Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:32
Fazit:
Der VfL Osnabrück ringt den Hamburger SV verdientermaßen mit 2:1 nieder und fährt am 7. Spieltag endlich den ersten Sieg ein. Nach dem auf Treffern Glatzels (12.), Engelhardts (16.) und Diakhités (39.) beruhenden 2:1-Pausenstand kamen die Niedersachsen mit ihrem temporeichen Konterspiel weiterhin gefährlicher daher. Die Rothosen präsentierten sich als lethargisch und im letzten Felddrittel einfallslos, sodass sie den durchgängig leidenschaftlich agierenden Niedersachsen keine größeren Probleme in deren Sechzehner bereiten konnte. Da die Schweinsteiger-Auswahl ihre zahlreichen Gegenstöße nicht in das beruhigende dritte Tor umwandelte, musste sie bis zum Ende der langen Nachspielzeit um ihren Premierendreier zittern. Die zunächst fast makellose Spielzeit der Gäste bekommt mit der zweiten Pleiten bei einem Aufsteiger in Serie eine weitere Delle. Der VfL Osnabrück empfängt am nächsten Sonntag den 1. FC Kaiserslautern. Der Hamburger SV hat schon am Freitag Fortuna Düsseldorf zu Gast. Einen schönen Abend noch!
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
20:31
Fazit:
Aber der Lucky Punch bleibt aus! Der 1. FC Magdeburg und SC Paderborn trennen sich in einem gerechten Unentschieden. Diesmal konnte man der Statistik somit Glauben schenken und es ist das siebte Unentschieden in der bisher zehnten Begegnung. Im zweiten Durchgang war den Hausherren deutlich der Wille anzusehen, hier den schnellen Ausgleich erzielen zu wollen. Aber die Gäste waren weiterhin gut eingestellt und hatten die starke Magdeburger Offensive im Griff. Es dauerte bis zur Schlussphase bis der eingewechselte Castaignos sich stark durchsetzen konnte und zum Ausgleich einschob (85.). Danach war es zwar eine wilde Schlussphase, ohne die großen Torchancen. So nehmen beide Teams einen Punkt aus der Begegnung mit und können damit zufrieden sein. Für die Hausherren geht es am kommenden Spieltag nach Nürnberg, während die Paderborner im heimischen Stadion Schalke empfangen. Das war es von der 2. Bundesliga an diesem Freitagabend. Ein schönes Wochenende und bleibt gesund!
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:29
Spielende
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:28
Tauchen die Rothosen noch einmal ernsthaft vor Grills Gehäuse auf? 90 Sekunden vor dem Ende brauchen sie wohl eine große Portion Zufall, um noch den einfachen Punktgewinn zu erzwingen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
20:26
Spielende
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
20:26
Die letzte Minute läuft, aber in der Nachspielzeit haben sich beide Mannschaften wieder gut unter Kontrolle. Es kommt nicht mehr zu wirklichen Torraumszenen, aber eventuell gibt es noch einen Lucky Punch.
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:25
Der HSV ist in der Nachspielzeit noch nicht in der Lage, den VfL an dessen Strafraum einzuschnüren. Die Niedersachsen können sich immer wieder befreien.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
20:25
Ein weiter Ball auf Ito auf die linke Seite ist deutlich zu weit für den Eingewechselten. Das Zuspiel fliegt gefahrlos ins Toraus.
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:24
Gelbe Karte für Daniel Heuer Fernandes (Hamburger SV)
Heuer Fernandes regt sich fürchterlich über seine Vorderleute auf. Er scheint eine solch unangemessene Wortwahl getroffen zu haben, dass ihn der Unparteiische verwarnt.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
20:23
Gelbe Karte für Cristiano Piccini (1. FC Magdeburg)
Für ein hartes Einsteigen sieht Piccini nochmal die Verwarnung in der Schlussphase.
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:23
Einwechslung bei VfL Osnabrück: John Verhoek
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:23
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Erik Engelhardt
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
20:23
Es ist nun ein offener Schlagabtausch. Auf beiden Seiten ist noch ein Treffer drin.
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:23
Niemann beinahe mit der Entscheidung! Der gebürtige Münchener tankt sich über halblinks in den Sechzehner, schlägt dort einen Haken und schießt bei freier Bahn auf die kurze Ecke. Heuer Fernandes kann die Entscheidung per Reflex einmal mehr verhindern.
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:22
Mit seinem letzten personellen Tausch bringt Tim Walter einen weiteren Angreifer. Németh ersetzt Abwehrmann Hadžikadunić.
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
Mit acht Minuten fällt die Nachspielzeit äußerst üppig aus.
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:21
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
VfL Osnabrück Hamburger SV
90.
20:21
Auswechslung bei Hamburger SV: Dennis Hadžikadunić
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
20:21
Sechs Minuten gibt Brych obendrauf. Es wird eine wilde Nachspielzeit werden!
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
89.
20:20
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Niclas Nadj
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
89.
20:19
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ilyas Ansah
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
89.
20:19
Luc Castaignos verpasst das 2:1! Im Sechzehner steht Ito mit dem Rücken zum Tor und bringt dann einen hohen Ball an den zweiten Pfosten. Castaignos steigt hoch und drückt den Ball aus sechs Metern haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
VfL Osnabrück Hamburger SV
88.
20:19
Dem HSV droht die fünfte Pflichtspielpleite in der Bremer Brücke in Serie. Sollte sich diese realisieren, könnte er im Laufe des Wochenendes bis auf Rang vier abrutschen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
88.
20:18
Die Kurve ist jetzt ohrenbetäubend und die Magdeburger wollen es nochmal wissen! Sie setzten sich komplett in der gegnerischen Hälfte fest und drücken auf das 2:1. Paderborn ist mächtig am schwimmen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
85.
20:17
Glatzel schnuppert am Ausgleich! Der durch einen weiten Kopfball Mefferts in die offensive Mitte geschickte Angreifer kann den Ball zwar gegen Gyamfi behaupten, doch am Ende des Laufduells schießt er gegen den rechten Oberschenkel des Verteidigers.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
85.
