Suchen Sie hier nach allen Meldungen
7. Spieltag
15.09.2019 14:30
Beendet
Rapid Wien
Rapid Wien
5:0
FC Admira Wacker
Admira Wacker
1:0
  • Philipp Schobesberger
    Schobesberger
    45.
    Rechtsschuss
  • Mateo Barać
    Barać
    54.
    Kopfball
  • Maximilian Ullmann
    Ullmann
    64.
    Rechtsschuss
  • Aliou Badji
    Badji
    65.
    Rechtsschuss
  • Dejan Ljubicic
    Ljubicic
    81.
    Rechtsschuss
Stadion
Allianz Stadion
Zuschauer
14.437
Schiedsrichter
Andreas Heiß

Liveticker

90
16:32
Maximilian Ullmann: "Ich freue mich über mein Tor, die Mannschaftsleistung und die drei Punkte. Wir haben uns von Anfang an vorgenommen, drei Punkte zu holen. Wir haben das Spiel über 90 Minuten dominiert und sind verdient als Sieger vom Platz gegangen."
90
16:31
Philipp Schobesberger: "Wir sind einfach glücklich über die drei Punkte, das war heute das Ziel. Der Gegner ist verunsichert in die Pause gegangen, wir haben dann gut weitergemacht. Meine Leistung ist ausbaufähig, ein Tor ist aber immer gut fürs Selbstvertrauen. Bei einem 5:0 brauchen wir über die Leistung nicht diskutieren."
90
16:28
Markus Lackner: "Wir haben es ihnen zu einfach gemacht. Ich glaube, dass uns das 1:0 kurz vor der Pause das Genick gebrochen hat. So blöd das klingt, das war das entscheidende Tor. Im Endeffekt müssen wir uns aber mehr wehren. Dass die Mannschaft nicht vor Selbstvertrauen strotzt, ist klar. Wir haben einen Punkt, es sind sieben Spiele gespielt. Es gibt für uns alle schönere Tage als ein 5:0. Am Ende müssen wir uns am Spielfeld mehr wehren, da ist es egal ob ein neuer Trainer ist oder nicht."
90
16:26
Fazit
Rapid gewinnt am Ende also überdeutlich mit 5:0 und arbeitet sich damit zumindest vorerst in der Tabelle auf Platz drei hoch. Von der Admira ist in der zweiten Hälfte auch nur wenig gekommen, Rapid konnte früh das 2:0 erzielen, nach dem 3:0 war der Damm gebrochen und die Admira kassierte noch zwei weitere Treffer. Das Debüt von Klaus Schmidt ist damit gründlich misslungen, in der Woche vor dem Spiel gegen St. Pölten gibt es einiges zu analysieren. Mit vier Siegen aus den letzten fünf Partien gibt es bei Rapid einen deutlichen Aufwärtstrend, das Programm der nächsten Runden ist ebenfalls relativ dankbar.
90
16:21
Spielende
90
16:21
Toth begeht ein Offensivfoul gegen Barać, der bleibt angeschlagen liegen.
90
16:19
Knoflach musste heute keinen einzigen Schuss abwehren, sehr schwache offensive Vorstellung der Admira.
90
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
16:17
Barać drängt sich vor und bringt Dibon um eine Kopfballmöglichkeit, der viel besser gestanden wäre.
87
16:15
Badji hat Probleme, eine Flanke von Schwab direkt zu übernehmen. Das hätte sonst gefährlich werden können.
85
16:13
Barać kommt nach einem Eckball zu einer tollen Kopfballchance, beinahe das 6:0 für Rapid.
83
16:12
Klaus Schmidt war schon einmal happier, diese Niederlage gilt es schnell abzuhaken, da in den nächsten Wochen St. Pölten, Sturm und Wattens warten.
81
16:08
Tooor für Rapid Wien, 5:0 durch Dejan Ljubicic
Ljubicic mit einem tollen Zuspiel auf Arase, der an Leitner scheitert. Ljubicic kommt aber noch zum Nachschuss und trifft ins lange Eck zum 5:0.
79
16:07
Schwab probiert es aus der Distanz, recht knapp am Tor vorbei. Insgesamt bereits der 18. Abschluss.
78
16:06
Einwechslung bei Rapid Wien: Kelvin Arase
78
16:06
Auswechslung bei Rapid Wien: Philipp Schobesberger
78
16:05
Kontermöglichkeit für die Admira, Cmiljanić spielt aber keinen guten Pass auf Hoffer.
76
16:03
Ljubicic mit einem guten Pass auf Schobesberger, der will den Ball aufs lange Eck lupfen. Beinahe das 5:0 zum Beginn der Rapid-Viertelstunde.
73
16:01
Ein Team von Klaus Schmidt hat übrigens noch nie mehr als vier Tore kassiert, heute könnte es aber soweit sein.
72
16:00
Guter Pass von Schwab in den Lauf von Schobesberger, dessen Schuss aufs lange Eck geht noch an die Stange!
70
15:58
Maier kommt im gegnerischen Strafraum an den Ball und zieht voll ab. Der Schuss geht aber auf die Tribüne.
70
15:57
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Pascal Petlach
70
15:57
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Seth Paintsil
68
15:56
Gute Eckballvariante von Rapid, Schwab bringt den Ball gefährlich aufs lange Eck. Am Ende wir aber wegen Abseits abgepfiffen.
68
15:55
Die Admira droht nun auseinanderzubrechen, das könnte hier heute noch höher ausgehen.
