Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
19:36
Fazit:
Leistungsgerecht trennen sich 1899 Hoffenheim und der 1. FC Köln mit einem 1:1-Unentschieden in einer nur mäßig unterhaltsamen Partie. Somit bleibt die TSG auch im siebten Spiel in Folge ohne Sieg, der FC hingegen sammelt weiterhin fleißig Punkte im Abstiegskampf. Wirklich zufrieden können aber beide mit dem heutigen Ergebnis nicht sein. Erst spät konnten die Kraichgauer durch einen Treffer von Kramaric (90.+4.) einen Zähler retten, nachdem Max Finkgräfe die Kölner mit einem hervorragenden Freistoßtreffer (79.) in Front brachte. Auch wenn die Hausherren klare Vorteile in vielen Situationen hatten, war das insgesamt ein uninspirierter Auftritt, der sich in die Tendenz der vergangenen Wochen einreiht. Der FC hingegen verpasst die Chance, gut gelaunt in die letzte Karnevalswoche zu starten: Der Rückstand auf Platz 15 beträgt nun fünf Zähler und das Polster auf die direkten Abstiegsränge gerade mal vier. Am Freitag bekommen die Geißböcke gegen Werder Bremen die Chance, Punkte zu sammeln, während Hoffenheim nach Berlin reist. Für heute sagen wir Gut Kick und Tschau!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
19:27
Spielende
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
19:27
Köln braucht lange, um diesen Ball aus der eigenen Gefahrenzone zu hauen, schafft es dann aber. Kurz darauf ist auch Feierabend und die Teams trennen sich mit einem Remis.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
19:26
Nochmal Ecke für die TSG! N'Soki zwingt Kilian links an der Grundlinie zu einer Blockaktion.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
19:26
Weil Schiedsrichter Dingert bei einem Pass von Ljubicic in die Kölner Sturmspitze sein Bein entscheidend dazwischen hat, geht es mit Schiedsrichterball weiter. Die Kölner sind davon alles andere als angetan.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
19:23
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:1 durch Andrej Kramarić
Der Ausgleich der TSG aus dem Nichts! Nach einer hohen Hereingabe von Stach aus dem Mittelfeld steht Kramaric viel zu frei im Sechzehner und wird von Luca Kilian und Denis Huseinbašić nicht entscheidend gestört, sodass er nach einer Kopfballweitergabe von Kabak den Ball mit der Brust annehmen und sich auf den linken Schlappen legen kann. Vom Elferpunkt zieht er ab und trifft mit seinem Schuss den rechten Innenpfosten, von dem aus das Leder in die Maschen rollt. Alles auf Anfang!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
19:20
Sieben Minuten sollen nachgespielt werden.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
19:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
19:19
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sargis Adamyan
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
19:19
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
89.
19:19
Einwechslung bei 1. FC Köln: Dominique Heintz
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
89.
19:18
Auswechslung bei 1. FC Köln: Max Finkgräfe
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
88.
19:18
Momentan schaffen die Gastgeber es nicht, die Schlagzahl wieder zu erhöhen, um die kompakt verteidigenden Rheinländer in die Bredouille zu bringen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
86.
19:17
Links überläuft Linton Maina Andrej Kramarić und sieht, dass Steffen Tigges in einer guten Position im Strafraum steht und sich geschickt von Kabak gelöst hat. Er spielt einen steilen Querpass, aber Oliver Baumann kommt raus und grätscht mit vollem Risiko entscheidend zwischen Stürmer und Spielgerät - mit Erfolg. Das Leder wird geblockt und der Torhüter kommt davon, ohne ein Foul zu ziehen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
84.
19:14
Gelbe Karte für Max Finkgräfe (1. FC Köln)
Weil er auf Zeit spielt und einen Einwurf sehr langsam ausführt, gibt es noch Gelb für den Torschützen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
84.
19:13
Der Effzeh tut in dieser Phase mehr für das Spiel und probiert sich nach vorne einfach aus. Wird man mit einem Erfolgserlebnis zum Rosenmontagsumzug gehen?
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
83.
19:12
Damit feiert David Jurásek sein Debüt in Deutschlands höchster Spielklasse.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
82.
19:12
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Bambasé Conté
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
82.
19:12
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
82.
19:11
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: David Jurásek
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
82.
19:11
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
81.
19:10
Gelbe Karte für Florian Grillitsch (1899 Hoffenheim)
Für eine Grätsche gegen Finkgräfe bekommt Grillitsch seine sechste Gelbe Karte.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
80.
19:10
Lange Gesichter bei den Kraichgauern, die bisher offensiv leichtes Übergewicht hatten. Wie reagiert die TSG?
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
79.
19:08
Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Max Finkgräfe
Die Führung für den 1. FC Köln! Aus herausragender Position tritt Finkgräfe 25 Meter vor dem Kasten direkt an und umkurvt mit seinem Ball die sich auflösende Mauer der TSG Hoffenheim. Baumann ist mit den Fingerspitzen dran, fälscht das Leder aber entscheidend in den Kasten ab udn so steht es 1:0 für die Geißböcke!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
78.
19:07
Gelbe Karte für Anton Stach (1899 Hoffenheim)
Nachdem Stach wenige Augenblicke davor ein Foul nicht abgepfiffen bekam, gibt es nun die Verwarnung für ein Foul gegen Maina und eine gute Freistoßposition für die Gäste!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
76.
19:06
Gelbe Karte für Linton Maina (1. FC Köln)
Weil Linton Maina sich energisch bei Christian Dingert beschwert, wird auch er als verwarnt auf dem Spielberichtsbogen erfasst.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
76.