20:14
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:1 durch Luc Castaignos
Wahnsinn! Wie setzt sich denn da Luc Castaignos durch? Atik behauptet sich im Mittelfeld und schickt den Angreifer auf die Reise. Der nimmt im vollen Tempo die Kugel mit und behält seine Geschwindigkeit. Er schüttelt zwei Verteidiger ab und bleibt vor Huth extrem cool! Er macht noch einen Schritt nach links und schiebt aus acht Metern den Ball über die Linie. Jetzt bebt die Arena und der FCM ist wieder da.
VfL Osnabrück Hamburger SV
83.
20:14
Hadžikadunić aus der zweiten Reihe! Der aufgerückte Abwehrmann packt aus zentralen 25 Metern einen Schuss mit dem rechten Innenrist aus, der sich erst spät senkt. Letztlich landet der Ball halblinks auf dem Heimkasten.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
84.
20:13
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Jannis Heuer
VfL Osnabrück Hamburger SV
82.
20:13
Die Anhänger im Gästeblock unterstützen ihren Klub trotz dieser erneut enttäuschenden Leistung übrigens bedingungslos; die Geduld im Hamburger Lager scheint groß zu sein.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
84.
20:13
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Mattes Hansen
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
84.
20:13
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kimberly Ezekwem
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
84.
20:13
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Florent Muslija
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
82.
20:12
Der folgende Eckball sorgt für Gefahr! Von der linken Seite bringen die Paderborner den Ball an den zweiten Pfosten wo sich Müller hochschraubt. Reimann kommt raus, aber nicht hin und Bockhorn stört auch nicht richtig. Aber Müller kann die Kugel aus sechs Metern nicht über die Linie drücken und der Ball geht am langen Pfosten vorbei.
VfL Osnabrück Hamburger SV
80.
20:11
Cuisance setzt sich in der halbrechten Offensivspur gegen zwei Rothosen durch. Mit seinem Linksschuss aus gut 20 Metern bleibt der Franzose dann an Hadžikadunić hängen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
81.
20:11
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
81.
20:11
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Andi Hoti
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
81.
20:10
Nach einem Ballgewinn wird Conteh auf die Reise geschickt und zieht an allen vorbei. Er geht von der linken Seite in den Strafraum, legt sich den Ball aber etwas zu weit vor. So kann er aus kurzer Distanz die Picke nicht mehr an die Kugel bekommen und Reimann ist zur Stelle.
VfL Osnabrück Hamburger SV
77.
20:09
Der starke Startelfdebütant Wulff holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab. Rorig betritt als dritter Einwechselspieler der Lila-Weißen den Rasen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
79.
20:09
Kein schlechter Versuch! Aus rund 35 Metern versucht es Muslija mit einem direkten Freistoß. Er hofft Reimann zu überraschen, aber sein Abschluss geht knapp am linken Pfosten vorbei.
VfL Osnabrück Hamburger SV
76.
20:07
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Henry Rorig
VfL Osnabrück Hamburger SV
76.
20:07
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Jannes Wulff
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
77.
20:07
Jetzt entwickelt sich eine wilde Phase. Castaignos wird am Sechzehner bedient und lässt mit einem Haken zwei Gegenspieler stehen. Aus 16 Metern halblinker Position zirkelt er die Kugel stark in die lange Ecke. Huth macht sich ganz lange und pariert den Schlenzer bärenstark!
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
76.
20:06
Nach einem Zweikampf von Conteh an Bockhorn geht der Magdeburger im Sechzehner zu Boden. Aber der Außenverteidiger sucht den Kontakt und geht zu leicht zu Boden. Auch das ist kein Strafstoß!
VfL Osnabrück Hamburger SV
75.
20:06
Gelbe Karte für Dave Gnaase (VfL Osnabrück)
... und die beendet Schiedsrichter Exner mit Gelben Karten gegen Königsdörffer und Gnaase. Mittlerweile hat er zehn Verwarnungen verteilt.
VfL Osnabrück Hamburger SV
75.
20:06
Gelbe Karte für Ransford Königsdörffer (Hamburger SV)
Nachdem der HSV die Partie - für den VfL überraschend - infolge einer Unterbrechung rasch wieder fortgesetzt hat, kommt es zu einer Rudelbildung im heimischen Sechzehner...
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
76.
20:05
Im letzten Drittel sind die Gastgeber einfach zu unsauber! Immer wieder kommen sie in Überzahlsituationen oder brechen auf den Flügeln durch, doch das letzte Zuspiel ist einfach zu ungenau. So kommen sie einfach nicht zum Abschluss.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
75.
20:04
Auch die Gäste reagieren auf den Dreierwechsel. Mit Sebastian Klaas soll etwas Absicherung gebracht werden und der pfeilschnelle Conteh ist nun sicherlich für die Konter gefragt.
VfL Osnabrück Hamburger SV
73.
20:04
Ajdini hat das 3:1 auf dem Fuß! Momente nach einer guten Kopfballchance Glatzels, die Grill mit den Fingerspitzen vereitelt hat, taucht Ajdini am Ende des Gegenstoßes unbedrängt auf der tiefen rechten Strafraumseite auf. Er will in die lange Ecke vollenden, verfehlt diese aber recht deutlich.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
74.
20:03
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
74.
20:03
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Adriano Grimaldi
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
74.
20:03
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Klaas
VfL Osnabrück Hamburger SV
71.
20:03
Hamburg wartet noch auf seine erste zwingende Möglichkeit nach dem Seitenwechsel. In diesen Minuten kann der HSV zumindest den Druck auf die heimische Defensivabteilung erhöhen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
74.
20:03
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Felix Platte
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
73.
20:02
Jetzt sind die Hausherren extrem offensiv ausgerichtet - verständlicherweise. Sie wollen hier unbedingt so schnell wie möglich den Ausgleich erzielen, um vielleicht in der Schlussphase noch die Partie zu drehen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
71.
20:01
Auf der Trainerbank reagiert Christian Titz und bringt drei neue Spieler aufs Feld. Mit Arslan und Castaignos kommen zwei frische Kräfte für die Offensive und mit Condé ist der Kapitän nun auf dem Rasen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
69.
20:01
Tesche und Conteh, die beide sehr viele Meter gemacht haben, sind mit den Kräften am Ende. Sie machen in der anbrechenden Schlussphase Platz für Kunze und Niemann.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
71.
20:00
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
71.
20:00
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Connor Krempicki
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
70.
20:00
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Ahmet Arslan
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
70.
20:00
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
70.
20:00
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Luc Castaignos
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
70.
20:00
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
68.
19:59
Gelbe Karte für Connor Krempicki (1. FC Magdeburg)
Für zu viel Meckern sieht Krempicki zusätzlich die Gelbe Karte!
VfL Osnabrück Hamburger SV
68.
19:59
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Noel Niemann
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
68.
19:59
Paderborn hat die nächste Chance! In einer Umschaltbewegung kommen die Gäste zu Überzahl und auf der rechten Seite läuft Platte in den Sechzehner. Er wird aus dem Zentrum perfekt bedient und sucht aus 13 Metern halbrechter Position den direkten Abschluss. Sein Schuss in die kurze Ecke ist stramm, aber Reimann ist zur Stelle und kann den Abschluss parieren. Im Sechzehner wurde noch kurz ein Foul an Muslija überprüft, das aber zu wenig für einen Strafstoß war.
VfL Osnabrück Hamburger SV
68.
19:59
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Conteh
VfL Osnabrück Hamburger SV
68.
19:59
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
VfL Osnabrück Hamburger SV
68.
19:58
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Robert Tesche
VfL Osnabrück Hamburger SV
67.
19:58
Conteh trifft das Außennetz! Ajdinis langer Schlag von der rechten Mittelfeldseite senkt sich auf der linken Strafraumseite. Conteh packt aus leicht spitzem Winkel einen harten Schuss mit dem linken Spann aus, der die linke Stange nur knapp verfehlt.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
67.
19:57
Es fehlen die Torraumszenen. Die größte Stärke der Magdeburger wird von Paderborn stark aus dem Spiel genommen, nämlich das Offensivspiel. Sie kommen zwar ins Halbfeld, aber am Sechzehner ist meistens Schluss.
VfL Osnabrück Hamburger SV
66.
19:56
Diakhité muss nach einem Zusammenprall mit Hadžikadunić auf dem Feld behandelt werden. Der Osnabrücker Abwehrmann wird seinen Arbeitstag aber fortsetzen können.
VfL Osnabrück Hamburger SV
63.
19:53
Auch Dompé ist heute blass geblieben und daher für seinen Trainer Tim Walter keine Option für die letzte halbe Stunde. Öztunali soll die nötigen offensiven Impulse geben, um die zweite Saisonpleite noch abzuwenden.
VfL Osnabrück Hamburger SV
62.
19:53
Einwechslung bei Hamburger SV: Levin Öztunali
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
64.
19:52
Im zweiten Durchgang haben die Hausherren übrigens über 80 Prozent Ballbesitz und sind hier deutlich tonangebend! Aber die Gäste sind nicht chancenlos. Sie lauern auf die Konter und versuchen dadurch schnell zu Abschlüssen zu kommen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
62.
19:52
Auswechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
62.
19:51
Bell Bell wird auf der linken Seite durch einen hohen Pass bedient und nimmt die Kugel perfekt herunter. Er marschiert in den Sechzehner, zeigt da aber jedoch einen Haken zu viel und verliert die Kugel.
VfL Osnabrück Hamburger SV
60.
19:51
Gelbe Karte für Christian Conteh (VfL Osnabrück)
In einer von vielen Umschaltmomenten geprägten Partie hagelt es taktische Fouls. Das nächste begeht Conteh an Jatta.
VfL Osnabrück Hamburger SV
60.
19:50
Gelbe Karte für Bakery Jatta (Hamburger SV)
Jatta ist völlig frustriert, beschwert sich beim tadellosen Unparteiischen Exner lautstark über eine Eckballentscheidung.
VfL Osnabrück Hamburger SV
58.
19:49
Reis, der nicht ganz fit in die Partie gegangen ist, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Der Ex-Osnabrück wird durch Königsdörffer ersetzt.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
59.
19:49
Auf dem Rasen bleibt Grimaldi verletzt liegen und muss behandelt werden. Bei einem Zweikampf mit Gnaka ist er im Zentrum umgeknickt. Der Torschütze scheint aber weitermachen zu können.
VfL Osnabrück Hamburger SV
57.
19:48
Einwechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
VfL Osnabrück Hamburger SV
57.
19:48
Auswechslung bei Hamburger SV: Ludovit Reis
VfL Osnabrück Hamburger SV
57.
19:48
Gelbe Karte für Mickaël Cuisance (VfL Osnabrück)
Nachdem Conteh am Ende eines Heimkonters mit einem Schuss aus halblinken 15 Metern an Ambrosius hängen geblieben ist, bremst Cuisance den Hamburger Gegenstoß mit einem Foul an Reis aus.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
58.
19:47
Der Freistoß fliegt aber ungefährlich über den zweiten Pfosten hinweg.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
57.
19:46
Gelbe Karte für Tobias Müller (SC Paderborn 07)
Für das harte Einsteigen von Müller gegen Bockhorn sieht der Paderborner zudem völlig zu Recht die Gelbe Karte.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
56.
19:46
Jetzt bekommen die Hausherren einen Freistoß im rechten Halbfeld. Dadurch könnte sich den Gastgebern eine gute Chance präsentieren.
VfL Osnabrück Hamburger SV
55.
19:45
Die Niedersachsen setzen nach Wiederbeginn mit einem temporeichen Konterspiel deutlich mehr offensive Akzente als der Tabellenzweite aus dem hohen Norden. Wann wacht der HSV endlich auf?
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
53.
19:44
Paderborn zeigt sich mit viel Körperlichkeit und befindet sich immer an der Grenze des Erlaubten. Dadurch erzwingen sie immer wieder Fehler der Hausherren.
VfL Osnabrück Hamburger SV
53.
