Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:28
Fazit:
Feierabend in Ulm! Der SSV Ulm gewinnt das Topspiel der 3. Liga verdient mit 1:0 gegen Jahn Regensburg. Die über 16.000 Zuschauenden sahen ein packendes und sehr intensives Spiel um die Punkte. Während die Gäste in Durchgang eins etwas Oberwasser hatten, übernahmen die Hausherren nach rund 60 Minuten das Kommando. Regensburg hat nach und nach den Mut verloren und so zeigten sich die Ulmer effizient vor dem Tor. Felix Higl blieb nach 70 Minuten eiskalt vor Gebhardt und sorgte für den Treffer des Abends. Die Vorarbeit von Léo Scienza muss hier aber besonders erwähnt werden! Ulm bleibt somit weiter ungeschlagen in 2024 und baut seinen Vorsprung auf Platz drei auf sieben Punkte aus. Der Durchmarsch in die 2. Bundesliga ist also nicht mehr weit entfernt. Am kommenden Spieltag reist Ulm zur bereits abgestiegenen Reserve vom SC Freiburg (Sonntag, 16:30 Uhr). Der Jahn hingegen bekommt es mit dem nächsten Aufstiegskandidaten zu tun: Dynamo Dresden gastiert am Samstag in Regensburg. Vielen Dank für’s Mitlesen und einen schönen Sonntagabend!
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:26
Spielende
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:25
Per Zufall bekommt Bauer aus 16 Metern im Zentrum tatsächlich nochmal eine Abschlussmöglichkeit. Er zielt im Fallen aber zu zentral und Ortag ist wieder da und greift zu.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:23
Aber so richtig zwingend treten die Gäste hier nicht mehr auf. So plätschern weitere Sekunden vor sich hin.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:22
Regensburg startet nun die Schlussoffensive. Die Spatzen stehen tief und verteidigen ihr Tor mit allem, was sie haben.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:21
Wörle nimmt weitere wertvolle Sekunden von der Uhr und nimmt seine Wechsel drei und vier vor.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:20
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Lamar Yarbrough
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:20
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Dennis Chessa
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:20
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Lucas Röser
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:20
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Léo Scienza
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:19
Sechs Minuten werden nachgespielt. Nun muss vom Jahn langsam etwas kommen!
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
90.
21:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
88.
21:18
Strompf fast mit dem 2:0! Nach einem Eckstoß über die rechte Seite steigt der Blondschopf zum Ball und köpft das Leder auf die Kiste. Dort findet er in Gebhardt aber seinen Meister.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
88.
21:17
Christian Viet liegt mit einem Krampf am Boden und muss ausgewechselt werden.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
88.
21:17
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Tobias Eisenhuth
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
88.
21:16
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Christian Viet
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
86.
21:15
Der gerade eingewechselte Valdrin Mustafa versucht es aus der Distanz. Doch sein Linksschuss aus 25 Metern holpert nur in Richtung Tor, wo Ortag mühelos zupackt.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
85.
21:14
Dieses Donau-Duell ist auf der Zielgeraden angekommen! Kann der Zweitligaabsteiger hier nochmal zurückkommen?
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
84.
21:13
Auch diese weiteren drei Auswechslungen verzögern die Fortsetzung der Partie.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
84.
21:13
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Valdrin Mustafa
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
84.
21:12
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Konrad Faber
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
84.
21:12
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Alexander Bittroff
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
84.
21:12
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Geipl
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
84.
21:12
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Lukas Ahrend
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
84.
21:12
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Max Brandt
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
82.
21:11
Aufgrund der vielen Auswechslungen und vielen kleinen Fouls ist aktuell wieder wenig mit Fußball.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
81.
21:10
Gelbe Karte für Rasim Bulić (Jahn Regensburg)
Die sechste Verwarnung für einen Regensburger kassiert Bulić für ein Foul am eigenen Strafraum.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
80.
21:09
Auch Thomas Wörle nimmt eine erste Veränderung vor und gönnt seinem Torschützen einen verfrühten Feierabend. Nicolas Jann ist dafür neu auf dem Feld.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
80.
21:09
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Nicolas Jann
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
80.
21:08
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Felix Higl
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
79.
21:08
Joe Enochs nimmt die ersten beiden Wechsel beim SSV Jahn vor und bringt mit Huth und Bauer zwei frische Kräfte.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
79.
21:08
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Elias Huth
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
79.
21:08
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Dominik Kother
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
79.
21:07
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jonas Bauer
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
79.
21:07
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Saller
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
76.
21:05
Die Fans des SSV Ulm feiern nun jede erfolgreiche Aktion ihrer Mannschaft ab, als wäre ein weiterer Treffer gefallen. Das war gut zu hören bei einer Rösch-Grätsche am eigenen Sechzehner.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
74.
21:03
Gelbe Karte für Felix Higl (SSV Ulm 1846)
In der Folge des Fouls stürmt Higl völlig unnötig auf Breunig zu und löst damit eine kleine Rudelbildung aus. Auch hier zückt Dingert zu Recht die Gelbe Karte.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
73.
21:02
Gelbe Karte für Louis Breunig (Jahn Regensburg)
Breunig unterbindet den nächsten Ulmer Konter und stoppt Léo Scienza per taktischem Foul.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
72.
21:01
Das Spitzenspiel ist spätestens jetzt richtig eröffnet und bekommt neues Feuer! Wie reagieren die Gäste aus Regensburg nun?
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
70.
20:58
Tooor für SSV Ulm 1846, 1:0 durch Felix Higl
Die Spatzen gehen in Führung! Léo Scienza vernascht halbrechts erst Kother, dann Geipl und findet per traumhaften Außenrist-Pass Higl in der Spitze. Ziegele sieht Higl neben sich nicht und so ist der Stürmer plötzlich frei vor Gebhardt. Dort lässt sich der Ulmer aus 15 Metern nicht zweimal bitten und netzt eiskalt zur Führung ein! Ein überragend herausgespieltes Tor!
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
68.
20:56
Gelbe Karte für Dominik Kother (Jahn Regensburg)
Weil Kother sich zu vehement über die Viet-Karte beschwert, kassiert auch er die Verwarnung.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
67.
20:56
Gelbe Karte für Christian Viet (Jahn Regensburg)
Einen Ulmer-Konter muss Viet per Trikotziehen. gegen Maier im Mittelfeld stoppen.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
66.
20:55
Gaal ist mit einem Pflaster am Finger zurück und Hausherren sind wieder komplett.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
65.
20:54
Wieder ist die Begegnung unterbrochen, da Tom Gaal auf dem Feld an seinem blutigen Finger behandelt wird. Der Verteidiger ist in der Aktion zuvor in die Werbebande gekracht und hat sich dort wohl am Finger verletzt. Ulm macht zunächst in Unterzahl weiter.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
63.
20:52
Nun hat sich das Blatt wieder gewendet und die Regensburger übernehmen den Ball. Die Ulmer pressen daraufhin früh und laufen die Jahn-Spieler bissig an.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
60.
20:49
Gelbe Karte für Andreas Geipl (Jahn Regensburg)
Der Jahn-Kapitän kassiert nach einem normalen Foul an Léo Scienza die Verwarnung. Die Karte hätte Dingert nicht zwingend geben müssen.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
59.
20:48
Die Gäste kommen kaum mehr an den Ball und werden immer passiver. Kann Ulm dies nun ausnutzen?
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
57.
20:47
Stoll scheitert an Gebhardt! Higl findet per Kopfballablage Stoll am rechten Pfosten. Aus rund zehn Metern scheitert Stoll mit seinem zu ungenauen Schuss an Gebhardt, welcher einfach stehen bleibt.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
55.
20:44
Aufatmen bei den Ulmern: Scienza ist wieder zurück auf dem Feld und kann zunächst weiterspielen.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
53.
20:42
Nach einem Zweikampf im Mittelfeld mit Rasim Bulić bleibt Léo Scienza am Boden liegen und hält sich das rechte Knie. Dingert unterbricht die Partie und winkt die Betreuer herbei.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
52.
20:40
Den Ulmer Aufschwung von vor der Pause scheinen die die Regensburger überstanden zu haben. Viel ist davon nämlich seit Wiederbeginn nicht mehr zu sehen. Die Roten sind stattdessen etwas druckvoller.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
49.
20:38
Zu Wiederbeginn tasten sich beide Teams erstmal ab und beobachten das Geschehen beim Gegner.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
46.
20:34
Gelbe Karte für Oscar Schönfelder (Jahn Regensburg)
Schönfelder ist nun fällig und sieht nach 20 Sekunden in Durchgang zwei Gelb. Sein Foul gegen Brandt war zu viel des Guten.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
46.
