Suchen Sie hier nach allen Meldungen
5. Spieltag
25.08.2019 16:00
Beendet
St.Gallen
FC St.Gallen
3:2
FC Lugano
FC Lugano
0:1
  • Filip Holender
    Holender
    10.
    Rechtsschuss
  • Silvan Hefti
    Hefti
    53.
    Rechtsschuss
  • Boris Babic
    Babic
    63.
    Rechtsschuss
  • Cedric Itten
    Itten
    73.
    Linksschuss
  • Filip Holender
    Holender
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Kybunpark
Zuschauer
10.578
Schiedsrichter
Sandro Schärer

Liveticker

90
18:04
Fazit:
Nun ist Schluss, der FC St. Gallen feiert gegen Lugano seinen zweiten Saisonsieg! Dabei lief im ersten Durchgang noch alles für die Tessiner: Schon in der Anfangsphase hielt Noam Baumann einen Penalty von Cedric Itten, kurz darauf traf Filip Holender zur frühen Führung. Lugano verwaltete den knappen Vorsprung lange Zeit geschickt, verpasste es aber, das Resultat zu erhöhen und schwächte sich kurz nach dem Seitenwechsel selbst. Der schon im ersten Durchgang verwarnte Olivier Custodio schlug den Ball weg und und sorgte mit seiner unnötigen Gelb-Roten Karte für eine Wende in der Partie. St. Gallen agierte nun deutlich schwungvoller als in der ersten Hälfte, glich bereits in der 53. Minute durch Silvan Hefti aus und sorgte durch Treffer von Boris Babic (64.) und Cedric Itten (73.) für klare Verhältnisse. Das erneute Anschlusstor durch Filip Holender fiel erst in der Nachspielzeit und war nur noch Makulatur. Die Espen befinden sich neu in der oberen Tabellenhälfte, während sich Lugano mit nur vier Zählern aus den ersten fünf Partien nach unten orientieren muss.
90
17:56
Spielende
90
17:56
Die sieben Minuten sind um. Allerdings kam es auch in der Nachspielzeit zu einigen Unterbrechungen, Sandro Schärer nimmt die Pfeife noch nicht in den Mund.
90
17:55
Gelbe Karte für Fabiano Alves (FC St. Gallen)
90
17:55
Nun dürfen sich die St. Galler das Leder in der gegnerischen Hälfte zum Freistoß legen und führen den Standard natürlich kurz aus. Die Zeit verrinnt, ohne dass Lugano an den Ball kommt.
90
17:52
Tooor für FC Lugano, 3:2 durch Filip Holender
Filip Holender lässt bei den Tessinern neue Hoffnung aufkommen! Von der Mittellinie chipt Jonathan Sabbatini die Kugel hervorragend in den Lauf des Ungarn, der die Kugel aus halbrechter Position eiskalt in das lange Eck schiebt. Drei Minuten bleiben der Celestini-Elf noch!
90
17:52
Die Gäste dürfen noch einmal zum Freistoß antreten. Alexander Gerndt drischt die Kugel aus 25 Metern aber weit über das Gehäuse.
90
17:50
Es läuft bereits die siebenminütige Nachspielzeit. Die Espen kombinieren sich noch einmal geschlossen in das letzte Drittel, wo Boris Babic eine flache Hereingabe in den Sechzehner schlägt. Am zweiten Pfosten kann Cedric Itten mit der Hacke verlängern, schiebt die Kugel aber knapp an der Stange vorbei.
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
88
17:48
Der eingewechselte Sandi Lovrič bewirbt sich mit einem Foul an Silvan Hefti für die nächste Gelbe Karte, Sandro Schärer belässt es aber bei einer Ermahnung.
87
17:46
Gelbe Karte für Bálint Vécsei (FC Lugano)
Ohne Aussicht auf Ballgewinn steigt Bálint Vécsei in die Hacken von Víctor Ruiz.
86
17:45
Gelbe Karte für Víctor Ruiz (FC St. Gallen)
Der Spanier kommt im Zweikampf mit Filip Holender deutlich zu spät.
85
17:44
Boris Babic holt auf rechts den nächsten Eckball für St. Gallen und damit auch eine Menge Zeit heraus. Víctor Ruiz und Jordi Quintillà lassen es an der Eckfahne gemütlich angehen.
83
17:42
Die Tessiner bemühen sich noch einmal, viel springt jedoch nicht dabei heraus. Mit etwas Glück kommt Numa Lavanchy an der rechten Strafraumseite zum Abschluss, hebt das Leder aber deutlich drüber.
81
17:41
Der deutsche Coach nimmt seinen Landsmann gleich ganz vom Platz. Fabiano Alves darf in den letzten rund zehn Minuten ran.
81
17:40
Einwechslung bei FC St. Gallen: Fabiano Alves
81
17:40
Auswechslung bei FC St. Gallen: Lukas Görtler
80
17:39
Nach der Schiedsrichter-Auswechslung bietet sich den Anwesenden die nächste kuriose Szene. Lukas Görtler hat im Zweikampf seinen Turban verloren und muss am Seitenrand neu verarztet werden.
79
17:38
Peter Zeidler nimmt seinen zweiten Wechsel vor. Angelo Campos ersetzt Jérémy Guillemenot positionsgetreu.
79
17:38
Einwechslung bei FC St. Gallen: Angelo Campos
79
17:38
Auswechslung bei FC St. Gallen: Jérémy Guillemenot
78
17:37
Alexander Gerndt trifft zum Anschluss! Denkt zumindest ein Großteil der Zuschauer, allerdings ging die Fahne beim hohen Zuspiel aus der eigenen Hälfte in die Höhe.
77
17:36
Nun wieder die Ostschweizer. Fabio Daprelà begeht ein Foul nahe der Seitenlinie, die Hereingabe von Víctor Ruiz wird jedoch abgefangen.
75
17:34
Gelbe Karte für Yannis Letard (FC St. Gallen)
Der frühere Aalener begeht ein Foul auf der Außenbahn. Beim anschließenden Freistoß kommt Bálint Vécsei aus kurzer Distanz zum Kopfball, doch Dejan Stojanović reagiert hervorragend und verhindert den Einschlag!
73
17:32
Tooor für FC St. Gallen, 3:1 durch Cedric Itten
Die Espen schießen sich den Frust von der Seele! Jérémy Guillemenot setzt sich im Tessiner Strafraum-Chaos und kommt von der linken Seite zum Abschluss, trifft aber nur den rechten Innenpfosten. Cedric Itten schaltet am schnellsten und muss nur noch den Fuß hinhalten!
71
17:31
Erneut glänzt Víctor Ruiz mit einem tollen Hackenzuspiel an der Strafraumkante. Diemal hat Jérémy Guillemenot freie Schussbahn und bleibt mit seinem Versuch auf das linke Eck gerade noch an Noam Baumann hängen!
70
17:30
Es geht weiter. 20 Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Tessinern noch, um das Spiel wieder zu ihren Gunsten zu drehen. Momentan gibt es aber wenig, was dem dezimierten Team Hoffnung machen könnte. St. Gallen gibt weiterhin den Ton an.
68
17:27
Nun ist die Partie unterbrochen, denn Linienrichter Bekam Zokaj hat sich eine Zerrung zugezogen und muss durch den vierten Offiziellen ersetzt werden. Bis dieser einsatzbereit ist, dauert es jedoch etwas.
66
17:26
Die schon nach einer halben Stunde vorgenommene Einwechslung von Boris Babic hat sich definitiv gelohnt, Peter Zeidler hat mit dem jungen Angreifer ein goldenenes Händchen bewiesen.
64
17:22
Tooor für FC St. Gallen, 2:1 durch Boris Babic
Die Espen drehen das Spiel! Boris Babic leitet den Angriff selbst ein und bekommt das Leder von Víctor Ruiz per Hacke in den Lauf gespielt. Auf dem Weg in den Sechzehner tankt er sich an mehreren Gegenspielern vorbei und schiebt die Kugel aus wenigen Metern lässig in das rechte untere Eck!
61
17:21
Schon nach einer guten Stunde schöpft Fabio Celestini sein Wechselkontingent aus. Die Außenbahnspieler Marco Aratore und Francisco Rodríguez machen Platz für Alexander Gerndt und Sandi Lovrič.
61
17:20
Einwechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
61
17:20
Auswechslung bei FC Lugano: Francisco Rodríguez
61
17:20
Einwechslung bei FC Lugano: Sandi Lovrič
61
17:20
Auswechslung bei FC Lugano: Marco Aratore
59
17:17
Gelbe Karte für Jordi Quintillà (FC St. Gallen)
Marco Aratore ist bei einem Konter auf und davon. Jordi Quintillà kann den linken Flügelspieler gerade noch mit einem groben Einsteigen von hinten stoppen und ist mit der Verwarnung noch gut bedient.
57
17:17
Die Zeidler-Elf umzingelt den gegnerischen Sechzehner. Nun kommt Boris Babic zum Kopfball, bekommt aber nicht genug Druck hinter das Spielgerät.
55
17:15
Die Espen haben neuen Mut gefasst und bleiben am Drücker. Von der linken Torauslinie schlägt Boris Babic eine flache Hereingabe vor den Kasten, die nur knapp an Freund und Feind durch den Fünfmeterraum zischt!
53
17:12
Tooor für FC St. Gallen, 1:1 durch Silvan Hefti
St. Gallens Captain erzielt den Ausgleich! Nach einer Görtler-Hereingabe aus dem Halbfeld bekommt Lugano den Ball nicht weg. Ákos Kecskés köpft genau vor die Füße von Silvan Hefti, der aus sieben Metern und halbrechter Position flach in das lange Eck einnetzt!
51
17:11
Fabio Celestini reagiert auf den Platzverweis und nimmt mit Carlinhos eine seiner Sturmspitzen vom Feld. Bálint Vécsei sortiert sich im Mittelfeld ein.
51
17:10
Einwechslung bei FC Lugano: Bálint Vécsei
51
17:10
Auswechslung bei FC Lugano: Carlinhos
50
17:09
Aus spitzem Winkel kommt Filip Holender zum Abschluss. Der Angreifer drischt die Kugel aber über das Gehäuse.
49
17:09
Auch mit einem Mann weniger bleiben die Gäste das gefährlichere Team und fahren einen gefährlichen Konter über Francisco Rodríguez. Seinen Schuss aus halbrechter Position kann Dejan Stojanović nur zur Seite lenken, Lugano bleibt am Drücker.
48
17:08
Man darf gespannt sein, ob den Hausherren in Überzahl etwas mehr einfällt als im ersten Durchgang. Noch steht die Lugano-Abwehr sicher.
46
17:04
Gelb-Rote Karte für Olivier Custodio (FC Lugano)
Gerade einmal 20 Sekunden sind im zweiten Durchgang gespielt, da schlägt Olivier Custodio den Ball weg und holt sich den gelben Karton ab. Der frühere Luzerner war bereits verwarnt und muss aufgrund dieser unnötigen Aktion vorzeitig unter die Dusche!
46
17:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:55
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt Lugano in St. Gallen mit einem Tor Vorsprung. Dabei erwischten die Espen den besseren Start und hätten schon nach sechs Minuten in Führung gehen können, Cedric Itten scheiterte nach einem Sulmoni-Foulspiel aber vom Punkt. Aus dem Nichts gingen die Tessiner vier Minuten später in Führung, Filip Holender stand nach einem Querpass von Carlinhos völlig frei. In den restlichen 35 Minuten passierte dann deutlich weniger. Lugano verwaltete die Führung souverän, konnte selbst aber kaum mehr für Gefahr sorgen. Vor allem müssen sich jedoch die Hausherren steigern, die bis auf einen Abschluss vom eingewechselten Boris Babic in der Nachspielzeit völlig harmlos blieben.
45
16:49
Ende 1. Halbzeit
45
16:49
Jetzt kommt Babic nach einem Steckpass noch einmal vom Elfmeterpunkt zum Abschluss, wirkt aber etwas überrascht und schiebt das Leder genau in die Arme von Noam Baumann. Das war die bislang beste aus dem Spiel heraus erarbeitete Chance der Espen!
45
16:47
Plötzlich tritt der eingewechselte Boris Babic erstmals in Erscheinung. 30 Meter vor dem Kasten fällt die Kugel dem jungen Angreifer eher zufällig vor die Füße, seine Direktabnahme segelt rund einen Meter am Kasten vorbei.
45
16:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
16:46
Jordi Quintillà legt sich das Leder noch einmal an der rechten Eckfahne zurecht. Diesmal kann Fulvio Sulmoni aber weit in die gegnerische Hälfte klären.
44
16:46
Die Kugel rollt längst wieder, doch das Geschehen findet ausschließlich im Mittelfeld statt. Lugano hat alles im Griff, sollte sich aber ebenfalls nicht auf dem knappen Vorsprung ausruhen.
41
16:42
Während der Lugano-Verteidiger schon wieder steht, bekommt Görtler noch einen blauen Turban aufgesetzt. Nach längerer Unterbrechung geht es aber für den deutschen Mittelfeldmann weiter.
39
16:40
Nun ist der Spielfluss komplett zum Erliegen gekommen. Lukas Görtler und Fulvio Sulmoni sind mit den Köpfen aneinander gerasselt und müssen beide auf dem Spielfeld behandelt werden.
36
16:38
Auch die Gäste haben ihre Offensivbemühungen weitestgehend eingestellt. Immerhin segelt jetzt mal eine Holender-Flanke in den Sechzehner, Dejan Stojanović klärt mit den Fäusten ins Seitenaus.
35
16:36
Die Hausherren haben mittlerweile wieder deutlich mehr vom Spiel, bekommen nach vorne aber kaum etwas zustande. Nun wird Jérémy Guillemenot mit einem hohen Diagonalpass in den Sechzehner geschickt, kann den langen Ball aber nicht erreichen.
32
16:35
Peter Zeidler nimmt schon früh die erste personelle Veränderung vor. Bei Betim Fazliji ist eindeutig keine Verletzung zu erkennen, der deutsche Coach muntert den jungen Mittelfeldmann mit einer langen Rede an der Seitenlinie auf.
32
16:33
Einwechslung bei FC St. Gallen: Boris Babic
32
16:33
Auswechslung bei FC St. Gallen: Betim Fazliji
31
16:32
Silvan Hefti schickt Cedric Itten rechts auf die Reise. Von der Torauslinie bringt der Angreifer eine flache Hereingabe in die Mitte, wo Ákos Kecskés gerade noch vor dem lauernden Betim Fazliji klärt.
29
16:30
Carlinhos muss auf dem Feld behandelt werden. Die restlichen Akteure nutzen die Unterbrechung für eine Trinkpause.
27
16:29
St. Gallen hält das Leder für längere Zeit in den eigenen Reihen. Das abschließende Zuspiel in die Spitze gerät aber zu lang, Noam Baumann ist vor Cedric Itten am Ball.
25
16:26
Die Espen erhöhen wieder ein wenig das Tempo. Ein Hefti-Eckball von rechts kullert lange durch den Sechzehner und kann erst spät von einem Verteidiger geklärt werden.
24
16:25
Betim Fazliji probiert es mal aus der zweiten Reihe. Der Schuss aus halblinker Position rauscht allerdings deutlich am kurzen Pfosten vorbei.
23
16:24
Von der linken Strafraumkante kommt Captain Jonathan Sabbatini zum Abschluss. Olivier Custodio macht sich auf der gegenüberliegenden Seite zum Eckball bereit.
22
16:23
Die Tessiner fühlen sich auf dem Feld deutlich wohler als noch in der Anfangsphase. Mit der Führung im Rücken kann die Celestini-Elf ihr gefürchtetes Konterspiel aufziehen.
19
16:20
Jetzt kontert Lugano. Francisco Rodríguez wird an der zentralen Strafraumkante angespielt, trifft mit seinem Abschluss aber nur einen Gegenspieler.
18
16:19
Die ersten knapp 20 Minuten unterstreichen den Eindruck, den der FCSG in den ersten Saisonmatches hinterlassen hat. Die Standards sorgen durchaus für Gefahr, aus dem Spiel heraus geht allerdings wenig zusammen.
17
16:18
Wieder segelt ein gefährlicher Eckball von der linken Seite durch den Strafraum der Luganesi. Wieder ist jedoch Noam Baumann mit den Fäusten zur Stelle.
15
16:16
Die Hereingabe von Olivier Custodio wird schon an der Strafraumkante abgefangen, anschließend begeht Jérémy Guillemenot ein Stürmerfoul.
14
16:15
Doch mittlerweile schaffen es die Gäste besser, das Geschehen vom eigenen Kasten entfernt zu halten. Auf dem rechten Flügel holt Numa Lavanchy einen aussichtsreichen Freistoß heraus.
12
16:13
Auch vom Gegentreffer lassen sich die Espen nicht aus der Fassung bringen. Über links wird der zentral positierte Cedric Itten angespielt. Sein Schuss aus der Drehung segelt allerdings weit am Kasten vorbei.
10
16:11
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Filip Holender
Aus dem Nichts gehen die Tessiner in Führung! Eine Hereingabe von der rechten Strafraumseite kann Silvan Hefti nur vor die Füße von Carlinhos köpfen. Der Brasilianer spielt flach durch den Sechzehner zu Filip Holender, der am linken Pfosten völlig frei steht und die Kugel aus fünf Metern unter die Latte donnert!
8
16:10
Der FC St. Gallen zeigt sich vom verschossenen Penalty unbeeindruckt und spielt weiter mutig nach vorne. Lugano findet noch nicht in die Partie.
6
16:08
Gelbe Karte für Olivier Custodio (FC Lugano)
Der frühere Luzerner wird für ein taktisches Foul im Mittelfeld verwarnt.
6
16:06
Elfmeter verschossen von Cedric Itten, FC St. Gallen
Der Gefoulte führt selbst aus, sein Schuss in das linke Eck ist allerdings recht harmlos. Noam Baumann ahnt die Richtung und wehrt zur Seite ab!
5
16:06
Cedric Itten wird hoch in den Sechzehner geschickt und dort unaufhörlich von Fulvio Sulmoni gehalten. Sandro Schärer zeigt sofort auf den Punkt!
3
16:04
Beide Teams spielen von Beginn an engagiert nach vorne. Soeben holt Jérémy Guillemenot auf rechts den ersten Eckball für die Hausherren heraus. Noam Baumann faustet die Hereingabe aus der Gefahrenzone, leitet aber eine längere Ballbesitzphase der St. Galler ein.
1
16:03
Sandro Schärer pfeift die Begegnung an! In St. Gallen herrscht bestes Fußballwetter.
1
16:01
Spielbeginn
15:55
Lugano-Coach Fabio Celestini verändert sein Team nach der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen Sion nur auf einer Position: Fulvio Sulmoni rückt für den angeschlagenen Mijat Marić in der Abwehrkette. Nachwuchs-Keeper Alessandro Pietrogiovanna nimmt aufgrund der Verletzungen von David Da Costa und Lucio Soldini erstmals auf der Bank Platz.
15:51
Im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Zürich nimmt Peter Zeidler drei Veränderungen vor. Miro Muheim fehlt gesperrt und wird durch Routinier Vincent Rüfli ersetzt. Zudem dürfen Betim Fazliji und Jérémy Guillemenot für Boris Babic und Dereck Kutesa ran.
15:39
Außerdem konnten beide Teams am Cup-Wochenende gegen unterklassige Gegner Selbstvertrauen schöpfen. Schon am Freitag setzte sich Lugano mit 5:0 bei Concordia Basel durch, während St. Gallen am Samstag ein 4:1 in Monthey gelang.
15:30
Hoffnung dürfte den Südschweizern allerdings die Statistik der letzten Duelle mit dem FCSG machen. Lugano konnte vier der letzten fünf Duelle gegen St. Gallen gewinnen, einmal stand es am Ende remis. Das letzte Match fand Mitte Mai im Cornaredo statt und wurde durch ein frühes Gerndt-Tor entschieden.
15:24
Der FC Lugano erwischte einen Traumstart in die Saison. Mit 4:0 fegten die Tessiner den FCZ aus dem Letzigrund. Seitdem ging es bei der Celestini-Elf allerdings stetig bergab. Das Heimspiel gegen Thun blieb torlos, dann setzte es Niederlagen in Bern (0:2) und zuletzt zuhause gegen Sion (0:1). Nur aufgrund der besseren Tordifferenz belegt Lugano momentan den siebten Platz.
15:17
Besonders die Offensive dürfte beim deutschen Coach für Sorgenfalten sorgen. Der FCSG erzielte zwar schon sechs Treffer, kein einziges fiel jedoch aus dem Spiel heraus. Cedric Itten traf zweimal vom Punkt und einmal nach einem Eckball, Víctor Ruiz erzielte ebenfalls ein Tor nach einer Ecke und Jordi Quintillà verwandelte zwei Freistöße direkt.
15:13
Schon zum Auftakt kassierte die Zeidler-Elf mit einer 0:2-Heimniederlage gegen Luzern einen herben Dämpfer. Beim FC Basel, der aufgrund seiner internationalen Partien zahlreiche Stammkräfte schonte, konnten die Ostschweizer mit einem 2:1-Auswärtsdreier zwar den bislang einzigen Saisonsieg einfahren. Zuletzt kam man aber nicht über ein 1:1 in Neuenburg, eine 2:3-Heimniederlage gegen YB und eine 1:2-Pleite beim FCZ hinaus.
15:10
Der Saisonstart ist vor allem den Espen nicht gelungen. Nach bereits fünf absolvierten Partien (das Auswärtsspiel beim FCZ wurde aufgrund eines Leichtathletik-Events im Letzigrund vorgezogen) hat der FC St. Gallen erst vier Punkte auf dem Konto und belegt derzeit den vorletzten Rang.
15:03
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen in der Ostschweiz, wo der FC St. Gallen den FC Lugano empfängt! Beide Teams kassierten vor dem Cup-Wochenende zwei Ligapleiten in Folge und und wollen heute mit einem Dreier in die obere Tabellenhälfte vordringen. Anstoß ist um 16 Uhr!

FC St.Gallen

FC St.Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873