Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
90.
18:29
Fazit:
Viktoria Köln schlägt Arminia Bielfeld mit 2:0. Die Arminia kam gut aus der Pause und hatte mehrere Chancen den Ausgleich zu erzielen, doch agierte im Abschluss viel zu oft überhastet und hektisch. Die Gäste hingegen hielten die Null und nutzten eine ihrer wenigen Chancen um die Führung auszubauen. Die Ostwestfalen hatten hier genug Möglichkeiten um das Spiel zu drehen und hatten sogar 15 Ecken, die aber allesamt nichts einbrachten. Damit kassieren die Bielefelder zu Recht die fünfte Niederlage am Stück.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
90.
18:24
Spielende
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
90.
18:23
Die ersten Zuschauer verlassen bereits das Stadion, denn hier wird nichts mehr passieren. Ein Kopfball von Lannert landet genau in den Armen von Voll.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
90.
18:21
Das Spiel plätschert nun dem Ende entgegen und alles was die Bielefelder noch machen wirkt unmotiviert. Eine Flanke von Lannert von links landet beim Gegner.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
90.
18:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
90.
18:19
Olaf Janßen nimmt etwas Zeit von der Uhr und bringt Kubatta für Philipp.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
90.
18:18
Einwechslung bei Viktoria Köln: David Kubatta
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
90.
18:18
Auswechslung bei Viktoria Köln: David Philipp
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
87.
18:17
Gelbe Karte für Merveille Biankadi (Arminia Bielefeld)
Biankadi sieht für ein taktisches Foul die Gelbe Karte.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
87.
18:17
Den Gastgebern scheint die Energie auszugehen und es hat den Anschein, dass sie hier nicht mehr an einen Punktgewinn glauben. Bielefeld versucht es mit hohen Bällen in die Spitze, die aber nur selten ankommen.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
84.
18:13
Putaro versucht es mit einem direkten Freistoß. Aus rund 20 Metern Distanz kriegt er die Kugel nur auf das Netz.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
82.
18:11
Die Arminia wirf für die letzten zehn Minuten nochmal alles nach vorne. Gelingt den Bielefeldern hier noch ein kleines Fußballwunder?
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
80.
18:10
Einwechslung bei Viktoria Köln: Jonah Sticker
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
80.
18:09
Auswechslung bei Viktoria Köln: Suheyel Najar
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
80.
18:09
Einwechslung bei Viktoria Köln: Tobias Anselm
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
80.
18:09
Auswechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
79.
18:07
Tooor für Viktoria Köln, 0:2 durch David Philipp
Schöne Einzelaktion von Bielefeld! Der Kölner bekommt im linken Halbfeld den Ball und marschiert Richtung und lässt dabei mehrere Gegner alt aussehen. Aus rund 14 Metern schiebt er den Ball flach an Kersken vorbei.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
78.
18:06
Der nächste Abschluss für Bielefeld! Corboz bekommt den Ball zentral am Strafraumrand und schließt volley ab. Sein Schuss geht nur knapp über den Kasten von Voll.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
76.
18:04
Gelbe Karte für Leon Schneider (Arminia Bielefeld)
Schneider zieht das taktische Foul gegen Marseiler.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
75.
18:04
Gelbe Karte für André Becker (Viktoria Köln)
Becker sieht für ein Foul an Lannert die Gelbe Karte.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
75.
18:03
Philipp hat viel Platz und kommt über die rechte Seite. Er kommt bis an den Sechzehner und will den Ball nach innen spielen. Sein Pass ist aber zu unpräzise und landet beim Gegner.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
73.
18:01
Klos mit der nächsten Chance! Aus zentraler Position und rund 17 Metern Entfernung nimmt er den Ball volley hält voll drauf. Der Keeper hechtet in die untere linke Ecke und klärt zur Ecke. Diese bleibt harmlos.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
72.
18:00
Nun liegt Handle am Boden, doch der wird nun am Spielfeldrand behandelt und die Partie geht weiter.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
69.
17:59
Für Lorch geht es nicht mehr weiter und Greger kommt in die Partie.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
69.
17:57
Einwechslung bei Viktoria Köln: Christoph Greger
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
69.
17:57
Auswechslung bei Viktoria Köln: Jeremias Lorch
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
68.
17:57
Das Spiel ist kurz unterbrochen ,weil Lorch am Boden liegt und behandelt werden muss.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
65.
17:54
Die Partie wird nun ein bisschen unruhig. Beide Mannschaften spielen nun viele Fehlpässe und es entsteht kein richtiger Spielfluss. Ein Schuss von Shipnoski wird frühzeitig geblockt.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
62.
17:51
Marseiler bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld an den zweiten Pfosten. Seine Hereingabe ist aber zu lang und landet im Toraus.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
59.
17:48
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Leandro Putaro
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
59.
17:48
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Nassim Boujellab
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
59.
17:48
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Nicklas Shipnoski
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
59.
17:48
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Kaito Mizuta
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
59.
17:48
Nach rund einer Stunde ist Bielefeld nun die bessere Mannschaft. Sie sind aber zu überhastet beim Abschluss und wirken nervös im Angriff.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
56.
17:45
Der muss sitzen! Voll kann eine hohe Flanke nicht festhalten und lässt den Ball nach vorne abtropfen. Biankadi kommt aus zentraler Position und rund 12 Metern Entfernung frei an den Ball, bekommt ihn aber nicht aufs Tor!
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
54.
17:42
Gute Chance für Bielefeld! Boujellab bekommt den Ball rechts im Strafraum nach Pass von Biankadi. Mit seinem strammen Schuss visiert er die untere rechte Ecke an und verfehlt den Kasten nur knapp. Da wäre Voll nicht mehr drangekommen!
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
51.
17:40
Corboz bringt eine Flanke aus dem rechten Halbfeld links in den Sechzehner. Dort kommt Mizuta angeflogen und köpft den Ball rechts am Tor vorbei.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
49.
17:37
Bielefeld kommt gut aus der Pause zurück und holen direkt einen Eckball raus. Dieser bringt zwar keine Gefahr, doch die Arminia bleibt in Ballbesitz.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
46.
17:34
Die zweite Hälfte beginnt! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
46.
17:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
45.
17:22
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit führt Viktoria Köln mit 1:0 bei Arminia Bielefeld. Die Gastgeber begannen stark und hatten bereits in der ersten Minute die erste Chance des Spiels. Anschließend erspielten die Bielefelder sich weitere Chancen, doch es scheiterte mehrmals an der Präzision im Abschluss. Mit der Zeit kam auch Köln ins Spiel und es war insgesamt eine Hälfte auf Augenhöhe. Den Höhenbergern reichte ein Standard kurz vor dem Halbzeitpfiff um in Führung zu gehen, doch die Arminia ist hier keineswegs unterlegen und hat in der zweiten Halbzeit noch alle Chancen das Blatt zu wenden.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
45.
17:18
Ende 1. Halbzeit
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
45.
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
45.
17:17
Tooor für Viktoria Köln, 0:1 durch Michael Schultz
Die Ecke sitzt! Marseiler bringt den Ball auf Höhe des Elfmeterpunkts, wo Schultz hochsteigt. Gegen seinen wuchtigen Kopfball kann Kersken nichts ausrichten.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
44.
17:16
Philipp kommt über den rechten Flügel und zieht anschließend nach innen. Aus spitzem Winkel hält der Kölner drauf und Kersken pariert zur Ecke.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
42.
17:15
Kurz vor der Pause ist das Tempo aus der Partie ein wenig raus. Keine Mannschaft geht hier zielstrebig nach vorne und sucht den Abschluss.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
39.
17:11
Mizuta erobert den Ball auf der linken Seite und flankt hoch an den langen Pfosten. Dort kommt aber kein Mittspieler ran und die Gäste kommen wieder in Ballbesitz.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
36.
17:09
Nun versuchen die Bielefelder sich durch die Abwehrreihe der Kölner zu kombinieren. Doch die Viktoria macht die Räume dicht und lassen den Bielefeldern nur wenig Platz.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
34.
17:05
Gelbe Karte für Stefano Russo (Viktoria Köln)
Russo will den Ball spielen, trifft aber dabei auch Biankadi und wird für diese Aktion mit gelb verwarnt.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
33.
17:04
Nach einer Hereingabe von links verlängert Boujellab den Ball an den zweiten Pfosten, Momuluh wartet. Er verpasst den Ball nur knapp und es gibt Abstoß.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
30.
17:01
Nach einer halben Stunde ist das Spiel nun relativ ruhig. Köln gelingt es Bielefeld vom eigenen Tor fernzuhalten, auf der anderen Seite gelingt es der Viktoria nicht sich durchzusetzen.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
27.
16:59
Nach einem langen hohen Ball bekommt Handle die Kugel rechts vor der Grundlinie mit dem ersten Kontakt noch ins Zentrum, wo Becker bereitsteht. Kersken ist aber zur Stelle und ist vor dem Stürmer am Ball.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
24.
16:57
Nun haben die Kölner mal eine längere Ballbesitzphase, doch die Räume sind gut zugestellt von der gegnerischen Abwehr. Die Höhenberger finden aktuell keine Lücke.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
21.
16:53
Bis hierhin ist es eine Partie auf Augenhöhe mit einem leichten Chancenplus für die Hausherren. Auch in Sachen Ballbesitz hat die Arminia hier die Nase vorn.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
18.
16:50
Beste Chance für Köln! Lopes Cabral flankt die Kugel aus dem linken Halbfeld hoch vor den Fünfer zu Becker. Der Stürmer köpft den Ball zentral aufs Tor und Kersken klärt zur Ecke, die keine Gefahr bringt.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
17.
16:49
Najar wird steil über den rechten Flügel geschickt. Er kann den Ball an der Eckfahne aber nicht halten und es gibt nur Abstoß für Bielefeld.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
14.
16:46
Die nächste Chance! Klos macht den Ball zentral im Sechzehner fest und spielt ihn zum einlaufenden Boujellab. Der hat aber Probleme bei der Annahme und der Ball verspringt so, das Voll ihn fassen kann.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
12.
16:44
Mizuta hat das 1:0 auf dem Fuß! Boujellab flankt den Ball rechts vom Strafraum an den Elfmeterpunkt. Dort kommt der Japaner frei zum Schuss, vergibt aber und haut die Kugel über die Querlatte.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
10.
16:43
Handle mit dem ersten Abschluss für die Domstädter. Aus halbrechter Position und rund 20 Metern Entfernung zieht er flach ab. Kersken hat aber keine Mühe den Ball zu parieren.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
7.
16:40
Die Kölner können sich nicht richtig befreien und stehen unter Druck. Momuluh kommt mit Tempo über die rechte Seite und er holt einen Eckball raus. Dieser bringt keine Gefahr und Köln kann kontern, der aber schlecht ausgespielt wird und die Chance verpufft.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
4.
16:36
Die ersten Minuten gehören hier klar den Gastgebern, die auch schon eine Chance hatten. Bielefeld steht recht hoch und attackiert früh.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
1.
16:33
Gleich die erste Chance! Nach einer Flanke von rechts wartet Momuluh im Zentrum, doch Schultz klärt im letzten Moment zur Ecke, die nichts einbringt.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
1.
16:32
Der Ball rollt! Viktoria stößt an.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
1.
16:31
Spielbeginn
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
90.
16:07
Fazit:
Dann ist Schluss in Aue! Der FC Erzgebirge Aue und der TSV 1860 München trennen sich mit einem torlosen Unentschieden. Qualität war in dieser Partie nur phasenweise zu sehen – und auch Torchancen gab es nicht wirklich viel. Jedoch hätte vor allem Aue in Person von dem eingewechselten Sean Seitz gleich drei Mal die Chance auf einen Treffer gehabt – drei Mal traf der freistehende Seitz aber die Kugel nicht richtig. Die Löwen spielten gegen den Tabellenneunten gut mit und übernahmen phasenweise das Zepter – jedoch fehlte es vorne an der Durchschlagskraft. Durch den Platzverweis gegen Phillipp Steinhart in der 86. Minute mussten die Gäste die Schlussphase in Unterzahl überstehen und nehmen nun gerne einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf mit. Währenddessen bleibt Aue nun in der Mitte der Tabelle stecken, hält aber zumindest den Sechs-Punkte-Rückstand auf den Relegationsrang.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
16:06
Verzichten muss der Coach allerdings vorerst auf Donny Bogicevic. Am vergangenen Wochenende hat sich der Mittelfeldspieler beim 2:1-Sieg gegen Unterhaching eine Verletzung an der Syndesmose zugezogen. Doch kurz vor Schluss hat sich die Viktoria noch mit Thomas Idel mit einem neuen Spieler verstärkt. Der 23-Jährige kommt vom Mittelrheinligisten SV Bergisch Gladbach und soll das offensive Mittelfeld verstärken.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
90.
16:03
Fazit
Der VfB Lübeck und der SSV Ulm 1848 trennen sich am 24. Spieltag mit einem 1:1-Unentschieden, was im Großen und Ganzen gerechtfertigt ist. Nachdem die erste Hälfte klar an den gastgebenden Underdog ging, fanden die Ulmer Spatzen im Laufe der zweiten zu ihrem Spiel und drängten die Hausherren mehr und mehr in deren Hälfte. Der Ausgleich durch Maier in der 69. Minute war trotzdem eher ein Zufallsprodukt. Zwar standen die Grün-Weißen im Anschluss nicht immer sonderlich gut, dennoch geling es dem SSV nicht, einen weiteren Treffer zu erzielen. So sammelt die Schnorrenberg-Elf im Abstiegskampf gegen einen starken Gegner einen wichtigen Punkt. Ulm-Coach Wörle dürfte mit dem Unentschieden nicht ganz so zufrieden sein. Vorerst bleibt seine Mannschaft aber auf dem dritten Platz. Vielen Dank für's Mitlesen und einen schönen Samstag noch!
SpVgg Unterhaching SC Verl
90.