20:34
Die Begegnung geht ohne personelle Veränderungen weiter! Kann dieses Topspiel noch einen Sieger finden?
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
46.
20:34
Anpfiff 2. Halbzeit
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
45.
20:21
Halbzeitfazit:
Dingert beendet den ersten Durchgang! Mit einem torlosen 0:0 geht es zwischen dem SSV Ulm und Jahn Regensburg in die Kabinen. Es waren intensive erste 45 Minuten in diesem Spitzenspiel, welches durch seine Spannung lebte. Der Tabellenführer aus Ulm tat sich lange schwer und schafft es in den ersten 35 Minuten kaum, die letzten Pässe vor das Regensburger Tor zu bringen. Erst in den letzten zehn Minuten vor der Pause wurden die Spatzen mutiger und setzten den Jahn unter Druck. Richtig gefährlich wurde es für die Defensive der Gäste allerdings nicht. Die Oberpfälzer selbst hatten auch nur eine Chance durch Noah Ganaus aus der 29. Minute, ansonsten war auch bei den Enochs-Mannen viel Luft nach oben. So bleibt es weiter spannend im Donaustadion!
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
45.
20:18
Ende 1. Halbzeit
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
45.
20:18
Dingert lässt 60 Sekunden nachspielen.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
45.
20:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
45.
20:17
Auf Höhe der Ulmer Trainerbank gibt es den nächsten Freistoß für die Hausherren. Léo Scienza schlägt das Leder gefährlich an den langen Pfosten, wo wieder ein Regensburger Kopf dazwischen ist.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
43.
20:15
Die erste Halbzeit neigt sich dem Ende entgegen. Kann hier noch ein Team für ein Ausrufezeichen vor der Pause setzen?
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
41.
20:12
Nun sind die Gastgeber wieder am Drücker. Ein Strompf-Schuss wird zum nächsten Eckball abgeblockt. Aber auch aus diesem entsteht keine Gefahr für die Regensburger.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
40.
20:12
Die Freistoßflanke kann ein Jahn-Spieler zur nächsten Ecke klären. Von der Ulmer Standardgefahr ist bislang noch nichts zu sehen.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
39.
20:10
Geburtstagskind Geipl (wird heute 32) foult Léo Scienza kurz vor dem Strafraum des Jahn. Den fälligen Standard von halblinks wird der Gefoulte selbst schlagen...
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
37.
20:09
Wenn in der Offensive schon nicht viel geht, dann wenigstens in der Defensive. Die Ulmer Abwehr macht bis dato einen starken Job. Das gilt allerdings auch für die Jahn-Abwehr.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
34.
20:06
Christian Dingert macht bislang ein super Spiel und hat alles im Blick. Er erkennt ein verstecktes Trikotzupfen von Chessa auf der rechten Außenposition gegen Breunig und entscheidet auf Stürmerfoul.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
32.
20:04
Während der nächste Spatzen-Eckstoß im Toraus landet, ist Ziegele zurück auf den Beinen und macht weiter.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
31.
20:03
Ulm sorgt für eine kurzzeitige Entlastung und erarbeitet sich auf der Gegenseite den nächsten Eckstoß. Derweil liegt Robin Ziegele angeschlagen am Boden und muss behandelt werden. Der Regensburger ist im Vorfeld wohl mit Dennis Chessa zusammengeprallt und hat sich am Rücken verletzt.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
29.
20:01
Der Jahn nähert sich dem ersten Treffer an! Die Ulmer verlieren im Spielaufbau den Ball und die Roten kontern umgehend. Geipl steckt durch zu Ganaus, welcher aus spitzem Winkel von rechts an Ortag scheitert.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
27.
19:59
Nach dem Regensburger Eckstoß kontern die Spatzen. Léo Scienza kann Rechtsaußen an Bulić vorbeiziehen und versucht per Flachpass Higl im Zentrum zu finden. Seine Hereingabe ist jedoch zu nah an Keeper Gebhardt geschlagen und so ist der Keeper wieder zur Stelle.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
26.
19:57
Faber packt am rechten Flügel den Zidane-Trick aus und schlägt dann die Flanke in den Rückraum. Dort wird Fabers Schuss aus 18 Metern aus dem Zentrum zur Ecke geblockt.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
24.
19:55
Während die ersten rund 20 Minuten sehr unterhaltsam waren, verflacht die Partie nun etwas. Das Spielgeschehen spielt sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
21.
19:54
Die Zweikämpfe werden weiter hart geführt und es häufen sich die kleinen Fouls. So entsteht nicht wirklich ein Spielfluss.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
18.
19:50
Schönfelder langt wieder am rechten Flügel hin und bringt Stoll zu Boden. Nun reagiert Dingert und gibt den Freistoß. Aus dem Halbfeld bringt Chessa die Kugel hoch in die Box, wo Gaal am höchsten steigt und das Leder auf das Tor köpft. Gebhardt kann allerdings zupacken.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
16.
19:47
Viet wird aus 18 Metern von Ganaus bedient und schließt per Rechtsschuss direkt ab. Die Kugel geht aber weit über das Tor von den Ulmern.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
14.
19:45
Die Oberpfälzer laufen die Spatzen früh an und setzen die Defensive somit unter Druck. Den ein oder anderen Ball konnten sich die Regensburger dadurch schon erarbeiten, ohne jedoch Nutzen daraus gezogen zu haben.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
11.
19:43
Romario Rösch hat auf dem linken Flügel viel Platz und wird steil geschickt. Der 24-jährige zieht in die Box und wird dabei fair von Saller vom Ball getrennt.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
10.
19:41
Es ist eine muntere und sehr hitzige Auftaktphase in diesem Duell! Und nun kommt sogar die Sonne heraus in Ulm.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
8.
19:40
Der Ulmer Keeper Ortag bekommt das Leder von hinten nicht richtig weggeschlagen. So kommen die Gäste an den Ball. Noah Ganaus versucht es aus 21 Metern und zwingt Ortag zur ersten Flugeinlage. Er pariert den Schuss und faustet die Kugel zur Seite weg.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
6.
19:38
Wieder treffen Chessa und Schönfelder aufeinander, diesmal im Strafraum der Gäste. Erneut fällt der Ulmer, doch auch diesmal lässt Dingert weiterlaufen. Auch hier ist die Entscheidung richtig.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
4.
19:36
Gelbe Karte für Philipp Strompf (SSV Ulm 1846)
Eine frühe Gelbe Karte für den Linksverteidiger! In Folge der Umschaltsituation sieht Strompf im Nachgang noch den Karton, da er gegen Ganaus voll die Sohle drübergehalten hat. Dingert ließ den Vorteil zunächst laufen.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
4.
19:35
Die erste schnelle Umschaltsituation vom Jahn geht über die linke Seite und über Kother. Der verpasst allerdings den rechtzeitigen Abspielzeitpunkt und so verläuft die Aktion im Sand.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
2.
19:33
Chessa setzt am rechten Flügel direkt zum ersten Sprint an und wird von Oscar Schönfelder unsanft zu Boden gebracht. Für Dingert jedoch kein Grund, um auf Foul zu entscheiden.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
1.
19:31
Der Ball rollt! Die Ulmer spielen in ihrer traditionellen schwarz-weißen Spielkleidung, während der Jahn ganz in Rot aufspielt.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
1.
19:31
Spielbeginn
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
19:28
Nun aber genug des Vorgeplänkels! Angeführt von Bundesliga-Referee Christian Dingert betreten die 22 Hauptdarsteller des Abends den Rasen. Für Dingert ist es das erste Drittligaspiel in dieser Saison. Dennoch mangelt es ihm an Erfahrung sicherlich nicht. Der 43-jährige hat bereits über 180 Bundesligaspiele auf dem Buckel. Bei ekelhaften nasskalten Bedingungen eröffnet er gleich dieses Topspiel im ausverkauften Donaustadion!
