Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
90.
16:05
Fazit:
Waldhof Mannheim besiegt den TSV 1860 München mit 3:1. Der Sieg für die Hausherren ist am Ende absolut verdient. Im ersten Durchgang geriet die Elf von Christian Neidhart zunächst in Rückstand. Mit dem ersten Angriff brachte Phillipp Steinhart den TSV in der 7. Minute in Führung. Mehr und mehr kam der SVW anschließend besser ins Spiel, sodass der Ausgleich in der 28. Minute von Pascal Sohm folgerichtig war. Nach dem Seitenwechsel blieben die Löwen blass, während Mannheim sich zahlreiche Chancen erspielte. Durch einen weiteren Treffer von Pascal Sohm (57.) drehte Mannheim das Spiel. In der Schlussphase kamen auch die Gäste nochmal vor das gegnerische Tor - jedoch ohne Erfolg. Die Nachspielzeit spielten die Mannheimer clever runter und Dominik Kother (90+5) setzte den Schlusspunkt.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
90.
16:04
Fazit:
Der MSV Duisburg übersteht die Schlussminuten in einem temporeichen Spiel und feiert einen nicht unverdienten 3:2-Auswärtssieg in Saarbrücken. In der ersten Halbzeit übernahmen die Gastgeber die Spielkontrolle, wurden jedoch nicht zwingend genug vorm Tor. Der MSV Duisburg hingegen agierte clever und verwertete seine beiden Chancen eiskalt zur 2:0-Pausenführung. Beide Mannschaften kamen schwungvoll aus der Kabine und lieferten sich im zweiten Durchgang einen offenen Schlagabtausch. Erst erzielte Bitter mit einer Bogenlampe die vermeintliche Vorentscheidung. Saarbrücken steckte jedoch nicht auf und machte das Spiel durch den Doppelschlag von Grimaldi und Rabihic wieder spannend. In den Schlussminuten vergaben die Gastgeber zahlreiche gute Möglichkeiten, sodass der MSV die knappe Führung über die Zeit brachte. Die Saarländer rutschen durch die Niederlage auf den Relegationsplatz ab. Der MSV füllt sein Punktekonto auf 25 Zähler auf und rangiert auf Tabellenplatz 10.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
90.
16:03
Fazit
Essen und Halle trennen sich torlos. Das Spiel war durch den andauernden Regen sehr zerfahren. Es kam zu keinem Zeitpunkt zu fußballerischen Höhepunkten. In der ersten Halbzeit war Halle die leicht überlegene Mannschaft. Die Gäste hatten auch die einzigen beiden Chancen vor der Pause. Danach war die Partie ausgeglichener. Nach einer knappen Stunde kam Essen endlich mal gefährlich in den Strafraum und hätte eigentlich einen Elfmeter bekommen müssen. Frank Willenborg ließ aber weiterlaufen. Danach hatte der HFC noch zwei gute Chancen zur Führung. Aufgrund der Chancenverteilung hätten die Gäste den Sieg heute verdient gehabt. Aber ihnen spielte auch eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters in die Karten. Das 0:0 geht also in Ordnung.
SC Freiburg II SC Verl
90.
16:02
Fazit:
Die zweiten Mannschaft des SC Freiburg und der SC Verl trennen sich am Ende 1:1. Nachdem es zur Pause noch 0:0 stand, kamen die Ostwestfalen durch einen Handelfmeter von Šapina zum glücklichen 1:0. Freiburg warf in den Schlussminuten nochmal alles nach vorne und kam in der vierten Minute der Nachspielzeit durch den Treffer des eingewechselten Breunig noch zum verdienten 1:1-Ausgleich. Damit springt der SC Freiburg II mit 32 Punkten auf den vierten Rang. Verl bleibt mit 23 Zählern auf dem zwölften Rang in der 3. Liga. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald!
VfL Osnabrück Viktoria Köln
90.
16:01
Fazit:
Mit 3:1 besiegt der VfL Osnabrück den FC Viktoria Köln in einem lebhaften und sehenswerten Drittligaspiel. Die Lila-Weißen dominierten die erste Hälfte lange Zeit ungestört, zogen sich nach der verdienten 2:0-Führung dann aber etwas zu früh zurück, was die Höhenberger nachhaltig in der Partie ankommen ließ. Im Rahmen einer sehr druckvollen Phase glückte den Domstädtern noch vor der Pause der Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang kamen die Niedersachsen dann allerdings wieder aus der Passivität heraus und drückten von Anfang an auf das dritte Tor, das jedoch partout nicht fallen wollte. Weil die Viktoria jedoch nur aus der Distanz gefährlich wurde - Risse traf kurz vor Schluss nur die Latte -, hielt die Führung weiterhin, ehe Heider kurz vor Schluss dann doch noch das erlösende 3:1 erzielte.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
90.
15:58
Spielende
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:58
Fazit:
Dann ist das Spiel aus, Wiesbaden schlägt Elversberg im Spitzenspiel der 3. Liga mit 1:0. In der zweiten Halbzeit gab es wesentlich weniger Chancen als noch in Abschnitt eins. Insgesamt ist der Dreier für die Hausherren aber verdient. Die Gäste aus dem Saarland haben nach vorne einfach keine Lösungen gefunden und waren demnach viel zu ungefährlich. Wehen verhielt sich dagegen äußerst clever und ließ kaum etwas zu. Durch den Sieg springt Wiesbaden, da zeitgleich Saarbrücken verliert, auf den zweiten Tabellenrang. Sie stehen nun nur noch sieben Zähler hinter Tabellenführer Elversberg. Weiter geht es für Wehen am nächsten Wochenende in Halle, Elversberg trifft auf Ingolstadt. Das war es dann auch schon von dieser Partie, ein schönes Wochenende noch.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
90.
15:57
Spielende
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
90.
15:57
Gelbe Karte für Alexander Winkler (Hallescher FC)
Winkler grätscht einen Gegenspieler um und bekommt dafür Gelb.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
90.
15:57
Spielende
VfL Osnabrück Viktoria Köln
90.
15:57
Vier Minuten gibt es noch on top. Am Ausgang der Partie dürfte das wohl nichts mehr verändern. Die Fans feiern bereits ausgelassen auf den Rängen den wohl ersten Heimsieg des Jahres 2023.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
90.
15:57
Es läuft bereits die siebte Minute der Nachspielzeit, doch die Gastgeber kommen nicht mehr gefährlich vors Tor.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
90.
15:57
Einwechslung bei Hallescher FC: Louis Samson
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
90.
15:57
Spielende
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
90.
15:56
Auswechslung bei Hallescher FC: Jonas Nietfeld
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
90.
15:56
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
90.
15:56
Tooor für Waldhof Mannheim, 3:1 durch Dominik Kother
Der SVW macht den Sack zu! Mit der Hacke leitet Pascal Sohm den Ball stark auf Adrian Małachowski weiter. Letzter schickt Dominik Kother in die Spitze, der freie Bahn hat und den Ball aus 10 Metern mit einem Heber über Marco Hiller im Tor unterbringt.
SC Freiburg II SC Verl
90.
15:56
Spielende
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
90.
15:55
Waldhof Mannheim gelingt es den Ball weit vom eigenen Tor fernzuhalten. Immer wieder bekommen sie Freistöße in der gegnerischen Hälfte. Damit nehmen sie ordentlich Zeit von der Uhr.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
89.
15:55
Die riesige Chance für Halle! Der HFC hat eine Ecke von der rechten Seite. Kreuzer bringt den Ball vor das Tor. Die Hereingabe rutscht durch und landet am zweiten Pfosten bei Winkler, der aus kurzer Distanz gegen den linken Außenpfosten schießt.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
90.
15:55
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
90.
15:55
Der MSV macht es gut und hält Ball und Gegner in diesen Minuten vom eigenen Tor weg.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:54
Spielende
SC Freiburg II SC Verl
90.
15:54
Tooor für SC Freiburg II, 1:1 durch Maximilian Breunig
Nochmal Eckball für die zweite Mannschaft des SC Freiburg. Guttau bringt die Ecke von der linken Seite an den zweiten Pfosten. Vermeij steigt hoch und köpft das Leder aufs Tor. Thiede pariert und lenkt die Kugel an den Pfosten. Breunig setzt nach und drückt sie aus einem Meter links über die Linie.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:54
Die letzten Minuten sind hektisch, Wiesbaden hält Elversberg aber vom eigenen Kasten fern. Es fehlen den Gästen einfach die Möglichkeiten auf den Ausgleich.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
90.
15:54
Gelbe Karte für Phillipp Steinhart (TSV 1860 München)
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:53
Wiesbaden nimmt nochmal Zeit von der Uhr. Iredale ersetzt Prtajin.
SC Freiburg II SC Verl
90.
15:52
Aufgrund von einigen Wechseln und der Handelfmeter-Situation gibt Fritz fünf Minuten obendrauf. Freiburg läuft nochmal an, doch die Verler stehen bis jetzt hinten gut und lassen kaum etwas zu.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:52
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
86.
15:52
Einwechslung bei Hallescher FC: Andor Bolyki
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:52
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Ivan Prtajin
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
90.
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
86.
15:52
Auswechslung bei Hallescher FC: Tom Zimmerschied
VfL Osnabrück Viktoria Köln
89.
15:52
Tooor für VfL Osnabrück, 3:1 durch Marc Heider
Die Niedersachsen erzielen das dritte Tor und dürften mit dem 3:1 nun für die Vorentscheidung sorgen. Dabei ist die flache Hereingabe von Higl eigentlich ein gefundenes Fressen für Viktoria-Keeper Voll, der allerdings kurzerhand auf der Linie kleben bleibt, obwohl das Leder vielleicht drei Meter vor ihm in die Box kommt. Der Ball landet beim völlig freien Heider, der aus kurzer Distanz bloß noch die Kugel über die Linie drücken muss. Das Gegentor geht zum Großteil auf die Kappe von Voll.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:52
Vier Minuten bekommt Elversberg noch, um den Ausgleich zu erzielen. Froese erzielt vermeintlich die Entscheidung, dabei stand er aber hauchzart im Abseits.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
86.
15:52
Seit fast zehn Minuten passiert nur noch wenig. Das Spiel ist aktuell sehr zerfahren.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
90.
15:52
Das Stadion kocht. Saarbrücken will jetzt den Ausgleich und drängt den MSV tief in die eigene Hälfte.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
88.
15:51
Einwechslung bei Viktoria Köln: Moritz Fritz
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
89.
15:51
1860 erhöht noch einmal Druck. Eine verländerte Hereingabe landet bei Marcel Bär. Der sucht am kurzen Pfosten den Abschluss. Marcel Seegert haut aber dazwischen und klärt zur Ecke.
SC Freiburg II SC Verl
90.
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
90.
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:51
Beide Trainer tasuchen nochmal. Bei den Gästen wird es natürlich offensiver, bei den Gastgebern defensiver.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
90.
15:51
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 2:3 durch Kasim Rabihic
Was ist denn hier los? Rabihic dringt von links in den Strafraum ein und schlenzt den Ball flach an Raedler vorbei mit Hilfe des Pfostens ins rechte Eck. Es ist sein erstes Saisontor.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
88.
15:50
Auswechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
89.
15:50
Raeder mit einer unfassbaren Parade! Die Saarländer machen jetzt Druck und werden immer wieder gefährlich. Grimaldi verlängert eine Flanke mit dem Kopf zu Steinkötter, der am zweiten Pfosten komplett blank steht und den Ball mit viel Wucht aufs Tor kämpft. Raedler pariert überragend und lenkt den Ball über die Latte.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:50
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Dürholtz
VfL Osnabrück Viktoria Köln
86.
15:50
Latte für Köln! Erneut ist es Risse, der seit seiner Hereinnahme das Offensivspiel klar belebt. Aus 25 Metern packt der Joker den nächsten ansatzlosen Distanzschuss aus. Der Rechtsschuss sieht aus, als ginge er deutlich drüber, senkt sich aber im letzten Moment bedrohlich nach unten. Von der Unterkante der Latte aus springt das Leder nur wenige Zentimeter vor der Torlinie auf. Riesendusel für Osnabrück!
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:50
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Jannik Rochelt
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
86.
15:50
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Malte Karbstein
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:50
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Robin Heußer
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
90.
15:49
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
86.
15:49
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Martinovic
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
86.
15:49
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Adrian Małachowski
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
86.
15:49
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Bentley Bahn
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
83.
15:49
Gelbe Karte für Ron Berlinski (Rot-Weiss Essen)
Berlinski geht mit offener Sohle gegen Zimmerschied rein. Er trifft ihn zwar nicht, aber Willenborg gibt ihm trotzdem die Gelbe Karte.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
89.
15:48
Gelbe Karte für Ahmet Gürleyen (SV Wehen Wiesbaden)
Antonitsch bringt Goppel bei einem Konter auf der rechten Seite zu Fall, hat Glück, dass er da ohne Gelbe Karte davonkommt, war er doch schon verwarnt. Gürleyen fordert den Platzverweis zu intensiv und sieht deshalb seinerseits den gelben Karton.
SC Freiburg II SC Verl
89.
