Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:33
Fazit:
Eintracht Braunschweig erkämpft sich zuhause einen Punkt gegen St. Pauli. Nach einem ähnlichen Beginn wie im ersten Durchgang konnte St. Pauli ihre Torflaute beenden, nachdem Saad mit einem schönen Treffer auf 1:0 stellte. Danach fiel den Hausherren nicht viel ein und Härtel war zu Wechseln gezwungen. Diese Veränderungen zahlten sich aus, denn nur knapp vier Minuten nach seiner Einwechslung traf Neuzugang Helgason zum Ausgleich. Für St. Pauli ist es das vierte Unentschieden in Serie und die Braunschweiger beenden ihren Negativlauf und sammeln immerhin einen Punkt gegen die Hamburger.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
20:32
Fazit:
Fortuna Düsseldorf schlägt den KSC mit 3:1. Nach einer intensiven ersten Hälfte, in der die Düsseldorfer eigentlich schon hätten führen müssen, kommen die Badener dann im zweiten Spielabschnitt unter die Räder. Karlsruhe kam gut aus der Pause, doch nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Hausherren durch Tzolis Traumtor in Führung und nur zwei Minuten später lenkte Wanitzek die Kugel ins eigene Tor. Damit war die Partie entschieden. Nach dem Doppelschlag erholte sich der KSC nicht mehr und hatte kaum nennenswerte Torraumszenen. Erst in der Schlussphase wurden sie mutiger, aber das letzte Aufbäumen kam zu spät und müssen somit die zweite Niederlage der Saison hinnehmen. Die Fortuna ist durch den Erfolg vorerst Spitzenreiter der Liga.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:31
Spielende
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:30
Ujah bleibt ebenfalls mit Krämpfen liegen. Beide Teams gehen an ihre Substanz.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:30
Connor Metcalfe wird nochmal am Sechzehner in Szene gesetzt. Von der linken Seite zieht er in die Mitte und schließt aus 17 Metern zentraler Position ab. Aber es fehlt die Kraft in seinem Schuss, der ungefährlich in die Mitte zu Hofmann kullert. Der Schlussmann nimmt den Ball sicher auf.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:28
Beide Teams halten sich gegenseitig gut von den eigenen Strafräumen fern. Es kommen nicht mehr viel Torraumszenen zustande.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:27
Die offizielle letzte Minute läuft, aber aufgrund des Videobeweises wird es hier wohl noch einige Minuten draufgeben.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
20:25
Spielende
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:25
Gelingt hier einem Team noch der Lucky Punch? Nach dem Ausgleichstreffer sind die Gastgeber besser im Spiel und könnten hier die Partie doch noch drehen. Aber auch St. Pauli sollte noch nicht abgeschrieben werden. In den Schlussminuten ist noch alles drin.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
20:24
Zum Ende hin wird der KSC nun etwas mutiger und erspielt sich Chancen. Doch dieses Aufbäumen der Badener kommt wohl zu spät.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:24
Metcalfe trifft den Gegenspieler zwar, aber geht deutlich zum Ball und es handelt sich eher um einen harten Körperkontakt. Es ist zudem keine klare Fehlentscheidung des Unparteiischen. So bewertet das auch Florian Lechner und bleibt bei seiner Entscheidung nicht auf Strafstoß zu zeigen.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:22
Acht Minuten gibt es obendrauf und es kommt zu einer kniffligen Szene im Sechzehner. Metcalfe geht mit einem gegrätschten Bein in den Gegenspieler. Florian Lechner wird an den Bildschirm gebeten und sieht sich die Szene an!
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
20:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
20:22
Wieder sorgt Burnić für Gefahr. Er kommt mit Tempo links in den Strafraum eingelaufen, wo er nach einem Steilpass zum Abschluss kommt. Kastenmeier ist zur Stelle und pariert zur Ecke, die ohne Folgen bleibt.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
89.
20:21
Jastrzembski diesmal von der linken Seite. Er legt nach innen ab, wo Ginczek zentral vor dem Sechzehner wartet. Sein Abschluss wird abgefälscht und geht nur knapp links am Tor vorbei.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:20
Für Banks geht es nicht weiter. Er muss gestützt nach draußen gebracht werden und von da aus geht es wohl mit der Trage weiter. Hoffentlich ist die Verletzung nicht allzu schlimm.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:19
Einwechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
87.
20:19
Einwechslung bei Karlsruher SC: Eren Öztürk
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:19
Auswechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
87.
20:19
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Wanitzek
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
87.
20:19
Einwechslung bei Karlsruher SC: David Herold
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:19
Einwechslung bei FC St. Pauli: Philipp Treu
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
87.
20:19
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:18
Auswechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:18
Einwechslung bei FC St. Pauli: Danel Sinani
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
86.