19:05
Gelbe Karte für Julian Chabot (1. FC Köln)
Für eine Grätsche gegen Ilhas Bebou sieht Chabot die Gelbe Karte und darf damit nächste Woche aussetzen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
74.
19:03
Einwechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
74.
19:03
Auswechslung bei 1. FC Köln: Faride Alidou
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
72.
19:01
Gerade gab es für die TSG die Eckbälle Nummer acht und neun. Gefährlich wurde es auch diesmal nicht.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
69.
18:58
Dreifachwechsel bei den Blauen! Pellegrino Matarazzo weiß, dass seine Mannschaft unbedingt den ein oder anderen Zahn zulegen muss, weil das bis dato einfach zu harmlos ist.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
68.
18:58
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Anton Stach
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
68.
18:58
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Umut Tohumcu
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
68.
18:57
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
68.
18:57
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Wout Weghorst
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
68.
18:57
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
68.
18:56
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Pavel Kadeřábek
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
66.
18:56
Auf der anderen Seite zieht Maina gegen Tohumcu die nächste Ecke für die Geißböcke. Die verpufft dann aber unspektakulär.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
65.
18:54
Auch dieser Eckball bleibt ungefährlich, weil am ersten Pfosten die Kölner keine Mühe haben, die Pille wegzuklären.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
64.
18:54
Mittels Übersteiger lässt Bebou im Strafraum Chabot aussteigen und leitet in die Mitte weiter zu Skov, der aber etwas zu lang wartet, sodass sein Schuss von Benno Schmitz geblockt wird. Den zweiten Ball klärt Finkgräfe gegen Beier auf Kosten einer Standardsituation ins Aus!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
62.
18:52
Kurz danach läuft sich Alidou im Sprintduell gegen N'Soki selbst in die Hacken und kommt zu Fall. Den Freistoß für den Traditionsverein gibt es trotzdem.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
61.
18:51
Diesmal kommt Alidou mit Tempo gegen Stanley N'Soki durch und könnte eigentlich am Sechzehner in die Mitte zum sich anbietenden Thielmann weiterleiten! Aber der Mittelfeldmotor der Rheinländer ist zu eigensinnig und scheitert an Kabak, der den Fehler N'Sokis ausbügelt.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
58.
18:48
Einwechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
58.
18:48
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
58.
18:48
Baumann verhindert den Rückstand! Nach einem langen Diagonalball von Florian Kainz sieht Jan Thielmann, dass der Keeper der TSG sehr weit vor dem Kasten steht und scheitert letztlich daran, dass der ehemalige Freiburger volles Risiko geht und weit außerhalb des Sechzehners gerade noch klären kann, ehe der Kölner Stürmer durch gewesen wäre.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
56.
18:46
Bebou hat das 1:0 auf dem Fuß! Mit einem langen Ball aus dem Halbfeld setzt Robert Skov den Franzosen in Szene, der die Kugel bilderbuchartig annimmt und mit seinem Wuchtschuss aus 16 Metern Schwäbe zu einer Glanztat zwingt. Er kann den Ball im ersten Versuch nicht festhalten, sodass die Hoffenheimer auf den zweiten Ball lauern, aber im Nachfassen hat der FC-Schlussmann ihn sicher.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
55.
18:44
Gelbe Karte für Benno Schmitz (1. FC Köln)
Nachdem er für sein Foul in der ersten Hälfte keine Gelbe kassiert hat, gibt es die jetzt für ein taktisches Foul an Robert Skov am Mittelkreis.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
54.
18:44
Sonderlich gefährlich wird die zwar nicht, aber am Ende kann Martel gegen Kadeřábek die nächste Ecke ziehen. Die bringt Kainz dann scharf und halbhoch ans kurze Eck, wo Skov das Ding weghaut.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
53.
18:43
Nach einem komplett verunglückten Fehlpass von Beier im Mittelfeld schaltet der Effzeh um! Ljubicic leitet kurz weiter zu Denis Huseinbašic, der mit seiner Flanke Thielmann sucht und immerhin die erste Ecke für die Kölner rausholt!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
52.
18:41
Rechts setzt sich Alidou mit einem starken Antritt gegen Stanley N'Soki durch und läuft in die Grundlinie. Weil Stanley N'Soki aber in keiner Weise nachgibt, kann er den Flankenversuch des schnellen Kreativpostens des Effzeh blocken.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
50.
18:39
Das Obst ist beseitigt und nun kann wieder der Sport im Vordergrund stehen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
47.
18:37
Die obligatorische Spielunterbrechung der letzten Wochen: Weil aus dem Gästeblock Äpfel aufs Feld geworfen werden, sind die Ordner gefordert, schützend einzugreifen und das Fallobst wegzuräumen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
46.
18:36
Weder Pellegrino Matarazzo noch Timo Schultz haben in der Halbzeit gewechselt und schicken das bekannte Personal zurück auf den Sinsheimer Rasen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
46.
18:35
Christian Dingert gibt die zweite Halbzeit frei! Die eröffnet der 1. FC Köln in der roten Spielkleidung.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
46.
18:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
45.
18:21
Halbzeitfazit:
Mit 0:0 geht es zwischen 1899 Hoffenheim und dem 1. FC Köln in einer ereignisarmen Partie in die Kabine. Über weite Strecken des Spiels neutralisierten sich die Teams im Mittelfeld und scheiterten an der eigenen Ideenlosigkeit. Die wirklich brisanten Szenen sind bis hierhin überschaubar und obwohl die TSG vereinzelt in Person von Bebou (14.) und Weghorst (26., 43.) die Führung auf dem Fuß hatte, ist das unterm Strich auch von den Kraichgauern zu wenig. Der Effzeh hingegen beschränkt sich aufs Verteidigen, kann aber auch nicht viele zündende Impulse zur Partie beitragen, weswegen der Spielstand so auch voll in Ordnung geht.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
45.