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
19:08
Jahn-Trainer Joe Enochs weiß über die Schwere der heutigen Aufgabe und sieht bei den Spatzen vor allem eine Gefahr bei Standardsituationen. Die letzten neun von zehn Ulmer Toren resultierten nämlich aus einem Standard. Außerdem stehen die Gastgeber sehr stabil, attackieren ziemlich früh und setzen den Gegner hoch unter Druck. In der Defensive verteidigen sie außerdem überragend nach vorne. „Wir wollen mit breiter Brust auftreten und wissen, was wir können.“, so Enochs vor dem Spiel.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
19:05
Die Oberpfälzer von der anderen Seite der Donau streben weiterhin den Wiederaufstieg in Liga zwei an. Schwankende Leistungen in der Rückrunde sorgten jedoch dafür, dass der komfortable Vorsprung an der Tabellenspitze verspielt wurde und so die Ulmer vorbeiziehen konnten. Aus 14 Partien konnten die SSVler lediglich 19 Punkte sammeln (Rückrundentabellenplatz 10). Doch zuletzt konnte sich die Jahn-Elf etwas stabilisieren und dreimal in Folge ungeschlagen bleiben. Aufgrund der mangelnden Punkteausbeute der Konkurrenz beträgt der Regensburger Vorsprung auf den Relegationsplatz weiterhin drei Punkte.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
18:56
Zwischendurch ein Blick auf die Startformationen der beiden Teams: Thomas Wörle vertraut im Vergleich zum 2:0-Heimsieg gegen Münster auf dieselben elf Akteure. Auf der Gegenseite macht es Joe Enochs beim Jahn ähnlich und nimmt auch keine Veränderungen im Gegensatz zum 1:1 gegen 1860 München in seiner Startelf vor.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
18:48
Was denkt Cheftrainer Thomas Wörle über das Spitzenspiel heute gegen den Jahn? Er erhofft sich eine „extra Portion Power“ von Rängen und weiß, dass es heute ein „Mix aus dem was unten auf dem Platz und oben auf den Rängen passiert.“. Außerdem weiß der ehemalige Mittelfeldspieler, dass seine Mannschaft heute „sowohl mit als auch gegen den Ball eine absolute Topleistung brauchen werde.“.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
18:43
Für die Ulmer bildet dieses Spitzenspiel den Abschluss ihrer Englischen Woche. Auf den Sieg im Verfolgerduell gegen Preußen Münster folgte am Dienstag der Halbfinaleinzug im Landespokal bei den Stuttgarter Kickers. Seit nunmehr 13 Spielen sind die Spatzen ungeschlagen und im Jahr 2024 neben dem Deutschen Meister Bayer 04 Leverkusen die einzige Mannschaft, welche noch ohne Niederlage ist. Diese Konstanz sorgte dafür, dass der Aufsteiger vom Durchmarsch träumen darf. Zudem stellen die Ulmer die beste Defensive der Liga und die zweitbeste Offensive. Außerdem gab es unter der Woche gute Nachrichten zum Thema Lizenz für die 2. Bundesliga. Diese wurde nämlich erteilt, jedoch mit Auflagen im Bereich Stadion.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
18:33
Das Flutlicht brennt an der Donau! Zum Abschluss des 34. Spieltages kommt es zum absoluten Showdown im Donaustadion. Der Spitzenreiter vom SSV Ulm 1846 empfängt die Tabellenzweiten vom SSV Jahn Regensburg. Bereits heute kann eine Vorentscheidung im Kampf um den ersten direkten Aufstiegsplatz fallen. Die Ulmer Spatzen liegen mit 62 Punkten einen Zähler vor den Oberpfälzern und haben die große Chance, mit einem Sieg den Abstand auf Rang drei auf sieben Zähler auszubauen. Doch das wird der Zweitligaabsteiger vom Jahn unbedingt verhindern wollen. Denn selbst möchten die Regensburger unbedingt zurück ins deutsche Unterhaus. Für einen spannenden Fußballabend ist also gesorgt!
Preußen Münster SC Freiburg II
90.
18:27
Fazit:
Preußen Münster gewinnt verdient mit 2:0 gegen den SC Freiburg II und erobert dadurch den Relegationsrang zurück. Die Breisgauer dagegen sind damit offiziell aus der 3. Liga abgestiegen. Insgesamt geht der Sieg der Westfalen voll in Ordnung, weil sie die effizientere Mannschaft waren und im letzten Drittel deutlich zielstrebiger agierten. Vor allem in der ersten Halbzeit erzwangen die Preußen durch starkes Pressing viele Freiburger Ballverluste und so auch die Führung in der Anfangsphase. Im zweiten Durchgang passierte nicht mehr viel vor beiden Toren. Die Gäste probierten es zwar immer wieder, jedoch fehlte es ihnen an Durchsetzungsvermögen. Malik Batmaz erzielte in der Schlussphase das entscheidende 2:0.
Preußen Münster SC Freiburg II
90.
18:24
Spielende
Preußen Münster SC Freiburg II
90.
18:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Preußen Münster SC Freiburg II
90.
18:22
Einwechslung bei Preußen Münster: Gerrit Wegkamp
Preußen Münster SC Freiburg II
90.
18:21
Auswechslung bei Preußen Münster: Malik Batmaz
Preußen Münster SC Freiburg II
90.
18:21
Einwechslung bei Preußen Münster: Shaibou Oubeyapwa
Preußen Münster SC Freiburg II
90.
18:21
Auswechslung bei Preußen Münster: Yassine Bouchama
Preußen Münster SC Freiburg II
89.
18:21
Unter der späten Nachmittagssonne singen sich die Preußen Fans dem Ende entgegen. Zwar laufen die Freiburger noch vereinzelte Angriffe auf deren Tor, doch gefährlich wird es nicht mehr.
Preußen Münster SC Freiburg II
88.
18:19
Einwechslung bei SC Freiburg II: Sandrino Braun-Schumacher
Preußen Münster SC Freiburg II
88.
18:18
Auswechslung bei SC Freiburg II: Pascal Fallmann
Preußen Münster SC Freiburg II
84.
18:15
Die Luft ist raus aus dieser Partie. Preußen läuft noch vereinzelte Angriffe aufs gegnerische Tor, jedoch ohne das größte Tempo.
Preußen Münster SC Freiburg II
83.
18:14
Einwechslung bei Preußen Münster: Rico Preißinger
Preußen Münster SC Freiburg II
83.
18:13
Auswechslung bei Preußen Münster: Sebastian Mrowca
Preußen Münster SC Freiburg II
80.
18:11
Erst die große Chance von Sturm vergeben und fast direkt im Gegenzug bekommen die Freiburger das womöglich vorentscheidende 0:2. Bitter für den SCF!
Preußen Münster SC Freiburg II
77.
18:08
Einwechslung bei Preußen Münster: Daniel Kyerewaa
Preußen Münster SC Freiburg II
77.
18:08
Auswechslung bei Preußen Münster: Marc Lorenz
Preußen Münster SC Freiburg II
77.
18:08
Einwechslung bei Preußen Münster: Dominik Steczyk
Preußen Münster SC Freiburg II
77.
18:07
Auswechslung bei Preußen Münster: Joel Grodowski
Preußen Münster SC Freiburg II
76.
18:07
Tooor für Preußen Münster, 2:0 durch Malik Batmaz
Das Münsteraner Sturmduo schlägt erneut zu! Nach einem Ballgewinn geht es schnell bei den Preußen und Grodowski kann zentral vor dem 16er einige Meter machen. Mit viel Übersicht legt er quer auf Batmaz, der halblinks im gegnerischen 16er völlig frei steht und aus zehn Metern überlegt flach einschiebt.
Preußen Münster SC Freiburg II
75.
18:07
Yann Sturm geht mit einem Wahnsinnssolo über das halbe Spielfeld und schießt dann am Ende aus halblinker Position knapp über das rechte obere Eck.
Preußen Münster SC Freiburg II
73.
18:05
Pfostentreffer nach der nächsten Ecke! Batmaz steigt am ersten Pfosten am höchsten und scheitert mit seinem wuchtigen Kopfballversuch am linken Pfosten.
Preußen Münster SC Freiburg II
73.
18:03
Das Standardfestival geht weiter! Bazzolis Schussversuch wird zur nächsten Ecke für die Preußen geklärt. Keeper Sauter kann diese mit der Faust aus dem Fünfmeterraum befördern.
Preußen Münster SC Freiburg II
70.
18:02
Vielleicht geht ja jetzt was für die Preußen, die längere Zeit nicht mehr vor den Kasten der Freiburger kamen. Grodowski wird rechts am gegnerischen Strafraum gelegt. Den fälligen Freistoß schießt Lorenz aus spitzem Winkel auf den ersten Pfosten, doch ein Freiburger blockt das Spielgerät per Kopf.
Preußen Münster SC Freiburg II
69.
18:00
Knapp zwanzig Minuten vor dem Ende versucht Thomas Stamm seinen Breisgauern mit dem Doppelwechsel nochmal mehr Leben einzuhauchen.
Preußen Münster SC Freiburg II
68.
17:59
Einwechslung bei SC Freiburg II: Lukáš Ambros
Preußen Münster SC Freiburg II
68.