20:18
Jastrzembski kommt mit viel Tempo von links in den Strafraum gelaufen. Er verpasst den Moment des Abschluss und läuft weiter nach rechts in den Sechzehner. Nach seiner Hereingabe nach innen verpufft die Chance.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
90.
20:18
Auswechslung bei FC St. Pauli: Scott Banks
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
86.
20:18
Gelbe Karte für Scott Banks (FC St. Pauli)
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
86.
20:17
Bei einem eigenen Foul, für welches Banks noch Gelb sehen wird, scheint sich der eingewechselte Kiezkicker verletzt zu haben. Es scheint für ihn nicht mehr weiter zu gehen. Ist das bitter für den St. Pauli Akteur.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
84.
20:17
Dreifachwechsel bei der Fortuna. Tzolis, Zimmermann und Vermeij gehen vom Platz. Uchino, Ginczek und Jastrzembski kommen in die Partie.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
84.
20:16
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dennis Jastrzembski
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
84.
20:15
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christos Tzolis
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
84.
20:15
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Takashi Uchino
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
84.
20:15
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Matthias Zimmermann
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
84.
20:15
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Daniel Ginczek
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
84.
20:15
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Vincent Vermeij
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
84.
20:14
Die Hausherren wirken wie aufgeweckt durch den Treffer. Über die rechte Seite marschiert Kaufmann, der eine perfekte flache Hereingabe in den Rückraum bringt. Caliskaner will aus 15 Metern direkt abziehen und sein Abschluss kommt vielversprechend. Aber Smith wirft sich in den Schuss des frisch eingewechselten und verhindert einen möglichen Rückstand.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
82.
20:13
Burnić kommt links in den Strafraum eingelaufen und kann abschließen. Sein Linksschuss geht aber deutlich über den Kasten.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
83.
20:12
Mit Krämpfen geplagt muss Kuruçay das Feld verlassen. Er wird von Decarli ersetzt.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
79.
20:12
Stindl mit einem Steckpass im rechten Strafraum auf Zivzivadze. Der Schuss des Stürmers ist aber zu kraftlos und Kastenmeier nimmt die Kugel auf.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
83.
20:12
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Saulo Decarli
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
83.
20:12
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Hasan Kuruçay
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
76.
20:09
Düsseldorf verwaltet hier lediglich seine Führung. Karlsruhe versucht es hin und wieder mit langen Bällen, aber die sind zu unpräzise um für Gefahr zu sorgen.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
80.
20:09
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:1 durch Þórir Jóhann Helgason
Das ist ja unglaublich! Keine fünf Minuten nach seiner Einwechslung sorgt der Neuzugang für den Ausgleich! Bei einer hohe Flanke nach vorne wird Mets bei der Abwehr von Ujah bedrängt und kann die Kugel per Kopf lediglich in den Rückraum klären. Da kommt Helgason angerauscht und zieht aus 17 Metern direkt ab. Sein Abschluss in die kurze Ecke ist spät zu sehen für Vasilj, der den Einschlag in die Maschen nicht verhindern kann. Was für ein Debüt für den neuen Mann!
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
79.
20:09
Die Gäste drücken jetzt auf das 2:0! Sie kommen in dieser Phase zu vielen Torabschlüsse. Eine missglückte Flanke landet im Rückraum bei Harel, der Hofmann aus elf Metern prüft. Aber der Keeper macht sich ganz lang und verhindert den zweiten Gegentreffer.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
78.
20:08
Þórir Jóhann Helgason ist neu auf dem Feld. Der Neuzugang soll für die Schlussminuten doch noch neuen Schwung bringen. Außerdem kommt Caliscaner für den gelbvorbelasteten Gómez. Bei den Gästen verlässt Albers für Banks das Spiel.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
76.
20:06
Einwechslung bei FC St. Pauli: Scott Banks
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
76.
20:06
Auswechslung bei FC St. Pauli: Andreas Albers
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
76.
20:06
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Þórir Jóhann Helgason
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
75.
20:06
Gelbe Karte für Philip Heise (Karlsruher SC)
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
76.
20:06
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
76.
20:05
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Kaan Caliskaner
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
76.
20:05
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Johan Gómez
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
75.
20:05
Noch knappe 15 Minuten bleibt den Hausherren, um die vierte Saisonniederlage abzuwenden. Aber im Spiel nach vorne geht bei der Eintracht nicht viel. An der Seitenlinie macht sich aber ein neuer Neuzugang bereit, um für mehr Gefahr zu sorgen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
74.
20:05
Einwechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
74.
20:05
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
74.
20:05
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
74.
20:05
Auswechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
73.