16:02
Fazit:
Jetzt ist es geschafft aus Unterhachinger Sicht. Mit einer kämpferisch überzeugend Leistung erarbeitet sich die Spielvereinigung einen 1:0-Heimsieg und springt damit auf Platz zehn. Alles in Allem hatten zwar die Gäste über weite Strecken mehr Ballbesitz, verzweifelten aber an der stabilen Defensive der Unterhachinger. Den Unterhachinger reichten die wenigen Offensivszenen, um mit Kellers Treffer die drei Punkte einzufahren. Der Sportclub geht leer aus und kann mit der heutigen Vorstellung nicht wirklich zufrieden sein.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
90.
15:59
Fazit:
Schluss in Essen, ein verrücktes Spiel endet mit 4:3 für Rot-Weiss Essen gegen die Zweitvertretung des SC Freiburg! Die Gäste führten zur Pause etwas glücklich mit 2:1, kassierten aber unmittelbar nach dem Seitenwechsel den Ausgleich durch Vonić. Nur kurze Zeit später brachte Marino die Gäste wieder auf die Siegerstraße, auf der sie lange sicher zu fahren schiene. Essen tat sich offensiv sehr schwer, ehe Joker Kaiser mit einem tollen Schuss unter die Latte den Ausgleich besorgte. Nur eine Minute später holte Obuz einen Strafstoß gegen Bouebari heraus, den mit Doumbouya ein weiterer Joker verwandelte. Essen pirscht sich damit an den Relegationsrang heran und kann weiter vom Aufstieg träumen. Die Gäste dagegen sind weiterhin sehr weit vom rettenden Ufer entfernt und müssen sich zunehmend mit dem Abstieg anfreunden. Das war es von dieser intensiven Partie, bis zum nächsten Mal und danke fürs Mitlesen!
SV Sandhausen Hallescher FC
90.
15:59
Fazit:
Der SV Sandhausen und der Hallesche FC trennen sich mit 1:1. Die Führung zur Halbzeit war absolut verdient und auch in der zweiten Hälfte kontrollierten die Sandhäuser eigentlich die gesamte Zeit über die Partie, vergaben aber mehrere hochkarätige Chancen, was sich am Ende gerächt hat. Halle gelang der Lucky Punch durch einen berechtigten Elfmeter in der Nachspielzeit und die Hallenser Fans feiern ihr Team nach Abpfiff. Für die Gastgeber hingegen sind es zwei verlorene Punkte, die sie im Aufstiegsrennen gut hätten gebrauchen können.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
15:58
Für Viktoria Köln läuft es derzeit nicht unbedingt besser. Mit 29 Zählern stehen die Kölner nur zwei Plätze vor den Bielefeldern und müssen aufpassen, dass sie nicht weiter nach unten abrutschen. Doch die Höhenberger zeigten in den vergangenen Wochen gute Leistungen und punkteten ordentlich. In den letzten fünf Spielen gelangen der Mannschaft von Olaf Janßen zwei Siege, zwei Unentschieden und nur eine Partie ging verloren.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
90.
15:56
Spielende
SpVgg Unterhaching SC Verl
90.
15:55
Spielende
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
90.
15:55
Spielende
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
90.
15:55
Die letzte Minute läuft.
SpVgg Unterhaching SC Verl
90.
15:55
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Florian Schmid
SpVgg Unterhaching SC Verl
90.
15:55
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Patrick Hobsch
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
90.
15:55
Freistoß an der Mittellinie für die Sechzger, die sich natürlich gerne viel Zeit dabei lassen. Die darauffolgende Aktion wird wegen Abseits abgepfiffen.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
90.
15:54
Spielende
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
90.
15:54
Nochmal Freiburg! Lang kommt im Gewühl am Elfmeterpunkt zum Abschluss, aber Golz ist aus dem Tor gekommen und stürzt sich auf den Ball.
SpVgg Unterhaching SC Verl
90.
15:54
Das Spiel bleibt jetzt in der Unterhachinger Spielfeld-Hälfte. Nach Wolframs langen Einwürfen wackelt die Defensive der Spielvereinigung immer wieder kurz. Dieses Mal landet der Ball vor dem Strafraum bei Stöcker, der dann für Sessa ablegt. Dessen Schlenzer findet im linken Eck nicht das Netz und segelt vorbei.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
90.
15:54
Von der linken Seite gibt Ludwig zweimal hintereinander die Kugel ins Zentrum, beide Male kann aber ein Verteidiger dazwischen gehen.
SV Sandhausen Hallescher FC
90.
15:53
Spielende
SV Sandhausen Hallescher FC
90.
15:53
Mühling bringt den Ball in die Mitte, wo Halle klärt. Der Nachschuss von Fuchs geht deutlich über die Querlatte.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
90.
15:53
Die Wörle-Elf drängt auf den Führungstreffer. Halb rechts im Strafraum wird Jann gut am Abschluss gehindert. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
90.
15:53
Es gibt noch einmal Ecke für Erzgebirge, aber wie das ganze Spiel über verpufft auch dieser Standard.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
90.
15:53
Gelbe Karte für Nils Kaiser (Rot-Weiss Essen)
Kaiser sieht Gelb für ein taktisches Foul. Das wird ihm herzlich egal sein, wenn es beim aktuellen Spielstand bleibt.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
90.
15:52
Keiner sitzt mehr an der Hafenstraße! Essen hat jetzt Oberwasser und geht sogar auf das fünfte Tor, während die Gäste völlig bedient wirken.
SV Sandhausen Hallescher FC
90.
15:52
Die letzten Sekunden laufen und es gibt nochmal Freistoß für Sandhausen links vom Sechzehner.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
90.
15:52
Gelbe Karte für Abed Nankishi (TSV 1860 München)
Foult Jakob nicht unweit von der Mittellinie.
SpVgg Unterhaching SC Verl
90.
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SpVgg Unterhaching SC Verl
90.
15:51
Unterberger wechselt noch einmal und verstärkt weiter die defensiv und erkauft seiner Mannschaft gleichzeitig etwas Zeit.
SV Sandhausen Hallescher FC
90.
15:51
Skenderović kann den Ball rechts im Strafraum festmachen, kommt aber nicht in Richtung Tor und dreht wieder ab.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
90.
15:51
Sechs Minuten gibt es obendrauf - und Aue erhöht nun noch einmal den Druck. Für die Gäste könnten es ganz lange sechs Minuten werden.
SpVgg Unterhaching SC Verl
90.
15:51
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Viktor Zentrich
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
90.
15:50
Es gibt fünf Minuten obendrauf! Kann der VfB den Spielstand über die Zeit retten?
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
90.
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
90.
15:50
Tooor für Rot-Weiss Essen, 4:3 durch Moussa Doumbouya
Die Gastgeber drehen die Partie und das Stadion dreht durch! Doumbouya läuft an und schickt Uphoff mit einem Schuss nach rechts in die falsche Ecke. Die Einwechselspieler machen den Unterschied, was für eine Schlussphase!
SpVgg Unterhaching SC Verl
90.
15:50
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Max Lamby
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
90.
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
90.
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
90.
15:50
Lang geht es hier nicht mehr - gelingt Aue in Überzahl noch der Lucky Punch?
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
90.
15:50
Und jetzt Elfmeter für RWE! Obuz wird von Bouebari rechts im Strafraum zu Fall gebracht! Dreht Essen die Partie nun komplett?
SpVgg Unterhaching SC Verl
89.
15:50
Die Spielvereinigung nimmt jetzt natürlich überall Zeit von der Uhr, so viel wie es eben geht.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
89.
15:49
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Nicolas Jann
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
89.
15:49
Immer wieder Seitz - und wieder trifft er die Kugel nicht richtig! Bär hatte zuvor den Ball von rechts zentral zu Seitz in den Strafraum gesteckt. Für die Abwehr der Löwen ging das zu schnell, Seitz stand ganz frei.
SV Sandhausen Hallescher FC
90.
15:49
Gelbe Karte für Enrique Lofolomo (Hallescher FC)
Lofolomo sieht seine fünfte Gelbe Karte der Saison und ist nächste Woche gesperrt.
SpVgg Unterhaching SC Verl
87.
15:49
Auch Unterhaching kann sich mal wieder offensiv bemerkbar machen. Lamby bricht auf links durch und bringt wieder einmal eine Flanke ins Zentrum. Dort können die Verler Verteidiger noch so eben vor Hobsch klären. Die anschließende Ecke können die Gastgeber nicht verwerten.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
89.
15:49
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Léo Scienza
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
89.
15:49
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Lucas Röser
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
89.
15:48
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Dennis Chessa
SV Sandhausen Hallescher FC
90.
15:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
89.
15:48
Tooor für Rot-Weiss Essen, 3:3 durch Nils Kaiser
Der Joker sticht! Kaiser erobert das Leder am gegnerischen Sechzehner, legt es sich kurz vor und knallt es dann von der Grenze des Sechzehners aus unter die Latte. Wahnsinn und das an seinem 22. Geburtstag!
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
88.
15:48
Freiburg steht jetzt nur noch hinten drin. Die Bälle werden weit rausgehauen und damit Zeit von der Uhr genommen.
SV Sandhausen Hallescher FC
90.
15:47
Gelbe Karte für Max Geschwill (SV Sandhausen)
Für das Halten sieht Geschwill noch gelb.
SV Sandhausen Hallescher FC
90.
15:47
Tooor für Hallescher FC, 1:1 durch Jonas Nietfeld
Das ist der späte Ausgleich! Nietfeld schießt den Ball halbhoch und sehr fest nach links und Rehnen ist machtlos.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
88.
15:47
Der VfB versucht es über die rechte Seite noch einmal nach vorne, kommt aber nicht durch.
SpVgg Unterhaching SC Verl
86.
15:47
Die letzten Minuten laufen, können die Hausherren das 1:0 über die Zeit retten oder landet der Sportclub noch den späten Lucky Punch?
SV Sandhausen Hallescher FC
90.
15:46
Elfmeter für Halle! Berko wird im Strafraum von Geschwill gehalten und der Schiri zeigt auf den Punkt.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
86.
15:46
Rote Karte für Phillipp Steinhart (TSV 1860 München)
Unterbindet den Konter an der Mittellinie mit offener Sohle gegen Seitz. Er selbst kann den Platzverweis nicht glauben.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
15:45
„Es ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die vorne einen Zielspieler hat, was bedeutet, dass sie entweder kurz oder lang spielen können. Das macht es nicht so einfach, sich auf sie vorzubereiten. Aber wir konnten die Zeit in dieser intensiven Woche gut nutzen“, so Kniat über den heutigen Gegner.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
86.
15:45
Die daraus resultierende Ecke führt zum Konter für die Veilchen.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
86.
15:45
Uphoff hält die Führung fest! Berlinski kommt etwa sieben Meter zentral vor dem Tor nach Kopfball von Doumbouya zum Abschluss, aber der Freiburger Torwart fischt das Leder stark aus der linken Ecke!
SpVgg Unterhaching SC Verl
84.
15:45
Verl drückt und drückt, die Gastgeber verteidigen aber couragiert und geschlossen, weshalb es für sie weiterhin bei der 1:0-Führung bleibt.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
86.
15:45
Gelbe Karte für Philipp Klewin (VfB Lübeck)
Keeper Klewin spielt bei einem Abstoß auf Zeit und wird verwarnt.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
85.
15:45
Nankishi wird zum Einstand gleich einmal leicht gefoult - Freistoß für 1860 aus ganz rechter Position und 20 Metern. Meuer ist zur Stelle im Strafraum.
SV Sandhausen Hallescher FC
88.
15:45
Für Ehlich geht es nach dem Duell nicht mehr weiter und Knipping kommt ins Spiel.
SV Sandhausen Hallescher FC
88.
15:44
Einwechslung bei SV Sandhausen: Tim Knipping
SV Sandhausen Hallescher FC
88.
15:44
Auswechslung bei SV Sandhausen: Christoph Ehlich
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
83.
15:43
Einwechslung bei TSV 1860 München: Marlon Frey
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
84.
15:43
Gelbe Karte für Maximilian Breunig (SC Freiburg II)
Bei den Freiburgern schwinden die Kräfte. Breunig zeigt an, dass ihm etwas wehtut, aber es dauert, bis Mediziner aufs Feld geschickt werden. Das führt auch zur Gelben Karte von Breunig, der sich darüber vehement beschwert, da es ihm zu lange dauert.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
84.
15:43
Die Norddeutschen stellen sich allerdings nicht hinten rein, sondern lauf den Gegner recht früh an. Das eröffnet natürlich immer wieder Räume im eigenen Abwehrverbund. Ob das die richtige taktische Maßnahme ist?
SV Sandhausen Hallescher FC
87.
15:43
Gelbe Karte für Meris Skenderović (Hallescher FC)
Skenderović trifft Ehlich im Luftduell im Gesicht und sieht dafür die Gelbe Karte.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
83.
15:43
Auswechslung bei TSV 1860 München: Manfred Starke
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
83.
15:43
Einwechslung bei TSV 1860 München: Abed Nankishi
SV Sandhausen Hallescher FC
86.
15:43
Halle bleibt nicht mehr viel Zeit, doch Sandhausen kommt nicht mehr vors gegnerische Tor. Gelingt den Gästen hier noch der Lucky Punch oder kann der SVS hier den Sack frühzeitig zumachen?
SpVgg Unterhaching SC Verl
82.
15:42
Gelbe Karte für Marc Unterberger (SpVgg Unterhaching)
Sklartidis war nahe des Verler Strafraums durch viel Körpereinsatz zu Fall gebracht worden, Schiedsrichter Weisbach hatte die Situation aber nicht geahndet. Der Coach der Spielvereinigung sieht das natürlich nicht gern und beschwert sich vehement. Zu viel für den Geschmack des Unparteiischen.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
83.
15:42
Auswechslung bei TSV 1860 München: Morris Schröter
SpVgg Unterhaching SC Verl
80.
15:42
Die Verler haben eine weitere gute Chance auf den Ausgleich! Sessa bekommt links an der Sechzehnerlinie den Ball und zieht mit links ab. Sein Versuch wird abgefälscht und landet so unfreiwillig am linken Fünfereck beim einlaufenden Kammerbauer, der allein vor Vollath auftaucht. Der Schlussmann der Hausherren verkürzt den Winkel und kann mit vollem Körpereinsatz parieren.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
83.
