Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
90.
20:26
Fazit:
Jetzt ist es offiziell! Mit einem 4:0 über Eintracht Frankfurt stürmt Borussia Dortmund zurück an die Spitze der Bundesliga! Während in der ersten Hälfte mit großer Effizienz und einigen Wacklern in der Defensive ein 3:0 herausgeschossen wurde, zeigte sich der BVB im zweiten Durchgang ungewohnt souverän. Hinten ließen die Borussen fast gar nichts mehr zu und überzeugten offensiv weiter mit hoher Spielfreude. Gleichzeitig hat die Eintracht aus Frankfurt natürlich ihren Anteil daran, denn von den Hessen kam nach dem Seitenwechsel schlicht zu wenig. So fiel auch das vierte Tor durch Donyell Malen sehr verdient. Damit rutscht Frankfurt nun sogar auf den neunten Rang ab. Dagegen lässt sich Dortmund von der gelben Wand als Spitzenreiter und künftiger Deutscher Meister feiern. Ob es dafür wirklich reicht, wird die Zukunft zeigen!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
90.
20:21
Spielende
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
90.
20:21
Bevor die Zeit ganz abgelaufen ist, lohnt sich auch ein weiterer Blick zum Schiedsrichter. Nachdem was unter der Woche wieder gepfiffen wurde, ist es kaum zu glauben, dass Deniz Aytekin nur selten in der Champions League zum Einsatz kommt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
90.
20:19
180 Sekunden gibt es extra, wobei diese nichts mehr am Ausgang dieses Spiels ändern werden. Dortmund erobert fünf Spieltage vor Ende der Saison die Tabellenführung zurück!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
90.
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
88.
20:17
Also bis auf den Aussetzer mit der Schwalbe spielt Karim Adeyemi ein überragendes Spiel. Diesmal treibt er den Ball durchs Mittelfeld und schüttelt nebenbei noch einen leicht klammernden Frankfurter ab. Vor dem Sechzehner legt er rechts hinaus zu Wolf, doch dessen flache Hereingabe bleibt an einem hessischen Bein hängen.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
85.
20:14
Links im Fünfer wird Reus beim Schuss geblockt, nachdem Adeyemi schon wieder einen Gegenspieler ausgetanzt und den Kapitän bedient hat.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
84.
20:12
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Faride Alidou
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
84.
20:12
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Éric Dina-Ebimbe
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
83.
20:12
Wolf zieht aus zweiter Reihe mit einem Scherenschlag ab und setzt das Leder nur knapp neben den linken Pfosten!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
82.
20:10
Gelbe Karte für Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)
Oh, das sollte er lassen. Unwiderstehlich dribbelt sich Adeyemi durch zwei Gegenspieler in den Sechzehner, umkurvt dann noch den grätschenden Hasebe, als er plötzlich zu Boden geht. Sofort zeigt ihm Aytekin die Gelbe Karte und liegt damit schon wieder goldrichtig. Da war der Stürmer ohne Fremdeinwirkung abgehoben!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
81.
20:10
An der Grundlinie behauptet Aaronson stark den Ball und flankt dann zu Götze. Der braucht aber etwas zu lange mit der Verarbeitung, spielt dann quer und im Anschluss versandet die Chance, weil Dortmund alle Lücken zustellt!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
79.
20:09
Adeyemi blockt einen Frankfurter Befreiungsschlag mit einer Grätsche an der gegnerischen Eckfahne. Obwohl es dafür auch nur Abstoß gibt, erhält er dafür verdienten Applaus. Angesichts des Spielstands ist das ein Zeichen des Willens, den Dortmund heute auf den Platz gebracht hat.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
78.
20:07
Wahrscheinlich ist es besser, dass Bellingham vom Feld geht. Trotz seiner gelben Karte war er für kleine Nickligkeiten zu haben. So bekommt Özcan einige Minuten, nachdem er vergangene Woche noch in der Startelf stand.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
77.
20:06
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Salih Özcan
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
77.
20:05
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jude Bellingham
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
77.
20:05
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
77.
20:05
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Sébastien Haller
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
76.
20:05
Von links flankt Götze kurz an den Fünfer. Der Ball wird aber gut von der Defensive abgeschirmt, bis Kobel sich die Kugel schnappt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
74.
20:03
Paxten Aaronson gibt einen Schuss von der Strafraumgrenze ab, der jedoch weit übers Tor fliegt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
71.
20:00
Über Reus gab es zuletzt viele Diskussionen, weil er in den jüngsten Spielen nur von der Bank kam. Wenn er dafür seinen ersten Meistertitel feiern kann, dürfte es ihm aber sicherlich recht sein. Zumal sein Status als Kapitän der Mannschaft weiter unumstritten ist.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
70.
19:59
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Dario Gebuhr
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
70.
19:59
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
70.
19:58
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Paxten Aaronson
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
70.
19:58
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Randal Kolo Muani
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
70.
19:58
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
70.
19:58
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
70.
19:58
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
70.
19:58
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Raphaël Guerreiro
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
68.
19:58
Es gibt einige Diskussionen nach einem Foul von Buta, weil der Angreifer mit offener Sohle einsteigt. Gleichzeitig trifft er mit dem Fuß ausschließlich den Ball und den Gegner nur mit der Hüfte, weshalb Aytekin einmal mehr genau richtig liegt, wenn er auf eine Karte verzichtet.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
67.
19:56
Wird ausgerechnet Malen zum Meistermacher? Der wurde von so vielen bereits abgeschrieben und jetzt macht er sein sechstes Tor im fünften Spiel!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
66.
19:54
Tooor für Borussia Dortmund, 4:0 durch Donyell Malen
Auf der einen Seite schießt Kamada mit einem Volley links vorbei und auf der anderen Seite strafen die Dortmunder die vergebene Chance wieder eiskalt ab! Adeyemi kann die Kugel in zentraler Position rechts in den Strafraum auf Malen spielen. Mit dem ersten Kontakt zieht der Stürmer ab und trifft sauber unten links! Die Vorarbeit ist klasse, weil Adeyemi erst noch zwei Frankfurter umkurvt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
64.
19:53
Bei Frankfurt wirkt es so, als sei die Überzeugung verloren gegangen. Die bräuchten irgendeinen Impuls oder gleich einen Zufallstreffer, durch den sie zurück ins Spiel finden.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
62.
19:51
Adeyemi dribbelt sich mit Tempo in den Sechzehner, ehe ihm beim letzten Gegenspieler der Ball etwas verspringt. So kann Trapp die Kugel aufnehmen.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
60.
19:49
Auf der anderen Seite kann Malen nach feiner Hackenablage aufs Tor schießen. Trapp taucht schnell in sein kurzes linkes Eck ab und verhindert den Einschlag.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
59.
19:48
Jetzt haben die Hessen mal etwas Platz, spielen sich sogar in den Strafraum, aber da geht Götze dann zu leicht zu Boden. Er reklamiert auch nicht auf einen Elfmeter. Da wurde er vom Körpereinsatz des Gegners schlicht überrascht.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
57.
19:46
Mit dem fälligen Eckstoß finden die Hausherren zwar Haller, dessen Kopfball fliegt unter starker Bedrängnis allerdings weit rechts vorbei.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
56.
19:45
Der schwarz-gelbe Anhang dürfte froh sein, dass ihr Team die Partie aktuell vollkommen im Griff hat. Die Eintracht kann keinen Druck entwickeln. Stattdessen greift wieder der BVB an. Die Flanke von Guerreiro klärt Hasebe in hoher Not übers eigene Tor!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
54.
19:42
Gelbe Karte für Jude Bellingham (Borussia Dortmund)
Es scheint, als wäre den Dortmundern gesagt worden, sie sollen den vorbelasteten Lenz provozieren. Diesmal verhindert Bellingham das Ausführen eines Einwurfs und gibt Lenz dabei einige Worte. Aytekin ordnet das aber genau richtig ein und zeigt Bellingham den gelben Karton. Von Lenz kam keine sichtbare Reaktion.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
52.
19:41
Bei Rode geht es nicht weiter. Kurz nach seinem gelbwürdigen Einsteigen sah es so aus, als hätte er leichte Schmerzen. Vielleicht ist dieser Wechsel aber auch rein taktischer Natur.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
52.
19:39
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Rafael Borré
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
52.
19:39
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
50.
19:39
Mit einem abgefälschten Distanzschuss holt Adeyemi einen Eckball auf der rechten Seite heraus. Den führt Brandt kurz aus, sodass Guerreiro vors Tor flankt, seine Mitspieler jedoch überspielt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
49.
19:37
Gelbe Karte für Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt)
Für einige Sekunden kommt Frankfurt nicht an den Ball, weshalb der Kapitän ein kurzes Zeichen setzt und seinen Gegenspieler von hinten abräumt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
48.
19:37
Kobel ist auch im zweiten Durchgang ganz ruhig. Den pressennden Kolo Muani lässt er eben ins Leere laufen, indem er die Kugel mit der Sohle zurückzieht und die Seite wechselt. Das führt zu einem Dortmunder Angriff, den Bellingham rechts im Strafraum fast veredelt. Mit der rechten Fußspitze blockt Trapp den Schuss des Youngsters!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46.
19:35
Mit einem Wechsel geht es weiter in Dortmund. Glasner nimmt den unauffälligen Ansgar Knauff vom Platz und bringt Daichi Kamada ins Spiel.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46.
19:34
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46.
19:34
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ansgar Knauff
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
46.
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
45.
19:22
Halbzeitfazit:
Kampfstarke und effiziente Dortmunder führen zur Pause mit 3:0 gegen Eintracht Frankfurt und stehen damit im der Blitztabelle an der Tabellenspitze! Nach dem blamablen Unentschieden gegen Stuttgart zeigte Dortmund heute große Entschlossenheit. Viele Zweikämpfe wurden in der Anfangsphase gewonnen, ehe Jude Bellingham mit dem ersten Schuss aufs Tor in der 19. Minute das Spiel eröffnete. Nur fünf Minuten später erhöhte Donyell Malen, woraufhin der BVB etwas zu passiv wurde. Die Eintracht spielte sich einige Chancen heraus, die jedoch an Kobel hängenblieben, geblockt wurden oder am Tor vorbeizischten. In der 41. Minute strafte Mats Hummels diese Ineffizienz mit dem dritten Treffer. Kann Dortmund heute den vermeintlich sicheren Sieg über die Zeit bringen?
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
45.
19:18
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
45.
19:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
45.
19:17
Nächste Chance für den BVB! Über rechts greifen die Westfalen an, bis Rode den Angriff mit einer resoluten Grätsche vermeintlich stoppt. Allerdings prallt der Ball geradewegs in den Lauf von Bellingham, der rechts im Strafraum den Ball mit zu viel Innenrist trifft. So rollt das Leder relativ deutlich links vorbei!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
44.
19:16
Auf einmal wird es hitzig zwischen Lenz, Bellingham und Adeyemi. Der Engländer nimmt Lenz ein bisschen in den Schwitzkasten, woraufhin der Außenverteidiger Bellingham in die Bande schiebt. Das ruft Adeyemi auf den Plan, der Lenz ordentlich vor die Brust stößt. Allerdings behält Aytekin die Ruhe, zieht die Streithähne auseinander und kommt ohne Verwarnung aus. Wenn er da knallhart ist, fliegt Lenz mit Gelb-Rot vom Platz.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
43.
19:15
Wie seltsam ist dieser Sport, in dem der BVB vergangene Woche für tot erklärt wurde und nun den Kampf um die Meisterschaft sogar anführt?
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
41.
19:11
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Mats Hummels
Wahnsinnig effiziente Dortmunder führen mit 3:0! Hummels dribbelt sich kurz nach vorne und bleibt dann auch nach zwischenzeitlichem Ballverlust in der Offensive. Dadurch entsteht natürlich etwas Unordnung, sodass der Innenverteidiger bei der Flanke von Raphaël Guerreiro blank steht. Dazu köpft er den Ball überragend links ins Tor, womit er Trapp auf dem völlig falschen Fuß erwischt! Dortmund nähert sich dem Sieg zur Tabellenführung!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
40.
19:11
Frankfurt bekommt einen Freistoß zugesprochen, weil Can seinem Gegenspieler einen leichten Tritt mitgibt. Die Hereingabe aus dem Halbfeld fliegt allerdings geradewegs in die Arme von Kobel.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
38.
19:08
Es ist nachvollziehbar, dass der BVB nun etwas kompakter stehen will und auf Konter lauert. Gleichzeitig lässt sich immer darüber diskutieren wie sinnvoll es ist, die Spielweise anzupassen, wenn man das Spiel grundsätzlich im Griff hat.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
37.
19:08
Dortmund zieht sich zu weit zurück! Dadurch kann die Eintracht den Ball am und sogar im Strafraum laufen lassen. Götze zieht aus rechter Position ab und die Kugel rollt nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
35.
19:07
Nächster Kopfball, diesmal von Éric Dina-Ebimbe! Erneut ist Kobel zu Stelle, wobei dieser Versuch auch sehr mittig aufs Tor kam. So kann der Schweizer Nationaltorhüter sicher zupacken.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
34.
19:05
Wichtige Parade von Kobel! Eine Flanke fliegt auf den unscheinbaren Buta durch, der dem Ball gut entgegenspringt und mit einem Aufsetzer aufs linke Eck schießt. Kobel springt aber ab und pariert zur Seite!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
33.
19:04
Für den Moment geht es weiter beim deutschen Nationaltorwart. Richtig rund läuft Trapp jedoch noch nicht.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
32.
19:03
Nach dem gewonnenen direkten Duell muss sich Trapp behandeln lassen, weil er schmerzhaft mit Lenz zusammengeprallt ist. Das Knie macht ihm Probleme.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
31.