19:44
Kleinhansl gegen Heuer Fernandes! Conteh behauptet den Ball an der linken Grundlinie gegen Van Der Brempt und legt flach zurück für den mitgelaufenen Linksverteidiger. Der visiert aus spitzem Winkel und neun Metern die kurze Ecke an. Heuer Fernandes reißt die Arm hoch und pariert.
VfL Osnabrück Hamburger SV
51.
19:42
Gelbe Karte für William Mikelbrencis (Hamburger SV)
Der Joker reißt Cuisance während eins gegnerischen Konters unweit der Mittellinie zu Boden. Das taktische Vergehen wird mit einer Gelben Karte geahndet.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
50.
19:40
Aber die Magdeburger kombinieren sich jetzt durch. Über die rechte Seite marschiert Bockhorn und bringt einen herausragenden Steckpass zu Piccini in den Sechzehner. Der eigentliche Innenverteidiger legt die Kugel nochmal quer zu Schuler, der aus zwölf Metern abziehen kann. Doch in letzter Sekunde wirft sich Müller dazwischen und blockt den Abschluss!
VfL Osnabrück Hamburger SV
49.
19:39
Während Tobias Schweinsteiger in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Tim Walter mit Mikelbrencis und Ambrosius zwei frische Kräfte ins Rennen. Heyer und Ramos sind in der Kabine geblieben.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
48.
19:38
Magdeburg übernimmt direkt zu Beginn die Spielkontrolle und versucht hoch anzulaufen. Aber Paderborn macht bisher noch keine Fehler und lässt sich nicht unter Druck setzen. Es zeichnet sich ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang.
VfL Osnabrück Hamburger SV
46.
19:36
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Bremer Brücke! Nach dem enttäuschenden Auftritt in Elversberg schienen die Elbestädter diesmal durch die Führung auf dem richtigen Weg zu sein, kamen nach dem unerwarteten Ausgleich aber konzeptlos und lethargisch daher. Dennoch dürfte es für Osnabrück eine echte Herkulesaufgabe sein, die erste Führung der Saison über die Ziellinie zu bringen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
46.
19:36
Einwechslung bei Hamburger SV: Stephan Ambrosius
VfL Osnabrück Hamburger SV
46.
19:35
Auswechslung bei Hamburger SV: Guilherme Ramos
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
46.
19:35
Weiter geht's! Ohne Veränderungen gehen beide Mannschaften in den zweiten Durchgang.
VfL Osnabrück Hamburger SV
46.
19:35
Einwechslung bei Hamburger SV: William Mickelbrencis
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
46.
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück Hamburger SV
46.
19:35
Auswechslung bei Hamburger SV: Moritz Heyer
VfL Osnabrück Hamburger SV
46.
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
45.
19:23
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Magdeburg liegt zur Pause gegen SC Paderborn mit 0:1 zurück. Beide Teams waren stark aufeinander eingestellt und vor allem die Paderborner Hintermannschaft hatte den ligastärksten Angriff aus Magdeburg gut unter Kontrolle. Es war somit eine ausgeglichene erste Hälfte. In einer Phase waren die Hausherren jedoch etwas zu offen und machten zu viele individuelle Fehler. Diese Phase nutzten die Gäste aus Ostwestfalen aus und kamen durch Grimaldi mit 0:1 in Führung (35.). Dennoch ist im zweiten Durchgang noch alles drin und die Magdeburger sicherlich etwas angestachelt aufgrund des bisherigen Spielverlaufs. Es dürfte ein spannender zweiter Durchgang werden. Bis gleich!
VfL Osnabrück Hamburger SV
45.
19:20
Halbzeitfazit:
Der VfL Osnabrück führt zur Pause des Heimspiels gegen den Hamburger SV mit 2:1. Trotz einer zunächst kontrollierenden Spielweise der Gäste waren es die Hausherren, die durch Wulff eine frühe Großchance ausließen (6.). Die Rothosen nutzten in Minute 12 ihre erste Möglichkeit, um die Führung an sich zu reißen; Glatzel traf nach Vorarbeit durch Bénes in einem Umschaltmoment. Nur wenig später konnte der eigentlich angeschlagen wirkende Aufsteiger durch eine starke Einzelaktion Engelhardts ausgleichen (16.) und zog aus diesem Erfolgserlebnis so viel Selbstvertrauen, dass er die Kräfteverhältnisse in der Folge deutlich ausgeglichener gestalten konnte. Während die Walter-Truppe kaum noch in die Tiefe kam, brachte das Schweinsteiger-Team einige schnelle Gegenstöße auf den Rasen. So war die lila-weiße Führung, die Diakhité per Abstauber erzielte, fast schon erwartbar (39.). Ein durch Heuer Fernandes parierter Freistoß Cuisances hätte dem Schlusslicht sogar fast ein drittes Tor eingebracht (42.). Bis gleich!
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
45.
19:20
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
45.
19:20
Plötzlich tauchen die Magdeburger nochmal auf. Gnaka bedient Atik mit einem Pass vom Mittelkreis an den Sechzehner. Atik macht einen Schritt nach Innen und schließt aus 18 Metern ab. Sein Schuss geht jedoch knapp am linken Pfosten vorbei.
VfL Osnabrück Hamburger SV
45.
19:20
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
45.
19:19
Bell Bell setzt sich mal im Zentrum durch und schafft Überzahl. Er schiebt die Kugel zu Kempicki, der mit einem Zuspiel durch die Gasse Schuler sucht. Aber sein Pass kommt etwas zu Steil und ist so leichte Beute für die Hintermannschaft der Ostwestfalen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
45.
19:17
Nach einer erschreckend schwachen Phase will's der HSV doch noch einmal vor dem Kabinengang wissen und erzeugt eine Drangphase. Glatzel kann nach einer flachen Rückgabe Heyers von der linken Grundlinie mit dem rechten Innenrist schießen, bleibt aber an Gyamfi hängen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
45.
19:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
45.
19:16
Die letzte Minute im ersten Durchgang ist angebrochen und die Magdeburger würden sich gerne noch das Unentschieden vor der Pause zurückholen. Aber die Gäste machen das souverän, lassen wenig zu und halten den FCM weg vom eigenen Kasten.