15:42
Ulm drängt unterdessen auf den Führungstreffer. Auf der rechten Seite stellt Chessa die Verteidiger immer wieder vor Schwierigkeiten.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
82.
15:42
Die Löwen wackeln nun ein wenig, mit einem Unentschieden dürften sie wohl einigermaßen zufrieden sein.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
82.
15:41
Marvin Thiel ersetzt den angeschlagenen Farrona-Pulido.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
82.
15:41
Einwechslung bei SC Freiburg II: Sandrino Braun-Schumacher
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
81.
15:41
Einwechslung bei VfB Lübeck: Marvin Thiel
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
82.
15:41
Auswechslung bei SC Freiburg II: Ryan Johansson
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
81.
15:41
Auswechslung bei VfB Lübeck: Manuel Farrona-Pulido
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
81.
15:40
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Moussa Doumbouya
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
80.
15:40
Erneut Seitz - er setzt sich links im Strafraum gut durch, Glück geht aber bei seinem verzogenen Abschluss noch dazwischen.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
81.
15:40
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Isaiah Young
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
81.
15:40
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Sascha Voelcke
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
81.
15:40
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Lucas Brumme
SV Sandhausen Hallescher FC
84.
15:40
Gelbe Karte für Erich Berko (Hallescher FC)
Berko schubst einen Gegenspieler plump um und wird mit gelb verwarnt.
SpVgg Unterhaching SC Verl
79.
15:39
Verl erhält wieder einen Freistoß in Strafraumnähe, Kammerbauers scharfe Flanke in den Fünfmeterraum kann aber von Unterhaching geklärt werden.
SV Sandhausen Hallescher FC
83.
15:39
Kreuzer bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld vor den linken Pfosten. Dort steht Lofolomo bereit, der die Kugel aber knapp verpasst.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
79.
15:39
Es geht weiter bei Seitz und mit dem Spiel, aber der Spielfluss ist dadurch natürlich unterbrochen.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
79.
15:39
Wieder gibt es eine Verletzungsunterbrechung, Manuel Farrona-Pulido hält sich nach dem Zweikampf mit Strompf das Knie und muss behandelt werden. Auf der Lübecker Bank tut sich etwas.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
78.
15:38
Lebenszeichen von RWE! Brumme ist 20 Meter halblinks vor dem Tor am Ball und donnert den Ball mit viel Tempo auf das rechte obere Eck. Uphoff greift super über und lenkt das Leder noch über die Querlatte! Nach der folgenden Ecke kommt Young an die Kugel, wird aber beim Schuss geblockt.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
78.
15:38
Seitz humpelt vom Feld - das sieht nicht allzu gut aus.
SpVgg Unterhaching SC Verl
77.
15:38
Der Sc bekommt eine gute Freistoßgelegenheit, Kammerbauers Flanke landet bei Gruber, dessen Schuss im Getümmel aber geblockt wird.
SV Sandhausen Hallescher FC
81.
15:37
Eine Ecke von rechts landet in Höhe des Elfmeterpunkts. Dort kommt Nietfeld mit dem Kopf dran, doch er kann ihn nicht aufs Tor bringen.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
76.
15:37
Durch die vielen Wechsel verändert sich nun die Dynamik des Spiels. Schröter erobert nach einem Zweikampf den Ball, die Aue-Fans reklamieren Foul, denn Seitz bleibt am Boden liegen. Die Kontermöglichkeit der Löwen ergibt indes nichts.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
77.
15:37
Gelbe Karte für Philipp Strompf (SSV Ulm 1846)
Strompf geht in der gegnerischen Hälfte zu energisch in einen Zweikampf mit Farrona-Pulido. Entweder für das Foul oder für das Beschweren danach sieht der Verteidiger Gelb.
SpVgg Unterhaching SC Verl
75.
15:37
Nach einer Flanke von der linken Strafraumkante versucht sich Lokotsch an einem Flugkopfball, sein Abschluss geht aber doch deutlich daneben.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
76.
15:37
Nach der schwachen ersten Hälfte hat sich der SSV bemessen am Verlauf der zweiten den Ausgleich verdient. Es ist mittlerweile ein Spiel auf ein Tor, Lübeck ist nur noch am Verteidigen und kann wohl froh sein, am Ende einen Punkt in den Händen zu halten.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
75.
15:36
Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Freiburg bekommt immer mal wieder den Ball und damit Entlastung für Konter. Ein Eckball von Baur von rechts gerät aber dann zu hoch und findet keinen Abnehmer.
SpVgg Unterhaching SC Verl
73.
15:36
Gelbe Karte für Max Lamby (SpVgg Unterhaching)
Der junge Außenverteidiger unterbindet einen schnellen Verler Einwurf durch das Wegschießen des Balles, dafür wird er zu Recht verwarnt.
SpVgg Unterhaching SC Verl
73.
15:35
Beide Trainer reagieren entsprechend des Ergebnisses, Verl wechselt eher offensiv, Unterhaching eher defensiv.
SV Sandhausen Hallescher FC
78.
15:35
Halle bringt zwei Neue in die Partie. Für Gayret und Baumann kommen Wolf und Skenderović aufs Feld.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
73.
15:35
Bei Reinthaler, der ein solides Spiel gemacht hat, geht es nicht weiter - Steinhart kommt für ihn. Bitter für den Neuzugang der Löwen.
SV Sandhausen Hallescher FC
78.
15:34
Einwechslung bei Hallescher FC: Marco Wolf
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
74.
15:34
Bei einem Gerangel im Lübecker Strafraum bleibt zuerst Hauptmann und dann auch Löhden liegen. Bei beiden Akteuren kann es aber wohl weitergehen.
SV Sandhausen Hallescher FC
78.
15:34
Auswechslung bei Hallescher FC: Timur Gayret
SpVgg Unterhaching SC Verl
72.
15:34
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Sebastian Maier
SV Sandhausen Hallescher FC
78.
15:34
Einwechslung bei Hallescher FC: Meris Skenderović
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
73.
15:34
Seitz! In einer Phase, wo 1860 taktisch umstellen muss, bedient Bär den eingewechselten Seitz, der komplett frei links im Strafraum läuft und mit rechts den Schuss über das Tor verzieht. Da war was drin!
SV Sandhausen Hallescher FC
78.
15:34
Auswechslung bei Hallescher FC: Dominic Baumann
SpVgg Unterhaching SC Verl
72.
15:34
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Mathias Fetsch
SpVgg Unterhaching SC Verl
71.
15:33
Einwechslung bei SC Verl: Patrick Kammerbauer
SpVgg Unterhaching SC Verl
71.
15:33
Auswechslung bei SC Verl: Yari Otto
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
73.
15:32
Einwechslung bei TSV 1860 München: Phillipp Steinhart
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
73.
15:32
Auswechslung bei TSV 1860 München: Max Reinthaler
SpVgg Unterhaching SC Verl
69.
15:32
Gelbe Karte für Ben Westermeier (SpVgg Unterhaching)
Der Kapitän unterbindet in der Verler Hälfte den Konter und sieht dafür die Gelbe Karte, es ist seine fünfte.
SV Sandhausen Hallescher FC
75.
15:32
Burcu führt den Freistoß aus und visiert die obere rechte Ecke an. Der Ball umkurvt die Mauer und geht nur Haarscharf rechts vorbei.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
15:32
Für Arminia Bielefeld geht es steil bergab. Der Absteiger aus der 2. Bundesliga steht mit 25 Punkten nur auf dem 15. Platz. Auch die Formkurve ging in den letzten Wochen nach unten. Von den letzten fünf Spielen in der Liga verlor die Arminia die letzten vier. Der letzte Punktgewinn gelang den Ostwestfalen am 19. Spieltag gegen 1860 München. Vor heimischem Publikum schlug das Team von Cheftrainer Mitch Kniat die Löwen mit 2:0.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
71.
15:32
Reinthaler sitzt angeschlagen im Strafraum der Hausherren - der Oberschenkel zwickt.
SpVgg Unterhaching SC Verl
69.
15:31
Wieder eine super Gelegenheit für die Hausherren! Fetsch verlängert einen hohen Ball per Kopf an die Strafraumkante zu Skalartidis, der den Ball auf das rechte Eck befördert. Unbehaun ist auf dem Posten und pariert zur Seite.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
72.
15:31
Gelbe Karte für Ron Berlinski (Rot-Weiss Essen)
Schiedsrichter Wittmann gibt dem Angreifer Gelb für ein Foul am Freiburger Torhüter. Der Stürmer will jedoch selbst gefoult worden sein, aber die Entscheidung passt so.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
72.
15:31
Was war da los? Berlinski und Uphoff liegen am Boden, nachdem dem SCF-Keeper der Ball am Fuß versprungen war und der Angreifer nachgesetzt hatte.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
71.
15:31
Einwechslung bei VfB Lübeck: Marius Hauptmann
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
71.
15:31
Auswechslung bei VfB Lübeck: Robin Velasco
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
69.
15:30
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Joshua Schwirten
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
71.
15:30
Einwechslung bei VfB Lübeck: Mats Facklam
SV Sandhausen Hallescher FC
74.
15:30
Gelbe Karte für Aljaž Casar (Hallescher FC)
Casar foult Meier zentral direkt vor dem Sechzehner und bekommt gelb.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
71.
15:30
Auswechslung bei VfB Lübeck: Daouda Beleme
SpVgg Unterhaching SC Verl
67.
15:30
Die Gastgeber setzen weiterhin auf Konter, noch kann man aber nicht erneut erfolgreich abschließen.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
69.
15:30
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Erik Majetschak
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
70.
15:30
Die Pfiffe nehmen zu. Die Fans des momentan Tabelle-Achten wollen sich mit der Niederlage nicht abfinden. Auch die Essener sind bemüht, aber sie bleiben oft schon im Mittelfeld hängen.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
69.
15:30
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Steffen Meuer
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
69.
15:30
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
69.
15:30
Tooor für SSV Ulm 1846, 1:1 durch Philipp Maier
Ulm war am Drücker und Ulm schlägt daraus Kapital! Eine zunächst ungefährlich anmutende Flanke aus dem rechten Halbfeld verlängert Beleme in der Mitte unfreiwillig. Halb links im Strafraum nimmt Kastanaras das Leder aus zwölf Metern direkt, erwischt es aber nicht gut. Am Fünfer profitiert Maier davon, hält seinen Fuß rein und bugsiert das Leder erst an den linken Pfosten. Dann springt es ihm wieder vor die Füße und schließlich landet es im Kasten. Bitteres Gegentor!
SV Sandhausen Hallescher FC
73.
15:29
Einwechslung bei SV Sandhausen: Richard Meier
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
69.
15:29
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sean Seitz
SV Sandhausen Hallescher FC
73.
15:29
Auswechslung bei SV Sandhausen: Patrick Greil
SV Sandhausen Hallescher FC
72.
15:29
Da hat nicht viel gefehlt! Burcu bedient Otto auf der linken Seite. Otto kommt an der Ecke des Sechzehners zum Torabschluss und verfehlt den Kasten nur knapp.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
69.
15:29
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Marvin Stefaniak
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
68.
15:28
Während die Partie keine Chancen bietet, bereitet Aue einen Dreifachwechsel vor.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
68.
15:28
Die Schnorrenberg-Elf kann sich mal wieder etwas nachhaltiger aus dem konstant steigenden Druck der Gäste befreien und das Leder durch die eigenen Reihen laufen lassen.
SV Sandhausen Hallescher FC
71.
15:28
Einwechslung bei Hallescher FC: Erich Berko
SV Sandhausen Hallescher FC
71.
15:28
Auswechslung bei Hallescher FC: Lucas Halangk
SV Sandhausen Hallescher FC
71.
15:28
Auswechslung bei Hallescher FC: Besar Halimi
SV Sandhausen Hallescher FC
71.
15:27
Einwechslung bei Hallescher FC: Niklas Kreuzer
SV Sandhausen Hallescher FC
70.
15:27
Nur noch rund 20 Minuten verbleiben den Gästen um hier noch das Spiel zu drehen. Im Moment ist allerdings Sandhausen näher am 2:0 als der HFC am Ausgleich.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
67.
15:27
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Nils Kaiser
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
67.
15:27
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Leonardo Vonić
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
67.
15:27
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Ron Berlinski
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
67.
15:27
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Thomas Eisfeld
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
67.
15:27
Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Andreas Wiegel
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
67.
15:27
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Eric Voufack
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
67.
15:27
Nun wieder mal ein Lebenszeichen von Grün-Weiß! Leon Sommer hat rechts vom Strafraum etwas Platz und sucht im Zentrum den relativ freien Daouda Beleme. Die Flanke ist allerdings einen Tacken zu weit und die Chance deshalb dahin.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
67.
15:27
Nachdem die Sachsen besser aus der Kabine gekommen waren, gibt es jetzt ein leichtes Chancenplus für 1860.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
67.
15:26
Essen tut sich in dieser Phase schwer, nach vorne durchzukommen. Die Gäste stehen hinten stabil und machen den Laden dicht.
SpVgg Unterhaching SC Verl
64.
15:26
Die Spielvereinigung verwaltet die knappe Führung bis hierhin souverän und sorgt mit der defensiven Stabilität für Probleme bei Verls Angriff.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
66.
15:26
Jannik Löhden ist beim nächsten Freistoß aus dem rechten Halbraum zur Stelle und hält gerade so seinen rechten Fuß an den Ball, bevor ein Stürmer zum Abschluss kommt. Gute Abwehrtat!
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
66.
15:26
Gelbe Karte für Leroy Kwadwo (TSV 1860 München)
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
65.
15:25
Argirios Giannikis will die Aue-Abwehr überwinden und bringt mit Neuzugang Serhat-Semih Güler einen anderen Stürmertyp.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
66.
15:25
Das muss das 2:4 sein! Breunig tankt sich links am Fünfmeterraum durch und wird nicht zwingend attackiert. Er stochert den Ball aus spitzem Winkel aufs Tor, wo Golz überragend noch die linke Hand an die Kugel bekommt. Auf der Linie klärt dann Harenbrock mit einem Befreiungsschlag.
