Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90.
22:27
Fazit:
Mit 3:0 gewinnt St. Pauli bei Darmstadt 98 und sorgt damit dafür, dass die Aufstiegsfeierlichkeiten bei den Südhessen um mindestens eine Woche vertagt werden müssen. Gleichzeitig rücken die Kiezkicker auf vier Punkte an ihren Stadtrivalen HSV heran. Die Norddeutschen waren von Anfang an darauf aus, defensiv nichts anbrennen zu lassen, auf Ballgewinne zu gehen und dann beim Umschalten Raum zu haben. Weil die Lilien hierauf sehr gut vorbereitet waren, neutralisierten beide Teams sich im ersten Durchgang komplett, ehe der FCSP nach einem Freistoß kurz vor der Pause die Führung markierte. Als St. Pauli dann das zweite Tor erzielte, ging der SVD All-In. Defensiv extrem kompakte Kiezkicker hielten aber alles beisammen und erhöhten dann per Konter sogar noch auf 3:0. Damit beenden die Hamburger eine 17 Spiele lange Ungeschlagen-Serie der Hessen vor heimischer Kulisse.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90.
22:24
Spielende
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90.
22:24
Gelbe Karte für Marcel Beifus (FC St. Pauli)
Jetzt wird auch noch die Behandlungspause von Medić nachgespielt. Das bringt Beifus nach Ballverlust im Zentrum in die Verlegenheit, einen Gegenstoß mit einem taktischen Foul stoppen zu müssen. Auch das ist Gelb.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90.
22:21
Gelbe Karte für Aaron Seydel (SV Darmstadt 98)
Bei der Ecke räumt Seydel Medić mit dem Ellenbogen ab. Für dieses Foul gibt es jetzt noch die verdiente Gelbe Karte.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90.
22:21
Vasilj geht bei einer verunglückten Darmstädter Flanke vom rechten Flügel, die zur Bogenlampe verkommt, keinerlei Risiko ein und klärt zur Ecke, die nichts weiter einbringt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90.
22:19
Einwechslung bei FC St. Pauli: Marcel Beifus
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90.
22:19
Auswechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90.
22:19
Fünf Minuten gibt es jetzt noch on top. An der ersten Heimpleite der Lilien nach 17 Zweitliga-Heimspielen in Folge ohne Niederlage wird das jedoch nichts mehr ändern.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90.
22:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90.
22:18
Die reguläre Spielzeit ist in Kürze abgelaufen und bei den Südhessen läuft die Kugel relativ unmotiviert durch die eigenen Reihen. St. Pauli verdichtet das Zentrum und stellt die Anspielstationen gut zu, sodass weiterhin kein Durchkommen ist.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
87.
22:15
Die Lilien strecken zwar noch nicht die Waffen, sind aber angesichts der Kompaktheit der Gäste sichtlich entnervt. Der Stecker ist ein Stück weit gezogen und die Aufstiegsparty gecrasht.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
84.
22:12
Tooor für FC St. Pauli, 0:3 durch David Otto
Bader rutscht im Zentrum aus und im daraus resultierenden Konter macht der FCSP den Deckel drauf. Die Kiezkicker erhöhen auf 3:0. Daschner bleibt im Zwei-gegen-Eins lange cool, zieht Keeper und Gegenspieler auf sich und bedient dann den völlig freien Otto. Der Joker muss drei Minuten nach seiner Einwechslung nur noch die Kugel im leeren Tor versenken. Kein Problem.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
84.
22:12
St. Pauli rührt hinten Beton an. Mehlem hält auf der zweiten Reihe drauf. Auch dieser Ball wird jedoch geblockt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
81.
22:10
Doppelwechsel beim FCSP: Auch der angeschlagene Saad bleibt direkt draußen. Metcalfe und Otto sollen nun die Führung über die letzten zehn Minuten heben.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
81.
22:09
Einwechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
81.
22:09
Auswechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
81.
22:09
Einwechslung bei FC St. Pauli: David Otto
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
81.
22:09
Auswechslung bei FC St. Pauli: Oladapo Afolayan
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
80.
22:08
Jetzt bleibt Saad auf dem Rasen liegen und muss behandelt werden. Noch ist unklar, ob es weitergeht. In jedem Fall kostet diese Aktion weitere zwei Minuten. Der Schiedsrichter zeigt jedoch bereits an, dass er die Zeit im Blick hat.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
78.
22:06
Wieder wird Tietz im gegnerischen Sechzehner attackiert und geht dabei zu Boden. Abermals bleibt der Pfiff des Unparteiischen, der freie Sicht hat, jedoch aus. Auch die Darmstädter Reklamationen halten sich in Grenzen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
77.
22:05
Leart Paqarada hat offenkundig etwas abbekommen und muss runter. Lars Ritzka übernimmt. Das ist der erste Wechsel bei den Hamburgern.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
77.
22:05
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
77.
22:04
Auswechslung bei FC St. Pauli: Leart Paqarada
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
74.
22:02
Gelbe Karte für Marvin Mehlem (SV Darmstadt 98)
Die Kiezkicker kommen mal wieder zu einem Befreiungsangriff, bei dem Saad schlagartig aufs Tempo drückt. Mehlem muss zum taktischen Foul greifen, was ihm eine bittere Gelbe Karte einbringt. Es ist die Nummer zehn der Saison, die ihm eine weitere Sperre einbringt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
73.
22:01
Darmstadt erhöht maximal den Druck, aber der Weg zum Tor bleibt versperrt. Filip Stojilković bekommt die Kugel in den Lauf und kann aufs gegnerische Tor laufen. Am Elfmeterpunkt kommt dann aber die perfekt getimte Grätsche von Manolis Saliakas, der seinen Gegenspieler fair vom Ball trennt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
72.
22:00
Saad lässt im Dribbling zwei Gegenspieler stehen und bedient Afolayan, dessen Linksschuss aus zehn Metern jedoch zentral auf Schuhen kommt. Der Keeper der Hessen packt sicher zu.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
71.
21:59
Paqarada bringt eine Ecke von links flach in den Rückraum, wo Daschner das Leder direkt nehmen will. Der Linksschuss missglückt ihm aber völlig. Der Ball rauscht auf die rechte Seitenlinie zu.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
69.
21:58
Die nächste gefährliche, aber ergebnislose Szene: Nach Vorstoß über links will Stojilković für Tietz ablegen, bedient seinen Mitspieler aber zu fahrig, was viel Tempo aus der Aktion nimmt. Die Lilien setzen dennoch nach, stehen sich dann aber zu fünft im Strafraum der Kiezkicker selbst im Weg. Am Ende gibt es sogar einen Abstoß für St. Pauli.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
68.
21:56
Nach einem Doppelwechsel bringt Kempe einen Freistoß vom linken Flügel aus mit viel Effet in die gegnerische Box, wo der FCSP jedoch die Lufthoheit behält und nichts anbrennen lässt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
67.
21:55
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
67.
21:55
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Christoph Zimmermann
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
67.
21:55
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Filip Stojilković
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
67.
21:55
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
66.
21:54
Darmstadt bleibt bemüht und engagiert, aber der FC St. Pauli verteidigt im Stil einer Spitzenmannschaft und spielt extrem abgezockt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
63.
21:51
Die Südhessen bleiben jedoch dran und geben sich nicht auf. Manu nimmt Mehlem mit, dem der Rechtsschuss aus vollem Lauf aber verrutscht. Einmal mehr rauscht ein vielversprechender Abschluss der Darmstädter am gegnerischen Tor vorbei.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
61.
21:49
Die Hamburger können erneut kontern und wieder landet die Kugel beim starken Saad, der aus 14 Metern nach einer Körpertäuschung den Abschluss sucht. Pfeiffer lässt sich jedoch nicht abschütteln und klärt stark per Grätsche.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
59.
21:47
Irre! Im direkten Gegenzug erzielt jetzt Darmstadt 98 den Anschlusstreffer, der jedoch wegen einer Abseitsposition nicht zählt. Honsak bedient von der linken Grundlinie aus den im Rückraum lauernden Tietz, der die Kugel im kurzen Eck in den Knick schweißt. Jedoch zählt der Treffer wegen einer hauchdünnen Abseitsposition von Honsak nicht, was auch der VAR kurz danach bestätigt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
57.
21:44
Tooor für FC St. Pauli, 0:2 durch Elias Saad
Kaum geht bei den Lilien die Tür auf, schlägt St. Pauli eiskalt zu und erhöht auf 2:0. Pfeiffer köpft einen Einwurf in die Füße von Paqarada, dessen Distanzhammer Schuhen nur prallen lassen kann. Anstatt kopflos sofort abzuziehen, legt Daschner überlegt für den völlig freien Saad quer, der aus kurzer Distanz nur noch das Leder über die Bühne drücken muss. Jetzt muss Darmstadt ein extrem dickes Brett bohren.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
56.
21:44
Die Hamburger verwalten ihre Führung sehr souverän, verteidigen stark, behaupten die Kugel bei eigenem Ballbesitz fußballerisch stark und überpowern nicht. Das Signal ist klar: Wenn von Darmstadt nichts mehr kommt, haben die Kiezkicker kein Problem damit, die Führung humorlos über die Zeit zu heben.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
53.