15:48
Die Verler setzen einmal nach und Probst fällt rund sieben Meter vor dem Kasten vor die Füße. Er nimmt die Kugel mit rechts, doch im letzten Moment blockt die Freiburger Abwehr den Ball und das Leder kommt nicht aufs Tor.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
85.
15:48
Kühn will einen hohen Ball wegschlagen, aber das Leder verhungert auf dem nassen Untergrund, sodass Becker den Angriff der Kölner fortsetzen kann. Jedoch nicht bestimmend und zielführend genug. Die Domstädter wählen einmal mehr die umständlichere Variante und kommen einfach nicht zu klaren Abschlüssen.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
87.
15:47
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 1:3 durch Adriano Grimaldi
Jetzt ist er drin! Die Gastgeber bleiben dran und bringen eine Flanke von links in den Strafraum zu Steinkötter. Der legt mit der Brust ab zu Grimaldi, der den Ball links im Strafraum vorbei an Raeder im kurzen Eck versenkt. Geht hier noch was?
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
87.
15:47
Goppel hat über die rechte Seite bei einem Konter mal Platz, flankt aber etwas überhastet in die Mitte. Dort ist Antonitsch zur Stelle und klärt.
SC Freiburg II SC Verl
86.
15:46
Einwechslung bei SC Verl: Joscha Wosz
SC Freiburg II SC Verl
86.
15:46
Auswechslung bei SC Verl: Maximilian Wolfram
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
86.
15:46
Koffi wird am Sechzehner angespielt und will aus zentraler Position abziehen. Dabei rutscht er aber aus und kann so nicht zum Abschluss kommen, das war eine vielversprechende Position.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
82.
15:46
Bei den Lila-Weißen wird die Formation noch einmal kräftig durchmischt. Im Rahmen eines Dreierwechsels bringt Schweinsteiger Higl, Wulff und Putaro in die Partie. Knapp zehn Minuten trennen den VfL vom ersten Dreier im Kalenderjahr 2023.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
84.
15:45
Der muss drin sein! Neudecker bringt eine Ecke von links auf den Elfmeterpunkt. Der Ball fällt auf den Fuß von Steinkötter, der zwei Meter vor dem Tor komplett frei steht und den Ball rechts am Pfosten vorbei schießt. Ein Kunststück, den nicht im Tor unterzubringen.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
83.
15:45
Da war die Chance zum Ausgleich! Joseph Boyamba hebt den Ball von links butterweich auf den ersten Pfosten. Martin Kobylański läuft ein, aber köpft die Kugel aus fünf Metern knapp links am Tor vorbei.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
85.
15:45
Wiesbaden schafft es, das Spiel vom eigenen Tor wegzuhalten. Isra Suero und Koffi haben bei den Gästen jedoch deutlich Schwung reingebracht, vor allem über die Außenbahnen geht nun etwas, wenn denn die Präzision stimmt.
SC Freiburg II SC Verl
86.
15:45
Die Schlussminuten laufen. Freiburg setzt sich so langsam in der gegnerischen Hälfte fest und will hier noch den Ausgleich erzielen. Doch die Hereingaben über die Außen sind bis jetzt zu unpräzise.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
79.
15:45
Jetzt wird es etwas wilder. Essen geht direkt in den Konter. Von der rechten Seite kommt eine Flanke vor das Tor, die Gebhardt gut abwehrt.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
82.
15:45
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Leandro Putaro
VfL Osnabrück Viktoria Köln
82.
15:45
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ba-Muaka Simakala
VfL Osnabrück Viktoria Köln
82.
15:44
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Jannes Wulff
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
78.
15:44
Zimmerschied steckt im Konter auf Halangk durch. Der Eingewechselte hat auf der linken Seite ein wenig Platz. Seine Hereingabe findet aber keinen Mitspieler.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
82.
15:44
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sven Köhler
VfL Osnabrück Viktoria Köln
82.
15:44
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
VfL Osnabrück Viktoria Köln
82.
15:44
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Erik Engelhardt
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
84.
15:43
Gelbe Karte für Nico Antonitsch (SV 07 Elversberg)
Antonitsch heißt Froese in der Partie willkommen und geht ihm von hinten in die Beine. Dafür wird der Innenverteidiger verwarnt.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
80.
15:43
Zehn Minuten verbleiben regulär noch auf der Uhr. Dem Team von Michael Köllner läuft die Zeit davon. Was ist noch drin?
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
82.
15:43
MSV-Coach Ziegner bringt für die Schlussminuten zwei frische Leute und wechselt unter anderem Torschütze Bitter aus.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
81.
15:43
Nun wechselt auch Kauczinski das erste Mal. Hollerbach hat Feierabend, dafür ist nun Froese mit von der Partie.
SC Freiburg II SC Verl
83.
15:43
Einwechslung bei SC Freiburg II: Max Rosenfelder
VfL Osnabrück Viktoria Köln
80.
15:43
Die Höhenberger versuchen es mal mit einer einstudierten Eckballvariante. Die flache Hereingabe kommt scharf in den Rückraum, in dem Sontheimer lauert. Kleinhansl ist jedoch aufmerksam und klärt stark.
SC Freiburg II SC Verl
83.
15:43
Auswechslung bei SC Freiburg II: André Barbosa
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
81.
15:42
Einwechslung bei MSV Duisburg: Rolf Feltscher
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
79.
15:42
Auswechslung bei TSV 1860 München: Christopher Lannert
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
79.
15:42
Einwechslung bei TSV 1860 München: Semi Belkahia
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
81.
15:42
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marlon Frey
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
81.
15:42
Einwechslung bei MSV Duisburg: Jonas Michelbrink
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
76.
15:42
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Thomas Eisfeld
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
81.
15:42
Auswechslung bei MSV Duisburg: Joshua Bitter
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
76.
15:42
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Lawrence Ennali
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
76.
15:42
Halle geht über die rechte Seite und bringt den Ball flacht in die Mitte. Ein Verteidiger klärt zur Ecke. Kreuzer bringt die Ecke von rechts vor das Tor. RWE kann klären.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
78.
15:41
Der VfL sorgt weiterhin für Alarm im gegnerischen Strafraum, belohnt sich aber einfach nicht mit dem dritten Tor. Köhler macht alles richtig, arbeitet sich zur Grundlinie vor und flankt dann flach und scharf zum zweiten Pfosten auf Simakala, der im Fallen die Kugel aber nicht druckvoll genug aufs kurze Eck bringt. Das gibt Voll die nötige Zeit, das Leder knapp vor der Torlinie zu parieren.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
81.
15:41
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kianz Froese
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
81.
15:41
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
80.
15:41
Noch knapp zehn Minuten sind hier zu spielen, was geht noch für Elversberg? Die großen Chancen fehlen den Gästen, inzwischen sind sie aber feldüberlegen. Wiesbaden steht Minute für Minute tiefer, kommt selbst kaum noch konstruktiv nach vorne.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
75.
15:41
Einwechslung bei Hallescher FC: Lucas Halangk
SC Freiburg II SC Verl
82.
15:40
Wieder bringt Batista-Meier einen Eckball von der rechten Seite an den Fünfer. Freiburg klärt die Kugel aber sicher aus dem Sechzehner.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
75.
15:40
Auswechslung bei Hallescher FC: Dominik Steczyk
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
78.
15:40
Immerhin mal wieder ein Abschluss. Nach einem Eckball landet der Ball im Strafraum vor den Füßen von Phillipp Steinhart. Beim Abschluss gerät der Verteidiger aber in Rücklage und schießt das Leder einen Meter über das Tor hinweg.
SC Freiburg II SC Verl
80.
15:40
Freiburg probiert nochmal alles. Für die letzten rund zehn Minuten bringt Cheftrainer Stamm zwei frische Kräfte. Für Wiklöf und Stark sind nun Breunig und Furrer im Spiel. Können die Gastgeber noch zum Ausgleich kommen?
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
79.
15:40
Isa Suero setzt sich auf der rechten Seite mit einer guten Körpertäuschung durch, wird dann aber von Mockenhaupt zu Fall gebracht. Der anschließende Freistoß aus dem rechten Halbfeld bringt dann keine Gefahr.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
76.
15:39
Beim VfL soll nun Chato, der für Kunze ins Spiel kommt, dafür sorgen, dass die Führung auch in der Schlussviertelstunde nicht mehr gefährdet wird.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
79.
15:39
Gute Chance für die Gastgeber! Jänicke bringt einen Freistoß links in den Strafraum. Da lauert der eingewechselte Grimaldi, der den Ball per Flugkopfball knapp neben dem linken Pfosten platziert.
SC Freiburg II SC Verl
79.
15:39
Einwechslung bei SC Freiburg II: Maximilian Breunig
SC Freiburg II SC Verl
79.
15:39
Auswechslung bei SC Freiburg II: Julian Stark
SC Freiburg II SC Verl
78.
15:38
Einwechslung bei SC Freiburg II: Guillaume Furrer
VfL Osnabrück Viktoria Köln
76.
15:38
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Paterson Chato
VfL Osnabrück Viktoria Köln
76.
15:38
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
SC Freiburg II SC Verl
78.
15:38
Auswechslung bei SC Freiburg II: Oscar Wiklöf
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
76.
15:38
Elversberg wird, nicht nur durch die Wechsel, offensiver. Wiesbaden setzt zunehmend auf Konter, will kompakt stehen. Bislang finden die Gäste noch keinen Weg durch die Defensive von Wiesbaden.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
76.
15:38
Beinahe gelingt Risse der Traumeinstand. Nach Siebert-Ablage zieht der Joker ansatzlos aus 22 Metern ab und bringt den Ball extrem scharf aufs linke Eck. Mit einer starken Flugeinlage verhindert Kühn den Einschlag und klärt zur Ecke, die dann nichts weiter einbringt.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
76.
15:37
Gelbe Karte für Alexander Rossipal (Waldhof Mannheim)
Alexander Rossipal rauscht mit gestrecktem Bein in Martin Kobylański hinein. Es gibt zu Recht die Gelbe Karte.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
71.
15:37
Gelbe Karte für Dominik Steczyk (Hallescher FC)
Steczyk bekommt in einem 50:50-Zweikampf das Foul gegen sich gepfiffen. Darüber regt er sich lautstark auf, wofür ihm Willenborg die Gelbe Karte zeigt.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
74.
15:37
Doppelwechsel bei den Gästen: Trainer Janßen bringt Hong und Risse für die letzten 16 Minuten plus Nachspielzeit.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
74.
15:36
Einwechslung bei Viktoria Köln: Marcel Risse
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
75.
15:36
Horst Steffen wechselt, natürlich offensiv. Feil und Sickinger gehen raus, dafür kommen Isra Suero und Koffi.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
74.
15:36
Auswechslung bei Viktoria Köln: Mike Wunderlich
VfL Osnabrück Viktoria Köln
74.
15:36
Einwechslung bei Viktoria Köln: Seok-ju Hong
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
72.
15:36
Es geht zwischen den Strafräumen hin und her. Ohne das es im letzten Spieldrittel gefährlich wird. Vor allem die Löwen wirken in ihren Offensivbemühungen viel zu harmlos. Im ersten Durchgang haben die Gäste aber auch nur wenige Chancen für ihren Treffer benötigt.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
74.
15:36
Auswechslung bei Viktoria Köln: Robin Meißner
SC Freiburg II SC Verl
76.
15:36
Gelbe Karte für Oliver Batista-Meier (SC Verl)
Batista-Meier zieht seinem Gegenspieler am Trikot und sieht dafür die Gelbe Karte.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
76.
15:36
Ein deutliches Signal von Trainer Ziehl: Für Verteidiger Boeder kommt Stürmer Steinkötter in die Partie.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
75.
15:36
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Jean Koffi
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
75.
15:35
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Carlo Sickinger
VfL Osnabrück Viktoria Köln
72.
15:35
Simakala tankt sich mit einem feinen Dribbling nach vorne und bedient dann Heider, der die Kugel behauptet und für den nachrückenden Tesche ablegt. Aus 16 Metern nagelt der das Ding mit viel Wucht aufs rechte obere Eck, verfehlt den Knick jedoch um eine Haaresbreite. Glück für die Rechtsrheinischen.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
75.
15:35
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Isra Suero
SC Freiburg II SC Verl
74.
15:35
Wiklöf! Nach einer Flanke von der linken Seite bekommt Wiklöf am ersten Pfosten den Ball und nimmt die Kugel direkt - drüber! Das muss das 1:1 sein!
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
75.
15:35
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Manuel Feil
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
75.
15:35
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Justin Steinkötter
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
75.
15:35
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Lukas Boeder
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
74.
15:34
Duisburg versteckt sich nicht und führt nicht unverdient mit 3:0. Kommt der 1. FC Saarbrücken nochmal zurück ins Spiel oder war das die Vorentscheidung?
VfL Osnabrück Viktoria Köln
71.
15:34
Nach Pass in die Schnittstelle packt Beermann eine weitere Grätsche im eigenen Strafraum aus. Den Ball spielt der wuchtige Innenverteidiger der Lila-Weißen nicht. Dafür aber Sontheimer. Der Unparteiische entscheidet zum Ärger der Domstädter jedoch sofort auf Weiterspielen.
SC Freiburg II SC Verl
73.
15:34
Einwechslung bei SC Verl: Eduard Probst
SC Freiburg II SC Verl
73.
15:34
Auswechslung bei SC Verl: Joel Grodowski
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
68.
15:34
Zimmerschied hat die große Chance! Der Linksaußen von Halle dribbelt sich links in den Strafraum und hat dann eine gute Schussposition. Er entscheidet sich aber für das Abspiel. So verpufft die große Chance zur Führung.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
73.
15:34
Nun zeigen sich mal die Gastgeber vorne. Nach einer Hereingabe von Ezeh von links entsteht Chaos im Strafraum. Taffertshofers Schuss vom Elfmeterpunkt geblockt, Prtajin versucht es anschließend mit der Hacke aus halbrechter Position. Das Stadion fordert Elfmeter, auch dieses Mal lag aber kein Handspiel vor.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
70.
15:33
Der VfL hat das Geschehen weiterhin weitestgehend unter Kontrolle und hält gegen sich aufbäumende Kölner mit mutigem Fußball nach vorne dagegen.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
69.
15:32
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Kother
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
66.
15:32
Nietfeld hat auf der rechten Seite ein wenig Platz. Er bringt eine hohe Flanke vor das Tor, die von Golz abgefangen wird. Golz leitet direkt den Konter ein. Sein Gegenüber, Gebhart, passt aber auf und unterbindet den Gegenangriff.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
69.
15:32
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
72.
15:32
Tooor für MSV Duisburg, 0:3 durch Joshua Bitter
Was für ein kurioses Tor! Bitter hat auf der rechten Seite viel Platz und will eigentlich in die Mitte flanken. Die Flanke wird von Rizzuto mit dem Kopf unglücklich abgefälscht. Der Ball senkt sich am Ende über Batz hinweg ins linke Toreck.
SC Freiburg II SC Verl
71.
15:32
Gelbe Karte für Vincent Vermeij (SC Freiburg II)
Vermeij beschwert sich auf der gegnerischen Seite und will nach einem Handspiel von einem Verler einen Elfmeter. Fritz zeigt ihm wegen Reklamierens die Gelbe Karte. Auch Freiburgs Trainer Stamm beschwert sich und sieht den gelben Karton.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
68.
15:32
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Baris Ekincier
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
68.
15:31
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marten Winkler
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
70.
15:31
Unsaubere Ballabnahme von Rochelt im Mittelfeld, dadurch kommt er zu spät in den Zweikampf mit Wurtz. So langsam muss der Spielmacher aufpassen, er ist bereits verwarnt.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
67.
15:30
Immerhin mal ein Abschluss der Domstädter: Der Siebert-Kopfball aus spitzem Winkel ist aber nicht weiter der Rede wert und kommt genau auf den gut postierten Kühn, der nichts anbrennen lässt und sicher zupackt.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
68.
15:30
Saarbrücken fordert Elfmeter! Günther-Schmidt wird im Strafraum minimal von Mai angerempelt und geht zu Boden. Schiedsrichter Welz zeigt richtigerweise an, dass es weitergeht.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
63.
15:30
Casar spielt einen unkontrollierten Kopfball im eigenen Strafraum, den Loubongo-M'Boungou erläuft. Der Deutsch-Kongolese zieht aus spitzem Winkel ab. Sein Schuss wird geblockt.
SC Freiburg II SC Verl
70.
15:29
Tooor für SC Verl, 0:1 durch Vinko Šapina
Šapina läuft an und schießt die Kugel halbhoch nach rechts zum 1:0 ins Tor. Sauter ist in die andere Ecke unterwegs.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
68.
15:29
Lyska muss eingreifen! Woltemade wird rechts im Strafraum freigespielt und flankt aus der Drehung an den zweiten Pfosten. Dort ist Schnellbacher vollkommen frei, kann im Rückwärtslaufen aber nicht genug Druck hinter seinen Kopfball bringen. So ist der Keeper von Wiesbaden zur Stelle und pariert.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
62.
15:29
RWE hat jetzt durch die eine gefährliche Offensivaktion das Momentum auf seiner Seite. Die Hausherren sind deutlich mutiger und Halle erstmal mit Verteidigen beschäftigt.
SC Freiburg II SC Verl
69.
15:28
Handelfmeter! Batista-Meier bringt einen Eckball von der rechten Seite an den Fünfer. Freiburg versucht zu klären, doch Treu springt das Leder an den Arm und Schiedsrichter Fritz pfeift Handelfmeter.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
65.
15:28
Die Kölner haben jeglichen Zug zum Tor verloren. Zur Abwechslung hat der auffällige Koronkiewicz auf dem rechten Flügel zwar mal Platz, spielt dann aber einen völlig fahrigen Querpass auf Lankford, der mühelos von Köhler abgefangen wird.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
65.
15:28
Die Führung für Waldhof Mannheim geht mittlerweile durchaus in Ordnung. Seit der Halbzeitpause gibt die Elf von Christian Neidhart durchaus den Ton an und ist das aktivere Team nach vorne. Der TSV ist nach dem Seitenwechsel noch ohne gefährliche Torchance.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
67.
15:27
Endlich gibt es mal etwas Raum für die Gäste, Schnellbacher wird links an den Strafraum geschickt. Allerdings stand der Kapitän von Elversberg im Abseits.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
65.
15:27
Gelbe Karte für Phillip König (MSV Duisburg)
Der gerade eingewechselte König schlägt den Ball weg und wird verwarnt.
SC Freiburg II SC Verl
67.
15:26
Das Tempo aus den Anfangsminuten ist nun ein bisschen verwunden. Die Partie findet nun viel im Mittelfeld statt und immer wieder gibt es nun Ballverluste auf beiden Seiten.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
59.
15:26
Kein Elfmeter für Essen! Eine Flanke von der linken Seite landet im Strafraum bei Berlinkski, der von Winkler eindeutig per Grätsche zu Fall gebracht wird. Die Pfeife bleibt stumm, aber das hätte Elfmeter geben müssen!
VfL Osnabrück Viktoria Köln
62.
15:26
Gelbe Karte für Erik Engelhardt (VfL Osnabrück)
Engelhardt langt von hinten gegen den startenden Koronkiewicz zu. Auch das ist ein taktisches Foul und zieht konsequenterweise die Gelbe Karte nach sich.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
64.
15:26
Der MSV traut sich wieder mehr zu. Stoppelkamp steht links im Strafraum ganz blank und feuert mit viel Dampf aufs Tor. Batz kann zur Seite parieren.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
63.
15:26
Einwechslung bei MSV Duisburg: Aziz Bouhaddouz
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
63.
15:26
Auswechslung bei MSV Duisburg: Benjamin Girth
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
65.
15:25
Torchancen sind Mangelware in Durchgang zwei, wenngleich die Partie nicht an Intensivität verloren hat. Der Spielfluss, insbesondere bei den Gastgebern, ist aber nicht mehr vorhanden.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
63.
15:25
Einwechslung bei MSV Duisburg: Phillip König
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
63.
15:25
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch
VfL Osnabrück Viktoria Köln
62.
15:25
Die Lila-Weißen suchen ihr Heil in der Flucht nach vorne und drücken weiterhin mit sehr aggressivem Pressing auf das dritte Tor. Die Höhenberger haben mit der Abwehrarbeit alle Hände voll zu tun und kommen darüber zu keinen eigenen Vorstößen. Dadurch steht die VfL-Führung aktuell auf sehr sicheren Beinen.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
63.
15:24
Gelbe Karte für Tim Rieder (TSV 1860 München)
Tim Rieder ist wegen eines vermeintlichen Foulspiels sauer. Er donnert den Ball auf den Boden. Dafür wird er verwarnt.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
61.
15:24
Einwechslung bei TSV 1860 München: Fynn-Luca Lakenmacher
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
63.
15:24
Elversberg erarbeitet sich nun mehr Ecken, noch sind diese aber nicht wirklich gefährlich geworden. Nun monieren die Spieler der Gäste Hand, das war jedoch nur die Brust von Taffertshofer.
SC Freiburg II SC Verl
64.
15:24
Der Neuzugang Batista-Meier setzt sich gleich mit seiner Geschwindigkeit auf der rechten Seite in Szene. Dann foult er aber seinen Gegenspieler an der Strafraumgrenze und Schiedsrichter Fritz pfeift die Aktion zurück.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
62.
15:24
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Mike Frantz
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
57.
15:23
Es regnet unaufhörlich in Essen. Der Platz ist sehr tief. Das Spiel wird heute über die Leidenschaft entschieden.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
62.
15:23
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Dave Gnaase
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
61.
15:23
Auswechslung bei TSV 1860 München: Albion Vrenezi
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
61.
15:23
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Adriano Grimaldi
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
61.
15:23
Woltemade ist vorne der zentrale Spieler bei Elversberg, je besser er im Spiel ist, desto besser ist auch seine Mannschaft. Deshalb positiv für die Gäste: Der Angreifer kommt öfter an den Ball inzwischen, gewinnt auch häufiger die Duelle.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
61.
15:23
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Marvin Cuni
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
60.
15:22
Doppelchance für Saarbrücken! Günther-Schmidt bringt eine Flanke von rechts scharf vors Tor auf den Kopf von Cuni. Der Stürmer verpasst nur knapp, doch die Chance ist noch nicht vorbei. Der Ball landet links im Strafraum auf dem Fuß von Rizzuto, der den Ball knapp am Tor vorbeischießt.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
61.
15:22
Einwechslung bei TSV 1860 München: Joseph Boyamba
VfL Osnabrück Viktoria Köln
59.
15:22
Auch Schweinsteiger wechselt jetzt erstmals und bringt Heider für Niemann.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
61.
15:22
Auswechslung bei TSV 1860 München: Meris Skenderović
SC Freiburg II SC Verl
62.
15:22
Beide Mannschaften wechseln nun. Für Baur und Lee sind nun Guttau und Kehl neu in der Partie. Bei Verl wechselt Cheftrainer Kniat Neuzugang Batista-Meier für Zografakis ein.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
59.
15:21
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Marc Heider
VfL Osnabrück Viktoria Köln
59.
15:21
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Noel Niemann
VfL Osnabrück Viktoria Köln
58.
15:21
Wieder der VfL: Sven Köhler wird nicht gestört und dringt mit dem Ball am Fuß in den Strafraum ein. Anstatt den Pass zu spielen, packt der 26-Jährige einfach mal die Pike aus. Die Kugel kommt jedoch zu zentral auf Voll, der die Fäuste hochreißt und den Einschlag verhindert.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
54.
15:20
Halle kommt immer häufiger in den Strafraum. Steczyk spielt von rechts flach in Richtung Nietfeld. Ein Verteidiger kommt dazwischen und klärt.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
59.
15:20
Jacobsen gewinnt auf der rechten Seite einen intensiven Zweikampf gegen Ezeh, es gibt Einwurf für die Gäste. Diesen können sie aber nicht gewinnbringend verwerten.
SC Freiburg II SC Verl
61.
15:20
Gelbe Karte für Joel Grodowski (SC Verl)
Grodowski sieht für eine Schwalbe die Gelbe Karte. Es ist seine Vierte in dieser Saison.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
57.
15:20
Beim fälligen Eckball brennt es ebenfalls lichterloh im Strafraum der Domstädter, die ihren Flair der Schlussviertelstunde des ersten Durchgangs in aller Form verloren haben und mächtig aufpassen müssen, nicht den nächsten Rückschlag zu kassieren.
SC Freiburg II SC Verl
59.
15:20
Einwechslung bei SC Verl: Oliver Batista-Meier
SC Freiburg II SC Verl
59.
15:19
Auswechslung bei SC Verl: Nikos Zografakis
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
58.
15:19
Der MSV lauert auf Konter und nimmt immer wieder Tempo über den starken Stoppelkamp über links auf. Der Kapitän dringt in den Strafraum vor und legt den Ball zurück auf die Sechszehnerkante. Es ist jedoch keiner mitgelaufen, sodass die Gastgeber den Konter locker entschärfen können.
SC Freiburg II SC Verl
58.
15:19
Einwechslung bei SC Freiburg II: Julian Guttau
VfL Osnabrück Viktoria Köln
56.
15:19
Osnabrück gibt im zweiten Durchgang weiterhin den Ton an und es ist Ba-Muaka Simakala, der am Ende einer starken Kombination aus 13 Metern scharf mit rechts abziehen kann. Der Flachschuss rauscht gefährlich aufs linke untere Eck, aber Ben Voll verhindert den Einschlag mit einem bärenstarken Reflex.
SC Freiburg II SC Verl
58.
15:19
Auswechslung bei SC Freiburg II: Ji-han Lee
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
57.
15:19
Tooor für Waldhof Mannheim, 2:1 durch Pascal Sohm
Da zappelt der Ball im Netz! Mit einem wunderbaren Flugball bringt Marten Winkler die Kugel aus dem linken Halbfeld auf den rechten Flügel. Dominik Martinovic nimmt dort das Leder auf und macht einige Meter. Im Strafraum findet er Pascal Sohm, der sich kurz orientiert und platziert aus elf Metern in der rechten Torecke einnetzt.
SC Freiburg II SC Verl
58.
15:19
Einwechslung bei SC Freiburg II: Lars Kehl
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
52.
15:18
Halle spielt sich gut über den rechten Flügel durch. Dann kommt eine flache Hereingabe in die Mitte, die Zimmerschied nur knapp mit der Hacke verpasst.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
57.