67
15:55
Einwechslung bei Rapid Wien: Thomas Murg
67
15:55
Auswechslung bei Rapid Wien: Taxiarchis Fountas
65
15:53
Tooor für Rapid Wien, 4:0 durch Aliou Badji
Guter Angriff durchs Zentrum, Knasmüllner spielt Badji den Ball in den Lauf, der flach ins lange Eck trifft.
64
15:52
Tooor für Rapid Wien, 3:0 durch Maximilian Ullmann
Tolle Spielverlagerung von Fountas nach links, Ullmann spielt einen Doppelpass mit Schobesberger und schließt schön ins lange Eck ab. Das Spiel ist damit entschieden.
61
15:49
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Boris Cmiljanić
61
15:49
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Dominik Starkl
61
15:49
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Erwin Hoffer
61
15:49
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Sinan Bakış
60
15:48
Einwechslung bei Rapid Wien: Aliou Badji
60
15:48
Auswechslung bei Rapid Wien: Koya Kitagawa
58
15:46
Maier versucht es direkt, der Ball geht aber recht deutlich vorbei.
57
15:45
Gelbe Karte für Maximilian Ullmann (Rapid Wien)
Ullmann rutscht Bakış von hinten rein und sieht Gelb.
56
15:44
Für die Admira war es bereits der 19. Gegentreffer, der vierte per Kopf.
55
15:44
Das war vielleicht schon die Vorentscheidung, die Admira wirkt derzeit nicht so, als ob sie zwei Treffer aufholen könnte.
54
15:42
Tooor für Rapid Wien, 2:0 durch Mateo Barać
Hoher Ball von Auer in den Strafraum, Dibon verlängert per Kopf für Barać, der ebenfalls per Kopf ins lange Eck trifft.
53
15:42
Schwab dringt von links in den Strafraum ein, der Ball kommt über Umwege zu Fountas, am Ende kommt Ljubicic noch zu einem Abschluss. Dieser geht aber vorbei.
51
15:39
Maier mit einem taktischen Foul gegen Knasmüllner, es gibt Freistoß für Rapid nahe der Mittellinie.
50
15:38
Fountas hat halbrechts viel Platz, findet mit seinem Pass an die Strafraumgrenze aber keinen Abnehmer.
48
15:35
Die Admira bislang nur mit einem Abschluss, da muss mehr kommen!
47
15:35
Guter Pass auf Fountas, der flankt aber einfach blind in den Strafraum, anstatt einen Mitspieler zu suchen.
46
15:34
Beide Mannschaften haben in der Pause nicht gewechselt, Jimmy Hoffer hat aber intensiv aufgewärmt.
46
15:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:22
Halbzeitfazit
Rapid führt dank eines späten Treffers von Schobesberger also mit 1:0 zur Pause. Rapid hatte das Spiel eigentlich gut im Griff und machte mehr für die Partie. Die Admira ging beherzt in die Zweikämpfe und konnte immerhin lange Zeit lange hinten dichthalten. Offensiv hatte Rapid aber noch Luft nach oben, am Ende der Halbzeit gab man noch einmal Gas und konnte den Führungstreffer erzwingen. Von der Admira muss in der zweiten Halbzeit offensiv mehr kommen, sonst fährt man hier heute eine weitere Niederlage ein.
45
15:18
Ende 1. Halbzeit
45
15:17
Tooor für Rapid Wien, 1:0 durch Philipp Schobesberger
Hoher Ball in den Strafraum, Knasmüllner wird beim Abschluss gestört, kann aber für Schobesberger auflegen, der ins leere Tor trifft. Späte Führung für Rapid!
45
15:16
Gelbe Karte für Taxiarchis Fountas (Rapid Wien)
Fountas foult Lackner, obwohl der Ball nicht mehr im Spielfeld ist.
45
15:16
Rapid zieht das Tempo noch einmal an, vielleicht geht sich vor der Pause ja noch etwas aus.
45
15:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
42
15:13
Schobesberger spielt nach einem Konter nach links außen zu Kitagawa, der aus nicht ganz günstiger Position ans Außennetz schießt.
41
15:12
Ljubicic bekommt einen Schlag von Hjulmand ab, das Spiel ist unterbrochen. Da aber keine Absicht vorhanden war, gibt es Schiedsrichterball.
39
15:10
Paintsil mit einem Foul an Auer, das gibt eine gute Freistoßgelegenheit für Rapid.
37
15:08
Fountas will aus der Drehung abschließen, wird aber geblockt. Der Nachschuss wird ebenfalls geblockt und geht ins Aus. Es gibt aber keinen Eckball.
36
15:07
Leitner kommt gegen Kitagawa heraus, trifft aber dann den eigenen Mitspieler Lackner.
33
15:04
Schwab will den Ball wegspitzeln, tritt aber Starkl in den Magen. Das Spiel ist kurz unterbrochen.
32
15:02
Kontermöglichkeit für Rapid, Schobesberger spielt am Ende aber einen schlechten Pass.
31
15:01
Gute Gelegenheit für Rapid durch Kitagawa nach einem Einwurf, der Schuss geht aber genau in die Mitte auf Leitner.
29
14:59
Gelbe Karte für Morten Hjulmand (FC Admira Wacker)
Hjulmand geht mit großem Risiko in einen Zweikampf mit Fountas und erwischt ihn an der Ferse.
27
14:58
Fountas bekommt den Ball von Auer zurückgelegt und zieht aus 18 Metern ab. Der Ball geht immerhin ans Außennetz.
25
14:56
Bislang schon 16 Fouls, die Partie wird verbissen geführt.
24
14:54
Nächstes Foul von Bakış an Barać, der Admiraner ist akut Gelb-Rot gefährdet.
22
14:52
Spasić trifft Auer unabsichtlich mit den Stoppeln am Oberschenkel, es gibt Freistoß für Rapid.
20
14:50
Gelbe Karte für Sinan Bakış (FC Admira Wacker)
Bakış geht mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf mit Barać und sieht zurecht Gelb. Dabei hätte man für die Aktion in der neunten Minute bereits Gelb zeigen können.
19
14:49
Direkter Freistoß der Admira, ausgeführt von Maier. Der Schuss geht aber in die Mauer.
17
14:49
Rapid hat bislang mehr vom Spiel, offensiv geht aber noch mehr. Die Admira bislang noch sehr harmlos.
14
14:44
Gefährlicher Stanglpass von Fountas in den Strafraum, Leitner kann ihn aber abfangen.
12
14:43
Gute Freistoßposition für Rapid. Schobesberger schießt in die Mauer. In weiterer Folge kommt aber Barać zum Kopfball, Leitner hält mit einer starken Parade.
10
14:40
Kitagawa legt sich im Strafraum den Ball viel zu weit vor, am Ende kann die Admira klären.
9
14:40
Dibon bekommt einen ordentlichen Schlag von Bakış ab, der Admiraner kommt aber mit einer Ermahnung davon.
8
14:38
Harter Einstieg von Maier gegen Ljubicic, es gibt aber noch keine Karte.
6
14:36
Starkl holt den ersten Eckball für die Admira heraus. Rapid hat in dieser Saison schon drei Tore nach Ecken kassiert.
5
14:35
Andreas Heiß wird angeschossen, es gibt Schiedsrichterball.
4
14:34
Hohe Flanke in den Strafraum von Fountas, Leitner pflückt sie aber herunter.
2
14:33
Gute Stimmung hier im Allianz Stadion, es sind über 15000 Fans nach Hütteldorf gekommen.
1
14:30
Spielbeginn
14:30
Fünf Veränderungen bei der Admira: neu in der Startelf sind Spasić, Menig, Paintsil, Toth und Starkl.
14:28
Geleitet wird das heutige Spiel von Schiedsrichter Andreas Heiß.
14:27
Bei Rapid gibt es zwei Umstellungen: Knasmüllner und Ljubicic ersetzen Velimirovic und Murg.
14:24
Didi Kühbauer: "Es ist sehr wichtig, wenn man ein Derby gewinnt. Die Spieler haben durch so einen Sieg viel Selbstvertrauen getankt, das wird man heute sehen. Durch den Trainerwechsel hat sich das Spiel bei der Admira etwas verändert. Die Mannschaft trägt vielleicht mehr Energie in sich. Wir sind davor gewarnt, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Klaus hat mit Mattersburg des öfteren gegen uns gespielt. Wir dürfen ihnen nicht die nötigen Räume geben."
14:19
Rapid hat zwei der bisherigen drei Heimspiele verloren, heute könnte man die Bilanz etwas aufbessern.
14:17
Richard Strebinger: "Der Sieg war sehr sehr wichtig. Der Sieg ist auch nicht viel wert, wenn wir heute keinen Sieg holen. Wir müssen konzentriert weiterarbeiten. Die Trainer zeigen uns, was wir noch besser machen können. Das versuchen wir Woche für Woche besser zu machen, damit wir Woche für Woche drei Punkte holen."
14:16
Hoffer sitzt heute noch auf der Bank, könnte aber in der zweiten Hälfte zum Einsatz gegen seinen Ex-Club kommen.
14:14
Rapid hat zuletzt 2006 gegen eine Liga-Schlusslicht eine Niederlage kassiert, das war übrigens auch die Admira (damals noch Jimmy Hoffer).
14:11
Admira-Präsident Philip Thonhauser: "Klaus Schmidt hat uns total überzeugt. Er hat auch einen guten Track Record, der zeigt dass er ein guter Trainer ist. Reiner Geyer hat in der vergangene Saison sehr gute Arbeit geleistet, anscheinend ist aber Sand ins Getriebe gekommen. Wir haben aber rechtzeitig reagiert und eine gute Lösung gefunden. Klaus Schmidt ist sehr flexibel in seinen Spielsystemen, ich bin davon überzeugt, dass er die richtige Mischung finden wird. Ganz klar ist, dass wir jetzt Punkte einfahren müssen. Wichtig ist auch, dass wir mutig auftreten. Ich traue den Burschen einiges zu, die Stimmung passt in der Kabine."
14:07
Klaus Schmidt muss heute auf Kerschbaum (gesperrt), Scherzer, Thoelke, Aiwu (nach Verletzungen), Vorsager (Drüsenfieber) und Bauer (Knie) verzichten.
14:07
Bei Rapid fehlen heute Grahovac (Wade), Szanto (Knie-OP), Martic (im Aufbau), Schick (Bänderverletzung im Knie) und Strebinger (im Aufbautraining nach Herz-OP).
07:51
Herzlich willkommen zur siebenten Runde der tipico Bundesliga zum Spiel Rapid Wien gegen FC Admira Wacker!

