Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
22. Spieltag
24.01.2024 19:00
Beendet
Sandhausen
SV Sandhausen
1:0
Erzgebirge Aue
Aue
1:0
  • Alexander Mühling
    Mühling
    31.
    Elfmeter
Stadion
GP Stadion am Hardtwald|
Zuschauer
2.983
Schiedsrichter
Wolfgang Haslberger

Liveticker

90.
21:00
Fazit:
Der SV Sandhausen schlägt Erzgebirge Aue mit 1:0. Die knappe Führung aus der ersten Halbzeit reicht den Gastgebern aus, um die drei Punkte hier zu behalten. Auf eine zähe erste Hälfte folgte eine deutlich bessere Zweite. Aue kam gut aus der Kabine und drückte auf den Ausgleich, doch es haperte an der Präzision, Chancen hatten die Veilchen genug. Der SVS kam ebenfalls zu guten Torabschlüssen, biss sich aber zeitweise am starken Schlussmann der Gäste die Zähne aus. Somit klettert Sandhausen auf den vierten Platz und arbeitet am direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga.
90.
20:53
Spielende
90.
20:53
Der Ausgleich zählt nicht! Nach einer Flanke von links landet der Ball am zweiten Pfosten bei Seitz, der die Kugel nach innen zu Thiel spielt und sie versenkt, doch die Szene war wegen eines Offensivfouls bereits abgepfiffen.
90.
20:49
Aue wirft bereits alles nach vorne und Sandhausen versucht zu kontern. Meier wird allerdings zurückgepfiffen, weil er im Abseits steht.
90.
20:48
Einwechslung bei SV Sandhausen: Richard Meier
90.
20:48
Auswechslung bei SV Sandhausen: Markus Pink
90.
20:47
Einwechslung bei SV Sandhausen: Joe-Joe Richardson
90.
20:47
Auswechslung bei SV Sandhausen: Christoph Ehlich
90.
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89.
20:46
Thiel hat den Ausgleich auf dem Fuß! Rosenlöcher passt den Ball von rechts zu Thiel, der aus rund 14 Metern relativ frei aufs Tor schießen kann. Er trifft den Ball nicht richtig und das Leder geht rund zwei Meter links am Kasten vorbei.
87.
20:44
Gelbe Karte für Pavel Dotchev (Erzgebirge Aue)
Der Trainer der Veilchen beschwert sich zu lautstark und sieht die Gelbe Karte.
87.
20:44
Gelbe Karte für Maxi Thiel (Erzgebirge Aue)
Thiel sieht für ein Foul an Stolze den gelben Karton.
86.
20:43
Die anschließende Ecke gelangt zu Pink, der den Ball freistehend an den linken Pfosten köpft. Dort kommt Diekmeier mit dem Fuß ran und lenkt die Kugel nur an den Pfosten!
85.
20:42
Guter Abschluss von Stolze! Nach einem langen hohen Pass gelangt der zu ihm. Aus rund acht Metern und sehr spitzem Winkel von rechts zimmert er das Leder in die untere rechte Ecke, doch Männel pariert zur Ecke.
82.
20:38
Fast das 2:0! Nach einem Einwurf von rechts kommt Stolze an die Kugel und legt sie quer direkt vor den Kasten. Pink steht bereit, wird beim Abschluss aber von Danhof gestört, der die Situation entscheidend entschärft.
80.
20:37
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sean Seitz
80.
20:37
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Marvin Stefaniak
80.
20:36
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Maxi Thiel
80.
20:36
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Marcel Bär
78.
20:36
Geht hier noch was für Aue? Nur noch etwas mehr als zehn Minuten verbleiben den Veilchen hier um den Ausgleich oder vielleicht sogar mehr zu erzielen. Ein Freistoß von Stefaniak aus rund 19 Metern geht rund einen halben Meter rechts am Tor vorbei.
75.
20:32
Fast der Ausgleich! Nach einer hohen Flanke hat Pink Glück, dass ihm der Ball vor die Füße springt. Aus zentraler Position und rund 15 Metern Entfernung will er Männel mit einem Flachschuss umkurven. Der Keeper reagiert aber glänzend und pariert mit dem Fuß.
74.
20:31
Beim SVS kommt Stolze für Zander.
74.
20:31
Einwechslung bei SV Sandhausen: Sebastian Stolze
74.
20:31
Auswechslung bei SV Sandhausen: Luca Zander
74.
20:30
Gelbe Karte für Kilian Jakob (Erzgebirge Aue)
Jakob bekommt für ein Foul an Weik die Gelbe Karte.
72.
20:29
Die Veilchen sind hier deutlich näher am Ausgleich dran als die Gastgeber am 2:0. Die Abschlüsse von Aue sind noch zu unplatziert um Rehnen zu überwinden.