21:41
Das Spiel plätschert im Moment sehr ereignisarm vor sich hin. Das geringe Tempo wird durch kleine Fouls und Nickligkeiten zusätzlich gestört. Gerade langt Irvine gegen Tietz zu.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
50.
21:39
Eine wirkliche Antwort haben die Lilien auch nach dem Wechsel und der Umstellung noch nicht parat. Die Kiezkicker können mit der Führung im Rücken jetzt erst recht auf weitere Umschaltmomente lauern, zu denen es aber nicht kommt, weil die Hessen gerade sehr zögerlich spielen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
47.
21:35
Gute Chance für St. Pauli! Nach Flanke von links ist Hartel im Zentrum völlig blank. Der Kopfball kommt zwar nicht mit allzu viel Druck aufs Tor, ist aber aus kurzer Distanz dennoch gefährlich. Schuhen verhindert jedoch mit einem starken Reflex die kalte Dusche kurz nach Wiederanpfiff.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46.
21:34
Die Mannschaften sind zurück auf dem Feld. Während der FCSP ohne Wechsel weiterspielt, kommt beim SVD Honsak für Schnellhardt in die Partie. Weiter geht's.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46.
21:33
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46.
21:33
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46.
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
45.
21:18
Halbzeitfazit:
Mit 1:0 führt St. Pauli zur Pause bei Darmstadt 98 und könnte, falls es so bleibt, die Aufstiegsfeierlichkeiten der Südhessen vertagen. Während der FCSP von Anfang an darauf aus war, Ballgewinne zu generieren, um Raum für Umschaltsituationen zu haben, agierten auch die Lilien über weite Strecken des ersten Durchgangs risikoarm und auf Fehler des Gegners lauernd. Häufiger im gegnerischen Drittel vorstellig wurde zweifelsfrei der SVD, der mit den Abschlüssen, die zumeist aus der zweiten Reihe kamen, jedoch nur selten Gefahr ausstrahlte. Die insgesamt etwas zu passiven Kiezkicker hingegen trafen dann kurz vor dem Pausenpfiff, als alles schon auf ein 0:0 zur Pause zusteuerte, nach einem Paqarada-Freistoß, den Dźwigała verwertete.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
45.
21:16
Ende 1. Halbzeit
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
45.
21:14
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Adam Dźwigała
Mit dem Freistoß geht St. Pauli kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung. Leart Paqarada bringt die Kugel mit links gefährlich an den ersten Pfosten und findet direkt den Kopf von Dźwigała, der aus vollem Lauf einnickt. Tietz fälscht noch entscheidend ab, sodass Schuhen im kurzen Eck keinerlei Chance mehr hat, den Einschlag zu verhindern.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
44.
21:14
Nach Schnellhardt-Foul an Saad gibt es auch auf der anderen Seite einen vielversprechenden Freistoß. Circa drei Meter vom linken Strafraumeck entfernt stehen Hartel und Paqarada bereit.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
41.
21:11
Die Südhessen bekommen einen Freistoß aus 28 Metern zentraler Position, den sich Tobias Kempe zurecht legt. Der 33-jährige Routinier führt direkt aus, aber die Flugbahn ist zu leicht einzuschätzen. Nikola Vasilj kann ein paar Schritte machen und den Ball dann sicher fangen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
38.
21:08
Die Lilien gewinnen erneut hoch den Ball, agieren dann aber zu überhastet. Marvin Mehlem könnte links oder rechts einen Mitspieler in die Box schicken, schließt aber stattdessen aus 18 Metern direkt ab. Der drucklose Rechtsschuss geht deutlich links vorbei. Abstoß St. Pauli.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
36.
21:06
Bader beißt auf dem rechten Flügel zunächst auf Granit, hat dann aber auf einmal Platz, weil kein Spieler von St. Pauli sich verantwortlich fühlt. Die flache Hereingabe von der Grundlinie aus findet dann aber keinen Abnehmer.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
33.
21:03
Das Konzept beider Teams besteht weiterhin darauf, auf gegnerische Fehler zu lauern und dann Umschaltmomente zu kreieren. Aus eigenem Antrieb heraus agieren sowohl die Lilien als auch die Kiezkicker im Spiel nach vorne noch klar mit angezogener Handbremse.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
30.
21:01
Wieder ein Fehler der Hamburger im Aufbauspiel. Wieder ist Tietz nach Zuspiel von Mehlem durch und wieder fällt der Darmstädter Angreifer, weil ein Gegner im Strafraum den Körper reinstellt. Dieses Mal ist es Mets, der den Vorstoß von Tietz verhindert und seinen Gegenspieler zu Fall bringt. Der Pfiff des Unparteiischen bleibt jedoch auch in dieser Szene aus, weil Tietz den Kontakt durchaus proaktiv sucht.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
27.
20:57
Gerade als St. Pauli mutiger wird, kommt der SV Darmstadt 98 verstärkt zu guten Angriffen. Die Konsequenz der Kiezkicker besteht darin, jetzt wieder etwas in die Passivität der Anfangsviertelstunde zurückzukehren. Das ist dem weiterhin nicht übermäßig hohen Tempo dieses Spitzenspiels nicht gerade zuträglich.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
24.
20:54
Phillip Tietz will sich nach einem Ball in die Tiefe durch zwei Gegner hindurch wühlen, aber mit vereinten Kräften trennen Medić und Paqarada ihn von der Kugel. Zwar stellt Paqarada hart den Körper rein, woraufhin die Lilien einen Elfmeter fordern. Insgesamt scheint die Aktion aber sauber zu sein.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
22.
20:52
Noch einmal Tietz: Aus vermeintlicher Abseitsposition heraus setzt der Goalgetter den Schlenzer aus sieben Metern und spitzem Winkel jedoch am rechten Eck vorbei. Auch hier hätte es aber eine VAR-Überprüfung gebraucht, wenn der Ball drin gewesen wäre.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
21.
20:51
Leart Paqarada lässt sich von Braydon Manu die Kugel abluchsen, woraufhin der Konter der Lilien rollt. Der Darmstädter bedient Phillip Tietz, dessen Rechtsschuss aus 14 Metern jedoch deutlich am linken Pfosten vorbei hüpft.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
19.
20:49
Die Gäste aus dem Norden werden zunehmend mutiger und nehmen nach eher passivem Beginn das Heft in die Hand. Auch Darmstadt verteidigt jedoch extrem giftig, sodass der Weg ins gegnerische Drittel ein ums andere Mal versperrt ist. Das Geschehen spielt sich gerade vorwiegend zwischen den Strafräumen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
16.
20:46
Hartel hat auf links etwas Platz, aber die defensive Strafraumbesetzung der Lilien ist bislang tadellos. Christoph Zimmermann klärt die flache Hereingabe resolut.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
14.
20:44
Das richtig hohe Tempo kommt noch nicht auf. Die Kiezkicker sind eher auf Balleroberungen aus und lauern auf Fehler der Hessen, die ihrerseits aber sehr risikoarm auf Fehlervermeidung spielen und dadurch kaum nennenswert hinter die gegnerische Kette kommen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
11.
20:41
Da ist die erste nennenswerte Chance für den FCSP: Saad passt im perfekten Moment in den Lauf von Hartel, der mit seiner Hereingabe vom linken Flügel aus Afolayan sucht und findet. Der Angreifer verstolpert das Leder aber unter Bedrängnis unglücklich links am Tor der Darmstädter vorbei. Abstoß SVD.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
9.
20:39
Nach Ballverlust von Paqarada zieht Schnellhardt einfach mal aus der zweiten Reihe ab. Der Ball setzt fies vor Vasilj auf, der den noch abgefälschten Linksschuss dann aber doch gekonnt um den rechten Pfosten lenken kann. Die anschließende Ecke bringt dann nichts weiter ein.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
7.
20:37
Christoph Zimmermann taucht fahrig unter einem hohen Ball durch, setzt dann aber im Zweikampf mit Elias Saad nach und erobert mit einem starken Tackling das Leder zurück.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
4.
20:34
Die ersten Minuten gehen an die Hessen, die sich richtig viel für dieses Heimspiel vor toller Kulisse vorgenommen haben. St. Pauli stemmt sich aber dagegen und hält fußballerisch mit, anstatt sich von der Darmstädter Wucht in der eigenen Hälfte einschnüren zu lassen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
1.
20:31
Direkt nach Anpfiff ist Mehlem nach Steckpass in abseitsverdächtiger Position durch, setzt den Abschluss aber links am Pfosten vorbei. Das ist direkt das erste Ausrufezeichen der Darmstädter, wobei ein Treffer definitiv hätte einer Überprüfung standhalten müssen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
1.
20:30
Der Ball rollt in Südhessen. Die Lilien treten in Blau-Schwarz an. Die Gäste aus Hamburg sind ganz in Weiß gekleidet.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
1.
20:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
20:04
Eine andere Statistik hingegen macht den Gästen aus Hamburg durchaus Mut: Der FC St. Pauli ist in der 2. Bundesliga nämlich ein Riesentöter par excellence. Von den letzten zehn Ligaspielen im Unterhaus des deutschen Fußballs, in denen der FCSP es mit dem aktuellen Tabellenführer zu tun bekam, haben die Kiezkicker gerade einmal eine einzige Partie verloren (fünf Siege, vier Remis) – ein knappes 2:3 bei Schalke 04 vor einem Jahr.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
19:58
Zwischen den beiden besten Teams der laufenden Zweitliga-Rückrunde liest sich die Bilanz übrigens sehr einseitig. Elf Mal gastierte der FC St. Pauli in Darmstadt und elf Mal wussten die Südhessen eine Heimniederlage zu verhindern (acht Siege, drei Remis). Beim keinem anderen Verein traten die Kiezkicker im Profifußball häufiger auswärts an, ohne jemals einen Sieg zu verbuchen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
19:52
Der FC St. Pauli ist mit zehn Zweitliga-Siegen in Folge sensationell ins Jahr 2023 gestartet, hat dann allerdings gegen Braunschweig (1:2) und Stadtrivale Hamburg (3:4) zwei Niederlagen hintereinander einstecken müssen. Am vergangenen Samstag gab es im Heimspiel gegen Bielefeld dafür wieder einen 2:1-Sieg. Fabian Hürzeler sieht infolgedessen keinerlei Anlass für Wechsel und entsendet exakt die gleiche Startelf erneut von Anfang an auf den Platz.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
19:46
Darmstadt ist seit inzwischen 17 Heimspielen in der 2. Bundesliga ungeschlagen (zwölf Siege, fünf Remis) und stellt überdies mit nur 24 Gegentoren die beste Defensive der Liga. Die Lilien haben überdies fünf ihrer letzten sechs Ligaspiele gewonnen (eine Niederlage). Entsprechend wenig Grund für Veränderungen sieht Torsten Lieberknecht, der im Vergleich zum jüngsten 3:0-Sieg in Kiel nur einmal wechselt: Tobias Kempe erhält den Vorzug vor Mathias Honsak (Bank).
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
19:40
Mit dem FC St. Pauli gastiert nun der einzige Zweitligist im hessischen Süden, der in der laufenden Rückrunde noch mehr Punkte (33) als Darmstadt 98 (28) einfahren konnte. Allerdings sind die Kiezkicker auch ein erklärter Lieblingsgegner der Lilien. Gegen kein anderes Team feierten die Hessen bislang noch mehr Siege in der 2. Bundesliga als gegen den FCSP (elf).
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
19:35
Nachdem der Hamburger SV gestern nur remis spielte, kann Darmstadt heute Abend mit einem Heimsieg den Aufstieg in die Bundesliga perfekt machen. Mit einem Sieg würden die Lilien ihren Vorsprung auf Platz drei bei noch drei ausstehenden Partien auf zehn Zähler schrauben, was nicht mehr aufzuholen wäre.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
19:30
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Merck-Stadion am Böllenfalltor. Hier empfängt der SV Darmstadt 98 heute um 20:30 Uhr den FC St. Pauli im Rahmen des 31. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.
Karlsruher SC Hannover 96
90.
14:59
Fazit:
Der Karlsruher SC schlägt Hannover 96 mit 2:1, beseitigt am 31. Spieltag die letzten theoretischen Zweifel am Klassenerhalt und rückt auf den achten Tabellenplatz vor. Nach dem auf Treffern Kaufmanns (4.), Schleuseners (12.) und Schaubs (43.) beruhenden Pausenstand erwischten die Badener erneute den aktiveren Start, waren im Vorwärtsgang aber einfallslos und wählten im Zweifel stets das sichere Anspiel. Da auch die Niedersachsen bei leichten Ballbesitzvoreilen in offensiver Hinsicht kaum etwas zustande brachten, hatte der zweite Abschnitt über weite Strecken den Charakter eines sommerlichen Testkicks und bot lange Zeit keine nennenswerten Strafraumszenen. Durch Joker Weydandt, der mit einem per Kopf produzierten Aufsetzer an Heimtorhüter Gersbeck scheiterte, gab es für die Leitl-Auswahl nur eine zwingende Chance zum Ausgleich. Der Karlsruher SC tritt am Samstag bei der KSV Holstein an. Hannover 96 empfängt am Sonntag den SV Darmstadt 98. Einen schönen Tag noch!
Karlsruher SC Hannover 96
90.
14:58
Spielende
Karlsruher SC Hannover 96
90.
14:58
Nach einem Offensivfoul Weydandts an Gordons dürfte nicht mehr viel passieren; die Partie ist schon weit über der angezeigten Nachspielzeit.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
90.
14:57
Fazit:
Der FC Hansa Rostock kann langsam aber sicher mit den Planungen für eine weitere Saison in Liga zwei beginnen! Die Ostseestädter schlagen den direkten Abstiegskonkurrenten Jahn Regensburg verdient mit 2:0, feiern den dritten Sieg in Folge und haben aktuell sechs Punkte Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze, sowie vier auf den Relegationsplatz. In einem packenden Fight im ausverkauften Ostseestadion waren die Gastgeber von zwei kämpferisch bärenstarken Mannschaften diejenige, die offensiv mehr zu bieten hatte. Neben den Treffern von Pröger und Verhoek hatten die Rostocker mehrere weitere gute Möglichkeiten, während die Jahnelf im gesamten Spiel keinen Abschluss auf das Tor von Markus Kolke gebracht hat. Das rettende Ufer ist für die Gäste damit schon vier Punkte entfernt. Für Hansa geht es am kommenden Freitag mit dem nächsten Kellerduell in Sandhausen weiter. Regensburg empfängt zwei Tage später den Hamburger SV. Tschüss aus Rostock und bis zum nächsten Mal!
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
90.
14:56
Fazit:
Mit 3:0 gewinnt Fortuna Düsseldorf gegen Holstein Kiel. Das Spiel ist dabei durch die starke Effizienz der Hausherren schon zum Seitenwechsel entschieden. Im zweiten Durchgang passiert dann kaum noch etwas. Die Fortuna lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen und kommt durch die hohe Sicherheit kaum schnell genug nach vorne. Auch Kiel möchte nicht zu viel Risiko eingehen und so ist es im zweiten Abschnitt dann sehr unspektakulär. Düsseldorf wahrt die Rest-Chance auf den Aufstieg, Kiel verliert das dritte Mal in Folge mit 0:3 und muss sich langsam doch fragen, wie es weitergehen soll.
Karlsruher SC Hannover 96
90.
14:54
Mit der Hereinnahme Ballas', der Kapitän Gondorf ersetzt, nimmt Christian Eichner noch einmal Zeit von der Uhr.
Karlsruher SC Hannover 96
90.
14:54
Einwechslung bei Karlsruher SC: Florian Ballas
Karlsruher SC Hannover 96
90.
14:53
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
Hansa Rostock Jahn Regensburg
90.
14:52
Spielende
Karlsruher SC Hannover 96
90.
14:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im BBBank-Wildpark soll 240 Sekunden betragen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
90.
14:52
Doch nochmal der Jahn! Ein langer Ball wird in den Lauf von Aygün Yildirim verlängert, der aus 13 Metern zentraler Position sofort abdrückt und seinen Schuss Zentimeter neben den linken Pfosten setzt. Da hätte Kolke nichts gemacht.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
90.
14:51
Spielende
Karlsruher SC Hannover 96
89.
14:51
Karlsruhe hat auf dem Weg zum dreifachen Punktgewinn noch einige Flugbälle zu verteidigen. Das Leitl-Team will den späten Ausgleich mit der Brechstange erzwingen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
90.
14:50
Die Minuten verrinnen und Regensburg fällt weiter nichts ein
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
90.
14:50
Weil Himmelmann weit vor dem Tor steht, zieht Kownacki aus der eigenen Hälfte ab. Der Versuch mit links geht aber dann doch deutlich links vorbei.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
90.
14:50
Einwechslung bei Hansa Rostock: Thomas Meißner
Hansa Rostock Jahn Regensburg
90.
14:49
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
Hansa Rostock Jahn Regensburg
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Karlsruher SC Hannover 96
87.
14:49
Einwechslung bei Karlsruher SC: Tim Rossmann
Karlsruher SC Hannover 96
87.
14:49
Auswechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Karlsruher SC Hannover 96
87.
14:49
Einwechslung bei Karlsruher SC: Daniel Gordon
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
89.
14:48
Wir haben einen Torschuss! Nach einer Ecke Düsseldorfs von rechts landet die Kugel über Umwege bei Kownacki. Mit der rechten Innenseite setzt er halbhoch aufs Tor, doch der Versuch ist viel zu zentral.
Karlsruher SC Hannover 96
87.
14:48
Auswechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
Karlsruher SC Hannover 96
86.
14:48
Muroya soll das offensive Flügelspiel der Gäste über rechts noch einmal anschieben. Dehm geht als vierter und letzter Hannoveraner vorzeitig vom Feld.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
89.
14:48
Bei der Jahnelf hängen jetzt auch schon die Köpfe. Die Gäste glauben selbst nicht mehr daran, hier noch was Zählbares mitnehmen zu können.
Karlsruher SC Hannover 96
85.
14:47
Einwechslung bei Hannover 96: Sei Muroya
Karlsruher SC Hannover 96
85.
14:47
Auswechslung bei Hannover 96: Jannik Dehm
Hansa Rostock Jahn Regensburg
88.
14:46
Gelbe Karte für Jan Elvedi (Jahn Regensburg)
Elvedi lässt seinen Gegenspieler über die Klinge springen. Da ist schon eine Menge Frust dabei und die Verwarnung absolut berechtigt.