SV Sandhausen Hallescher FC
67.
15:24
Burcu setzt sich im Sechzehner gegen zwei Verteidiger durch, kommt aber nicht zum Abschluss. Die Kugel springt aber zu Greil, der es mit einem Flachschuss probiert. Er visiert die untere rechte Ecke an, doch Schulze pariert.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
65.
15:24
Einwechslung bei TSV 1860 München: Serhat-Semih Güler
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
65.
15:24
Auswechslung bei TSV 1860 München: Fynn-Luca Lakenmacher
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
65.
15:24
Konter Freiburg über Johansson! Er flankt von links, im Zentrum ist keiner mitgelaufen, aber im Rückraum lauert Breunig. Dessen Linksschuss wird aber abgeblockt.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
64.
15:24
Der anschließende Freistoß bringt keine Gefahr.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
64.
15:23
Brumme, Eisfeld und Müsel stehen zum Freistoß halblinks aus 35 Metern bereit. Da kann man flanken oder auch schießen, letzteres probiert Müsel aus. Der Ball geht aber mehrere Meter über das Tor. Es folgt ein gellendes Pfeifkonzert. Die Zuschauer werden ungeduldig!
SpVgg Unterhaching SC Verl
62.
15:23
Verl tut sich nach wie vor schwer, Ochojski Flanke von rechts findet keinen Abnehmer.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
63.
15:23
Gelbe Karte für Florian Egerer (VfB Lübeck)
Egerer kommt im rechten Halbfeld zu spät gegen Léo Scienza, der immer besser ins Spiel findet. Für das taktische Foul gibt es zu Recht die Gelbe Karte.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
62.
15:22
Bei der nächsten Ecke von rechts lässt sich der TSV viel Zeit, ehe im Strafraum dann gleich mehrere Löwen zum Kopfball kommen. Lakenmachers kurzer Kopfball von rechts fehlt abschließend jedoch der Druck und Männel passt auf. Die Löwen nähern sich immerhin langsam immer mehr dem Tor.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
62.
15:22
Die Spatzen werden deutlich gefährlicher. Strompf schindet links vom gegnerischen Strafraum einen Freistoß, den Léo Scienza anschließend mit links in den Sechzehner bringt. Der Standard kann von der Verteidigung per Kopf entschärft werden.
SV Sandhausen Hallescher FC
64.
15:21
Ben Balla bekommt den Ball zentral an der Strafraumkante. Er sucht sofort den Abschluss, doch sein Flachschuss hat zu wenig Power um gefährlich zu werden.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
60.
15:20
Der nächste gute Versuch von Ulm! Ein schnelles Umschalten schließt Chessa halb links vor dem Strafraum wieder per Distanzschuss ab. Der hohe Versuch mit links rauscht mit Tempo im kurzen Eck knapp über die Latte.
SpVgg Unterhaching SC Verl
59.
15:20
Einwechslung bei SC Verl: Niclas Nadj
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
61.
15:20
Die Gäste gehen früh am gegnerischen Strafraum ins Pressing und stören die Essener so im Spielaufbau. Sie lauern auf Ballverluste und Konter, um eine Vorentscheidung herbeizuführen.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
60.
15:20
Bärs Schüsse bleiben gleich zwei Mal kurz vor dem Strafraum an der Sechzger-Abwehr hängen.
SpVgg Unterhaching SC Verl
59.
15:20
Auswechslung bei SC Verl: Berkan Taz
SpVgg Unterhaching SC Verl
59.
15:20
Einwechslung bei SC Verl: Barne Pernot
SpVgg Unterhaching SC Verl
59.
15:20
Auswechslung bei SC Verl: Torge Paetow
SV Sandhausen Hallescher FC
62.
15:19
Auswechslung bei SV Sandhausen: Sebastian Stolze
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
59.
15:19
Beide Mannschaften zeigen gute Ansätze, spielen sie aber nicht aus - deshalb findet die Partie weiterhin hauptsächlich im Mittelfeld statt und bietet nur wenig Chancen.
SV Sandhausen Hallescher FC
62.
15:19
Einwechslung bei SV Sandhausen: Livan Burcu
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
58.
15:18
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Andreas Ludwig
SV Sandhausen Hallescher FC
62.
15:18
Einwechslung bei SV Sandhausen: David Otto
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
58.
15:18
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Max Brandt
SV Sandhausen Hallescher FC
62.
15:18
Auswechslung bei SV Sandhausen: Markus Pink
SV Sandhausen Hallescher FC
61.
15:18
Die Gäste nehmen den ersten Wechsel der Partie vor. Nietfeld kommt für Bonga aufs Feld.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
58.
15:18
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Thomas Kastanaras
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
58.
15:18
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Felix Higl
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
59.
15:18
Im Stadion ist es schlagartig stiller geworden, einzelne Pfiffe hallen durch die Reihen. Die Aufbruchstimmung nach dem Ausgleich ist erst einmal gedämmt.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
57.
15:18
Jetzt aber mal ein guter Versuch von Higl aus dem rechten Halbraum. Mit links zirkelt der Angreifer das Leder mit viel Druck aus etwas mehr als 20 Metern auf den langen Pfosten. Klewin lässt nach vorne klatschen, ist dann beim eher schwachen zweiten Versuch von Strompf mit rechts aus 16 Metern zur Stelle. Der Abschluss kommt genau auf den Torwart.
SV Sandhausen Hallescher FC
61.
15:17
Einwechslung bei Hallescher FC: Jonas Nietfeld
SpVgg Unterhaching SC Verl
56.
15:17
Ochojski versucht es jetzt auch mal aus der dritten Reihe, sein Linksschuss aus großer Distanz ist aber überhaupt kein Problem für Vollath.
SV Sandhausen Hallescher FC
61.
15:17
Auswechslung bei Hallescher FC: Tarsis Bonga
SV Sandhausen Hallescher FC
59.
15:17
Halle steht nun deutlich höher als zu Beginn und Sandhausen lässt sich ein wenig fallen. Der SVS lässt aber nur wenig zu.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
56.
15:16
Die nächste gute Chance! Schröter bringt mit Tempo von rechts eine Flanke zentral in den Strafraum, wo Lakenmacher zentraler aus kurzer Distanz knapp verpasst.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
57.
15:16
Tooor für SC Freiburg II, 2:3 durch Luca Marino
Die Gäste führen wieder! Der zur Pause eingewechselte Fallmann steckt rechts am Sechzehner clever durch für Merino, der am Fünfmeterraum zu viel Platz hat. Humorlos donnert er das Leder in den linken Winkel. Was für eine Antwort der Freiburger!
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
57.
15:16
Wie schon zu Beginn der ersten Hälfte kommt die Heimmannschaft nach einer ersten Druckphase des SSV besser ins Spiel.
SpVgg Unterhaching SC Verl
55.
15:16
Die folgenden Ecken kann der Sportclub nicht ausreichend ausspielen, Unterhaching klärt.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
56.
15:16
Einwechslung bei SC Freiburg II: Maximilian Breunig
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
56.
15:16
Auswechslung bei SC Freiburg II: Hamadi Al Ghaddioui
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
56.
15:15
Einwechslung bei SC Freiburg II: Franci Bouebari
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
56.
15:15
Auswechslung bei SC Freiburg II: Alexander Lungwitz
SpVgg Unterhaching SC Verl
54.
15:15
Stöcker sorgt wieder aus der Distanz für Gefahr, sein Schuss wird abgefälscht und verfehlt das Tor von Vollath nur knapp.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
55.
15:15
Zwei aufeinanderfolgende Chessa-Ecken von der rechten Seite bringen keine Gefahr. Beleme klärt die zweite zentral am Strafraum, haut die Kugel nach gewonnenem Luftzweikampf mit Reichert weit aus dem Gefahrenbereich.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
54.
15:14
Die Löwen sind weiterhin bemüht, offensiv aber noch glücklos.
SpVgg Unterhaching SC Verl
51.
15:13
Unterhaching schwimmt auf der Euphoriewelle und spielt munter nach vorne, Fetsch bekommt den Ball in den Lauf gespielt, scheitert aus extrem spitzem Winkel aber an Unbehaun. Die folgende Ecke ist nicht ganz ungefährlich, kann aber schließlich von den Gästen geklärt werden.
SV Sandhausen Hallescher FC
56.
15:13
Das muss das 2:0 sein! Lofolomo verspringt der Ball genau an der Strafraumkante und er landet bei Pink. Der läuft aufs Tor zu und hat Schulze eigentlich schon geschlagen, doch er rutscht weg setzt den Ball neben das Tor.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
53.
15:13
Den Standard führt Velasco mit links selbst aus und zirkelt das Spielgerät um die Mauer in Richtung des langen Pfostens. Die Flanke verrutscht ihm allerdings etwas, findet keinen Abnehmer und fliegt deutlich am linken Pfosten vorbei.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
53.
15:13
Und wieder Brumme! Dieses Mal bekommt er den Ball zentral etwa 30 Meter vor dem Tor und fasst sich ein Herz. Der Ball fliegt halbhoch in die linke Ecke, aber auch das ist kein Problem für Uphoff, der zupackt.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
52.
15:12
Beleme bietet sich im Umschaltspiel ein Eins-gegen-eins mit dem letzten Verteidiger, der den Stürmer aber zum Abdrehen zwingt. Anschließend holt Velasco am rechten Sechzehnereck den nächsten Freistoß heraus.
SV Sandhausen Hallescher FC
55.
15:12
Halangk geht links in den Zweikampf mit Stolze und bekommt das Foul. Direkt neben dem Sechzehner bringt Deniz den Ball flach zu Gayret, der aber keinen Druck hinter den Ball bekommt.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
52.
15:12
Es gibt die erste Ecke in der zweiten Hälfte: An Guttaus Hereingabe kommt Männel noch mit den Fingerspitzen heran.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
51.
15:11
Die Riesenchance auf das 2:0! Robin Velasco tanzt rechts von der Box erst Philipp Strompf aus und zieht dann auch noch rechts an Kapitän Reichert vorbei. Rechts vom Fünfereck visiert er mit links das lange Eck an, zielt aber zu genau und schiebt die Kugel knapp am Pfosten vorbei.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
52.
15:11
Krummes Ding von Brumme! Links am Strafraum scheint er zur Flanke anzusetzen, knallt das Leder aber dann direkt auf das Gehäuse! Uphoff wehrt den Flatterball mit den Knien zur Seite ab.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
51.
15:11
Die Löwen lassen den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren und hoffen so, die Lücke in der Aue-Defensive zu finden.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
50.
15:10
Von der rechten Seite bringt Allgeier die erste gefährlich Flanke nach Wiederanpfiff. Die Kugel fliegt aber zu nahe an den Kasten und ist deshalb leichte Beute für Keeper Klewin.
SpVgg Unterhaching SC Verl
49.
15:10
Tooor für SpVgg Unterhaching, 1:0 durch Aaron Keller
Jetzt ist es passiert, die Gastgeber gehen in Führung! Nach einer guten Passstaffete im Mittelfeld landet der Ball im Lauf von Keller, der Stöcker entwischt und dann im Strafraum gegen Stöcker, Paetow und Unbehaun cool bleibt, noch einen Haken schlägt und den Ball mit links ins Netz schiebt.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
50.
15:10
Pavel Dotchev scheint seine Mannschaft in der Kabine gut angetrieben zu haben, die Veilchen sind nämlich besser jetzt.
SpVgg Unterhaching SC Verl
48.
15:09
Es bleibt bei der Marschrichtung der ersten 45 Minuten, noch fehlt auch in der zweiten Halbzeit der Offensivdrang.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
48.
15:08
Jetzt läuft Léo Scienza mal Taffertshofer im Mittelfeld davon, spielt vor der Box dann aber einen schlechten Pass nach rechts außen. Es geht weiter mit Einwurf Ulm, aus dem aber nichts wird.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
49.
15:08
Tooor für Rot-Weiss Essen, 2:2 durch Leonardo Vonić
Die Gastgeber gleichen aus! Obuz wird rechts im Strafraum von Young klasse freigespielt. Er könnte selber abschließen, sieht aber, dass Vonić am zweiten Pfosten einläuft. Der Querpass kommt etwas in den Rücken, aber der Stürmer drückt die Kugel im Fallen noch stark über die Linie. Ausgleich!
SV Sandhausen Hallescher FC
52.
15:08
Die Partie ist kurz unterbrochen, weil die Gästefans Tennisbälle auf den Platz werfen.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
46.
15:07
Während Essen unverändert aus der Kabine kommt, haben die Gäste einmal getauscht. Der bereits früh mit Gelb verwarnte Fahrner bleibt draußen, Fallmann ist nun für ihn dabei. Auch der ebenfalls vorbelastete Fabian Rüdlin ist nicht mehr dabei, Marco Wörner spielt nun mit.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
47.
15:07
Und dann ist plötzlich Tim Danhof rechts im Strafraum durch! Zum Glück der Löwen kann der Ball noch zentral im Strafraum weggeköpft werden. Hiller war herausgekommen und konnte nicht mehr eingreifen.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
48.
15:07
Der VfB macht da weiter, wo er vor der Pause aufgehört hat, und agiert aggressiver und wacher als die Gäste.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
46.
15:07
Einwechslung bei SC Freiburg II: Pascal Fallmann
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
46.
15:07
Auswechslung bei SC Freiburg II: Philip Fahrner
SpVgg Unterhaching SC Verl
46.
15:06
Weiter gehts, beide Mannschaften kommen unverändert aus der Pause.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
46.
15:06
Es geht weiter in Essen. Kann RWE das Spiel noch drehen?
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
46.
15:06
Im Stadion auf der Lohmühle rollt der Ball wieder. Ohne personelle Veränderungen geht es hinein in den zweiten Durchgang.
SV Sandhausen Hallescher FC
49.
15:06
Die Gastgeber starten gut in den zweiten Spielabschnitt und haben erneut die Kontrolle über die Partie. Gefährlich vors Tor kamen sie bisher aber noch nicht.