18:17
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
45.
18:17
Eine Flanke von Kadeřábek landet 20 Meter vor dem Kasten bei Skov. Seine Kerze geht klar neben das Tor von Marvin Schwäbe.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
45.
18:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
43.
18:15
Weghorst! Nachdem Florian Kainz im Mittelkreis zu Fall kommt, lässt Referee Dingert zur Verwunderung aller weiterlaufen. Bei einem weiten Ball in Richtung Robert Skov verschätzt sich Chabot, der das Leder eigentlich schon unter Kontrolle hatte und so bedient Skov am Elferpunkt den Niederländer, der bei seinem Schuss aus der Drehung aber in Rücklage gerät und ihn in den zweiten Stock jagt.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
41.
18:12
Bisher sind beide Mannschaften um einen hohen Unterhaltungswert dieses Matches bemüht - und wer sich an seine Schulzeit erinnert, der weiß, was dieser Satz letztlich zu bedeuten hat.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
39.
18:10
Ein Lebenszeichen der FC-Offensive: Finkgräfe bekommt vorne links einen Ball in die Schnittstelle und leitet mit viel Platz zu Florian Kainz. Der will mit seinem Chipball in halblinker Position im Strafraum Jan Thielmann finden. Dieser letzte Ball ist dann aber bezeichnend für die komplette Partie, denn er ist zu ungenau und landet nicht beim vorgesehenen Abnehmer.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
35.
18:06
Die Kölner schaffen es in diesen Minuten, die gegnerischen Spieler weiter weg vom Kasten von Marvin Schwäbe zu halten. Noch kann man aber nicht wirklich von Offensivspiel in den Reihen der Geißböcke sprechen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
33.
18:04
Den Freistoß kann Florian Kainz dann aber nicht gefährlich in den Torraum bringen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
32.
18:02
Gelbe Karte für Ihlas Bebou (1899 Hoffenheim)
Nach einem Ballverlust im Mittelkreis gegen Dejan Ljubicic hat dieser freie Bahn in Richtung Oliver Baumann! Dem Franzosen bleibt wenig übrig, als das taktische Foul gegen Ljubicic zu ziehen und sieht für die Vereitelung einer Torchance die Gelbe Karte. Er hat sogar Glück, dass Grillitsch einen Meter vor ihm stand, ansonsten wäre die TSG jetzt nur noch zu zehnt.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
31.
18:02
Kurz vor der Torchance von Wout Weghorst hatte Benno Schmitz auf der linken Seite Robert Skov ohne Chance auf den Ball abgeräumt. Die Ecke vor wenigen Augenblicken war die erste Unterbrechung seit dieser Situation und Schmitz kommt für sein gelbwürdiges Foul durch.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
30.
18:00
Der führt dann aber, wie auch alle übrigen Eckstöße der Kraichgauer in dieser Spielzeit, nicht zu einer gefährlichen Situation geschweige denn einem Treffer. Martel haut die hohe Eckballflanke von Skov aus dem Strafraum.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
29.
18:00
Köln verliert im Zentrum den Ball und die TSG macht es schnell: Weghorst findet am rechten Ende der Box Bebou, in dessen Schuss sich Chabot auf Kosten eines Eckballs wirft.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
28.
17:58
Max Finkgräfe rückt links an der Seitenlinie mit auf und versucht, mit seiner hohen Flanke in der Mitte Jan Thielmann in Szene zu setzen. Es bleibt beim Versuch, denn Kabak klärt per Kopf.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
26.
17:57
Marvin Schwäbe muss das erste Mal eingreifen! Nach einem geschickten Ball Beiers hinter die Linksverteidigung ist Wout Weghorst durch und probiert es mit einem Rechtsschuss aus spitzem Winkel. Der Keeper des Effzeh macht das aber auch gut, verkürzt entscheidend den Winkel und klärt lässig mit einer Beinabwehr, in deren Folge die Abwehrkollegen das Ding wegschlagen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
23.
17:54
So richtig hat die Begegnung noch nicht an Fahrt aufgenommen: Die TSG kommt mit ihren weiten Bällen nicht hinter den Abwehrriegel des Tabellensechzehnten, bei dem offenbar weiterhin Geduld die Devise ist. Die Konsequenz daraus ist, dass sich das Spiel über weite Strecken auf Mittelfeldgeplänkel beschränkt.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
21.
17:51
Dejan Ljubicic klärt eine flache Hereingabe von Maximilian Beier auf Kosten einer Ecke hinter die eigene Torauslinie. Der anschließende Standard bringt dann keine Gefahr ein und wird mühelos von den Gästen aus der Gefahrenzone gebracht.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
19.
17:50
Hoffenheim agiert in dieser Phase der Partie etwas mutiger mit Zug zum Tor. Alles in allem verteidigt der 1. FC Köln bis hierhin aber auch gut und hat mit Alidou und Ljubicic zwei schnelle Spieler an den Außenbahnen hinter Jan Thielmann. Bisher lässt der Effzeh nicht viel zu.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
18.
17:48
Robert Skov lässt an der Mittellinie gegen Benno Schmitz das Bein stehen und zieht damit den Freistoß für den Effzeh.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
17.