69.
20:27
Doppelwechsel bei Aue. Schikora und Pepić machen Platz für Schwirten und Majetschak.
69.
20:27
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Erik Majetschak
69.
20:27
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Marco Schikora
69.
20:27
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Joshua Schwirten
69.
20:26
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Mirnes Pepić
69.
20:25
Stefaniak versucht es mit einem direkten Freistoß aus rund 20 Metern Distanz. Sein Schuss landet aber in den Armen von Rehnen.
67.
20:25
Mühling bringt den Freistoß an den ersten Pfosten, wo Diekmeier hochsteigt und mittig aufs Tor köpft, doch Männel hält sicher.
66.
20:24
Gelbe Karte für Niko Vukančić (Erzgebirge Aue)
Vukančić trifft trifft auf der rechten Seite Otto am Knöchel und wird dafür mit gelb verwarnt. Es ist bereits seine zehnte in der laufenden Saison.
63.
20:20
Bei Sandhausen kommt Greil für Otto in die Partie.
63.
20:20
Einwechslung bei SV Sandhausen: Patrick Greil
63.
20:20
Auswechslung bei SV Sandhausen: David Otto
62.
20:19
Pepić hält aus 14 Metern halblinker Position drauf! Sein Schuss ist stramm und er visiert die obere rechte Ecke an. Rehnen schreitet zur Tat und pariert glänzend, doch der Assistent an der Seitenlinie hebt die Fahne, da der Auer im Abseits stand.
59.
20:16
Die Sachsen sind nun deutlich besser im Spiel als im ersten Spielabschnitt. Von den Hausherren kommt offensiv aktuell zu wenig um hier die Führung auszubauen.
56.
20:14
Weik nimmt Danhof auf der linken Seite den Ball ab und marschiert Richtung Tor. Danhof sprintet aber zurück und macht seinen Fehler wieder wett.
54.
20:11
Aue kommt hier gut aus der Kabine und drängt auf den Ausgleich. Der SVS kommt im Moment nicht richtig durch die gegnerische Abwehrreihen.
51.
20:08
Rosenlöcher lenkt den Ball von rechts quer vor den Kasten zu Rosenlöcher, der volley abzieht. Bevor der Ball aufs Tor kommt, wird die Kugel von Göttlicher geblockt. Ohne das Eingreifen des Verteidigers hätte der Schuss wohl gesessen!
49.
20:05
Stefaniak bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld gefährlich vor den Kasten. Es kommt aber kein Mitspieler entscheidend dran und Rehnen fängt den Ball in der Luft.
46.
20:03
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Kilian Jakob
46.
20:02
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
46.
20:02
Die zweite Hälfte beginnt! Bei den Gästen kommt Jakob für Sijarić.
46.
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
19:51
Halbzeitfazit:
Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte geht der SV Sandhausen mit einer 1:0-Führung gegen Erzgebirge Aue in die Halbzeitpause. In den ersten zwanzig Minuten ist nur sehr wenig passiert und es dauerte bis zur 22. Minute, bis der erste Schuss in Richtung Tor erfolgte. Der Versuch von Schikora blieb am Ende allerdings harmlos. Nachdem Pepić Pink am Knöchel traf, gab es zu Recht Elfmeter für die Hausherren. Nach dem Treffer nahm die Partie allerdings keine Fahrt auf und es blieb bis zum Halbzeitpfiff ein sehr zähes Drittligaspiel.
45.
19:46
Ende 1. Halbzeit
45.
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
19:46
Aue läuft hoch an, doch der SVS verteidigt es gut und lässt nur sehr wenig zu.
42.
19:43
Kurz vor der Pause nistet sich der SVS hinten ein und will mit der Führung im Rücken in die Pause gehen. Von den Gästen kommt zu wenig, um den Sandhäusern hier gefährlich zu werden.
39.
19:39
Sandhausen kontert über die linke Seite über Ehlich. Bevor der Sandhäuser in den Strafraum eindringen kann, wird er von Danhof entscheidend gestört und Aue kommt wieder in Ballbesitz.
36.
19:36
Schikora versucht es aus halblinker Position aus der Distanz. Sein Schuss aus rund 20 Metern geht aber deutlich über das Gehäuse von Rehnen.
34.
19:34
Zander tankt sich durchs Zentrum und spielt den Ball vor dem Strafraum nach rechts zu Pink. Der Neuzugang kommt zum Abschluss, doch Männel ist zur Stelle und pariert glänzend mit dem linken Bein.
31.
19:31
Tooor für SV Sandhausen, 1:0 durch Alexander Mühling
Der SVS geht in Führung! Mühling tritt an und schießt den Ball flach in die untere rechte Ecke. Männel ahnt die Ecke, kommt aber nicht mehr dran.