17:59
Auswechslung bei SC Freiburg II: Philip Fahrner
Preußen Münster SC Freiburg II
68.
17:59
Einwechslung bei SC Freiburg II: Johan Manzambi
Preußen Münster SC Freiburg II
68.
17:58
Auswechslung bei SC Freiburg II: Patrick Lienhard
Preußen Münster SC Freiburg II
66.
17:58
Berkay Yılmaz macht auf links viel Dampf und holt einen Freistoß, nahe der linken Eckenfahne heraus. Patrick Lienhard führt ihn kurz zu Yann Sturm aus, der den Ball aus halblinker Position deutlich neben das Tor hämmert.
Preußen Münster SC Freiburg II
64.
17:56
Aber sie haben ja ihre Standardsituationen! Lorenz zieht einen Eckball von der rechten Seite aus zum Tor hin. Der Ball senkt sich gefährlich am zweiten Pfosten und geht knapp am oberen linken Eck vorbei ins Toraus.
Preußen Münster SC Freiburg II
63.
17:54
Es fehlt die letzte Präzision bei den Adlerträgern. Aus dem Spiel heraus können sie den Freiburger Defensivriegel im Moment nicht knacken.
Preußen Münster SC Freiburg II
61.
17:53
Mika Baur verlässt leicht angeschlagen den Platz. Ihn ersetzt Yann Sturm, der am vergangenen Spieltag gegen Dresden den Ausgleich schoss.
Preußen Münster SC Freiburg II
61.
17:51
Einwechslung bei SC Freiburg II: Yann Sturm
Preußen Münster SC Freiburg II
61.
17:51
Auswechslung bei SC Freiburg II: Mika Baur
Preußen Münster SC Freiburg II
60.
17:51
Es plätschert dahin im sonnigen Preußenstadion, während die Gäste weiterhin mehr vom Spiel haben, allerdings ohne so richtig gefährlich zu werden.
Preußen Münster SC Freiburg II
57.
17:49
Die Gastgeber werden aktuell nur nach Standards gefährlich. Nach einer Ecke von der linken Seite kommt Mrowca in halblinker Position in eine gute Schussposition. Doch der Versuch von ihm geht flach knapp am Tor vorbei.
Preußen Münster SC Freiburg II
55.
17:46
Freiburg schafft es nun den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten und Mika Baur hat die nächste Schusschance! Aus halbrechter Position schießt er aber ein paar Meter neben den rechten Pfosten.
Preußen Münster SC Freiburg II
52.
17:44
Und der nächste Versuch: Fabian Rüdlin prüft Münsters Torhüter Max Schulze Niehues mit einem Distanzschuss aus 20 Metern, der ihn zur Seite abwehrt.
Preußen Münster SC Freiburg II
52.
17:43
Patrick Lienhard bringt einen Eckball von der rechten Seite hoch an den zweiten Pfosten. Doch seine Mitspieler bekommen den Ball nicht kontrolliert.
Preußen Münster SC Freiburg II
50.
17:41
Können die Breisgauer hier nochmal zurückkommen? Sie tasten sich zumindest langsam an den 16er der Adler heran.
Preußen Münster SC Freiburg II
47.
17:39
Wie schon in der ersten Halbzeit, legen die Preußen gut los. Yassine Bouchama bekommt den Ball am Rand des gegnerischen 16ers den Ball von einem Freiburger vor die Füße geköpft. Der Mittelfeldmann schießt deshalb per Volley aus 15 Metern flach auf den Kasten, doch Keeper Sauter kann parieren.
Preußen Münster SC Freiburg II
46.
17:36
Weiter geht's! Und Thomas Stamm nimmt eine Veränderung vor: Für Alexander Lungwitz kommt Berkay Yılmaz in die Partie.
Preußen Münster SC Freiburg II
46.
17:36
Einwechslung bei SC Freiburg II: Berkay Yılmaz
Preußen Münster SC Freiburg II
46.
17:36
Auswechslung bei SC Freiburg II: Alexander Lungwitz
Preußen Münster SC Freiburg II
46.
17:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Preußen Münster SC Freiburg II
45.
17:24
Halbzeitfazit:
Preußen Münster verdient sich eine 1:0-Führung zur Pause gegen die offensiv blasse zweite Mannschaft aus Freiburg, die mit dem jetzigen Ergebnis auch offiziell aus der 3. Liga abgestiegen wäre. Gerade zu Beginn der Partie überrumpelte Preußen Münster die Gäste durch ein extrem hohes Pressing und schossen so schon in der sechsten Minute den Treffer zum 1:0. Auch danach ließen sie nicht locker und hatten vor allem durch viele Flanken und Standards Chancen auf das zweite Tor. Von den Gästen aus dem Breisgau kommt offensiv noch viel zu wenig. Bis auf einen ungefährlichen Schuss von Al Ghaddioui, kamen sie noch nicht wirklich vor den Kasten der Adler.
Preußen Münster SC Freiburg II
45.
17:19
Ende 1. Halbzeit
Preußen Münster SC Freiburg II
45.
17:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Preußen Münster SC Freiburg II
44.
17:16
Mika Baur setzt sich nach einem Zweikampf nah an der Seitenlinie auf den Boden und muss jetzt erstmal behandelt werden. Leicht humpelnd kehrt er nach kurzer Zeit auf den Platz zurück.
Preußen Münster SC Freiburg II
42.
17:15
Die Flanken fliegen den Freiburgern nun regelrecht um die Köpfe. Münster scheint das Mittel gefunden zu haben, womit sie die Gäste so richtig ärgern können.
Preußen Münster SC Freiburg II
39.
17:12
Auch bei diesem Standard tun sich die Freiburger schwer, diesen ordentlich weg zu verteidigen. Jano ter Horst kann die hohe Flanke von Lorenz in aller Freiheit von der Strafraumkante aus aufs Tor köpfen. Doch er trifft den Ball nicht voll, wodurch der Versuch nicht das Tor trifft.
Preußen Münster SC Freiburg II
38.
17:09
Gelbe Karte für Fabian Rüdlin (SC Freiburg II)
Da braucht sich Rüdlin nicht beschweren. Er räumt 40 Meter vor dem eigenen Tor mit der offenen Sohle Mrowca ab und sieht Gelb.
Preußen Münster SC Freiburg II
36.
17:09
Der aktive Lorenz macht auf links außen viel Druck und schlägt die nächste Flanke hoch und weit an den langen Pfosten, wo Grodowski den Ball herunterpflückt und dann mit seinem Schuss aus spitzem Winkel erneut an einem Verteidiger hängenbleibt.
Preußen Münster SC Freiburg II
34.
17:07
Nach längerer Zeit ziehen auch die Adler das Tempo wieder an und kommen zu zwei Schusschancen aus dem Rückraum. Doch die Versuche von Lorenz und Batmaz werden jeweils von einem Breisgauer geblockt.
Preußen Münster SC Freiburg II
32.
17:05
Es hat über eine halbe Stunde gedauert, aber jetzt haben die Gäste ihren ersten Torschuss! Hamadi Al Ghaddioui wird im gegnerischen Strafraum per Kopf bedient und schießt dann mit seinem linken Fuß direkt aufs Tor. Keeper Max Schulze Niehues taucht ab und fängt den Ball aus dem unteren rechten Eck.
Preußen Münster SC Freiburg II
30.
17:03
Vor allem Grodowski und Batmaz bereiten der Freiburger Defensivreihe große Probleme. Mit ihrem großen Einsatzwillen und ihrer Schnelligkeit kommen sie immer wieder in große Drucksituationen, aus der sie sich nicht immer reibungslos lösen können.
Preußen Münster SC Freiburg II
26.
17:00
In den letzten Minuten ist das Tempo der Partie deutlich zurück gegangen. Das hohe Pressing der Gastgeber findet jetzt nicht mehr in ganz so großem Ausmaß statt.
Preußen Münster SC Freiburg II
23.
16:56
Aber jetzt: Mika Baur schlägt den ersten Eckball für seine Breisgauer in den Münsteraner Strafraum, doch dieser wird am kurzen Pfosten ohne große Probleme von der Heimelf weggeköpft.
Preußen Münster SC Freiburg II
22.
16:54
Es ist weiter ein Spiel auf ein Tor. Freiburgs komplett in Weiß gekleidete Spieler bekommen kaum Ruhe in ihr Spiel, weil die Schwarz-Grünen immer einen Tick schneller sind und die leichten Angriffsversuche des SCF sofort im Keim ersticken lassen.
Preußen Münster SC Freiburg II
19.
16:52
Da war mehr drin für die Gastgeber! Eine halbhohe Flanke von links außen kann Grodowski am Elfmeterpunkt technisch stark annehmen. Kurz bevor er abschließen will, bekommt aber ein Gegner noch den Fuß dazwischen und klärt zur Seite weg.
Preußen Münster SC Freiburg II
17.
16:50
Den anschließenden Freistoß zirkelt Routinier Lorenz schön über die Mauer ins untere rechte Eck, doch Keeper Sauter bewahrt sein Team vor dem zweiten Gegentreffer und wehrt den Ball zur Seite ab.
Preußen Münster SC Freiburg II
16.
16:48
Gelbe Karte für Patrick Lienhard (SC Freiburg II)
Freiburg kommt kaum hinten heraus und Lienhard geht zentral vor dem eigenen 16er mit dem langen Bein unfair in den Zweikampf.
Preußen Münster SC Freiburg II
15.
16:47
Lang klärt zum nächsten Eckball für die Preußen - diesmal von der linken Seite. Lorenz zieht die Kugel vom Tor weg, doch alle Spieler rauschen knapp an der Hereingabe vorbei.
Preußen Münster SC Freiburg II
13.
16:45
Die Gäste finden kaum Entlastung und sind ständig in der eigenen Hälfte beschäftigt.
Preußen Münster SC Freiburg II
11.
16:44
Batmaz wird zentral vor dem Freiburger Strafraum angespielt, dreht sich und schießt dann aus ca. 20 Metern knapp neben das Tor.
Preußen Münster SC Freiburg II
8.
16:42
Nächste gute Chance der selbstbewussten Adler! Mrowca fasst sich 25 Meter vor dem gegnerischen Tor ein Herz und schießt den Ball per Volley halbhoch auf den Kasten. Keeper Sauter ist aber diesmal zur Stelle und wehrt den Ball zur Seite ab.
Preußen Münster SC Freiburg II
6.
16:37
Tooor für Preußen Münster, 1:0 durch Joel Grodowski
Das Pressing der Preußen führt zum 1:0! Ausgangspunkt ist ein passabler Rückpass von Marino auf seinen Keeper Sauter, der viel zu nah am eigenen Tor steht, wodurch die Ballannahme am linken Pfosten verunglückt. Batmaz geht dazwischen und passt in den Rückraum zum einlaufenden Grodowski, der aus wenigen Metern nur noch einzuschieben braucht.
Preußen Münster SC Freiburg II
5.
16:37
Lorenz schreitet zum ersten Eckball in diesem Spiel und schießt ihn von der rechten Seite aus viel zu lang ins Toraus.
Preußen Münster SC Freiburg II
4.
16:36
Münster gibt die Richtung vor in dieser Anfangsphase und setzt die Gäste unter hohen Druck.
Preußen Münster SC Freiburg II
2.
16:35
Blitzstart der Adler! Lorenz schlägt eine perfekte Flanke hoch und scharf in Richtung Elfmeterpunkt, wo sich Koulis ohne Gegnerdruck hochschraubt und dann wuchtig per Kopf ins linke untere Eck abschließt. Doch Torwart Sauter kratzt den Ball reaktionsschnell von der Linie.
Preußen Münster SC Freiburg II
1.
16:32
Hinein in dieses Sonntagsspiel!
Preußen Münster SC Freiburg II
1.
16:32
Spielbeginn
Preußen Münster SC Freiburg II
16:29
Der Freiburger Ryan Johansson hat sich beim Aufwärmen verletzt, sodass Pascal Fallmann ihn ersetzt.
Preußen Münster SC Freiburg II
16:20
Auch Freiburgs Trainer Stamm nimmt einige Veränderungen im Vergleich zum Remis gegen Dresden vor: Für Fallmann, Yılmaz, Sturm und Ambros beginnen Lungwitz, Rüdlin, Lienhard und Al Ghaddioui.
Preußen Münster SC Freiburg II
16:17
Preußen-Coach Hildmann hat mit einigen neuen Personalproblemen zu kämpfen. Linksverteidiger Schad hat sich einen Bänderriss zugezogen, sodass Böckle ihn positionsgetreu ersetzt. Auch Steczyk muss verletzungsbedingt aus der Startelf genommen werden. Er wird durch Lorenz ersetzt. Im Vergleich zur Niederlage in Ulm am vergangenen Wochenende gibt es zudem noch zwei weitere Wechsel: Anstelle von Scherder und Oubeyapwa beginnen Hahn und Bouchama.
Preußen Münster SC Freiburg II
16:06
Und zuletzt hat das Punkten bei den Breisgauern sehr gut funktioniert. Ganze sieben Punkte aus den letzten vier Partien stehen dem Tabellenschlusslicht zu Buche. Einen Punkt schnappten sie sich am vergangenen Wochenende durch ein 1:1 gegen die Spitzenmannschaft Dynamo Dresden. Doch die Hypothek der extrem schwachen Hinrunde wird am Ende wohl zu groß sein, wodurch die talentierten Freiburger nun völlig frei aufspielen können.
Preußen Münster SC Freiburg II
16:02
Alles oder Nichts heißt es heute bei den jungen Freiburgern. Nur bei einem Sieg hätten sie noch die theoretische, aber sehr unwahrscheinliche, Chance auf den Nichtabstieg. Bei einem Remis oder einer Niederlage würde der amtierende Vizemeister der 3. Liga den Gang in die Regionalliga Südwest antreten müssen. Trainer Thomas Stamm, der bereits seinen Abschied nach dieser Saison bekannt gegeben hat, will trotzdem in den verbleibenden Spielen "so viele Punkte wie möglich holen".
Preußen Münster SC Freiburg II
15:48
Die Euphorie bei den Münsteranern ist demnach ungebrochen. Auch die zwei Niederlagen zuletzt gegen Ulm und Regensburg haben da nicht viel dran geändert, was ein Blick auf die heutige Zuschauerzahl verrät. Zum zweiten Mal in dieser Saison, nach dem Pokalspiel gegen den FC Bayern München, ist das Preußenstadion restlos ausverkauft. Dies liegt auch daran, dass die Gäste aus Freiburg ihren Gästeblock freigegeben haben. Die erste Mannschaft der Gäste spielt heute nur ein paar Stunden später, wodurch sich kaum Fans auf den Weg nach Westfalen gemacht haben.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
90.
15:41
Fazit:
Am Ende einer unterhaltsamen Partie gewinnt Rot-Weiss Essen mit 0:2 (0:1) beim SV Waldhof Mannheim. Dabei verlief die Partie über weite Strecken sehr ausgeglichen und intensiv. Letztlich wussten die Gäste ihre Chancen effizient zu nutzen und auch hinten sehr leidenschaftlich zu verteidigen, um dem Mannheimer Sturmlauf auf das Tor von Jakob Golz standzuhalten. Kurz vor der Pause besorgte Torben Müsel nach einer Druckphase des SVW den bis dahin schmeichelhaften Führungstreffer (42.). Nach dem Seitenwechsel ging es energisch weiter und so hatte Terrence Boyd im Trikot der Gastgeber mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß, fand seinen Meister aber entweder in Jakob Golz oder dem Abwehrriegel vor ihm. Essen überstand die Drangphase und entschied kurz vor Ende der regulären Spielzeit durch einen Treffer des wenige Sekunden zuvor eingewechselten Vonic das Spiel. Weil der HFC gestern siegte und auch Lübeck jetzt noch hoffen darf, wird das mit dem Klassenerhalt nochmal eng für den Waldhof, während RWE weiter oben dran bleibt. Einen schönen Tag noch!
Preußen Münster SC Freiburg II
15:40
Preußen Münster hat heute die große Chance sich mit einem Sieg gegen die Freiburger den Relegationsrang zu schnappen. Zudem würden sie in dem Fall den schwächelnden Dresdenern um drei Punkte enteilen und sogar den Anschluss an die direkten Aufstiegsränge halten, die im Moment Ulm und Regensburg belegen. Genau diese zwei Teams treffen um 19:30 im direkten Duell aufeinander und nehmen sich gegenseitig die Punkte weg. Aus Sicht der Preußen sind die Rahmenbedingungen für diesen Spieltag perfekt.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
90.
15:36
Spielende
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
90.
15:35
Mannheim packt jetzt die Brechstange aus und wirft alles nach vorne, aber so wirklich an ein Wunder glauben will hier niemand mehr.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
90.
15:34
Sandro Plechaty bekommt an der Sechzehnergrenze einen Heber aus dem Halbfeld, geht gegen seinen Gegenspieler aber etwas zu robust vor. Stürmerfoul.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
90.
15:31
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
90.
15:31
Nach einer kurzen Unterbrechung, bei der wohl ein Spielabbruch im Raum stand, geht es mit Anstoß für Waldhof Mannheim weiter. Für die restlichen Sekunden wollen wir uns dann bitte wieder dem Sport widmen, statt uns mit solch unschönen Szenen auseinandersetzen zu müssen!
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
90.
15:30
Unmittelbar nach dem Torjubel vor der Heimkurve wird Sascha Voelcke von einem Wurfgeschoss ans dem Mannheimer Block getroffen und geht zu Boden! Michael Bacher unterbricht die Partie sofort, die Spieler verlassen das Feld.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
90.
15:27
Tooor für Rot-Weiss Essen, 0:2 durch Leonardo Vonić
Unglaublich! Leonardo Vonić ist keine zehn Sekunden auf dem Feld, leitet direkt nach einem Ballgewinn im letzten Drittel mit einem Doppelpass mit Plechaty, der den letzten Ball durch zwei Innenverteidiger steckt, den Treffer selbst ein! Frei vor Hanin schiebt er aus elf Metern Entfernung zur Entscheidung links unten ein.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
89.
15:27
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Leonardo Vonić
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
89.
15:27
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Cedric Harenbrock
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
88.
15:26
Diese Ecke kommt platziert ans Fünfereck des kurzen Pfostens, wo Terrence Boyd einköpfen will und direkt die Arme von Jakob Golz erwischt!
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
87.
15:25
Den Standard bringt Bentley Bahn von links aufs kurze Eck, wo ein Essener Abwehrbein dazwischen ist. Ecke.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
87.
15:25
Nochmal Freistoß für Mannheim! Nach einem harten Check von José-Enrique Ríos-Alonso in der Luft war sein Gegenspieler Laurent Jans zu Boden gegangen.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
86.
15:24
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Minos Gouras
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
86.
15:24
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Julian Rieckmann
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
85.
15:24
Die Uhr tickt - und trotz einer eigentlich ordentlichen Leistung tickt sie gegen den SV Waldhof. Bleibt es bei diesem Spielstand, verringert sich durch den Sieg des HFC am gestrigen Samstag der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang auf drei Zähler.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
83.
15:22
Gelbe Karte für Ron Berlinski (Rot-Weiss Essen)
Wir wissen nicht, was Ron Berlinski hier von sich gegeben hat, aber Michael Bacher wird es, wenn man nach seiner Reaktion geht, nicht als allzu angebracht empfunden haben.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
81.
15:20
Gelbe Karte für Malte Karbstein (Waldhof Mannheim)
Karbstein sieht für ein Frustfoul am Mittelkreis die Verwarnung.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
81.
15:20
Der absolute Wahnsinn! Unmittelbar vor dem Kasten von Jakob Golz kommt nach einer Flanke von Terrence Boyd zunächst Kelvin Arase am zweiten Pfosten zum Schuss. Diesen blockt Golz vor die Füße von Hawkins, der sofort abzieht. Diesmal ist es Rios-Alonso, der seinen Körper auf der Linie dazwischen hält, um den Ausgleich zu verhindern.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
79.
15:18
Gelbe Karte für Julian Rieckmann (Waldhof Mannheim)
Für ein taktisches Foul am Mittelkreis gegen Wiegel sieht Rieckmann Gelb.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
78.
15:17
Das muss es doch sein! Nach der Ecke springt Terrence Boyd erstmal unter dem Ball hindurch. Wenige Augenblicke später verunglückt eine Kopfballabwehr der Essener und landet auf dem Fuß des 33-jährigen, der aus kürzester Entfernung sofort abschließt und nicht etwa die Maschen, sondern Felix Götze trifft, der sich mit vollem Körper quer in den Schuss geworfen hat.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
77.
15:16
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Jalen Hawkins
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
77.
15:16
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Samuel Abifade
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
77.
15:15
Poah! Unmittelbar an der Strafraumgrenze bekam Waldhof einen direkten Freistoß zugesprochen. Der kommt auch sehr scharf an die lange Ecke des Essener Tores, wird aber von Felix Götze zum Eckball abgefälscht.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
72.
15:10
Gelbe Karte für Lukas Klünter (Waldhof Mannheim)
Weil Klünter nach einem Zweikampf im Fallen den Ball mit der Hand greift, der Schiedsrichter aber noch gar nicht gepfiffen hatte, gibt es Gelb für Lukas Klünter. Und weil das die fünfte ihrer Art ist, hat das ein Spiel aussetzen zur Folge.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
71.
15:09
Viele Wechsel und Fouls stören in diesen Minuten den Spielfluss in dieser weiterhin sehr unterhaltsamen Partie.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
70.
15:09
Auch Marco Antwerpen nimmt einen dreifachen Wechsel vor! Direkt im Anschluss kommt Malte Karbstein nach einem Eckball von der linken Seite an den Ball, bekommt aber nicht genug Druck hinter seinen Kopfball und die Chance ist dahin.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
69.
15:08
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Jonas Carls
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
69.
15:07
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Luca Bolay
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
69.
15:07
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Bentley Bahn
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
69.
15:07
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Fridolin Wagner
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
69.
15:07
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Pascal Sohm
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
69.
15:07
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Martin Kobylański
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
67.
15:04
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Björn Rother
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
67.
15:04
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Thomas Eisfeld
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
64.
15:03
Mit diesem Dreifachwechsel stellt Christoph Dabrowski auf eine Viererkette um und will mit frischem Personal den Sieg unter Dach und Fach bringen.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
63.
15:02
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Ron Berlinski
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
63.
15:01
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Moussa Doumbouya
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
63.
15:01
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Sandro Plechaty
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
63.
15:01
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Mustafa Kourouma
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
63.
15:01
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Isaiah Young
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
63.
15:01
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Nils Kaiser
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
60.
14:59
Gelbe Karte für Nils Kaiser (Rot-Weiss Essen)
Für einen Ellbogenschlag aus dem Lauf gegen Bolay, dessen Konter er damit unterbinden wollte, gibt es die Verwarnung.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
57.
14:56
Waldhof macht Druck und will den Equalizer! Nach einer misslungenen Kopfballabwehr scheitert erst Terrence Boyd am Eck des Fünfmeterraums am herauskommenden Jakob Golz. Von ihm prallt das Leder zu Samuel Abifade ab, der aber entscheidend von Kourouma bedrängt und zu Fall gebracht wird. Vereinzelte Fans wollen ein Foul gesehen haben, doch die TV-Bilder beweisen, dass der Essener Verteidiger erfolgreich riskant gegen ihn eingestiegen ist und den Torschuss verhindert hat.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
54.
14:54
Weil niemand nach vorne mitgelaufen ist, prüft Andreas Wiegel mit einem platzierten Distanzschuss aus 20 Metern die Reflexe von Omer Hanin. Ergebnis: Sie funktionieren, denn er kann den Ball ohne Nachfassen festhalten.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
51.
14:49
In der ersten Halbzeit sahen die Fans ein packendes und leidenschaftliches Aufeinandertreffen der Ex-Bundesligisten - und es sieht bisher ganz danach aus, als würde das in Halbzeit zwei genau dabei bleiben.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
50.
14:48
Wieder ist Samuel Abifade im Zentrum des Geschehens: Einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld kann RWE per Kopfballabwehr erstmal klären, doch dann kommt Abifade knapp hinter dem Sechzehner zum Volleyschuss. Dabei gerät er in Rücklage und zirkelt den Ball einen guten Meter über die Latte.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
49.
14:47
Das ist zu umständlich! Waldhof kombiniert sich über Fridolin Wagners rechte Seite nach vorne. Seine Flanke kommt mittels eines Aufsetzers zu Abifade durch, der eigentlich freie Bahn hat, aber zu lange zögert. Am Ende ist es mit Terrence Boyd der eigene Mitspieler, der in seiner Schusslinie steht.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
46.
14:44
Keine dreißig Sekunden nach Wiederanpfiff gibt es den ersten Torschuss! Voelcke legt vor dem Strafraum zurück auf Cedric Harenbrock, der das Ding mit einer Direktabnahme weit über den Kasten haut.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
46.
14:43
Weiter geht's! Beide Teams kommen ohne Änderungen aus der Kabine.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
46.
14:43
Anpfiff 2. Halbzeit
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
45.