17:48
Das sieht schmerzhaft aus: Im Laufduell gegen Dejan Ljubicic will Pavel Kadeřábek das Leder behaupten, gerät dabei aber ins Straucheln und bekommt dabei die Stollen des Kölner Mittelfeldspielers in die Magengegend. Er blickt kurz schmerzverzerrt drein, macht dann aber weiter.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
14.
17:46
Die erste gute Chance für die TSG! Weil auf der rechten Abwehrseite Kilian und Chabot nicht energisch genug ihre Manndeckerpflichten wahrnehmen, bietet sich für das Trio aus Beier, Bebou und Weghorst viel Platz! Der Niederländer leitet Beiers Zuspiel mit einem Ballkontakt weiter zu Bebou in den Sechzehner. Er schlägt einen Haken und setzt mit einem strammen und gut getroffenen Schuss das Leder nur knapp am linken Lattenkreuz vorbei.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
90.
17:44
Fazit:
Der VfB Stuttgart fährt einen 3:1-Heimspielsieg gegen den 1. FSV Mainz 05 ein und etabliert sich damit in der Top drei der Liga. Die erste Halbzeit war geprägt durch lange Fanproteste, 15 Minuten war das Spiel unterbrochen. Die Schwaben schlugen in der satten Nachspielzeit zu: Mittelstädt erzielte nach Flanke von Stenzel das 1:0 (45.+2), wenig später steuerte Stenzel einen weiteren Assist für Leweling bei (45.+5). Die Mainzer Köpfe gingen bereits vor dem Seitenwechsel nach unten und auch in der zweiten Halbzeit war der VfB das bessere Team. Undav schloss einen schnell gespielten Konter erfolgreich ab (73.), Ajorques Anschlusstreffer per Kopf sorgte wenige Minuten später nur für Ergebniskosmetik. Die 05er gewinnen damit zum elften Mal in Serie nicht und stecken im Abstiegskampf fest. Stuttgart hat das Pokal-Aus dagegen abgehakt und reist nächste Woche nach Darmstadt. Mainz geht zuhause gegen Augsburg auf Punktejagd - danke fürs Mitlesen und einen schönen Sonntag noch!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
12.
17:43
Die Zuschauer auf den Rängen sehen eine ausgeglichene Partie, in der momentan noch vorsichtiges Abtasten das Stichwort ist und klare Torraumszenen noch Mangelware sind.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
9.
17:41
Jetzt probiert es auch Hoffenheim. Rechts hat Nsoki das Auge für den einlaufenden Pavel Kadeřábek, hat die Rechnung aber ohne Max Finkgräfe gemacht. Der hält nämlich sein Bein in dieses Zuspiel und bereinigt diese Situation durch gutes Stellungsspiel.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
8.
17:39
Der Effzeh wagt den ersten Vorstoß in den Sechzehner der TSG! Nach einem Ballverlust der Hausherren in der gegnerischen Hälfte schalten die Geißböcke schnell und kommen mit Alidou über die rechte Seite. Er chipt den Ball in die Mitte zu Thielmann, der Platz hätte, um in die Box zu laufen, dann aber überhastet aus zentraler Position vor dem Strafraum abzieht und die Kugel weit am linken Pfosten vorbeikullern lässt.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
90.
17:39
Spielende
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
90.
17:37
Die 05er haben in der Nachspielzeit etwas mehr den Ball, was aber auch daran liegt, dass die Schwaben nun etwas nachlässiger sind. Spätestens am Strafraum ist dann aber Schluss für Mainz.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
5.
17:36
Hoffenheim attackiert den Spielaufbau des Effzeh sehr früh, leistet sich dann aber vor dem letzten Drittel einige Fehlpässe. Die Kölner sind darauf bedacht, eng anliegend und vorsichtig zu verteidigen und auf Entlastungsmomente zu warten.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
90.
17:36
Stuttgart startet noch mal einen Konter über die rechte Seite, Jeong läuft sich am Ende aber im Mainzer Sechzehner fest und übersieht links den mitgelaufenen Guirassy.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
90.
17:35
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
3.
17:33
Dann geht es aber erstmal weiter für Chabot und es gibt den fälligen Freistoß. Den bringt Grillitsch aber aus 35 Metern halbrechter Position weit neben den linken Pfosten.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
88.
17:33
Millot will sich rechts am Strafraum gegen Caci durchsetzen, prallt aber am Verteidiger ab. Die Canstatter Kurve fordert Freistoß, aber die Aktion war komplett sauber.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
2.
17:33
Nach wenigen Sekunden hat es Julian Chabot im Zweikampf mit Ihlas Bebou erwischt: Die Knie der beiden Akteure sind im Laufduell unglücklich aneinander geprallt, zu allem Überfluss hat er die Schulter seines Gegenspielers ans Kinn bekommen. Der Verteidiger des 1. FC Köln wird erstmal von der medizinischen Abteilung begutachtet.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
1.
17:31
Für die Durchsetzung der Regeln zuständig ist heute Christian Dingert. Unterstützt wird er dabei von Benedikt Kempkes und Nikolai Kimmeyer an den Seitenlinien, dem vierten Offiziellen Alexander Sather sowie Daniel Schlager im Kölner Keller.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
86.
17:31
Der VfB lässt die Kugel gut laufen und nimmt damit Zeit von der Uhr. Die Gäste scheinen nicht mehr so richtig an eine Sensation zu glauben.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
1.
17:30
Hoffenheim gegen Köln - rein in die erste Hälfte!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
1.
17:30
Spielbeginn
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
84.
17:29
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Brajan Gruda
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
84.