SpVgg Unterhaching SC Verl
46.
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
46.
15:06
Unverändert und mit der Hoffnung auf Tore geht es weiter in Aue.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
46.
15:05
Einwechslung bei SC Freiburg II: Marco Wörner
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
46.
15:05
Auswechslung bei SC Freiburg II: Fabian Rüdlin
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
46.
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
46.
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Sandhausen Hallescher FC
46.
15:02
Die zweite Hälfte beginnt! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
SV Sandhausen Hallescher FC
46.
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
45.
14:59
Halbzeitfazit:
Während Leroy Kwadwo weiterhin am Boden liegt, pfeift Schiedsrichter Leonidas Exuzidis zur Halbzeit. Die erste Hälfte wird nicht wirklich in Erinnerung bleiben – verlief sie doch zum größten Teil ereignislos. Die Ausnahme stellten ein paar kurzweilige Phasen dar, in denen beide Teams ihr Glück probierten. Die Hausherren kamen nicht wirklich in das Spiel, die Ausfälle machten sich bemerkbar. Jedoch schafften es die Löwen in der ersten Hälfte auch nicht, die Schwächen der Veilchen zu nutzen. So steht es weiterhin 0:0-Unentschieden – ein Zwischenstand, der mit insgesamt nur zwei nennenswerten Chancen in Ordnung geht.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
45.
14:58
Halbzeitfazit:
Bei der Begegnung zwischen dem VfB Lübeck und dem SSV Ulm 1848 geht es nach den ersten 45 Minuten mit einer knappen 1:0-Führung der Hausherren in die Kabinen, und das vollkommen verdient. Nach den ruhigen ersten zehn Minuten, in denen der VfB besser ins Spiel fand, verlagerte sich das Geschehen zunehmend in die Ulmer Hälfte. Die Spatzen fanden nur noch in Ausnahmen den Weg in die eigene Offensive, weshalb sie auch nur einen Torschuss verzeichnen konnten. Zwar tat sich auch die Schnorrenberg-Elf beim Erarbeiten von guten Möglichkeiten schwer, ein schlecht geklärter langer Einwurf von der linken Seite reichte aber aus, den Underdog in der 25. Minuten in Führung zu bringen. Der aufgerückte Innenverteidiger Kastenhofer überraschte SSV-Hüter Ortag mit einem hohen Kopfball aus spitzem Winkel ins lange Eck. Auch im Anschluss an den Gegentreffer kam von Ulm herzlich wenig. Der VfB muss sich darauf einstellen, dass der Favorit nach Wiederanpfiff ein anderes Gesicht zeigen wird.
SpVgg Unterhaching SC Verl
45.
14:52
Halbzeitfazit:
Nach dieser kurzen Nachspielzeit ist Pause im Uhlsport Park. Viel Spannung gab es in den ersten 45 Minuten noch nicht, beide Teams fanden offensiv noch nicht die richtigen Mittel. Womöglich könnten die Trainer durch einen gezielten Wechsel oder eine taktische Umstellung in der Pause für den entscheidenden Impuls sorgen, um den zweiten Durchgang ereignisreicher zu gestalten.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
45.
14:51
Ende 1. Halbzeit
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
45.
14:51
Halbzeitfazit:
Halbzeitpause an der Hafenstraße! Mit einigen Pfiffen geht es in die Kabine, weil der Tabellenletzte hier mit 2:1 gegen RWE führt. Die Essener hatten eigentlich viel mehr vom Spiel, hatten viel mehr Torchancen und hätten hier viel höher führen müssen, ehe Freiburg überhaupt mal ein Tor erzielen konnte. Doch da es nur 1:0 stand, konnten die Breisgauer aus dem Nichts die Partie per Doppelschlag drehen. Beide Treffer waren traumhaft herausgespielt, aber auch schlecht von RWE verteidigt. Nun wird es in Durchgang zwei interessant zu sehen sein, wie Essen sich auf dem schwierigen Geläuf zurückkämpfen kann, um den Anschluss nach vorne nicht zu verlieren. Es bleibt also spannend an der Hafenstraße und gleich geht es weiter!
SV Sandhausen Hallescher FC
45.
14:51
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der SV Sandhausen mit 1:0 gegen den Halleschen FC. Die Gäste kamen sehr gut ins Spiel und waren eigentlich die klar bessere Mannschaft. Die effizienten Sandhäuser nutzten aber gleich die erste Chance aus und gingen mit 1:0 in Führung. Danach brach Halle komplett ein und es kam so gut wie nichts mehr. Die Kurpfälzer hingegen erarbeiteten sich mehrere hochkarätige Chancen und hätten mindestens noch ein Tor schießen müssen. Somit ist die Führung für die Hausherren mehr als verdient.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
45.
14:50
Beleme kontrolliert zentral an der Box das Leder einmal mehr mit der Brust und legt es dann auf Farrona-Pulido ab. Dessen Direktabnahme mit rechts ist aber eine Rückgabe und kein Problem für Ortag.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
45.
14:50
Ende 1. Halbzeit
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
45.
14:49
Gelbe Karte für Omar Sijarić (Erzgebirge Aue)
Sijarić foult Kwadwo, der vor Schmerzen am Boden liegen bleibt.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SpVgg Unterhaching SC Verl
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Unterhaching SC Verl
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SpVgg Unterhaching SC Verl
45.
14:48
Auch auf der anderen Seite gibt es kurz vor Ende der Halbzeit noch einmal eine gute Gelegenheit. Taz wird am Strafraum angespielt und legt ab für Stöcker, der den Ball aus 16 Metern mit Risiko direkt nimmt und den rechten Winkel mit seinem Schuss nur knapp verfehlt.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
45.
14:48
Lautstark tönt es "VfB, VfB, VfB!" durch das Stadion. Die Fans der Grün-Weißen unterstützen ihre Elf von den Rängen.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
45.
14:48
Auch dem TSV fehlt gerade die Durchschlagskraft.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
45.
14:47
Ende 1. Halbzeit
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
42.
14:47
Die Gäste probieren es kurz vor der Halbzeit noch einmal, verlieren aber den Ball kurz hinter der Mittellinie. Schikoras Hereingabe von halbrechts aus dem Halbfeld kommt zu ungenau in den Strafraum, Aue spielt seine Aktionen nicht wirklich aus.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
44.
14:47
Sternberg setzt wieder zu einem weiten Einwurf von links an, diesmal klärt aber Geyer hinter der seitlichen Strafraumgrenze per Kopf.
SV Sandhausen Hallescher FC
45.
14:46
Ende 1. Halbzeit
SV Sandhausen Hallescher FC
45.
14:46
Greil kommt durchs Zentrum und will den Ball im Halbfeld nach links spielen. Er wird von einem Verteidiger gestoppt und kurz danach ist Schluss.
SpVgg Unterhaching SC Verl
43.
14:46
Skalartidis hat die Riesenchance! Waidner chippt den Ball aus dem Halbfeld links in die Box zu Westermeier. Der Kapitän macht den Ball gut fest und legt dann quer zu Skalartidis, der das Spielgerät aus zentraler Position sieben Meter vor dem Tor aber über das Tor wuchtet. Das muss die Führung sein!
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
45.
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
45.
14:46
Um ein Haar das 2:2! Nun geht es hoch und runter. Voufack bringt den Ball von der Grundlinie auf den langen Pfosten, wo Ríos-Alonso frei das kurze Eck verpasst.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
42.
14:45
Die Begegnung ist in diesen Momenten häufig kürzer unterbrochen, sodass es sehr unaufgeregt in Richtung Halbzeitpause geht.
SV Sandhausen Hallescher FC
45.
14:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SpVgg Unterhaching SC Verl
42.
14:44
Die Gäste versuchen es einmal mit einer Flanke vom linken Flügel, die findet aber keinen Abnehmer und landet in Vollaths Armen.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
44.
14:44
Eigentlich hatte RWE hier alles unter Kontrolle und lässt sich dann zweimal so einfach überspielen. Das darf nicht passieren.
SV Sandhausen Hallescher FC
43.
14:44
Ein Lebenszeichen des HFC! Bonga kommt aus halbrechter Position und rund 18 Metern Entfernung zum Abschluss. Sein Flachschuss stellt Rehnen aber nicht vor Probleme.
SpVgg Unterhaching SC Verl
40.
14:43
Die Offensivszenen lassen weiterhin zu größten Teilen auf sich warten. Verl fehlt die Präzision im letzten Drittel, bei Unterhaching dauern die Umschaltmomente noch zu lange.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
40.
14:43
Durch das Foul von Ludewig gibt es aus zentraler, guter Position aus 21 Metern Freistoß für den Gastgeber. Stefaniaks Versuch geht flach an der Mauer vorbei, jedoch aber auch links am Tor.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
40.
14:43
Gelbe Karte für Dennis Chessa (SSV Ulm 1846)
Chessa spitzelt Sternberg auf der linken Verteidigerseite das Leder weg, als der gerade schlagen möchte. Der Schiedsrichter wertet das als ein Zuspätkommen und verwarnt nun auch den ersten Ulmer. Auch diese Karte ist nicht ganz nachvollziehbar.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
40.
14:43
Beleme erkämpft sich am rechten Sechzehnereck früh im gegnerischen Aufbauspiel die Kugel und zieht in Richtung Tor. Er wird von Brandt von der Seite angegangen und geht im Strafraum zu Boden. Für einen Elfmeter ist das aber zu wenig.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
43.
14:42
Tooor für SC Freiburg II, 1:2 durch Hamadi Al Ghaddioui
Was ist denn jetzt los? Die Gäste drehen das Spiel binnen zwei Minuten und führen mit 2:1! Eine tolle Kombination zwischen Baur und Al Ghaddioui bringt den Stürmer in die Box. Er bleibt vor Golz eiskalt und schiebt mit rechts zur Führung ein. Der Spielverlauf ist somit völlig auf den Kopf gestellt.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
39.
14:42
Gelbe Karte für Kilian Ludewig (TSV 1860 München)
SV Sandhausen Hallescher FC
41.
14:41
Halle wirkt jetzt völlig von der Rolle und Sandhausen hat nun die volle Kontrolle über das Spiel. Die Gäste haben Glück, dass es erst 1:0 steht.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
37.
14:41
Auch auf der anderen Seite brennt es: Guttaus Schuss von der linken Strafraumgrenze wird in letzter Not geblockt. Zuvor hatte Ouro-Tagba die Kugel zentral im Strafraum nicht annehmen können.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
41.
14:40
Tooor für SC Freiburg II, 1:1 durch Mika Baur
Komplett aus dem Nichts der Ausgleich! Ein gefühlvoller Chip von Bichsel findet Mika Baur, welcher sich hinter der Kette freiläuft und Volley aus fünf Metern an Golz vorbeischiebt. Ein toll herausgespielter Treffer der Gäste, welcher aber völlig überraschend fällt.
SpVgg Unterhaching SC Verl
37.
14:40
Nach kurzer Behandlung scheint der Unterhachinger erst einmal weiterspielen zu können.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
37.
14:40
Die erste Hälfte, die bisher klar an den Außenseiter geht, neigt sich dem Ende zu. Was kommt vor dem Seitenwechsel noch von den Schwarz-Weißen?
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
35.
14:39
Guter Versuch! Im Strafraum bindet Bär die 1860-Abwehr, so dass Tashchy kurz dahinter komplett frei zum Ball nach einer Flanke von Sijarić kommt. Sein Kopfball ist gut, geht aber nicht auf das Tor. Dennoch: Es ist die beste Chance für die Hausherrn bislang.
SV Sandhausen Hallescher FC
38.
14:39
Fast das 2:0! Nach einer Flanke von rechts kommt der Ball zu Pink an die linke Ecke des Fünfers. Pink kommt zum Abschluss, doch Eitschberger klärt zur Ecke, die nichts einbringt.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
35.
14:39
Löhden muss auf der rechten Verteidigerseite nahe der Seitenauslinie in einen Zweikampf mit Léo Scienza, der vorbeizuziehen droht. Kurzerhand setzt der groß gewachsene Verteidiger zu einer riskanten, aber fairen und klärenden Grätsche an. Der Angreifer hält sich anschließend den Fuß, kann dann aber weitermachen.
SpVgg Unterhaching SC Verl
36.
14:39
Das Spiel ist unterbrochen, Welzmüller muss am rechten Knie behandelt werden. Es ist fraglich, ob es für den Rechtsverteidiger weitergeht.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
38.
14:38
Wieder können die Hausherren kontern und Fahrner will diesen mit einem taktischen Foul unterbinden, doch er merkt schnell, dass er bereits Gelb verwarnt ist und unterlässt es. So kann Brumme aus der Ferne abschließen und erneut Uphoff prüfen. Der Keeper besteht diese.
SV Sandhausen Hallescher FC
37.
14:38
Greil hat zu viel Platz im Zentrum und legt den Ball nach rechts zu Stolze. Sein strammer Schuss wird von Schulze zu Ecke pariert. Diese bekommt Ben Balla an den Kopf, doch Schulze ist erneut zur Stelle. Nach der anschließenden Ecke landet der Ball erneut bei Ben Balla, doch sein Schuss geht deutlich über den Kasten.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
34.
14:37
Kwadwo foult Sijarić rechts kurz hinter Mittellinie. Die anschließende Aktion wird von 60 gut verteidigt, Aue kommt immer noch nicht in das gefährliche Drittel. Vor allem Topstürmer Marcel Bär ist bislang komplett zugestellt.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
33.
14:37
Für den angeschlagenen Herzog kommt positionsgetreu Gözüsirin ins Spiel.
SpVgg Unterhaching SC Verl
33.
14:37
Die Verler bekommen die erste sehr gute Gelegenheit, wieder ist es der auffällige Taz. Lokotsch leitet einen Ball im Zentrum auf halbrechts zu Taz weiter, der in den Strafraum eindringt, den Ball dann aus gut acht Metern von Waidner bedrängt aber ans Außennetz schießt.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
36.
