Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
Holstein Kiel Hannover 96
90.
22:37
Fazit:
Holstein Kiel springt mit einem letztlich dominanten 3:0 gegen Hannover 96 für mindestens eine Nacht an die Tabellenspitze! Ein Doppelschlag durch Jann-Fiete Arp und Timo Becker brachte nach einer knappen halben Stunde eine beruhigende Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Arp bereits auf 3:0, ehe er verletzungsbedingt vom Platz musste. Im zweiten Durchgang verloren eigentlich gut gestartete Hannoveraner auch noch Max Christiansen wegen einer Gelb-Roten Karte. Somit verliert 96 einen Spieler, diese Partie und ist nun seit sechs Pflichtspielen ohne Sieg. Auf der anderen Seite reiht Kiel den fünften Erfolg in Serie aneinander und darf nun auf eine Reaktion des FC St. Pauli warten. Gute Nacht!
Holstein Kiel Hannover 96
90.
22:33
Spielende
Holstein Kiel Hannover 96
90.
22:32
Nach den guten Chancen auf beiden Seiten haben sich die Teams augenscheinlich endgültig auf das Ergebnis geeinigt. Mit 35 Punkten wird Kiel die erfolgreichste Zweitliga-Hinrunde der Geschichte beenden.
Holstein Kiel Hannover 96
90.
22:29
Starke Parade von Timon Weiner! Eine Kopfballablage möchte Nicolo Tresoldi volley unter die Latte knallen, doch der Schlussmann hebt blitzschnell seinen Arm und kratzt die Kugel übers Tor!
Holstein Kiel Hannover 96
90.
22:27
Gelbe Karte für Shuto Machino (Holstein Kiel)
Von hinten tritt Machino dem vor ihm laufenden Köhn versehentlich in die Hacke und sieht Gelb.
Holstein Kiel Hannover 96
90.
22:27
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
Holstein Kiel Hannover 96
90.
22:27
Einwechslung bei Holstein Kiel: Nicolai Remberg
Holstein Kiel Hannover 96
90.
22:26
Auswechslung bei Holstein Kiel: Marko Ivezić
Holstein Kiel Hannover 96
90.
22:26
Jetzt ist Zieler da! Von links rollt die flache Flanke vors Tor, die Friðjónsson direktnimmt, allerdings am entgegenspringenden Zieler hängenbleibt!
Holstein Kiel Hannover 96
89.
22:25
Eine kurze Flanke landet in den Armen von Ron-Robert Zieler, der hier einen bitteren Abend erlebt. Eine Parade konnte er nur verzeichnen, ansonsten Schoss Kiel ins Tor oder am Tor vorbei.
Holstein Kiel Hannover 96
86.
22:22
Einwechslung bei Hannover 96: Jannik Dehm
Holstein Kiel Hannover 96
86.
22:22
Auswechslung bei Hannover 96: Sei Muroya
Holstein Kiel Hannover 96
86.
22:22
Einwechslung bei Hannover 96: Bright Arrey-Mbi
Holstein Kiel Hannover 96
86.
22:21
Auswechslung bei Hannover 96: Håvard Nielsen
Holstein Kiel Hannover 96
84.
22:19
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marvin Schulz
Holstein Kiel Hannover 96
84.
22:19
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Holstein Kiel Hannover 96
83.
22:19
Einwechslung bei Holstein Kiel: Lasse Rosenboom
Holstein Kiel Hannover 96
83.
22:18
Auswechslung bei Holstein Kiel: Timo Becker
Holstein Kiel Hannover 96
82.
22:18
Nach der großen Verwirrung ist wieder Ruhe eingekehrt. Kiel lässt die Kugel laufen, lässt den Gegner laufen und muss hier natürlich nichts mehr befürchten. 3:0 und Überzahl dürften auch für die letzten etwa zehn Minuten reichen.
Holstein Kiel Hannover 96
78.
22:13
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
Holstein Kiel Hannover 96
78.
22:13
Auswechslung bei Hannover 96: Andreas Voglsammer
Holstein Kiel Hannover 96
76.
22:12
Im ersten Durchgang gab es bereits zehn Minuten Nachspielzeit. Jetzt wurden nochmal fünf Minuten von der Uhr genommen. Also hoffentlich haben die Zuschauer ihre Rückfahrt nicht allzu eng getaktet.
Holstein Kiel Hannover 96
73.
22:08
Ach, es geht um Abseits! Als der Ball von Erras abprallt steht Colin Kleine-Bekel hinter der Linie und streckt den Fuß aus, um das Ding zu spielen. Offenbar berührt er den Ball nochmal oder steht Zieler aus der Abseitsstelung heraus im Weg, weshalb der Treffer nicht zählen darf. Also echt eine kuriose Szene. Deshalb zählt das Tor nicht!
Holstein Kiel Hannover 96
72.
22:08
Exner geht auch nochmal zur Seitenlinie, um sich die Szene anzuschauen. Also Kleine-Bekel stand vor Zieler, war aber ziemlich passiv in seinem Verhalten. Dazu sprang Hólmbert Friðjónsson zum Ball und war damit eher dafür verantwortlich, dass Zieler letzten Endes ins eigene Tor fällt. Natürlich ist das schwer zu sagen, ob es ein Foul ist, aber regeltechnisch darf kaum so lange diskutiert werden.
Holstein Kiel Hannover 96
69.
22:05
Das Tor wird noch gecheckt, weil Zieler eben im Fünfer unter starker Bedrängnis von zwei Kielern war. Schwer zu sagen, warum das so lange dauern muss.
Holstein Kiel Hannover 96
68.
22:04
VAR-Entscheidung: Das Tor durch P. Erras (Holstein Kiel) wird nicht gegeben, Spielstand: 3:0
Schon fällt das Vierte! Holtby schlägt seine Ecke von rechts praktisch auf die Torlinie, wo sich Zieler gegen zwei Kieler durchsetzen muss und das Ding irgendwie ein Stück nach vorne faustet. Dann will Nielsen klären, schießt aber Erras ab, von dem der Ball ins Tor springt. Da ist aber einiges zu diskutieren.
Holstein Kiel Hannover 96
66.
22:01
Gelb-Rote Karte für Max Christiansen (Hannover 96)
Im Mittelfeld kommt Christiansen zu spät gegen Holtby in den Zweikampf. Das ist unglücklich für den Hannoveraner, aber gleichzeitig die vollkommen richtige Entscheidung. Nach kurzer Verletzungsunterbrechung geht es für Holtby glücklicherweise weiter. Der Routinier war kurz im Rasen hängen geblieben.
Holstein Kiel Hannover 96
64.
22:00
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
Holstein Kiel Hannover 96
64.
22:00
Auswechslung bei Holstein Kiel: Tom Rothe
Holstein Kiel Hannover 96
64.
21:59
Auch Machino versucht sich aus der zweiten Reihe. Das sieht eher nach einem Field Goal im Football aus.
Holstein Kiel Hannover 96
60.
21:56
Guter Distanzschuss von Christiansen, nachdem der Ball Nielsen vom Fuß gespitzelt wird. Die Kugel rauscht nur knapp links vorbei!
Holstein Kiel Hannover 96
58.
21:54
Der fällige Freistoß landet auf dem Kopf von Erras, dessen Kopfball rechts am Tor vorbeifliegt.
Holstein Kiel Hannover 96
57.
21:52
Gelbe Karte für Max Christiansen (Hannover 96)
Beim harten Einsteigen trifft Christiansen Ball und Gegner. Nach dem Pfiff diskutiert er mit dem Schiedsrichter, der ihm nach zwei, drei Sekunden die Karte zeigt. Schwer zu sagen, ob es die Verwarnung jetzt für das Foul oder fürs Nachfragen gab.
Holstein Kiel Hannover 96
56.
21:52
Rechts ist ein bisschen Platz für eine Flanke, die sogar Nielsen findet. Der trifft den Ball aber nicht richtig mit seinem Kopf, weshalb die Kugel lang ins Toraus springt.
Holstein Kiel Hannover 96
52.
21:48
Beide Ultraszenen zündeln mit Pyrotechnik. Aus dem Kieler Block fliegt sogar ein Zündkörper aufs Spielfeld. Das darf natürlich überhaupt nicht passieren. Sander tritt das Ding weg, sodass es weitergeht.
Holstein Kiel Hannover 96
51.
21:47
Logischerweise geht Kiel deutlich seltener ganz vorne drauf. Hannover muss hier einige Lücken finden, die der Gegner nicht anbietet.
Holstein Kiel Hannover 96
47.
21:43
Gelbe Karte für Tom Rothe (Holstein Kiel)
Der VAR prüft diese Karte tatsächlich für einen Moment, allerdings ist schnell klar, dass Rothe seinem Gegenspieler "nur" auf den Fuß tritt und nicht den Knöchel trifft.
Holstein Kiel Hannover 96
46.
21:42
Mit drei Wechseln geht es weiter im Holstein-Stadion. Die Auswechslung von Jann-Fiete Arp ist nun offiziell. Dafür ist Hólmbert Friðjónsson neu mit dabei. Auf Seiten der Hannoverander sind Max Christianen und Nicolò Tresoldi jetzt mit von der Partie. Kolja Oudenne und Enzo Leopold bleiben draußen.
Holstein Kiel Hannover 96
46.
21:41
Einwechslung bei Hannover 96: Nicolo Tresoldi
Holstein Kiel Hannover 96
46.
21:41
Auswechslung bei Hannover 96: Kolja Oudenne
Holstein Kiel Hannover 96
46.
21:41
Einwechslung bei Hannover 96: Max Christiansen
Holstein Kiel Hannover 96
46.
21:41
Auswechslung bei Hannover 96: Enzo Leopold
Holstein Kiel Hannover 96
46.
21:41
Einwechslung bei Holstein Kiel: Hólmbert Friðjónsson
Holstein Kiel Hannover 96
46.
21:40
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
Holstein Kiel Hannover 96
46.
21:40
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel Hannover 96
45.
21:29
Halbzeitfazit:
Nach einer langen ersten Halbzeit führt Holstein Kiel im Top-Spiel mit 3:0 gegen Hannover 96! Bisher war es ein Paradebeispiel dafür, wie schnell es im Fußball gehen kann. Hannover startete stark, wurde von den Fanprotesten nach zwölf Minuten gestört und schluckte in der 26. und 27. Minute urplötzlich einen Doppelschlag der Störche. Danach mussten sich die Gäste erstmal sammeln, doch ein weiterer genialer Moment der Kieler brachte in der 45. Minute das 3:0. Doppeltorschütze Jann-Fiete Arp musste dann auf die schmerzvolle Art feststellen, wie schnell es im Fußball geht, denn kurz nach seinem zweiten Treffer musste er verletzt vom Feld. In der Pause bekommt Kiel die Chance, auf den Ausfall zu reagieren und Hannover darf sich neu sammeln.
Holstein Kiel Hannover 96
45.
21:25
Ende 1. Halbzeit
Holstein Kiel Hannover 96
45.
21:23
Arp zieht sich das Trikot übers Gesicht, während das Spiel fortgesetzt wird. Der psychische Schmerz könnte hier nochmal größer sein als der physische. Schließlich ist der Stürmer gerade in richtig guter Form.
Holstein Kiel Hannover 96
45.
21:22
Kaum ist die Statistik aus dem Sack, schon liegt Fiete Arp auf dem Boden. Das ist natürlich enorm bitter. Ohne besondere Fremdeinwirkung schießt es ihm offenbar in die Adduktoren. Die Betreuer kommen aufs Feld, während Porath bereits einen Wechsel andeutet.