Nach dem Sieg im Derby möchte Rapid heute unbedingt einen weiteren Dreier gegen den Tabellenletzten Admira Wacker einfahren. Die Tabellensituation - aktuell liegt man nur auf Platz sechs - könnte dann wieder etwas freundlicher ausschauen.

"Wenn man sich Rapid und Admira anschaut, dann ist klar, dass ein Dreier eingefahren werden muss", gibt Trainer Didi Kühbauer die Marschrichtung vor. Danach kämen die Spiele gegen WSG Tirol, Hartberg und Mattersburg, wo Rapid weitere Punkte sammeln solle. Den Anfang müsse man aber heute machen.

Die letzten fünf Spiele in der Liga gegen die Admira konnte Rapid allesamt gewinnen, mit Klaus Schmidt hat aber ein neuer Trainer das Zepter übernommen, weswegen man bei Rapid mit einem gewissen Trainereffekt rechnet.

Schmidt traf vorige Saison inklusive Cup mit Mattersburg insgesamt viermal auf Rapid und konnte dabei immerhin zwei Siege holen."Die ersten Eindrücke waren positiv. Bis dato macht es richtig, richtig Spaß. Es ist schon ein Vorteil, wenn man fast zwei Wochen Zeit hat", sagte Schmidt vor seinem Debüt.

Rapid Wien

Rapid Wien Herren
vollst. Name
Sportklub Rapid Wien
Spitzname
Die Grün-Weißen
Stadt
Wien
Land
Österreich
Farben
grün-weiß
Gegründet
08.01.1899
Stadion
Allianz Stadion
Kapazität
28.000

FC Admira Wacker

FC Admira Wacker Herren
vollst. Name
Admira Wacker
Stadt
Maria Enzersdorf
Land
Österreich
Farben
rot-schwarz
Gegründet
17.06.1905
Stadion
BSFZ-Arena
Kapazität
12.000