Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
90.
15:33
Fazit:
Holstein Kiel erkämpft sich in Überzahl einen 1:0-Auftaktsieg in Braunschweig! Dabei haben sie sich trotz fast einer kompletten zweiten Hälfte in Überzahl jedoch lange extrem schwer getan. Die Eintracht zeigte nach dem Platzverweis gegen Kuruçay (51.) nämlich einen großen Willen und ließ fast nichts zu. Holstein Kiel behielt aber die Ruhe und probierte es bis zum Schluss geduldig. Dafür wurden sie in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit dem goldenen Treffer von Friðjónsson belohnt. Durch den gelungenen Auftakt können Rapp und seine Truppe am Samstag mit breiter Brust gegen Greuther Fürth auflaufen. Für Eintracht Braunschweig geht es in Magdeburg darum die gezeigte Leistung zu bestätigen und sich dann auch die ersten Zähler zu holen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
90.
15:28
Fazit:
Hansa Rostock bricht den Fluch und gewinnt nach 29 Jahren endlich mal wieder ein erstes Saisonspiel! Die Gastgeber setzen sich mit 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg durch und sichern sich damit im ersten Heimspiel drei Punkte. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen mit leichten Vorteil für den Club - in Führung ging dennoch Hansa durch das Tor von Strauß (42.). Zur Pause musste Rostock dann verletzungsbedingt Fröling für Kinsombi ins Spiel bringen und der Joker stach nach nur 90 Sekunden: In der 47. Spielminute verwandelte er nach Zuspiel von Ingelsson zum 2:0. Nürnberg versucht in der verbleibenden Zeit viel und insbesondere der eingewechselte Hayashi sorgte für Schwung! Auch er traf kurz nach seiner Einwechslung, wegen eines Handspiels kassierte der VAR den Anschlusstreffer jedoch ein (67.). Kurz vor Schluss hätte der Japaner per Kopf erneut erfolgreich sein können, setzte den Ball als Aufsetzer über das Tor. Insgesamt geht der Sieg für gut strukturiere Rostocker in Ordnung. Hansa fährt nächste Woche nach Elversberg, Nürnberg erwartet Hannover. Bis zum nächsten Mal!
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
90.
15:26
Spielende
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
90.
15:25
Kein Elfmeter für die Eintracht! Zum Abschluss riskieren die Braunschweiger jetzt natürlich noch einmal alles. Nach einem langen Ball in den KSV-Strafraum kommt Decarli im Zweikampf mit Johansson zu Fall. Da beide Akteure ihren Körper einsetzen gibt es keinen Strafstoß und auch der aus der Situation folgende Eckstoß bringt nichts mehr ein.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
90.
15:25
Gibt es den Elfmeter für Braunschweig? Der VAR checkt eine knifflige Szene.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
90.
15:25
Fazit:
Letztlich schlägt die SpVgg Greuther Fürth den SC Paderborn klar mit 5:0 und übernimmt die Tabellenführung in der 2. Liga. Die entscheidende Szene passierte ganz früh im Spiel. Nach einem harten Einsteigen gegen Dennis Srbeny, der verletzt ausgewechselt werden musste, kassierte Visar Musliu nach VAR-Intervention die Rote Karte (8.). Diese Personalie gab den Ausschlag hinsichtlich der Kräfteverhältnisse. Zwar hielten die Gäste noch knapp eine halbe Stunde stand, doch die geduldigen Hausherren legten sich den Kontrahenten allmählich zurecht und schlugen dann zu. Innerhalb einer knappen Viertelstunde schossen die Mittelfranken bis zur Pause drei Tore Vorsprung heraus und hatten die Weichen damit längst gestellt. Nach Wiederbeginn ließ das Kleeblatt nichts mehr anbrennen, legte sogar noch nach, womit sich das Ganze zu einem bitteren Nachmittag für den SCP entwickelte. Heute kann man sich gewiss auf den Platzverweis rausreden. Nun aber gilt es, diesen Tiefschlag schnell wegzustecken. Dann wollen die Ostwestfalen ganz sicher beweisen, dass deutlich mehr in ihnen steckt.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
90.
15:25
Shuto Machino erzielt nach einem Konter tatsächlich direkt den nächsten Kieler Treffer. Das Tor zählt aufgrund einer Abseitsstellung des Japaners aber zurecht nicht.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
90.
15:23
Spielende
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
90.
15:23
Nürnberg wirft alles nach vorne, aber für zwei Treffer wird es nicht mehr reichen. Den Einsatz kann man der Mannschaft aber nicht absprechen!
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
90.
15:21
Einwechslung bei Hansa Rostock: Lukas Hinterseer
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
90.
15:21
Spielende
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
90.
15:21
Auswechslung bei Hansa Rostock: Svante Ingelsson
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
90.
15:21
Marcel Hoffmeier sendet dann doch noch ein Paderborner Lebenszeichen, setzt seinen Distanzschuss aus halblinker Position mit dem rechten Fuß knapp am linken Pfosten vorbei.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
90.
15:20
Gelbe Karte für Saulo Decarli (Eintracht Braunschweig)
Saulo Decarli will da ein Foul an Brian Behrendt erkannt haben und beschwert sich deshalb lautstark. Dafür wird der Schweizer verwarnt.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
90.
15:20
Gelbe Karte für Nathaniel Brown (1. FC Nürnberg)
Brown geht gegen Bachmann zu ungestüm in den Zweikampf und trifft den Rostocker mit seinen Stollen schmerzhaft am Fuß. Auch er wird für dieses Foul in der Nachspielzeit verwarnt.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
90.
15:20
Tooor für Holstein Kiel, 0:1 durch Hólmbert Friðjónsson
Den Kielern gelingt tatsächlich noch der ganz späte Treffer! Nach einer längeren KSV-Ballbesitzphase in der gegnerischen Hälfte löffelt Holtby den Ball fast vom rechten Strafraumeck hoch vor das Tor. Am Fünfer köpft Machino den Ball noch einmal in die Luft und legt damit quer für Friðjónsson. Der eingewechselte Isländer setzt sich anschließend zentral vor dem Tor robust im Luftduell mit Behrendt durch und nickt das Ding über Hoffmann hinweg in die Maschen.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
90.
15:20
Fünf Minuten muss die Eintracht noch überstehen, um den Punkt über die Zeit zu retten. Kiel wird aber natürlich alles reinwerfen, um noch irgendwie den goldenen Treffer zu erzielen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
90.
15:19
Rostock ist aktuell offensiv wieder mutiger: Schumacher versucht es aus der Distanz, der Flatterball aus 23 Metern ist allerdings keine große Herausforderung für Mathenia.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
89.
15:19
Mit Spielerwechseln können wir auch nicht mehr aufwarten, die haben beide Trainer längst komplett getätigt. Und so gehen wir mit dem bekannten Personal in die Schlussminute.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
88.
15:18
Rothe findet mit seiner Hereingabe von links mal einen Abnehmer in der Mitte. Machino köpft den Ball aus etwa sieben Metern aber genau in die Hände des sicher parierenden Hoffmann.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
87.
15:17
Gemächlich spielen die Mittelfranken das runter. Grund für sonderlich viel Nachspielzeit gibt es nicht. Im Sonnenschein von Fürth plätschert die Partie dem Ende entgegen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
88.
15:17
Bei Hansa hat mit Strauß nun der Torschütze des 1:0 Feierabend. Für ihn ist mit Vasiliadis der nächste Neuzugang auf dem Feld.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
86.
15:16
Nach der Auswechselung von Simakala ist jetzt Holtby für die Standards verantwortlich. Sein Eckstoß von der rechten Seite kommt mit viel Schnitt zum Tor nach innen. Das sorgt im BTSV-Fünfer für ein kurzes Durcheinander. Am Ende können die Blau-Gelben dennoch die Situation entschärfen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
88.
15:16
Einwechslung bei Hansa Rostock: Sebastian Vasiliadis
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
88.
15:16
Auswechslung bei Hansa Rostock: John-Patrick Strauß
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
85.