20:05
Nach dem Doppelschlag der Hausherren ist die Partie nun deutlich ruhiger geworden. Der KSC wirkt etwas ideenlos und kann keine Gefahr ausstrahlen. Die 95er hingegen probieren ihre Führung zu erhöhen, sobald sich eine Chance ergibt.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
72.
20:03
Saad macht auf seiner Seite eine bärenstarke Partie. Erneut kann er sich durchsetzen, wird zu Fall gebracht, steht auf und geht doch in den Sechzehner. Hier sucht er aber zu deutlich den Kontakt mit Behrendt und fordert einen Elfmeter. Aber Lechner lässt sich davon nicht beeindrucken und entscheidet richtigerweise nicht auf Freistoß.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
70.
20:02
Der nächste Wechsel bei der Fortuna. Appelkamp verlässt das Feld. Für ihn kommt Tanaka in die Partie.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
70.
20:02
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ao Tanaka
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
70.
20:02
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
70.
20:01
Appelkamp hat viel Platz auf der rechten Außenbahn. Seine hohe Flanke an den zweiten Pfosten findet fast Vermeij. Der Stürmer will das Leder volley aus der Luft nehmen, trifft den Ball aber nicht.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
70.
20:00
Wieder bringt Saliakas eine Hereingabe von der rechten Seite in die Mitte. Diesmal schraubt sich Hartel am zweiten Pfosten hoch und sucht Albers am Fünfer. Doch Ivanov geht resolut dazwischen und klärt die Kugel.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
67.
19:58
Mal ein Abschluss von den Gästen. Wanitzek versucht es mit einem Flachschuss aus der Distanz. Kastenmeier hält den Ball jedoch sicher fest.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
67.
19:57
Sichtlich müssen die Braunschweiger jetzt aufmachen. Sie erhöhen das Risiko und kommen mehr in die gegnerische Hälfte. Das spielt den Gästen natürlich auch in die Karte, die dadurch mehr Räume bekommen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
65.
19:56
Klaus mit einer scharfen Hereingabe von rechts. Seine Flanke in den Strafraum findet allerdings keinen Abnehmer und der Ball segelt ins Aus.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
63.
19:55
Der erste Wechsel bei den Gästen. Matanović kommt für Jensen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
63.
19:54
Einwechslung bei Karlsruher SC: Igor Matanović
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
63.
19:54
Auswechslung bei Karlsruher SC: Leon Jensen
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
60.
19:53
Der ständige Druck der Fortuna hat sich ausgezahlt. Innerhalb von nur zwei Minuten schießen sie zwei Tore. Der KSC weiß nicht wie ihm hier geschieht und muss nun versuchen zu antworten.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
64.
19:52
Gelbe Karte für Johan Gómez (Eintracht Braunschweig)
Nach einem unnötigen Ballverlust im Zentrum ist Gómez dazu gezwungen gegen Irvine ein taktisches Foul zu ziehen. Dafür sieht er folgerichtig Gelb.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
62.
19:52
Sofort reagiert Jens Härtel auf den Gegentreffer und wechselt doppelt. Er nimmt Griebeck und Krüger vom Feld und bringt Rittmüller und Kaufmann neu in die Partie. Jetzt müssen die Braunschweiger aufmachen und mehr nach vorne investieren.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
60.
19:51
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
60.
19:51
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Florian Krüger
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
60.
19:51
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Marvin Rittmüller
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
60.
19:50
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Sebastian Griesbeck
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
59.
19:50
Gelbe Karte für Marvin Wanitzek (Karlsruher SC)
Wanitzek räumt im Mittelfeld Klaus ab und sieht dafür die Gelbe Karte.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
59.
19:48
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Elias Saad
Jetzt ist es soweit! St. Pauli trifft wieder. Auf der rechten Seite sichert Irvine die Kugel an der Eckfahne und bringt die Flanke an den zweiten Pfosten. Saad wird nicht angegangen und kann die Kugel kontrollieren. Gegen Wiebe macht er einen Schritt in die Mitte und zieht aus sieben Metern frech ins kurze Eck ab. Dabei tunnelt er seinen Gegenspieler und die Kugel fliegt in die Maschen. Hofmann hat keine Chance und St. Pauli geht verdient in Führung.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
58.
19:48
Smith zieht den Freistoß mit Rechts auf den Kasten. Es kommt kein weiterer Spieler dazwischen und die Kugel fliegt direkt auf Hofmann. Der Keeper geht auf Nummer sicher und faustet den Ball ins Toraus.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
57.
19:47
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 3:1 durch Marvin Wanitzek (Eigentor)
Zimmermann will den Ball rechts im Strafraum nach innen legen. Wanitzek hält den Fuß hin, weil er klären will. Dabei lenkt er die Kugel aber ins eigene Tor.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
57.