VfL Osnabrück Hamburger SV
45.
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Durchgang eins in der Bremer Brücke soll um 300 Sekunden verlängert werden.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
43.
19:14
Gelbe Karte für Herbert Bockhorn (1. FC Magdeburg)
Für ein hartes Einsteigen an der rechten Außenbahn wieder gegen Obermair sieht Bockhorn eine berechtigte Gelbe Karte. Der Außenverteidiger muss jetzt aufpassen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
44.
19:14
Gelbe Karte für Maxwell Gyamfi (VfL Osnabrück)
Gyamfi verpasst es, nach einem von Heuer Fernandes parierten Mitteldistanzschuss abzustauben. Er setzt mit einer riskanten Grätsche gegen Van Der Brempt nach, mit der er nur den Gegenspieler trifft.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
42.
19:14
Die einfachen Ballverluste in der eigenen Defensive machen den Gastgebern zu schaffen. Wieder verliert Lawrence die Kugel in der eigenen Hälfte und schenkt den Gästen Platz. Ein einfacher Pass in den Sechzehner findet somit Muslija, dessen Abschluss aus 14 Metern aber deutlich über den Kasten fliegt.
VfL Osnabrück Hamburger SV
42.
19:11
Cuisance verlangt Heuer Fernandes alles ab! Der Ex-Münchener will den fälligen Freistoß aus halbrechten 19 Metern mit dem linken Innenrist direkt im linken Kreuzeck unterbringen. Heuer Fernandes verhindert den Einschlag mit den Fingerspitzen der rechten Hand.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
40.
19:11
Nun wird die Partie etwas wilder. Die Magdeburger suchen sofort die Antwort und spielen sich an den gegnerischen Sechzehner. Aber der letzte Pass stimmt noch nicht so ganz, wodurch die Hausherren sich häufig um den Abschluss bringen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
41.
19:10
Gelbe Karte für Moritz Heyer (Hamburger SV)
Cuisance kann nach einer Verlagerung Contehs auf der halbrechten Offensivseite durch Heyer kurz vor dem Sechzehner nur durch eine regelwidrige Grätsche gestoppt werden. Die dritte Verwarnung der Partie ist fällig.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
38.
19:10
Die Führung für die Paderborner ist nicht unverdient. Sie halten gut dagegen und hatten ihre Situationen in der gegnerischen Hälfte. Vor allem der Druck aus den letzten fünf Minuten hat sich somit bezahlt gemacht. Aber der FCM lässt sich von so einem Gegentreffer normalerweise nicht zurückwerfen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
39.
19:09
Tooor für VfL Osnabrück, 2:1 durch Oumar Diakhité
Osnabrück zieht den Spielstand auf seine Seite! Tesche taucht nach einem Steilpass Cuisances auf der rechten Strafraumseite frei vor dem herauslaufenden Keeper Heuer Fernandes auf. Der stoppt den halbhohen Schuss des Routiniers zwar mit der rechten Hand. Der nachsetzende Diakhité vollendet aber aus dem Lauf mit dem rechten Oberschenkel in die Maschen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
38.
19:08
Da war mehr drin für den Tabellenletzten! Conteh gelangt durch einen Kopfball Engelhardts über links hinter die letzte gegnerische Linie. Er zieht nach innen in den Sechzehner, lässt sich dann aber durch Hadžikadunić von einem Schuss abhalten.
VfL Osnabrück Hamburger SV
37.
19:07
Der HSV steigert sich wieder in Sachen Passgenauigkeit, schafft es aber zu selten in die Tief. So hat der VfL wenig Mühe, weitere klare Abschlüsse der Elbestädter zu verhindern.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
35.
19:06
Tooor für SC Paderborn 07, 0:1 durch Adriano Grimaldi
Dann eben jetzt! Nur kurze Zeit drauf macht Grimaldi die 1:0 Führung. Platte setzt sich auf der rechten Seite durch und lässt drei Gegenspieler stehen. Im letzten Moment spitzelt er die Kugel im Sechzehner zum freistehenden Grimaldi, der aus sieben Metern halblinker Position den Ball einschieben kann. Die Fahne des Assistenten geht nach oben und der Treffer wird zunächst nicht gegeben. Aber nach einer kurzen Überprüfung des VAR wird deutlich, dass Grimaldi deutlich nicht im Abseits steht. Brych zeigt auf den Mittelkreis und die Paderborner gehen in Führung.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
34.
19:06
Wow! Das geht viel zu einfach. Reimann wird unter Druck gesetzt und klärt die Kugel unkontrolliert ins Mittelfeld. Plötzlich reicht ein einfacher Pass von Muslija in die Spitze zu Grimaldi, der frei im Sechzehner auftaucht. Er kann die Kugel aber nicht verarbeiten und verpasst das 1:0!
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
32.
19:04
Jetzt scheinen die Magdeburger etwas besser in die Partie zu kommen. Ein hoher Seitenwechsel findet auf der linken Seite Ceka, der den hinterlaufenden Bell Bell ignoriert und am Sechzehner in die Mitte zieht. Aus 17 Metern halblinker Position versucht er es mit einem Schlenzer. Sein Abschluss geht nur knapp einen Meter am langen Pfosten vorbei!
VfL Osnabrück Hamburger SV
34.
19:04
Die Schweinsteiger-Auswahl bewegt sich in dieser Phase auf Augenhöhe mit dem Aufstiegskandidaten, kommt immer wieder mit viel Wucht über die beiden Außenbahnen. Hamburg hängt derweil auffällig oft in der Luft.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
30.
19:02
Der bisher beste Angriff gehört den Gastgebern. Ein weiter Ball über den rechten Flügel findet Bockhorn, der aufgerückt ist und viel Wiese vor sich hat. An der Strafraumkante bringt er eine flache Hereingabe aus dem Halbfeld und sucht im Rücken der Abwehr Schuler, der sich davon geschlichen hat. Aber Müller passt auf und grätscht den Ball vor dem Angreifer ins Seitenaus. Starke Aktion auf beiden Seiten.
VfL Osnabrück Hamburger SV
31.
19:01
Gyamfis per Kopf produzierter Aufsetzer nach einer Eckstoßflanke Cuisancens findet aus zentralen acht Metern zwar den Weg in die linke Torecke. Wulff, der Torhüter Heuer Fernandes mit einem angedeuteten Kopfball behindert, steht aber klar im Abseits. Das erkennen die Unparteiischen auf Anhieb.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
27.
18:59
Die Gäste scheinen gut auf das schnelle Offensivspiel der Magdeburger eingestellt sein und verteidigen vieles weg. Die Hausherren begegnen dieser Sicherheit mit Körperlichkeit und attackieren viel in der Grauzone. Das Aufeinandertreffen ist dadurch mittlerweile sehr intensiv.
VfL Osnabrück Hamburger SV
29.
18:59
Reis mit dem Kopf! Dompé taucht erstmals auf der tiefen linken Strafraumseite auf. Der Franzose flankt gefühlvoll in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Dort setzt sich Reis zwar in der Luft gegen Kleinhansl, nickt aber klar über das Heimgehäuse.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
25.
18:56
In dieser Phase funktioniert das Pressing auf beiden Seiten. So spielt sich gerade viel im Zentrum ab, weil beide Teams kaum hinter die Ketten kommen und schnell den Ballbesitz wieder abgeben. Beide Trainer an der Seitenlinie scheinen nicht ganz zufrieden, gestikulieren und rufen Anweisungen aufs Spielfeld.
VfL Osnabrück Hamburger SV
26.
18:55
Osnabrück schnuppert am 2:1! Ajdini überläuft auf dem rechten Flügel Heyer, treibt den Ball in den Sechzehner und sucht mit einem scharfen Querpass vor den langen Pfosten Engelhardt. Der verfehlt das Anspiel klar; der Ball rauscht nicht weit am Gästekasten vorbei.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
23.
18:54
Bei seinem eigenen Einsteigen, welches zur Gelben Karte führte, hat sich Hugonet zudem schwerer verletzt. Es geht nicht weiter für ihn und er muss durch Jamie Lawrence ersetzt werden.
VfL Osnabrück Hamburger SV
23.
18:53
Bénes zirkelt den Ball aus halbrechten 19 Metern mit dem rechten Innenrist über die lila-weiße Mauer hinweg in Richtung rechter Ecke. Der Ball rauscht gut einen Meter an der Stange vorbei; Torhüter Grill ist gar nicht erst abgehoben.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
23.
18:53
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jamie Lawrence
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
23.
18:53
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jean Hugonet
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
22.
18:52
Nach nun zwei etwas längeren Unterbrechungen rollt die Kugel nun wieder und beide Mannschaften können sich aufs Fußballspielen konzentrieren. Aber die Intensität ist deutlich angestiegen in den letzten Minuten.
VfL Osnabrück Hamburger SV
22.
18:51
Gelbe Karte für Robert Tesche (VfL Osnabrück)
Tesche kann Van Der Brempt auf der linken Abwehrseite kurz vor dem Sechzehner nur stoppen, indem er ihn mit einem Griff an den rechten Arm zu Boden reißt.
VfL Osnabrück Hamburger SV
21.
18:51
Die Walter-Auswahl, die das Gegentor mit einer etwas konsequenteren Verteidigungshaltung locker hätte verhindern können, kommt ein wenig fahrig daher. Ein weiterer Punktverlust bei einem Aufsteiger wäre zweifellos eine Enttäuschung.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
20.
18:50
Gelbe Karte für Jean Hugonet (1. FC Magdeburg)
Diesmal gibt es die Gelbe Karte. Im Zentrum zieht Hansen an Hugonet vorbei, der zur Grätsche ansetzt und hart den Knöchel des Gegenspielers trifft. Diesmal hat Brych alles gesehen und zieht sofort den Gelben Karton aus der Hosentasche.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
18.
18:50
Ceka kommt deutlich zu spät gegen Obermair und trifft den Gegner hart am Knöchel. Normalerweise ist das eine Gelbe Karte, doch das Schiedsrichtergespann um Brych, die ohnehin eine seichte Linie fahren, scheinen dieses Einsteigen nicht gesehen zu haben.
VfL Osnabrück Hamburger SV
19.
18:49
Mit dem Rückenwind des Ausgleichs wollen die Niedersachsen nun mehr. Kleinhansls Eckstoßflanke von der linken Fahne verpasst Diakhité am ersten Pfosten. Daraufhin klären die Elbestädter im zweiten Anlauf.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
17.
18:49
Auf der anderen Seite versuchen es die Ostwestfalen meistens mit dem weiten Ball nach vorne. Dafür haben sie Platte und Grimaldi vorne drin, die die Bälle in der Offensive festmachen und dadurch für Überzahl sorgen. Aber bisher reagiert die Defensive des FCM schnell genug, um diese Szenen zu entschärfen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
16.
18:46
Tooor für VfL Osnabrück, 1:1 durch Erik Engelhardt
Aus heiterem Himmel gibt der VfL eine schnelle Antwort! Engelhardt gelangt am linken Fünfereck durch einen abgefälschten Pass Tesches mit einer Portion Dusel mit dem Rücken zum Tor stehend an den Ball. Er dreht sich blitzschnell um den Verteidiger herum und feuert den Ball aus spitzem Winkel mit dem linken Spann in die lange Ecke.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
14.
18:45
Am gegnerischen Sechzehner setzen die Hausherren nach eigenem Ballverlust gut nach und Atik bekommt die Kugel in der zweiten Reihe. Er bedient mit einem Steckpass Schuler im Sechzehner, der den Ball aber nicht verarbeiten kann und die Verteidigung schlussendlich klärt.
VfL Osnabrück Hamburger SV
15.
18:45
In der Live-Tabelle grüßt der HSV nicht erst seit dem Führungstor wieder von Rang eins. Der aktuell ärgste Konkurrent Fortuna Düsseldorf empfängt erst am Sonntag Hannover 96.
VfL Osnabrück Hamburger SV
12.