Holstein Kiel Hannover 96
45.
21:20
Im Übrigen ist es der erste Doppelpack in der Profikarriere von Jann-Fiete Arp. Eine Statistik, die man kaum glauben kann, wenn man sie zum ersten Mal hört.
Holstein Kiel Hannover 96
45.
21:18
Kunze schießt aus zweiter Reihe mal wieder, doch setzt das Leder deutlich übers Tor.
Holstein Kiel Hannover 96
45.
21:17
Auch bei diesem Treffer meldet sich der VAR, weil Becker möglicherweise knapp im Abseits stand. Der Treffer hält der Prüfung aber stand und so zählt das 3:0!
Holstein Kiel Hannover 96
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
Holstein Kiel Hannover 96
45.
21:15
Tooor für Holstein Kiel, 3:0 durch Jann-Fiete Arp
Arp macht es schon wieder! Diesmal brechen die Kieler auf der rechten Seite durch, weil Holtby den Ball überragend die rechte Linie hinunterspielt. Becker nimmt die Kugel auf, legt im Sechzehner quer und dann muss Arp nur noch einschieben. Ein super Ding!
Holstein Kiel Hannover 96
43.
21:13
Guter Distanzschuss von Holtby! Den trifft er richtig satt, platziert den Ball ein bisschen zu mittig. Dadurch kann Zieler das Leder im Nachfassen sichern!
Holstein Kiel Hannover 96
39.
21:09
Halstenberg darf sich den Ball etwa 20 Meter vor dem Tor zurechtlegen. Der ehemalige Nationalspieler visiert den rechten Winkel an, doch hebt die Kugel klar übers Tor.
Holstein Kiel Hannover 96
37.
21:07
Jetzt wird ein mögliches Handspiel von Arp diskutiert, wobei die Kugel aus kürzester Distanz kommt und der Stürmer wirklich alles probiert, damit er eben nicht am Arm getroffen wird. Entsprechend zeigt Exner wieder nicht auf den Punkt.
Holstein Kiel Hannover 96
35.
21:05
Auf einmal wird es laut im Rund, denn Sei Muroya läuft am zweiten Pfosten ein, möchte einschieben, als es von hinten den Kontakt von Rothe gibt. Da geht der Japaner aber sehr schnell runter. Diese kurze Berührung mit den Händen ist nicht elfmeterwürdig.
Holstein Kiel Hannover 96
34.
21:04
Die Partie ist ein Stück weit eingeschlafen, was natürlich den beiden Treffern geschuldet ist. Hannover musste sich erstmal schütteln, die Störche dürften sich freuen, wenn sie das Ergebnis bis zur Pause verwalten.
Holstein Kiel Hannover 96
29.
21:00
Nach einem unglücklichen Zusammenprall wird das Spiel kurz unterbrochen. Holtby fällt da in den Laufweg von Nielsen, der den Kieler versehentlich mit dem Bein am Kopf erwischt. Zum Glück signalisiert der Routinier früh, dass er weiterspielen kann.
Holstein Kiel Hannover 96
27.
20:56
Tooor für Holstein Kiel, 2:0 durch Jann-Fiete Arp
Der Doppelschlag der Störche! Holtby treibt die Kugel nach gewonnenem Zweikampf von Porath durchs Zentrum, ehe er zu Arp durchsteckt. Der Stürmer nimmt das Leder mit ganz feinem Fuß mit und trifft dann aus zentraler Position flach ins linke Eck!
Holstein Kiel Hannover 96
26.
20:55
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Timo Becker
Dann eben so! Links wird Porath ganz tief bis zur Grundlinie gespielt und zieht den Ball von der Kreide noch in die Mitte. Von der anderen Seite läuft Timo Becker dem Ball entgegen, lässt abtropfen und trifft unten rechts zum 1:0!
Holstein Kiel Hannover 96
24.
20:54
Es gibt keinen Elfmeter! Holtby hat den Ball in den Strafraum gespielt, als Porath im Abseits stand. Zwar hat Kunze den Pass geblockt, allerdings keinen zielgerichteten Pass gespielt. Deshalb gilt die Abseitsposition von Porath und das Foul ist hinfällig!
Holstein Kiel Hannover 96
23.
20:53
Jetzt geht Florian Exner hinaus und schaut sich die Szene selbst an. Die Frage ist in erster Linie, ob Kunze den Ball zielgerichtet spielt oder nicht, bevor Porath an den Ball kommt.
Holstein Kiel Hannover 96
21.
20:52
Machino schnappt sich den Ball, allerdings meldet sich der VAR nochmal. Der gefoulte Porath stand im Abseits, als Holtby den Ball gespielt hatte. Zuvor hatte Fabian Kunze den Ball jedoch stark abgefälscht. Jetzt ist es eine ganz schwierige regeltechnische Situation, weshalb es eine lange Unterbrechung gibt.
Holstein Kiel Hannover 96
20.
20:50
Plötzlich gibt es Elfmeter für Kiel! Leopold geht zu ungestüm in den Zweikampf, obwohl sein Gegenspieler mit dem Rücken zum Tor am Strafraumrand steht. Das ist eine klare Sache und der Pfiff vollkommen berechtigt.
Holstein Kiel Hannover 96
18.
20:48
Eine zu kurz geblockte Flanke bietet sich zum Volley für Oudenne an. Der Mittelfeldspieler geht volles Risiko und jagt das Leder auf die Tribüne.
Holstein Kiel Hannover 96
17.
20:46
Jetzt geht es weiter mit dem Top-Spiel der zweiten Liga. Mal schauen, ob Hannover an die gute Phase vor der Unterbrechung anknüpfen kann.
Holstein Kiel Hannover 96
16.
20:46
Sportlich dürfte sich vor allem Hannover über den Protest der eigenen Fans ärgern, denn die 96er waren vor der Protestaktion richtig gut im Spiel.
Holstein Kiel Hannover 96
15.
20:46
Interessant ist auch, dass die Fans sich im gemeinsamen Protest auf einen Wechselgesang einigen. Beim Duell zweier nordischer Landeshauptstäde, das im letzten Jahr noch zu Auseinandersetzungen in der Innenstadt geführt hat, ist das sehr bemerkenswert. Der Feind meines Feindes ist mein Freund, wie es scheint.
Holstein Kiel Hannover 96
14.
20:45
Übrigens sind es Schokoriegel, die vom roten Anhang aufs Feld geworfen wurde. Auch hier darf man sicherlich dankbar sein, dass keine Pyrotechnik oder sogar eine gewaltvolle Protestaktion genutzt wird.
Holstein Kiel Hannover 96
13.
20:44
Zwölf Minuten des Protests sind um. Wirklich laut wird es zunächst noch nicht. Dafür fliegen Gegenstände aus dem Gästeblock auf den Rasen, weshalb Florian Exner die Partie unterbricht. Interessanterweise wird es erst richtig laut, als der Pfiff des Schiedsrichters ertönt.
Holstein Kiel Hannover 96
12.
20:42
Erneut nimmt sich Derrick Köhn einen Abschluss, diesmal aus etwa 18 Metern. Der rutscht ihm leicht über den Spann, wodurch sich die Kugel nicht mehr rechtzeitig senkt und stattdessen ins Hintertornetz fliegt.
Holstein Kiel Hannover 96
11.
20:41
Der Eckstoß wird durchaus gefährlich, weil sich Köhn am rechten Sechzehnereck kurz anbietet und dann auf den Kopf von Halstenberg flankt. Dessen Versuch segelt übers Tor!
Holstein Kiel Hannover 96
10.
20:40
Guter Abschluss von Köhn, der flach aufs lange Eck schießt. Die Kugel rollt einen guten Meter rechts vorbei, allerdings gibt es einen Eckball, weil der Schuss offenbar minimal abgefälscht wurde.
Holstein Kiel Hannover 96
8.
20:39
Neumann wird rechts gut in Position gespielt, rechnet aber nicht damit, dass ihm Sander im Vollsprint nachjagt. Bevor es gefährlich wird, spitzelt ihm der Kieler den Ball weg.
Holstein Kiel Hannover 96
7.
20:37
Taktisch bietet Kiel zumindest in der Defensive eine Fünferkette auf. Da lässt sich Marko Ivezić gerne zwischen Kleine-Bekel und Erras zurückfallen.
Holstein Kiel Hannover 96
6.
20:37
Nach dem schnellen Start auf beiden Seiten haben sich die Defensiven nun gefunden. Beide wählen wie gewohnt einen spielerischen Ansatz, was lange Ballbesitzphasen zur Folge hat.
Holstein Kiel Hannover 96
2.
20:33
Auf der anderen Seite hat Kiel den ersten Abschluss! Holtby spielt einen wunderbaren Pass in den Lauf von Shuto Machino, für den der Winkel nach dem ersten Kontakt etwas spitz wird. Dennoch zieht er wuchtig ab und scheitert halbhoch am gut reagierenden Ron-Robert Zieler!
Holstein Kiel Hannover 96
1.
20:31
Köhn schlägt die erste gute Flanke in den Strafraum der Hausherren. Die rutscht allerdings durch und springt ins Toraus.
Holstein Kiel Hannover 96
1.
20:30
Der Anpfiff ertönt. Die Zuschauer verstummen. Kiel stößt an. Ab geht die wilde Fahrt!
Holstein Kiel Hannover 96
1.
20:30
Spielbeginn
Holstein Kiel Hannover 96
20:27
Das Flutlicht brennt. Die Stimmung ist gut, wobei auch hier ein Protest gegen den Investoreneinstieg in die Bundesliga erwartet wird. Gerade Hannover hat dabei mit der möglichen Einflussnahme von Martin Kind eine spezielle Rolle gespielt. Es dauert nicht mehr lange bis zum Anpfiff.
Holstein Kiel Hannover 96
20:22
Florian Exner reist nach Kiel, um diese Partie zu leiten. Für den 33-jährigen ist es erst der 17. Einsatz in der 2. Liga, wofür er Unterstützung von den Linienassistenten Mitja Stegemann und Luca Schlosser erhält.
Holstein Kiel Hannover 96
20:15
Obwohl sich Hannover und Kiel rund 30 Jahre nicht begegnet sind, blicken beide Teams auf eine lange gemeinsame Tradition zurück. Bereits in der Nachkriegszeit trafen beide Teams in der Oberliga Nord aufeinander. Seit 2019 stehen wieder jährliche Duelle in der 2. Bundesliga an. Dabei konnte Hannover vier Spiele für sich entscheiden, während die Störche drei Siege feierten, zuletzt beim 1:5 in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Seitdem sinnt 96 natürlich nach Revanche.
Holstein Kiel Hannover 96
20:05
Ein bisschen anders sieht die Situation bei Stefan Leitl aus. Lange Zeit lag 96 zuletzt gegen Karlsruhe hinten, ehe sie zumindest ein 2:2 retteten. Joker Andreas Voglsammer leitete die Aufholjagd ein und wird mit der Startelf belohnt. Dazu rutscht Julian Börner in die erste Mannschaft. Dafür sitzen Bright Arrey-Mbi und Nicolo Tresoldi nur auf der Bank.