19:46
Vielleicht geht mal etwas durch einen ruhenden Ball. Auf der linken Seite setzt sich Saad gegen Wiebe durch und der Verteidiger kann sich nur mit den Händen helfen. Er zerrt den Angreifer zu Boden und es gibt richtigerweise Freistoß drei Meter vor der linken Strafraumkante.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
55.
19:45
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:1 durch Christos Tzolis
Die verdiente Führung! Appelkamp passt zentral vor dem Strafraum zu Tzolis. Der Stürmer zieht von der linken Strafraumecke ab und der Ball landet in der oberen rechten Ecke.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
53.
19:45
Iyoha trifft die Latte! Der Linksverteidiger fasst sich ein Herz und zieht gefühlvoll aus etwa 20 Metern ab. Sein Schuss wird von Drewes an die Latte gelenkt.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
54.
19:44
Aber die Eintracht macht das auch clever. Sie stehen defensiv extrem sicher und warten auf ihre Momente. Im Umschaltspiel geht es dann meistens über die schnellen Schienenspieler nach vorne, aber auch hier fehlt noch der Wille im letzten Drittel.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
51.
19:43
Wieder ist es Vermeij der für Gefahr sorgt. Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld kommt der Stürmer erneut zum Kopfball. Sein Abschluss hat aber zu wenig Power und stellt Drewes nicht vor Probleme.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
51.
19:40
Gelbe Karte für Manolis Saliakas (FC St. Pauli)
Saliakas schiebt im Mittelfeld gegen Donkor auf der linken Seite. Der Braunschweiger geht zu Boden und Lechner zeigt dem Hamburger Gelb. Das ist zwar vertretbar, aber etwas hart vom Unparteiischen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
49.
19:40
Nebels Flanke von rechts sorgt für Gefahr. Franke kommt mit dem Kopf dran und Kastenmeier klärt zum Eckball. Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
49.
19:38
Nachdem alle Tennisbälle vom Platz geräumt wurden, geht es nun mit Fußball weiter. Es zeigt sich das bekannte Bild aus dem ersten Durchgang. Die Gäste übernehmen die Spielkontrolle und die Braunschweiger stellen sich tief in die eigene Hälfte.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
47.
19:38
Nach einer scharfen Flanke von links steigt Vermeij an der rechten Ecke des Fünfers hoch und köpft das Leder aufs Tor. Drewes pariert zur Ecke, die nichts einbringt.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
46.
19:37
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
47.
19:37
Die Partie ist kurz unterbrochen, weil Tennisbälle auf den Platz fliegen. So weit schlägt Zverev aber noch nicht, dass er von den US Open bis nach Braunschweig kommt. Es ist eine weitere Protestaktion der Fans, welche hier den Spielfluss unterbindet.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
46.
19:37
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Nicolas Gavory
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
46.
19:37
Die zweite Hälfte beginnt! Bei Düsseldorf verlässt der rotgefährdete Gavory den Platz. Für ihn kommt Iyoha aufs Feld.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
46.
19:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
46.
19:35
Weiter geht's! Ohne Veränderungen gehen beide Teams in den zweiten Durchgang.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
46.
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
45.
19:24
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Fortuna Düsseldorf und dem Karlsruher SC 1:1. Nach einem furiosen Start führten die Gäste bereits nach drei Minuten. Aber Düsseldorf glich nur rund zehn Minuten später aus. Nach dem Treffer drehten die Gäste auf und übten kontinuierlich Druck auf die Badener aus. Die Führung für die Rheinländer lag lange Zeit in der Luft, doch sie hatten ein wenig Pech im Abschluss. Der KSC hingegen wirkte nach dem Ausgleich völlig verunsichert und die Fehlpässe häuften sich. Die Gäste haben Glück, dass sie zur Halbzeit nicht zurück liegen.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
45.
19:21
Halbzeitfazit:
Auch die Nachspielzeit bringt nichts Neues und so gehen Eintracht Braunschweig und FC St. Pauli mit einem 0:0 in die Kabine. Es ist das fünfte Mal in Folge, dass die Gäste mit einem 0:0 in die Pause gehen und die erste Hälfte zeigte woran das liegt. Die Kiezkicker hatten die Halbzeit unter Kontrolle und deutlich mehr Spielanteile. Sie standen defensiv sicher und kombinierten sich gut in das letzte Drittel. Hier mangelte es jedoch an der Qualität der Torraumszenen und auch an den Abschlüssen. Hofmann im Kasten der Braunschweiger wurde nicht einmal ernstzunehmend geprüft und kann so die Null sicher halten. Die Braunschweiger versuchen dagegen zu halten und defensiv sicher zu stehen, finden aber auch im Offensivspiel kaum kreative Lösungen und werden von der Abwehr der Gäste gut unter Kontrolle gehalten. Somit ist es ein gerechtes 0:0 zur Pause, das in der zweiten Halbzeit hoffentlich an Fahrt aufnimmt.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
45.