15:18
Die Partie hat im zweiten Abschnitt etwas an Attraktivität verloren, Wiesbaden nimmt sich sichtlich zurück, will nicht den Ausgleich kassieren. Mit zunehmender Spieldauer muss Elversberg natürlich dann mehr riskieren.
SC Freiburg II SC Verl
58.
15:18
Auswechslung bei SC Freiburg II: Mika Baur
SC Freiburg II SC Verl
57.
15:18
Beide Mannschaften investieren zu Beginn der zweiten Hälfte nun mehr und kreieren immer wieder Möglichkeiten. Es geht nun hin und her. Fällt bald der erste Treffer?
VfL Osnabrück Viktoria Köln
54.
15:17
Jetzt kann der Wechsel erfolgen. Kevin Lankford übernimmt für den verletzten Hamza Saghiri, der von den Betreuern unlängst bereits in die Katakomben zur weiteren Behandlung gebracht wurde. Die Höhenberger sind damit jetzt wieder vollzählig. Weiter geht's.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
54.
15:17
Einwechslung bei Viktoria Köln: Kevin Lankford
VfL Osnabrück Viktoria Köln
54.
15:16
Auswechslung bei Viktoria Köln: Hamza Saghiri
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
51.
15:16
Gelbe Karte für Tom Zimmerschied (Hallescher FC)
Nach dem harmlosen Freistoß der Gäste könnte Essen in den Konter gehen. Zimmerschied unterbindet diese Möglichkeit aber sofort durch ein Foul. Dafür gibt es Gelb.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
50.
15:16
Halle schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. RWE kann klären.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
53.
15:15
Derweil muss Hamza Saghiri behandelt werden. Die Betreuer zeigen direkt an, dass ein Wechsel erfolgen muss. Die Viktoria macht fürs Erste zu zehnt weiter.
SC Freiburg II SC Verl
55.
15:15
Auch die Freiburger scheinen nun gleich das erste Mal zu wechseln. Zwei Neue machen sich an der Seitenlinie warm.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
54.
15:15
Tatsächlich die erste gute Chance für die Gäste. Im Anschluss an die Ecke von links wird der Ball von rechts von Neubauer nochmal hereingebracht. Vom Elfmeterpunkt köpft Antonitsch Richtung Tor, Reinthaler bringt jedoch seinen Kopf dazwischen, wodurch die Kugel hauchzart am rechten Pfosten vorbeigeht. Glück für Wiesbaden. Lyska konnte nur hinterherschauen.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
52.
15:15
Da hat nicht viel gefehlt! Dominik Martinovic lässt halbrechts vor dem Strafraum Jesper Verlaat stehen. Anschließend setzt er aus 18 Metern einen satten Flachschuss ab. Der geht nur haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
55.
15:15
Der FC Saarbrücken kommt dem Tor immer näher. Jänicke dringt nach einem Doppelpass rechts in den Strafraum ein und legt den Ball zentral vors Tor zu Neudecker, der komplett frei steht und die Kugel zwei Meter über die Latte hämmert. Da war mehr drin.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
52.
15:14
Gelbe Karte für Lars Dietz (Viktoria Köln)
Osnabrück droht, in eine Überzahlsituation zu geraten, weshalb Dietz das clevere, taktische Foul zieht und Kleinhansl von den Beinen holt. Klare Gelbe Karte.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
48.
15:14
Halle läuft zu Beginn der zweiten Halbzeit hoch an. Die Essener stehen im Spielaufbau unter Druck.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
53.
15:13
Vielleicht geht etwas bei einem Standard. Rochelt holt gegen Gürleyen eine Ecke auf der linken Seite heraus.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
53.
15:13
Gute Möglichkeit für den FCS! Jänicke chippt eine Ecke von rechts auf den kurzen Pfosten. Cuni wird nicht ausreichend gestört und köpft den Ball nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Das war knapp!
SC Freiburg II SC Verl
53.
15:13
Die Verler kontern über Zografakis. Der Angreifer mit der Nummer 26 bekommt nach einem steilen und flachen Pass das Leder auf der rechten Seite kurz vor dem Sechzehner. Er läuft in den Strafraum und schießt aus rund neun Metern halbhoch aufs Tor. Sauter ist da und pariert den Schuss mit der rechten Hand.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
50.
15:13
Auf der anderen Seite dringt Meißner mit dem Ball am Fuß in den Strafraum ein, legt sich dann allerdings die Kugel etwas zu weit vor. Beermanns Grätsche verfehlt sowohl den Ball als auch Meißner, der das Leder nicht mehr im Spiel halten kann. Abstoß Osnabrück.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
51.
15:12
Elversberg ist sichtlich bemüht, weiter nach vorne zu schieben. So wirklich gelingt das aber nicht, Wiesbaden hält in den Zweikämpfen weiter gut dagegen.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
46.
15:12
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Mustafa Kourouma
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
46.
15:12
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Clemens Fandrich
SC Freiburg II SC Verl
52.
15:11
Nun mal die Gastgeber! Nach einer Flanke von der linken Seite ins Zentrum nimmt Stark das Leder mit rechts direkt. Sein Schuss fliegt knapp über die Latte hinweg.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
49.
15:11
Adrien Lebeau und Alexander Rossipal kombinieren sich halblinks stark durch. Am Ende hat der TSV Glück, dass der Pass in die Box auf Lebeau in den Strafraum etwas zu steil ist und im Seitenaus landet. Gegenspieler er hätter er nicht mehr vor sich gehabt.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
49.
15:11
Die zuletzt recht passiven Osnabrücker sind in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs wieder die aktivere Mannschaft. Nach starkem Pass in die Tiefe hat Niemann auf dem rechten Flügel Platz, bringt die Kugel aber nicht präzise genug in die Box. Es gibt nur einen Einwurf, der nichts weiter einbringt.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
50.
15:11
Einwechslung bei MSV Duisburg: Lukas Raeder
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
46.
15:11
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
50.
15:11
Auswechslung bei MSV Duisburg: Vincent Müller
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
50.
15:10
Müller liegt nach seiner Verletzung in der ersten Hälfte auf dem Boden und deutet an, dass es nicht mehr weitergeht. Der Schlussmann hat sich an der linken Schulter verletzt.
SC Freiburg II SC Verl
50.
15:10
Die Verler setzen sich wie schon zu Beginn der ersten Hälfte in der gegnerischen Hälfte ien wenig fest. Diesmal probiert es Wolfram aus rund 14 Metern halbrechter Position. Sein flacher Schuss ist aber abgefälscht und kommt so nicht richtig auf den Freiburger Kasten.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
48.
15:09
Nun mal die Gäste im gegnerischen Strafraum, Woltemade wird von rechts eingesetzt. Seine Direktabnahme aus zehn Metern geht aber weit drüber.
SC Freiburg II SC Verl
49.
15:09
Paetow bringt wieder einen langen Einwurf von der rechten Seite in den Sechzehner. Wolfram steigt hoch und köpft das Leder an den zweiten Pfosten, die Kugel verspringt aber leicht und so verpasst Grodowski den Ball knapp.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
49.
15:08
Der MSV bekommt eine Ecke von der linken Seite. Stoppelkamp führt kurz aus und bringt den Ball nach einem Doppelpass auf den zweiten Pfosten. Die Kugel geht über Freund und Feind hinweg ins Seitenaus.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
46.
15:08
Der Ball rollt wieder an der Bremer Brücke. Die Hausherren machen unverändert weiter. Bei den Gästen aus Köln bleibt Stehle in der Kabine. Becker übernimmt. Weiter geht's.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
46.
15:08
Die Seiten sind gewechselt. Bei beiden Teams gibt es keine personellen Veränderungen. Weiter geht's!
VfL Osnabrück Viktoria Köln
46.
15:08
Einwechslung bei Viktoria Köln: André Becker
VfL Osnabrück Viktoria Köln
46.
15:08
Auswechslung bei Viktoria Köln: Simon Stehle
VfL Osnabrück Viktoria Köln
46.
15:08
Anpfiff 2. Halbzeit
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
46.
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
46.
15:06
Und gleich ist Wehen wieder präsent. Hollerbach wird rechts geschickt und bittet dann Antonitsch zum Tanz. Halbrechts im Strafraum legt er sich die Kugel dann auf den linken Fuß, zieht das Spielgerät aber knapp links über das Tor.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
46.
15:06
Schiedsrichter Tobias Welz pfeift den zweiten Durchgang an. Beide Teams haben nicht gewechselt.
SC Freiburg II SC Verl
46.
15:06
Weiter geht's! Freiburg stößt an und kommt unverändert aus der Kabine.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
46.
15:05
Die Partie läuft wieder. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg II SC Verl
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg II SC Verl
46.
15:05
Einwechslung bei SC Verl: Michel Stöcker
SC Freiburg II SC Verl
46.
15:04
Auswechslung bei SC Verl: Luca Stellwagen
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
45.
14:58
Halbzeitfazit
Essen und Halle gehen mit einem torlosen Remis in die Pause. Die erste und bislang einzige große Chance gehörte den Gästen aus Sachsen-Anhalt. Nach einem Essener Fehlpass in der sechsten Minute vergab Nietfeld vor Golz nur knapp. Danach war Essen für eine kurze Zeit die überlegene Mannschaft, doch mit zunehmender Spieldauer wurde der HFC immer mutiger. Die Gäste hatten noch eine gute Kopfballchance nach einem Freistoß und waren insgesamt die leicht überlegene Mannschaft. RWE hatte gar keine ernsthafte Torchance. Die Hausherren müssen sich steigern, wenn sie den ersten Auswärtssieg des HFC in dieser Saison verhindern wollen.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
45.
14:56
Halbzeitfazit:
Die Mannschaften verabschieden sich in die Halbzeitpause. Der MSV Duisburg führt mit 2:0 gegen den 1. FC Saarbrücken. Die Gastgeber kamen gut ins Spiel und übernahmen weitestgehend die Spielkontrolle. In der neunten Minuten ging jedoch der MSV Duisburg in Führung, nachdem Jander im Zweikampf Krätschmer davonlief und den Ball ganz cool zur 1:0-Führung über Batz hinweg ins Tor lupfte. Saarbrücken ließ sich durch den Rückstand nicht beeindrucken und blieb weiter am Drücker. Die Duisburger waren jedoch eiskalt und gingen nach einer kurz ausgeführten Ecke durch Girth mit 2:0 in Führung. Saarbrücken muss im zweiten Durchgang eine Schippe drauflegen und insbesondere in der gegnerischen Hälfte zwingender werden, damit hier noch etwas möglich ist.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
45.
14:55
Halbzeitfazit:
In einem munteren Drittligaspiel auf pitschnassem und bisweilen schwer bespielbarem Boden führt Gastgeber Osnabrück mit 2:1 gegen Viktoria Köln. Die Lila-Weißen drückten von Anfang an aufs Gaspedal und belohnten sich früh mit dem Führungstor, als Engelhardt aus kurzer Distanz abstaubte (6.). Ebenfalls per Abstauber erhöhte Tesche dann sogar auf 2:0 (19.), woraufhin die Niedersachsen den Gästen zunehmend das Feld überließen und bei kompaktem Defensivverhalten auf Umschaltmomente lauerten. Die Höhenberger brauchten lange, um in der Partie anzukommen, erzwangen dann aber in einer Druckphase den Anschlusstreffer, bei dem wiederum Dietz am zweiten Pfosten abstaubte (37.). Auch im Anschluss spielten nur noch die Rechtsrheinischen, die bei Ein-Tore-Rückstand noch lange nicht geschlagen sind.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
45.
14:55
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten steht es in einem unterhaltsamen Spiel zwischen Waldhof Mannheim und dem TSV 1860 München 1:1. Zu Spielbeginn nahmen die Hausherren zunächst mehr Fahrt auf. Mit ihrem ersten Angriff gingen jedoch die Löwen in der 7. Minute durch Phillipp Steinhart in Führung. Es dauerte etwas, bis die Elf von Christian Neidhart wieder besser ins Spiel kam. Nachdem aber Dominik Martinovic zweimal scheiterte war der Ausgleich durch Pascal Sohm (28.) absolut verdient. Beide Teams hatten vor der Pause noch den Führungstreffer auf dem Fuß, doch es blieb beim Remis. So ist für beide Seiten in jedem Fall noch alles drin!
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
45.
14:54
Ende 1. Halbzeit
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
45.
14:53
Ennali spielt Rother an der Strafraumgrenze an. Der Sechser schlenzt mit rechts aufs Tor. Sein Schuss ist aber eher eine Rückgabe für Gebhardt, der den Ball fängt.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
45.
14:53
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg II SC Verl
45.
14:53
Halbzeitfazit:
Noch keine Tore zwischen dem SC Freiburg II und dem SC Verl zur Pause. Nach gutem Beginn der Gäste kamen die Freiburger nach rund 20 Minuten langsam besser ins Spiel und die Ostwestfalen hatten Glück, dass Vermeijs Abpraller (28.) nicht im Tor landete. Die beste Chance des Spiels hatte dann Fahrner mit einem Kopfball in der 38. Minute, doch der flog knapp an die Latte. Damit blieb es beim 0:0 zur Pause. Kann eine Mannschaft in der zweiten Halbzeit noch einen Treffer erzielen?