Holstein Kiel Hannover 96
19:57
Vier Siege, keine überraschenden Ausfälle, keine Wechsel. So oder so ähnlich dürften die Gedanken von Kiels Trainer Marcel Rapp gewesen sein. Nachdem in Düsseldorf der vierte Sieg in Folge eingefahren wurde, haben die Störche natürlich gar keine Stress zu Veränderungen. Dieselbe Elf, die am Rhein erfolgreich war, soll jetzt auch vor heimischer Kulisse die Punkte einfahren.
Holstein Kiel Hannover 96
19:48
Für sehr stark gestartete Hannoveraner kam zuletzt die Ernüchterung. Während Kiel einen Sieg nach dem anderen feierte, sind die Niedersachsen seit vier Spieltagen sieglos. Dadurch sind sie im Aufstiegsrennen logischerweise ins Hintertreffen geraden, könnten den Rückstand mit einem heutigen Erfolg jedoch auf vier Punkte verkürzen. Eine Diskussion über die Machtverhältnisse rund um Martin Kind ist da natürlich ein Störfeuer, das niemand gebrauchen kann.
Holstein Kiel Hannover 96
19:40
So viel in dieser Saison bisher über den FC St. Pauli geredet wurde, so unscheinbar kommt für viele das punktgleiche Holstein Kiel daher. Mit vier Siegen am Stück haben sie sich aber an die gemeinsame Tabellenspitze gespielt und dürften spätestens nach dem knappen Sieg gegen Düsseldorf in der vergangenen Woche zum Favoritenkreis gezählt werden. Heute kann ein weiterer wichtiger Sieg gefeiert werden, womit einerseits an Konkurrent auf Abstand gehalten und andererseits die Tabellenführung gefeiert werden kann.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
15:04
Fazit:
Der Hamburger SV beschließt die Hinrunde der 2. Bundesliga mit einem 2:0-Auswärtserfolg beim 1. FC Nürnberg und verbringt die Winterpause dank des zweiten Sieges in der Fremde auf dem dritten Tabellenplatz. Nach dem torlosen Pausenunentschieden erwischten die Hanseaten den besseren Wiederbeginn, ohne zwingend zu werden. Die recht zurückhaltenden Franken kamen aus heiterem Himmel zu einer doppelten Riesenchance: In Minute 59 traf Hayashi die Unterkante der Latte, bevor Mikelbrencis’ Klärungsaktion am Pfosten landete. Die Walter-Truppe verzeichnete auch in der Folge Feldvorteile und schrammte durch Glatzel gleich dreimal an der Führung vorbei 67., 68., 79.). Der Mittelstürmer ließ die Gästefans dann aber noch jubeln, indem er den HSV nach Vorarbeit Jattas in der 80. Minute auf die Siegerstraße brachte. Joker Dompé besorgte tief in der Nachspielzeit den Endstand (90.+7). Der Rückrundenauftakt der 2. Bundesliga findet in fünf Wochen statt. Der 1. FC Nürnberg empfängt dann den FC Hansa Rostock. Der Hamburger SV wird zum FC Schalke 04 reisen. Einen schönen Tag noch!
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
15:01
Spielende
Hertha BSC VfL Osnabrück
90.
15:01
Fazit:
Die Begegnung zwischen der Hertha und Osnabrück endet torlos 0:0. Das Ergebnis geht auch vollkommen in Ordnung, da beide Teams vor den Toren einfach viel zu schwach unterwegs waren. Der Tabellenletzte spielte mutig auf und ließ wenig zu. Uwe Koschinat hatte seine Mannen perfekt auf diese Partie eingestellt. Für den VfL ist es das erste gegentorlose Spiel der Saison. Die Hertha hingegen muss sich vorwerfen lassen, zu wenig für das Spiel gemacht zu haben, um die drei Punkte hierzubehalten. Auch bitter war die Rote Karte kurz vor Ende für Florian Niederlechner. Wer weiß, was zu elft noch möglich gewesen wäre. Die Alte Dame steht trotzdem nun bei neun ungeschlagenen Spielen. Die 2. Liga verabschiedet sich nun in die Winterpause. Vielen Dank für’s Mitlesen und einen schönes drittes Adventswochenende!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
15:01
Fazit:
Fortuna Düsseldorf dreht in Magdeburg ein 0:2 und besiegt den FCM mit 3:2! Wie schon im Pokal vor elf Tagen rettet Fortuna in Magdeburg ein starkes Finish für den Sieg. In der 1. Halbzeit enttäuschten die Düsseldorfer zunächt und lagen bereits nach Toren von Bockhorn (17.) und Amaechi (37). verdient mit 0:2 hinten. Im zweiten Durchgang steigerte sich die Thioune-Elf daraufhin aber schnell und erzielte nur Sekunden nach Wiederbeginn direkt den 1:2-Anschlusstreffer von Vermeij. Das erste Tor brachte die Fortuna daraufhin ins Spiel zurück und sorgte für deutlich mehr Selbstvertrauen bei den Gästen. Nach dem 2:2 von Appelkamp in der 70. Minute kassierten die Magdeburger kurz darauf sogar noch das 2:3 (75.) und wurden von Fortunas Comeback wie schon im Pokal erneut einfach überrumpelt. In der Schlussphase erspielte sich der FCM zwar auch nochmal Gelegenheiten, konnte sich aber nicht mehr belohnen und steht am Ende wieder mit leeeren Händen dar.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
15:00
Gelbe Karte für Jean-Luc Dompé (Hamburger SV)
Referee Tobias Reichel stuft Dompés Jubel vor der Heimkurve als provozierend ein und ahndet dies mit einer Verwarnung.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
15:00
Tooor für Hamburger SV, 0:2 durch Jean-Luc Dompé
Joker Dompé beseitigt die letzten Zweifel am Hamburger Triumph! Der durch Bénes in den halblinken Korridor geschickte Franzose zieht in den Sechzehner ein, dribbelt nach innen und vollendet sehenswert mit dem rechten Innenrist in den rechten Winkel.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
14:59
Gelbe Karte für László Bénes (Hamburger SV)
Bénes bringt Duman tief in der heimischen Hälfte zu Fall und kassiert für das taktische Vergehen eine Gelbe Karte.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
14:59
Jatta erzwingt über den rechten Flügel gegen Horn einen Eckball. Die Walter-Auswahl droht auf legale Art und Weise sehr clever an der Uhr.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
14:58
Nürnberg ist bisher nicht in der Lage, echten Druck auf die hanseatische Defensivreihe auszuüben. Im Gegenteil: Hamburg hat den Ball meist in den eigenen Reihen.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
14:57
Spielende
Hertha BSC VfL Osnabrück
90.
14:56
Spielende
Hertha BSC VfL Osnabrück
90.
14:56
Das wäre fast nochmal eine Chance für die Hertha gewesen. Karbownik geht in Richtung Tor, wird aber in allerhöchster Not vor dem Strafraum von Gnaase gestört.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
14:56
Kapitän Schonlau gibt die Binde an Meffert ab und wird in den letzten Minuten durch Ramos ersetzt. Durch die Verzögerung werden noch einmal gut 120 Sekunden hinzukommen.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
14:56
Einwechslung bei Hamburger SV: Guilherme Ramos
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
14:55
Auswechslung bei Hamburger SV: Sebastian Schonlau
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
14:55
Schonlau hat sich ohne gegnerische Einwirkung am linken Knöchel verletzt und muss behandelt werden.
Hertha BSC VfL Osnabrück
90.
14:54
Gelbe Karte für Jonjoe Kenny (Hertha BSC)
Frust beim Berliner, der Gnasse wegschubst. Ein kleine Rudelbildung im Anschluss moderiert Ittrich gekonnt weg.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
14:54
Daniel Thioune nimmt mit einem weiteren Wechsel wichtige Sekunden von der Uhr. Nun muss Fortuna nur noch rund 120 Sekunden überstehen.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
14:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Der Nachschlag im Max-Morlock-Stadion soll fünf Minuten betragen.
Hertha BSC VfL Osnabrück
90.
14:53
Letzter Wechsel beim VfL: der an der Nase blutende Ajdini geht vom Platz. Rorig ist neu dabei.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
14:53
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Daniel Bunk
1. FC Nürnberg Hamburger SV
90.
14:53
Goller flankt von der tiefen rechten Außenbahn scharf in den Sechzehner. Bevor es für den Gast wirklich brenzlig werden kann, fängt Schonlau den Ball ab und klärt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
14:53
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
Hertha BSC VfL Osnabrück
90.
14:53
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Henry Rorig
Hertha BSC VfL Osnabrück
90.
14:53
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Bashkim Ajdini
Hertha BSC VfL Osnabrück
90.
14:52
Kein Team geht aktuell ins Risiko und so sieht es nach einer Nullnummer aus.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
14:52
Hier ist die Gelegenheit! El Hankouri spielt den Ball mit der Hacke in den linken Fünfer. Ito sieht daraufhin Elfadli, der das Leder mit einem schwierigen Volley ins Tor jagen will. Der Schuss dreht sich links vorbei.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
14:51
Sechs Minuten hat der FCM noch, um immerhin einen Zähler zu retten. Bleibt es beim 3:2 für Fortuna oder belohnen sich die Hausherren doch noch?
Hertha BSC VfL Osnabrück
90.
14:50
Sechs Minuten Nachschlag wird es geben. Eigentlich genug Zeit für ein Tor.
Hertha BSC VfL Osnabrück
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1. FC Nürnberg Hamburger SV
88.
14:50
Der HSV hat bisher wenig Mühe, das 1:0 halten. Er arbeitet konzentriert gegen den Ball und kann den Großteil der gegnerischen Vorstöße weit vor Heuer Fernandes' Kasten stoppen.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
14:49
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Sima Suso
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
14:49
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christos Tzolis
1. FC Nürnberg Hamburger SV
86.
14:49
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
1. FC Nürnberg Hamburger SV
86.
14:49
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jan Gyamerah
1. FC Nürnberg Hamburger SV
85.
14:49
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
Hertha BSC VfL Osnabrück
89.
14:49
Gelbe Karte für Dave Gnaase (VfL Osnabrück)
Der VfL-Mittelfeldspieler bringt Hussein zu Boden und unterbindet die Aktion damit. Gelb geht klar.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
85.
14:48
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
1. FC Nürnberg Hamburger SV
85.
14:48
Tim Walter nimmt den potentiellen Matchwinner Glatzel und Pherai vom Feld. Poręba und Németh sollen mithelfen, den knappen Vorsprung über die Ziellinie zu retten. Bei den Hausherren kommen in Kürze Duman und Valentini für Schleimer und Gyamerah.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
90.
14:48
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Magdeburg)
Atik geht scheinbar mit einem zu hohen Bein in einen Zweikampf, trifft aber Appelkamp nicht mal ansatzweise. Der Schiri wertet die Aktion etwas zu streng und zückt nochmal Gelb.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
89.
14:48
Atik spielt einen Freistoß unmittelbar vor dem linken Strafraum-Eck kurz aus und leitet den Ball in den Rückraum weiter. El Hankouri rast zum Volley herbei und wird abgeblockt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
88.
14:48
Gibt es noch eine letzte Gelegenheit für den FCM? Die Gastgeber versammeln sich mit ihrer gesamten Offensive vor dem F96-Strafraum und suchen dort nach einer freien Schussposition.
Hertha BSC VfL Osnabrück
87.
14:48
Ajdini schießt aus knapp 30 Metern deutlich am Tor vorbei.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
85.
14:48
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
1. FC Nürnberg Hamburger SV
85.
