Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
90.
22:28
Fazit:
Der FC St. Pauli besiegt Fortuna Düsseldorf mit 2:0. Der Tabellenführer ging im ersten Durchgang durch einen Doppelpack von Marcel Hartel (16. + 26.) in Führung. Die Fortuna hatte zwar durchaus starke Phasen, aber agierte im letzten Spieldrittel zu ungefährlich. Nach dem Seitenwechsel wirkten die Düsseldorfer deutlich bissiger. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, aber beide Teams vergaben gute Chancen. Mit dem Anschlusstreffer von Christos Tzolis (86.) wurde es kurz vor Schluss noch einmal spannend. Am Ende brachte St. Pauli den Sieg jedoch sicher über die Zeit.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
90.
22:24
Spielende
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
90.
22:23
Gelbe Karte für Peter Németh (FC St. Pauli)
Die Vertretung von Pauli-Cheftrainer Fabian Hürzeler holt sich eine Gelbe Karte ab.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
90.
22:22
Eine hohe Flanke aus dem linken Halbfeld fängt Nikola Vasilj locker ab. Den Ball begräbt er zur Sicherheit noch einmal unter sich.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
90.
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
89.
22:19
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
89.
22:19
Auswechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
88.
22:19
St. Pauli stellt sich nicht hinten rein. Die Gäste versuchen den Ball in der gegnerischen Hälfte in den eigenen Reihen zu halten.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
87.
22:17
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dennis Jastrzembski
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
87.
22:17
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Nicolas Gavory
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
85.
22:17
Fünf Minuten sind regulär noch auf der Uhr. Was ist noch drin für Fortuna Düsseldorf?
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
84.
22:16
Einwechslung bei FC St. Pauli: Carlo Boukhalfa
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
84.
22:15
Auswechslung bei FC St. Pauli: Oladapo Afolayan
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
83.
22:13
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:2 durch Christos Tzolis
Düsseldorf ist zurück im Spiel! Der FC St. Pauli ist weit aufgerückt und lässt sich von der Fortuna auskontern. Mit einem steilen Pass wird Christos Tzolis halblinks in die Spitze geschickt. Er zieht in den Strafraum ein, lässt dort Hauke Wahl ins leere rutschten und vollendet aus zehn Metern in die rechte Torecke.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
81.
22:11
Der eingewechselte Etienne Amenyido bekommt in der linken Strafraumhälfte sofort den Ball. Mit seinem Dribbling bleibt er jedoch in der Verteidigung hängen.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
80.
22:10
Einwechslung bei FC St. Pauli: Etienne Amenyido
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
80.
22:10
Auswechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
77.
22:08
Pauli verpasst die Vorentscheidung! Eine Flanke von der linken Seite findet im Strafraumzentrum Oladapo Afolayan. Florian Kastenmeier lenkt den Kopfball über die Latte.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
75.
22:06
Im Strafraum kommt Yannik Engelhardt aus 14 Metern zum Schuss. Der Abschluss wird jedoch abgeblockt und landet im Seitenaus.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
73.
22:03
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Takashi Uchino
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
73.
22:02
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
70.
22:02
Anders als im ersten Durchgang (2:6) sind die Torschüsse mit 5:4 fast ausgeglichen.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
67.
21:59
Aus der Ferne lässt Marcel Hartel einfach mal einen Schuss ab. Mit einer schönen Flugeinlage pariert Florian Kastenmeier den Versuch.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
66.
21:57
Für Philipp Treu wird der Winkel in der linken Strafraumhälfte zu spitz. Er trifft nur das Außennetz.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
65.
21:55
Gelbe Karte für Jordy de Wijs (Fortuna Düsseldorf)
An der linken Seitenlinie unterbindet Jordy de Wijs einen möglichen Konter von Elias Saad. Die Gelbe karte sieht er zu Recht.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
61.
21:55
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
61.
21:54
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jona Niemiec
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
61.
21:54
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christoph Daferner
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
61.
21:54
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ísak Jóhannesson
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
60.
21:52
Abseitstor! Ao Tanaka bringt den Ball im Tor unter, doch an der Seitenlinie geht die Fahne hoch. Sein Vorbereiter Ísak Jóhannesson stand beim Zuspiel von Vincent Vermeij auf dem rechten Flügel im Abseits.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
56.
21:51
Beinahe das 3:0! Nach Vorarbeit von Johannes Eggestein schließt Elias Saad von der Strafraumgrenze ab. Florian Kastenmeier macht sich aber lang und pariert den starken Abschluss.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
55.
21:47
Ein fahrlässiger Ballverlust von Eric Smith leitet einen Fortuna-Angriff ein. Ao Tanaka entscheidet sich jedoch völlig überhastet für einen Abschluss. Der Schuss geht weit drüber.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
53.
21:46
Immer wieder ist es Nicolas Gavory, der in diesen Minuten für die gefährlichen Aktionen sorgt. Ein strammer Schuss aus 23 Metern halblinker Position fliegt am langen rechten Pfosten vorbei.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
52.
21:41
Gelbe Karte für Aljoscha Kemlein (FC St. Pauli)
Aljoscha Kemlein hält bei Jordy de Wijs den Fuß drauf und unterbindet damit einen Angriff. Der Referee zückt die Gelbe Karte!
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
50.
21:40
Erneut bringt Nicolas Gavory von der linken Seite eine hohe Flanke in die Box. Dieses Mal pflückt Nikola Vasilj das Leder problemlos aus der Luft.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
49.
21:40
Das Team von Daniel Thioune legt einen druckvollen Start hin. St. Pauli kann sich in diesen Minuten kaum befreien.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
47.
21:38
Starke Parade! Von der linken Außenbahn hebt Nicolas Gavory den Ball butterweich in den Sechzehner. Am zweiten Pfosten kommt Jordy de Wijs zum Kopfball. Mit einem überragenden Reflex lenkt Nikola Vasilj den Ball über den Querbalken.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
46.
21:36
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Veränderungen gibt es nicht. Was hält der zweite Durchgang noch bereit?
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
46.
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
45.
21:23
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten führt Tabellenführer FC St. Pauli mit 2:0 bei Fortuna Düsseldorf. Es ist eine unterhaltsame Partie mit den besseren Gelegenheiten für die Gäste. Bereits in der 3. Minute verpasste Marcel Hartel die Führung. Nach einem Handspiel von Vincent Vermeij erzielte er jedoch in der 16. Minute das 1:0 für Pauli. Das 2:0 legte er nach einer Flanke von Manolis Saliakas in der 26. Minute nach. Düsseldorf ist nicht völlig abgemeldet, aber vor allem im letzten Spieldrittel nicht zielstrebig genug. Mit etwas mehr Präzision und Durchschlagskraft ist für das Heimteam im zweiten Durchgang durchaus noch etwas drin.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
45.
21:17
Ende 1. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
45.
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
44.
21:15
Ein langer Pass in den Rücken der Pauli-Abwehr ist zu steil für Vincent Vermeij. Torhüter Nikola Vasilj bringt den Ball unter Kontrolle.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
40.
21:14
Mit einem Steckpass in die Box findet Oladapo Afolayan in der Strafraummitte Johannes Eggestein. Zum Abschluss kommt er aber nicht. André Hoffmann und Emmanuel Iyoha nehmen ihm das Leder ab.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
38.
21:08
Ao Tanaka probiert es einfach mal aus der zweiten Reihe. Der Schuss aus 25 Metern ist jedoch zu unplatziert. Der Ball geht geradewegs in die Arme von Nikola Vasilj.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
35.
21:06
Düsseldorf traut sich wieder öfter aus der Deckung. Das Spiel ist dadurch wieder ausgeglichener. Was ist vor der Pause für Rot-Weiß noch drin?
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
32.
21:03
Gelbe Karte für Nikola Vasilj (FC St. Pauli)
Früh im Spiel sieht Nikola Vasilj für Zeitspiel den gelben Karton.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
30.
21:02
Gelbe Karte für Christos Tzolis (Fortuna Düsseldorf)
Für einen Schubser gegen Oladapo Afolayan sieht Christos Tzolis die erste Gelbe Karte des Spiels.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
29.
21:02
Starker Angriff! Christos Tzolis bekommt den Ball links perfekt in den Fuß. Er zieht mit Tempo in den Strafraum ein. Er entscheidet sich gegen einen Abschluss aus spitzem Winkel und für einen Querpass in den Fünfmeterraum - der wird jedoch von Philipp Treu geklärt.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
26.
20:56
Tooor für FC St. Pauli, 0:2 durch Marcel Hartel
Pauli legt nach! Auf dem rechten Flügel macht Oladapo Afolayan den Ball fest. Er spielt die Kugel zurück auf Manolis Saliakas, der butterweich in die Box flankt. Marcel Hartel startet perfekt rein und drückt den Ball mit dem Kopf aus fünf Metern in die linke Torecke.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
23.
20:55
Von der linken Grundlinie bringen die Gäste eine Flanke nah vor das Tor. Florian Kastenmeier pflückt das Leder aber sicher aus der Luft.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
20.
20:54
Vor dem Treffer kamen die Hausherren immer besser ins Spiel. Mit dem Gegentor wurde der Elf von Daniel Thioune ein wenig der Wind aus den Segeln genommen. Aus der eigenen Hälfte kommt die Fortuna nicht heraus.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
18.
20:51
Pauli ist zurück in der eigenen Hälfte. Die Fortuna steht zum Anstoß bereit. Weiter geht's!
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
16.
20:46
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Marcel Hartel
Drin ist das Ding! Eiskalt schiebt Marcel Hartel den Ball in die linke Torecke. Florian Kastenmeier hat sich für die falsche Seite entschieden.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
15.
20:44
Elfmeter für den FC St. Pauli! Kurz nach dem Freistoß zeigt Schiedsrichter Markus Wollenweber auf den Punkt. Vincent Vermeij hat den Freistoß rechts in der Mauer mit dem Ellenbogen abgewehrt. Der VAR bestätigt die Entscheidung.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
14.
20:43
Der FC St. Pauli bekommt wenige Meter vor dem Sechzehner in halbrechter Position einen Freistoß zugesprochen. Eric Smith bekommt den Ball jedoch nicht an der Mauer vorbei.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
11.
20:43
Die Gastgeber bleiben am Drücker. Eine Flanke von der rechten Seite schnappt Nikola Vasilj jedoch Vincent Vermeij vor den Füßen weg.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
9.
20:41
Da war mehr drin! Christos Tzolis steckt den Ball brillant in die linke Strafraumhälfte durch. Im Sechzehner verliert jedoch Ísak Jóhannesson die Orientierung. Der Ball rollt hinter seinem Rücken ins Toraus.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
7.
20:38
Die Fortuna ist in Ballbesitz, aber kommt nicht aus der eigenen Hälfte heraus. St. Pauli stellt den Gegner an der Mittellinie kompakt zu.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
5.
20:37
In den Anfangsminuten wirken die Gäste etwas bissiger. Die Düsseldorfer Hintermannschaft ist bereits gefordert. Bereits im Spielaufbau versuchen die Pauli-Angreifer zu stören.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
3.
20:35
Dicke Chance! Aus dem rechten Halbfeld schlägt Manolis Saliakas einen wunderschönen Flugball an die Strafraumgrenze. In zentraler Position nimmt Marcel Hartel den Ball stark mit, aber scheitert am herauseilenden Florian Kastenmeier.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
1.
20:31
Der Ball rollt in Düsseldorf! Welches Team erwischt den besseren Start in dieses Top-Spiel der 2. Bundesliga?
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
1.
20:30
Spielbeginn
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
20:04
Das Spieljahr 2023 endete für die Gäste mit drei Remis. Mit einem 2:0-Erfolg über den 1. FC Kaiserslautern beendete die Mannschaft von Fabian Hürzeler in der diese Serie. Die Startaufstellung bleibt zur Vorwoche identisch, aber an der Seitenlinie gibt es einen Wechsel. Hürzeler fehlt seinem Team aufgrund einer Gelbsperre und wird von Co-Trainer Peter Németh vertreten. „Es wird mir definitiv fehlen, die Mannschaft von der Seitenlinie zu unterstützen. Zwischen Peter und der Mannschaft herrscht großes Vertrauen", sagt der Chefcoach.
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
19:49
Die Hausherren starteten in Berlin in die Rückrunde. Von Hertha BSC trennte sich die Elf von Daniel Thioune mit 2:2. Zweimal glichen die Rot-Weißen nach einem Rückstand aus. An der Startformation nimmt der Trainer nur eine Veränderung vor: Nicolas Gavory startet für Tim Oberdorf (nicht im Kader). Das Ziel für die Begegnung gibt Thioune klar vor: "Wir wollen die erste Mannschaft in dieser Saison sein, die die St. Paulianer schlägt."
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
19:38
Der FC St. Pauli reist als Tabellenführer zum Aufstiegskonkurrenten nach Düsseldorf. Die Fortuna liegt fünf Punkte hinter den Hamburgern auf dem 5. Platz. Das macht Lust auf eine richtig spannende Begegnung. Im Hinspiel trennten sich die beiden Vereine am Millerntor mit 0:0.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
90.
15:01
Fazit:
Rostock dreht, wie im Hinspiel, spät das Spiel und gewinnt mit 2:1 gegen Elversberg. Lange Zeit hatten die Gäste alles im Griff, verwalteten ihre Führung souverän und taten mehr fürs Spiel. Nach dem überraschenden Ausgleich durch Dennis Dressel wurde es allerdings ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für Rostock. Nach Jäkels Handspiel sah der Verteidiger rot und es gab den Elfer für Hansa, den Kai Pröger souverän verwandelte. Die Gastgeber verlassen mit diesem Dreier zumindest vorübergehend die Abstiegsränge, Elversberg wartet nun seit fünf Spielen auf eine Sieg. Weiter geht es für die Saarländer am nächsten Sonntag daheim gegen Lautern, Rostock muss nach Hannover. Einen schönen Tag noch!
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
90.
15:00
Fazit:
Ohne Tore trennen sich Tabellenschlusslicht VfL Osnabrück und der SC Paderborn 07. Die Gäste, die über weite Strecken der Partie in Unterzahl spielen mussten, können mit diesem Zähler gut leben. In der ersten Halbzeit hatten die Hausherren zweimal das 1:0 auf dem Fuß. Die beste Chance des Spiels hatte Dave Gnaase, der einen Freistoß direkt an die Querlatte zimmerte und so Pelle Boevink fast keine Chance gelassen hätte. In Halbzeit zwei machte Paderborn zu zehnt Druck und hatte stellenweise ein Übergewicht im Mittelfeld. Osnabrück konnte den Schwung aus dem ersten Durchgang nicht mehr wiederherstellen und war trotz engagierter Leistungen von insbesondere Christian Conteh nicht in der Lage, wirklich Gefahr für Pelle Boevink und seinen Abwehrriegel auszustrahlen. Das Unentschieden hilft keinem der Teams wirklich weiter und so taumelt der VfL weiterhin dem Abstieg entgegen, während Paderborn sich im Niemandsland der Tabelle festsetzt.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
90.
14:56
Spielende
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
90.
14:56
Cuisance tritt zum Eckball an und gibt an den Elfmeterpunkt, wo Paderborns Defensive mühelos den Ball raushaut. Dann ist hier Feierabend und wir verabschieden uns mit einem torlosen Remis!
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
90.
14:55
Wriedt holt gegen Calvin Brackelmann die letzte Ecke des Spiels heraus!
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
90.
14:55
Nach einer Flanke von Charalambos Makridis von links drischt auf der anderen Seite Wriedt den zweiten Ball hinters Tornetz.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
90.
14:55
Spielende
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
90.
14:55
Hansa-Keeper Markus Kolke ist beim Versuch diesen Schuss zu halten mit dem Pfosten kollidiert und muss auf dem Rasen behandelt werden. Zu den angezeigten fünf Minuten Nachspielzeit kommen bestimmt nochmal drei, vier oben drauf.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
90.
14:54
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden schlägt Hertha BSC mit 3:1 und hält den Vorsprung auf die Abstiegszone durch den ersten Sieg seit dem 12. November bei fünf Punkten. Nach ihrer auf einem Treffer Kovačevićs (24.) beruhenden 1:0-Pausenführung hatten es die Hessen mit einem deutlich zielstrebiger auftretenden Gast zu tun, der sich durch Tabakovic zwei schnelle Ausgleichschancen hoher Güteklasse erarbeitete (47., 52.). Aus heiterem Himmel baute dann aber der Gastgeber seinen Vorsprung aus, indem Kovačević eine unpräzise Direktabnahme Jacobsens in den Gästekasten ablenkte (53.). Nachdem die Kauczinski-Auswahl das dritte Tor durch einen Lattenschuss Prtajin nur hauchdünn verpasst hatte (56.), stellten die Blau-Weißen durch einen gefühlvollen Abschluss Kennys den Anschluss her (59.). In der Folge schienen sie dem Ausgleich immer näher zu kommen, wurden in Minute 72 aber erneut ausgekontert; Goppel stellte den alten Abstand wieder her. Zu einer Reaktion auf diesen erneuten Rückschlag war die Dárdai-Auswahl nicht mehr fähig. Einen schönen Tag noch!
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
90.
14:54
Nach einem Fehlpass mit Ansage von Florian Kleinhansl läuft Leipertz in den Sechzehner durch! Er hat eigentlich freie Bahn und nur noch Diakhité im Weg, den er dann aber unfair zu Fall bringt - Stürmerfoul.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
90.
14:53
Hier ist jetzt was los, Joseph Boyamba verpasst den Ausgleich! Er kommt links im Sechzehner aus zwölf Metern zum Abschluss, sein Aufsetzer geht nur knapp am linken Pfosten vorbei.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
90.
14:53
Spielende
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
90.
14:53
Prevljak mit der Chance zum zweiten Gästetor! Der Bosnier bekommt auf der rechten Strafraumseite
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
90.
14:52
Kleinhansl kann an der eigenen Eckfahne erfolgreich David Kinsombi abdrängen. Der Paderborner fordert einen Freistoß, bekommt aber nur den fälligen Einwurf.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
90.
14:52
Gelbe Karte für Hugo Vandermersch (SV 07 Elversberg)
Hugo Vandermersch meckert und sieht Gelb.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
90.
14:51
Von Diakhité bedrängt, kann Ilyas Ansah gegen den Abwehrmann der Gastgeber noch eine Ecke herausholen. Die kann der SC dann aber nicht gefährlich aufs Tor bringen. Müssen sie aber auch nicht.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
90.
14:51
Gelbe Karte für Kai Pröger (Hansa Rostock)
Pröger sieht wegen Zeitspiels den gelben Karton.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
90.
14:50
Tooor für Hansa Rostock, 2:1 durch Kai Pröger
Kai Pröger tritt an und verwandelt souverän unten links ins Eck. Kristof war auf dem Weg ins andere Eck.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
90.
14:50
Den ganz großen Druck baut Hertha nun nicht mehr auf. Wehen Wiesbaden verzeichnet immer wieder Ballbesitzphasen und kann ziemlich entspannt sein.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
90.
14:50
Durch viele Fouls und Unterbrechungen ist der Spielfluss momentan vollständig zerstört und das 1:0 für welches Team auch immer liegt nicht in der Luft.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
90.
14:49
Rote Karte für Frederik Jäkel (SV 07 Elversberg)
Frederik Jäkel sieht für das Handspiel obendrein noch die rote Karte, eine vertretbare Entscheidung.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
89.
14:49
Nachdem sich dem SCP Platz bietet, pirscht Ilyas Ansah nach vorne und zieht aus 14 Metern und spitzem Winkel ab! Philipp Kühn sieht wieder alles andere als sicher aus und klärt den Ball schlecht nach vorne, sodass am anderen Pfosten freie Bahn wäre. Zum Glück des VfL-Keepers ist dort kein Paderborner eingelaufen.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
90.
14:48
Handelfmeter für Rostock! Frederik Jäkel blockt im Liegen einen Schuss der Rostocker mit der Hand und es gibt den Elfmeter.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
90.
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Der Nachschlag in der Brita-Arena soll 300 Sekunden betragen.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
89.
14:48
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Joseph Boyamba
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
89.
14:48
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Jannik Rochelt
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
87.
14:48
Wriedt nimmt nun die Position des auffälligsten Akteurs am heutigen Nachmittag ein und kann schnell die nächste Ecke herausholen. Die bringt Kleinhansl auf den zweiten Pfosten zu Makridis, der Volley draufzimmert - und verzieht.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
88.
14:47
Gelbe Karte für Wahid Faghir (SV 07 Elversberg)
Faghir spielt weiter, meckert nach dem Pfiff und sieht die gelbe Karte.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
89.
14:46
Beim SVWW sollen Froese, Taffertshofer und Kade mithelfen, den Dreier über die Ziellinie zu retten. Mit Bätzner, Heußer und Goppel verlassen drei Akteure den Rasen, die allesamt an den drei Treffern beteiligt gewesen sind.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
85.
14:46
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Kwasi Wriedt
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
88.
14:46
Glück für Rostock! Jannis Lang rutscht im Zweikampf mit Wahid Faghir im ersten Eindruck nur weg, Wahid Faghir ist fei durch, doch dann pfeift der Unparteiische Foul. Kritische Szene.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
85.
14:46
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Conteh
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
85.
14:46
Das war knapp! Raphael Obermair bringt das Leder von der rechten Strafraumkante scharf nach innen. Weil Philipp Kühn zögert, hat am zweiten Pfosten Grimaldi fast die Chance auf die späte Führung. Sein Ball verunglückt zu Diakhité, der mehr schlecht als recht seinen Gegenspieler anschießt und die Situation klärt.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
88.
14:45
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Julius Kade
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
88.
14:45
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
87.
14:45
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
87.
14:45
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Robin Heußer
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
87.
14:45
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kianz Froese
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
87.
14:45
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nick Bätzner
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
86.
14:44
Markus Kolke fängt eine Wanner Ecke von rechts sicher aus der Luft. Es fehlen aktuell die klaren Abschlüsse.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
86.
14:44
Die Dárdai-Truppe strafft sich noch einmal, nähert sich einer späten Aufholjagd wieder an. Bei durchaus vorhandenen Schwächen ist diese Partie aus Sicht der Hauptstädter auch ziemlich unglücklich verlaufen.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
84.
14:43
Gelbe Karte für Maxwell Gyamfi (VfL Osnabrück)
Weil Gyamfi ein gegen ihn gepfiffenes Foul an Grimaldi zynisch kommentiert, gibt es Gelb für ihn und Freistoß für die Gäste.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
84.
14:43
Es geht jetzt hin und her, wenngleich die Gäste etwas zielstrebiger und klarer in ihren Aktion wirken. Beide Teams wollen hier den Dreier.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
82.
14:42
Das Spiel ist unterbrochen, weil Adriano Grimaldi sich im Zweikampf mit Charalambos Makridis wehgetan hat und offenbar eingehender untersucht werden muss.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
81.
14:42
Mersad Selimbegović geht all in, mit Guðjohnsen kommt für Mittelfeldmann Bachmann ein weiterer Stürmer.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
83.
14:40
Gelbe Karte für Haris Tabakovic (Hertha BSC)
Nach feiner Annahme eines Flugballs will Tabakovic aus mittigen 13 Metern einen Volleyschuss auspacken. Er verfehlt aber den Ball und tritt Vukotić mit voller Wucht gegen dessen rechten Oberschenkel. Die zweite Verwarnung des Nachmittags ist fällig.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
80.
14:40
Die bringt Florian Kleinhansl dann auch selbst rein, aber von Gefahr ist das weit entfernt. So wird das nichts!
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
79.
14:39
Die nächste Ecke: Kleinhansl schießt links an der Seitenlinie Robert Leipertz an.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
81.
14:39
Einwechslung bei Hansa Rostock: Sveinn Guðjohnsen
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
81.
14:39
Auswechslung bei Hansa Rostock: Janik Bachmann
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
82.
14:39
Mathisen probiert sein Glück aus der zweiten Reihe. Sein Rechtsschuss aus mittigen 23 Metern segelt wegen starker Rücklage aber klar über den Berliner Kasten.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
80.
14:38
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Wahid Faghir
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
77.
14:38
Zunächst bekommt Paderborns Abwehrriegel die Ecke rausgeklärt. Aber nach etwas Gewusel flankt Cuisance in die Mitte der Box, wo Lex-Tyger Lobinger zwar rechtzeitig startet, jedoch mit der Hacke nicht mehr entscheidend hinkommt. Das wäre ein schöner Treffer gewesen!
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
80.
14:38
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Manuel Feil
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
79.
14:38
Das war knapp! Nach einer Flanke von rechts von Vandermersch berührt in der Mitte Feil das Leder nur ganz leicht. Der Ball kugelt nur ganz knapp am langen Pfosten vorbei.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
76.
14:37
Conteh zieht die nächste Ecke! Nach einem Zuspiel von Makridis will er das Leder per Heber in Richtung Lobinger bringen. Raphael Obermair ist hellwach und geht auf Nummer sicher!
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
78.
14:37
Auch die Gäste sind mit diesem Unentschieden nicht einverstanden, wollen die erneute Führung. Die Distanzschüsse von Wanner und Sahin werden aber an der Strafraumkante geblockt.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
79.
14:36
Die Moral bei Hertha scheint zu schwinden. Nach dem dritten Gegentor gelang der Gast nicht mehr in die Tiefe, ist bisher weit entfernt vom erneuten Anschluss. Ihm droht die siebte Saisonniederlage.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
76.
14:35
Die Schlussviertelstunde ist angebrochen! Kann eines der beiden Teams in dieser umkämpften Partie noch den Lucky Punch erzielen?
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
75.
14:35
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Robert Leipertz
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
75.
14:35
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Klaas
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
74.
14:35
So wie einst Jay-Jay Okocha tanzt Christian Conteh sich rechts an Curda und Obermair vorbei und zieht immerhin eine Ecke, die in der Folge nichts einbringt.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
75.
14:34
Durcheinander im Strafraum der Gastgeber. Nach einer Ecke von links werden gleich mehrere Abschlüsse der Elversberger geblockt. Auch einige Spieler liegen im Sechzehner und blocken, teils im Liegen, die Bälle. Schlussendlich geht es mit einem Abstoß vom Kasten von Kolke weiter.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
76.
14:33
Gelbe Karte für Toni Leistner (Hertha BSC)
Berlins erfahrener Abwehrmann lässt sich auf der rechten Defensivseite zu einer Ringereinlage gegen Prtajin hinreißen. Diese hat die erste Gelbe Karte der Partie zur Folge.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
73.
14:33
Gelbe Karte für Sebastian Klaas (SC Paderborn 07)
Wie beim Wrestling packt sich Sebastian Klaas von hinten Jannes Wulff, um ihn am Durchlaufen zu hindern. Nicht in der Nähe: Der Ball. Damit verwarnt: Sebastian Klaas.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
75.
14:32
Für den SVWW nimmt der erste Sieg seit dem 12. November eine Viertelstunde vor dem Ende konkrete Formen an. Er dürfte sich mit diesem Sieg vorerst zum gesicherten Mittelfeld der Tabelle der 2. Bundesliga zählen.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
72.
14:32
Für Mickaël Cuisance bietet sich Platz im rechten Halbraum. Er steckt durch zu Christian Conteh, der wieder zwei Paderborner aussteigen lässt. Seine Flanke wird geblockt.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
71.
14:31
Dreifachwechsel bei der Kogge, es kommt neues Personal für die Offensive. Die Gastgeber wollen jetzt mehr.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
70.
14:30
Einwechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
70.
14:30
Auswechslung bei Hansa Rostock: Juan José Perea
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
69.
14:30
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Charalambos Makridis
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
72.
14:30
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:1 durch Thijmen Goppel
Wehen Wiesbaden stellt den alten Abstand wieder her! Gegen aufgerückte Hauptstädter spielt Bätzner aus dem Mittelkreis im richtigen Augenblick in den freien halblinken Korridor. Goppel hat freie Bahn und überwindet Torhüter Ernst aus gut 13 Metern mit einem flachen Schuss in die halblinke Ecke.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
70.
14:30
Einwechslung bei Hansa Rostock: Svante Ingelsson
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
69.
14:30
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Erik Engelhardt
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
72.
14:30
Der doppelte Torschütze und potentielle Matchwinner Kovačević holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab. Lee geht vom Feld.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
70.
14:29
Auswechslung bei Hansa Rostock: Jasper van der Werff
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
69.
14:29
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lex-Tyger Lobinger
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
70.
14:29
Einwechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
71.
14:29
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Hyun-ju Lee
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
69.
14:29
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
70.
14:29
Auswechslung bei Hansa Rostock: Sarpreet Singh
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
71.
14:29
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Franko Kovačević
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
68.
14:29
Zuerst sieht Philipp Kühn beim darauf folgenden Freistoß nicht gut aus, dann verliert Androutsos auch noch gegen Ansah am rechten Strafraumeck den Ball. Doch den Schuss aus der Distanz findet man auf der Tribüne wieder und nicht dem Spielfeld.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
71.
14:29
Pál Dárdai bringt mit Hussein eine weitere frische Kraft. Mittelfeldmann Bouchalakis sieht sich den Rest der Partie von der Bank aus an.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
70.
14:28
Einwechslung bei Hertha BSC: Bilal Hussein
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
67.
14:27
Gelbe Karte für Athanasios Androutsos (VfL Osnabrück)
Der Grieche nimmt Gefallen an der Spielkleidung von Ilyas Ansah - und die Verwarnung von Referee Bacher zur Kenntnis.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
70.
14:27
Auswechslung bei Hertha BSC: Andreas Bouchalakis
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
66.
14:27
Das darf doch wohl nicht wahr sein! Nach einer Flanke Jannes Wulffs von der rechten Außenbahn trifft Erik Engelhardt acht Meter vor dem Tor den Ball perfekt mit dem Kopf. Gerade noch auf der Linie fischt Pelle Boevink das Leder mit der rechten Hand raus!
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
69.
14:27
Tooor für Hansa Rostock, 1:1 durch Dennis Dressel
Aus dem Nichts der Ausgleich! Nach einem zweiten Einwurf von rechts von Lang verlängert in der Mitte Hüsing per Kopf das Leder. An der Starfraumgrenz kommt dann Dennis Dressel, halb im Fallen, zum Abschluss. Nicolas Kristof sieht den Flachschuss spät, ist noch dran, kann den Einschlag im unteren linken Eck aber nicht verhindern. Rostock trifft erstmal wieder seit 394 Minuten!
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
69.
14:27
Der BSC bleibt am Drücker, schafft es weiterhin fast mit jedem Angriff in den heimischen Sechzehner. Gefühlt ist der Ausgleich des Bundesligaabsteigers nur noch eine Frage der Zeit.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
68.
14:26
Jannik Rochelt nimmt sich der Sache an, setzt den Ball aber einen guten Meter über den Querbalken.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
67.
14:25
Markus Kauczinski nimmt eine erste personelle Anpassung vor. Er verstärkt die Abwehr durch Vereinslegende und Kapitän Mockenhaupt, der sofort die Bine übernimmt. Günther verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
66.
14:25
Wanner wird zentral vor dem Sechzehner, 18 Meter vor dem Tor gelegt und holt einen Freistoß in exzellenter Position für seine SVE heraus. Die Leihgabe des FC Bayern muss allerdings vor der Ausführung des Freistoßes noch auf dem Rasen behandelt werden.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
66.
14:24
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sascha Mockenhaupt
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
66.
14:24
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lasse Günther
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
65.
14:24
Prtajin behauptet den Ball auf halbrechts gegen zwei Blauß-Weiße und visiert aus 19 Metern die flache linke Ecke an. Der Schuss rauscht recht klar an Ernsts Gehäuse vorbei.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
63.
14:23
18 Meter vor dem Kasten gibt es vor der linken Seitenlinie Freistoß für den VfL. Den spielen Kleinhansl und Gnaase kurz, aber das geht zu langsam und verpufft.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
62.
14:22
Wieder läuft - na wer wohl? - Christian Conteh rechts in die Box und gibt scharf nach innen. Aber das war kein gutes Zuspiel. Auf der anderen Seite rettet Engelhardt das Leder vor dem Seitenaus, was der Paderborner Abwehr Zeit zum Sortieren gibt.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
64.
14:22
Prevljak gegen Stritzel! Der eingewechselte Bosnier hat nach einem Flugball Leistners auf die rechte Strafraumseite nur noch den vorrückenden Keeper der Hausherren vor sich. Aus gut sechs Metern schießt er gegen dessen Brust.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
61.
14:21
Momentan läuft bei den Niedersachsen nicht mehr der Schwung aus dem ersten Durchgang zusammen.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
63.
14:21
Es scheint zum Glück doch nicht so schlimm zu sein, Bachmann steht wieder und kann weiter machen.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
60.
14:21
Aus der Drehung probiert es nach einem Ball in den Rückraum Ilyas Ansah aus der Distanz und zirkelt das Gerät einen Meter übers rechte Kreuzeck.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
62.
14:21
Wanner fällt, nachdem er gefoult wurde, auf das Knie von Janik Bachmann. Das sah ganz übel aus. Der Rostocker wird aktuell auf dem Rasen behandelt.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
62.
14:20
Eine halbe Stunde vor dem Ende haben die Hauptstädter wieder alle Chancen, doch noch etwas Zählbares mit auf die Heimreise zu nehmen. Die klare Steigerung der offensiven Durchschlagskraft nach der Pause macht den zahlreichen Fans im Gästeblock Hoffnung.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
60.
14:19
Perea kann sich zunächst gegen Jäkel behaupten, bekommt den Ball dann aber nicht mehr vor der Grundlinie in die Mitte gespielt. Rostock nun aber wieder etwas aktiver.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
59.
14:19
Seitens des Videoassistenten wurde kurzzeitig noch ein mögliches Handspiel beim Kopfball von Conteh überprüft und darauf entschieden, dass es keinen Elfmeter für den VfL gibt.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
58.
14:18
Es geht mit einer Ecke weiter. Die bringt Kleinhansl von der linken Seite in Richtung Box, aber direkt aufs Tornetz.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
57.
14:17
Die nächste Chance für Conteh! Nach einer hohen Hereingabe aus dem linken Halbfeld von Kunze köpft Conteh am zweiten Pfosten aufs Tor. Entscheidend fälscht Obermair das Leder zur Ecke ab, weil es knapp über den Balken geht!
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
58.
14:17
Über Sahin, Schnellbacher und Wanner kombinieren sich die Gäste zum Tor. Oliver Hüsing klärt nach Wanners Steckpass auf Sahin in den Sechzehner dann mit eine Grätsche im letzten Moment.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
55.
14:16
Da war Pelle Boevink etwas unachtsam - sein Freistoß landet auf den Füßen von Erik Engelhardt, der sofort sieht, dass der Keeper noch weit vor dem eigenen Kasten steht! Er haut sofort drauf, aber ehe der Ball links am Tor vorbeigeht, rettet der Torwart des SCP.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
59.
14:16
Tooor für Hertha BSC, 2:1 durch Jonjoe Kenny
Sehenswert stellt Hertha durch Kenny den Anschluss her! Nachdem Jacobsen einen Berliner Einwurf von der rechten Offensivseite vor den Strafraum geköpft hat, nimmt der Engländer den aufspringenden Ball mit dem linken Fuß an und befördert ihn dann aus 17 Metern gefühlvoll mit dem rechten Innenrist in die obere linke Ecke.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
58.
14:16
Pál Dárdai schickt mit Sohn Palkó und Prevljak seine Jokker Nummer zwei und drei ins Rennen. Barkok und Scherhant haben das Spielfeld verlassen.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
57.
14:15
Einwechslung bei Hertha BSC: Smail Prevljak
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
57.
14:15
Auswechslung bei Hertha BSC: Derry Scherhant
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
57.
14:15
Einwechslung bei Hertha BSC: Palkó Dárdai
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
57.
14:14
Auswechslung bei Hertha BSC: Aymane Barkok
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
56.
14:14
Nicht ungefährlich! Alexander Rossipal probiert es direkt und schlenzt das Leder über die Mauer. Kristof aber kann den Schuss aufs kurze Eck zur Seite lenken und so klären.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
56.
14:14
Prtajin scheitert an der Latte! Im Rahmen eines Gegenstoßes wird der Kroate durch Goppel auf die rechte Strafraumseite geschickt. Er schießt aus vollem Lauf und zehn Metern mit dem rechten Spann auf die kurze Ecke. Der Ball klatscht gegen die Unterkante der Latte. Kovačević will aus sechs Metern abstauben, setzt den Ball aber rechts daneben.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
55.
14:14
Nach einem vielversprechenden Wiederbeginn hat sich Berlins Weg zu einem Punktgewinn aus dem Nichts verdoppelt. Wie schnell schüttelt Hertha diesen erneuten Rückschlag aus den Klamotten?
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
53.
14:13
Jannes Wulff gibt halblinks vor dem Strafraum an die Seitenlinie zu Lukas Kunze. Der stolpert dann aber bei der Ballannahme und der Angriff ist schnell unterbunden.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
55.
14:13
Nach einem Handspiel von Paul Wanner gibt es einen Freistoß für Rostock von halblinks aus 22 Metern. Gute nach einem Standard mal was?
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
51.
14:12
In diesen Minuten machen die Gäste etwas Dampf in der Bewegung nach vorne und laufen vorsichtig ohne Ball an.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
53.
14:11
Langer Ball von Sarpreet Singh in den Lauf von Perea. Nicolas Kristof kommt weit aus seinem Kasten und befördert die Kugel ins Seitenaus, zudem stand Perea im Abseits. Freistoß für die Gäste.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
53.
14:10
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:0 durch Franko Kovačević
Wehen Wiesbaden nutzt den ersten Vorstoß nach der Pause zum zweiten Tor! Günther dringt über links in den Sechzehner ein, tankt sich an die Grundlinie und spielt dann zurück an die mittige Strafraumkante. Jacobsens Direktabnahme ist eigentlich harmlos, kann durch Kovačević aus gut sechs Metern aber bewusst in den Gästekasten abgelenkt werden.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
49.
14:10
Zunächst faustet Philipp Kühn eine Ecke des SC Paderborn 07 mühelos aus der Box. Den Abpraller bekommt in der zweiten Reihe Sebastian Klaas auf den Fuß und haut die Direktabnahme in den Himmel Niedersachsens.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
51.
14:10
Bereits Ecke Nummer acht für die SVE: Jannik Rochelts Hereingab aber findet keinen Mitspieler. Rostock kann klären, ist den Ball aber sofort wieder los.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
52.
14:09
Tabakovic vergibt aus bester Lage! Der Schweizer ist an der halblinken Fünferkante Adressat einer hohen Hereingabe Dárdais von der rechten Außenbahn. Er kann unbedrängt köpfen, befördert den Ball aber mittig auf den Kasten. Keeper Stritzel reißt den linken Arm hoch und verhindert erneut den Ausgleich.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
49.
14:07
Elversberg kommt extrem schwungvoll aus der Kabine und drückt die Gastgeber hinten rein. Rostock offenbart viele Räume, die die Gäste zu bespielen wissen.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
47.
14:07
Es geht munter weiter wie in der ersten Hälfte: Conteh läuft durch und steckt in die Mitte, wo Engelhardt sein Bein nicht mehr an den Ball bekommt und so trudelt das Leder neben dem zweiten Pfosten ins Toraus.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
50.
14:07
Während Markus Kauczinski in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Pál Dárdai mit Winkler eine frische Kraft ins Rennen. Zeefuik ist in der Kabine geblieben.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
46.
14:07
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Ilyas Ansah
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
46.
14:07
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Koen Kostons
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
46.
14:06
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Adriano Grimaldi
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
46.
14:06
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Felix Platte
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
46.
14:06
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Jannes Wulff
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
46.
14:06
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Noel Niemann
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
46.
14:05
Beide Teams nehmen zur Pause Wechsel in der Formation vor. Es geht weiter!
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
47.
14:05
Hertha wird gleich gefährlich! Tabakovic feuert einen aufspringenden Ball von der rechten Strafraumseite mit dem rechten Spann auf die kurze Ecke. Torhüter Stritzel pariert. Danach klären seine Vorderleute mit Mühe im zweiten Anlauf.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
47.
14:05
Paul Wanner wird rechts im Strafraum frei gespielt, seine Flanke in die Mitte auf Luca Schnellbacher gerät dann aber zu ungenau, sodass die Gäste neu aufbauen müssen.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
46.
14:03
Der Ball rollt wieder, ohne personelle Veränderungen geht es in Durchgang zwei.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
46.
14:03
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten in der Brita-Arena! Nachdem die Blau-Weißen am letzten Wochenende gegen Düsseldorf zwei Führungen verspielt haben, rennen sie bei den formschwachen Hessen einem Rückstand hinterher. Bei einigen Nachlässigkeiten in der Defensive bestehen die größten Mangel aber in der fehlenden Zielstrebigkeit des Angriffs, schließlich wartet Hertha noch auf den ersten herausgespielten Abschluss.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
46.
14:03
Einwechslung bei Hertha BSC: Marten Winkler
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
46.
14:02
Auswechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
46.
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
45.
13:54
Halbzeitfazit:
Torlos geht es zwischen Aufsteiger VfL Osnabrück und Ex-Bundesligist SC Paderborn 07 in die Kabine. Die Gäste taten sich von Anfang an mit den hochmotivierten Niedersachsen, bei denen besonders Christian Conteh eine starke Partie macht und die Defensivabteilung der Ostwestfalen durcheinander wirbelt. Er (12.) sowie der Lattenknaller von Dave Gnaase wenige Augenblicke zuvor waren bisher die besten Torchancen der Partie. Die sind hingegen bei den Gästen, die durch Kai Klefischs frühen Platzverweis zusätzlich gebeutelt sind, Fehlanzeige. Was dem VfL im aussichtslos scheinenden Kampf um den Klassenerhalt in dieser Partie jetzt noch fehlt, sind zwingenden Torchancen. Wie wird es weitergehen?
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
45.
13:49
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
45.
13:49
Felix Platte gewinnt rechts das Laufduell gegen Niemann und zieht aus der dritten Reihe ab. Sein Ball in Richtung des Kastens von Philipp Kühn geht weit über die Querlatte.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
45.
13:49
Halbzeitfazit:
Elversberg führt an der Ostsee gegen Rostock mit 1:0. Die Führung für die Saarländer geht definitiv in Ordnung. Die Kogge begann zwar schwungvoll, große Torchancen gab es aber nicht und so übernahm Elversberg mehr und mehr die Spielkontrolle. Die SVE näherte sich in der Folge an und traf dann durch Schnellbacher, begünstigt durch das zu lasche Verteidigen der Gastgeber, zur Führung. Quasi im Gegenzug scheitert Bachmann mit der besten Rostocker Gelegenheit an Kristof, alles in allem ist das von den Gastgebern aber zu wenig hier. Gleich geht es weiter!
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
45.
13:48
Auch wenn der VfL dominant in dieser Partie ist - die klaren Torchancen lassen seit einiger Zeit auf sich warten. Was wird Uwe Koschinat seinen Jungs in den Katakomben auf den Weg mitgeben?
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
45.
13:47
Mittlerweile ist auch Raphael Obermair in die Innenverteidigung der Gäste gerückt und nimmt den Platz neben Calvin Brackelmann ein.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
45.
13:47
Halbzeitfazit:
Der SV Wehen Wiesbaden führt zur Pause des Heimspiels gegen Hertha BSC mit 1:0. Die Hauptstädter waren von Beginn an die dominierende Mannschaft hinsichtlich des Ballbesitzes, ließ im letzten Felddrittel aber jegliche Durchschlagskraft vermissen. So waren es die ansonsten sehr zurückhaltenden Hessen, die durch einen abgefälschten Mitteldistanzschuss Heußers eine erste Angriffsduftmarke setzten (16.) Daraufhin wurde der SVWW etwas aktiver und belohnte sich prompt: Infolge eines Flachschusses Heußers, den Gästekeeper Ernst nur zur Seite abwehrte, staubte Kovačević ab (24.). Wenig später schrammte die Kauczinski-Auswahl durch Prtajin, der freistehend auf fahrlässige Art und Weise vergab, nur knapp am zweiten Treffer vorbei (27.). Auch in der jüngsten Viertelstunde fiel Hertha in der Offensive wenig ein; die beste Chance durch Barkok beruhte auf einer hohen Balleroberung (42.). Fast im direkten Gegenzug ergab sich durch eine sehenswerte Direktabnahme Goppels eine weitere Chance Wehen Wiesbadens (43.). Bis gleich!
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
45.
13:46
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
45.
13:46
Es werden vier Minuten nachgespielt.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
45.
13:46
Ende 1. Halbzeit
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins in der Brita-Arena soll um 60 Sekunden verlängert werden.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
43.
13:43
Beinahe die direkte Antwort! Nach einer Ecke von links kommt in der Mitte Janik Bachmann per Kopf an das Leder, Kristof aber reagiert überragend und sichert den schwer zu haltenden Ball im Nachfassen. Starke Parade.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
43.
13:42
Goppel mit dem technisch anspruchsvollen Schuss! Der Niederländer ist auf der rechten Stafraumseite Adressat eines hohen Anspiels vom nahen Flügel. Nach der Annahme mit der Brust zieht er aus spitzem Winkel und zehn Metern direkt mit dem rechten Spann ab. Der wuchtige Versuch rauscht knapp über die Latte.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
42.
13:42
Kleinhansls Seitenverlagerung von links nach rechts findet erstmal keinen Abnehmer. Dann setzt Conteh zum Sprint an und rettet das Leder vor dem Foul. Er lässt mit einem Übersteiger zwei Gegenspieler stehen und will scharf nach innen geben. Da findet sich dann keiner seiner Mannschaftskollegen einschussbereit.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
41.
13:41
Noch vier Minuten bis zur Halbzeitpause. Besorgt der VfL Osnabrück vor dem Gang in die Kabine noch die Führung?
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
42.
13:41
Barkok mit der besten Chance Herthas! Infolge einer eigenen Eroberung auf der linken Offensivseite dribbelt der Leihspieler aus Mainz in den Sechzehner, zieht dort an Mathisen vorbei und schießt aus 14 Metern auf die halblinke Ecke. Torhüter Stritzel verhindert den Einschlag mit dem rechten Fuß.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
41.
13:40
Tooor für SV 07 Elversberg, 0:1 durch Luca Schnellbacher
Jetzt ist er drin und das geht so in Ordnung! Hugo Vandermersch hat auf rechts viel zu viel Platz und darf in Ruhe flanken. Luca Schnellbacher läuft in der Mitte super ein, kommt zwischen den Innenverteidigern zum Abschluss und trifft aus sechs Metern per Kopf zur Führung.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
39.
13:40
Es entwickelt sich mehr und mehr ein Spiel auf ein Tor, ohne dass der Kasten von Markus Kolke hier unter Dauerbeschuss steht. Wenn was geht, dann allerdings für die SVE, die bei den vielen Standards aber noch zu ungefährlich ist. Eine weitere Ecke von rechts findet in der Mitte keinen Abnehmer.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
39.
13:39
Gelbe Karte für Koen Kostons (SC Paderborn 07)
Es macht sich Frust bei den Gästen breit und der Niederländer wirft sichtlich genervt vor einem Einwurf das Leder zurück aufs Feld. Das hat zur Folge, dass der Winterneuzugang aus Maastricht seine erste Verwarnung im deutschen Profifußball sieht.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
38.
13:38
Nach der ersten Ecke für Paderborn kommt im Zentrum Felix Platte zum Kopfball und wuchtet das Leder direkt in die Hände von Keeper Kühn.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
37.
13:38
Von Rostock kommt jetzt offensiv gar nichts mehr, auch die Passquote der Männer von der Ostsee ist mit nur 65% unterirdisch. Elversberg macht jetzt das Spiel und ist einer Führung deutlich näher.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
39.
13:38
Im Vorwärtsgang kommt die Dárdai-Truppe in dieser Phase recht planlos daher. Sie findet im letzten Felddrittel nur selten Räume und dementsprechend keine abschlussreifen Positionen. Konrekt muss Wehen Wiesbaden bislang nicht um die knappe Führung bangen.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
37.
13:37
Das Bruderduell ist zumindest für heute beendet, genauso wie das Startelfdebüt von Aaron Zehnter.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
35.
13:36
Dickes Ding! Paul Wanner schippt den Ball von der rechten Strafraumkante perfekt auf Jannik Rochelt, der links im Fünfer ganz frei steht. Unerklärlicherweise bringt er die Kugel aber nichts aufs Tor, sondern schiebt sie neben den Kasten. Da war mehr drin!
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
36.
13:36
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
36.
13:36
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
36.
13:36
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Calvin Brackelmann
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
36.
13:36
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Aaron Zehnter
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
36.
13:35
Gelbe Karte für Christian Conteh (VfL Osnabrück)
Wegen wiederholten Haltens gegen Klaas sieht der Mittelfeldturbo der Hausherren seine dritte Verwarnung.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
33.
13:35
Der VfL präsentiert sich wie eine Mannschaft, die sich in jeden Ball reinwirft und weiß, dass es nicht mehr viel zu verlieren gibt. Ist der zweite Saisonsieg in greifbarer Nähe?
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
36.
13:34
Heußer bleibt der Mann für die Schüsse aus der zweiten Reihe! Der SVWW-Profi mit der sieben auf dem Rücken taucht mittig vor vor Berlins Abwehrkette auf und visiert mit dem linken Spann die flache rechte Ecke an. Die verfehlt er deutlich.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
32.
13:33
Der einspringende Luca Schnellbacher kommt nach einer Ecke aus sechs Metern zum Kopfball, Kolke aber nimmt das Leder problemlos auf.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
31.
13:32
Nach einem Querpass von Christian Conteh in den Sechzehner des SCP gehen Pelle Boevink und Sebastian Klaas zum Ball. Mangels Einigkeit darüber, wer den Ball klärt, krachen die beiden in der Box zusammen. Nach einem kurzen Check des Referees kann es aber weitergehen.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
33.
13:32
Da war mehr drin für Hertha! Nach einem katastrophalen Ballverlust Jacobsens im defensiven Zentrum haben die Hauptstädter plötzlich eine Überzahlsituation. Barkok behauptet den Ball auf dem Weg auf die linke Strafraumseite zunächst, ist dann aber zu eigensinnig und wird durch Vukotić gestoppt.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
30.
13:32
Sarpreet Singh sucht mit einem Steckpass Juan José Perea, Frederik Jäkel verhindert aber mit einer starken Grätsche, dass der Doppeltorschütze des Hinspiels frei durch ist.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
29.
13:30
Bisher macht Paderborns Coach keine Anstalten, einen frühzeitigen Wechsel vorzunehmen. Es sieht danach aus, als würde David Kinsombi die durch den Platzverweis vakante Position des Sechsers einnehmen.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
29.
13:29
Wir warten weiterhin auf den ersten Schuss aufs Tor. Beide haben drei Schüsse in Richtung des Kastens des jeweiligen Gegenüber abgefeuert, auf den Kasten kam aber noch kein Schuss. Offensiv ist das schon sehr dürftig von beiden Teams.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
30.
13:29
In der Live-Tabelle baut Wehen Wiesbaden den Vorsprung auf die Abstiegszone auf sieben Zähler aus. Auf den heutigen Gast aus der Hauptstadt rückt die Kauczinski-Auswahl auf einen Punkt heran.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
28.
13:29
Niemann aktiviert links an der Eckfahne Kleinhansl mit einem kurzen Pass. Die Flanke der Nummer drei in Diensten des VfL köpft Laurin Curda aber erstmal nach vorne weg.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
27.
13:28
Bisher haben die Ostwestfalen noch nicht allzu gut in die Partie gefunden und müssen jetzt auch noch einige taktische Umstellungen vornehmen, weil man mit einem Mann weniger auf dem Feld durchhalten muss. Paderborn kommt kaum aus der eigenen Hälfte und hat gegen die laufstarken Hausherren noch kein Gegenmittel gefunden.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
27.
13:27
Freistoß für Hansa von halbrechts aus 35 Metern. Alexander Rossipal gibt den Ball in die Mitte und findet am zweiten Pfosten den Kopf eines Mitspielers, der aber keinen Druck auf den Kopfball bekommt. Elversberg kann problemlos klären.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
27.
13:27
Prtajin mit der Riesenchance zum schnellen 2:0! Kempf lässt sich auf der halbrechten Abwehrseite viel zu leicht vom Kroaten abkochen, der plötzlich nur noch Schlussmann Ernst vor sich hat. Er will ihn per Lupfer aus gut 13 Metern überwinden, befördert den Ball aber direkt in dessen Hände
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
25.
13:26
Auf beiden Seiten sind es die Conteh-Brüder, die die Rolle des Mittelfeldmotors einnehmen. Bisher ist es aber eindeutig Osnabrücks Christian Conteh, der in dieser Partie die Glanzmomente zu verantworten hat.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
24.
13:25
Wieder ist es Conteh, der die Akteure des SCP in Schwierigkeiten bringt. Von der rechten Seite chippt er das Leder zu Niemann, der den Ball aber nicht ordentlich verarbeiten kann.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
23.
13:24
Starker Diagonalball von rechts rüber auf links zu Jannik Rochelt, der die Kugel stark runter nimmt und dann im eins gegen eins gegen Lang den Eckball heraus holt. Auch dieser Eckstoß verpufft allerdings wirkungslos.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
24.
13:23
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Franko Kovačević
Kovačević bringt die Hessen mit seinem ersten Zweitligator in Führung! Nachdem sich Heußer in der halbrechten Offensivspur mit etwas Glück vor die gegnerische Abwehrkette gewuselt hat, zieht er mit dem rechten Fuß in Richtung flacher linker Ecke ab. Keeper Ernst ist zwar schnell unten, lässt den Ball aber zur Seite abklatschen. Kovačević staubt aus leicht spitzem Winkel eiskalt ab.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
22.
13:23
Nach einem Fehlpass von Maxwell Gyamfi vor dem eigenen Sechzehner schaltet Paderborn nicht schnell genug hoch! Im Nachstochern sichert die Osnabrücker Abwehr das Leder und will dann über Christian Conteh den Sturm aufs Tor einleiten. Er passt quer zu Lukas Kunze, der dann das Spielgerät letztlich verstolpert.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
22.
13:21
Wehen Wiesbaden wird allmählich etwas mutiger. Der Gastgeber kann mit dem Einstieg in seine 19. Saisonpartie durchaus zufrieden sein, hat er doch noch keine zwingende Offensivszene der favorisierten Blau-Weißen zugelassen.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
20.
13:21
Christian Conteh spielt Paderborns Abwehr schwindelig! Rechts an der Grundlinie behauptet er locker-lässig den Ball gegen den stochernden Visar Musliu und will nach innen geben, findet aber keine Anspielstation.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
20.
13:21
Elversberg hat in den letzten Minuten die Spielkontrolle übernommen und deutlich mehr Ballbesitz, von Rostock kommt offensiv deutlich weniger. Hundertprozentige Gelegenheiten fehlen aber noch auf beiden Seiten.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
19.
13:20
Wie reagiert der SC Paderborn 07 auf die frühe Unterzahl und wird Łukasz Kwasniok einen frühen Wechsel in Erwägung ziehen?
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
18.
13:18
Den anschließenden Freistoß bringt Kleinhansl aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum und findet damit keinen Kollegen, sondern SCP-Schlussmann Pelle Boevink.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
19.
13:18
Der schnelle Scherhant gelangt über seine linke Außenbahn immer wieder in den Rücken der gegnerischen Abwehrreihe. Bei seinen Vorlagenversuchen mangelt es dem Berliner aber noch an der nötigen Präzision, sodass hieraus bisher keine Chancen erwachsen.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
17.
13:17
Direkt der nächste Eckstoß für die Gäste, den diesmal Jannik Rochelt von links vor das Tor schlägt. Markus Kolke fängt das Spielgerät sicher aus der Luft.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
16.
13:16
Ecke Nummer zwei für die Gäste. Paul Wanner bringt den Ball von rechts in die Mitte, wo die Rostocker zunächst klären können. Aus dem Rückraum fasst sich dann Maurice Neubauer ein Herz, jagt den Ball aus gut 23 Metern aber einen Meter links am Kreuzeck vorbei.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
17.
13:16
Gelb-Rote Karte für Kai Klefisch (SC Paderborn 07)
Was für ein Rückschlag für den SC Paderborn 07! Frontal steigt Klefisch gegen Cuisance ein und trifft nicht den Ball, aber den Knöchel des ehemaligen Bundesliga-Spielers. Da hat Michael Bacher auch nicht mehr viel Spielraum und keine andere Option, als Kai Klefisch früh vom Platz zu stellen!
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
16.
13:15
Die erste gefährliche Annäherung gehört den Hausherren! Nach Goppels Solo über den rechten Flügel klärt Kempf dessen Querpass in den Sechzehner unzureichend, nämlich vor die Füße Heußers. Der gebürtige Aschaffenburger zieht aus halbrechten 18 Metern direkt mit rechts ab; der noch von einem Verteidiger berührte Versuch fliegt gut anderthalb Meter rechts am Ziel vorbei.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
15.
13:14
Paderborn will für Entlastung sorgen: Kai Klefisch erobert das Leder von Cuisance im Mittelfeld und gibt kurz weiter zu Koen Kostons. Dieser spekuliert auf einen Abnehmer am zweiten Pfosten, wo aber Platte nicht mehr an die Kugel kommt.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
13.
13:14
Die ersten Minuten dieser Partie gehören eindeutig dem arg gebeutelten Tabellenschlusslicht. Vor heimischer Kulisse präsentieren die Violetten sich kämpferisch!
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
13.
13:13
Gelbe Karte für Damian Roßbach (Hansa Rostock)
Damian Roßbach stoppt Wanner mit einer Grätsche und sieht die erste gelbe Karte der Partie. Es ist sein fünfte, er wird im nächsten Spiel fehlen.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
12.
13:13
Wie schnell kann ein Mensch sein? Christian Conteh: Ja! Nach einem Abwehrbock zu Zehnter, dessen Rückgabe zu Boevink abgefangen wird, legt der Bruder von Sirlord Conteh den vierten Gang ein. So passiert der Ex-Dresdner zwei Gegenspieler wie Slalomstangen und will den Ball aus spitzem Winkel in der Box aufs Tor bringen. Sein Flachschuss verfehlt nur knapp den langen Pfosten und rollt ins Toraus!
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
14.
13:13
Der Bundesligaabsteiger gibt in dieser Anfangsphase klar den Takt vor, hält den Schwerpunkt des Geschehens tief in der heimischen Hälfte. Die aktiven Momente der Hessen halten sich noch in engen Grenzen.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
11.
13:12
Rostock drückt weiterhin aufs Tempo und legt eine hohe Intensität an den Tag. Beide schenken sich hier rein gar nichts und fighten um jeden Ball.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
11.
13:11
Bumm! Aus etwa 25 Metern Freistoßentfernung tippt Florian Kleinhansl das Leder nur an und ermöglicht Dave Gnaase einen Streifschuss, den er direkt auf das Tor bringen will. Der wuchtige Freistoß knallt an die Latte und sorgt für Raunen an der Bremer Brücke!
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
11.
13:10
Tabakovic erreicht Kennys Ausführung der Premierenflanke von der rechten Fahne am nahen Fünfereck zwar mit der Stirn, bringt aber keinen kontrollierten Kopfstoß zustande. SVWW-Keeper Stritzel wartet noch auf seine erste Prüfung.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
9.
13:10
Erster Vorstoß der Gäste: Wanners Schuss von halblinks aus 14 Metern wird dann aber zur Ecke geblockt. Diese bringt nichts ein.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
10.
13:09
Gelbe Karte für Kai Klefisch (SC Paderborn 07)
Weil Erik Engelhardt mit fairen Mitteln nicht vom Ball zu trennen ist, hält Klefisch den tempostarken Mittelfeldregisseur im Sprint fest und sieht dafür seine vierte Gelbe Karte.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
8.
13:09
Über Ex-Bayer Cuisance und Kleinhansl wagen die Hausherren einen Angriff aus dem linken Halbfeld. Mangels Idee nach vorne verunglückt Kleinhansls Flanke in den Sechzehner zu einem Torschuss, mit dem Pelle Boevink absolut gar keine Probleme hat.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
7.
13:08
Abseitstreffer der Gastgeber! Perea presst hoch, erobert so im Sechzehner der Gäste nahe der Grundlinie den Ball und bekommt ihn von Singh zurück. Er überwindet dann im Nachschuss von links aus fünf Metern Kristof, stand beim Pass von Singh aber im Abseits. Weiterhin 0:0.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
8.
13:07
Barkok bewirbt sich für eine erste Gelbe Karte, indem er Kovačević im Mittelkreis abseits des Balles mit dem Oberkörper zu Boden stößt. Schiedsrichter Wolfang Haslberger belässt es aber bei einer Ermahnung des Leihspielers aus Mainz.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
7.
13:07
Das war aber mal gar nichts: Die Ecke landet am zweiten Pfosten hinter dem Kasten und kommt nicht mal gefährlich in die Box.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
6.
13:07
Viele kleine Fouls hemmen aktuell den Spielverlauf. Es ist hitzig und es wird viel diskutiert. Auch die Fans bekunden immer wieder ihren Unmut über die Entscheidungen des Unparteiischen, die bislang aber alle richtig waren.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
7.
13:07
Die Abwehr der Gäste hat Mühe, den Ball rauszukriegen und so klärt Laurin Curda zum nächsten Eckstoß - diesmal von der anderen Seite.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
6.
13:06
Der andere Conteh-Bruder in Diensten des Gegners bekommt einen Heber von der Mittellinie und legt nach rechts außen zu Athanasios Androutsos, dessen Hereingabe von der Paderborner Abwehr zur Ecke geklärt wird.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
5.
13:05
Nach einem Chipball von Kai Klefisch startet Sirlord Conteh rechts in den Strafraum zur Grundlinie. Aber diesen Ball rettet selbst er nicht mehr vor dem Toraus - Abstoß Osnabrück.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
5.
13:05
Scherhant nimmt auf der linken Außenbahn an Fahrt auf und zieht an gleich zwei Abwehrleuten vorbei. Im Sechzehner angekommen, will er flach für Barkok zurücklegen. Mathisen hat dies vorausgeahnt und fängt den Pass ab.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
4.
13:04
Die Kogge beginnt schwungvoll und attackiert die Gäste früh. Elversberg tut sich noch schwer.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
4.
13:04
Fair trennt Athanasios Androutsos mit einer Grätsche den nach vorne startenden Musliu vom Ball und tut sich dabei leicht weh. Es geht aber nach einer kurzen Pause mit Einwurf für den SC weiter.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
3.
13:03
Tabakovic kann einen Flugball auf der rechten Strafraumseite zunächst festmachen, bevor er doch noch durch Vukotić gestoppt wird. Zudem hat er klar im Abseits gestanden.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
3.
13:03
Schiedsrichter der heutigen Partie ist übrigens Michael Bacher. Seine Assistenten an den Linien sind Nico Fuchs und Tobias Fritsch sowie Daniel Riehl in der Coachingzone. Im Kölner Keller ist Patrick Hanslbauer für die kniffligen Szenen zuständig.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
2.
13:02
Eine erste Ecke von links von Alexander Rossipal findet in der Mitte zwar den Kopf von van der Werff, der beim Kopfball aber ordentlich bedrängt wird. Sein Kopfball geht weit am Tor vorbei.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
2.
13:02
Die mintgrünen Paderborner werden von den mutig anlaufenden Osnabrückern früh in der eigenen Hälfte angelaufen. Der VfL weiß, was die Stunde geschlagen hat.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
1.
13:01
Osnabrück beginnt energisch und probiert es über die rechte Außenbahn. Dort wird Cuisance aber vor einem Flankenversuch zurückgepfiffen.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
1.
13:00
Der Ball rollt! Der VfL beginnt die Partie in den violetten Trikots und spielt erstmal in Richtung der Gästefans.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
1.
13:00
Der Ball rollt auf dem frisch verlegten Rasen, die Gastgeber haben angestoßen!
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
1.
13:00
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
1.
13:00
Wehen Wiesbaden gegen Hertha – die ersten 45 Minuten in der Brita-Arena laufen!
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
1.
13:00
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
1.
13:00
Spielbeginn
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
12:57
Die Teams kommen ins Ostseestadion in Rostock. Schiedsrichter Florian Heft nimmt die Seitenwahl vor. Gleich geht es hier los!
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
12:56
Die 22 Akteure betreten bei Sonnenschein den Rasen.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
12:48
Die Bilanz der beiden Teams gegeneinander: Nur einen Sieg in bisher dreizehn Duellen konnten die Hausherren bei sieben Niederlagen verbuchen. Im Februar 2008 gewann der VfL dank Toren von Paul Thomik, Thomas Reichenberger und dem geächteten Thomas Cichon mit 3:1 in Paderborn. Das Hinspiel der laufenden Saison ging 1:1 aus. Zehn Minuten vor Schluss rettete Florian Kleinhansl einen Zähler für den Aufsteiger.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
12:48
An das Hinspiel haben die heutigen Gäste im Übrigen keine guten Erinnerungen. Lange Zeit führte man mit 1:0 und war dem ersten Zweitligasieg der Historie so nah, ehe Rostock in einer XXL-Nachspielzeit, in der Rochelt für die SVE noch einen Elfmeter vergab, die Partie durch den Doppelpack von Perea noch drehte und mit 2:1 gewann. „Es war ein Auf und Ab der Gefühle“, erinnert sich Horst Steffen und ergänzt: „Ich glaube, jeder hat das noch in Erinnerung – und wir wollen es jetzt in Rostock natürlich anders angehen.“
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
12:41
Sein Gegenüber, Horst Steffen, muss auf Kevin Conrad verzichten, der mit Innenbandproblemen im Knie ausfällt. Seine Startelf ist von diesem Ausfall aber nicht betroffen und so nimmt er nur eine Änderung in seiner ersten Elf vor. Feil beginnt für Stock, der zunächst auf der Bank sitzt.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
12:40
Łukasz Kwasniok (Trainer SC Paderborn 07) weiß um die "einzigartige Stimmung an der Bremer Brücke" und hat seine Mannschaft auf viele Eins-gegen-eins-Duelle eingestellt: "Meine Mannschaft hat da Bock drauf". Doch trotz der auf den ersten Blick klaren Tabellensituation warnt er vor dem heutigen Gegner: "Die können jeder Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel wehtun. Es wird eine heikle Aufgabe." Mit drei Veränderungen in der Anfangsformation will er diese Aufgabe angehen: Martin Ens, Ilyas Ansah und Marcel Hoffmeier werden erstmal auf der Bank Platz nehmen. Dafür beginnen der schnelle Sirlord Conteh, Augsburg-Leihgabe Aaron Zehnter und David Kinsombi. Spannend wird auch zu beobachten, wie die Ostwestfalen sich im ersten Spiel nach dem Abgang von Florent Muslija zum SC Freiburg präsentieren werden.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
12:37
Kommen wir zu den Aufstellungen: Bei den Gastgebern nimmt Mersad Selimbegovic stolze fünf Änderungen in seiner Startelf vor. Keeper Kolke kehrt nach Rotsperre in den Kasten zurück und beginnt für Körber. Neidhart (nicht im Kader), Rhein, Ingelsson und Kinsombi (alle Bank) weichen zudem für Hüsing, Lang, Dressel und Perea. Erstmals im Kader der Kogge ist der isländische Stürmer Gudjohnsen, der Neuzugang nimmt zunächst auf der Bank Platz.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
12:29
Osnabrücks Trainer Uwe Koschinat über den heutigen Gegner: „Paderborn spielt die Saison über in einem gefestigten System, nimmt aber permanente Personalrochaden vor. Ich glaube, das ist ein Markenzeichen meines Kollegen, die Kaderbreite komplett auszunutzen. Das macht die Vorbereitung gar nicht so leicht, weil der Kader unterschiedlichste Arten von Fußball zulässt.“ In der Anfangsformation nimmt Uwe Koschinat eine Veränderung vor. Robert Tesche war unter der Woche krank und sitzt erstmal auf der Ersatzbank. Für ihn bekommt Lukas Kunze die Chance von Anfang an.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
12:28
Bei den Hauptstädtern, deren Offensive mit 35 Toren die geteilt zweitstärkste des nationalen Fußball-Unterhauses ist und die drei ihrer bisherigen neun Partien in der Fremde gewannen, stellt Coach Pál Dárdai nach dem 2:2-Heimremis gegen Fortuna Düsseldorf dreimal um. Kenny, Márdon Dárdai und Startelfdebütant Barkok beginnen anstelle von Klemens, Prevljak und Winkler (allesamt auf der Bank).
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
12:26
Doch was macht diese Elversberger eigentlich so gefährlich? Die SVE ist schwer auszurechnen, bereits 13 verschiedene Torschützen trafen für das Team von Horst Steffen (Platz vier in der Liga). Zudem ist man extrem eingespielt und lebt von einer mannschaftlichen Geschlossenheit. Große Namen sucht man, abgesehen von den Leihspielern Paul Wanner und Wahid Faghir, vergeblich und so sind es die Spieler der Aufstiegssaison, darunter Stürmer Luca Schnellbacher und Offensivspieler Jannik Rochelt, die ihre Zweitligatauglichkeit unter Beweis stellen.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
12:24
Auf Seiten der Hessen, die das Hinspiel Anfang August durch einen späten Treffer Günthers (90.+2) mit 1:0 für sich entschieden und die in ihren bisherigen acht Heimspiel lediglich acht Tore erzielten, hat Trainer Markus Kauczinski im Vergleich zur 0:1-Auswärtsniederlage beim 1. FC Magdeburg eine personelle Änderung vorgenommen. Carstens bekommt in der Defensive nach abgesessener Gelbsperre den Vorzug vor Mockenhaupt (Bank).
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
12:20
Mit acht Punkten Rückstand auf den Relegationsrang scheint der Klassenerhalt für den Zweitligaaufsteiger in weite Ferne gerückt zu sein. Zu allem Überfluss verletzte sich Lars Kehl beim Aufeinandertreffen im Wildparkstadion und fällt für unbestimmte Zeit aus. Die Elf von Uwe Koschinat wartet auf den zweiten Sieg in der laufenden Spielzeit und kann bisher nur einen Erfolg über den HSV sein Eigen nennen.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
12:17
Deutlich anders sieht die Gesamtsituation bei der SVE aus. Der Aufsteiger spielte in der Hinrunde teils sehr ansehnlichen Fußball, ärgerte einige große Klubs und steht aktuell auf Platz zehn in der Tabelle mit 25 Punkten. Das Polster auf den Relegationsplatz beträgt bereits acht Punkte. Spielt man so weiter, wie in der Hinrunde sollte dem Klassenerhalt nichts im Wege stehen. Zuletzt beim 2:2 gegen Hannover holte man einen verdienten Punkt gegen ein Team mit höheren Ambitionen.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
12:15
Bei Hertha BSC war es am vergangenen Wochenende nach dem plötzlichen Tod des Präsidenten Kay Bernstein sehr schwer, den Fokus wieder auf das Geschehen auf dem Rasen zu richten. Im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf gingen die Blau-Weißen durch Tabakovic (30.) und Scherhant (45.+1) zweimal in Führung, holten letztlich aber nur ein 2:2-Unentschieden. Aktuell beträgt der Rückstand auf die Top drei acht Punkte.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
12:12
Der Start in die Rückrunde wollte für beide Teams nicht so recht gelingen! Während der über weite Strecken harmlose VfL Osnabrück mit einem 1:2 die Rückreise aus Karlsruhe antrat und weiter abgeschlagen Letzter ist, scheiterte der SC Paderborn 07 gegen Greuther Fürth an der eigenen Chancenverwertung und dem hervorragenden Kleeblatt-Keeper Jonas Urbig. Am Ende hieß es 0:1 im Duell gegen die Franken. Die Aufstiegsambitionen des SCP erhielten damit einen herben Dämpfer und jetzt heißt es, sich erstmal wieder ins Mittelfeld zu orientieren.
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
12:08
Der SV Wehen Wiesbaden konnte den Ende November gestarteten Negativtrend zum Auftakt des Kalenderjahres und der Rückrunde nicht stoppen, ging doch das Auswärtsmatch beim 1. FC Magdeburg durch ein spätes Gegentor (80.) mit 0:1 verloren. Obwohl der Aufsteiger keines seiner letzten Partien gewann, liegt er immer noch fünf Zähler vor der Abstiegszone. Er ist also noch im Soll, sollte aber bald wieder richtig in die Gänge kommen.
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
12:08
Die Gastgeber stecken tief unten drin im Tabellenkeller und haben aktuell lediglich 17 Punkte. Damit liegt man auf dem Vorletzten Tabellenplatz. Aufgrund der mageren Punkteausbeute wurde in der Winterpause mit Mersad Selimbegovic ein neuer Trainer installiert, dessen Pflichtspieldebüt am Wochenende mit einem 0:3 in Nürnberg aber deutlich in die Hose ging. Trotzdem warnt der Trainer der heutigen Gäste, Horst Steffen, vor den Rostockern: „Sie haben gegen Nürnberg auch unglückliche Gegentore kassiert. Ich erwarte, dass es an diesem Samstag ein offenes Spiel mit viel Tempo wird.“
Hansa Rostock SV 07 Elversberg
12:00
Hallo und herzlich willkommen zum 19. Spieltag in der 2. Fußball Bundesliga mit dem Duell zwischen Hansa Rostock und der SV Elversberg. Anstoß bei dieser Partie ist um 13:00!
Fortuna Düsseldorf FC St. Pauli
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Fortuna Düsseldorf - FC St. Pauli! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 19. Spieltag der 2. Bundesliga.
VfL Osnabrück SC Paderborn 07
Das abgeschlagene Tabellenschlusslicht VfL Osnabrück empfängt heute den Tabellensiebten SC Paderborn 07 am 19. Spieltag in der 2. Bundesliga. Ab 13:00 Uhr wird Fußball gespielt und hier gibt es vor Spielbeginn alle notwendigen Informationen rund um die heutige Partie!
SV Wehen Wiesbaden Hertha BSC
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der SV Wehen Wiesbaden hat am 19. Spieltag Hertha BSC zu Gast. Der Anstoß in der Brita-Arena soll um 13 Uhr erfolgen.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP28169351:282357
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE28174755:342155
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9528147761:352649
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV28146853:391448
5Hannover 96Hannover 96HannoverH96281111651:361544
6Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC29128960:481244
7Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC28119857:421542
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF291261140:42-242
9SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP281161143:48-539
101. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN281071138:52-1437
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV281061239:48-936
121. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM28881238:44-632
13FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0428951443:55-1232
14SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW28871331:38-731
15Hansa RostockHansa RostockRostockROS29941627:48-2131
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS28931630:41-1130
171. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK29851645:58-1329
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN28591427:53-2624
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC271920,7
2Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf251840,72
31. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern221600,73
Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV261610,62
5FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli281530,54

Aktuelle Spiele