14:37
Nach einem SC-Eckball von links von Baur kommt Müller im Strafraum zum Kopfball, aber hinter dem Leder ist zu wenig Druck. So kann Brumme klären.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
32.
14:37
Einwechslung bei VfB Lübeck: Tarik Gözüsirin
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
32.
14:35
Vukančić kommt nach einer Ecke von Aue immerhin mal zu einem Schuss aus ungefähr 20 Metern. Der Weitschuss geht rechts und hoch vorbei am Tor.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
32.
14:35
Auswechslung bei VfB Lübeck: Aaron Herzog
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
31.
14:35
Aaron Herzog liegt im Mittelfeld und beklagt wohl eine Art Schwindel. Es geht nicht weiter für den Neuzugang aus Aachen.
SpVgg Unterhaching SC Verl
32.
14:34
Wieder gibt es Freistoß für den Sportclub in der Unterhachinger Hälfte. Taz befördert den Ball im hohen Bogen in Richtung Tor, Vollath kann den Ball dabei locker aus der Luft greifen.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
35.
14:34
Die U23 der Freiburger bekommt aktuell zu wenig Zugriff auf die Essener. Zwar stehen die Gäste tief, aber trotzdem schaffen es die Rot-Weißen immer wieder, zu Abschlüssen zu kommen. Das darf eigentlich nicht passieren.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
29.
14:34
Jetzt kommt auch der Gast zu seinem ersten Abschluss, der auch auf den Kasten kommt. Ein schönes flaches Zuspiel aus dem Mittelfeld an die Box verarbeitet Chessa dort gut, dreht sich mit der rechten Schulter um seinen Verteidiger und schließt dann mit links aus 16 Metern ab. Der Flachschuss ist zwar nicht sehr stramm, wird durch den unebenen Boden aber zu einer unangenehmen Aufgabe für Klewin. Sehr wichtig, dass der trotzdem sicher hält, sonst wäre ein Angreifer zum Abstauben da gewesen.
SV Sandhausen Hallescher FC
34.
14:34
Dieser Treffer hatte sich nicht angedeutet. Eine halbe Stunde kam vom SVS nahezu nichts und Halle kontrollierte die Partie eigentlich. Die Gäste sind nun um eine Antwort bemüht.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
30.
14:33
Kwadwo wird links kurz vor dem Strafraum gefoult, die Aktion wird aber wegen Abseits zurückgepfiffen.
SpVgg Unterhaching SC Verl
29.
14:32
Westermeier verschuldet in der eigenen Hälfte einen Verler Freistoß, die Gäste können diese Gelegenheit aber wieder nicht nutzen, Unterhaching steht bei Standards bislang gut.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
29.
14:32
Das Spielgeschehen flacht nun wieder ab, viel findet derzeit im Mittelfeld statt.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
32.
14:32
Brumme nimmt seinen Mut zusammen und schießt mit links aus der zweiten Reihe. Den wuchtigen Schuss kann Uphoff glänzend parieren.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
27.
14:31
Die Führung haben sich die engagierten Norddeutschen redlich verdient. Auch im Anschluss an diese bleiben sie aggressiv und setzen auf ein hohes Pressing. Die Spatzen wirken nach wie vor schläfrig.
SV Sandhausen Hallescher FC
31.
14:31
Tooor für SV Sandhausen, 1:0 durch Patrick Greil
Gleich die erste Chance sitzt! Nach einem langen Einwurf von rechts landet der Ball links im Strafraum bei Weik, der den Ball scharf in die Mitte spielt. Dort muss Greil nur noch den Fuß hinhalten.
SpVgg Unterhaching SC Verl
27.
14:31
Die Gäste werden immer wieder durch Paetows lange Einwürfe gefährlich, der Kapitän befördert die Bälle aus Nähe der Mittellinie bis in den Strafraum. Noch kann daraus aber kein Kapital geschlagen werden.
SV Sandhausen Hallescher FC
30.
14:30
Nach einer Ecke von links landet der Ball vor dem zweiten Pfosten bei Geschwill. Der fackelt nicht lange und hält drauf, sein Schuss wird aber geblockt.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
26.
14:30
Zur Abwechslung gibt es nun von rechts die Ecke für Aue. Ob sie gefährlicher ist? Nein, die Kugel landet sofort in den Füßen der Sechzger, die aber die gute Umschaltmöglichkeit nicht ausspielen können.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
28.
14:29
Glück für den Sport-Club! Nach einer Flanke von rechts wird Vonić im Fünfmeterraum von Niklas Lang glasklar am Trikot gezogen und zu Fall gebracht. Doch Referee Wittmann lässt weiterspielen.
SV Sandhausen Hallescher FC
28.
14:28
Das Spiel ist kurz unterbrochen, weil Baumann nach einen Zusammenstoß am Boden liegt. Es geht aber weiter für den Stürmer.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
24.
14:28
Die Veilchen erhöhen nun den Druck, es gibt die nächste Ecke. Aber die Standards fruchten heute noch gar nicht bei den Hausherren.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
27.
14:28
Die Gastgeber, welche sich mit dem überfälligen 1:0 belohnt haben, lassen nun erstmal die Kugel ruhig in den eigenen Reihen laufen.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
25.
14:27
Tooor für VfB Lübeck, 1:0 durch Niklas Kastenhofer
Was ist das denn, fällt der doch tatsächlich hinten in die Maschen! Nach einem weiten Einwurf von Sternberg von der linken Seite kann Strompf die Kugel zunächst nur nach oben köpfen. Dann kommt er allerdings nicht mehr in das Kopfballduell mit dem aufgerückten Kastenhofer. Am linken Fünfereck schädelt er das Spielgerät in hohem Bogen auf den langen Pfosten zu. Alle Blicke richten sich auf Ortag, der den Abschluss aber wohl völlig falsch einschätzt und gar nicht erst zu einer Parade ansetzt. Was für ein kurioses Tor!
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
24.
14:27
Beleme macht in der Spitze immer wieder die Bälle gut fest und verteilt sie anschließend. Bisher ein sehr gelungenes Debüt für die HSV-Leihgabe.
SpVgg Unterhaching SC Verl
24.
14:27
Verl hat jetzt wieder die Kontrolle übernommen und das Spiel beruhigt.
SV Sandhausen Hallescher FC
25.
14:26
Sandhausen kann sich nicht entscheidend durchsetzen und verliert viele Bälle im Aufbauspiel. Halle macht es bis jetzt sehr ordentlich und lässt due Hausherren nicht vors Tor.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
23.
14:26
Den Schwaben fällt im Spiel nach vorne aktuell herzlich wenig ein. Reichert hat halb links vor der Mittellinie im Aufbau den Ball, wird unter Druck gesetzt und schlägt einen hohen Pass nach links vorne. Dort ist jedoch weit und breit kein Mitspieler anzutreffen und das Leder ist schon wieder weg.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
22.
14:25
Glück klärt vor Sijarić zur Ecke, die von Stefaniak dieses Mal lang ausgeführt wird - jedoch erneut keinen Abnehmer findet.
SpVgg Unterhaching SC Verl
21.
14:24
Die Spielvereinigung kommt immer besser ins Spiel. Lamby bekommt den Ball dieses Mal im Halbfeld, kann den Ball bei guter Strafraumbesetzung aber nicht an den Mann bringen, es geht mit Abstoß weiter.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
21.
14:24
Kurz darauf geht es in einem Umschaltspiel blitzschnell auf die andere Seite. Robin Velasco setzt sich an der Mittellinie gegen einen Gegenspieler durch und versucht dann, den schnellen Daouda Beleme halb rechts vor dem Strafraum zu schicken. Der Laufpass ist zwar nicht von schlechten Eltern, allerdings einen Tacken zu weit. SSV-Keeper Ortga spielt gut mit, kommt aus seinem Kasten und sammelt die Kugel ein.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
24.
14:24
Gelbe Karte für Fabian Rüdlin (SC Freiburg II)
Rüdlin langt gegen Young zu arg hin und sieht auch Gelb.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
24.
14:24
Die Gäste scheinen kaum geschockt zu sein. Nach einer hohen Hereingabe aus dem rechten Halbfeld kommt Marino frei aus 12 Metern zum Schuss, doch Golz pariert herausragend.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
20.
14:24
Nach der sehr vorsichtigen Anfangsphase wird das Spiel nun besser. Der TSV ist bislang die bessere Mannschaft, offenbart aber auch hin und wieder Schwächen in der Defensive. Die Veilchen nutzen das aber derzeit noch nicht.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
19.
14:23
Nun fliegt mal auf der anderen Seite ein Freistoß von nahe der Mittellinie in den Lübecker Strafraum. Die Flanke wird direkt geklärt, aus der dritten Reihe versucht es dann Higl einfach mal, setzt das Leder aus 30 Metern aber über den Querbalken.
SV Sandhausen Hallescher FC
22.
14:23
Bisher haben die Hallenser die Partie im Griff. Halimi bringt einen Eckstoß von links direkt auf den Kasten der Gastgeber und Ben Balla klärt auf der Linie mit dem Kopf!
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
23.
14:22
Tooor für Rot-Weiss Essen, 1:0 durch Thomas Eisfeld
Nun ist es passiert und RWE führt! Einen überragenden Spielzug vollendet Eisfeld eiskalt. Eine Obuz-Flanke legt Vonić am langen Pfosten per Kopf zurück zu Eisfeld, welcher die Kugel einmal mitnimmt und aus sechs Metern eiskalt ins rechte Eck haut. Uphoff ist diesmal chancenlos.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
21.
14:22
Wieder wird Vonić von Obuz bedient, diesmal per Flanke von rechts. Vonić läuft sich vor dem Tor clever frei und köpft aus wenigen Metern mittig auf das Tor, sodass Uphoff parieren kann. Die Breisgauer haben Glück.
SpVgg Unterhaching SC Verl
19.
14:22
Jetzt wird es auf der Gegenseite gefährlich! Lamby wird auf dem linken Flügel angespielt und bringt eine Flanke von der Grundlinie an den langen Pfosten. Dort hat Hobsch sehr viel Platz, kann den Ball aber nicht erreichen, Verl klärt zur Ecke. Diese bringt dann nichts ein.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
17.
14:21
Jetzt geht es rund! 60 ist wach und nutzt das riskante Aufbauspiel der Hausherren. Lakenmacher spielt aus dem zentralen Mittelfeld auf Guttau, dessen Schuss von halblinks kurz vor dem Strafraum Männel vor Probleme stellt. Die Kugel ist rechts direkt vor dem Tor kurz frei, Ouro-Tagba kommt aber nicht mehr rechtzeitig vor Vukančić heran. Gefährlich!
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
20.
14:21
Wieder kommt Vonić zum Abschluss nach Obuz-Vorlage. Doch auch der Schuss ist noch zu ungenau und verfehlt sein Ziel aus 15 Metern deutlich.
SpVgg Unterhaching SC Verl
17.
14:21
Es gibt zumindest eine weitere Torannäherung für den SC. Nach einer schönen Passkombination trifft Taz den Ball kurz vor dem Strafraum aber nicht optimal, damit stellt er Vollath wiederum vor keine große Aufgabe.
SV Sandhausen Hallescher FC
19.
14:20
Die Gäste machen ordentlich Druck nach vorne. Zwei Ecken in Folge bringen allerdings nichts ein und Sandhausen kann kontern. Zander bleibt in der Mittellinie aber im Rasen hängen und die Chance verpufft.
SpVgg Unterhaching SC Verl
17.
14:19
Unterhaching steht weiterhin tief und macht den Gästen das Leben in der Offensive schwer.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
16.
14:19
Diesen bringt Sternberg mit links. In der Mitte prallt die Kugel an einem Verteidiger ab und fliegt dann Egerer vor die Füße. Aus knapp sieben Metern schließt die Nummer 8 mit rechts direkt ab, erwischt das Spielgerät aber nicht und verzieht deutlich.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
15.
14:19
Kwadwo passt gut auf und holt sich die Kugel in der eigenen Hälfte. Nach einem Zusammenspiel mit Lakenmacher bekommt er den Ball halblinks im Strafraum des Gegners, begeht aber ein Foul. Auf der anderen Seite geht es dann schnell bei Aue, Sijarićs Halbfeldflanke wird jedoch knapp verpasst - das wäre sonst gefährlich geworden.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
19.
14:19
Bei RWE sticht Lucas Brumme bislang besonders hervor. Der steht nicht nur hinten sicher, sondern geht auch immer wieder mit nach vorne und setzt seine Mitspieler in Szene.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
16.
14:18
Auf der linken Außenbahn scheut sich Farrona-Pulido einmal mehr nicht davor, energisch in den Zweikampf mit Allgeier zu gehen und holt so einen Freistoß heraus.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
15.
14:18
Lübeck findet nun immer besser in die Partie und kann das Spiel zunehmend in die Ulmer Hälfte verlagern.
SpVgg Unterhaching SC Verl
14.
14:17
Gelbe Karte für Michel Stöcker (SC Verl)
Nur wenige Aktionen später sieht der nächste Verler Verteidiger Gelb. Stöcker steigt an der linken Seitenlinie gegen Welzmüller überhart ein und bekommt auch hier zu Recht die Verwarnung.
SV Sandhausen Hallescher FC
16.
14:17
Gayret setzt sich auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durch und flankt ins Zentrum. Dort wird der Schuss von Bonga geblockt, doch Halimi erhält den Nachschuss. Sein flacher Abschluss aus rund 18 Metern geht nur knapp rechts vorbei.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
16.
14:17
Doch außer der Entlastung durch die Al Ghaddioui-Chance schaffen es die Freiburger kaum, sich mal längere Zeit in der Essener Hälfte einzunisten. Die Bälle verlieren die Breisgauer viel zu oft und viel zu leichtfertig.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
12.
14:16
Die erste Ecke für Aue, die kurz ausgeführt wird. Stefaniaks Flanke danach verpufft aber komplett, die Veilchen sind noch gar nicht im Spiel. Der Ausfall von Mirnes Pepić macht sich bemerkbar.
SpVgg Unterhaching SC Verl
13.