14:47
Auswechslung bei Hamburger SV: Robert Glatzel
1. FC Nürnberg Hamburger SV
84.
14:47
Einwechslung bei Hamburger SV: Łukasz Poręba
1. FC Nürnberg Hamburger SV
84.
14:47
Auswechslung bei Hamburger SV: Immanuël Pherai
Hertha BSC VfL Osnabrück
87.
14:47
Was macht diese Rote Karte nun aus diesem Spiel? Es laufen die letzten Minuten.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
86.
14:46
Gelbe Karte für Yannik Engelhardt (Fortuna Düsseldorf)
Engelhardt langt im gegnerischen Sechzehner mit einem Ausfallschritt zu und wird mit Gelb verwarnt.
Hertha BSC VfL Osnabrück
86.
14:46
Einwechslung bei Hertha BSC: Andreas Bouchalakis
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
85.
14:46
Jetzt kommen die Hausherren nochmal! Der FCM ruft zur Schlussoffensive aus und bringt den Ball wieder in den Fortuna-Strafraum. Ito verzieht nach einer weiteren Ecke einen Fernschuss und jagt den Ball klar drüber.
Hertha BSC VfL Osnabrück
86.
14:45
Auswechslung bei Hertha BSC: Márton Dárdai
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
84.
14:45
Großchance für Magdeburg! Nach einer kurz ausgespielten Ecke steht Atik links im Fünfer frei und haut den Ball gegen die Fäuste von Kastenmeier. Danach folgt der Nachschuss, den Vermeij mit einer Grätsche in höchster Not abblockt.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
81.
14:45
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Wekesser
Hertha BSC VfL Osnabrück
85.
14:44
Ittrich schaut sich die Niederlechner-Szene selbst am Bildschirm an und korrigiert seine Entscheidung: Rot für Niederlechner, der Kunze volle Kanne am Schienbein trifft. Niederlechner darf sich nicht beschweren, meckert aber beim Verlassen des Platzes lautstark gegen den Videobeweis.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
81.
14:44
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nathaniel Brown
1. FC Nürnberg Hamburger SV
80.
14:43
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Robert Glatzel
Glatzel lässt den Gästeblock beben und schießt den HSV zurück auf Rang drei! Jatta bricht auf rechts an die Grundlinie durch und flankt in das Strafraumzentrum. Im Rücken Hübners nimmt der freie Glatzel den Ball mit der Brust an und vollendet dann eiskalt mit dem rechten Innenrist in die obere rechte Ecke.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
83.
14:43
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: King Manu
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
83.
14:42
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jordy de Wijs
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
83.
14:42
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Alexander Nollenberger
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
83.
14:42
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Herbert Bockhorn
Hertha BSC VfL Osnabrück
85.
14:42
Rote Karte für Florian Niederlechner (Hertha BSC)
Der Hertha-Stürmer tritt Kunze am Schienbein. Das sah schmerzhaft aus und muss Gelb geben. Oder doch mehr? Der VAR prüft diese Szene noch, da das Foul doch übler war, als von Ittrich zuerst wahrgenommen.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
81.
14:42
...beinahe um die Ohren fliegt! Düsseldorf kontert in der leeren FCM-Hälfte und trifft durch Tzolis die Latte! Der Grieche ist im 2-auf-1 mit Jastrzembski frei durch und vergibt das 4:2 weil er zu eigensinnig ist.
Hertha BSC VfL Osnabrück
82.
14:41
Kunze legt El-Jindaoui im rechten Halbfeld. Den fälligen Freistoß legt sich Jonjoe Kenny zurecht. Diesen Freistoß können die Lila-Weißen klären.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
79.
14:41
Glatzel mit der nächsten Möglichkeit für den HSV! Der Mittelstürmer macht ein flaches Anspiel aus dem Mittelfeld im offensiven Zentrum fest, dreht sich und visiert aus 18 Metern die flache linke Ecke an. Der Rechtsschuss rauscht nur knapp am Heimkasten vorbei.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
80.
14:40
Für etwas neue Hoffnung beim FCM sorgt Ito mit einem Vorstoß auf der linken Seite. Es folgt eine Ecke, die den Hausherren...
1. FC Nürnberg Hamburger SV
77.
14:40
Die Fiél-Truppe befreit sich in den letzten Minuten aus der gegnerischen Umklammerung, ohne sich ihrerseits ganz vorne festsetzen zu können. Ist sie bereit, etwas zu riskieren, um die Chancen auf den Dreier zu erhöhen?
Hertha BSC VfL Osnabrück
79.
14:40
Ein VfL-Einwurf findet Diakhité in der Hertha-Box. Der Mann aus dem Senegal köpft die Kugel artistisch in Richtung Tor. Die Kugel wird dadurch nicht ungefährlich und zwingt Ernst zum Eingreifen - Ecke!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
80.
14:39
Die Magdeburger sind geschockt. Fortuna hält die nun verunsicherten Hausherren hinten im eigenen Sechzehner.
Hertha BSC VfL Osnabrück
78.
14:38
Geht dem VfL die Kraft aus? So sieht es im Moment zumindest aus. Der Aufsteiger bekommt kaum mehr Entlastung.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
75.
14:37
Schlechte Nachrichten gibt es für den HSV aus Magdeburg. Dort führt Düsseldorf nach einem 0:2-Pausenrückstand mittlerweile mit 3:2 und zieht damit in der Live-Tabelle an den Rothosen vorbei. Diese würden nach aktuellem Stand nur mit einem Sieg auf Rang drei überwintern.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
77.
14:37
Wie bitter für den FCM! Die Hausherren verspielen gegen Fortuna heute sogar zwei Tore und wissen mal wieder nicht so ganz, warum überhaupt. Die 2. Halbzeit läuft an den Magdeburgern vorbei.
Hertha BSC VfL Osnabrück
76.
14:37
Winkler hat das 1:0 auf dem Kopf! Eine Flanke von Kenny über rechts findet exakt den Kopf von Winkler. Der steigt im Zentrum am höchsten, köpft allerdings zentral auf die Kiste, wo wieder Kühn zupacken kann. Die Hertha arbeitet an der Führung!
Hertha BSC VfL Osnabrück
75.
14:36
Die nächsten Wechsel auf beiden Seiten. Bei Hertha wird Tabakovic, der in Durchgang zwei nicht mehr so stark war, durch Prevljak ersetzt.
Hertha BSC VfL Osnabrück
75.
14:35
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Jannes Wulff
Hertha BSC VfL Osnabrück
75.
14:35
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Conteh
Hertha BSC VfL Osnabrück
75.
14:34
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
76.
14:34
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
Hertha BSC VfL Osnabrück
75.
14:34
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Robert Tesche
Hertha BSC VfL Osnabrück
75.
14:34
Einwechslung bei Hertha BSC: Smail Prevljak
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
76.
14:34
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Léon Bell Bell
1. FC Nürnberg Hamburger SV
72.
14:34
Hayashi, Matchwinner der Vorwoche, heute aber im Abschluss unglücklich, macht in der anbrechenden Schlussphase Platz für Lohkemper, der sein bisher einziges Saisontor am 1. Oktober erzielte.
Hertha BSC VfL Osnabrück
75.
14:34
Auswechslung bei Hertha BSC: Haris Tabakovic
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
75.
14:34
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:3 durch Vincent Vermeij
Fortuna dreht das Spiel in Magdeburg schon wieder! Vermeij bestraft einen katastrophalen Patzer von Elfaldli und schiebt aus 16 Metern zum 2:3 ein. Elfaldli vertändelt den Ball zuvor an der Strfraum-Kante gegen Tzolis und übergibt der Fortuna das Tor auf dem Präsentierteller.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
74.
14:34
Die Gäste gehen mit neuem Selbstvertrauen in die Schlussphase und orientieren sich weiter nach vorne. Der FCM hat derzeit kaum noch Zugriff.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
71.
14:34
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
Hertha BSC VfL Osnabrück
73.
14:34
Die Hausherren werden wieder aktiver. Winkler mit einer guten Flanke ins Zentrum zu Tabakovic, aber wieder ist Diakhité vorher am Ball. Der Mann hält den Laden bislang fast alleine dicht.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
71.
14:33
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
72.
14:32
Das 2:2 fällt, ähnlich wie die Tore vom FCM, eher aus dem Nichts und in einem Moment ohne große Highlights. Nun erwarten uns nochmal spannende und offene 20 Minuten!
Hertha BSC VfL Osnabrück
71.
14:31
Endlich mal ein Torschuss der Hertha! Kenny findet Niederlechner diesmal. Der schließt mit rechts aus 15 Metern ab, zielt aber zu zentral.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
68.
14:30
Wieder Glatzel! Der Ex-Mainzer schraubt sich nach Dompés scharfer Eckstoßflanke von der linken Fahne aus mittigen acht Metern am höchsten und köpft in Bedrängnis nicht weit am rechten Winkel vorbei.
Hertha BSC VfL Osnabrück
69.
14:30
Kenny sucht von Rechtsaußen Niederlechner im Zentrum. Der Stürmer ist bereit für den Kopfball, doch Diakhité ist schneller am Ball und klärt die Aktion damit. Das wäre nicht ungefährlich geworden!
1. FC Nürnberg Hamburger SV
67.
14:30
Glatzel mit der hundertprozentigen Chance zur Gästeführung! Gegen ausnahmsweise vorgerückte Hausherren treibt Jatta den Ball über halbrechts nach vorne und bedient Glatzel auf der linken Sechzehnerseite. Der will Keeper Klaus mit einem Schuss in die rechte Ecke überwinden, doch dies verhindert der grätschende Geis.
Hertha BSC VfL Osnabrück
68.
14:28
Diakhité kommt nach einem Luftzweikampf schmerzhaft am Boden auf. Zuvor konnte er nach einer Ecke den Ball per Kopf auf das Tor bringen, wo Ernst aber ohne Mühe pariert. Für den kantigen VfL-Verteidiger geht es nach einer kurzer Pause weiter.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
70.
14:28
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:2 durch Shinta Appelkamp
Das Fortuna-Comeback ist perfekt: Appelkamp macht den 2:2-Ausgleich! Jastrzembski wechselt die Seite und lupft den Ball von links einmal durch den Strafraum. An der rechten Torauslinie leitet Oberdorf direkt weiter, woraufhin Appelkamp im Fünfer per Volley trifft. Das Tor erinnert an das 1:2, wieder trifft die Fortuna nach schöner und direkter Vorarbeit.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
67.
14:27
Offensiver Nadelstich vom FCM! Bockhorn marschiert auf der rechten Außenbahn und hievt den Ball hoch vor den linken Pfosten. El Hankouri wift sich rein, gelangt aber nicht ans Leder.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
64.
14:27
Gelbe Karte für William Mikelbrencis (Hamburger SV)
Der junge Franzose blockiert die schnelle Ausführung eines Nürnberger Freistoßes und bekommt für diese Unsportlichkeit eine Gelbe Karte aufgebrummt.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
63.
14:27
Die Walter-Auswahl zeigt sich unbeeindruckt von der gegnerischen Gelegenheit der höchsten Güteklasse, drängt den FCN weit in dessen Hälfte. Gemessen an der Feldüberlegenheit springen aber zu wenige klare Abschlüsse heraus.
Hertha BSC VfL Osnabrück
66.
14:27
Es ist einfach viel zu wenig, was die Alte Dame im vorderen Drittel abliefert. Die hohen Bälle von den Außen fliegen kreuz und quer durch das Stadion.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
65.
