, kontert Rostock. Greger kann Breier im finalen Eins gegen Eins gerade noch entscheidend genug stören, sodass der Angriff verpufft. Der Hansa-Stürmer wäre ansonsten durch gewesen. Das Tempo steigt.
13
14:18
Haching hat nach dem zahmen Beginn umgestellt. Der blasse Grauschopf, der als Linksverteidiger bislang eine Art Schwachstelle war, rückt ins Zentrum. Aus dem 4-4-2 wird ein 3-5-2. Bislang mit Erfolg, denn die Oberbayern kommen zunehmend ins Spiel.
10
14:15
Alexander Winkler läuft an, trifft den Ball mit links aber nicht richtig. Das Leder kullert aufs Zentrum des Rostocker Tors, wo Markus Kolke es sicher aufnimmt.
9
14:14
Haching kombiniert sich erstmals durch das Mittelfeld durch. Rieble wird von Marseiler gelegt. Der Schiri belässt es bei einer Ermahnung. Trotzdem eine ideale Freistoßposition: Ca. 22 Meter zentral. Winkler und Schimmer stehen bereit.
6
14:11
Beinahe hätte es das erste Mal im Tor der Spielvereinigung geklingelt. Der erste Eckball der Gäste von rechts findet zunächst keinen Abnehmer, ehe einem Rostocker Angreifer aus ca. neun Metern Distanz der Ball verzieht. Haching bekommt die Kugel aber nicht aus dem Strafraum, sodass der Abpraller zur rechten Grundlinie von Korbinian Vollmann gefährlich als Flanke hineinkommt. An Freund und Feind vorbei bleibt es aber bei einer brenzligen Situation. Die Anfangsphase gehört jedenfalls klar dem vierfachen DDR-Meister.
4
14:09
Haching überlässt den Rostockern bislang die Anfangsphase. Die Ostseestädter bauen über ihr Kurzpassspiel Sicherheit auf, werden bislang aber von den Hausherren nicht wirklich gestört. Die Oberbayern gehen erst in ihrem eigenen Drittel in den Zweikampf.
1
14:04
Nachdem Schiedsrichter Marcel Gasteier bei drei Spielern die falsche Farbe des Tapes an den Stutzen moniert hat, kann die Begegnung mit vier Minuten Verzögerung angepfiffen werden. An die 800 Fans aus Rostock haben die beschwerliche Anreise, die die längste der gesamten 3. Liga ist, auf sich genommen. Die Mannschaft hat derweil den Flieger genommen. Ob die Kicker aus Mecklenburg-Vorpommern dadurch etwas frischer in das Match gehen? Die Anfangsphase wird es zeigen!
1
14:04
Spielbeginn
13:58
In wenigen Augenblicken startet die Begegnung der beiden ehemaligen Bundesligisten. Schiedsrichter der Partie ist übrigens Marcel Gasteier aus Lahnstein. Bislang pfiff der 30-jährige Polizist in der Saison 2019/20 lediglich ein Spiel in der Regionalliga Südwest, bei dem er fünf Gelbe Karten zeigte. Im Stadion am Sportpark in Unterhaching war er allerdings bereits in der Vorsaison ein gern gesehener Gast. So leitete er unter anderem den 6:0-Kantersieg über Fortuna Köln, bei dem er nicht nur einen Spieler der Gäste früh vom Platz stellte, sondern den Oberbayern gleich zwei Elfmeter zusprach.
13:52
Bei den Gästen aus Mecklenburg-Vorpommern gibt es nicht eine einzige Änderung. Trainer Claus Schromm schickt exakt die Elf von Anfang an aufs Feld, die unter der Woche beim 2:1-Sieg gegen Bayern München II zu überzeugen wusste. Möglicherweise ist es aber auch auf eine Ermangelung an Alternativen zurückzuführen, denn mit Erik Engelhardt, Lucas Scherff, Paul Wiese und Aaron Opoku – am ersten Spieltag noch mit Torerfolg gegen Viktoria Köln – fehlen bei Rostock ebenfalls vier Spieler verletzungsbedingt.
13:45
In der Startaufstellung der Gastgeber stehen mit Felix Schröter, Paul Grauschopf und Lucas Hufnagel dennoch drei Spieler, die gegen Uerdingen nicht begonnen haben. Jim-Patrick Müller und Niclas Stierlin nehmen dafür zunächst auf der Bank Platz. Jannik Bandowski – unter der Woche noch in der Startelf – steht derweil gar nicht im Aufgebot.
13:39
Ohnehin müssen die Kicker aus dem Landkreis München sich vor ihren eigenen Fans heute wieder etwas berappeln. Unter der Woche in Uerdingen hat die Spielvereinigung schließlich zwei Punkte liegen gelassen, als nicht nur eine 2:0-Führung verspielt wurde, sondern 51 Minuten plus Nachspielzeit in Überzahl nicht in einen weiteren Treffer mündeten. Trainer Claus Schromm fehlen aktuell mit Endres, Hain, Kaltner und Welzmüller vier Akteure, weshalb die Hachinger unter der Woche auch auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt haben. Der 33-jährige Goalgetter Dominik Stroh-Engel bringt viel Torgefahr mit, ist aber für die Partie gegen die Ostseestädter noch nicht in den Kader berufen worden.
13:33
Auch Unterhaching war bislang in puncto Gegentoren kein Kind von Traurigkeit. Zwar sind die acht erzielten Treffer nach drei Spieltagen Ligaspitze, die sieben Gegentore dafür aber der drittschlechteste Wert der 3. Liga. Dementsprechend fällt auch die Einschätzung von Hansa-Coach Härtel beim NDR aus: „Wenn Unterhaching in den Fluss kommt, können sie jeder Mannschaft Probleme bereiten und viele Tore schießen. Wir müssen wachsam sein, gut verteidigen und eine gute Balance zwischen Offensive und Defensive finden.“
13:25
Dass es ganz ohne Startschwierigkeiten aber nicht gehen würde, war allen Beteiligten im Umfeld der Hanseaten gewiss klar. Sage und schreibe 13 Neuzugänge heuerten im Sommer auf der Kogge an, aus denen Trainer Jens Härtel nun eine funktionierende Einheit schmieden muss. Gerade in der Defensive bedarf es dabei einigen Nachjustierungen. So kassierte Hansa in allen drei Ligaspielen mindestens ein Gegentor.
13:19
Hansa Rostock hingegen konnte gerade erst in der englischen Woche einen Fehlstart abwenden. Gegen die zweite Garnison von Bayern München feierte der vierfache DDR-Meister beim 2:1-Sieg den ersten Dreier der neuen Saison, nachdem es zuvor auswärts in Halle eine 0:1-Pleite gab, ehe am ersten Spieltag zuhause gegen Aufsteiger Viktoria Köln eine 3:0-Führung noch verspielt wurde (Endstand: 3:3).
13:14
Letzte Saison in der 3. Liga war es dabei jeweils ein Spiel der Heimmannschaft. Vor fast genau einem Jahr siegte Haching am 11. August 2018 mit 2:1. Das Rückspiel im Februar 2019 gewann die Hansa-Kogge mit 2:0. Behält auch heute wieder der Gastgeber die Nase vorne? Zumindest ist die Mannschaft von Claus Schromm besser aus den Startlöchern gekommen. Ein Sieg und zwei Remis aus den ersten drei Spielen bedeuten, dass Haching nach wie vor ungeschlagen ist.
13:06
Exakt 20 Jahre ist es nun her, dass die SpVgg Unterhaching und Hansa Rostock gemeinsam in der Fußball-Bundesliga spielten. Zwischen 1999 und 2001 finden sich in ihrer gemeinsame Historie somit vier Partien aus der höchsten deutschen Spielklasse. Insgesamt gab es dieses Duell bereits 24 Mal. Die Bilanz liest sich ausgeglichen. Mit neun gewonnenen Spielen führen die Ostseestädter nur knapp vor den acht Siegen der Oberbayern, während sieben Unentschieden den direkten Vergleich abrunden.
12:59
Herzlich willkommen in Unterhaching im Stadion am Sportpark, wo heute am 4. Spieltag der 3. Liga der Ball zwischen zwei ehemaligen Bundesligisten rollt!

SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Unterhaching
Stadt
Unterhaching
Land
Deutschland
Farben
rot-blau
Gegründet
01.01.1925
Sportarten
Fußball, Bob
Stadion
Alpenbauer Sportpark
Kapazität
15.053

Hansa Rostock

Hansa Rostock Herren
vollst. Name
Fussball Club Hansa Rostock
Stadt
Rostock
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
28.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
Ostseestadion
Kapazität
29.000