Suchen Sie hier nach allen Meldungen
23. Spieltag
08.02.2020 16:00
Beendet
Getafe
Getafe CF
3:0
Valencia CF
Valencia
0:0
  • Molina
    Molina
    58.
    Rechtsschuss
  • Molina
    Molina
    67.
    Linksschuss
  • Mata
    Mata
    87.
    Rechtsschuss
Stadion
Coliseum Alfonso Pérez
Zuschauer
13.070
Schiedsrichter
Ricardo De Burgos Bengoetxea

Liveticker

90
17:58
Fazit:
Getafe gewinnt dieses Heimspiel absolut ungefährdet und auch in der Höhe hochgradig verdient mit 3:0 gegen ein desolates Valencia. Der Madrider Vorstadtklub steht damit bei vier Zu-Null-Siegen in Serie und festigt Platz drei in der Tabelle. Bei sage und schreibe 10:0-Schüssen aufs gegnerische Tor ließe sich sogar konstatieren, dass die Taronges mit diesem Resultat am Ende noch gut weggekommen sind. Offensiv war Valencia ein einziger Totalausfall. In Verbindung mit den reihenweise durchgebrannten Sicherungen bei der Rudelbildung sowie Florenzis Brutalo-Foul, das verdient mit der glatten Roten Karte geahndet wurde, geht dieser große Rückschlag im Kampf um die erneute Qualifikation für die Champions League zudem mit einem sehr faden Beigeschmack einher. Albert Celades ist sichtlich bedient. Die Hausherren feiern derweil ausgelassen mit ihren Fans.
90
17:54
Spielende
90
17:53
Gelbe Karte für Etxeita (Getafe CF)
Etxeita stoppt einen Vorstoß der Gäste unsanft und sieht dafür die Gelbe Karte.
90
17:52
Kenedy hat das 4:0 auf dem Fuß. Gayà geht aber in allerletzter Sekunde dazwischen und klärt den Gewaltschuss aus ca. sieben Metern zur Ecke, die nichts weiter einbringt. Eine tolle Rettungsaktion des Hintermanns der Taronges.
90
17:49
Die Begegnung ist zwar definitiv entschieden, dennoch gibt es noch einmal sechs Minuten Nachschlag, die gewiss in erster Linie der Rudelbildung geschuldet ist, die nach gut einer Stunde im im Coliseum Alfonso Pérez für Furore sorgte.
90
17:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89
17:48
Einwechslung bei Getafe CF: David Timor
89
17:47
Auswechslung bei Getafe CF: Nemanja Maksimović
89
17:47
Einwechslung bei Valencia CF: Rubén Sobrino
89
17:47
Auswechslung bei Valencia CF: Maximiliano Gómez
87
17:45
Tooor für Getafe CF, 3:0 durch Mata
Getafe erhöht auf 3:0. Ausgangspunkt ist Ángel, der auf der rechten Seite einen langen Ball erläuft, indem er Mouctar Diakhaby im Zweikampf abschüttelt. Der Abwehrmann der Murciélagos spekuliert auf einen Freistoß und bleibt einfach stehen - desolat! Einen weiteren Gegner lässt der eingewechselte Ángel dann ins Leere grätschen, ehe er quer auf den freien Mata ablegen kann. Dieser muss aus fünf Metern nur noch mit rechts flach ins leere Tor einschieben, nachdem auch Jaume mit einer einfachen Körpertäuschung geschlagen ist.
87
17:45
Nemanja Maksimović hat im Zweikampf etwas abbekommen und musste mit blutiger Nase draußen behandelt werden. Notdürftig mit Taschentüchern verarztet darf er auf den Platz zurückkehren.
84
17:43
Sechs Minuten vor Ende kommt es um ein Haar zum ersten Torschuss der Taronges. Die Abnahme von Geoffrey Kondogbia aus knapp 20 Metern geht aber deutlich über das Gebälk der Hausherren hinweg. Es bleibt bei den null Torschüssen der Gäste.