15:15
Mittlerweile schaut es ganz so aus, als hätten die Gastgeber genug, die haben mindestens einen weiteren Gang zurückgeschaltet. Die Gäste atmen durch und auf, dürfen den Ball in den eigenen Reihen halten und tun das möglichst lang, um Zeit zu gewinnen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
86.
15:15
Hayashi vergibt den Anschlusstreffer! Wieder ist es Lohkemper, der von rechts gut ins Zentrum flankt. Der Japaner steigt am Fünfmeterraum hoch und köpft ziemlich freistehend aufs Tor - doch sein Aufsetzer tickt knapp über das Tor!
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
84.
15:13
Anthony Ujah war in der Offensive sicherlich der auffälligste Braunschweiger. Für den Routinier ist Robin Krauße neu dabei. Damit ist klar erkennbar, dass Jens Härtel den Punkt sichern möchte.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
84.
15:13
Lohkemper versucht es mal mit einer Flanke von der rechten Seite, doch seine Hereingabe findet im Zentrum keinen Nürnberger Abnehmer, denn Kolke packt im Fünfmeterraum unbedrängt zu.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
84.
15:12
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
84.
15:12
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Anthony Ujah
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
83.
15:12
Gelbe Karte für Jannis Heuer (SC Paderborn 07)
An der Seitenlinie streckt Jannis Heuer mit einem Tackling Armindo Sieb nieder und verdient sich die Gelbe Karte.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
79.
15:12
Jetzt nimmt das Ganze vor 10.547 Zuschauern im Ronhof doch noch richtig bittere Ausmaße für die Paderborner an. Früher Platzverwies, fünf Gegentreffer - in der Tabelle gibt es die Rote Laterne. Viel schlimmer kann ein Fehlstart in die neue Saison nicht vonstattengehen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
82.
15:11
Gute Aktion des eingewechselten Hayashi: In Anschluss an einen Rostocker Freistoß setzt der Stürmer im Alleingang zum Konter an und entwischt auf der linken Seite gleich mehreren Gegenspielern. Auf Höhe der Mittellinie heißt die Endstation Schumacher, der dazwischen grätscht.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
82.
15:11
Die letzte Aktion des sehr auffälligen Ba-Muaka Simakala ist ein Freistoß mit dem er an der hochspringenden Mauer hängen bleibt. Der Stürmer wird von Nicolai Remberg ersetzt.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
82.
15:10
Einwechslung bei Holstein Kiel: Nicolai Remberg
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
82.
15:10
Auswechslung bei Holstein Kiel: Ba-Muaka Simakala
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
81.
15:10
Die abschließenden zehn Minuten der regulären Spielzeit sind bereits angebrochen. Braunschweig wäre aufgrund des Platzverweises mittlerweile sicherlich mit dem Punkt zufrieden. Für die favorisierten Kieler wäre die Nullnummer zum Auftakt allerdings eine Enttäuschung.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
80.
15:09
Wir nähern uns der Schlussphase dieser Partie. Die Gäste haben seit etwa zehn Minuten mehr vom Spiel, doch es fehlen die klaren Torchancen im letzten Drittel. Rostock hat offensiv logischerweise einen Gang zurückgeschaltet und fährt nur hin und wieder einen Entlastungsangriff.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
78.
15:08
Die Störche führen einen Freistoß im linken Halbfeld kurz aus. Dennoch bringt Ba-Muaka Simakala den Ball von dort aus am Ende hoch in die Box. Ron-Thorben Hoffmann kommt aus seinem Kasten und fängt die Flanke sicher ab.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
77.
15:06
Auch Rostock nimmt einen Wechsel vor und bringt Singh für Pröger. Der Stürmer feiert als Neuzugang sein Debüt im Ostseestadion!
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
75.
15:06
Holstein Kiel hat mittlerweile komplett die Kontrolle übernommen. Es gelingt ihnen gegen kompakt verteidigende Braunschweiger aber einfach nicht Tempo in das eigene Offensivspiel zu bringen. Deswegen versuchen sie es viel mit Halbfeldflanken, die jedoch für keine Gefahr sorgen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
77.
15:06
Einwechslung bei Hansa Rostock: Sarpreet Singh
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
77.
15:05
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
77.
15:05
Tooor für die SpVgg Greuther Fürth, 5:0 durch Damian Michalski
Nicht einmal eine Minute sind die neuen Fürther Spieler auf dem Platz, da brillieren gleich zwei von ihnen. Von der linken Seite flankt Kerim Çalhanoğlu. Nahe dem Elfmeterpunkt muss Damian Michalski gar nicht abspringen, zieht da eher fast den Schädel etwas ein, um seinen Kopfball ins linke Eck setzen zu können.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
77.
15:05
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jomaine Consbruch
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
77.
15:05
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Branimir Hrgota
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
76.
15:05
Das blau-weiße Bollwerk hält: Die Rostocker werfen sich mit allem was sie haben in jeden Zweikampf. Nürnberg hat Mühe sich entscheidend durchzusetzen, weil immer relativ schnell zwei Gegenspieler in Ballnähe auftauchen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
76.
15:04
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Damian Michalski
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
76.
15:04
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Dietz
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
76.
15:04
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Kerim Çalhanoğlu
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
76.
15:04
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
76.
15:04
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Klaas
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
76.
15:04
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Kai Klefisch
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
76.
15:04
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Mattes Hansen
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
76.
15:04
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Florent Muslija
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
73.
15:03
Hängen lassen sich die Ostwestfalen trotz der Unterzahl nicht. Die Zweikampfwerte belegen, dass der SCP dagegenhält. Noch immer gehen mehr als 60 Prozent der Duelle an die Männer von Łukasz Kwasniok.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
73.
15:03
Kolke hält die Null für Rostock! Hayashi wird mit einem Steilpass in den Strafraum geschickt, scheitert aber am herausgelaufenen Kolke. Der Keeper macht sich breit, wird vom Japaner aber auch angeschossen und muss sich nicht unbedingt strecken.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
73.
15:03
Auch bei den Kielern kommt es nun zu einem Doppelwechsel. Benedikt Pichler und Jonas Sterner machen Platz für Hólmbert Friðjónsson, der einen Taktikzettel mitbringt, und Lewis Holtby.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
72.
15:02
Nürnberg versucht es mal mit einem Konter über Uzun und Okunuki, aber Hansa macht das gut und ist schnell genug mit vielen Spielern hinter dem Ball. Aktuell scheinen die Gastgeber die Führung über die Zeit zu bekommen, auch wenn der Club durch die Wechsel nun offensiver spielt.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
71.
15:01
Es geht also nur noch darum, wie hoch der Sieg der Mittelfranken ausfällt. Haben die Jungs von Alexander Zorniger noch Lust, den Zuschauern etwas zu bieten? Oder können die Gäste das doch irgendwie verhindern und noch Schlimmeres abwenden?
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
73.
15:01
Einwechslung bei Holstein Kiel: Lewis Holtby
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
73.
15:01
Auswechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
73.
15:01
Einwechslung bei Holstein Kiel: Hólmbert Friðjónsson
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
73.
15:01
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jonas Sterner
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
70.
15:00
Mit Kaan Caliskaner (Regensburg) und Marvin Rittmüller (Heidenheim) kommen bei den Löwen zwei Neuzugänge in die Partie und sollen dabei helfen wieder für mehr Entlastung zu sorgen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
69.
14:59
Zweifel bestanden ehrlicherweise ohnehin nicht mehr, jetzt aber ist der Deckel endgültig drauf. Und den Fürthern winkt angesichts des klaren Ergebnisses sogar die Tabellenführung.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
70.
14:59
Gelbe Karte für Kanji Okunuki (1. FC Nürnberg)
Okunuki zieht gegen Strauß das taktische Foul und unterbindet damit einen Rostocker Konter.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
70.
14:59
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Kaan Caliskaner
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
70.
14:59
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Johan Gómez
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
67.
14:58
VAR-Entscheidung: Das Tor durch D. Hayashi (1. FC Nürnberg) wird nicht gegeben, Spielstand: 2:0
Hayashi ist blitzschnell zur Stelle! Er macht den Ball Sekunden nach seiner Einwechslung im Strafraum gut fest, steht zunächst mit dem Rücken zum Tor und dreht sich dann um seinen Gegenspieler herum. Im Fall bringt er das Leder aus zehn Metern im Tor unter - aber bei der Ballannahme war seine Hand im Spiel! Der VAR checkt das Tor und nimmt es zurecht wieder zurück.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
67.
14:58
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
70.
14:58
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Marvin Rittmüller
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
67.
14:58
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Joseph Hungbo
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
70.
14:58
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Keita Endo
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
68.
14:58
Holstein Kiel gelingt es nu nun immer häufiger sich tief in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Die Blau-Gelben agieren defensiv aber sehr kompakt und gut organisiert. Deshalb gibt es kaum ein Durchkommen für die Gäste.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
67.
14:56
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Laurin Curda
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
67.
14:56
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
67.
14:56
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Raphael Obermair
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
67.
14:55
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Handwerker
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
66.
14:55
Nach einer Rostocker Ecke wird es wieder eng für die Nürnberger! Zunächst wird ein Kopfball auf der Linie geklärt und auch der zweite Anlauf bringt die Defensive in Schwierigkeiten - für ein Tor reicht es am Ende aber nicht.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
65.
14:55
Marcel Rapp reagiert auf die veränderten Vorzeichen. Mit Steven Skrzybski für Marko Ivezić bringt der KSV-Coach einen Stürmer für einen defensiven Mittelfeldspieler.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
66.
14:54
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
66.
14:54
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tim Lemperle
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
65.
14:54
Einwechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
65.
14:53
Auswechslung bei Holstein Kiel: Marko Ivezić
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
64.
14:53
Dressel antizipiert einen Fehlpass im Zentrum, erobert den Ball und schießt aus 25 Metern aufs Tor! Mathenia ist unterwegs in die richtige Ecke und pariert die Kugel in der linken, unteren Ecke.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
63.
14:53
Die Reaktion der Hausherren auf die Gelb-Rote Karte ist wirklich beeindruckend. Anthony Ujah sucht aus der zweiten Reihe jetzt sogar mal den Abschluss und verfehlt das Ziel nur um wenige Meter.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
65.
14:53
Tooor für die SpVgg Greuther Fürth, 4:0 durch Armindo Sieb
Auf halblinks spaziert Luca Itter förmlich in den Strafraum, findet da den Weg durch zahlreiche Spieler. Den flachen Ball zur Mitte erwischt Tim Lemperle nicht richtig - und das ist gut so für die Spielvereinigung. Denn so gelangt die Kugel zu Armindo Sieb, der aus zentralen elf Metern nichts mehr falsch machen kann und mit dem rechten Fuß flach ins linke Eck schießt.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
64.
14:52
Auch für den nächsten aussichtsreichen Fürther Torabschluss sorgt Armindo Sieb. Dieser Rechtsschuss findet den Weg ins Netz ebenfalls nicht. Jannik Huth trägt jetzt immer deutlicher zur Paderborner Schadensbegrenzung bei.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
62.
14:52
Regelmäßig kommen die Kleeblättler zum Abschluss. Diesmal setzt sich Armindo Sieb recht mittig in der Box in Szene. Jannik Huth sammelt weiter gute Aktionen, kann auch diesen Ball halten.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
61.
14:51
Aus Sicht der Kieler wäre ein Dreier zum Auftakt enorm wichtig. Immerhin hat es das restliche Auftaktprogramm der Störche in sich. Abgesehen von Magdeburg (3. Spieltag) warten mit Fürth, Schalke, Paderborn, St. Pauli, der Hertha und Karlsruhe absolute Schwergewichte der 2. Bundesliga auf die Norddeutschen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
62.
14:51
Obwohl die Gäste im Zugzwang sind und den Rückstand aufholen müssen, präsentiert sich Rostock aktuell deutlich leichtfüßiger und mutiger im Angriff. Immer wieder laufen die Hausherren mit mehreren Spielern auf die Abwehr der Mittelfranken zu.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
61.
14:50
Von einer echten Torchance bleibt Paderborn deutlich entfernt. In dieser Hinsicht lassen die Gastgeber gar nichts zu. Das ist Teil des souveränen Auftritts der Mittelfranken, die ihre Überzahl gnadenlos ausnutzen.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
58.
14:49
Mit einem Mann mehr auf dem Feld wäre es erwartbar gewesen, dass die Kieler das Heft des Handels jetzt komplett in die Hand nehmen. Es sind allerdings die Braunschweiger, die seitdem aktiver wirken. Die Löwen stehen phasenweise jetzt aber trotzdem tief und lauern auf Konter.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
59.
14:49
Nun trauen sich die Gäste wieder vorn raus. Filip Bilbija wird noch abgeblockt, danach feuert Kai Klefisch aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss fliegt links am Kasten von Jonas Urbig vorbei.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
60.
14:49
Gelbe Karte für Alexander Rossipal (Hansa Rostock)
Erneut ist Hungbo der Leidtragende bei einem Foul: Er nimmt auf rechts wieder gut Tempo auf, wird an der Außenlinie aber durch eine Grätsche von Rossipal vom Ball getrennt. Hansas Abwehrspieler rauscht von der Seite rein, daher geht die Gelbe Karte in Ordnung.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
57.
14:48
Nach seinem Einwurf auf der rechten Seite bekommt Simon Asta den Ball von Branimir Hrgota zurück und zieht rechts in der Box mit dem linken Fuß ab. Den Flachschuss aufs kurze Eck hält Jannik Huth sicher.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
58.
14:47
Die Partie wird immer hitziger und körperbetonter, auch die Bänke mischen bei jedem Zweikampf an der Seitenlinie mit und heizen die Stimmung immer mehr ein.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
57.
14:46
Hansa verteidigt mit der ganzen Mannschaft! In Anschluss an eine Ecke kommt der FCN zwei Mal zum Abschluss, aber immer wirft sich ein Spieler in Blau dazwischen und verhindert einen Gegentreffer.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
55.
14:46
Insgesamt behält die Spielvereinigung alles unter Kontrolle. Und da die Hausherren aktiv nach vorn spielen, beschäftigen sie den Gegner, der entsprechend wenig Potenzial übrig hat, um selbst etwas nach vorn zu unternehmen.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
56.
14:45
Jens Härtel reagiert auf die Hinausstellung von Hasan Kuruçay und bringt mit Saulo Decarli einen neuen Innenverteidiger. Dafür muss mit Fabio Kaufmann ein Offensiver weichen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
55.
14:45
Roßbach checkt Daferner in der Nähe der Eckfahne körperbetont zu Boden und Nürnburg fragt beim Schiedsrichter mal nach, ob das nicht eine Gelbe Karte ist. Der Abwehrspieler hatte bereits in der ersten Halbzeit eine Verwarnung kassiert und darf sich nun keine weiteren Fouls mehr leisten.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
53.
14:44
Dann hat Branimir Hrgota auf links etwas Platz. Der Kleeblatt-Kapitän ist eigentlich ein Linksfuß aus Überzeugung, der hat den rechten Fuß doch nur, um die Balance zu halten. Doch seine beiden Tore heute erzielte Hrgota tatsächlich mit rechts. Nun aber bewegt er sich in den Sechzehner, schlägt einen Haken und schließt mit links ab - so wie sich das für ihn gehört. Jannik Huth pariert.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
56.
14:44
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Saulo Decarli
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
56.
14:44
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
53.
14:43
Der Platzverweis hat die Gemüter hier nochmal zusätzlich erhitzt. Dr. Arne Aarnink und sein Gespann haben hier wirklich jede Menge zu tun.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
51.
14:42
In dieser Phase spielen die Ostwestfalen mal besser mit, unternehmen selbst etwas nach vorn, obwohl es dabei deutlich an Überzeugung und entsprechend auch an der Durchschlagskraft fehlt.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
52.
14:42
Der Club reagiert und bringt zwei neue Spieler aufs Feld: Castrop und Uzun ersetzen Schleimer und Geis. Damit wird die Mannschaft nicht nur jünger, sondern auch einen Tick offensiver.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
51.
14:40
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Jens Castrop
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
51.
14:40
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
51.
14:40
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Can Uzun
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
51.
14:40
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
51.
14:40
Gelbe Karte für Joseph Hungbo (1. FC Nürnberg)
Hungbo wird erneut gefoult und bekommt auch den Freistoß zugesprochen. Er hätte jedoch auch gerne eine Verwarnung für seinen Gegenspieler gesehen, für das Fordern der Gelben Karte bekommt er jedoch selbst die Karte.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
51.
14:39
Gelb-Rote Karte für Hasan Kuruçay (Eintracht Braunschweig)
Das ist mal ein komplett unnötiger Platzverweis aus Sicht der Löwen! Eigentlich tragen sie selbst einen Angriff vor. Allerdings ist ein Rückpass von Ujah zu Kuruçay zu ungenau. Der türkische Verteidiger versucht den Ball noch per Grätsche zu erreichen. Simakala ist aber einen Schritt früher am Ball und wird deswegen von den Beinen geholt. Da bleibt dem Schiedsrichter nichts anderes über als die zweite Gelbe gegen Kuruçay zu zücken und ihn damit vom Platz zu stellen.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
48.
14:38
Die große Möglichkeit auf die KSV-Führung! Rothe spielt einen Zuckerpass von links im Mittelfeld über die gegnerische Defensive hinweg und schickt Machino damit links in den Strafraum. Der Japaner sucht aus spitzem Winkel schnell den Abschluss. Sein Versuch rauscht nur ganz knapp über den Querbalken.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
49.
14:38
Dann gibt es mal wieder etwas vom SCP zu sehen. Kimberly Ezekwem ist auf dem linken Flügel unterwegs und bringt die hohe Flanke. Im Torraum verpasst Filip Bilbija die Hereingabe nur knapp. Zumindest bringt das dann noch eine Ecke ein. In deren Folge kommt es zu einem eigentlich nicht beachtenswerten Torabschluss von Sirlord Conteh. Aber da das erst der dritte registrierte Torschussversuch der Gäste ist, sei der hiermit erwähnt.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
49.
14:38
Das ist für die Nürnberger nun natürlich der Worst Case! Durch das schnelle 0:2 muss der Club in der verbleibenden Spielzeit ab sofort alles nach vorne werfen. Bekommt Hansa noch mehr Räume?
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
47.
14:37
Fürth denkt nicht daran, hier in irgendeiner Form zurückzustecken - zumindest jetzt noch nicht. Die Spielvereinigung spielt weiter nach vorn. Marco Meyerhöfer taucht links in der Box auf, schießt im Fallen mit dem rechten Fuß. Der unplatzierte Ball wird von Jannik Huth gefangen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
47.
14:35
Tooor für Hansa Rostock, 2:0 durch Nils Fröling
Fröling braucht nur 90 Sekunden für seinen Treffer! Ingelsson nimmt die Kugel mit dem Rücken zum Strafraum am, dreht sich und steckt durch in den Sechzehner zum durchgelaufenen Fröling. Der eben erst eingewechselte Mittelfeldmann nimmt das Leder mit und vollendet mit links flach im rechten, unteren Eck. Mathenia ist mit dem Fuß noch dran, kann das zweite Gegentor aber nicht verhindern. Was für ein Start!
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
46.
14:35
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang. Bei den Hausherren bleibt Kinsombi angeschlagen in der Kabine, neu dabei ist nun Fröling.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
46.
14:35
Ohne weitere personelle Veränderungen schickt Alexander Zorniger seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
46.
14:35
Weiter geht's! Während die Hausherren personell unverändert auf das Feld zurückkehren, gibt es bei den Kielern einen Wechsel. Marvin Schulz ist für Patrick Erras neu dabei.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
46.
14:35
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
46.
14:35
Auswechslung bei SC Paderborn 07: David Kinsombi
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
46.
14:34
Einwechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
46.
14:34
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Jannis Heuer
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
46.
14:34
Auswechslung bei Hansa Rostock: Christian Kinsombi
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
46.
14:34
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Max Kruse
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
46.
14:33
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marvin Schulz
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
46.
14:33
Auswechslung bei Holstein Kiel: Patrick Erras
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
45.
14:23
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Unentschieden geht es im Duell zwischen Braunschweig und Kiel in die Kabinen. Die Eintracht startete furios und überrollte die neu zusammengestellte Störche-Elf quasi. Dadurch kamen sie in den ersten Minuten zu einigen Torannäherungen und erzielten sogar einen Treffer. Der zählte jedoch richtigerweise nicht, da Kaufmann im Abseits stand. Es dauerte etwas, ehe mit zunehmender Spielzeit dann auch die Gäste besser wurden. In den letzten Minuten vor der Pause waren die Norddeutschen dann sogar das klar überlegene Team. Der Rapp-Truppe gelang es allerdings kaum sich gefährliche Chancen herauszuspielen. Dementsprechend ist das Remis der leistungsgerechte Zwischenstand.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
45.
14:22
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Rostock! Hansa führt zur Pause mit 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg, den bisher einzigen Treffer der Partie erzielte Strauß mit einem Schuss aus der zweiten Reihe kurz vor dem Pausenpfiff (42.). Nürnberg ist eigentlich die etwas aktivere Mannschaft, lässt den Zug zum Tor bisher aber weitestgehend vermissen. Ein Schuss von Handwerker aus der Distanz und Okunuki Abschluss nach einer Ecke waren die einzigen Highlights aus Sicht des Clubs. Die Gastgeber warten hingegen geduldiger auf Konter, konnte sich bis dato aber auch noch nicht entscheidend durchsetzen. Mal sehen, ob Nürnberg den Rückstand mit mehr Offensive wett machen will - bis gleich!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
45.
14:21
Halbzeitfazit:
Damit sind die Weichen wohl schon gestellt. Zur Pause führt die SpVgg Greuther Fürth gegen den SC Paderborn mit 3:0. Aus Gästesicht nahm das Unheil früh seinen Lauf. In der Anfangsphase erlaubte sich Visar Musliu ein böses Foul, beendete so verletzungsbedingt den Arbeitstag von Dennis Srbeny. Und nach VAR-Eingriff hatte auch der Übeltäter vorzeitig Feierabend und flog vom Platz. Anschließend suchten die Hausherren geduldig Orientierung. Allmählich gewann das Kleeblatt immer mehr die Oberhand. Und irgendwann hatten sich die Jungs von Alexander Zorniger den Gegner zurechtgelegt und erzielten innerhalb von einer knappen Viertelstunde drei Tore. Somit fehlt uns derzeit jegliche Vorstellungskraft, wie die unterzähligen Ostwestfalen hier noch etwas bewegen sollen. Es kann doch nur noch um Schadensbegrenzung gehen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
45.
14:19
Ende 1. Halbzeit
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
45.
14:19
Der Club bekommt noch einen Freistoß von rechts und wieder bringt Geis die Kugel von rechts eigentlich gut in die Mitte, doch Hansa verteidigt die hohen Bälle bisher ohne Probleme.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
45.
14:18
Nürnberg muss diesen Rückstand nun erstmal einordnen, vor dem Seitenwechsel passiert hier aber noch wenig. Rostock ist aufmerksam und will das 1:0 jetzt natürlich in die Kabine bringen.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
45.
14:17
Tooor für die SpVgg Greuther Fürth, 3:0 durch Branimir Hrgota
Zunächst bleibt Tim Lemperle beim Versuch hängen, auf halblinks in den Strafraum zu gelangen. Der Angreifer behauptet aber den Ball, legt den zurück zu Julian Green. Erneut beweist dieser sein Ballgefühl, streichelt die Kugel hoch in die Box. Auf Höhe des rechten Pfostens springt Branimir Hrgota in den Pass, nimmt das Spielgerät aus der Luft und setzt es mit dem rechten Fuß ins linke Eck.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
45.
14:17
Seit einer knappen halben Stunde haben die Paderborner nicht mehr versucht, aufs Tor zu schießen.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
45.