17:29
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Josuha Guilavogui
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
17:28
Nur noch wenige Augenblicke, dann machen sich die beiden Teams auf, den Rasen zu betreten. Gleich geht's los mit der ersten Halbzeit im Spiel 1899 Hoffenheim gegen 1. FC Köln!
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
84.
17:28
Gelbe Karte für Josuha Guilavogui (1. FSV Mainz 05)
Guilavogui springt bei einer Ecke mit voller Wucht in Bredlow rein. Der Verteidiger hatte den Blick auf den Ball gerichtet und den hochgestiegenen Keeper nicht gesehen. Auch er sieht die Gelbe Karte.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
82.
17:27
Gelbe Karte für Atakan Karazor (VfB Stuttgart)
In einem ingesamt sehr fair geführten Spiel kommt Karazor gegen Amiri einen Moment zu spät. Er sieht die erste Gelbe Karte des Spiels.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
80.
17:24
Auch wenn den Mainzern ein Treffer gelungen ist - die Schwaben spielen es trotz der vielen Wechsel gut runter und gehen kein hohes Risiko im Spielaufbau. Die Gäste sind bemüht, aber es ist schwer an den Ball zu kommen.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
79.
17:23
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Woo-yeong Jeong
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
79.
17:23
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Deniz Undav
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
17:22
Bevor es ans Eingemachte geht, hier noch ein paar Zahlen! 30 Pflichtspiele, davon 25 in Deutschlands höchster Spielklasse, gab es bisher zwischen den heutigen Kontrahenten. Vierzehn mal ging die TSG dabei als Sieger vom Platz und steckte neun Niederlagen ein. Im Hinspiel verlor der 1. FC Köln vor eigenem Publikum mit 1:3 - Andrej Kramarić traf nach 49 Sekunden zum 1:0 und Florian Grillitsch später aus 55 Metern zum 2:0-Zwischenstand.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
76.
17:21
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 3:1 durch Ludovic Ajorque
Anschlusstreffer für Mainz! Amiri schlägt einen Freistoß von rechts hoch in den Stuttgarter Strafraum. Der VfB kriegt den Standard nicht unter Kontrolle und Guilavogui leitet weiter in die Mitte, sodass Ajorque am Elfmeterpunkt mit viel Entschlossenheit zum Kopfball geht und als Aufsetzer im rechten Eck verwandelt.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
76.
17:20
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Mahmoud Dahoud
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
76.
17:20
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Angelo Stiller
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
75.
17:20
Der dritte Treffer fällt aus dem Nichts und das zeigt die Stuttgarter Qualität: Mainz bekommt mehr und mehr den Ball, weiß damit aber nichts anzufangen und auf der anderen Seite ist es eine Tempoverschärfung, die zum 3:0 führt.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
73.
17:18
Tooor für VfB Stuttgart, 3:0 durch Deniz Undav
Was für eine Einzelleistung von Undav! Stuttgart gewinnt an der Mittellinie den Ball und dann wird der Stürmer mit einem langen Ball in die Tiefe geschickt. Undav nimmt die Kugel per Brust mit, geht ins Dribbling gegen Krauß und lässt ihn mit einer Körpertäuschung schlecht aussehen. Mit rechts legt der den Ball an Zentner vorbei ins Tor.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
71.
17:16
Ajorque köpft knapp am Tor vorbei! Caci schlägt aus dem linken Halbraum eine starke Flanke in die Mitte, die Kugel ist lange unterwegs und im Zentrum schraubt sich der Stürmer hoch. Per Kopf drückt der das Leder in Richtung Tor, der Ball tickt einen Meter am rechten Pfosten vorbei ins Aus.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
70.
17:14
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Tom Krauß
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
70.
17:14
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Andreas Hanche-Olsen
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
68.
17:13
Bredlow im Nachfassen! Plötzlich erhöhen die 05er das Tempo und Burkardt sichert im Strafraum gegen mehrere Verteidiger das Spielgerät. Über Umwege landet der Ball im Rückraum bei Barreiro und der Joker zieht flach aus 19 Metern ab - der Keeper hat kurz Probleme mit dem Ball, schmeißt sich letztlich im Nachfassen auf die Kugel.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
67.
17:12
Das Spiel plätschert aktuell ein wenig vor sich hin, weil Mainz offensiv keinen Gang höher schalten kann und die Schwaben sich nicht mehr zwangsläufig verausgaben müssen.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
64.
17:09
Guirassy wird mit dem Rücken zum Tor flach angespielt und legt sauber ab zu Millot. Der Mittelfeldmann visiert aus rund 18 Metern das linke, obere Eck an, doch da Feld einiges und Zentner muss nicht eingreifen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
17:09
FC-Trainer Timo Schultz vor dem heutigen Duell: "Wir haben gegen Frankfurt zu Null gespielt, das war sehr wichtig. Wir wollen das, was wir uns unter der Woche erarbeiten, am Wochenende auf den Platz bringen. Am besten mit einem Auswärtssieg. Hoffenheim hat richtig gute Zocker. Die wollen den Ball haben." Einen Wechsel gibt es nach dem Erfolg über die Hessen in der Anfangsformation. Für den erkrankten Timo Hübers spielt Luca Kilian in der Abwehrkette.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
63.
17:08
Auch der VfB wechselt nun dreifach und bringt unter Applaus den Torjäger Guirassy. Undav bleibt auf dem Feld, damit wird die Torgefahr aus Sicht der Stuttgarter nicht weniger.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
62.
17:06
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Josha Vagnoman
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
62.
17:06
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
62.
17:06
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Serhou Guirassy
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
62.
17:06
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Jamie Leweling
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
61.
17:06
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Anthony Rouault
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
61.
17:05
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
58.
17:03
Die Stuttgarter hingegen spielen es stellenweise sehr stark, per Direktpassspiel wird die Kugel von Station zu Station nach vorne gebracht. Mainz bietet hier größtenteils nur Geleitschutz.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
56.
17:01
Mainz 05 schlägt nun wieder viele lange Bälle und hoffen darauf, dass Ajorque die Kugel im Luftduell verlängert. Doch der Stürmer ist bei den Abwehrspielern der Schwaben gut aufgehoben und kann bisher wenig ausrichten.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
53.
16:59
Zentner hält erneut gegen Leweling! Der Stuttgarter wird halbrechts nicht daran gehindert in die Tiefe zu starten, van den Berg schiebt noch etwas von der Seite rein, aber am Ende ist es der Mainzer Keeper, der erneut per Fußabwehr zur Stelle ist.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
52.
16:57
Endlich mal wieder ein Abschluss für Mainz: Ein hoher Ball von rechts findet halblinks Caci - der Außenverteidiger nimmt das Leder gut an und zieht flach mit links ab. Bredlow steht zentral im Kasten und nimmt den Ball sicher auf.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
16:57
Hoffenheims Trainer Pellegrino Matarazzo in der PK vor dem Spiel: "Unsere Ausgangssituation ist auf unsere Leistung zu schauen. Wir wollen zu Hause die maximale Leistung auf den Platz bringen." Über den heutigen Gegner aus Köln führte er aus: "Köln kommt mit einem Erfolgserlebnis im Rücken. Sie spielen unter dem neuen Trainer defensiv wesentlich kontrollierter. Trotzdem bringen sie auch Geschwindigkeit mit und treten offensiv geradlinig auf." Drei Veränderungen in der Startelf nimmt er im Vergleich zum 2:2 in Niedersachsen: Für den gelbgesperrten Brooks beginnt Robert Skov. Außerdem rücken Florian Grillitsch, der seine Sperre abgesessen hat, und Ihlas Bebou für Anton Stach und Andrej Kramarić in die Anfangsformation. Marius Bülter steht kurzfristig wegen eines Infekts nicht im Aufgebot für das Spiel.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
50.
16:55
Führich bricht auf links nicht selbst durch, sondern bricht ab und legt zurück zu Mittelstädt. Dessen hohe Flanke klären die 05er im Zentrum sicher per Kopf.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
48.
16:53
Mainz kommt aktiv aus der Halbzeit, kann sich in der gegnerischen Hälfte aber noch nicht durchsetzen und es gibt immer wieder unnötige Ballverluste im Aufbau.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
46.
16:52
Jan Siewert reagiert und nimmt bei den Mainzern drei Wechsel vor: Barreiro, Richter und Lee sind neu dabei. Kohr, Ngankam und Papela bleiben dafür in der Kabine.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
46.
16:51
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
46.
16:51
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dominik Kohr
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
46.
16:51
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marco Richter
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
46.
16:50
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jessic Ngankam
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
46.
16:50
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
46.
16:50
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Merveille Papela
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
46.
16:50
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
16:48
Auf der anderen Seite schielt 1899 Hoffenheim auf die internationalen Plätze. Doch in den letzten sechs Bundesligaspielen gab es keinen Sieg mehr zu bejubeln und die TSG holte gerade mal drei Punkte - einen davon vergangene Woche bei der 2:2-Punkteteilung gegen den VfL Wolfsburg. Will man nicht im Niemandsland der Tabelle versinken, täte man an einem Sieg über den Effzeh gut.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
16:38
Mit einem 2:0-Achtungserfolg über Eintracht Frankfurt startete der 1. FC Köln letzten Samstag in die Karnevalswoche und machte klar, dass man allen Umständen zum Trotz den Kampf um den Klassenerhalt aufgenommen hat. Da Tabellennachbar Union Berlin gestern Wolfsburg bezwingen konnte, ist ein Sieg fast schon Pflicht, wenn man den Anschluss auf die Plätze über dem Strich nicht verlieren will.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:34
Halbzeitfazit:
Der VfB Stuttgart führt zur Pause verdient mit 2:0 gegen überforderte Mainzer. Bereits nach 30 Sekunden feuerte Undav den ersten Torschuss der Gastgeber ab - danach passierte lange nichts, denn wegen andauernden Fanprotesten war das Spiel rund 15 Minuten unterbrochen. Direkt nach Wiederanpfiff hatte Papela am zweiten Pfosten die Mainzer Führung auf dem Fuß, bekam den Ball aber nicht aufs Tor. Danach wurde der VfB stärker und schnürte die 05er in deren Hälfte ein. Zu Beginn der 15-minütigen Nachspielzeit war es dann eine schlecht verteidigte Flanke von Stenzel, die bei Mittelstädt am zweiten Pfosten landete und zum 1:0 führte (45.+2). Nur wenig später war es wieder Stenzel, der per Chipball Leweling im Zentrum bediente und wieder landete die Kugel hinter Zentner im Tor (45.+5). Mal sehen, ob sich die Mainzer von diesem Rückstand noch erholen können. Bis gleich!