19:19
Ende 1. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
45.
19:18
Gelbe Karte für Leon Jensen (Karlsruher SC)
Jensen sieht gelb, weil er sich über ein nicht gegebenes Fouls beschwert.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
45.
19:17
Die Gastgeber nisten sich in der gegnerischen Hälfte ein. Sie spielen Pass um Pass und suchen die Lücke in den Abwehrreihen der Badener.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
45.
19:16
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
45.
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
45.
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
45.
19:15
Die letzte Minute der regulären Spielzeit der ersten Hälfte ist angebrochen. St. Pauli macht das Spiel aber es mangelt an den Qualitäten der Torchancen und schlussendlich auch an der Verwertung. Braunschweig hält defensiv gut dagegen, kann aber im Angriff kaum Akzente setzen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
43.
19:14
Wieder ein Fehler der Karlsruher Hintermannschaft! Vermeij erobert im gegnerischen Halbfeld den Ball und will die Kugel in den Lauf von Klaus spielen. Die Badener können die Situation aber bereinigen.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
42.
19:13
Wieder kommen die Gäste zum Abschluss. Auf der rechten Seite ist Saliakas frei an der Grundlinie und sucht die Hereingabe. Er beweist gute Übersicht und legt in die zweite Reihe zu Irvine ab, der aus 17 Metern draufhält. Sein Schuss in die linke Ecke kommt gut, wird im Sechzehner jedoch geblockt.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
41.
19:12
Der ständige Druck der Düsseldorfer hat in den letzten Minuten abgenommen. Doch dem KSC fehlt es an Ideen. Sie probieren es mit langen Bällen in die Spitze, die aber zu oft im Nichts landen.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
39.
19:10
Mit einer sehenswerten Kombination über Irvine, Albers und Hartel kommen die Kiezkicker gefährlich in den Strafraum. Mit einem Chippass bedient Irvine Albers, der direkt zu Hartel auf die rechte Seite weiterleitet. Aus spitzem Winkel verzichtet der Zehner auf den Abschluss und legt nochmal zurück zu Albers. Der Angreifer läuft gut ein und hätte aus zwölf Metern eigentlich eine aussichtsreiche Position. Doch auch er trifft den Ball nicht richtig, der deutlich links am Pfosten vorbeikullert.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
38.
19:09
Wieder ist es Gavory der Schleusener im Mittelfeld foult. Der Unparteiische lässt die zweite Gelbe Karte aber stecken.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
38.
19:08
Auf der anderen Seite fliegt ebenfalls ein Eckball in den Sechzehner. Von Rechts fliegt die Hereingabe an den Elferpunkt, wo sich Ujah hochschraubt und durchsetzt. Er kann aber den Kopfball nicht richtig timen, der aus zentraler Position deutlich über den Kasten fliegt.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
35.
19:07
Ein Eckball der Gäste von der linken Seite sorgt für Gefahr. Die Hintermannschaft der Braunschweiger ist nicht abgestimmt und sie bekommen den Ball nicht geklärt, der am Fünfmeterraum liegen bleibt. Aber auch kein St. Pauli Spieler kommt zum Abschluss, sodass die Hausherren schlussendlich rechtzeitig die Kugel aus dem Sechzehner schlagen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
35.
19:05
Gelbe Karte für Nicolas Gavory (Fortuna Düsseldorf)
Gavory hindert Schleusener mit einem Trikotzupfer am Weiterlaufen. Dafür sieht der Verteidiger die Gelbe Karte.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
34.
19:05
Der KSC hat hier bisher wenig zu melden. Seit dem dicken Bock von Gondorf wirken die Gäste extrem verunsichert. Ihnen fehlt es deutlich an Präzision.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
32.
19:03
Gelbe Karte für Jackson Irvine (FC St. Pauli)
Auch Irvine holt sich die Verwarnung ab. Im Zentrum trifft er Ujah mit dem Knie am Oberschenkel. Das war schmerzhaft und ein zu hartes Einsteigen, welches zu Recht mit Gelb bestraft wird.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
32.
19:03
Wieder kann Saad über die linke Seite durchbrechen und marschiert die Linie entlang. Er bringt eine schöne Hereingabe an den Elfmeterpunkt zu Afolayan, der aus guter Schussposition abziehen kann. Aber der Angreifer haut über die Kugel und verpasst die gute Gelegenheit.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
31.
19:03
Düsseldorf hat sich nach dem frühen Gegentreffer nicht unterkriegen lassen. Inzwischen dominieren sie die Partie und stehen mittlerweile bei neun Torschüssen und 65 Prozent Ballbesitz.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
29.