VfL Osnabrück Viktoria Köln
45.
14:53
Gyamfi bekommt nach einem hohen Ball zwar einen Treffer von Stehle ab, bei dem er auch zu Boden geht. Im Fallen reißt er jedoch seinen Gegenspieler, der frei aufs Osnabrücker Tor hätte starten können, am Trikot ebenfalls mit zu Boden. Das bringt ihm die Gelbe Karte ein.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
45.
14:52
Kefkir schlägt einen Freistoß aus dem Mittelfeld in den Strafraum. Der Ball fliegt an Freund und Feind vorbei ins Toraus. Die Essener Offensivbemühungen sind seit geraumer Zeit überschaubar.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
45.
14:52
Gelbe Karte für Maxwell Gyamfi (VfL Osnabrück)
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
45.
14:51
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
45.
14:51
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, Wehen Wiesbaden führt gegen Elversberg hochverdient mit 1:0. Die Gastgeber sind griffiger, zweikampfstärker und erarbeiten sich auch ein deutliches Chancenplus. Dabei müssen sie sich nach der frühen Führung vorwerfen lassen, dass nicht noch weitere Treffer gefallen sind. Die Gäste aus dem Saarland wirken hilflos, kommen kaum sortiert in das Angriffsdrittel. Horst Steffen muss sich in der Pause etwas überlegen, will der Spitzenreiter in Abschnitt zwei zurückschlagen. Bis gleich.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
45.
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
45.
14:51
Aufgrund der langen Verletzungsunterbrechung und der Spielunterbrechung verursacht durch die Pyrotechnik der Halle-Fans gibt es fünf Minuten Nachspielzeit.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
45.
14:50
Zwei Minuten gibt es noch on top in der insgesamt sehr kurzweiligen ersten Hälfte.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
45.
14:50
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück Viktoria Köln
45.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
40.
14:50
Raphael Holzhauser wird links im Strafraum in Richtung der Grundlinie geschickt. Dort lässt er mit einem Richtungswechsel Laurent Jans eiskalt stehen. Seinen gefährlichen Querpass in den Fünfmeterraum entschärft Marcel Seegert mit einer starken Rettungstat zur Ecke.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
VfL Osnabrück Viktoria Köln
45.
14:49
Der erste Durchgang ist fast vorbei und der VfL kommt seit dem Anschlusstreffer der Kölner nicht mehr aus der Passivität raus. Osnabrück versucht, die Führung irgendwie in die Pause zu bringen, während die Viktoria an weiteren geordneten Angriffen arbeitet.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
45.
14:49
Zwei Minuten gibt es oben drauf. Grund ist die Verletzungsunterbrechung von Duisburgs Torhüter Müller.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
45.
14:49
Elversberg bekommt einen Freistoß 30 Meter zentral vor dem Tor. Rochelt nimmt sich diesen, schießt aber doch deutlich drüber.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SC Freiburg II SC Verl
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
44.
14:48
Auch die Gastgeber lassen den Ball mal ruhig durch die eigenen Reihen laufen, wollen kurz vor der Halbzeit nicht mehr ins Risiko gehen. Passiert noch was im ersten Abschnitt?
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
45.
14:48
Saarbrücken zieht in den Schlussminuten vor der Pause nochmal das Tempo an. Duisburg steht jetzt dicht gestaffelt in der eigenen Hälfte und will die 2:0-Führung mit in die Kabine nehmen.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
44.
14:48
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Oğuzhan Kefkir
SC Freiburg II SC Verl
45.
14:47
Aufgrund von einigen Spielunterbrechungen und Verletzungsunterbrechungen gibt Marco Fritz zwei Minuten in der ersten Hälfte obendrauf.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
44.
14:47
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Andreas Wiegel
VfL Osnabrück Viktoria Köln
42.
14:47
Koronkiewicz hat auf dem rechten Flügel Platz und flankt überlegt in den Rückraum. Meißner lässt für Stehle durch und der legt elegant per Hacke in den Lauf von Handle ab, dessen Schuss in letzter Sekunde von Kunze geblockt wird. Die Führung der Lila-Weißen wackelt.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
43.
14:47
Wiegel wird vom Platz getragen. Er ist bei Bewusstsein, aber hält sich die rechte Schläfe. Gute Besserung!
SC Freiburg II SC Verl
45.
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
43.
14:46
Gelbe Karte für Dave Gnaase (1. FC Saarbrücken)
Jetzt wird es hektisch auf dem Spielfeld. Nach einem Foul im Mittelfeld von Gnaase kommt es zu einer Rudelbildung, in der sich mehrere Spieler schubsen. Schiedsrichter Welz hat die Situation schnell unter Kontrolle und zeigt Gnaase die nächste Verwarnung.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
39.
14:46
Das Spiel von Waldhof Mannheim nimmt wieder Fahrt auf. Rechts im Strafraum nimmt Pascal Sohm den Ball in der Drehung überragend an. Er legt auf Dominik Martinovic ab, dem das Spielgerät jedoch vom Fuß springt und aus ausichtsreicher Position nicht zum Abschluss kommt.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
42.
14:46
Elversberg, das ist den Spielern anzumerken, will sich hier nur noch in die Pause retten. Vom Spielverlauf her könnte Wehen schon deutlich höher führen.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
41.
14:45
Wiegel liegt am Boden und wird behandelt, weil er mit dem Kopf gegen den Oberschenkel eines Gegenspielers geprallt ist. Er muss wohl ausgewechselt werden.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
41.
14:44
Gelbe Karte für Niclas Stierlin (MSV Duisburg)
Stierlin rauscht in Höhe der Mittellinie von hinten in seinen Gegenspieler und sieht die erste Verwarnung der Partie. Es ist seine vierte in der laufenden Saison.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
40.
14:44
Die Höhenberger wittern jetzt Morgenluft. Bei einem Freistoß vom linken Flügel aus will Schlitzohr Wunderlich es direkt machen. Der scharfe Schuss aufs kurze Eck ist jedoch ein gefundenes Fressen für Kühn, der das Leder sicher unter sich begräbt.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
40.
14:44
Nächste Chance für die Gastgeber. Goppel flankt von rechts an den zweiten Pfosten, von dort wird die Kugel auf den Elfmeterpunkt zurückgelegt. Taffertshofer schließt von dort ab, trifft das Spielgerät aber nicht richtig und so kann Correia noch vor dem Kasten wegköpfen.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
40.
14:44
Das Spieltempo hat abgenommen. Man merkt beiden Mannschaften an, dass noch nicht wieder die volle Fitness da ist nach der Winterpause.
SC Freiburg II SC Verl
42.
14:43
Die Freiburger erhöhen nun den Druck und lauern durch ihr Pressing immer wieder an der Mittellinie. So erobern die Hausherren immer häufiger den Ball. Erneut flankt Baur einen Ball von rechts in den zentralen Sechzehner. Verl schlägt die Kugel aus dem Strafraum.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
39.
14:42
Es ist sehr beeindruckend, wie Wiesbaden vor allem die Zweikämpfe im Mittelfeld für sich entscheidet. So ist für Elversberg kein Durchkommen.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
35.
14:42
Derzeit spielt sich die Partie vor allem im Mittelfeld ab. Beiden Teams gelingt es nicht weit in die gegnerische Häfte einzudringen.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
39.
14:42
Müller hat offenbar Schmerzen an der linken Schulter und ist nach einer kurzen Behandlungspause zurück zwischen den Pfosten. Der Schlussmann kann offensichtlich weitermachen.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
37.
14:41
Tooor für Viktoria Köln, 2:1 durch Lars Dietz
Bei der anschließenden Ecke klingelt es dann tatsächlich erstmals im Kasten der Niedersachsen und es ist Dietz, der den durchaus glücklichen Anschlusstreffer erzielt und auf 1:2 verkürzt. Nachdem die Wunderlich-Hereingabe abgefälscht zum zweiten Pfosten durchrutscht, findet der Innenverteidiger aus spitzem Winkel und kurzer Distanz genau die schmale Lücke zwischen Keeper Kühn und dem Pfosten.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
37.
14:41
Halle hat jetzt mehr vom Spiel. Essen hat sich etwas zurückgezogen.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
36.
14:41
Koronkiewicz kommt auf dem rechten Flügel einmal mehr nicht durch, holt aber zumindest einen Einwurf raus. Der landet bei Stehle, dessen Flanke zu kurz von der VfL-Defensive geklärt wird. Wunderlich kann aus 17 Metern volley abziehen und bringt die Kugel scharf aufs linke obere Eck. Kühn ist mit einer bärenstarken Parade zur Stelle und klärt zur Ecke.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
38.
14:40
Rabihic wird im linken Halbfeld gefoult und es gibt Freistoß aus etwa 35 Metern, den Jänicke zentral vors Tor bringt. Müller sieht nicht gut aus, kommt aus seinem Kasten und rasselt in seinen eigenen Mitspieler. Der Keeper muss behandelt werden.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
37.
14:40
Auf der linken Seite setzt sich Hollerbach clever gegen Pinckert durch, kann dann links an der Grundlinie aber keine gute Flanke produzieren. So langsam muss man den Gastgebern vorwerfen, dass sie ihre Chancen nicht konsequent genug nutzen.
SC Freiburg II SC Verl
38.
14:40
Latte! Nach dem Foulspiel von Stellwagen kurz vor dem Sechzehner tritt Baur den anschließenden Freistoß von der rechten Seite an den Fünfer. Fahrner steigt hoch, setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch und köpft das Leder aus fünf Metern an die Latte. Pech für die Hausherren!
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
36.
14:39
Goppel flankt gefährlich von rechts mit dem linken Fuß in die Mitte, Prtajin verpasst aber und so kann Correia klären. Der Torschütze ist bislang klar der beste Spieler der Partie.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
36.
14:38
Saarbrücken bringt eine Ecke von rechts mit viel Dampf in den Strafraum. Duisburg steht gut und kann auch den achten Eckball der Gastgeber in diesem Spiel souverän verteidigen.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
33.
14:38
VfL-Keeper Kühn muss jetzt erstmals eingreifen. Bei einem hohen Chip in die Tiefe kommt der 30-Jährige jedoch resolut aus dem Kasten und faustet die Kugel energisch vor dem einlaufenden Meißner aus der Gefahrenzone.
SC Freiburg II SC Verl
37.
14:38
Gelbe Karte für Luca Stellwagen (SC Verl)
Stellwagen foult Treu auf der rechten Seite kurz vor dem Sechzehner. Dafür sieht der Verler die erste Gelbe Karte in dieser Partie.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
34.
14:38
Die von Kreuzer geschlagene Ecke von der rechten Seite bringt nichts ein.
SC Freiburg II SC Verl
36.
14:37
Nächster Abschluss für die U23 vom SC Freiburg! Die Breisgauer erobern nun mal in der eigenen Hälfte den Ball. Nach einer Flanke von der rechten Seite schießt der Koreaner Lee aus rund 16 Metern ab - drüber!
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
33.
14:37
Kreuzer ist momentan der auffälligste Spieler. Diesmal setzt der Rechtsaußen einen Mitspieler auf dem rechten Flügel ein, der dann eine Flanke in die Mitte bringt. Ein Verteidiger klärt zur Ecke.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
34.
14:37
Der MSV kontert nach einem Ballgewinn im Mittelfeldzentrum über Stoppelkamp. Der Kapitän dringt links in den Strafraum ein und visiert das lange Eck an. Sein Versuch geht nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
31.
14:36
Gelbe Karte für Marcel Seegert (Waldhof Mannheim)
Marcel Seegert kommt im Mittelfeld zu spät. Er holt seinen Gegenspieler von den Beinen. Dafür zückt der Referee den Gelben Karton.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
32.
14:36
Kreuzer bringt eine Ecke von der rechten Seite vor das Tor. Ein RWE-Verteidiger klärt per Kopf.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
32.
14:36
Eine gute halbe Stunde ist absolviert und es kommt weiterhin offensiv herzlich wenig von den Rechtsrheinischen, die in der gut postierten Defensive der Lila-Weißen keinerlei Lücke finden. Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken hat Osnabrück selbst es auch nicht mehr allzu eilig, lauert aber aufmerksam auf Umschaltsituationen.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
31.
14:36
Der Ball befindet sich aktuell hauptsächlich im Mittelfeld. Es passiert nur wenig in den gefährlichen Zonen.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
33.
14:36
Das muss das 2:0 sein! Wurtz setzt Goppel rechts im Strafraum super ein, Antonitsch kann diesen Ball nicht erreichen. Der Torschütze des ersten Treffers scheitert dann rechts im Strafraum aus acht Metern aber am gut reagierenden Kristof. Der Schuss war zu unplatziert.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
30.
14:36
Die Hausherren bleiben dran und setzen sich weiter in der TSV-Hälfte. Im letzten Spieldrittel kommt der entscheidende Ball aber nicht an.
SC Freiburg II SC Verl
34.
14:35
Erneut Baack! Wieder bekommt der Spieler mit der Nummer fünf das Leder vor Füße. Der Verler tritt das Leder aus rund 18 Metern von der halbrechten Seite aufs Tor. Sauter ist da!
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
31.