14:15
Gelbe Karte für Torge Paetow (SC Verl)
Der Kapitän der Gäste sieht die frühe erste Gelbe Karte der Partie. Nach Vollaths Abstoß bedient er sich gegen Hobsch etwas zu sehr seines Ellbogens. Eine vertretbare Entscheidung.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
13.
14:15
Gelbe Karte für Janek Sternberg (VfB Lübeck)
Sternberg rempelt Chessa links an der Mittellinie in der gegnerischen Hälfte von hinten an, der Ulmer geht zu Boden. Schiedsrichter Speckner zückt die erste Gelbe Karte der Begegnung - seine überzogene Entscheidung.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
12.
14:15
Es folgt direkt der zweite Eckstoß, keiner der beiden wird allerdings gefährlich.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
13.
14:14
Plötzlich taucht Al Ghaddioui ganz frei vor dem Tor von RWE auf! Nach einer langen Flanke von links entwischt der Stürmer im Rücken von Brumme und köpft aus wenigen Metern in Richtung kurzes Eck. Doch Brumme steht im Weg und kann die Kugel klären. Die zögerlichen Freiburger Rufe nach Handspiel, sind nicht berechtigt.
SpVgg Unterhaching SC Verl
12.
14:14
Das Spiel entwickelt sich in die erwartete Richtung. Der Sportclub sammelt Ballbesitz, die Unterhachinger hingegen organisieren sich defensiv und lauern auf Kontermöglichkeiten.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
11.
14:14
Der nächste Flankenversuch von der linken Seite, diesmal von Außenverteidiger Sternberg, wird von Reichert zur ersten Ecke der Partie geklärt.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
11.
14:14
Gelbe Karte für Fynn-Luca Lakenmacher (TSV 1860 München)
Stellt Stefaniak ein Bein.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
10.
14:13
In der zehnten Minute gibt es die erste Möglichkeit des Spiels. Farrona-Pulido bringt auf Ablage von Beleme von der linken Außenbahn eine hohe Flanke mit links auf den zweiten Pfosten. Dort wird Velasco nicht entscheidend gestört und schiebt sich vor seinen Gegenspieler. Die direkte Abnahme mit rechts kann aber nicht auf das Tor bringen, sondern verfehlt es rechts deutlich.
SV Sandhausen Hallescher FC
13.
14:13
Greil mit einem schönen Steckpass auf Ehlich auf der rechten Seite. Der Linksverteidiger hätte frei durchlaufen können, doch der Assistent hebt die Fahne, weil er im Abseits stand.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
9.
14:13
Lakenmacher bekommt den Ball zentral im Strafraum schön auf den Kopf serviert, steht aber im Abseits. Argirios Giannikis hat mit einer Doppelspitze aus Lakenmacher und Ouro-Tagba seine Mannschaft heute offensiv und mutig aufgestellt.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
12.
14:13
Eine RWE-Führung wäre mittlerweile verdient. Doch wie schon so oft, ist die Effizienz vor dem Tor aktuell noch zu schlecht. So bleibt es erstmal bei 0:0.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
9.
14:12
Das Geschehen spielt sich weiterhin beinahe ausnahmslos im Mittelfeld ab.
SpVgg Unterhaching SC Verl
9.
14:12
Beide Mannschaften stehen defensiv stabil, deshalb bleiben Torraumszenen noch Mangelware.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
10.
14:12
Ein Riesending von Vonić! Brumme mit einem punktgenauen Befreiungsschlag und die Essener kommen wieder viel zu einfach in die Box. Vonić zieht von links in den Strafraum, lässt mehrere Gegenspieler aussteigen und zielt nur Millimeter am linken Pfosten vorbei.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
7.
14:11
Manuel Farrona-Pulido setzt auf der linken Seite in der gegnerischen Hälfte zweimal gut nach, hindert den Gegner am Rausspielen und ballt danach die Fäuste. Ein Zeichen an seine Mitspieler und die eigenen Anhänger.
SpVgg Unterhaching SC Verl
6.
14:11
Weisbach muss sich mit der ersten kniffligen Szene auseinandersetzen. Keller war an der linken Grundlinie in den Strafraum vorgedrungen und dort nach einem Kontakt mit Ochojski zu Boden gegangen. Für den Unparteiischen ist das aber zu wenig für einen Strafstoß.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
7.
14:11
Die Hausherren überlassen derzeit noch den Gästen das Spiel. Die 1500 mitgereisten Sechzger-Fans machen mit blauer Pyro auf sich aufmerksam.
SV Sandhausen Hallescher FC
10.
14:11
Weik kommt mit Tempo über die linke Seite und will ins Zentrum flanken. Seine Hereingabe gerät allerdings deutlich zu lang und der Ball landet auf der anderen Seite im Aus.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
7.
14:09
Die Zuschauenden warten weiterhin auf die erste Andeutung einer Torannäherung.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
9.
14:09
RWE kommt zu einem Konter und Obuz schlecht von rechts im Strafraum stehend auf das Tor. Doch der Schuss ist zu zentral und somit kein Problem für SC-Keeper Uphoff.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
5.
14:08
Die Fouls und Unterbrechungen werden weniger, bei 1860 geht viel über links. Ouro-Tagba holt die erste Ecke heraus, die allerdings dann wegen Stürmerfoul abgepfiffen wird.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
6.
14:08
Auch die Norddeutschen erhalten jetzt die Möglichkeit, die Kugel laufen zu lassen. Sie werden dabei aber deutlich eher gestört.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
8.
14:08
Auch die Gäste aus dem Ländle zeigen sich das erste Mal in der gegnerischen Hälfte, doch gegen die kompakt stehenden Essener ist kein Durchkommen.
SpVgg Unterhaching SC Verl
5.
14:08
Jetzt kann Verl den Ball das erste Mal gefährlich in die Offensivzone tragen und bringt auch den ersten Torschuss der Partie zustande. Taz Schuss von halblinker Position aus gut 16 Metern ist aber kein Problem für Vollath.
SV Sandhausen Hallescher FC
8.
14:08
Gelbe Karte für Markus Pink (SV Sandhausen)
Pink tritt Halimi im Mittelfeld auf den Fuß und sieht dafür die Gelbe Karte.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
4.
14:07
Guttau erobert sich im linken Halbfeld den Ball, wird dann aber kurz vor dem Strafraum abgelaufen von der Veilchen-Defensive. Ouro-Tagba holt sich zwar den zweiten Ball, kann diesen aber nicht gefährlich weiterspielen.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
4.
14:07
Die Wörle-Elf lässt das Leder durch die eigene Hintermannschaft laufen. Dann vertändelt Kapitän Reichert es allerdings beinahe und muss es ins Seitenaus klären. Im Anschluss dauert es aber nicht lange, bis der SSV wieder in Ballbesitz ist.
SV Sandhausen Hallescher FC
6.
14:06
Greil verursacht die erste Ecke gegen sein Team. Deniz bringt diese hinein, findet aber keinen Abnehmer. Er bekommt die Kugel rechts draußen nochmal wieder, aber Weik geht humorlos dazwischen und nimmt sie ihm fair wieder ab.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
5.
14:06
Die Gastgeber kommen zum ersten Mal in die Gefahrenzone. Harenbrock und Obuz kombinieren sich per Doppelpass in die Box und bringen Vonić in eine aussichtsreiche Schussposition. Doch mittig aus 12 Metern können die Freiburger abblocken.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
3.
14:06
Zu Beginn gibt es viele Fouls, ein flüssiges Spiel ist es noch nicht.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
3.
14:06
Der VfB steht zunächst etwas tiefer, möchte sich augenscheinlich aber auch nicht hinten reindrängen lassen und läuft ungefähr mittig in der gegnerischen Hälfte an.
SpVgg Unterhaching SC Verl
2.
14:05
Der Aufsteiger hat den ersten guten offensiven Vorstoß. Welzmüller spielt einen langen Ball an die Strafraumgrenze zu Hobsch, der nach kurzem Durcheinander Skalartidis den Ball überlässt. Der sieht den links im Strafraum mitgelaufenen Lamby, dessen flache Hereingabe findet aber keinen Abnehmer.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
2.
14:04
Der Gast setzt zu Beginn direkt auf ein hohes Angriffspressing, möchte den Ball in den eigenen Reihen haben.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
1.
14:04
Lübeck tritt wie gewohnt in den Vereinsfarben Grün und Weiß auf, Ulm hält im ganz schwarzen Auswärtsdress dagegen.
SV Sandhausen Hallescher FC
4.
14:04
Halimi bringt einen ersten Steckpass in die Mitte, wo Bonga lauert. Doch Geschwill geht unter Druck rechtzeitig dazwischen und bereinigt die Situation.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
4.
14:03
Gelbe Karte für Philip Fahrner (SC Freiburg II)
Ein ganz heftiges Einsteigen von Fahrner bestraft Wittmann direkt mit Gelb. Und der Freiburger hat Glück, dass es nur Gelb ist. Gegen Young rauscht Fahrner auf Höhe der Mittellinie heftig von hinten rein. Wieso er sich danach auch noch beschwert, bleibt sein Geheimnis.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
1.
14:03
Der Ball rollt im Erzgebirge! Wir sind gespannt, ob die Veilchen die drei Punkte hierbehalten können oder die Löwen heute zum Spielverderber werden.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
3.
14:03
In den ersten Minuten wird ordentlich abgetastet. Sowohl RWE als auch der Sport-Club warten erstmal ab und lassen die Kugel in den eigenen Reihen laufen.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
1.
14:03
Es geht hinein in die Partie! Schiedsrichter Martin Speckner gibt sie frei.
SpVgg Unterhaching SC Verl
1.
14:03
Schiedsrichter Weisbach pfeift mit etwas Verspätung an, die Hausherren stoßen an.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
1.
14:03
Spielbeginn
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
1.
14:03
Spielbeginn
SpVgg Unterhaching SC Verl
1.
14:02
Spielbeginn
SV Sandhausen Hallescher FC
3.
14:02
Der Rasen im Stadion am Hardtwald ist in einem mittelmäßigen Zustand. Beide Teams müssen sich darauf erstmal einstellen und das ein oder andere Zuspiel verspringt auf dem holprigen Geläuf.
SpVgg Unterhaching SC Verl
14:01
Die Gastgeber laufen gewohntermaßen in Rot auf, die Gäste tragen Weiß.
SV Sandhausen Hallescher FC
1.
14:01
Der Ball rollt in Sandhausen und die ganz in weiß auflaufenden Gastgeber haben den ersten Ballbesitz. Die Gäste aus Halle spielen in schwarzen Trikots.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
1.
14:00
Auf geht's! Bei acht Grad und Regen rollt nun der Ball. Der Platz ist bereits jetzt in einem sehr schlechten Zustand. Aber das ist in Essen mittlerweile schon Tradition, ähnlich wie Bier und Bratwurst.
SV Sandhausen Hallescher FC
1.
14:00
Spielbeginn
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
1.
14:00
Spielbeginn
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
13:54
Im Hinspiel, welches gleichzeitig das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Teams darstellte, setzte sich der heutige Gast souverän mit 3:0 durch. Die Grün-Weißen haben also eine Rechnung offen mit den Spatzen. Können sie diese heute begleichen?
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
13:53
Auch auf Seiten des SSV rotiert Trainer Wörle dreimal: Für Gaal (nicht im Kader), Ludwig und Röser (beide Bank) stehen Strompf, Brandt und Léo Scienza von Beginn an auf dem Rasen.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
13:52
VfB-Coach Schnorrenberg nimmt im Vergleich zum Aue-Spiel insgesamt fünf personelle Änderungen vor. Für Reddemann, Boland, Gözüsirin, Hauptmann und Facklam (alle Bank) beginnen Kastenhofer, Egerer, Herzog, Farrona-Pulido sowie der besagte Beleme.
SV Sandhausen Hallescher FC
13:50
Für Halle ist die Auswärtsfahrt in die Kurpfalz eine Premiere. Die Rot-Weißen sind zum ersten Mal im Hardtwaldstadion zu Gast. Überhaupt gab es zwischen Halle und Sandhausen erst ein Duell und zwar in der Hinrunde der diesjährigen Saison. Beim bisher höchsten Saison-Sieg des HFC schlugen die heutigen Gäste den SVS mit 4:1. Die Tore erzielten Gayret, Baumann und Tunay Deniz, der gleich zweimal traf und für Sandhausen traf Maciejewski.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
13:50
Pavel Dotchev muss abgesehen vom gesperrten Korbinian Burger die Ausfälle von Steffen Nkansah und Maximilian Thiel kompensieren. Nkansah laboriert an einem Außenbandriss im Knie, Thiel hält eine Adduktorenverletzung auf. Darüber hinaus fallen auch Linus Rosenlöcher und Mirnes Pepić ebenfalls verletzungsbedingt aus, sie werden durch Niko Vukančić und Marvin Stefaniak ersetzt. Finn Hetzsch ist zudem zum ersten Mal in dieser Saison für den Kader der Profis berufen worden. Die Sechzger müssen neben dem Langzeitverletzten Joël Zwarts auch auf ihren Kapitän Jesper Verlaat verzichten. Der Niederländer kann seine Mannschaft heute wegen einer Gelbsperre nicht unterstützen und wird von Max Reinthaler, dem Neuzugang aus Wiesbaden, ersetzt. Moritz Bangerter, der unter der Woche seinen ersten Profivertrag vom TSV erhalten hatte, fällt wegen Adduktorenproblemen aus. Der junge und bislang überzeugende Mansour Ouro-Tagba darf dieses Mal von Beginn an ran.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
13:49
Die Aufstellungen wurden bekannt gegeben und können nun wie gewohnt eingesehen werden.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
13:47
Geleitet wird dieses Drittligaspiel von Referee Tobias Wittmann. Doch bevor er gleich anpfeift, werfen wir noch einen kurzen Blick in die Historie dieses Duells: bislang gab es drei Aufeinandertreffen zwischen RWE und der Freiburger Reserve. Dreimal verließen die Essener, bei einem Torverhältnis von 7:0, das Feld als Sieger.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
13:46
Bei der Mission Klassenerhalt soll nun die neue Offensiv-Verstärkung Daouda Beleme tatkräftig mithelfen. Der 23-Jährige Leihspieler vom HSV beendete zuletzt seinen Vertrag mit dem FC Ingolstadt und wechselte kurz vor Ende der Transferperiode nach Schleswig-Holstein. Dort bleibt er vorerst bis Ende Juni.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
13:40
Auch dem VfB gelangen zuletzt zwei Siege am Stück. Ende des vergangenen Jahres konnte die Schnorrenberg-Elf mit einem 2:1-Auswärtserfolg bei Zweitliga-Absteiger Sandhausen überzeugen, bevor sie im Januar mit dem gleichen Ergebnis zuhause den direkten Konkurrenten Waldhof Mannheim schlugen. Es folgten ein Unentschieden und eine bittere Niederlage in Aue, wo man mehr als eine halbe Stunde in Überzahl agierte, daraus aber kein Kapital schlagen konnte.