19:00
St. Pauli ist deutlich klarer in den Aktionen als die Hausherren. Immer wieder spielen sie sich mit guten Kombinationen nach vorne und erarbeiten sich Raumgewinne. Nur am Abschluss scheitert es noch. Ein bekanntes Problem in dieser Saison bei den Gästen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
28.
18:59
Die Fortuna erobert im Mittelfeld den Ball. Appelkamp passt nach rechts zu Klaus. Der wird nicht richtig attackiert und zieht aus rund 18 Metern ab. Sein wuchtiger Schuss geht nur knapp über die Latte!
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
26.
18:57
Auf der anderen Seite wird Anthony in den Lauf und hinter die Kette geschickt. Vasilj ist etwas zu weit aus dem Kasten, aber der Stürmer trifft aus 17 Metern die Kugel nicht richtig, die harmlos am Kasten vorbei geht. Da wäre deutlich mehr drin gewesen, obwohl der Braunschweig-Angreifer auch in abseitsverdächtiger Position gestartet ist.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
25.
18:57
Nach einer Falnke von rechts wird es gefährlich! De Wijs köpft im Strafraum zu Tzolis. Der Stürmer ist etwas überrascht und reagiert zu langsam. Das Leder prallt von seinem rechten Oberschenkel ab und verfehlt das Gehäuse nur knapp.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
24.
18:55
Beide Mannschaften kommen wieder vermehrt zu Torraumszenen. Wieder können sich die Gäste mit Doppelpässen nach vorne kombinieren. Die Kugel kommt auf die linke Seite zu Ritzka, der an der Strafraumkante viel Platz hat, einen Schritt nach Innen zieht und dann aus 18 Metern abschließt. Sein flacher, platzierter Schuss fliegt nur knapp am langen Pfosten vorbei!
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
22.
18:53
Tzolis legt zentral vor dem Sechzehner an die rechte Strafraumecke auf Klaus ab. Sein Distanzschuss geht deutlich über den Kasten.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
23.
18:53
Gelbe Karte für Robert Ivanov (Eintracht Braunschweig)
Ivanov sieht die frühe Gelbe Karte. Er kommt gegen Afolayan, der die Kugel tropfen lässt, deutlich zu spät und holt den Angreifer von den Beinen. Dafür bleibt Lechner nichts anderes übrig, als die frühe Verwarnung zu zücken.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
22.
18:52
Marcel Hartel zeigt bisher eine starke Partie. Er erobert die Kugel in der gegnerischen Hälfte und setzt Afolayan in Szene. Der Angreifer geht ins Dribbling und lässt drei Gegenspieler stehen. Kurz vor dem Sechzehner legt er sich den Ball aber etwas zu weit vor und steigt seinem Gegenspieler dann auf den Fuß. Dafür gibt es richtigerweise Stürmerfoul und Freistoß für die Hausherren.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
20.
18:51
Klaus Flanke von rechts in den Innenraum wird zunächst geklärt. Jóhannessons Schuss aus der Ferne bringt aber keine Gefahr.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
19.
18:51
Nach einem starken Angriff kommt Saliakas zu einem gefährlichen Abschluss. Über die linke Seite spielen es die Gäste geduldig und kombinieren sich in den Sechzehner. Kuruçay geht dazwischen und grätscht den Ball aus dem Sechzehner. In der zweiten Reihe kommt dadurch Saliakas an die Kugel und zieht aus 22 Metern ab. Sein satter Abschluss geht nur knapp einen Meter über den Querbalken.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
17.
18:48
Nach rund einer Viertelstunde sind bereits zwei Treffer gefallen. Die Rheinländer haben bis hierhin 64 Prozent Ballbesitz und beide Teams haben bereits zwei Torschüsse verbucht.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
16.
18:46
Mittlerweile hat sich die Eintracht etwas gefestigt. Sie lassen die Kugel in dieser Phase den Ball durch die eigenen Reihen laufen und sorgen erstmal für Sicherheit im Aufbauspiel.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
13.
18:44
Jetzt kann sich die Heimmannschaft befreien und kommt direkt gefährlich an den Sechzehner. Auf der rechten Seite verschafft sich Neuzugang Krüger Platz und bringt eine Hereingabe auf den zweiten Pfosten. Donkor versucht mit einem Kopfball querzulegen auf Gómez, der die Kugel jedoch knapp per Kopf verpasst. Danach können die Gästen klären.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
14.
18:44
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:1 durch Yannik Engelhardt
Die schnelle Antwort von Düsseldorf! Drewes passt an den Strafraumrand zu Gondorf, dem der Ball bei der Annahme verspringt. Engelhardt nutzt die Situation aus und läuft alleine aufs Tor zu. Gegen seinen strammen Rechtsschuss ist der Keeper machtlos.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
12.