14:26
Die große Drangphase der Düsseldorfer wird so langsam schwächer. Haben die Magdeburger die kritischte Phase bereits überstanden?
Hertha BSC VfL Osnabrück
65.
14:25
Es wird leicht unruhig auf den Rängen, da die Herthaner in den Augen der Fans zu wenig im Moment macht.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
62.
14:24
Augenblicke nach einem viel zu hoch angesetzten Mitteldistanzschuss aus halblinker Lage verabschiedet sich Öztunali in den vorzeitigen Feierabend. Erster Einwechselspieler des Traditionsduells ist Dompé.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
63.
14:24
Erste Gelegenheit für Niemiec! Der Pokal-Held der Düsseldorfer springt in eine hohe Hereingabe von links und kickt den Ball aus schwieriger Position unter Bedrängnis mit dem Knie links vorbei.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
61.
14:24
Einwechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
1. FC Nürnberg Hamburger SV
61.
14:24
Auswechslung bei Hamburger SV: Levin Öztunali
Hertha BSC VfL Osnabrück
64.
14:23
Conteh sucht von der rechten Strafraumkante den in der Mitte einlaufende Engelhardt. Doch die flache Hereingabe kann Leistner vorher weggrätschen. Eine wichtige Aktion des Innenverteidigers.
Hertha BSC VfL Osnabrück
63.
14:22
Der Hertha-Coach versucht es ab sofort mit den frischen El-Jindaoui und Winkler.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
62.
14:22
Auch FCM-Trainer Titz wechselt nun erstmals. Der eben erst verwarnte Amaechi verlässt den Platz und wird von El Hankouri ersetzt.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
59.
14:22
Hayashi mit der Riesenchance zum 1:0! Der durch Goller gegen aufgerückte Hanseaten in die halbrechte Tiefe geschickte Japaner lupft den Ball aus acht Metern über den herausstürmenden Keeper Heuer Fernandes hinweg. Das Spielgerät fliegt an die Unterkante der Latte und setzt dann knapp vor der Linie auf. Mikelbrencis will dann per Kopf klären, nickt aber gegen den linken Pfosten, bevor Okunuki die Szene mit einem Offensivfoul beendet.
Hertha BSC VfL Osnabrück
62.
14:21
Einwechslung bei Hertha BSC: Marten Winkler
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
62.
14:21
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Mo El Hankouri
Hertha BSC VfL Osnabrück
62.
14:21
Auswechslung bei Hertha BSC: Gustav Christensen
Hertha BSC VfL Osnabrück
61.
14:21
Einwechslung bei Hertha BSC: Nader El-Jindaoui
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
62.
14:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Xavier Amaechi
Hertha BSC VfL Osnabrück
61.
14:21
Auswechslung bei Hertha BSC: Derry Scherhant
Hertha BSC VfL Osnabrück
61.
14:21
Es geht ordentlich zur Sache auf dem Rasen des Olympiastadion, doch noch ist alles im fairen Bereich. Leider ist spielerisch die Luft im Moment raus.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
56.
14:20
Erstmals nach dem Seitenwechsel bringt der FCN eine längere Ballbesitzphase auf den Rasen. Von der Zielstrebigkeit der ersten Halbzeit ist er aber noch weit entfernt, wartet noch auf den ersten Abschluss nach der Pause.
Hertha BSC VfL Osnabrück
60.
14:19
Gelbe Karte für Christian Conteh (VfL Osnabrück)
Eine unnötige Karte für den Osnabrücker. Scherhant will nach einem Allerweltsfoul im Mittelfeld schnell weiterspielen, doch Conteh stellt sich vor den Ball. Ittrich zückt den Karton direkt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
60.
14:19
Gelbe Karte für Xavier Amaechi (1. FC Magdeburg)
Amaechi verliert den Ball nach einer schlechten Ballannahme und tritt danach Engelhardt aufs Standbein. Klare Gelbe.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
58.
14:19
...probiert es Atik mit einem Freistoß! Der Magdeburger zieht einen Standard aus 20 Metern direkt aufs Tor und prüft Kastenmeier mit einem etwas zu unplatzierten Schuss in die Mitte. Der Fortuna-Torhüter pariert sicher mit beiden Fäusten.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
58.
14:18
Jetzt ist hier ordentlich was los. Die Düsseldorfer zeigen ein ganz anderes Gesicht und drängen auf den 2:2-Ausgleich. Magdeburg will deshalb aber nicht hinten einigeln und spielt ebenfalls weiter nach vorne. Jetzt...
Hertha BSC VfL Osnabrück
58.
14:18
Auch Uwe Koschinat wechselt das erste Mal und bringt mit Makridis einen nicht weniger offensiven Spieler als Niemann.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
55.
14:17
Nach einer erneuten kurzen Unterbrechung, die die Heimfans durch das Werfen von Tennisbällen auf den Rasen verursachen, rollt der Ball wieder.
Hertha BSC VfL Osnabrück
57.
14:17
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Charalambos Makridis
Hertha BSC VfL Osnabrück
57.
14:17
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Noel Niemann
Hertha BSC VfL Osnabrück
57.
14:17
Bei den Berliner geht nach wie vor zu wenig in der Offensive. So wird sich das Pál Dárdai nach der Pause nicht vorgestellt haben.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
53.
14:15
Den Hanseaten gelingt erneut ein ballbesitzdominanter Wiederbeginn. Mittelstürmer Glatzel zeigt in diesen Minuten eine erhöhte Präsenz im Zentrum, wird viel häufiger gefunden als vor dem Kabinengang. Ein Querpass Bénes von der linken Sechzehnerlinie grätscht Hübner gerade noch rechtzeitig vor Glatzel ab.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
55.
14:14
Pfosten! Nach einem schnellen Vorstoß von Düsseldorfs Nimiec rettet Bell Bell zunächst mit einer starken Grätsche direkt vor der Torlinie. Beim Nachschuss will daraufhin Tzolis abstauen, wird aber von Condé noch aufgehalten. Der Magdeburger grätscht den Ball zeitgleich mit Tzolis gegen das Alu!
Hertha BSC VfL Osnabrück
54.
14:14
Gelbe Karte für Márton Dárdai (Hertha BSC)
Der Berliner Mittelfeldmann steigt seinem Gegenspieler auf den Spann und muss dafür Gelb sehen. Das sieht Ittrich auch so.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
53.
14:14
Auf der anderen Seite dreht sich Tzolis mit der Kugel am Fuß im Strafraum frei und scheitert ebenfalls aus aussichtsreicher Position. Der Düsseldorfer schlenzt den Ball deutlich links vorbei.
Hertha BSC VfL Osnabrück
54.
14:14
So richtig in Fahrt sind beide Teams nach der Pause noch nicht. Die Partie ist auf überschaubarem Niveau.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
52.
14:13
Castaignos vergibt! Inmitten der guten Phasen der Rheinländer lässt der FCM das dritte Tor liegen. Condé spielt das Leder von der rechten Seite durch den freien Fortuna-Strafraum und zu Castaignos. Der Niederländer muss nur noch ins leere Tor einschieben und verschießt!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
50.
14:12
Die Düsseldorfer sind nun deutlich besser im Spiel als noch in den ersten 45 Minuten. Auch in den Zweikämpfen zeigen die Fortunen nun mehr Einsatz und Intensität.
Hertha BSC VfL Osnabrück
51.
14:11
Gelbe Karte für Bashkim Ajdini (VfL Osnabrück)
Der Kosovare tritt Niederlechner in der Aktion in den Magenbereich und sieht dafür Gelb. Für ihn ist es die fünfte Gelbe Karte der Saison, somit geht die Winterpause für ihn eine Woche länger.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
50.
14:11
Weder Christian Fiél noch Tim Walter haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Im Schiedsrichtegespann ist es allerdings zu einer Umstellung gekommen: Martin Speckner, als Vierter Offizieller in die Partie gegangen, ersetzt den anscheinend verletzten Martio Hildenbrand als Linienrichter.
Hertha BSC VfL Osnabrück
50.
14:11
Scherhant mit einer gefährlichen Hereingabe von links, nachdem Ajdini den Berliner nicht in den Griff bekommt. Die Flanke wird für Kühn unangenehm, doch kein Berliner macht mit.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
47.
14:10
Glatzel taucht mittig direkt vor der letzten gegnerischen Linie auf und zirkelt den Ball aus 17 Metern halbhoch auf die rechte Ecke. Keeper Klaus hat keine Mühe, den tempoarmen Versuch zu fangen.
Hertha BSC VfL Osnabrück
49.
14:09
Die Partie läuft wieder. Mal sehen, ob die Hertha-Fans ihre Bälle nun alle verschossen haben.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
46.
14:08
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten im Max-Morlock-Stadion! Nach der enttäuschenden Leistung gegen Paderborn zeigt der HSV seine wohl beste Auswärtsleistung in dieser Saison, hat es aber auch mit einem starken Heimteam zu tun, das auch nicht weit von seinem Optimum entfernt ist. Verabschieden sich die Rothosen dennoch mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause?
1. FC Nürnberg Hamburger SV
46.
14:08
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC VfL Osnabrück
47.
14:08
Nun protestieren die Hertha-Fans erneut gegen den Investoren-Einstieg. Aus der Hertha-Kurve fliegt ein Fußball nach dem anderen auf das Spielfeld. Ittrich unterbricht das Spiel zunächst.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
49.
14:08
Gelbe Karte für Dennis Jastrzembski (Fortuna Düsseldorf)
Jastrzembski wlll Amaechi auf der rechten Seite stoppen, kann den schnelleren Engländer aber nicht mit fairen Mitteln aufhalten. Es gibt Gelb nach einem Zupfer.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
47.
14:07
Genau so dürfte sich Fortuna-Trainer Thoiune den Wiederbeginn vorgestellt haben. Gerade mal 21 Sekunden sind auf der Uhr, als Vermeij auf 1:2 stellt.
Hertha BSC VfL Osnabrück
46.
14:06
Bei der Hertha blieb Pascal Klemens in der Kabine und wird durch Bilal Hussein ersetzt.
Hertha BSC VfL Osnabrück
46.
14:05
Willkommen zurück zur zweiten Halbzeit aus dem Olympiastadion. Es laufen die letzten 45 Minuten für die beiden Teams in diesem Jahr.
Hertha BSC VfL Osnabrück
46.
14:05
Einwechslung bei Hertha BSC: Bilal Hussein
Hertha BSC VfL Osnabrück
46.
14:05
Auswechslung bei Hertha BSC: Pascal Klemens
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
46.
14:05
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:1 durch Vincent Vermeij
Die Fortuna ist wieder da! So leicht kann's gehen: Engelhardt löffelt den Ball von rechts in den Strafraum, wo Appelkamp direkt weiter nach links auflegt. Vermij ist zur Stelle und vollendet mit einem Halbvolley im rechten Eck!
Hertha BSC VfL Osnabrück
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
46.
14:05
Die zweiten 45 Minuten laufen! F95-Coach Thoiune wechselt nach dem schwachen ersten Durchgang doppelt und bringt auch Pokal-Held Niemiec.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
46.
14:04
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jona Niemiec
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
46.
14:04
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
46.
14:04
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dennis Jastrzembski
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
46.
14:03
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Takashi Uchino
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
45.
13:52
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Magdeburg arbeitet gegen Fortuna Düsseldorf an der Revanche für das Pokalaus und führt im Liga-Duell bereits zur Halbzeit mit 2:0! Die Gäste aus dem Rheinland starteten zunächst passabel, ließen sich dann aber durch ein kurioses Tor von Bockhorn, der mit einer verunglückten Flanke das 1:0 erzielte (17.), aus dem Spiel nehmen. Magdeburg verwaltete die knappe Führung danach mühelos gegen harmlose Düsseldorfer und legte in der 37. Minute sogar noch durch Amaechi das 2:0 nach. Soll es für F95 noch Punkte geben, muss gleich im zweiten Durchgang eine deutliche Leistungssteigerung her.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
45.
13:51
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause der hinrundenabschließenden Zweitligasamstagspartie zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem Hamburger SV. Die Hanseaten verzeichneten in der Anfangsphase Ballbesitzvorteile, ohne diese in zwingende Offensivszenen umwandeln zu können. Der Gastgeber kam durch Hayashi zur ersten ernsthaften Annäherung (9.). Bei zunehmenden Spielanteilen der spielerisch ebenbürtigen Franken entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem Glatzel für den HSV eine Direktabnahme aus bester Lage verpasste (20.), bevor auf der Gegenseite Goller an Torhüter Heuer Fernandes (24.) und Geis am Pfosten (28.) scheiterten. Gegen zeitweise durchaus risikofreudig nachrückende Hausherren fand wenig später Jatta aus kurzer Distanz seinen Meister in Schlussmann Klaus (34.). Die jüngste Viertelstunde wurde über weite Strecken von den Norddeutschen dominiert, doch die gefährlichste Situation gehörte der Fiél-Auswahl: Okunukis Schuss flog nur knapp drüber (45.). Bis gleich!
1. FC Nürnberg Hamburger SV
45.
13:50
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC VfL Osnabrück
45.
13:50
Halbzeitfazit:
Pause in der Hauptstadt. Mit einem 0:0 geht es zwischen Hertha BSC und dem VfL Osnabrück in die Kabinen. Die Gäste aus Osnabrück spielten mutig mit aber schafften es kaum, in der Offensive für Gefahr zu sorgen. Dennoch kann Uwe Koschinat mit der Leistung seiner Mannen zufrieden sein. Sein Matchplan geht bislang vollkommen auf. Die Hertha hingegen konnte kaum zufrieden sein mit der gezeigten Darbietung. Zwar erarbeiteten sich die Mannen von Dárdai Torchancen, jedoch ohne richtig zwingend zu werden. Da muss in Durchgang zwei viel mehr kommen, wenn die Alte Dame den nächsten Sieg holen möchte. Gleich geht's weiter mit den zweiten 45 Minuten in Berlin!
1. FC Nürnberg Hamburger SV
45.
13:49
Hayashi mit der Direktabnahme! Der Matchwinner von Elversberg wird im Sechzehnerzentrum durch eine Flanke Browns aus dem linken Halbfeld bedient. Er probiert sich aus elf Metern mit einem Seitfallzieher, jagt den Ball aber weit über Hamburgs Gehäuse.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
45.
13:48
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC VfL Osnabrück
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC VfL Osnabrück
45.
13:47
Niederlechner setzt ein letztes Zeichen in Halbzeit eins und prüft Kühn mit einem wuchtigen Schuss mit rechts aus 16 Metern. Aber Kühn ist zur Stelle und pariert stark.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
45.
13:47
Gelbe Karte für Nathaniel Brown (1. FC Nürnberg)
Bei erhöhtem Tempo steigt Brown Bénes seitlich in die Beine. Da er den Ball verfehlt hat, ist dies regelwidrig und zieht sogar eine Verwarnung nach sich.
Hertha BSC VfL Osnabrück
45.
13:46
Ittrich lässt 60 Sekunden nachspielen. Das Spiel plätschert in Richtung Halbzeitpause.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
43.
13:46
Danach gibt es eine Ecke für F95 von der linken Seite. FCM-Torhüter Reimann und Engelhardt geraten dabei aneinander, wobei der Schiri nicht eingreift und auch einen Schubser des Düsseldorfers laufen lässt.
Hertha BSC VfL Osnabrück
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Nürnberg Hamburger SV
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Durchgang eins im Max-Morlock-Stadion soll um 300 Sekunden verlängert werden.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
45.
13:45
Okunuki belohnt seine Einzelaktion beinahe mit der Heimführung! Der Japaner tankt sich über die halblinke Spur in den Sechzehner, legt sich den Ball links an Verteidiger Mikelbrencis vorbei und visiert aus 13 Metern mit dem linken Spann den rechten Winkel an. Der Ball rauscht Zentimeter drüber.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
42.
13:44
So könnte es gehen für die Fortuna: Castaignos macht den Ball auf der linken Seite fest und übergibt an Tzolis. Der eben noch verwarnte Düsseldorfer flankt halbhoch in den Strafraum und findet dort Klaus, der den Ball im Lauf mit einem Volley links vorbeidrückt.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
44.
13:44
Gelbe Karte für Bakery Jatta (Hamburger SV)
Wohl wegen Meckerns handelt sich auch Jatta eine Gelbe Karte ein. Auch für ihn ist es die sechste in dieser Spielzeit.
Hertha BSC VfL Osnabrück
43.
13:43
Es laufen die letzten Minuten in Durchgang eins. Kann noch ein Team auf die Anzeigetafel kommen?
1. FC Nürnberg Hamburger SV
42.
13:42
Gelbe Karte für Jonas Meffert (Hamburger SV)
Meffert reißt Schleimer im Mittelkreis unnötigerweise zu Boden. Gerade von einer Gelbsperre zurück, kassiert er seine sechste Verwarnung der Saison.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
41.
13:42
Das Walter-Team setzt sich mit einer langen Ballbesitzphase in der gegnerischen Hälfte fest, hat aber weiterhin Mühe, bei geordneter Nürnberger Defensive Abschlusspositionen zu finden. In der Fremde droht ihm die dritte torlose erste Halbzeit in Serie.
Hertha BSC VfL Osnabrück
40.
13:41
Niederlechner versucht es aus der zweiten Reihe und verzieht mehr als deutlich.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
40.
13:40
Gelbe Karte für Christos Tzolis (Fortuna Düsseldorf)
Gelb für Tzolis! Der Grieche erwischt im Mittelfeld Castaignos deutlich zu spät.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
39.
13:40
Im Anschluss an eine sehr aktive Phase zieht sich der FCN ein paar Meter zurück, scheint für die durch eine längere Nachspielzeit ausdauernde Schlussphase Luft zu holen. Kann er den HSV heute überflügeln, läge er nur noch einen Punkt hinter diesem.
Hertha BSC VfL Osnabrück
38.
13:40
Den Eckstoß bringt Kenny in die Mitte, aber auch er muss noch an seinen Hereingaben arbeiten. Er bekommt jedoch noch eine zweite Chance. Diese Flanke ist etwas besser und sorgt für mehr Gefahr für den VfL. Erst kommt Niederlechner zum Kopfball, welchen Tesche blocken kann. Danach kann Tabakovic abschließen, aber auch hier blockt Kühn.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
39.
13:39
Auch wenn die beiden FCM-Tore sich jeweils nicht ankündigt haben, ist die Führung der Hausherren dennoch verdient. Die Düsseldorfer präsentieren sich im ersten Durchgang sehr schwach und haben nur wenig Zugriff.
Hertha BSC VfL Osnabrück
37.
13:38
Tabakovic wird mit einem langen Ball Richtung Tor geschickt. Doch Diakhité schafft es irgendwie, die Kugel zur Ecke zu klären.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
37.
13:37
Tooor für 1. FC Magdeburg, 2:0 durch Xavier Amaechi
Wenn Fortuna nichts einfällt, macht Magdeburg halt das 2:0! Die Gäste verstolpern den Ball an der Mittellinie im Aufbau und werden dafür sofort bestraft. Castaignos luchst Engelhardt den Ball ab und legt kurz vor dem Stafraum sogar noch für den freien Amaechi auf. Der Engländer netzt ein und lässt die FCM-Fans jubeln!
Hertha BSC VfL Osnabrück
35.
13:36
Die Partie ist in den letzten Minuten etwas hektischer geworden, auch weil der VfL versucht, in der Offensive stattzufinden. Die Hertha ist etwas von der Rolle.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
36.
13:35
Aus zentralen 32 Metern probiert sich Ambrosius mit einem rechten Spannschuss. Wegen starker Rücklage fliegt der Ball weit über das Heimgehäuse hinweg.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
35.
13:35
Dementsprechend sind die Höhepunkte derzeit auch sehr rar. Gerade mal drei Torschüsse gab es bislang. Wobei, Moment. Der eine Torschuss war doch gar keiner und landete trotzdem im Netz. Schöne Grüße an Herbert Bockhorn!
Hertha BSC VfL Osnabrück
33.
13:35
Auch aus diesem Freistoß springt für den VfL nichts heraus. Doch Glück für den VfL, dass Klemens kurz vor dem Strafraum Niemann unnötig zu Fall bringt. Den fälligen Freistoß aus 20 Metern zentral haut Kleinhansl in die Mauer. Daraus muss Osnabrück mehr machen, das sieht auch Uwe Koschinat, der stinksauer nach dem Freistoß ist.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
34.
13:34
Jatta mit der Großchance zum 0:1! Gegen aufgerückte Franken stößt der Gambier in die halbrechte Lücke und will aus vollem Lauf, leicht spitzem Winkel und acht Metern unten links vollenden. Klaus pariert mit einem tollen Reflex per rechter Hand.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
33.
13:33
Geht es mit dem 1:0 als Zwischenstand in die Halbzeit. Die Titz-Elf hat keine Probleme, die knappe Führung zu verteidigen und spielt die Minuten derzeit gegen harmlose Düsseldorfer erwachsen runter.
Hertha BSC VfL Osnabrück
32.
13:33
Der Hertha fliegt ein eigener Eckball um die Ohren. Conteh stürmt auf dem rechten Flügel bis in die Berliner Hälfte und wird dann von Gustav Christensen knallhart gestoppt. Das gibt Freistoß für den Aufsteiger.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
32.
13:32
Öztunali verzieht! Jatta treibt den Ball nach eigener Eroberung unweit der Mittellinie über den rechten Flügel und verlagert vor dem Sechzehner in den halblinken Raum. Nach unsauberer Annahme visiert Öztunali aus 15 Metern die flache rechte Ecke an, verfehlt diese aber klar.
Hertha BSC VfL Osnabrück
31.
13:32
Würde ein Fabian Reese dem Spiel der Berliner guttun? Der Flügelflitzer scheint dem Offensivspiel der Alten Dame sehr zu fehlen. Sein Ersatz Derry Scherhant ist bis dato noch gar nicht im Spiel.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
30.
13:32
Bockhorn mit dem nächsten Versuch! Der Torschütze der Magdeburger probiert es erneut und gibt diesmal auch bewusst einen Torschuss ab. Sein Fernschuss aus 18 Metern geht von halblinks an die Werbebande neben dem F95-Tor.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
31.
13:31
Nach einer halben Stunde kommt der Club durchschlagskräftiger daher, schafft es fast mit jedem Vorstoß in das letzte Felddrittel. Es kommt nicht oft vor, dass es Hamburg mit einem solch spielstarken Widersacher zu tun hat.
Hertha BSC VfL Osnabrück
29.
13:30
Leistner schenkt dem VfL einen Eckball, indem er den Ball ohne Bedrängnis ins Toraus klärt. Doch Osnabrück kann aus diesen Standards noch zu wenig machen. Cuisances Eckball ist kein Problem für die Verteidiger.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
30.
13:29
Kein Fortschritt: Fortuna Düsseldorf hat zwar den Ball, bewegt sich damit aber fast ausschließlich in der eigenen Hälfte. Offensiv geht bei F95 kaum was.
Hertha BSC VfL Osnabrück
28.
13:28
Es nebelt im Olympiastadion. Das liegt aber nicht am Wetter, sondern an den Bengalos, die im Gästeblock gezündet werden.
Hertha BSC VfL Osnabrück
27.
13:28
Freistoß für die Hertha von Rechtsaußen. Kenny bringt den Ball ins Zentrum, wo der VfL zunächst klären kann. Den zweiten Ball erhält Márton Dárdai. Der zieht aus der zweiten Reihe satt ab, verzieht aber deutlich.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
28.
13:28
Geis scheitert am Aluminium! Gyamerahs Flanke vom rechten Flügel klärt Schonlau per Kopf nur an die halblinke Sechzehnerkante. Geis befördert den Ball mit dem rechten Spann in Richtung kurzer Ecke und setzt ihn an die Außenseite der Stange.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
26.
13:26
Fortuna-Coach Thioune ist sichtbar unzufrieden mit dem momentan eher schüchternden Auftritt seiner Elf und schickt schon mal die ersten Einwechselspieler zum Warm-up.
Hertha BSC VfL Osnabrück
25.
13:26
Wieder ist es Haris Tabakovic, der eine Flanke von rechts verwerten kann, diesmal ohne Hand. Die Hereingabe von Niederlechner kann er vor dem Gegenspieler erreichen und direkt mit rechts aus sieben Metern abschließen. Doch das Leder geht zu zentral auf das Tor - Kühn ist zur Stelle.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
26.
13:26
Mathenia-Ersatz Klaus hat Schmerzen im rechten Knie und benötigt medizinische Hilfe. Möglicherweise muss Cristian Fiél seine Nummer zwei auswechseln; der 22-jährige Reichert hat bisher noch keine Erfahrung in der 2. Bundesliga vorzuweisen.
Hertha BSC VfL Osnabrück
24.
13:25
Es macht auch so etwas den Anschein, als wäre die Alte Dame etwas überrascht, wie gut der Tabellenletzte hier bislang mitspielt. Es braucht nun Lösungen von den Berlinern.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
23.
13:25
Nun gehen die Magdeburger auch wieder mit dem Ballbesitz die Richtung vor. Der FCM führt das Leder sicher in den eigenen Reihen und wird von Fortuna auch nicht sonderlich stark gestört.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
21.
13:23
Die Gäste erholen sich vom Gegentor so langsam und verlagern die Partie wieder mehr in die Hälfte der Magdeburger. Auf den letzten Metern stimmt bei Fortuna aber das Passspiel nicht. Greift der FCM mit seiner Abwehr zu, landet die Kugel schnell wieder bei den Hausherren.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
24.
13:23
Goller gegen Heuer Fernandes! Der gebürtige Reutlinger dringt über den rechten Flügel in den Sechzehner ein und donnert den Ball trotz zugestellter Schussbahn aus gut 14 Metern mit dem rechten Spann in Richtung langer Ecke. HSV-Schlussmann Heuer Fernandes verhindert den Einschlag mit einer starken Parade.
Hertha BSC VfL Osnabrück
22.
13:23
Christensen setzt mal einen Akzent über den rechten Flügel. Er flankt die Kugel in die Mitte zu Torjäger Tabakovic. Er nimmt den Ball volley per Seitfallzieher und schießt sich dabei selbst an die Hand - Freistoß Osnabrück.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
22.
13:22
Da war viel mehr drin für den FCN! Gegen eine im Rückzugsverhalten unabgestimmte Walter-Auswahl hat Goller im Mittelkreis plötzlich freie Bahn in Richtung Gästekasten. Er lässt zunächst zwei Abwehrspieler hinter sich, wird im Sechzehner aber noch von diesen eingeholt. Oliveira klärt letztlich in höchster Not.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
19.
13:22
Gibt es Probleme mit den Stadion-Boxen? Etwas verzögert geht in der MDCC-Arena erst jetzt die Tormusik an. Der Stadionsprecher zieht trotzdem durch und feiert Bockhorn auch nachträglich noch ab.
Hertha BSC VfL Osnabrück
21.
13:22
Es ist das erwartete Geduldsspiel für die Hertha. Aber nicht nur für die Hertha, sondern auch für den neutralen Zuschauer. Es ist aktuell noch sehr viel Luft nach oben in dieser Partie.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
20.
13:20
Glatzel vergibt aus bester Lage! Pherai treibt den Ball gegen aufgerückte Hausherren fast über das gesamte Feld an die halblinke Sechzehnerkante und bedient Öztunali unweit der Grundlinie. Der legt eigentlich perfekt für Glatzel ab, doch der trifft den Ball unbedrängt aus sieben Metern nicht.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
18.
13:20
Wie reagiert die Fortuna auf den Rückschlag? So ein Gegentor fängst du dir wirklich nicht oft...
Hertha BSC VfL Osnabrück
18.
13:19
Gelbe Karte für Michał Karbownik (Hertha BSC)
Ittrich zückt die erste Gelbe Karte des Mittags. Karbownik unterbindet einen VfL-Konter per takitschem Foul.
Hertha BSC VfL Osnabrück
17.
13:18
Pál Dárdai kann noch nicht wirklich zufrieden sein mit dem Offensivspiel seiner Mannschaft. Die Hertha verschleppt das Tempo und schafft es kaum, sich geordnet nach vorne zu spielen.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
19.
13:18
Fast alles geht bei den Franken über die rechte Außenbahn. Dort ist Goller der bisher auffälligste Spieler. Seine dritte hohe Hereingabe findet zwar keinen Abnehmer, wird aber zur ersten Heimecke geklärt. Geis' Ausführung ist zu niedrig angesetzt.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
17.
13:16
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Herbert Bockhorn
Bockhorn macht mit einer verunglückten Flanke das 1:0! Was war das denn? Der Magdeburger läuft auf dem rechten Flügel nach vorne und schaut für eine Flanke schon mal in die Box. Der Ball rutscht ihm bei der Hereingabe vom Spann und landet unverhofft im kurzen Eck!
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
15.
13:16
Gute Chance für den 1. FC Magdeburg! Amaechi läuft mit Tempo durch den Rückraum und haut ansatzlos aus 20 Metern drauf. Kastenmeier steht im rechten Tor-Eck schon bereit und faustet den Ball sicher zur Seite weg.
Hertha BSC VfL Osnabrück
14.
13:15
Hertha wird offensiver. Ein langer Einwurf fliegt bis vor das Osnabrücker Tor. Dort fällt das Leder vor die Füße von Tabakovic, der jedoch aus wenigen Metern vor dem Tor Probleme hat, den Ball sauber zu verarbeiten. Der VfL kann die Aktion somit klären.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
16.
13:15
In spielerischer Hinsicht muss sich der FCN nach einer guten Viertelstunde nicht verstecken. Der wunderbar auf dem rechten Flügel in Szene gesetzte Goller flankt halbhoch in die Mitte. Für den gesuchten Hayashi ist das Anspiel etwas zu steil geraten.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
13.
13:14
Was macht F95 mit diesem Standard? Appelkamp berät sich mit seinen Kollegen und schließlich der Auserwählte für einen Freistoß vom rechten Strafraum-Eck. Sein Versuch geht im kurzen Eck zurück zu Reimann.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
11.
13:13
Während die Fortunen so langsam zulegen, will Magdeburg ebenfalls dagegenhalten und weiter mitspielen. Condé steigt bei einer Ecke von links hoch und köpft den Ball mit dem Hinterkopf in die Arme von Kastenmeier.
Hertha BSC VfL Osnabrück
12.
13:13
Endlich wieder Support von den Rängen. Die knapp 40.000 Fans im Stadion, davon gut 5.000 aus Osnabrück, machen ordentlich Stimmung.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
13.
13:13
Glatzel macht ein flaches Anspiel Pherais an die mittige Sechzehnerkante mit dem Rücken zum Tor stehend gegen zwei Abwehrakteure fest, findet dann aber keinen Kollegen zur Weitergabe. Innenverteidiger Hübner nimmt ihm den Ball ab.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12.
13:11
Ein zweites Mal sorgen einige Anhänger in der Heimkurve für einen kurzen Stopp, indem sie Tennisbälle auf den Rasen werfen.
Hertha BSC VfL Osnabrück
10.
13:11
Tabakovic prüft Kühn aus 10 Metern! Nach einem VfL-Einwurf verlieren die Gäste den Ball und Tabakovic kann von außen in die Box ziehen. Sein Schlenzer von rechts kann Kühn aber parieren.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
9.
13:10
Erste Gelegenheit für Fortuna! Nach einer Rettungasktion von Reimann in der Luft holt Appelkamp zum Fernschuss aus und ballert die Kugel aus rund 15 Metern übers Tor. So frei, wie der Düsseldorfer ist, muss der Ball eigentlich aufs Tor...
Hertha BSC VfL Osnabrück
10.
13:10
Cuisance wird auf dem linken Flügel geschickt, prallt dann aber an der Berliner Mauer in Form von Marc Oliver Kempf ab.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
8.
13:09
Eigentor-Gefahr bei Magdeburg! Elfadli spielt einen Rückpass für Torhüter Reimann mit etwas zu viel Laissez-faire und bugsiert den Ball beinahe ins eigene Tor. Die Kugel rollt links neben dem Pfosten ins Toraus.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
9.
13:09
Hayashi mit der ersten regulären Chance! Der Japaner ist im Strafraumzentrum Adressat einer scharfen Hereingabe Gollers von der rechten Außenbahn. Er produziert mit dem rechten Fuß eine Bogenlampe, die für den linken Winkel etwa einen halben Meter zu hoch angesetzt ist.
Hertha BSC VfL Osnabrück
8.
13:08
Uwe Koschinat kann mit dem Beginn seiner Mannen durchaus zufrieden sein. Bislang steht sein Team in der Defensive kompakt und presst die Hertha hier und da vorne früh an. Berlin hat damit Mühe, sich über die Mittellinie zu kombinieren.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
5.
13:08
Frech! Amaechi tritt kurz darauf die erste Ecke für den FCM und will den Eckstoß vom rechts sogar direkt verwandeln. Das Leder fliegt scharf auf den ersten Pfosten und dreht sich dann ins Außennetz. Fortuna-Keeper Kastenmeier ist alarmiert und fliegt vorsichtshalber mal mit.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
7.
13:07
Nach einer Kopfballverlängerung Mefferts vom rechten Fünfereck nach einer Eckstoßflanke Bénes schießt Jatta von der linken Grundlinie aus spitzem Winkel über den Heimkasten. Wegen eines Offensivfouls am Elfmeterpunkt hätte ein erfolgreicher Abschluss ohnehin nicht gezählt.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
6.
13:06
Das sportliche Geschehen kommt derweil noch nicht wirklich ins Rollen. Der Gast gibt mit hohen Ballbesitzwerten den Takt vor, hält den Schwerpunkt auch jenseits der Mittellinie. Auf seinen ersten Abschluss wartet er aber noch.
Hertha BSC VfL Osnabrück
5.
13:05
Engelhardt holt die erste Ecke für seine Farben heraus. Diesen spielt Kleinhansl hoch ins Zentrum. Die Hertha bekommt die Kugel bis zur Strafraumkante geklärt, wo Cuisance die Schusschance per Volleyabnahme erhält. Er trifft den Ball jedoch nicht.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
4.
13:05
Der FCM nimmt Fahrt auf! Über Atik gelangen die Hausherren in die Spitze. Kurz vor dem Strafraum schlägt Bell Bell einen Haken, kann danach aber erstmal keinen Torschuss folgen lassen.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
3.
13:04
Auf dem Rasen geht es erstmal gemächlich los, aktuell fliegt der Ball noch nicht in Richtung der beiden Torhüter. Deutlich mehr ist hingegen schon auf den Rängen los, wo sich beide Teams ein lautstarkes Gesangsduell liefern.
Hertha BSC VfL Osnabrück
4.
13:04
Verhaltener Beginn von beiden Teams. Die Gastgeber haben viel den Ball, während die Lila-Weißen sich das Ganze erstmal anschauen und abwarten. Es könnte ein Geduldsspiel für die Hertha werden.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
5.
13:03
Auch in diesem Traditionsduell gibt es einen Stimmungsboykott wegen des Investorendeals der DFL. Beide Fanlager verzichten in den ersten zwölf Minuten auf akustische Unterstützung ihrer Mannschaften. Aus der Heimkurve werden nun zusätzlich Tennisbälle auf den Rasen geworfen, was eine kurze Unterbrechung nach sich zieht.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
3.
13:02
Nach einem Zusammenprall mit Meffert in der Luft muss Brown behandelt werden. Der von Eintracht Frankfurt umworbene Akteur scheint seinen Arbeitstag infolge eines kurzen Aufenthalts außerhalb des Feldes aber fortsetzen zu können.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
3.
13:01
Die Franken sind also noch einmal im Vorwärtsgang gefordert, wollen sie die dritte Heimniederlage der Hinrunde noch abwenden. Derweil sind die Hanseaten auf Kurs zu ihrem zweiten Dreier in der Fremde.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
1.
13:01
Jetzt rollt der Ball! Der FCM eröffnet die Partie mit dem Anstoß und trägt heute weiße Jerseys. Die Gäste aus Düsseldorf tragen ihr dunkles Ausweichtrikot.
Hertha BSC VfL Osnabrück
1.
13:01
Die Partie läuft! Die Herthaner stoßen an.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
1.
13:00
Nürnberg gegen Hamburg – auf geht's im Max-Morlock-Stadion!
Hertha BSC VfL Osnabrück
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Nürnberg Hamburger SV
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
1.
13:00
Spielbeginn
Hertha BSC VfL Osnabrück
12:58
Das Schiedsrichtergespann rund um Patrick Ittrich führt die 22 Akteure auf den Rasen des Olympiastadions. Auch hier wird gleich nach Anpfiff in den ersten 12 Minuten ein Stimmungsboykott durchgeführt. Damit wollen die Fangruppierungen ihre Meinung zum Investorendeal der DFL kundtun.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:57
Vor wenigen Momenten haben die beiden Teams den Rasen betreten.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
12:46
Personell gibt es bei beiden Teams heute zwei Veränderungen. Bei den Magdeburgern erhalten Hoti und Krempicki eine neue Chance und ersetzen Piccini sowie Gnaka. F95-Coach Thioune bringt mit Uchino einen neuen Linksverteidiger und setzt im Mittelfeld zudem wieder auf Appelkamp. Pokal-Superjoker Niemiec sitzt auch heute zunächst wieder nur auf der Bank.
Hertha BSC VfL Osnabrück
12:43
Das letzte Pflichtspiel der beiden liegt schon knapp 12 Jahre zurück. In der Saison 2010/2011 besiegte die Hertha den VfL in der 2. Bundesliga klar mit 4:0. Bei der Hertha spielten damals noch Spieler wie Patrick Ebert, Levan Kobiashvili, Raffael oder Pierre-Michel Lasogga. Am Saisonende stieg die Alte Dame als Meister auf, nur im Jahr drauf wieder über die Relegation abzusteigen.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
12:31
Fortuna Düsseldorf kassierte derweil am vergangenen Spieltag eine knappe 0:1-Niederlage im Spitzenspiel gegen Holstein Kiel und will heute mit einem Auswärtssieg wieder nach oben klettern. „Wir haben die Chance mit einem Sieg unseren besten Saisonblock zu spielen“, sagte Trainer Daniel Thioune vor den Hinrunden-Finale im Osten. „Es würde uns guttun, am Ende mit 30 Punkten in die Winterpause zu gehen.“
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:28
Bei den Hanseaten, die im Vorjahr beide Vergleiche mit dem FCN für sich entschieden (2:0 daheim und 3:0 auswärts) und die an diesem Wochenende im Optimalfall auf einen Punkt an einen direkten Aufstiegsplatz heranrücken können, stellt Coach Tim Walter nach der 1:2-Heimniederlage gegen den SC Paderborn 07 dreimal um. Startelfdebütant Oliveira, Mikelbrencis und Meffert nehmen die Plätze von Van der Brempt (muskuläre Probleme), Muheim (Rotsperre) und Poręba (Bank) ein.
Hertha BSC VfL Osnabrück
12:28
Die Lila-Weißen starten heute mit zwei neuen Spielern in der Startelf: Oumar Diakhité und Christian Conteh starten für Henry Rorig (Bank) und den Gelb-Rot-gesperrten Niklas Wiemann.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:23
Auf Seiten der Franken, die in ihren bisherigen sieben Heimpartien lediglich zehn Treffer erzielten und die den Rückstand auf ihren heutigen Widersacher mit einem Sieg auf einen Zähler verkürzen würden, hat Trainer Cristian Fiél im Vergleich zum 1:0-Auswärtssieg bei der SV 07 Elversberg sechs personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Mathenia (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Castrop (muskuläre Probleme), Gürleyen, Valentini, Flick und Duman (allesamt auf der Bank) beginnen Klaus, Geis, Gyamerah, Horn, Brown und Schleimer.
Hertha BSC VfL Osnabrück
12:23
Beim VfL sieht die aktuelle Lage ganz anders aus. Platz 18 mit mageren acht Punkten, dazu bereits neun Punkte Rückstand auf den Abstiegsrelegationsplatz. Eine katastrophale Bilanz. Seit dem 20. September wartet man bei den Lila-Weißen auf einen Sieg. Auch der vollzogene Trainerwechsel von Aufstiegstrainer Tobias Schweinsteiger zu Uwe Koschinat trug noch nicht die großen Früchte. Das Debüt von Koschinat ging beim 0:4 gegen Schalke komplett in die Hose. Gegen Spitzenreiter St. Pauli hingegen präsentierte sich der VfL in ganz anderer Form und rang den Hamburgern verdient einen Punkt ab. Heute soll Minimum ein weiterer Zähler in der Hauptstadt folgen. „Wenn wir den Gegner permanent im eigenen und gegnerischen Ballbesitz stressen, dann glaube ich, können wir ganz viele Spiele auf Augenhöhe bestreiten und mit einem etwas größerem Selbstbewusstsein auch gewinnen. Aus meiner Sicht ist mit dieser Mannschaft diese Herangehensweise alternativlos“., so der Übungsleiter auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
12:19
Zum zweiten Mal innerhalb von nur zwei Wochen heißt es heute wieder FCM gegen F95. Der 1. FC Magdeburg hofft nach dem bitteren Pokalaus gegen die Fortuna auf eine Revanche und will zudem mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause. Zuletzt zeigte die Formkurve der Titz-Elf wieder nach oben: Magdeburg ist seit drei Partien unbesiegt und holte dabei sieben Zähler.
Hertha BSC VfL Osnabrück
12:18
Eine kleine Hiobsbotschaft muss Pál Dárdai vor dieser Begegnung allerdings hinnehmen: Flügelflitzer Fabian Reese fällt heute krankheitsbedingt aus. Reese blühte in den letzten Wochen regelrecht auf und stand sinnbildlich für den Berliner Aufschwung. Für ihn startet heute, wie bereits zuletzt in Kaiserslautern, Derry Scherhant. Außerdem gibt es zwei Veränderungen in der Startelf der Alten Dame: Haris Tabakovic und Gustav Christensen ersetzen Marten Winkler und Smail Prevljak (beide auf der Bank).
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:16
Der Hamburger SV hat eine in der Gesamtbetrachtung unerfreuliche Englische Woche hinter sich. Nachdem sich die Rothosen im Stadtderby gegen den FC St. Pauli durch eine Aufholjagd ein verdientes 2:2-Unentschieden erkämpft und dann bei Hertha BSC auf bitterste Art und Weise im Elfmeterschießen das Weiterkommen im DFB-Pokal verpasst hatten, wurde ihre makellose Heimbilanz durch eine 1:2-Pleite gegen den SC Paderborn 07 zerstört.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
12:07
Der 1. FC Nürnberg beendete am Sonntag eine Negativserie von drei Pflichtspielniederlagen in Serie. War der Club infolge der klaren Ligapleiten beim Karlsruher SC (1:4) und gegen Fortuna Düsseldorf (0:5) durch ein 0:2 beim 1. FC Kaiserslautern im Achtelfinale aus dem DFB-Pokal geflogen, kehrte er im nationalen Fußball-Unterhaus durch einen spät errungenen 1:0-Erfolg bei der SV 07 Elversberg in die Erfolgsspur zurück. Hayashis später Treffer (83.) machte den Unterschied zugunsten Nürnbergs.
Hertha BSC VfL Osnabrück
12:02
Zum letzten Spieltag im Jahr 2023 will die Alte Dame ihren Lauf der letzten Wochen heute ordentlich zu Ende bringen. Seit Ende Oktober sind die Hauptstädter ohne Niederlage und zogen zudem im DFB-Pokal ins Viertelfinale ein. Aber auch in der Liga wusste das Team von Pál Dárdai zuletzt zu überzeugen. Mit zwei Siegen in Folge gegen Elversberg und Kaiserslautern sprang man vom hinteren Tabellenmittelfeld in die obere Hälfte. Mit einem weiteren Sieg heute gegen Osnabrück kann das unruhige Jahr 2023, unter anderem mit dem Bundesligaabstieg, doch noch zu einem guten Ende gebracht werden. „Wenn die Jungs auch dieses Duell ziehen, wäre ich mehr als zufrieden. Aber erstmal müssen wir bescheiden bleiben, arbeiten und die letzten Reserven herauskitzeln“, so Dárdai vor dem Spiel.
Holstein Kiel Hannover 96
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Holstein Kiel - Hannover 96! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 17. Spieltag der 2. Bundesliga.
1. FC Nürnberg Hamburger SV
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Zum Hinrundenabschluss empfängt der 1. FC Nürnberg den Hamburger SV. Das Duell der beiden Gründungsmitglieder der deutschen Eliteklasse soll um 13 Uhr angepfiffen werden.
1. FC Magdeburg Fortuna Düsseldorf
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Magdeburg - Fortuna Düsseldorf! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 17. Spieltag der 2. Bundesliga.
Hertha BSC VfL Osnabrück
Ein herzliches Willkommen und einen schönen Samstagmittag zur 2. Bundesliga! Ab 13:00 Uhr empfängt Hertha BSC den VfL Osnabrück zum letzten Spieltag des Jahres im Olympiastadion. Viel Spaß bei dieser Begegnung!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele