Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
SV Meppen Hallescher FC
90.
16:04
Fazit:
Mit einem Last-Minute-Treffer gewinnt der Hallesche FC das Keller-Duell gegen den SV Meppen mit 3:2 und sammelt ganz wichtige drei Zähler im Kampf um den Klassenverbleib. Am Ende von knappen 100 Minuten Spielzeit geht der Sieg für die Gäste auch durchaus in Ordnung, denn von zwei spielerisch schwachen Teams war der HFC das deutlich aktivere. Dementsprechend ging man auch bereits in der ersten Hälfte durch Berko in Führung und als bei den Gastgebern dann noch Vogt mit Gelb-Rot vom Rasen musste, sah es düster aus für den SV Meppen. Nach einem Standard kamen die Emsländer nochmal zurück und wehrten sich auch nach dem direkten Nackenschlag weiter. Allerdings konnte man offensiv zu selten Akzente setzen und in Unterzahl schaffte der SVM es dann nicht, das 2:2 am Ende über die Runden zu bringen.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
90.
16:04
Fazit:
Der VfL Osnabrück dreht die Partie und gewinnt glücklich in Saarbrücken! Nachdem das Heimteam in Durchgang eins den geordneteren und zielstrebigeren Eindruck gemacht hatte und verdient in Führung lag, drängte es auch im zweiten Durchgang auf einen Treffer. In den ersten zehn Minuten des zweiten Abschnitts hätte gleich mehrfach das 2:0 fallen müssen, doch der FCS vergab teils kläglich. Aus dem Nichts gelang dann dem VfL Mitte des Durchgangs der Doppelschlag mit Treffern von Simakala und Engelhardt. Im Anschluss kam Saarbrücken nicht mehr in gefährliche Abschlusspositionen, Osnabrück stand sicher und klaut die drei Punkte aus dem Saarland.
SV Meppen Hallescher FC
90.
16:04
Fazit:
Mit einem Last-Minute-Treffer gewinnt der Hallesche FC das Keller-Duell gegen den SV Meppen mit 3:2 und sammelt ganz wichtige drei Zähler im Kampf um den Klassenverbleib. Am Ende von knappen 100 Minuten Spielzeit geht der Sieg für die Gäste auch durchaus in Ordnung, denn von zwei spielerisch schwachen Teams war der HFC das deutlich aktivere. Dementsprechend ging man auch bereits in der ersten Hälfte durch Berko in Führung und als bei den Gastgebern dann noch Vogt mit Gelb-Rot vom Rasen musste, sah es düster aus für den SV Meppen. Nach einem Standard kamen die Emsländer nochmal zurück und wehrten sich auch nach dem direkten Nackenschlag weiter. Allerdings konnte man offensiv zu selten Akzente setzen und in Unterzahl schaffte der SVM es dann nicht, das 2:2 am Ende über die Runden zu bringen.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
90.
16:02
Fazit:
Schiedsrichter Welz pfeift das Spiel ab. Dynamo Dresden gewinnt das Derby gegen Aue am Ende knapp mit 1:0. In einem turbulenten Spiel kamen vor allem die Gäste besser in die Partie, vergaben jedoch mehrere Hochkaräter. Dresden wurde daraufhin immer stärker und ging kurz vor der Halbzeit in Person von Arslan vom Punkt in Führung. In einer unterhaltsamen und mitreißenden zweiten Halbzeit ging es hin und her, doch beide Mannschaft vergaben Großchance um Großchance. Am Ende rettet Dresden das 1:0 über die Zeit und hält den Anschluss an die Aufstiegsplätze.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
90.
16:02
Spielende
SV Meppen Hallescher FC
90.
16:00
Spielende
TSV 1860 München Viktoria Köln
90.
16:00
Fazit:
Der TSV 1860 München verliert auch die erste Partie unter Maurizio Jacobacci und setzt seinen Negativ-Lauf fort, wohingegen die Kölner mit einem sehr effektiven 1:0-Sieg nun mit 35 Punkten zu den Löwen aufgeschlossen haben. Die Münchner starteten besser in die Partie, verzeichneten aber nur eine Halb-Chance durch Bär. Die Kölner wurden zwar auch nur selten wirklich gefährlich, schlugen aber in Person von Philipp nach einem kapitalen Abwehrfehler von Verlaat und seinen Nebenmännern zu. In der zweiten Halbzeit spielten nur noch die Löwen, ohne dabei aber wirklich gefährlich zu werden. Zwei Abschlüsse von Holzhauser und Boyamba sorgten zumindest für ein klein wenig Torgefahr, waren letztlich aber zu wenig. Zu keiner Zeit hatte man das Gefühl, das die Münchner ein Tor erzielen würden. Demnach ist der Sieg für Köln trotz der eigenen Chancen-Armut nicht unverdient.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
90.
15:59
Gelbe Karte für Tom Baumgart (Erzgebirge Aue)
Wegen Schwalbe.
FSV Zwickau SC Verl
90.
15:59
Fazit:
Der FSV Zwickau holt im Kampf um den Klassenerhalt mit einem 2:1-Sieg über den SC Verl drei wichtige Punkte. Im ersten Durchgang trafen die Hausherren gleich zweimal zum perfekten Zeitpunkt. Zunächst brachte Johan Gómez das Heimteam in der 3. Minute in Führung. Kurz vor der Pause legte Yannic Voigt (43.) das 2:0 nach. Im zweiten Durchgang konzentrierten sich die Gastgeber auf die Verteidigung. Verl hatte viel Ballbesitz, aber kam nur selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Die beste Chance vergab Mael Corboz, der mit einem Elfmeter an Johannes Brinkies scheiterte. Ein Eigentor durch Davy Frick brachte in der 90. Minute doch noch den Anschlusstreffer, aber der FSV rettete den Sieg über die Zeit.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
90.
15:58
Spielende
SV Meppen Hallescher FC
90.
15:58
Einwechslung bei Hallescher FC: Louis Samson
SV Meppen Hallescher FC
90.
15:57
Auswechslung bei Hallescher FC: Sebastian Müller
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
90.
15:57
Osnabrück kann sich auf der rechten Offensivseite festsetzen und Kleinhansl darf ein Einwurf-Festival ausführen.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
90.
15:57
Aue macht jetzt Druck, doch die Gastgeber halten die Veilchen weitestgehend vom eigenen Tor weg. Geht hier noch was für die Gäste?
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
90.
15:56
Fünf Minuten gibt es oben drauf. Grund sind mehrere Verletzungsunterbrechungen.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
90.
15:56
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SV Meppen Hallescher FC
90.
15:55
Tooor für Hallescher FC, 2:3 durch Timur Gayret
Von wegen Punkt gerettet! Der Hallesche FC überwindet doch noch Erik Domaschke im Kasten der Gastgeber und trifft den Lucky Punch! Deniz hatte Gayret in Szene gesetzt, der im Strafraum gleich der Hausherren stehen lässt und das Leder durch die Beine von Domaschke zum möglichen Sieg in die Maschen schiebt.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
89.
15:55
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Jonathan Meier
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
90.
15:55
Fazit:
Der dreifache Hollerbach ebnet Wiesbaden den Weg zum 4:1 über den überforderten FC Ingolstadt. Der Dosenöffner war der Torwartfehler von Funk in Halbzeit Nummer eins. Danach machte es Wiesbaden clever und besonders Hollerbach nutzte seine Chancen besonders effizient. Den Schlusspunkt setzte Froese vom Elfmeterpunkt und beendete die Talfahrt der Gastgeber. Damit sichert Wiesbaden den dritten Platz ehe es nächste Woche gegen Saarbrücken geht. Ingolstadt empfängt die zweite Mannschaft des SC Freiburg. Danke fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal!
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
89.
15:55
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Dennis Borkowski
SV Meppen Hallescher FC
90.
15:55
Domaschke rettet hier wohl den Punkt! Der Schlussmann des SV Meppen ist gegen einen Abschluss von Deniz zur Stelle. Der Offensivmann hatte den Keeper aus der Distanz zu einer tollen Parade gezwungen.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
89.
15:55
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Manuel Schäffler
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
89.
15:55
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Stefan Kutschke
TSV 1860 München Viktoria Köln
90.
15:54
Spielende
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
90.
15:54
Gelbe Karte für Philipp Kühn (VfL Osnabrück)
Wegen Zeitspiels sieht der Torhüter auch noch die Gelbe Karte.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
88.
15:54
Gelbe Karte für Linus Rosenlöcher (Erzgebirge Aue)
Aue will einen Elfmeter haben, doch Welz entscheidet auf Weiterspielen. Rosenlöcher beschwert sich und kassiert die nächste Verwarnung.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
90.
15:54
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
90.
15:54
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Paterson Chato
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
90.
15:54
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ba-Muaka Simakala
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
90.
15:53
Saarbrücken kommt nicht mehr wirklich in Abschlusspositionen. Können sie noch einen entscheidenden Nadelstich setzen?
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
87.
15:53
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
TSV 1860 München Viktoria Köln
90.
15:53
Lex verlagert den Ball von der rechten Seite zu Boyamba, der an der linken Strafraumecke abzieht. Siebert stellt sich jedoch in die Schussbahn und blockt den Abschluss des Münchners.
SV Meppen Hallescher FC
90.
15:53
Gelbe Karte für David Blacha (SV Meppen)
Der Kapitän der Hausherren unterbindet einen Gegenangriff der Hallenser mit einem Taktischen Foul.
SV Meppen Hallescher FC
90.
15:53
Vier Minuten gibt es noch einmal oben drauf. Kann hier eines der beiden Teams doch noch den Lucky Punch schaffen?
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
87.
15:53
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
FSV Zwickau SC Verl
90.
15:53
Spielende
SV Meppen Hallescher FC
90.
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
87.
15:52
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Maxi Thiel
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
90.
15:52
Spielende
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
87.
15:51
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Borys Tashchy
FSV Zwickau SC Verl
90.
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
TSV 1860 München Viktoria Köln
90.
15:51
Die Löwen bekommen vier Minuten Zeit für den Ausgleich, werden aber einfach nicht gefährlich. Die Kölner stehen tief und köpfen alles aus den Strafraum, was hoch in die Gefahrenzone segelt.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
87.
15:51
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Alexander Sorge
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
87.
15:51
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
SV Meppen Hallescher FC
88.
15:51
Es laufen die letzten Minuten in Meppen. Halle rennt nochmal an und versucht auf das 3:2 zu drängen. Beiden Teams merkt man nun aber auch an, dass man hier bloß nicht zu viel Risiko gehen will. Eine Niederlage gegen einen direkten Kontrahenten können beide Mannschaften nicht gebrauchen.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
87.
15:50
Rizzuto findet im Zentrum den auffälligen Günther-Schmidt, der Grimaldi einsetzt. Der Angreifer steht dabei aber deutlich im Abseits und wird zurückgepfiffen, bevor er abschließen kann.
TSV 1860 München Viktoria Köln
90.
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
TSV 1860 München Viktoria Köln
89.
15:50
Gelbe Karte für Lars Dietz (Viktoria Köln)
Der Kölner schießt unnötigerweise den Ball weg und kassiert dafür eine Verwarnung.
TSV 1860 München Viktoria Köln
88.
15:50
Kobylanski schlägt einen Eckball von der rechten Seite gefährlich vor das Tor. Bär kommt fünf Meter vor dem Gehäuse unter Bedrängnis mit dem Kopf an den Ball, verfehlt das Tor mit einem zu hoch angesetzten Kopfball aber deutlich.
FSV Zwickau SC Verl
90.
15:49
Tooor für SC Verl, 2:1 durch Davy Frick (Eigentor)
Wird es doch noch einmal spannend? Aus dem linken Halbfeld fliegt ein Ball von Tom Baack in den Zwickau-Strafraum. Davy Frick versucht sich wegzuducken, aber lenkt die Kugel unglücklich mit dem Rücken ins eigene Tor.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
90.
15:49
Gelbe Karte für John Iredale (SV Wehen Wiesbaden)
Iredale grätscht Sarpei im Mittelkreis von hinten in die Beine und bekommt dafür die Gelbe Karte.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
90.
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
FSV Zwickau SC Verl
87.
15:49
Eine Flanke von der linken Seite pflückt Johannes Brinkies aus der Luft. Die Weichen stehen für den FSV auf Sieg. Es wäre der erste Heimsieg seit dem 15. Spieltag.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
86.
15:48
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
86.
15:48
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Erik Engelhardt
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
84.
15:48
Das Spiel hat sich wieder etwas beruhigt. Aue ist in diesen Minuten aktiver, schafft es aber nicht zwingend gefährlich zu werden. Das Geschehen spielt sich weitestgehend im Mittelfeld ab.
SV Meppen Hallescher FC
86.
15:48
Einwechslung bei Hallescher FC: Nik Omladič
SV Meppen Hallescher FC
86.
15:47
Auswechslung bei Hallescher FC: Tom Zimmerschied
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
84.
15:47
Kühn will einen hohen Ball aus der Gefahrenzone fausten, trifft dabei aber auch Grimaldi. Der Schiedsrichter entscheidet aber auf Eckstoß, den Uaferro am zweiten Pfosten über den Kasten wuchtet.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
90.
15:47
Reinthaler verpasst das 5:1 per Kopf! Nach einer Ecke von rechts ist er seinen Gegnern im Luftkampf überlegen und trifft per Kopf den linken Pfosten.
SV Meppen Hallescher FC
85.
15:47
Faßbender versucht es nun einfach Mal aus 20 Metern! Felix Gebhardt im Kasten der Gäste hat Mühe mit diesem Aufsetzer, pariert den Ball aber am Ende dann doch etwas unkonventionell.
TSV 1860 München Viktoria Köln
86.
15:46
Den Löwen läuft langsam, aber sicher die Zeit davon und viel Nachspielzeit wird es wohl nicht geben. Es fehlt einfach ein weibliches Mittel, um die Köln-Abwehr zu brechen. Soeben hat Lex am langen Pfosten eine Hereingabe von Martin Kobylański verpasst.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
81.
15:45
Gelbe Karte für Jakob Lewald (Dynamo Dresden)
Lewald rutscht in seinen Gegenspieler und sieht Gelb.
TSV 1860 München Viktoria Köln
84.
15:45
Einwechslung bei TSV 1860 München: Fynn-Luca Lakenmacher
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
81.
15:45
Jetzt auch die ersten Wechsel auf Seiten von Aue: Huth und Besong sollen frischen Wind für die Schlussphase bringen.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
84.
15:45
Gelbe Karte für Jannes Wulff (VfL Osnabrück)
Wulff bringt den nach vorne präschenden Gaus zu Fall und sieht Gelb für das taktische Foul.
TSV 1860 München Viktoria Köln
84.
15:45
Auswechslung bei TSV 1860 München: Raphael Holzhauser
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
87.
15:45
Das war wohl der endgültige K.O. für Ingolstadt, denn der FCI konnte sich nach dem frühen 1:3 kurz nach dem Seitenwechsel nicht mehr vom Rückstand erholen und blieb in der zweiten Hälfte offensiv komplett blass.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
80.
15:44
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Paul-Philipp Besong
TSV 1860 München Viktoria Köln
84.
15:44
Einwechslung bei Viktoria Köln: Kevin Lankford
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
80.
15:44
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Marvin Stefaniak
TSV 1860 München Viktoria Köln
84.
15:44
Auswechslung bei Viktoria Köln: Simon Handle
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
81.
15:44
Beermann klärt im letzten Moment gegen Cuni. Der Angreifer wird mit einem langen Ball angespielt, zögert dann aber zu lange beim Abschluss. Beermann packt die Grätsche aus und verteidigt die Führung sehenswert!
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
80.
15:44
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Elias Huth
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
80.
15:44
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Marco Schikora
TSV 1860 München Viktoria Köln
83.
15:43
Kobylanski und Boyamba sorgen als Joker durchaus für Wirbel. Ersterer findet Boyamba mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld am langen Pfosten. Der 26-Jährige bekommt jedoch nicht mehr ausreichend Druck auf den Ball, weshalb Voll mit dem Kofstoß aus sieben Metern keine Probleme hat.
FSV Zwickau SC Verl
84.
15:43
Elfmeter verschossen von Mael Corboz, SC Verl
Starke Parade! Mael Corboz zielt druckvoll auf die linke Torecke, aber Johannes Brinkies hat den richtigen Riecher. Er wehrt den Ball zur Seite ab. Es bleibt beim 2:0.
SV Meppen Hallescher FC
81.
15:43
Gelbe Karte für Nico Hug (Hallescher FC)
Hug lässt sich viel zu leicht von Eixler austanzen und kann sich dann nur noch mit einem Foul helfen. Klar, auch das muss Gelb geben.
FSV Zwickau SC Verl
83.
15:43
Elfmeter für den SC Verl! Joel Grodowski zieht rechts in den Strafraum ein. Dabei wird er von Davy Frick zu Boden gebracht. Der Referee zeigt sofort auf den Punkt.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
78.
15:42
Gelbe Karte für Marco Schikora (Erzgebirge Aue)
Schikora sieht die nächste Verwarnung für ein taktisches Foul.
SV Meppen Hallescher FC
80.
15:42
Einwechslung bei SV Meppen: Morgan Faßbender
SV Meppen Hallescher FC
80.
15:42
Auswechslung bei SV Meppen: Johannes Manske
TSV 1860 München Viktoria Köln
81.
15:42
Viktoria Köln wird erstmals in Halbzeit zwei gefährlich! Niklas May wird auf der linken Strafraumseite freigespielt, von wo er es mit einer flachen Hereingabe direkt vors Tor probiert. Dem eingewechselten Becker fehlt aber ein Schritt, um zum wohl vorentscheidenden 2:0 einschieben zu können.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
78.
15:41
Im Spiel ist jetzt richtig Feuer drin! Saarbrücken läuft mit wütenden Angriffen an, Osnabrück steht aber sicher und kann das Heimteam vom Tor fernhalten. Die Lila-Weißen lauern auf Konter, um den Deckel draufzumachen.
SV Meppen Hallescher FC
77.
15:41
Etwas mehr als eine Viertelstunde ist noch zu spielen und den Zuschauern steht hier mit Sicherheit eine wilde Schlussphase bevor. Ein Punkt hilft nämlich beiden Mannschaften tabellarisch nur bedingt weiter. Gerade der HFC nach doppelter Führung und in Überzahl wird hier unbedingt den Dreier wollen.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
84.
15:41
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 4:1 durch Kianz Froese
Froese behält vom Punkt die Nerven und versenkt sicher rechts unten.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
76.
15:41
Gelbe Karte für Elias Huth (Erzgebirge Aue)
Huth, der sich draußen hinter dem Tor warmmacht, beschwert sich bei Welz und wird verwarnt.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
83.
15:41
Elfmeter für Wiesbaden! Taffertshofer geht einem eigentlich schon geklärten Ball nach und wird dabei von Funk am Fuß getroffen. Schiedsrichter Alt leicht dieser leichte Kontakt am rechten Fuß und zeigt sofort auf den Punkt.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
82.
15:40
Hollerbach wird bei seiner Auswechslung von den Rängen gefeiert und mit viel Applaus bedacht. Der Matchwinner wird durch Iredale ersetzt. Außerdem verlässt Brumme das Feld und Reinthaler bekommt noch ein paar Minuten Einsatzzeit.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
81.
15:39
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Max Reinthaler
TSV 1860 München Viktoria Köln
79.
15:39
Gelbe Karte für Jesper Verlaat (TSV 1860 München)
Verlaat kommt im Duell mit Fritz zu spät und hält dabei den Schlappen drüber. Dafür kassiert er zu Recht die gelbe Karte und fehlt am nächsten Wochenende gegen Duisburg.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
81.
15:39
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
TSV 1860 München Viktoria Köln
79.
15:39
Boyamba bedient Lannert, der eine gefährliche Flanke in den Kölner Strafraum bringt. Dietz klärt per Kopfball-Kerze, kann damit die Gefahr aber bannen.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
76.
15:38
Gelbe Karte für Marvin Cuni (1. FC Saarbrücken)
Die Bayern-Leihgabe kommt gegen Kleinhansl zu spät und läuft den Außenverteidiger um. Für das Frustfoul gibt´s Gelb!
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
81.
15:38
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
FSV Zwickau SC Verl
78.
15:38
Mit Robin Ziegele bringt Ronny Thielemann einen weiteren Verteidiger. Der Sieg soll mit allen Mitteln die zur Verfügung stehen über die Zeit gebracht werden. Den Gästen hingegen läuft die Zeit langsam aber sicher davon.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
81.
15:38
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
74.
15:38
Simakala zieht eine Ecke auf den kurzen Pfosten, wo ein Mitspieler den Ball an den Außenpfosten köpft. Batz wäre aber ohnehin dagewesen.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
74.
15:37
Stefaniak geht links im Strafraum ins Dribbling und setzt sich gegen vier Dresdener durch. Im Fünfmeterraum angekommen, wird er im letzten Moment von Knipping gestoppt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
77.
15:37
Einwechslung bei Viktoria Köln: Hamza Saghiri
TSV 1860 München Viktoria Köln
77.
15:37
Auswechslung bei Viktoria Köln: Marcel Risse
FSV Zwickau SC Verl
77.
15:37
Einwechslung bei FSV Zwickau: Robin Ziegele
TSV 1860 München Viktoria Köln
77.
15:37
Einwechslung bei Viktoria Köln: André Becker
FSV Zwickau SC Verl
77.
15:37
Auswechslung bei FSV Zwickau: Johan Gómez
SV Meppen Hallescher FC
74.
15:36
Tooor für SV Meppen, 2:2 durch Lukas Mazagg
Der erneute Ausgleich! Und was für ein Tor von Lukas Mazagg! Nach einer Flanke von der rechten Seite wird der Ball in den Rückraum geklärt, wo Mazagg einfach mal Volley abzieht und die Kugel herrlich trifft. Das Spielgerät setzt noch einmal auf und schlägt im rechten Eck ein.
TSV 1860 München Viktoria Köln
77.
15:36
Auswechslung bei Viktoria Köln: Robin Meißner
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
78.
15:36
Wiesbaden überlässt den Gästen in dieser Schlussphase zwar mehr den Ball, aber gefährlich wird es durch die Ingolstädter gar nicht mehr. Die Schanzer müssen sogar noch aufpassen, dass ein weiterer Konter über Hollerbach nicht zum nächsten Gegentreffer führt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
75.
15:36
Knifflige Szene vor dem Viktoria-Strafraum! Holzhauser bedient Boymaba, der auf Höhe der Mittellinie an Siebert vorbeiläuft und anschließend von diesem verfolgt wird. Der Abwehrspieler kann aufschließen und bedrängt den Münchner ein wenig mit den Armen. Boyamba kommt direkt zu Fall und fordert einen Freistoß. Es ist aber durchaus ok, diesen leichten Kontakt nicht als Foul zu bewerten.
SV Meppen Hallescher FC
73.
15:35
Gelbe Karte für Lukas Eixler (SV Meppen)
Unnötiges Foul des Youngsters, der im Mittelfeld übermotiviert zur Sache geht und dafür zurecht Gelb sieht.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
72.
15:35
Neue Impulse auf Seiten von Dresden: Lemmer und Oehmichen sind jetzt in der Partie.
SV Meppen Hallescher FC
72.
15:35
Der HFC hat nun auf der rechten Seite mal etwas Platz und wieder ist Zimmerschmied beteiligt. Der Schütze zum 2:1 zieht einfach mal ab, Domaschke ist aber auf dem Posten.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
71.
15:35
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Jonas Oehmichen
FSV Zwickau SC Verl
75.
15:35
Einwechslung bei SC Verl: Nikos Zografakis
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
71.
15:35
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Niklas Hauptmann
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
71.
15:35
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Jakob Lemmer
FSV Zwickau SC Verl
75.
15:35
Auswechslung bei SC Verl: Luca Stellwagen
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
71.
15:35
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Marvin Cuni
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
71.
15:35
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Dave Gnaase
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
71.
15:34
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Christian Conteh
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
71.
15:34
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Richard Neudecker
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
71.
15:34
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Kasim Rabihic
FSV Zwickau SC Verl
74.
15:34
Eine Hereingabe von der rechten Seite erreicht am zweiten Pfosten Maximilian Wolfram. Sein Abschluss aus fünf Metern ist jedoch zu unplatztiert. Johannes Brinkies nimmt den Ball mit beiden Händen auf.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
71.
15:34
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Marcel Gaus
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
71.
15:33
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Dominik Ernst
TSV 1860 München Viktoria Köln
73.
15:33
Martin Kobylański bedient Joseph Boyamba, der links neben dem Strafraum gegen Siebert ins Dribbling geht. Der Innenverteidiger fährt die Schulter aus und stoppt den Münchner - allerdings auf Kosten eines Freistoßes. Einen großen Preis muss Siebert dafür aber nicht zahlen, weil Kobylanski die gute Gelegenheit mit einem Direktschuss, der fünf Meter über den Kasten geht, liegen lässt.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
76.
15:33
Gelbe Karte für Visar Musliu (FC Ingolstadt 04)
Musliu weiß sich im Zweikampf mit Goalgetter Hollerbach nur mit einem Foul zu helfen. Sein Einsatz gilt nur dem Körper, sicher spielt hier auch ein wenig Frustration mit. Hollerbach richtet sich nach einigen Sekunden wieder auf.
SV Meppen Hallescher FC
69.
15:32
Halle macht es in dieser Phase sehr clever. Die Gäste nutzen ihre Überzahl und lassen den Ball laufen. Meppen kommt hier aktuell kaum an die Kugel.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
69.
15:32
Jetzt brennt es wieder auf der anderen Seite! Über die rechte Seite setzt sich der FCS mit Rabihic durch und Kerbers Kopfball im Zentrum landet an der Latte. Zum dritten Mal hat der FCS Alu-Pech!
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
68.
15:31
Aue hat die nächste Freistoßmöglichkeit aus dem linken Halbfeld: Stefaniaks Versuch geht zwei Meter über den Kasten - kein guter Versuch.
TSV 1860 München Viktoria Köln
71.
15:31
Die letzten 20 Minuten laufen. Der TSV 1860 München ist in Halbzeit zwei die absolut spielbestimmende Mannschaft und nähert sich einem Torerfolg so langsam. Der Weg in den Strafraum ist aber noch immer so gut wie zu. Standards oder Distanzschüsse scheinen das einzige Rezept zu sein.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
73.
15:31
3.526 Zuschauer sind heute in der Brita-Arena zu Gast und sehen eine gute Leistung ihrer Mannschaft. Natürlich sticht der dreifache Torschütze Hollerbach besonders heraus, aber auch defensiv lässt Wiesbaden nichts zu und musste den Gegentreffer nur aufgrund eines Torwartfehlers hergeben.
FSV Zwickau SC Verl
70.
15:30
Einwechslung bei FSV Zwickau: Mike Könnecke
FSV Zwickau SC Verl
70.
15:30
Auswechslung bei FSV Zwickau: Yannik Möker
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
67.
15:30
Tooor für VfL Osnabrück, 1:2 durch Erik Engelhardt
Der VfL dreht die Partie innerhalb von zwei Minuten! Erneut initiiert Tesche, der den Ball auf die rechte Seite des Strafraum gibt. Dort zögert Engelhardt kurz, scheitert erst aus spitzem Winkel an Batz, dann hebt er im Fallen das Leder nahe der Grundlinie über den Torwart hinweg ins Tor. Grandios gemacht vom Angreifer!
TSV 1860 München Viktoria Köln
68.
15:29
Der bislang einzige Torschütze, David Philipp, hat das Feld verlassen und wird durch Marseiler ersetzt. Von Philipp war außer dem Tor praktisch nichts zu sehen. Stand jetzt reicht das aber auch schon für einen Kölner Sieg. Viktoria muss dennoch aufpassen, nicht zu passiv zu werden.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
71.
