Suchen Sie hier nach allen Meldungen
5. Spieltag
30.08.2019 18:30
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
2:2
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1:0
  • Nikola Dovedan
    Dovedan
    30.
    Kopfball
  • Johannes Geis
    Geis
    70.
    Rechtsschuss
  • Niklas Dorsch
    Dorsch
    82.
    Linksschuss
  • Stefan Schimmer
    Schimmer
    84.
    Linksschuss
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
27.000
Schiedsrichter
Florian Heft

Liveticker

90
20:25
Fazit:
Nürnberg trennt sich nach 90 Minuten mit 2:2 von Heidenheim, geht allerdings als gefühlter Verlierer vom Platz. Die Hausherren hatten das Geschehen 82 Minuten lang im Griff und durchaus Chancen, das 3:0 zu machen. Allerdings machten die Clubberer nicht den Deckel drauf und kassierten acht Minuten vor dem Ende einen vermeidbaren Gegentreffer durch Dorsch. 120 Sekunden später klingelte es schon wieder, weil Schimmer schön von Schnatterer herausgespielt wurde. Während Nürnberg zwei wichtige Punkte verschenkt, darf sich der FCH über einen Zähler freuen. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
20:22
Spielende
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
20:16
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Kerk
88
20:16
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger
87
20:16
Nürnberg gibt einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand und muss nun aufpassen, den Dreier nicht komplett aus der Hand zu geben. Die Fans dürfen noch ein paar spannende Minuten erwarten.
84
20:12
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:2 durch Stefan Schimmer
Wahnsinn! So schnell geht's! Nach einem Einwurf von der rechten Seite zieht Schimmer seitlich in den Sechzehner ein. Der Joker passt die Kugel auf Schnatterer, der den Ball zurück in den Lauf von Schimmer chipt. Der Stürmer zögert aus acht Metern keine Sekunde und jagt die Murmel in die rechte obere Ecke.
82
20:10
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Mikael Ishak
82
20:10
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Michael Frey
82
20:10
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:1 durch Niklas Dorsch
Aus dem Nichts der Anschlusstreffer! Dorsch kommt in zentraler Position an den Ball und zieht anschließend nach links. Der ehemalige Bayern-Akteur hämmert die Kugel mittig auf den Kasten. Der Schuss ist zwar hart, dennoch muss Mathenia die Pille halten. Der Keeper reagiert zu spät, sodass die Kirsche im Netz einschlägt.
80
20:08
Da war mehr drin! Frey steckt im Zentrum auf den durchstartenden Dovedan durch. Der Nürnberger zieht halblinks in den Sechzehner ein, scheitert mit seinem Schuss aus etwa zwölf Metern an Müller.
78
20:07
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
78
20:06
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Robin Hack
77
20:06
Gelbe Karte für Timo Beermann (1. FC Heidenheim 1846)
Auf der rechten Seite holt Beermann Dovedan von den Beinen. Auch dafür gibt es die Gelbe Karte.
76
20:05
Hack legt für Dovedan auf, der aus 20 Metern halbrechter Position direkt abdrückt. Der Schuss kommt allerdings genau auf Müller, der die Kugel lässig auffangen kann.
74
20:03
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
74
20:03
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
73
20:02
Was haben die Gäste noch im Tank! Weiterhin ist vom FCH viel zu wenig gesehen, da die Männer aus Heidenheim kein Tempo ins eigene Spiel kriegen.
70
19:58
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:0 durch Johannes Geis
Deckel drauf? Nach einer Flanke wird der Ball zentral vor den Heidenheim-Sechzehner geklärt. Dort kommt Geis angerannt, der die Murmel sofort auf die rechte Ecke jagt. Die Kirsche klatscht an den rechten Innenpfosten uns springt vom Rücken von Müller hinter die Linie.
69
19:58
Nochmal der Club! Am Elferpunkt steigt Behrens nach oben, drückt den Ball allerdings knapp am linken Pfosten vorbei. Nach Standardsituationen ist Behrens fast nicht zu verteidigen.
67
19:55
Gelbe Karte für Niklas Dorsch (1. FC Heidenheim 1846)
Auf Höhe der Mittellinie zieht Dorsch komplett gegen Dovedan durch und kassiert dafür folgerichtig Gelb.
65
19:54
Latte! Schnatterer rutscht eine Flanke über den rechten Spann und segelt über den überraschten Mathenia hinweg. Der Schlussmann hat Glück, dass die Murmel nur an den Querbalken klatscht.
64
19:52
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Patrick Schmidt
64
19:52
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maurice Multhaup
62
19:51
Bitter! An der linken Eckfahne will Nürnberger das Spiel schnell machen, doch dem Nürnberger flutscht der Ball aus den Händen, sodass es mit Ballbesitz für die Gäste weitergeht.
60
19:48
Dovedan will einen langen Ball erreichen, doch Müller ist auf der Hut, kommt aus seinem Kasten und donnert die Pille rigoros auf den Oberrang.
57
19:47
Von Heidenheim ist weiterhin viel zu wenig zu sehen. Die Gäste kommen kaum aus der eigenen Hälfte und verschludern im Spielaufbau immer wieder das Spielgerät.
54
19:44
Ein Ball flutscht auf der halbrechten Seite durch, sodass sich Hack die Murmel erlaufen kann. Der Nürnberger visiert die flache linke Ecke an, scheitert mit seinem strammen Schuss allerdings an der Parade von Müller.
51
19:39
Dorsch will seine Kollegen mit einem langen Ball auf die Reise schicken, doch das Anspiel gerät deutlich zu lang und landet in den Armen von Mathenia.
48
19:36
Gelbe Karte für Asger Sørensen (1. FC Nürnberg)
Sørensen lässt Griesbeck auf der rechten Seite über die Klinge springen. Auch dafür gibt es den Gelben Karton.
46
19:35
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
46
19:35
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Arne Feick
46
19:34
Weiter geht's! Die Gäste reagieren nach dem Pausenrückstand einmal.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:22
Halbzeitfazit:
Nürnberg führt zum Pausentee verdient mit 1:0 gegen Heidenheim. Seit der ersten Minute drückten die Clubberer auf das Führungstor, ohne sich dabei erstmal eine Großzahl an Chancen herausspielen zu können. In der 21. Minute wurde ein Abseitstor von Hack zurückgenommen, gefolgt vom 1:0 von Dovedan. Danach hatten die Hausherren zwei große Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen, doch man scheiterte an der eigenen Chancenverwertung. Im zweiten Abschnitt muss unbedingt mehr vom FCH in der Offensive kommen. Kurze Pause und bis gleich!
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
19:16
Nächste dicke Chance! Diesmal kommt eine Flanke von der Seite nach innen geflogen. Dort geht Behrens zum Ball und wuchtet das Leder knapp rechts am Pfosten vorbei.
42
19:12
Bezeichnend! Multhaup nimmt im Sechzehner auf der linken Seite den Ball an. Der Heidenheimer verstolpert allerdings die Pille, sodass es mit Abstoß für die Hausherren weitergeht.
39
19:09
Nach einer Ecke fällt die Kugel Frey vor die Füße. Der Angreifer setzt vorm linken Fünfereck zum Fallrückzieher an, donnert den Ball allerdings über den Kasten.
36
19:06
Fast das 2:0! Vor dem Sechzehner passt Hack die Murmel ins Zentrum zu Dovedan. Der Nürnberger hämmert den Ball auf das Gehäuse. Noch leicht abgefälscht kullert das Spielgerät am rechten Pfosten vorbei.
33
19:03
Auf der linken Seite im gegnerischen Sechzehner kommt Nürnberger an den Ball und jagt das Spielgerät sofort auf die Kiste. Müller ist hellwach und kann die Kugel mit den Füßen abwehren.
30
19:00
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Nikola Dovedan
Das geht ja viel zu leicht! Mathenia schlägt den Freistoß im eigenen Sechzehner ganz weit nach vorne, wo Frey nach oben steigt und den Ball mit der Rübe verlängern kann. Im Strafraum hechtet Dovedan zum Ball und wuchtet die Kugel mit dem Schädel per Flugkopfball ins rechte Eck.
29
18:58
Gelbe Karte für Arne Feick (1. FC Heidenheim 1846)
Feick drückt seinem Gegenspieler beim Eckball den Unterarm ins Gesicht und bekommt dafür den ersten Gelben Karton der Partie.
27
18:57
Die Gäste setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest und können sich gleich drei Ecken hintereinander erarbeiten. Doch wirklich Gefahr strahlen die Heidenheimer dabei nicht aus.
24
18:55
Erneut wird Frey mit einem Pass von Behrens auf die Reise geschickt. Der Angreifer kratzt das Leder noch vor der Grundlinie weg, muss dann allerdings mit ansehen, wie die Fahne des Assistenten nach oben geht.
21
18:52
Zurecht wird der Treffer von Heft nach Ansicht der Videobilder zurückgenommen, da Frey beim Anspiel im Abseits stand. Bleibt abzuwarten, ob die Gastgeber am Drücker bleiben oder das zurückgenommene Tor erstmal verkraften müssen.
18
18:51
Der Club trifft! Ein langer Pass aus der eigenen Hälfte landet bei Frey, der dabei wohl knapp im Abseits stand. Der Angreifer dreht sich einmal um die eigene Achse und donnert den Ball halblinks auf die Kiste. Müller lässt den Schuss nach vorne abprallen, sodass Hack das Leder in die rechte Ecke jagen kann.
16
18:46
Schmerzhaft! Sørensen liegt nach einem Zusammenprall mit einem Heidenheimer am Boden und muss behandelt werden. Es sieht allerdings so aus, als könnte der Verteidiger weitermachen.
14
18:44
Auf der halblinken Seite legt sich Johannes Geis die Murmel zurecht. Der Nürnberger visiert die linke untere Ecke an, scheitert mit seinem Freistoß jedoch an den Händen von Müller.
11
18:42
Fast die Führung für die Gäste! Maurice Multhaup marschiert die halblinke Seite entlang und zieht mutterseelenallein in den Sechzehner ein. Der Angreifer lässt sich zu lang Zeit und scheitert mit seinem Versuch an der Brust von Mathenia.
7
18:37
Nach der anfänglichen Druckphase der Nürnberger wollen die Gäste nun etwas das Tempo aus der Partie nehmen. Der FCH lässt das Leder durch die eigenen Reihen laufen, kommt allerdings noch nicht so wirklich ins letzte Drittel.
4
18:34
Die Clubberer kommen erneut über die rechte Seite. Diesmal zieht Valentini in Robben-Manier nach innen und visiert die linke obere Ecke an. Der Nürnberger verfehlt sein Ziel jedoch deutlich.
1
18:31
Los geht's in Nürnberg! Von der rechten Seite kommt die erste Flanke in den Heidenheim-Sechzehner geflogen, wo Hack nach oben steigt und die Murmel auf die halbhohe linke Ecke wuchtet. Müller ist zur Stelle und kann den Kopfball auffangen.
1
18:30
Spielbeginn
18:20
Beide Mannschaften sind bereits in den Katakomben, sodass es hier in wenigen Minuten losgehen kann. Der Leiter des heutigen Geschehens ist Florian Heft, der in den kommenden 90 Minuten von seinen zwei Kollegen Lukas Benen sowie Fynn Kohn unterstützt werden wird.
18:10
Der Trainer der Gäste sprach ebenfalls über das anstehende Match: "Beim Personal hat sich nichts verändert. Bis auf den Langzeitverletzten Maxi Thiel sind alle Spieler im Training und dementsprechend alle Spieler fit. In den ersten Spielen haben wir gut gepunktet. Wenn man die ersten Spiele nimmt, hatten wir gute Phasen im Spiel, in denen es gereicht hat, in Osnabrück zu gewinnen, gegen Stuttgart zurückzukommen und in Ulm souverän weiterzukommen. Jetzt im Nachgang hat die Leistung abgebaut. Vielleicht haben wir uns von den ersten drei Spielen auch etwas blenden lassen. Dementsprechend heißt es für uns, jetzt wieder bessere Leistungen als vor allem in den beiden letzten Spielen zu bringen. Wir wollen in Nürnberg auf dem Platz stehen und auch etwas Zählbares mitnehmen."
18:02
Auch bei Heidenheim läuft es bislang noch nicht so richtig. Zum Auftakt in die neue Saison konnte in Osnabrück mit 3:1 gewonnen werden. Anschließend trennte man sich 2:2 von Stuttgart, gefolgt von zwei Pleiten gegen Dresden und Sandhausen. Zwischendurch setzte sich der FCH mit 2:0 in der Ersten Runde des DFB-Pokals gegen Ulm durch. Heute soll endlich wieder ein Dreier her, um nicht direkt in den Abstiegsstrudel zu geraten.
17:50
Coach Canadi äußerte sich zum anstehenden Duell mit Heidenheim: "Heidenheim hat ein gutes Umschaltspiel, spielen schnell in Richtung Tor. Da müssen wir Druck auf den Ball bekommen, damit sie sich nicht freispielen können. Wir haben mehrere Variationen und Möglichkeiten. Die Mannschaft kann sehr flexibel auftreten. Für mich gibt es nicht unbedingt eine erste Elf. Jeder Spieler kann sich im Training qualifizieren und beweisen, dass er ein Teil dieses Teams ist."
17:40
Nach vier Spieltagen liegen die Nürnberger auf der neunten Position, mit der Chance, sich mit einem Sieg heute nach vorne zu schieben. Wohin die Reise der Clubberer in dieser Saison geht, ist noch nicht ganz abzusehen, da die Leistungen der Hausherren bislang zu durchwachsen waren. Zum Auftakt gewann der FCN mit 1:0 in Dresden, wurde kurz darauf allerdings auch mit 4:0 im eigenen Stadion vom HSV abgefertigt. Im DFB-Pokal setzte man sich mit 1:0 bei Ingolstadt durch, musste wenige Tage später allerdings die nächste Schlappe in Sandhausen hinnehmen. Zuletzt konnte Osnabrück mit 1:0 besiegt werden, sodass heute endlich der zweite Sieg infolge hersoll.
17:29
Hallo und ein herzliches Willkommen zum 5. Spieltag der 2. Bundesliga am Freitagabend! Ab 18:30 Uhr duellieren sich Nürnberg und Heidenheim um die nächsten drei Zähler.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000