14:17
Sterner flankt den Ball aus dem rechten Halbfeld hoch und weit an den zweiten Pfosten. Dort kommt Pichler zwar zum Kopfball, aber setzt das Ding nur an das Außennetz.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
45.
14:17
Zwei Minuten kommen im ersten Abschnitt oben drauf. Aufgrund weniger Unterbrechungen geht das absolut in Ordnung.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
45.
14:16
Wegen Behandlungspausen gibt es drei Minuten Nachspielzeit für den ersten Durchgang.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
45.
14:16
Jetzt zeigen sich die Gäste mal, bauen einen konstruktiven Angriff auf. Über eine Flanke schaffen es die Ostwestfalen sogar in den Strafraum, eine Abschlusshandlung bleibt allerdings aus.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
44.
14:16
Die Führung für Rostock hatte sich im Verlauf der erst Halbzeit nicht unbedingt angedeutet, aber manchmal braucht es einfach nicht viele Torraumszenen für einen Treffer - Hansa wird es egal sein!
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
43.
14:15
Kurz vor der Pause haben die Gäste hier ganz klar die Kontrolle übernommen. Dabei gelingt es Holstein Kiel jedoch weiterhin nicht die Lücken in der gut organisierten Eintracht-Hintermannschaft zu finden.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
41.
14:13
Simakala schlägt den Ball bei einer Ecke von der linken Seite hoch und weit herein. Mit der Flanke findet der 26-Jährige ganz hinten im Sechzehner Machino, der jedoch gleich zweimal hängen bleibt.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
42.
14:13
Tooor für Hansa Rostock, 1:0 durch John-Patrick Strauß
Strauß verwandelt aus der zweiten Reihe! Schumacher schlägt die Kugel von links in den Strafraum, Roßbach legt mit dem Rücken zum Tor mit einem Kontakt in den Rückraum ab, wo sich Strauß bereithält und mit dem rechten Fuß aus 15 Metern vollendet. Mathenias Sicht war etwas verdeckt, daher kann er nicht verhindern, dass die Kugel rechts halbhoch einschlägt.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
43.
14:13
Tooor für die SpVgg Greuther Fürth, 2:0 durch Tim Lemperle
Über rechts gelangen die Fürther in den Sechzehner. Von dort flankt Julian Green mit ganz viel Gefühl in den Torraum. Dorthin hat sich Tim Lemperle orientiert, kann unbedrängt zum Kopfball gehen und setzt den mühelos in die Maschen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
40.
14:12
Zwar halten die Gäste in den Zweikämpfen nach wie vor gut dagegen, entscheiden 63 Prozent der Duelle für sich, das allein aber genügt nicht, um im Ronhof nennenswert zur Geltung zu kommen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
38.
14:11
Sieb an den Pfosten! Von der linken Seite bringt Armindo Sieb einen kraftvollen Distanzschuss mit dem rechten Fuß an. Jannik Huth ist zur Stelle und lenkt das Geschoss geradeso an den linken Pfosten.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
40.
14:11
Erneut bringt Geis den Freistoß hoch in die Mitte - diesmal geht Kolke beherzt vor, steigt hoch und faustet die Kugel sicher aus dem Sechzehner.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
37.
14:10
Angesichts der letzten Eindrücke und der Zahlen geht die Führung der Gastgeber in Ordnung. Die Mittelfranken sind bei fast 65 Prozent Ballbesitz und 10:2 Torschüssen angekommen. Paderborn hat im gegnerischen Strafraum noch überhaupt keine Ballaktion zu Buche stehen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
39.
14:09
Gelbe Karte für Damian Roßbach (Hansa Rostock)
Hungbo zieht auf der rechten Seite das Tempo an und ist im Dribbling kaum zu stoppen. Roßbach geht knapp zehn Meter vor dem Sechzehner mit vollem Körpereinsatz dazwischen und räumt den Flügelspieler ab. Auch er sieht die Gelbe Karte für dieses Foul.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
39.
14:08
Gelbe Karte für Ba-Muaka Simakala (Holstein Kiel)
Der Ballbesitz wechselt im Mittelfeld mehrfach innerhalb von kürzester Zeit. Dabei kommt es gleich zu einigen robusten Zweikämpfen. Am Ende pfeift der Aarnink dann ein Einsteigen von Simakala zurück und zeigt dem Stürmer obendrein die Gelbe Karte.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
38.
14:08
Gelbe Karte für Johannes Geis (1. FC Nürnberg)
Geis umarmt Kinsombi an der Mittellinie und verhindert dadurch, dass der Neuzugang der Rostocker sich aufdrehen kann. Der Schiedsrichter steht direkt daneben und verwarnt ihn für dieses taktische Foul.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
38.
14:07
Brian Behrendt übernimmt bei einem Freistoß aus halbrechten 30 Metern die Verantwortung. Mit dem rechten Spann probiert es der Routinier direkt und drischt den Ball über den Kasten.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
35.
14:07
Holstein findet immer häufiger den Weg bis in das Angriffsdrittel und kann sich dort jetzt sogar teilweise mal festspielen. Die Hereingaben sind jedoch viel zu ungenau, um die Defensive der Löwen vor ernsthafte Probleme zu stellen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
36.
14:06
Im Luftduell zwischen Geis und Kinsombi hat es ein wenig gekracht und beide Spieler bleiben kurz liegen. Sie raufen sich jedoch schnell wieder auf, klatschen sich ab und dann geht es auch schon weiter.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
34.
14:05
Hansa schnuppert an der Führung! Der Club sieht bei einer Reihe von Torschüssen im Strafraum nicht gut aus, kann die Abschlüsse aber trotzdem irgendwie blocken, weil genug Spieler vor Mathenia stehen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
35.
14:05
Tooor für die SpVgg Greuther Fürth, 1:0 durch Branimir Hrgota
Im rechten Halbfeld hat Armindo Sieb Platz - und den Blick nach vorn gerichtet. Im richtigen Moment steckt der Angreifer die Kugel ins Zentrum und in den Lauf von Branimir Hrgota durch. Der Kleeblatt-Kapitän taucht allein im Strafraum auf, geht rechts an Torwart Jannik Huth vorbei und schiebt den Ball mit dem rechten Fuß ins Tor.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
32.
14:04
Kiel erhöht den Druck immer mehr. Die Gäste aus dem hohen Norden scheinen langsam zu ihrem Spiel zu finden. Dabei ist Patrick Erras als zentraler Antreiber von hinten heraus sehr wichtig. In der Offensive gehören die beiden Neuzugänge Ba-Muaka Simakala und Shuto Machino ganz klar zu den auffälligen Akteuren.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
34.
14:04
Links in der Box versucht Julian Green nach einem Zuspiel von Branimir Hrgota sein Glück. Der Rechtsschuss verfehlt das Ziel allerdings sehr deutlich.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
31.
14:04
Besser bringt es kurz darauf Tim Lemperle zu Ende. Von der Strafraumgrenze schießt der Stürmer mit dem rechten Fuß. Der Flachschuss streicht knapp am linken Pfosten vorbei.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
32.
14:03
Pröger wird halbrechts im Strafraum mal flach angespielt, wackelt ein Mal und legt sich die Kugel dann auf seinen rechten Fuß. Aus neun Metern haut er mal drauf, trifft aber nur das Außennetz.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
30.
14:02
Dann ergibt sich für die Hausherren tatsächlich ein Umschaltmoment. Armindo Sieb hat auf links viel Platz, marschiert in den Strafraum. Doch dann ist der Querpass auf den mitgelaufenen Branimir Hrgota mangelhaft, der kommt nicht an.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
31.
14:02
Rund eine halbe Stunde ist gespielt und bisher fehlt es der Partie noch an echten Highlights. Nürnberg hat etwas mehr den Ball, tut sich im letzten Drittel aber noch sichtlich schwer. Hansa wartet auf Umschaltmomente, doch der Club ist immer mit genug Spielern hinter dem Ball.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
29.
14:01
Jetzt bringt das Kleeblatt mal Schwung rein, gelangt rechts in den Sechzehner. Am Ende ist es auf Höhe des rechten Pfostens Tim Lemperle, der mit dem rechten Fuß schießen möchte. Doch ihm steht ein Gegenspieler im Weg.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
29.
