Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
TSV 1860 München Hallescher FC
90.
21:24
Fazit:
1860 München schlägt Halle mit 1:0, bleibt damit auch im siebten Spiel im Jahr 2024 ungeschlagen und vergrößert den Abstand auf den ersten Abstiegsplatz auf elf Punkte. Die Saalestädter, die heute durchaus auf Augenhöhe agierten, aus ihren wenigen Chancen aber zu wenig machten und mehrfach am blendend aufgelegten Hiller-Vertreter Richter scheiterten, bleiben nur wegen der Heimpleiten von Lübeck und Mannheim knapp über dem Strich. Am Ende entschied ein von Guttau direkt verwandelter Freistoß die Partie (17.), obschon die Löwen ihrerseits auch gute Chancen hatten, nachzulegen und frühzeitig den Deckel auf die Partie zu machen.
TSV 1860 München Hallescher FC
90.
21:21
Spielende
TSV 1860 München Hallescher FC
90.
21:20
Baumann probiert es noch einmal, aber beim Seitfallzieher aus elf Metern stehen gleich zwei Gegenspieler im Weg, sodass der HFC-Angreifer das Leder deutlich über das Tor der Münchner hinweg setzt.
TSV 1860 München Hallescher FC
90.
21:19
Gelbe Karte für Besar Halimi (Hallescher FC)
Halimi greift nach Ballverlust im Zentrum zum Trikotzupfer. Das ist ein taktisches Foul und damit die Gelbe Karte.
TSV 1860 München Hallescher FC
90.
21:18
Die 90 Minuten sind abgelaufen. Drei Minuten gibt es jetzt noch on top. Gibt es noch diesen einen Moment für die Gäste aus Sachsen-Anhalt?
TSV 1860 München Hallescher FC
90.
21:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
TSV 1860 München Hallescher FC
89.
21:16
Gelbe Karte für Fabian Greilinger (TSV 1860 München)
Skenderović klärt im eigenen Strafraum mit einem starken Tackling gegen Greilinger, der erst gerne einen Elfmeter hätte und sich anschließend mächtig darüber aufregt, dass es noch nicht einmal Eckstoß gibt. Wegen vehementen Reklamierens sieht er die Gelbe Karte.
TSV 1860 München Hallescher FC
88.
21:16
Immer wieder greifen die Saalestädter auf die hohen und weiten Bälle in zurück, die allerdings für die Löwen viel zu leicht zu verteidigen sind. Es fehlen einfach die zündenden Ideen bei den Gästen.
TSV 1860 München Hallescher FC
85.
21:13
Giannikis zieht seine letzten beiden Wechseloptionen. Güler und Frey übernehmen für die letzten fünf Minuten plus Nachspielzeit. Unter anderem darf Torschütze Guttau sich den Applaus von den Rängen abholen.
TSV 1860 München Hallescher FC
85.
21:13
Einwechslung bei TSV 1860 München: Marlon Frey
TSV 1860 München Hallescher FC
85.
21:13
Auswechslung bei TSV 1860 München: Manfred Starke
TSV 1860 München Hallescher FC
84.
21:12
Einwechslung bei TSV 1860 München: Serhat-Semih Güler
TSV 1860 München Hallescher FC
84.
21:12
Auswechslung bei TSV 1860 München: Julian Guttau
TSV 1860 München Hallescher FC
83.
21:11
Ristić bringt nun den etwas offensiveren Ajani für Eitschberger. Auch das ist ein klares Signal, dass in den Schlussminuten noch der Ausgleich erzwungen werden soll.
TSV 1860 München Hallescher FC
83.
21:10
Einwechslung bei Hallescher FC: Marvin Ajani
TSV 1860 München Hallescher FC
83.
21:10
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Eitschberger
TSV 1860 München Hallescher FC
81.
21:10
Beinahe kassiert der HFC jetzt ein klassisches Billiard-Tor. Eine flache Hereingabe von der Grundlinie aus wird vom eigenen Mitspieler scharf aufs kurze Eck abgefälscht. Schulze ist aber zur Stelle und verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex.
TSV 1860 München Hallescher FC
80.
21:08
Die Löwen verdichten weiterhin das Zentrum und stellen die Anspielstationen sehr effektiv zu. Halle ist zwar das aktivere Team, tut sich im Spiel nach vorne jedoch weiterhin schwer. Die zumeist hohen Bälle sind für hoch gewachsene Defensivspieler wie Verlaat zumeist ein gefundenes Fressen.
TSV 1860 München Hallescher FC
77.
21:05
Sreto Ristić wechselt erneut und bringt Besar Halimi für Tom Baumgart. Eine knappe Viertelstunde bleibt den Gästen noch.
TSV 1860 München Hallescher FC
77.
21:05
Einwechslung bei Hallescher FC: Besar Halimi
TSV 1860 München Hallescher FC
77.
21:05
Auswechslung bei Hallescher FC: Tom Baumgart
TSV 1860 München Hallescher FC
74.
21:01
Deniz zieht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch vors Tor der Löwen, wo Richter erstmals wackelt und sich beim Absprung leicht verschätzt. Letztlich kann er das Leder aber vor Bonga erreichen und zur Seite klären.
TSV 1860 München Hallescher FC
72.
20:59
Guttau bedient nach Balleroberung im Zentrum Lakenmacher, der aus 18 Metern einfach mal abzieht. Der flache Rechtsschuss kommt nicht schlecht, geht allerdings knapp am linken unteren Eck vorbei. Abstoß Halle.
TSV 1860 München Hallescher FC
68.
20:57
Giannikis wechselt erneut und jetzt darf auf Vrenezi, der sich vor knapp zehn Minuten schon einmal das Trikot an- und wieder ausgezogen hat, ins Spielgeschehen eingreifen.
TSV 1860 München Hallescher FC
68.
20:57
Einwechslung bei TSV 1860 München: Fabian Greilinger
TSV 1860 München Hallescher FC
68.
20:57
Auswechslung bei TSV 1860 München: Morris Schröter
TSV 1860 München Hallescher FC
68.
20:56
Einwechslung bei TSV 1860 München: Albion Vrenezi
TSV 1860 München Hallescher FC
68.
20:56
Auswechslung bei TSV 1860 München: Mansour Ouro-Tagba
TSV 1860 München Hallescher FC
67.
20:56
Die Kombinationen beim HFC werden immer flüssiger. Baumgart schickt Hug über links in die Tiefe, dessen scharfe Hereingabe am zweiten Pfosten wohl bei Skenderović angekommen wäre, wenn der nicht Gegenspieler Ouro-Tagba übersehen und fahrigerweise umgerannt hätte, wodurch der Schiedsrichter auf Offensivfoul entscheiden muss.
TSV 1860 München Hallescher FC
64.
20:52
Die Sachsen-Anhaltiner arbeiten sich stark nach vorne und kommen zum nächsten Abschluss. Eitschberger startet auf dem rechten Flügel und findet mit der flachen Hereingabe dann Deniz, der per Grätsche noch an den Ball kommt, die Kugel aus acht Metern jedoch knapp am linken Pfosten vorbei setzt.
TSV 1860 München Hallescher FC
61.
20:50
Argirios Giannikis wechselt nun erstmals und bringt Michael Glück für Kilian Ludewig. Kurios: Auch Albion Vrenezi steht schon zum Einwechseln bereit an der Seitenlinie, wird jedoch vom Coach dann kurzerhand wieder zurück zum Warmmachen beordert.
TSV 1860 München Hallescher FC
61.
20:49
Einwechslung bei TSV 1860 München: Michael Glück
TSV 1860 München Hallescher FC
61.
20:48
Auswechslung bei TSV 1860 München: Kilian Ludewig
TSV 1860 München Hallescher FC
60.
20:48
Riesenchance 1860 München! Erneut verpassen die Löwen die riesige Chance auf das 2:0! Lakenmacher setzt sich im Zweikampf rustikal durch, tankt sich in den Strafraum rein und flankt dann flach auf den völlig freien Schröter, der jedoch im Fallen den Ball vier Meter vor dem Tor nur annehmen, nicht aber verwerten kann. Sofort stürzt sich Schulze auf die Kugel und begräbt sie sicher unter sich.
TSV 1860 München Hallescher FC
58.
20:46
Die Löwen erarbeiten sich einen Eckstoß, bei dem Schröter kurz ausführt, den Ball zurückbekommt und dann flach in den Rückraum passt. So richtig kommt im Gewühle aber niemand durch und kein Abschluss zustande.
TSV 1860 München Hallescher FC
55.
20:43
Eine Bonga-Hereingabe von links wird ins Toraus abgefälscht. Das bringt dem HFC den nächsten Eckstoß ein. Deniz findet aber wieder nur Gegenspieler Verlaat, der erneut frontal nach vorne per Kopf klärt. Die Löwen bekommen daraufhin die Kugel nicht weg, sodass Baumann erneut aus sieben Metern abschließen kann. Der flache Rechtsschuss rauscht aber links am Pfosten vorbei.
TSV 1860 München Hallescher FC
52.
20:40
Gute Chance für Halle! Nach einer Ecke von links klärt Verlaat am ersten Pfosten per Kopf direkt in die Füße von Baumgart, der aus elf Metern halblinker Position aus der Drehung heraus sofort volley abzieht. Der stramme Schuss geht nur knapp links am Tor der Blau-Weißen vorbei.
TSV 1860 München Hallescher FC
51.
20:39
Bei einem weiten Ball von den Münchnern wollen die Hausherren abermals einen Fehler provozieren, indem sie das Pressing schlagartig hochfahren. Enrique Lofolomo löst die Situation aber spielerisch einwandfrei.
TSV 1860 München Hallescher FC
48.
20:36
Die Saalestädter lassen die Kugel zwar gut durch die eigenen Reihen laufen, haben allerdings abermals keine zündende Idee, um vor das gegnerische Tor zu kommen. Der hohe Ball nach vorne von Landgraf landet direkt bei Hiller-Vertreter Richter, der seine Arbeit bislang ausgezeichnet macht.
TSV 1860 München Hallescher FC
46.
20:34
Die Mannschaften kehren auf den Rasen zurück. Bei den Gästen bleibt Berko in der Kabine, für den nun Skenderović übernimmt. Bei Sechzig gibt es keine Wechsel. Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten.
TSV 1860 München Hallescher FC
46.
20:34
Einwechslung bei Hallescher FC: Meris Skenderović
TSV 1860 München Hallescher FC
46.
20:33
Auswechslung bei Hallescher FC: Erich Berko
TSV 1860 München Hallescher FC
46.
20:33
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV 1860 München Hallescher FC
45.
20:18
Halbzeitfazit:
1860 München führt zur Pause gegen Halle mit 1:0 und für die Gäste ist es ein durchaus bitterer Zwischenstand. Zwar brauchten die Sachsen-Anhaltiner eine Weile, um in dieser Partie anzukommen, ließen nach wackligen ersten Minuten dann aber nur wenig anbrennen und konnten sich gegen das Pressing der Löwen zunehmend spielerisch befreien. Durch einen direkten Freistoß gingen die Hausherren dann dennoch in Führung, den Guttau sehenswert aus knapp 20 Metern im rechten Eck versenkte (17.). Auch in der Folge hielt der HFC stark dagegen, hatte allerdings Pech, dass ein Eitschberger-Pfund von Richter noch an den Pfosten gelenkt wurde (30.). Umgekehrt ließ allerdings auch Lakenmacher eine 100%ige Chance ungenutzt (32.). Dennoch spielte die durchaus gute Drittliga-Partie sich überwiegend auf Augenhöhe ab.
TSV 1860 München Hallescher FC
45.
20:17
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München Hallescher FC
45.
20:16
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Zwei Minuten werden nachgespielt.
TSV 1860 München Hallescher FC
45.
20:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
TSV 1860 München Hallescher FC
43.
20:14
Mit einem Angriff über rechts holen die Löwen noch einmal einen Eckstoß heraus. Schröter übernimmt die Standardsituation und findet im Pulk Reinthaler, der das Leder unter Bedrängnis allerdings nicht gedrückt bekommt und beim Nachsetzen auch noch ein Offensivfoul begeht.
TSV 1860 München Hallescher FC
41.
20:12
Halle kombiniert sich jetzt mal sehr ballsicher über rechts nach vorne, aber die Berko-Flanke wird dann aufs kurze Eck abgefälscht, wo Richter den Ball sicher aufnimmt.
TSV 1860 München Hallescher FC
38.
20:10
Halle riskiert jetzt mehr im Aufbauspiel und die Münchner kommen dadurch nach Balleroberungen zunehmend in Umschaltsituationen. Im Moment bleibt das allerdings noch Stückwerk, da es beim Kontern bisweilen zu hektisch zugeht.
TSV 1860 München Hallescher FC
35.
20:06
Nach den Großchancen auf beiden Seiten kühlt das Geschehen jetzt wieder ein wenig ab. Die Löwen verdichten das Zentrum und verteidigen sehr engmaschig, sodass die Gäste von der Saale nicht ohne Risiko nach vorne spielen können und immer wieder die Quer- und Rückpässe suchen müssen.
TSV 1860 München Hallescher FC
32.
20:04
Großchance 1860 München! Wahnsinn! Das muss das 2:0 sein! Deniz leistet sich im Aufbauspiel einen kapitalen Fehlpass und steckt die Kugel direkt auf den freien Lakenmacher durch, der nach einem Doppelpass mit Schröter alleine vor Schulze die Ecke aussuchen darf. Anstatt aus fünf Metern einfach mal draufzuhalten, will er es aber zu schön machen. Der Flachschuss aufs rechte untere Eck ist aber weder kraftvoll noch präzise, sodass Schulze das 0:2 mit einem starken Reflex noch verhindern kann.
TSV 1860 München Hallescher FC
30.
20:02
Riesenchance für Halle! Nach einer Deniz-Ecke wird zunächst geklärt, aber verdeckt zieht Eitschberger dann aus 18 Metern mit der rechten Pike ab. Der Ball rauscht wie ein Strahl aufs linke untere Eck zu, aber mit einem irren Reflex ist Richter noch entscheidend dran und lenkt das Pfund an den Pfosten. Glück für die Löwen!
TSV 1860 München Hallescher FC
29.
20:00
Beim fälligen Freistoß brennt es erneut im Hallenser Strafraum. Guttau bringt die Kugel aus 40 Metern hinter den zweiten Pfosten, wo Ludewig allerdings nur das Außennetz trifft.
TSV 1860 München Hallescher FC
28.
19:58
Gelbe Karte für Enrique Lofolomo (Hallescher FC)
Lofolomo lässt derweil Guttau im Zentrum über die Klinge springen. Das bringt ihm die erste Gelbe Karte der Partie ein.
TSV 1860 München Hallescher FC
27.
19:58
Die Gäste kommen zu einem weiteren Abschluss. Eitschberger chippt die Kugel aus dem rechten Halbfeld heraus hoch in die Box, wo Baumgart den Kopfball aus 14 Metern jedoch deutlich rechts am Kasten der Löwen vorbei setzt.
TSV 1860 München Hallescher FC
25.
19:57
Durch viele kleine Fouls und Nickligkeiten wird der Spielfluss im Moment immer wieder gestört. Sechzig denkt nicht daran, den mutiger agierenden Hallensern die Initiative zu überlassen.
TSV 1860 München Hallescher FC
22.
19:52
Da ist das Lebenszeichen der Gäste: Bei einem Freistoß vom rechten Flügel probieren die Saalestädter es mit einer interessanten Variante. Statt die Kugel hoch in die Box zu spielen, kommt ein flacher Steckpass in den Lauf von Nietfeld, der den ersten Pfosten ansteuert, die Direktabnahme aber rechts neben dem Tor der Löwen vorbei setzt.
TSV 1860 München Hallescher FC
20.
19:50
Wie reagiert der HFC jetzt? Die anfänglichen Unsicherheiten waren zuletzt passé. Stattdessen hatten die Gäste von der Saale eigentlich defensiv alles im Griff, sind durch das Gegentor per direktem Freistoß nun aber natürlich zum Antworten gezwungen. Im Moment spielen allerdings nur die Hausherren.
TSV 1860 München Hallescher FC
17.
19:47
Tooor für TSV 1860 München, 1:0 durch Julian Guttau
Lofolomo langt kurz vor dem eigenen Sechzehner gegen Lakenmacher zu. Das bringt den Münchnern einen vielversprechenden Freistoß aus 19 Metern zentraler Position ein, bei dem es dann auch klingelt. Guttau nimmt Maß und wuchtet den Ball mit links über die Mauer hinweg aufs rechte obere Eck. Schulze bleibt lange auf der Linie und kann den Einschlag nicht mehr verhindern.
TSV 1860 München Hallescher FC
14.
19:44
Wieder ist Schulze gefragt. Bei der Flanke von Kwadwo in Richtung zweiter Pfosten ist er mit den Fäusten aber vor Lakenmacher zur Stelle und wischt den Ball zur Seite weg.
TSV 1860 München Hallescher FC
12.
19:43
Guttau hat im Zentrum Platz und tankt sich per Doppelpass mit Schröter vors gegnerische Tor. Aus 16 Metern zieht er dann mit rechts aber zu zentral ab. Der Flachschuss stellt Schulze vor keine Probleme. Der HFC-Keeper begräbt die Kugel sicher unter sich.
TSV 1860 München Hallescher FC
11.
19:42
Kwadwo wird auf dem linken Flügel gelegt und Guttau zieht den fälligen Freistoß mit viel Schnitt hoch in Richtung zweiter Pfosten. Die Hereingabe ist nicht schlecht, aber die Hallenser behalten im Luftduell die Hoheit und klären.
TSV 1860 München Hallescher FC
8.
19:39
Die Saalestädter kommen zunehmend in diesem Auswärtsspiel an. Halle macht hinten dicht und nimmt den Löwen zunehmend den Wind aus den Segeln. Beim Herausspielen ist das Mittel der Wahl dann allerdings fast ausschließlich der hohe Ball nach vorne, was für 1860 München wiederum nicht allzu schwer zu verteidigen ist.
TSV 1860 München Hallescher FC
5.
19:36
Eigentlich ist der Ball in die Tiefe viel zu lang, aber anstatt die Kugel zu behaupten oder wenigstens kompromisslos wegzuschlagen, stolpert Eitschberger das Leder direkt in den Lauf von Schröter, der nicht lange fackelt und sofort abzieht. Der Linksschuss aus 14 Metern geht am langen Eck vorbei. Allerdings geht an der Seitenlinie auch die Fahne nach oben, obschon der Ball von Eitschberger auf Schröter kommt.
TSV 1860 München Hallescher FC
4.
19:34
Den Gästen ist die Verunsicherung, die mit der Tabellensituation einhergeht, in den ersten Minuten deutlich anzumerken. Es gibt viele ungenaue Pässe und Abspielfehler. Der Ball läuft sehr unrund durch die HFC-Reihen.
TSV 1860 München Hallescher FC
1.
19:30
Anpfiff im Stadion an der Grünwalder Straße. Die Hausherren treten in ihren blau-weißen Heimfarben an. Die Gäste aus Halle sind ganz in Schwarz gekleidet. Los geht's.
TSV 1860 München Hallescher FC
1.
19:30
Spielbeginn
TSV 1860 München Hallescher FC
18:56
Insgesamt 15 Aufeinandertreffen haben zwischen beiden Teams schon stattgefunden und die Bilanz spricht klar für die Löwen, die sieben der bisherigen 15 Duelle gegen Halle siegreich gestalten konnten (sechs Remis, zwei Niederlagen). Bereits im Hinspiel setzte sich 1860 München auswärts an der Saale mit 2:0 durch. Im letzten Heimspiel gegen den HFC hieß es am 19. August 2022 in der 3. Liga 3:1.
TSV 1860 München Hallescher FC
18:46
Auch am letzten Wochenende gab es für Halle bei der 2:3-Heimpleite gegen Erzgebirge Aue wieder drei Gegentore. Vollert (Rot) und Gayret (5. Gelbe Karte) holten sich in dieser Partie überdies eine Sperre ab und werden heute von Baumgart und Landgraf vertreten. Trainer Sreto Ristić verzichtet auf weitere Wechsel und belässt es bei diesen beiden Veränderungen.
TSV 1860 München Hallescher FC
18:42
Der Hallesche FC kam mit zwei Siegen aus den ersten beiden Partien im Jahr 2024 sehr gut aus der Winterpause, verpasste es dann allerdings, nachzulegen. Nur einen von zwölf möglichen Punkten fuhren die Saalestädter noch aus den letzten vier Ligaspielen ein, wodurch weiterhin das Abstiegsgespenst in Sachsen-Anhalt umhergeht. Das große Manko der Sachsen-Anhaltiner ist dabei weiterhin die defensive Anfälligkeit. Mit 54 Gegentoren aus 25 Ligaspielen ist der HFC die Schießbude der 3. Liga.
TSV 1860 München Hallescher FC
18:36
Im neuen Jahr ist 1860 München in sechs Drittliga-Partien gänzlich ungeschlagen geblieben (drei Siege, drei Remis). Die Löwen gewannen zuletzt am vergangenen Sonntag das bayrische Derby gegen den FC Ingolstadt mit 3:1. Trainer Argirios Giannikis muss heute allerdings unter anderem auf zwei Ausfälle reagieren und wechselt dreifach: Für Marco Hiller (krank), Abed Nankishi (Muskelzerrung) und Michael Glück (Bank) rücken David Richter, Kilian Ludewig und Mansour Ouro-Tagba in die erste Elf.
TSV 1860 München Hallescher FC
18:30
Die Lage für den HFC ist im Tabellenkeller nach vier sieglosen Spielen weiterhin angespannt. Weil am 26. Spieltag von den Verfolgern allerdings nur der MSV Duisburg punkten konnte, haben die Sachsen-Anhaltiner weiterhin den 15. Tabellenplatz und damit den ersten Nicht-Abstiegsplatz inne. Jeder Punktgewinn der Rot-Weißen heute Abend im Stadion an der Grünwalder Straße wäre somit Gold wert. Die Löwen wiederum könnten ihren Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz mit einem Heimsieg auf komfortable elf Punkte ausbauen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:28
Fazit:
Dann ist Schluss, Aue gewinnt das Sachsenderby mit 2:1 gegen Dresden. Die Gastgeber waren das insgesamt griffigere Team, haben sich den Sieg damit verdient. Der Dynamo hingegen enttäuschte doch sehr, konnte erst in den letzten Minuten wirklichen Druck entwickeln, lag da aber bereits mit zwei Treffern zurück. Das war zu wenig für ein solches Derby. Durch den Dreier ist Aue zurück im Aufstiegsrennen, trifft am nächsten Wochenende auf Spitzenreiter Regensburg. Dresden hingegen muss den Blick nach unten richten, ist nur noch zwei Zähler vor Ulm und trifft im Spitzenspiel demnächst auf Essen. Das war es dann auch schon von dieser Partie, einen schönen Sonntag noch.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:26
Spielende
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:26
Die letzte Minute ist angebrochen, die Gastgeber können den Ball mal etwas halten. Meuer verursacht einen Einwurf an der gegnerischen Eckfahne.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:24
Dresden spielt jetzt nur noch lange Bälle, ein solcher findet Cueto links im Sechzehner. Er wird jedoch von Danhof geblockt. Rettet Aue das Spiel über die Zeit?
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:23
Nochmal wechselt Dotchev, es geht ihm natürlich um die Zeit. Ferjani kommt für Stefaniak.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:22
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Ramzi Ferjani
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:22
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Marvin Stefaniak
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:22
Mit einem langen Ball wird Meißner links im Sechzehner gefunden, Barylla kämpft sich jedoch in den Zweikampf und kann die Kugel so letztlich abschirmen. Männel nimmt das Spielgerät auf. Die Auer lassen sich jetzt viel Zeit.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:21
Es geht ein Raunen durch das Stadion, fünf Minuten werden nachgespielt. Das ist dann doch etwas viel, eine Menge Unterbrechungen gab es nicht.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90.
18:20
Die Gastgeber schaffen mal wieder Entlastung, Schwirten lässt sich rechts Zeit. Seine anschließende Hereingabe landet jedoch direkt bei Broll.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
88.
18:18
Dresden ist jetzt voll da. Cueto bekommt links einen Ball, zieht nach innen und lässt Danhof stehen. Sein anschließender Schuss aus 20 Metern fliegt jedoch am Kasten vorbei, da fehlt die Präzision, um Männel ins Schwitzen zu bringen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
87.
18:17
Aus 25 Metern halblinker Position versucht sich Arslan an einem Kunstschuss, die Kugel geht nur knapp am rechten Kreuzeck vorbei. Männel wäre aber wohl auch da gewesen, zieht sogar die Hände weg.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
86.
18:16
Arslan bringt diese herein, doch Majetschak kann klären. Aue haut den Ball jetzt nur noch hintenraus.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
85.
18:16
Die Gäste werfen jetzt langsam alles nach vorne, das ist klar. Borkowski setzt sich über links durch, Schikora kann seine Hereingabe jedoch zur Ecke klären.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
83.
18:14
Dotchev nimmt jetzt etwas Zeit von der Uhr. Schwirten kommt für Tashchy in die Partie.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
83.
18:13
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Joshua Schwirten
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
83.
18:13
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Borys Tashchy
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
83.
18:13
Aue sah schon wie der sichere Sieger aus, jetzt ist auf einmal für Dresden doch alles wieder drin. Uns steht eine spannende Schlussphase im Derby bevor.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
81.
18:11
Tooor für Dynamo Dresden, 2:1 durch Robin Meißner
Das Spiel ist wieder offen. Im Nachgang an einen Freistoß und Chaos am Aue-Sechzehner verlängert Cueto einen Ball mit der Hacke aus zentraler Position an den Strafraum. Dort setzt sich Meißner körperlich gegen Majetschak durch und schweißt das Leder volley ein, Männel ist ohne Chance.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
78.
18:10
Dresden reagiert umgehend. Borkowski und Berger sollen die Wende noch bringen, Zimmerschied und Bünning gehen raus.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
78.
18:09
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Tom Berger
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
78.
18:09
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Lars Bünning
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
78.
18:09
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Dennis Borkowski
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
78.
18:09
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Tom Zimmerschied
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
77.
18:07
Tooor für Erzgebirge Aue, 2:0 durch Tim Danhof
Ist das schon die Vorentscheidung? Eine eigene Ecke fliegt Dresden um die Ohren, Seitz hat links viel Platz. Mit einem guten Querpass findet er zentral am Sechzehner Danhof, der alleine vor Broll cool bleibt und aus zwölf Metern links unten einschießt. Der Keeper der Gäste ist ohne Chance.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
76.
18:07
Der Druck der SGD nimmt zu, sie drücken Aue immer weiter hinten rein. Allerdings klappen die Zuspiele am und im Sechzehner weiter nicht, es ist einfach zu ungenau.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
74.
18:05
Jetzt wechseln auch die Hausherren. Meuer und Seitz kommen für Bär und Sijarić in die Partie.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
74.
18:04
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sean Seitz
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
74.
18:04
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
74.
18:04
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Steffen Meuer
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
74.
18:04
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Marcel Bär
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
72.
18:03
Mit einem schönen Pass findet Arslan rechts im Sechzehner Meißner. Der hat zunächst Probleme mit der Ballkontrolle, bringt das Leder dennoch noch in die Mitte. Dort ist aber kein Mitspieler zur Stelle, immerhin gibt es Ecke, die aber keine Gefahr bringt.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
70.
18:00
Gelbe Karte für Tim Danhof (Erzgebirge Aue)
Danhof regt sich sehr über eine Entscheidung des Schiedsrichters auf und wird deshalb verwarnt. Der Rechtsverteidiger nimmt sich auch danach nicht zurück, muss aufpassen, sein Team hier nicht unnötig zu schwächen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
69.
18:00
Stefaniak spielt rechts Bär frei, der in Richtung des gegnerischen Strafraums marschieren kann. Allerdings wird der Stürmer noch von Lewald eingeholt, der ihm auch das Spielgerät abluchsen kann.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
67.
17:57
Anfang wechselt erneut, ist nicht zufrieden mit der Leistung seines Teams. Kutschke wird vorne durch Meißner ersetzt.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
67.
17:57
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Robin Meißner
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
67.
17:57
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Stefan Kutschke
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
65.
17:56
Pfosten! Jetzt gibt es mal wieder eine Chance auf der anderen Seite. Park und Zimmerschied spielen links am Sechzehner einen Doppelpass, der Linksverteidiger nagelt das Leder anschließend aus elf Metern und spitzem Winkel an den Pfosten. Männel war mit seiner Fußabwehr nicht rangekommen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
64.
17:55
Die Gastgeber führen einen Freistoß in halbrechter Position kurz aus, Danhof flankt dann scharf an den zweiten Pfosten. Dort kommt Bär nicht richtig hinter das Leder und kann dieses deshalb nicht Richtung Kasten bugsieren.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
63.
17:54
Eine Ecke von rechts landet halblinks bei Sijarić. Dessen Schlenzer aus 17 Metern geht dann aber klar drüber, Broll muss nicht eingreifen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
63.
17:53
Aue ist das bessere Team. Bär schickt den durchstartenden Danhof rechts im Strafraum an die Grundlinie. Der Rechtsverteidiger gibt die Kugel scharf flach ins Zentrum, dort ist jedoch niemand, der das Spielgerät einschieben könnte.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
61.
17:52
Nach einem guten Seitenwechsel von Bär spielt Danhof mit Sijarić einen Doppelpass. Der Abschluss des Rechtsverteidigers rechts im Strafraum kann dann jedoch geblockt werden.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
61.
17:51
Bei Dresden gibt es den nächsten Wechsel. Cueto soll mehr Schwung bringen, Lemmer hat Feierabend.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
61.
17:51
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Lucas Cueto
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
61.
17:51
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Jakob Lemmer
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
59.
17:49
Aus dem rechten Halbfeld bringt Arslan einen Freistoß gefährlich in die Mitte. Dort steht Kutschke gut, doch Tashchy ist vor ihm am Ball und kann klären. Das war wichtig vom Offensivakteur.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
57.
17:48
Bei einem schnellen Angriff schickt Pepić Sijarić links in den Sechzehner. Dort geht dieser zunächst am ersten Gegenspieler vorbei, dann ist jedoch Broll zur Stelle und kann ihm das Leder wegschnappen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
55.
17:46
Von links zieht Zimmerschied in die Mitte und lässt dabei zwei Gegenspieler stehen. Mit seinem Schuss aus 20 Metern hat Männel leichte Probleme, kann dann jedoch im Nachfassen das Leder unter sich begraben.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
54.
17:44
Gelbe Karte für Omar Sijarić (Erzgebirge Aue)
Sijarić zieht durch das Mittelfeld, legt sich am gegnerischen Strafraum das Leder jedoch zu weit vor. So tritt er Bünning auf den Fuß, der dieses zuvor weggespitzelt hatte. Das ist eine klare Gelbe Karte.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
53.
17:44
Kammerknecht legt rechts ab zu Lemmer, der flach an den Strafraum gibt. Dort ist Hauptmann in einer eigentlich guten Abschlussposition, bekommt das Leder jedoch nicht kontrolliert. So kann die Auer Defensive klären.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
50.
17:41
Aus der zweiten Reihe sucht Kammerknecht den Abschluss, der flache Versuch ist jedoch kein Problem für Männel. Dennoch, es ist Tempo drin im Start dieses zweiten Durchgangs.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
49.
17:40
Am rechten Strafraumeck lässt Danhof gut Park aussteigen und zieht dann in die Mitte. Sein Linksschuss geht dann jedoch klar drüber.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
48.
17:39
Gelbe Karte für Jakob Lewald (Dynamo Dresden)
Links im Mittelfeld legt sich Tashchy den Ball an Lewald vorbei, wird dann von diesem jedoch so arg gehalten, dass sogar sein Trikot reißt. Dafür wird der Dresdner verwarnt.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
47.
17:39
Kurios: Eine Hereingabe von Zimmerschied von links segelt an allen vorbei, eigentlich scheint die Kugel ins Aus zu rollen. Allerdings springt diese gegen die Eckfahne und bleibt im Spiel, damit hatte keiner gerechnet.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
46.
17:36
Das Spiel läuft wieder. Bei Dresden gibt es einen Wechsel, Arslan kommt für das Mittelfeldzentrum, Herrmann bleibt in der Kabine.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
46.
17:35
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Ahmet Arslan
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
46.
17:35
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Luca Herrmann
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
46.
17:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
45.
17:22
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, Aue führt im Sachsenderby mit 1:0. Es ist eine insgesamt ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber zunächst etwas besser reingefunden haben und mit der ersten Chance auch in Führung gingen. Danach hatte der Dynamo jedoch durchaus die Möglichkeiten für einen Ausgleich. Dennoch ist es noch zu wenig von den Gästen, die sich zu viele leichte Abspielfehler leisten und so meist nicht bis in den Strafraum vordringen können. Auf uns wartet im zweiten Durchgang eine spannende Partie, denn die SGD wird sicherlich nach vorne drängen wollen, eigentlich müssen. Bis gleich.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
45.
17:19
Ende 1. Halbzeit
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
45.
17:19
Im Aufbau leistet sich Jakob einen Fehlpass, Danhof kann das Ganze jedoch für ihn reparieren. Beide Teams haben weiter diese Abspielfehler drin, die ihnen das Leben schwer machen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
45.
17:17
Drei Minuten gibt es noch obendrauf im ersten Durchgang. Sehen wir noch einen weiteren Treffer?
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
45.
17:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
45.
17:17
Männel rettet für Aue! Hauptmann bringt den Freistoß von links in die Mitte, dort setzt sich Kutschke durch und kann so links an das Fünfmeterraumeck köpfen. Will hat dort niemand auf der Rechnung, weshalb er aus wenigen Metern auf das Tor köpfen darf, jedoch nicht genug Druck hinter seinen Versuch bringt. Der Auer Keeper ist deshalb zur Stelle und klärt mit einer guten Fußabwehr.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
45.
17:15
Sowohl Danhof als auch Schikora können Zimmerschied links nicht stoppen, der Rechtsverteidiger bringt ihn letztlich regelwidrig zu Fall. Das ist eine gute Freistoßgelegenheit für Dresden.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
43.
17:14
Nach einem Ballgewinn wird rechts Tashchy geschickt, er will wiederum zum durchstartenden Sijarić weiterpassen. Allerdings gerät der Pass zu lange, Broll kann aus seinem Kasten kommen und das Leder aufnehmen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
42.
17:13
Das Spiel ist zwar weiter fehlerbehaftet, doch dafür mit wesentlich mehr Tempo. Beide Teams spielen nach vorne, bisher macht es Aue besser als die Gäste.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
40.
17:11
Gelbe Karte für Lars Bünning (Dynamo Dresden)
Auf der rechten Seite marschiert Tashchy Richtung Strafraum, wird jedoch von Bünning umgegrätscht. Dafür sieht der Verteidiger die erste Gelbe Karte der Partie.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
39.
17:11
Auf einmal ist da die große Chance auf den Ausgleich! Über rechts zieht Lemmer in den Strafraum und zur Grundlinie, chippt anschließend auf den zweiten Pfosten. Dort hat sich Kutschke abgesetzt und köpft klug gegen die Laufrichtung von Männel auf das rechte Toreck. Der Keeper ist geschlagen, doch Barylla klärt für ihn auf der Linie.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
38.
17:10
Wie reagiert nun Dresden auf diesen Rückstand direkt nach der Unterbrechung? Bisher kommen sie einfach nicht wirklich in den Strafraum.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
36.
17:07
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:0 durch Marcel Bär
Mit der ersten dicken Chance gehen die Gastgeber in Führung. Über links tankt sich Jakob bis zur Grundlinie durch, das macht er stark. Anschließend spielt er flach an den zweiten Pfosten, wo Bär das Spielgerät kurz kontrolliert und dann aus fünf Metern unter das Tordach zimmert. Broll ist ohne Chance.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
35.
17:06
Ordner sammeln die Wurfgeschosse auf, das nimmt etwas Zeit in Anspruch. Nach knapp vier Minuten geht es dann weiter, die Zeit wird selbstverständlich nachgespielt.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
31.
17:03
Stefaniak bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, dieser ist jedoch Beute von Broll. Danach fliegen Flummis auf das Feld, es wird gegen den Investoreneinstieg bei der DFL protestiert. Das Spiel ist unterbrochen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
28.
16:59
Nach einem Pass von Hauptmann lässt Lemmer rechts mal zwei Gegenspieler stehen, dann kommt jedoch Majetschak dazu und klaut ihm den Ball. Im Angriffsspiel bleibt es hüben wie drüben Stückwerk.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
27.
16:57
Es ist durchaus Nervosität zu spüren auf dem Feld, beide Teams leisten sich immer wieder einfache Fehler im Aufbauspiel. Allerdings fehlt es im letzten Drittel dann noch an der Konsequenz, um wirklich Torchancen herauszuspielen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
25.
16:56
Bär hat rechts etwas Zeit und flankt dann mit links in den Fünfmeterraum. Dort ist Tashchy eingelaufen, kann das Leder unter Bedrängnis aber nicht gefährlich Richtung Tor köpfen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
23.
16:54
Auf der anderen Seite vernascht rechts Sijarić Will und kann so in den Sechzehner ziehen. Dort wird er aber noch von Bünning abgegrätscht. Die anschließende Ecke bringt keinen Ertrag.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
22.
16:54
In der eigenen Hälfte vertändelt Pepić einen Ball gegen Lemmer, dersofort in der Mitte Kutschke sucht. Die Flanke ist jedoch viel zu hoch, Gefahr entsteht so nicht.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
21.
16:52
Über links kommt Dresden nach vorne, Park stößt bis zur Grundlinie vor. Mit seiner Flanke findet er in der Mitte Kutschke, dessen Kopfball aus sieben Metern geht jedoch klar rechts neben das Tor, in Rücklage konnte der Angreifer da kaum mehr draus machen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
18.
16:49
Der Dynamo ist nun besser drin, Park flankt von links an den Fünfmeterraum. Dort steigt Kutschke hoch, scheitert mit seinem Kopfball jedoch an einer tollen Fußabwehr von Männel. Auch hier geht aber, fälschlicherweise, die Fahne hoch.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
16.
16:48
Danhof leistet sich rechts im Aufbau einen Ballverlust gegen Zimmerschied, der Konter der Gäste läuft. Letztlich springt aber kein gefährlicher Abschluss heraus, weil einfach kein Spieler abdrückt. Aus so einer Situation kann man durchaus mehr machen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
15.
16:47
Von rechts zieht Danhof in die Mitte und spielt dann einen klugen Steckpass rechts in den Sechzehner zu Bär. Aus spitzem Winkel bleibt der Stürmer am herausstürmenden Broll hängen, zudem geht die Fahne hoch. Das ist jedoch eine Fehlentscheidung, ein eventueller Treffer hätte zählen müssen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
14.
16:46
Im Mittelfeld hat Herrmann viel Platz und marschiert, spielt danach rechts Lemmer an. Dessen flache Hereingabe in den Strafraum ist jedoch zu schwach, Männel nimmt sie locker auf.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
12.
16:44
Das Spiel ist intensiv, die Zweikämpfe werden, wie erwartet, robust geführt. Bisher gehen uns dadurch noch die Chancen ab, diese kommen hoffentlich zeitnah noch dazu.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
10.
16:41
Über rechts geht Sijarić zur Grundlinie, holt einen Eckball gegen Will heraus. Diesen bringt Jakob herein, direkt auf den Kopf von Kammerknecht, der ohne Probleme abwehrt.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
7.
16:38
Die Gastgeber kommen gut rein in dieses Spiel, zeigen sich vermehrt in der gegnerischen Hälfte. Von Dresden kommt noch nicht wirklich was.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
5.
16:35
Aus dem rechten Halbfeld bringt Stefaniak einen Freistoß mit viel Schnitt in den Fünfmeterraum. Dort kann Kutschke, der hinten aushilft, klären.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
3.
16:34
Auf der anderen Seite kommt Zimmerschied rechts hinter die Kette, die Hereingabe kann jedoch von Barylla geblockt werden. Im Anschluss ist dann Majetschak zur Stelle.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
1.
16:32
Über links wird es gleich schnell, Jakob gibt den Ball flach in die Mitte. Dort klärt Bünning vor dem einschussbereiten Bär.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
1.
16:31
Dann rollt der Ball auch schon. Dresden hat angestoßen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
1.
16:31
Spielbeginn
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
16:25
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Timo Gerach den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
16:20
Direkte Aufeinandertreffen gab es natürlich bereits reichlich, der letzte Sieg von Aue gelang jedoch in der Saison 2021/2022 in der 2. Bundesliga, als man am Ende zusammen abstieg. Die drei Duelle danach in dieser Spielklasse gewann allesamt Dresden, zwei 1:0-Siegen folgte im Hinspiel ein 2:1. Einem Eigentor von Vukančić und einem Treffer von Borkowski konnte Bär erst in der Nachspielzeit etwas entgegensetzen, zudem flog Berger mit Gelb-Rot vom Platz. Ähnlich turbulent darf die Partie natürlich auch heute werden.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
16:04
Auf der anderen Seite wartet aber ein bärenstarker Gegner, Dresden ist mit 49 Punkten Tabellenzweiter, hat den Aufstieg fest im Blick. Bei einem Sieg heute könnte der Dynamo aufgrund des Patzers von Regensburg gegen Sandhausen sogar auf den Platz an der Sonne springen, alleine das ist Motivation genug. Allerdings ist bei den Gästen etwas Sand im Getriebe, das kann auch das wilde 7:2 gegen Lübeck zuletzt nicht überdecken, denn in den vier Partien zuvor gab es drei Niederlagen. Heute will die SGD also unbedingt an die Leistung letzte Woche anknüpfen, um wieder in einen Rhythmus zu kommen, der am Ende mit der 2. Bundesliga belohnt wird.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
15:53
Sachsenderby, mit diesem Wort sollte die Bedeutung des Spiels bereits geklärt sein. Zudem geht es aber auch in der Tabelle um viel. Aue liegt derzeit mit 38 Zählern auf Rang zehn des Tableaus, bei einem Dreier würden die Erzgebirgler nochmal ins Aufstiegsrennen einsteigen können. Zuletzt besiegten die Gastgeber den Halleschen FC in einem turbulenten Spiel mit 3:2, von den letzten fünf Partien verlor man nur eine. Die Form dürfte also stimmen bei der Dotchev-Elf.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
15:39
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Aue nimmt Trainer Pavel Dotchev im Vergleich zum letzten Spiel eine Veränderung vor. Für Vukančić kommt Majetschak in die Startelf, Vukančić kann wegen einer Schlüsselbein-OP nicht mitwirken. Zudem fallen auch Nkansah und Rosenlöcher aus. Auf der anderen Seite rotiert auch Dresden-Coach Markus Anfang auf einer Position, ebenfalls in der Innenverteidigung. Kraulich wird durch Bünning ersetzt. Drljača, Ehlers und Melichenko fehlen verletzungsbedingt. Neuzugang und Rückkehrer Arslan sitzt erneut der Bank.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:32
Fazit:
In der Tat, das Spiel ist aus, Saarbrücken gewinnt das Derby gegen Mannheim mit 2:0. Die Gäste waren die eindeutig bessere Mannschaft, zeigten sich vor dem gegnerischen Tor eiskalt und haben so verdient gewonnen. Der Waldhof hingegen war bis auf eine kurze Phase vor dem Ende vollkommen einfallslos nach vorne, so kann man keine Spiele gewinnen. Durch die Niederlage bleiben die Buwe unter dem Strich, nächstes Wochenende ist gegen die Zweitvertretung der Freiburger ein Dreier Pflicht. Für Saarbrücken geht es bereits unter der Woche mit dem Nachholspiel gegen Viktoria Köln weiter. Das war es dann auch schon von dieser Partie, einen schönen Nachmittag noch.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:30
Spielende
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:30
Sontheimer, der wirklich eine gute Partie absolviert hat, holt sich im Mittelfeld nochmal den Ball und zieht dann gegen Herrmann ein Foul. Das sollte es nun endgültig gewesen sein.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:28
Die Hoffnung ist weg bei den Gastgebern, das ist zu erkennen. Lange Bälle werden in Richtung Boyd geschlagen, wirklich kommt da jedoch keiner an. Rieckmann versucht es nach Ablage von Herrmann aus 20 Metern, dernzentrale Versuch ist kein Problem für Schreiber.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:26
Aus der zweiten Reihe halbrechter Position sucht Klünter den Abschluss. Das Geschoss segelt links letztlich klar vorbei.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:26
Sechs Minuten gibt es noch obendrauf. Sehen wir noch einen Treffer?
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:25
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:25
Es gibt einen weiteren Wechsel. Civeja ersetzt den umtriebigen Naifi.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:25
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Tim Civeja
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
90.
15:24
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Amine Naifi
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
89.
15:24
Hawryluk rettet die Gastgeber! Stehle macht einen Ball im Sechzehner fest und leitet ihn etwas glücklich in den Lauf von Sontheimer weiter. Der zieht aus sieben Metern und spitzem Winkel aus linker Position ab, der Mannheimer Keeper kann die Kugel per Fußabwehr jedoch klären. Eine gute Parade.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
88.
15:22
Die ersten Zuschauer glauben nicht mehr so wirklich an eine späte Aufholjagd, verlassen das Stadion. Auch den Spielern scheint nun der Glaube zu fehlen, es wird viel lamentiert und wenig gespielt.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
86.
15:21
Eigentlich hat der Waldhof eine gute Situation und Rieckmann im Mittelfeld viel Platz. Der Pass nach rechts zu Arase misslingt jedoch, Boeder kann dazwischengehen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
85.
15:20
Ziehl nimmt Zeit von der Uhr. Robin Becker kommt für Günther-Schmidt in das Spiel.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
85.
15:19
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Robin Becker
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
85.
15:18
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Julian Günther-Schmidt
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
84.
15:18
Eine Ecke von der rechten Seite bleibt letztlich ungefährlich, weil Rieckmann Zeitz foult. Mannheim fehlen die Chancen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
83.
15:17
Antwerpen zieht seinen letzten Wechsel. Rieckmann ersetzt Wagner im Mittelfeld.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
83.
15:16
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Julian Rieckmann
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
83.
15:16
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Fridolin Wagner
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
82.
15:16
Langsam aber sicher läuft den Buwe die Zeit davon. Wenn hier noch irgendwie etwas gehen soll, dann brauchen sie schnell den Anschlusstreffer. Aktuell sieht es jedoch weniger danach aus, Saarbrücken schafft wieder mehr Entlastung.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
80.
15:14
Im Strafraum der Gäste herrscht Vollversammlung, von links flankt Wagner in die Mitte. Dort ist Schreiber vor Boyd zur Stelle und kann das Spielgerät wegfausten.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
79.
15:13
Gelbe Karte für Julian Günther-Schmidt (1. FC Saarbrücken)
Im Mittelfeld verhindert Günther-Schmidt die schnelle Ausführung eines Freistoßes. Dafür wird er verwarnt.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
78.
15:12
Das ist fast die Entscheidung! Stehle macht einen Pass von Sontheimer im Strafraum fest und legt diesen nach rechts zu Günther-Schmidt. Der zieht mit einer Finte nach innen und aus 16 Metern ab, Hawryluk kann den zentralen, aber harten Versuch gerade noch so über die Latte lenken. Die anschließende Ecke landet bei Stehle, der das Leder jedoch nicht drücken kann.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
76.
15:10
Jetzt wechseln auch die Gäste ein erstes Mal. Brünker und Gaus haben Feierabend, dafür sollen nun Di Michele Sanchez und Stehle den Sieg mit über die Zeit bringen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
76.
15:09
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Simon Stehle
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
76.
15:09
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Kai Brünker
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
76.
15:09
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Fabio Di Michele Sanchez
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
76.
15:09
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Marcel Gaus
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
74.
15:08
Die daraus resultierende Ecke bringt zunächst nichts eins, auch die nachfolgende von der linken, anderen Seite, bleibt folgenlos. Der dritte Eckstoß in Folge landet dann schließlich bei Schreiber. Der Druck der Buwe wird größer.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
73.
15:07
Die Gastgeber kombinieren sich vom eigenen Sechzehner nach vorne, Arase schickt dann Klünter rechts auf die Reise. Der findet mit seiner halbhohen Hereingabe am Elfmeterpunkt Boyd, dessen Abschluss jedoch von Thoelke geblockt wird.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
71.
15:05
Jetzt sieht es tatsächlich langsam so aus, als könnte doch noch was gehen für die Gastgeber. Das Stadion ist auch wieder da, Derbystimmung ist angesagt.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
69.
15:02
Es gibt die nächste Chance. Carls hinterläuft links Hawkins, bekommt die Kugel und flankt an den ersten Pfosten. Dort setzt sich Boyd durch, nickt das Leder unter Bedrängnis jedoch einen Meter rechts vorbei. Schreiber muss nicht eingreifen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
68.
15:01
Vielleicht war das so etwas wie eine Initialzündung für die Gastgeber. Es kann jetzt nur einen Weg geben, auch wenn man dadurch natürlich Raum für Konter lässt. Von Saabrücken kommt im Moment kaum mehr etwas nach vorne.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
66.
15:00
Aus dem Nichts fällt fast der Anschlusstreffer! Von links flankt Carls an den zweiten Pfosten, wo sich Boyd robust durchsetzt. Seinen Kopfball wehrt Schreiber nach links ab, genau zu Hawkins, der aus sechs Metern halblinker Position abzieht. Sontheimer wirft sich rein und klärt das Spielgerät mit dem Kopf kurz vor der Linie.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
63.
14:58
Die Gastgeber, das muss man ihnen zugutehalten, versuchen, Druck zu entwickeln. Doch wenn sie mal gut positioniert sind, machen Fehlpässe und technische Unzulänglichkeiten einen Strich durch die Rechnung. Das ist einfach zu wenig vom Waldhof.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
61.
14:55
Das ist bezeichnend für das Spiel der Gastgeber. Hawkins will den Ball in die Mitte bringen, haut das Leder jedoch auf die Tribüne.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
61.
14:54
Thoelke bekommt den Ball am linken Strafraumeck von Hawkins an den Arm gelupft. Das ist eine aussichtsreiche Freistoßposition für Mannheim.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
60.
14:53
Brünker wird mit einem Steilpass rechts in den Sechzehner geschickt, da hatte er auf der Abseitskante gelauert, die Fahne geht jedoch nicht hoch. Sein Schussversuch aus 13 Metern unter Bedrängnis hoppelt klar links vorbei.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
59.
14:52
In der Tat sieht es durch den Wechsel nun nach einer Viererkette aus bei den Gastgebern. Klünter ist nach rechts gerückt.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
58.
14:51
Mit viel Tempo zieht Günther-Schmidt rechts in den Sechzehner, wird dort dann jedoch von Arase zu Fall gebracht. Da der Mannheimer auch den Ball berührt, gibt es logischerweise keinen Strafstoß.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
57.
14:51
Das Publikum in Mannheim wird zunehmend unruhig, es sind Pfiffe zu vernehmen gegen das eigene Team. Im zweiten Durchgang ist bisher außer Fehlpässen und intensiven Zweikämpfen wenig zu sehen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
56.
14:49
Gelbe Karte für Marcel Gaus (1. FC Saarbrücken)
Hawkins zieht durchs Mittelfeld und an Gaus vorbei, wird dann jedoch von diesem taktisch zu Boden gebracht. Dafür sieht der Saarbrücker eine Gelbe Karte.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
55.
14:49
Es gibt gleich den nächsten Wechsel beim Waldhof, das ist ungewöhnlich. Kapitän Jans muss raus, mit Herrmann wird nun wohl auch das Spielsystem gewechselt.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
55.
14:49
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Charles-Jesaja Herrmann
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
55.
14:48
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Laurent Jans
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
54.
14:48
Nach einem Fehlpass bietet sich Jans rechts eigentlich die Möglichkeit für einen Konter. Über Wagner geht es hintenrum, bis Saarbrücken wieder komplett hinter der Kugel ist. So kann man nicht gefährlich werden.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
51.
14:46
Nach einem Foul an ihm bindet sich Sontheimer aufreizend lange die Schnürsenkel, Schreiber wartet deshalb mit der Ausführung des Freistoßes. Das dauert Lechner dann doch zu lange, er schickt den Mittelfeldakteur für weitere Schuharbeiten nach draußen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
49.
14:42
Gelbe Karte für Julian Riedel (Waldhof Mannheim)
Im Mittelfeld kommt Riedel deutlich zu spät in einem Zweikampf, hat zudem das Bein weit oben. Dafür wird er verwarnt. Unterdessen ist Naifi wieder mit dabei, kann wohl weiterspielen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
47.
14:41
Naifi bleibt auf der rechten Seite ohne Gegnereinwirkung unglücklich im Rasen hängen, knickt um. Er muss behandelt werden.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
14:40
Ordner bereinigen den Platz und dann kann es auch tatsächlich losgehen. Lechner hatte die zweite Halbzeit wohl noch nicht freigegeben, weshalb wir wegen dieser Verzögerung auch keine Nachspielzeit brauchen werden.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
14:38
Das Spiel läuft eigentlich wieder, doch die Fans der Gäste entrollen ein Plakat in Richtung DFL und schmeißen Wasserbomben und Tennisbälle auf den Rasen. Damit kann hier zunächst nicht wietergespielt werden. Bei Mannheim gibt es unterdessen gleich drei Wechsel, Kobylański, Sechelmann und Lockl bleiben in der Kabine. Dafür sind nun Karbstein, Bahn und Arase mit dabei.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
14:36
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Kelvin Arase
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
14:36
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Martin Kobylański
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
14:36
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Bentley Bahn
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
14:35
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Per Lockl
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
14:35
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Malte Karbstein
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
14:35
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Tim Sechelmann
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
46.
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:22
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, Waldhof Mannheim liegt gegen Saarbrücken mit 0:2 hinten. Die Gäste sind das bessere Team, hatten aber lange keine großen Chancen. Aus den beiden, die sich dann boten, hat der FCS jedoch eiskalt zwei Treffer erzielt. Von den Gastgebern kommt vor allem nach vorne viel zu wenig, man ist praktisch nicht gefährlich geworden. So ist es aktuell schwer zu glauben, dass die Buwe in diesem Derby nochmal zurückkommen könnten. Dennoch, sie werden es in Abschnitt zwei mit viel Intensität versuchen. Bis gleich.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:20
Ende 1. Halbzeit
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:19
Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld gibt es etwas Chaos im Saarbrücker Strafraum. Lockl kommt zwar zum Abschluss, trifft die Kugel aus 17 Metern jedoch nicht richtig. So können die Gäste letztlich bereinigen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:19
Aus dem rechten Halbfeld bringt Rabihic einen weiteren Freistoß in die Mitte, dieses Mal liegt jedoch ein Offensivfoul vor. Man merkt den Gastgebern an, dass sie insbesondere dieser zweite Gegentreffer aus dem Konzept gebracht hat.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:16
Drei Minuten gibt es noch obendrauf. Mannheim kann die Pause nun gut gebrauchen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
45.
14:15
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 0:2 durch Bjarne Thoelke
Und diese Ecke trifft den Waldhof ins Mark. Rabihic bringt den Ball von rechts an das vordere Fünfmeterraumeck, dort schraubt sich Thoelke gegen Klünter hoch. Den Kopfball setzt der Verteidiger anspruchsvoll ins lange Eck, Hawryluk kann nur hinterherschauen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
44.
14:15
Den anschließenden Freistoß vom rechten Strafraumeck nimmt sich Rabihic. Allerdings bleibt er mit seinem Schussversuch an der Mauer hängen, immerhin gibt es eine Ecke von der rechten Seite.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
43.
14:12
Gelbe Karte für Per Lockl (Waldhof Mannheim)
Nach einem Ballgewinn von Sontheimer kontern die Gäste. Von rechts zieht Kerber in die Mitte, wird nahe des Strafraumecks jedoch von Lockl umgegrätscht. Der sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
42.
14:12
Nein, auch diese Ecke bleibt komplett harmlos. Kobylański flankt an Freund und Feind vorbei, der Ball trudelt aus dem Sechzehner heraus, bis ihn Gaus erläuft.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
41.
14:11
Vielleicht geht etwas bei einem Standard. Carls holt gegen Zeitz links eine Ecke heraus.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
39.
14:09
Die Gastgeber agieren einfach zu harmlos nach vorne, da ist kaum etwas zu sehen. Vor allem Boyd bekommen sie gar nicht ins Spiel, Schreiber ist noch komplett beschäftigungslos.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
36.
14:06
Mit einem weiteren Hackentrick setzt Naifi im Mittelkreis Kerber ein, der umgehend Brünker rechts in den Sechzehner schickt. Hawryluk ist jedoch als erster am Ball und nimmt diesen auf.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
33.
14:04
Nach einem Zuspiel von Gaus zieht Rabihic von links in die Mitte und will anschließend Kerber links in den Sechzehner schicken. Der Pass ist ewtas zu scharf, weshalb Hawryluk zur zupacken muss.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
31.
14:02
Insgesamt ist der Rückstand bitter für die Buwe, die sich nach durchaus schwieriger Anfangsphase eigentlich in dieses Spiel gearbeitet hatten. Mit dem ersten richtigen Abschluss sind die Gäste in Führung gegangen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
29.
13:59
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 0:1 durch Luca Kerber
Auf einmal fällt ein Tor, das ist doch überraschend. Naifi hat rechts viel Zeit zum Flanken und bringt diese zielgenau auf den Elfmeterpunkt. Dort ist Kerber eingelaufen, setzt sich durch gegen Sechelmann und köpft links unten ein, Hawryluk hat keine Chance. Im 100. Drittligaspiel trifft der Saarbrücker, ein Geschenk zum Jubiläum. Das Derby ist damit nun so richtig eröffnet.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
28.
13:59
Mit einem geschickten Lupfer spielt Rabihic Gaus am linken Sechzehnereck frei, der Außenbahnspieler zieht bis zur Grundlinie. Seine Hereingabe an den langen Pfosten ist prinzipiell ganz gut, jedoch ist dort kein Mitspieler eingelaufen. Somit haben wir erneut keinen Abschluss.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
27.
13:57
Hawryluk kann einen langen Ball gerade noch so vor Brünker erlaufen, das war gut vom Keeper, da weit aus seinem Kasten zu eilen. Zwar trifft er die Kugel beim anschließenden Befreiungsschlag nicht richtig, dennoch reicht es, um die Situation zu bereinigen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
25.
13:55
Nach einem harmlosen Zweikampf an der Außenlinie geraten Jans und Naifi aneinander. Man merkt, dass Derbystimmung drin ist in dieser Partie, allerdings leider noch keine wirkliche fußballerische Klasse.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
24.
13:54
Eine Ecke von links rutscht ans rechte Strafraumeck durch, dort nimmt Günther-Schmidt das Leder direkt. Allerdings jagd er es nur auf den Parkplatz, weiter fehlt es uns an wirklicher Torgefahr.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
22.
13:53
Naifi setzt links Gaus mit einem Hackentrick ein, dessen Flanke von der Grundlinie segelt gefährlich in die Mitte. Dort klärt jedoch Riedel.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
19.
13:49
Einen langen Ball verlängert Boyd links in den Lauf von Carls. Der hätte eigentlich freie Bahn, kann das Leder jedoch nicht kontrollieren, dadurch verpufft die Situation.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
18.
13:48
Zunächst hatten die Gastgeber große Probleme, das Mittelfeld zu überspielen, inzwischen lässt sich jedoch Kobylański immer wieder tief fallen. Dadurch kommt mehr Struktur ins Aufbauspiel.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
15.
13:46
Jetzt kommt der Waldhof mal in den gegnerischen Sechzehner. Erst rutscht eine Flanke von Kobylański von rechts durch, Hawkins kommt aber nicht zum Schuss. Im Anschluss bekommt es Saarbrücken nicht geklärt, Jans versucht es auf der zweiten Reihe, setzt das Leder aus halbrechter Position aber klar drüber.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
14.
13:45
Auf der linken Seite steckt Hawkins gut für Carls durch. Dessen Flanke findet in der Mitte keinen Abnehmer, diese muss eigentlich besser kommen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
13.
13:43
Mit einer guten Finte im Mittelfeld kann sich Jans etwas Platz verschaffen und so auf die letzte Linie zulaufen. Der Pass nach rechts auf Hawkins misslingt jedoch komplett, die Gäste können in Person von Gaus bereinigen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
11.
13:42
Gerade im Mittelfeld gibt es viele Duelle in dieser Anfangsphase. Bei aller Intensität fehlen aber noch die Abschlüsse, in den Strafräumen ist noch nichts los.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
9.
13:40
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld kontert Saarbrücken über rechts. Die Flanke von Naifi ist aber zu lange für Rabihic in der Mitte, so entsteht keine Gefahr.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
7.
13:37
Über Boeder und Sontheimer spielt sich der FCS schön links hinten raus. Beim Pass nach vorne steht dann jedoch Brünker im Abseits.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
5.
13:36
Die Gäste machen viel Druck, lassen Mannheim kaum Luft zum Atmen. Die Buwe kommen nicht wirklich hinten heraus, spätestens an der Mittellinie ist die Kugel weg. Hawkins beruhigt die Szenerie mal, in dem er ein Foul im Mittelfeld zieht.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
3.
13:33
Es geht gleich intensiv zur Sache, beide Teams zeigen, was heute auf dem Spiel steht. Kobylański trifft Sontheimer im Mittelfeld schmerzhaft am Fuß.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
1.
13:30
Dann rollt der Ball auch schon. Saarbrücken hat angestoßen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
1.
13:30
Spielbeginn
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
13:27
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Florian Lechner den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
13:15
Die letzten fünf Aufeinandertreffen der beiden Teams endeten äußerst knapp, Siege gab es mit höchsten einem Treffer Unterschied, wird dürfen uns also auf eine spannende Partie freuen. Von diesen Partien konnte Mannheim zwei, Saarbrücken eine gewinnen. Das Hinspiel endete mit einem 1:1, damals erzielte Brünker in einem Kampfspiel spät den Ausgleich für den SCS.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
13:02
Auf der anderen Seite ist sich Saarbrücken noch nicht ganz sicher, wohin die Reise geht. Im DFB-Pokal läuft es überragend für die Saarländer, in der Liga hingegen ist so etwas der Wurm drin. 32 Punkte bedeuten Platz zwölf der Tabelle und damit einen Mittelfeldrang. Zuletzt wurde man durch den schlechten Rasen im heimischen Stadion auch noch zu einer Zwangspause genötigt, das letzte Spiel des FCS fand am 2. Februar statt, als man sich 1:1 gegen die Zweitvertretung des BVB trennte. Mit einer Siegesserie könnten die Gäste eventuell nochmal in das Aufstiegsrennen eingreifen, alles andere als ein Sieg heute würde jedoch bedeuten, dass man eventuell auch wieder nach unten schauen muss. Eine verzwickte Situation für Saarbrücken.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
12:49
Im Abstiegskampf, mit dem man in dieser Saison eigentlich nichts zu tun haben wollte, braucht Mannheim unbedingt Punkte. Aktuell belegen die Buwe mit 24 Punkten den 17. Rang, einen Zähler hinter dem Halleschen FC. Dementsprechend runderneuert wurde der Kader im Winter, Boyd, Kobylański, Goden und Klünter sind allesamt hochkarätige Neuzugänge. Zudem ist auch Trainer Antwerpen neu, die bisherigen zwei Spiele unter ihm endeten mit einem 2:2 gegen Münster und einer 1:3-Niederlage gegen Ulm jedoch eher enttäuschend. Im Derby muss demnach ein Dreier gelingen, damit die vor der Winterpause erreichte Euphorie nicht gleich wieder verfliegt.
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
12:43
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Mannheim nimmt Trainer Marco Antwerpen im Vergleich zum letzten Spiel zwei Veränderungen vor. Für Seegert, der sich eine Rippe angebrochen hat, und Goden kommen Sechelmann und Wagner in die Startelf. Bartels fällt unverändert aus. Auf der anderen Seite rotiert auch Saarbrücken-Coach Rüdiger Ziehl, allerdings nur auf einer Position. Civeja wird durch Thoelke ersetzt. Das Lazarett ist mit Becker, Jacob, Neudecker und Schmidt prall gefüllt.
TSV 1860 München Hallescher FC
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel TSV 1860 München - Hallescher FC! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 26. Spieltag der 3. Liga.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
Herzlich willkommen zum 26. Spieltag der 3. Liga, es stehen sich Erzgebirge Aue und Dynamo Dresden im Sachsenderby gegenüber. Anstoß im Erzgebirgsstadion ist um 16:30 Uhr!
Waldhof Mannheim 1. FC Saarbrücken
Herzlich willkommen zum 26. Spieltag der 3. Liga, es stehen sich der SV Waldhof Mannheim und der 1. FC Saarbrücken gegenüber. Anstoß zum Derby im Carl-Benz-Stadion ist um 13:30 Uhr!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV32179647:341360
2SSV Ulm 1846SSV Ulm 1846SSV UlmULM32178752:341859
3Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE321510755:411455
4Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD321731250:341654
5SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS321410850:43752
6Rot-Weiss EssenRot-Weiss EssenRW EssenRWE311551149:45450
71. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR311213650:341649
8Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE321310941:39249
9SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT321371241:42-146
10FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI321291154:431145
11Borussia Dortmund IIBorussia Dortmund IIDortmund IIBVB321291146:46045
12SC VerlSC VerlVerlVRL3211101150:49143
13Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK321191249:54-542
14TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M60321251536:34241
15Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW331081545:52-738
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC329101343:44-137
17Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL32951845:62-1732
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV33791733:51-1830
19VfB LübeckVfB LübeckLübeckLÜB325121527:56-2927
20SC Freiburg IISC Freiburg IIFreiburg IIFRE32652130:56-2623
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Ingolstadt 04Jannik MauseFC Ingolstadt 04301730,57
2Preußen MünsterMalik BatmazPreußen Münster321500,47
Hallescher FCDominic BaumannHallescher FC321530,47
Preußen MünsterJoel GrodowskiPreußen Münster301520,5
5Erzgebirge AueMarcel BärErzgebirge Aue281300,46

Aktuelle Spiele