18:44
Nach dem Gegentreffer lässt die Fortuna die Köpfe aber nicht hängen. Sie gehen energisch in die Zweikämpfe und versuchen früh zu stören.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
11.
18:41
Der bessere Start gehört den Gästen. Sie übernehmen die Spielkontrolle und setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest. Der Eintracht gelingt es nicht wirklich Druck auf den Gegner aufzubauen, sodass die Kiezkicker in der Anfangsphase viele freie Räume finden.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
9.
18:41
Erste Offensivaktion der Düsseldorfer! Eine hohe Hereingabe landet vor dem linken Pfosten. Jung kann den Ball nicht richtig klären und Tzolis kommt zum Abschluss. Drewes ist zur Stelle und pariert.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
9.
18:40
Hartel versucht sich immer wieder am Sechzehner abzusetzen und wird mit weiten Bällen gefüttert. Diesmal bedient ihn Mets stark mit einem hohen Ball hinter die Kette. Hartel macht die Kugel fest und sucht dann mit einer Hereingabe Albers am Fünfmeterraum. Seine ordentliche Flanke kann aber abgewehrt werden.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
6.
18:38
Der frühe Treffer spielt den Hausherren hier natürlich in die Karten. Gleich der erste Vorstoß der Badener führt zum Torerfolg.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
6.
18:37
Die Auswärtsfans kommen nach fünf Minuten ins Stadion geströmt und kommen pünktlich zum ersten Torabschluss ihres FC St. Pauli. Über die linke Seite bekommt Ritzka viel Platz und findet mit einem klugen Steckpass Hartel im Sechzehner. Aus der Drehung zieht der Mittelfeldakteur aus 15 Metern halblinker Position ab und zielt auf die kurze Ecke. Aber Hofmann im Kasten der Gastgeber ist wachsam und hat den Ball sicher.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
3.
18:34
Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Fabian Schleusener
Nach einer kurz ausgeführten Ecke landet der Ball bei Heise. Seine Hereingabe an den langen Pfosten findet Franke. Sein Kopfball wird geblockt und die Kugel fällt Schleusener sechs Meter vor dem Kasten vor die Füße. Zunächst entscheidet der Schiri auf Abseits, doch nach kurzer Überprüfung zählt der Treffer.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
3.
18:34
Auch die Hausherren zeigen sich ein erstes Mal in der Offensive. Über die linke Seite marschiert Gómez an den Sechzehner, zieht nach Innen und sucht den Abschluss. Aber Wahl stellt den Angreifer gut und kann den Abschluss verhindern.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
1.
18:31
Der Ball rollt. Die Stimmung ähnelt ein wenig der Corona-Zeit in der Fans nicht zugelassen waren. St. Pauli stößt an und sucht direkt den Weg nach vorne, aber im Sechzehner steht Wiebe direkt sicher und kann klären.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
1.
18:31
Der Ball rollt! Der KSC stößt an.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
1.
18:30
Spielbeginn
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
1.
18:30
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
18:29
Florian Lechner führt die Spieler auf den Rasen im Eintracht-Stadion. Die Stimmung ist fantastisch, das wird sich aber gleich ändern. Aufgrund der Ticketpreise verzichten beide Fangruppen in den Anfangsminuten auf ihre Unterstützung. Die Anhänger des FC St. Pauli bleiben sogar ganz aus dem Stadion.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
18:24
Im Vergleich zum 5:0-Erfolg gegen Elversberg rotiert Thioune auf zwei Positionen. Hoffmann fällt aufgrund einer Muskelverletzung aus. Für ihn startet Siebert in der Innenverteidigung. Außerdem steht Tzlolis, Doppeltorschütze von letzter Woche, in der Startelf. Dafür sitzt Iyoha auf der Bank. Eichner vertraut der derselben Startelf wie beim 2:0-Sieg gegen Braunschweig.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
18:22
In der letzten Saison hatten die Eintracht die Oberhand in den Begegnungen mit St. Pauli. In den zwei Aufeinandertreffen im Ligabetrieb konnten die Niedersachsen je einen 2:1 Erfolg eintüten und sechs Punkte gegen die heutigen Gäste sammeln. Ansonsten zeigt sich die Statistik der Begegnungen sehr ausgeglichen. Durch den bisherigen Saisonverlauf geht St. Pauli wohl als leichter Favorit in dieses Spiel, obwohl so früh in der Saison noch alles offen zu sein scheint.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
18:13
Wenn man sich die vergangenen Begegnungen anschaut, wird schnell klar, dass der KSC sowas wie der Lieblingsgegner der Düsseldorfer ist. Von den letzten fünf Partien gewann die Fortuna vier. Lediglich im April des vergangenen Jahres trotzten die Badener den Rheinländern ein Unentschieden ab.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