82
17:40
Cucurella drischt noch einmal aus knapp 20 Metern aus der Distanz drauf. Der Flachschuss rauscht allerdings gut zwei Meter rechts am Kasten von Jaume vorbei.
80
17:38
Standing Ovations für den Doppeltorschützen, der nun Feierabend hat. Der 37-Jährige sorgte nach den beiden liegen gelassenen Großchancen aus dem ersten Durchgang in der zweiten Halbzeit wahrlich für den Unterschied.
80
17:37
Einwechslung bei Getafe CF: Ángel
80
17:37
Auswechslung bei Getafe CF: Molina
79
17:37
Cucurella kann übrigens weitermachen. Glück für den 21-Jährigen, denn das sah richtig böse aus.
78
17:35
Rote Karte für Alessandro Florenzi (Valencia CF)
Was für ein brutales Frustfoul! Alessandro Florenzi springt Cucurella von hinten in die Beine und nimmt eine schlimme Verletzung der Barcelona-Leihgabe in Kauf. Der Schiedsrichter zögert keine Sekunde und zückt die Rote Karte.
78
17:35
Eigentlich sollte nichts mehr anbrennen können. Valencia CF wartet nach wie vor auf den allerersten Torschuss der Partie. Offensiv kommt gar nichts vom amtierenden Pokalsieger des Landes, der heute einen absolut gebrauchten Tag erwischt hat.
75
17:33
Gelbe Karte für Mauro Arambarri (Getafe CF)
Mit Mauro Arambarri geht der nächste Spieler mit übertriebener Härte in einen eigentlich unbedeutenden Zweikampf im Zentrum. Das zieht die bereits siebte Gelbe Karte der Begegnung nach sich und verdeutlicht die intensive, aufgeladene und angespannte Stimmung, die seit der Rudelbildung aus der 63. Spielminute immer noch vorherrscht im Coliseum Alfonso Pérez.
73
17:30
Nach kurzer Behandlungspause tritt Cucurella selbst zum Freistoß an. Die Kugel aus dem linken Halbfeld zieht er scharf auf die Fünf-Meter-Linie. So weit vorne stehen aber keine Mitspieler. Jaume kann problemlos zupacken.
71
17:28
Gelbe Karte für Mouctar Diakhaby (Valencia CF)
Der Abwehrmann der Taronges kommt deutlich zu spät gegen Cucurella. Das gibt nicht nur die nächste Gelbe Karte, sondern bringt den Hausherren auch einen Freistoß aus vielversprechender Position.
70
17:27
Einwechslung bei Valencia CF: Kang-in Lee
70
17:27
Auswechslung bei Valencia CF: Carlos Soler
67
17:25
Tooor für Getafe CF, 2:0 durch Molina
Was für ein Traumtor, das Molina da zur absolut verdienten 2:0-Führung auspackt! Alleine zieht er drei Abwehrspieler der Taronges auf sich. Alles rechnet damit, dass er den mitgelaufenen Kenedy schickt. Stattdessen dreht er sich aber einmal um die eigene Achse, steht dann alleine vor Jaume und zieht mit links ins rechte Eck ab. Ein sensationeller Treffer!
65
17:24
Es findet immer noch die Aufarbeitung der Szene statt. Immer wieder bekommt der Unparteiische neue Informationen aufs Ohr und verteilt immer mehr Gelbe Karten. Ausgangslage war übrigens ein abgeblockter Schuss der Murciélagos im Strafraum der Hausherren, nach dem Gayà am Boden liegen bleibt. Den Taronges, die für diesen Block gerne einen Strafstoß bekommen hätten, brannten daraufhin der Reihe nach die Sicherungen durch, was sich in der Rudelbildung entlud.