Karlsruher SC Hannover 96
84.
14:46
Hannover ist gewillt, noch einmal einen Gang hochzuschalten und setzt die Defensivreihe des KSV zumindest phasenweise unter Druck. 96 ist durch den Rückstand in der Live-Tabelle auf den neunten Platz abgerutscht.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
84.
14:45
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marvin Obuz
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
84.
14:44
Auswechslung bei Holstein Kiel: Timo Becker
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
84.
14:44
Und weiter haben die Keeper nichts zu tun. Das ist im zweiten Durchgang wirklich keine Werbung für den Sport.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
86.
14:44
Der frische Charalambos Makridis hat noch Tempo und tankt sich links im Strafraum durch, doch sein wuchtiger Abschluss wird geblockt.
Karlsruher SC Hannover 96
81.
14:44
Weydandt mit der Chance zum Ausgleich! Der Hannoveraner mit der neun auf dem Rücken ist im Sechzehnerzentrum Adressat einer Flanke Ernsts von links. Trotz Bedrängnis produziert er einen Aufsetzer auf die halblinke Ecke, die Gersbeck mit dem rechten Arm stoppen kann.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
84.
14:43
Das Bemühen kann man dem Jahn nicht absprechen. Im Gegensatz zur letzten Partie in Sandhausen, haben die Regensburger heute kämpferisch voll dagegengehalten. Aber spielerisch ist das bedenklich wenig.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
83.
14:42
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Maximilian Thalhammer
Hansa Rostock Jahn Regensburg
83.
14:42
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Gimber
Hansa Rostock Jahn Regensburg
83.
14:42
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Konrad Faber
Hansa Rostock Jahn Regensburg
83.
14:41
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Christian Viet
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
80.
14:41
Eine Drei-gegen-Drei-Situation verpufft, weil Klaus den Zeitpunkt für das Abspiel verpasst und dadurch aus 23 Metern selbst abziehen muss. Dabei wird er auch noch sofort geblockt.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
81.
14:41
So harmlos wie sich Jahn Regensburg hier offensiv bisher präsentiert hat, dürfte es das gewesen sein. Die Gäste haben noch immer keinen einzigen Ball auf das Tor von Markus Kolke gebracht.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
80.
14:40
Einwechslung bei Hansa Rostock: Morris Schröter
Hansa Rostock Jahn Regensburg
80.
14:40
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
Karlsruher SC Hannover 96
78.
14:39
Die ersten beiden Joker Christian Eichners heißen Zivzivadze und Choi. Torschütze Kaufmann und dessen Vorbereiter Jensen dürfen sich den Rest der Partie von der Bank aus ansehen.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
79.
14:39
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jona Niemiec
Karlsruher SC Hannover 96
77.
14:38
Einwechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
79.
14:38
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
Karlsruher SC Hannover 96
77.
14:38
Auswechslung bei Karlsruher SC: Leon Jensen
Karlsruher SC Hannover 96
77.
14:38
Einwechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
Karlsruher SC Hannover 96
77.
14:38
Auswechslung bei Karlsruher SC: Mikkel Kaufmann
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
79.
14:38
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Michał Karbownik
Karlsruher SC Hannover 96
76.
14:38
Stefan Leitl bringt mit Ernst und Weydandt, der seine Karriere nach der Saison beenden wird, zwei weitere frische Kräfte für die Schlussphase. Torschütze Schaub und Teuchert haben das Feld verlassen.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
79.
14:38
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
Hansa Rostock Jahn Regensburg
79.
14:37
Tooor für Hansa Rostock, 2:0 durch John Verhoek
Das Ostseestadion tobt! Rostock schiebt nochmal kollektiv an und Verhoek macht wohl den Deckel auf diese Partie. Schumacher rennt links unermüdlich an, kommt an die Grundlinie durch und bringt den Ball scharf nach innen. Caliskaner fälscht leicht ab und zwingt Urbig dazu, den Ball nur klatschen zu lassen. Fünf Meter vor dem Tor steigt Verhoek zwischen zwei Regensburgern hoch und nickt wuchtig zum 2:0 ein!
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
77.
14:37
Kiel probiert es immer wieder durch Flanken von links, doch darauf ist die Fortuna eingestellt und hat rechtzeitig viele Verteidiger im eigenen Strafraum.
Karlsruher SC Hannover 96
75.
14:37
Einwechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
Karlsruher SC Hannover 96
75.
14:37
Auswechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
Karlsruher SC Hannover 96
75.
14:37
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
Karlsruher SC Hannover 96
75.
14:37
Auswechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
Karlsruher SC Hannover 96
74.
14:37
Nielsen taucht halblinks vor der Karlsruher Abwehrkette auf und schießt aus 18 Metern auf die kurze Ecke. KSC-Keeper Gersbeck hat keine Mühe, den Ball zu entschärfen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
77.
14:36
Die Hausherren sind aktuell deutlich näher am 2:0 als die Jahnelf am Ausgleich. Rostock spielt es vorne einfach zielstrebiger und sucht mehr den Abschluss.
Karlsruher SC Hannover 96
73.
14:35
Köhn will einen Freistoß aus halbrechten 26 Metern mit dem linken Spann direkt im Heimgehäuse unterbringen. Seine Ausführung bleibt aber schon in der blauen Mauer hängen. Auch ein Nachschussversuch Schaubs wird geblockt.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
73.
14:35
Kiel scheint jetzt doch wieder etwas entschlossener Richtung Angriff umschalten zu wollen, doch um den Strafraum herum sieht das immer wieder ziemlich unglücklich aus.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
75.
14:33
Zwei weitere Regensburger Flanken werden von der Hansa-Defensive geklärt, ohne dass auch nur ein Gästespieler zu einem möglichen Abschluss in der Nähe gewesen wäre.
Karlsruher SC Hannover 96
71.
14:32
Infolge einer flachen Verlagerung Nebels an die halblinke Sechzehnerkante visiert Kaufmann mit dem rechten Innenrist die flache linke Ecke an. Der tempoarme Versuch ist leichte Beute für 96-Schlussmann Zieler.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
73.
14:32
Die nächste Hansa-Ecke hingegen ist schon gefährlicher. Fünf Meter vor dem Tor kommen drei Spieler gleichzeitig an den Ball und das Ding fliegt Richtung Tor, landet aber genau bei Jonas Urbig.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
71.
14:31
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Takashi Uchino
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
71.
14:31
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Elione Fernandes
Hansa Rostock Jahn Regensburg
72.
14:31
Nach einer abgewehrten Freistoßflanke der Gäste kommt der Ball am Strafraum zu Christian Viet, der aus der Drehung abzieht und das Tor deutlich verfehlt. Viel bietet die Jahnelf hier offensiv wahrlich nicht an.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
71.
14:30
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dawid Kownacki
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
71.
14:30
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Daniel Ginczek
Hansa Rostock Jahn Regensburg
71.
14:30
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Charalambos Makridis
Hansa Rostock Jahn Regensburg
71.
14:30
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Lasse Günther
Karlsruher SC Hannover 96
69.
14:29
Kaufmann kommt am Elfmeterpunkt zwar an Wanitzeks Eckstoßflanke heran, bringt aber keinen kontrollierten Kopfball zustande. Zudem hat er durch Aufstützen ein Offensivfoul an Besuschkow begangen.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
70.
14:29
Das Spiel plätschert aktuell, die vielen Wechsel tun dem ohnehin schon etwas antriebslosen Spiel nicht gut.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
69.
14:28
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
69.
14:28
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
69.
14:28
Einwechslung bei Holstein Kiel: Mikkel Kirkeskov
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
69.
14:28
Auswechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
Hansa Rostock Jahn Regensburg
70.
14:28
Wirklich gut sieht das für Regensburg hier nicht aus. Die Gäste haben zwar das Risiko erhöht und bieten Hansa so jetzt immer wieder Konterräume an, kommen selbst aber trotzdem überhaupt nicht vor das gegnerische Tor.
Karlsruher SC Hannover 96
66.
14:27
Die Partie plätschert in diesen Minuten vor sich hin. Beiden Mannschaften ist anzumerken, dass sie die Saison auf der Zielgerade befindet und dass es "nur" noch um die genaue Endplatzierung im Mittelfeld der Tabelle geht.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
68.
14:26
Gelbe Karte für Benedikt Gimber (Jahn Regensburg)
Gimber unterbindet einen Rostocker Konter mit einem taktischen Foul an Nils Fröling.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
66.
14:25
Nach einem guten Dribbling kommt Peterson links im Strafraum zum Schuss doch der Versuch mit links ist zu ungefährlich.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
66.
14:25
Ryan Malone ist der nächste Spieler, der mit Schmerzen am Boden liegt. Der US-Amerikaner hatte von Yildirim einen Tritt abgekriegt. Es scheint aber weiterzugehen.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
65.
14:25
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
Karlsruher SC Hannover 96
63.
14:24
Dehm treibt den Ball über rechts nach vorne, zieht nach innen und will nach einem Doppelpass mit Nielsen aus zentralen 18 Metern mit rechts abziehen. Kobald ist rechtzeitig vorgerückt und verhindert den Schuss.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
65.
14:24
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
Hansa Rostock Jahn Regensburg
64.
14:23
Nochmal die Ostseestädter! Kai Pröger nimmt im Mittelfeld Fahrt auf, lässt seinen Gegenspieler stehen und zieht von der Strafraumgrenze ab. Sein Linksschuss wird abgefälscht und geht am Tor vorbei. Die allererste Ecke der Partie bringt dann keine Gefahr.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
62.
14:23
Das muss das 2:0 sein! Und zwar gleich zweimal! Nach einem Ballverlust von Kennedy am eigenen Strafraum ist Rostock in Überzahl. Pröger schafft es aber, den einzigen verbliebenen Verteidiger anzuschießen, anstatt einen seiner beiden Kollegen mitzunehmen. Hansa bleibt aber vorne und plötzlich plumpst die Kugel am Elfer dem eben eingewechselten Verhoek vor die Füße. Der Niederländer könnte den Ball sogar in Ruhe annehmen, will es aber mit links direkt machen und trifft den Ball kaum.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
63.
14:22
Gelbe Karte für Hauke Wahl (Holstein Kiel)
Iyoha wird von Wahl getroffen und muss behandelt werden. Mit der Verletzung am linken Knie geht es wohl nicht weiter.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
62.
14:22
Dann wieder Kiel. Holtby zirkelt von links die Kugel vor den Kasten. Reeses Kopfball in Bedrängnis aus halbrechten sieben Metern geht aber drüber.
Karlsruher SC Hannover 96
60.
14:21
Stefan Leitl schickt nach einer Stunde mit Nielsen den ersten Einwechselspieler ins Rennen. Beier, heute ziemlich unauffällig, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.
Karlsruher SC Hannover 96
59.
14:20
Einwechslung bei Hannover 96: Håvard Nielsen
Karlsruher SC Hannover 96
59.
14:20
Auswechslung bei Hannover 96: Maximilian Beier
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
60.
14:20
So auch hier: Mit einem Ball ist der Düsseldorfer rechts plötzlich frei und gibt aus acht Metern scharf in die Mitte. Ginczek Ginczek verpasst aber links vor dem Pfosten knapp.
Karlsruher SC Hannover 96
58.
14:19
Kaufmann kann Börner den Ball am linken Strafraumeck vom Fuß spitzeln. 96-Keeper Zieler ist aber wachsam und erreicht ihn vor dem Dänen, sodass er per weitem Schlag in das Mittelfeld klären kann.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
58.
14:19
Insgesamt bleibt es ein Spiel, das nicht vor Energie strotzt. Trotzdem geht es durch Einzelaktionen immer wieder vors Tor.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
60.
14:18
Einwechslung bei Hansa Rostock: John Verhoek
Hansa Rostock Jahn Regensburg
60.
14:18
Auswechslung bei Hansa Rostock: Lukas Hinterseer
Karlsruher SC Hannover 96
55.
14:17
Die Roten bringen eine erste längere Ballbesitzphase auf den Rasen, doch die allermeisten Kontakte finden im Mittelfeld statt. Die Zielstrebigkeit der letzten Minuten vor dem Kabinengang ist ihnen abhandengekommen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
58.
14:16
Hansa wird jetzt ganz schön hinten eingeschnürt und kriegt die Situationen nicht mehr ganz so leicht geklärt wie im ersten Durchgang.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
55.
14:15
Die Flankenverteidigung der Störche bleibt aber auch schwach! Düsseldorf flankt den zweiten Ball nach einer Ecke von links rein und Peterson ist aus zentralen sieben Metern völlig frei. Er trifft die Kugel aber nicht richtig und so kann Himmelmann einfach aufnehmen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
55.
14:15
Auf der anderen Seite gibt es die erste richtige Torchance für den Jahn! Die Gäste setzten sich mal vorne fest und schlagen einige Flanken in die Box. Nach einer Hereingabe von Scott Kennedy steigt Kaan Caliskaner sieben Meter vor der Kiste ziemlich frei hoch und setzt seine Kopfball knapp über den Querbalken.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
52.
14:13
Die nächste Situation vor dem Fortuna-Tor. Die Flanke von links wird perfekt mit Schnitt zum Tor reingedreht. Bevor am langen Pfosten der Angreifer rankommt, bekommt der Verteidiger aber so den Fuß dazwischen, dass der Ball links genau zwischen Eigentor und Wriedt links vorm Tor zur Ecke herauskullert. Das war knapp!
Karlsruher SC Hannover 96
52.
14:13
Die Badener geben auch zum Wiederbeginn die Richtung vor, halten den Schwerpunkt des Geschehens in der Hälfte der Gäste. Sie wollen den alten Abstand wiederherstellen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
53.
14:12
Kevin Schumacher tankt sich nahe der Eckfahne durch und schlägt eine hohe Flanke nach innen. Zehn Meter zentral vor dem Tor setzt sich Pröger robust durch, köpft aber klar rechts vorbei.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
50.
14:11
Kiel dagegen auch bei der nächsten Großchance ungefährlich! Eine weite Hereingabe von links legt Wriedt mit dem Rücken zum Tor und Gegenspieler im Rücken perfekt nach hinten zu Skrzybski ab. Der hat aus sechs Metern einen ziemlich freien Abschluss, doch er schießt genau in die Mitte. Kastenmeier kann so noch drübertippen. Der muss einfach gefährlicher aufs Tor kommen!
Karlsruher SC Hannover 96
49.
14:10
Weder Christian Eichner noch Stefan Leitl haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
52.
14:10
Auch die Gäste können lange Einwürfe. In Regensburg ist dafür Scott Kennedy zuständig, dessen Hereingabe verlängert wird und dann in den Armen von Torhüter Markus Kolke landet.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
47.
14:09
Die zweite Hälfte geht erstmal da weiter, wo die erste geendet ist. Düsseldorf nimmt sich mit dem Ball Zeit, um geordnet nach vorne zu kommen. Bloß keine dummen Ballverluste.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
50.
14:08
Der eingewechselte Yildirim kann mit seinem Tempo mal rechts in den Rostocker Strafraum eindringen, kommt dann aber nicht an Roßbach vorbei.
Karlsruher SC Hannover 96
46.
14:07
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten im BBBank-Wildpark! Nach den jüngsten Pleiten in Darmstadt und Düsseldorf war den Blau-Weißen der Wille, den Negativtrend zu stoppen, von Anfang an anzumerken. Sie wirkten zunächst viel hungriger als 96, das sich aber berappelte und sich nach gut 25 Minuten auf Augenhöhe bewegte. Setzt Hannover nach der Pause seine Aufholjagd fort bringt der KSC den Vorsprung über die Ziellinie?
Karlsruher SC Hannover 96
46.
14:07
Anpfiff 2. Halbzeit
Hansa Rostock Jahn Regensburg
48.
14:06
Der nächste lange Malone-Einwurf wird von der Regensburger Abwehr nur unzureichend geklärt und Pröger kann aus 17 Metern abziehen. Der Rechtsschuss des Torjäger geht aber klar daneben.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
46.
14:05
Einwechslung bei Holstein Kiel: Kwasi Wriedt
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
46.
14:05
Auswechslung bei Holstein Kiel: Hólmbert Friðjónsson
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
46.
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
Hansa Rostock Jahn Regensburg
46.
14:04
Weiter geht's! Beim Jahn übernimmt zur zweiten Hälfte Aygün Yildirim für Sarpreet Singh.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
46.
14:04
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aygün Yildirim
Hansa Rostock Jahn Regensburg
46.
14:03
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sarpreet Singh
Hansa Rostock Jahn Regensburg
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
45.
13:51
Halbzeitfazit:
Mit 3:0 geht es in die Kabinen! Das Spiel ist zur Pause schon beinahe entschieden, denn mit einer brillanten Chancenverwertung und einem glücklichen Elfmeter ist die Fortuna deutlich auf der Siegerstraße. Kiel war trotz der drei Gegentreffer gerade in der ersten Hälfte der Halbzeit nicht unterlegen. Sie müssen sich aber eine schlechte Verteidigung bei der Ecke zum 2:0 ankreiden lassen. Seit dem 3:0 spielen die Fortunen das Duell locker runter, auch wenn sie kurz vor der Pause großes Glück hatten. Es scheint hier dennoch nichts mehr anzubrennen, da die Gäste eher auf die Verhinderung von Schlimmeren bedacht scheinen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
45.
13:51
Halbzeitfazit:
Hansa Rostock führt im Kellerduell gegen Jahn Regensburg zur Pause mit 1:0! Über weite Strecken war es ein echtes Kampfspiel mit vielen harten Zweikämpfen, intensiven Laufduellen und wenig spielerischer Finesse. Über eine halbe Stunde mussten die Fans im Ostseestadion auf den ersten Torschuss einer Mannschaft warten. Der war dafür dann aber auch gleich drin. Über einige Zufälle und Umwege kam die Kugel im Regensburger Fünfer zu Kai Pröger. Der Hansa-Stürmer zeigte sich wie schon zuletzt in Kaiserslautern eiskalt und netzte zur Führung ein. Die Jahnelf hält an sich gut dagegen und hat etwas mehr Ballbesitz, ist offensiv aber völlig harmlos. Die langen Bälle Richtung Owusu verteidigt die Rostocker Dreierkette problemlos weg. Da müssen sich die Gäste für den zweiten Durchgang mehr einfallen lassen, sonst rückt das rettende Ufer in weite Ferne. Bis gleich!
Karlsruher SC Hannover 96
45.
13:48
Halbzeitfazit:
Der Karlsruher SC liegt zur Pause des Heimspiels gegen Hannover 96 mit 2:1 vorne. Die Badener begannen äußerst schwungvoll und gingen durch einen von Börner in den Gästekasten abgefälschten Schuss Kaufmanns bereits in der 4. Minute in Führung. Nachdem Nebels erfolgreichem Kopfball eine Abseitsstellung vorausgegangen war (10.), hatte Schleuseners eiskalter, unbedrängter Abschluss in die rechte Torecke Bestand (12.). Bis dato desolate Niedersachsen stabilisierten sich in der Folge in der defensiven Abstimmung und steigerten allmählich ihre Ballbesitzanteile. Durch Teuchert, der im Sechzehner an Gersbeck scheiterte, schrammten sie in Minute 29 nur knapp am Anschluss vorbei. In der jüngsten Viertelstunde legte das Eicher-Team wieder etwas zu und kam durch Schleusener zu einer guten Gelegenheit, den Vorsprung auszubauen (35.). In der Schlussphase konnte dann der Gast durch Schaub, der angeschossen eine Bogenlampe produzierte, verkürzen (43.). Wenig später verpasste Teuchert mit einem Pfostenschuss den Ausgleich (44.). Bis gleich!
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
45.
13:48
Ende 1. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
45.
13:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Karlsruher SC Hannover 96
45.
13:48
Ende 1. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
44.
13:47
Unfassbare Chance für Kiel! Eine Flanke aus dem linken Halbfeld erläuft Becker direkt vor dem langen, rechten Pfosten und grätscht den Ball aus kürzester Distanz an den Pfosten! Das war es aber noch nicht, denn die Kugel springt zurück, genau auf den Fuß von Holtby, der aus sechs Metern zu langsam reagiert und freistehend aus sechs Metern mit rechts über das freie Tor schießt.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
Hansa Rostock Jahn Regensburg
45.
13:46
60 Sekunden gibt es obendrauf. Regensburg kriegt nochmal einen Freistoß im Mittelkreis zugesprochen und wird den ball wohl noch einmal lang in den Sechzehner schlagen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Karlsruher SC Hannover 96
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins im BBBank-Wildpark soll um 120 Sekunden verlängert werden.
Karlsruher SC Hannover 96
44.
13:45
Teuchert scheitert am Pfosten! Der gebürtige Franke taucht mittig vor der letzten gegnerischen Linie auf und zieht aus vollem Lauf und 19 Metern mit dem rechten Spann ab. Der Ball klatscht an die Außenseite der linken Stange.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
44.
13:45
So kann man das schon eher machen: Nico Neidhart chippt eine Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten, wo Malone hochsteigt und einen Meter recht vorbei köpft.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
42.
13:44
Himmelmann erläuft einen Steckpass auf Appelkamp durch sein Herauslaufen drei Meter vor seinem Strafraum links.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
43.
13:44
Rostock will nun erstmal mit der Führung in die Kabine und hat es überhaupt nicht mehr eilig. Da bleibt man nach einem gar nicht allzu harten Zweikampf im Mittelfeld auch mal ein paar Sekunden länger liegen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
41.
13:42
Standards sind natürlich auch eine gute Option, um in so einer Partie zu Chancen zu kommen. Allerdings sinkt die Wahrscheinlichkeit für einen Abschluss drastisch, wenn man den Freistoß so wie Sarpreet Singh direkt ins Toraus flankt.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
40.
13:42
Dadurch, dass Kiel sich seit dem §.0 auf die Defensive konzentriert, kommt Düsseldorf mehr nach vorne. Sie halten den Ball lange in ihren Reihen.
Karlsruher SC Hannover 96
43.
13:42
Tooor für Hannover 96, 2:1 durch Louis Schaub
Auf kuriose Art und Weise stellt Hannover den Anschluss her! Nach einem halbhohen Anspiel in das Defensivzentrum der Karlsruher ist Abwehrmann Kobald vor Schaub am Ball. Er feuert diesen aber gegen den rechten Oberschenkel seines Landsmanns. Der Ball segelt aus 20 Metern im hohen Bogen über Keeper Gersbeck hinweg und schlägt in der halblinken Ecke ein.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
40.
13:41
Gelbe Karte für Kevin Schumacher (Hansa Rostock)
Schumacher verfolgt Singh, setzt von hinten zur Grätsche an und trifft nur den Gegner. Jetzt kann Willenborg die Karten nicht länger für sich behalten.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
38.
13:40
Der Jahn muss nun natürlich erst recht kommen. Bei einer Niederlage würde der Klassenerhalt in weite Ferne rücken. Entsprechend schieben die Gäste nun energischer an, Owusu rennt sich aber erneut bei Malone fest.
Karlsruher SC Hannover 96
41.
13:40
Teuchert schickt Dehm mit einem flachen Anspiel auf die rechte Sechzehnerseite hinter die gegnerische Abwehrkette. Gersbeck hat dies aber vorausgeahnt und wirft sich vor dem ehemaligen KSC-Juniorenspieler auf den Ball.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
36.
13:39
Auf beiden Seiten eine gefährliche Aktion! Erst hält Kastenmeier einen gefährlichen Kieler Kopfball aus acht Metern ins lange linke Eck. Dann wehrt Himmelmann einen Flachschuss von halbrechts aus zehn Metern nach außen ins lange Eck ab. Thesker kann neben dem Pfosten vor dem heranrauschenden Angreifer zur Ecke klären.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
36.
13:38
Auf der anderen Seite verbucht dann auch Regensburg mal sowas wie einen Abschluss. Sarpreet Singh zieht von rechts nach innen und drückt aus 25 Metern mit links ab, zielt aber etliche Meter zu hoch.
Karlsruher SC Hannover 96
38.
13:38
Karlsruhe scheint die Notwendigkeit erkannt zu haben, wieder aktiver zu werden. Sobald der KSC sehr hoch anläuft, passieren Ungenauigkeiten beim Widersacher aus Niedersachsen.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
35.
13:38
Kiel agiert seit dem dritten Gegentreffer in einer Fünferkette. Komenda ist in die Dreierreihe neben Thesker und Wahl gerutscht. Reese als linker Flügelverteidiger.
Karlsruher SC Hannover 96
35.
13:35
Schleusener beinahe mit dem Doppelpack! Ein weiterer katastrophaler Ballverlust im Aufbau der Gäste lässt den ehemaligen Nürnberger erneut frei vor dem Tor auftauchen. Diesmal kann Zieler den Winkel entscheidend verkürzen und den Schuss aus zwölf Metern parieren.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
32.
13:34
Nach Flanke von Reese von links köpft Skrzybski aus acht Metern halblinks links vorbei ans Außennetz.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
34.
13:34
Tooor für Hansa Rostock, 1:0 durch Kai Pröger
Und plötzlich führt Hansa Rostock! Viel zufälliger kann ein Treffer dabei nicht fallen. Zunächst misslingt eine Schumacher-Flanke von der linken Seite so sehr, dass sie flach zentral an den Strafraum kommt und Dressel das Ding als Bogenlampe in die Box schubst. Der Ball kommt sechs Meter vor dem Tor bei Hintersser runter, der beim Schussversuch ein Luftloch schlägt, damit aber zwei Verteidiger irritiert. So ist plötzlich Pröger direkt vor Jonas Urbig frei und spitzelt den Ball am Keeper vorbei ins lange Eck!
Hansa Rostock Jahn Regensburg
33.
13:34
Malones nächste Einwurfflanke wird von der Jahn-Defensive auch wieder problemlos entschärft.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
32.
13:33
Nach einer guten halben Stunde geht das Remis völlig in Ordnung. Bei einer Torschussstatistik von 0:0 wäre alles andere auch verwunderlich.
Karlsruher SC Hannover 96
32.
13:32
Besuschkow aus spitzem Winkel! In den Nachwehen einer Ecke spielt Teuchert aus der halblinken Offensivspur steil in den Sechzehner zum Ex-Tübinger. Der ist unbewacht und kann in aller Ruhe aus 13 Metern mit dem linken Spann abziehen. Wegen Rücklage rauscht der Ball über die kurze Ecke hinweg.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
29.
13:31
Dabei ist Holstein gar nicht so unterlegen, wie es das Ergebnis aussagt: Der Ballbesitz liegt bei etwa 65 Prozent, in Schüssen auf das Tor steht es 3:2 für Düsseldorf.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
29.
13:30
Was macht Hinterseer da? Rostocks Angreifer wird genial hinter die Kette geschickt und geht von links alleine aufs Tor zu. Statt den Abschluss zu suchen, wird Hinterseer aber langsamer, sucht den Kontakt zu Jan Elvedi und lässt sich dann fallen. Das ist natürlich kein Elfmeter. Warum er da nicht einfach aufs Tor geschossen hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
27.
13:29
Gegen den Ball ist das richtig stark, wie beide Teams hier arbeiten. Die Organisation stimmt, es gibt überhaupt keine Räume für den Gegner.
Karlsruher SC Hannover 96
29.
13:28
Teuchert mit der Riesenchance zum Anschluss! Köhn hat auf der linken Außenbahn klare Tempovorteile gegenüber Thiede. Von der Grundlinie spielt er halbhoch auf den Elfmeterpunkt. Teuchert nimmt mit dem linken Fuß direkt in Richtung oberer rechter Ecke ab. Keeper Gersbeck verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex per linker Hand.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
25.
13:28
Rostock bringt mal einen langen Ball an den eigenen Mann und kriegt Fröling vor der Box in Position. Der 23-Jährige treibt den Ball quer, findet aber letztlich weder einen Abschluss, noch einen freien Kollegen.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
25.
13:27
Während die Düsseldorfer jubeln und sich in der eigenen Hälfte laufen, beraumt Kiel-Kapitän Hauke Wahl spontan einen Mannschafts-Kreis ein. Er hält eine kleine Ansprache. Mal sehen, was das erreicht!
Hansa Rostock Jahn Regensburg
23.
13:25
Der erste Torschuss lässt weiter auf sich warten. Beide Teams tun sich schwer, die massive Deckung des Gegners zu knacken, um überhaupt mal in Schussposition zu kommen.
Karlsruher SC Hannover 96
26.
13:25
... nach kurzer Ausführung will Kunze mit dem linken Innenrist vor das Heimgehäuse flanken. Seine Hereingabe ist aber viel zu hoch angesetzt und segelt weit über Torhüter Gersbeck hinweg.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
24.
13:25
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 3:0 durch Daniel Ginczek
Ginczek verwandelt! Der Angreifer läuft langsam an und schiebt mit der rechten Innenseite ins rechte Eck. Himmelmann war da schon auf dem Weg ins andere Eck.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
23.
13:25
Es gibt Elfmeter für Fortuna! Das ist aber eine harte Entscheidung gegen Bartels, der bei der Verfolgung von Iyoha nur den Kontakt aufnimmt, weil der vor ihm im Sechzehner auf einmal langsam wird. Das war zwar ein Kontakt, der wurde aber eindeutig vom Angreifer provoziert. Bartels kann man höchsten vorwerfen, dass er zu schnell unterwegs war.
Karlsruher SC Hannover 96
25.
13:24
Beier erzwingt auf dem rechten Flügel gegen Brosinski einen Eckstoß für die Roten...
Karlsruher SC Hannover 96
22.
13:21
Der umworbene Köhn schafft es auf der linken Strafraumseite an die Grundlinie. Er passt flach und hart vor den kurzen Pfosten. Thiede klärt mit dem rechten Fuß, bevor es richtig gefährlich werden kann.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
20.
13:21
Die Jahnelf ist richtig gut drin in diesem Auswärtsspiel vor beeindruckender Kulisse. Regensburg gewinnt mehr Zweikämpfe, hat mehr Ballbesitz und baut zunehmend Druck auf.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
19.
13:20
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:0 durch André Hoffmann
Und auch die zweite Chance ist drin! Appelkamp bringt von rechts eine Ecke herein und zieht sie mit rechts nahe an den Elfmeterpunkt. Von hinten rauscht Hoffmann herein und wuchtet die Pocke mit der Stirn ins linke Eck. So frei darf er da trotz des schnellen Hereinlaufens nicht an den Ball kommen.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
17.
13:20
Der Treffer fällt ziemlich überraschend. Der Ball und scheinbar auch die Spielkontrolle war bislang bei den Störchen.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
18.
13:20
Nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld kann Regensburg im Rostocker Strafraum mal zwei Kopfballduelle gewinnen und nach Gimbers Abschluss muss Hinterseer im eigenen Fünfer für den geschlagenen Markus Kolke klären. Allerdings geht anschließend die Fahne hoch und ein Treffer hätte wohl nicht gezählt.
Karlsruher SC Hannover 96
19.
13:20
Pechvogel des bisherigen Spielverlaufs ist zweifellos Hannovers Börner, der an beiden Gegentoren beteiligt gewesen ist, einmal weniger und einmal mehr.
Karlsruher SC Hannover 96
16.
13:18
Die Niedersachsen bringen ihre erste aktivere Phase auf den Rasen, bauen aber nur ganz leichten Druck auf die heimische Abwehr auf. In den Sechzehner schaffen sie es vor allem durch hohe Anspielversuche.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
16.
13:17
Alle paar Sekunden krümmt sich hier ein Spieler am Boden. Noch lässt Schiri Willenborg seine Karten stecken, aber lange kann es eigentlich nicht mehr dauern bis zur ersten Verwarnung.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
14.
13:15
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:0 durch Shinta Appelkamp
Aus dem Nichts das 1:0! Über einen langen Ball geht es schnell auf den linken Flügel. Iyoha flankt an der Eckfahne aus dem Lauf direkt in die Mitte, wo Ginczek die halbhohe Hereingabe mit dem Hinterkopf weit links im Strafraum verlängert. Halblinks kommt so Appelkamp frei an die Kugel und nickt aus etwa zehn Metern ins rechte Eck ein. Keine Chance für Himmelmann.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
14.
13:15
Packende Zweikämpfe am Rande des Erlaubten, voller Einsatz und ganz viele lange Bälle: Das Abstiegsduell im Ostseestadion entwickelt sich genau so, wie es im Vorfeld erwartet worden war.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
11.
13:13
Sander zieht aus der Distanz ab, doch der Versuch aus 25 Metern geht zu locker flach in Richtung linkes Eck. Kastenmeier kann sich ohne Mühe positionieren und aufnehmen.
Karlsruher SC Hannover 96
13.
13:13
Gelbe Karte für Marco Thiede (Karlsruher SC)
Thiede räumt Köhn auf der rechten Abwehrseite ab und kassiert noch in der ersten Viertelstunde eine Verwarnung. Es ist seine erste in der laufenden Saison.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
12.
13:13
Nach Owusu und hat sich auch Fröde mittlerweile wieder aufgerappelt und kann weitermachen.
Karlsruher SC Hannover 96
12.
13:11
Tooor für Karlsruher SC, 2:0 durch Fabian Schleusener
Der KSC legt das zweite Tor nach! Nebel erobert den Ball in der Offensive und schickt Schleusener mit einem Steilpass in das Zentrum. Der gebürtige Freiburger hat nur noch Keeper Zieler vor sich und vollendet aus 13 Metern in die flache rechte Ecke.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
11.
13:11
Owusu hilft am eigenen Strafraum aus, wird dort gefoult und knallt übel mit Fröde zusammen. Beide krümmen sich vor Schmerzen und müssen behandelt werden.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
9.
13:11
Eine Kieler-Flanke aus dem linken Halbfeld auf die Grundlinie rechts wird sofort in die Mitte abgelegt. Friðjónsson trifft statt dem Ball den Kopf von Keeper Kastenmeier, der kurz behandelt werden muss.
Karlsruher SC Hannover 96
11.
13:11
Die Leitl-Truppe ist noch überhaupt nicht in dieser Partie angekommen. Vor allem in der defensiven Abstimmung erreicht sie noch gar kein ordentliches Niveau.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
9.
13:11
Die Hausherren kommen nun über die linke Bahn erstmals mit Tempo nach vorne. Kevin Schumacher rennt sich dann zwar fest, doch es gibt einen Einwurf für Hansa und der ist ja gleichbedeutend mit einer Ecke. Spezialist Malone schleudert die Kugel bis in den Fünfer, wo der Jahn aber erstmal die Lzufthoheit hat.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
8.
13:09
Immer wieder sucht der Jahn Stoßstürmer Prince Owusu in der Spitze. Bisher sind aber stet zwei der drei Rostocker Innenverteidiger zur Stelle, um den 26-Jährigen zu stellen.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
6.
13:08
Kiel wird schon am eigenen Strafraum angelaufen. So richtig groß wird der Druck aber nicht, sodass sich die Hintermannschaft mit einfachen Pässen nach vorne spielen kann.
Karlsruher SC Hannover 96
10.
13:08
Nebel lässt das Netz hinter Zieler nach einer Flanke von der tiefen linken Außenbahn per Kopfball in die rechte Ecke schon zum Mal zappeln. Vorbereiter Schleusener hat in der Entstehung aber knapp im Abseits gestanden, sodass die Fahne des Assistenten direkt hochgeht.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
3.
13:07
Im Stadion ist es merklich laut. An der Mittellinie pfeift der Schiedsrichter ein Schubsen Friðjónssons ab. Das hört aber weder er, noch Verteidiger Hoffmann. Die beiden jagen in einem engen Zweikampf bis an den Strafraum, bis dann die Entscheidung auch zu ihnen durchdringt.
Karlsruher SC Hannover 96
7.
13:06
In der Live-Tabelle ziehen die Badener durch den Treffer am heutigen Widersacher vorbei und rücken auf den achten Tabellenplatz vor. 96 fällt auf Rang zehn zurück.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
5.
13:06
Die Gäste schieben jetzt erstmals etwas energischer an und Caliskaner schickt Singh zur Flanke rechts raus. In der Mitte ackert Owusu mit allem, was er hat gegen zwei Rostocker, kriegt den Ball letztlich aber nicht unter Kontrolle.
Karlsruher SC Hannover 96
4.
13:03
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Mikkel Kaufmann
Karlsruhe geht früh in Führung! Nach einem von Zieler parierten Schuss Jensens landet der Abpraller beim Heimteam, das schnell Kaufmann auf der rechten Sechzehnerseite freispielt. Der schießt den Ball flach und hart an die Fünferkante. Hannovers Abwehrmann Börner fälscht ihn in den eigenen Kasten ab.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
3.
13:03
Schon nach zwei Minuten ist klar, was beide Teams hier vorhaben. Hinten sicher stehen und hoffen, dass vorne mal irgendeiner durchrutscht. Ein langer Ball nach dem anderen fliegt über das Feld.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
1.
13:03
Das ist mal ein Start! Zimmermann läuft gleich nach vorne und zieht aus knapp 25 Metern von halbrechts mit rechts ab. Der Spannstoß geht im langen Eck aber klar drüber.
Karlsruher SC Hannover 96
3.
13:03
Die Hausherren erwischen die aktiveren ersten Momente, attackieren vor allem über ihren rechten Flügel. Auf ihre erste Szene im gegnerischen Strafraum warten sie aber noch.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
1.
13:02
Spielbeginn
Hansa Rostock Jahn Regensburg
1.
13:01
Der Ball rollt! Die Hausherren spielen wie üblich in Blau und Weiß, Regensburg trägt Rot.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
1.
13:01
Spielbeginn
Karlsruher SC Hannover 96
1.
13:00
Karlsruhe gegen Hannover – auf geht's im BBBank-Wildpark!
Karlsruher SC Hannover 96
1.
13:00
Spielbeginn
Karlsruher SC Hannover 96
12:57
Vor wenigen Momenten haben die beiden Mannschaften den Rasen betreten.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
12:57
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Frank Willenborg und seinen Assistenten Guido Kleve und Lasse Koslowski. Für den Videobeweis ist Dr. Robert Kampka zuständig.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
12:38
Mersad Selimbegović hielt sich nach dem 1:2 in Sandhausen nicht mit Kritik an seiner Mannschaft zurück. "So kann man in einer solchen Situation nicht auftreten", stellte der 42-Jährige fest und forderte die Jahnelf auf "eine Reaktion zu zeigen.". Wie die aussehen soll weiß Selimbegović auch schon: "Fußball ist ein Wettkampfsport. Überall finden Zweikämpfe statt. Die müssen wir aktiv suchen, uns aktiv durchsetzen und ihnen nicht ausweichen.
Karlsruher SC Hannover 96
12:33
Bei den Niedersachsen, die das Hinspiel Ende Oktober in der Heinz-von-Heiden-Arena dank eines Treffer Weydandts (56.) mit 1:0 gewannen und deren letzter Ligaerfolg beim KSC im Mai 2009 gelang (seitdem drei Niederlagen und ein Remis), verzichtet Coach Stefan Leitl nach dem 3:0-Heimerfolg gegen den 1. FC Nürnberg auf Umstellungen in seiner Startelf. Im 3-4-1-2 gibt Schaub den Spielmacher hinter Teuchert und Beier.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
12:30
Die Fortuna verlor zwar vor zwei Wochen auch (0:2 in Nürnberg), allerdings war das die einzige Pleite der vergangenen neun Spieltage. Durch das 3:2 der vergangen Woche gegen Karlsruhe erhielt man sich zumindest die Restchance auf den Aufstieg.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
12:28
Die letzten zwei Duelle der Störche gingen verloren. Zunächst kassierte man in Heidenheim ein 0:3. In gleicher Höhe verlor man letzte Woche gegen den anderen Aufstiegs-Favoriten Darmstadt vor eigenem Publikum.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
12:28
Hansa-Trainer Alois Schwartz trat nach den jüngsten Erfolgserlebnissen erstmal auf die Euphoriebremse. "Noch haben wir nichts erreicht. Es ist kein Selbstläufer", stellte der 56-Jährige fest. Den positiven Trend kann aber auch er nicht übersehen. "Wir sind stabiler geworden. Ich finde es richtig gut, wie die Mannschaft gerade arbeitet", freute sich Schwartz, der in Regensburg einen schwer zu bespielenden Gegner sieht: "Das ist eine harte Nuss, die wir knacken müssen."
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
12:25
Vor exakt fünf Jahren gab es dieses Duell schonmal in der Düsseldorfer Arena, damals am 33. Spieltag. Damals stand die Fortuna bereits als Aufsteiger fest, die Kieler sicherten sich durch ein 1:1 die Teilnahme an der Relegation. Die verlor man dann gegen den VfL Wolfsburg.
Karlsruher SC Hannover 96
12:23
Auf Seiten der Badener, die mit 50 Treffern über die fünftbeste Offensivabteilung des nationalen Fußball-Unterhauses verfügen und die mit einem Dreier bis auf den achten Platz vorrücken könnten, hat Trainer Christian Eichner im Vergleich zur 2:3-Auswärtspleite bei Fortuna Düsseldorf zwei personelle Änderungen vorgenommen. Der wieder einsatzbereite Stammtorhüter Gersbeck und Thiede beginnen anstelle von Weiß und Heise (beide auf der Bank).
Karlsruher SC Hannover 96
12:16
Hannover 96 hat an den jüngsten beiden Wochenenden die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt, indem die Optimalausbeute von sechs Punkten gelang: Dem 3:1-Auswärtserfolg beim DSC Arminia Bielefeld ließen die Roten einen 3:0-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg folgen. Die Verantwortlichen haben nun Planungssicherheit für die zweite Spielzeit unter Stefan Leitl, in der oben angegriffen werden soll.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
12:16
Kiel dagegen ist im gesicherten Mittelfeld und spielt nur noch um die Platzierung. Die 40-Pukte-Marke ist erreicht und weder nach oben, noch nach unten ist noch viel zu erreichen.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
12:15
Durch das gestrige Remis des HSV könnte sich für die Fortuna eine letzte Chance für einen Aufstieg ergeben. Der Relegationsplatz ist inzwischen zwar sieben Punkte entfernt, bei der schwächelnden Form der Hanseaten scheint das aber bei einem heutigen Dreier und vier Punkten Rückstand aber noch mit etwas Glück machbar.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
12:11
Zu den Aufstellungen: Auf Seiten der Gastgeber sieht Coach Alois Schwartz keinen Bedarf für personelle Änderungen und vertraut der gleichen Formation wie in Kaiserslautern. Bei den Gästen gibt es nach der Niederlage in Sandhausen erwartungsgemäß einige Änderungen. Notgedrungen muss Mersad Selimbegović auf Leon Guwara verzichten, der in Sandhausen mit Rot vom Platz flog. Zudem rotieren Konrad Faber, Charalambos Makridis und Maximilian Thalhammer auf die Bank. Neu in der Startelf sind Lasse Günther, Scott Kennedy, Christian Viet und Andreas Albers.
Karlsruher SC Hannover 96
12:11
Infolge einer sehr konstanten Phase mit nur einer Niederlage in neun Partien musste sich der Karlsruher SC zuletzt auswärts zweimal hintereinander geschlagen geben. Sowohl bei Spitzenreiter SV Darmstadt 98 (1:2) als auch bei Fortuna Düsseldorf (2:3) verspielten die Blau-Weißen in Führung; im Rheinland kassierten sie das entscheidende Gegentor tief in der Nachspielzeit (90.+3). So sind sie wieder in die untere Tabellenhälfte abgerutscht.
Fortuna Düsseldorf Holstein Kiel
12:10
Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Begegnung zwischen Fortuna Düsseldorf und Holstein Kiel. Angestoßen wird in der 2. Bundesliga um 13:00 Uhr.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
12:07
Für die Gäste ist die Bedeutung dieser Partie sogar noch einen Tick größer. Nach acht Ligaspielen ohne Sieg hat Regensburg den Anschluss verloren und liegt nur noch aufgrund des etwas weniger schlechten Torverhältnisses vor Schlusslicht Sandhausen, gegen das es zuletzt eine 1:2-Niederlage setzte. Bei einer weiteren Pleite in Rostock würde der Rückstand aufs rettende Ufer drei Spieltage vor Schluss mindestens vier Punkte betragen und man hätte den Klassenerhalt nicht mehr in der eigenen Hand.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
12:03
Mit zwei ganz wichtigen Dreiern haben sich die Rostocker nach zuvor acht sieglosen Spielen jüngst im Kampf um den Klassenerhalt wieder ins Geschäft gebracht. Auf das 2:0 im Kellerduell gegen Fürth ließ Hansa einen 1:0-Auswaärtssieg in Kaiserslautern folgen. Kai Pröger sorgte mit seinem Treffer dafür, dass die Kogge die Abstiegsränge verlassen konnte. Aktuell rangiert Rostock einen Zähler vor der auf dem Relegationplatz liegenden Arminia aus Bielefeld und drei Punkte vor dem heutigen Gegner Regensburg.
Hansa Rostock Jahn Regensburg
12:00
Hallo und herzlich willkommen zum Samstag in Liga zwei! Hansa Rostock hat am 31. Spieltag Jahn Regensburg zum Abstiegskracher zu Gast. Um 13 Uhr geht’s los im Ostseestadion!
Karlsruher SC Hannover 96
12:00
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der Karlsruher SC hat am 31. Spieltag Hannover 96 zu Gast. Badener und Niedersachsen stehen sich ab 13 Uhr auf dem Rasen des BBBank-Wildpark gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele