Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote
AC Mailand Stade Rennais
90.
22:59
Fazit:
Nikola Dabanović pfeift die Partie ab, der AC Mailand wird seiner Favoritenrolle gerecht und schlägt Stade Rennes verdient mit 3:0! Mit diesem überzeugenden Auftritt verschafft sich das Team von Stefano Pioli eine exzellente Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche. Die Rossoneri waren von Beginn an das dominante Team und gaben die Spielkontrolle zu keinem Zeitpunkt aus der Hand. Besonders zu Beginn der zweiten Hälfte war der Druck der Gastgeber einfach zu viel für die Rennais. Der Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff sorgte für klare Verhältnisse, im Anschluss verwalteten die Rossoneri das Ergebnis geschickt. In der Schlussphase wurden die Gäste aus der Bretagne zwar wieder aktiver, kamen allerdings zu keinem eigenen Treffer. Mit dieser Ausgangslage werden die Rennais nun schon auf ein Wunder hoffen müssen, um noch ins Achtelfinale der Europa-League einziehen zu können.
RC Lens SC Freiburg
90.
22:57
Fazit:
Der SC Freiburg erkämpft sich in Nordfrankreich ein 0:0. Mit etwas Glück hätte die Mannschaft von Christian Streich sogar mit einem Sieg in das Rückspiel gehen können. Lens startete gut in die Partie, nahm sich zu Beginn der zweiten Halbzeit eine kurze Auszeit und bestimmte in den abschließenden 15 Spielminuten wieder das Geschehen, nachdem ihnen ein Treffer durch den VAR aberkannt wurde. Summa summarum reist der SCF nach einem unterhaltsamen 0:0 und mit einer soliden Ausgangslage im Gepäck zurück nach Deutschland. Zudem beendet das Unentschieden eine Serie von drei Niederlagen in Folge.
AC Mailand Stade Rennais
90.
22:53
Spielende
RC Lens SC Freiburg
90.
22:52
Spielende
RC Lens SC Freiburg
90.
22:52
Salis Abdul Samed treibt die Kugel nochmal in den rechten Halbraum, verpasst mit seiner Flanke aber Freund und Feind, sodass es mit einem Abstoß für die Gäste weitergeht.
AC Mailand Stade Rennais
90.
22:52
Einige Fans haben sich mittlerweile schon auf den Heimweg gemacht. In Anbetracht der Tatsache, dass die Partie schon lange entschieden ist, sicherlich verständlich. Milan hat die Kontrolle und lässt die Partie aktuell locker auslaufen.
AC Mailand Stade Rennais
90.
22:50
Die Nachspielzeit ist mit vier Minuten ehrlicherweise recht üppig bemessen. Den Bretonen wird es wohl recht sein, da sie somit noch ein paar Minuten haben, um hier noch einen Treffer zu erzielen.
RC Lens SC Freiburg
90.
22:50
Die Hälfte der Nachspielzeit ist bereits abgelaufen. Alles sieht nach einem 0:0 aus, denn klare Möglichkeiten deuten sich zur Zeit nicht an.
AC Mailand Stade Rennais
90.
22:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
AC Mailand Stade Rennais
89.
22:48
Den fälligen Freistoß übernimmt der eingewechselte Ismaël Bennacer. Der Algerier zirkelt die Kugel mit viel Gefühl über die Mauer und verfehlt die obere rechte Ecke nur um Zentimeter - da wäre Steve Mandanda machtlos gewesen!
RC Lens SC Freiburg
90.
22:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
RC Lens SC Freiburg
90.
22:48
Gelbe Karte für Maximilian Philipp (SC Freiburg)
RC Lens SC Freiburg
90.
22:48
Fast wird es nochmal gefährlich im Strafraum der Streich-Elf. Khusanov spielt aus vollem Lauf einen cleveren und strammen Pass in die Box, wo Wesley Saïd nur knapp die Kugel verpasst, ansonsten hätte er eine klare Abschluss-Position gehabt.
RC Lens SC Freiburg
89.
22:46
Einwechslung bei RC Lens: Abduqodir Khusanov
RC Lens SC Freiburg
89.
22:46
Auswechslung bei RC Lens: Massadio Haïdara
AC Mailand Stade Rennais
87.
22:46
Gelbe Karte für Mahamadou Nagida (Stade Rennais)
Der eingewechselte Nagida bringt Reijnders in der Vorwärtsbewegung kurz vor dem Strafraum in zentraler Position zu Fall. Die erste Verwarnung in einer außerordentlich fairen Partie - und davon abgesehen eine exzellente Freistoßposition für die Gastgeber.
AC Mailand Stade Rennais
86.
22:45
Allerdings haben die Rossoneri hier weiterhin die Spielkontrolle und kommen selbst nach Ballgewinn immer wieder gefährlich ins letzte Drittel.
RC Lens SC Freiburg
87.
22:45
Massadio Haïdara begrüßt Maximilian Philipp mit einem intensiven Kopfball-Duell und einer Hand im Gesicht recht herzlich in der Partie.
AC Mailand Stade Rennais
84.
22:44
In der Schlussphase sind die Gäste aus der Bretagne nun das aktivere Team. Besonders die Einwechslung von Amine Gouiri hinterlässt bislang ihre Spuren. Der Anschlusstreffer wäre im Hinblick für das Rückspiel sicherlich wichtig.
RC Lens SC Freiburg
86.
22:44
Einwechslung bei SC Freiburg: Maximilian Philipp
RC Lens SC Freiburg
86.
22:44
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
RC Lens SC Freiburg
86.
22:44
Einwechslung bei SC Freiburg: Michael Gregoritsch
RC Lens SC Freiburg
86.
22:44
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
RC Lens SC Freiburg
86.
22:43
Die Franzosen haben seit etwas mehr als zehn Minuten wieder klare Feldvorteile, doch ihnen fehlen die entscheidenden Situationen, um der SCF-Abwehr die richtigen Fragen zu stellen. Noah Atubolu musste bisher kaum eingreifen
AC Mailand Stade Rennais
82.
22:41
Rennes arbeitet weiterhin am 3:1. Ex-Freiburger Santamaria zieht kurz vor dem Strafraum in zentraler Position mit dem rechten Fuß ab und setzt den strammen Abschluss mit dem rechten Vollspann nur knapp über den Kasten von Maignan.
RC Lens SC Freiburg
83.
22:41
Die Absprache zwischen den verschiedenen Mannschaftsteilen stimmt wieder. Manuel Gulde köpft einen langen Ball der Gastgeber aus dem linken Halbfeld kontrolliert in die Arme von Noah Atubolu, der erneut souverän zur Stelle ist.
AC Mailand Stade Rennais
81.
22:40
Einwechslung bei AC Milan: Yacine Adli
AC Mailand Stade Rennais
81.
22:40
Auswechslung bei AC Milan: Christian Pulišić
RC Lens SC Freiburg
81.
22:39
Gelbe Karte für Wesley Saïd (RC Lens)
AC Mailand Stade Rennais
80.
22:39
Ludovic Blas zieht von der rechten Seite nach innen und schlägt eine Hereingabe an den zweiten Pfosten. Dort profitiert Amine Gouiri von einem Stellungsfehler von Malick Thiaw, setzt den Kopfball allerdings links neben das Tor - da wäre mehr drin gewesen.
RC Lens SC Freiburg
80.
22:39
Noah Atubolu strahlt im Kasten der Breisgauer am heutigen Tag eine enorme Ruhe aus und verhilft seinen Mitspielern damit zurück zu mehr Sicherheit. Bei einem Standard aus dem linken Halbfeld zeigt er seine Strafraum-Beherrschung und fischt die Flanke aus der Luft.
AC Mailand Stade Rennais
78.
22:37
Mit Ruben Loftus-Cheek hat der wohl heißeste Kandidat auf den Man-of-the-Match-Award inzwischen den Platz verlassen. Der kraftvolle Mittelfeldmotor ist nicht nur durch seine zwei Treffer aufgefallen, sondern hat auch gegen den Ball einen mehr als ordentlichen Job gemacht.
RC Lens SC Freiburg
79.
22:37
Einwechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
RC Lens SC Freiburg
79.
22:37
Auswechslung bei SC Freiburg: Merlin Röhl
RC Lens SC Freiburg
78.
22:36
Nicolas Höfler verliert in der eigenen Hälfte die Kugel, als er von mehreren Lens-Spielern attackiert wird. Seine Kollegen sind jedoch sofort zur Stelle und schalten blitzschnell um.
AC Mailand Stade Rennais
76.
22:35
Einwechslung bei Stade Rennais: Ibrahim Salah
AC Mailand Stade Rennais
76.
22:35
Auswechslung bei Stade Rennais: Désiré Doué
AC Mailand Stade Rennais
76.
22:35
Einwechslung bei Stade Rennais: Mahamadou Nagida
AC Mailand Stade Rennais
76.
22:35
Auswechslung bei Stade Rennais: Adrien Truffert
AC Mailand Stade Rennais
76.
22:35
Einwechslung bei Stade Rennais: Ludovic Blas
AC Mailand Stade Rennais
76.
22:34
Auswechslung bei Stade Rennais: Azor Matusiwa
RC Lens SC Freiburg
75.
22:34
Lens kämpfte sich in den vergangenen Minuten wieder zurück in die Partie. Der SCF wirkt zunehmend fahrig, besonders nach dem zurückgenommenen Tor durch Massadio Haïdara.
AC Mailand Stade Rennais
75.
22:34
Einwechslung bei AC Milan: Filippo Terracciano
AC Mailand Stade Rennais
75.
22:34
Auswechslung bei AC Milan: Alessandro Florenzi
AC Mailand Stade Rennais
75.
22:34
Einwechslung bei AC Milan: Ismaël Bennacer
AC Mailand Stade Rennais
75.
22:33
Auswechslung bei AC Milan: Ruben Loftus-Cheek
RC Lens SC Freiburg
72.
22:33
Einwechslung bei RC Lens: Angelo Fulgini
RC Lens SC Freiburg
72.
22:33
Auswechslung bei RC Lens: David Costa
AC Mailand Stade Rennais
74.
22:33
Da haben die Gäste mächtig Glück gehabt! Pulišić taucht rechts im Strafraum nach einem starken Dribbling alleine vor Mandanda auf, schließt aber viel zu zentral ab. Der Schlussmann der Bretonen wehr allerdings genau vor die Füße von Okafor ab, der beim Nachschuss aber an Matusiwa hängenbleibt - das hätte das 4:0 sein müssen!
RC Lens SC Freiburg
72.
22:33
Einwechslung bei RC Lens: Wesley Saïd
RC Lens SC Freiburg
72.
22:32
Auswechslung bei RC Lens: Elye Wahi
AC Mailand Stade Rennais
72.
22:31
Erneut wird es gefährlich - und erneut ist es Gouiri. Diesmal befindet sich der Algerier bei seinem Abschluss bereits im Strafraum. Von rechts versucht er sich mit einem wuchtigen Flachschuss auf die lange Ecke. Allerdings passt Maignan auf und kann zur Seite abwehren.
AC Mailand Stade Rennais
71.
22:30
Na bitte, da ist der erste Abschluss der Rennais in Hälfte zwei! Der eingewechselte Gouiri dreht sich nach Zuspiel von Bourigeaud stark auf und zieht von der rechten Seite nach innen. Umgehend sucht der Algerier den Abschluss, verfehlt die kurze Ecke aber um etwa einen Meter.
RC Lens SC Freiburg
70.
22:30
VAR-Entscheidung: Das Tor durch M. Haïdara (RC Lens) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0
Eine kurz ausgeführte Ecke sorgt für einen großen Schreck-Moment der Freiburger. Przemysław Frankowski findet mit seiner Flanke den einstartenden Massadio Haïdara, dessen erster Abschluss von Noah Atubolu phänomenal von der Linie gekratzt wird. Den Abpraller versenkt der Verteidiger, allerdings unerlaubt mit dem rechten Oberarm. Zudem fällt im Nachhinein auf, dass beim Doppelpass an der Eckfahne bereits eine Abseits-Situation entstanden ist. Glück für die Breisgauer und ein zugleich ein Warnschuss.
AC Mailand Stade Rennais
69.
22:28
Etwas mehr als 20 Minuten sind in dieser Partie noch zu gehen. Momentan plätschert das Spiel ein wenig vor sich hin. Die Gastgeber halten den Ball in den eigenen Reihen und kontrollieren die Partie. Rennes kommt nur gelegentlich nach vorne und wartet in Hälfte zwei weiterhin auf einen ersten Abschluss.
RC Lens SC Freiburg
69.
22:27
Die Breisgauer kontrollieren das Mittelfeld und nehmen dem französischen Vizemeister die gefährlichsten Optionen weg. Seit der Pause hat kaum ein Spieler der Hausherren mittig vor dem SCF-Strafraum Ballkontakte gesammelt.
AC Mailand Stade Rennais
67.
22:27
Milan hat in den letzten Minuten wieder den Fuß vom Gaspedal genommen und tut aktuell nicht mehr als nötig. In Anbetracht der aktuellen Ausganssituation für das Rückspiel in einer Woche durchaus nachvollziehbar.
AC Mailand Stade Rennais
67.
22:26
Einwechslung bei Stade Rennais: Alidu Seidu
AC Mailand Stade Rennais
67.
22:26
Auswechslung bei Stade Rennais: Guela Doué
AC Mailand Stade Rennais
67.
22:25
Einwechslung bei Stade Rennais: Amine Gouiri
AC Mailand Stade Rennais
67.
22:25
Auswechslung bei Stade Rennais: Arnaud Kalimuendo
AC Mailand Stade Rennais
65.
22:25
Auch die Gäste werden gleich wechseln. Neben Offensivspieler Amine Gouiri steht außerdem der Defensivmann Alidu Seidu an der Seitenlinie bereit. Verständlicherweise ist Trainer Julien Stéphan offensichtlich auch auf die Abwehrarbeit bedacht, um hier nicht völlig unterzugehen.
RC Lens SC Freiburg
66.
22:24
Przemysław Frankowski holt mit einer Flanke seit langem die erste Ecke für die Franzosen heraus. Sofort wacht das Publikum auf und lässt mehrere lautstarke Gesänge folgen. Die folgende Ecke ist allerdings kaum der Rede wert und fliegt unberührt durch den Strafraum.
AC Mailand Stade Rennais
63.
22:22
Bei den Rossoneri steht mittlerweile auch Malik Thiaw wieder auf dem Platz. Der junge Innenverteidiger hatte monatelang aufgrund einer Verletzung am Beinbeugermuskel gefehlt und gibt heute sein Comeback. Für ihn geht der Routinier Simon Kjær, der eine äußerst solide Leistung abgerufen hat.
RC Lens SC Freiburg
63.
22:21
Einwechslung bei RC Lens: Salis Abdul Samed
RC Lens SC Freiburg
63.
22:21
Auswechslung bei RC Lens: Andy Diouf
AC Mailand Stade Rennais
62.
22:21
Einwechslung bei AC Milan: Malick Thiaw
RC Lens SC Freiburg
63.
22:21
Einwechslung bei RC Lens: Jhoanner Chávez
AC Mailand Stade Rennais
62.
22:21
Auswechslung bei AC Milan: Simon Kjær
RC Lens SC Freiburg
63.
22:21
Auswechslung bei RC Lens: Ruben Aguilar
AC Mailand Stade Rennais
62.
22:20
Einwechslung bei AC Milan: Noah Okafor
AC Mailand Stade Rennais
62.
22:20
Auswechslung bei AC Milan: Rafael Leão
RC Lens SC Freiburg
62.
22:20
Nach einer guten Stunde sind die Streich-Schützlinge das überlegene Team und knabbern an der Führung. Lens ist im zweiten Spielabschnitt weitgehend abgemeldet.
AC Mailand Stade Rennais
61.
22:19
Auch in der Rückwärtsbewegung machen die Gastgeber bislang eine gute Figur. Kalimuendo und Terrier hängen momentan noch völlig in der Luft. Auch den offensiven Akteuren wie etwa Loftus-Cheek oder Pulišić ist kein Weg zu weit - Stefano Pioli sieht das sicherlich gerne.
RC Lens SC Freiburg
60.
22:19
Freiburg lässt die nächste Großchance liegen! Dōan schlägt erneut von der Grundlinie eine Flanke. Er findet Röhl, der von der Fünferkante mit dem Kopf auf Kapitän Maximilian Eggestein querlegt. Nur wenige Meter vom Tor entfernt schließt der Mittelfeldspieler ab. In letzter Sekunde verhindert jedoch eine Grätsche auf der Linie die SCF-Führung.
AC Mailand Stade Rennais
59.
22:17
Im Anschluss an eine Ecke von der linken Seite kommt Reijnders in zentraler Position kurz vor dem Strafraum zum Abschluss. Der Dropkick des Niederländers segelt allerdings deutlich über das Tor der Gäste hinweg.
AC Mailand Stade Rennais
57.
22:16
Milan macht immer weiter - Rafael Leão schickt Christian Pulišić mit einem Steilpass links in den Strafraum. Aus spitzem Winkel sucht der US-Amerikaner den Abschluss, scheitert aber an der Fußabwehr von Steve Mandanda. Wenn das so weiter geht, könnte das noch ein ganz bitterer Abend für die Gäste werden.
AC Mailand Stade Rennais
55.
22:15
Spätestens jetzt ist der Deckel wohl drauf auf dieser Partie. Die bärenstarke Offensive der Gastgeber ist heute wohl einfach eine Klasse zu gut für die Bretonen. Stellt sich die Frage, welche Akzente nun von außen noch gesetzt werden können, auch im Hinblick auf das Rückspiel nächste Woche.
RC Lens SC Freiburg
57.
22:14
Manuel Gulde schlägt einen langen Ball hinter die Kette der Gastgeber. Sallai kann die Kugel zwar nicht fest machen, geht aber sofort ins Gegenpressing über und erzwingt gegen Kevin Danso einen Einwurf.
RC Lens SC Freiburg
54.
22:12
Die Schwarzwälder gewinnen im Mittelkreis den Ball und kontern über Merlin Röhl. Der Offensivspieler läuft mit der Kugel am Fuß durch die Hälfte des RC Lens, hat mehrere gute Optionen zur Verfügung, entscheidet sich allerdings an der Strafraumkante für den eigenen Abschluss. Der ist zu ungefährlich und geht mehrere Meter neben dem linken Pfosten ins Toraus.
AC Mailand Stade Rennais
53.
22:11
Tooor für AC Milan, 3:0 durch Rafael Leão
Rafael Leão sorgt für die Vorentscheidung! Theo Hernández bricht auf der linken Seite durch und spielt einen wunderbaren Doppelpass mit Rafael Leão, der die Kugel mit der Hacke in den Lauf des Außenverteidigers spielt. Kurz vor der Grundlinie legt Hernández wieder auf den Portugiesen zurück, der das Spielgerät aus halblinker Position im Sechzehner überlegt mit der rechten Innenseite in die lange Ecke befördert - einmal mehr kann Steve Mandanda nur hinterherschauen.
AC Mailand Stade Rennais
51.
22:10
Viel schlechter hätte der zweite Durchgang aus Sicht der Bretonen wohl kaum beginnen können. Bleibt abzuwarten, wie und ob sich der Matchplan von Trainer Julien Stéphan nach dem zweiten Treffer von Ruben Loftus-Cheek verändert.
RC Lens SC Freiburg
51.
22:09
Vielleicht ist es nur Zufall, vielleicht aber auch taktische Rafinesse. Fest steht: Der SCF attackiert in den ersten Minuten nach der Pause vorrangig über die rechte Seite und zeigt hier mehrere gute Ansätze.
RC Lens SC Freiburg
50.
22:07
Freiburg setzt die erste Duftmarke im zweiten Abschnitt. Ritsu Dōan spielt von der rechten Grundlinie einen flachen Pass auf den ersten Pfosten. Roland Sallai windet sich um seinen Gegenspieler und bringt die Kugel aus der Drehung auf den Kasten, wo Brice Samba gerade noch zur Ecke klären kann.
AC Mailand Stade Rennais
49.
22:06
Zu Beginn dieser zweiten Halbzeit lässt sich eine Veränderung am Pressingverhalten der Gäste feststellen. Die Rennais attackieren die Hausherren nun schon etwas weiter in der eigenen Hälfte. Aktuell können sich die spielerisch veranlagten Mailänder gut befreien.
RC Lens SC Freiburg
48.
22:05
Merlin Röhl schleppt die Kugel durch die gegnerische Hälfte und legt an der Sechzehnerkante auf die linke Seite heraus. Von dort bringt der aufgerückte Jordy Makengo eine Flanke, die allerdings ins Toraus fliegt.
AC Mailand Stade Rennais
47.
22:05
Tooor für AC Milan, 2:0 durch Ruben Loftus-Cheek
Milan erwischt den Traumstart in Hälfte zwei! Hernández zieht einen Eckball von der rechten Seite an den kurzen Pfosten. Kjær kann sich im Kopfballduell durchsetzten und verlängert die Kugel gefährlich auf die lange Ecke. Den Kopfball des Innenverteidigers kann. Mandanda noch abwehren, allerdings landet der Abpraller im Fünfmeterraum direkt auf dem Schädel von Loftus-Cheek. Die Gelegenheit lässt sich der englische Nationalspieler nicht nehmen und nickt aus kurzer Distanz zum Doppelpack ein.
AC Mailand Stade Rennais
46.
22:04
Weiter gehts im San Siro! Beide Teams kommen unverändert aus der Pause und bestreiten nun den zweiten Durchgang.
RC Lens SC Freiburg
46.
22:04
Der zweite Durchgang ist angepfiffen und geht mit denselben 22 Spielern weiter, die auch vor der Pause auf dem Feld standen.
AC Mailand Stade Rennais
46.
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
RC Lens SC Freiburg
46.
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
AC Mailand Stade Rennais
45.
21:52
Halbzeitfazit:
Pause im San Siro, nach 45 Minuten führt der AC Mailand in einem unterhaltsamen Fußballspiel mit 1:0 gegen Stade Rennes! Vom Anpfiff weg waren die Rossonieri hier die spielbestimmende Mannschaft und schnürten die Gäste phasenweise tief in der eigenen Hälfte ein. Nach einer druckvollen Anfangsphase der Hausherren bekamen aber auch die Gäste einen Fuß in die Tür und wurden aktiver. Der Führungstreffer durch Loftus-Cheek fiel mitten in die beste Phase der Rennais hinein. Die Pausenführung für das Team von Stefano Pioli geht damit insgesamt sicherlich in Ordnung. Rennes muss sich in der zweiten Hälfte nun entscheiden, wieviel nach dem Pausenpfiff riskiert wird.
RC Lens SC Freiburg
45.
21:50
Halbzeitfazit:
Mit einem 0:0 der besseren Sorte treten beide Mannschaften den Weg in die Kabinen an. Die ersten 30 Minuten hatten mehrere Abschlüsse auf beiden Seiten zu bieten. Insgesamt stimmt die Ordnung in der neu formierten Defensive des SCF, selbst wenn es ein paar Minuten dauerte, ehe die Abstimmung gefunden war. Zusammengenommen hatten die Spieler von Christian Streich die besseren Möglichkeiten und hätten sogar mit 1:0 in Führung gehen können.
RC Lens SC Freiburg
45.
21:48
Ende 1. Halbzeit
AC Mailand Stade Rennais
45.
21:47
Ende 1. Halbzeit
AC Mailand Stade Rennais
45.
21:47
Nur eine Minute wird in diesem ersten Durchgang nachgespielt. Anlass für mehr haben die Akteure auf dem Feld allerdings auch nicht wirklich gegeben.
RC Lens SC Freiburg
45.
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
AC Mailand Stade Rennais
45.
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
RC Lens SC Freiburg
45.
21:46
Jetzt streuen die Schützlinge von Lens-Trainer Franck Haise erstmals gezielte lange Bälle ein. Florian Sotoca kann einen Flugball mit dem Kopf auf den aufgerückten Ruben Aguilar ablegen, der das Leder aber über den Querbalken feuert.
AC Mailand Stade Rennais
44.
21:45
Guela Doué versucht sich mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld. Allerdings ist die Hereingabe des Außenverteidigers vollkommen ungefährlich und kann problemlos von Alessandro Florenzi entschärft werden. Torgefahr sieht anders aus.
RC Lens SC Freiburg
43.
21:44
Nach anfänglichen Problemen in der Ordnung hat der SCF mittlerweile hervorragenden Zugriff auf das Angriffsspiel des RC Lens. Den Franzosen fehlt in der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs die zündende Idee.
AC Mailand Stade Rennais
42.
21:43
Momentan deutet eher wenig daraufhin, dass sich hier vor der Pause noch etwas tut. Milan scheint mit dem Zwischenstand zufrieden zu sein und hält die Kugel aktuell in den eigenen Reihen. Die Gäste stehen relativ tief und sind damit eher auf die Abwehrarbeit bedacht.
RC Lens SC Freiburg
42.
21:43
Gelbe Karte für Kevin Danso (RC Lens)
AC Mailand Stade Rennais
40.
21:42
Die Gäste sollten sich hier definitiv hüten, nicht zu viel zu riskieren. Eine offensive Ausrichtung ist zwar sicherlich nicht verkehrt, doch nur mit entsprechender Absicherung. Ist diese nicht genügend gewährleistet, laufen die Rennais gegen die konterstarken Rossoneri hier ins offene Messer.
AC Mailand Stade Rennais
38.
21:41
Désiré Doué zieht von der linken Seite nach innen und sucht in zentraler Position kurz vor dem gegnerischen Sechzehner den Abschluss. Im Fallen bringt der Außenspieler allerdings nicht mehr genug Druck hinter die Kugel. Der zentrale Abschluss ist somit kein Problem für Mike Maignan.
RC Lens SC Freiburg
40.
21:41
In den letzten Minuten erarbeiten sich die Freiburger kontinuierlich mehr Spielanteile und können selbst mehrere Angriffe aus dem Positionsspiel in Gang bringen.
RC Lens SC Freiburg
38.
21:39
Gelbe Karte für Jonathan Gradit (RC Lens)
RC Lens SC Freiburg
38.
21:38
Yannik Keitel hat am Mittelkreis keinen Gegnerdruck und schlägt aus dem Stand einen fantastischen Ball mit viel Unterschnitt in den gegnerischen Sechzehner, wo erneut Ritsu Dōan auftaucht. Unerwartet hat der Schienen-Spieler extrem viel Platz, versemmelt seinen Abschluss jedoch und haut die Kugel in die Wolken. Da war deutlich mehr drin!
AC Mailand Stade Rennais
36.
21:38
Milan bleibt dran! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schalten die Rossoneri schnell um und gelangen über Pulišić ins letzte Drittel. Zentral vor dem Strafraum sucht der US-Amerikaner seinen Sturmpartner Girod. Der französische Weltmeister visiert mit seinem Linksschuss die untere rechte Ecke an - allerdings ist Mandanda hellwach und taucht rechtzeitig ab.
RC Lens SC Freiburg
35.
21:36
Freiburg erobert nach einer eigenen Ecke den zweiten Ball, kann eine Ballbesitz-Phase einstreuen und damit den Rhythmus der Hausherren etwas stören. Die eigenen Defensive erhält damit eine kurze Verschnaufpause. Einen Abschluss spielen sich die Breisgauer jedoch nicht heraus.
AC Mailand Stade Rennais
34.
21:36
Wie reagieren die Gäste nun auf diesen Rückstand? Mit der Führung im Rücken treten die Hausherren nun natürlich befreit aufspielen. Bleibt abzuwarten, wieviel Risiko die Rennais in diesem Hinspiel gehen wollen.
RC Lens SC Freiburg
33.
21:34
Frankowski und Aguilar, die beiden Außenverteidiger des französischen Vizemeisters, schieben bei eigenem Ballbesitz extrem weit nach oben, sodass sie den Offensiv-Spielern die Möglichkeit bieten, im Halbraum zu agieren.
AC Mailand Stade Rennais
32.
21:33
Tooor für AC Milan, 1:0 durch Ruben Loftus-Cheek
Die Rossoneri gehen in Führung! Alessandro Florenzi hat auf der rechten Seite einen Tick zu viel Zeit und schlägt eine mustergültige Flanke an den ersten Pfosten. Dort steigt Ruben Loftus-Cheek ohne jeglichen Gegnerdruck hoch und verlängert die Kugel mit einem Bilderbuch-Kopfball in die linke untere Ecke. Vom Innenpfosten spring das Spielgerät ins Netz - Steve Mandanda ist ohne jede Chance.
RC Lens SC Freiburg
30.
21:32
Merlin Röhl kann mittig der gegnerischen Hälfte die Kugel festmachen und hat die nötige Übersicht, um das Leder auf die rechte Seite zu spielen. Von dort zieht Ritsu Dōan schell ins Zentrum und wählt mit seinem linken Fuß den Abschluss. Vom Strafraumrand landet das Spielgerät aber ungefährlich in den Händen von Lens-Torhüter Brice Samba.
AC Mailand Stade Rennais
30.
21:30
Nach 30 gespielten Minuten lässt sich ein erstes Zwischenfazit ziehen: Nach einem druckvollen Beginn der Gastgeber haben sich die Rennais in der Partie zurechtgefunden und ergreifen nun auch selbst die Initiative. Trotzdem haben die Rossoneri insgesamt erwartungsgemäß mehr vom Spiel.
AC Mailand Stade Rennais
28.
21:29
Der letzte Torschuss der Gastgeber liegt hingegen schon wieder etwas länger zurück. Momentan fehlt es im Offensivspiel der Rossoneri wieder am nötigen Tempo, um in die entscheidenden Räume vordringen zu können. Da muss das Team von Stefano Pioli wohl wieder aufs Gaspedal steigen.
RC Lens SC Freiburg
26.
21:28
Kurze Zeit später folgt ein weiterer Abschluss des RC Lens. Auf der rechten Seite schaffen die Gastgeber eine Überzahl in Ballnähe, spielen eine ansprechende Spiel-Klatsch-Steck Kombination und dringen in den Strafraum des SCF ein. Dort wählt David Costa einen Abschluss, ebenfalls aus spitzem Winkel von der rechten Seite und scheitert nur knapp am Außennetz.
AC Mailand Stade Rennais
26.
21:27
Es scheint so, als wären die Rennais langsam aber sicher in dieser Partie angekommen. Immer öfter wagt sich das Team von Julien Stéphan in die gegnerische Hälfte und setzt inzwischen auch erste Akzente in der Offensive. Eine positive Entwicklung, die dem Spiel sicherlich gut tut.
AC Mailand Stade Rennais
24.
21:26
Da fehlte nicht viel! Kalimuendo zieht von der linken Seite in den Strafraum ein und legt geistesgegenwärtig für Bourigeaud ab. Der Top-Torschütze der Rennais nimmt die Kugel an und zieht anschließend aus dem Stand mit der rechten Innenseite ab - der Ball verfehlt die rechte Ecke nur knapp - da wäre Maignan wohl vergeblich geflogen!
RC Lens SC Freiburg
23.
21:26
Die Gastgeber antworten unbeeindruckt. Massadio Haïdara ist bis an den gegnerischen Strafraum aufgerückt und dringt nach einem simplen Doppelpass in den Strafraum ein. Nur mit einer rustikalen Grätsche kann Keitel dessen Schuss vom linken Eck der Fünferkante zur Ecke klären.
AC Mailand Stade Rennais
22.
21:23
Zumindest mal der erste Abschlussversuch der Rennais - Versuch trifft es hierbei allerdings recht gut. Innenverteidiger Theate fasst sich aus gut und gerne 30 Metern in halblinker Position ein Herz und zieht einfach mal ab. Allerdings trifft der die Kugel nicht vernünftig und der Distanzschuss segelt meterweit über den Kasten von Maignan.
RC Lens SC Freiburg
20.
21:22
Die größte Chance der Partie gehört überraschend den Freiburgern. Ritsu Dōan kann tief in der gegnerischen Hälfte einen Ball gewinnen. Nach zwei Pässen taucht Roland Sallai rechts im Sechzehner auf, knallt aus spitzem Winkel und neun Metern Entfernung den Ball an die Latte.
AC Mailand Stade Rennais
20.
21:21
Erstmals verzeichnen die Gäste aktuell eine längere Ballbesitzphase. Milan geht hoch ins Pressing und setzt die Bretonen dadurch schon früh im Spielaufbau unter Druck. Trotzdem sind solche Phasen von enormer Bedeutung für das Team von Julien Stéphan, um hier nicht ständig hinterherzulaufen.
AC Mailand Stade Rennais
18.
21:20
Mittlerweile segelt auch schon der vierte Eckball in den Strafraum von Steve Mandanda. Alessandro Florenzi zieht die Kugel scharf auf den ersten Pfosten, wo die Defensivabteilung der Rennais allerdings klären kann. Die Standardsituationen sind auf Seiten der Gastgeber bislang zumindest ausbaufähig.
RC Lens SC Freiburg
18.
21:19
Lens zeigt technisch ansprechenden Fußball, arbeitet sich zielstrebig mit mehreren kurzen Pässen über das Feld und an den gegnerischen Sechzehner. Noch wartet das enthusiastische Publikum auf die erste große Möglichkeit, doch bleiben Les Artésiens bei ihrer Herangehensweise, ist die erste Großchance nur eine Frage der Zeit.
AC Mailand Stade Rennais
16.
21:18
Auf der linken Abwehrseite der Hausherren rasseln Guela Doué und Theo Hernández mit voller Wucht ineinander. Der Außenverteidiger der Rossoneri bekommt bei dem Zusammenprall das Knie seines Gegenspielers äußerst unsanft in die Rippen. Nach einer kurzen Behandlungspause kann er allerdings weiterspielen.
RC Lens SC Freiburg
15.
21:16
Schon jetzt sind die Breisgauer des Öfteren mit allen Spielern in der eigenen Hälfte zu finden. Die Frage ist nur: Können die Konter für ausreichend Entlastung sorgen? Gerade gab es den ersten Umschalt-Moment, an dessen Ende Ritsu Dōan am Strafraumrand einen harmlosen und mittig platzierten Schuss abgab.
AC Mailand Stade Rennais
14.
21:15
Knappe 90% Ballbesitz zu Gunsten der Hausherren sowie 3:0 Torschüsse sprechen hier nach der Anfangsviertelstunde eine ziemlich deutliche Sprache. Das Team von Stefano Pioli dominiert und möchte hier früh für klare Verhältnisse sorgen.
RC Lens SC Freiburg
13.
21:13
Lukas Kübler muss nach einem Einwurf zum Gegner in höchstem Tempo den Weg in den eigenen Sechzehner antreten, um das Umschaltspiel der Hausherren zu unterbinden. Gemeinsam mit Yannik Keitel entschärft er den Konter der Franzosen.
AC Mailand Stade Rennais
12.
21:13
Die Rossoneri haben offensichtlich wenig Interesse daran, hier lange abzuwarten. Die Gäste können nach den Anfangsminuten von Glück sagen, noch nicht in Rückstand geraten zu sein. Mal sehen, wie lange das noch gut geht...
AC Mailand Stade Rennais
10.
21:12
Milan lässt nicht locker - Loftus-Cheek setzt sich auf der linken Seite stark gegen Santamaria durch und geht bis zur Grundlinie durch. Von dort legt er flach an den Fünfmeterraum zurück. Giroud wartet in Mittelstürmerposition, wird beim Abschluss aber noch entscheidend gestört.
RC Lens SC Freiburg
10.
21:12
Der SCF übersteht die ersten zehn Minuten der Partie ohne große Aufreger. Bisher kann die Mannschaft von Christian Streich die gefährlichen Räume kontrollieren und Fehler vermeiden.
AC Mailand Stade Rennais
8.
21:10
Die anschließende Ecke kann von den Gästen nur unzureichend vor den eigenen Sechzehner geklärt werden. Mittelfeldstratege Reijnders wartet dort auf den zweiten Ball, legt sich die Kugel auf den linken Fuß, verfehlt die obere rechte Ecke anschließend aber um mehrere Meter.
RC Lens SC Freiburg
9.
21:09
Ebenso wie Freiburg agiert Lens in letzter Linie mit einer Dreierkette im Aufbau und füllt gegen den Ball mit den beiden Schienenspielern auf fünf Verteidiger auf.
AC Mailand Stade Rennais
7.
21:09
Die Latte rettet für die Gäste! Nach einem wunderschönen Diagonalball von Simon Kjær setzt sich Rafael Leão mit einer starken Ballannahme gegen Guela Doué durch und dringt von der linken Seite in den Sechzehner ein. Aus spitzem Winkel sucht der Portugiese den Abschluss. Der Linksschuss wird noch leicht von Warmed Omari abgefälscht und klatscht an den Querbalken - Rennes im Glück!
RC Lens SC Freiburg
6.
21:07
Innerhalb der ersten Minuten findet das Geschehen weit entfernt von den jeweiligen Toren statt, mit größeren Spielanteilen für die Franzosen.
AC Mailand Stade Rennais
5.
21:05
Milan hat in diesen Anfangsminuten enorm viel Ballbesitz. Bislang fehlt es bei den Passstafetten der Gastgeber aber noch am nötigen Tempo, um die Hintermannschaft der Rennais in Bewegung zu bringen. Die Gäste setzen ihre Hoffnungen erwartungsgemäß ins Umschaltspiel nach Ballgewinn.
RC Lens SC Freiburg
3.
21:04
Die Aufstellung ließ es im Vorfeld bereits vermuten, jetzt ist es Gewiss: Der Sport-Club läuft heute mit einer Dreierkette und Yannik Keitel als zentralen Spieler der letzten Kette auf.
AC Mailand Stade Rennais
3.
21:03
Die Gäste aus der Bretagne lassen sich hier schon zu Beginn phasenweise tief in die eigene Hälfte fallen. Die beiden Viererketten verschieben kompakt und lassen daher wenig bespielbaren Raum für die Rossoneri. Das könnte heute ein Geduldsspiel werden.
RC Lens SC Freiburg
1.
21:02
Die Freiburger haben Anstoß und stehen direkt mit acht Spielern an der Mittellinie. Sofort schlägt Yannik Keitel einen ersten langen Ball.
AC Mailand Stade Rennais
1.
21:01
Der Ball rollt! Die Zuschauer im ausverkauften Giuseppe-Meazza-Stadion freuen sich auf die Partie zwischen Milan und Rennes.
RC Lens SC Freiburg
1.
21:01
Spielbeginn
AC Mailand Stade Rennais
1.
21:01
Spielbeginn
RC Lens SC Freiburg
21:00
Kurz vor Spielbeginn ist die Stimmung im Stade Bollaert-Delelis hervorragend und die gesamte Arena in Rot und Gelb gehüllt.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
90.
20:57
Fazit:
Feyenoord Rotterdam und AS Roma trennen sich mit 1:1. Und das geht wohl so in Ordnung. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste die besseren Chancen, das Tor erzielten aber die Niederländer. Nach der Pause erzielte Rom durch eine beinahe Kopie des Gegentreffers den Ausgleich, gab sich dann aber mit dem 1:1 zufrieden. In der Schlussphase hatte das Team von Arne Slot enorm viel Ballbesitz und lief immer wieder an, doch Svilar, der Außenpfosten und der Verteidigungsblock der Roma hatten etwas dagegen. So blieb es schlussendlich beim 1:1. Die Ausgangslage für das Rückspiel ist damit denkbar einfach. Der Gewinner ist eine Runde weiter und bei Unentschieden geht es bis ins Elfmeterschießen. Bereits in einer Woche wird die Entscheidung ab 21:00 Uhr in der italienischen Hauptstadt herbeigeführt. Bis zu diesem Spiel werden jedoch beide Teams nochmal im Ligabetrieb ran müssen. Feyenoord empfängt dort Waalwijk, während Rom bei Frosinone gastiert.
AC Mailand Stade Rennais
20:50
Geleitet wird die heutige Partie von einem Schiedsrichtergespann aus Montenegro. Haupt-Referee Nikola Dabanović wird an den Seitenlinien von Vladan Todorović und Srđan Jovanović assistiert.
RC Lens SC Freiburg
20:46
Statistisch gesehen ist der Sport-Club eine der angriffsfreudigsten Mannschaften dieser Europa-League-Spielzeit. Der Bundesligist erzielte bereits in vier verschiedenen EL-Begegnungen drei oder mehr Treffer. Das gelang ansonsten keiner anderen Mannschaft.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
90.
20:43
Spielende
Feyenoord Rotterdam AS Rom
90.
20:42
Ivanušec spielt am Strafraum Doppelpass und will dann nochmal querlegen. Ein Roma-Spieler tickt den Ball zu Svilar, der ihn aufnimmt. Die Fans der Niederländer fordern Rückpass, aber das war wohl regelkonform.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
90.
20:40
Hartman sitzt auf dem Boden und auch Lukaku hält sich den Oberschenkel. Die intensive Partie zerrt sichtlich an den Kräften der Spieler.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
90.
20:39
Es spielen nur noch die Hausherren. Das Team von de Rossi spielt hier wirklich mit dem Feuer, indem sie überaus passiv sind und nur verteidigen wollen.
AC Mailand Stade Rennais
20:39
Dass die Gastgeber heute als klarer Favorit in die Partie gehen, steht außer Frage. In der Liga sind die Rossoneri seit mittlerweile neun Spielen ungeschlagen und haben sich den dritten Tabellenplatz gesichert. Auch wenn Stade Rennes, die aktuell auf Rang sieben der Ligue 1 stehen, die letzten fünf Partien allesamt gewinnen konnten, sehen sich die Bretonen heute einer Herkules-Aufgabe gegenüber. Der AC Mailand zählt nach dem knappen Ausscheiden in der Gruppenphase der Königsklasse sicherlich zum engeren Favoritenkreis im Hinblick auf den Europa-League-Titel. Bis dahin ist aber noch eine ganze Weile zu gehen. Bleibt abzuwarten, ob die Gastgeber heute den Grundstein für eine am Ende doch versöhnliche Spielzeit im internationalen Geschäft legen können.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
90.
20:37
Ivanušec bringt den Hausherren fast die erneute Führung! Einen Freistoß von der rechten Außenbahn zieht das Schlitzohr direkt auf das Tor und erwischt Svilar damit auf dem komplett falschen Fuß. Der Schuss geht an den rechten Pfosten und von dort in die ungefährliche Zone. Glück für die Gäste!
RC Lens SC Freiburg
20:36
Nach der 0:3-Niederlage am vergangenen Freitag gegen den BVB nimmt Christian Streich gleich mehrere Wechsel in seiner Startelf vor. Gregoritsch, Grifo und Sildillia weichen für Röhl, Dōan und Keitel. Auf der anderen Seite vertraut Lens-Trainer Franck Haise derselben Anfangsformation wie beim jüngsten 3:1-Sieg gegen Straßburg.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
90.
20:36
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
Feyenoord Rotterdam AS Rom
89.
20:35
In der Schlussphase ist die Roma nur noch mit dem Verteidigen beschäftigt. Dies hat Konsequenzen, denn der Ball gelangt in den Strafraum zu Giménez, der mit einem verdeckten Schuss testet, ob Svilar seine Verletzung überwunden hat. Der Torhüter ist allerdings wach und kann parieren.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
88.
20:34
Ivanušec macht den Zuschauern nochmal eine kleine Freude und verteilt auf der linken Außen zwei schöne Beinschüsse in Folge. Der linke Flügel ist ein exzellenter Dribbler und wollte das kurz zur Schau stellen.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
87.
20:33
Einwechslung bei AS Roma: Bryan Cristante
Feyenoord Rotterdam AS Rom
87.
20:33
Auswechslung bei AS Roma: Paulo Dybala
Feyenoord Rotterdam AS Rom
87.
20:32
Einwechslung bei AS Roma: Tommaso Baldanzi
Feyenoord Rotterdam AS Rom
87.
20:32
Auswechslung bei AS Roma: Edoardo Bove
Feyenoord Rotterdam AS Rom
86.
20:31
Gelbe Karte für Edoardo Bove (AS Roma)
Bove läuft unnötig Lingr um, nachdem dieser den Ball bereits abgespielt hat. So gibt es den gelben Karton und er wird im Rückspiel fehlen.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
86.
20:31
Gibt es für ein Team hier noch den Lucky Punch? Die Gäste werden mit dem Ergebnis auswärts deutlich zufriedener sein als Rotterdam. Doch so richtig risikoreich ist das nicht mehr.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
85.
20:30
Der Spielfluss ist nun immer wieder gestört. Grund dafür sind zig kleine Fouls, bei denen die Ausführung des fälligen Freistoßes ewig dauert.
AC Mailand Stade Rennais
20:30
Der AC Mailand tritt heute erneut im 4-2-3-1-System an. Auf drei Positionen verändert Stefano Pioli seine Startelf im Vergleich zum letzten Liga-Auftritt, einem knappen Heimsieg über die SSC Napoli. Der Kapitän Davide Calabria hat sich eine Adduktorenverletzung zugezogen und steht daher heute nicht im Aufgebot, für ihn beackert Alessandro Florenzi die rechte Abwehrseite. Außerdem kehrt Tijjani Reijnders nach einer Gelbsperre ins Mittelfeld zurück und ersetzt Yacine Adli. Ismaël Bennacer bekommt heute eine Pause und nimmt zunächst auf der Ersatzbank Platz, für ihn rückt der junge Yunus Musah auf die Doppelsechs. Können die Rossoneri mit dieser Elf den ersten Schritt Richtung Achtelfinale gehen?
RC Lens SC Freiburg
20:29
Christian Streich ist sich im Vorfeld dieser Partie ebenfalls über die Heimstärke des RC Lens im Klaren: "Lens ist eine Mannschaft, die Arsenal hier geschlagen hat. Sie hatten am Anfang in der Liga Probleme, seitdem sind sie sehr sehr stark. Sie sind eine Top-Mannschaft in Frankreich, sind sehr diszipliniert, cool, abgezockt. Wir brauchen eine absolute Leistungssteigerung um hier bestehen zu können."
Feyenoord Rotterdam AS Rom
82.
20:28
Beim Fangen eines Standards hat Svilar scheinbar einen Krampf. Petrescu zeigt direkt an, das wird nachgespielt werden. Es scheint sich aber wirklich um einen Krampf zu handeln und nicht um versuchtes Zeitspiel.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
81.
20:27
Einwechslung bei AS Roma: Zeki Çelik
Feyenoord Rotterdam AS Rom
81.
20:27
Auswechslung bei AS Roma: Rick Karsdorp
Feyenoord Rotterdam AS Rom
79.
20:25
Unter anderem verlässt der angeschlagene Nieuwkoop den Platz. Auch Igor Paixão zeigte nach seiner Auswechslung an, dass es viel länger wohl nicht mehr gegangen wäre.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
78.
20:24
Einwechslung bei Feyenoord: Givairo Read
Feyenoord Rotterdam AS Rom
78.
20:23
Auswechslung bei Feyenoord: Igor Paixão
Feyenoord Rotterdam AS Rom
78.
20:23
Einwechslung bei Feyenoord: Antoni Milambo
Feyenoord Rotterdam AS Rom
78.
20:23
Auswechslung bei Feyenoord: Bart Nieuwkoop
RC Lens SC Freiburg
20:22
Erschwerend kommt die Heimstärke der Nordfranzosen hinzu. Lens rutschte als Gruppen-Dritter der Champions-League-Gruppe B in die Europa League ab, blieb im Stade Bollaert-Delelis jedoch ungeschlagen (2 Siege, 1 Remis). Sogar Arsenal hatte zu Gast bei Les Sang et Or nicht genügend entgegenzusetzen und verlor mit 1:2 beim RC Lens. Mittlerweile sind die Gastgeber seit 13 Heimspielen in den großen europäischen Wettbewerben ungeschlagen (9 Siege, 3 Remis).
RC Lens SC Freiburg
20:21
Die Formkurven beider Mannschaften weichen stark voneinander ab. Freiburg verlor zuletzt drei Bundesliga-Spiele in Serie mit jeweils haargenau drei Gegentoren. RC Lens, amtierender Vizemeister der Ligue 1, gewann seine letzten drei Partien im nationalen Wettbewerb und kassierte währenddessen nur ein einziges Gegentor.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
75.
20:20
Das war knapp! Einen langen Pass will Wellenreuther abfangen und zu seinem Innenverteidiger spielen, doch sein Abspiel ist ziemlich schwach. Dadurch geraten sie in große Bedrängnis und können gerade so ins Seitenaus klären, um schlimmeres zu vermeiden.
AC Mailand Stade Rennais
20:20
Die Gäste aus der Bretagne werden heute im eingespielten 4-4-2-System erwartet. Trainer Julien Stéphan verzichtet auf jegliche personelle Veränderungen im Vergleich zum letzten Ligaspiel. Das konnten die Rennais nämlich mit 1:0 gegen Le Havre gewinnen und fuhren somit den fünften Sieg in Folge ein - wozu also auch wechseln? Mit dem AC Mailand wartet heute natürlich ein Gegner aus einer anderen Gewichtsklasse. Trotzdem sind sich die Bretonen ihrer eigenen Stärken bewusst und reisen mit den nötigen Selbstbewusstsein ins San Siro. Besonders die überdurchschnittlich erfolgreiche Offensive, die in dieser Europa-League-Saison schon 13 Treffer erzielen konnte, dürfte die Hausherren heute vor Probleme stellen.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
71.
20:17
Der gelbverwarnte Stengs geht vom Platz und wird durch Ivanušec ersetzt. Der neue Mann ordnet sich auf der linken Außenbahn ein und Lingr rückt dafür etwas mehr ins Zentrum.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
70.
20:16
Einwechslung bei Feyenoord: Luka Ivanušec
Feyenoord Rotterdam AS Rom
70.
20:16
Auswechslung bei Feyenoord: Calvin Stengs
Feyenoord Rotterdam AS Rom
69.
20:15
Gelbe Karte für Calvin Stengs (Feyenoord)
Die Roma ist nach dem Ausgleichstreffer weiter im Vorwärtsgang! Nach einem geklärten Ball rollt die zweite Welle und Mancini wird da von Stengs am Knie getroffen.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
67.
20:12
Tooor für AS Roma, 1:1 durch Romelu Lukaku
Vermutlich eher mit der Schulter als mit dem Kopf bringt Romelu Lukaku den Ausgleich! Ähnlich wie beim 1:0 hat Spinazzola auf der linken Seite zu viel Platz und flankt scharf in die Mitte. Der belgische Stürmer wird zwar eng bewacht, hat aber trotzdem genug Qualität, um den Ball im Tor unterzubringen.
AC Mailand Stade Rennais
20:10
Nachdem der AC Mailand in der „Todesgruppe F" nur den dritten Platz hinter Borussia Dortmund und Paris Saint-Germain belegen konnte, dürfen die Rossoneri nun in der Europa League ihr Glück versuchen. Das Team von Stefano Pioli, das letzte Saison sogar noch das Halbfinale der Königsklasse erreichte, gilt sicherlich als einer DER Titel-Favoriten im jetzigen Wettbewerb. Dafür müssen sich die Gastgeber aber zunächst in der Playoff-Runde für das Achtelfinale qualifizieren. Und da wartet direkt zu Beginn ein unangenehmer Gegner. Stade Rennes belegte in der Gruppenphase der Europa-League nach einer bitteren Niederlage am letzten Spieltag nur den zweiten Platz hinter Villarreal und muss nicht nun in den Playoffs mit einem waschechten internationalen Schwergewicht begnügen. Dennoch haben die formstarken Rennais keinen Grund, eingeschüchtert aufzutreten.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
64.
20:10
Nicht nur Feyenoord wechselt doppelt sondern auch die Roma tauscht aus. Für Zalweski kommt der formstarke El Shaarawy.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
63.
20:09
Einwechslung bei AS Roma: Stephan El Shaarawy
Feyenoord Rotterdam AS Rom
63.
20:09
Auswechslung bei AS Roma: Nicola Zalewski
Feyenoord Rotterdam AS Rom
63.
20:09
Einwechslung bei Feyenoord: Santiago Giménez
Feyenoord Rotterdam AS Rom
63.
20:09
Auswechslung bei Feyenoord: Ayase Ueda
Feyenoord Rotterdam AS Rom
63.
20:08
Einwechslung bei Feyenoord: Ondřej Lingr
Feyenoord Rotterdam AS Rom
62.
20:08
Auswechslung bei Feyenoord: Yankuba Minteh
Feyenoord Rotterdam AS Rom
62.
20:08
Rotterdam setzt sich jetzt am Strafraum der Gäste fest. Doch egal wie viel Minteh dribbelt oder wer abschließt, es ist immer ein Bein dazwischen. Gewechselt werden konnte übrigens immer noch nicht, weil der Ball seitdem nicht im Aus war.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
59.
20:04
Es bahnt sich ein Doppelwechsel bei den Hausherren an. Unter anderem wird Santiago Giménez ins Spiel kommen.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
58.
20:03
Zu häufig wirkt der belgische Stürmer im Sturmzentrum teilnahmslos. Man hat das Gefühl er könnte sich noch mehr anbieten und mehr machen. Denn wenn er seinen Körper gut eingesetzt hat, wurde es gleich gefährlich.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
55.
20:00
Wieder ist es Dybala, der sich im Zentrum anbietet und das Spiel dann auf Spinazzola breit macht. Seine Flanke mit dem starken rechten Fuß landet zwar auf dem Kopf von Lukaku, doch ist etwas zu hoch, um aufs Tor gedrückt werden zu können.
AC Mailand Stade Rennais
19:59
Herzlich willkommen zum Hinspiel der Europa-League-Playoffs! Um 21:00 trifft der AC Mailand im sagenumwobenen San Siro auf Stade Rennes!
Feyenoord Rotterdam AS Rom
52.
19:58
Dybala versucht es mit der Innenseite aus der Distanz, aber da war wohl die altbekannte Rückenlage das Problem. Der Schuss geht ins vierte Stockwerk. Mund abwischen, weitermachen.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
51.
19:57
Insgesamt beginnt die zweite Hälfte nicht so intensiv, wie die erste Halbzeit begonnen hat. Trotzdem ist das vermutlich nur die Ruhe vor dem Sturm, denn für ein dauerhaftes Abflachen der Partie sprach bisher überhaupt nichts.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
48.
19:54
Uedas Versuch landet in der Mauer und genauer gesagt bei Bove, der den Ball komplett am unteren Rücken abbekommt. Er bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen und muss behandelt werden.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
46.
19:51
Gelbe Karte für Llorente (AS Roma)
Llorente bringt Ueda am Strafraum nach ewigem Halten zu Boden. Das gibt zum einen den gelben Karton und zum anderen einen Freistoß aus aussichtsreicher Situation.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
46.
19:51
Ohne Wechsel geht es in dieser Partie in die zweite Halbzeit!
Feyenoord Rotterdam AS Rom
46.
19:50
Anpfiff 2. Halbzeit
Feyenoord Rotterdam AS Rom
45.
19:38
Halbzeitfazit:
Mit dem 1:0 geht die Partie in die Pause. Und das ist zugegeben etwas überraschend, denn klar hatte Feyenoord auch einige Gelegenheiten und war zwischendurch das spielbestimmende Team, doch gerade vor dem 1:0 war Roma deutlich stärker und hatte bereits einige Chancen, die in einem Treffer hätten resultieren können. Endstation war da ein ums andere Mal Wellenreuther, der eine klasse Partie zeigt. Wenn man zusätzlich zur nicht vorhandenen Konsequenz in der Offensive defensiv in einem Moment nicht aufpasst, reicht das auf diesem Niveau um 1:0 zurückzuliegen. Doch Rom wird in der zweiten Halbzeit sicherlich um eine Antwort bemüht sein.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
45.
19:34
Ende 1. Halbzeit
Feyenoord Rotterdam AS Rom
45.
19:32
Tooor für Feyenoord, 1:0 durch Igor Paixão
Doch es sind die Hausherren, die in Führung gehen! Und wenn ein 1,68 m großer Spieler ein Kopfballtor erzielt, dann ist klar, das war nicht gut verteidigt. Hartmann hat von der linken Seite aus sehr viel Platz und flankt in die Mitte. Llorente verschätzt sich und so kann der Torschütze einnicken.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
45.
19:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Feyenoord Rotterdam AS Rom
45.
19:31
Genau so wie bei der Ecke von Dybala! Der Belgier köpft recht freistehend wieder wuchtig auf das Tor. Wieder kann Wellenreuther den Ball festhalten, was wichtig war, da Pellegrini auf einen Abpraller gelauert hatte.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
44.
19:30
Kann eine der Mannschaften vor der Pause noch in Führung gehen? In den letzten Minuten sind die Gäste wieder stärker. Vor allem Lukaku kriegen sie im Spiel nach vorne besser eingebunden
Feyenoord Rotterdam AS Rom
41.
19:27
Lattenkracher der Roma! Aus der Distanz fasst sich Paredes ein Herz und knallt den Ball an die Latte. Das Gebälk wackelt wahrscheinlich auch in der Halbzeit noch. Die Wiederholung zeigt, dass Wellenreuther sogar noch dran war. Der hätte sonst eingeschlagen. Der deutsche Keeper spielt eine überragende erste Hälfte!
Feyenoord Rotterdam AS Rom
38.
19:23
Wieffer probiert es aus der Distanz, doch verfehlt das Tor recht deutlich. Der letzte Abschluss der Roma dürfte schon einiges her sein, denn seit mehreren Minuten hat vornehmlich der Gastgeber Offensivaktionen.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
35.
19:20
Gelbe Karte für Yankuba Minteh (Feyenoord)
Der Flügelspieler trifft Zalewski im Zweikampf mit der Hand unabsichtlich am Hals und im Gesicht.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
34.
19:20
Über Stengs und Hartmann kommt der Ball in die Spitze. Da wird da Ball zu ungenau in den Rückraum abgelegt. Dann schnapp ich ihn mir halt, denkt sich Minteh und zieht aus vollem Tempo ab. Der Schuss kann noch geblockt werden, es wäre sonst sehr gefährlich geworden!
Feyenoord Rotterdam AS Rom
31.
19:17
Die erste ruhige Phase dieses Spiels wäre in anderen Partien wahrscheinlich schon eine der heißesten Phasen. Es ist wirklich schön anzuschauen und mit Sicherheit ein 0:0 der besten Sorte!
Feyenoord Rotterdam AS Rom
28.
19:13
Minteh dribbelt auf der rechten Seite und legt für Nieuwkoop zurück, der direkt flankt. In der Mitte rutscht der Ball durch und kommt schlussendlich sogar auf das Tor von Svilar. Ohne Probleme fängt der Schlussmann den Ball.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
27.
19:12
Den muss Zalewski selber machen! Ein Diagonalball landet im Fuß des Flügelspielers, der in den Strafraum marschieren kann. Dann versucht er jedoch den Querpass auf Lukaku, statt des eigenen Abschlusses, der durchaus möglich war. Sein Querpass wird abgefangen und die Gefahr gebannt.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
25.
19:10
Über links kommend gelangt der Ball in die Mitte zu Wieffer, der plötzlich sehr viel Zeit und Platz hat. Kurz vor dem Strafraum legt er sich den Ball etwas zu weit vor, weshalb sein Abschluss eher Mau ausfällt.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
24.
19:10
In den letzten fünf Minuten sind die Hausherren deutlich spielbestimmender. Jetzt zieht sich die Roma zurück.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
21.
19:07
Da muss Igor Paixão das 1:0 erzielen! Wieffer gewinnt den Ball und spielt auf Stengs. Dieser treibt den Ball noch etwas und spielt ihn auf die Nummer 14. Er verzögert seinen Abschluss noch, geht an zwei Spielern vorbei, doch setzt den Ball links am Kasten vorbei. Das war definitiv die beste Gelegenheit bisher!
Feyenoord Rotterdam AS Rom
19.
19:06
Feyenoord verschafft sich etwas Entlastung, indem sie nach Ballgewinn schnell umschalten und zumindest eine Ecke herausholen. Diese ist jedoch viel zu weit und auch die anschließende Flanke auf der linken Seite ist ungefährlich.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
17.
19:03
Wieder muss Wellenreuther eingreifen! Dybala wird auf der rechten Seite freigespielt und flankt in die Mitte zu Lukaku. Sein wuchtiger Kopfball ist etwas zu zentral und kann daher entschärft werden.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
15.
19:01
Pellegrini und Dybala stehen bereit. Am Ende macht es der Italiener, doch sein Versuch wird von der Mauer zur Ecke geköpft.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
14.
19:00
Gelbe Karte für Thomas Beelen (Feyenoord)
Der Innenverteidiger hat mit Lukaku natürlich einen der schwierigsten Stürmer gegen sich. Kurz vor dem Strafraum zieht und zerrt er eben jenen zu Boden, wodurch es Freistoß aus schöner Position gibt.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
13.
18:59
Mats Wieffer erhält an der Seitenlinie von Arne Slot Anweisungen. Der talentierte Mittelfeldspieler ist bisher noch nicht so im Spiel, wie man es von ihm gewohnt ist, doch das Spielgeschehen macht es dem spielerisch starken Mann auch nicht leicht.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
12.
18:57
Rom gibt den Hausherren aber keine Chance durchzuatmen. Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld landet jedoch ohne jegliche Probleme in den Händen des Torhüters.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
10.
18:57
Was für eine Szene! Dybala spielt einen Zuckerpass in den Strafraum zu Pellegrini, der versucht an Wellenreuther vorbeizugehen. Der deutsche Torhüter ist jedoch dazwischen und der darauffolgende Abschluss wird von Feyenoord auf der Linie geklärt. Zwar wird auf Abseits entschieden, doch die Abseitssituation war nach der Heldentat vom Torhüter, also hätte ein vermeintliches Tor von Pellegrini gezählt.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
8.
18:54
Der erste Abschluss der Partie geht auf das Konto der AS! Ein schöner langer Ball von Svilar findet Dybala auf der rechten Seite, der den Ball Richtung Strafraum treibt und Lukaku anspielt. Der Stürmer schirmt stark ab und legt für Bove auf. Dessen direkter Abschluss wird zur Ecke abgefälscht, die allerdings sehr harmlos ist.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
7.
18:53
Svilar wird von Minteh angelaufen und auch etwas erwischt. Der Torwart geht etwas theatralisch zu Boden, doch eine Gelbe Karte zieht diese Aktion nicht nach sich. Das ist definitiv die richtige Entscheidung.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
6.
18:51
Rom kommt jetzt zu längeren Ballbesitzphasen und Rotterdam zieht sich erstmals etwas zurück. Beim Versuch nach vorne zu spielen, sind die Gäste aber bis dato zu ungenau.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
3.
18:48
Beide Mannschaften gehen die ersten Minuten im absoluten Vollgas an! Vor allem das hohe Pressing der Hausherren ist zu Beginn auffällig.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
1.
18:47
Rom legt direkt gut los! Über Zalewski marschieren sie die linke Seite hinauf. Im Strafraum lauert Lukaku, doch beim Anspiel zu ihm ist ein Fuß dazwischen, weshalb der Angriff vorerst vorbei ist.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
1.
18:46
Spielbeginn
Feyenoord Rotterdam AS Rom
18:39
Eine gewisse Brisanz hat dieses Spiel auf jeden Fall zusätzlich, denn die beiden Teams kennen sich noch aus den vergangenen beiden Jahren. Bereits in der vergangenen Saison und im Jahr davor trafen die beiden Teams auf internationalem Boden aufeinander. Im Viertelfinale der Europa League sowie im Finale der Conference League hatten jeweils die Italiener die Nase vorn. Ob dies auch in dieser K.O.-Runde der Fall sein wird?
Feyenoord Rotterdam AS Rom
18:34
Ihren Weg in die Europa League fanden sie über die Champions League, als sie in der Gruppe mit Atlético Madrid, Lazio Rom und Celtic Glasgow den dritten Tabellenplatz belegten. In Pflichtspielen gab es im Jahr 2024 noch keine Niederlage und man konnte im Pokal sogar PSV Eindhoven bezwingen. Das letzte verlorene Pflichtspiel war der sechste Spieltag der Champions League Gruppenphase gegen Glasgow am 13.12.2023. Da der dritte Platz bereits vor diesem Spiel feststand, war dort natürlich etwas die Luft raus.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
18:22
Feyenoord befindet sich hinter dem, zumindest in der Liga schier unbesiegbaren, Team aus Eindhoven auf dem zweiten Tabellenplatz. 55 Tore aus 21 Spielen sind in der Liga eine Hausmarke. 19 davon hat übrigens Santiago Giménez geschossen, der von zahlreichen Top-Clubs gejagt wird und den Niederländern in naher Zukunft ein hübsches Sümmchen bringen wird. Da er gerade von einer Verletzung genesen ist, schaut er zunächst noch von draußen zu. Außerdem nicht dabei ist Lutsharel Geertruida, der wegen einer Grippe fehlt und der aufgrund einer Gehirnerschütterung außer Gefecht gesetzte Quinten Timber.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
18:16
Die angesprochene taktische Veränderung gibt dabei meist Dybala als Freigeist und Spielgestalter enorme Freiheiten, sodass dieser seine Qualitäten am Ball und seine Kreativität gezielt ausspielen kann. Richtig gut drauf ist außerdem Lorenzo Pellegrino, der sechs Scorerpunkte in den letzten vier Pflichtspielen sammeln konnte. Beide stehen natürlich auch heute in der Startelf, die de Rossi aufs Feld schickt.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
17:59
Kommen wir zunächst zu den Gästen aus der italienischen Hauptstadt, denn da hat sich in den letzten Wochen einiges getan. Nach durchwachsener erster Saisonhälfte und schlechtem Start in das Jahr 2024 inklusive Niederlage im Römer Duell und gegen AC Milan musste Cheftrainer Mourinho den Verein verlassen. Die Frage der Nachfolge wurde mit Vereinslegende Daniele de Rossi schnell geklärt. Was dann folgte, war nicht nur eine taktische Umstellung, sondern auch drei Siege in Folge, ehe es gegen den Titelverteidiger Inter Mailand eine 2:4-Niederlage gab, bei der man aber immerhin zur Pause führte und, zumindest was die Expected Goals angeht, ebenbürtig war. Der vierte Tabellenplatz ist derzeit nur vier Punkte entfernt. Es ist also noch früh genug in der Saison, um das Ruder ganz rumzureißen.
Feyenoord Rotterdam AS Rom
17:39
Ein herzliches Willkommen zum Hinspiel in der Zwischenrunde der Europa League zwischen Feyenoord Rotterdam und AS Rom!
RC Lens SC Freiburg
Hallo und herzlich willkommen zur Partie RC Lens - SC Freiburg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker des Hinspiels in den Playoffs der Europa League.

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Olympique MarseillePierre-Emerick AubameyangOlympique Marseille131030,77
2AS RomRomelu LukakuAS Rom13700,54
3Brighton & Hove AlbionJoão PedroBrighton & Hove Albion6641
AtalantaGianluca ScamaccaAtalanta11600,55
5Bayer LeverkusenVictor BonifaceBayer Leverkusen8510,63

Aktuelle Spiele