65
17:22
Gelbe Karte für Maximiliano Gómez (Valencia CF)
64
17:22
Gelbe Karte für Gabriel Paulista (Valencia CF)
64
17:21
Gelbe Karte für Damián Suárez (Getafe CF)
63
17:21
Gelbe Karte für Ferrán Torres (Valencia CF)
63
17:20
Was ist denn da los? Eine Rudelbildung entsteht und das Geschehen eskaliert. Mehrere Spieler beider Teams liegen am Boden. Der VAR dürfte jetzt viel Arbeit haben. Ob es beim Elf gegen Elf bleibt?
62
17:20
Beide Trainer wechseln derweil das erste Mal. Von den Taronges muss nun allerdings zwingend eine Antwort kommen. Nach wie vor steht der Champions-League-Achtelfinalist bei null Torschüssen.
61
17:18
Einwechslung bei Getafe CF: Kenedy
61
17:18
Auswechslung bei Getafe CF: Allan Nyom
60
17:18
Einwechslung bei Valencia CF: Gonçalo Guedes
60
17:17
Auswechslung bei Valencia CF: Rodrigo
58
17:16
Tooor für Getafe CF, 1:0 durch Molina
Da ist die 1:0-Führung für die Hausherren und sie ist einfach nur über die Maßen verdient. Molina leitet die Chance dabei selbst ein, indem er Mata über rechts schickt, der aus sechs Metern an Jaume scheitert, der allerdings nur nach vorne abprallen lassen kann. Dort lauert Molina, der mit rechts aus kurzer Distanz über den Keeper der Taronges hinweg ins linke obere Eck einschieben kann.
56
17:14
Wieder Getafe und wieder Molina, der im perfekten Moment für den startenden Nemanja Maksimović durchsteckt. Aus ca. acht Metern rechts zum Tor ist der Winkel aber zu spitz. Jaume taucht runter und macht den Flachschuss fest.
53
17:12
Riesenchance für Getafe! Wie kann Mata diese nächste 100%ige Chance nicht machen? Unfassbar! Molina ist über rechts der Hintermannschaft der Murciélagos enteilt und steckt ins Zentrum auf Mata durch, der mutterseelenalleine die Zeit hat, die Kugel anzunehmen, und sich aus acht Metern die Ecke auszusuchen. Er scheitert bei seinem überhasteten Abschluss an Keeper Jaume und vergräbt sich peinlich berührt unter seinem Trikot. Das weiß er selbst, dass das eine Chance auf dem Silbertablett war...
52
17:10
Sollte Albert Celades in der Pause neue taktische Anweisungen ausgerufen haben, so fruchten sie bislang überhaupt nicht. Es spielt weiter nur Getafe. So langsam aber sicher wären neue Impulse in Form der ersten Wechsel angezeigt.
49
17:07
Es ist mitunter schwer zu glauben, dass hier jene Mannschaft auf dem Platz steht, die in der Champions League in der Vorrunde den amtierenden Europa-League-Sieger Chelsea FC sowie den Champions-League-Halbfinalisten Ajax Amsterdam auf die Plätze zwei und drei verweisen konnte. Die Taronges finden offensiv absolut gar nicht statt. Bei der ersten Verlagerung in die gegnerische Spielhälfte rennt Maximiliano Gómez dilettantisch ins Abseits.
46
17:04
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen vom Coliseum Alfonso Pérez. Beide Trainer sparen sich ihre Wechselmöglichkeiten noch auf. Gerade angesichts der eklatanten Defizite in der Offensive der Taronges überrascht das zumindest auf Seiten des Gästetrainers.