14:33
Wehen Wiesbaden ist hier deutlich überlegen, die Gäste aus Elversberg haben große Probleme im Ballvortrag. Die Gastgeber hingegen spielen direkt und klar nach vorne und führen so auch verdient im Spitzenspiel.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
29.
14:33
Auch den ruhenden Ball vom rechten Eckpunkt aus übernimmt Rückkehrer Wunderlich, der das Leder jedoch einmal durch den Strafraum hindurch an Freund und Feind vorbeizieht. Weiterhin keine Gefahr für das Osnabrücker Tor.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
31.
14:33
Die Atmosphäre auf den Rängen ist fantastisch. Vor allem der Duisburger Anhang macht nach der 2:0-Führung ordentlich Alarm. Etwa 1200 MSV-Fans sind heute mit ins Saarland gereist.
SC Freiburg II SC Verl
32.
14:33
Nachdem die ersten 20 Minuten klar an die Gäste gingen, haben nun die Hausherren einige gute Möglichkeiten vor dem Kasten. Doch beide Teams nutzen bis jetzt noch nicht ihre Möglichkeiten und so steht es weiter 0:0 zwischen den Freiburgern und Verl.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
28.
14:33
Loubongo-M'Boungou geht mit Tempo rechts in den Strafraum. Dann bringt er den Ball flach in die Mitte. Aber Winkel ist mit einem guten Block dazwischen und klärt die Situation.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
28.
14:33
Beermann geht rustikal in den Zweikampf, was der Viktoria einen Freistoß aus 28 Metern einbringt. Den Wunderlich-Freistoß klärt dann aber Beermann höchstpersönlich souverän zur Ecke.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
28.
14:32
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:1 durch Pascal Sohm
Waldhof ist zurück im Spiel! Ein Klärungsversuch von Marco Hiller landet im Mittelfeld bei Adrien Lebeau. Der setzt mit einem Pass in die Schnittstelle halbrechts Pascal Sohm in Szene. Sohm zieht in den Strafraum ein und vollendet in die linke Torecke. Mit Blick auf die vergangenen Minuten ist der Ausgleich absolut verdient.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
26.
14:32
Wieder kommt Dominik Martinovic in Schussposition. Dieses mal hat er halblinks fast freie Bahn. Den Abschluss zieht er aber über den Kasten.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
30.
14:32
Es ist wirklich sehr ansehnlich, was die Gastgeber hier bieten. Jacobsen spielt einen sehr cleveren Ball rechts in den Lauf von Goppel. Dessen flache Hereingabe von der Grundlinie ist dann jedoch etwas für Kristof.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
26.
14:31
Gute Chance für den HFC. Kreuzer bringt den fälligen Freistoß scharf auf den Fünfmeterraum. Dort kommt Casar ziemlich frei zum Kopfball. Das Timing beim Absprung stimmt aber nicht. Er setzt die Kugel über das Tor.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
28.
14:31
Jänicke bringt eine Flanke von rechts auf den Elfmeterpunkt. Der Ball gleitet über den Kopf von Cuni hinweg ins Toraus.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
25.
14:31
In halblinker Position erhält Dominik Martinovic kurz vor dem Sechzehner das Leder. Er schüttelt einen ordentlicht Schuss aus dem Fußgelenk, der nur knapp rechts am Tor vorbeigeht.
SC Freiburg II SC Verl
29.
14:31
Wieder wirft Paetow einen langen Einwurf in den Sechzehner. Freiburg klärt das Leder aus dem Strafraum, doch das Leder fällt Baack vor die Füße. Er nimmt die Kugel mit rechts direkt. Sein Schuss aus rund 25 Metern fliegt knapp zentral über die Querlatte hinweg.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
25.
14:30
Kleinhansl bringt die Kugel nach einem Einwurf hoch in den gegnerischen Strafraum, wo die Kölner das Leder einfach nicht geklärt bekommen. Tesche ist es schließlich, der aus der zweiten Reihe zum nächsten Abschluss kommt. Das Pfund aus 18 Metern aufs rechte untere Eck wehrt Voll aber stark zur Seite ab.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
26.
14:30
Die Gäste kommen immer besser ins Spiel. Kreuzer bekommt einen Freistoß auf dem rechten Flügel zugesprochen.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
23.
14:29
Mannheim hat sich in den vergangenen Minuten befreit. Die Sechziger stehen wieder tiefer. Eine Flanke von Laurent Jans pflückt Marco Hiller aber locker aus der Luft.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
27.
14:29
Elversberg zeigt sich mal wieder vorne, Woltemade wird rechts im Strafraum angespielt. Gürleyen geht gut runter zum Tackling und kann den Zweikampf so fair gewinnen. Wiesbaden steht hinten sehr solide.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
25.
14:28
Dieses Ergebnis ist ganz bitter für den 1. FC Saarbrücken, der hier die spielbestimmende Mannschaft ist. Der MSV konnte bisher beide Chancen in Tore ummünzen. Wie reagieren die Saarländer auf diesen Rückschlag?
SC Freiburg II SC Verl
25.
14:27
Wieder Vermeij! Vermeij erobert im Mittelfeld den Ball und legt die Kugel auf die linke Seite. Er bekommt das Leder im Zentrum rund neun Meter vor dem Kasten zurück und der Niederländer schließt sofort ab - vorbei!
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
23.
14:27
Halle hat auch mal wieder eine kurze Angriffsphase. Die Gäste kommen immer mal wieder im Konter nach vorne. Bisher kommt aber kein weiterer Abschluss dabei raus.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
25.
14:27
Die Gastgeber sind wirklich gut in der Partie, Taffertshofer wird zentral in der gegnerischen Hälfte angespielt, da hat er sich gut freigelaufen. Sein Steilpass auf Prtajin ist dann aber zu lang, so kann Kristof rauskommen und zupacken.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
22.
14:27
Der FC Viktoria Köln wirkt ein wenig ratlos. Bis zum gegnerischen Drittel läuft der Ball eigentlich ganz gut. Dort allerdings verdichten die Niedersachsen effektiv das Zentrum und stellen alle Anspielstationen zu, sodass die Höhenberger zu keinerlei Abschlüssen kommen. Bislang ist es ein durchweg überzeugender Auftritt der Heimmannschaft.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
22.
14:26
Wiegel wirft einen Einwurf von der rechten Seite weit in den Strafraum. Ríos-Alonso verlängert mit dem Kopf, aber dann ist Gebhardt da und fängt den Ball.
SC Freiburg II SC Verl
24.
14:26
Was für ein Patzer von Thiede! Der Torhüter bekommt das Leder zurückgespielt und will die Kugel nach vorne schlagen. Doch Stürmer Vermeij läuft an und blockt den Schuss. Der Ball fliegt an den Pfosten zurück und dann pariert Thiede das Leder. Glück für die Gäste!
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
22.
14:25
Tooor für MSV Duisburg, 0:2 durch Benjamin Girth
Der MSV ist brutal effizient und erhöht auf 2:0. Die Gäste führen eine Ecke von links kurz aus. Schließlich bringt Stoppelkamp den Ball mit viel Dampf auf den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Girth gegen zwei Verteidiger durch und befördert den Ball aus kurzer Distanz unter die Latte ins Tor.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
23.
14:25
Ezeh wird links am Strafraum freigespielt und flankt auf den zweiten Pfosten. Prtajin setzt sich dort gegen Neubauer durch, der Kopfball auf das kurze Eck ist aber zu ungefährlich, Kristof packt sicher zu.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
18.
14:25
Da war mehr drin! Mannheim erobert hinten rechts den Ball. Blitzschnell geht es nach vorne. Auf dem Flügel läuft Dominik Martinovic allen davon. Er zieht rechts in den Strafraum ein, aber schließlich ein schlechtes Timing beim Flanken. Tim Rieder stellt sich ihm in den Weg und es gibt sogar Abstoß.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
22.
14:25
Duisburg kontert auf der linken Seite über Stoppelkamp. Der Spielmacher bringt den Ball stramm vors Tor zu Girth. Der Stürmer wird im letzten Moment gestoppt. Es gibt Ecke.
SC Freiburg II SC Verl
23.
14:24
Baack bringt von der rechten Seite einen Ball von der Eckfahne an den Fünfer. Sauter passt auf und fischt vor Wolfram das Leder aus der Luft.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
21.
14:23
Der MSV kann in diesen Minuten nur selten für Entlastung sorgen. Es gibt bereits die sechste Ecke für Saarbrücken, die auf dem Kopf von Cuni am kurzen Pfosten landet. Sein Versuch landet zwei Meter über dem Kasten.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
19.
14:23
Tooor für VfL Osnabrück, 2:0 durch Robert Tesche
Gerade als die Domstädter sich zunehmend in die Begegnung hineinarbeiten, legen die Lila-Weißen nach und erhöhen auf 2:0. Beermann bringt das Leder scharf in die Box, wo die Kugel auf dem nassen und bisweilen unkontrollierbaren Boden von Dietz in Richtung eigenes Tor springt. Voll rettet mit einem starken Reflex, aber der Ball landet direkt vor den Füßen von Tesche. Der lässt sich nicht zweimal bitten und nagelt das Leder mit einer ungebändigten Wucht aus kurzer Distanz unter die Latte.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
19.
14:23
RWE attackiert jetzt auch weiter vorne. Halle tut sich schwer, aus der eigenen Hälfte zu kommen.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
20.
14:23
Nächste große Chance für Wehen Wiesbaden! Goppel kommt rechts an die Grundlinie und gibt an den Fünfmeterraum zurück. Dort setzt sich Prtajin gut durch und nimmt die Kugel direkt. Kristof streckt sich und kann den zentralen Versuch tatsächlich über die Latte lenken.
SC Freiburg II SC Verl
20.
14:22
Nach rund 20 Minuten sind die Gäste aus Verl die etwas bessere Mannschaft. Freiburg stellt sich erst einmal hinten rein und kommt bis jetzt kaum zu Mäglichkeiten. Die beste Chance des Spiels hat Grodowski in der 14. Minute. Doch sein Schuss fliegt knapp links am Gehäuse vorbei.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
17.
14:22
Während die Rechtsrheinischen zunehmend in der Partie ankommen, kann der VfL mit einem Konter einen weiteren Nadelstich setzen. Engelhardt tankt sich links bis zur Grundlinie vor und flankt dann scharf und flach in die Box, wo jedoch kein Mitspieler günstig steht.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
14.
14:21
Gelbe Karte für Bentley Bahn (Waldhof Mannheim)
Raphael Holzhauser erobert wenige Meter vor dem eigenen Strafraum den Gegner mit einem starken Tackling. Direkt will er den Gegenangriff einleiten. Dabei wird er mit einem Foul unsanft von Bentley Bahn gestoppt. Der sieht die erste Gelbe Karte.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
19.
14:21
Gelbe Karte für Jannik Rochelt (SV 07 Elversberg)
Rochelt bringt Hollerbach bei einem Konter mit einer Grätsche zu Fall. Dafür wird der Spielmacher der Gäste verwarnt.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
18.
14:21
Saarbrücken bekommt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld. Rizzuto bringt den Ball zu kurz in den Strafraum, sodass der Versuch ungefährlich bleibt. Da war mehr drin.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
18.
14:21
Jacobsen schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld lang auf den zweiten Pfosten, wo Antonitsch wartet. Reinthaler kommt jedoch zuerst an die Kugel und klärt zur Ecke. Diese ist dann nicht gefährlich.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
16.
14:20
Essen ist mittlerweile die leicht überlegene Mannschaft. Bisher kommen die Hausherren aber nicht gefährlich vor das Tor.
SC Freiburg II SC Verl
18.
14:20
Die Ostwestfalen kontern über die linke Seite. Wolfram setzt sich auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und flankt an den Fünfer. Doch die Hereingabe auf Grodowski bleibt in der Abwehr hängen.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
12.
14:19
1860 läuft die SVW-Hintermannschaft früh in der gegnerischen Hälfte an. Bei den Gastgebern ist leichte Verunserichtung zu spüren. Nicht jeder Pass kommt beim Mitspieler an.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
15.
14:19
Eine Viertelstunde ist gespielt und der Tabellenzweite hat weitestgehend die Spielkontrolle übernommen. Der MSV macht die Räume ganz eng und lauert auf Konter.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
16.
14:19
Elversberg lässt die Kugel durch die eigenen Reihen laufen, die Lösungen nach vorne fehlen jedoch. Die Verbindung zwischen Abwehrkette und Angriff kommt bislang nicht zustande.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
14.
14:18
Ganz gemächlich tastet die Viktoria sich mal heran. Der Distanzschuss von Koronkiewicz geht jedoch weit am VfL-Kasten vorbei. Keine Gefahr. Abstoß Osnabrück.
SC Freiburg II SC Verl
17.
14:18
Nach einem langen Einwurf von Paetow von der rechten Seite köpft Zografakis das Leder aus rund acht Metern aufs Tor. Sauter ist da und fängt die Kugel ohne Probleme.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
13.
14:17
RWE hat einen ersten Abschluss. Erst geht Herzenbruch im Konter mit Tempo über die linke Seite. Seine Hereingabe findet aber keinen Mitspieler. Der zweite Ball landet im Rückraum bei Ennali, der einen Haken macht und mit links abzieht. Der Ball fliegt deutlich drüber.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
15.
14:17
Woltemade zieht von links in den Strafraum, der Stürmer ist wirklich erstaunlich flink zu Fuß. Im Strafraum wird er dann aber durch eine gute Grätsche von Reinthaler vom Ball getrennt.
SC Freiburg II SC Verl
14.
14:16
Erste Gelegenheit für Verl! Grodowski bekommt auf der rechten Seite den Ball und probiert es einfach mal aus der zweiten Reihe. Aus rund 17 Metern zieht der Spieler mit der Nummer zehn ab. Sein Schuss fliegt halbhoch aufs Tor zu knapp - knapp links vorbei.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
12.
14:16
Gelbe Karte für Ba-Muaka Simakala (VfL Osnabrück)
Simakala räumt Koronkiewicz an der Seitenlinie ab. Der Schiedsrichter entscheidet auf Freistoß, aber Simakala bleibt stehen, lamentiert und blockiert damit die schnelle Ausführung. Nicht wegen des Fouls, sondern wegen dieser Verzögerung zückt der erfahrene Schiedsrichter Ittrich die erste Gelbe Karte der Partie.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
10.
14:16
Wie reagiert die Elf von Christian Neidhart auf den frühen Rückstand? In den ersten Minuten suchten die Mannheimer munter den Weg nach vorne. Nun laufen sie dem Rückstand erstmal hinterher.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
13.
14:16
Nach den letzten Minuten ist die Führung für die Gastgeber durchaus in Ordnung. Sie haben zwar weniger Spielanteile, wirken im Angriffsdrittel aber griffiger und klarer.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
12.
14:16
Die Saarländer lassen sich nicht vom früheren Rückstand beeindrucken und machen weiter Dampf. Rabihic kommt etwa 20 Meter vor dem Tor frei zum Abschluss und visiert das rechte Eck an. Müller macht sich lang und wehrt den Ball nach links ins Seitenaus ab.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
11.
14:15
Fußballerisch ist es nach wie vor magere Kost. Viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten verhindern Strafraumaktionen.
SC Freiburg II SC Verl
11.
14:14
Nun mal ein Freistoß für die Gäste. Ochojski bringt den Ball aus rund 35 Metern in den Sechzehner. Doch Sauter passt auf und fischt das Leder ohne Probleme an der Strafraumgrenze aus der Luft.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
9.
14:14
Von den Höhenbergern ist bislang nicht viel zu sehen. Osnabrück hat das Geschehen voll und ganz unter Kontrolle und spielt weiterhin mutig nach vorne. Nach Doppelpass zwischen Kunze und Niemann kann Zweitgenannter erneut aus der zweiten Reihe abziehen. Sein Rechtsschuss wird allerdings durch die Kölner Defensive nicht nur abgefälscht, sondern auch entschärft, sodass Voll die Kugel sicher aufnehmen kann.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
11.
14:13
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Thijmen Goppel
Die Gastgeber gehen in Führung. Jacobsen schickt Goppel aus der eigenen Hälfte rechts auf die Reise, der Außenbahnspieler zieht los. Rechts im Strafraum behält er dann klasse die Übersicht und lupft die Kugel über Kristof hinweg ins linke Eck, das ist toll gemacht.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
9.
14:13
Essen taucht das erste Mal vorne auf. Tarnat schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Ein Halle-Verteidiger klärt mit dem Kopf in die Arme seines Torwarts.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
9.
14:13
Tooor für MSV Duisburg, 0:1 durch Caspar Jander
Was für ein Start für den MSV! Nach einem Einwurf auf rechts gehen die Gastgeber nicht entscheidend dazwischen. Schließlich setzt sich Jander im Zweikampf mit Krätschmer durch und läuft ganz alleine aufs gegnerische Tor zu. Vor Batz bleibt er ganz cool und lupft den Ball über den Keeper hinein zur Führung.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
10.
14:12
Es gibt intensive Zweikämpfe im Mittelfeld, viele Grätschen zermürben den Rasen. Letztlich wird Woltemade am Mittelkreis aber regelwidrig gefoult.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
7.
14:12
Tooor für TSV 1860 München, 0:1 durch Phillipp Steinhart
Erster Angriff, erstes Tor! Über die rechte Seite starten die Löwen ihre erste Offensivaktion. Julian Riedel flankt die Kugel hoch und weit in den Strafraum. Aus sieben Metern köpft der aufgerückte Verteidiger Phillipp Steinhart den Ball in die Maschen.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
5.
14:12
Aus dem linken Halbfeld fliegt ein Freistoß von Alexander Rossipal in den Strafraum. Bereits kurz hinter der Strafraumgrenze ist jedoch ein Verteidiger zur Stelle und klärt die Situation.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
6.
14:11
Beinahe die Führung für Halle! Ríos-Alonso spielt einen haarsträubenden Fehlpass, der von Nietfeld erlaufen wird. Der Halle-Kapitän kommt kurz vor Golz noch mit der Fußspitze an den Ball. Er spitzelt die Kugel aber knapp am Tor vorbei.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
8.
14:11
Den ersten Torabschluss hat Saarbrücken! Müller spielt den Ball nach einem Rückpass unglücklich in die Füße von Rizzuto. Der steht links am Strafraum frei und zieht direkt wuchtig ab. Müller kann seinen Fehler gut machen und lenkt den satten Schuss rechts um den Pfosten.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
9.
14:11
Wurtz flankt bei einem Freistoß vom linken Strafraumeck an den zweiten Pfosten, Antonitsch kann aber mit etwas Glück zu Kristof zurückgeben. Wehen Wiesbaden nimmt so langsam Fahrt auf.
SC Freiburg II SC Verl
8.
14:10
Erste Aktion für die Freiburger. Nach einem Pass von der linken Seite steht Stark an der Strafraumlinie und zieht in den Sechzehner. Sein abgefälschter Schuss geht aber links am Kasten vorbei. Die anschließende Ecke bleibt erfolglos.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
6.
14:10
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Erik Engelhardt
Die Niedersachsen beginnen sehr mutig und belohnen sich früh mit dem Führungstreffer zum 1:0. Nach weitem Ball hat Köln eigentlich schon alles unter Kontrolle, aber Robert Tesche erobert mit aggressivem Pressing das Leder im gegnerischen Drittel zurück und legt für Noel Niemann ab, der aus 17 Metern einfach mal draufhält. Auf pitschnassem Rasen wird der Aufsetzer brandgefährlich, den Ben Voll im Viktoria-Tor nur abprallen lassen kann. Erik Engelhardt steht goldrichtig und staubt aus kurzer Distanz ab.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
7.
14:10
Erste Chance der Partie. Ezeh wird links eingesetzt und flankt dann an den Elfmeterpunkt. Dort ist Wurtz eingelaufen, köpft aber unbedrängt drüber. Der muss eigentlich auf das Tor kommen.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
3.
14:09
Die erste gute Flanke schlägt Alexander Rossipal von der rechten Seite hart in den Strafraum. Dort verpasst Pascal Sohm nur knapp die Chance für einen gefährlichen Kopfball. Es ist ein schwungvoller Start der Hausherren.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
6.
14:09
Die Gäste sind das aktivere Team und kommen auch flüssiger nach vorne. Ab 30 Meter vor dem Kasten von Lyska ist dann aber Schluss.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
5.
14:08
Bisher ist fußballerisch noch nicht viel passiert. Die Mannschaften tasten sich ab.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
5.
14:08
Es ist ein schwungvoller Beginn. Beide Mannschaften gehen aggressiv in die Zweikämpfe und sind hoch motiviert.
SC Freiburg II SC Verl
6.
14:08
Baur bringt die Ecke von links direkt an den Fünfer, doch die Ostwestfalen stehen gut und schlagen das Leder aus dem Sechzehner.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
4.
14:07
Die Rauchwolke hat sich verzogen. Das Spiel läuft wieder.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
2.
14:07
Der erste Abschluss der Partie gehört den Hausherren. Der Linksschuss von Robert Tesche aus der zweiten Reihe wird jedoch von Jamil Siebert erfolgreich geblockt.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
4.
14:07
Woltemade wird zentral von Rochelt eingesetzt und dribbelt sich, trotz seiner Größe, gut durch. Am Strafraum wird er dann aber zu Fall gebracht, bekommt dafür aber keinen Freistoß.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
2.
14:06
Die Partie ist nach nicht mal zwei Minuten unterbrochen, weil die Halle-Fans zündeln. Es werden einige Bengalos abgebrannt. Schiedsrichter Frank Willenborg wartet erstmal ab.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
1.
14:06
Die Sicht ist wieder frei und der Ball rollt! Welches Team erwischt den besseren Start in das Spieljahr 2023?
SC Freiburg II SC Verl
5.
14:06
Grodowski zieht auf der linken Seite in den Sechzehner. Baur grätscht ihm im letzten Moment das Leder vom Fuß. Es gibt den ersten Eckball für Verl. Die anschließende Ecke brinbt aber nichts ein und Freiburg klärt das Leder aus der eigenen Hälfte und holt selbst eine Ecke heraus.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
1.
14:05
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
3.
14:05
Beide Teams gehen gleich offensiv drauf. Elversberg kontrolliert den Ball, in Richtung der Tore passiert aber noch nichts.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
2.
14:05
Die Gäste machen in den ersten Minuten Dampf und haben viel Ballbesitz. Stoppelkamp nimmt auf der linken Seite Tempo auf und bringt eine Flanke in den Strafraum. Dort ist niemand zur Stelle, sodass Boeder klären kann.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
14:05
Die Mannschaften stehen auf dem Rasen. Schiedsrichter Tobias Stieler pfieft die Begegnung jedoch noch nicht an. Im Mannheimer Fanblock wird Pyrotechnik gezündet. Der blaue Rauch legt sich über das Spielfeld.
SC Freiburg II SC Verl
3.
14:05
In den ersten Minuten presst Verl gegen den Ball. Die U23 des SC Freiburg konzentriert sich erst einmal auf die Abwehrarbeit und lässt die Ostwestfalen kommen.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
1.
14:05
Anpfiff an der verregneten Bremer Brücke. Die Hausherren spielen in Lila-Weiß. Die Gäste aus Köln tragen weiße Trikots über schwarzen Hosen. Los geht's.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
1.
14:04
Spielbeginn
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
1.
14:04
Spielbeginn
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
1.
14:04
Der Ball rollt. Der MSV Duisburg stößt an in roten Trikots. Saarbrücken ist standesgemäß in Schwarz und Blau unterwegs.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
1.
14:03
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
1.
14:03
Und dann rollt der Ball auch schon. Wehen Wiesbaden hat angestoßen.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
1.
14:02
Spielbeginn
SC Freiburg II SC Verl
1.
14:02
Schiedsrichter Marco Fritz gibt die Partie frei. Das Spiel läuft. Verl stößt an.
SC Freiburg II SC Verl
1.
14:02
Spielbeginn
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
13:59
Die Teams laufen ein. Geht die Erfolgsserie des 1. FC Saarbrücken weiter und verteidigen die Saarländer den zweiten Tabellenplatz? Gleich werden wir es erfahren. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
13:57
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Benjamin Brand den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
SC Freiburg II SC Verl
13:50
Auch dem SC Verl stehen nicht alle Akteure zur Verfügung. Cheftrainer Michel Kniat wechselt seine Anfangsformation gegenüber dem letzten Spieltag im vergangenen Jahr auf zwei Position. Corboz fehlt wegen der fünften Gelben und wird durch Baack ersetzt. Nicolás Sessa sitzt wegen einer Knieprellung erstmal auf der Bank. Für ihn läuft Grodowski auf.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
13:49
In der 3. Liga trafen die beiden Teams bislang nur in der Saison 2013/2014 aufeinander, damals siegte jeweils das Heimteam klar mit 3:0. Sicherlich hat Wiesbaden ein Interesse daran, dass die heutige Partie ähnlich ausgeht, um die Aufholjagd Richtung Ligagewinn zu starten. Für die Gäste aus dem Saarland hat sich die Rolle im Vergleich zur ersten Saisonhälfte dagegen vollkommen gewandelt, nun sind sie der Gejagte. Können sie damit umgehen?
SC Freiburg II SC Verl
13:41
Cheftrainer Thomas Stamm wechselt seine Mannschaft gegenüber dem letztem Drittliga-Spiel gegen Elversberg auf sechs Position. Neu dabei sind Sauter, Barbosa, Fahrner, Wiklöf, Baur und Lee. Unter anderem fehlt Lienhard wegen muskulärer Probleme und Ontuzans wegen Zahnproblemen. Torwart Atubolu, Röhl, Schmidt und Wagner trainieren aktuell mit den Profis im Trainingslager.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
13:39
Der Schiedsrichter der Partie heute ist Tobias Welz. Seine Assistenten an der Seitenlinie heißen Rafael Foltyn und Tim Waldinger.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
13:39
Die letzten vier Partien in der Liga haben die Gäste allesamt gewonnen, die Abteilung Attacke ist mit 42 Treffern einsame Spitze in dieser Spielklasse. Direkt dahinter kommt mit 33 Treffern aber der heutige Gegner, der mit drei ungeschlagenen Partien vor der Pause zudem ebenfalls gut in Form war. Zudem hat Wehen den letzten Test gegen Zweitligaspitzenreiter Darmstadt mit einem guten 1:1 bestritten, während Elversberg Viktoria Köln unterlag.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
13:33
Neun Pflichtspiele hat es zwischen dem VfL Osnabrück und dem FC Viktoria Köln bislang gegeben und die Bilanz spricht für die Niedersachsen, die erst eines dieser neun Pflichtspiele verloren haben (fünf Siege, drei Remis). Letzte Saison setzten die Lila-Weißen sich im Hinspiel an der Bremer Brücke souverän mit 3:0 durch, ehe das bislang letzte Duell beider Teams in Kölner Stadtteil Höhenberg mit einem 1:1-Remis endete.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
13:32
Beim Club aus der bayrischen Hauptstadt waren alle Beteiligten froh, dass es in die Winterpause ging, um sich neu zu sammeln. Nur einen Sieg holte die Elf von Michael Köllner aus den vergangenen fünf Ligaspielen. Zuletzt war man sogar vier Spiele in Folge ohne einen Sieg (3 Niederlagen, ein Remis). Im Kampf um den Aufstieg ließen die Löwen damit ordentlich Punkte liegen. "Wir haben gut gearbeitet und in allen Bereichen einen Schritt nach vorne gemacht", ist der Cheftrainer mit dem Trainingslager in der Türkei zufrieden gewesen. Nun gilt es das gute Gefühl zu bestätigen. Im Vergleich zum letzten Spiel vor der Winterpause tut sich in der 1860-Aufstellung einiges. Neben Neuzugang Raphael Holzhauser von Oud-Heverlee Leuven rücken Leandro Morgalla, Leandro Morgalla, Martin Kobylański, Meris Skenderović und Marcel Bär in die Startelf.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
13:30
Für beide Teams ist es das erste Spiel nach der WM-Pause, der Auftakt der Rückrunde ist es jedoch noch nicht, dazu fehlen noch zwei Partien. Es treffen der 3. und der 1. der Tabelle aufeinander, wir dürfen uns also auf ein echtes Topspiel freuen. Wiesbaden steht mit 31 Zählern aktuell auf dem Relegationsrang, zwei Punkte hinter Saarbrücken und stolze zehn hinter dem heutigen Gegner. Elversberg ist als Aufsteiger und Tabellenführer die Überraschung der Saison, es wird abzuwarten sein, ob sie diese tolle Form durch die Pause gebracht haben.
SC Freiburg II SC Verl
13:30
Auch der SC Verl spielte eine achtbare Halbserie. Nach schwierigem Saisonstart etablierte sich der Sportclub immer besser in der Liga. Dabei gab es eine Serie von sechs ungeschlagenen Spielen. Vor dem 18. Spieltag stehen die Ostwestfalen mit 22 Punkten auf dem zwölften Rang und haben schon sechs Punkte Vorsprung vor dem ersten direkten Abstiegsplatz. Am letzten Spieltag gab es ein 1:1-Remis gegen Wehen Wiesbaden.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
13:27
Auf Seiten der Gastgeber ist Torjäger Grimaldi nach überstandener Blessur rechtzeitig wieder fit. „Für einen Joker-Einsatz reicht es auf jeden Fall. Es ist ohnehin nicht wichtig, wer beginnt, sondern nur, dass wir am Ende drei weitere Punkte erreichen“, sagte Grimaldi auf der Vereinshomepage. Weiter fehlen werden die Langzeitverletzten Jacob, Recktenwald, Bauer und Becker.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
13:26
Gestern glückte der Viktoria ein weiterer Coup auf dem Transfermarkt. Nach Mike Wunderlich konnte auch noch Innenverteidiger Michael Schultz zurückgeholt werden. Der 29-Jährige nimmt zunächst auf der Bank Platz. Insgesamt weicht die heutige Startaufstellung der Domstädter im Vergleich zum letzten Pflichtspiel (2:1 gegen Bayreuth vom 13. November 2022) auf zwei Positionen ab: Wunderlich und Stehle spielen für Becker (Bank) und Philipp (Bluterguss in der Wade).
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
13:23
Die Ergebnisse der Hausherren waren vor der Winterpause durchwachsen. In den letzten fünf Saisonsspiellen im Jahr 2022 gab es zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Remis. Zuletzt gab es in der Liga ein 1:1 gegen den VfB Oldenburg. Im Vergleich dazu verändert sich die Startaufstellung von Christian Neidhart auf drei Positionen. Zwischen den Pfosten steht Jan-Christoph Bartels für Morten Behrens (Bank). Außerdem starten Fridolin Wagner und Adrien Lebeau für Stefano Russo und Baris Ekincier (beide Bank). Der bisher einzige Neuzugang Luca Bolay vom Karlsruher SC nimmt ebenfalls zunächst auf der Bank Platz.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
13:22
Der Hallesche FC hat die letzten beiden Ligaspiele des Jahres 2022 verloren. Dadurch sind die Abstiegsplätze gefährlich nahe gerückt. Die Ostdeutschen stehen punktgleich mit dem 17. Zwickau auf Rang 16 und auch der letzte Platz Bayreuth ist nur drei Punkte entfernt. Trotzdem hat Halle das letzte Jahr mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen. Im Sachsen-Anhalt-Pokal gewann die Mannschaft von André Meyer mit 4:0 gegen ESG Halle.
Rot-Weiss Essen Hallescher FC
13:22
Rot-Weiß Essen hat das Jahr 2022 mit zwei Unentschieden gegen Meppen und 1860 München abgeschlossen. Dadurch hängt die Mannschaft von Christoph Dabrowski im unteren Tabellenmittelfeld fest. Zu den Abstiegsrängen hat RWE noch sechs Punkte Abstand. Platz sieben ist aber ebenfalls nur fünf Punkte entfernt. Die nächsten Spiele sind also richtungsweisend.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
13:21
Der FC Viktoria Köln gehört nach 27 von 51 möglichen Punkten aus den ersten 17 Ligaspielen noch immer zum erweiterten Kreis der Aufstiegsaspiranten. Verantwortlich dafür ist nicht nur die Serie von zuletzt vier Siegen hintereinander, sondern auch die hervorragende Performance auf fremden Plätzen. Auswärts verloren die Höhenberger nur zwei ihrer neun Partien im Ligabetrieb. Damit bekleiden die Rechtsrheinischen Rang fünf der Auswärtstabelle der 3. Liga.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
13:20
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Wehen Wiesbaden beruft Trainer Markus Kauczinski exakt die gleichen Spieler wie beim letzten Test gegen Darmstadt in die Startelf. Damit ist auch Prtajin im Sturm dabei. Bauer, Rieble und Stritzel fehlen noch verletzt. Elversberg-Coach Horst Steffen beruft gleich einen Neuzugang in die erste Elf, Antonitsch darf beginnen. Er steht neben dem erfahrenen Correia in der Innenverteidigung. Auch die Gäste haben den einen oder anderen Verletzten zu beklagen, Conrad, Dragon, Fellhauer, Saftig und Sahin können nicht mitwirken.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
13:18
Die Zebras müssen dabei neben den Langzeitverletzten Bakir und Gembalies auch auf Ajani verzichten, der wegen einer Knieverletzung ausfällt. Auch Bakalorz steht den Gästen wegen Rückenproblemen nicht zur Verfügung.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
13:16
Im letzten Ligaspiel vor der Winterpause glückte Osnabrück ein 3:0-Auswärtssieg beim SV Meppen. Neun Wochen später liest sich die Startformation von Tobias Schweinsteiger leicht verändert. Zwischen den Pfosten steht wieder Philipp Kühn für Daniel Adamczyk (Bank). Außerdem erhalten Lukas Kunze und Noel Niemann den Vorzug vor Marc Heider und Jannes Wulff (beide Bank).
SC Freiburg II SC Verl
13:15
Nach 63 Tagen Winterpause steigt die 3. Liga wieder in den Ligabetrieb ein. Der SC Freiburg II steht nach 17. Spieltagen mit 31 Zählern auf dem fünften Rang. Nach fünf ungeschlagenen Spielen in der 3. Liga gab es zum Jahresabschluss eine 0:3-Niederlage beim Spitzenreiter SV Elversberg. Vorher gewann die Mannschaft von Thomas Stamm unter anderem gegen Waldhof Mannheim oder 1860 München.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
13:11
Die Niedersachsen präsentierten sich insbesondere zu Hause an der Bremer Brücke bislang in guter Form. Im eigenen Stadion holte der VfL Osnabrück 16 von 24 möglichen Punkten und ließ in acht Partien lediglich acht Gegentore zu. Um ganz oben anzugreifen, fehlte den Lila-Weißen letztlich aber die Konstanz. Neben drei Siegen sind unter den letzten sieben Ligaspielen eben auch vier Niederlagen zu finden.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
13:09
Während die Saarländer als Tabellenzweiter mit 33 Punkten ins Spiel gehen, steht der MSV Duisburg mit derzeit 22 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Trainer Torsten Ziegner fordert bis zum Saisonende „viel mehr Konstanz“ als im letzten Jahr. „Wir gehen guten Mutes und mit viel Selbstvertrauen ins Spiel. Wir werden einen Plan stricken, um erfolgreich zu sein“, so der Chefcoach.
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg
13:06
Herzlich willkommen zum Topspiel des 18. Spieltags der 3. Liga, heute treffen Wehen Wiesbaden und Elversberg in der Brita-Arena aufeinander. Anstoß ist um 14:00 Uhr!
VfL Osnabrück Viktoria Köln
13:06
Beide Teams präsentierten sich zuletzt vor der WM-Pause ausgesprochen formstark. Der VfL Osnabrück gewann drei der letzten vier Ligaspiele und überwinterte mit der Ausbeute von neun von zwölf möglichen Punkten in der oberen Tabellenhälfte. Viktoria Köln hingegen gewann sogar die letzten vier Partien in Serie und verkürzte den Rückstand auf den Relegationsplatz damit auf vier Zähler.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
13:05
Es bahnt sich ein Duell auf Augenhöhe an. Nur vier Punkte trennen die beiden Mannschaften. Die heutigen Gäste haben einen Sieg und ein Remis mehr auf dem Konto. Damit stehen die Löwen mit 30 Zählern auf dem 6. Rang - nur einen Punkt hinter dem Relegationsplatz. Mannheim rangiert auf dem 8. Platz.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
13:05
Der 1. FC Saarbrücken will im ersten Ligaspiel des Jahres 2023 an die Erfolgsserie von vor der Winterpause anknüpfen. In den letzten sechs Ligaspielen holte Saarbrücken starke 16 Zähler. „Es fühlt sich ein bisschen wie ein Saisonstart an. Die Karten werden neu gemischt. Aber das gilt für alle Teams. Wir hatten eine gute Vorbereitung und freuen uns auf die Begegnung“, sagte Trainer Rüdiger Ziehl vor dem Spiel.
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg
13:05
Hallo und herzlich willkommen zum 18. Spieltag der 3. Liga! Am heutigen Samstagmittag trifft der 1. FC Saarbrücken auf den MSV Duisburg. Anpfiff des Spiels im Ludwigspark ist um 14 Uhr.
SC Freiburg II SC Verl
13:00
Herzlich willkommen zu den Spielen des 18. Spieltages in der 3. Liga in der Saison 2022/23. Um 14 Uhr trifft der SC Freiburg II auf den SC Verl. Der Schiedsrichter Marco Fritz aus Korb leitet die Partie.
VfL Osnabrück Viktoria Köln
13:00
Guten Tag und herzlich willkommen von der Bremer Brücke. Hier empfängt der VfL Osnabrück um 14:00 Uhr den FC Viktoria Köln im Rahmen des 18. Spieltags der 3. Liga.
Waldhof Mannheim TSV 1860 München
12:55
Hallo und herzlich willkommen zum 17. Spieltag in der 3. Liga. In der ersten Begegnung nach der Winterpause treffen Waldhof Mannheim und der TSV 1860 München im Carl-Benz-Stadion aufeinander. Viel Spaß!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SSV Ulm 1846SSV Ulm 1846SSV UlmULM38238765:382777
2Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE381910968:491967
3Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV381712951:42963
4Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD381951458:401862
51. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR381515860:431760
6Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE3816121051:47460
7Rot-Weiss EssenRot-Weiss EssenRW EssenRWE381781360:53759
8SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS3815111258:57156
9SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT381671550:49155
10FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI3814121265:511454
11Borussia Dortmund IIBorussia Dortmund IIDortmund IIBVB3814121258:53554
12SC VerlSC VerlVerlVRL3814111359:56353
13Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK3813101559:65-649
14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC3811131448:47146
15TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M60381371840:42-246
16Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW3811101751:60-943
17Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL381172050:68-1840
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV388102041:65-2434
19VfB LübeckVfB LübeckLübeckLÜB386141837:77-4032
20SC Freiburg IISC Freiburg IIFreiburg IIFRE38862437:64-2730
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Ingolstadt 04Jannik MauseFC Ingolstadt 04331830,55
2Preußen MünsterMalik BatmazPreußen Münster381700,45
Preußen MünsterJoel GrodowskiPreußen Münster361720,47
4Hallescher FCDominic BaumannHallescher FC371530,41
5Dynamo DresdenStefan KutschkeDynamo Dresden371440,38

Aktuelle Spiele