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:30
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:30
Die Gastgeber haben das Tempo im Passspiel nun etwas rausgenommen, mit der 2-Tore-Führung scheint man nun doch zufrieden zu sein.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:28
Stuttgart braucht übrigens nur knapp 14 Sekunden für eine Balleroberung, Mainz liegt mit 22 Sekunden deutlich drüber. Insgesamt tun sich die Gäste mit dem Ball am Fuß wieder schwerer, vorne fehlen die Anspielstationen für Amiri & Co.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:25
Der VfB merkt, dass die Mainzer die Köpfe hängen lassen und gehen in der Schlussphase der ersten Halbzeit nicht vom Gas. Defensiv kann der Abstiegskandidat aktuell nur reagieren.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:19
Tooor für VfB Stuttgart, 2:0 durch Jamie Leweling
Mainz hält nicht richtig dagegen! Stenzel wird vor dem Strafraum gar nicht angegriffen und spielt einen Chipball durch die Lücke. Lewling startet rein, pflückt den Ball am Elfmeterpunkt aus der Luft und knallt das Spielgerät mit links wuchtig in die Maschen!
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:19
Zentner pariert einen Flachschuss von Leweling und macht mit seinem Bein die lange Ecke zu. Die 05er können sich bei ihrem Keeper bedanken, dass es hier nicht 0:3 steht.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:17
Während bei den Mainzer nach vorne gar nichts funktioniert, scheint die Stuttgarter Offensive so langsam warm zu laufen. Wieder stehen alle Schwaben in der gegnerischen Hälfte!
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:16
Tooor für VfB Stuttgart, 1:0 durch Maximilian Mittelstädt
Stuttgart jubelt! Stiller spielt eigentlich einen schlampigen Pass rechts raus zu Stenzel, der Verteidiger erläuft das Leder und schlägt die Flanke aus vollem Lauf in die Mitte. Mainz ist in der Box gut besetzt, aber am Fünfmeterraum geht keiner so richtig zum Ball und dadurch rutscht das Spielgerät durch zu Mittelstädt. Der Außenverteidiger nimmt das Leder auf Höhe des zweiten Pfostens kurz an und platziert es dann mit links im langen Eck!
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:16
Wegen der langen Unterbrechung werden 15 Minuten Nachspielzeit oben drauf gelegt.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 15
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
42.
16:15
Der VfB bleibt weiter am Drücker, Mainz steht wie zu Beginn der Partie wieder sehr tief und wartet ab.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
40.
16:13
Führich will es zu lässig machen! Über Leweling startet Stuttgart wieder einen Konter: Undav sieht mit seinem halbhohen Ball den freistehenden Führich in der Mitte. Der Nationalspieler zieht frei in den Strafraum ein, will den Torhüter dann aber etwas zu überheblich umspielen und scheitert dabei!
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
38.
16:10
Der VfB spielt den Eckball kurz aus, baut hinten herum auf und damit wird es für die Gäste nicht gefährlich.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
37.
16:10
Karazor eröffnet mit einem Ballgewinn am Mittelkreis den Stuttgarter Konter: Stiller treibt an und spielt rechts raus zu Leweling, dessen Ballannahme ihn halbrechts den Schuss kostet. Ein Mainzer klärt per Grätsche zur Ecke.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
34.
16:08
Stenzel klärt vor Ngankam! Kohr erläuft auf der rechten Seite einen langen Ball und spielt die Kugel flach auf den Elfmeterpunkt. Burkardt tritt über den Ball, dahinter steht Ngankam richtig, wird aber von Stenzels langem Bein um seinen Schuss gebracht.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
33.
16:06
Stuttgart steht mal mit allen Feldspielern in der gegnerischen Hälfte, aber die Schwaben machen das Spiel noch nicht breit genug und damit ist es für die Fünferkette der Gäste einfach die Räume zuzustellen.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
31.
16:04
Die Gäste versuchen oftmals mit langen Bällen das Stuttgarter Mittelfeld zu überspielen, aber der VfB ist aufmerksam und fängt die Passe immer wieder im richtigen Moment ab. Ajorque im Sturmzentrum der Mainzer hängt bisher noch in der Luft.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
28.
16:01
Die 05er haben ihre Spielweise gegen den Ball seit der Unterbrechung verändert: Die Mainzer stehen nicht mehr so tief, sondern greifen in der gegnerischen Hälfte aktiv an. Stuttgart findet bisher aber immer die richtige, spielerische Lösung.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
26.
15:59
Karazor fehlen Zentimeter! Führich spielt sich von der linken Seite per Doppelpass in die Mitte, wird nicht angegriffen und legt quer zu Karazor. Nach kurzer Ballannahme nimmt er aus 17 Metern Maß, die Kugel fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
24.
15:57
Stuttgart hat sich nach dem Wachmacher im eigenen Strafraum nun wieder gefangen und sucht mit dem Ball am Fuß die Lücke. Ein Steilpass in die Tiefe ist für Undav unerreichbar, Zentner nimmt das Leder locker auf.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
22.
15:52
Papela verpasst die Führung für Mainz! Ngankam setzt sich auf links bis zur Grundlinie durch und hebt die Kugel mit viel Übersicht auf den zweiten Pfosten. Dort rauscht Papela völlig frei heran, trifft das Spielgerät im Fallen aber nicht richtig, sodass kein Torschuss entsteht.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
22.
15:52
Aytekin pfeift das Spiel wieder an! Nach rund 13 Minuten geht es nun endlich weiter.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
21.
15:50
Die Teams sammeln sich wieder an den Trainerbänken! Das Spiel ist seit mittlerweile über zehn Minuten unterbrochen, Aytekin hält Rücksprache mit beiden Seiten. In die Kabine geht es noch nicht..
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
17.
15:47
Die Mannschaften halten sich auf dem Feld mit lockerem Passspiel warm, Aytekin wirkt noch recht entspannt. Im Stuttgarter Strafraum sind zahlreiche Ordner unterwegs, aber immer wieder fliegen neue Tennisbälle in den Innenraum.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
13.
15:43
Nach rund fünf Minuten Pause pfeift Aytekin das Spiel wieder an, aber nur wenige Sekunden später fliegen die nächsten Gegenstände aufs Feld und wieder müssen sich die Akteure gedulden.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
9.
15:40
Unterbrechung: Früh in dieser Partie fliegen von den Rängen Tennisbälle auf das Spielfeld und es gibt die erste Unterbrechung. Beide Teams sammeln sich an den Trainerbänken, Ordner kümmern sich in der Zwischenzeit ums Aufsammeln.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
8.
15:38
Zum ersten Mal lassen die Gäste die Kugel in den eigenen Reihen laufen, doch Stuttgart schaut nicht lange zu und geht in der gegnerischen Hälfte früh ins Pressing. Schnell wechselt der Ballbesitz wieder zugunsten der Schwaben.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
5.
15:36
Amiri bringt den Ball hoch in den Stuttgarter Strafraum, doch Ajorque legt per Kopf quer anstatt die Kugel am zweiten Pfosten selbst aufs Tor zu bringen. Der VfB kann die Kugel im zweiten Anlauf nach vorne schlagen.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
4.
15:35
Stenzel verschätzt sich auf der rechten Seite gegen Ngankam und der Mainzer zieht an der Außenlinie das Tempo an. Der Verteidiger legt schnell den Rückwärtsgang ein und bringt Ngankam per Fußfeger im Halbfeld zu Boden.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
3.
15:33
Stuttgart wird der Favoritenrolle von Beginn an gerecht und übernimmt die Spielkontrolle. Die 05er stehen tief, bilden gegen den Ball eine Fünferkette.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
1.
15:32
30 Sekunden braucht der VfB bis zum ersten Abschluss! Leweling legt von rechts flach in die Mitte zu Undav, der aus elf Metern ebenfalls flach abzieht. Zentner packt zu, rüttelt seine Vorderleute danach aber verbal wach.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
1.
15:30
Die Gäste stoßen an, die Kugel rollt!
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
1.
15:30
Spielbeginn
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
15:08
Im Hinspiel am vierten Spieltag stand Torjäger Guirassy im Mittelpunkt, denn mit einem lupenreinen Hattrick in der zweiten Halbzeit schoss er den VfB Stuttgart beim 3:1 quasi im Alleingang zum Sieg. Die Schwaben kauften den 05er in vielen Szenen den Schneid ab, hatten beim Auswärtsspiel deutlich mehr Ballbesitz und wiesen auch die bessere Zweikampfquote auf. So darf es aus Sicht von Sebastian Hoeneß heute gerne wieder laufen!
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
14:59
Die Rollenverteilung ist klar, auch wenn der VfB in diesem Jahr bereits drei Pflichtspielniederlagen sammelte. Mit einem Heimsieg könnte Stuttgart den Abstand auf Borussia Dortmund bei drei Punkten halten und Platz drei sichern. Mainz steckt dagegen tief im Abstiegskampf und hat bisher in 20 Spielen nur zwölf Punkte gesammelt, was für den vorletzten Rang in der Tabelle reicht. Der Abstand auf die erste Mannschaft über dem Strich beträgt neun Zähler, der Relegationsplatz ist drei Punkte entfernt. Mit nur 15 Treffern stellen die 05er zudem die zweitschlechteste Offensive.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
14:52
Die Gäste aus Mainz holten unter der Woche das Kellerduell mit Union Berlin nach und sicherten dabei einen Punkt (1:1). Damit wartet das Team von Jan Siewert seit rund drei Monaten auf einen Pflichtspielsieg. Der FSV nimmt im Vergleich zur letzten Wochen zahlreiche Wechsel vor und rotiert in allen Mannschaftsteilen bis aus den Sturm und die Torhüterposition: Krauß, Barreiro, Fernandes, da Costa (Bank) und Onisiwo (nicht im Kader, Oberschenkelprobleme) gehören heute nicht zum Startpersonal, dafür rücken Ngankam, Kohr, Papela, Hanche-Olsen und Guilavogui in die Mannschaft. Ajorque zog sich gegen die Eisernen einen Nasenbeinbruch zu, steht aber dennoch von Beginn an auf dem Feld.
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
14:45
Der VfB Stuttgart hat sich unter Coach Sebastian Hoeneß zu einem Topteam der Liga entwickelt, musste unter der Woche aber das Pokal-Aus gegen Leverkusen verkraften. Im Vergleich zu dieser Partie gibt es drei Veränderungen bei den Schwaben: Nübel fällt mit Hüftproblemen kurzfristig aus und wird von Bredlow vertreten. Rouault und Vagnoman rotieren auf die Bank, dafür starten Leweling und Stenzel. Guirassy hat seine muskulären Probleme überstanden und steht als Joker zur Verfügung, von Beginn an spielt zunächst Undav.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
Zum Abschluss des 21. Spieltags in der Bundesliga empfängt 1899 Hoffenheim den 1. FC Köln. Rechtzeitig vor Anpfiff um 17:30 Uhr gibt es hier alle relevanten Informationen im Live-Ticker!
VfB Stuttgart 1. FSV Mainz 05
Hallo und herzlich willkommen zum 21. Spieltag der Bundesliga! Ab 15:30 Uhr stehen sich der VfB Stuttgart und der 1. FSV Mainz 05 in der MHPArena gegenüber!

Blitztabelle

Tore

Keine Daten vorhanden.

Aktuelle Spiele