SpVgg Unterhaching SC Verl
13:37
Marc Unterberger stellt im Vergleich zur 1:2-Auswärtsniederlage gegen Viktoria Köln dreimal um und bringt Lamby, Hobsch und Welzmüller für Zentrich, Schwabl und Krattenmacher. Auf der Gegenseite gibt Alexander Ende Taz im Vergleich zum 1:0-Auswärtssieg gegen Freiburg II den Vorzug gegenüber Nadj. Bald ist Anpfiff im Uhlsport Park!
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
13:37
Fünf Punkte in drei Spielen – die Bilanz von Argirios Giannikis kann sich sehen lassen. Dennoch befinden sich die Sechzger im Abstiegskampf und können noch nicht aufatmen. Am vergangenen Sonntag schaffte es die Mannschaft gegen den SV Sandhausen einen wichtigen Punkt zu holen - beim 1:1-Unentschieden traf Verteidiger Leroy Kwadwo für 1860. Aktueller Toptorschütze der Löwen ist Morris Schröter mit sechs Toren, er steht heute erneut in der Startelf. Neben dem Platz ist beim TSV immer noch keine Ruhe eingekehrt, das Gegenteil ist der Fall: Der Verein hat Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer vorzeitig freigestellt. Die Trennung war bereits angekündigt worden, gestern wurde sie vollzogen. Bei den Fans traf die Entscheidung auf geteilte Meinungen – auch dort gibt es mehrere Lager.
SV Sandhausen Hallescher FC
13:36
Ganz anders sieht es bei den Hallensern aus. Mit nur 24 Zählern steht der HFC auf dem 16. Platz und befindet sich in akuter Abstiegsgefahr. Ein Sieg wäre für die Mannschaft von Cheftrainer Sreto Ristic also immens wichtig, da die Verfolger nicht weit entfernt sind. Direkt hinter Halle steht Mannheim mit 23 Zählern, Lübeck mit 21, Duisburg mit 17 und die Zweitvertretung der Freiburger ist das abgeschlagene Schlusslicht mit lediglich zehn Punkten. Doch bei den heutigen Gästen ist ein Aufwärtstrend zu erkennen. Von den letzten drei Spielen gewann Halle zwei und eins ging verloren.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
13:34
Lange ist es her, als der Sport-Club das letzte Mal über drei Punkte jubelnd durfte. Das war am 08. Oktober beim Gastsspiel in Lübeck. Seitdem wartet die Mannschaft von Thomas Stamm seit 13 Spielen auf einen Dreier. Zuletzt gab es zwei knappe Niederlagen gegen Unterhaching und Verl, sodass der Rückstand auf das rettende Ufer auf Platz 16 auf 14 Punkte anwuchs. Der Cheftrainer spricht zwar davon, dass Entwicklungsschritte zu sehen seinen, zum Beispiel was die Stabilität in der Defensive betreffe. Aber auch auf der anderen Spielfeldseite hapert es. Die Tor-Möglichkeiten, die sich den Breisgauern bieten, nutzen sie nicht effizient aus. Über das Duell heute sagt Stamm: "Wir müssen in puncto Physis und Intensität auf Augenhöhe kommen. Dann haben wir auch in Essen die Möglichkeit, Punkte mitzunehmen und ein gutes Spiel zu machen.". Er nimmt in seiner Startelf im Vergleich zum Verl-Spiel drei Wechsel vor: Al Ghaddioui, Johansson und Marino ersetzen Wörner (Bank), Ambros (Prellung) und Stark (nicht im Kader).
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
13:29
Die Spatzen sind in diesem Jahr noch ungeschlagen und wollen diese Serie heute im hohen Norden fortsetzen. Nach zwei Siegen am Stück gegen Unterhaching und Bielefeld musste sich das Überraschungsteam der Saison gegen Abstiegskandidat Duisburg am vergangenen Wochenende zuhause eine Punkteteilung hinnehmen. Heute soll im Kampf um den direkten Wieder-Aufstieg der nächste Dreier eingefahren werden.
SpVgg Unterhaching SC Verl
13:24
Mit einem Sieg könnten beide Kontrahenten zumindest einige Plätze in der Tabelle klettern: Wenn alles glatt liefe, würde sich die SpVgg immerhin auf Platz zehn katapultieren, die Gäste könnten sich im besten Fall bis auf Rang vier hocharbeiten. Das Gespann stellen heute Eric-Dominic Weisbach, Johannes Schipke und Hannes Ventzke.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
13:24
Trotz Unterzahl - Korbinian Burger sah in der 57. Minute wegen einer Notbremse Rot - gewann die Mannschaft von Pavel Dotchev am vergangenen Spieltag mit einem 2:0 gegen den VfB Lübeck. Die Veilchen waren mit einem Sieg gegen Rot-Weiss Essen gut in das Jahr 2024 gestartet, mussten sich aber danach dem SV Sandhausen geschlagen geben. Dennoch: Sechs Punkte in drei Spielen sind solide. Heute soll aus Sicht der Veilchen der dritte Heimsieg in Folge eingefahren werden. Mit Marcel Bär ist ein Ex-Löwe bester Torschütze der Veilchen - der 31-Jährige erzielte in dieser Saison bereits zehn Treffer und traf auch vergangenes Wochenende.
SpVgg Unterhaching SC Verl
13:20
Im Hinspiel trennten sich die Teams noch mit einem 0:0-Unentschieden. Da der Sportclub aber mit 41 Toren eine der treffsichersten Mannschaften der 3.Liga stellt, dürften die Fans heute hoffentlich mehr Offensivfußball sehen.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
13:19
Ähnlich wie der SV Elversberg in der vergangenen Spielzeit, absolvieren die Ulmer bisher eine Runde, mit der wohl nicht unbedingt sehr viele gerechnet hätten. Mit 40 Punkten belegt das Team von der Schwäbischen Alb vor dem Spieltag den dritten und damit den Relegationsplatz für den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Auf Dynamo Dresden auf dem Zweiten beträgt der Abstand dabei sechs Zähler, der Vorsprung vor Verfolger Sandhausen liegt bei drei Punkten.
SV Sandhausen Hallescher FC
13:19
Jens Keller weiß, dass das heutige Spiel ein torreiches werden könnte. "Halle ist ungemein torgefährlich, hat aber auch die meisten Tore bekommen. Darauf müssen wir uns einstellen. Wir wollen kompakt und aggressiv sein, um die Offensive in den Griff zu bekommen, aber gleichzeitig unsere Chancen nutzen", so der 53-Jährige.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
13:18
Am vergangenen Spieltag erlebte RWE im Westduell bei Preußen Münster einen weniger glücklichen Tag. Durch zu wenig Durchschlagskraft nach vorne und zu vielen Unsicherheiten hinten musste die dritte Auswärtsniederlage in Serie hingenommen werden. Da ist es umso besser, dass heute wieder ein Heimspiel ansteht. RWE will nämlich weitere wichtige Punkte sammeln um den Rückstand auf Relegationsplatz drei weiter klein zu halten. Aktuell beträgt dieser Rückstand drei Zähler. Zum heutigen Spiel weiß RWE-Coach Christoph Dabrowski: „Das, was wir an der Hafenstraße bisher geboten haben, wollen wir auch gegen Freiburg wieder zeigen.“. Er muss aber heute auf zwei wichtige Stützen in seinem Team verzichten. Felix Götze (krank) und Vinko Šapina (Knieprobleme) fehlen. Diese werden durch Mustafa Kourouma und Torben Müsel ersetzt. Zudem rückt Eric Voufack für Andreas Wiegel (Bank) ins die Startformation.
SpVgg Unterhaching SC Verl
13:14
Im Uhlsport Park in Unterhaching ist heute der Tabellensechste SC Verl beim Tabellenzwölften SpVgg Unterhaching zu Gast. Beide Mannschaften trennen in der Tabelle dabei nur fünf Punkte, ein Sieg ist daher für beide wichtig. Die Gäste können dabei ihre Serie ausbauen, man ist seit vier Ligapartien ungeschlagen. Der Aufsteiger aus Unterhaching hingegen lieferte zuletzt wechselhaft ab. Aus den letzten fünf Spielen gab es zwei Siege und drei Niederlagen, die Spielvereinigung möchte unbedingt in die Erfolgsspur zurück.
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
13:13
Das Erzgebirge ruft: Die Veilchen aus Aue empfangen am 24. Spieltag die Löwen des TSV 1860 München. Während der Tabellenneunte Aue mit 34 Punkten auf dem Konto zumindest noch den Relegationsrang in Sichtweite hat und sich mit einem Dreier heute weiter nach oben schieben könnte, muss der Blick der Giesinger nach unten gehen. Die Mannschaft von Neu-Trainer Argirios Giannikis hat momentan den 14. Tabellenplatz inne, der Vorsprung auf einen Abstiegsrang ist allerdings mit zwei Pünktchen gering. Im Hinspiel konnten sich die Sachsen mit einem 2:1 durchsetzen.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
13:12
Die Ausgangsbedingungen dieses Aufsteigerduells könnten kaum unterschiedlicher sein. Der Gastgeber rangiert mit 21 Zählern aus den 23 Partien auf dem 18. Platz. Zum rettenden Ufer des 16. sind es momentan drei Punkte, wobei der Hallesche FC noch ein Spiel weniger auf dem Konto hat. Einmal mehr ist auf der Lohmühle Abstiegskampf angesagt.
SV Sandhausen Hallescher FC
13:07
Der Zweitligaabsteiger aus Sandhausen kämpft um den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga. Mit 37 Punkten auf dem Konto stehen die Kurpfälzer derzeit auf dem vierten Rang und würden mit einem Sieg mit dem SSV Ulm gleichziehen. Die Chancen für einen Heimsieg stehen für das Team von Chefcoach Jens Keller stehen nicht schlecht, denn in diesem Jahr verloren die Sandhäuser noch keine Partie. Zuerst schlug der SVS Dynamo Dresden mit 1:0 und mit demselben Ergebnis bezwangen sie Erzgebirge Aue. Am vergangenen Spieltag spielten sie 1:1 gegen 1860 München.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
13:06
Im traditionsreichen Stadion an der Hafenstraße empfangen die Rot-Weißen gleich die U23 aus dem Breisgau. Die Freiburger müssen langsam aber sicher anfangen Punkte einzusammeln. Als Tabellenletzter beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer bereits 14 Punkte. Doch heute wird das Duell gegen Essen sicherlich keine einfache Aufgabe. Die Mannen aus dem Pott sind das heimstärkste Team der Liga und das nicht zuletzt wegen des lautstarken Supports von den Rängen. Mit über 16.000 Zuschauenden im Schnitt belegen die Essener Platz drei im Zuschauerranking. Auch heute kann dieser Faktor für die entscheidenden Prozente auf dem Rasen sorgen.
Arminia Bielefeld Viktoria Köln
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Arminia Bielefeld - Viktoria Köln! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 24. Spieltag der 3. Liga.
VfB Lübeck SSV Ulm 1846
Hallo und herzlich willkommen zur großen Drittliga-Konferenz an diesem Samstagnachmittag. Am 24. Spieltag hat der VfB Lübeck den SSV Ulm 1846 zu Gast auf der Lohmühle! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie.
SpVgg Unterhaching SC Verl
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel SpVgg Unterhaching - SC Verl! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 24. Spieltag der 3. Liga.
SV Sandhausen Hallescher FC
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel SV Sandhausen - Hallescher FC! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 24. Spieltag der 3. Liga.
Rot-Weiss Essen SC Freiburg II
Ein herzliches Willkommen und einen schönen Samstag zur 3. Liga! Ab 14:00 Uhr empfängt Rot-Weiss Essen die Zweitvertretung vom SC Freiburg. Viel Spaß bei diesem Spiel!
Erzgebirge Aue TSV 1860 München
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Erzgebirge Aue - TSV 1860 München! Anpfiff im Erzgebirgsstadion ist um 14 Uhr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SSV Ulm 1846SSV Ulm 1846SSV UlmULM38238765:382777
2Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE381910968:491967
3Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV381712951:42963
4Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD381951458:401862
51. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR381515860:431760
6Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE3816121051:47460
7Rot-Weiss EssenRot-Weiss EssenRW EssenRWE381781360:53759
8SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS3815111258:57156
9SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT381671550:49155
10FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI3814121265:511454
11Borussia Dortmund IIBorussia Dortmund IIDortmund IIBVB3814121258:53554
12SC VerlSC VerlVerlVRL3814111359:56353
13Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK3813101559:65-649
14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC3811131448:47146
15TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M60381371840:42-246
16Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW3811101751:60-943
17Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL381172050:68-1840
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV388102041:65-2434
19VfB LübeckVfB LübeckLübeckLÜB386141837:77-4032
20SC Freiburg IISC Freiburg IIFreiburg IIFRE38862437:64-2730
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Ingolstadt 04Jannik MauseFC Ingolstadt 04331830,55
2Preußen MünsterMalik BatmazPreußen Münster381700,45
Preußen MünsterJoel GrodowskiPreußen Münster361720,47
4Hallescher FCDominic BaumannHallescher FC371530,41
5Dynamo DresdenStefan KutschkeDynamo Dresden371440,38

Aktuelle Spiele