14:01
Kaufmann hat auf der rechten Seite mal ein wenig Platz und flankt von dort hoch zwischen Fünfmeterraum und Elfmeterpunkt. In einem kleinen Pulk steigt Ujah am höchsten. Sein Kopfball landet allerdings genau in den Armen von Dähne.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
30.
14:00
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Florian Hübner
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
30.
14:00
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Iván Márquez
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
30.
14:00
Iván Márquez kehrt nach einer Behandlung an der Seitenlinie noch mal zurück auf den Platz, doch nach wenigen Sekunden setzt er sich wieder hin und zeigt an, dass er raus muss.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
27.
13:59
Die Kieler warten weiterhin auf ihren ersten Schuss auf das Tor. Nach einer Ecke bekommen die Hausherren den Ball nicht richtig weg. Deswegen gelangt das Leder im Rückraum bei Rothe, der das Ding mit dem rechten Innenrist aus rund 25 zentralen Metern jedoch weit drüber schießt.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
28.
13:58
Gelbe Karte für Nico Neidhart (Hansa Rostock)
Neidhart geht an der Seitenlinie mit vollem Tempo in den Zweikampf mit Brown und rauscht in den Nürnberger hinein. Als erster Spieler in dieser fairen Partie bekommt der Mittelfeldmann eine Gelbe Karte.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
27.
13:57
Bei Iván Márquez sieht es nicht gut aus - nach einem Foul am Verteidiger rollt er sich beim Aufprall unglücklich mit der Schulter ab und zeigt direkt an, dass er eine Behandlung braucht. An der Seitenlinie wird bereits ein Wechsel vorbereitet.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
26.
13:57
Inzwischen wird immer deutlicher ersichtlich, wer hier einen Mann mehr auf dem Platz hat. Die Spielvereinigung verzeichnet immer mehr Ballbesitzt, verlagert das Geschehen ausgiebiger in die gegnerische Hälfte. Aber natürlich bleibt es dabei, dass es Variabilität und Geschwindigkeit braucht, um die nun defensiv ausgerichteten Paderborner zu knacken.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
24.
13:57
Braunschweig meldet sich nach der rasanten Anfangsphase mal wieder vor dem KSV-Tor an. Nach einer Ecke von links nickt Anthony Ujah den Ball im Zurückfallen von der Fünferkante aus über das Tor.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
24.
13:56
Über eine Ecke von Marco Meyerhöfer kommen die Mittelfranken zu einem Torabschluss. Die Position ist für Maximilian Dietz allerdings nicht ideal, der Kopfball beschwört somit auch nicht allzu viel Gefahr herauf und fliegt rechts vorbei.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
23.
13:56
Ba-Muaka Simakala übernimmt den anschließenden Freistoß aus etwas über 20 Metern linker Position. Mit dem rechten Innenrist visiert der 26-Jährige das obere linke Eck an. Ron-Thorben Hoffmann ist aber rechtzeitig zur Stelle und verhindert das Traumtor mit einer guten Parade.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
23.
13:55
Übrigens fehlt uns auch das Tempo im Spiel. So können natürlich keine Räume entstehen und entsprechend bleiben Szenen, die zur Unterhaltung beitragen könnten, aus.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
24.
13:55
Die anschließende Ecke spielt der Club flach in die Mitte, wo Okunuki aus rund zwölf Metern zum Abschluss kommt. Erneut steht Rostocks Keeper Kolke im Mittelpunkt, denn er kann am ersten Pfosten gerade noch rechtzeitig die Fäuste hochziehen und den Schuss parieren.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
21.
13:54
Hasan Kuruçay macht gerade nicht den sichersten Eindruck. Erst köpft der Türke den Ball bei einer Rückgabe fast über seinen Keeper zurück. Dann unterläuft ihm ein fataler Fehlpass im Aufbau und begeht im Anschluss ein Foul, um den gegnerischen Angriff zu stoppen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
23.
13:54
Handwerker zimmert aus der Distanz drauf! Der Mittelfeldmann hat rund 28 Metern vor dem Tor jede Menge Platz und zieht mit seinem linken Fuß mal drauf - der Ball fliegt in Richtung Latte und Kolke klärt zur Sicherheit mit den Fingerspitzen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
20.
13:53
An Torraumszenen fehlt es uns weiterhin. Aber natürlich müssen wir den Profis auch zugestehen, dass man sich zu Saisonbeginn finden muss. Da kann nicht sofort im Hurrastil nach vorn gestürmt werden. Am Ende läuft man noch ins offene Messer.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
20.
13:52
Kinsombi wird von Iván Márquez bei einer Drehung mit dem Ball zu Fall gebracht und Rostock fordert den Pfiff! Die Situation hat sich direkt an der Strafraumgrenze abgespielt, wenn überhaupt hätte der Schiedsrichter hier wohl aber eher Freistoß gegeben. Am Ende spart es sich den Pfiff trotz Protesten von den Spielern und den Fans auf der Tribüne, das Spiel läuft weiter.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
18.
13:51
Darüber hinaus bleibt das Spiel ziemlich gleich verteilt. Beide Teams neutralisieren sich so ein wenig. Noch wird nicht ersichtlich, dass die Gäste in Unterzahl tätig sind. Mit guten Zweikampfwerten gleichen das die Ostwestfalen bislang aus.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
16.
13:49
Um den fälligen Freistoß in recht aussichtsreicher Position kümmert sich Florent Muslija, setzt seinen Rechtsschuss aus etwa 18 Metern knapp über die Querlatte.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
19.
13:49
Dressel probiert es aus der zweiten Reihe! Eine Einwurfflanke von links kann der FCN per Kopf in den Rückraum klären, wo Rostocks Nummer sechs die Kugel direkt nimmt und flach draufzieht. Vor dem Tor stehen allerdings zu viele Spieler beider Teams, daher kommt der Abschluss nicht durch und wird geblockt.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
18.
13:48
Gelbe Karte für Hasan Kuruçay (Eintracht Braunschweig)
Rechts auf Höhe der Mittellinie profitiert Simakala von seiner Schnelligkeit und legt sich den Ball am heranrauschenden Kuruçay vorbei. Der Innenverteidiger zieht mit seiner Grätsche voll durch und räumt den Neuzugang vom VfL Osnabrück rüde ab. Dafür sieht der Türke früh Gelb.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
17.
13:47
Die Freistöße von Geis sind auch in dieser Spielzeit ein Mittel beim Club. Ein ruhender Ball fliegt erneut vor das Tor, wird allerdings zur Ecke geklärt. Auch diese bringt keine Gefahr, weil Rostock es im Kollektiv konzentriert verteidigt.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
16.
13:47
Die Anfangsviertelstunde ist bereits vorbei und allmählich finden die Gäste hier besser in die Partie. Eine wirkliche Torchance ist dabei jedoch noch nicht herausgesprungen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
14.
13:46
Gelbe Karte für Maximilian Dietz (SpVgg Greuther Fürth)
Farbe bringt dann wieder der Schiedsrichter rein, verwarnt Maximilian Dietz nach dessen Foul an Filip Bilbija.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
15.
13:46
Nach einem Standard hat sich Rostocks Stürmer Pröger mal auf die rechte Seite fallen lassen und bringt eine butterweiche Flanke ins Zentrum. Dort stehen aber fast nur Spieler in weißen Trikots und Nürnberg hat keine Mühe diese Hereingabe zu klären.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
13.
13:45
Machino wirft von der rechten Offensivseite weit ein. Der Ball wird zunächst aus dem Eintracht-Strafraum geklärt. Der Ball landet im Rückraum bei Sterner, der es einfach mal versucht. Sein Halbvolley aus der Distanz rauscht allerdings ganz weit über den Kasten.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12.
13:44
Natürlich ist es durch die lange Unterbrechung noch nichts draus geworden, dass hier Spielfluss aufgenommen werden konnte. Zu einem richtigen Torschuss ist es bislang auch noch nicht gekommen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
13.