19:02
Adeyemi scheitert an Trapp! Mit einem starken Steilpass wird der junge Stürmer ins direkte Duell mit Trapp geschickt. Er hebt den Ball gut an, schießt allerdings etwas zu mittig. So blockt Trapp den Schuss mit dem rechten Oberarm!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
29.
19:00
Ein Missverständnis sorgt dafür, dass ein Steckpass von Bellingham geradewegs in die Hände von Trapp rollt.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
27.
18:59
Die Eintracht bleibt dran und sorgt für viel Stress im Strafraum der Dortmunder. Es fehlt aber immer ein Schritt, eine Fußspitze oder einfach die Genauigkeit. Am Ende fliegt ein Distanzschuss weit am Tor von Kobel vorbei.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
26.
18:58
Offenbar möchten die Dortmunder bei Schlotterbeck kein Risiko wegen einer Kopfverletzung eingehen, weshalb er vom Feld geht. Prompt bekommt Kolo Muani eine kleine Chance, mit der er aus sehr spitzem Winkel an Kobel scheitert.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
25.
18:56
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Niklas Süle
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
25.
18:56
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Nico Schlotterbeck
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
24.
18:54
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Donyell Malen
Trotzdem trifft der BVB! Kobel legt sich den Ball nun also zum Freistoß hin und haut ihn dann einfach weit nach vorne. Haller verlängert per Kopf zum unfassbar hoch springenden Adeyemi. Der verlängert damit wiederum in den Lauf von Malen, der schon wieder trifft und auf 2:0 stellt! Es ist sein fünftes Tor aus den letzten fünf Spielen!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
24.
18:53
Gelbe Karte für Randal Kolo Muani (Eintracht Frankfurt)
Den fälligen Eckstoß fängt Kobel ab, will das Spiel schnell machen, als ihm plötzlich Kolo Muani den Fuß in den Abschlag hält. Das sorgt für viel Aufregung und wird mit der Verwarnung bestraft.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
22.
18:53
Plötzlich ist Götze frei durch! Mit einem Chip hinter die Abwehr wird der Spielgestalter ins vermeintlich direkte Duell mit Kobel geschickt. Allerdings rauscht in letzter Sekunde Hummels von der Seite herein und blockt den Abschluss des ehemaligen Dortmunders!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
21.
18:53
Also die Abwehr der Schwarz-Gelben wurde richtig heißgestellt. Jeder wichtige Zweikampf wird gewonnen. Inzwischen meist schon an der Mittellinie, statt im letzten Drittel.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
19.
18:49
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Jude Bellingham
Dortmund schiebt sich an die Tabellenspitze! Eine lange Ballstafette endet im Tor der Frankfurter! Zentral vor dem Strafraum bekommt Brandt den Ball und legt stark mit dem Außenrist quer für Bellingham. Mit dem Rücken zum Tor dreht sich der Engländer überragend ein, sodass er plötzlich freie Schussbahn hat und trifft dann perfekt unten rechts ins Netz!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
18.
18:49
Mehrere Flanken sausen in den Sechzehner der Gäste, ohne eine Anspielstation zu finden. Für den Moment fehlt da noch Zielwasser. Immerhin unterbindet Hummels einen Gegenangriff, indem er Kolo Muani mit guter Übersicht abläuft.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
16.
18:47
Inzwischen hat der BVB das Spiel weiter in die neutrale Zone verschoben und baut mächtig Ballbesitz auf. Bei 62 Prozent stehen die Schwarz-Gelben bereits.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
15.
18:46
Beim Innenverteidiger brummt der Schädel, weshalb die Betreuer auf dem Platz sind. Nach kurzer Behandlung geht es weiter für Schlotterbeck, der gerade erst von einem Muskelfaserriss zurückgekehrt ist.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
14.
18:45
Den fälligen Freistoß darf Malen schießen, trifft dabei aber den eigenen Mann, der in der Mauer steht. Irgendwie hat Schlotterbeck vergessen, dass er zur Seite gehen sollte.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
12.
18:42
Gelbe Karte für Christopher Lenz (Eintracht Frankfurt)
Für Dortmund ergibt sich kurz eine Chance, die mit einem Foul von Jenz jäh gestoppt wird. Allerdings sieht es so aus, als hätte eher Haller eingefädelt. Die Verwarnung gibt es trotzdem.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
11.
18:41
Zehn Minuten sind gespielt und wir warten auf einen ersten Abschluss. Bislang egalisieren sich die Teams.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
10.
18:41
Die nächste Abseitsposition verhindert einen Dortmunder Angriff, wobei die Defensive der Adler sicher stand.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
8.
18:40
Götze zeigt viel Spielwitz, lässt einen Pass stark durch, sodass hinter ihm Kolo Muani den Ball in seinen Lauf prallen lassen kann. Der Franzose stand aber im Abseits, weshalb der Angriff hinfällig ist.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
7.
18:38
Jetzt ist mal der BVB im Angriff. Linksaußen holt Adeyemi einen Eckstoß gegen Tuta heraus. Guerreiro schlägt den Ball ins Zentrum, wo jedoch Frankfurt die Lufthoheit behält.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
6.
18:37
Kobel lässt sich Zeit beim Abspiel, ehe er den Ball ganz lässig über das ausgefahrene Bein vom anlaufenden Kolo Muani lupft.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
5.
18:36
Zu Beginn übernehmen die Hessen große Teile des Ballbesitzes. Zwar gewinnen die Dortmunder ihre Zweikämpfe im hinteren Drittel, dennoch ist diese Spielanlage im Moment nicht optimal.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
3.
18:34
Nach einem Ballverlust im Mittelfeld treibt Götze den Ball Richtung Strafraum und schickt Kolo Muani halbrechts zur Grundlinie. Dort verliert der Franzose allerdings seinen Zweikampf gegen Hummels.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
1.
18:31
Frankfurt stößt an. Die Kugel rollt. Los geht die wilde Fahrt!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
1.
18:31
Spielbeginn
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
18:28
Die letzten Töne von "You'll never walk alone" verklingen und damit kommen die Mannschaften aus den Katakomben des Signal Iduna Parks. Es dauert nicht mehr lange!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
18:21
Deniz Aytekin ist nach Dortmund gereist, um dieses Topspiel zu leiten. Den erfahrenen 44-jährigen aus Nürnberg unterstützen Christian Dietz und Eduard Beitinger mit den Fahnen in der Hand.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
18:13
Das Hinspiel fand unter gänzlich anderen Umständen statt. Union Berlin führte die Tabelle an und Borussia Dortmund drängte die Eintracht durch einen glücklichen 1:2-Erfolg aus den Champions-League-Rängen. Julian Brandt und Jude Bellingham erzielten die Tore im Spiel, das Daichi Kamada zwischenzeitlich ausgleichen konnte.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
18:05
Bei der Eintracht war es gegen Gladbach eher der Start, der verpatzt wurde. Entsprechend baut Oliver Glasner etwas um. Kristijan Jakić fällt mit Problemen an der Wade aus, während Daichi Kamada und Rafael Borré zunächst auf der Bank sitzen. Éric Dina-Ebimbe, Ansgar Knauff und Mario Götze, der von einer Gelbsperre zurückkehrt, ersetzen das Trio.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
17:57
Da bis zur 78. Minute alles einigermaßen glatt lief gegen Stuttgart, sieht Edin Terzić verständlicherweise nur wenig Grund für Veränderungen in der Startelf. Nico Schlotterbeck kehrt nach auskuriertem Muskelfaserriss allerdings zurück und steht prompt wieder in der Startelf. Dafür muss Salih Özcan weichen.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
17:48
Zum zweiten Mal in Folge darf die Eintracht aus Frankfurt zum Topspiel antreten. In der vergangenen Woche reichte es trotz überzeugender zweiter Hälfte nur zu einem 1:1, womit die Adler weiter auf der Stelle treten. Aktuell steht die Eintracht nicht mal mehr auf einem internationalen Rang. Genau dahin soll es jedoch zurückgehen, weshalb sie den Meisterambitionen des BVB nur zu gerne einen Strich durch die Rechnung machen würden.
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
17:39
Im Grunde genommen wurde schon alles zur letzten Woche gesagt. Borussia Dortmund hat sich beim 3:3 gegen den VfB Stuttgart ordentlich blamiert. Natürlich wurden daraufhin alle möglichen klassischen Gründe wieder ausgegraben. Sebastian Kehl reagierte aber relativ gelassen und rief einfach mal die Meisterschaft als Ziel aus. Vier Heimsiege sind dafür fest eingeplant und mit dem ersten könnten sie prompt zurück an die Spitze springen. Drei Punkte müssen also heute her!
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:32
Fazit:
Werder Bremen vermiest Pál Dárdai das Debüt als neuer Hertha-Trainer und feiert vor 20.000 Werder-Fans im Olympiastadion einen fulminanten 4:2-Auswärtssieg! Nach einem zuächst guten Beginn der Herthaner erzielte Ducksch bereits in der 6. Minute das schnelle 0:1 für die Bremer und sorgte damit für große Verunsicherung bei der Hertha. In der 27. Minute legte Ducksch daraufhin auch noch seinen zweiten Treffer nach und sicherte Werder eine starke 2:0-Halbzeitführung. Nach der Pause ging die Werder-Party dann erst richtig los: Ducksch traf nach Wiederanpfiff schnell zum dritten Mal (51.), ehe Weiser die chancenlosen Herthaner mit dem 4:0 (63.) sogar noch mehr deklassierte. Die Berliner gaben sich trotz der drohenen Klatsche aber nicht auf und näherten sich durch Tore von Ngankam (68.) und Lukébakio (79.) per Strafstoß sogar nochmal auf 2:4 an. In der Schlussphase gerieten die Bremer allerdings nicht mehr ins Wanken und brachten den stimmungsvollen Sieg in der Hauptstadt schlussendlich sicher ins Ziel.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
17:31
Fazit:
Der 1. FC Köln gewinnt 3:1 bei der TSG Hoffenheim, die durch die Niederlage weiterhin in Abstiegsgefahr bleibt. Damit reißt der Effzeh die Horror-Serie von 13 Spielen in Folge, die er nicht gegen seinen Angstgegner Hoffenheim gewinnen konnte. Die Grundlage legten Kainz per Handelfmeter (18.) und Selke mit einem Kopfball (39.) in der ersten Halbzeit. Im zweiten Durchgang bäumten die Kraichgauer sich nochmal auf, Angeliño (48.) und Kramarić (57.) scheiterten jedoch an Schwäbe. Daraufhin spielten die Gäste aus dem Rheinland die Führung cool herunter, hätten in Person von Tigges bereits in Minute 74 die Entscheidung fällen können. Stattdessen traf Thielmann in der Nachspielzeit zum 3:0 (90. +2). Dolberg konterte dies und traf nur zwei Minuten später auf der anderen Seite - nur noch Ergebniskosmetik. Für 1899 Hoffenheim geht es nächste Woche Samstag zum schwierigen Auswärtsspiel in Leipzig, Köln kann die Saison im sicheren Mittelfeld entspannt zu Ende spielen und empfängt zeitgleich den SC Freiburg. Einen schönen Restsamstag!
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt
17:30
Das Topspiel der Woche steht bevor. Borussia Dortmund kann ab 18:30 Uhr gegen Eintracht Frankfurt wieder die Tabellenspitze erobern. Herzlich willkommen!
VfL Bochum VfL Wolfsburg
90.
17:26
Fazit:
Der VfL Bochum verliert deutlich mit 1:5 gegen den VfL Wolfsburg! Dabei profitierten die Niedersachsen von enormer Effizienz und zahlreichen individuellen Fehlern der Hausherren. Bereits zur Pause stand es 0:3 durch die Tore von Mattias Svanberg, Jakub Kamiński und Patrick Wimmer, obwohl die Wölfe kaum mehr als drei Torschüsse hatten. Nach dem Seitenwechsel drehten die Bochumer nochmal auf, als sich plötzlich Stöger den nächsten Bock erlaubte und Svanberg zum 0:4 einlud. Lob geht raus an die Westfalen, die nie aufsteckten und durch Moritz Broschinski zumindest einen verdienten Ehrentreffer erzielten. Allerdings wurde das Momentum erneut gestoppt, indem Luca Waldschmidt bei einem verschossenen Elfmeter abstaubte. Damit kann Bochum an diesem Wochenende noch von Schalke überholt werden. Wolfsburg robbt sich dagegen an die internationalen Plätze heran.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
17:26
Fazit:
Der 1. FSV Mainz 05 ringt den FC Bayern München auf sensationelle Art und Weise mit 3:1 nieder, rückt auf den sechsten Rang vor und macht einen Wechsel der Tabellenführung am Abend möglich. Nach seiner auf einem Kopfballtor Manés (29.) beruhenden 1:0-Pausenführung war der Rekordmeister bei anhaltenden Ungenauigkeiten im Aufbau weiterhin ballbesitzüberlegen, ohne sich dem zweiten Treffer zunächst annähern zu können. Die Hausherren zwangen dem Favoriten mit hohem läuferischem Aufwand ein Kampfspiel auf, das zeitweise wild war. Sie belohnten sich in der 65. Minute mit dem Ausgleich; Ajorque traf nach einer Parade Sommers aus kurzer Distanz per Kopf in die Maschen. Die Tuchel-Auswahl geriet durch das Gegentor völlig aus der Spur und sah sich Angriffen einer entfesselten Mainzer Mannschaft ausgesetzt, die durch Barreiro die Führung an sich riss (73.) und durch Aarón Martin (79.) das beruhigende dritte Tor nachlegte. Der 1. FSV Mainz 05 tritt am nächsten Sonntag beim VfL Wolfsburg an. Der FC Bayern München empfängt dann Hertha BSC. Einen schönen Abend noch!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
17:26
Spielende
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
17:26
Direkt vor den zahlreichen Gästefans schreitet Hector zur letzten Ecke, die nochmal kurz ausgeführt wird.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
17:25
Spielende
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:25
Spielende
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:25
Werder wird das Auswärts-Heimspiel gewinnen! Die Bremer lassen in den letzten Minuten nichts mehr anbrennen und verhindern alle möglichen Hertha-Angriffe bereits frühzeitig im Mittelfeld.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
17:24
Tel beinahe mit dem Anschluss! Der junge Franzose zieht nach einer flachen Rückgabe Mazraouis von der rechten Strafraumseite aus elf Metern mit dem rechten Spann ab. Zentner pariert in der kurzen Ecke mit einem starken Reflex.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
17:23
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:3 durch Kasper Dolberg
Immerhin der Ehrentreffer: Dolberg leitet die Situation selbst ein, spielt quer zu Dabbur, der sich in Hector reindreht und die Kugel scheinbar verliert. Doch der Ball rollt perfekt vor die Füße vom Dänen, der Schwäbe mit einem satten Schuss ins kurze Eck aus etwa 16 Metern keine Chance lässt.
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:23
Gelbe Karte für Romano Schmid (Werder Bremen)
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:22
Die Bremer spielen die letzten Minuten clever runter! Der Ball läuft sicher in den eigenen Reihen der Gäste und die Sekunden ticken runter.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
17:22
Cancelo holt im offensiven Zentrum zu einem Verzweiflungsschuss aus, doch nicht einmal der gelingt: Barreiro trennt den Portugiesen sauber vom Ball.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
90.
17:22
Spielende
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:22
Die Hälfte der Nachspielzeit ist schon abgelaufen. Nur noch drei Minuten trennen den SV Werder von drei Punkten und einer grün-weißen Partynacht in der Hauptstadt.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
17:21
Tooor für 1. FC Köln, 0:3 durch Jan Thielmann
Es gibt sogar noch den dritten Streich! Tigges setzt Schindler in Szene, der gleich zweimal zu ineffizient ist. Bei seinem zweiten Versuch reagiert Baumann klasse per Fußabwehr, der Ball rollt abgefälscht in die Füße von Thielmann. Der macht es aus enorm schwierigen, spitzen Winkel und zimmert einfach mal drauf. Etwas Glück hat der Joker, denn Brooks fälscht das Leder ins kurze Eck ab. Baumann kann nicht mehr schnell genug reagieren - Thielmann läuft jubelnd in Richtung Gästekurve.
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:21
Gelbe Karte für Suat Serdar (Hertha BSC)
VfL Bochum VfL Wolfsburg
90.
17:21
Die nächste Ecke vom VfL Bochum findet nur die Hände von Casteels.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
17:21
Das haben sich die Domstädter auch verdient, weil sie gegen stärker werdende Hoffenheimer auch in Durchgang zwei das coolere Team blieben und das Geschehen seit bestimmt zwanzig Minuten kalt herunterspielen. Zwar sind noch sechs Minuten Nachspielzeit zu gehen, doch aktuell plätschert das Spiel dem Ende entgegen.
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:20
Wie angekündigt gibt es ordentlich Nachschlag: Mindestens sechs Minuten Nachspielzeit. Hertha braucht ein schnelles Tor zum 3:4.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Der Nachschlag in der Mewa-Arena soll 300 Sekunden betragen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
88.
17:20
Die Heimfans haben die Feierlichkeiten bereits eingeläutet; der siebte Bundesligatriumph über den FCB ist wohl einer der spektakulärsten. Die Nullfünfer haben immer an die Wirksamkeit ihrer Herangehensweise geglaubt und eiskalt zugeschlagen, als die Bayern wankten.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:19
Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
Hertha BSC Werder Bremen
90.
17:19
Auswechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
90.
17:19
Die Horror-Serie scheint zu brechen, der Effzeh wird wohl erstmals seit 2015 wieder ein Ligaspiel gegen die TSG Hoffenheim gewinnen.
Hertha BSC Werder Bremen
89.
17:19
Werder will den Vorsprung nur noch ins Ziel retten. Die Bremer verzichten größtenteils auf eigene Konter-Angriffe und stehen lieber mit allen Feldspielern tief in der eigenen Zone.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
89.
17:18
Einwechslung bei 1. FC Köln: Luca Kilian
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
89.
17:18
Auswechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
Hertha BSC Werder Bremen
88.
17:18
Ejuke macht Alarm! Der eingewechselte Herthaner belebt die Offensive der Gastgeber und sammelt Abschlüsse. Ein weiterer Schuss aus der 2. Reihe geht etwas zu hoch auf die blaue Laufbahn hinter dem Werder-Tor.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
88.
17:17
Wolfsburg lässt das 1:6 liegen! Rechts im Strafraum hat Baku enorm viel Platz, legt sich den Ball auf den linken Schlappen und überrascht Riemann dann fast mit dem kurzen Schuss halbrechts aufs Tor. Sofort reißt der Schlussmann seinen Arm hoch und blockt den Ball irgendwie. Dabei springt die Kugel direkt zum nächsten Wolfsburger, der dann am Pfosten scheitert!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
87.
17:17
Dabbur kann aus einer Flanke von recht mittiger Freistoßposition kaum Druck auf den Kopfball aufbauen. So kann FC-Keeper Schwäbe den eigentlich platzierten Versuch locker aufnehmen.
Hertha BSC Werder Bremen
87.
17:17
Den Eckball spielen die Herthaner danach unnötigerweise kurz aus und scheitern damit prompt. Werder übernimmt das Leder und erhält daraufhin sogar fast noch eine Konterchance.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
86.
17:16
Tigges lässt Rudy alt aussehen und leitet an der linken Seitenlinie den Konter ein. Er schiebt weiter zu Schindler, der jedoch zu wenig zielstrebig agiert und mit dem Ball am Gegenspieler hängen bleibt.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
86.
17:16
Jetzt kommt das Team von der Castroper Straße nochmal durch! Mašović verlängert eine Flanke per Kopf aufs Tor, doch Casteels packt einmal mehr sicher zu!
VfL Bochum VfL Wolfsburg
85.
17:16
Bochum spielt weiterhin nach vorne. Allerdings werden die Schüsse meistens von den Verteidigern geblockt.
Hertha BSC Werder Bremen
86.
17:15
Die Hausherren laufen an und erarbeiten sich über Joker Ejuke eine weitere Ecke.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
85.
17:15
Skov probiert es vom linken Strafraumeck, lässt den Ball technisch fein über den Außenspann rutschen und gibt dem Schuss so etwas Drall mit. Dennoch hat Schwäbe beim zu unplatzierten Versuch keine Probleme.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
86.
17:15
Die Bayern rennen ideenlos an, scheinen nicht mehr in der Lage zu einem späten Punktgewinn beim FSV zu sein, der durch die Führung auf Rang sechs der Live-Tabelle vorgerückt ist.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
83.
17:14
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Alexander Hack
1. FSV Mainz 05 Bayern München
83.
17:14
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes
Hertha BSC Werder Bremen
84.
17:14
Hertha glaubt wieder an sich! Die Alte Dame bleibt in der Offensive und bringt den Ball jetzt immer wieder in den Werder-Strafraum. Nach einem Solo von Ejuke auf der rechten Seite rutscht der Ball allerdings kurzzeitg ins Toraus ab.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
84.
17:14
Rudys Ecke birgt keine Gefahren, die Standardschwäche der TSG war heute deutlich zu bemerken.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
84.
17:14
Gelbe Karte für Micky van de Ven (VfL Wolfsburg)
Das ist jetzt extrem unnötig von Micky van de Ven, der nach einem Foulspiel an der Seitenlinie die fünfte Gelbe Karte der Saison sieht. Damit fehlt er kommende Woche.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
82.
17:13
Die Nullfünfer sind immer noch nicht satt, pressen völlig überforderte Gäste immer noch sehr mutig weit in deren Hälfte. Derweil muss Fernandes auf dem Rasen behandelt werden und scheint nicht weitermachen zu können.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
83.
17:13
Kadeřábek hinterläuft Bebou, seine Flanke ist jedoch zu lange in der Luft, Köln verteidigt den Ball ins Toraus.
Hertha BSC Werder Bremen
82.
17:12
Die Schlussphase wird tatsächlich nochmal spannend! Werder wackelte nach dem ersten Gegentor eigentlich nicht, muss jetzt nach einem unglücklichen Elfmeter-Gegentor aber wieder aufpassen. Auch die Nachspielzeit dürfte nach dem VAR-Einsatz üppig ausfallen.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
81.
17:11
Das ist ein guter Freistoß! Stöger zieht den ruhenden Ball klasse über die Mauer Richtung linken Winkel, doch Casteels steht gut, springt sauber ab und wischt das Leder über die Latte!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
82.
17:11
Hectors Eckball ist schwach getreten. Doch die Kölner schaffen es derzeit ganz gut, Zeit von der Uhr zu nehmen. Thielmann ist mit dem Ball am Fuß schon jetzt an der Eckfahne vorzufinden.
Hertha BSC Werder Bremen
80.
17:11
Einwechslung bei Werder Bremen: Lee Buchanan
1. FSV Mainz 05 Bayern München
80.
17:11
Einwechslung bei Bayern München: Leroy Sané
Hertha BSC Werder Bremen
80.
17:11
Auswechslung bei Werder Bremen: Anthony Jung
1. FSV Mainz 05 Bayern München
80.
17:11
Auswechslung bei Bayern München: Sadio Mané
1. FSV Mainz 05 Bayern München
80.
17:10
Einwechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
Hertha BSC Werder Bremen
80.
17:10
Einwechslung bei Werder Bremen: Amos Pieper
1. FSV Mainz 05 Bayern München
80.
17:10
Auswechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
Hertha BSC Werder Bremen
80.
17:10
Auswechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
Hertha BSC Werder Bremen
80.
17:10
Einwechslung bei Hertha BSC: Chidera Ejuke
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
80.
17:10
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Kasper Dolberg
Hertha BSC Werder Bremen
80.
17:10
Auswechslung bei Hertha BSC: Jessic Ngankam
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
80.
17:10
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Angeliño
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
80.
17:09
Einwechslung bei 1. FC Köln: Denis Huseinbašić
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
80.
17:09
Auswechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
VfL Bochum VfL Wolfsburg
80.
17:09
Gelbe Karte für Josuha Guilavogui (VfL Wolfsburg)
Direkt vor dem eigenen Sechzehner blockt Guilavogui den anlaufenden Stöger und sieht zurecht Gelb für das taktische Vergehen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
79.
17:09
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 3:1 durch Aarón Martín
Mainz überfährt den Rekordmeister in einer wahnsinnigen Drangphase! Nach Onisiwos flacher Rückgabe aus dem Sechzehnerzentrum verlagert Hanche-Olsen auf die linke Strafraumseite zu Aarón Martín. Das Geburtstagskind jagt den Ball aus vollem Lauf und 15 Metenr mit dem linken Spann unhaltbar in die flache rechte Ecke.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
78.
17:09
Joker Ingvartsen taucht mit seiner ersten Aktion auf dem Rasen an der mittigen Sechzehnerkante auf und nimmt mit dem linken Innenrist Maß. Stanišić steht im Weg und fälscht zur Ecke ab. Die klärt der Gast im ersten Anlauf.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
80.
17:09
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
Hertha BSC Werder Bremen
79.
17:08
Tooor für Hertha BSC, 2:4 durch Dodi Lukébakio
Es bleibt beim Elfmeter und Lukébakio knallt ihn rein! Der Belgier übernimmt die Verantwortung und versenkt souverän im linken Eck. Nur noch 2:4!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
80.
17:08
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
Hertha BSC Werder Bremen
78.
17:08
Doch kein Elfer? Der VAR meldet sich aus Köln und bittet Schiri Schröder zum TV-Bildschirm. Warum ist erstmal nicht zu sehen.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
79.
17:08
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Nicolas Cozza
VfL Bochum VfL Wolfsburg
79.
17:08
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jakub Kamiński
1. FSV Mainz 05 Bayern München
77.
17:07
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marcus Ingvartsen
1. FSV Mainz 05 Bayern München
77.
17:07
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ludovic Ajorque
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
77.
17:07
Zwar ist der zweite Durchgang der Matarazzo-Truppe deutlich besser, so langsam läuft der TSG jedoch die Zeit davon.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
77.
17:07
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aymane Barkok
1. FSV Mainz 05 Bayern München
77.
17:07
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
VfL Bochum VfL Wolfsburg
77.
17:07
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:5 durch Luca Waldschmidt
Wind ist ganz entspannt beim Elfmeter, chippt das Leder aber mittig an die Latte. Der durchlaufende Waldschmidt reagiert am schnellsten, läuft mit ein und köpft dann links ins Tor. Da ist viel Platz, weil Riemann ursprünglich nach rechts gesprungen war!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
76.
17:07
Im Falle einer Niederlage könnten die Bayern die Tabellenführung schon heute verlieren, sollte der BVB das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt für sich entscheiden. Die frischen Gravenberch und Tel sollen mithelfen, die Pleite noch abzuwenden. Kimmich und Müller haben bereits Feierabend.
Hertha BSC Werder Bremen
77.
17:07
Miloš Veljković hat sich beim Foul im eigenen Strafraum verletzt und wird während des Elfmeters draußen behandelt.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
77.
17:07
Elfmeter verschossen von Jonas Wind, VfL Wolfsburg
Hertha BSC Werder Bremen
76.
17:06
Elfmeter für Hertha BSC! Ngankam, der aktivste Herthaner, zieht wider im Sechzehner auf und wird von Veljković bei einer Grätsche getroffen. Schiri Schröder zeigt auf den Punkt und Hertha erhält doch nochmal eine Chance aufs Comeback!
VfL Bochum VfL Wolfsburg
76.
17:06
Jetzt gibt es Elfmeter für Wolfsburg! Die Gäste konnten sich mal wieder vorne festsetzen, bis Wind den Ball klasse mit der Hacke in den Lauf von Kamiński spielt. Der wird nur vom Foul von Danilo Soares gestoppt und so gibt es zurecht Strafstoß!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
75.
17:05
Kadeřábek vom Strafraumeck auf Skov am Elfmeterpunkt. Der eingewechselte Däne trifft die Kugel nicht perfekt, setzt sie so links neben den Kasten.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
75.
17:05
Einwechslung bei Bayern München: Mathys Tel
1. FSV Mainz 05 Bayern München
75.
17:05
Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
1. FSV Mainz 05 Bayern München
75.
17:05
Einwechslung bei Bayern München: Ryan Gravenberch
Hertha BSC Werder Bremen
75.
17:05
Während die Bremer bei ihren Angriffen fast immer eine Großchance kreieren, bleibt es bei Hertha bei harmlosen Ansätzen. Nun probiert es Tousard aus elf Metern und kickt den Ball flach in die Arme von Pavlenka.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
75.
17:05
Auswechslung bei Bayern München: Joshua Kimmich
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
74.
17:04
Tigges beinahe mit der Entscheidung! Von Kainz mit einem tollen Schnittstellenpass bedient, dringt der Joker in den Sechzehner ein und schließt mit links ab. Knapp am linken Pfosten vorbei rauscht die Kugel.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
73.
17:04
Holtmann gibt einen Schuss aus 18 Metern ab, der jedoch von einem der Wolfsburger Beine geblockt wird.
Hertha BSC Werder Bremen
75.
17:04
Werder will ein mögliches Comeback der Berliner schon im Ansatz verhindern und ist nach dem Gegentor wieder aktiver.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
73.
17:03
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:1 durch Leandro Barreiro
Mainz dreht den Spielstand innerhalb von neun Minuten! Einen weiten Schlag Zentners in den halblinken Offensivkorridor verlängert Ajorque per Kopf zu Onisiwo in den Sechzehner. Der behauptet den Ball gegen Stanišić und legt quer für den blanken Barreiro. Der Luxemberger visiert aus zentralen zehn Metern die flache linke Ecke an. Vom Innenpfosten springt der Ball ins Netz.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
72.
17:03
Jetzt laufen die Bochumer wieder an, wobei sich die besten Chancen aus den Standards ergaben. So kann Wolfsburg auch jetzt weiter sicher um den eigenen Strafraum verteidigen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
73.
17:03
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
73.
17:02
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
Hertha BSC Werder Bremen
73.
17:02
Nächste Gelegenheit für den SV Werder! Friedl steigt nach einer gechippten Hereingabe am rechten Alu hoch und köpft den Ball nur knapp über der Querträger.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
73.
17:02
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Tom Bischof
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
73.
17:02
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
72.
17:02
Sowohl der fällige Freistoß als auch die folgende Ecke bringen den Westdeutschen nichts ein.
Hertha BSC Werder Bremen
72.
17:01
Einwechslung bei Hertha BSC: Florian Niederlechner
1. FSV Mainz 05 Bayern München
71.
17:01
Mainz erkennt, dass hier und heute sogar ein dreifacher Punktgewinn möglich ist. Die Rheinhessen attackieren den Münchener Aufbau auch nach dem Erfolgserlebnis konsequent tief in der gegnerischen Hälfte und machen damit immer noch viel Eindruck.
Hertha BSC Werder Bremen
72.
17:01
Auswechslung bei Hertha BSC: Marco Richter
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
71.
17:01
Kadeřábek trifft Kainz am Knöchel. Der nächste Mann liegt verletzt am Boden, dieses Mal dauert die Pause aber nicht zu lang an und es geht weiter für den Österreicher.
Hertha BSC Werder Bremen
70.
17:00
Werders Reaktion ist offensiv: Dinkçi profitiert von einem abgeprallten Ball hinter dem Strafraum und bugsiert einen Aufsetzer rund einen Meter am linken Pfosten vorbei.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
70.
17:00
Die lange Verletzungspause hat den Kraichgauern etwas den Wind aus den Segeln genommen. Köln hat mal wieder eine längere Ballstafette.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
68.
16:58
Wie in der Vorwoche droht der FCB, nach Führung zwei Zähler liegen zu lassen. Bringt er nach dem Gegentor wieder mehr Struktur in seine Herangehensweise? In den Minuten vor dem Ausgleich hat er sich zu sehr vom wilden Vorgehen der Hausherren anstecken lassen.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
69.
16:58
Tooor für VfL Bochum, 1:4 durch Moritz Broschinski
Der VfL Bochum bekommt seinen verdienten Ehrentreffer! Eine weit geschlagene Ecke wird zurück auf den linken Pfosten geköpft. Da steht Ordets schon vollkommen frei, scheitert allerdings mittig an Casteels. Den Abpraller nimmt sich Moritz Broschinski und trifft locker ins Tor.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
67.
16:57
Niko Kovač gibt dem zweifachen Torschützen eine kleine Pause. Dafür bekommt Gerhardt noch einige Minuten.
Hertha BSC Werder Bremen
68.
16:57
Tooor für Hertha BSC, 1:4 durch Jessic Ngankam
Hertha geht nicht torlos vom Platz! Serdar gelingt im Rückraum ein feiner Pass und spitzelt die Kugel zwischen die Werder-Innenverteidiger hindurch. Ngankam läuft ein und vollendet unter Mithilfe des linken Innenpfostens. Ist doch noch etwas drin für Hertha? Die Tormusik geht jedenfalls an!
Hertha BSC Werder Bremen
67.
16:57
SVW-Coach Werner wechselt nach dem vierten Treffer seiner Mannschaft nun ebenfalls. Bittencourt und Philipp weichen für Schmid sowie Dinkçi.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
67.
16:57
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
VfL Bochum VfL Wolfsburg
67.
16:57
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Mattias Svanberg
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
67.
16:57
Der Nigerianer kann nicht weiterspielen, Skov ersetzt ihn. Angeliño rückt offenbar anstelle Akpogumas in die Dreierkette.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
67.
16:56
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
67.
16:56
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
66.
16:56
Die Unterbrechung dauert etwas länger an. Thielmann scheint es ganz gut zu gehen, Akpoguma wird noch behandelt.
Hertha BSC Werder Bremen
66.
16:55
Einwechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
Hertha BSC Werder Bremen
66.
16:55
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Hertha BSC Werder Bremen
66.
16:55
Einwechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
Hertha BSC Werder Bremen
66.
16:55
Auswechslung bei Werder Bremen: Maximilian Philipp
1. FSV Mainz 05 Bayern München
65.
16:55
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Ludovic Ajorque
Mainz gleicht aus! In den Nachwehen einer Freistoßflanke zieht Lee aus mittigen elf Metern mit rechts ab. Sommer erreicht den Ball zwar in der halblinken Ecke, muss aber nach vorne abklatschen lassen. Ajorque drückt den Ball aus drei Metern mit der Stirn in den linken Winkel.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
65.
16:55
Marmoush läuft nicht mehr rund. Irgendwas ist da vorgefallen und deshalb geht er schon wieder vom Feld, obwohl er erst zur Halbzeit gekommen war.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
64.
16:55
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anton Stach
1. FSV Mainz 05 Bayern München
64.
16:54
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dominik Kohr
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
64.
16:54
Thielmann und Akpoguma knallen im Luftduell an der Seitenlinie Kopf an Kopf zusammen und müssen beide behandelt werden.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
64.
16:54
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Luca Waldschmidt
VfL Bochum VfL Wolfsburg
64.
16:54
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Omar Marmoush
1. FSV Mainz 05 Bayern München
63.
16:54
Eine Freistoßflanke Fernandes' bekommt der FCB durch de Ligt im ersten Anlauf geklärt. Der zweite Ball landet bei Bell, der ihn mit einer Hereingabe von links wieder scharf machen will. Die ist zu hoch angesetzt und segelt über Freund und Feind hinweg ins rechte Toraus.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
64.
16:54
Einwechslung bei VfL Bochum: Pierre Kunde
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
62.
16:53
Für Ljubicic geht es tatsächlich nicht weiter, Thielmann kommt für ihn herein. Zudem tauscht Baumgart Selke gegen Tigges. Wohl auch, um mit frischen Kräften den stärker werdenden Hoffenheimern etwas Schwung herauszunehmen.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
64.
16:53
Auswechslung bei VfL Bochum: Christopher Antwi-Adjei
VfL Bochum VfL Wolfsburg
64.
16:53
Einwechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
VfL Bochum VfL Wolfsburg
64.
16:53
Auswechslung bei VfL Bochum: Simon Zoller
VfL Bochum VfL Wolfsburg
62.
16:53
Losilla gibt einen Distanzschuss ab, den Arnold praktisch mit der Kapitänsbinde blockt. Natürlich wird dann auf Handspiel reklamiert, allerdings war der Arm so eng wie möglich angelehnt.
Hertha BSC Werder Bremen
63.
16:52
Tooor für Werder Bremen, 0:4 durch Mitchell Weiser
Dárdais Debüt wird zum Debakel! Rogel leistet sich einen kapitalen Aussetzer im eigenen Strafraum und spielt einen krassen Fehlpass aufs eigene Tor. Christensen kann den Ball nicht kontrollieren, woraufhin Weiser nur noch ins leere Tor einschieben muss. Was für ein bitterer Nachmittag für den ewigen Pál Dárdai!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
62.
16:52
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
Hertha BSC Werder Bremen
63.
16:52
Die Berliner probieren es! Lukébakio krallt sich einen Abpraller auf der rechten Strafraum-Seite und spielt das Leder nach einem Übersteiger quer nach links. Plattenhardt verzieht danach deutlich.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
62.
16:52
Aktuell läuft die Zeit einfach von der Uhr. Vier Bochumer reihen sich in vorderster Front auf, allerdings findet der Ball nicht den Weg in die Spitze.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
62.
16:52
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
62.
16:52
Einwechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
62.
16:52
Auswechslung bei 1. FC Köln: Davie Selke
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
61.
16:51
Klasse Kombination - starker Abschluss! Vogt spielt tief zu Dabbur, der nach innen ablegt auf Baumgartner. Der hämmert das Leder aus mehr als zwanzig Metern halbrechter Position Richtung langes Eck, es fehlt ein knapper Meter.
Hertha BSC Werder Bremen
62.
16:51
Die Stundenmarke ist erreicht und Werder ist schon fast durch! Kann Hertha wenigstens noch den ersten eigenen Treffer in Angriff nehmen oder droht sogar noch eine höhere Pleite?
1. FSV Mainz 05 Bayern München
60.
16:51
Gelbe Karte für Dominik Kohr (1. FSV Mainz 05)
Wegen einer kurzen Auseinandersetzeung mit Musiala, in deren Rahmen er den Youngster weggeschubst hat, kassiert der Mittelfeldmann der Mainzer die Gelbe Karte.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
59.
16:50
Mit hohem Laufaufwand kämpft der FSV um den Ausgleich, macht dem Rekordmeister das Leben auch nach einer guten Stunde schwer. Müller kann aus mittigen 17 Metern unbedrängt mit rechts abziehen, trifft den Ball aber nicht richtig.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
60.
16:49
Dejan Ljubicic muss behandelt werden und humpelt vom Platz.
Hertha BSC Werder Bremen
59.
16:49
Verletzungspause: Stage läuft vor einem Hertha-Einwurf in den Körper von Ngankam und muss nach dem Crash kurz behandelt werden.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
59.
16:49
Obwohl die Westfalen weiter angreifen möchten, fehlen nun ein, zwei Prozent, die den Wölfen mehr Platz und Zeit verschaffen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
57.
16:47
Dicke Gelegenheit für 1899! Kramarić hat 18 Meter vor dem Tor eine Menge Platz und kann schießen. Er legt aber nochmal heraus zu Kadeřábek, der direkt wieder zurückgibt. Aus knapp zehn Metern versucht es der Kroate, Martel schmeißt sich so gerade eben in den Schuss. Der hätte sitzen können...
Hertha BSC Werder Bremen
57.
16:47
Marvin Ducksch übernimmt nach seinem dritten Treffer eine Ecke vor der grün-weißen Kurve und schaut kurz fasziniert auf die Ränge. Der Man of the Match genießt den Moment bei der Werder-Party in Berlin!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
57.
16:47
Gelbe Karte für Aarón Martín (1. FSV Mainz 05)
Der Einwechselspieler reißt Mazraoui im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo zu Boden. Das taktische Vergehen des Spaniers zieht die erste Verwarnung des Nachmittags nach sich.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
56.
16:46
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:4 durch Mattias Svanberg
Und auf einmal erhöhten die Gäste! Nach einem technischen Fehler von Stöger kann Svanberg abziehen. Der Schuss ist eigentlich nicht besonders gefährlich, allerdings prallt der Ball mit ganz viel Effet von den Händen des runtergehenden Riemann ab, springt einmal auf und so rechts ins Tor! Ein kurioser Treffer, der den Hausherren den Wind aus den Segeln nimmt!
VfL Bochum VfL Wolfsburg
55.
16:45
Der fällige Eckstoß sorgt wieder für Gefahr, weil Casteels die Kugel unterspringt. Hinter ihm klärt van de Ven direkt zu Asano, dessen Schuss im Gedränge hängenbleibt! Sofort schalten die Gäste um, doch aus zweiter Reihe rollt der Schuss links vorbei!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
55.
16:45
Hector leitet eine Konterchance für die Domstädter ein. Der heute recht schwache Maina dribbelt jedoch genau in Brooks hinein, der das locker verteidigt.
Hertha BSC Werder Bremen
56.
16:45
Chance für Hertha! Ngankam klaut Friedl den Ball auf der rechten Sechzehner-Seite und kommt überraschend zum Abschluss. Pavlenka stürmt schnell nach vorne und blockt den Torschuss mit seinen Beinen ab.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
54.
16:44
Aarón Martín aus der zweiten Reihe! Der Spanier taucht im Zentrum direkt vor der gegnerischen Abwehrkette auf und packt mit dem linken Spann einen strammen Schuss aus. Der Ball rauscht nicht weit an der rechten Stange vorbei.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
54.
16:44
Nächste Gelegenheit, diesmal für Zoller! Rechts brechen die Hausherren durch, flanken flach auf den Fuß von Zoller. Der bekommt genug Platz von Guilavogui, aber eben jener Franzose ist es dann, der den Schuss blockt!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
53.
16:44
Die Bayern halten den Schwerpunkt des Geschehens zum Wiederbeginn tief in der heimischen Hälfte und wollen mit dem zweiten Treffer so schnell wie möglich die Vorentscheidung schaffen. De Ligt schraubt sich nach Kimmichs Eckstoßflanke von rechts am Elfmeterpunkt am höchsten, nickt aber im hohen Bogen über das Mainzer Gehäuse hinweg.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
54.
16:44
Zumindest tun sie nun deutlich mehr dafür. Angeliños Hereingabe fliegt allerdings zu weit, Hector klärt mit dem Kopf.
Hertha BSC Werder Bremen
54.
16:43
Eiskalt. Dominant. Ducksch. So lässt sich der starke Aufritt von Werder Bremern im Olympiastadion zusammenfassen. Die Bremer lassen Hertha-Retter Dárdai bei seinem Debüt keine Chance!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
53.
16:43
Kurios: Neun Tore sind Stand jetzt in der Konferenz gefallen, neunmal hat das jeweilige Auswärtsteam getroffen. Aus TSG-Sicht ist das bei den Parallelspielen erfreulich, Bochum und Hertha liegen inzwischen jeweils mit 0:3 zurück und werden heute wohl wahrscheinlich keine Punkte sammeln. Können die Kraichgauer heute noch ein Comeback feiern?
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
51.
16:41
Die Kraichgauer haben mehr Zug zum Tor. Auch Kramarić probiert es, aus der Distanz feuert er den Ball ebenfalls zu hoch und zu weit rechts neben das Gehäuse.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
50.
16:41
Der Eckball bringt erstmal nichts ein. Allerdings gibt es eine zweite Ecke, die für Gefahr sorgt! Vorne verlängert Ordets per Kopf direkt auf die Schulter von Mašović. Der Verteidiger versucht, dem Ball noch die richtige Richtung vorzugeben, aber scheitert damit mittig an Casteels!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
51.
16:40
Onisiwo findet Ajorque! Der Österreicher behauptet den Ball auf der tiefen linken Angriffsseite und passt flach vor den kurzen Pfosten. Ajorque hat sich zwar von Stanišić gelöst, ballert aus spitzem Winkel und sechs Metern aber weit drüber.
Hertha BSC Werder Bremen
51.
16:40
Tooor für Werder Bremen, 0:3 durch Marvin Ducksch
Ducksch zum Dritten! Kurz nach der Pause macht Werder das 0:3 und sorgt damit für ganz klare Verhältnisse. Hertha lässt Jung auf der linken Seite zu viel Zeit zum Flanken. Rechts vor dem Pfosten legt sich den Ducksch den Ball danach von der Brust auf den linken Fuß und vollendet seinen Hattrick mit einem sehenswerten Schuss in die kurze Ecke.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
50.
16:40
Gibt diese Chance der im ersten Durchgang auch zu kampflosen TSG mal etwas Rückendeckung? Es scheint so! Bebou und Dabbur kontern in halblinker Spur. Bebou bleibt zu eigensinnig und zieht aus nicht perfekter Position ab, verfehlt hoch rechts das Ziel.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
49.
16:39
Asano holt einen Eckball heraus, der von den Fans lautstark bejubelt wird. Die Zuschauer haben die Partie noch nicht aufgegeben und das gilt auch für die Mannschaft.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
49.
16:38
Während Thomas Tuchel in der Pause auf weitere personelle Änderungen verzichtet hat, schickt Bo Svensson mit Geburtstagskind Aarón Martín (26) seinen ersten Joker ins Rennen. Caci ist in der Kabine geblieben.
Hertha BSC Werder Bremen
48.
16:38
Wieder sieht der Start der Hausherren nicht so schlecht aus! Richter tanzt sich mit enge Ballführung durch den Strafraum und legt im Fallen zum Mitspieler neben sich auf. Ngankam übernimmt, wird aber schnell von Friedl gestellt.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
48.
16:38
Einen hohen Steilpass kann Asano nicht kontrollieren. Die Fahne ist erstmal untengeblieben, also sieht das nach einer ziemlich guten vergebenen Chance aus.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
48.
16:38
Parade von Schwäbe! Auf der linken Seite rutscht der Ball zu Angeliño durch, der die hoppelnde Kugel anspruchsvoll per Volleyabnahme trifft. Aus spitzem Winkel fliegt das Spielgerät Richtung langes Eck, Schwäbe reagiert gut und hält das 2:0 fest.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
46.
16:37
Mit gleich vier Wechseln geht es in den zweiten Durchgang. Thomas Letsch sorgt für eine breitere Offensive. Auf der anderen Seite nimmt Kovač den wahrscheinlich angeschlagenen Bornauw sowie den gelbvorbelasteten Wimmer vom Feld.
Hertha BSC Werder Bremen
46.
16:37
Nach der enttäuschenden 1. Halbzeit greift Hertha-Coach Dárdai zur Pause durch und beginnt im zweiten Durchgang mit einem Dreifach-Wechsel: Rogel, Serdar und Boateng sind neu mit dabei. Ciğerci, Scherhant und Dárdai Junior haben indes Feierabend.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
46.
16:36
Mit einem Wechsel auf Seiten des Heimteams geht es weiter mit Durchgang zwei: Matarazzo bringt Dabbur für Becker, der ja in den letzten Minuten der ersten Halbzeit aufgrund einer Platzwunde mit Turban gespielt hatte.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
46.
16:36
Einwechslung bei VfL Bochum: Takuma Asano
VfL Bochum VfL Wolfsburg
46.
16:36
Auswechslung bei VfL Bochum: Patrick Osterhage
VfL Bochum VfL Wolfsburg
46.
16:36
Einwechslung bei VfL Bochum: Moritz Broschinski
VfL Bochum VfL Wolfsburg
46.
16:35
Auswechslung bei VfL Bochum: Philipp Hofmann
1. FSV Mainz 05 Bayern München
46.
16:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Mewa-Arena! Vier Tage nach dem erwartbaren Champions-League-Aus gegen Manchester City haben sich die Bayern bei einem unangenehmen Widersacher im Aufbau zwar einige Wackler erlaubt, überzeugen aber vor allem mit einem zielstrebigen Offensivauftritt. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre bereits eine Vorentscheidung möglich gewesen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
46.
16:35
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aarón Martín
VfL Bochum VfL Wolfsburg
46.
16:35
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Omar Marmoush
1. FSV Mainz 05 Bayern München
46.
16:35
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anthony Caci
VfL Bochum VfL Wolfsburg
46.
16:35
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Patrick Wimmer
1. FSV Mainz 05 Bayern München
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Bochum VfL Wolfsburg
46.
16:35
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
VfL Bochum VfL Wolfsburg
46.
16:35
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Sebastiaan Bornauw
Hertha BSC Werder Bremen
46.
16:34
Einwechslung bei Hertha BSC: Agustín Rogel
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
46.
16:34
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
VfL Bochum VfL Wolfsburg
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
46.
16:34
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Finn Becker
Hertha BSC Werder Bremen
46.
16:34
Auswechslung bei Hertha BSC: Márton Dárdai
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC Werder Bremen
46.
16:34
Einwechslung bei Hertha BSC: Suat Serdar
Hertha BSC Werder Bremen
46.
16:34
Auswechslung bei Hertha BSC: Tolga Ciğerci
Hertha BSC Werder Bremen
46.
16:34
Einwechslung bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng
Hertha BSC Werder Bremen
46.
16:34
Auswechslung bei Hertha BSC: Derry Scherhant
Hertha BSC Werder Bremen
46.
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
45.
16:24
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Köln geht mit einer verdienten 2:0-Führung bei der TSG Hoffenheim zufrieden in die Pause. Eine Viertelstunde lang hatte das Spiel nicht viele Highlights parat, dann fuhr Brooks beim Schuss von Maina seine Hand im Strafraum etwas zu weit aus - Elfmeter für Köln. Kainz verwandelte cool in die Mitte (18.). Das gefährlichere Team blieb im Anschluss die Gästemannschaft aus dem Rheinland, Selke prüfte Baumann mit einem Kopfball (32.). Sieben Minuten später hatte der TSG-Keeper dann keine Chance mehr, als Selke aus kurzer Distanz zum 2:0 einnickte. Während 1899 sich mehr als ideenlos zeigt, agieren die Kölner zielstrebig und vor allem effizient vor dem Tor. Bis gleich zu Hälfte zwei!
VfL Bochum VfL Wolfsburg
45.
16:22
Halbzeitfazit:
Extrem effiziente Wolfsburger führen zur Pause mit 0:3 beim VfL Bochum. Von Beginn an agierten die Wölfe eher zurückhaltend und lauerten auf Umschaltmomente. Einen ersten solcher Angriffe verwertete Mattias Svanberg bereits in der 10. Minute, als er am Ende einer langen Fehlerkette per Kopf traf. Nachdem Ordets eine Kopfballchance vergab, erhöhte Jakub Kamiński mit dem zweiten ausgespielten Konter der Gäste. Dann wurde es richtig bitter für das Team von der Castroper Straße. Denn während Philipp Hofmann am linken Pfosten scheiterte, fälschte Patrick Osterhage im eigenen Strafraum einen Schuss von Patrick Wimmer ab, wodurch die Niedersachsen auf 0:3 erhöhen konnten. War es das also schon im Ruhrstadion?
Hertha BSC Werder Bremen
45.
16:21
Halbzeitfazit:
Werder Bremen feiert beim Comeback von Pál Dárdai als Hertha-Trainer in der 1. Halbzeit eine grün-weiße Party und liegt zur Pause vor rund 20.000 Gästefans nach einer abgezockten Vorstellung mit 2:0 vorne. Nach einem guten Start der Herthaner schlugen die Bremer bereits in der 6. Minute duch einen Konter erstmals eiskalt zu und machten durch Ducksch das schnelle 0:1. Hertha agierte auf die kalte Dusche sichtbar geschockt und kassierte in der 27. Minute auch noch das zweite Tor von Ducksch zum 0:2. Kurz vor der Pause drängte Werder gegen die ratlosen Herthaner sogar auf das dritte Tor und vergab in der 41. Minute eine weitere Großchance von Ducksch zum möglichen Hattrick.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
45.
16:20
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
45.
16:19
Hoffenheim nutzt die bislang vorhandenen Lücken so gut wie gar nicht aus, offensiv ist das einfach viel zu ideenlos.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
45.
16:19
Halbzeitfazit:
Der FC Bayern München führt zur Pause des Bundesligaauswärtsspiels beim 1. FSV Mainz 05 mit 1:0. Die Hausherren verzeichneten in der Anfangsphase durch konsequentes Pressing einige hohe Balleroberungen, ohne diese in zwingende Abschlüsse umwandeln zu können. Der Rekordmeister passte sein Aufbauspiel recht schnell an und dominierte das Geschehen. Nachdem Mané am Ende eines sehenswerten Spielzugs mit einem tollen Lupfer in den Heimkasten noch an einer knappen Abseitsstellung gescheitert war (16.), vollendete er kurz vor der Halbstundenmarke nach einer Flanke Cancelos aus kurzer Distanz per Kopf zur Führung des Favoriten (29.). In der Folge vergab er durch Musiala (32.) und Cancelo (36.) gute bis sehr gute Möglichkeiten, seinen Vorteil auszubauen. Auf den letzten Metern häuften sich dann wieder die Aufbaufehler der Gäste; nach einem solchen hatte Onisiwo freie Bahn in Richtung Sommer, verlor aber die Bodenhaftung (43.). Bis gleich!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
45.
16:18
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
45.
16:18
Dicke Chance für die Domstädter! Doch Ljubicic stand wohl eh im Abseits. Einen Konter tragen die Gäste stark vor, über Skhiri gelangt der Ball zum Österreicher, der frei vor Baumann auftaucht. Er verzögert und lässt einen TSG-Verteidiger so ins Leere laufen. Den Flachschuss wehrt Baumann mit gutem Reflex neben das Tor ab, dann hebt der Assistent die Fahne.
Hertha BSC Werder Bremen
45.
16:17
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC Werder Bremen
45.
16:17
Hertha nähert sich in den Nachspielzeit nochmal mit einer Ecke an. Die Flanke von Plattenhardt endet allerdings direkt in der Deckung der Bremer.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
45.
16:17
Jetzt ist Bornauw zurück und sieht wieder frisch aus. Womöglich hat ihm da leicht die Nase geblutet.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfL Bochum VfL Wolfsburg
45.
16:16
Bornauw muss sich auch erstmal behandeln lassen. Das ringt wiederum Antwi-Adjei eine Entschuldigung ab. Das ist einfach unglücklich gelaufen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FSV Mainz 05 Bayern München
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins in der Mewa-Arena soll um 180 Sekunden verlängert werden.
Hertha BSC Werder Bremen
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfL Bochum VfL Wolfsburg
44.
16:15
Bevor er hier noch die Ampelkarte sieht, versteckt Antwi-Adjei sein Gesicht lieber unter dem Trikot. Zuvor hatte Brych ein weiteres Offensivfoul gepfiffen, weil der Angreifer versehentlich Bornauw mit dem Arm im Gesicht erwischt hat.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
45.
16:15
Eine Freistoßflanke ist etwas zu niedrig für Brooks, der dem Ball so kaum eine neue Richtung mitgeben kann.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
44.
16:14
Und mit Kramarić steht auch ein starker Freistoßschütze bereit. Doch zu niedrig visiert der Kroate an, Hübers hält in der Mauer den Kopf hin.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
43.
16:14
Aus dem Nichts kommt Mainz dem Ausgleich nahe! Der durch Lee in die zentrale Offensivspur geschickte Onisiwo hat freie Bahn in Richtung Sommer. Nach seinem ersten Kontakt rutscht der Österreicher aber kurz vor dem Sechzehner aus.
Hertha BSC Werder Bremen
43.
16:14
Von Aufbruchstimmung unter Pál Dárdai ist Olympiastadion nichs zu sehen - oder zu hören. Kurz vor der Pause ist es in der Heimkurve auffällig still. Die Hertha-Fans sind geschockt.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
43.
16:13
Skhiri foult Kramarić circa 20 Meter vor dem eigenen Kasten. Sehr gute Freistoßposition für die Hausherren!
VfL Bochum VfL Wolfsburg
41.
16:13
Casteels angelt sich mal wieder eine hohe Flanke. Wenn die Hereingabe zu lange in der Luft sind, können sich die Wölfe auf den belgischen Nationaltorwart verlassen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
42.
16:12
Kein hohes Tempo, keine hohe Intensität, nicht allzu viele Strafraumaktionen - und doch führen die Rheinländer mit 2:0. Weil sie effizient agieren und deutlich kühler sind als der Gegner aus dem Südwesten.
Hertha BSC Werder Bremen
41.
16:12
Ducksch verpasst den Hattrick! Bittencourt läuft der Hertha-Abwehr auf dem linken Flügel davon und schiebt den Ball in den Fünfer zu Ducksch. Der Bremer hält vor dem Tor bereits den Fuß rein, doch Plattenhardt kämpft sich nochmal zurück und kann Ducksch noch entscheindend abdrängen.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
40.
16:12
Die anschließende Ecke wird nochmal gecheckt, nachdem sie geklärt wurde! Hofmann spielt den Ball mit dem linken Arm. Diesen zieht er allerdings zurück und hat ihn relativ nah am Körper. Entsprechend einigt sich das Schiedsrichterteam relativ schnell darauf, dass es keinen Elfmeter geben wird.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
42.
16:11
Die Rheinhessen wirken in diesen Minuten ratlos. Sie bringen fast nur in ihrer Hälfte Pässe zum Mitspieler und ziehen auch keine Vorteile aus ihrem situativ hohen Pressing.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
39.
16:11
Bei einer vermeintlich ungefährlichen Flanke, weiß Gamboa nicht so recht, wohin er köpfen will. Hinter ihm lauert Wimmer, weshalb er sich wohl kurzfristig zum Kopfball zurück zum Torwart entscheidet. Der springt allerdings einfach links ins Toraus.
Hertha BSC Werder Bremen
40.
16:10
Lukébakio gegen alle! Der Belgier nimmt den Ball direkt vor dem Strafraum auf und bindet nacheinander gleich drei Bremer. Auf der linken Seite wird der Winkel allerdings zu spitz und Werder kann sich befreien.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
39.
16:09
Tooor für 1. FC Köln, 0:2 durch Davie Selke
Selke baut die Führung aus! Und es ist ein ganz einfach herausgespieltes Tor: Kainz flankt aus dem linken Halbfeld maßgenau zu Selke, der sich zentrale sechs Meter vor dem Gehäuse im Zweikampf mit dem klammernden Akpoguma mit Willen durchsetzt und den Ball nur leicht mit dem Kopf streicht. Unangenehmer Aufsetzer für Baumann, der zwar den Ball erwischt, jedoch nur mit dem rechten Knie nach oben ins Netz ablenken kann.
Hertha BSC Werder Bremen
38.
16:09
Kurz vor der Pause ist Werder dem dritten Tor näher als Hertha dem Anschluss. Die Berliner sind in der Abwehr weiterhin wackelig unterwegs und leistet sich in der eigenen Gefahrenzone zu viele Fehler.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
39.
16:08
Zum wiederholten Mal spielt Kimmich aus dem Zentrum einen Flugball hinter die zentrale gegnerische Abwehrlinie. FSV-Keeper Zentner hat aufgepasst und faustet den Ball vor Mané aus der Gefahrenzone.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
38.
16:08
Die Kraichgauer bleiben insgesamt einfach zu harmlos, haben im Spiel kaum Ideen und sind auch bei Standards schwach. Obwohl sie beinahe jeden Freistoß in der gegnerischen Hälfte hoch vor das gegnerische Tor bringen, gab es noch keinen gefährlichen ruhenden Ball zu sehen.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
37.
16:08
Gelbe Karte für Christopher Antwi-Adjei (VfL Bochum)
Nach einem Foulspiel ist Antwi-Adjei gefrustet und wirft den Ball wütend weg. Auch diese Karte ist berechtigt.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
36.
16:08
Aktuell haben die Wölfe natürlich richtig viel Spaß am Fußball, während der dritte Gegentreffer deutliche Wirkung auf die Bochumer hatte. Da muss der VfL aus dem Ruhrgebiet aufpassen, dass es vor der Pause nicht noch ein weiteres Tor setzt.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
37.
16:07
Finn Ole Becker bezahlt für die Aktion mit einer dicken Platzwunde an der Stirn. Er wird am Seitenrand behandelt und wohl mit Turban weiterspielen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
35.
16:06
Becker und Kainz rasseln kurz vor dem TSG-Sechzehner zusammen, eigentlich ein Foul des Hoffenheimers. Doch ein paar Sekunden zuvor stand ein Kölner in Abseitsstellung, die noch abgepfiffen wird.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
36.
16:05
Wieder die Tuchel-Truppe! Mané steckt im Rahmen eines Dribblings auf der linken Strafraumseite zum hinterlaufenden Cancelo durch, der aus vollem Lauf mit dem rechten Innenrist die obere rechte Ecke anvisiert. Der Ball segelt nicht weit über das Kreuzeck hinweg.
Hertha BSC Werder Bremen
36.
16:05
Gelbe Karte für Jens Stage (Werder Bremen)
Stage kann das Tempo von Lukébakio im Mittelfeld nicht mitgehen und greift reißt den Belgier daher aus taktischen Gründen zu Boden. Der Schiri zückt auch dafür korrekterweise Gelb.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
34.
16:05
Ljubicic startet rechts durch und will quer ins Zentrum stecken, doch Baumann passt auf und fängt die Flanke ab.
Hertha BSC Werder Bremen
34.
16:04
Hertha macht mit einer Ecke einen kleinen Fortschritt. Nach einer gestoppen Hereingabe von Lukébakio zimmert Ciğerci den Ball aus der 2. Reihe deutlich drüber.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
33.
16:04
Einen Freistoß führen die Hausherren schnell aus, Bebou startet tief hinter die Effzeh-Abwehrkette. Nur knapp verpasst er es, den hohen Ball an- und mitzunehmen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
34.
16:03
In der Live-Tabelle bauen die Bayern ihren Vorsprung an der Tabellenspitze durch die Führung auf fünf Punkte aus. Verfolger Borussia Dortmund empfängt erst am Abend Eintracht Frankfurt.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
33.
16:03
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:3 durch Patrick Wimmer
Es läuft alles gegen Bochum! Svanberg treibt den Ball mit einem beherzten Antritt quer durchs Mittelfeld, bis er die Kugel rechts in den Strafraum zu Wimmer spielt. Der legt sich den Ball kurz auf den linken Fuß, visiert das lange Eck an, doch wird von Osterhage ins kurze Eck abgefälscht. Darauf kann Riemann nicht mehr reagieren, weshalb das Leder ins Tor kullert!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
32.
16:03
Baumann pariert stark gegen Selke! Und da ist die Torraumszene: Selke wird von der linken Seite mit einer perfekten Flanke bedient, Selke köpft aus etwa acht Metern hoch, aber zentral aufs Tor. Baumann reagiert stark und lenkt den Ball übers Tor.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
32.
16:03
Guter Schuss von Kamiński! Leicht abgefälscht zirkelt er den Ball Richtung langes rechtes Eck, doch Riemann streckt sich und drückt die Kugel um den rechten Pfosten!
Hertha BSC Werder Bremen
32.
16:02
Was das schnelle 0:1 schon ein ein Schock für die Herthaner, ist das zweite Gegentor vielleicht sogar schon zu viel. Die Blau-Weißen sind spürbar verunsichert.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
32.
16:02
Musiala mit der Riesenchance zum schnellen 0:2! Der Youngster ist im Sechzehnerzentrum Adressat einer gefühlvollen Flanke Mazraouis von der rechten Grundlinie. Er nickt unbewacht aus gut sieben Metern knapp am linken Winkel vorbei.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
31.
16:01
Geiger kommt zu spät gegen Kainz. Weiter sind Strafraumaktionen Mangelware, dafür bestimmen viele kleine Nickligkeiten das Geschehen.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
31.
16:01
Gelbe Karte für Erhan Mašović (VfL Bochum)
Jetzt sieht der Innenverteidiger der Hausherren Gelb, weil er den schnellen Einwurf von Svanberg mit einem kleinen Rempler verhindert. Zuvor hatte Riemann den Ball leichtfertig mit einem schwachen Abschlag hergegeben.
Hertha BSC Werder Bremen
30.
16:00
Werder schnuppert sogar am 0:3! Ein einfacher und langer Schlag geht komplett an der Hertha-Abwehr vorbei und landet auf der linken Seite bei Philipp. Der Werder-Stürmer visiert die lange Ecke an und will es etwas zu genau machen. Dárdai ist noch dran und fälscht rettend zur Ecke ab.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
29.
16:00
Beruhigende Nachrichten bekommt der VfL Bochum aus Berlin, wo die Hertha gerade das zweite Gegentor gegen Bremen schlucken musste.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
29.
15:59
Tooor für Bayern München, 0:1 durch Sadio Mané
Mané bringt den Rekordmeister in Führung! Cancelos Flanke von der linken Sechzehnerseite per rechtem Innenrist senkt sich vor dem langen Pfosten. Mané vollendet aus vier Metern mit der Stirn problemlos in die nahe Ecke. Der Senegalese bejubelt seinen ersten Bundesligatreffer seit dem Heimspiel.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
29.
15:59
Gelbe Karte für Marvin Schwäbe (1. FC Köln)
...und Schwäbe aneinander. Beide sehen nach einer kurzen Meinungsverschiedenheit Gelb.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
29.
15:59
Gelbe Karte für John Anthony Brooks (1899 Hoffenheim)
Baumgartner geht sehr rustikal in ein Kopfballduell mit Hübers und wird für das harte Foul nicht mit dem gelben Karton bedacht. Stattdessen geraten Brooks...
1. FSV Mainz 05 Bayern München
28.
15:59
Die nächste Annäherung der Gastgeber! Nach seiner Eroberung im offensiven Zentrum legt der Südkoreaner im Strafraum für Barreiro quer, der aus zwölf Metern direkt abnimmt. Der grätschende Kimmich verhindert, dass der Ball auf den Kasten rauscht.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
29.
15:58
Angeliños Freistoß segelt Richtung zweiter Pfosten, Chabot klärt per Kopf.
Hertha BSC Werder Bremen
29.
15:58
Gelbe Karte für Marc Oliver Kempf (Hertha BSC)
Kempf begeht bei einer eigenen Hertha-Ecke ein Stürmerfoul und holt sich danach beim Schiri wegen Meckers die Gelbe Karte ab.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
27.
15:58
Der nächste hohe Ball findet einen Bochumer. Diesmal zieht Losilla am zweiten Pfosten selbst ab, schießt aus schwieriger Lage allerdings deutlich übers Tor.
Hertha BSC Werder Bremen
28.
15:58
Was hallt jetzt lautstark durchs Stadion? "Auswärtssieg, Auswärtssieg!" Wird das Comeback von Dárdai zur grün-weißen Party vom SV Werder?
VfL Bochum VfL Wolfsburg
26.
15:57
Die Auswechslung von Osei-Tutu hat übrigens rein taktische Gründe, weil der Außenverteidiger bei beiden Gegentoren nicht gut aussah.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
25.
15:57
Nur der Pfosten! Den fälligen Freistoß heben die Bochumer auf den Kopf von Losilla, der nochmal in die Mitte querlegt. Da steht Hofmann, zieht sofort ab, wird jedoch klar abgefälscht, sodass die Kugel links ans Aluminium springt!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
26.
15:57
Nach einem Aussetzer Stanišićs behauptet Barreiro den Ball auf der linken Strafraumseite gegen drei Abwehrleute. Aus spitzem Winkel bekommt der Luxemberger aber keinen Schuss auf die kurze Ecke zustande. Der Ball hüpft harmlos ins Toraus.
Hertha BSC Werder Bremen
27.
15:56
Tooor für Werder Bremen, 0:2 durch Marvin Ducksch
Wenn Hertha nicht will, macht Werder einfach das 0:2! Die Bremer spielen einen Angriff auf der rechten Seite ruhig aus und flanken über Groß scharf vors Tor. Ducksch kann sich ohne große Gegenwehr der Berliner lösen und nickt ein!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
26.
15:56
Gelbe Karte für Davie Selke (1. FC Köln)
Abseits des Balles beharken sich Selke und Angeliño ein wenig, dabei landet wohl die Hand von Selke im Gesicht des Hoffenheimers. Gelb ist eine mögliche, aber harte Strafe.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
25.
15:56
Bei der kurz ausgeführten Ecke spielt Hector einen Querpass vor den Strafraum zu Ljubicic, der per Direktabnahme anspruchsvoll abschließen will. Der Österreicher trifft das Spielgerät nicht richtig.
Hertha BSC Werder Bremen
25.
15:55
Hoppla! Eine Flanke von der linken Seite rutscht im Berliner Strafraum komplett durch und landet beinahe bei Ducksch und Bittencourt, die beide direkt vor dem Tor warten. Christensen passt auf und fängt den Kullerball am linken Pfosten sicher ab.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
24.
15:55
Die Kölner kontern munter, Ljubicic hat im Mittelfeld viel Platz und einige Optionen. Er entscheidet sich für ein tiefes Zuspiel auf Selke, der den hinterlaufenden Kainz mitnimmt. Dessen Flanke von der rechten Grundlinie wird jedoch ins Toraus geblockt.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
24.
15:54
Gelbe Karte für Patrick Wimmer (VfL Wolfsburg)
Im Anlaufen zieht Wimmer sein rechtes Bein nach und trifft Stöger damit am Knöchel. Die Karte ist vielleicht etwas hart, aber geht letztlich in Ordnung.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
24.
15:54
Einwechslung bei VfL Bochum: Cristian Gamboa
VfL Bochum VfL Wolfsburg
24.
15:54
Auswechslung bei VfL Bochum: Jordi Osei-Tutu
Hertha BSC Werder Bremen
23.
15:54
Und so läuft der Ball weiter sicher in den eigenen Reihen von Grün und Weiß. Der SV Werder ist beim gefühlten Heimspiel im Olympiastadion klar auf Auswärtsssieg-Kurs!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
23.
15:54
Infolge einer im ersten Anlauf geklärten Gästeecke kontert der FSV über den linken Flügel. Der durch Onisiwo auf in die Tiefe geschickte Caci flankt scharf vor den Münchener Kasten. Vor Ajorque ist FCB-Schlussmann Sommer zur Stelle.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
23.
15:53
Ein zumindest kleiner Trost für die Kraichgauer: Auch die Konkurrenten im Abstiegskampf aus Bochum und Berlin liegen in ihren Heimspielen mit 0:1 zurück.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
21.
15:52
Gelbe Karte für Kevin Stöger (VfL Bochum)
Stöger sieht nachträglich die Gelbe Karte für das Foul, mit dem er den zweiten Gegentreffer verhindern wollte.
Hertha BSC Werder Bremen
21.
15:52
Auch Standards helfen der Alten Dame nicht: Plattenhardt chippt den Ball aus rund 30 Metern gefühtvoll ins linke Sechzehner-Eck. Dort will Ngankam mit einem Kopfball für Torgefahr sorgen, bekommt aber keinen Druck auf den Ball.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
21.
15:52
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:2 durch Jakub Kamiński
Wolfsburg kontert sich zum 0:2! Diesmal schalten die Gäste über Patrick Wimmer um, der im Mittelfeld rüde gefoult wird, sodass Felix Nmecha den Ball übernimmt und steil hablinks in den Lauf von Kamiński spielen kann. Frei vor Riemann bewahrt der Pole die Ruhe und trifft rechts zum 0:2!
VfL Bochum VfL Wolfsburg
19.
15:51
Jakub Kamiński zieht nochmal ab, doch verpasst sein Ziel oben rechts relativ deutlich.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
21.
15:51
Eine wirklich gut herausgespielte Chance gab es in Sinsheim noch nicht, ein Handelfmeter reicht aber für die 1:0-Führung der Rheinländer.
Hertha BSC Werder Bremen
19.
15:50
Bei sommerlichen Temperaten plätschert die Partie derzeit so ein wenig vor sich hin, da Werder gegen die ratlosen Berliner nicht zwingend mehr machen muss.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
20.
15:50
Mainz hat mittlerweile große Mühe, sauber über die Mittellinie zu gelangen. Die Bayern haben das Geschehen gut im Griff und nähern sich dem Führungstreffer immer weiter an, indem sie den Druck auf die Heimabwehr vergrößern.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
20.
15:50
Der Torschütze probiert es nur kurz später aus der Distanz, der leicht abgefälschte Schuss fliegt jedoch zu zentral Richtung Tor - genau in die Fänge von Oliver Baumann.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
17.
15:48
Das könnte jetzt ein ziemlich ekliges Spiel für Bochum werden. Die Gäste spielen sehr gelassen und provozieren damit den Gegner.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
18.
15:47
Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Florian Kainz
Cool verwandelt! Baumann springt in die aus seiner Sicht linke Ecke, Kainz schießt locker in die Mitte ein.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
17.
15:47
... nach einer Überprüfung durch den VAR wird die Entscheidung bestätigt: Der Ex-Liverpool-Akteur stand hauchdünn in der verbotenen Zone.
Hertha BSC Werder Bremen
17.
15:47
Hertha tut sich schwer. Die Hausherren haben den Zugang zum Spiel nach dem Gegentor schlagartig verloren. Werder steht mit der Führung im Rücken sicher in der eigenen Defensive und kontrolliert das Geschehen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
17.
15:47
Der Unparteiische schaut sich die Szene selbst am Monitor an und sieht, dass Brooks seine Körperfläche breiter macht. So heißt die Entscheidung: Elfmeter für den FC!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
15.
15:46
Auf der anderen Seite reklamieren die Kölner einen Handelfmeter! Maina schließt von der linken Strafraumgrenze ab und trifft Brooks' Hand. Der Nachschuss fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei. Aber: Der VAR meldet sich!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
16.
15:46
Mané überwindet den herausstürmenden FSV-Schlussmann Zentner nach einem Steilpass Musialas mit einem sehenswerten halbhohen Lupfer. Wegen einer mutmaßlichen Abseitsstellung geht jedoch die Fahne des Assistenten hoch...
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
15.
15:45
Bebou dreht sich im Mittelkreis stark auf und verlädt somit zwei Gegenspieler. Etwas ungenau ist sein Pass auf Baumgartner, der sonst mehr Zeit und Raum gehabt hätte. Über rechts geht der Angriff, Hübers fängt die flache Flanke aber stark ab.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
13.
15:45
Der Rekordmeister steigert die Präzision in seinem Aufbauspiel und übt wieder mehr Kontrolle aus. Nach einem Flugball auf die rechte Strafraumseite legt Mazraoui für Goretzka quer. Der Ex-Schalker bleibt mit seinem Schubser am grätschenden Bell hängen.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
14.
15:45
Allerdings können die Hausherren über Standards gefährlich werden! Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld wird kurz auf den Kopf von Ordets verlängert, dessen Abschluss knapp rechts vorbeispringt!
Hertha BSC Werder Bremen
14.
15:45
Toschütze Ducksch übernimmt den nachfolgenden Freistoß und scheitert mit einem gewagten Versuch aus 25 Metern deutlich. Der Ball geht einige Meter neben dem rechten Pfosten ins Toraus.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
13.
15:44
Bislang läuft die Partie optimal für Wölfe aus Niedersachsen. Hinten stehen sie kompakt und zwingen Bochum zu spielerischen Lösungen. Nach vorne gelingt augenscheinlich das Umschaltspiel.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
13.
15:44
Angeliño findet mit einem schönen tiefen Pass Becker, der weiter in den Strafraum leiten möchte. Chabot ist wach und fängt den Pass mit gutem Stellungsspiel ab.
Hertha BSC Werder Bremen
13.
15:44
Die Herthaner hadern mit Schiri Schröder! Richter geht rund 30 Meter vor dem eigenen Tor in einen tiefen Zweikampf mit Weiser und trifft vor dem Gegner zunächst auch den Ball. Für den Referee ist die Aktion trotzdem zu stürmisch.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
11.
15:42
Und gleich die zweite hinterher! Ein Effzeh-Konter läuft über Selke, der links die Kugel vorantreibt. Etwas zu kurz ist der Steilpass für Kainz, der so nur unter Gegnerdruck abschließen kann. Aus etwa 18 Metern Distanz zielt der Österreicher flach links neben das Tor.
Hertha BSC Werder Bremen
11.
15:41
Wie steckt Hertha den Fehlstart weg? Werder übernimmt die Führung und jetzt auch mit viel Ballbesitz die Spielkontrolle. Hertha muss sich erstmal schütteln.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
10.
15:40
Die erste Torannäherung: Hector hat mittige 25 Meter vor dem Tor viel Platz und hält drauf, ihm rutscht der Ball jedoch etwas über dem Schlappen. Hoch rechts fliegt das Leder am Kasten vorbei ins Fangnetz.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
10.
15:40
Der Kanadier wird durch Mazraoui ersetzt. Der marokkanische WM-Fahrer übernimmt auf rechts; Cancelo wechselt auf die linke Seite.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
10.
15:39
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Mattias Svanberg
Das geht zu einfach! Casteels fängt einen hohen Ball ab und schlägt ihn weit links an die Mittelline, wo Osei-Tutu am Ball vorbeispringt und damit Kamiński ins Spiel bringt. Der flankt diagonal in den Lauf von Wimmer, wo diesmal Soares nicht an die Kugel herankommt. Rechtsaußen liest Wimmer den Ball auf, verzögert kurz und flankt dann scharf an den Fünfer, wo Mattias Svanberg vor dem unglücklichen Jordi Osei-Tutu einköpft!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
9.
15:39
Einwechslung bei Bayern München: Noussair Mazraoui
Hertha BSC Werder Bremen
8.
15:39
Rund um den frühren Führungstreffer der Bremer gibt es große Diskussionen. Grund dafür ist ein mögliches Foul von Weiser an Tousart im Vorfeld des Tores. Der VAR schaut sich die Aktion auch an, entscheidet sich aber gegen eine Korrektur.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
9.
15:39
Auswechslung bei Bayern München: Alphonso Davies
VfL Bochum VfL Wolfsburg
8.
15:39
Auf der anderen Seite versucht sich Jakub Kamiński aus der zweiten Reihe, trifft bei der versuchten Direktabnahme den Ball jedoch sehr schlecht. So fliegt das Leder hoch auf die Tribüne.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
8.
15:38
Der Traditionsverein aus der Domstadt hat übrigens so einige Auswärtsfans mitgebracht. Weit über die Gästekurve hinaus sind rote Effzeh-Fans zu sehen, die auch ordentlich Dampf machen. Auf das Spielfeld überträgt sich das weiterhin nicht - immer noch geringes Tempo in Sinsheim.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
8.
15:38
Davies hat sich eine Muskelverletzung im linken hinteren Oberschenkel zugezogen und wird seinen Arbeitstag nicht fortsetzen können. FCB-Trainer Thomas Tuchel ist zu einer frühen personellen Änderung gezwungen.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
7.
15:38
Plötzlich wird Zoller steil in den Sechzehner geschickt, wo Bornauw den Ball wegspielen will, aber damit nur weiter in den Lauf des Stürmers spielt. Für den wird dann der Winkel allerdings extrem spitz, sodass der herauslaufende Casteels die versuchte Hereingabe blocken kann.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
7.
15:36
Widmer nickt nach der nächsten Freistoßhereingabe durch Fernandes von rechts aus mittigen zehn Metern nicht weit über den rechten Winkel. Der Schweizer hat jedoch im Abseits gestanden, sodass ein Treffer nicht gezählt hätte.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
5.
15:36
Casteels schnappt sich eine hohe Hereingabe am rechten Pfosten. In der Anfangsphase steht Wolfsburg relativ tief bei gegnerischem Ballbesitz. Vielleicht möchten sie damit eine gewisse fehlende Qualität in der Spielgestaltung der Bochumer zu Tage tragen.
Hertha BSC Werder Bremen
6.
15:36
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Marvin Ducksch
Ducksch lässt die 20.000 mitgereisten Werder-Fans jubeln! Die Gäste kontern Hertha mit dem ersten Angriff eiskalt aus und machen direkt das 0:1. Stage treibt den Ball durch den Rückraum und spielt im richtigen Moment einen feinen Pass in den Lauf zu Ducksch, der danach von halblinks locker ins lange Eck einschiebt.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
6.
15:36
Es ist ein klassisches Abtasten in den ersten Minuten. Beide Torhüter sind im Spielaufbau eingeschlossen, haben aber sonst noch gar nichts zu tun.
Hertha BSC Werder Bremen
4.
15:36
Pavlenka muss erneut ran! Werder kann die erste Hertha-Eck von Richter zwar erstmal klären, doch Plattenhardt flankt kurz darauf von links nochmal scharf in den Strfraum. Pavlenka räumt den eigenen Luftraum mit einer Faust auf. Währenddessen ertönt zudem der Abseitspfiff.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
5.
15:35
Eine Freistoßflanke Fernandes' vom rechten Flügel setzt im Sechzehner einmal auf. Widmer köpft von der linken Grundlinie vor den kurzen Pfosten. Sommer hat aufgepasst und pflückt den Ball sicher aus der Luft.
Hertha BSC Werder Bremen
3.
15:33
Hertha kommt gut rein! Nach einem langen Pass von Richter steht Lukébakio am rechten Fünfer-Eck frei vor Werder-Keeper Pavlenka. Der Belgier zieht flach ab und Pavlenka pariert mit den Armen zur Ecke.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
2.
15:33
Da wird es erstmals brenzlig! Mit dem Rücken zum Tor kann Wind ein hohes Zuspiel am Fünfer behaupten, legt gegen Mašović für den von rechts einlaufenden Wimmer ab, doch im letzten Moment ist da ein Fuß im Weg und spitzelt die Kugel weg!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
3.
15:33
Druckvolle Gäste verzeichnen durch Davies einen ersten Schussversuch. Die Direktabnahme des Kanadiers nach einer Kopfballvorarbeit Kimmichs aus halblinken 14 Metern bleibt an Fernandes hängen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
3.
15:33
Ruhiger Beginn in der PreZero Arena. Der Gastgeber besitzt in den ersten Momenten den Ball, macht aber noch keine großen Anstalten, in Strafraumnähe zu kommen.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
1.
15:32
Stöger schickt links erstmals Antwi-Adjei auf die Reise, doch der schnelle Außenstürmer wird mit einem Abseitspfiff eingefangen.
Hertha BSC Werder Bremen
1.
15:31
Der Ball rollt! Hertha eröffnet die Partie mit dem Anstoß und spielt in den Vereinsfarben. Werder Bremen hat die Grün-Weißen hinter sich, trägt aber im Olympiastadion heute rosafarbene Jerseys.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
1.
15:31
Vor heimischer Kulisse stoßen die Bochumer an. Los geht die wilde Fahrt!
VfL Bochum VfL Wolfsburg
1.
15:30
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 Bayern München
1.
15:30
Mainz gegen die Bayern – Durchgang eins in der Mewa-Arena ist eröffnet!
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
1.
15:30
Bei frühlingshaften 20 Grad pfeift Schiedsrichter Braun zum ersten Mal in seiner Karriere ein Bundesligaspiel an. Köln spielt in roten Trikots, 1899 in Blau.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
1.
15:30
Spielbeginn
Hertha BSC Werder Bremen
1.
15:30
Spielbeginn
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
1.
15:30
Spielbeginn
Hertha BSC Werder Bremen
15:29
Ein Teil des Stadions erstrahlt in den Farben Blau und Weiß. Die andere Kurve ist Grün und Weiß. Was nach DFB-Pokal-Finale aussieht, ist in Wirklichkeit ein Bundesligaspiel. Gewinnt Dárdai sein Debüt beim Heim-Auswärtsspiel?
VfL Bochum VfL Wolfsburg
15:29
Bei gewohnt fantastischer Stimmung betreten die Mannschaften den Rasen des Vonovia Ruhrstadions. Es dauert nicht mehr lange!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
15:27
Soeben haben die 22 Hauptdarsteller den Rasen betreten.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
15:25
Bei der TSG sind sowohl Finn Ole Becker als auch Kevin Vogt wieder rechtzeitig fit geworden und sind in der Startformation vertreten - zu Ungunsten von Ozan Kabak und Angelo Stiller, die nach dem 1:1-Remis bei den Bayern auf die Bank verdrängt werden.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
15:21
Geleitet wird diese Partie vom renommierten Dr. Felix Brych. Dem international erfahrenen Juristen assistieren die Linienrichter Mark Borsch und Stefan Lupp.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
15:21
Zu den Aufstellungen: Beim Effzeh kehrt der zuletzt gelbgesperrte Ellyes Skhiri wie erwartet in die Startelf zurück, Kingsley Schindler muss dafür auf die Bank weichen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
15:17
Weil der eigentlich angesetzte Schiedsrichter Benjamin Brand aufgrund eines allergischen Schocks nicht pfeifen kann, muss spontan reagiert werden. Der ursprünglich eingeplante vierte Offizielle Robin Braun springt ein und debütiert so etwas spontan und zufällig in der Bundesliga.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
15:13
Der Effzeh hat gegen Hoffenheim im Ligabetrieb seit 13 Spielen nicht mehr gewinnen können. Den letzten Kölner Ligasieg im direkten Duell gab es 2014/15 – zum Vergleich: zu Beginn dieser Saison saß Jürgen Klopp noch beim BVB auf der Trainerbank. In der Zwischenzeit feierten die Kraichgauer gegen Köln teils Kantersiege, unter anderem zweimal 3:0 und je einmal 4:0, 5:0 und 6:0. Können die Rheinländer diese Horror-Serie heute wieder reißen?
VfL Bochum VfL Wolfsburg
15:13
Im Hinspiel konnte der VfL Wolfsburg kurzen Prozess mit den Westfalen machen. Mit einem 4:0 schickten die Wölfe ihren Gegner zurück nach Bochum. Die Treffer erzielten Felix Nmecha, Ridle Baku, erneut Felix Nmecha und Jonas Wind.
Hertha BSC Werder Bremen
15:10
Pál Dárdai verändert die Hertha-Startelf nach der Übernahme von Sandro Schwarz auf drei Positionen: Vorne setzt der Ungar auf Jessic Ngankam und Derry Scherhant als neues Sturmduo. Dazu kehrt auch Peter Pekarík in die Abwehr und eine neu gebildete Viererkette zurück.
Hertha BSC Werder Bremen
15:07
Zu sehen bekommen die vielen Bremer heute die gleiche Starelf, die am vergangenen Spieltag dem SC Freiburg mit 1:2 unterlag. Werder-Coach Ole Werner verzichtet trotz der Niederlage auf personelle Wechsel. Topscorer Niklas Füllkrug sitz nach Wadenproblemen zwar als Joker mit auf der Bank, ist aber laut der Aussage des Vereins nicht spielfähig.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
15:06
Bedeutet auch: Nachdem sich die Domstädter in der letzten Saison so überraschend für die Conference League qualifiziert hatten und beim ein oder anderen Fan trotz der großen Europapokal-Euphorie schon böse Erinnerungen an die letzte Europapokalsaison wach wurden (der Effzeh stieg 2017/18 als Europa-League-Teilnehmer aus der Bundesliga ab), spielen sie eine ruhige und weitestgehend stabile Saison - jedoch ohne erneut als Europapokalkandidat in Frage zu kommen.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
14:58
Der 1. FC Köln spielt eine ruhige Saison im Tabellen-Mittelfeld, war nach anfänglich starkem Saisonbeginn seit dem 11. Spieltag immer auf den Plätzen 10 – 13 vorzufinden. Vor der Länderspielpause im März schmolz der Vorsprung auf den Relegationsplatz durch die 1:6-Pleite in Dortmund auf zwischenzeitlich sechs Zähler. Mit drei ungeschlagenen Spielen - dem torlosen Rheinischen Derby gegen Gladbach sowie der Punkteteilung gegen Mainz sowie dem 3:1-Auswärtserfolg in Augsburg - ließ der Effzeh es aber nie richtig brenzlig werden und rangiert aktuell auf Platz elf und mit 32 Punkten auf dem Konto im Niemandsland der Tabelle.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
14:57
Zwei Wechsel nimmt Thomas Letsch nach dem jüngsten 1:1 in der alten Försterei vor. Der verletzt ausgewechselte Keven Schlotterbeck wird von Kapitän Anthony Losilla ersetzt, der nach einer Gelbsperre zurückkehrt. Außerdem ersetzt Simon Zoller den zuletzt unauffälligen Takuma Asano.
Hertha BSC Werder Bremen
14:57
Los geht die Rettungsmission von Pal Dardai mit einem wichtigen Heimspiel gegen Werder Bremen und vor großer Kulisse. Das Olympiastadion ist mit 75.000 Zuschauern komplett voll und damit erst zum dritten Mal in dieser Spielzeit ausverkauft. Der Grund dafür ist aber nicht etwa die Rückkehr von Dardai als Hertha-Coach, sondern der SV Werder: Die Grün-Weißen haben mobil gemacht und sorgen in mit rund 20.000 Gästefans für eine Stimmung wie bei einem Pokalfinale.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
14:55
Bei den Süddeutschen, die das Hinspiel Ende Oktober in der Allianz-Arena mit 6:2 für sich entschieden und die den Vorsprung auf die erst am Abend Frankfurt empfangenden Dortmunder mit einem Dreier auf fünf Punkte ausbauen würden, stellt Coach Thomas Tuchel nach dem 1:1-CL-Viertelfinalrückspielheimremis gegen den Manchester City FC viermal um. Anstelle von Pavard, Sané, Coman (allesamt auf der Bank) und Choupo-Moting (Knieprobleme) beginnen Davies, Stanišić, Mané und Müller.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
14:50
Auf Seiten der Rheinhessen, die lediglich fünf ihrer bisherigen 14 Heimpartien gewannen und die dem FCB im DFB-Pokal-Achtelfinale Anfang Februar vor eigenem Publikum mit 0:4 unterlagen, hat Trainer Bo Svensson im Vergleich zum 1:1-Auswärtsunentschieden beim 1. FC Köln eine personelle Änderung vorgenommen. Lee verdrängt Stach auf die Bank.
VfL Bochum VfL Wolfsburg
14:48
Im Grunde genommen hecheln die Wolfsburger schon seit Saisonstart den internationalen Rängen hinterher. Da sich Bayer Leverkusen in der Rückrunde an den Wölfen vorbeischieben konnte, fehlen jetzt vier Punkte auf die Werkself und damit auf den verheißungsvollen sechsten Platz. Mit nur zwei Punkten aus den letzten drei Spielen konnten die Niedersachsen ihre Ambitionen zuletzt aber nicht unterstreichen. Ein Sieg muss her und vielleicht ist Bochum dafür genau der richtige Gegner.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
14:45
Dem FC Bayern München bleibt nur noch in der Bundesliga eine Titelchance, denn nach der 0:3-Hinspielklatsche reichte es am Dienstag im Champions-League-Viertelfinalrückspiel gegen den Manchester City FC nur zu einem 1:1-Heimremis. In der nationalen Elitekasse schwächelten die Roten am vergangenen Samstag, indem sie gegen Abstiegskandidat TSG 1899 Hoffenheim nur 1:1 spielten.
Hertha BSC Werder Bremen
14:42
Bei der Hertha gibt es einen neuen alten Hoffnungsträger: Pál Dárdai ist zurück und soll die Berliner bei seiner mittlerweile dritten Amtszeit als Trainer vor dem Abstieg in die 2. Bundesliga bewahren. „Eigentlich wollte ich im Sommer in die Akademie zurückkehren. Aber jetzt ist es meine Verantwortung, mit unserer ersten Mannschaft in der Liga zu bleiben“, sagte der Ungar bei seiner Vorstellung.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
14:40
Im Abstiegskampf machte diese Serie richtig was her. Vom letzten Tabellenplatz am 24. Spieltag kletterten die Kraichgauer auf den aktuell 13. Platz und steht inzwischen vier Punkte über dem Strich (Stuttgart holte bereits gestern Abend einen Zähler). Mit einem weiteren Sieg könnte man nicht nur den heutigen Gegner überholen, zudem könnte man sich weiter vom Tabellenkeller distanzieren und das Thema Abstiegskampf zumindest weitestgehend ad acta legen.
1. FSV Mainz 05 Bayern München
14:40
Der 1. FSV Mainz 05 befindet sich sechs Spiele vor dem Saisonende mitten im Rennen um die internationalen Ränge, liegt er als Tabellenachter doch nur zwei Zähler hinter dem mindestens in die Europa Conference League führenden Rang sechs. Die Nullfünfer spielen eine äußerst konstante Rückrunde, haben keine ihrer jüngsten neun Partien verloren. Zuletzt gab es Unentschieden gegen den SV Werder Bremen (2:2) und beim 1. FC Köln (1:1).
VfL Bochum VfL Wolfsburg
14:39
In den letzten Wochen präsentierte sich der VfL Bochum als kleiner Favoritenschreck und punktete gegen Leipzig, Frankfurt und den 1. FC Union Berlin. Umso bitterer fühlt sich wahrscheinlich die zwischenzeitliche Niederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Stuttgart an. Dennoch hält sich das Team von der Castroper Straße wacker über dem Strich und darf heute als Außenseiter vielleicht wieder mit den nächsten Punkten rechnen.
Hertha BSC Werder Bremen
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga und dem Comeback von Pál Dárdai als Hertha-Coach! Der Premieren-Gast im Olympiastadion: Werder Bremen. Holt Dárdai zum Start direkt einen Sieg?
VfL Bochum VfL Wolfsburg
14:30
Abstiegskampf trifft auf internationale Hoffnungen. Der VfL Bochum empfängt um 15:30 Uhr den VfL Wolfsburg. Herzlich willkommen!
1. FSV Mainz 05 Bayern München
14:30
Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Der 1. FSV Mainz 05 fordert am 29. Spieltag den FC Bayern München heraus. Die Rheinhessen und der Rekordmeister stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen der Mewa-Arena gegenüber.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
14:25
Verspäteter Trainereffekt: Nachdem Pellegrino Matarazzo das Ruder bei der TSG von André Breitenreiter übernommen hatte, hagelte es zunächst fünf Pleiten in Serie. Nun scheint sich die Arbeit des neuen Fußballlehrers langsam, aber sicher auszuzahlen: Nach 14 (!) sieglosen Ligaspielen in Serie gab es für 1899 vor etwa einem Monat das erste Mal wieder einen Sieg zu feiern. Seitdem läuft’s, die beiden wichtigen Sechs-Punkte-Heimspiele gegen die Konkurrenten aus Berlin und Gelsenkirchen gewann Hoffenheim, auch in Bremen gab es drei Punkte. Letzte Woche in München wurde außerdem ein Auswärtspunkt bei den Bayern umjubelt.
1899 Hoffenheim 1. FC Köln
14:14
Einen guten Tag und herzlich willkommen zum Bundesliga-Nachmittag! Die TSG Hoffenheim empfängt den 1. FC Köln und kann mit einem Sieg punktemäßig gleichziehen. In der Sinsheimer PreZero-Arena geht’s gewohnt um 15:30 Uhr los.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0434286089:246590
2VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB34234778:393973
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34233894:454972
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34198777:393865
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34189768:432563
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtE. FrankfurtSGE341114951:50147
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341371466:66046
81. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH3410121250:55-542
9Werder BremenWerder BremenWerderSVW341191448:54-642
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341191445:58-1342
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA341091550:60-1039
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341071741:56-1537
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05347141339:51-1235
14Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG347131456:67-1134
151. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU34961933:58-2533
16VfL BochumVfL BochumBochumBOC347121542:74-3233
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE345121728:60-3227
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9834382330:86-5617
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenHarry KaneBayern München323651,13
2VfB StuttgartSerhou GuirassyVfB Stuttgart282841
3RB LeipzigLoïs OpendaRB Leipzig342420,71
4VfB StuttgartDeniz UndavVfB Stuttgart301800,6
51899 HoffenheimMaximilian Beier1899 Hoffenheim331600,48

Aktuelle Spiele