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:48
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Remis gehen beide Teams in die Pause und für die Taronges ist dieses Ergebnis durch und durch schmeichelhaft. Offensiv fanden die Murciélagos überhaupt nicht statt. Es spielte ausschließlich der kleine Madrider Vorstadtklub, der sich mehrere gute Chancen erspielte, sich allerdings den Vorwurf gefallen lassen muss, bislang alles liegen gelassen zu haben - darunter auch eine 100%ige Chance, als Molina in der 19. Minute frei zum Kopfball kam, der praktisch mit dem Pausenpfiff die nächste hochklassige Chance auf dem Kopf hatte. So sind „Los Ches“ noch im Spiel und alles ist noch offen. Immerhin braucht die effiziente Truppe von Albert Celades bekanntermaßen nur wenige Chance, um zum Torerfolg zu kommen.
45
16:47
Ende 1. Halbzeit
45
16:47
Die inzwischen sechste Ecke für Getafe hat es noch einmal in sich. Molina schraubt sich am kurzen Pfosten hoch und visiert das lange Eck an. Drei Meter zum Tor stehend kann er die Kugel aber mit dem Hinterkopf nicht mehr auf den Kasten bringen. Das Spielgerät geht denkbar knapp am rechten Pfosten vorbei.
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
16:43
Parejo schlägt die Kugel halbhoch und unmotiviert an die Strafraumgrenze. Auch das ist zu ideenlos. Getafe bereinigt die Situation und ist wieder in Ballbesitz.
42
16:43
Mathías Olivera legt Maximiliano Gómez. Vielleicht kommen die Taronges ja mit einem ruhenden Ball in der gegnerischen Hälfte endlich mal nennenswert nach vorne. Aus dem Spiel heraus fehlen derzeit sämtliche kreativen Lösungen.
39
16:41
Doppelchance für Getafe! Erst erobert Nemanja Maksimović den zweiten Ball und prüft Jaume mit einem satten Flachschuss aus ca. 14 Metern und dann ist Cucurella noch einmal zur Stelle, bringt den Nachschuss aus etwas mehr als 16 Metern aber ebenfalls nicht im langen Eck unter. Jaume faustet die Kugel erneut zur Seite weg, wo ein Abwehrspieler nun klären kann.
36
16:37
Nichts Neues aus der Madrider Vorstadt, wo beide Teams auf sehr engem Raum agieren. Das Match spielt sich fast ausschließlich zwischen der Strafraumgrenze der Gäste und der Mittellinie ab. Weder kommen die Hausherren aber gefährlich in die Box hinein noch gelingt den Taronges der erste nennenswerte Vorstoß.
33
16:33
Nach richtig vielversprechendem Beginn ist das Match seit einer knappen Viertelstunde doch recht ereignisarm. Beide Mannschaften verteidigen diszipliniert und gut. Weil zudem kein Team mit zu offenem Visier anrennt, sind Strafraumszenen zurzeit Mangelware.
30
16:31
Die Kicker aus der Madrider Vorstadt kommen vorzugsweise über die linke Angriffshälfte, wo Cucurella vor allem in der Anfangsviertelstunde für richtig viel Wirbel gesorgt hat. Zunehmend haben sich die Taronges aber darauf eingestellt und nehmen den Leihspieler vom FC Barcelona gut aus dem Spiel.
27
16:28
Das Spiel plätschert jetzt ein bisschen vor sich hin. Die Mannschaft von Pepe Bordalás bleibt zwar am Drücker, rennt aber nicht kopflos an. Derweil werden die Murcirélagos mutiger, ohne allerdings nennenswert in Reichweite des gegnerischen Drittels zu kommen. Das Geschehen spielt sich gerade vorwiegend im Zentrum ab.
24
16:23
Gelbe Karte für Allan Nyom (Getafe CF)
Valencia erobert den Ball und will nach schnellem Umschaltmoment in die gegnerische Hälfte vorstoßen. Nyom unterbindet das mit einem taktischen Foul, was die erste Gelbe Karte der Partie nach sich zieht.
22
16:22
Fast 61% Ballbesitz und 4:0-Schüsse unterstreichen auch in Zahlen, wie sehr Getafe derzeit am Drücker ist. „Los Ches“ gelingt wenig Befreiendes in dieser turbulenten Anfangsphase.
19
16:20
Riesenchance für Getafe! Wahnsinn! Molina lässt eine 100%ige Chance liegen! Eine Hereingabe von rechts fliegt ihm butterweich auf den Kopf. Zentral und gerade einmal sieben Meter zum Tor stehend, kann er sich unbedrängt die Ecke eigentlich aussuchen, köpft aber knapp links am Kasten der Murciélagos vorbei. Glück für Valencia!
18
16:18
Der Ball rollt wieder. Auch Gabriel Paulista, der wohl einen Stollen ins Sprunggelenk bekam, kann weitermachen.
17
16:17
Mata erwischt Gabriel Paulista unglücklich im Luftduell. Der Innenverteidiger der Taronges wird schon seit zwei Minuten auf dem Platz behandelt, weshalb das Spiel gerade stagniert.
14
16:14
Die Murciélagos kommen zunehmend besser ins Spiel. Wirklich aus der eigenen Hälfte befreien können sie sich allerdings noch nicht. Zumindest bekommen sie die Vorstöße der Hausherren nun weitaus besser verteidigt.
11
16:11
Lediglich vier Gegentore mussten die Madrider Vorstädter in den ersten 30 Minuten in der Saison 2019/20 hinnehmen - und sie zeigen bislang, warum das so ist. Der Europa-League-Sechzehntelfinalist hat das Match zu 100% im Griff und lässt die Gäste von der spanischen Ostküste kaum aus ihrer eigenen Hälfte heraus, geschweige denn ins eigene Drittel vorstoßen.
8
16:08
Die Hausherren bleiben am Drücker. Der quirlige Cucurella kann einen Abpraller auf der linken Seite festmachen. Sein strammer Flachschuss auf den zweiten Pfosten ist aber weder Fisch noch Fleisch. Für eine Steilvorlage ist der Ball eben eine deutliche Nummer zu steil. Das Tor verfehlt die Kugel aber auch um gut zwei Meter.
6
16:07
Auch der erste richtig gute Abschluss gehört Getafe. Molina zieht aus ca. 14 Metern aufs kurze Eck ab. Die Kugel ist sogar noch leicht abgefälscht, sodass Jaume sich massiv strecken muss, um die Kugel um den Pfosten herumzulenken. Die anschließende Ecke bringt dann allerdings nichts weiter ein.
3
16:04
Getafe CF setzt den ersten vorsichtigen Akzent. Mata zieht aus ca. 18 Metern einfach mal volley mit rechts ab. Dem strammen Schuss fehlt aber die Präzision. Die Kugel geht deutlich über den Kasten der Gäste hinweg.
1
16:01
Der Ball rollt in der Madrider Vorstadt. Die Hausherren spielen komplett in einem königlichen Blau, während Valencia die weißen Trikots und schwarzen Hosen eingepackt hat.
1
16:00
Spielbeginn
15:57
Schiedsrichter der Partie ist übrigens Ricardo De Burgos Bengoetxea. Der 33-jährige Zahntechniker stand gerade erst am Mittwochabend in der Copa del Rey auf dem Platz, wo er den Sensationssieg von CD Mirandés über Villarreal CF pfiff. Für „Los Ches“ ist er derweil nicht das beste Omen. Am 23. November 2019 leitete er das Auswärtsspiel der Murciélagos bei Betis Sevilla, das die Taronges mit 1:2 verloren haben.
15:56
Getafe CF geht also durchaus auch mit dem Frischevorteil in diesen 23. Spieltag von La Liga. Die Fußballer aus der Vorstadt von Madrid verabschiedeten sich schließlich schon in der zweiten Runde aus dem wichtigsten Pokalwettbewerb des Landes, in dem sie 2007 einst sogar mal bis ins Endspiel kamen, und hatten dementsprechend unter der Woche spielfrei. Momentum bringt der erst im Jahr 1983 gegründete Klub ebenfalls mit. Im Ligabetrieb feierte der Fünfte der Vorsaison zuletzt drei Siege in Serie, bei denen stets auch die defensive Null stand. Seit 270 Spielminuten musste Keeper David Soria inzwischen schon nicht mehr hinter sich greifen.
15:41
Eine Auswärtsbilanz, wie sie sich auch unter der Woche in der Copa del Rey fortsetzte. Dort traten die Kicker von der spanischen Ostküste am Dienstagabend bei Granada an und schieden wegen eines Last-Minute-Gegentores durch Roberto Soldado in der vierten Minute der Nachspielzeit mit 1:2 aus. Die Titelverteidigung ist damit nicht mehr möglich.
15:41
Überhaupt spricht die Ansetzung eher für die Mannschaft von Pepe Bordalás. Getafe CF hat immerhin im Ligabetrieb nur zwei seiner elf Heimspiele verloren und holte 21 von 33 möglichen Zählern vor den eigenen Fans. Dem steht eine schlechte Auswärtsbilanz der Murciélagos gegenüber. Nur drei Siege feierte der amtierende spanische Pokalsieger in der Ferne. Die Hälfte aller Begegnungen auf fremden Plätzen verloren die Kicker von Albert Celades.
15:32
Es ist erst das 35. Pflichtspiel zwischen Getafe und Valencia. Bislang hatten die Taronges zumeist die Nase vorne, die mit 17 Siegen exakt die Hälfte aller bisherigen Begegnungen für sich entscheiden konnten. Bei sieben Remis bringen aber auch die Madrider Vorstädter es bereits auf zehn gewonnene Spiele. Im Hinspiel trennten sich beide Teams an der spanischen Ostküste übrigens in einem torreichen Match remis (3:3). Das letzte Heimspiel im Coliseum Alfonso Pérez gewannen die Hausherren derweil am 22. Januar 2019 mit 1:0.
15:27
Bereits letzte Saison lagen beide Kontrahenten eng beieinander. Die Murciélagos wurden am Ende Vierter, während Getafe CF bei zwei Punkten weniger mit dem fünften Platz vorliebnehmen musste. International lief es für beide bislang übrigens gut. Valencia gewann die Champions-League-Gruppe H und hat im Achtelfinale gegen Atalanta Bergamo durchaus Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale. Getafe qualifizierte sich derweil hinter dem FC Basel für das Sechzehntelfinale der Europa League. Die Mannschaft von Pepe Bordalás bekommt es dort allerdings mit Valencias Vorrundengegner Ajax Amsterdam zu tun.
15:19
Tabellarisch betrachtet ist es ein echtes Spitzenspiel. Mit 39 Punkten bekleiden die Gastgeber derzeit den dritten Tabellenplatz hinter Real Madrid und Barcelona. Valencia CF steht mit zwei Zählern weniger auf dem Konto auf Rang fünf und könnte mit einem Auswärtssieg in der Madrider Vorstadt dementsprechend auf einen Startplatz für die UEFA Champions League zurückkehren.
15:14
Herzlich willkommen im Coliseum Alfonso Pérez, wo Getafe CF heute am 23. Spieltag von La Liga um 16:00 Uhr Valencia CF empfängt.

Getafe CF

Getafe CF Herren
vollst. Name
Getafe Club de Fútbol, S.A.D.
Spitzname
Azulones, Getafenses, Azules
Stadt
Getafe
Land
Spanien
Farben
blau-weiß
Gegründet
30.03.1983
Sportarten
Fußball
Stadion
Coliseum Alfonso Pérez
Kapazität
17.393

Valencia CF

Valencia CF Herren
vollst. Name
Valencia Club de Fútbol, S.A.D.
Spitzname
Los Ches, Club Che
Stadt
Valencia
Land
Spanien
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
18.03.1919
Sportarten
Fußball
Stadion
Estadio de Mestalla
Kapazität
55.000