Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
FC Schalke 04 Hamburger SV
90.
22:37
Fazit:
An der Mentalität lag es nicht, dass der Rückrundenstart für Schalke 04 nicht gelingen wollte, doch der HSV nimmt unterm Strich verdient drei Punkte mit in die Heimat. Die Hanseaten wussten die kapitalen Abwehrfehler bei den Knappen gnadenlos zu nutzen und konnten schon vor der Halbzeitpause mit Treffern von Pherai (22.) und Bénes (35.) vorlegen. In Halbzeit zwei nahmen die Hamburger sich zurück, verteidigten gegen kampfstarke und besser sortierte Schalker aber auch sensationell. Zu allem Überfluss für Schalke 04 fehlte auch das Glück, denn Thomas Ouwejan (33., 74.) und Bryan Lasme (90.+5.) setzten das Leder ans Aluminium. Während der HSV somit Anschluss an die von Lokalrivale FC St. Pauli und Holstein Kiel besetzten direkten Aufstiegsränge hält, bleibt Schalke 04 mit 20 Zählern im Abstiegskampf und verpasst die Chance, für einen Befreiungsschlag zu sorgen.
FC Schalke 04 Hamburger SV
90.
22:27
Spielende
FC Schalke 04 Hamburger SV
90.
22:27
Das gibt es nicht! Kurz vor dem Schlusspfiff setzt Bryan Lasme mit dem rechten Fuß aus spitzem Winkel nach einem Pass von Castelle den Ball an den zweiten Innenpfosten. Zumindest das Aluminium treffen die Jungs von Karel Geraerts, kaufen kann sich S04 dafür nichts, denn das Spiel ist aus!
FC Schalke 04 Hamburger SV
90.
22:26
Nach einem Fehler Tempelmanns leitet Reis den Konter der Hamburger über die rechte Seite ein und chipt das Ding zu Jatta weiter. Dieser lässt sich dann aber etwas zu viel Zeit. Bei diesem Spielstand sind das aber auch nur noch Luxusprobleme.
FC Schalke 04 Hamburger SV
90.
22:25
Der HSV hat heute viel Effizienz im Spiel nach vorne gezeigt und anschließend das Ergebnis souverän durch gute Abwehrarbeit, besonders über van der Brempt, nach Hause gebracht. Wenn man diese Leistung halten kann, steht der Rückkehr ins Oberhaus nicht viel im Weg.
FC Schalke 04 Hamburger SV
90.
22:24
Nochmal die Chance für Lino Tempelmann auf einen Abschluss aus dem Rückraum, aber da zögert er zu lange und die Defensivreihe der Hanseaten sortiert sich. So wird das nichts.
FC Schalke 04 Hamburger SV
90.
22:23
Fünf Minuten gibt es obendrauf. Schalke setzt jetzt alles nach vorne!
FC Schalke 04 Hamburger SV
90.
22:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
FC Schalke 04 Hamburger SV
90.
22:22
Die HSV-Abwehrleute feiern sich! Ignace Van Der Brempt drängt erfolgreich den startenden Castelle im Strafraum ab und holt dabei technisch geschickt noch einen Abstoß raus.
FC Schalke 04 Hamburger SV
89.
22:22
Dabei wird es nochmal gefährlich, denn am zweiten Pfosten köpft Nemeth den Ball direkt in die Arme des abtauchenden Fährmann.
FC Schalke 04 Hamburger SV
89.
22:20
Jatta wird auf dem rechten Flügel des Sportvereins steil geschickt, hat Platz, sieht sich einmal kurz um, spielt in die Mitte - dort klärt Tomáš Kalas zum Eckball.
FC Schalke 04 Hamburger SV
88.
22:19
Einwechslung bei Hamburger SV: Łukasz Poręba
FC Schalke 04 Hamburger SV
88.
22:18
Auswechslung bei Hamburger SV: László Bénes
FC Schalke 04 Hamburger SV
87.
22:18
Auch diese Ecke verpufft.
FC Schalke 04 Hamburger SV
86.
22:18
Karamans Flanke rutscht ihm links an der Grundlinie über den Spann, sodass der Ball unberechenbar für die Defensive des HSV wird und fast noch am langen Pfosten ins Tor trudelt! Aber Moritz Heyer ist hellwach und köpft die Pille ins eigene Toraus zur Ecke.
FC Schalke 04 Hamburger SV
85.
22:16
Einwechslung bei FC Schalke 04: Yusuf Kabadayı
FC Schalke 04 Hamburger SV
85.
22:16
Auswechslung bei FC Schalke 04: Cédric Brunner
FC Schalke 04 Hamburger SV
85.
22:16
Einwechslung bei FC Schalke 04: Niklas Castelle
FC Schalke 04 Hamburger SV
85.
22:16
Auswechslung bei FC Schalke 04: Paul Seguin
FC Schalke 04 Hamburger SV
84.
22:15
Nochmal ein Freistoß für Schalke. Diesmal bringt Paul Seguin den ruhenden Ball in die Box, wo Lasme letztendlich deutlich verzieht.
FC Schalke 04 Hamburger SV
82.
22:13
Die Ecke kommt von László Bénes auf den zweiten Pfosten. Dort wartet Ambrosius mit einem Kopfball - drüber.
FC Schalke 04 Hamburger SV
81.
22:13
Jetzt versucht es mal wieder der HSV! Nach einem Zuspiel von Nemeth aus dem Zentrum schlägt Okugawa einen Haken gegen Schallenberg, legt sich den Ball auf den linken Fuß und versucht es aus spitzem Winkel. Das Bein von Schallenberg ändert die Flugrichtung des Balles entscheidend - Ecke für die Gäste.
FC Schalke 04 Hamburger SV
80.
22:11
Schalke will den Anschlusstreffer erzwingen. Der HSV steht aber sicher und kompakt hinten drin und lässt keine allzu brenzligen Situationen unmittelbar vor Heuer Fernandes zu.
FC Schalke 04 Hamburger SV
78.
22:10
Doppelwechsel beim Hamburger SV! Mit Okugawa feiert ein Winterneuzugang sein Zweitliga-Debüt für den einstigen Bundesliga-Dino.
FC Schalke 04 Hamburger SV
78.
22:10
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
FC Schalke 04 Hamburger SV
78.
22:10
Auswechslung bei Hamburger SV: Robert Glatzel
FC Schalke 04 Hamburger SV
78.
22:09
Einwechslung bei Hamburger SV: Masaya Okugawa
FC Schalke 04 Hamburger SV
78.
22:09
Auswechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
FC Schalke 04 Hamburger SV
76.
22:09
Autsch: Tomáš Kalas und Ron Schallenberg sind im Luftduell unglücklich aneinander geknallt. Der Sechser in Diensten der Knappen bleibt kurz liegen, richtet sich danach aber wieder auf.
FC Schalke 04 Hamburger SV
75.
22:08
Schalke drückt auf das 1:2! Diesmal flankt Bryan Lasme von rechts auf den langen Pfosten. Dort tunnelt Kenan Karaman dreist seinen Gegenspieler van der Brempt, kommt gegen diesen aber zu Fall und nicht zum Abschluss. Den von den aufgeregten Fans geforderten Elfmeter gibt es nicht - und das ist nach Ansicht der Wiederholung auch in Ordnung so.
FC Schalke 04 Hamburger SV
74.
22:07
Oh weia! Aus halblinker Position im Strafraum des HSV zieht Thomas Ouwejan Volley ab und haut das perfekt getroffene Leder nur knapp an den langen Innenpfosten, von wo das Ding ins Feld zurückprallt.
FC Schalke 04 Hamburger SV
73.
22:04
Somit feiert Reis nach einer Verletzungspause sein Comeback im HSV-Trikot und übernimmt sofort die Kapitänsbinde.
FC Schalke 04 Hamburger SV
72.
22:03
Einwechslung bei Hamburger SV: Ludovit Reis
FC Schalke 04 Hamburger SV
72.
22:03
Auswechslung bei Hamburger SV: Immanuël Pherai
FC Schalke 04 Hamburger SV
71.
22:03
Immanuël Pherai musste auf dem Feld behandelt werden und wird an der Seitenlinie kurz untersucht. Der HSV ist jetzt erstmal zu zehnt.
FC Schalke 04 Hamburger SV
68.
21:59
Die Eckballhereingabe kann Heuer Fernandes nicht aus der Luft pflücken. Im Nachsetzen verteidigt die HSV-Defensive das dann aber souverän.
FC Schalke 04 Hamburger SV
68.
21:59
Den Freistoß von Ouwejan aus etwa 18 Metern klärt die Mauer zum Eckstoß. Noch ein Standard für Schalke!
FC Schalke 04 Hamburger SV
67.
21:57
Gelbe Karte für Moritz Heyer (Hamburger SV)
Weil Lasme einen fantastischen Chipball in den Rückraum zu Brunner spielt, muss Heyer ihn mit einem taktischen Foul stoppen - die Folge davon ist Gelb und eine gute Freistoßposition!
FC Schalke 04 Hamburger SV
65.
21:57
Einwechslung bei FC Schalke 04: Lino Tempelmann
FC Schalke 04 Hamburger SV
65.
21:56
Auswechslung bei FC Schalke 04: Tobias Mohr
FC Schalke 04 Hamburger SV
65.
21:56
Einwechslung bei FC Schalke 04: Bryan Lasme
FC Schalke 04 Hamburger SV
65.
21:56
Auswechslung bei FC Schalke 04: Keke Topp
FC Schalke 04 Hamburger SV
64.
21:55
Gelbe Karte für Jonas Meffert (Hamburger SV)
Für sein rüdes Einsteigen gegen Schallenberg gibt es die siebte Gelbe für Meffert.
FC Schalke 04 Hamburger SV
62.
21:53
Schallenberg! Nachdem Keke Topp einen fast im Aus geglaubten Ball von der Torauslinie in den Rückraum kratzt, zieht der eingewechselte Schallenberg aus der zweiten Reihe per Volleyschuss ab! Die Kugel kommt mit einem fiesen Effet auf den Kasten und dreht sich in letzter Sekunde rechts um das Aluminium. Das war nicht schlecht!
FC Schalke 04 Hamburger SV
60.
21:50
Gelbe Karte für Ron Schallenberg (FC Schalke 04)
Nachdem sich zuvor Ambrosius gegen Mohr fantastisch durchgesetzt und den Ball zu Ignace van der Brempt weitergeleitet hat, setzt der eingewechselte Schallenberg mit einem Tritt auf die Hacke nach. Dafür gibt es Gelb für den Sechser der Gastgeber.
FC Schalke 04 Hamburger SV
59.
21:50
Um eine Offensivaktion zu unterbinden, hält Tobias Mohr auf Kosten eines Freistoßes für den HSV seinen Körper regelwidrig gegen Dompé rein. Die Standardsituation hat dann nichts zur Folge.
FC Schalke 04 Hamburger SV
56.
21:49
S04 ist besser in der Partie als am Ende der ersten Hälfte, täte jetzt aber gut daran, einen schnellen Anschlusstreffer zu erzielen. Nur so kann es hier nochmal spannend werden.
FC Schalke 04 Hamburger SV
54.
21:46
Tomáš Kalas verhindert die Vorentscheidung! Zunächst hat Bakery Jatta rechts im Sechzehner Platz und tänzelt sich locker leicht an Ouwejan vorbei. Er leitet den Ball weiter zu László Bénes, der mit dem schwächeren rechten Fuß aus elf Metern das Tor anvisiert - Kalas rettet auf der Linie und hält die Königsblauen im Spiel!
FC Schalke 04 Hamburger SV
53.
21:44
Nach einem wuchtigen Schubser gegen Jonas Meffert bekommt der HSV einen Freistoß und Übeltäter Kenan Karaman die Ansage, dass es beim nächsten Mal Gelb gibt.
FC Schalke 04 Hamburger SV
51.
21:42
Die Elf aus dem Pott kommt mit viel Kampfeinsatz aus den Katakomben. Allerdings wissen die Knappen auch, dass sie mit einem 0:2-Rückstand sich hinten jetzt keine Fehler mehr erlauben können.
FC Schalke 04 Hamburger SV
50.
21:42
Von der linken Seite flankt Cédric Brunner in die Mitte zu Simon Terodde. Der Ex-HSV-Stürmer bekommt die Kugel an den Scheitel und köpft mit dem Rücken zum HSV-Schlussmann in dessen Arme.
FC Schalke 04 Hamburger SV
49.
21:41
Die führt dann aber zu nichts, was irgendwie einer Erwähnung bedarf.
FC Schalke 04 Hamburger SV
48.
21:40
Schalke will den Anschlusstreffer! Nach einem zunächst von Moritz Heyer geblockten Ball holt Ron Schallenberg mit einem strammen Schuss immerhin eine Ecke von der linken Seite raus.
FC Schalke 04 Hamburger SV
47.
21:38
Eine frühe erste Torchance für Schalke 04! Paul Seguin chipt nach einem schönen Zuspiel von Thomas Ouwejan den Ball nach vorne in die Box in den Lauf von Simon Terodde, der aber in Rücklage gerät und das Leder dann aus 15 Metern in den dritten Stock setzt.
FC Schalke 04 Hamburger SV
46.
21:38
Weiter geht's! Schalke eröffnet die zweite Halbzeit und wechselt zur Pause einmal. Idrizi bleibt in der Kabine, dafür rückt Paul Seguin auf die Achterposition und Ron Schallenberg auf die Sechs.
FC Schalke 04 Hamburger SV
46.
21:37
Einwechslung bei FC Schalke 04: Ron Schallenberg
FC Schalke 04 Hamburger SV
46.
21:37
Auswechslung bei FC Schalke 04: Blendi Idrizi
FC Schalke 04 Hamburger SV
46.
21:36
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 Hamburger SV
45.
21:23
Halbzeitfazit:
Pause auf Schalke! Der Hamburger SV führt in der Veltins-Arena mit 2:0 und das geht auch völlig in Ordnung. Nach einem hitzigen Beginn, bei dem die Schalker früh nach vorne preschten, nahm der HSV das Heft in die Hand und nutzte die Fehler der königsblauen Abwehr eiskalt. Der mutterseelenallein vor dem Tor stehende Immanuël Pherai wusste in der 22. Minute einen Abwehrbock von Marcin Kamiński zu seinem Vorteil zu nutzen und stellte die Führung her. Auch am 0:2 war Kamiński beteiligt, denn seine stümperhafte Ballannahme hatte den tödlichen Pass Dompés zur Folge, bei dem die HSV-Abwehrleute zu weit weg von László Bénes standen. Zwischendurch setzte Thomas Ouwejan einen Freistoß für die bisher blassen Schalker ans Aluminium. Wie wird es in der zweiten Halbzeit weitergehen?
FC Schalke 04 Hamburger SV
45.
21:19
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 Hamburger SV
45.
21:19
Fast bietet sich für László Bénes nochmal ungeheuerlich viel Freiraum vor dem Tor von Ralf Fährmann, doch beim Zuspiel von Jonas Meffert ist dann ein Schalker Bein dazwischen.
FC Schalke 04 Hamburger SV
45.
21:17
Dass Schalkes Chefcoach Karel Geraerts reagieren muss, steht außer Frage. Doch welche Lösungen können er und seine Truppe nach dem Seitenwechsel anbieten?
FC Schalke 04 Hamburger SV
45.
21:15
Vier Minuten werden aufgrund der Unterbrechungen nachgespielt.
FC Schalke 04 Hamburger SV
45.
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
FC Schalke 04 Hamburger SV
45.
21:14
Gelbe Karte für Marcin Kamiński (FC Schalke 04)
Referee Jablonski hatte zunächst Vorteil für den HSV bei einem Foul des Polen an Robert Glatzel laufen lassen. Er hat sich aber den Übeltäter gemerkt und verwarnt diesen nun im Nachgang.
FC Schalke 04 Hamburger SV
43.
21:13
Ouwejan bringt die Hereingabe scharf und hoch in die Box, dort springt schließlich Ramos höher als Seguin und klärt die Situation.
FC Schalke 04 Hamburger SV
43.
21:12
Die Ecke klärt Heyer sicher hinters Toraus. Noch eine Ecke.
FC Schalke 04 Hamburger SV
42.
21:12
Kurz vor einem Eckstoß für Schalke 04 muss Cédric Brunner zur Behandlung runter vom Feld. Er hat offenbar einen Schlag aufs Knie abbekommen.
FC Schalke 04 Hamburger SV
41.
21:11
Karel Geraerts wird seinen Defensivleuten einiges auf den Weg geben müssen. Die Schalker verteidigen sehr hoch und nicht nah genug am Mann, was auch die beiden Gegentore erklärt.
FC Schalke 04 Hamburger SV
39.
21:10
Viel zu einfach! Der von den eigenen Fans oft gescholtene Moritz Heyer läuft links bis zur Grundlinie in der Hälfte der Gastgeber und lässt Blendi Idrizi locker aussteigen. Im Zentrum sucht er Robert Glatzel, wird aber noch so weit abgedrängt, dass er es aus spitzem Winkel selbst mit einem Flachschuss versuchen muss - Fährmann ist da.
FC Schalke 04 Hamburger SV
37.
21:08
Die Antwort des FC Schalke 04? Kenan Karaman verwertet eine hohe Flanke von rechts per Kopfball, bekommt aber nicht genug Kraft hinter die Kugel und spitzelt das Leder rechts am Gestänge vorbei.
FC Schalke 04 Hamburger SV
35.
21:05
Tooor für Hamburger SV, 0:2 durch László Bénes
Der Ungar erhöht auf 2:0! Kaminski leitet im Zentrum der Abwehr unglücklich den Ball zu Jean-Luc Dompé weiter, der in Richtung linke Strafraumkante sprintet. Er lässt Cédric Brunner per Übersteiger aussteigen und steckt dann ins Zentrum zu Bénes durch, der aus zwölf Metern sofort abzieht und das 2:0 besorgt. Das war bockstark herausgespielt!
FC Schalke 04 Hamburger SV
33.
21:04
Gelbe Karte für Cédric Brunner (FC Schalke 04)
Weil Brunner mit unfairen Mitteln und ohne Chance auf den Ball einen Konter des HSV stoppt, gibt es Gelb.
FC Schalke 04 Hamburger SV
33.
21:04
Bumm! Nachdem Keke Topp gegen Moritz Heyer einen vielversprechenden Freistoß rausholt, jagt Thomas Ouwejan aus 25 Metern einen Flatterball aus halbrechter Position mit voller Wucht an die Querlatte! Da wäre Heuer Fernandes machtlos gewesen, wäre der Ball wenige Zentimeter tiefer eingeschlagen.
FC Schalke 04 Hamburger SV
32.
21:02
Gute Flanke von Cedric Brunner aus dem rechten Halbfeld in die Box des HSV, aber nur um Zentimeter springt Heyer höher als der auf den Kopfballtreffer lauernde Glatzel.
FC Schalke 04 Hamburger SV
30.
21:01
Die erste halbe Stunde ist gespielt. Bisher fehlen die großen Torchancen in dieser Partie. Die einzige hochkarätige Torgelegenheit konnte der HSV für sich nutzen, weshalb es hier 1:0 für die Gäste steht.
FC Schalke 04 Hamburger SV
29.
20:59
Die nächste Ecke für den HSV: László Bénes will den Ball scharf auf den zweiten Pfosten bringen. Ralf Fährmann kann die Flugbahn aber antizipieren und schnappt sich das Spielgerät. Keine Gefahr für das Tor der Hausherren!
FC Schalke 04 Hamburger SV
27.
20:58
Simon Terodde setzt ein Ausrufezeichen! Nach einem langen Einwurf der Schalker in der Nähe der linken Eckfahne holt der Rekordtorschütze der 2. Bundesliga zum Flugkopfball aus - und jagt die Kugel direkt in die Arme von Daniel Heuer Fernandes.
FC Schalke 04 Hamburger SV
24.
20:56
Auch die Offensivakteure des Hamburger SV stören jetzt sehr früh in der gegnerischen Hälfte. Die Schalker Abwehrspieler sind verunsichert und kommen kaum zu Momenten der Entlastung.
FC Schalke 04 Hamburger SV
23.
20:55
Verschlafen - anders kann man das Verhalten von Schalkes Defensive und besonders Marcin Kamiński in dieser Situation nicht nennen. Wie reagieren die Knappen auf den Rückstand aus dem Nichts?
FC Schalke 04 Hamburger SV
22.
20:52
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Immanuël Pherai
Die Führung für den HSV! Völlig ungedeckt kommt Pherai nach einer unglaublich präzisen Flanke von Ignace Van Der Brempt acht Meter vor dem Tor zum Kopfball, weil die Zuordnung in der Abwehrkette absolut nicht stimmt. Pherai trifft den Ball optimal und lässt Ralf Fährmann keine Chance!
FC Schalke 04 Hamburger SV
20.
20:51
In dieser Phase neutralisieren sich die Mannschaften weitgehend im Mittelfeld, das Tempo aus den ersten Minuten ist erstmal raus.
FC Schalke 04 Hamburger SV
19.
20:50
Wieder muss Sven Jablonski kurz das Spiel unterbrechen, da erneut Goldtaler und Tennisbälle aus den Fanreihen den Weg aufs Feld finden.
FC Schalke 04 Hamburger SV
18.
20:49
Nur wenige Augenblicke später schalten die Hanseaten um und versuchen es über die rechte Außenbahn. Über Umwege kommt die Pille zu Bakery Jatta, der aus 20 Metern mit seinem Abschluss aber deutlich links am Tor vorbeizielt.
FC Schalke 04 Hamburger SV
17.
20:48
Ein dicker Bock von Ambrosius leitet fast das Desaster für den HSV ein: Er patzt im Mittelfeld bei der Ballannahme, sodass der Ball zu Simon Terodde verspringt. Doch der Routinier bekommt nicht genug Tempo in den Sprint, sodass Van Der Brempt ihn erfolgreich ablaufen kann.
FC Schalke 04 Hamburger SV
16.
20:46
Nachdem zwischenzeitlich auch aus der Schalker Kurve vereinzelt Bälle in Richtung des Felds geflogen sind und die Ordner sie weggeräumt haben, setzt Sven Jablonski die Begegnung fort. Derweil bekommt auch die DFL mit vulgären Sprechchören ihr Fett weg. Die Fans haben sich klar positioniert.
FC Schalke 04 Hamburger SV
13.
20:44
Aus der HSV-Kurve fliegen als zusätzliche Protestaktion Tennisbälle und symbolische Goldtaler auf das Spielfeld, das Spiel ist erstmal kurz unterbrochen.
FC Schalke 04 Hamburger SV
12.
20:43
Zwölf Minuten sind rum, jetzt sind die Fans auch zu hören: Wie am letzten Spieltag vor der Winterpause protestieren die Fangruppierungen gegen den Investoreneinstieg bei der DFL und schweigen die ersten zwölf Minuten der Partie.
FC Schalke 04 Hamburger SV
11.
20:41
Auch der HSV ist jetzt mehr um Spielkontrolle bemüht, lässt den Ball aber in den Reihen des Gegners laufen um auf Fehler der hoch verteidigenden Schalker zu lauern.
FC Schalke 04 Hamburger SV
10.
20:40
Nach einer Ecke von Jean-Luc Dompé rutscht Ralf Fährmann im Fünfmeterraum unglücklich weg und hat Glück, dass der Ball zu hoch für die lauernden HSV-Spieler in die Box kam. Fast fängt der HSV sich einen Konter ein, aber Guilherme Ramos unterbindet den Sprint von Karaman.
FC Schalke 04 Hamburger SV
8.
20:38
...und diesen Standard bringt Ouwejan 22 Meter vor dem Tor aus halbrechter Position gefährlich in die Box der Gäste, die aber das Leder ins Seitenaus klären können. Den zweiten Ball will Keke Topp von der rechten Außenbahn in die Mitte bringen. Es bleibt beim Wollen, denn Heuer Fernandes greift sich die Kugel.
FC Schalke 04 Hamburger SV
7.
20:37
Fast wie beim Wrestling geht László Bénes im Mittelfeld gegen Blendi Idrizi zu Werke. Das gibt eine gute Freistoßposition für die Knappen aus dem rechten Halbfeld...
FC Schalke 04 Hamburger SV
6.
20:36
Schalke 04 presst früh in die Hälfte des Gegners und stört den HSV im Spielaufbau.
FC Schalke 04 Hamburger SV
5.
20:36
Kurz danach gibt es die nächste Ecke, diesmal klärt die Abwehr der Hansestädter souverän am ersten Pfosten nach vorne.
FC Schalke 04 Hamburger SV
4.
20:35
Ouwejan führt den Eckstoß kurz aus. Zunächst bereinigt die HSV-Abwehr nach einer Flanke von Kenan Karaman die Situation, doch den Abpraller legt sich Tobias Mohr im Rückraum auf den Schlappen und zieht mit dem Vollspann ab! Torwart Daniel Heuer Fernandes taucht zur Seite ab und lenkt das Leder aus der Gefahrenzone.
FC Schalke 04 Hamburger SV
3.
20:34
Nach einer Freistoßhereingabe von Thomas Ouwejan aus dem rechten Halbfeld klärt Moritz Heyer zum ersten Eckstoß für Schalke!
FC Schalke 04 Hamburger SV
2.
20:32
Schiedsrichter der Partie ist übrigens der gelernte Bankkaufmann Sven Jablonski. Unterstützt wird er von Christian Dietz und Asmir Osmanagic sowie Lukas Benen an der Coachingzone. Im Videokeller ist Harm Osmers für die kniffligen Szenen zuständig.
FC Schalke 04 Hamburger SV
1.
20:31
Nach wenigen Sekunden gibt es einen frühen ersten Abschluss: László Bénes haut 25 Meter zentral vor dem Kasten mit dem linken Fuß mal drauf, aber stellt damit Ralf Fährmann nicht vor eine große Herausforderung.
FC Schalke 04 Hamburger SV
1.
20:30
Los geht's! Der HSV in den weißen Jerseys hat Anstoß und spielt erstmal auf die Nordkurve zu.
FC Schalke 04 Hamburger SV
1.
20:30
Spielbeginn
FC Schalke 04 Hamburger SV
20:27
Genug des Vorgeplänkels! Die Veltins-Arena ist gut gefüllt und die Fans voller Spannung auf das heutige Samstagabendspiel. Nur noch wenige Augenblicke, dann geht es los!
FC Schalke 04 Hamburger SV
20:19
In 105 Pflichtspielen zwischen Schalke und dem HSV konnten beide Teams 40 Siege einfahren. Es ist aber erst das vierte Aufeinandertreffen in Deutschlands Unterhaus - bisher konnte Königsblau noch keines davon gewinnen. Der letzte Heimsieg für Schalke gegen den ehemaligen Bundesliga-Dino datiert vom 19. November 2017: Franco Di Santo und Guido Burgstaller erzielten die Tore beim 2:0-Triumph in der Saison, an deren Ende der HSV sich aus der Bundesliga verabschiedete und bis heute dort nicht mehr gesehen wurde.
FC Schalke 04 Hamburger SV
20:09
HSV-Übungsleiter Tim Walter vor dem Spiel: "Schalke will sicher noch einmal alles mobilisieren und noch einmal angreifen, um vielleicht doch noch das Unmögliche möglich zu machen und noch einmal oben heranzukommen. Dafür werden sie eine Serie starten wollen, weshalb ich sie sehr offensiv erwarte." Vier Veränderungen in der Anfangsformation nimmt Tim Walter im Vergleich zum 2:0-Erfolg beim "Club" vor. Der verletzte William Mikelbrencis wird durch Moritz Heyer ersetzt, zudem kommt Ignace Van Der Brempt für Nicolas Oliveira in die erste Elf. Auch den erneut verletzten Kapitän Sebastian Schonlau muss Walter ersetzen. Für ihn beginnt Guilherme Ramos. Zudem rückt Jean-Luc Dompé für Levin Öztunali auf den linken Flügel.
FC Schalke 04 Hamburger SV
19:59
"Wir spüren positive Vibes, die die Spieler in den vergangenen Wochen selbst kreiert haben. Das wollen wir auch gegen Hamburg sehen und zwar über 90 Minuten. Wir müssen Leidenschaft auf dem Platz zeigen. Wenn uns das Woche für Woche gelingt, werden wir in der Tabelle klettern", so Schalkes Trainer Karel Geraerts, der guter Dinge zu sein scheint. Im Vergleich zum 2:2 gegen Greuther Fürth, mit dem man sich in die Pause verabschiedete, setzt er weitgehend auf die gleiche Startelf. Zu einer Veränderung ist er jedoch gezwungen: Derry Murkin hat gegen die Franken die Gelb-Rote Karte gesehen und kann heute nicht mithelfen. Seine Position links in der Abwehrkette nimmt Thomas Ouwejan ein.
FC Schalke 04 Hamburger SV
19:49
Bevor wir uns mit der Gegenwart beschäftigen, blicken wir zurück auf das Hinspiel, mit dem auch die aktuelle Zweitligasaison eröffnet wurde - und dieses Aufeinandertreffen hatte es in sich: Nach einem 1:2-Rückstand zur Pause drehte der Hamburger SV im eigenen Stadion nach dem Seitenwechsel auf und schickte die Königsblauen am Ende eines furiosen Fußballabends mit 5:3 nach Hause. László Bénes und Robert Glatzel trafen doppelt für das Team von Tim Walter.
FC Schalke 04 Hamburger SV
19:39
Viele Erfolgserlebnisse konnten die Knappen und der HSV in der Vorbereitung nicht verbuchen. Während die Hansestädter aber immerhin dem niederländischen Überfliegerklub PSV Eindhoven ein 2:2-Remis abtrotzen konnten, gewann Schalke 04 mit dem 3:1 gegen KAS Eupen nur eines von drei Testspielen. Welcher der beiden Traditionsklubs erwischt den besseren Start in die Rückrunde?
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
15:01
Fazit:
Der FC St. Pauli besiegt den 1. FC Kaiserslautern hochverdient mit 2:0. Die Gastgeber zeigten eine konzentrierte Leistung, auch wenn der Sieg noch deutlich höher hätte ausfallen müssen. Jedoch muss man auch dazusagen, dass St. Pauli eine knifflige Phase nach der Pause überstand, als die Gäste einige hochkarätige Chancen liegen ließen. Wer weiß wie das Spiel gelaufen wäre, wenn es 1:1 gestanden hätte. Die Hanseaten sind damit weiter ungeschlagen und neuer Spitzenreiter der 2. Bundesliga! Für den FCK ist es das neunte Spiel in Serie ohne Sieg. Der Druck wird nun immer größer, auch für Trainer Grammozis, welcher weiter auf die ersten Punkte als FCK-Trainer wartet. Ein Blick auf die nächsten Spiele: St. Pauli bekommt es am Samstag im Topspiel mit Düsseldorf zutun, während die Roten Teufel den FC Schalke am Betze empfangen. Vielen Dank für’s Mitlesen und ein schönes Wochenende!
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
14:57
Spielende
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
14:57
Und auch Neuzugang Aljoscha Kemlein hat nun Schluss. Der von Union Berlin ausgeliehene hat heute ein starkes Debüt gezeigt.
SV 07 Elversberg Hannover 96
90.
14:57
Fazit:
Der SV Elversberg und Hannover 96 trennen sich mit einem 2:2-Remis. Damit bleiben die beiden Mannschaft punktgleich. Im ersten Durchgang brachte Nicolo Tresoldi (8.) die Gäste mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel gelang es Elversberg durch Jannik Rochelt (57.) und Frederik Jäkel (60.) innerhalb von drei Minuten das Spiel zu drehen. Mit seinem zweiten Treffer brachte Nicolo Tresoldi (69.) die 96er wieder zurück ins Spiel. Anschließend blieb es bis zum Abpfiff beim durchaus leistungsgerechten Unentschieden.
SV 07 Elversberg Hannover 96
90.
14:56
Spielende
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
14:56
Einwechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
14:56
Auswechslung bei FC St. Pauli: Aljoscha Kemlein
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
14:56
Hürzeler nimmt den Torschützen zum 1:0 Elias Saad vom Feld, genauso wie Manolis Saliakas, welcher das 1:1 in der 53. Minute auf der Linie verhinderte.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
90.
14:55
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg gewinnt klar und verdient mit 3:0 gegen Hansa Rostock. Die Rostocker begannen mutig und legten in den ersten Minuten los, wie die Feuerwehr. Dann aber übernahm der FCN die Spielkontrolle und spielte immer wieder zielstrebig nach vorne. Mit einem echten Traumtor brachte Uzun die Hausherren nach einer Viertelstunde in Führung, ehe er noch vor der Pause auf 2:0 erhöhte. Auch nach dem Seitenwechsel erwischte Hansa den besseren Start und war gewillt, den Anschlusstreffer zu erzielen. Dann aber legte Nürnberg mit der ersten Chance in der zweiten Hälfte in Person von Castrop nach. Anschließend schalteten die Nürnberger einen Gang herunter. Rostock hatte insgesamt mehr Ballbesitz, aber der Mannschaft von Mersad Selimbegović mangelte es an Zielstrebigkeit und Durchschlagskraft in der Offensive. Wir bedanken uns und wünschen einen schönen Samstag!
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
14:54
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
14:54
Auswechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
14:54
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
14:54
Einwechslung bei FC St. Pauli: Carlo Boukhalfa
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
90.
14:53
Auswechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
88.
14:53
Mittlerweile ist echt schon fahrlässig, wie leichtfertig St. Pauli mit den Chancen umgeht. Erneut geht Hartel von links allein in Richtung Krahl. Wieder scheitert er an dem Keeper.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
90.
14:51
Spielende
SV 07 Elversberg Hannover 96
90.
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
SV 07 Elversberg Hannover 96
90.
14:51
In den vergangenen 10 Minuten wurde viel gewechselt und wenig Fußball gespielt. Jetzt gibt es sechs Minuten Nachspielzeit mit frischen Personal. Schnappt sich ein Team noch die drei Punkte?
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
87.
14:51
Die Gastgeber machen nun noch etwas für ihre Ballbesitzstatistik und lassen den Ball in Ruhe in den eigenen Reihen laufen. Die Notwendigkeit nach vorne zu spielen, ist nicht mehr da.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
90.
14:50
Der FCN spielt die Zeit jetzt runter. Die Elf von Cristian Fiél lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen.
SV 07 Elversberg Hannover 96
89.
14:50
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Joseph Boyamba
SV 07 Elversberg Hannover 96
89.
14:50
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Jannik Rochelt
SV 07 Elversberg Hannover 96
89.
14:49
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Wahid Faghir
SV 07 Elversberg Hannover 96
89.
14:49
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Schnellbacher
SV 07 Elversberg Hannover 96
87.
14:49
Einwechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
90.
14:49
Drei Minuten gibt es obendrauf.
SV 07 Elversberg Hannover 96
87.
14:49
Auswechslung bei Hannover 96: Enzo Leopold
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
85.
14:48
Auch bei St. Pauli wechselt Hürzeler nun doppelt: Eggestein und Afolayan dürfen früher duschen gehen. Dafür dürfen Maurides und Amenyido zeigen, was sie können.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
90.
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SV 07 Elversberg Hannover 96
87.
14:48
Einwechslung bei Hannover 96: Muhammed Damar
SV 07 Elversberg Hannover 96
87.
14:48
Auswechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
90.
14:48
Die letzte Minute der offiziellen Spielzeit läuft. Viel wird der Unparteiische wohl nicht nachspielen lassen.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
84.
14:47
Einwechslung bei FC St. Pauli: Maurides
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
84.
14:47
Auswechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
84.
14:47
Einwechslung bei FC St. Pauli: Etienne Amenyido
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
84.
14:47
Auswechslung bei FC St. Pauli: Oladapo Afolayan
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
87.
14:45
Insgesamt gelang der Kogge sieben Torschüsse, wovon nur zwei auf das Tor gingen. Eine richtig dicke Torchance war allerdings nicht dabei.
SV 07 Elversberg Hannover 96
84.
14:45
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Thore Jacobsen
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
82.
14:45
Ein erneuter Doppelwechsel beim FCK: Redondo und Opoku sind neu im Spiel und sollen für frischen Offensivwind sorgen. Aber ob das noch hilft?
SV 07 Elversberg Hannover 96
84.
14:45
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Stock
SV 07 Elversberg Hannover 96
82.
14:44
Einwechslung bei Hannover 96: Bright Arrey-Mbi
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
81.
14:44
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
81.
14:44
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
SV 07 Elversberg Hannover 96
82.
14:44
Auswechslung bei Hannover 96: Derrick Köhn
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
81.
14:44
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
81.
14:44
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Tymoteusz Puchacz
SV 07 Elversberg Hannover 96
81.
14:44
Gute Gelegenheit! Einen starken Pass in die Tiefe von Håvard Nielsen nimmt Sei Muroya halbrechts an der Strafraumgrenze auf. Uneigennützig legt er auf den besser positionierten Nicolo Tresoldi ab, der aus 14 Metern jedoch haarscharf über das Tor schießt.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
80.
14:44
Die Partie ist in den letzten zehn Minuten angekommen. Aktuell plätschert das Spiel vor sich hin.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
84.
14:43
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
84.
14:43
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jens Castrop
SV 07 Elversberg Hannover 96
80.
14:42
Von links bringt Derrick Köhn den Ball scharf vor das Tor. Nicolas Kristof ist aber auf dem Posten. Er packt sicher zu.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
84.
14:42
Das Spiel plätschert gerade so vor sich hin. Rostock zeigt immer noch viel Willen, aber Nürnberg steht hinten zu stabil und spielt nicht auf den vierten Treffer.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
77.
14:42
Aktuell kommt auch von Dimitrios Grammozis von außen wenig, was seiner Mannschaft helfen kann. So deutet alles auf die dritte Niederlage im dritten Spiel des Trainers hin. Doch um ehrlich zu sein, haben seine Spieler heute eben auch beste Chancen liegen gelassen. Da kann der Trainer wenig dafür.
SV 07 Elversberg Hannover 96
78.
14:40
Ein Elversberger Eckball von Jannik Rochelt erreicht soeben den Fünfmeterraum. Von dort wird der Ball schnell geklärt.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
81.
14:39
Einwechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
81.
14:39
Auswechslung bei Hansa Rostock: Sarpreet Singh
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
81.
14:39
Einwechslung bei Hansa Rostock: Jannis Lang
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
81.
14:39
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nico Neidhart
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
75.
14:38
Die Gäste vom Betze scheinen sich aufgegeben zu haben. Es deutet sich aktuell eher das 3:0 an, als ein Anschluss der Roten Teufel.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
80.
14:38
Aktuell spielt sich der Großteil zwischen den beiden Strafräumen ab. Die Auswärtsmannschaft spielt sich den Ball zu und sucht Lücken, findet sie aber nicht.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
79.
14:38
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
79.
14:37
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Can Uzun
SV 07 Elversberg Hannover 96
75.
14:37
Die Schlussviertelstunde bricht an. Findet die Partie noch einen Sieger?
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
78.
14:36
Singh mit einem Abschluss aus elf Metern. Nach einer langen Ecke von der linken Seite kommt aus Neuseeland halbrechts im Strafraum an den Ball und schließt mit der Innenseite ab. Keeper Klaus fängt den Ball.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
73.
14:36
Gelbe Karte für Marlon Ritter (1. FC Kaiserslautern)
Die Emotionen gehen bei Smith und Ritter kurz mal durch, nachdem Smith vorher im Zweikampf gegen Tachie etwas nachlangt. Doch Welz moderiert das alles sauber weg.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
73.
14:36
Gelbe Karte für Eric Smith (FC St. Pauli)
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
72.
14:36
Das 3:0 ist überfällig! Wieder wird Touré von Saad überlaufen und der Deutsch-Tunesier geht in den Strafraum. Dort scheitert er diesmal an Julian Krahl, welcher gefühlt der einzige Lauterer ist, der sich gegen diese Niederlage stemmt.
SV 07 Elversberg Hannover 96
71.
14:34
Während Manuel Feil bereits für Paul Wanner auf dem Rasen ist, wird noch eine mögliche Abseitstellung von Nicolo Tresoldi überprüft. Der Treffer hält der Überprüfung jedoch stand. Hannover ist zurück im Spiel!
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
70.
14:34
Auch Johannes Eggestein kommt nun auch immer besser in die Partie und versucht es auf spitzem Winkel aus 16 Metern von rechts. Doch sein Rechtsschuss trifft nur das Außennetz.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
74.
14:32
Eine Viertelstunde steht noch auf der Uhr. Nürnberg verteidigt das sehr aufmerksam und macht die Räume unheimlich eng. Was man den Rostockern zugute halten muss, ist, dass sie sich nicht hängen lassen und weiterhin alles probieren.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
68.
14:32
Saad hat die Entscheidung auf dem Schlappen! Er vernascht Touré auf dem linken Flügel, zieht in die Box und schlenzt die Kugel mit rechts auf das lange Eck. Er verfehlt sein Ziel nur knapp.
SV 07 Elversberg Hannover 96
70.
14:31
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Manuel Feil
SV 07 Elversberg Hannover 96
70.
14:31
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Wanner
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
65.
14:30
Wie bitter ist dieses Gegentor für den FCK. Erst lassen sie mehrfach Riesenchancen liegen, dann bringt Grammozis zwei frische Offensivkräfte und dann fällt das 0:2. Wie fällt die Reaktion der Roten Teufel nun aus?
SV 07 Elversberg Hannover 96
69.
14:30
Tooor für Hannover 96, 2:2 durch Nicolo Tresoldi
Drin ist das Ding! Der eingewechselte Håvard Nielsen steckt den Ball in die linke Strafraumhälfte auf Nicolo Tresoldi durch. Der schnürt mit einem Linksschuss ins lange Eck einen Doppelpack.
SV 07 Elversberg Hannover 96
68.
14:29
Gelbe Karte für Paul Stock (SV 07 Elversberg)
Für ein Foulspiel an Derrick Köhn sieht Paul Stock seine 4. Gelbe Karte in dieser Saison.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
70.
14:28
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
70.
14:28
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Andersson
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
70.
14:28
Gute Flanke von Valentini! Der Rechtsverteidiger bringt den Ball scharf vor das Rostocker Tor, doch da klärt ein FCH-Verteidiger per Kopf.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
64.
14:27
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Marcel Hartel
Hartel vergoldet sein super Spiel heute mit dem 2:0! Kemlein findet Eggestein im Sturmzentrum, da Lautern völlig unsortiert steht. Eggestein scheitert zunächst aus 14 Metern an Krahl. Doch der Keeper lässt die Kugel unglücklich nach vorne prallen, wo Hartel den Abstauber ohne Mühe verwandelt. Sein neuntes Saisontor.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
64.
14:27
Dimitrios Grammozis reagiert zum ersten Mal und bringt FCK-Top-Torschütze Ache, sowie Neuzugang Simakala. Dafür gehen die blassen Raschl und Hanslik runter.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
63.
14:26
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Ba-Muaka Simakala
SV 07 Elversberg Hannover 96
65.
14:26
Einwechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
63.
14:26
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Tobias Raschl
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
63.
14:26
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Ragnar Ache
SV 07 Elversberg Hannover 96
65.
14:26
Auswechslung bei Hannover 96: Andreas Voglsammer
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
63.
14:26
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
SV 07 Elversberg Hannover 96
65.
14:26
Einwechslung bei Hannover 96: Håvard Nielsen
SV 07 Elversberg Hannover 96
65.
14:25
Auswechslung bei Hannover 96: Kolja Oudenne
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
61.
14:25
Saad fehlen Millimeter für das 2:0! Eine Hereingabe von rechts wird lang und länger und kommt am langen Pfosten vor Saad herunter. Doch der Torschütze ist etwas zu kurz, um an diesen Ball zu kommen. Sonst wäre er frei am Ball gewesen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
67.
14:25
Schumacher mit der ersten Aktion, aber die misslingt ihm völlig. Er hat auf der linken Seite viel Platz und Zeit zum Flanken, schlägt den Ball aber über Freund und Feind hinweg ins Seitenaus.
SV 07 Elversberg Hannover 96
64.
14:25
Die 96er versuchen das Spiel wieder mehr in die Hand zu heben. Auf der linken Seite holen sie einen Eckball heraus. Der wird jedoch bereits am ersten Pfosten abgefangen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
65.
14:24
Dreifach-Wechsel bei den Gästen. Perea, Schumacher und Dressel sollen in den letzten 25 Minuten die Offensive beleben und für die mögliche Wende sorgen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
64.
14:23
Einwechslung bei Hansa Rostock: Dennis Dressel
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
64.
14:23
Auswechslung bei Hansa Rostock: Christian Kinsombi
SV 07 Elversberg Hannover 96
61.
14:23
Wie reagiert Hannover 96 auf diesen Doppel-Schock?
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
59.
14:23
Auf einmal ist hier wieder ordentlich Feuer im Spiel! Und das auch, weil die Gäste vom Betzenberg merken, dass etwas drin ist nach diesen Riesenchancen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
64.
14:23
Einwechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
64.
14:23
Auswechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
64.
14:22
Einwechslung bei Hansa Rostock: Juan José Perea
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
64.
14:22
Auswechslung bei Hansa Rostock: Svante Ingelsson
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
58.
14:22
Hartel aus der Distanz! Sein Schuss aus 20 Metern geht nur haarscharf am linken Pfosten vorbei. Diesmal Glück für die Gäste!
SV 07 Elversberg Hannover 96
60.
14:21
Tooor für SV 07 Elversberg, 2:1 durch Frederik Jäkel
Was ist hier denn los?! Elversberg dreht innerhalb von drei Minuten das Spiel. Ein Freistoß von der rechten Seite wird verlängert und landet am zweiten Pfosten bei Frederik Jäkel. Aus fünf Metern netzt er mit voller Kraft ein.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
63.
14:21
Der 1. FC Nürnberg hat das Spiel mit der komfortablen Führung im Rücken voll im Griff. Die Elf von Cristian Fiél hat zwar weniger Ballbesitz als der Gegner, spielt aber zielstrebiger und klarer nach vorne als die Jungs von der Ostsee. Auch defensiv steht die Mannschaft in den roten Trikots stabil und gut organisiert.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
56.
14:20
Das darf nicht wahr sein! Wieder liegt der Ball für Kaiserslautern auf dem Präsentierteller und weder Elvedi noch Toure schaffen es, den Ball aus wenigen Metern im Tor unterzubringen.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
55.
14:18
Gelbe Karte für Boris Tomiak (1. FC Kaiserslautern)
Wegen Meckerns sieht Tomiak Gelb. Wieso er sich beschwert hat, war nicht zu erkennen.
SV 07 Elversberg Hannover 96
57.
14:18
Tooor für SV 07 Elversberg, 1:1 durch Jannik Rochelt
Da ist der Ausgleich! Robin Fellhauer schlägt aus dem rechten Halbfeld einen wunderschönen Flugball in die Box. Dort legt Luca Schnellbacher mit dem Kopf auf Jannik Rochelt ab, der aus sieben Metern nur noch einschieben muss.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
53.
14:18
Es gibt einen Freistoß für den FCK aus vielversprechender Position, nachdem Hartel gegen Tachie zu hart in den Zweikampf gegangen ist. Den Ball bringt Ritter aus knapp 20 Metern von halbrechts in die Box. Der Ball klatscht erst an den langen Pfosten und von dort geht er vor die Füße von Toure. Der haut den Ball jedoch aus wenigen Metern ohne Gegenwehr an die Latte. Doch auch der nächste Abpraller ist bei den Roten Teufeln, doch diesmal scheitert Elvedi an Saliakas, welcher auf der Linie klärt. Eigentlich unfassbar, dass es hier nicht 1:1 steht.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
60.
14:18
Drüber! Uzun zirkelt den Ball bei einem Freistoß aus zentraler Position über die Mauer hinweg in Richtung linke Torecke. Der Ball segelt aber deutlich über die Querlatte ins Toraus.
SV 07 Elversberg Hannover 96
55.
14:18
Nicolo Tresoldi wird mit einem schönen Steckpass in Szene gesetzt. An der Strafraumgrenze dreht er sich jedoch in den Gegenspieler hinein und verpasst den Abschluss. Am Ende ist es egal: Er stand im Abseits.
SV 07 Elversberg Hannover 96
52.
14:17
Die Begegnung ist im Mittelfeld umkämpfter als im ersten Durchgang. Beide Teams ziehen öfter ein Foulspiel in Betracht.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
58.
14:16
Bachmann aus der zweiten Reihe! Der 27-Jährige zieht flach aus zentraler Position ab. Der Ball rauscht einen guten Meter am linken Pfosten vorbei.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
57.
14:15
Das 3:0 spielt den Nürnbergern natürlich voll in die Karten. Rostock muss jetzt schon sehr viel Risiko gehen, um innerhalb der nächsten Viertelstunde zum 1:3 verkürzen zu können. Dadurch ergeben sich für den Club Konterchancen.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
50.
14:13
Gelbe Karte für Hauke Wahl (FC St. Pauli)
Wahl mit einem heftigen Einsteigen gegen Ritter im Mittelfeld. Gelb geht klar.
SV 07 Elversberg Hannover 96
49.
14:13
Nach einem Foulspiel an Paul Wanner bringt Jannik Rochelt den fälligen Freistoß aus dem Halbfeld hoch in den Strafraum. Teamkollege Frederik Jäkel köpft aus elf Metern über das Tor.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
50.
14:13
Endlich mal ein Abschluss in Durchgang zwei! Erst kann Eggestein den Ball an der Strafraumkante nicht behaupten, doch mit Glück bekommt er eine zweite Chance. Er nagelt den Ball aus 16 Metern auf das Tor, doch wieder ist Krahl zur Stelle.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
49.
14:12
Sehr zaghaft und gemütlich starten die Teams in Durchgang zwei. Man könnte meinen, die Spieler müssen erst wieder auf Betriebtemperatur kommen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
53.
14:11
Bitterer Beginn der zweiten Halbzeit für Hansa Rostock! Die Gäste kamen gut aus der Kabine und erspielte sich in den Anfangsminuten mehrere Eckbälle. Dann aber kommt Nürnberg dank eines Standard gefährlich vor das Tor und trifft direkt zum 3:0.
SV 07 Elversberg Hannover 96
46.
14:10
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Personelle Veränderungen gibt es nicht. Weiter geht's!
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
46.
14:09
Willkommen zurück zur zweiten Halbzeit. Mit etwas Verspätung geht es hier weiter. Auf beiden Seiten geht es ohne Änderungen weiter.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
51.
14:08
Tooor für 1. FC Nürnberg, 3:0 durch Jens Castrop
Blitzstart für den FCN! Nürnberg bekommt im rechten Halbfeld einen Freistoß, der hoch in den Sechzehner kommt. Dort legt Flick quer auf den Torschützen, der den Ball aus kurzer Distanz Volley mit der Innenseite in die Maschen befördert.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
46.
14:08
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
49.
14:07
Kinsombi! Nach einer Ecke verlängert ein Nürnberger den Ball per Kopf auf den Rostocker Stürmer, der links im Strafraum einen Haken schlägt und dann den Ball knapp am langen Pfosten vorbei zirkelt.
SV 07 Elversberg Hannover 96
46.
14:06
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
48.
14:06
Rostock muss jetzt etwas mehr riskieren, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Mannschaft in den blauen Trikots darf es allerdings nicht übertreiben und dem FCN nicht zu große Räume geben. Ein mögliches 0:3 wäre wohl die Vorentscheidung.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
46.
14:04
Weiter geht's!
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
SV 07 Elversberg Hannover 96
45.
13:54
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten führt Hannover 96 mit 1:0 beim SV Elversberg. Bereits in der 8. Minute erzielte Nicolo Tresoldi nach einem Eckball von Derrick Köhn die Führung. Kurz darauf hatte Andreas Voglsammer (12.) sogar da 2:0 auf dem Fuß. Mit zunehmender Spielzeit zogen sich die Gäste tiefer in die eigene Hälfte zurück. So kam Elversberg immer wieder an den gegnerischen Strafraum heran. Richtig gefährlich wurde es jedoch nur bei einem Schuss von Robin Fellhauer (25.) aus dem Rückraum. In der Schlussphase drehten die 96er noch einmal auf, aber es blieb bei der knappen Führung.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
45.
13:52
Halbzeitfazit:
Pause am Millerntor! Der FC St. Pauli führt vollkommen verdient mit 1:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Das Tor fiel in der 34. Minute durch Elias Saad. Es war ein sehr guter Start der Hamburger, welche auch direkt einige gute Torchancen hatten. Danach war viel Leerlauf von St. Pauli, auch weil die Lösungen gegen die tiefstehenden Lauterer fehlten. Die Roten Teufel standen zwar gut und kompakt, hatten aber selbst kaum Akzente nach vorne. So konnte St. Pauli die eine Unaufmerksamkeit in der FCK-Abwehr durch Saad eiskalt bestrafen. Kaiserslautern muss nun aktiver werden, wenn sie nicht weiter in der Krise bleiben wollen. Gleich geht's weiter mit den zweiten 45 Minuten in Hamburg!
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
45.
13:49
Halbzeitfazit:
Pause in Nürnberg. Der Club führt verdient mit 2:0 gegen Hansa Rostock. Die Gäste begannen mutig und gingen vor allem in den ersten Minuten hohes Tempo. Dann kam der FCN immer besser ins Spiel und zeigte, welch große spielerische Klasse er in seinen Reihen hat. Uzun brachte sein Team nach einer Viertelstunde mit einem sehenswerten Treffer in Führung und erhöhte zehn Minuten vor dem Ende der ersten Hälfte auf 2:0. Hansa hatte mit 54 Prozent Ballbesitz etwas mehr vom Spiel, kam aber nicht gefährlich vor das Tor der Hausherren. Da ist bei der Mannschaft von Mersad Selimbegović mehr Kreativität und Entschlossenheit im letzten Drittel gefragt. Gleich geht's weiter!
SV 07 Elversberg Hannover 96
45.
13:49
Ende 1. Halbzeit
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
45.
13:49
Ende 1. Halbzeit
SV 07 Elversberg Hannover 96
45.
13:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SV 07 Elversberg Hannover 96
44.
13:49
Von der rechten Seite flankt Hugo Vandermersch vor das Tor. Dort kommt jedoch kein Mitspieler an den Ball heran. So fliegt die Murmel auf der anderen Seite wieder aus dem Sechzehner heraus.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
45.
13:48
Bei Standardsituationen des Gegners schaut der FCK aktuell zu oft nur zu und bekommt kaum Zugriff auf die Gegenspieler. So wie bei dem Eckball von Hartel, welcher die Kugel in den Rückraum zu Saliakas schlägt. Der kann völlig frei Volley abziehen. Doch das Leder geht arg weit vorbei.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
45.
13:46
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
45.
13:46
Fast das 3:0 durch Andersson! Der Stürmer wird von der rechten Seite mit einer schönen Flanke von Castrop bedient, köpft den Ball aber drüber!
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
45.
13:46
Aufgrund der vielen kleinen Unterbrechungen gibt es vier Minuten obendrauf.
SV 07 Elversberg Hannover 96
42.
13:46
Hannover bäumt sich vor der Halbzeitpause noch einmal auf. Nicolas Kristof muss einen Schuss von Sebastian Ernst aus der unteren rechten Torecke fischen.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
44.
13:45
Den fälligen Freistoß schlenzt Ritter mit rechts über die Mauer, doch Keeper Vasilj ist in der Ecke und pariert.
SV 07 Elversberg Hannover 96
39.
13:45
Da war mehr drin! Marcel Halstenberg kommt nach einer Flanke aus halblinker Position von der Strafraumgrenze zum Abschluss. Er hat freie Bahn, aber sein Schuss geht etwa zwei Meter am rechten Pfosten vorbei. Nicolo Tresoldi kommt auch nicht mehr heran.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
43.
13:44
Rostock kommt nicht durch. Spätestens auf Höhe der Nürnberger Strafraumgrenze ist Schluss. Da fehlt es an Ideen und Kreativität im Spiel der Gäste.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
43.
13:43
Gelbe Karte für Philipp Treu (FC St. Pauli)
Ein klares taktisches Foul von Treu gegen Tachie. Das gibt zudem Freistoß für den FCK aus knapp 30 Metern von halbrechts.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
42.
13:43
St. Pauli fast mit dem 2:0! Ein langer Ball von Kemlein auf Saad kann der Torschütze im Sechzehner annehmen und versucht dann, den Ball auf Eggestein zurückzulegen. Doch Krahl geht dazwischen und krallt sich den Ball in höchster Not.
SV 07 Elversberg Hannover 96
34.
13:43
Maurice Neubauer marschiert bis zur Grundlinie durch. Im Rückraum bedient er Paul Wanner. Der wird beim Abschluss von Fabian Kunze gestört und bringt den Ball nicht auf den Kasten.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
39.
13:40
Der FCK-Neuzugang Filip Kaloč mit einem bislang unglücklichen Debüt. Beim Gegentreffer war er mit daran beteiligt, dass die Roten Teufel den Ball nicht klären konnten, nun haut er Afolayan unnötig auf den Spann. Welz lässt die Verwarnung jedoch noch stecken.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
40.
13:40
Ein kurzer Blick auf die Zahlen. Mittlerweile hat Hansa mit 54 Prozent Ballbesitz etwas mehr vom Spiel, kommt aber nicht in die gefährlichen Räume. Erst ein Schuss der Rostocker ging auf das Tor des FCN - in der allerersten Spielminute.
SV 07 Elversberg Hannover 96
32.
13:40
Zuletzt hat der SV Elversberg deutlich mehr Spielanteile. Die Hannoveraner ziehen sich weiterhin weit zurück. In der Vorwärtsbeweung ist von der Elf von Stefan Leitl nicht mehr viel zu sehen.
SV 07 Elversberg Hannover 96
29.
13:38
Ein Eckball der Hausherren führt zu einem Konter der Gäste. Die Elversberger Verteidigung kommt jedoch rechtzeitig bevor es gefährlich wird dazwischen.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
37.
13:37
Wie reagieren die Gäste nun auf diesen Rückstand? Das Team von Dimitrios Grammozis muss nun aktiver werden, wenn sie hier etwas einfahren wollen. Jedoch ohne die defensive Stabilität zu verlieren.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
36.
13:35
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:0 durch Can Uzun
Der Club erhöht auf 2:0 - dank eines Patzers der Rostocker Defensive! Die Gäste bekommen einen Einwurf auf Höhe der Strafraumkante. Rossipal will den Ball zu Roßbach werfen, aber der Torschütze läuft dazwischen, dringt in den Strafraum ein und schließt aus halbrechter Position ab. Er hämmert den Ball in die rechte Ecke!
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
34.
13:34
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Elias Saad
Das ist die verdiente Führung für St. Pauli! Kaiserslautern schafft es mehrfach nicht, die Kugel zu klären. So kann Marcel Hartel 25 Meter vor dem Tor an den Ball kommen und ihn zu Saad durchstecken. Der nimmt das Leder an der Strafraumkante einmal mit rechts an, nimmt es mit und schiebt es dann mit links an Krahl vorbei. Tolle Aktion des Deutsch-Tunesiers!
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
34.
13:34
Klasse geklärt von Rossipal. Für den FCN ergibt sich eine gute Konterchance. Okunuki schickt Goller mit einem feinen Außenristpass, aber der nimmt den Ball nicht ganz sauber mit und der aufmerksame Linksverteidiger der Rostocker klärt.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
32.
13:33
Wieder der FCK in der Offensive. Zimmer versucht, die Kugel von rechts in die Mitte zu flanken. Doch Hartel ist zur Stelle und klärt zur Ecke. Die Kugel wird lang und länger und kommt am langen Pfosten bei Tachie runter. Der ist aber so überrascht, dass der Ball zu ihm kommt, dass er nichts damit anfangen kann. Abstoß.
SV 07 Elversberg Hannover 96
27.
13:33
Hannover überlässt den Gastgebern immer öfter den Ball. Das Team von Horst Steffen kommt auch durchaus bis zum 96-Strafraum, aber dort fehlt die Durchschlagskraft und Präzision in der letzen Aktion.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
32.
13:31
Die Rostocker geben dem Club zu große Räume im Mittelfeld. Die technisch starken Mittelfeldspieler der Gastgeber können aktuell zu schnell das löchrige Mittelfeld überbrücken.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
30.
13:30
Die Gastgeber erhöhen nun wieder etwas das Tempo, weiter ohne aber die großen Torchancen. Der FCK macht es jedoch auch richtig gut und steht kompakt und diszipliniert.
SV 07 Elversberg Hannover 96
25.
13:29
Knapp vorbei! Eine Elversberg-Flanke vom linken Flügel landet über Umwege im halbrechten Rückraum bei Robin Fellhauer. Sein Schuss aus 13 Metern geht nur wenige Zentimeter rechts oben am Tor vorbei.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
29.
13:28
Hansa spielt mit dem Feuer. Goller flankt von der rechten Seite und sucht Andersson in der Mitte. Ein Rostocker Verteidiger bekommt gerade noch das Bein dazwischen und klärt.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
27.
13:27
Bei St. Pauli geht viel über die rechte Seite und über Oladapo Afolayan. Der holt diesmal gegen Jan Elvedi einen Freistoß heraus. Die Kugel wird von der rechten Seitenauslinie jedoch zu ungefährlich ins Zentrum geschlagen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
27.
13:27
Brown mit der nächsten Chance! Andersson legt den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend klasse zurück auf den Linksverteidiger. Der zieht aus zentraler Position von der Strafraumgrenze ab. Der Ball rauscht knapp am linken Pfosten vorbei.
SV 07 Elversberg Hannover 96
22.
13:27
Allzu viele Highlights hat die Begegnung in diesen Minuten nicht zu bieten. Beiden Vereinen gelingt es nicht das letzte Spieldrittel zu erreichen.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
25.
13:26
Lautern versucht es nun mal über Tachie im Zentrum. Der sucht Hanslik mit einem Steckpass in der Sturmspitze, doch Mets kann die Kugel vorher erobern. So kann der FCK den Hamburger Abwehrspielern nicht gefährlich werden.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
26.
13:25
Das Team von Mersad Selimbegović bleibt trotz des Rückstandes mutig und will den Spielaufbau der Hausherren mit dem hohen Pressing im Keim ersticken. Nürnberg macht das aber gut und kann sich oft sauber hinten raus spielen.
SV 07 Elversberg Hannover 96
18.
13:24
Hannover 96 hat die Begegnung derzeit fest im Griff. Mit hoher Ballsicherheit läuft der Ball durch die eigene Hälfte. Immer wieder gibt es Vorstöße in die gegnerische Hälfte ohne dabei ins Risiko zu gehen.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
22.
13:22
St. Pauli findet hin und wieder eine Lücke in der FCK-Defensive. Doch die zwingenden Chancen, wie sie in den Anfangsminuten zu sehen waren, fehlen aktuell.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
23.
13:22
Riesenchance zum 2:0! Okunuki wird auf der linken Seite steil geschickt. Er flankt klasse auf Andersson, der völlig frei steht, sich am Fünfer hochschraubt und den Ball Richtung rechte Torecke köpft. Körber wehrt den Ball mit einer sehenswerten Parade zur Ecke ab. Die bringt nichts ein.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
21.
13:21
Iván Márquez bleibt gegen Svante Ingelsson der Sieger. Der Rostocker Stürmer geht auf dem linken Flügel ins Dribbling, verliert den Ball aber gegen den spanischen Innenverteidiger.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
19.
13:19
Die Spielanteile sind relativ klar verteilt: St. Pauli ist viel in Ballbesitz und versucht deutlich mehr als die Gäste. Diese stehen tief und warten ab. Im eigenen Ballbesitz bekommt der FCK kaum etwas hin. 65%:35% Ballbesitz bestätigen dies.
SV 07 Elversberg Hannover 96
15.
13:19
Derrick Köhn probiert es einfach mal aus der Distanz. Er trifft aus 22 Metern jedoch nur das Außennetz. Eine Flanke wäre aus der halblinken Position wohl auch die bessere Option gewesen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
18.
13:18
Die Führung geht völlig in Ordnung. Hansa hat so mutig begonnen, kommt aber seit längerer Zeit nicht mal mehr ins letzte Drittel. Nürnberg ist in der Defensive gut organisiert und eng an den Männern.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
16.
13:16
Nach Wiederanpfiff schlafen die FCK-Verteidiger noch etwas und so kann erneut der sehr aktive Kemlein hinter die Kette kommen. Am Ende bekommt er jedoch keine saubere Hereingabe ins Zentrum hin. Kaiserslautern kann danach klären.
SV 07 Elversberg Hannover 96
12.
13:16
Fast das 2:0! Hannover 96 kombiniert sich über die rechte Seite stark nach vorne. Nicolo Tresoldi bringt das Leder flach und scharf auf den ersten Pfosten, wo Nicolas Kristof den Abschluss von Andreas Voglsammer mit einem starken Reflex pariert.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
15.
13:15
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Can Uzun
Uzun bringt den FCN mit einem Traumtor in Führung! Das Eigengewächs kommt halblinks an der Strafraumkante an den Ball, schlägt gegen Neidhart einen Haken und schlenzt den Ball dann wunderbar in die lange Ecke. Wunderschöner Treffer!
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
14.
13:15
Die Partie ist unterbrochen, da nach einige kleine Schoko-Geldmünzen von den Tribünen auf den Rasen geflogen sind. Diese müssen zunächst entsorgt werden. Auch hier wurde in den ersten 12 Minuten wieder gegen den DFL-Investorendeal protestiert.
SV 07 Elversberg Hannover 96
10.
13:14
Der Treffer gibt den Gästen Sicherheit. Souverän rollt die Kugel durch die eigenen Reihen. Elversberg kommt nicht dazwischen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
15.
13:14
Der 1. FC Nürnberg hat nach etwa zehn Minuten das Kommando übernommen und zeigt immer mal wieder, welch großes spielerisches Potenzial in der Mannschaft steckt.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
12.
13:13
Elias Saad trifft Zimmer unglücklich mit den Stollen am Schienbein, nachdem Zimmer zuerst den Ball vor Saad weggegrätscht hat. Nach einer kurzen Pause kann der FCK-Spieler aber weitermachen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
12.
13:11
Der FCN wird besser! van der Werff räumt Castrop halblinks 30 Meter vor dem Rostocker Gehäuse ab. Der Freistoß kommt hoch vor den langen Pfosten, wo Flick den Ball ins Getümmel bringt, aber dann können die Rostocker klären.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
11.
13:11
Nach einer ereignisreichen Anfangsphase ziehen sich beide Seiten erstmal zurück und lassen den Ball in den eigenen Reihen laufen.
SV 07 Elversberg Hannover 96
8.
13:10
Tooor für Hannover 96, 0:1 durch Nicolo Tresoldi
Da zappelt der Ball im Netz! Den fälligen Eckball bringt Derrick Köhn von der rechten Seite in die Box. Nicolo Tresoldi befreit sich aus der Deckung und köpft aus acht Metern ein.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
10.
13:09
Andersson! Der Stürmer kommt am Eck des Fünfmeterraumes an den Ball und versucht es mit einem Schuss in die kurze Ecke. Der Schuss wird aber abgefälscht und ist dann leichte Beute für Keeper Körber.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
8.
13:09
Was ein munterer Beginn hier im Millerntor-Stadion! Auf beiden Seiten ist direkt viel Feuer drin. So darf es gerne weitergehen.
SV 07 Elversberg Hannover 96
6.
13:08
Gute Chance! Eine Flanke von Derrick Köhn kommt nah vor das Elversberger Tor. Nicolas Kristof pariert die Hereingabe mit einer Hand, aber der Ball ist am zweiten Pfosten noch heiß. Dort klärt Robin Fellhauer in höchster Not ins Toraus.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
6.
13:08
Nun aber auch mal der FCK in der Offensive. Die Hamburger verlieren das Leder im Spielaufbau knapp 30 Meter zentral vor dem eigenen Tor an Marlon Ritter. Der Lauterer schnappt sich die Kugel und schließt direkt ab, da er sieht, dass Vasilj etwas vor seinem Tor steht. Der Keeper kann den guten Schuss zur Ecke abwehren.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
9.
13:08
Nach einem Zweikampf im Nürnberger Stadion zwischen Iván Márquez und Sarpreet Singh geht der Rostocker zu Boden und die Männer von der Ostsee wollen einen Elfmeter bekommen. Den gibt der Unparteiische aber richtigerweise nicht.
SV 07 Elversberg Hannover 96
3.
13:06
Robin Fellhauer tankt sich halbrechts gegen zwei Gegenspieler bis in den Strafraum durch. Er versucht Paul Wanner in Richtung Grundlinie zu schicken, aber Ron-Robert Zieler begräbt die Kugel einen Augenblick eher unter sich.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
4.
13:06
Aus dieser Ecke wird es erneut brandgefährlich im FCK-Strafraum. Die Roten Teufel können zunächst klären, sind dann aber unsortiert. So kann Wahl die Kugel wieder in die Box bringen, wo Kemlein auch acht Metern ganz viel Platz hat und den Ball drüber semmelt. Glück für die Gäste!
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
7.
13:06
Nach wilden ersten Minuten nehmen die Gäste etwas Tempo aus dem Spiel und lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
3.
13:04
Die Hausherren schnuppern an der Führung. Ein fantastischer Chip von Wahl hinter die Abwehrkette des FCK findet Saliakas. Der geht in Richtung Tor, scheitert mit seinem Abschluss von halbrechts dann aber an Keeper Krahl. Es folgt eine Ecke.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
4.
13:03
Die Rostocker gehen von der ersten Sekunde an mutig und entschlossen zu Werke. Die Mannen von Mersad Selimbegović agiert mit einem hohen Pressing und sucht immer wieder direkt den Weg in die Spitze.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
2.
13:03
Die erste Offensivaktion geht an St. Pauli! Saliakas geht über den rechten Flügel und sucht mit seiner Flanke Marcel Hartel in der Box. Der kommt per Kopf auch an den Ball, verschätzt sich aus elf Metern aber etwas. Die Kugel geht drüber.
SV 07 Elversberg Hannover 96
1.
13:02
Der Ball rollt! Welches Team erwischt den besseren Start?
SV 07 Elversberg Hannover 96
1.
13:02
Spielbeginn
SV 07 Elversberg Hannover 96
13:01
Schiedsrichter im Stadion Kaiserlinde in Spiesen-Elversberg ist Robert Hartmann. Die Mannschaften folgen ihm auf den Rasen. Gleich geht's los!
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
1.
13:01
Es sind keine zehn Sekunden gespielt, da setzt Jean Zimmer gegen Philipp Treu auf Höhe der Mittellinie ein erstes Zeichen und haut dem Hamburger voll auf die Schlappen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
1.
13:01
Erste Chance für die Gäste! Über die linke Seite kommt der Ball ins Zentrum auf Singh, dessen Schuss geblockt wird. Im Nachschuss versucht es Pröger aus halblinker Position. Dabei trifft er den Ball nicht richtig und Klaus hat ihn.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
1.
13:00
Die Partie läuft! Die Gastgeber stoßen an und spielen in Halbzeit eins auf ihre Fankurve zu.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
1.
13:00
Der Ball rollt!
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
12:59
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
12:57
Der Unparteiische des heutigen Mittags ist Tobias Welz. Er führt die Akteure nun auf das Spielfeld. Das Millerntor ist, wie sollte es auch anders sein, pickepackevoll. Auch im Gästeblock finden sich knapp 3.000 mitgereiste FCK-Anhänger. An Stimmung wird es also auch nicht mangeln.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
12:51
Die beiden Klubs trafen in dieser Saison bereits zweimal aufeinander. Zum Saisonauftakt der 2. Liga setzten sich die Rostocker dank der Treffer von Strauß und Fröling mit 2:0 durch. Im DFB-Pokal gewann aber dann der 1. FC Nürnberg - mit 3:2 nach Verlängerung. Rostock verspielte in der regulären Spielzeit gleich zwei Führungen durch Junior Brumado und Kinsombi, die Nürnbergs Okuniki und Lohkemper egalisieren. Lohkemper besorgte dann in der Verlängerung die Führung für die Hausherren, die in Person von Uzun sogar noch in der Nachspielzeit einen Elfmeter verschossen.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
12:47
Die Gäste erwarten wir in einem 4-2-2-2. Rossipal und Neidhart sind die beiden Außenverteidiger neben Roßbach und van der Werff. Rhein und Bachmann bilden die Doppel-Sechs hinter Kinsombi und Singh. Ingelsson und Pröger stehen vorne drin.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
12:42
Die Nürnberger spielen voraussichtlich in einem 4-3-3-System. Flick spielt auf der Sechs im defensiven Mittelfeld, davor agieren Uzun und Castrop als Achter. Vorne stürmen Okuniki und Goller auf den Flügeln sowie Andersson im Zentrum.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
12:40
In der FCK-Startformation wechselt Grammozis heute dreimal: Zimmer rückt für Durm (nicht im Kader) ins Mittelfeld, Hanslik ersetzt den nach Mannheim abgewanderten Terrence Boyd und Neuzugang Kaloč kommt für Soldo. Tomiak rückt dafür in die Innenverteidigung. Von den fünf Neuzugängen findet sich also nur Kaloč in der Startelf. Ronstadt, Simakala und Stojilković sitzen zunächst draußen, während Dickson Abiama erstmal nicht im Kader steht. Topstürmer Ragnar Ache sitzt auch erstmal nur auf der Bank, nachdem er sich beim Test gegen Dresden an der Achillessehne verletzt hat.
SV 07 Elversberg Hannover 96
12:32
Nach Siegen gegen den FC Schalke 04 (2:1) und den SC Paderborn (4:1) sind die Hausherren seit drei Spielen ohne einen Punktgewinn. Gegen Hertha BSC (1:5), den 1. FC Nürnberg (0:1) und den Karlsruher SC (2:3) ging die Elf von Horst Steffen als Verlier vom Platz. Im Vergleich zum Spiel in Karlsruhe beginnt lediglich Semih Sahin für Thore Jacobsen. Während der Winterpause gab es weder Zu- noch Abgänge.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
12:31
In Kaiserslautern geht die Abstiegsangst um. Aktuell steht Platz 15 und ein Punkt Vorsprung vor dem Relegationsplatz zu Buche. Dabei sah das im Oktober alles noch ganz anders aus. Zwischenzeitlich war der FCK sogar Dritter, ehe die Partie gegen Düsseldorf die Wende einleitete. Nach 3:0-Führung verloren die Roten Teufel damals noch mit 4:3 und seitdem liest sich die Statistik grausam. Es folgten sieben Niederlagen aus acht Ligaspielen, dabei kein einziger Sieg. So kam es Anfang Dezember zum Trainerwechsel von Dirk Schuster zu Ex-Lautern-Spieler Dimitrios Grammozis. Doch auch er konnte die Wende noch nicht einleiten. Gegen Hertha und Braunschweig gab es jeweils 1:2-Niederlagen. So musste in der Wintervorbereitung einiges passieren. Thomas Hengen machte Nägel mit Köpfen und verpflichtete fünf neue Spieler, hauptsächlich für die Offensive. Doch auch mit diesen war in den Testspielen viel Licht und Schatten, auch weil Grammozis noch seine Formation sucht. Er braucht jedoch schnelle Erfolge, um den Ruf des „1b“ oder „1c“-Nachfolgetrainers abzulegen. Dieser haftet aktuell so etwas an ihm.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
12:28
Auch bei Hansa Rostock läuft es aktuell nicht wirklich rund. Drei der vier Partien vor dem Jahreswechsel verloren die Jungs von der Ostsee. Zuletzt kassierte Hansa beim SC Paderborn eine klare 0:3-Pleite, die allerdings auch an dem Platzverweis von Keeper Kolke eine halbe Stunde vor dem Ende lag.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
12:24
In seiner Startelf steht der Neuzugang heute auch direkt. Der 19-jährige wird Irvine im Mittelfeldzentrum ersetzen. Ansonsten vertraut der Coach denselben Kiezkickern wie vor Weihnachten. Über den heutigen Gegner weiß Hürzeler: "Wir müssen uns auf einen tief stehenden, aber auch auf einen hoch anlaufenden Gegner vorbereiten. Zudem haben sie sehr viele neue Spieler, die alle eine hohe Qualität haben und alle in der Lage sind, Kaiserslautern besser zu machen. (...) Darauf müssen wir uns vorbereiten. Wir müssen es schaffen, in Ballbesitz eine enge Positionierung zu haben, dann sind wir auch gut im Gegenpressing. Sind die Abstände zu groß, schaffen wir das nicht.“.
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
12:18
Vier Niederlagen aus den vergangenen fünf Pflichtspielen - die Nürnberger befinden sich seit einigen Spielen in einer Abwärtsspirale. Nachdem die Mannschaft von Cristian Fiél zwischenzeitlich nur zwei Punkte vom Relegationsrang drei entfernt war, ist sie mittlerweile ins Mittelfeld der Liga abgerutscht. Vor der Winterpause verlor der Club aufgrund von zwei späten Gegentoren mit 0:2 gegen den Hamburger SV.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
12:16
Der Tabellenzweite vom Millerntor musste sich zuletzt in der Liga mit drei Remis begnügen. Auf das 2:2 gegen den HSV folgten zwei 1:1 gegen Osnabrück und Wiesbaden. Um Platz zwei behaupten zu können, sollte heute endlich mal wieder ein Sieg gelingen. Darauf wurde sich im Trainingslager in Benidorm intensivst vorbereitet. Zwar gab es im einzigen Testspiel über 2x75 Minuten gegen den VfL Osnabrück eine 1:3-Niederlage, doch Cheftrainer Fabian Hürzeler zog aus diesem Spiel viele wichtige Dinge, welche heute gegen einen ebenfalls tiefstehenden Gegner wichtig sein können. Während Jackson Irvine und Connor Metcalfe aktuell mit Australien bei Asien-Cup weilen, debütierte Aljoscha Kemlein (von Union Berlin ausgeliehen) beim Osnabrück-Test. „Er hat sich super integriert. Josch ist ein sehr fleißiger, lernwilliger und bescheidener Mensch, der mit seinen Werten sehr gut zu uns passt. (...) Ich freue mich, dass er bei uns ist, weil er uns definitiv besser machen kann.“, so der Trainer.
SV 07 Elversberg Hannover 96
12:12
Das Gastteam aus Hannover blieb die vergangenen fünf Ligaspiele vor der Winterpause sieglos. Drei Remis brachten immerhin noch drei Zähler ein. Zuletzt gab es vor Weihnachten ein 0:3-Niederlage beim Aufstiegsaspiranten Holstein Kiel. Neuzugänge gab es im Winter nicht. Lediglich Monju Momuluh verließ die 96er in Richtung Arminia Bielefeld. Die Startaufstellung verändert sich zum Kiel-Spiel auf drei Positionen: Für Phil Neumann, Julian Börner und Håvard Nielsen beginnen Yannik Lührs, Sebastian Ernst und Nicolo Tresoldi.
SV 07 Elversberg Hannover 96
12:08
Die beiden Vereine liegen punktgleich mit 24 Zählern im Mittelfeld der Tabelle. Auf die beiden Relegationsränge sind es jeweils sieben Punkte Abstand. Dementsprechend ist das erste Spiel nach der Winterpause direkt richtungsweisend für den weiteren Saisonverlauf.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
12:06
Endlich startet auch die 2. Liga wieder in die Rückrunde! Und die Partie am Hamburger Millerntor hat es gleich in sich. Mit dem 1. FC Kaiserslautern gastiert ein Gegner, der bereits zum Jahresauftakt mit dem Rücken zur Wand steht. Im Winter gab es fünf neue Spieler, welche heute direkt zeigen müssen, weswegen sie verpflichtet worden sind. Auch Trainer Dimitrios Grammozis, welcher seit Anfang Dezember im Amt ist und noch auf einen Ligasieg wartet, weiß um die Wichtigkeit des heutigen Spiels. Auf der Gegenseite steht der FC St. Pauli, welcher in der Liga vor Weihnachten drei Remis in Serie eingefahren hat. Die auf zwei liegenden, noch ungeschlagenen Hamburger, wollen heute unbedingt den nächsten Dreier einfahren, um sich von Platz drei zu distanzieren. Mit einem Sieg kann, durch die überraschende Kieler Niederlage gestern, heute sogar Platz eins erreicht werden. Es ist also einiges geboten ab 13:00 Uhr!
FC Schalke 04 Hamburger SV
Auch die einstigen Bundesliga-Größen Schalke 04 und der Hamburger SV kehren heute aus der Winterpause in den Ligabetrieb zurück und wollen Zähler im Kampf um Klassenerhalt und Aufstieg sammeln. Rechtzeitig vor dem Anstoß um 20:30 Uhr werdet ihr hier im Live-Ticker mit allen notwendigen Infos versorgt!
1. FC Nürnberg Hansa Rostock
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Nürnberg - Hansa Rostock! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 18. Spieltag der 2. Bundesliga.
SV 07 Elversberg Hannover 96
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel SV 07 Elversberg - Hannover 96! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 18. Spieltag der 2. Bundesliga.
FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern
Ein herzliches Willkommen und einen schönen Samstagmittag zum Rückrundenauftakt der 2. Bundesliga! Ab 13:00 Uhr trifft der FC St. Pauli auf den 1. FC Kaiserslautern. Viel Spaß bei diesem Kick vom Millerntor!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP24139244:251948
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE24134746:341243
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV24125747:351241
4Hannover 96Hannover 96HannoverH9624108645:331238
5SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF24115836:33338
6SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP24115836:38-238
7Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9524107750:341637
8Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC2498748:40835
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC2497845:39634
101. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN2496934:43-933
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV24951035:40-532
121. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM2487938:33531
13SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW24861029:30-130
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0424921337:46-929
151. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK24741338:48-1025
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS24731423:37-1424
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS24641422:41-1922
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN24391222:46-2418
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV241610,67
2Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC221310,59
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf211330,62
41. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern181200,67
FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli241230,5

Aktuelle Spiele