Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
90.
15:30
Fazit
Sandhausen schlägt zum Jahresauftakt Bielefeld mit 2:1 und klettert dadurch auf Rang 12. In der ersten Halbzeit waren die Gäste die bessere Mannschaft. Sie lagen verdient mit 2:0 in Führung. Bielefeld fand über weite Strecken keine Mittel in der Offensive, erzielte aber trotzdem kurz vor der Pause den Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang steigerte sich die Arminia deutlich. Vor allem in den ersten 15 Minuten hatte die Heimmannschaft einige Torchancen. Aber nach einer Umstellung beim SVS war diese Druckphase beendet. Danach kam der DSC nur noch durch Fernschüsse vor das Tor. Sandhausen verteidigte sehr diszipliniert und verdiente sich so den Auswärtserfolg.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:29
Fazit:
Mit 1:0 gewinnt St. Pauli beim 1. FC Nürnberg und sichert sich damit im ersten Spiel unter Schultz-Nachfolger Fabian Hürzeler den ersten Sieg. Tabellarisch ziehen die Hamburger damit am Club vorbei und reihen sich vorübergehend auf Rang zehn der engen Tabelle ein. Dennoch war bei diesem Dreier bei Weitem nicht alles Gold, was glänzte. Bereits die Pausenführung war angesichts zweier Nürnberger Großchancen vor der Pause leicht schmeichelhaft, ehe auch im zweiten Durchgang gute Chancen für den Ausgleich der Mittelfranken vorhanden gewesen wären. Letztlich brachten die Kiezkicker das knappe Ergebnis aber gut über die Zeit und boten in einem fehlerarmen Spiel unterm Strich eben auch deutlich weniger an als die Rot-Weißen.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:28
Fazit:
Der Hamburger SV schlägt Eintracht Braunschweig zum Rückrundenauftakt mit 4:2 und kehrt auf den zweiten Tabellenplatz zurück. Nach dem auf Treffern Glatzels (3.), Heyers (17.) und Kaufmanns (30.) beruhenden 2:1-Pausenstand schlugen die Rothosen erneut früh zu, indem sie durch Glatzels erfolgreichen Mitteldistanzschuss den alten Abstand wiederherstellten (49.). Die Niedersachsen wehrten sich aber weiterhin und kamen durch Endo (55.) und Kaufmann (57.) zu guten Gelegenheiten, zum zweiten Mal zu verkürzen. Nach wackeligen Minuten stabilisierte sich die Walter-Truppe und schrammte durch Glatzels Hackenschuss an die Latte nur knapp am Ausbau des Vorsprungs vorbei (68.). Die Schiele-Auswahl schien schon geschlagen, als sie durch Joker Wiebe spät wieder herankam (81.) und damit für spannende Schlussminuten sorgte. In einer Abwehrschlacht zitterte das Walter-Team dem Ende entgegen und hatte die drei Punkte erst mit Reis‘ Tor in der Nachspielzeit sicher (90.+2). Einen schönen Sonntag noch!
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:28
Spielende
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:27
Spielende
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:27
Einwechslung bei Hamburger SV: Noah Katterbach
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:27
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:26
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
90.
15:26
Spielende
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:26
Auswechslung bei Hamburger SV: Robert Glatzel
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
90.
15:26
Einwechslung bei SV Sandhausen: Immanuel Höhn
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
90.
15:26
Auswechslung bei SV Sandhausen: Christian Kinsombi
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:25
Gyamerah findet mit einem flachen Ball vom rechten Flügel aus keinen Abnehmer im Strafraum der Hamburger, die sofort zum Konter ausschwärmen, dann aber clever das Tempo herausnehmen. Maurides zieht dann das Foul gegen Geis. Abgezockt.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:25
Tooor für Hamburger SV, 4:2 durch Ludovit Reis
Reis beruhigt die Hamburger Nerven! Der Niederländer zündet nach Vorarbeit Bénes' auf links den Turbo, zieht in den Sechzehner ein und schießt aus vollem Lauf, spitzem Winkel und sieben Metern mit voller Wucht in die kurze Ecke.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
90.
15:25
Gelbe Karte für Fabian Klos (Arminia Bielefeld)
Klos bekommt für ein Offensivfoul an Zenga die Gelbe Karte.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:25
... Pherais Ausführung ist zu hoch angesetzt und wird vom HSV im zweiten Anlauf geklärt.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
90.
15:24
Bielefeld kommt einfach nicht vor das Tor. Es wäre schon sehr überraschend, wenn hier noch der Ausgleich fällt.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:24
Kaufmann kann noch einen Eckball erzwingen...
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Volksparkstadion soll 240 Sekunden betragen.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
90.
15:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90.
15:23
Auch Bénes hat die endgültige Entscheidung mit einem linken Innenristschuss von der mittigen Sechzehnerkante auf dem Fuß. Fejzić verhindert sie mit einer sehenswerten Parade.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:23
Wieder schlagen die Mittelfranken nur auf Verdacht einen Ball hoch in den Strafraum der Norddeutschen. Beifus ist zur Stelle und gibt per Kopf sicher zu Vasilj zurück, der das Leder sofort unter sich begräbt.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
88.
15:21
Okugawa schlenzt aus 20 Metern in Richtung Tor. Der Ball geht aber deutlich links daneben.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:21
Gelbe Karte für Markus Weinzierl (1. FC Nürnberg)
Shuranov geht vor der FCN-Bank im Zuge eines gewöhnlichen Zweikampfs zu Boden, der sogar gepfiffen wird. Weinzierl springt daraufhin energisch auf. Der Unparteiische kühlt das Gemüt des Club-Trainers mit der Gelben Karte ab.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:21
Stolze sechs Minuten gibt es jetzt noch on top. Bekommt der FCN noch die Chance auf den Ausgleich?
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:20
Beide Trainer wechseln erneut. Die reguläre Spielzeit ist derweil fast abgelaufen.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
87.
15:20
Lasme zieht aus der Distanz ab. Der Ball fliegt in den Oberrang.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
87.
15:20
Glatzel mit der Riesenchance zum 4:2! Der Doppelpacker muss nach Jattas Querpass von der rechten Strafraumseite an die halblinke Fünferkante eigentlich nur noch einschieben, schiebt den Ball unbedrängt über den halbleeren Kasten.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:20
Einwechslung bei FC St. Pauli: Afeez Aremu
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:19
Auswechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
86.
15:19
Bielefeld tut sich nach wie vor schwer, in den Strafraum zu kommen. Sandhausen verteidigt sehr diszipliniert. Die Arminia ist aber auch ideenlos und häufig zu ungenau im letzten Drittel.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:19
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Florian Hübner
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
90.
15:19
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Christopher Schindler
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
86.
15:19
Die Rothosen wackeln nach dem erneuten Anschlusstor der Gäste bedenklich und zittern dem Ende entgegen. Ein später Ausgleich des Aufsteigers und damit der Verlust zweier wichtiger Punkte ist plötzlich wieder sehr realistisch.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
89.
15:19
Tempelmann treibt die Kugel durchs Zentrum nach vorne und bedient dann Nischalke, der sich aus sechs Metern jedoch viel zu viel Zeit mit dem Abschluss lässt. Anstatt direkt zu schießen, zögert der 19-Jährige, sodass die Hamburger ausreichend Zeit haben, den Weg zum Tor zuzustellen.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
83.
15:17
Corbeanu geht mit einem guten Antritt über die rechte Seite und flankt dann in die Mitte. Drewes ist zur Stelle. Er hat den Ball im Nachfassen.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
84.
15:16
Braunschweig beinahe mit dem 3:3! Pherais flachen Pass von der rechten Grundlinie will der aufgerückte De Medina aus mittigen acht Metern über die Linie drücken. Der noch von Muheim berührte Ball wird zur Bogenlampe, die Heuer Fernandes in der halbrechten Ecke mit den Fingerspitzen der linken Hand über die Latte lenkt.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
87.
15:16
Gelbe Karte für Nikola Vasilj (FC St. Pauli)
FCSP-Keeper Vasilj lässt sich bei der Ausführung eines Freistoßes etwas zu viel Zeit für den Geschmack des Schiedsrichters, der Gelb wegen Zeitspiels zeigt.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
86.
15:15
Gelbe Karte für Jermain Nischalke (1. FC Nürnberg)
Nischalke räumt Afolayan nahe der Seitenlinie ab. Klare Gelbe Karte.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
85.
15:15
Der FCN zieht kurzzeitig Powerplay auf. Der Reihe nach werden aber die Abschlüsse von Tempelmann, Flick und Nürnberger allesamt erfolgreichg eblockt. Das Tor der Hamburger bleibt vernagelt.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
84.
15:14
Dem Club, der kaum noch zu nennenswerten Abschlüssen kommt, rennt zunehmend die Zeit davon. Die Kiezkicker verwalten die Führung sehr gut.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
80.
15:14
Gelbe Karte für Janik Bachmann (SV Sandhausen)
Bachmann hält Lasme im Mittelfeld fest. Dafür gibt es Gelb.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
80.
15:14
Einwechslung bei SV Sandhausen: Hamadi Al Ghaddioui
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
81.
15:14
Tooor für Eintracht Braunschweig, 3:2 durch Danilo Wiebe
Joker Wiebe sticht sofort und lässt die Eintracht noch einmal hoffen! Marx macht ein durchgerutschtes Anspiel vom linken Flügel im Strafraumzentrum mit dem Rücken zum Tor stehend fest und legt flach zurück für Wiebe, der aus zentralen 18 Metern mit rechts abzieht. Der durch Schonlau abgefälschte Schuss schlägt in der oberen linken Ecke ein.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
80.
15:13
Auswechslung bei SV Sandhausen: Alexander Esswein
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
79.
15:13
Einwechslung bei SV Sandhausen: Bashkim Ajdini
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
79.
15:13
Auswechslung bei SV Sandhausen: David Kinsombi
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
80.
15:13
Einwechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
80.
15:13
Auswechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
80.
15:13
Michael Schiele schickt mit Pherai, Winterneuzugang Kuruçay und Wiebe drei frische Spieler auf einen Schlag in die Partie. Bonga, Gechter und Krauße haben das Feld verlassen.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
79.
15:13
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
80.
15:12
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
79.
15:12
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Lukas Klünter
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
79.
15:12
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Masaya Okugawa
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
80.
15:12
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
79.
15:12
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Sebastian Vasiliadis
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
79.
15:12
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Hasan Kuruçay
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
79.
15:12
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Linus Gechter
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
79.
15:12
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Immanuël Pherai
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
79.
15:11
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Tarsis Bonga
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
81.
15:11
Die letzten zehn Minuten laufen und Weinzierl wechselt erneut doppelt. Lohkemper und Nischalke sollen die drohende Heimniederlage irgendwie noch abwenden.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
78.
15:11
Gelbe Karte für Erik Zenga (SV Sandhausen)
Klünter macht im Mittelfeld Tempo. Kinsombi kommt nicht hinterher. Zenga kommt ihm zur Hilfe und holt Klünter von den Beinen. Für das taktische Foul gibt es Gelb.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
81.
15:11
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Jermain Nischalke
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
81.
15:10
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mats Møller Dæhli
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
81.
15:10
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
81.
15:10
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kwadwo Duah
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
78.
15:10
Donkor treibt den Ball im Rahmen eines Gegenstoßes über die linke Außenbahn nach vorne. Er flankt auf Höhe der Fünferkante halbhoch und scharf vor den Kasten. Heuer Fernandes hat dies vorausgeahnt und wirft sich vor Bonga auf den Ball.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
80.
15:10
Paqarada sucht Daschner mit einer hohen Flanke zum zweiten Pfosten, aber Nürnberger ist dazwischen und klärt per Kopf zur Ecke, die nichts weiter einbringt.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
76.
15:09
Hack die beste Bielefelder Chance seit langer Zeit. Der Offensivmann zieht aus 23 Metern mit rechts ab. Drewes wehrt den Aufsetzer zur Seite ab.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
75.
15:08
Vasiliadis probiert es mal wieder aus der Distanz. Der Schuss geht knapp zwei Meter rechts vorbei.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
76.
15:08
Der BTSV vermittelt eine Viertelstunde vor dem Ende nicht mehr den Eindruck, zu einer späten Aufholjagd in der Lage zu sein. Das liegt auch an der gestiegenen Passsicherheit der Hausherren, an der Joker Bénes einen großen Anteil hat.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
77.
15:08
Die Rot-Weißen probieren viel, beißen sich aber an der gut postierten Defensive der Hamburger zumeist die Zähne aus. Immer wieder bleiben nur hohe Bälle auf Verdacht oder Abschlüsse aus der zweiten Reihe, was für den FCSP unterm Strich zu einfach zu verteidigen ist.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
74.
15:07
Das Spiel plätschert so vor sich hin. Das gefällt Sandhausen. Bielefeld muss etwas tun.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
73.
15:06
Nach zwei intelligenten Anspielen durch Jatta und Bénes taucht Glatzel mittig vor der gegnerischen Abwehrkette auf. Er visiert aus 19 Metern die flache linke Ecke an und verfehlt die Stange nur knapp; Torhüter Fejzić wäre geschlagen gewesen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
74.
15:04
Kwadwo Duah zieht vom rechten Strafraumeck aus ab und Nikola Vasilj ist noch entscheidend dran, sodass der stramme Schuss am Pfosten vorbei fliegt. Der Schiedsrichter hat es jedoch nicht gesehen und entscheidet zum Ärger der Mittelfranken auf Abstoß.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
71.
15:04
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: George Bello
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
71.
15:04
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Bastian Oczipka
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
70.
15:03
Die Arminia ist zwar in der zweiten Halbzeit die überlegene Mannschaft, aber der SVS spielt aktuell sehr souverän. Bielefeld hat seit fast 20 Minuten keine Torchance mehr gehabt.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
70.
15:03
Premierenjoker auf Seiten der Braunschweiger ist Lauberbach. Er ersetzt Endo in der Offensive des BTSV.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
72.
15:02
Hürzeler schickt jetzt auch Neuzugang Maurides ins Rennen. Der Brasilianer übernimmt für den etwas blassen Otto.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
69.
15:02
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Lion Lauberbach
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
69.
15:02
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Keita Endo
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
72.
15:01
Einwechslung bei FC St. Pauli: Maurides
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
72.
15:01
Auswechslung bei FC St. Pauli: David Otto
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
68.
15:00
Glatzel scheitert am Aluminium! Nachdem er die Abnahme von Jattas Hereingabe von der tiefen rechten Außenbahn am linken Fünfereck grätschend verpasst hat, steht der Mittelstürmer schneller auf als Keeper Fejzić und Verteidiger de Medina. Mit dem Rücken zum Tor stehend produziert er aus vier Metern per Hacke einen Schuss, der frontal gegen die Latte klatscht.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
67.
15:00
Die Rothosen halten den Ball nach einer sehr unruhigen Phase wieder länger in ihren Reihen und können sich so stabilisieren. Sie warten aber noch auf eine zwingende Chance auf den wohl entscheidenden vierten Treffer.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
67.
15:00
Vasiliadis bringt von rechts eine Flanke in die Mitte, die von Zhirov abgewehrt wird. Danach geht ein lauter Aufschrei durch das Stadion. Die Alm fordert Elfmeter. Da war aber keine Hand im Spiel. Es geht weiter.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
70.
15:00
Nürnberg macht zunehmend auf und läuft immer wieder in Umschaltsituationen, bei denen der FCSP jedoch die Konsequenz vermissen lässt. Die Kiezkicker müssen aufpassen, sich nicht auf einen offenen Schlagabtausch einzulassen.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
65.
14:58
Einwechslung bei SV Sandhausen: Ahmed Kutucu
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
65.
14:58
Auswechslung bei SV Sandhausen: Merveille Papela
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
64.
14:57
Sandhausen hält die Bielefelder aktuell gut vom eigenen Tor entfernt. Das Spiel ist ereignisarm.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
67.
14:56
Daschner ist nicht im Dribbling nicht vom Ball zu trennen, kommt aber nicht in eine Abschlussposition. Am Ende ist der Winkel etwas zu spitz. Der Rechtsschuss geht deutlich drüber.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
65.
14:56
Mit Bénes schickt Tim Walter den ersten Einwechselspieler des Nachmittags ins Rennen. Königsdörffer verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
64.
14:56
Einwechslung bei Hamburger SV: László Bénes
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
64.
14:56
Auswechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
62.
14:55
Auch Endo probiert es aus der Distanz, doch der Versuch des Leihspielers von Union Berlin aus zentralen 22 Metern ist zu sanft und in der flachen linken Ecke leichte Beute für Heuer Fernandes.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
64.
14:54
Weinzierl unterbricht die Partie, um zwei frische Kräfte zu bringen. Es kommen Goller und Shuranov.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
64.
14:54
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
60.
14:54
Klünter bringt die nächste ungenaue Bielefelder Flanke in die Mitte. Wenn die Hausherren diese Situationen besser ausspielen würden, wäre das 2:2 nur eine Frage der Zeit.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
64.
14:54
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Christoph Daferner
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
64.
14:53
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Benjamin Goller
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
64.
14:53
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jens Castrop
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
60.
14:53
Lasme hatte schon zweimal in der zweiten Halbzeit Platz auf der rechten Seite, um den Ball in die Mitte zu bringen. Seine Hereingaben sind aber bisher zu ungenau.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
62.
14:52
Geis zieht eine Ecke von rechts hoch an den ersten Pfosten, wo Schindler per Kopf in die Mitte verlängern will. Der eingewechselte Afolayan steht jedoch gut und kann klären.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
60.
14:52
Die Eintracht schafft es in diesen Minuten fast mit jedem Angriff in den Hamburger Sechzehner. Sie drängt nach einer guten Stunde mit aller Macht auf ihren zweiten Treffer, bekommt die ersten beiden gegnerischen Linien meist problemlos überspielt.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
57.
14:50
Bielefeld ist gut in diese zweite Halbzeit gekommen. Die Hausherren haben die Oberhand. Sandhausen konnte die erste Druckphase aber abwenden.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
59.
14:49
So ist es. Connor Metcalfe muss runter. Das ist die Chance für Neuzugang Oladapo Afolayan, sich erstmals im Dress der Norddeutschen zu beweisen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
59.
14:49
Einwechslung bei FC St. Pauli: Oladapo Afolayan
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
57.
14:48
Kaufmann verlangt Heuer Fernandes alles ab! Der Torschütze setzt aus mittigen 23 Metern einen harten Flachschuss mit dem rechten Spann ab, der für die rechte Ecke bestimmt ist. Heuer Fernandes ist schnell unten, streckt sich und verhindert den Einschlag mit den Fingerspitzen der linken Hand.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
59.
14:48
Auswechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
59.
14:48
Metcalfe, der nach dem Zweikampf mit Schindler schnell wieder auf den Beinen war, zeigt an, dass er scheinbar doch etwas mehr abbekommen hat. Er liegt schon wieder am Boden. Sieht nicht so aus, als ginge es weiter.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
55.
14:48
Endo verpasst aus guter Lage! Nach einer flachen Verlagerung an die rechte Strafraumseite passt Kaufmann flach und hart an die Fünferkante. Endo hat sich von Bewacher David gelöst und will einschieben, verfehlt den Ball aus sieben Metern aber.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
54.
14:47
Corbeanu probiert es mit einem Volley aus 14 Metern. Der Ball ist aber auf einer schwierigen Höhe und Corbeanus Abschluss deshalb kein Problem für Drewes.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
57.
14:46
Kwadwo Duah schickt Mats Møller Dæhli über links, der sich den Ball im Sechzehner auf den rechten Fuß legt, dann jedoch nur Marcel Beifus anschießt.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
53.
14:46
Die Blau-Gelben reagieren trotzig auf den dritten Gegentreffer, wollen sich hier noch längst nicht geschlagen geben. In der Live-Tabelle sind sie weiterhin 16., haben mittlerweile aber nur noch einen Punkt Vorsprung auf den letzten Platz.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
51.
14:44
Vasiliadis mit der nächsten Chance für die Arminia. Erst spielt Klünter einen ungenauen Pass ins Zentrum zu Serra, der eigentlich Platz hätte, aber zunächst mit der Verarbeitung des Balles beschäftigt ist. Dann legt er zurück auf Vasiliadis. Der Mittelfeldspieler zieht aus 20 Metern mit der rechten Innenseite ab. Sein Schlenzer geht knapp rechts daneben.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
55.
14:44
Schindler muss nach Zweikampf mit Metcalfe auf dem Feld behandelt werden. Nach knapp zwei Minuten steht er jedoch wieder. Sieht so aus, als ginge es weiter.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
53.
14:42
Nach einem Pass in die Tiefe lässt Castrop auf Verdacht für Daferner durch, der die Situation jedoch falsch interpretiert und nicht in die Schnittstelle startet. Symptomatisch für das nicht sehr stimmige Zusammenspiel nach vorne bei Club.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
50.
14:42
Gelbe Karte für Bakery Jatta (Hamburger SV)
Jatta streckt Endo auf der rechten Abwehrseite bei erhöhtem Tempo mit einer Grätsche nieder. Schiedsrichter Robert Hartmann ahndet das Vergehen mit der ersten Gelben Karte.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
49.
14:41
Tooor für Hamburger SV, 3:1 durch Robert Glatzel
Doppelpacker Glatzel stellt den alten Abstand wieder her! Dompés Solo im halblinken Offensivkorridor wird zwar durch Decarlis Grätsche sauber gestoppt, doch fällt dem Hamburger Angreifer der Ball vor die Füße. Glatzel zieht nach innen und aus 17 Metern mit rechts ab. Torhüter Fejzić, der den Schuss spät sieht, rutscht der Ball in der halbrechten Ecke durch die Hände.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
48.
14:41
Gelbe Karte für Lukas Klünter (Arminia Bielefeld)
Klünter bekommt Gelb für ein taktisches Foul an Christian Kinsombi.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
48.
14:40
Weder Tim Walter noch Michael Schiele haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
50.
14:40
Auf der anderen Seite probiert Tempelmann es aus der zweiten Reihe. Der flache Linksschuss aufs rechte untere Eck rauscht jedoch gut einen Meter am Pfosten vorbei.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
46.
14:40
Bielefeld hat direkt einen Abschluss in der zweiten Halbzeit. Klünter probiert es aus der zweiten Reihe. Drewes hat den Ball im Nachfassen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
49.
14:39
Nach einem Geis-Fehlpass schwärmen die Kiezkicker aus und wieder ist es Hartel, der Daschner in Szene setzt. Der löffelt die Kugel mit links in Richtung Tor. Die Mischung aus Torschuss und Hereingabe fliegt jedoch drüber. Abstoß Nürnberg.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
46.
14:39
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Theo Corbeanu
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
46.
14:39
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Jomaine Consbruch
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
46.
14:39
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Ivan Lepinjica
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
46.
14:38
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Manuel Prietl
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
46.
14:38
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
46.
14:38
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Volksparkstadion! Der Herbstvizemeister aus dem hohen Norden bot zu Beginn äußerst überzeugende 20 Minuten und schien auf dem besten Weg zu einem klaren Erfolg zum Rückrundenstart zu sein. Der unerwartete Anschluss Braunschweigs hat ihn jedoch ins Nachdenken gebracht, so dass danach die letzte Überzeugung im Zusammenspiel fehlte. Schafft die Eintracht nach der Pause ein echtes Comeback oder kehrt der HSV in die Erfolgsspur zurück?
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
46.
14:37
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
47.
14:37
Hartel nimmt Tempo auf und findet Daschner mit einem starken Diagonalball. Aus spitzem Winkel zieht der auch direkt ab. Vindahl Jensen steht im kurzen Eck jedoch gut und kann das Geschoss per Faustabwehr entschärfen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
46.
14:35
Die Mannschaften sind zurück auf dem Feld und bei den Gästen bleibt etwas überraschend Dźwigała in der Kabine, für den Beifus übernimmt. Der FCN macht unverändert weiter. Der Ball rollt wieder.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
46.
14:35
Einwechslung bei FC St. Pauli: Marcel Beifus
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
46.
14:35
Auswechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
45.
14:26
Halbzeitfazit
Arminia Bielefeld geht mit einem 1:2-Rückstand gegen den SV Sandhausen in die Pause. Der Tabellenletzte aus Sandhausen war von Beginn an leicht überlegen. Die erste Chance hatte zwar Bielefeld nach einer Ecke, aber kurz darauf gingen dann die Gäste in Führung. Vor allem über die Außenverteidiger, Framberger und Çalhanoğlu, machte der SVS der Arminia Probleme. Das 1:0 und das 2:0 fielen nach Flanken dieser beiden Spieler. Bielefeld wirkte etwas überrumpelt vom Zwei-Tore-Rückstand, aber kurz vor der Pause gelang dann doch noch der Anschluss nach einem Standard. Die zweite Halbzeit dürfte spannend werden.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
45.
14:22
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
45.
14:22
Halbzeitfazit:
Der Hamburger SV führt zur Pause seines rückrundeneröffnenden Heimspiels gegen Eintracht Braunschweig mit 2:1. Den Rothosen gelang durch Glatzels erfolgreiche Direktabnahme einer Flanke Muheims eine perfekter Start (3.). Sie befanden sich auch in der Folge vornehmlich über ihre rechte Außenbahn fast durchgängig im Vorwärtsgang und belohnten sich durch Heyers unbedrängten Kopfball nach Vorarbeit Dompés bereits in der 17. Minute mit dem zweiten Treffer. Daraufhin bauten sehr wackelig verteidigende Löwenstädter ihre Spielanteile leicht aus, ohne zunächst nennenswert in der Offensive aufzutauchen. Dementsprechend überraschend kam das Anschlusstor, das Kaufmann in Minute 30 mit einem sehenswerten Mitteldistanzschuss besorgte. Die Walter-Truppe zeigte sich vom Gegentreffer verunsichert und verlor ihre Abgeklärtheit im Aufbauspiel, so dass der Aufsteiger in der jüngsten Viertelstunde Vorteile verzeichnete. Durch Endo schrammte er nur knapp am Ausgleich vorbei (45.). Bis gleich!
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
45.
14:22
Nach einer Bielefelder Ecke von der rechten Seite kommt Guilherme Ramos zum Kopfball. Sein Abschluss geht links daneben.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
45.
14:22
Ende 1. Halbzeit
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
45.
14:22
Framberger bringt erneut eine starke Flanke von rechts in die Mitte. Wie schon beim 2:0 springt Fraisl aus seinem Tor, ohne aber den Ball wirklich zu klären. Es kommt nicht zu einem Abschluss, aber die Sandhäuser Flanken bringen heute immer wieder Gefahr.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
45.
14:20
Halbzeitfazit:
Mit 1:0 führt St. Pauli zur Pause beim 1. FC Nürnberg. Grundsätzlich war die Partie, die erst spät so richtig in Fahrt kam, sehr ausgeglichen. Beide Teams waren defensiv nicht übermäßig stark gefordert, weil den Offensivreihen insbesondere beim letzten Ball zumeist die Präzision fehlte. Als der FCN dann zunehmend stärker wurde, erzielten die Kiezkicker jedoch mit einem Medić-Kopfball nach Paqarada-Flanke das bislang einzige Tor des Tages (33.). Nach kurzer Phase des Sammelns agierten die Mittelfranken anschließend umso stärker, konnten sich bei gleich zwei guten Chancen aber nicht mit dem Ausgleich belohnen. Dennoch ist natürlich alles noch offen im Max-Morlock-Stadion.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
45.
14:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins im Volksparkstadion soll um 120 Sekunden verlängert werden.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
45.
14:20
Endo beinahe mit dem Ausgleich! Wintzheimer setzt sich auf der tiefen rechten Seite gegen David durch und spielt flach an das nahe Fünfereck. Endo hat sich von Schonlau gelöst und will in die kurze Ecke einschieben, trifft aber nur das Außennetz.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
45.
14:19
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:2 durch Andrés Andrade
Bielefeld schafft noch den Anschlusstreffer vor der Halbzeit! Die Hausherren haben einen Freistoß auf dem rechten Flügel. Hack schlägt den Ball gut in den Strafraum. Am zweiten Pfosten kann Andrade aus zehn Metern volley mit rechts abziehen. Er setzt die Kugel mit der Innenseite neben den linken Pfosten.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
45.
14:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
45.
14:17
Großchance Nürnberg! Nach Vorstoß über links kommt die Kugel nun im Zentrum beim sträflich freien Tempelmann an, der genug Zeit hat, um den Ball sicher anzunehmen und dann aus knapp 16 Metern mit voller Wucht abzuziehen. Vaslij zuckt bei diesem Pfund nicht einmal, aber der Ball rauscht knapp links am Knick vorbei. Glück für den FCSP.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
44.
14:17
Sandhausen spielt das jetzt souverän. Bielefeld hat zwar mehr den Ball, kommt aber nicht ins letzte Drittel.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
45.
14:16
Die reguläre Spielzeit ist rum. Zwei Minuten beträgt der Nachschlag in der ersten Hälfte.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
42.
14:15
Es sind die Niedersachsen, die die Schlussphase der ersten Halbzeit in Stellingen dominieren. Hamburg ist in diesen Minuten kaum in der Lage, mehrere saubere Pässe aneinanderzureihen, und sehnt den Kabinengang her.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
45.
14:15
Die Rot-Weißen probieren es weiter, aber die Gäste aus dem Norden stehen defensiv gut und ersticken die Vorstöße über die Flügel sehr gut im Keim.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
41.
14:14
Vor dem 2:0 für Sandhausen kam Bielefeld eigentlich etwas besser ins Spiel. Jetzt sind die Gäste wieder die überlegene Mannschaft. Die Arminia schleppt sich der Halbzeit entgegen.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
40.
14:14
... Marx' Ausführung mit dem rechten Innenrist fliegt in der Mitte an Freund und Feind vorbei. Endo kann aus halblinken 14 Metern direkt abziehen, donnert den Ball wegen starker Rücklage aber in den Oberrang.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
39.
14:13
Marx treibt den Ball über den rechten Flügel bis in den Sechzehner und will für Bonga querlegen. Der grätschende Muheim klärt auf Kosten eines Eckstoßes...
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
42.
14:13
Auf der anderen Seite nimmt Leart Paqarada einen hohen Diagonalball nicht etwa an, sondern geht mit seiner Direktabnahme maximales Risiko. Belohnt wird er damit jedoch nicht. Der Ball geht deutlich vorbei. Abstoß Nürnberg.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
39.
14:12
David Kinsombi verlässt humpelnd das Feld. Er hält sich das linke Knie, kann aber offenbar weiterspielen.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
38.
14:12
Drewes muss nachfassen. Nach einer Flanke von er rechten Seite landet der Ball bei Vasiliadis, der es von links im Strafraum mit einem Schlenzer probiert. Der Ball wird unangenehm für Drewes abgefälscht, sodass der Torwart nachfassen muss, aber dann hat er die Kugel sicher.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
36.
14:11
Königsdörffer verpasst knapp! Nachdem der Ex-Dresdener den Ball zentral über 30 Meter bis an den Sechzehner geführt hat, bedient er Jatta auf der rechten Strafraumseite und zieht weiter durch. Jatta spielt direkt wieder nach innen, wo Königsdörffer bei enger Bewachung knapp verpasst.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
36.
14:10
Die Neuzugänge bei Sandhausen rechtfertigen sofort ihre Verpflichtung. Das erste Tor wurde durch eine Flanke von Framberger eingeleitet, das zweite durch eine Flanke von Çalhanoğlu. Die beiden Leihspieler könnten in der Rückrunde eine neue Flügelzange beim SVS bilden.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
38.
14:09
Dicke Chance für Nürnberg! Nach Flanke von links rutscht die Kugel zu Jan Gyamerah durch, der aus knapp fünf Metern völlig unbehelligt mit links abschließen kann. Jedoch schließt er nahezu direkt auf Nikola Vasilj ab, der mit einem starken Reflex rettet.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
33.
14:08
Obwohl sich das Heimteam wenig vorzuwerfen lassen hat, muss es nach dem überraschenden Gegentor nun wieder aktiver werden und seinen dritten Treffer anpeilen. Im Falle eines Unentschiedens würde es übrigens auf Rang drei verharren.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
36.
14:06
Die Mittelfranken zeigen sich durchaus beeindruckt von dem Rückstand. St. Pauli strahlt im Moment deutlich mehr Sicherheit aus und lässt den Ball gut laufen. Beim Vorstoß über links kommt das fahrige Zuspiel von Daschner jedoch nicht bei Otto an.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
33.
14:06
Tooor für SV Sandhausen, 0:2 durch Alexander Esswein
Sandhausen baut die Führung aus. Çalhanoğlu geht über die linke Seite in die Bielefelder Hälfte. Der Außenverteidiger bekommt überhaupt keinen Druck. Auf Strafraumhöhe schlägt er eine scharfe Flanke in die Mitte. Dort geht Esswein mit gestrecktem Bein zum Ball. Er trifft die Kugel nicht ganz, aber Fraisl wehrt sie gegen sein Fuß ab, von wo der Ball ins Tor geht. Fraisl beschwert sich aufgrund des gestreckten Beins, aber das war kein Foul von Esswein. Fraisl hat sich das Ding einfach selbst eingeschenkt.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
30.
14:04
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:1 durch Fabio Kaufmann
Aus heiterem Himmel stellt die Eintracht den Anschluss her! Endo behauptet den Ball auf dem linken Flügel mit einer Portion Glück, bevor er vor dem Sechzehner flach nach innen spielt. Kaufmann taucht direkt vor der gegnerischen Abwehrkette auf und feuert den Ball aus 21 Metern per rechtem Spann sehenswert in die obere rechte Ecke.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
30.
14:04
Die folgende Ecke wird von Zhirov auf den zweiten Pfosten verlängert. Dort werden sich Esswein und David Kinsombi nicht einig, sodass der Ball ins Aus geht. Da war mehr drin.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
33.
14:03
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Jakov Medić
St. Pauli greift über rechts an und erzielt jetzt das Tor zum 1:0. Paqarada zieht die Flanke mit dem linken Fuß giftig zum Tor hin, wo Medić komplett blank steht. Per Kopf drückt er die Kugel aus sechs Metern halbrechts aufs Tor, wo Vindahl Jensen grundsätzlich gut steht und auch dran ist. Jedoch kann er den Einschlag nicht verhindern und legt sich den Ball dabei selbst ins Netz.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
29.
14:03
Ex-Hamburger Wintzheimer hat nach einem Anspiel Donkors auf halbrechts nur noch Ex-Kollege David vor sich. Der Abwehrmann steht aber perfekt zum Ball und bremst den neuen Braunschweiger Angreifer problemlos aus.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
30.
14:03
Framberger bringt eine flache Flanke von rechts in die Mitte, die von Andrade ohne Bedrängnis zur Ecke geklärt wird.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
29.
14:01
Bielefeld wird jetzt besser. Die Hausherren schaffen es, die Räume zwischen den Linie zu besetzen und Robin Hack mehr ins Spiel einzubinden.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
31.
14:01
Møller Dæhli nähert sich dem Sechzehner und könnte Castrop schicken. Stattdessen ist erneut der Abschluss aus der Distanz das Mittel der Wahl. Der Rechtsschuss aus 18 Metern kommt nicht ungefährlich aufs linke untere Eck, aber Vasilj ist rechtzeitig unten und hält den Ball sicher fest.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
29.
14:00
Daferner wirft sich mit dem Kopf in eine extrem scharfe Hereingabe von links hinein, bekommt jedoch weder Druck noch Kontrolle in den Ball, der deutlich rechts am Kasten der Kiezkicker vorbei fliegt. Abstoß FCSP.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
26.
14:00
Die Rothosen leisten sich eine erste zurückhaltendere Phase, in der im Zweifel der sichere Pass bevorzugt wird. Nach Zwei-Tore-Führungen haben sie in dieser Saison bisher stets gewinnen können.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
26.
13:59
Hack hat mal wieder einen Abschluss für die Arminia. Er probiert es aus 23 Metern zentraler Position mit rechts. Drewes fängt den Ball ohne Probleme.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
28.
13:59
Nach einer schwachen Ecke von links bekommt St. Pauli die Kugel zunächst nicht weg. Møller Dæhli kann über links erneut vorstoßen und die Kugel scharf auf den zweiten Pfosten ziehen. Dazwischen taucht Vasilj unter dem Ball hindurch, wodurch das Tor kurzzeitig offen ist. Castrop steht jedoch ebenfalls nicht gut und kommt nicht zu einem Abschluss.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
25.
13:58
Die Führung für Sandhausen geht in Ordnung. Bisher sind die Gäste die etwas aktivere Mannschaft. Bielefeld findet noch keine Mittel gegen die gute gestaffelte Sandhäuser Defensive.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
26.
13:57
Gelbe Karte für Manolis Saliakas (FC St. Pauli)
Saliakas räumt Møller Dæhli ab und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie. Vertretbar.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
23.
13:57
Der BTSV ist erstmals in der Lage, eine längere Ballbesitzphase einzustreuen und sich so ein wenig Sicherheit zu holen. Vor allem der linke Teil der defensiven Fünferkette ist anfällig; Leihspieler Gechter erlebt bislang einen unglücklichen Nachmittag.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
25.
13:56
Es ist nicht so, als ließen beide Teams defensiv nichts anbrennen. Vielmehr greifen sowohl die Nürnberger als auch die Hamburger ein Stück weit mit angezogener Handbremse an. Die defensive Grundordnung bleibt stets aufrecht erhalten, wodurch keine Überzahlsituationen entstehen. Dem letzten Ball fehlt außerdem stets die Präzision, wodurch nennenswerte Abschlüsse Mangelware bleiben.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
22.
13:55
Jetzt liegt Bachmann auf dem Boden. Der Mittelfeldspieler hat beim Landen nach einem Kopfballduell die Stollen eines Bielefelders in die Hacke bekommen. Er muss behandelt werden.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
20.
13:54
Viel besser hätte die Walter-Auswahl nicht aus der Winterpause kommen können, sowohl hinsichtlich des Zwischenstands als auch der Mannschaftsleistung. Es deutet sehr viel auf einen klaren Erfolg zum Rückrundenstart hin.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
20.
13:53
Zenga und Serra rauschen im Mittelfeld mit den Köpfen aneinander. Der Sandhäuser muss kurz behandelt werden, kann aber weitermachen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
22.
13:52
Wieder schwärmen die Kiezkicker über links aus. Dieses Mal ist es wieder der emsige Flügelflitzer Paqarada, dessen Flanke jedoch zu scharf vors Tor kommt. Vindahl Jensen ist zur Stelle und fängt den Ball sicher ab.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
17.
13:51
Tooor für Hamburger SV, 2:0 durch Moritz Heyer
Hamburg baut den Vorsprung schnell aus! Nachdem Glatzel eine Abnahme einer Flanke Jattas per Seitfallzieher in bester Lage verpasst hat, macht Dompé den Ball von der tiefen linken Sechzehnerseite mit einer weiteren Flanke direkt wieder scharf. Der unbewachte Heyer vollendet per Kopf aus zentralen sechs Metern in die halbrechte Ecke.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
18.
13:51
Oczipka bringt den fälligen Freistoß von rechts in die Mitte. Nach einer Sandhäuser Klärungstat kommt ein Bielefelder aus 13 Metern zum Kopfball. Sein Versuch wird geblockt.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
16.
13:51
Bonga mit der ersten Annäherung der Niedersachsen! Der Neuzugang aus Bochum ist am Elfmeterpunkt Adressat einer Flanke Donkors von der linken Außenbahn. Er produziert in Bedrängnis per Kopf nur eine Bogenlampe, die sich weit links neben und hinter dem Heimkasten senkt.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
20.
13:51
Daschner hat viel Platz auf dem linken Flügel, aber Geis antizipiert die Hereingabe perfekt und kann das Leder abfangen.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
15.
13:50
Jatta schafft es über recht erneut in die Tiefe und passt den nächsten scharfen Ball in den gegnerischen Sechzehner. Decarli verhindert am kurzen Pfosten per Grätsche eine ganz brenzlige Szene vor dem Kasten; die folgende Ecke bringt dem HSV nichts ein.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
17.
13:49
Gelbe Karte für Kerim Çalhanoğlu (SV Sandhausen)
Çalhanoğlu grätscht Consbruch auf dem rechten Flügel der Bielefelder von der Seite um. Das ist eine klare Gelbe Karte.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
15.
13:48
Bielefeld hat einen Freistoß aus 25 Metern halblinker Position. Oczipka schlenzt den Ball auf den rechten Winkel. Sein Versuch geht einen halben Meter drüber.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
14.
13:47
Da war mehr drin! Gegen aufgerückte Blau-Gelbe hat Jatta in der halbrechten Offensivspur viel freien Rasen vor sich. Er will den durchstartenden Glatzel per Steilpass in den Sechzehner schicken, doch das Anspiel ist unpräzise und landet bei Abwehrmann Decarli.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
16.
13:46
Eine Viertelstunde ist rum und inzwischen ist bei beiden Teams nach verhaltenem Beginn richtig viel Zug zum Tor zu erkennen. Lediglich dem letzten Ball fehlt auf beiden Seiten noch die Präzision.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
13.
13:45
Tooor für SV Sandhausen, 0:1 durch Christian Kinsombi
Plötzlich geht Sandhausen in Führung! Framberger bringt von der rechten Strafraumecke eine halbhohe Flanke in die Mitte, die David Kinsombi wunderschön mit der Hacke aufs Tor bringt. Fraisl pariert den Ball, aber Christian Kinsombi steht goldrichtig und drückt das Leder aus kurzer Distanz mit links über die Linie.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
12.
13:45
Die Hausherren kommen in der Anfangsphase ziemlich kombinationsfreudig daher. Dass sie erstmals seit Mitte November ein Pflichtspiel bestreiten, ist überhaupt nicht zu erkennen.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
12.
13:45
Erste gute Chance für Bielefeld! Oczipka spielt eine Ecke von der linken Seite flach in Richtung Elfmeterpunkt. Die Variante ist einstudiert. Serra läuft perfekt ein und schießt den Ball auf den langen Winkel. Der Schuss geht knapp drüber.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
13.
13:44
Leart Paqarada hat auf dem linken Flügel richtig viel Platz und spielt anstelle einer hohen Flanke einen überlegten Flachpass in den Rückraum, wo Lukas Daschner völlig frei ist. Seinem Schuss aus 15 Metern, der erfolgreich von der Club-Abwehr geblockt wird, fehlt jedoch die Präzision.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
9.
13:42
Jatta sucht Dompé! Hamburgs Mann mit der 18 auf dem Rücken gelang über rechts hinter die letzte defensive Linie und gibt halbhoch vor den Kasten. Dompé will aus zentralen zwölf Metern unbewacht abnehmen, verfehlt den Ball aber.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
11.
13:42
Der nächste Abschluss der Mittelfranken: Lino Tempelmann zieht aus dem Lauf heraus aus 16 Metern mit rechts ab, aber die Kugel kommt zu flach und zentral auf den Kasten von Nikola Vasilj, der das Leder sicher unter sich begräbt.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
9.
13:42
Sandhausen ist bisher leicht überlegen, ohne aber in Abschlusspositionen zu kommen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
10.
13:40
Daschner erobert im gegnerischen Drittel die Kugel und bedient dann Metcalfe mit einem Querpass. Der zögert jedoch erst zu lange mit dem Abschluss und lässt sich im Zweikampf dann von Schindler das Leder abluchsen.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
6.
13:40
In der Live-Tabelle kehrt der HSV auf den zweiten Tabellenplatz zurück und liegen nun wieder zwei Zähler hinter Spitzenreiter SV Darmstadt 98. Da in den anderen beiden Partien noch keine Tore gefallen sind, rutscht Eintracht Braunschweig im Keller auf den Relegatiionsplatz ab.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
7.
13:40
Das Spiel ist noch ziemlich zerfahren. Man merkt, dass hier der 16. gegen den 18. spielt.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
9.
13:39
Nach einer Flanke vom rechts macht der FCN den zweiten Ball fest. Flick probiert es daraufhin einfach mal aus der zweiten Reihe. Sein Rechtsschuss aus 20 Metern geht jedoch deutlich vorbei. Abstoß St. Pauli.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
7.
13:38
Erste Vorstöße bleiben auf beiden Seiten ergebnislos. Die bislang noch schleppende Partie ist von Mittelfeldgeplänkel geprägt.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
3.
13:37
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Robert Glatzel
Die Rothosen jubeln nach nicht einmal 180 Sekunden! Muheims scharfe Hereingabe aus dem halblinken Offensivkorridor fliegt über die gegnerische Abwehrkette hinweg an die halbrechte Fünferkante. Mit perfektem Timing vollendet Glatzel aus vier Metern mit dem rechten Innenrist in die linke Ecke.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
2.
13:37
Bonga hat nach einem steilen Anspiel aus dem Mittelfeld im halbrechten Offensivkorridor klare Tempovorteile gegen über David, dem letzten Verteidiger. Nur mit großer Mühe kann der Abwehrmann den Ex-Bochumer davon abhalten, frei vor Heuer Fernandes aufzutauchen.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
4.
13:37
Prietl hat den ersten Abschluss von Bielefeld. Er zieht aus der zweiten Reihe volley ab. Der Ball geht deutlich daneben.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
2.
13:35
Die Ecke führt zu einer weiteren Ecke, die in den Armen von Fraisl landet.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
4.
13:35
Die Gäste finden insgesamt besser in die Partie und lassen den Ball gut laufen. Der Club ist in den ersten Minuten defensiv gefordert, steht aber bislang gut.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
1.
13:34
Hamburg gegen Braunschweig – die ersten 45 Minuten im Volksparkstadion laufen!
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
1.
13:34
Spielbeginn
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
1.
13:34
David Kinsombi holt auf dem rechten Flügel die erste Ecke für Sandhausen raus.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
1.
13:33
Spielbeginn
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
1.
13:30
Anpfiff im Max-Morlock-Stadion. Nürnberg tritt in roten Trikots über schwarzen Hosen an. Die Gäste aus dem Norden sind derweil ganz in Weiß gekleidet. Los geht's.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
1.
13:30
Spielbeginn
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
13:28
Soeben haben die 22 Hauptdarsteller den Rasen betreten.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
13:04
42 Mal standen sich beide Mannschaften bislang gegenüber und grundsätzlich spricht die Bilanz leicht für die Mittelfranken, die 15 dieser 42 Partien für sich entschieden haben (13 Remis, 14 Niederlagen). Zuletzt war das Duell jedoch klar in Händen der Norddeutschen, die seit elf Pflichtspielen gegen den Club ungeschlagen sind (sechs Siege, fünf Remis). Auswärts in Nürnberg holte St. Pauli dabei zuletzt 13 von 15 möglichen Punkten.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
13:04
Bei den Blau-Gelben, die lediglich eine ihrer bisherigen acht Partien in der Fremde gewinnen konnten und die mit dem ersten Sieg im Volksparkstadion seit September 1976 (seitdem neun Niederlagen in neun Gastspielen) im Optimalfall auf den neunten Tabellenplatz vorrücken können, stellt Coach Michael Schiele nach der 0:1-Heimniederlage gegen den FC Hansa Rostock gleich sechsmal um. Anstelle von Schultz (Wechsel zum FC Viktoria Köln), Benković (Hüftverletzung), Nikolaou (grippaler Infekt), Wiebe, Multhaup und Lauberbach (alle drei auf der Bank) beginnen Decarli, De Medina, Marx sowie die Winterverpflichtungen Gechter (Hertha BSC, Leihe), Wintzheimer (1. FC Nürnberg, Leihe) und Bonga (VfL Bochum). Der ebenfalls jüngst zum BTSV geholte Kuruçay (Hamarkameratene) gehört zum erweiterten Aufgebot.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
12:59
Bielefeld hat auf dem Transfermarkt zurückhaltender agiert. Der DSC holte drei neue Spieler, von denen nur einer im heutigen Spieltagskader steht. Der Kanadier Theo Corbeanu kam per Leihe von der U21 von Wolverhampton und sitzt zunächst auf der Bank.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
12:58
Auf Seiten der Rothosen, deren Defensivabteilung zwölf der 19 Saisongegentore in den jüngsten sechs Begegnungen kassierte und die den Hinspielvergleich mit dem BTSV Mitte Juli im Eintracht-Stadion dank eines Doppelpacks Glatzels (67., 76.) mit 2:0 für sich entschieden, hat Trainer Tim Walter im Vergleich zum 4:2-Heimsieg gegen den SV Sandhausen Mitte November zwei personelle Änderungen vorgenommen. Heyer und Jatta bekommen den Vorzug vor Bénes und Kittel (beide auf der Bank). Die Winterzugänge Montero (Beşiktaş, Leihe), Katterbach (1. FC Köln, Leihe) und Németh (KRC Genk) sitzen zunächst auf der Bank.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
12:58
Wie schon in der vergangenen Saison nutzten die Sandhäuser die Wintertransferperiode, um sich zu verstärken. Insgesamt nahmen sie fünf Spieler unter Vertrag, von denen die beiden Leihspieler aus der Bundesliga, Framberger und Çalhanoğlu, heute schon in der Startelf stehen.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
12:57
Der SV Sandhausen hat in den letzten fünf Spielen der Hinrunde insgesamt nur vier Punkte eingefahren. Dadurch viel die Mannschaft von Alois Schwartz von Platz 15 auf Platz 18. Aber auch Sandhausen ist aufgrund der geringen Abstände in der unteren Tabellenhälfte noch lange nicht weg vorm Fenster. Schon in der vergangenen Saison hat der SVS bewiesen, dass er Abstiegskampf kann. Nach 17 Spieltagen hatte man damals nur 14 Punkte auf dem Konto und stand auf Rang 17. Doch dann folgte eine starke Rückrunde. Am Ende stand Sandhausen mit 41 Punkten auf Platz 14.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
12:56
Bielefeld hat vor der WM-Pause einen guten Endspurt hingelegt. In den letzten fünf Spielen in 2022 wurden drei Siege und damit mehr als die Hälfte der aktuell 17 Punkte eingefahren. Die Arminia steht zwar immer noch auf dem Relegationsplatz, aber gleichzeitig ist sie von Platz zehn nur drei Punkte entfernt. Das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Sandhausen ist richtungsweisend.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
12:54
Die erste Startelf des erst 29-jährigen Trainerneulings der Kiezkicker weicht auf vier Positionen von der letzten Startformation ab, die Timo Schultz im November beim 4:4 in Karlsruhe aufs Feld schickte. Nicht mehr nur zur ersten Elf gehören Eggestein, Beifus, Aremu (alle drei Bank) und Smith (erkrankt). Neu dabei sind dafür Medić, Otto, Metcalfe und Mets, der nach Leihe vom FC Zürich sein Debüt im Dress der Kiezkicker gibt.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
12:48
Beim FC St. Pauli beginnt heute ein neues Kapitel. Nachdem Publikumsliebling Timo Schultz in der Winterpause seine Koffer packen musste, woraufhin die Anhänger per Petition vergeblich eine Rücknahme der Kündigung einforderten, leitet nun Nachfolger Fabian Hürzeler erstmals ein Pflichtspiel der Hamburger, die nur ein einziges ihrer letzten 14 Pflichtspiele gewinnen konnten (sieben Remis, sechs Niederlagen).
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
12:47
Eintracht Braunschweig absolvierte infolge des direkten Wiederaufstiegs eine Hinrunde mit großen Schwankungen. Waren die Löwenstädter mit vier torlosen Niederlagen denkbar schlecht gestartet und hatten sie nach dem Premierensieg gegen den 1. FC Nürnberg Anfang September (4:2) sieben weitere ungeschlagene Partien vollbracht, ergatterten sie durch die 0:1-Heimpleiten gegen die Kellerkonkurrenten SpVgg Greuther Fürth und FC Hansa Rostock sowie das zwischenzeitliche 1:1-Remis beim SSV Jahn Regensburg im November nur noch einen Punkt, so dass sie nur knapp über dem Relegationsplatz rangieren.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
12:42
Auf einem Abstiegsplatz hätte auch der Club überwintern können, wenn nicht im bislang letzten Pflichtspiel ein 2:1-Heimsieg über den SC Paderborn geholt worden wäre. Im Vergleich zu diesem Spiel verändert Markus Weinzierl seine Startelf heute auf drei Positionen: Für den verletzten Stammtorhüter Christian Mathenia debütiert Alkmaar-Leihgabe Peter Vindahl Jensen zwischen den Pfosten. Außerdem spielen Fabian Nürnberger und Schalke-Leihgabe Florian Flick für Erik Wekesser (Kreuzbandverletzung) und Jamie Lawrence (Innenbandriss im Knie).
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
12:39
Der Hamburger SV hat die zweieinhalb vereinsfußballfreien Monate nach 34 Punkten in der Hinrunde auf dem zweiten Tabellenplatz verbracht und darf berechtigterweise darauf hoffen, wie in der Vorsaison einen zuvor fast schon obligatorischen Leistungseinbruch im zweiten Saisonabschnitt zu vermeiden und es im Spätfrühling nach fünf Jahren endlich zurück in die Bundesliga zu schaffen. Die Konkurrenz schläft allerdings nicht: Mit Spitzenreiter Darmstadt, Heidenheim und Kaiserslautern haben die anderen Klubs aus den Top vier an diesem Wochenende bereits dreifach gepunktet.
Arminia Bielefeld SV Sandhausen
12:36
Hallo und herzlich willkommen zum 18. Spieltag der 2. Bundesliga. Heute um 13:30 empfängt Arminia Bielefeld den SV Sandhausen.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
12:36
Beide Teams haben nach durchwachsener Hinrunde etwas gutzumachen. Die Rot-Weißen holten nur 19 Punkte aus den ersten 17 Ligaspielen und überwinterten auf Rang elf. Die Kiezkicker hingegen fuhren sogar noch zwei Zähler weniger ein und standen in den vergangenen elf Wochen einzig wegen der besseren Tordifferenz als die punktgleichen Teams Bielefeld und Magdeburg über dem Strich.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der Hamburger SV kehrt mit einem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig aus der langen Winterpause zurück. Rothosen und Blau-Gelbe stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Volksparkstadions gegenüber.
1. FC Nürnberg FC St. Pauli
12:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Max-Morlock-Stadion. Hier empfängt der 1. FC Nürnberg heute um 13:30 Uhr den FC St. Pauli im Rahmen des 18. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9818116129:151439
2Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV18121533:211237
31. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH18106235:201536
41. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK1888232:24832
5SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1892736:221429
6Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951892729:22729
7Hannover 96Hannover 96HannoverH961884626:21528
8Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1877432:29328
9Hansa RostockHansa RostockRostockROS1863917:25-821
10FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1848624:25-120
11SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF1848623:28-520
12SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS1854923:30-719
131. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1854916:26-1019
14Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV1854920:32-1219
15Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC18531026:31-518
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschw.BNS1846820:30-1018
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC18521124:30-617
181. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM18521122:36-1417
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV181300,72
21. FC Heidenheim 1846Tim Kleindienst1. FC Heidenheim 1846161000,63
Holstein KielSteven SkrzybskiHolstein Kiel181000,56
41. FC KaiserslauternTerrence Boyd1. FC Kaiserslautern18900,5
5Arminia BielefeldRobin HackArminia Bielefeld18820,44