15:29
Beide Mannschaften haben für die Schlussphase noch mal doppelt gewechselt. Auf Seiten der Gastgeber haben Wurtz und Ezeh das Feld verlassen und neu dabei sind Fechner und Heußer. Bei Ingolstadt haben Udogu und Llugiqi Feierabend, ihre Positionen nehmen Butler und Doumbouya ein.
SV Meppen Hallescher FC
66.
15:28
Einwechslung bei SV Meppen: Ole Käuper
SV Meppen Hallescher FC
66.
15:28
Auswechslung bei SV Meppen: Markus Ballmert
TSV 1860 München Viktoria Köln
67.
15:28
Einwechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
SV Meppen Hallescher FC
65.
15:28
25 Minuten sind noch auf der Uhr. Kann sich der SV Meppen noch ein zweites Mal von einem Rückstand erholen? Spielerisch läuft bei den Hausherren weiterhin sehr wenig zusammen. Dass der zwischenzeitliche Ausgleich nach einer Standard-Situation fiel, ist bezeichnend.
TSV 1860 München Viktoria Köln
67.
15:28
Auswechslung bei Viktoria Köln: David Philipp
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
65.
15:28
Tooor für VfL Osnabrück, 1:1 durch Ba-Muaka Simakala
Aus dem Nichts erzielen die Lila-Weißen den Ausgleich! Kerber verliert in der Vorwärtsbewegung in der eigenen Hälfte das Leder gegen Tesche. Der gibt das Leder auf die rechte Seite zu Simakala, der zwei Gegenspieler ins Kino schickt und aus 14 Metern punktgenau ins lange Eck schlenzt!
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
64.
15:27
Weiter geht es hin und her. Auf beiden Seiten gibt es Großchancen im Minutentakt, doch beide Teams lassen unfassbare Torchancen aus. Jetzt zimmert Danhof rechts im Strafraum mit viel Wucht auf den Kasten, doch wieder lenkt der überragende Drljača den Ball über die Latte.
FSV Zwickau SC Verl
65.
15:27
Es bleibt seit dem Seitenwechsel ein Spiel ohne große Highlights. Die Gastgeber stehen tief und lassen den Gegner anlaufen. Zu Entlastungsangriffen kommt das Team von Ronny Thielemann kaum. Der Sportclub mehr Ballbesitz, aber im letzten Drittel agieren die Gäste zu harmlos.
TSV 1860 München Viktoria Köln
66.
15:27
Der TSV 1860 wird stärker! Der eingewechselte Martin Kobylański spielt einen schönen Steilpass auf den ebenfalls frisch gekommenen Boyamba. Dieser setzt sich im Laufduell mit Siebert durch und gibt einen Schuss aus spitzem Winkel ab. Torhüter Voll ist jedoch zur Stelle und kann diesen parieren.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
64.
15:27
Ernst kann über die rechte Seite Tempo aufnehmen und findet im Strafraum Kerber, dem das Leder aber über den Schlappen rutscht. So landet der Ball im Toraus. Es bleibt aber dabei: In Halbzeit zwei spielt nur eine Mannschaft - der 1. FC Saarbrücken.
TSV 1860 München Viktoria Köln
65.
15:26
Einwechslung bei TSV 1860 München: Martin Kobylański
TSV 1860 München Viktoria Köln
65.
15:26
Auswechslung bei TSV 1860 München: Daniel Wein
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
68.
15:26
Gelbe Karte für Justin Butler (FC Ingolstadt 04)
Der eben erst eingewechselte Butler arbeitet im Zweikampf gegen Jacobsen zu sehr mit dem Ellbogen und bringt seinen Gegenspieler damit im Mittelfeld zu Fall. Der Schiedsrichter entscheidet sich für eine weitere Gelbe Karte.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
67.
15:25
Nächste Gelegenheit für Wiesbaden! Nach einer Ecke von rechts herrscht im Ingolstädter Sechzehner Chaos pur und die Kugel fällt Jacobsen fünf Meter vor dem Tor vor die Füße. Sein Abschluss mit rechts rauscht nur knapp am linken Pfosten vorbei und der FCI kann durchatmen.
TSV 1860 München Viktoria Köln
65.
15:25
Das Spiel ist unterbrochen, weil Dietz nach einem Luft-Zweikampf mit Bär am Boden liegen geblieben ist. Offenbar schmerzt ihm mehr der harte Aufprall. Von einem Kontakt im Zweikampf kann kaum die Rede sein.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
61.
15:24
Rizzuto bleibt nach einem Zweikampf liegen und hält sich das Sprunggelenk. Nach kurzer Behandlungspause heben die FCS-Ärzte den Daumen - der Flügelverteidiger kann weitermachen.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
61.
15:24
Gelbe Karte für Niklas Hauptmann (Dynamo Dresden)
Hauptmann zieht das taktische Foul und sieht die nächste Verwarnung.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
60.
15:24
Dresden fast mit dem 2:0! Stefaniak dringt über rechts in den Strafraum ein und legt den Ball quer auf den zweiten Pfosten, wo Conteh frei steht. Nach einem Schlenker in die Mitte will er den Ball über die Linie drücken, im letzten Moment ist jedoch Männel zur Stelle und verhindert das 2:0.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
66.
15:24
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Moussa Doumbouya
TSV 1860 München Viktoria Köln
63.
15:24
Immerhin mal ein ordentlicher Abschluss! Bär wird tief geschickt und kann sich links im Strafraum behaupten. Der Angreifer kann zwar nicht Richtung Tor ziehen, spielt jedoch einen klugen Rückpass zu Holzhauser. Dieser zieht aus 20 Metern direkt ab, setzt den Ball jedoch mit viel Wucht 30 Zentimeter über den Querbalken. Die beste Gelegenheit in Hälfte zwei!
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
66.
15:24
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Arian Llugiqi
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
66.
15:23
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Justin Butler
SV Meppen Hallescher FC
61.
15:23
Einwechslung bei Hallescher FC: Timur Gayret
FSV Zwickau SC Verl
63.
15:23
Einwechslung bei FSV Zwickau: Leonhard von Schroetter
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
66.
15:23
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: David Udogu
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
60.
15:23
Erneut kommt die Heimmannschaft zum Abschluss. Erst wird der Schuss von Rizzuto geblockt, dann auch der von Gnaase. Osnabrück schaltet um, doch Wulff vertändelt das Leder im gegnerischen Strafraum.
SV Meppen Hallescher FC
61.
15:23
Auswechslung bei Hallescher FC: Dominik Steczyk
FSV Zwickau SC Verl
63.
15:23
Auswechslung bei FSV Zwickau: Yannic Voigt
FSV Zwickau SC Verl
63.
15:23
Einwechslung bei FSV Zwickau: Jan-Marc Schneider
FSV Zwickau SC Verl
63.
15:22
Auswechslung bei FSV Zwickau: Noel Eichinger
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
58.
15:22
Stefaniak bringt eine Ecke von rechts auf den Elfmeterpunkt, wo Schikora am höchsten springt, aber nicht richtig Druck hinter den Ball bekommt. Sein Versuch in Richtung linkes Eck ist zu harmlos, sodass Drljača zur Stele ist.
TSV 1860 München Viktoria Köln
61.
15:22
Boyamba kommt 40 Meter vor dem Tor an den Ball und möchte Fahrt aufnehmen, wird jedoch zurückgepfiffen. Deichmann hatte das Leder mit der Hand gespielt.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
64.
15:22
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Robin Heußer
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
64.
15:22
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
64.
15:21
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
64.
15:21
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Brooklyn Ezeh
SV Meppen Hallescher FC
59.
15:21
Tooor für Hallescher FC, 1:2 durch Tom Zimmerschied
Wie gewonnen, so zerronnen! Halle schlägt sofort zurück und geht wieder in Führung. Hug hatte sich nach gutem Pass auf der linken Seite durchgesetzt und den Ball von der Grundlinie in den Rückraum gespielt. Dort kommt Müller direkt zum Abschluss und findet auf der Torlinie Zimmerschmied, der den Ball wohl auch hätte durchgehen lassen können, aber auf Nummer Sicher geht und das Leder über die Linie drückt.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
62.
15:21
Der Gastgeber arbeitet am vierten Treffer, ist jetzt einfach griffiger und entschlossener in wichtigen Situationen: Hollerbach tanzt auf der rechten Seite seinen Gegenspieler aus und gibt flach ins Zentrum. Dort verpassen zwei Mitspielern den Ball, sodass keine klare Torchance entsteht, aber man hat den Eindruck, dass der vierte Treffer wahrscheinlicher ist als ein erneuter Anschluss des FCI.
TSV 1860 München Viktoria Köln
60.
15:20
Vrenezi, der soeben noch einen Schuss aus 20 Metern am Tor vorbeigesetzt hat, wird von Boyamba ersetzt. Dieser bringt noch ein wenig mehr Tempo über den Flügel mit, als der bemühte, aber wirkungslose Vrenezi.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
55.
15:20
Das muss der Ausgleich sein! Nach einem Eckstoß kontert Aue über die rechte Seite, während Dresden noch unsortiert ist. Sijarić bekommt den Ball zufällig links im Strafraum, scheitert jedoch frei an dem überragenden Drljača, der die nächste Großchance entschärft.
FSV Zwickau SC Verl
59.
15:20
Tobias Knost probiert es einfach mal aus der Distanz. Aus 20 Metern halbrechter Position zielt er auf die linke Torecke. Der Ball schlägt aber drei Meter neben dem Tor gegen die Bande FSV-Torwart Johannes Brinkies braucht nicht eingreifen.
SV Meppen Hallescher FC
57.
15:19
Tooor für SV Meppen, 1:1 durch Lukas Eixler
Das gibt es ja nicht! Keine Minute im Spiel, trifft Lukas Eixler zum 1:1! Eine Ecke von der linken Seite findet den Kopf des 19-Jährigen, der am kurzen Pfosten am höchsten steigt und den Ball in der langen Ecke versenkt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
59.
15:19
Einwechslung bei TSV 1860 München: Joseph Boyamba
SV Meppen Hallescher FC
57.
15:19
Meppen erhöht das Risiko zumindest etwas und wechselt offensiv. Etwas mehr als eine halbe Stunde ist noch zu gehen. Können Eixler und Pourie die Wende bringen?
TSV 1860 München Viktoria Köln
59.
15:19
Auswechslung bei TSV 1860 München: Albion Vrenezi
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
57.
15:19
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Jannes Wulff
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
57.
15:18
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
57.
15:18
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Marc Heider
SV Meppen Hallescher FC
56.
15:18
Einwechslung bei SV Meppen: Lukas Eixler
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
57.
15:18
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Noel Niemann
SV Meppen Hallescher FC
56.
15:18
Auswechslung bei SV Meppen: Marius Kleinsorge
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
58.
15:18
Wiesbaden hat Glück, dass Schiedsrichter Alt ein hartes Einsteigen von Ezeh nicht pfeift: Nach einer Ecke der Gastgeber ist es Kopacz, der die Kugel mit Tempo in Richtung Tor des SV treibt und den Konter einleitet. Ezeh beendet dieses Solo mit einem grenzwertigen Einsatz auf Höhe der Mittellinie.
SV Meppen Hallescher FC
56.
15:18
Einwechslung bei SV Meppen: Marvin Pourié
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
56.
15:18
Gelbe Karte für Bjarne Thoelke (1. FC Saarbrücken)
Der Innenverteidiger kommt gegen Engelhardt zu spät, räumt diesen unsanft ab und kassiert den gelben Karton.
SV Meppen Hallescher FC
56.
15:18
Auswechslung bei SV Meppen: Marcos Álvarez
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
53.
15:17
Gelbe Karte für Sam Schreck (Erzgebirge Aue)
Schreck räumt seinen Gegenspieler ab und sieht ebenfalls Gelb.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
53.
15:17
Langsam muss es hier 2:0 stehen! Rabihic lenkt aus kurzer Distanz am kurzen Pfosten eine Hereingabe von rechts über den Querbalken. Auch hier muss der FCS deutlich mehr aus der Chance machen!
TSV 1860 München Viktoria Köln
58.
15:17
Gelbe Karte für Moritz Fritz (Viktoria Köln)
Fritz geht mit gestreckten Bein in den Zweikampf mit Wein und trifft den Löwen mit einer frontalen Grätsche. Zwar regt sich der Kölner fürchterlich über die Karte auf, jedoch war diese angesichts der Intensität der Grätsche unerlässlich.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
52.
15:17
Erneute Doppelchance für den FCS! Das Heimteam schaltet über die linke Seite mit Rabihic um, der rechts den völlig freien Ernst findet. Nahe der Torlinie klärt ein Abwehrbein für den gegschlagenen Kühn. Der Abpraller kommt dann über Umwege zu Günther-Schmidt. Der Torschütze zum 1:0 kommt aus zentraler Position nahe des Strafstoßpunkts zum Abschluss. Der Schuss des Offensivspielers klatscht gegen den Pfosten und von dort aus ins Spielfeld.
FSV Zwickau SC Verl
57.
15:16
Gelbe Karte für Yannik Möker (FSV Zwickau)
Yannik Möker stellt sich der Ausführung eines Freistoßes in den Weg. Dafür holt er sich die Gelbe Karte ab.
TSV 1860 München Viktoria Köln
56.
15:16
Vrenezi setzt sich auf der linken Seite durch und versucht es dann mit einer scharfen Flanke mit dem rechten Fuß nach innen. Die Hereingabe sieht auf dem ersten Blick auch gar nicht schlecht aus, segelt aber letztlich weit an Freund und Feind vorbei ins Toraus.
FSV Zwickau SC Verl
56.
15:16
Einwechslung bei SC Verl: Joel Grodowski
FSV Zwickau SC Verl
56.
15:16
Auswechslung bei SC Verl: Yari Otto
SV Meppen Hallescher FC
53.
15:15
Alvarez schickt nun in vorderster Freund Manske in den Strafraum. Dieser zieht aus spitzem Winkel ab und erwischt Schlussmann Gebhardt damit beinahe auf dem falschen Fuß. Der Keeper ist am Ende aber doch rechtzeitig unten und pariert den Ball.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
51.