18:10
Bei den Hausherren gibt es mehr Veränderungen in der Anfangsformation. Insgesamt drei mal verändert Jens Härtel seine Startelf. Die Dreierkette um Wiebe, Ivanov und Kuruçay steht. Auf der rechten Schiene ersetzt Behrendt heute Abend Marx. Im Zentrum startet Griesbeck für den gesperrten Nikolaou und im Angriff agiert Krüger für Kaufmann.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
18:06
So sind wir nun bei den Aufstellungen angekommen. Bei den Kiezkickern gibt es lediglich eine Veränderung im Vergleich zum letzten Spieltag. Karol Mets wird in der Dreierkette starten, dafür sitzt David Nemeth nur auf der Bank.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
18:03
In Sachen Offensive haben sich die heutigen Gäste jedoch verstärkt und mit Simon Zoller einen erfahrenen Stürmer ans Millerntor geholt. Der Angreifer von Ex-Club Bochum soll für mehr Torgefahr für St. Pauli sorgen. In den heutigen Kader hat es der Neuzugang jedoch noch nicht geschafft.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
18:00
Die Badener starteten genauso gut in die neue Spielzeit wie ihre Kontrahenten. Auch der KSC konnte bereits sieben Punkte sammeln und steht im Tableau direkt hinter der Fortuna. Vor dem Auswärtsduell gibt es von KSC-Chefcoach Christian Eichner lobende Worte für den Gegner. „Sie wollen vollkommen zurecht oben mitspielen. Wir treffen morgen auf eine gestandene Mannschaft mit viel Erfahrung.“ Damit sein Team in Düsseldorf bestehen kann, „brauchen wir eine Leistung, die Gazetten in der Elf des Tages aufführen würden“, verlangt Eichner von seinen Spielern.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
17:53
Aber die Gäste aus Hamburg sind auch in dieser Saison wieder ein kniffliger Gegner. In vier Partien hat St. Pauli bisher noch keine Niederlage einstecken müssen, befindet sich aber nach drei Unentschieden in Folge mit sechs Punkten auf Rang neun. Nach dem Auftakterfolg gegen Kaiserslautern spielten die Hamburger in der Liga dreimal 0:0. Daraus lässt sich schließen, dass die Defensivleistung wohl zufriedenstellend ist, es in der Offensive aber noch hakt. Dennoch wurde der Kiezclub bisher noch von keiner Mannschaft besiegt und die Gäste wollen diese Serie heute fortführen, bestenfalls mit einem Erfolg.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
17:43
Die Fortuna erwischte einen guten Start in die neue Saison. Aus vier Spielen holten die Rheinländer zwei Siege, ein Unentschieden und eine Partie ging verloren. Damit stehen die 95er derzeit mit sieben Punkten auf dem Konto auf Tabellenplatz fünf. Außerdem kassierten sie nur zwei Gegentore, was sie aktuell zur zweitbesten Defensive der Liga macht. Vor der heutigen Begegnung lobt Cheftrainer Daniel Thioune das starke Mittelfeld des Gegners. „Sie haben ein tolles, fußballerisches Mittelfeld, was uns im letzten Heimspiel komplett gefordert hat. Wenn man Marvin Wanitzek einen freien Fuß gibt, kann es auch mal schnell einschlagen. Jerome Gondorf verteidigt stark, ist aber auch ein guter Fußballer!“, so der 49-Jährige.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
17:40
Den Saisonauftakt haben sich die Braunschweiger sicherlich anders vorgestellt. Nach vier gespielten Partien steht die Eintracht mit drei Niederlagen und nur einem Sieg auf dem Relegationsplatz und hat definitiv einen kleinen Fehlstart hingelegt. Nach dem Heimerfolg gegen Absteiger Schalke wollten sie den Schwung unbedingt in die Begegnung mit Karlsruhe mitnehmen, mussten sich dann aber völlig verdient mit 2:0 geschlagen geben, auch weil sie durch die dritte Rote Karte in Folge mehr als 45 Minuten in Unterzahl agierten. Die Tabellensituation gibt so früh in der Saison noch keinen großen Grund zur Sorge in Braunschweig, sicher ist jedoch, dass die Hausherren mehr Punkte sammeln müssen. Gegen St. Pauli wollen sie heute damit starten.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
17:30
Herzlich willkommen zum 5. Spieltag der 2. Bundesliga. Um 18.30 Uhr treffen Fortuna Düsseldorf und der Karlsruher SC aufeinander. Geleitet wird die Partie von Frank Willenborg.
Eintracht Braunschweig FC St. Pauli
17:22
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt des fünften Spieltages in der 2. Bundesliga. Am Freitagabend empfängt Eintracht Braunschweig den FC St. Pauli. Um 18:30 Uhr rollt der Ball im Eintracht-Stadion und pünktlich vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker zu dieser Begegnung.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele