Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
90.
15:29
Fazit:
Holstein Kiel und SV Elversberg trennen sich mit 1:1 Unentschieden. Die zweite Halbzeit konnte qualitativ nicht an die erste anknüpfen und dennoch schienen die Hausherren alles unter Kontrolle zu haben. Sie übernahmen den Ballbesitz und suchten die Lücke. Elversberg war offensiv einfach zu blass und es fehlte die nötige Kreativität. Doch die Wechsel der Aufsteiger brachten nochmal neue Ideen in die Offensive und die Partie wurde Mitte des zweiten Durchgangs etwas offener. Doch im letzten Drittel ging weiterhin nicht viel für die Elversberger. Sickinger war es, der mit seinem weiten Ball tief aus der eigenen Hälfte die Innenverteidigung von Holstein unter Druck setzte und Kleine-Bekel das direkte Duell mit Schnellbacher verlor. Eiskalt vollendete der Angreifer zum nicht ganz verdienten Ausgleich (70.). In der Schlussphase wurde es dann deutlich offener und die Gäste hätten beinahe noch die Führung erzielt (82.). Das wäre aber zu viel des Guten gewesen. So bringen sich die Störche um drei Punkte und verpassen den Sprung auf Platz zwei. Elversberg wird zufrieden sein.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
90.
15:28
Fazit:
Braunschweig verliert trotz einem Expected-Goals-Wert von 5.22 ein Heimspiel, das man eigentlich nicht verlieren kann, mit 1:3 gegen den SC Paderborn. Die Ostwestfalen machten im ersten Durchgang aus zwei Chancen zwei Tore und führten gegen deutlich stärkere Löwen schmeichelhaft mit 2:1, ehe im zweiten Durchgang eigentlich nur noch die Eintracht spielte. Bei Chancen, die für einen saftigen Kantersieg hätten reichen können, verpassten die Niedersachsen es aber bei insgesamt 23 Torschüssen, sich für ihr Engagement zu belohnen. So kam es sogar noch knüppeldick, als ein Ivanov-Fehler im Aufbauspiel in der Nachspielzeit ins 1:3 mündete, das den Spielverlauf in keiner Weise widerspiegelt. Dem SCP, der die kompletten zweiten 45 Minuten lang durchgehend gewackelt hat, wird es jedoch herzlich egal sein. Die Ostwestfalen fahren mit drei Punkten im Gepäck nach Hause.
FC Schalke 04 Hertha BSC
90.
15:26
Fazit:
Hertha BSC gewinnt bei Mitabsteiger FC Schalke 04 mit 2:1 und darf den Blick in der Tabelle wieder nach oben richten. Nach ihrer auf einem Treffer Prevljaks (41.) beruhenden 1:0-Pausenführung erwischten die Hauptstädter den besseren Wiederbeginn und konnten ihren Vorteil durch eine tolle Einzelaktion Reeses schnell ausbauen (51.). Verunsicherte Königsblauen kämpften leidenschaftlich um eine Aufholjagd und schrammten durch Joker Lasme, der freistehend an Gästekeeper Ernst scheiterte, nur knapp am Anschlusstreffer vorbei (62.). Nachdem die Dárdai-Auswahl durch Scherhants Kopfball an den Pfosten eine Großchance zur Entscheidung ungenutzt gelassen hatte (74.), verkürzten die Gelsenkirchener nach verpassten Möglichkeiten Murkins (75.) und (79.) durch Joker Kabadayı (80.). Wegen einer Gelb-Roten Karte gegen Karaman (85.) in Unterzahl spielend, hätte S04 durch Ouédraogo in der Nachspielzeit beinahe noch ausgeglichen (90.+2). Der FC Schalke 04 tritt nach der Länderspielpause beim Karlsruher SC an. Hertha BSC ist dann beim 1. FC Nürnberg gefordert. Einen schönen Tag noch!
FC Schalke 04 Hertha BSC
90.
15:25
Spielende
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
90.
15:24
Spielende
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
90.
15:23
Tooor für SC Paderborn 07, 1:3 durch Filip Bilbija
Kruse erbeutet mit giftigem Pressing gegen Ivanov, der als letzter Mann den Spielaufbau einleiten wollte, den Ball. Der Joker legt auf Conteh ab, der vor Keeper Hoffmann einfach nur für den völlig blanken Bilbija quer legen muss. Aus drei Metern drückt der die Kugel über die Linie. Das ist natürlich der Schlusspunkt der Partie, deren Nachspielzeit schon abgelaufen ist.
FC Schalke 04 Hertha BSC
90.
15:23
Die Einstellung bei S04 stimmt; mit neun Feldspielern wird Hertha mächtig ins Wanken gebracht. Dennoch steht die sechste Saisonniederlage kurz bevor.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
90.
15:23
Spielende
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
90.
15:23
Aber die Hereingabe bleibt ungefährlich. Das dürfte es gewesen sein.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
90.
15:22
Gelbe Karte für Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)
Krauße räumt Bilbija mit einer saftigen Grätsche ab, die an sich schon einer Gelben Karte würdig gewesen wäre. Der Braunschweiger Spieler will aber den sich windenden Gegenspieler anschließend vom Spielfeld entfernen, womit er eine Rudelbildung auslöst. Hierfür sieht er dann auch Gelb.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
90.
15:22
Im dichten Paderborner Strafraum kommt der BTSV einmal mehr nicht durch. Als Griesbeck dann auch noch nach leichtem Kontakt von Hansen zu Boden geht, fordert die Eintracht einen Strafstoß. Dem Unparteiischen ist das aber deutlich zu wenig, womit er auch richtig liegt.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
90.
15:22
Es wird nochmal laut im Holstein-Stadion. Die Störche holen eine Ecke heraus.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
90.
15:21
Die Nachspielzeit läuft herunter ohne, dass es zu großen Gelegenheiten kommt. Gelingt hier einem Team noch der Lucky Punch?
FC Schalke 04 Hertha BSC
90.
15:21
Gelbe Karte für Gustav Christensen (Hertha BSC)
Christensen verhindert, dass die Schalker einen Freistoß schnell ausführen können.
FC Schalke 04 Hertha BSC
90.
15:21
Ouédraogo fast mit dem 2:2! Der Youngster dribbelt sich leichtfüßig durch das offensive Zentrum an die Sechzehnerkante und schießt flach und hart auf die flache rechte Ecke. Torhüter Ernst taucht ab und stoppt den Ball mit den Fingerspitzen der linken Hand.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
90.
15:19
Stolze fünf Minuten gibt es noch on top. Durch die Braunschweiger Mannschaft geht noch einmal ein Ruck, während die Ostwestfalen teilweise stehend k.o. zu sein scheinen.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
90.
15:19
Gelbe Karte für Paul Stock (SV 07 Elversberg)
Stock geht aggressiv gegen Holtby nach und trifft dabei nur seinen Gegenspieler. Das gibt die Gelbe Karte.
FC Schalke 04 Hertha BSC
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Die dezimierten Hausherren bekommen sechs zusätzliche Minuten, um den Ausgleich zu erzwingen.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
90.
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Vier Minuten bleiben beiden Teams noch, hier doch noch drei Punkte einzupacken.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
90.
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
89.
15:18
Holstein scheint nicht alles nach vorne zu setzen und trotz der vielen Gelegenheiten lieber den Punkt mitzunehmen als defensives Risiko einzugehen. Für die letzten Minuten ist dennoch alles möglich.
FC Schalke 04 Hertha BSC
88.
15:18
Unter diesen Umständen darf Hertha den Dreier eigentlich nicht mehr aus der Hand geben. Bei den königsblauen Vorstößen vermittelt die Gästeabwehr aber weiterhin einen unsicheren Eindruck; die Abstimmung in der letzten Reihe stimmt selten.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
90.
15:17
Amyn nimmt Fahrt auf, aber die flache Hereingabe fängt der aufmerksame Müller ab. Die reguläre Spielzeit ist in Kürze abgelaufen. Hat der BTSV noch eine späte Antwort parat?
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
87.
15:16
Beide Trainer haben noch je einen Pfeil im Köcher und ziehen diesen jetzt. Damit sind beide Wechselkontingente erschöpft. Drei Minuten plus Nachspielzeit trennen den SCP noch vom Auswärtssieg, der nach der drückenden Überlegenheit der Eintracht durch und durch schmeichelhaft wäre.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
87.
15:15
In der Schlussphase entwickelt sich plötzlich eine offene Begegnung. Beide Teams spielen aktiv mit und der Ausgang ist noch offen. Das wäre beim vorherigen Spielverlauf undenkbar gewesen.