14:35
Halbzeitfazit:
Pause in Mannheim! Nach verzögertem Beginn sahen die Fans auf den Rängen und an den Fernsehern eine packende und in vielerlei Hinsicht sehr intensive Partie. Früh pressten beide Mannschaften aufeinander und gingen sehr forsch in die Zweikämpfe. Über weite Strecken bot sich ein sehr ausgeglichenes Bild auf dem Rasen. Nach etwa einer halben Stunde setzte ein wahres Chancengewitter ein, in dessen Verlauf beide Teams die Führung hätten erzielen können. Die dickeren Chancen hatte dabei Mannheim zu verbuchen, welches auch Pech mit der Torumrandung hatte (35.). Letztlich war es Essens Torben Müsel (42.), der nach einem Freistoß den bisher einzigen Treffer dieses sehr turbulenten Spiels erzielte. Der Spielstand ist alles in allem sehr glücklich, weil es auch andersrum aussehen könnte und dies genauso in Ordnung gehen würde. Wie wird es in Halbzeit zwei weitergehen?
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
45.
14:30
Ende 1. Halbzeit
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
45.
14:30
Das darf doch wohl nicht wahr sein! Nach einem Volleyschuss von Julian Rieckmann aus 18 Metern kann Jakob Golz das Leder nur nach vorne direkt auf die Füße von Terrence Boyd abprallen lassen, der den Abstauber sofort zum vermeintlichen Ausgleich verwandelt! Der ehemalige FCK-Profi feiert den Treffer mit den Fans, ehe auch er als letzter mitbekommt, dass der Referee recht schnell angezeigt hat, dass das Tor nicht zählt. Boyd war beim Torschuss von Rieckmann leicht im Abseits gestanden. Danach ist auch Schluss mit der ersten Hälfte!
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
45.
14:27
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
45.
14:26
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
44.
14:26
Beim Blick auf die Zahlen kommt die Führung für RWE etwas unglücklich daher. Waldhof hatte in den vergangenen Minuten die Führung auf dem Fuß und hat auch leichtes Übergewicht im Mittelfeld zu verbuchen.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
42.
14:22
Tooor für Rot-Weiss Essen, 0:1 durch Torben Müsel
Die Führung für die Gäste! Einen Freistoß für die Essener aus dem linken Halbfeld verlängert José-Enrique Ríos-Alonso im Fallen in Richtung Doumbouya. Vor diesem kommt aber Terrence Boyd in der Luft an den Ball, klärt diesen aber auf den Rücken von Rios-Alonso - mit Folgen: Den Abpraller nimmt Torben Müsel geistesgegenwärtig aus der Drehung auf und schlenzt das Leder vorbei an Hanin, dem von den eigenen Mannen die Sicht genommen wird, zum 0:1 ins linke Eck!
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
41.
14:22
Abifade spitzelt von der linken Strafraumseite eine Flanke in die Box, die früh abgefälscht wird und sehr fies für Jakob Golz in die Gefahrenzone kommt. Aber der Sohn von Ex-HSV-Keeper Richard Golz bleibt auf der Linie stehen und greift den sich lang in der Luft befindlichen Ball sicher mit den Händen.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
38.
14:20
Es hagelt Chancen im Minutentakt! Rot-Weiss hat auf der rechten Seite viel Platz und so kann Nils Kaiser unbedrängt nach vorne in Richtung Moussa Doumbouya flanken. Dem verspringt zunächst der Ball bei der Annahme, während zeitgleich Omer Hanin herauskommt, um den Winkel zu verkürzen. Bedrängt von zwei Mannheimer Verteidigern will Doumbouya das Leder aus acht Metern reinspitzeln, trifft jedoch den Keeper der Hausherren, der den Ball im Nachfassen sicher hat.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
35.
14:17
Wumms! Nachdem Jans eine Ecke von der linken Seite kurz ausführt, fliegt am ersten Pfosten Fridolin Wagner mit einer Kopfballeinlage heran und knallt das Spielgerät an das Gestänge, von dem aus es ins Feld zurückprallt. Hier liegt ein Tor in der Luft!
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
34.
14:16
Jetzt geht's aber los! Torben Müsel bekommt eine Kopfballabwehr der Mannheimer 30 Meter vor dem Tor auf dem Schlappen und probiert es mit der Direktabnahme. Die wird von einem der Gästeverteidiger nochmal unberechenbar abgefälscht, sodass sie als Bogenlampe gerade noch über und hinter den Kasten von Omer Hanin geht.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
32.
14:14
Das muss die Führung für Waldhof sein! Zunächst rutscht an der rechten Strafraumkante Felix Götze weg und ermöglicht es Arase, zu Samuel Abifade zurückzulegen. Keine sieben Meter vor dem Kasten gerät der Mittelfeldmotor des SV Waldhof in Rücklage und haut die Kugel aus sicherer Distanz in die dritte Etage.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
31.
14:13
Auf der anderen Seite kommt am Fünfereck Moussa Doumbouya nach einem hohen Ball zur Kopfballgelegenheit! Doch er schafft es, diesen eigentlich sicheren Ball aus kürzester Entfernung über den Querbalken zu setzen. Weil Hanin irritiert auf der Linie stehen bleibt, hätte das die Führung sein müssen!
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
30.
14:11
Der nächste Abschluss für die Hausherren! Nachdem ein Essener Abwehrspieler unfreiwillig eine Flanke von Malte Karbstein verlängert, kommt Terrence Boyd links im Strafraum an die Kugel. Der Ex-Lauterer könnte noch einen Schritt mit dem Ball laufen, entscheidet sich instinktiv aber für die Direktabnahme und setzt den strammen Schuss einen Meter links neben das Tor.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
29.
14:09
Vorne verliert Sascha Voelcke den Ball im Laufduell gegen Lukas Klünter und stößt diesen anschließend zu Boden. Der Schiedsrichter entscheidet auf Stürmerfoul.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
27.
14:07
Gelbe Karte für Thomas Eisfeld (Rot-Weiss Essen)
Nachdem er mit einer energischen Grätsche Julian Rieckmann den Ball streitig machen will und dabei nur seinen Gegenspieler zu Fall bringt, gibt es Gelb für Thomas Eisfeld. In der Folge will er den Schiedsrichter davon überzeugen, dass dies kein Foul gewesen sei, doch in Wahrheit gibt es für dieses harte Einsteigen absolut nichts zu diskutieren und auch wenig Spielraum.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
25.
14:07
Kelvin Arase kann sich rechts im Halbfeld festsetzen, dribbelt sich geschickt an zwei Essenern vorbei und zieht schließlich nach einem weiteren Haken aus etwa fünfzehn Metern ab. Seinen Streifschuss blockt Thomas Eisfeld.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
22.
14:03
Links vor der Eckfahne in der Hälfte der Essener setzen sich Abifade und Arase fest, werden aber schnell und effizient von den Abwehrspielern der Gäste gestellt. Weil sich Räume bieten, kann RWE sich freikombinieren und so probiert es Kourouma mit einem langen Ball in Richtung des nach vorne startenden Voelcke, den der aber nicht mehr erreichen kann.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
19.
14:00
So spektakulär diese Ecke auch herausgespielt war, so unspektakulär verpufft sie dann aber auch an Freund und Feind vorbei.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
18.
13:59
Was für ein Zuckerpass! Nach einem unglaublich präzisen Diagonalball von der Mittellinie läuft Terrence Boyd frei durch in Richtung Jakob Golz, schaltet Mustafa Kourouma mit einem Haken im Sechzehner aus und versucht es aus zentraler Position mit dem Abschluss! Jakob Golz kommt einen Schritt raus und klärt mit dem gestreckten linken Ball zum Eckstoß für die Gastgeber!
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
14.
13:55
Bis jetzt ist das ein unterhaltsamer und gelungener Fußballsonntag, den die Fans im Stadion und an den Fernsehgeräten erleben! Sowohl Mannheim als auch RWE spielen munter auf und gehen mit viel Tempo und Intensität in die Zweikämpfe. Die Konsequenz daraus ist, dass es schon auf beiden Seiten zu sehenswerten Torraumszenen kommt.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
12.
13:54
Einen weiten Einwurf bringt Samuel Abifade aus etwa fünfzehn Metern Torentfernung in die Box der Gäste. Dort verlängert Kourouma unfreiwillig für Julian Rieckmann, der in der Folge noch mit der rechten Pieke aus spitzem Winkel ans Leder kommt und Jakob Golz prüft - mit dem besseren Ende für den Keeper in Diensten von Rot-Weiss Essen.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
11.
13:51
Noch eine Flanke von der rechten Außenbahn der Hausherren: Diesmal rutscht aber der intendierte Empfänger, Terrence Boyd, im Sechzehner weg und kann sich nicht mehr auf den Weg machen.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
9.
13:50
Waldhof presst jetzt sehr früh und frech auf die Defensive der Rot-Weissen und zwingt die Elf von Christoph Dabrowski zu Patzern im Aufbauspiel! Arase gewinnt vor dem Sechzehner rechts den Ball, seine Flanke landet aber hinter dem Kasten.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
8.
13:48
Der anschließende Eckball verpufft aber sehr unspektakulär und hat keinerlei nennenswerte Ereignisse zur Folge.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
7.
13:48
Die Doppelchance für RW Essen zum Führungstreffer! Nach einem Querschläger von Nils Kaiser auf Sascha Voelcke probiert es dieser mit einem Direktschuss aus leicht halblinker Position vom Strafraumhalbkreis. Seinen Aufsetzer kann Omer Hanin nur nach vorne wegfausten, doch auch den Nachschuss hat der Keeper des SVW und klärt zum Eckstoß!
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
5.
13:46
Weil Cedric Harenbrock im Dribbling den Ball verliert, kann Waldhof schnell umschalten und setzt den Gegner unter Druck! Von der Außenbahn sucht Arase den einlaufenden Kobylanski und kann ihn mit seiner zu steil gespielten Hereingabe nicht mehr erreichen.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
3.
13:44
Mittlerweile füllen sich auch bei den Mannheimer Fans die Plätze wieder. Ein Teil der aktiven Fanszene soll jedoch aus Solidarität und als Protest gegen die Sicherheitsmaßnahmen draußen geblieben sein.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
2.
13:43
Einen ersten Freistoß zieht Martin Kobylański aus dem linken Halbfeld auf den Kasten. Jakob Golz erkennt aber früh, dass dieser Ball nicht gefährlich für seinen Kasten wird und muss nicht eingreifen - links vorbei.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
2.
13:42
Schiedsrichter des Spiels ist heute Michael Bacher. An den Seitenlinien wird er von Roman Potemkin und Tobias Wittmann unterstützt sowie von Tobias Ewerhardy in der Coachingzone.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
1.
13:41
Der Ball rollt! Mit etwas Verspätung hat der SV Waldhof in traditioneller blau-schwarzer Spielkleidung Anstoß und spielt erstmal auf die eigenen Fans zu.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
1.
13:40
Spielbeginn
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
13:29
Breaking News: Der Anpfiff der Partie verzögert sich um zehn Minuten, da es zu Verzögerungen beim Einlass der Gästefans kam. Wegen ihrer Meinung nach unverhältnismäßig strenger Einlasskontrollen wollten die Ultragruppierungen zunächst geschlossen aus Protest überhaupt nicht den Weg auf die Zuschauertribünen antreten.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
13:25
Genug der einleitenden Worte! Macht der SV Waldhof Mannheim einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt oder holt sich Rot-Weiss Essen den ersten Auswärtssieg seit Februar? Nur noch wenige Minuten, dann rollt der Ball im Carl-Benz-Stadion. Bis gleich!
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
13:20
Der Blick in den Rückspiegel: Im November des vergangenen Jahres besiegte RWE vor eigenem Publikum die Buwe mit 2:0 und stürzte den Waldhof damit weiter in den Abstiegsstrudel. Cedric Harenbrock und Marvin Obuz besorgten die Tore. In den bisher drei Aufeinandertreffen in der 3. Liga gab es bisher bei einem Mannheimer Sieg noch keine Punkteteilung. Wettbewerbsübergreifend ist die Bilanz relativ ausgeglichen bei fünf Siegen für den Waldhof, sechs für RWE und vier Remis.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
13:13
RWE-Trainer Christoph Dabrowski betonte auf der Pressekonferenz vor der Partie, dass er trotz einiger Ausfälle an den Grundprinzipien der Spielidee festhalten möchte. Lucas Brumme sah gegen Arminia seine fünfte Verwarnung und bekommt heute eine Denkpause. Zudem muss er die Ausfälle der verletzten Obuz und Šapina kompensieren. In die Startelf kommen dafür Mustafa Kourouma, Andreas Wiegel, Sascha Voelcke und Thomas Eisfeld.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
13:07
"Rot-Weiss Essen ist eine Mannschaft, die technisch sehr guten Fußball bietet und viel mit Kurzpässen im eigenen Sechzehner arbeitet. Wir wollen versuchen, dieses Risiko auch für uns zu nutzen.", so Waldhof-Coach Marco Antwerpen vor der heutigen Begegnung. Neben Kapitän Marcel Seegert, der gegen den MSV seine fünfte Verwarnung sah, ersetzt der Übungsleiter der Buwe auch Bentley Bahn, Jalen Hawkins und Jonas Carls. In die Anfangsformation rücken dafür Julian Rieckmann, Kelvin Arase, Luca Bolay und Laurent Jans.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
12:57
Eine Serie und damit noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga haben auch die Gäste aus dem Ruhrgebiet vorzuweisen. Seit dem 1:3 gegen Haching am 28. Spieltag ging keine Partie mehr verloren und die zwischenzeitlich abgeschriebenen Rot-Weissen konnten sich auch dank Patzern der Konkurrenz wieder an den Relegationsrang heranpirschen - und mit dem Nachholspiel beim den 1. FC Saarbrücken am kommenden Mittwoch steht noch ein Duell gegen einen direkten Konkurrenten aus!
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
12:49
Neben Tabellennachbar Hallescher FC schaut man auch in Schleswig-Holstein beim VfB Lübeck auf das heutige Duell, denn bei einem Sieg des SV Waldhof rückt nicht nur die Mission Klassenerhalt für die Sachsen-Anhaltiner in weite Ferne. Auch würde damit der direkte Wiederabstieg des VfB Lübeck in die Viertklassigkeit feststehen. Waldhof hat allen Anlass zum Optimismus, denn seit sechs Spielen ging man nicht mehr als Verlierer vom Platz und konnte wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt sammeln.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
12:41
Beide Teams gehen mit einem 1:1-Remis aus der Vorwoche in die heutige Partie. Während sich die heutigen Gastgeber im Kellerduell bei den Zebras aus Duisburg zum Unentschieden mauserten, teilte sich der Revierklub durch den Equalizer von Cedric Harenbrock die Punkte mit der vom Saisonverlauf mehr als bedienten Arminia aus Bielefeld.
SSV Ulm 1846 Jahn Regensburg
Ein herzliches Willkommen und einen schönen Sonntagabend zur 3. Liga. Ab 19:30 Uhr steigt zur Primetime der Aufstiegs-Showdown zwischen dem SSV Ulm 1846 und dem SSV Jahn Regensburg. Wir wünschen gute Unterhaltung!
Preußen Münster SC Freiburg II
Hallo und herzlich willkommen zum 34. Spieltag der 3. Liga! Ab 16:30 Uhr empfängt Preußen Münster den SC Freiburg II.
Waldhof Mannheim Rot-Weiss Essen
Abstiegskampf gegen Aufstiegskampf in der Kurpfalz! Im ersten Sonntagsspiel des 34. Spieltags der 3. Liga empfängt Waldhof Mannheim im Duell der Traditionsvereine Rot-Weiss Essen. Können die Blau-Schwarzen Mannheimer nach dem Sieg des HFC am Samstag den Vorsprung von sechs Punkten auf den ersten Abstiegsplatz wiederherstellen oder kann RWE den Dreier holen und damit bis auf Platz fünf springen? Rechtzeitig vor Spielbeginn um 13:30 Uhr gibt es hier im Live-Ticker alle Informationen!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SSV Ulm 1846SSV Ulm 1846SSV UlmULM38238765:382777
2Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE381910968:491967
3Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV381712951:42963
4Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD381951458:401862
51. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR381515860:431760
6Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE3816121051:47460
7Rot-Weiss EssenRot-Weiss EssenRW EssenRWE381781360:53759
8SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS3815111258:57156
9SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT381671550:49155
10FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI3814121265:511454
11Borussia Dortmund IIBorussia Dortmund IIDortmund IIBVB3814121258:53554
12SC VerlSC VerlVerlVRL3814111359:56353
13Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK3813101559:65-649
14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC3811131448:47146
15TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M60381371840:42-246
16Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW3811101751:60-943
17Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL381172050:68-1840
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV388102041:65-2434
19VfB LübeckVfB LübeckLübeckLÜB386141837:77-4032
20SC Freiburg IISC Freiburg IIFreiburg IIFRE38862437:64-2730
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Ingolstadt 04Jannik MauseFC Ingolstadt 04331830,55
2Preußen MünsterMalik BatmazPreußen Münster381700,45
Preußen MünsterJoel GrodowskiPreußen Münster361720,47
4Hallescher FCDominic BaumannHallescher FC371530,41
5Dynamo DresdenStefan KutschkeDynamo Dresden371440,38

Aktuelle Spiele