13:44
Beim Club ist bisher ein etwas klarerer Matchplan zu erkennen: Die Kugel wird von links nach rechts verlagert bis sich Räume bieten. Rostock lässt sich in der Defensive bisher allerdings nicht locken.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
11.
13:43
Die neu zusammengestellte Truppe der Kieler findet sich hier wirklich noch überhaupt nicht zurecht. Braunschweig ist das klar spielbestimmende Team und bereitet den Störchen große Probleme.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
10.
13:43
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Armindo Sieb
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
10.
13:42
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
11.
13:42
Auch Rostock bekommt den ersten ruhenden Ball, die Ecke von rechts ist aber viel zu weit geschlagen und auch die Spieler am zweiten Pfosten können die Kugel nicht mehr Richtung Tor drücken.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
9.
13:40
Benedikt Pichler nimmt auf dem linken Flügel mal Tempo auf. Der Neuner tankt sich durch bis zur Grundlinie. Dort ist Brian Behrendt dann aber robust zur Stelle und holt mit seiner Grätsche sogar einen Abstoß heraus.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
9.
13:40
..und es wird sofort gefährlich! Geis ist der Mann für die ruhenden Bälle und bringt das Spielgerät hoch in den Strafraum. Wieder kann Rostock die Kugel nicht direkt klären und vor der Linie schlägt Strauß den Ball für die Gastgeber aus der gefährlichen Zone.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
7.
13:39
Marcel Rapp ist an der Seitenlinie sehr aktiv. Der KSV-Trainer merkt natürlich auch, dass seine Mannschaft in den ersten Minuten von Braunschweig quasi überrannt wird.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
8.
13:39
Rote Karte für Visar Musliu (SC Paderborn 07)
Doch dann schalten sich die VAR-Kollegen von Richard Hempel ein, melden Einsprüche an. Der Feldschiedsrichter schaut sich das am Monitor selbst an und verwandelt die Gelbe Karte bei seiner Rückkehr auf den Rasen in eine Rote. Unterdessen deutet sich an, dass es für Srbeny wohl nicht weitergeht.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
7.
13:39
Visar Musliu kommt gegen Dennis Srbeny viel zu spät in den Zweikampf, tritt dem Ex-Paderborner voll auf den Knöchel und holt sich früh die erste Gelbe Karte ab. Für Srbeny schaut es nicht gut aus, der muss behandelt werden.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
5.
13:39
Raphael Obermair sucht Max Kruse im Sechzehner. Dieser versucht, das Zuspiel mit der Hacke weiterzuverarbeiten. Dabei kommt aber nichts raus.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
8.
13:39
Es gibt den ersten Standard für Nürnberg auf der rechten Seite, weil Rossipal dem flinken Hungbo das Standbein weggezogen hatte..
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
3.
13:38
Anfangs geht es recht offen und ausgeglichen zu. Beide Mannschaften bemühen sich gleichermaßen, am Spiel teilzunehmen.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
4.
13:37
Die Abseitsstellung von Fabio Kaufmann war letzten Endes deutlich knapper als zunächst erwartet. Der VAR-Check dauert nämlich relativ lange. Am Ende wird die Entscheidung des Schiedsrichtergespanns aber bestätigt. Es bleibt beim 0:0.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
7.
13:37
Bisher versuchen es beide Teams mit vielen langen Bällen, allerdings wird es dadurch bis dato noch nicht gefährlich. Das Spiel finden zum größten Teil zwischen den Strafräumen statt.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
3.
13:36
Braunschweig startet hier wirklich furios und kommt jetzt sogar zu einem Abseitstreffer! Endo dribbelt von links in den Sechzehner. Von dort legt er den Ball in den Rückraum auf Nikolaou. Der BTSV-Kapitän hält per Direktabnahme drauf. Der Schuss wird noch abgefälscht und wird deswegen zur Vorlage für Kaufmann, der den Ball von rechts im Fünfer über die Linie drückt. Der 30-Jährige stand zuvor aber im Abseits.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
4.
13:35
Auch die Gäste treten zum ersten Mal in der Offensive in Erscheinung. Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld gibt es ein wenig Unordnung im Sechzehner, am Ende kann Rostocks Keeper Kolke aber sicher zupacken.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
2.
13:34
Die erste Ecke der Partie geht an die Gastgeber. Die Hereingabe von der rechten Fahne rauscht in der Box aber an allen Spielern vorbei und wird am zweiten Pfosten dann von einem der in Rot spielenden Kielern weggeschossen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
2.
13:33
Nürnberg versucht das Spiel zu Beginn zu beruhigen, lässt die Kugel gut laufen. Der erste Umschaltmoment gehört Hansa: Ingelsson wird auf der linken Seite geschickt, läuft sich am Strafraumeck dann aber an Iván Márquez fest. Es gibt Abstoß für den Club.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
1.
13:32
Los geht's! Die Eintracht stößt bei besten Bedingungen an und kann sich auf die Unterstützung der Fans freuen. Die Atmosphäre ist war bereits in den Minuten vor dem Anpfiff überragend und die blau-gelbe Luftballon-Choreo durchaus sehenswert.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
1.
13:31
Die Kugel rollt - die Saison beginnt nun auch für Rostock und Nürnberg!
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
1.
13:31
Spielbeginn
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
1.
13:30
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
1.
13:30
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
13:24
Der direkte Vergleich geht in jüngster Zeit ganz klar an die Kieler. Die letzten drei Aufeinandertreffen konnten die Störche allesamt für sich entscheiden. Das letzte Duell in Braunschweig gewann der KSV im Februar mit 3:2.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
13:23
Als langjährige Zweitligisten haben beide Klub natürlich bereits einige Duelle gegeneinander ausgetragen – seit 1982 sind das 25 Pflichtspiele an der Zahl. In der vergangenen Saison gab es jeweils Heimsiege – so ein 2:1 in Fürth. In den zwei Partien davor musste das Kleeblatt zu Hause mit Unentschieden leben. Allerdings haben die Mittelfranken daheim auch erst ein Pflichtspiel gegen Paderborn verloren und das ist mehr als 40 Jahre her. Im Mai 1983 gewannen die Ostwestfalen im Ronhof mit 2:0.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
13:20
Holstein Kiel startet runderneut in die neue Saison. Das zeigt sich auch am Durchschnittsalter der Anfangsformation. Im letzten Jahr gehörten die Störche mit im Schnitt 28 Jahren noch zu den ältesten Teams. Die heute aufgebotene Startelf bringt es nur noch auf 24,7 Jahre.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
13:16
Während der Vorbereitung auf diese Saison hat der SCP sechs Testspiele bestritten und dabei lediglich gegen Dynamo Dresden verloren (0:2). Darüber hinaus gab es Siege gegen Wuppertal (2:1), Münster (4:3), Górnik Zabrze (4:0), Bayer Leverkusen (2:1) und RKC Waalwijk (3:0). Die Spielvereinigung verlor auch nur eine Partie – 2:3 gegen den FC Zürich. Ferner wurden beachtliche Ergebnisse erlangt – 6:0 gegen Coburg, 7:0 gegen Herzogenaurach, 5:2 gegen Ansbach und ein 4:4 gegen Zabrze. Zuletzt sorgte am Montag ein spektakuläres 4:4 gegen den FC Liverpool für Aufsehen.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
13:14
Mal sehen, ob Hansa Rostock folgende Serie heute brechen kann: Seit 29 (!) Jahren hat der Verein keinen Sieg am ersten Spieltag eingefahren. Bei den Mittelfranken sind es stattdessen "nur" vier Jahre. In den letzten acht Aufeinandertreffen in der 2. Bundesliga fielen im Schnitt übrigens 1,88 Tore pro Spiel - mal sehen, ob sich diese Statistik heute bewährt. In rund 15 Minuten geht es los!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
13:09
Auch Paderborn hat bereits zweimal gleichermaßen kurz in der Bundesliga vorbeigeschaut. Nach dem ersten Aufstieg 2014 folgte der rasante Absturz bis in die 3. Liga. Dort erholte man sich zwei Spielzeiten, um dann genauso furios durchzustarten und nochmals zwei Aufstiege in Folge zu fabrizieren. Bei den Ostwestfalen wurde in den vergangenen zehn Jahren also richtig was geboten. Seit 2020 ist man zurück in der 2. Liga, holte dort beständig einstellige Tabellenplätze und geht jetzt die vierte Saison nacheinander an – insgesamt ist es die 14. seit dem Debüt 2005.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
13:08
Jens Härtel sorgt bei seinem Pflichtspiel-Debüt als Eintracht-Coach personell gar nicht für allzu viele Veränderungen in der Startelf. Der ehemalige Rostock-Trainer bringt mit Sebastian Griesbeck (Fürth) und Johan Gómez (Zwickau) nur zwei Neue von Beginn an.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
13:03
Fürth ist der Verein mit der größten Zweitligatradition und geht in seine 34. Saison im deutschen Fußball-Unterhaus. So ist das Kleeblatt auch in der ewigen Tabelle das Maß der Dinge. 1.160 Spiele, 1.708 Punkte und 1.721 Tore werden von keinem anderen Klub übertroffen. Und auch bei der Zahl von Siegen (463), Unentschieden (319) und Niederlagen (378) ist man unerreicht. Dennoch stehen als Höhepunkte der Vereinsgeschichte ganz klar die beiden Aufstiege in die Bundesliga 2012 (als Zweitligameister) und 2021. Dabei jedoch konnte man sich stets nur eine Saison in der Beletage des deutschen Fußballs halten.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
13:03
In der vergangenen Saison marschierten die Mannschaften lange im Gleichschritt durch die Spielzeit. Am vorletzten Spieltag gab es dann ein besonderes Aufeinandertreffen in Nürnberg, bei dem der Club mit einem Heimsieg den direkten Klassenerhalt hätte klar machen können. Stattdessen jubelte Hansa Rostock, weil die Gäste sich durch das 0:0 den vorzeitigen Verbleib in der Liga sicherten. Am Ende schafften es beide Teams aus eigener Kraft - Rostock sammelte 41 Punkte (Platz 13) und der FCN reihte sich mit 39 Punkten (Platz 14) direkt dahinter ein.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
13:01
Bei den Kielern fand im Sommer quasi ein kompletter Umbruch statt. Gleich 16 Akteure verließen den Verein. Mit Fabian Reese wechselte beispielsweise der KSV-Topscorer zur Hertha. Uwe Stöver, der Geschäftsführer Sport der Norddeutschen, und sein Team hatten also einiges zutun, um wieder eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen. Mit gleich 13 Neuverpflichtungen haben sie quantitativ derweil bereits eine gute Leistung gezeigt. Nun müssen die neuen Kräfte aber zeigen, dass sie der Herausforderung auch qualitativ gewachsen sind. Die Testspiele geben dafür zumindest schon einmal berechtigte Hoffnung. Von sechs Matches ging nur das gegen Hannover verloren und bei der Generalprobe konnte die Rapp-Elf sogar Union Berlin mit 2:1 bezwingen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:57
Eine neue Saison geht bei den Vereinen auch immer mit zahlreichen Neuverpflichtungen einher. So baut die Spielvereinigung in der nahen Zukunft auf Orestis Kiomourtzoglou (Heart of Midlothian), Torwart Jonas Urbig, Tim Lemperle (beide ausgeliehen vom 1. FC Köln), Jomaine Consbruch (Bielefeld), Robert Wagner (ausgeliehen vom SC Freiburg) und Kerim Calhanoglu (Schalke). Darüber hinaus ist Dennis Sbreny passenderweise vom heutigen Gegner Paderborn nach Mittelfranken gewechselt. Dagegen hoffen die Ostwestfalen, mit Filip Bilbija (HSV), Max Kruse (vereinslos), Visar Musliu (Ingolstadt), Torwart Arne Schulz (Bielefeld), Kimberly Ezekwem (ausgeliehen vom SC Freiburg), Adriano Grimaldi (Saarbrücken), David Kinsombi (Sandhausen), Mattes Hansen (Schalke) und Laurin Curda (Balingen) Verstärkungen geholt zu haben.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
12:56
Auch beim FCN gab es im Sommer Veränderungen im Kader, hier dürfen sich gleich mehrere Neuzugänge von Beginn an beweisen. Mit Marquez und Gürleyen bilden direkt mal zwei Neue die Innenverteidigung. Im defensiven Mittelfeld ist Geis gesetzt, er soll die Flügelzange aus Hungbo und Okunuki in Szene setzen - beide feiern heute ihr Debüt in der 2. Bundesliga. Es gibt beim Club allerdings auch einige Verletzungssorgen: Schindler, Hofmann, Wekesser, Horn und Duman haben es nicht in den Kader geschafft und kurzfristig gesellte sich noch Møller Dæhli mit Leistenbeschwerden dazu.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
12:49
Braunschweig konnte sich in der vergangenen Spielzeit als Aufsteiger knapp den Klassenerhalt sichern. Der ist erneut das Saisonziel für die Löwen. Nur darf der Ligaerhalt dieses Mal gerne früher als erst am letzten Spieltag feststehen. Damit das gelingt hat sich die Eintracht auf dem Transfermarkt verstärkt und unter anderem mit Sebastian Griesbeck ganz viel Erfahrung dazu geholt. Immerhin sammelte der 32-Jährige in seiner Karriere bereits 54 Einsätze in der ersten Bundesliga und lief 211-mal in der 2. Liga auf. Die Vorbereitung des BTSV gab derweil noch keinen ganz klaren Aufschluss darüber wo die Niedersachsen stehen. Von zehn Begegnungen konnten sie fünf gewinnen, spielten einmal unentschieden und mussten sich dreimal geschlagen geben. Bei den zwei direkten Duellen gegen Zweitligisten sprang kein Sieg heraus.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
12:46
Werfen wir einen Blick auf die Aufstellung der Gastgeber aus Rostock: Zwölf Abgänge stehen zwölf Neuzugänge gegenüber - mit Kinsombi und Rossipal dürfen direkt mal zwei neue Spieler von Beginn an ran. Auch im Mittelfeld gibt mit Bachmann ein weiterer Zugang sein Debüt im Ostseestadion. Im Sturm ist Rostock mit Toptorjäger Pröger (10 Tore in der letzten Saison) eine Waffe erhalten geblieben, die auch heute beim Auftakt gegen Nürnberg zünden soll. Mit Hüsing (Muskelbündelriss) und Scherff (Wadenbeinbruch) fallen bei Rostock zwei Verteidiger noch länger aus, ansonsten gibt es keine großen personellen Fragezeichen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:41
Herzlich willkommen in der 2. Fußball-Bundesliga! Zum Abschluss des ersten Spieltages steigen um 13:30 Uhr noch drei Partien. Eine davon tragen die SpVgg Greuther Fürth und der SC Paderborn gegeneinander aus.
Hansa Rostock 1. FC Nürnberg
12:30
Herzlich willkommen zum ersten Spieltag der 2. Bundesliga! Um 13:30 Uhr greifen Hansa Rostock und der 1. FC Nürnberg in das Geschehen ein. Das Spiel im Ostseestadion wird geleitet von Schiedsrichter Florian Heft.
Eintracht Braunschweig Holstein Kiel
12:28
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntag. Die Zeit des Austestens ist vorbei. Ab heute wird es auch für Braunschweig und Holstein Kiel wieder ernst. Anstoß der Partie ist um 13:30 Uhr im Eintracht-Stadion.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP22129139:192045
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE22133641:281342
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV22115645:331238
4Hannover 96Hannover 96HannoverH9622107543:301337
5SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF22105734:28635
6SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP22104834:37-334
7Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF952296746:321433
8Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC2295842:36632
9SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV2295835:36-132
101. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN2286831:40-930
11Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC2278740:40029
121. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM2276935:33227
13SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW2276925:28-327
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0422821234:42-826
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS22721321:34-1323
161. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK22641235:44-922
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS22641222:36-1422
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN22191219:45-2612
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV221500,68
2Hamburger SVLászló BénesHamburger SV201130,55
FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli221130,5
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC201110,55
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf191130,58

Aktuelle Spiele