30.
19:30
Elfmeter für Sandhausen! Pepić trifft Pink rechts im Strafraum am Knöchel und der Schiri zeigt auf den Punkt.
28.
19:29
Stefaniak setzt sich zentral vor dem Sechzehner durch und und nimmt Bär mit. Von links kommt Bär aus ziemlich spitzem Winkel zum Abschluss, der von Rehnen pariert wird. Allerdings hebt der Assistent die Fahne.
25.
19:25
Der Abschluss scheint den Gästen Mut gemacht zu haben. Sie stehen nun relativ hoch und versuchen es mit hohen Bällen von außen, die jedoch noch zu unpräzise sind.
22.
19:23
Der erste Abschluss des Spiels gehört den Sachsen. Sandhausen klärt einen Ball, der jedoch genau bei Schikora landet. Aus halblinker Position und rund 17 Metern Entfernung nimmt er die Kugel volley, verfehlt den Kasten aber rechts um rund einen Meter.
19.
19:20
Greil hat Platz auf dem linken Flügel und passt den Ball im Strafraum zu Zander. Der flankt von links an den zweiten Pfosten, doch der Ball gerät deutlich zu lang und die Chance verpufft.
16.
19:16
Ehlich bedient Weik auf links. Weik spielt die Kugel links vom Fünfmeterraum in den Rückraum, findet aber nur einen Gegenspieler.
13.
19:14
Ben Balla kommt mit Tempo über die linke Seite, findet aber keinen Mitspieler und passt wieder zurück und Sandhausen baut neu auf. Nach einem langen hohen Pass aus dem Mittelfeld kommt Greil rechts im Sechzehner an den Ball, doch der Assistent hebt direkt die Fahne und entscheidet zu Recht auf Abseits.
10.
19:11
Aue erobert im Mittelfeld den Ball und will das Spiel schnell machen. Allerdings verliert Pepić das Ledermbereits nach wenigen Metern.
7.
19:08
Inzwischen haben die Gastgeber etwas mehr Kontrolle über die Partie und Aue hat sich ein wenig zurückgezogen. In den Strafraum kamen beide Mannschaften bisher aber nicht.
4.
19:04
In den ersten Minuten spielen die Gäste hier mutig nach vorne, doch die Sandhäuser haben alles im Griff und lassen sich nicht bedrängen. Ein Torschuss kam dabei noch nicht zustande.
1.
19:01
Der Ball rollt! Aue stößt an.
1.
19:00
Spielbeginn
18:44
Pavel Dotchev sieht nach dem 2:1-Sieg gegen Essen keinen Grund Wechsel vorzunehmen und vertraut derselben Startelf wie am vergangenen Wochenende.
18:32
Keller baut sein Team im Vergleich zum 1:0-Erfolg gegen Dresden auf zwei Positionen um. El-Zein fehlt wegen einer Erkrankung und Fuchs steht aufgrund einer Gelb-Roten Karte aus dem Dresden-Spiel nicht zur Verfügung. Für sie rücken Göttlicher und Ehlich in die Anfangsformation.
18:20
Erzgebirge Aue befindet sich im Moment mit 31 Punkten im Mittelfeld der Tabelle auf Platz neun. Wenn die Veilchen die heutige Partie für sich entscheiden, würden sie den Anschluss an die Aufstiegsplätze halten und sich auf Rang fünf schieben. In der ersten Begegnung des Jahres schlug die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Dotchev Rot-Weiss Essen mit 2:1. Aus den letzten fünf Spielen vor der Winterpause sprangen lediglich drei Unentschieden, ein Sieg und eine Niederlage raus.
18:09
Der SV Sandhausen steht derzeit mit 33 Zählern auf dem sechsten Rang und könnte mit einem Sieg mit mindestens vier Toren Unterschied auf den dritten Platz vorrücken. Vor der Winterpause mussten die Sandhäuser zwei Niederlagen einstecken. Zuerst gegen Ingolstadt und dann gegen Lübeck. Doch im ersten Spiel des Jahres setzte das Team von Chefcoach Jens Keller ein erstes Ausrufezeichen, als es den Spitzenreiter Dynamo Dresden mit 1:0 schlug. „Aue ist mit einem Sieg gut ins neue Jahr gestartet und steht als Mannschaft sehr kompakt. Wir müssen die richtigen Stellschrauben drehen, um sie vor Probleme zu stellen. Wir wollen nachlegen und den nächsten Dreier holen – aber wir wissen um die Schwere der Aufgabe“, sagt Keller über den heutigen Gegner.
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel SV Sandhausen - Erzgebirge Aue! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 22. Spieltag der 3. Liga.

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
GP Stadion am Hardtwald|
Kapazität
15.414

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue-Bad Schlema
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
15.500