18:42
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Robert Glatzel
Glatzel bringt den HSV noch in der ersten Viertelstunde in Führung! Infolge einer Eroberung Jattas unweit der Mittellinie schickt Bénes den Angreifer mit einem halbhohen Außenristpass auf die rechte Strafraumseite. Glatzel lässt Diakhité mit einem Haken ins Leere grätschen und überwindet Keeper Grill mit einem Heber in die halbhohe linke Ecke.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
11.
18:42
Bisher ist es eine ausgeglichene Begegnung. Auch die Gäste können sich gut aus den Drucksituationen befreien und stellenweise in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Auf beiden Seiten fehlt jedoch noch die erste Großchance.
VfL Osnabrück Hamburger SV
11.
18:42
Jatta sucht Glatzel! Der durch Reis in die rechte Tiefe geschickte Gambier gibt flach und hart in das Sechzehnerzentrum. Vor dem lauernden Mittelstürmer des HSV rettet Grill mit dem ausgefahrenen rechten Arm.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
9.
18:41
Mal wieder präsentieren sich die Magdeburger sehr spielfreudig. Auf der rechten Außenbahn zieht Piccini mit nach vorne und bringt von der Grundlinie eine scharfe Hereingabe in den Sechzehner. Die Paderborner Hintermannschaft hat Probleme die Situation zu entschärfen und der Ball landet in der zweiten Reihe bei Ceka, der sich aber mit einer schönen Ballrolle in den Gegner dreht und die Kugel verliert.
VfL Osnabrück Hamburger SV
9.
18:39
Nach eher zurückhaltenden ersten Momenten gestaltet der VfL das Geschehen mittlerweile aktiv mit. Das hohe Anlaufen des Favoriten bereitet ihm allerdings Probleme.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
7.
18:38
Ilyas Ansah kann sich auf der rechten Seite am Sechzehner durchsetzen und sucht aus 14 Metern und sehr spitzem Winkel den Abschluss. Sein Schuss wird geblockt und landet in der zweiten Reihe bei Platte. Der Angreifer versucht nochmal einen Schritt nach Innen zu machen, bleibt dann aber am Gegenspieler hängen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
5.
18:36
In der Anfangsphase lässt Paderborn die Hausherren kommen, die noch nicht ganz die Ruhe am Ball ausstrahlen. Im Ballbesitz müssen die Magdeburger noch etwas klarer und sicherer werden.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
3.
18:36
Bei einem Zweikampf zwischen Ceka und Obermair an der Seitenlinie schiebt der Paderborner ordentlich und drückt Ceka auf die Außenbahn. Das ist sehr, sehr schmerzhaft, weil an der Seitenlinie der Arena Steinboden verbaut ist. Er fällt mit dem Unterkörper hart zu Boden und schlittert noch ein wenig. Aber nach einer kurzen Unterbrechung geht es für die Nummer zehn weiter.
VfL Osnabrück Hamburger SV
6.
18:35
Das Schlusslicht vergibt eine frühe Großchance! Conteh findet einen Weg an die linke Grundlinie und passt flach an die Fünferkante. Wulff will grätschend vollenden, verpasst den Ball aber. Ebenfalls über den Boden rutschend klärt Heyer links neben den eigenen Kasten.
VfL Osnabrück Hamburger SV
4.
18:33
Gelbe Karte für László Bénes (Hamburger SV)
Nach eigenem Ballverlust unweit der Mittellinie streckt der Ex-Mönchengladbacher Ajdini mit einer seitlichen Grätsche nieder. Das Vergehen zieht eine frühe Gelbe Karte nach sich.
VfL Osnabrück Hamburger SV
3.
18:33
Die Rothosen starten mit hohen Ballbesitzwerten in den Abend und verzeichnen nach hohen Hereingaben vom rechten Flügel erste Kontakte im heimischen Sechzehner. Auf ihren ersten Abschluss warten sie aber noch.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
1.
18:32
Die Kugel rollt und die Magdeburger haben Anstoß. Sie suchen direkt das Tempo in der Offensive über die drei flinken Angreifer. Ceka kommt sogar nach einigen Sekunden zu einem ersten Abschluss aus der zweiten Reihe. Aber sein Schuss aus 19 Metern zentraler Position wird geblockt.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
1.
18:31
Spielbeginn
VfL Osnabrück Hamburger SV
1.
18:30
Osnabrück gegen Hamburg – die ersten 45 Minuten in der Bremer Brücke laufen!
VfL Osnabrück Hamburger SV
1.
18:30
Spielbeginn
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
18:28
Es kann losgehen! Dr. Felix Brych wird die heutige Partie leiten und führt die Protagonisten auf den Rasen in der MDCC-Arena. Gleich wird angepfiffen und wir freuen uns auf 90 unterhaltsame Minuten.