FC Schalke 04 Hertha BSC
86.
15:15
Einwechslung bei FC Schalke 04: Assan Ouédraogo
FC Schalke 04 Hertha BSC
86.
15:15
Auswechslung bei FC Schalke 04: Lino Tempelmann
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
87.
15:15
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Rayan Philippe
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
87.
15:15
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Florian Krüger
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
87.
15:15
Einwechslung bei SC Paderborn 07: David Kinsombi
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
87.
15:14
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
86.
15:14
Die Löwen rollen Welle für Welle aufs gegnerische Tor, bekommen die Kugel aber einfach zu selten zwingend genug auf den Kasten von Huth. Auch der Rittmüller-Abschluss aus der zweiten Reihe ist zu unplatziert und wird wieder erfolgreich geblockt.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
85.
15:14
Weiner hält das Unentschieden fest! Nach einem Ballverlust auf der rechten Seite kommen die Gäste zu einer Kombination der Eingewechselten. Boyamba erobert den Ball und geht in den Strafraum. Er spitzelt die Kugel von der Grundlinie zu Martinovic, der aus fünf Metern die Fußspitze hinhält. Das Leder geht in Richtung kurzes Eck, aber Weiner fährt die Pranke aus und rettet zur Ecke.
FC Schalke 04 Hertha BSC
85.
15:14
Gelb-Rote Karte für Kenan Karaman (FC Schalke 04)
Schalke muss die Partie in Unterzahl zu Ende bringen! Der schon verwarnte Karaman rutscht im Mittelfeld von hinten in Kennys Beine. Schiedsrichter Harm Osmers zögert nicht, ihn des Feldes zu verweisen.
FC Schalke 04 Hertha BSC
85.
15:13
Kenny beinahe mit dem 1:3! Der Engländer donnert einen aufspringenden Ball aus zentralen 22 Metern mit dem rechten Spann wuchtig auf die flache rechte Ecke. Der technisch schwierige Versuch klatscht gegen die rechte Stange.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
83.
15:13
Einwechslung bei Holstein Kiel: Carl Johansson
FC Schalke 04 Hertha BSC
84.
15:12
Tabellarisch brächte S04 ein Unentschieden nicht wirklich weiter, doch ein einfacher Punktgewinn wäre nach diesem Verlauf enorm wichtig für die Moral der Mannschaft. Sie setzt Hertha nach dem Anschlusstor stark unter Druck.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
83.
15:12
Auswechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
82.
15:12
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Dominik Martinovic
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
82.
15:12
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Schnellbacher
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
82.
15:11
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Joseph Boyamba
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
83.
15:11
Latte für Braunschweig! Auf der anderen Seite setzt der BTSV nach. Ivanov legt eine Ecke per Kopf für Nikolaou ab, der aus sechs Metern nur an die Querlatte köpft. Glück für die Ostwestfalen!
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
82.
15:11
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Jannik Rochelt
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
82.
15:11
Und beinahe gehen die Gäste in Führung! Die Elversberger gewinnen einen wichtigen Zweikampf im Halbfeld und Rochelt steckt die Kugel im richtigen Augenblick durch zu Sahin, der alleine auf den Torwart zugeht. Aus 14 Metern will er es zu genau machen und schiebt die Kugel haarscharf am linken Pfosten vorbei. Das wär's gewesen.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
82.
15:10
Riesenchance Paderborn! Donkor verliert im Aufbauspiel leichtfertig den Ball und Bilbija wartet im Zentrum im Drei-gegen-Zwei, ehe Kruse einläuft. Die Kugel wird perfekt durchgesteckt, aber der Routinier will es dann zu verschnörkelt machen und Hoffmann tunneln, der beim Abschluss aus neun Metern aber die Beine zusammen bekommt und pariert.
FC Schalke 04 Hertha BSC
81.
15:10
Einwechslung bei Hertha BSC: Gustav Christensen
FC Schalke 04 Hertha BSC
81.
15:09
Auswechslung bei Hertha BSC: Fabian Reese
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
80.
15:09
Einwechslung bei Holstein Kiel: Ba-Muaka Simakala
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
80.
15:09
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
80.
15:09
An der Seitenlinie macht sich bei den Kielern ein weiterer Wechsel bereit. Ba-Muaka Simakala soll für die Schlussminuten nochmal die Offensive verstärken und bekommt zudem einen Taktizettel zugeschoben.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
80.
15:09
Für Wiebe kommt jetzt außerdem noch Rittmüller ins Spiel. Beide Trainer können damit jetzt noch ein letztes Mal wechseln.
FC Schalke 04 Hertha BSC
80.
15:08
Tooor für FC Schalke 04, 1:2 durch Yusuf Kabadayı
Kabadayı lässt Schalke wieder hoffen! Karaman nimmt im offensiven Zentrum an Fahrt auf und steckt im richtigen Moment auf die linke Strafraumseite zum gebürtigen Münchener durch. Kabadayı überwindet Ernst aus vollem Lauf und zwölf Metern mit einem Schuss in die lange Ecke.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
80.
15:08
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Marvin Rittmüller
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
80.
15:08
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
80.
15:08
Ivanov klärt eine Obermair-Flanke zur Ecke, die Kruse scharf auf den ersten Pfosten zieht. Schuster köpft dort aber deutlich am Braunschweiger Tor vorbei. Immerhin mal wieder ein Abschluss der Ostwestfalen.
FC Schalke 04 Hertha BSC
79.
15:07
Terodde trifft die Latte! Der wieder einsatzbereite Angreifer gelangt durch einen Steilpass über links in den Strafraum und schießt aus spitzem Winkel und zehn Metern auf die kurze Ecke. Für den geschlagenen Schlussmann Ernst rettet der Querbalken.
FC Schalke 04 Hertha BSC
78.
15:07
Gelbe Karte für Toni Leistner (Hertha BSC)
Tief in der gegnerischen Hälfte steigt Leistner Seguin seitlich in die Beine. Er handelt sich die dritte Gelbe Karte in dieser weitgehend fairen Partie ein.
FC Schalke 04 Hertha BSC
77.
15:06
Nach einer Drangphase der Gelsenkirchener schafft der BSC wieder etwas Entlastung. Reese schlägt von der linken Fahne und dann von der Grundlinie zwei Flanken in den Strafraum. Die bekommen die Hausherren jeweils im zweiten Anlauf geklärt.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
77.
15:06
Beide Trainer vollziehen jetzt einen Doppelwechsel. Eine Viertelstunde bleibt der Eintracht noch, um sich zu belohnen und die drohende Heimniederlage trotz klarer Überlegenheit abzuwenden.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
78.
15:05
Mittlerweile haben die Kieler reagiert und zwei frische Kräfte gebracht. An der Seitenlinie ist Marcel Rapp überhaupt nicht zufrieden, dass sich seine Mannschaft um diese Führung gebracht hat.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
77.
15:05
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Visar Musliu
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
77.
15:05
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Florent Muslija
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
77.
15:05
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
76.
15:05
Es ist nicht der glücklichste Tag von Finn Porath. Auf der rechten Seite erobert er sich die Kugel und will aus knapp 30 Metern halbrechter Position abschließen. Aber sein Distanzschuss missglückt völlig und fliegt in Richtung unteres Tribünendach.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
77.
15:04
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Adriano Grimaldi
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
76.
15:04
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Þórir Jóhann Helgason
FC Schalke 04 Hertha BSC
75.
15:04
Murkin verlangt Ernst alles ab! Der Engländer taucht auf halbrechts vor der letzten gegnerischen Linie auf, zieht nach innen und donnert den Ball aus 19 Metern mit dem linken Spann in Richtung rechtem Winkel. Keeper Ernst verhindert den Einschlag mit einer tollen Flugeinlage.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
76.
15:04
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Johan Gómez
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
76.
15:04
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Luc Ihorst
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
76.
15:03
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Kaan Caliskaner
FC Schalke 04 Hertha BSC
74.
15:03
Scherhant scheitert am Pfosten! Aktivposten Reese findet über links einmal mehr einen Weg in den Sechzehner und flankt im hohen Bogen vor den langen Pfosten. Am Fünfereck springt der 20-Jährige höher als Baumgartl und nickt auf die nahe Ecke. Der Ball klatscht frontal gegen die Stange und kann dann geklärt werden.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
73.
15:02
Die Störche sind jetzt um eine Antwort bemüht. Sie haben mehrfach die Chancen auf das 2:0 vergeben und wollen hier nicht auf drei Punkte verzichten. Der Gegentreffer scheint sie wieder etwas wachgerüttelt zu haben.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
74.
15:02
Müller humpelt vom Feld und versucht dabei etwaige Schmerzen rauszulaufen. Sieht so aus, als könne er gleich wieder ins Geschehen eingreifen.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
72.
15:01
Einwechslung bei Holstein Kiel: Shuto Machino
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
73.
15:01
Müller bleibt ohne erkennbaren Grund im eigenen Sechzehner liegen. Der Schiedsrichter unterbricht die Partie, damit der Spieler auf dem Rasen behandelt werden kann.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
72.
15:01
Auswechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
71.
15:01
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
71.
15:01
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
FC Schalke 04 Hertha BSC
71.
15:00
Bei den Hauptstädtern ersetzen Hussein und Niederlechner den angeschlagenen Márton Dárdai und den Torschützen Prevljak.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
71.
15:00
Gelbe Karte für Finn Porath (Holstein Kiel)
Es scheint etwas Frust bei den Kielern dabei zu sein. Porath geht hart in den Zweikampf auf der rechten Außenbahn und sieht für sein Einsteigen völlig zu Recht die erste Gelbe Karte der Partie.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
71.
15:00
Zur Abwechslung mal der Ansatz eines Entlastungsangriffes. Wirklich gefährlich wird es beim Doppelpass zwischen Klefisch und Kruse aber nicht, weil die Ostwestfalen die Szene etwas zu pomadig angehen. Die BTSV-Defensive kann dazwischen funken und klären.
FC Schalke 04 Hertha BSC
70.
14:59
Einwechslung bei Hertha BSC: Florian Niederlechner
FC Schalke 04 Hertha BSC
70.
14:59
Auswechslung bei Hertha BSC: Smail Prevljak
FC Schalke 04 Hertha BSC
70.
14:59
Einwechslung bei Hertha BSC: Bilal Hussein
FC Schalke 04 Hertha BSC
70.
14:58
Auswechslung bei Hertha BSC: Márton Dárdai
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
70.
14:58
Tooor für SV 07 Elversberg, 1:1 durch Luca Schnellbacher
Das kann doch nicht wahr sein! Ein weiter Ball genügt, dass die Gäste hier tatsächlich zum Ausgleich kommen und es ist ein wunderbarer Treffer. Sickinger schlägt einen Ball aus der eigenen Viererkette nach vorne und Schnellbacher setzt sich zu einfach gegen Kleine-Bekel durch. Am Sechzehner sieht der Angreifer, dass Weiner zu weit vor seinem Kasten steht und hebt den Ball mit dem ersten Kontakt aus 17 Metern über den Schlussmann. Was für ein Ausgleich, der ein wenig aus dem Nichts kommt.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
68.
14:57
Die Elversberger gehen zu schwach mit dem Raum um. Rochelt bekommt auf der rechten Seite viel Platz im Sechzehner und versucht den Pass querzuspielen. Aber sein Zuspiel bleibt am Gegenspieler hängen. Da fehlt es an der Genauigkeit.
FC Schalke 04 Hertha BSC
68.
14:57
Hertha kommt nicht wirklich souverän daher, lässt ein zeitweise ziemlich wildes Spiel, das von vielen Ballbesitzwechseln geprägt ist, zu. Mit einem Dreier würde sich Berlin jedenfalls vorerst aus dem Tabellenkeller verabschieden.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
68.
14:56
Der Chancenwucher geht weiter. Erst schließt Caliskaner mit links zu zentral ab, aber dann lässt Huth fahrig nach vorne prallen, wo Gómez den Nachschuss unter starker Bedrängnis erneut links am Gästetor vorbei jagt.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
67.
14:55
Auch nach dem Doppelwechsel geht das Powerplay der Eintracht weiter. Alle Paderborner Feldspieler sind in und um den eigenen Strafraum herum versammelt, während Braunschweig weiterhin drückt. Die Gäste wackeln.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
65.
14:54
Horst Steffen reagiert ein erstes Mal und nimmt zwei Veränderungen vor. Er bringt Stock und Wanner für Jacobsen und Feil. Das könnte auch eine Systemumstellung zu Folge haben. Auf Seiten der Gäste muss nun auch etwas passieren.
FC Schalke 04 Hertha BSC
65.
14:54
Seguin und der erstmals seit Anfang September wieder einsatzbereite Terodde soll die königsblaue Aufholjagd mitgestalten. Sie wirken ab sofort anstelle von Schallenberg und Polter mit. Pal Dardai bringt Scherhant für Zeefuik, der heute viel einstecken musste.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
64.
14:53
Kwasniok hat jetzt genug gesehen und vollzieht einen Doppelwechsel. Für Youngster Ansah kommt nun auch Routinier Kruse, um die Führung zu verwalten und sich aus der Fesselung zu befreien.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
65.
14:53
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Wanner
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
65.
14:53
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Manuel Feil
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
64.
14:53
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Stock
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
64.
14:53
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Thore Jacobsen
FC Schalke 04 Hertha BSC
64.
14:53
Einwechslung bei Hertha BSC: Derry Scherhant
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
64.
14:52
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Filip Bilbija
FC Schalke 04 Hertha BSC
64.
14:52
Auswechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
64.
14:52
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Klaas
FC Schalke 04 Hertha BSC
63.
14:52
Einwechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
64.
14:52
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Max Kruse
FC Schalke 04 Hertha BSC
63.
14:52
Auswechslung bei FC Schalke 04: Sebastian Polter
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
64.
14:52
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ilyas Ansah
FC Schalke 04 Hertha BSC
63.
14:52
Einwechslung bei FC Schalke 04: Paul Seguin
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
64.
14:52
Die nächste Riesenchance für den BTSV! Wahnsinn! Das muss jetzt wirklich das 2:2 sein, aber jetzt ist es Gómez, der aus 14 Metern die kompliziertere Variante wählt und Maß aufs kurze Eck nimmt. Der Ball touchiert noch den Außenpfosten, geht aber ebenfalls vorbei. Irre! Das komplette lange Eck war offen!
FC Schalke 04 Hertha BSC
63.
14:52
Auswechslung bei FC Schalke 04: Ron Schallenberg
FC Schalke 04 Hertha BSC
62.
14:51
Lasme mit der Großchance zum Anschlusstor! Der eben eingewechselte Ex-Bielefelder wird gegen aufgerückte Gäste mit einem hohen Anspiel in den halbrechten Offensivkorridor geschickt. Er hat im Sechzehner nur noch Keeper Ernst vor sich und will mit einem flachen Schuss aus zehn Metern vollenden. Herthas Torhüter pariert mit dem rechten Fuß.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
63.
14:51
Caliskaner tankt sich über links durch, schließt dann aber aus 13 Metern erneut viel zu fahrig ab. Der harmlose und schwache Schuss kann leicht von Huth gefangen werden. Trotz drückender Überlegenheit will der Ball einfach nicht ins Tor.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
62.
14:51
Jetzt können sich die Saarländer mal über schnelles Passspiel auf der rechten Seite durchsetzen. Schnellbacher bringt aus dem Halbfeld die Hereingabe in den Strafraum und findet Feil. Sein Kopfball aus 13 Metern ist jedoch nicht gut gesetzt und geht weit und ungefährlich am rechten Pfosten vorbei.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
60.
14:49
An das Niveau des ersten Durchgangs kommt der zweite sicherlich noch nicht ran. Kiel ist bemüht sich in der Offensive zu zeigen, muss aber natürlich nicht großartig ins Risiko gehen. Auf der anderen Seite wirkt der Aufsteiger im Spiel nach vorne sehr ideenlos. Es fehlt an der nötigen Schnelligkeit und Kreativität, um die Gastgeber hier ernsthaft in Gefahr zu bringen.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
60.
14:49
Jetzt ist Huth mal gefragt, aber der Keeper der Ostwestfalen ist zur Stelle und kann nach Amyn-Flanke einen Kopfball von Gómez aus vier Metern gerade noch so auf der Torlinie parieren kann. Ganz enge Kiste!
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
60.
14:48
Gómez holt die nächste Ecke heraus, die zunächst geklärt wird. Der zweite Ball landet dann aber bei Ivanov, der aus 19 Metern in Rückenlage das Leder deutlich über die Querlatte hinweg setzt.
FC Schalke 04 Hertha BSC
59.
14:48
S04-Interimstrainer Matthias Kreutzer schickt nach einer knappen Stunde mit Lasme und Kabadayı zwei frische Kräfte ins Rennen. Drexler und Ouwejan haben das Feld verlassen.
FC Schalke 04 Hertha BSC
58.
14:47
Einwechslung bei FC Schalke 04: Yusuf Kabadayı
FC Schalke 04 Hertha BSC
58.
14:46
Auswechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
58.
14:46
Die Löwen laufen immer wieder an und schnüren den SCP inzwischen tief im eigenen Drittel ein. Lediglich die Bälle kommen weiterhin einfach nicht auf den Kasten von Huth.
FC Schalke 04 Hertha BSC
58.
14:46
Einwechslung bei FC Schalke 04: Bryan Lasme
FC Schalke 04 Hertha BSC
58.
14:46
Auswechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
57.
14:45
Nun wird die Partie etwas hitziger. Beide Teams werden körperlicher und gehen mit mehr Risiko in die Zweikämpfe. Da muss Tobias Reichel rechtzeitig die richtige Linie finden, damit die Gemüter sich beruhigen.
FC Schalke 04 Hertha BSC
56.
14:45
Matriciani taucht auf rechts hinter der Berliner Abwehrkette auf und sucht Polter mit einem flachen Querpass vor den Gästekasten. BSC-Keeper Ernst ist rechtzeitig vorgerückt und wirft sich auf den Ball.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
55.
14:44
Der folgende Eckball bringt jedoch Gefahr! Die Hereingabe von Sander kommt an den zweiten Pfosten wo erneut Becker bereitsteht. Er drückt den Kopfball aus neun Metern auf den kurzen Pfosten. Aber Kristof steht richtig und kann den wuchtigen Kopfball festhalten.
FC Schalke 04 Hertha BSC
54.
14:43
Schalke hat eine echte Herkulesaufgabe zu bewältigen, woll die nächste Niederlage noch verhindert werden. Verständlicherweise werden die Pfiffe der Heimfans lauter.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
55.
14:43
Dicke Chance Braunschweig! Nachdem erst ein Nikolaou-Schuss gerade noch geblockt wird, setzt der BTSV ernaut nach. Krüger köpft eine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld nur wenige Millimeter am linken Pfosten vorbei.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
54.
14:43
Robin Fellhauer zückt ein Foul gegen Holtby ca. 25 Meter halblinker Position. Natürlich steht Lewis Holty erneut bereit, aber auch Sander. Der Kapitän übernimmt, aber seine Hereingabe kommt zu weit auf den zweiten Pfosten und liefert keine Chance für eine gefährliche Szene.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
53.
14:41
Holstein wagt sich mal an einen ersten Vorstoß in diesem Durchgang. Einen Ballverlust geht Remberg stark nach und bricht dann auf der rechten Seite durch. Er sucht die flache Hereingabe in den Sechzehner, seine Flanke wird aber abgefangen.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
52.
14:40
Müller klärt zur Ecke, aber Krauße bringt den fälligen Eckstoß jetzt zu schwach ins Zentrum. Die Schärfe stimmt zwar, die Höhe jedoch nicht. Der SCP kann problemlos am ersten Pfosten klären.
FC Schalke 04 Hertha BSC
51.
14:40
Tooor für Hertha BSC, 0:2 durch Fabian Reese
Ex-Schalker Reese baut die Führung der Hauptstädter aus! Der Neuzugang aus Kiel macht einen Flugball Márton Dárdais auf der tiefen linken Außenbahn fest, lässt Matriciani per Beinschuss stehen und feuert dann aus spitzem Winkel und sieben Metern flach auf die kurze Ecke. Dort rutscht Keeper Heekeren der Ball durch die Hände.
FC Schalke 04 Hertha BSC
50.
14:39
Weder Matthias Kreutzer noch Pal Dárdai haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
50.
14:38
Nach einem Einsteigen gegen Feil bleibt der Routinier verletzt am Boden liegen. Nach einer kurzen Behandlung scheint es jedoch weiterzugehen.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
49.
14:37
Gelbe Karte für Danilo Wiebe (Eintracht Braunschweig)
Wiebe legt sich die Kugel zu weit vor und setzt dann per Grätsche nach, als er das Leder zu verlieren droht. Weil er damit Klaas umnietet, sieht er die verdiente Gelbe Karte.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
48.
14:37
Die Anfangsphase des zweiten Durchgangs besteht noch aus vielen kleineren Fehlern im Aufbauspiel. Die Gäste versuchen sich nach vorne zu kombinieren, aber es scheitert meist an der Genauigkeit im Zuspiel.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
48.
14:37
Beinahe stellt der SCP den alten Abstand wieder her. Grimaldi ist über links durch und hat viel Platz. Hoffmann rauscht heran, woraufhin der Angreifer der Ostwestfalen sich entscheiden muss. Beim Linksschuss verfehlt er das kurze Eck aber deutlich.
FC Schalke 04 Hertha BSC
48.
14:36
Nach eigener Eroberung auf dem linken Flügel dribbelt Reese in den Sechzehner, nimmt den Kopf hoch und spielt flach vor den Kasten. Der adressierte Tabakovic wird im Rücken erwischt und verpasst so eine Abnahme in Richtung Kasten.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
46.
14:34
Weiter geht's! Beide Teams gehen unverändert in den zweiten Durchgang. Die Gäste sind gezwungen etwas mutiger zu agieren und dadurch auch irgendwann aufzumachen. Mal sehen, was die zweite Halbzeit so bringt.
FC Schalke 04 Hertha BSC
46.
14:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Veltins-Arena! Die kriselnden Königblauen zeigen sich im Vergleich zur verheerenden Leistung in Paderborn verbessert und liegen etwas unglücklich hinten, da sie hinsichtlich klarer Abschlüsse nicht wirklich schwächer sind. Dennoch haben sie zum Pausenpfiff Pfiffe der Heimfans geerntet. Sind sie nach dem Seitenwechsel in der Lage, die sechste Saisonniederlage noch abzuwenden oder verschärft sich ihre brenzlige Situation im Tabellenkeller?
FC Schalke 04 Hertha BSC
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
46.
14:34
Die Mannschaften sind zurück auf dem Feld und bei den Hausherren bleibt Kaufmann in der Kabine, für den Amyn übernimmt. Paderborn macht unverändert weiter. Los geht's mit den zweiten 45 Minuten.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
46.
14:33
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Youssef Amyn
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
46.
14:33
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
45.
14:23
Halbzeitfazit:
Nach einer unterhaltsam ersten Hälfte führt Holstein Kiel völlig verdient mit 1:0 gegen den SV Elversberg. Beide Teams verzichteten von Beginn an auf die Abstastphase und es kam direkt zu einigen Offensivszenen. Zweimal lud Jacobsen die Störche ein und zweimal kamen sie in Person Skrzybski zu absoluten Hochkarätern (10., 12.). Doch Kristof erwischte einen hervorragenden Tag und entpuppte sich als beinahe unüberwindbar. So auch bei der Doppelchance von Rothe und Porath, die ebenfalls am Schlussmann verzweifelten (19.). Die Gäste, die ihrerseits nur eine gefährliche Szene im Durchgang Eins verzeichnen konnten (17.) konzentrierten sich danach aufs Verteidigen und festigten sich in der Defensive. Dadurch kamen die Kieler nicht mehr zu vielen Abschlüssen und suchten vergeblich die Lücke. Doch kurz vor der Pause half ihnen ein Standard zur Führung. Der Abschluss von Holtby prallte vom Verteidiger vor die Füße von Becker, der eiskalt verwandelte. Die Führung ist absolut verdient und die Aufsteiger müssen in Hälfte zwei zulegen. Bis gleich!
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
45.
14:19
Halbzeitfazit:
Mit 2:1 führt Paderborn zur Pause bei Eintracht Braunschweig, was den Spielverlauf nur bedingt widerspiegelt. Die Löwen hatten qualitativ und auch quantitativ die deutlich besseren Chancen und hätten gut und gerne auch selbst mit ein oder zwei Toren Differenz führen können. Jedoch war es der Gast aus Ostwestfalen, der aus zwei gefährlichen Abschlüssen zunächst zwei Tore erzielte, während der BTSV insgesamt viel zu viel liegen ließ. Die Moral stimmte bei der Eintracht dennoch. Nach dem 0:2-Rückstand brauchte die Mannschaft von Jens Härtel nur wenige Minuten, um sich zu schütteln und vor der Pause noch einmal aufzudrehen. Lediglich mit dem verdienten Ausgleich konnte der derzeitige Tabellenletzte sich noch nicht belohnen.
FC Schalke 04 Hertha BSC
45.
14:17
Halbzeitfazit:
Hertha BSC führt zur Pause des Auswärtsspiels beim FC Schalke 04 mit 1:0. Die Gelsenkirchener brachten einen temporeichen Start auf den Rasen, schlugen aus diesem aber kein Kapital. Die Hauptstädter waren in der Folge leicht ballbesitz- und feldüberlegen, suchten abschlussreife Positionen aber zunächst vergeblich. Die Hausherren produzierten dann in der 27. Minute durch den debütierenden Torhüter Heekeren, Polter und Karaman einen sehenswerten Angriff auf den Rasen, an dessen Ende Drexler das Gästegehäuse aus bester Strafraumlage verfehlte. In der jüngsten Viertelstunde übernahm die Dárdai-Auswahl die Kontrolle und belohnte sich sich hierfür mit dem Führungstreffer, den Prevljak nach einer abgefälschten Flanke Reeses per präziser Direktabnahme besorgte (41.). Bis gleich!
FC Schalke 04 Hertha BSC
45.
14:17
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
45.
14:17
Ende 1. Halbzeit
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
45.
14:17
Ende 1. Halbzeit
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
45.
14:17
So kurz vor der Pause ist der Treffer natürlich auch psychologisch wertvoll. Der SV Elversberg muss sich in der Pause etwas einfallen lassen.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
45.
14:16
Wieder wird die Ecke kurz ausgeführt und wieder kommt das Leder gefährlich in die Box der Ostwestfalen, die dieses Mal aber die Lufthoheit behalten und am zweiten Pfosten klären können.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
45.
14:15
Die Löwen sind jetzt dem 2:2 ganz nah. Gerade ist Gómez über rechts durch und haut mit brachialer Gewalt aus sieben Metern und spitzem Winkel hoch drauf. Huth steht zwar im kurzen Eck gut, muss aber all sein Können abrufen, um dieses Pfund zur Ecke zu klären.
FC Schalke 04 Hertha BSC
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Halbzeit eins in der Veltins-Arena soll um 120 Sekunden verlängert werden.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
44.
14:14
Leichtfertig liegen gelassen! Krüger hat auf dem linken Flügel nicht nur den Platz, sondern auch die Übersicht für Caliskaner, der im Rückraum komplett blank ist. Beim Anschluss aus 13 Metern könnte er sich in aller Ruhe die Ecke aussuchen und fast schon in Manier eines Strafstoßes vollstrecken. Heraus kommt allerdings ein verhungernder Flachschuss, bei dem er die Kugel nicht richtig trifft. Keine Gefahr.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
44.
14:14
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Timo Becker
Tatsächlich gelingt den Gastgebern noch die Führung und diesmal ist Kristof machtlos. Die Entstehung kommt aus einem ruhenden Ball. Holtby übernimmt den Freistoß auf der rechten Seite und dreht den Standard frech in die lange Ecke. Ein Elversberger kommt dazwischen und kann den Abschluss mit der Hüfte abwehren. Unglücklich prallt dadurch die Kugel direkt vor die Füße von Becker, der aus sieben Metern trocken abschließt. Sein satter Direktschuss fliegt in die kurze Ecke und sorgt für die Führung der Gastgeber.
FC Schalke 04 Hertha BSC
44.
14:14
In der Live-Tabelle rückt der BSC durch den Treffer auf den neunten Tabellenplatz vor. Aktuell liegt er fünf Punkte hinter Rang drei und fünf vor der vom S04 angeführten Abstiegszone.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
42.
14:12
Jetzt sind die Elversberger mal aufgerückt und bekommen fast den Konter gedrückt. Nach dem Ballverlust in der Spitze sind die Gäste unsortiert und Rothe kann den Platz auf der linken Seite nutzen. Er sucht die Hereingabe aus dem Halbfeld, die jedoch etwas zu weit in den Händen von Kristof landet.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
42.
14:12
Wieder sorgt eine Krauße-Ecke für Gefahr. Am ersten Pfosten wird per Kopf auf die andere Seite verlängert, wo Gómez denkbar knapp verpasst. Auf einmal ist der SCP, der eigentlich alles unter Kontrolle hatte, am Schwimmen.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
40.
14:11
Es laufen bereits die letzten fünf Minuten der ersten Hälfte dieser kurzweiligen Begegnung. Momentan fällt Holstein Kiel nicht viel ein, um diese Kette der Elversberger zu überwinden. Und wenn, steht da ja immer noch Kristof zwischen den Pfosten, der vor allem in den ersten 20 Minuten hervorragend gehalten hat.
FC Schalke 04 Hertha BSC
41.
14:10
Tooor für Hertha BSC, 0:1 durch Smail Prevljak
Hertha reißt die Führung noch vor dem Kabinengang an sich! Eine Flanke Reeeses von der rechten Außenbahn wird abgefälscht und wird so zu einer Bogenlampe. Die setzt im Strafraumzentrum einmal auf, bevor Prevljak den Ball aus vier Metern vor Bewacher Baumgartl mit dem rechten Fuß in die lange Ecke stochert.
FC Schalke 04 Hertha BSC
40.
14:10
Reese gegen Heekeren! Der Ex-Kieler dribbelt vom linken Flügel nach innen und schießt aus gut 22 Metern mit hohem Tempo auf die flache rechte Ecke. Heekeren ist schnell unten und pariert zur Seite.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
39.
14:09
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:2 durch Robert Ivanov
Aus dem Nichts fällt nun der Anschlusstreffer zum 1:2. Bei einer Krauße-Ecke bekommt der SCP die Kugel einfach nicht weg, die kurz vor der Linie Ivanov vor die Füße fällt. Der reagiert am schnellsten und drückt sofort ab. Obermair kann den Ball erst hinter der Linie klären. Der Treffer zählt und der BTSV ist zurück im Match.
FC Schalke 04 Hertha BSC
39.
14:09
Tabakovic, mit sieben Saisontoren Berlins bester Goalgetter, ist bisher noch kein Faktor. Er wird von den offensiven Außenspielern bisher aber auch nur selten mit Bällen gefüttert.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
38.
14:09
Nach Gómez-Vorstoß durchs Zentrum landet die Kugel über Umwege bei Nikolaou, der sich ein Herz fasst und es einfach mal aus der zweiten Reihe probiert. Auch der stramme Linksschuss aus 19 Metern geht jedoch deutlich am Paderborner Tor vorbei. Allzu viel zu tun hat Huth trotz steter Angriffe der Niedersachsen wahrlich nicht.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
38.
14:09
In dieser Phase scheinen sich die Gäste verstärkt aufs Verteidigen zu konzentrieren. Sie agieren gegen den Ball nun mit einer Fünferkette und verhindern dadurch, dass Kiel die Tiefe findet. Das bringt diese Partie natürlich ein bisschen um Torraumszenen, sorgt aber für ein Gefühl der Stabilität beim SV Elversberg.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
36.
14:06
Braunschweig bleibt bemüht, aber Paderborn hat das Heft fest in der Hand und nimmt momentan das Tempo aus der Partie. Der BTSV muss sich etwas einfallen lassen, um zurück ins Spiel zu kommen.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
36.
14:06
Ein hoher, weiter Ball der Kieler findet auf der rechten Seite Porath, der sich hinter die Kette geschlichen hat. Er nimmt das Leder stark aus der Luft und zieht ins Zentrum. Aus 22 Metern sucht er den Abschluss, aber sein Schuss aus zentraler Position geht deutlich über den Querbalken.
FC Schalke 04 Hertha BSC
36.
14:05
Da war mehr drin für Hertha! Zeefuik nimmt Ouwejan den Ball auf der rechten Offensivseite auf und dringt in den Sechzehner ein, wo die Berliner in der Überzahl sind. Er legt sich den Ball aber viel zu weit vor und wird durch den aufmerksamen Schlussmann Heekeren mit fairen Mitteln gestoppt.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
33.
14:05
Vor allem im Zentrum setzen sich die Hausherren nun vermehrt durch und können dadurch für Überzahlsituationen am Sechzehner sorgen. Aber es mangelt häufig am letzten Zuspiel, das zu ungenau ist. Dem Trainer der Gäste Horst Steffen kann das Auftreten seiner Mannschaft nicht gefallen.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
33.
14:03
Schlitzohr Muslija wird nicht entscheidend gestört und probiert es nahe der linken Strafraumecke mit einem frechen Schlenzer aufs lange Eck. Hoffmann ist aber auf der Höhe und fischt die Kugel sicher aus der Luft.
FC Schalke 04 Hertha BSC
34.
14:03
Márton Dárdai will einen Eckstoß von der rechten Fahne mit dem linken Innenrist direkt auf die kurze Ecke zirkeln. Der Ball segelt aber nur an das Außennetz.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
32.
14:02
Knapp! Krauße bring eine Ecke von links und mit dem Hinterkopf erzielt Müller nun beinahe ein Eigentor. Der Ball segelt jedoch knapp rechts am Pfosten vorbei, ehe beim anschließenden Eckstoß erst geklärt wird, ehe Donkor den Nachschuss auf die Tribüne jagt.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
30.
14:01
Die Stimmung im Holstein-Stadion entspricht der Partie. Die Kieler liefern hier einen starken Auftritt, unterbinden schnell die Angriffe des SV und sind klar in ihren Aktionen. Lediglich der Spielstand ist noch nicht der Leistung angepasst und liefert den Gästen natürlich die Möglichkeit immer überraschend in Führung zu gehen.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
30.
14:00
Nach eigentlich guter Phase, in der die Löwen mehrfach am Ausgleich schnupperten, scheint das 2:0 der Ostwestfalen nun ein Wirkungstreffer zu sein. Im Moment kommt von der Eintracht nicht allzu viel, während Paderborn die Kugel sicher durch die eigenen Reihen laufen lässt.
FC Schalke 04 Hertha BSC
31.
14:00
Gelbe Karte für Kenan Karaman (FC Schalke 04)
Der ehemalige türkische Nationalspieler kommt im Kampf um einen freien Ball einen Schritt zu spät und räumt Zeefuik unsanft ab. Auch hier ist eine Verwarnung fällig.
FC Schalke 04 Hertha BSC
29.
13:58
Gelbe Karte für Jonjoe Kenny (Hertha BSC)
Kenny bringt Murkin unweit der Mittellinie mit einem ballfernen, seitlichen Stoß zu Fall. Schiedsrichter Harm Osmers ahndet das Vergehen mit der ersten Gelben Karte des Nachmittags.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
27.
13:58
Wenn sich die Aufsteiger annähern, geht das meist über die rechte Seite. Hier kann der offensiv agierende Vandermensch sich häufiger durchsetzen als seine Mitspieler auf der anderen Seite. Aber an Hereingaben oder Dribblings an Sechzehner fehlt es den Gästen noch in dieser Partie.
FC Schalke 04 Hertha BSC
27.
13:57
Die beste Chance der ersten halben Stunde hat S04! Polter schickt Karaman infolge eines präzisen Flugballs durch Keeper Heekeren auf rechts steil in den Strafraum. Der gebürtige Stuttgarter legt dort quer für Drexler, der aus vollem Lauf und mittigen zwölf Metern einschieben will. Er befördert den Ball aber weit am linken Winkel vorbei.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
27.
13:57
Tooor für SC Paderborn 07, 0:2 durch Raphael Obermair
Die Ostwestfalen legen nach und erhöhen mit eiskalter Effizienz auf 2:0. Grimaldi spielt einen sensationellen Steckpass genau in den Lauf von Obermair, der es dann im Stile eines Mittelstürmers macht. Aus sieben Metern halbrechter Position müsste er eigentlich das lange Eck anvisieren, sieht jedoch, dass Hoffmann das kurze Eck für einen ganz kurzen Moment etwas zu offen lässt. Genau dort vollstreckt Obermair dann auch mit einem präzisen Linksschuss.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
25.
13:55
Die Gastgeber lassen die Kugel jetzt in Ruhe laufen und die Chancenphase der letzten Minuten klingt ein wenig ab. Dennoch scheint Holstein allesm Griff zu haben.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
24.
13:55
Auf der anderen Seite hat Klaas mal etwas Platz, will dann allerdings zu sehr mit dem Kopf durch die Wand. Nach Eindringen in den Strafraum wird sein Verlegenheitsschuss aus 15 Metern mühelos geblockt.
FC Schalke 04 Hertha BSC
24.
13:53
Nach einer eher zurückhaltenderen Phase ist Schalke bemüht, das aktiv mitzugestalten. Auf dem Weg in die Spitze können Karaman und Polter zwar hin und wieder in Szene gesetzt werden, doch deren Ablagen für die offensiven Kollegen kommen noch nicht an.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
22.
13:52
Die Löwen schwärmen über links aus und Gómez setzt Caliskaner mit einem starken Zuspiel in den Lauf gut in Szene. Der 23-Jährige jagt den Rechtsschuss aus 17 Metern aber deutlich über die Paderborner Querlatte hinweg.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
22.
13:52
Aufgrund der Vielzahl der Chancen müssten die Hausherren längst in Führung sein, aber da sieht man wieder die fehlende Qualität in der Chancenverwertung der Kieler. Außerdem scheint Kristof heute besonders gut gefrühstückt zu haben, der der Keeper der Aufsteiger kratzt bisher alles von der Linie.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
19.
13:51
Hier gibt's Hochkaräter im Minutentakt! Ein abgefangener Eckball der Kieler wird von der rechten Seite nochmal scharf gemacht und landet am zweiten Pfosten bei Tom Rothe. Der Verteidiger kann aus sechs Metern frei auf den Kasten köpfen, aber wieder ist Kristof zur Stelle. Erneut kann der Schlussmann das Leder von der Linie kratzen. Aber der Abpraller landet in der zweiten Reihe bei Porath, der direkt abzieht. Sein Schuss wird tückisch abgefälscht und wieder hat Kristof die Hand dran. Er lenkt den Ball an den Pfosten und danach können die Gäste klären.
FC Schalke 04 Hertha BSC
21.
13:50
Ouwejan flankt von der linken Außenbahn mit dem linken Innenrist effetreich in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Vor Polter rettet Leistner auf Kosten einer Ecke ins linke Toraus. Die ist erneut harmlos.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
20.
13:49
Gelbe Karte für Jannis Nikolaou (Eintracht Braunschweig)
Nikolaou langt im Zweikampf etwas zu sehr zu und trifft seinen Gegenspieler am Knöchel. Klare Gelbe Karte.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
17.
13:49
Der folgende Eckball ist brandgefährlich! Eine einstudierte Variante landet bei Schnellbacher im Rückraum, der die Kugel verarbeitet und aus 13 Metern flach abschließt. Sein Schuss aus zentraler Position fliegt vielversprechenden in die linke Ecke. Aber Tom Rothe ist zur Stelle. Der junge Verteidiger grätscht einen Meter vor dem Kasten in den Abschluss und verhindert den 0:1 Rückstand.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
19.
13:49
Nach kurz ausgeführter Ecke rutscht die Kugel irgendwie zu Gómez durch, der aus elf Metern aber zu sehr in Rücklage abzieht. Der Schuss ist ein Fall für die Tribüne.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
16.
13:47
Ein guter Ball auf die rechte Seite kommt zu Vandermensch durch, der freie Wiese vor sich hat. Er geht in den Sechzehner und nimmt den Kopf nicht hoch. Im Rückraum hatten sich Schnellbacher und Sahin platziert, aber der Rechtsverteidiger geht auf die Grundlinie und versucht es mit einem Abschluss aus sieben Metern. Aus dem spitzem Winkel ist der Abschluss aber kein Problem für Weiner.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
17.
13:47
Die Eintracht setzt nach. Wiebe kommt zwar im ersten Anlauf nicht an Klefisch vorbei, kann aber auf Kaufmann ablegen, der mit seiner Flanke Caliskaner findet. Dessem Kopfball aus sieben Metern geht jedoch links am Tor der Ostwestfalen vorbei. Abstoß SCP.
FC Schalke 04 Hertha BSC
18.
13:47
Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Kollege Kenny bleibt Zeefuik zunächst auf dem Rasen liegen, setzt seinen Arbeitstag wenig später aber ohne Behandlung fort.
FC Schalke 04 Hertha BSC
15.
13:45
Zeefuik kann sich erstmals auf seinem rechten Flügel durchsetzen. Er schickt steil in den Strafraum. Vor dem durchstartenden Schweizer klärt aber der herausgelaufene, grätschende Torhüter Heekeren ins Seitenaus.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
14.
13:45
Mittlerweile üben die Gäste Dauerdruck auf die Elversberger auf, die sich kaum noch befreien können. Erneut kommt ein Kopfball aus elf Metern gefährlich auf den Kasten von Kristof. Aber der starke Schlussmann steht richtig und fängt die Kugel ab.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
14.
13:44
Die Niedersachsen kommen mal ins Umschaltspiel, aber am hohen Diagonalball von Danilo Wiebe ist lediglich die Idee, nicht jedoch die Umsetzung gut. Das Leder kommt zu nah ans Gästetor. Jannik Huth kommt raus und fängt das Leder sicher ab.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
12.
13:44
Wie hält er den denn? Erneut ist es Jacobsen mit einem Riesenbock im eigenen Strafraum! Ohne Druck spielt er die Kugel direkt in den Fuß von Steven Skrzybski. Kristof steht nicht einmal zwischen den Pfosten. Der Kieler Mittelfeldakteuer schließt aus zehn Metern direkt ab, scheint aber selbst etwas überrascht. Sein Schuss geht halbhoch in die rechte Ecke und gibt Kristof die Chance mit einem Hechtsprung den Ball von der Linie zu kratzen. Das hätte das 1:0 sein müssen und die Hintermannschaft der Gäste muss aufwachen!
FC Schalke 04 Hertha BSC
12.
13:42
Nach einem in defensiver Hinsicht ungeordneten Start wird der Gast passsicherer und hält den Ball mittlerweile länger in seinen Reihen. Márton Dárdais Ausführung der Premierenecke von der rechten Fahne bringt ihm nichts ein.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
10.
13:41
Da muss Skrzybski mehr draus machen! Jacobsen geht am eigenen Sechzehner ins Risiko und versucht sich aus der Pressingsituation zu dribbeln. Dabei verliert er die Kugel gegen Remberg, der sofort Skrzybski im Sechzehner bedient. Kristof kommt aus dem Kasten geeilt und macht den Winkel spitzt. Aus zwölf Metern halblinker Position sucht der Kieler den Abschluss, scheitert aber am Elversberger Schlussmann.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
11.
13:41
Tooor für SC Paderborn 07, 0:1 durch Mattes Hansen
Paderborn geht in Führung! Beim anschließenden Eckstoß klingelt es dann erstmals in der Partie, weil beim BTSV die Zuordnung überhaupt nicht stimmt. Am ersten Pfosten ist Sebastian Griesbeck richtig schlecht postiert und lässt die Hereingabe passieren, die hinter ihm nur noch Mattes Hansen als kürzester Distanz im kurzen Eck versenken muss. Das macht der 19-Jährige technisch stark.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
11.
13:41
Auf der anderen Seite schließt nun auch der SCP erstmals ab. Florent Muslija zieht nach innen und hält aus 17 Metern mit rechts aufs linke Eck ab, wo Ron-Thorben Hoffmann das Leder aber um den Pfosten herum zur Ecke abwehrt.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
10.
13:40
Die erste nennenswerte Chance der Partie gehört den Löwen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke kommt die Flanke zu Johan Gómez, der sich aus sechs Metern im Luftduell gegen Raphael Obermair behauptet, das Leder aber mit der Schläfe rechts am Paderborner Tor vorbei drückt.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
9.
13:40
In dieser Anfangsphase stehen die beiden Defensivreihen sehr sicher. Kiel wirkt etwas stärker im Pressing und erobert sich viele Bälle im Zentrum. Aber im letzten Drittel geht auf beiden Seiten sehr wenig.
FC Schalke 04 Hertha BSC
9.
13:38
Den auf sechs Positionen veränderten Königsblauen ist anzumerken, dass sie heute mit aller Macht den ersten Schritt aus der Krise machen wollen. Sie spielen in dieser Anfangsphase sehr entschlossen nach vorne.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
8.
13:38
Krüger tankt sich über links an Schuster vorbei, flankt dann aber etwas zu unpräzise in den Strafraum. Den zu langen Ball kann am zweiten Pfosten niemand mehr erreichen.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
7.
13:38
Skrzybski arbeitet gut mit nach hinten und erobert den Ball am eigenen Sechzehner. Sofort nimmt er über die rechte Seite an Fahrt auf und will im Alleingang den Konter einleiten. Dabei bekommt er aber wenig Hilfe und nimmt im Mittelfeld einen dankbaren Kontakt an, um immerhin einen Freistoß herauszuholen.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
6.
13:36
Wiebe und Klefisch rasseln ineinander und bleiben zunächst benommen liegen. Es bleibt aber beim kurzen Schreck. Beide Spieler sind schnell wieder auf den Beinen und können auf dem Platz bleiben.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
5.
13:36
Auf der rechten Seite verliert Vandermensch die Kugel und sofort suchen die Hausherren Pichler in der Spitze. Aber die Innenverteidiger der Gäste passt gut auf und fängt den Pass in die Spitze von Holtby rechtzeitig ab.
FC Schalke 04 Hertha BSC
6.
13:35
Reese zieht von der linken Außenbahn vor dem Sechzehner nach innen und will mit dem rechten Innenrist einen ersten Torversuch der Hauptstädter abgeben. Abwehrmann Baumgartl ist rechtzeitig vorgerückt und blockt.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
3.
13:34
Zu Beginn übernehmen die Aufsteiger ein wenig die Spielführung und es ist an den Kielern Druck aufzubauen. Es ist eine sehr dynamische Anfangsphase. Auf beiden Seiten zücken vor allem die Mittelfeldakteure gerne mal ein kleines Foul, um den aufkommenden Angriff zu unterbinden. Beide Teams wirken gut aufeinander eingestellt.
FC Schalke 04 Hertha BSC
4.
13:33
S04 legt wuchtig los! Tempelmann überläuft im Zentrum gleich zwei gegnerische Linie und bedient Murkin im halblinken Korridor. Der schießt aus vollem Lauf und gut 18 Metern auf die kurze Ecke. Der abgefälschte Ball fliegt an das Außennetz. Die folgende Ecke ist harmlos.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
3.
13:33
Nach Muslija-Ballverlust geht Kaufmann auf dem rechten Flügel ins Dribbling und lässt zwei Paderborner Spieler stehen. Muslija arbeitet aber gut mit nach hinten, kann Kaufmann stellen und seinen Ballverlust damit wiedergutmachen.
FC Schalke 04 Hertha BSC
1.
13:32
Polter gelangt nach einer halbhohen Hereingabe Drexlers vom rechten Flügel am Elfmeterpunkt an den Ball. Nach der bedrängten Annahme verpasst der Angreifer aber einen chuss aus der Drehung.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
1.
13:31
Der Ball rollt und die Gastgeber haben angestoßen. Sofort bauen die Elversberger Druck auf und laufen die ballführenden Spieler an. Aber darauf sind die Kieler natürlich vorbereitet und lassen sich erstmal nicht beeindrucken.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
1.
13:30
Spielbeginn
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
1.
13:30
Der Ball rollt in Braunschweig. Die Löwen treten in ihren gewohnten gelben Trikots über blauen Hosen an. Die Gäste aus Ostwestfalen sind ganz in Schwarz gekleidet. Los geht's.
FC Schalke 04 Hertha BSC
1.
13:30
Schalke gegen Hertha – die ersten 45 Minuten in der Veltins-Arena laufen!
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
1.
13:30
Spielbeginn
FC Schalke 04 Hertha BSC
1.
13:30
Spielbeginn
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
13:27
Der Unparteiische der heutigen Begegnung, Tobias Reichel, führt die beiden Mannschaften auf den Rasen im Holstein-Stadion. Die Stimmung ist natürlich fantastisch und wir freuen uns auf packende 90 Minuten.
FC Schalke 04 Hertha BSC
13:27
Die 22 Hauptdarsteller haben die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
13:17
Bisher kam es nur in einer Saison zu dieser Paarung. In der Saison 13/14 trafen beide Mannschaften jedoch in einer Spielklasse drunter, in der dritten Liga, aufeinander. Das Hinspiel in Elversberg endete noch mit einem torlosen Remis und auswärts konnten sich die Saarländer mit 1:2 gegen die Kieler durchsetzen. Heute werden die Karten jedoch neu gemischt und die Gastgeber werden alles daran setzen, diese Statistik ein wenig aufzuwerten.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
13:08
Die letzten beiden Braunschweiger Heimspiele gegen den SC Paderborn endeten jeweils 0:0. Auch heute könnte es durchaus verhalten zugehen. Nicht nur stellt der BTSV die schwächste Offensive der 2. Bundesliga (nur fünf Tore), sondern mit Braunschweig und Paderborn stehen sich auch zwei Teams gegenüber, die vor der 22. Spielminute in der Saison 2023/24 noch kein Gegentor kassiert haben, was nur von Spitzenreiter St. Pauli getoppt wird (noch kein Gegentreffer vor der 29. Minute).
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
13:06
Die Gäste verändern die Startformation auf zwei Positionen im Vergleich zum 1:1 Unentschieden gegen Fürth am letzten Spieltag. In der Viererkette kommt Robin Fellhauer für Kevin Conrad zum Einsatz. Zudem gibt es im Mittelfeld eine Veränderung. Im Zentrum setzt Horst Steffen heute auf Semih Sahin. Dafür sitzt Paul Stock erstmal nur auf der Bank.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
13:02
24 Pflichtspiele haben bislang zwischen beiden Mannschaften stattgefunden und mit zehn Siegen führt Braunschweig den direkten Vergleich an (sieben Remis, sieben Niederlagen). Zwar warten die Löwen aktuell seit vier Duellen auf einen weiteren Sieg gegen Paderborn (drei Remis, eine Niederlage). Im Eintracht-Stadion hat der BTSV jedoch kein einziges der bisherigen zwölf Heimspiele gegen den SCP verloren (sieben Siege, fünf Remis).
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
12:59
Die Hausherren rotieren in der Startformation im Vergleich zum 2:0 Auswärtssieg in Karlsruhe auf einer Position. Finn Porath startet heute Mittag im Aufgebot der Kieler und wird im Mittelfeld Ba-Muaka Simakala ersetzen, der vorerst auf der Bank sitzt. Ansonsten vertraut Marcel Rapp auf seine Elf vom vergangenen Spieltag.
FC Schalke 04 Hertha BSC
12:58
Bei den Hauptstädtern, die zwölf ihrer 15 Gegentore in der Fremde kassierten und die mit einem Sieg im Optimalfall auf den achten Tabellenplatz vorrücken würden, stellt Trainer Pál Dárdai nach der 1:2-Heimpleite gegen den FC St. Pauli gezwungenermaßen zweimal um. Kenny und Zeefuik ersetzen Dudziak (Schlag auf den Fuß) und Winkler (Infekt).
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
12:56
Am letzten Spieltag gab es für Paderborn im NRW-Duell mit Schalke 04 einen 3:1-Heimsieg. Łukasz Kwasniok sieht dementsprechend keinen Anlass für Veränderungen, muss allerdings auf den Ausfall von Felix Platte reagieren, für den der erst 18 Jahre junge Ilyas Ansah von Anfang an spielt. Ein Wechsel also bei den Ostwestfalen.
FC Schalke 04 Hertha BSC
12:52
Auf Seiten der Gelsenkirchener, die den letzten Vergleich Mitte April in der Bundesliga vor eigenem Publikum mit 5:2 für sich entschieden und deren neuen Trainer nach Medienberichten wohl der Belgier Karel Geraersts (zuletzt Union Saint Gilloise) werden wird, hat Interimscoach Matthias Kreutzer im Vergleich zur 1:3-Auswärtsniederlage beim SC Paderborn 07 sechs personelle Änderungen vorgenommen. Neben Zweitligadebütant Heekeren, der im Tor den Vorzug vor Langer erhält, beginnen Baumgartl, Matriciani, Tempelmann, Drexler und Karaman anstelle von Langer, Seguin, Ouédraogo, Lasme, Kalas (allesamt auf der Bank) und Brunner (angeschlagen).
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
12:50
Der SC Paderborn blieb zuletzt zwar in drei aufeinanderfolgenden Ligaspielen ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis), holte insgesamt allerdings erst elf von 24 möglichen Punkten, was nur für einen Platz in der unteren Tabellenhälfte reicht. Mit einem Dreier könnten die Ostwestfalen heute aber bis auf Platz sieben klettern. Jedoch gewann die Auswahl von Łukasz Kwasniok saisonübergreifend nur eines der letzten elf Auswärtsspiele in der 2. Bundesliga (sechs Remis, vier Niederlagen).
FC Schalke 04 Hertha BSC
12:47
Hertha BSC hat zwar nur zwei Punkte mehr auf dem Konto als der heutige Gastgeber, doch ist die Laune im Lager der Blau-Weißen deutlich besser. Nachdem sie Eintracht Braunschweig (3:0) und die KSV Holstein (3:2) besiegt hatten, mussten sie sich zuletzt allerdings dem äußerst formstarken FC St. Pauli mit 1:2 geschlagen geben. In spielerischer Hinsicht stimmt Herthas Entwicklung aber zweifellos – gelingt heute ein Dreier, darf der Blick endgültig wieder nach oben gerichtet werden.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
12:46
Denn die Gäste aus dem Saarland sind bereits seit vier Spielen ungeschlagen und haben aus diesen Spielen zehn Punkte geholt. Somit befinden sich die Elversberger in starker Form, die sie auch heute in Kiel unter Beweis stellen wollen. Vor allem Auswärts ist die Mannschaft unter Cheftrainer Horst Steffen gefährlich und sammelte bereits zwei Siege und ein Unentschieden aus vier Spielen auf fremden Rasen. Auch heute möchten die Aufsteiger wieder punkten und könnten sich mit einem Dreier in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
12:45
Der BTSV ist seit fünf Ligaspielen sieglos (zwei Remis, drei Niederlagen) und verlor letztes Wochenende mit 0:1 bei Hansa Rostock. Trainer Jens Härtel verzichtet dennoch auf Veränderungen an seiner Startformation und entsendet die gleiche Elf erneut von Anfang an aufs Feld.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
12:41
Eintracht Braunschweig hat nach acht Spieltagen exakt die gleiche Bilanz wie vor einem Jahr vorzuweisen: ein Sieg, zwei Remis und fünf Niederlagen. Bislang starteten die Niedersachsen in der eingleisigen 2. Bundesliga nur in der Saison 2002/03 noch schlechter (vier Punkte). Saisonübergreifend haben die Löwen nur eine einzige der letzten elf Partien im Unterhaus des deutschen Fußballs gewonnen (drei Remis, sieben Niederlagen).
FC Schalke 04 Hertha BSC
12:40
Der FC Schalke 04 hat die negative sportliche Entwicklung auch durch die Entlassung Thomas Reis’ nicht stoppen können, ging das von Interimstrainer Matthias Kreutzer verantwortete Gastspiel beim SC Paderborn 07 doch mit 1:3 verloren. Die Königsblauen haben nach acht Spieltagen lediglich sieben Zähler vorzuweisen und stecken damit jedenfalls vorerst im Tabellenkeller fest. An die Aufstiegsränge ist aktuell überhaupt nicht zu denken – Platz drei ist schon satte zehn Punkte entfernt.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
12:36
Die heutigen Hausherren können die Aufsteiger aus dem Saarland mit breiter Brust empfangen. Nach dem souveränen Auswärtserfolg gegen Karlsruhe stehen die Kieler mit 15 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz und könnten mit einem Heimerfolg heute auf Platz zwei springen. Keine schlechten Voraussetzungen für die Gastgeber, die das Heimspiel dennoch nicht als Selbstläufer betrachten. „Elversberg hat eine richtig gute Mannschaft, die mutig Fußball spielt, sehr intensiv spielt. Da kommt schon ein dickes Brett auf uns zu. Wir nehmen den Rückenwind mit und wollen mit dem Ball noch bessere Lösungen finden.", sagte Cheftrainer Marcel Rapp im Vorlauf zu dieser Begegnung und unterstrich damit die Spielstärke der Gäste aus Elversberg.
Eintracht Braunschweig SC Paderborn 07
12:36
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Eintracht-Stadion. Hier empfängt Eintracht Braunschweig um 13:30 Uhr den SC Paderborn im Rahmen des neunten Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.
FC Schalke 04 Hertha BSC
12:30
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der wankende FC Schalke 04 hat am 9. Spieltag seinen Mitabsteiger Hertha BSC zu Gast. Gelsenkirchener und Hauptstädter stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen der Veltins-Arena gegenüber.
Holstein Kiel SV 07 Elversberg
12:17
Hallo und herzlich willkommen zum Sonntagmittag in der zweiten Fußball-Bundesliga. Um 13:30 Uhr erwartet uns die Begegnung zwischen Holstein Kiel und dem SV Elversberg. Die Kieler empfangen den Aufsteiger im Holstein-Stadion an diesem 9. Spieltag und pünktlich bevor der Ball rollt, startet der Liveticker zu dieser Begegnung.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP24139244:251948
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE24134746:341243
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV24125747:351241
4Hannover 96Hannover 96HannoverH9624108645:331238
5SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF24115836:33338
6SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP24115836:38-238
7Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9524107750:341637
8Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC2498748:40835
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC2497845:39634
101. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN2496934:43-933
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV24951035:40-532
121. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM2487938:33531
13SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW24861029:30-130
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0424921337:46-929
151. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK24741338:48-1025
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS24731423:37-1424
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS24641422:41-1922
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN24391222:46-2418
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV241610,67
2Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC221310,59
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf211330,62
41. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern181200,67
FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli241230,5

Aktuelle Spiele