15:15
Gelbe Karte für Christian Conteh (Dynamo Dresden)
Conteh verhindert die schnelle Ausführung eines Freistoßes und sieht die nächste Verwarnung. Damit ist er im nächsten Spiel gesperrt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
54.
15:14
Schulze leistet sich einen rustikalen Schubser nahe der rechten Seitenauslinie, weshalb die Löwen einen Freistoß bekommen. Vrenezi bringt den Ball halbhoch in die Mitte, jedoch kann Sontheimer zur Ecke klären. Es ist ein wenig erstaunlich, dass fast alle Standards der Löwen flach oder halbhoch kommen. Womöglich eine Anweisung von Maurizio Jacobacci, die jedoch in keinster Weise aufgeht.
SV Meppen Hallescher FC
51.
15:14
Müller macht den Ball vorne gut fest und dann geht es schnell beim HFC. Steczyk wird auf der rechten Seite freigespielt und geht im Tempo auf das Tor zu. Der Offensivmann verpasst es allerdings abzuschließen oder auch abzuspielen. Dadurch lässt Steczyk diese gute Gelegenheit viel zu leicht liegen.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
49.
15:13
In den Anfangsminuten übernimmt Aue die Spielkontrolle und lässt den Ball durchs Mittelfeld zirkulieren. Dresden macht die Räume eng und lauert auf Konter.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
49.
15:13
Beinahe das 2:0! Kerber flankt aus dem rechten Halbfeld in Richtung Zentrum, wo wenige Meter vor dem Kasten Rabihic dem heute unsicheren Gyamfi entwischt. Der FCS-Angreifer nimmt die Flanke aus fünf Metern volley, scheitert aber mit einem zu zentralen Abschluss am überragend reagierenden Kühn.
FSV Zwickau SC Verl
50.
15:13
Der SC Verl übernimmt nach dem Seitenwechsel zunächst das Kommando. Fast 65 Prozent Ballbesitz haben die Gäste. Torchancen resultieren daraus bisher aber noch nicht. Das Team von Michél Kniat ist noch ohne einen Abschluss. Gleiches gilt auch für das Heimteam, dass sich derzeit auf das Verteidigen konzentriert.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
55.
15:12
Für Stevanović geht es nach diesem Zusammenprall im Strafraum nicht mehr weiter. Der Innenverteidiger wird durch Sarpei ersetzt. Außerdem verlässt Hawkins das Feld und macht Platz für Schmidt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
52.
15:12
Der TSV 1860 München übernimmt den aktiven Part in der Anfangsphase der zweiten Hälfte. Die Kölner stehen in der eigenen Hälfte aber kompakt und können die Löwen aus der Gefahrenzone weg halten. Wirkliche Probleme haben sie dabei auch nicht, weil die Gastgeber kaum mal schnell oder kreativ in Aktion treten.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
54.
15:12
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Patrick Schmidt
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
54.
15:11
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Jalen Hawkins
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
54.
15:11
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Hans Nunoo Sarpei
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
54.
15:11
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Nikola Stevanović
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
48.
15:11
Sven Köhler holt sich mit bissiger Zweikampfführung das Leder im Mittelfeld gegen Grimaldi, leitet dann auf Engelhardt weiter, der das Leder aber mit einem Fehlpass verliert.
TSV 1860 München Viktoria Köln
50.
15:10
Steinhart bedient Vrenezi mit einem guten Zuspiel, wodurch sich der Linksaußen in einer guten Flankenposition wiederfindet. Die Nummer neun der Münchner entscheidet sich jedoch für einen Mix aus Pass und Flanke, der nur so vor Verunsicherung strotz. Die Kölner sind wieder im Ballbesitz.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
46.
15:10
Schiedsrichter Welz pfeift den zweiten Durchgang an. Beide Teams haben nicht gewechselt.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
52.
15:09
Funk und Stevanović müssen gegen Hollerbach Kopf und Kragen riskieren, rasseln dabei ineinander. Beide Spieler des FCI müssen behandelt werden, daher ist die Partie aktuell unterbrochen.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
46.
15:09
Anpfiff 2. Halbzeit
FSV Zwickau SC Verl
46.
15:09
Einwechslung bei SC Verl: Stijn Meijer
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
49.
15:09
Gelbe Karte für Brooklyn Ezeh (SV Wehen Wiesbaden)
Ezeh bekommt das Foul gegen sich gepfiffen und regt sich derart darüber auf, dass er mit der Gelben Karte bestraft wird.
SV Meppen Hallescher FC
46.
15:08
Weiter geht's! Beide Trainer reagieren in der Halbzeit. Während beim SV Meppen nun Hemlein für Abifade die Offensive beleben soll, muss beim HFC Torschütze Berko in der Kabine bleiben. Der Angreifer war bereits verwarnt und wird nun von Müller ersetzt.
FSV Zwickau SC Verl
46.
15:08
Auswechslung bei SC Verl: Joscha Wosz
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
49.
15:08
Die zweite Halbzeit geht mit richtig viel Tempo los! Auch Ingolstadt kommt zur ersten Torchance, weil Bech per Kopf in den Lauf von Testroet legt - der Stürmer geht auf Höhe der Strafraumbegrenzung aber nicht das entscheidende Stück entgegen und deswegen kann Mockenhaupt den Pass in letzter Minute abfangen.
FSV Zwickau SC Verl
46.
15:08
Einwechslung bei SC Verl: Tom Baack
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
46.
15:08
Der zweite Durchgang läuft! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
FSV Zwickau SC Verl
46.
15:08
Auswechslung bei SC Verl: Nicolás Sessa
TSV 1860 München Viktoria Köln
48.
15:08
Lex wird von Steinhart mit einem schönen flachen Steilpass an die Grundlinie geschickt. Der Routinier versucht es mit einer flachen Hereingabe von der rechten Seite, jedoch kann Dietz auf Höhe des kurzen Pfostens klären.
FSV Zwickau SC Verl
46.
15:08
Einwechslung bei SC Verl: Tobias Knost
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
46.
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Meppen Hallescher FC
46.
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Meppen Hallescher FC
46.
15:07
Einwechslung bei Hallescher FC: Sebastian Müller
FSV Zwickau SC Verl
46.
15:07
Auswechslung bei SC Verl: Nico Ochojski
SV Meppen Hallescher FC
46.
15:07
Auswechslung bei Hallescher FC: Erich Berko
SV Meppen Hallescher FC
46.
15:07
Einwechslung bei SV Meppen: Christoph Hemlein
SV Meppen Hallescher FC
46.
15:07
Auswechslung bei SV Meppen: Samuel Abifade
FSV Zwickau SC Verl
46.
15:07
Mit drei personellen Veränderungen beim SC Verl startet die zweite Halbzeit. Das Heimteam kommt unverändert aus der Kabine. Weiter geht's!
TSV 1860 München Viktoria Köln
46.
15:06
Die Partie läuft wieder. Die Löwen mussten verletzungsbedingt einmal wechseln. Für Morgalla kommt Lannert in die Partie.
TSV 1860 München Viktoria Köln
46.
15:05
Einwechslung bei TSV 1860 München: Christopher Lannert
TSV 1860 München Viktoria Köln
46.
15:05
Auswechslung bei TSV 1860 München: Leandro Morgalla
FSV Zwickau SC Verl
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV 1860 München Viktoria Köln
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
47.
15:04
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:1 durch Benedict Hollerbach
Hollerbach macht seine dritte Bude! Wieder ist es ein langer Ball, dem der junge Stürmer hinterher sprintet. Halblinks im Sechzehner legt er alles rein und bringt seinen Körper zwischen den Ball und Gegenspieler Musliu, der nur noch zusehen kann, wie Hollerbach die Kugel im Fallen mit dem rechten Fuß ins lange Eck schiebt. Das Spielgerät geht vom rechten Innenpfosten ins Tor und Hollerbach lässt sich feiern!
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
46.
15:03
Weiter geht's mit Durchgang zwei! Ohne personelle Wechsel geht es hier in Wiesbaden weiter.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
46.
15:02
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
45.
14:57
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Saarbrücken führt zur Halbzeit mit 1:0 gegen den VfL Osnabrück. Die Lila-Weißen kamen zwar besser ins Spiel und setzten die ersten Akzente, doch mit fortschreitender Zeit kämpfte sich der FCS immer mehr in die Partie hinein. Bereits nach 23 Minuten hatte der VfL Glück, dass Uaferros Kopfball vom Pfosten zurück ins Spielfeld sprang. Mit dem Pausenpfiff sorgte dann Günther-Schmidt für die nicht unverdiente Führung in einer Partie, die von vielen Unterbrechungen und Fouls geprägt ist.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
45.
14:56
Halbzeitfazit:
Die Mannschaften verabschieden sich in die Halbzeitpause. Dresden führt mit 1:0 in einem chancenreichen Derby gegen Aue. Vor allem die Gäste kamen schwungvoll in die Partie und hatten mehrere Großchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Melichenko fand auch Dresden besser ins Spiel und ging durch den Elfmetertreffer von Arslan kurz vor der Pause in Führung, nachdem Tashchy den eingelaufenen Knipping von hinten in die Hacken gelaufen ist.
SV Meppen Hallescher FC
45.
14:55
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der Hallesche FC mit 1:0 beim Absteigskontrahenten aus Meppen. Die Führung der Hallenser geht zu diesem Zeitpunkt absolut in Ordnung, denn der HFC tat deutlich mehr für die Partie. Auch wenn das spielerische Niveau auf beiden Seiten überschaubar blieb, brachte sich Halle immer wieder zumindest in die Gefahrenzone und traf durch Berko verdient zum 1:0. Beherrscht wurde das Spiel derweil eher von kleinen Fouls und vielen Unterbrechungen. Der Schiedsrichter hatte sich für eine rigorose Kartenpolitik entschieden und zog diese auch konsequent durch. Leidtragender war unter anderem David Vogt, der in der 40. Minute mit Gelb-Rot vom Platz musste. Der SVM wird also in Unterzahl die Aufholjagd starten müssen, die ersten 45 Minuten machten in dieser Hinsicht allerdings wenig Mut.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
45.
14:54
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München Viktoria Köln
45.
14:54
Halbzeitfazit:
Viktoria Köln führt zur Halbzeit mit 1:0 bei 1860 München. Die Löwen fanden besser in die Partie und konnten sich die ein oder andere kleinere Chance erspielen. Die beste Gelegenheit hatte Marcel Bär, der den Ball nach einem Vrenezi-Freistoß aus sieben Meter am Tor vorbei schoss. Nach gut 20 Minuten übernahmen jedoch eher die Kölner gegen immer schwächer werdende Münchner die Initiative. Angeführt von Marcel Risse, der an zahlreichen guten Szenen beteiligt war, mehrten sich die Gelegenheiten für die Gäste. Kurz vor der Pause belohnten sich die Kölner mit dem 1:0 durch Philipp, nachdem Verlaat gegen Meißner das entscheidende Kopfballduell verloren hatte. Nach dem Pausenpfiff ertönten einmal mehr Pfiffe von einzelnen Löwen-Anhängern gegen die eigene Mannschaft. Bislang hat der Trainerwechsel noch keine Wirkung gezeigt.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
45.
14:53
Ende 1. Halbzeit
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
45.
14:53
Gelbe Karte für Stefan Kutschke (Dynamo Dresden)
Männel will das Spiel schnell machen, wird aber von Kutschke daran gehindert. Gelb ist die richtige Folge.
FSV Zwickau SC Verl
45.
14:53
Halbzeitfazit:
Der FSV Zwickau führt nach den ersten 45 Minuten mit 2:0 gegen den SV Verl. Die Hausherren erwischten einen perfekten Start ins Spiel. Bereits in der 3. Minute brachte Johan Gómez den Tabellenletzten in Führung. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Fußballspiel mit den besseren Chancen für den FSV. Der legte kurz vor der Pause durch Yannic Voigt (43.) das 2:0 nach. Insgesamt ist die Führung durchaus verdient. Der Sportclub muss vor allem in der Offenive öfter zum Abschluss kommen, um im zweiten Durchgang noch einmal zurückzukommen.
SV Meppen Hallescher FC
45.
14:52
Ende 1. Halbzeit
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
45.
14:51
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 1:0 durch Julian Günther-Schmidt
Mit dem Pausenpfiff geht Saarbrücken in Führung! Kerber hat im Zentrum ganz viel Zeit und legt das Leder rechts raus auf Ernst. Seine Flanke vom rechten Strafraumeck wird leicht abgefälscht und am kurzen Pfosten stiehlt sich Günther-Schmidt an Gyamfi vorbei. Sein Kopfball aus kurzer Distanz hoppelt am chancenlosen Kühn vorbei ins lange Eck!
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
45.
14:51
Vier Minuten werden nachgespielt. Grund sind mehrere Verletzungsunterbrechungen.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
45.
14:51
Halbzeitfazit:
Wiesbaden geht mit einer 2:1-Führung gegen den FC Ingolstadt in die Kabine. Das Spiel brauchte einige Minuten ehe beide Teams angekommen waren, aber ab Spielminute 13 ging richtig die Post ab: Hollerbach nutzt ein Luftloch von FCI-Keeper Funk und schob zur Führung für Wiesbaden ein. Nur wenige Minuten später war es wieder Hollerbach, der einen starken Lauf mit seinem zweiten Tor krönte (20.). Ingolstadt ließ den Kopf nicht hängen und Testroet erzielte nach einem Torwartfehler von Lyska den Anschlusstreffer aus Sicht der Schanzer. Auf jeden Fall können wir uns auf eine muntere, zweite Hälfte freuen, denn beide Teams sind heute in Torlaune.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
45.
14:51
Im Nachgang einer Ecke von rechts kommt Uaferro halbrechter Position zum Abschluss. Doch sein Schuss aus zehn Metern geht knapp rechts vorbei.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
45.
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
45.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FSV Zwickau SC Verl
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München Viktoria Köln
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
SV Meppen Hallescher FC
45.
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
TSV 1860 München Viktoria Köln
45.
14:48
Es gibt nur eine Minute oben drauf. Eine etwas merkwürdige Entscheidung, zumal die Verletzungspause von Sontheimer schon mehr Zeit in Anspruch genommen hat.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München Viktoria Köln
45.
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
44.
14:47
Fast das 2:0! Dresden hebelt mit einem langen Ball die gesamte Auer-Abwehrkette aus. Conteh ist auf der rechten Seite auf und davon und läuft alleine auf Männel zu. Im Strafraum angekommen, scheitert er völlig frei an dem Auer-Schlussmann - eine Glanzparade!
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
44.
14:47
Gelbe Karte für Lukas Kunze (VfL Osnabrück)
Kunze meckert nach einer Fehlentscheidung des Schiedsrichter lautstark und kassiert dafür seine fünfte Gelbe. Am nächsten Wochenende darf er zuschauen.
SV Meppen Hallescher FC
45.
14:46
Für Meppen gilt es nun erstmal, sich in die Pause zu retten. Dort werden die Emsländer sich etwas ausdenken müssen, denn schon mit elf Akteuren fanden die Gastgeber offensiv überhaupt nicht statt.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
45.
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
41.
14:46
Gnaase schickt Rabihic in die Tiefe, doch erneut ist der Angreifer zu früh gestartet und wird zurückgepfiffen. Der Stürmer wäre auf und davon gewesen, ihm fehlt aber das passende Timing.
SV Meppen Hallescher FC
44.
14:46
Gelbe Karte für Niklas Landgraf (Hallescher FC)
Und weiter geht die Farbenpracht. Niklas Landgraf hält gegen Alvarez den Fuß drauf und sieht dafür Gelb. Auch er ist in der kommenden Woche nun gesperrt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
44.
14:46
Gelbe Karte für Patrick Sontheimer (Viktoria Köln)
Sonntheimer kommt in einem Zweikampf im Mittelfeld deutlich zu spät und trifft seinen Gegenspieler rustikal mit dem Fuß. Dafür kassiert er seine zehnte Verwarnung in der laufenden Saison.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
42.
14:45
Pfosten! Dresden macht jetzt Druck und bekommt den nächsten Freistoß etwa 20 Meter links vor dem Tor. Borkowski zirkelt den Ball über die Mauer an den linken Pfosten. Der Ball geht am Ende ins Toraus. Eine gute Gelegenheit.
FSV Zwickau SC Verl
43.
14:45
Tooor für FSV Zwickau, 2:0 durch Yannic Voigt
Da zappelt der Ball im Netz! Noel Eichinger bekommt rechts am Strafraum das Leder und bedient Yannik Möker am Elfmeterpunkt. Mit etwas Glück spitzelt er den Ball weiter auf Yannic Voigt, der den Ball aus neun Metern im Tor versenkt.
FSV Zwickau SC Verl
40.
14:44
Fünf Minuten sind im ersten Durchgang regulär noch auf der Uhr. Wird es vor einem der Tore nochmal gefährlich?
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
41.
14:44
Gelbe Karte für Pavel Dotchev (Erzgebirge Aue)
Aue-Coach Dotchev beschwert sich über die Elfmeterentscheidung und wird verwarnt.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
43.
14:43
Gelbe Karte für Denis Linsmayer (FC Ingolstadt 04)
Linsmayer unterbindet einen Konter der Hausherren durch ein taktisches Foul an Jacobsen und sieht dafür die erste Gelbe Karte des Spiels.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
43.
14:43
Wieder wirkt Funk im Kasten des FCI unsicher! Einen weiten Freistoß von Brumme aus dem rechten Halbfeld lässt er sich durch die Finger rutschen. Hinter ihm am zweiten Pfosten ist Jacobsen überrascht und kann den Ball nur noch unkontrolliert ins Toraus köpfen.
SV Meppen Hallescher FC
40.
14:43
Gelb-Rote Karte für David Vogt (SV Meppen)
Dass die Partie nicht mit 22 Spielern beendet wird, war beinahe schon abzusehen, aber schon vor der Pause muss ein Akteur duschen gehen. David Vogt hält gegen Berko die Sohle drauf und wird vom Schiedsrichter in die Kabine schickt. Sicherlich ist die Linie des Referees insgesamt eine sehr harte, so in einen Zweikampf zu gehen und das mit einer Verwarnung im Gepäck ist von Vogt allerdings auch nicht clever.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
38.
14:43
Kunze schnappt sich das Leder im Mittelfeld und will den Doppelpass mit Engelhardt. Dieser spielt aber ungenau ab, sodass Uaferro den Ball problemlos ablaufen kann.
TSV 1860 München Viktoria Köln
41.
14:43
Tooor für Viktoria Köln, 0:1 durch David Philipp
Mit der ersten wirklich gefährlichen Szene stellt Viktoria Köln auf 1:0. Ausschlaggebend dafür war ein kapitaler Bock in der Löwen-Abwehr. Nach einem Abstoß von Voll rückt Verlaat aus der Viererkette heraus, verliert jedoch gut 40 Meter vor dem Tor das entscheidende Kopfballduell gegen Meißner. Dieser köpft den Ball genau in den Lauf von Philipp, der von Morgella und Belkahia nicht mehr eingeholt werden kann. Frei vor Hiller verwandelt der Offensivspieler cool rechts unten.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
41.
14:42
Die Schlussphase der ersten Halbzeit hat begonnen - aktuell muss Schiedsrichter Alt die Partie fast im Minutentakt wegen kleinerer Fouls unterbrechen. Eine Gelbe Karte hat es in dieser Partie allerdings noch nicht gegeben.
TSV 1860 München Viktoria Köln
40.
14:42
Für Leute, die auf ihren Puls achten müssen, ist die Partie bislang durchaus die richtige. Wirklich gefährliche Szenen gab es bis zum jetzigen Zeitpunkt jedenfalls auf beiden Seiten nicht.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
39.
14:42
Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Ahmet Arslan
Arslan nimmt sich der Sache an und verwandelt platziert im linken Eck. Männel hat die Ecke zwar geahnt, kommt aber nicht mehr an den Ball.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
37.
14:41
Gelbe Karte für Borys Tashchy (Erzgebirge Aue)
Tashchy wird für sein Vergehen verwarnt.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
37.
14:41
Elfmeter für Dresden! Kulke bringt einen Freistoß von der rechten Torauslinie mit viel Wucht auf den Elfmeterpunkt, wo Tashchy Knipping umreißt.
FSV Zwickau SC Verl
38.
14:40
Nicolás Sessa dribbelt von links in den Strafraum hinein. Dabei wird er von einem Verteidiger gestört. Immerhin holt er noch einen Eckball heraus.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
38.
14:40
Gute Freistoß-Variante des FCI: Nach einem Foul von Carstens bekommen die Schanzer einen Freistoß aus dem linken Halbraum. Hawkins nimmt sich diesem Standard an und schlägt die Kugel auf den zweiten Pfosten. Dort hat sich Testroet positioniert und will den Ball per Kopf wieder in die Mitte bringen. Rieble hat etwas dagegen und blockt zur Ecke, die allerdings nichts einbringt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
38.
14:40
Nach einem langen Zuspiel ist Vrenezi eigentlich in einer hoffnungslosen Position, jedoch kann er Dietz und Voll mit seinem guten Nachsetzen dazu bringen, einen Eckball zu verursachen. Holzhauser führt diesen von der rechten Seite flach aus und findet einen Mitspieler, der per Hacke verlängern möchte. Letztlich steuert der Ball aber genau auf die Arme von Keeper voll zu, der sicher zupacken kann.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
36.
14:39
Gelbe Karte für Boné Uaferro (1. FC Saarbrücken)
Völlig unnötig rennt der Innenverteidiger in einen Abschlag von Kühn und holt sich damit verdient seine Gelbe Karte ab. Erneut ist das Spiel unterbrochen.
FSV Zwickau SC Verl
35.
14:39
Zwischen den Strafräumen geht es hin und her. Die Gäste haben insgesamt etwas mehr Ballbesitz. Vor den Toren passieren derzeit keine nennenswerte Szenen.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
35.
14:39
Es gibt viele Unterbrechungen, jetzt sieht auch Saarbrücken-Sportdirektor Luginger die Gelbe Karte wegen Meckerns.
SV Meppen Hallescher FC
37.
14:38
Nicht nur auf Grund der vielen Unterbrechungen und Karten lässt sich sagen, dass hier nicht nur Abstiegskampf drauf steht, sondern auch drin ist. Auf der Strecke bleibt zum großen Teil der Fußball. Es wird weiter enorm viel mit langen Bällen gearbeitet.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
33.
14:38
Simakala will mit der Hacke Traoré auf der rechten Außenbahn einsetzen, der Pass verkümmert aber und der FCS kann den Pass problemlos abfangen.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
36.
14:37
Etwas überraschend gibt es auch bei den Gästen aus Ingolstadt den ersten Wechsel: Keidel scheint nicht angeschlagen zu sein, wird allerdings dennoch durch Preißinger ersetzt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
36.
14:37
Erneut ist es Risse, der aus dem rechten Halbfeld einen starken langen Ball auf die linke Strafraum-Seite bringt. Dort wartet Robin Meißner, der es aus spitzem Winkel probiert. Der Abschluss des Angreifers wird jedoch abgefälscht. Die anschließende Ecke führt lediglich zu einem harmlosen Kopfball, der das Tor weit verfehlt.
SV Meppen Hallescher FC
34.
14:37
Und Berko wird jetzt aufpassen müssen. In einem Luftduell mit Mazagg arbeitet der Torschütze kräftig mit den Armen. Das Publikum fordert hier bereits die Ampelkarte, doch das wäre sicher zu viel des Guten. Nichtsdestotrotz darf sich der Angreifer nicht mehr viel erlauben.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
34.
14:36
Nach turbulenten Minuten und mehreren Großchancen, hat sich das Spiel mittlerweile wieder etwas beruhigt. Aue hat mehr Ballbesitz und lässt die Kugel durch die eigenen Reihen zirkulieren.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
35.
14:36
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Rico Preißinger
TSV 1860 München Viktoria Köln
34.
14:36
Die Kölner sind ein wenig besser in der Partie, wohingegen sich die Fehler auf Löwen-Seite mehren. Immer wieder ist es Risse, der an zumindest an im Ansatz gefährlichen Szenen beteiligt ist. Bei den Münchnern fehlt hingegen ein Akteur, der das Spiel an sich zieht und das Ruder übernimmt.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
35.
14:36
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Felix Keidel
FSV Zwickau SC Verl
31.
14:35
Von der linken Seite schlägt Nicolás Sessa einen Eckball in den Sechzehner. Bei der Variante sammeln sich all seine Mitspieler am ersten Pfosten. Der Ball fliegt über diese hinweg und Johannes Brinkies faustet das Spielgerät problemlos aus der Gefahrenzone.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
34.
14:35
Wiesbaden reklamiert nach einer Flanke von Brumme über rechts auf Handspiel und Elfmeter, aber Llugiqi hat die Hände hinter dem Rücken verschränkt und spielt den Ball klar mit dem Oberschenkel. Schiedsrichter Alt verzichtet zu Recht auf einen Pfiff.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
31.
14:34
Dresden bekommt einen Freistoß direkt an der Strafraumkante. Arslan zwirbelt den Ball an der Mauer vorbei in Richtung rechtes Eck, doch sein Versuch ist zu unplatziert, sodass Männel den Ball locker nach vorne wegfausten kann.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
30.
14:34
Beide Mannschaften sind im Spielaufbau zu wenig kreativ. Oft packen sie den langen Ball aus, der selten beim Mitspieler ankommt. Einzig über Umschaltsituationen werden beide Mannschaften gefährlich. Ein Leckerbissen ist die Partie bislang noch nicht.
TSV 1860 München Viktoria Köln
33.
14:34
Marcel Risse erhält 22 Meter vor dem Tor den Ball und versucht es mit einem Flachschuss, der links am Pfosten vorbei kullert. Gefährlich war die Szene im Ansatz aber trotzdem, weil David Philipp das Leder fünf Meter vor dem Tor beinahe noch mit der Fußspitze hätte ablenken können. Es war auch nicht klar ersichtlich, ob die Aktion von Risse nicht doch mehr eine Hereingabe als ein Abschluss war.
SV Meppen Hallescher FC
31.
14:34
Gelbe Karte für Erich Berko (Hallescher FC)
Der Schiedsrichter hält an seiner Linie fest und nun trifft es auch den ersten HFC-Akteur. Berko läuft seinem Gegenspieler im Mittelfeld ungestüm in die Hacken.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
32.
14:33
Bech setzt sich auf der rechten Seite im Dribbling durch und bringt eine hohe Hereingabe in den Strafraum von Wiesbaden. Über Umwege kommt der Ball zu Hawkins, der die Kugel direkt nimmt - allerdings rutscht ihm das Spielgerät aus 13 Metern halblinker Position etwas zu sehr über den Schlappen und die Kugel rauscht rechts am Tor vorbei.
FSV Zwickau SC Verl
28.
14:33
Es ist mittlerweile eine ausgeglichene Begegnung. Beide Teams setzen sich immer wieder am gegnerischen Strafraum fest. Zu den besseren Torchancen kommen aber weiterhin die Gastgeber.
SV Meppen Hallescher FC
29.
14:32
Gelbe Karte für David Vogt (SV Meppen)
Vogt springt der Ball zu weit vom Fuß und er setzt mit dem langen Bein nach, trifft aber vor allem den Gegenspieler. Erneut gibt es Gelb, in diesem Falle ist es aber immerhin nicht die Fünfte für Vogt, sondern erst der vierte Karton.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
30.
14:32
Die Partie hat sich nach zwei Toren in kürzester Zeit etwas beruhigt. Ingolstadt lässt sich von dem Rückstand nicht beirren und versucht das Spiel zu diktieren, allerdings bekommt Wiesbaden durch gute Ballgewinne immer wieder Konterchancen. Es ist mittlerweile ein komplett offenes Spiel.
TSV 1860 München Viktoria Köln
31.
14:32
Risse hat im rechten Halbfeld ordentlich Wiese vor sich und wird nicht attackiert. Der frühere Bundesliga-Profi, der nach langer Zeit mal wieder in der Startelf steht, probiert es mit einem Abschluss aus knapp 30 Metern. Der eigentlich schussstarke Risse trifft das Leder aber richtig, weswegen der Ball weit am linken Pfosten vorbeigeht.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
27.
14:31
Kühn setzt kaum bedrängt Grimaldi unfreiwillig 25 Meter vor dem Tor ein, dieser schaltet aber nicht schnell genug. Der Ball kommt zu Kerber, der bei einem Passversuch hängenbleibt.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
28.
14:31
Es wird hektischer im Derby. Beide Mannschaften gehen mit viel Einsatz und der nötigen Härte in die Zweikämpfe. Es gibt viele kleine und nickelige Fouls im Mittelfeld.
TSV 1860 München Viktoria Köln
29.
14:30
Holzhauser versucht Vrenezi mit einem Chipp-Ball von der linken Seite an die Grundlinie zu schicken. Dieser ist jedoch nicht erreichbar, weil Dietz erfolgreich den Körper reinstellt und den Ball ins Aus laufen lässt.
SV Meppen Hallescher FC
27.
14:30
Gelbe Karte für Max Dombrowka (SV Meppen)
Meppen-Coach Krämer wird in der nächsten Woche in jedem Fall umbauen müssen. Auch Max Dombrowka sieht hier seine fünfte Gelbe Karte, nachdem er Kreuzer auf den Fuß gestiegen war.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
25.
14:30
Plötzlich kombiniert sich der VfL durchs Mittelfeld und auf halbrechter Position taucht Simakala vor dem gegnerischen Tor auf. Doch bevor der Angreifer abschließen kann, hebt der Linienrichter die Fahne und entscheidet auf Abseits.
TSV 1860 München Viktoria Köln
28.
14:29
Morgalla fährt einen riskanten Ausflug nach vorne, bei dem er sich den Ball zu weit vorlegt. Der Gegenzug der Kölner verpufft aber, weil Deichmann sofort den von Morgalla verlassenen Posten in der Abwehrkette einnimmt und Verlaat ein Zuspiel auf Meißner per Grätsche vereiteln kann.
FSV Zwickau SC Verl
25.
14:29
Gute Chance für Zwickau! Nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte schalten die Hausherren blitzschnell um. Auf der rechten Seite wird Dominic Baumann auf die Reise geschickt. Er läuft allen davon und in den Strafraum ein. Am Ende wird beim Abschluss der Winkel zu spitz, sodass Niclas Thiede den Ball ins Toraus abwehren kann.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
25.
14:28
Die nächste Großchance für Aue! Die Gäste setzen sich am Dresdener Strafraum fest. Schließlich will Danhof aus halbrechter Position aufs Tor schießen, trifft den Ball aber nicht richtig. Dieser landet auf dem Elfmeterpunkt bei Stefaniak, der aus kürzester Distanz aufs Tor köpft. Wieder ist Drljaca zur Stelle und verhindert den Gegentreffer.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
27.
14:28
Wiesbaden muss neben dem Anschlusstreffer auch einen Wechsel aufgrund einer Verletzung wegstecken: Für Prtajin geht es nicht mehr weiter, er wird durch Froese ersetzt.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
22.
14:28
Doppelchance für den FCS! Der FCS kann Umschalten und ein langer Ball erreicht im rechten Halbraum Rabihic. Der Abschluss aus spitzem Winkel kann von Kühn im kurzen Eck abgewehrt werden. Der anschließende Eckball von der rechten Seite findet am kurzen Pfosten Uaferro, dessen Kopfball gegen den linken VfL-Pfosten segelt. Pech für das Heimteam!
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
26.
14:27
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kianz Froese
TSV 1860 München Viktoria Köln
26.
14:27
Der TSV 1860 München erhält auf der linken Seite einen Freistoß! Holzhauser bringt den Ball mit dem rechten Fuß halbhoch nach innen, wo zunächst kein Spieler an das Leder kommt. Am langen Pfosten muss Siebert dann jedoch vor Bär retten, der schon auf einen Abschluss gelauert hatte.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
26.
14:27
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Ivan Prtajin
SV Meppen Hallescher FC
23.
14:26
Tooor für Hallescher FC, 0:1 durch Erich Berko
Da ist die verdiente Führung! Halle kombiniert sich in den Strafraum, wo Steczyk gute Übersicht zeigt und den Ball nochmal nach außen legt. Dort flankt Kreuzer direkt in die Mitte und findet den völlig freien Berko. Dessen Kopfball ist wuchtig genau, um Domaschke zu überwinden und hier für das 1:0 zu sorgen.
SV Meppen Hallescher FC
22.
14:26
Meppen kommt unterdessen kaum aus der eigenen Hälfte heraus, zumindest nicht mit eigenem Ballbesitz.
TSV 1860 München Viktoria Köln
24.
14:26
Wie aus dem Nichts wird Viktoria Köln beinahe gefährlich! Marcel Risse spielt aus dem Mittelfeld einen wunderbaren hohen Chipp-Pass, der über die Abwehrreihe hinweg fliegt und beinahe vor den Füßen von Meißner landet. Letztlich ist das Zuspiel aber die paar entscheidenden Zentimeter zu weit, sodass der Viktoria-Stürmer nicht an den Ball kommt und Hiller das Leder aufnehmen kann.
FSV Zwickau SC Verl
23.
14:24
Nicolás Sessa tritt zum Freistoß an. Er schießt den Ball jedoch in die Mauer. Anschließend gelingt es dem FSV zu klären. Da war mehr drin.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
22.
14:24
Drljaca mit einer Glanztat! Sijarić ist auf und davon und läuft von rechts alleine auf Drljača zu. Im Strafraum angekommen, visiert er mit viel Wucht das rechte obere Eck an. Der Dresdener-Keeper lenkt den Ball mit einer tollen Flugeinlage über die Latte.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
24.
14:24
Tooor für FC Ingolstadt 04, 2:1 durch Pascal Testroet
Jetzt nutzt Testroet einen Torwartfehler auf der anderen Seite und netzt zum Anschlusstreffer ein! Udogu spielt aus dem rechten Halbraum einen Flugball in den Strafraum, Lyska kommt heraus und kann die Kugel eigentlich locker fangen. Allerdings prallt ihm der Ball von der Brust nach vorne und damit Torjäger Testroet direkt vor die Füße. Der Stürmer fackelt nicht lange und schießt aus elf Metern mit rechts ins linke Eck.
TSV 1860 München Viktoria Köln
21.
14:24
Der TSV 1860 München zeigt sich definitiv engagierter als in den vergangenen Spielen, hat jedoch Probleme damit, gegen eher destruktive Kölner wirklich in die gefährliche Zone zu kommen. Die Partie heute könnte sich auch zu einem Geduldsspiel entwickeln.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
20.
14:23
Nun also der verletzungsbedingte Wechsel. Becker kommt für Melichenko.
FSV Zwickau SC Verl
21.
14:23
Gelbe Karte für Yannic Voigt (FSV Zwickau)
Ein Foulspiel an der rechten Strafraumecke bringt Yannic Voigt den gelben Karton und dem SC Verl eine gute Freistoßposition.
SV Meppen Hallescher FC
18.
14:23
Halle ist in dieser Phase das etwas zwingender Team, ohne dabei besonders kreativ zu agieren. Mit langen Bällen kommen die Gäste schnell ins vordere Drittel, wo Meppen aktuell durchaus unter Druck steht.
FSV Zwickau SC Verl
20.
14:22
Der fällige Eckball bringt nichts ein. Ein Offensivfoul von Jan Löhmannsröben unterbindet die Möglichkeit.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
19.
14:22
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Robin Becker
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
19.
14:22
Gelbe Karte für Dave Gnaase (1. FC Saarbrücken)
Omar Traoré nimmt über die rechte Seite bei einer Umschaltsituation Tempo auf und wird dann unfair von Dave Gnaase zu Fall gebracht. Gelb für das taktische Foul geht in Ordnung.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
19.
14:22
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Kyrylo Melichenko
FSV Zwickau SC Verl
19.
14:22
Von der rechten Seite flankt Patrick Göbel hoch in den Strafraum. Nico Ochojski verlängert den Ball mit dem Kopf ins Toraus. Mit Eckstoß für Zwickau geht es weiter.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
18.
14:22
Der Abwehrchef ist nun wieder auf dem Feld - er kann wohl weiterspielen.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
18.
14:22
Conteh kommt mit viel Tempo über rechts und feuert aus spitzem Winkel einfach mal aufs kurze Eck. Männel ist wach und kann den Ball nach vorne abwehren.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
16.
14:21
Nach einem Zweikampf mit Rabihic bleibt Beermann benommen liegen und muss behandelt werden. Der Verteidiger wirkt benommen.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
20.
14:21
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:0 durch Benedict Hollerbach
Hollerbach schnürt den Doppelpack! Wieder ist es eine klasse Balleroberung in der eigenen Hälfte: In diesem Fall ist es Mockenhaupt, der die Kugel erkämpft, sich gut behauptet und dann einen langen Ball in die Spitze spielt. Hollerbach nimmt die Kugel in vollem Lauf clever mit der Brust mit und lässt sich dann mit Ball am Fuß nicht mehr aufhalten. Er zieht halbrechts in den Strafraum ein und schließt aus 13 Metern mit rechts ab - sein Schuss geht flach am herausgelaufenen Funk vorbei ins Tor.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
18.
14:21
Funk pariert einen starken Kopfball von Carstens! Wurtz bringt eine Ecke von links hoch in den Strafraum und auf Höhe des Fünfmeterraums steigt Wiesbadens Innenverteidiger am höchsten, drückt den Ball per Kopf platziert aufs Tor. Funk bekommt gerade noch die Faust nach oben und bewahrt seine Mannschaft vor dem zweiten Gegentreffer.
TSV 1860 München Viktoria Köln
19.
14:20
Holzhauser bringt einen Eckstoß von der linken Seite an den langen Pfosten, wo er den Kopf von Belkahia findet. Handle kann den etwas zu soften Kopfball jedoch blocken. Im Anschluss versucht Verlaat in den Ball zu grätschen und diesen über die Linie zu befördern, jedoch fehlen ihm dazu ein paar Schuhgrößen.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
15.
14:20
Das Heimteam arbeitet sich nun engagiert in diese Partie hinein und setzt sich um den Strafraum der Osnabrücker herum fest. Doch sowohl Günther-Schmidts Flanke von links als auch der Versuch der Hereingabe von Ernst kommt nicht bei einem Mitspieler an. Der VfL kann beide Hereingaben problemlos klären.
FSV Zwickau SC Verl
15.
14:19
Ein Klärungsversuch landet in halblinker Position vor dem Strafraum bei Nicolás Sessa. Seine Direktabnahme fliegt etwa einen Meter rechts am Tor vorbei.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
16.
14:19
Melichenko hat sich am Knie verletzt und wird mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz begleitet. Fraglich, ob es für ihn weitergeht. Dresden ist zurzeit in Unterzahl.
SV Meppen Hallescher FC
15.
14:18
Gelbe Karte für Marius Kleinsorge (SV Meppen)
In einem Offensivzweikampf kommt Kleinsorge einen Tick zu spät. Dafür sieht er direkt auch die Gelbe Karte. Eine harte Linie des Referees, der damit auch dafür sorgt, dass der Mittelfeldmann der Meppener in der nächsten Woche gesperrt ist.
TSV 1860 München Viktoria Köln
17.
14:18
Die Löwen machen insgesamt einen etwas besseren Eindruck. Holzhauser probiert es mit einer gefühlvollen Flanke in Richtung von Bär, die der Stürmer aber nicht erreichen kann. Die Kölner haben dennoch Probleme damit, den Ball aus der Gefahrenzone zu bekommen. Weiter geht es mit einem Eckball für die Löwen.
SV Meppen Hallescher FC
14.
14:18
Halle versucht eine Freistoßvariante, die allerdings in erster Distanz schief geht. Allerdings bekommt Deniz das Leder noch auf den zweiten Pfosten gezogen, wo Zimmerschmied per Kopf an den Ball kommt. Das Leder fliegt allerdings knapp am langen Pfosten vorbei.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
16.
14:17
Ein bitterer Start für Funk im Kasten der Ingolstädter, denn auch im Hinspiel erwies er sich durch ein Eigentor als Unglücksrabe. Wie gehen die Gäste mit dem frühen Rückstand um?
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
13.
14:17
Riesenchance für Dresden! Kutschke dringt über rechts in den Strafraum ein und legt den Ball quer auf den zweiten Pfosten, wo Innenverteidiger Lewald mitgelaufen ist. Burger kommt gerade noch dazwischen, sodass der Ball am Ende in den Armen von Männel landet.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
12.
14:17
Saarbrücken hält aber gut dagegen und kann auch immer wieder in Richtung gegnerisches Tor angreifen. Auf der rechten Außenbahn will Ernst nahe der Grundlinie ins Zentrum flanken. Dem Flügelverteidiger rutscht der Ball über den Spann, sodass das Leder im Toraus landet.
TSV 1860 München Viktoria Köln
15.
14:16
Sontheimer ist wieder auf dem Platz und läuft recht rund. Womöglich hat sich der Spieler doch ein wenig zur Theatralik hinreißen lassen. Derartige Wunderheilungen scheinen jedenfalls außerhalb des Spielfeldes nicht möglich zu sein.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
9.
14:15
Jetzt gibt es auch die erste gefällige VfL-Kombination! Auf der rechten Zeite kann Niemann Tempo aufnehmen und nach einem Doppelpass mit Simakala aus halbrechter Position zwanzig Meter vor dem Kasten recht unbedrängt abschließen. Niemann verzieht aber klar beim Schussversuch aufs lange Eck.
TSV 1860 München Viktoria Köln
14.
14:15
Die Betreuer kühlen den Knöchel des Kölner Spielers, der wenig später zumindest wieder aufstehen und vom Feld humpeln kann. Ob es für den Mittelfeldspieler weitergehen kann, werden die nächsten Minuten zeigen.
SV Meppen Hallescher FC
11.
14:14
Beiden Teams fehlt in der Anfangsphase die Präzision im letzten Drittel. Zu häufig finden die Pässe nicht ihr Ziel, was es natürlich schwer macht, in gute Positionen zu kommen.
FSV Zwickau SC Verl
12.
14:14
Gelbe Karte für Nico Ochojski (SC Verl)
Ein Tackling von Nico Ochojski an Maximilian Jansen wertet Schiedsrichter Mario Hildenbrand als taktisches Foul. Daher zückt er auch die Gelbe Karte.
FSV Zwickau SC Verl
11.
14:14
Fast der Ausgleich! Es gibt den ersten Eckball für den SC Verl. Nicolás Sessa hebt die Kugel butterweich in die Strafraummitte. Dort steigt Jesse Tugbenyo am höchsten, aber den Kopfball entschärft Johannes Brinkies mit einem starken Reflex auf der Linie.
TSV 1860 München Viktoria Köln
13.
14:14
Holzhauser presst gegen Sontheimer und steigt dabei dem Kölner auf den Fuß. Dieser bleibt auf dem Rasen liegen, hält sich die Hände abwechselnd an den Fuß und an den Kopf und scheint ziemliche Schmerzen zu haben. Das Spiel ist unterbrochen und die Betreuer sind beim Verletzten.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
8.
14:13
Die erste Chance des Spiels gehört dem VfL! Im Nachgang an einen Simakala-Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt Beermann aus kurzer Distanz zentraler Position zum Kopfball. Hinter diesen bekommt der Mittelfeldspieler aber keinen Druck und so hat Batz kein Problem, das Leder sicher abzufangen.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
13.
14:13
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Benedict Hollerbach
Hollerbach nutzt ein Luftloch von FCI-Keeper Funk eiskalt aus! Jacobsen gewinnt den Ball in der eigenen Hälfte mit einer starken Grätsche, leitet danach weiter zu Prtajin. Der spielt einen tollen Steckpass in den Lauf von Hollerbach und eigentlich ist Funk gut aus seinem Tor herausgelaufen. Der Keeper geht knapp einen Meter vor dem Strafraum zum Ball und will die Kugel mit dem Fuß nach vorne schlagen, dabei wird ihm aber ein Luftloch zum Verhängnis und das Spielgerät hoppelt an ihm vorbei in den Lauf von Hollerbach. Wiesbadens Nummer 21 hat leichtes Spiel und schiebt die Kugel aus rund 14 Metern ins leere Tor.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
10.
14:13
Aue hat in der Anfangsphase mehr Ballbesitz und versucht es immer wieder mit Flanken über die Außenbahnen. Dresden hat Schwierigkeiten, in die Partie zu finden. Offensiv ist von den Hausherren bisher noch nichts zu sehen.
FSV Zwickau SC Verl
8.
14:12
Zwickau legt einen richtig guten Start hin. Die Gastgeber sind konsequtent in den Zweikämpfen. Immer wieder geht es schnell nach vorne. Verl kommt nur selten aus der eigenen Hälfte heraus.
TSV 1860 München Viktoria Köln
11.
14:12
Die erste Chance gehört den Münchner Löwen! Vrenezi bringt einen Freistoß aus 45 Metern, halbrechter Position, per Flanke nach innen. Diese prallt bereits in der Mitte des Strafraums auf, jedoch verpassen zunächst Freund und Feind den Ball. Am langen Pfosten erhält Marcel Bär die Chance, der jedoch aus sieben Metern klar am linken Pfosten vorbeischießt. Da hat der Stürmer zu wenig aus einer guten Gelegenheit gemacht, selbst wenn eine solche Direktabnahme nie leicht ist.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
7.
14:11
Das Spiel ist von vielen kleinen Fehlern, Fouls und Spielunterbrechungen geprägt. Die Mannschaften kommen aktuell noch nicht wirklich in den Spielfluss.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
10.
14:11
Auch weiterhin warten wir hier in Wiesbaden auf die erste Torchance, weil sich das Spiel über weite Strecken im Mittelfeld abspielt. Beide Teams haben ihre Schwierigkeiten im Passspiel und geben die Kugel zu schnell wieder ab.
TSV 1860 München Viktoria Köln
8.
14:10
Der angeschlagene Moritz Fritz ist inzwischen wieder mit dabei. Derweil tut sich auf dem Rasen nicht viel. Stefan Lex hat soeben im Zweikampf mit Niklas May einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie herausgeholt.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
7.
14:10
Erleichterung auf Seiten von Dynamo: Knipping beißt auf die Zähne und ist zurück im Spiel.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
5.
14:10
Jetzt hält Saarbrücken den Ball in den eignen Reihen, ist mit diesem aber im letzten Drittel ungenau. Osnabrück hat keine Probleme, die Heimmannschaft von eigenen Tor fernzuhalten. Günther-Schmidt verliert auf der linken Seiten leichtfertig im Dribbling den Ball.
SV Meppen Hallescher FC
7.
14:09
Auf der Gegenseite kommen die Mannen des HFC zu ihrem ersten Abschluss. Nach einer guten Kombination auf der rechten Seite kommt Hug im Rückraum zum Abschluss, jagt den Ball aber in den dritten Stock.
FSV Zwickau SC Verl
5.
14:09
Die nächste Chance für den FSV! Aus dem linken Halbfeld fliegt ein Freistoß von Patrick Göbel scharf vor das Verler Tor. Dominic Baumann verlängert den Ball mit dem Kopf, aber SC-Keeper Niclas Thiede steht passend und fängt das Leder ab.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
6.
14:09
Knipping hat sich an der Schulter verletzt und wird von Betreuern vom Spielfeld begleitet. Für ihn scheint es offenbar nicht weiterzugehen.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
7.
14:09
Die erste Ecke bringt Bech von rechts herein, Wiesbaden kann aber direkt zur nächsten Ecke klären. Den zweiten Eckstoß übernimmt dann Hawkins, seine Hereingabe findet Musliu, der aber über den Kasten köpft.
SV Meppen Hallescher FC
4.
14:08
Abifade kommt auf der linken Seite nun ein erstes Mal durch und hebt die Kugel in die Mitte, wo Alvarez aber nicht an die Kugel kommt. Die Aufregung ist allerdings unnötig, denn die Schiedsrichter entscheiden auf Abseits.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
4.
14:08
Der gelbe Rauch, der mit Anstoß aus dem Heimblock kam und im Stadion wabert, verzieht sich langsam aber sicher.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
3.
14:07
Von Beginn an haben die Lila-Weißen viel Ballbesitz und sind um Spielkontrolle bemüht. Saarbrücken lauert auf Konter und will Umschaltsituationen erzwingen. Bislang neutralisieren sich beide Teams.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
5.
14:07
Die Gäste aus Ingolstadt verstecken sich hier nicht und übernehmen in der Anfangsphase die Zepter. Die Schanzer machen das Spiel gut breit und so wird auch die erste Ecke des Spiels herausgeholt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
6.
14:07
Viktoria Köln erhält eine von Verlaat etwas unglücklich hergeschenkte Ecke von der linken Seite. Routinier Marcel Risse bringt den Ball an den langen Pfosten, wo Dietz nach dem Ball stochert, jedoch erfolgreich von einem Münchner Verteidiger blockiert wird.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
3.
14:06
Aue macht in den ersten Minuten ganz schön Dampf und bekommt einen Freistoß kurz vor dem Sechzehner. Stefaniaks Versuch ist zu unplatziert und landet in der Dresdener-Mauer.
TSV 1860 München Viktoria Köln
4.
14:05
Moritz Fritz hat sich eine blutige Lippe zugezogen und muss außerhalb des Spielfeldes behandelt werden. Demnach sind die Kölner aktuell nur mit zehn Mann auf dem Platz.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
1.
14:05
Der Ball rollt! Schiedsrichter Alexander Sather hat die Partie freigegben, in der Saarbrücken in blau-schwarz, Osnabrück in weißen Trikots auftritt.
FSV Zwickau SC Verl
3.
14:04
Tooor für FSV Zwickau, 1:0 durch Johan Gómez
Perfekter Start für die Hausherren! Nach einem Einwurf auf der linken Seite treibt Yannik Möker den Ball einige Meter nach vorne. Im Zentrum findet er mit einem Querpass Johan Gómez. Der Strümer hält aus 19 Metern mit einem strammen Flachschuss drauf, der in der linken Torecke einschlägt.
TSV 1860 München Viktoria Köln
3.
14:04
Bei den Münchner Löwen deuten die Anfangsminuten auf eine Dreierkette hin. Morgalla, Verlaat und Belkahia bilden die Abwehrkette, wohingegen Steinhart und Lex als Schienenspieler fungieren.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
1.
14:04
Der Ball rollt. Aue stößt an in lila Trikots. Dresden ist heute in Gelb unterwegs.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
3.
14:04
Die Partie startet mit vielen langen Bällen und Zweikämpfen im Mittelfeld. Schon früh wird das Spiel durch kleinere Fouls immer wieder unterbrochen.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
1.
14:04
Spielbeginn
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
1.
14:03
Spielbeginn
SV Meppen Hallescher FC
1.
14:03
Auf geht's! Der Ball rollt und das zu Beginn durch die Reihen der Hallenser in Weiß. Meppen agiert derweil in den blauen Jerseys.
TSV 1860 München Viktoria Köln
2.
14:03
Die Löwen greifen über die linke Seite an. Albion Vrenezi versucht sich mit Tempo bis zur Grundlinie durchzuschlagen, wird aber von Michael Schulz robust, aber fair gestoppt.
FSV Zwickau SC Verl
1.
14:03
Der Ball rollt! Welches Team erwischt den besseren Start?
SV Meppen Hallescher FC
1.
14:03
Spielbeginn
FSV Zwickau SC Verl
1.
14:02
Spielbeginn
TSV 1860 München Viktoria Köln
1.
14:02
Die Partie läuft! Der TSV 1860 agiert in den weißen Trikots und hellblauen Hosen. Die Gäste aus Köln sind in rot-schwarz-gestreift gekleidet.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
1.
14:01
Schiedsrichter Patrick Alt gibt das Spiel frei und damit rollt die Kugel in Wiesbaden.
TSV 1860 München Viktoria Köln
1.
14:01
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
1.
14:01
Spielbeginn
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
14:01
Die Teams laufen ein. Hält die Serie von Aue-Trainer Dotchev auch im Derby gegen Dresden? Gleich werden wir es erfahren. Wir freuen uns auf eine spannende Partie.
TSV 1860 München Viktoria Köln
14:00
Die 22 Akteur haben sich auf dem Platz versammelt und warten auf das Freizeichen von Schiedsrichter Luca Jurgensen wird in wenigen Momenten erfolgen. Die Atmoshphäre ist trotz der sportlichen Krise der Löwen schon top und auch das Wetter bietet alle Voraussetzungen für einen gelungenen Fußball-Nachmittag.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
13:50
FCS-Trainer Rüdiger Ziehl lässt seine Startelf im Vergleich zur Niederlage gegen Aue unverändert. Mittelfeldmotor Neudecker sitzt also nach abgelaufener Gelbsperre erst einmal nur auf der Bank, für offensive Akzente sollen die drei Angreifer Günther-Schmidt, Grimaldi und Rabihic sorgen. Auch VfL-Coach Tobias Schweinsteiger sieht nach dem Sieg gegen Wiesbaden keinen Grund für Wechsel in der Startelf. Das kompakte Dreier-Mittelfeld besteht also einmal mehr aus dem Routinier Tesche, dem Anker Köhler und dem laufstarken Kunze.
SV Meppen Hallescher FC
13:50
Auch wenn die Teams mit ihren jeweiligen 0:0-Remis in der Vorwoche durchaus zufrieden sein konnten, gibt es auf beiden Seiten Veränderungen in der Startelf. Während beim SV Meppen vor allem in der Offensive neues Personal für Belebung sorgen soll, werden bei den Hallensern in allen Mannschaftsteilen Anpassungen vorgenommen.
TSV 1860 München Viktoria Köln
13:49
Köln-Trainer Olaf Janssen verändert sein Team im Vergleich zum 0:3 gegen den SC Freiburg auf ganze fünf Veränderungen vor. In der Abwehr fehlt Christoph Greger aufgrund einer Gelbsperre und wird von Jamil Siebert ersetzt. Zudem weichen auch Sahhiri, Wunderlich, Koronkiewicz und Stehle aus der Startelf. Dafür dürfen Michael Schulz, Simon Handle, Marcel Risse und David Philipp von Beginn an ran. Die Hereinnahme von Schulz und Siebert spricht ein wenig für eine Viererkette anstelle der meist angewandten Dreierkette. Aufschluss darüber werden jedoch erst die ersten Minuten geben.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
13:47
Übrigens gibt es heute ein Wiedersehen zwischen Wiesbadens Trainer Kauczinski und seinem ehemaligen Arbeitgeber. Von Juli bis November 2016 gab es ein kurzes Intermezzo während die Schanzer noch in der Bundesliga spielten. Weil die Ingolstädter unter Kauczinski allerdings nur zwei Punkte aus zehn Spielen holten, zog man schnell die Reißleine.
SV Meppen Hallescher FC
13:40
Auf der Gegenseite findet sich der Hallesche FC tabellarisch in einer ganz ähnlichen Lage wieder. Einen Punkt mehr als der heutige Gegner hat man auf dem Konto, wäre die Saison heute beendet, würden aber auch die Hallenser den Weg in die Regionalliga antreten müssen. Das möchte man in Halle natürlich unbedingt vermeiden und hierfür sollte man an die letzten Wochen anknüpfen, als der HFC zunächst Konkurrent Oldenburg schlug und am letzten Woche auch 1860 München einen Punkt abluchste.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
13:40
Das Hinspiel drehte Wiesbaden nach 0:2 Rückstand noch in ein 3:2 und verpasste Ingolstadt damit die erste Saisonniederlage am 6. Spieltag. Den Schlusspunkte setzte damals ein kurioses Eigentor von FCI-Keeper Funk: Die Kugel prallte vom Pfosten an den Hinterkopf des Torhüters und von dort ins eigene Gehäuse. Mit Blick auf die gesamte Statistik hat Ingolstadt trotz der Schlappe im vergangenen Sommer sieben von zwölf Spiele gegen den heutigen Gegner gewonnen - auf die Gastgeber wartet in einer schwierigen Phase also ein kleiner Angstgegner.
TSV 1860 München Viktoria Köln
13:37
Der neue Löwen-Coach Maurizio Jacobacci nimmt im Vergleich zum torlosen Remis gegen den Halleschen FC drei Veränderungen vor. Rechtsverteidiger Christopher Lannert sitzt nur auf der Bank und wird von Semi Belkahia ersetzt. Dieser wird aber mutmaßlich in der Innenverteidigung spielen, weshalb Leandro Morgalla nach außen rückt. Die zwei weiteren Veränderungen betreffen das offensive Mittelfeld. Erik Tallig und Quirin Moll sitzen nur auf der Bank und weichen für Stefan Lex und Albion Vrenezi. Taktisch deutet einiges auf das etablierte 4-2-3-1-System hin.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
13:33
Die beiden Mannschaften trennen vor diesem Aufeinandertreffen neun Punkte voneinander - Wiesbaden ist als Tabellendritter noch voll im Aufstiegsrennen, kassierte zuletzt aber zwei Niederlagen in Folge. Darunter ein empfindliches 1:4 gegen den direkten Verfolger aus Osnabrück am vergangenen Wochenende. Ingolstadt reist mit dem neunten Tabellenplatz im Gepäck an und hat sich nach einer Negativserie von fünf Niederlagen in Folge wieder erholt. Mit einem knappen 4:3 in Saarbrücken und einem 1:1 gegen Rot-Weiss Essen haben sich die Schanzer stabilisiert und gehen gegen ein verunsichertes Wiesbaden sicher aufs Ganze.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
13:30
Beim 1. FC Saarbrücken wird weiterhin Top-Stürmer Sebastian Jacob schmerzlich vermisst, der seit dem 13. Spieltag wegen eines Kreuzbandrisses fehlt. Auch Routinier Mike Frantz fehlt wegen einer Innenbanddehnung weiterhin. Mit Richard Neudecker kehrt dafür ein wichtiger Baustein in den Kader zurück. Der VfL Osnabrück hat hingegen seine Stammformation gefunden, die in der Offensive mit Ba-Muaka Simakala und Erik Engelhardt mit zwei brandgefährlichen Angreifern bestückt ist.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
13:29
Der Schiedsrichter der Partie heißt Tobias Welz. Seine Assistenten an der Seitenlinie sind Jonas Weickenmeier und Fabian Porsch.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
13:26
Bei den Gästen aus Ingolstadt halten sich die personellen Veränderungen dagegen in Grenzen, denn mit Hawkins für Schmidt gibt es nur einen Wechsel in der ersten Elf. Doumbouya und Butler haben ihre Verletzungen überstanden und gehören wieder zum Kader. Kurzfristig passen muss dagegen Schröck, den muskuläre Probleme an einem Einsatz hindern. Außerdem müssen die Schanzer auf Costly, Brackelmann, Dittgen und Franke verzichten. Die Hoffnungen in der Offensive ruhen auf dem internen Top-Torschützen Bech, der aktuell bei neun Saisontreffern steht.
TSV 1860 München Viktoria Köln
13:26
Viktoria Köln durchlebt eine etwas geruhsamere Phase als die Münchner Löwen. Nach einem schwachen Start ins Jahr 2023, haben sich die Kölner berappelt und zuletzt zwei Unentschieden gegen Wehen Wiesbaden und Dresden soweit einen 1:0-Sieg gegen Essen eingefahren. Mit 32 Punkten liegt Viktoria im Niemandsland der Tabelle, muss sich aber auch keine Sorgen um den Ligaverbleib machen. Sollte den Kölnern heute ein Dreier gelingen, könnte man zum TSV 1860 aufschließen. Angesichts der jüngsten Auftritte beider Teams ist ein solches Szenario nicht ausgeschlossen.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
13:22
Die Mannschaftsaufstellungen sind da: Am vergangenen Wochenende holte Dresden im Duell mit Spitzenreiter Elversberg einen Zähler und zeigte eine starke Leistung auf dem Rasen. Auch deshalb lässt Dynamo-Trainer Anfang seine Startformation unverändert. Aue-Trainer Dotchev hingegen wechselt im Vergleich zum Saarbrücken-Spiel (2:1) gleich dreifach: Schikora, Stefaniak und Tashchy starten für Jonjic, Besong und Gorzel.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
13:22
Der VfL Osnabrück ist im Moment die Mannschaft der Stunde in der 3. Liga. Aus den letzten neun Drittligapartien konnte der VfL acht gewinnen und schob sich so aus dem grauen Tabellenmittelfeld auf Rang vier. Zuletzt gewannen die Lila-Weißen eindrucksvoll gegen den Drittplatzieren Wehen Wiesbaden. Besonders auffällig agiert aktuell Sechser Sven Köhler, der nicht nur durch Zweikampfstärke immer wieder Bälle erobert, sondern durch kluge Pässe auch viele Angriffe Osnabrücks einleitet.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
13:22
Wiesbaden will vor heimischem Publikum zurück in die Erfolgsspur finden und muss dabei auf Gürleyen (Rot-Sperre) und Stritzel (Verletzung am Sprunggelenk) verzichten. Reinthaler ist nach muskulären Probleme zumindest wieder im Kader, sitzt zu Beginn allerdings auf der Bank. In der Abwehrreihe bekommt Rieble heute den Vorzug vor Mrowca. Außerdem bringt Trainer Kauczinski Brumme und Taffertshofer für Heußer und Goppel in die Startelf.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
13:21
Auch die Gäste aus dem Erzgebirge sind im Moment gut in Form. Die letzten drei Spiele gewann Aue allesamt. Mit 30 Punkten rangiert der Zweitliga-Absteiger derzeit auf dem 13. Tabellenplatz – mit neun Punkten Vorsprung zu den Abstiegsrängen. Mit den Veilchen ist Cheftrainer Pavel Dotchev an der Elbe noch ungeschlagen, mit einem weiteren Erfolg könnte Aue weiter ins Mittelfeld vorrücken.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
13:21
Die Gastgeber wollen ihren guten Lauf auch im heutigen Derby fortsetzen. Seit der Winterpause ist Dynamo ungeschlagen. Aus den letzten sechs Ligaspielen holten die Gastgeber 14 Punkte. Dresden rangiert mit aktuell 38 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz und darf sich weiterhin Hoffnung in Sachen Aufstieg machen.
FSV Zwickau SC Verl
13:20
Deutlich zufriedener mit dem Start ins neue Jahr dürften die Verwantwortlichen und Fans aus Verl sein. Nur gegen Dynamo Dresden (2:3) gab es in diesem Jahr eine Niederlage. Ansonsten gab es drei Remis (alle 1:1) und Siege gegen den 1. FC Saarbrücken (2:0), TSV 1860 München (3:0) und den VfB Oldenburg (2:1). Bei den Ostwestfalen gibt es ebenfalls zwei Veränderungen. Für Stijn Meijer und Nikos Zografakis (beide Bank) beginnen Joscha Wosz und Maximilian Wolfram in der Startelf.
SV Meppen Hallescher FC
13:17
Für den SV Meppen läuft es im neuen Jahr bisher durchaus akzeptabel. Von den bisherigen sieben Partien in 2023 konnte man immerhin fünf Mal Punkte mitnehmen. Allerdings trennte man sich hierbei auch vier Mal Remis, was in der Tabelle keine großen Sprünge zulässt. Dementsprechend stehen die Emsländer weiter auf den Abstiegsrängen, haben aber nur noch vier Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
13:11
Das Heimteam aus Saarbrücken befindet sich aktuell in einer Formkrise, denn es konnte im Jahr 2023 lediglich zwei der sieben Drittligaspiele gewinnen. Die anderen fünf verloren die Saarländer allesamt. Zuletzt setzte es eine 1:2-Niederlage gegen Aue, in der sich der 1. FCS alles andere als sattelfest präsentierte. Für die Wende soll heute Richard Neudecker sorgen, der Mittelfeldchef kehrt nach seiner Gelbsperre zurück in den Kader.
FSV Zwickau SC Verl
13:11
Im Jahr 2023 gabe es für die Zwickauer erst einen Sieg. Nach nur vier Punkten aus den ersten vier Spielen im neuen Jahr musste Joe Enochs Anfang Februar seinen Posten räumen. Gewirkt hat die Entlassung des Cheftrainers noch nicht. Die Spiele gegen den MSV Duisburg (0:4) und den SV Elversberg (0:2) unter Interimstrainer Robin Lenk gingen beide verloren. Am vergangenen Wochenende stand erstmals der neue Coach Ronny Thielemann an der Seitenlinie. Das Gastspiel bei der SpVgg Bayreuth endete mit einer 3:5-Pleite. Im Vergleich dazu gibt es zwei Veränderungen. Nico Carrera (Sperre) und Leonhard von Schroetter (Bank) weichen für Nils Butzen und Davy Frick.
SV Meppen Hallescher FC
13:11
Hallo und herzlich willkommen zum 25. Spieltag in der 3. Liga. Am heutigen Samstag steht unter anderem das Keller-Duell zwischen dem SV Meppen und dem Halleschen FC auf dem Programm. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr!
TSV 1860 München Viktoria Köln
13:06
Der TSV 1860 München befindet sich seit Monaten in einer Krise. Einzug und alleine dem starken Saison-Auftakt ist es zu verdanken, dass die Löwen noch immer in der oberen Tabellen-Hälfte stehen. Nimmt man den SC Freiburg II aus der Wertung, der nicht aufsteigen kann, beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz noch immer nur fünf Punkte. Bei sechs Punkten aus den letzten elf Spielen ist es aber fast schon kurios, solche Rechnungen aufzumachen. Bei den Löwen brennt der Baum gewaltig. Nun liegen die Hoffnungen bei Maurizio Jacobacci, der das Traineramt übernommen hat und heute seine Premiere auf der Bank geben wird.
SV Wehen Wiesbaden FC Ingolstadt 04
13:06
Hallo und herzlich willkommen zum 25. Spieltag der 3. Liga! Ab 14 Uhr stehen sich in der Brita-Arena der SV Wehen Wiesbaden und der FC Ingolstadt 04 gegenüber.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
13:05
Beide Mannschaften schielen noch auf einen Aufstieg in die Zweite Bundesliga. Osnabrück befindet sich sogar auf dem vierten Tabellenplatz, der aktuell für das Relegationsspiel um die zweite Liga reichen würde. Nur ein Pünktchen und ein Platz dahinter steht Saarbrücken, das heute nicht verlieren darf, wenn es an den Aufstiegsplätzen dranbleiben will. Im Hinspiel gab es an der Bremer Brücke ein packendes 2:2-Unentschieden, in der letzten Saison entschied dagegen der VfL beide Partien für sich. Er dürfte heute leicht favorisiert sein.
1. FC Saarbrücken VfL Osnabrück
13:03
Herzlich willkommen zum Verfolgerduell am 25. Spieltag der 3. Liga! Um 14 Uhr empfängt der 1. FC Saarbrücken den VfL Osnabrück, die Partie heute leitet Alexander Sather.
TSV 1860 München Viktoria Köln
13:02
Hallo und herzlich willkommen zum 25. Spieltag in der 3.Liga. Am heutigen Samstagnachmittag begegnen sich der TSV 1860 München und Viktoria Köln. Der Anpfiff im Stadion an der Grünwalder Straße ertönt um 14 Uhr.
Dynamo Dresden Erzgebirge Aue
13:02
Hallo und herzlich willkommen zum 25. Spieltag der 3. Liga! Am heutigen Samstagmittag trifft Dynamo Dresden auf Erzgebirge Aue. Anpfiff des Spiels im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden ist um 14:00 Uhr.
FSV Zwickau SC Verl
12:58
Die Hausherren übernahmen am vergangenen Wochenende die rote Laterne vom punktgleichen SV Meppen. Gemeinsam mit Borussia Dortmund II stellen die Sachsen die schlechteste Offensive der Liga. Mit vier Punkten ist das rettende Ufer aber noch in Sichtweite. Die Gäste setzen alles daran, um mit dem Absiegskampf nichts mehr zutun zu haben. Der Sportclub hat sich derzeit im Mittelfeld der Liga auf dem 10. Platz etabliert und liegt 13 Zähler vor den Abstiegsrängen.
FSV Zwickau SC Verl
12:54
Hallo und herzlich willkommen zum 25. Spieltag in der 3. Liga. In der GGZ Arena trifft der heimische FSV Zwickau auf den SC Verl. Viel Spaß!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV26157440:281252
2Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD26161945:261949
3SSV Ulm 1846SSV Ulm 1846SSV UlmULM26145745:321347
4Borussia Dortmund IIBorussia Dortmund IIDortmund IIBVB26119638:30842
5SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS26119640:33742
6Rot-Weiss EssenRot-Weiss EssenRW EssenRWE261331037:38-142
7Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE26118733:30341
8Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE261010644:341040
9SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT25117732:25740
10FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI26116948:371139
111. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR25911542:291338
12SC VerlSC VerlVerlVRL261061044:43136
13TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M60261051130:27335
14Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK26881039:45-632
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC26771237:41-428
16Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL26741539:55-1625
17Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW26661430:45-1524
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV26581326:39-1323
19VfB LübeckVfB LübeckLübeckLÜB264101226:49-2322
20SC Freiburg IISC Freiburg IIFreiburg IIFRE26341922:51-2913
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Ingolstadt 04Jannik MauseFC Ingolstadt 04241730,71
2Preußen MünsterMalik BatmazPreußen Münster271300,48
Hallescher FCDominic BaumannHallescher FC261330,5
4Erzgebirge AueMarcel BärErzgebirge Aue241200,5
Preußen MünsterJoel GrodowskiPreußen Münster251220,48

Aktuelle Spiele