VfL Osnabrück Hamburger SV
18:26
Soeben haben die 22 Hauptdarsteller den Rasen betreten.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
18:18
Betrachtet man die Statistik so können wir uns heute wohl auf ein Unentschieden zwischen den beiden Mannschaften freuen. Aus bisher neun Begegnungen trennten sich die Teams sechs Mal im Remis. Zwei Partien konnten die Hausherren Magdeburg für sich entscheiden und lediglich eine Begegnung ging an den SC. Aber Statistiken im Fußball sollte grundsätzlich selten zu viel Aussagekraft geschenkt werden und so freuen wir uns einfach auf ein spannendes, unterhaltsames Aufeinandertreffen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
18:11
Auch die Paderborner nehmen viele Veränderungen in der ersten Elf vor. Insgesamt fünf neue Akteure bringt Łukasz Kwasniok in die Startformation. In der Verteidigung kommen Schuster und Müller neu ins Spiel. Dafür sitzen Heuer und Cuda zunächst auf der Bank und Musliu fällt krankheitsbedingt aus. Somit ergänzen Klefisch und Profidebütant Ansah das Mittelfeld und im Angriff kommt Grimaldi für Nadj zum Einsatz.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
18:05
Auf beiden Seiten gab es in der Startaufstellung einige Veränderungen. Bei den Hausherren stehen vier neue Akteure in der Startelf im Vergleich zum vergangenen Spieltag. Titz stellt wohl auf eine Viererkette um bringt zwei neue Innenverteidiger. Hoti und Piccini agieren im Zentrum für den gesperrten Heber und Lawrence. Auf der rechten Seite kommt Bockhorn für Nollenberger zum Einsatz. Zudem agiert im Mittelfeld Krempicki für Condé, der erstmal nur auf der Bank sitzt. Die torreiche Offensive um Atik, Schuler und Ceka bleibt natürlich bestehen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
17:57
Bei den Rothosen, die Rang eins mit einem Dreier mindestens bis Sonntag zurückerobern würden und die seit September 1988 auf einen Sieg in Osnabrück warten (seitdem zwei Ligapleiten und zwei Niederlagen im DFB-Pokal), hat Trainer Tim Walter im Vergleich zur 1:2-Auswärtsniederlage bei der SV 07 Elversberg verletzungsbedingt zwei personelle Startelfänderungen vorgenommen. Ramos und Heyer ersetzen die fehlenden Schonlau und Muheim.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
17:54
Auf der gegnerischen Seite konnte der SC Paderborn im vergangenen Ligaspiel den zweiten Saisonsieg feiern und drehte die Partie gegen SV Wehen Wiesbaden zu einem 2:1 Heimerfolg. Es war der erste Heimsieg für die Ostwestfalen, die einen schwierigen Saisonstart hingelegt haben. Nach zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen steht die Mannschaft unter der Leitung von Łukasz Kwasniok auf dem 14. Rang und muss den Blick eher nach unten richten. Der Heimerfolg vom vergangenen Spieltag war immerhin so etwas wie ein kleiner Befreiungsschlag und die Paderborner wollen an diese Leistungen anknüpfen. Auswärts in Magdeburg wartet jedoch ein kerniger Gegner auf die Gäste, die dennoch alles geben werden, um an diesem Freitagabend Punkte zu sammeln.
VfL Osnabrück Hamburger SV
17:49
Auf Seiten der Lila-Weißen, die den letzten Vergleich mit dem HSV im Mai 2021 mit 3:2 für sich entschieden und die mit einem Überraschungserfolg nur punktemäßig mit dem aktuellen Tabellenvorletzten gleichzögen, stellt Coach Tobias Schweinsteiger nach der 0:7-Klatsche bei Hannover 96 viermal um. Anstelle von Wiemann (Rotsperre), Kunze, Niemann und Wriedt (allesamt auf der Bank) beginnen Diakhité, Cuisance, Wullf und Engelhardt.
VfL Osnabrück Hamburger SV
17:43
Der Hamburger SV erlitt vor sechs Tagen den ersten Rückschlag auf dem Weg zurück in die Eliteklasse. Hatte er aus den ersten fünf Matches fast optimale 13 Punkte gezogen, setzte es bei Aufsteiger SV 07 Elversberg eine unerwartete 1:2-Niederlage. Die mit Abstand schwächste Leistung seit Saisonstart wirft einige Zweifel hinsichtlich der für den Aufstieg nötigen Konstanz auf, doch besteht im Vereinsumfeld auch die Hoffnung, dass es sich um einen einmaligen Ausrutscher handelt.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
17:42
Nach einem starken Start des 1. FC Magdeburg mussten sie vergangene Woche in einem verrückten Zweitligaspiel die erste Saisonniederlage einstecken. Es war zudem die erste Niederlage seit Mitte Mai für die Magdeburger, die den Blick weiterhin nach oben gerichtet haben. Dabei liegen die Qualitäten des FCM vor allem in der Offensive, die gemeinsam mit Hannover zu stärksten der Liga zählt. Nur in der Defensive hapert es noch ein bisschen. Hier muss Cheftrainer Christian Titz heute ohnehin kreativ werden, da sich Innenverteidiger Daniel Heber eine rote Karte in der vergangenen Partie einhandelte und den Hausherren somit heute fehlen. In der 4:3 Niederlage spiegelten sich somit die offensiven Qualitäten aber auch die defensiven Schwächen wieder und im Heimspiel gegen Paderborn wollen die Magdeburger wieder an ihren Stärken anknüpfen und drei Punkte einsammeln.
VfL Osnabrück Hamburger SV
17:37
Der VfL Osnabrück ist den Nachweis der Konkurrenzfähigkeit im nationalen Fußball-Unterhaus noch schuldig, rangiert er doch nach sechs Spieltagen mit lediglich einem einzigen Zähler abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Am letzten Sonntag kassierte der Aufsteiger einen bedenklichen Tiefschlag: Mit 0:7 verlor er die Auswärtspartie bei Hannover 96. Schon zu diesem frühen Saisonzeitpunkt müssen sich die Anhänger der Lila-Weißen große Sorgen um ihren Herzensverein machen.
VfL Osnabrück Hamburger SV
17:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Sowohl der noch sieglose VfL Osnabrück als auch der jüngst von der Tabellenspitze verdrängte Hamburger SV wollen Wiedergutmachung für das vergangene Wochenende betreiben. Der Anstoß in der Bremer Brücke soll um 18:30 Uhr erfolgen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
17:17
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga an diesem Freitagabend. Zum Flutlichtspiel empfängt der 1. FC Magdeburg den SC Paderborn. Ab 18:30 Uhr rollt der Ball in der MDCC-Arena in Magdeburg. Pünktlich vor dem Anpfiff geht es los mit dem Liveticker zu dieser Begegnung.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP22129139:192045
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE22133641:281342
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV22115645:331238
4Hannover 96Hannover 96HannoverH9622107543:301337
5SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF22105734:28635
6SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP22104834:37-334
7Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF952296746:321433
8Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC2295842:36632
9SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV2295835:36-132
101. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN2286831:40-930
11Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC2278740:40029
121. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM2276935:33227
13SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW2276925:28-327
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0422821234:42-826
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS22721321:34-1323
161. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK22641235:44-922
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS22641222:36-1422
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN22191219:45-2612
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV221500,68
2Hamburger SVLászló BénesHamburger SV201130,55
FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli221130,5
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC201110,55
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf191130,58

Aktuelle Spiele