Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Alle Einträge
Highlights
Tore
FC Schalke 04 RB Leipzig
90
20:22
Fazit:
Leipzig fertigt Schalke ab! Nach dem Blitzstart in Halbzeit eins stand es lange Zeit 1:0 und es schien, trotz Leipziger Überlegenheit, eine enge Kiste zu werden. Nach gut einer Stunde schaltete RB auf dem Weg nach vorne aber nochmal einen Gang hoch, spielte die S04-Hintermannschaft teilweise schwindelig und nutzte die Gelegenheiten eiskalt aus. Königsblau war offensiv auch heute erschreckend ungefährlich und bleibt somit zum wiederholten Male torlos. Der Abstand auf Rang sieben ist mittlerweile auf zwei Zähler geschrumpft. Deshalb müssen in der kommenden Woche, gegen die sehr gut aufgelegten Kölner, Punkte her, wenn Schalke den internationalen Platz behaupten will. Die Roten Bullen sind den Bayern nach diesem sensationellen Auftritt weiterhin dicht auf den Fersen. Am nächsten Spieltag hat RB direkt das nächste Spitzenspiel vor der Brust. Die Sachsen empfangen Bayer Leverkusen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
90
20:18
Spielende
FC Schalke 04 RB Leipzig
89
20:16
Tooor für RB Leipzig, 0:5 durch Emil Forsberg
Das geht viel zu einfach! Forsberg leitet mit einem tiefen Pass auf Poulsen selbst ein. Der Däne lässt klatschen auf Nkunku. Der Franzose verzögert kurz und bedient dann den durchgelaufenen Forsberg, der vom Elfmeterpunkt locker ins linke untere Eck schiebt.
FC Schalke 04 RB Leipzig
88
20:16
Haïdara probiert es noch einmal aus der Distanz. Der Spannschuss ist jedoch zu mittig und Nübel hat das Ding im Nachfassen sicher.
FC Schalke 04 RB Leipzig
87
20:15
Das Tempo ist jetzt völlig raus. Die Gäste warten an der Mittellinie und lassen die S04-Verteidiger in Ruhe machen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
84
20:13
In drei Matches in der Veltins-Arena sind Leipzig bisher nur zwei Buden gelungen. Heute sind die Roten Bullen allerdings deutlich zu stark für Königsblau und haben gleich vier Treffer erzielt.
FC Schalke 04 RB Leipzig
81
20:08
Tooor für RB Leipzig, 0:4 durch José Angeliño
Jetzt wird es deutlich! Nkunku legt von linken Flügel zurück auf den Linksverteidiger. José Angeliño schnappt sich die Kugel knapp außerhalb des Strafraums zieht mit einem schönen Antritt hinein und schließt von links aus spitzem Winkel wuchtig ab. Der Schuss schlägt im langen Eck ein.
FC Schalke 04 RB Leipzig
78
20:05
Gelbe Karte für Dayot Upamecano (RB Leipzig)
Im Strafraum wird Upamecano von hinten von Raman unnötigerweise angerempelt. Das gefällt dem Innenverteidiger gar nicht. Deshalb gibt der Franzose seinem Gegenspieler einen kleinen Rempler und dafür gibt es die Gelbe Karte.
FC Schalke 04 RB Leipzig
75
20:05
Timo Werner hat heute mal wieder gezeigt wieso er so enorm wichtig für die Roten Bullen ist. Mit einem Treffer und einem Assist hat der Nationalspieler zudem auch erstmals nach vier Ligaspielen wieder Torbeteiligungen gesammelt. Neu dabei ist Emil Forsberg. Der Schwede hat in den letzten Wochen nur noch wenig Spielzeit gehabt und kann sich jetzt mal wieder beweisen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
75
20:02
Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
FC Schalke 04 RB Leipzig
75
20:02
Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
FC Schalke 04 RB Leipzig
74
20:02
Die S04-Fans feuern ihr Team auch eine Viertelstunde vor Schluss lautstark an.
FC Schalke 04 RB Leipzig
73
20:01
Trotz des 3:0-Rückstandes versuchen die Hausherren weiterhin nach vorne zu spielen. Doch RB Leipzig steht weiterhin sehr gut und lässt rein gar nichts anbrennen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
70
19:59
Mit Michael Gregoritsch bringt David Wagner einen weiteren Angreifer. Vom Platz geht dafür Suat Serdar, der nach seiner Verletzungspause noch nicht fit genug für 90 Minuten ist.
FC Schalke 04 RB Leipzig
70
19:57
Einwechslung bei FC Schalke 04: Michael Gregoritsch
FC Schalke 04 RB Leipzig
70
19:57
Auswechslung bei FC Schalke 04: Suat Serdar
FC Schalke 04 RB Leipzig
68
19:55
Tooor für RB Leipzig, 0:3 durch Marcel Halstenberg
Die Entscheidung! Nkunku bringt eine Ecke von links mit Schnitt vor das Tor. Alle Leipziger laufen rein. Dadurch können sich einige rote Akteure von ihren Gegenspielern lösen. Am Fünfer verpasst Poulsen dann zwar zunächst, aber hinter ihm steht Halstenberg und nickt gekonnt ein.
FC Schalke 04 RB Leipzig
66
19:54
Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld ist Nastasić am zweiten Pfosten frei. Der Serbe köpft per Aufsetzer auf das rechte Eck und findet in Gulácsi seinen Meister.
FC Schalke 04 RB Leipzig
65
19:53
Konrad Laimer, der mal wieder eine bockstarke Partie abgeliefert hat, muss angeschlagen vom Feld und wird ersetzt von Amadou Haïdara.
FC Schalke 04 RB Leipzig
65
19:53
Einwechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
FC Schalke 04 RB Leipzig
65
19:53
Auswechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
FC Schalke 04 RB Leipzig
63
19:52
Alexander Nübel war bei dem 21. Saisontreffer von Timo Werner derweil ohne jegliche Abwehrchance und war sogar noch minimal dran.
FC Schalke 04 RB Leipzig
61
19:49
Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Timo Werner
Werner knipst wieder! Erneut entsteht der Treffer über die rechte Schalker Defensivseite. Nkunku treibt das Spielgerät nach vorne und wird nicht attackiert. Dadurch kann der Franzose perfekt durchstecken auf Werner. Der Top-Torschütze von RB macht das dann gut, zieht im Strafraum von links in die Mitte und zieht mit voller Wucht ab. Mascarell touchiert das Geschoss noch leicht mit der Hacke und die Kugel schlägt direkt unter der Latte ein.
FC Schalke 04 RB Leipzig
60
19:48
Schalke zeigt sich deutlich verbessert und schnürt die Bullen momentan sogar am gegnerischen Strafraum fest. Es fehlt dennoch die entscheidende Idee.
FC Schalke 04 RB Leipzig
57
19:45
Gelbe Karte für Timo Werner (RB Leipzig)
Werner setzt nach Ballverlust direkt im gegnerischen Strafraum nach und erwischt Mascarell voll am Sprunggelenk - vertretbare Entscheidung.
FC Schalke 04 RB Leipzig
57
19:45
Nach einem RB-Konter legt Nkunku fast zentral vom Sechzehner rechts raus auf Sabitzer. Der Torschütze des 1:0 kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss und verfehlt das lange Eck erstaunlich deutlich.
FC Schalke 04 RB Leipzig
55
19:44
Personelle Wechsel auf beiden Seiten: Bei Leipzig macht Patrik Schick, der in den letzten Wochen viel Spielzeit hatte, Platz für Yussuf Poulsen. Auf Seiten der Hausherren ist der Tausch Alessandro Schöpf für Weston McKennie ein Tausch der zumindest für etwas mehr Offensive steht.
FC Schalke 04 RB Leipzig
55
19:42
Einwechslung bei FC Schalke 04: Alessandro Schöpf
FC Schalke 04 RB Leipzig
55
19:42
Auswechslung bei FC Schalke 04: Weston McKennie
FC Schalke 04 RB Leipzig
54
19:41
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
FC Schalke 04 RB Leipzig
54
19:41
Auswechslung bei RB Leipzig: Patrik Schick
FC Schalke 04 RB Leipzig
52
19:41
Raman mit dem ersten Abschluss! Der Belgier wird links in die Box geschickt, geht ins Eins-gegen-Eins mit Gulácsi und scheitert nur knapp am Ungar.
FC Schalke 04 RB Leipzig
51
19:41
Die erste Halbzeit war für die Schalker übrigens historisch schlecht. Noch nie haben die Blau-Weißen nach einem Durchgang kein einziges Mal einen Schuss in Richtung gegnerisches Tor abgelassen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
49
19:38
S04 ist bemüht direkt mehr zu machen. Die Königsblauen haben im Moment sehr viel Ballbesitz und zwingen RB zum Verteidigen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
48
19:36
Kabak und McKennie haben auf Höhe der Mittellinie ein Missverständnis. Dadurch gelangt Nkunku an das Leder und startet den Gegenangriff. Serdar hat aber sehr gut aufgepasst und klaut die Kugel direkt zurück.
FC Schalke 04 RB Leipzig
46
19:34
Weiter geht's! David Wagner reagiert auf den ersten Durchgang und bringt mit Ahmed Kutucu einen neuen Stürmer.
FC Schalke 04 RB Leipzig
46
19:33
Einwechslung bei FC Schalke 04: Ahmed Kutucu
FC Schalke 04 RB Leipzig
46
19:33
Auswechslung bei FC Schalke 04: Rabbi Matondo
FC Schalke 04 RB Leipzig
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 RB Leipzig
45
19:19
Halbzeitfazit:
Pünktlich geht es in die Kabinen! Leipzig führt zur Pause verdient auf Schalke und muss sich vorwerfen lassen nicht mehr aus den eigenen Offensivaktionen gemacht zu haben. Die Königsblauen versuchen zwar viel, aber sorgen im Angriff noch gar nicht für Gefahr. Dadurch ist es nach 45 Minuten der Patzer von Nübel, der den Unterschied macht. Aufgrund des knappen Ergebnisses ist für den zweiten Abschnitt noch alles möglich. Bis gleich!
FC Schalke 04 RB Leipzig
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 RB Leipzig
43
19:13
Gelbe Karte für Amine Harit (FC Schalke 04)
Direkt vor den Trainerbänken spielt McKennie zu locker zurück auf Harit. Dadurch kommt Nkunku dazwischen, den Harit dann mit einem Foul stoppt. Da der Marokkaner den Gegenspieler mit der Hand im Gesicht erwischt gibt es die Verwarnung.
FC Schalke 04 RB Leipzig
41
19:13
Die Hausherren versuchen es immer wieder mit weiten Pässen hinter die gegnerische Abwehrkette. Einige Male hätte es dadurch richtig gefährlich werden können. Jedoch kriegen Klostermann, Halstenberg und Upamecano immer noch irgendwie den Fuß dazwischen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
38
19:10
Auch kurz vor der Pause fehlt Schalke ein Schuss in Richtung Tor. Leipzig hat es hingegen bereit neun Mal versucht, aber auch erst einen Abschluss auf den Kasten gebracht.
FC Schalke 04 RB Leipzig
35
19:07
Beinahe von der rechten Strafraumecke löffelt Sabitzer die Pille an den zweiten Pfosten. Schick ist gestartet steht aber zu schlecht zum Ball, um die Kugel auf den Kasten zu bringen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
33
19:05
Wieder Sabitzer! Der Österreicher agiert heute etwas offensiver als in den Vorwochen und macht eine richtig gute Partie. Aus knapp 25 Metern versucht es der Österreicher mit einem Schlenzer auf das rechte Eck und verfehlt es nur um wenige Zentimeter.
FC Schalke 04 RB Leipzig
32
19:04
Werner ist auf der linken Seite regelmäßig komplett frei. Dieses Mal zieht der Nationalspieler in die Mitte und sucht den Abschluss, der geblockt wird. Über Umwege landet die Murmel aber bei Sabitzer, der das Ding unter Druck jedoch drüber jagt.
FC Schalke 04 RB Leipzig
30
19:02
Nach einem lange Pass kommt es auf dem linken Flügel zum Laufduell zwischen Matondo und Upamecano. Der RB-Innenverteidiger stellt sehr gut seinen Körper zwischen Ball und Gegner und lässt das Rund ins Toraus kullern.
FC Schalke 04 RB Leipzig
27
18:59
Die Intensität der Begegnung ist weiterhin hoch. Allerdings fehlt es ein wenig an guten Strafraumaktionen und Abschlüssen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
25
18:56
Alexander Nübel hat nicht seinen besten Tag erwischt. Beim Gegentreffer sah der 23-Jährige bereits extrem unglücklich aus und danach hatte der Keeper bereits bei zwei Eckbällen große Probleme. Einige Fans beginnen sogar ihren Torwart auszupfeifen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
22
18:54
Im Aufbauspiel ist bei Schalke heute besonders Matija Nastasić gefragt. Dem Serben gibt RB am meisten Zeit. Mascarell wird im Gegensatz direkt attackiert.
FC Schalke 04 RB Leipzig
19
18:51
Mit Rabbi Matondo, der beim 3:1-Hinspiel-Sieg eine Bude machen konnte, hat Schalke heute einen weiteren schnellen Angreifer. Gegen Lukas Klostermann konnte der Engländer seinen Antritt aber noch nicht ausnutzen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
17
18:48
Die Anfangsviertelstunde ist durch und den Zuschauern wurde bereits einiges geboten. Der frühe Treffer spielt RBL natürlich sehr in die Karten. Die Sachsen können jetzt konzentriert verteidigen und auf Konter lauern.
FC Schalke 04 RB Leipzig
15
18:46
Sobald die Gäste defensiv sortiert stehen fehlt S04 die Idee, um gefährlich nach vorne zu kommen. Das hat sich bereits die letzten Wochen gezeigt und scheint so weiterzugehen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
12
18:44
Schalke lässt sich von dem extrem frühen Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen. Die Blau-Weißen machen weiter ihr Spiel und können sich im Moment sogar mal in der gegnerischen Hälfte festsetzen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
9
18:42
Mit dem Treffer von Sabitzer enden bei RB gleich mehrere negative Serien. Werner ist erstmals seit vier Ligaspielen wieder an einem Tor beteiligt. Zudem hat Sabitzer seinen ersten Scorerpunkt seit der RB-Kapitän etwas defensiver agiert.
FC Schalke 04 RB Leipzig
7
18:39
Die Anfangsphase ist höchst intensiv. Beide Mannschaften machen sofort richtig viel Dampf. Wenn das so weitergeht wird es ein wunderschöner Fußball-Abend.
FC Schalke 04 RB Leipzig
5
18:35
Gelbe Karte für Konrad Laimer (RB Leipzig)
Zentral im Halbfeld stoppt Laimer seinen Gegenspieler Mascarell mit einem taktischen Foul. Dafür sieht der Österreicher natürlich die Gelbe Karte. Da es für ihn die fünfte ist wird der so wichtige defensive Mittelfeldspieler gegen Leverkusen fehlen.
FC Schalke 04 RB Leipzig
3
18:33
Gelbe Karte für Benito Raman (FC Schalke 04)
Auf der rechten Defensivseite will Raman aushelfen. Der Belgier ist aber deutlich zu spät und tritt Nkunku von hinten in die Beine.
FC Schalke 04 RB Leipzig
1
18:31
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Marcel Sabitzer
Blitzstart! Werner hat auf links Platz und spielt vor dem Strafraum quer auf Sabitzer. Der Kapitän der Roten Bullen wird ebenfalls nicht richtig angegriffen und hält aus etwas über 20 Metern halbrechter Position drauf. Der Spannschuss geht zwar in Richtung linkes Eck, aber ist eigentlich nicht optimal platziert. Nübel greift aber ins Leere und die Kugel zappelt im Netz.
FC Schalke 04 RB Leipzig
1
18:31
Auf geht's! Leipzig stößt an, aber verliert den Ball sofort. Schalke versucht es dann sofort offensiv. Der Steilpass auf Matondo ist allerdings zu ungenau.
FC Schalke 04 RB Leipzig
1
18:30
Spielbeginn
FC Schalke 04 RB Leipzig
18:22
Schiedsrichter der Begegnung ist Sascha Stegemann. Für den 35-Jährigen ist es der zehnte Einsatz in der aktuellen Bundesliga-Saison. An den Seitenlinien werden dem Unparteiischen Mike Pickel und Frederick Assmuth assistieren. Vierter Offizieller ist Patrick Ittrich und für den Video-Beweis ist Felix Zwayer verantwortlich.
FC Schalke 04 RB Leipzig
18:19
Julian Nagelsmann ist zufrieden mit den Leistungen der Vorwochen und setzt daher auf Konstanz. Nach dem Champions-League-Match gegen Tottenham rückt nur Dayot Upamecano, der in der Champions League gelbgesperrt fehlte, wieder in die Anfangsformation. Leidtragender ist Ethan Ampadu, der trotz starker Leistung wieder raus muss.
FC Schalke 04 RB Leipzig
18:16
David Wagner ändert seine Startelf auf drei Positionen. Immens wichtig ist vor allem die Rückkehr von Suat Serdar, der nach überstandener Sprunggelenksverletzung direkt wieder voll dabei ist. Zudem sind Ozan Kabak und der pfeilschnelle Rabbi Matondo von Anfang an auf dem Feld. Dafür müssen Alessandro Schöpf, Jean-Clair Todibo und Michael Gregoritsch auf die Bank.
FC Schalke 04 RB Leipzig
18:10
Der direkte Vergleich ist ziemlich ausgeglichen. Von sieben Bundesliga-Duellen konnte Schalke zwei für sich entscheiden. Drei Aufeinandertreffen gingen an Leipzig und drei Mal gab es ein Remis. Besonders auffällig ist, dass die Ostdeutschen auf Schalke ungewöhnlich wenig Buden machen. Erst zwei Treffer gelangen RB in der Veltins-Arena und beide hat Timo Werner erzielt.
FC Schalke 04 RB Leipzig
18:00
Leipzig ist gerade passend zu diesem Topspiel wieder in bestechender Form. Auf das torlose Unentschieden beim FC Bayern folgten zuletzt zwei Siege in Folge. In Bremen konnten die Roten Bullen einen 3:0-Auswärtssieg bejubeln. Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zeigten die Sachsen zudem eine sehr gute Leistung und konnten die Tottenham Hotspur mit 1:0 besiegen. Besonders der Sieg in der Königsklasse dürfte RB nochmal zusätzlich Selbstvertrauen gegeben haben, das sie im Kampf um die Meisterschaft mit Sicherheit gebrauchen können.
FC Schalke 04 RB Leipzig
17:54
Trotz der kleinen S04-Schwächephase haben Julian Nagelsmann und sein Team großen Respekt vor dem heutigen Kontrahenten. "Schalke ist generell eine Mannschaft, die mit einer sehr hohen Intensität spielt. Sie verteidigen hoch, sind stabil in den Zweikämpfen und sehr sprintstark. David Wagner konnte die Mannschaft im Vergleich zur Hinrunde noch einmal stabilisieren. Zudem hat Schalke vor Saisonbeginn und in der Winterpause gute Transfers getätigt", macht der 32-Jährige klar. "Ein weiterer Faktor wird natürlich auch das Publikum sein. Die Fans von Schalke 04 sind sehr emotional und die Mannschaft weiß dies für sich zu nutzen. Darauf sind wir aber nach dem Auftritt in London gut vorbereitet", führt der RB-Coach weiter aus.
FC Schalke 04 RB Leipzig
17:50
"Die Jungs haben im Moment nicht die Leichtigkeit, die Torchancen zu kreieren", analysiert Wagner die Torflaute seines Teams. Beim Blick auf die kommende Begegnung hat der 48-Jährige zudem eine klare Meinung: "Dass Leipzig Qualitäten hat, ist klar. Du musst von den Lösungen, die du hast, alle hinbekommen, nicht nur ein paar."
FC Schalke 04 RB Leipzig
17:43
Nach dem 2:0-Sieg, gegen Mönchengladbach, zum Rückrundenauftakt schien die Welt für S04 noch in bester Ordnung. Danach haben die Königsblauen allerdings nicht mehr an die guten Leistungen anknüpfen können. In der Liga folgten eine deftige 5:0-Klatsche gegen die Bayern und drei Unentschieden. Dabei haperte es bei den Gelsenkirchenern besonders in der Offensive. Nur ein Treffer erzielten die Blau-Weißen in den letzten vier Bundesligaspielen. Dadurch hat die Mannschaft von David Wagner die Champions-League-Ränge aus den Augen verloren, steht nur noch auf dem sechsten Platz und bangt mittlerweile auch ein wenig um die Qualifikation für die Europa League.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
90
17:34
Fazit:
Borussia Mönchengladbach kommt am 23. Bundesligaspieltag nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen die TSG 1899 Hoffenheim hinaus. Nach dem 1:0-Pausenstand gab es in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs durch Neuhaus (55.) und Pléa (59.) auf der einen und durch Zuber (47.) und Skov (57.) auf der anderen Seite gute Gelegenheiten. In der Folge erarbeiteten sich die Kraichgauer eine Druckphase, waren allerdings nicht in der Lage, die Unkonzentriertheiten der Fohlen in weitere klare Abschlüsse umzuwandeln. Nach einem durch Pléa verschossenen Strafstoß (75.), einem Pfostenschuss durch Zakaria (79.) sowie einem durch den VAR zurückgenommen Treffer ebenfalls durch Pléa (84.) schenkten die Fohlen den Sieg dann doch noch her: Der eingewechselte Ribeiro traf zu Beginn der Nachspielzeit per Kopf nach einer Ecke (90.+). Während die Elf vom Niederrhein an der Tabellenspitze einen Rückschlag erleidet, rücken die Blau-Weißen durch diesen glücklichen Punktgewinn auf zwei Zähler an die internationalen Ränge heran. Borussia Mönchengladbach ist am nächsten Samstag zu Gast beim FC Augsburg. Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt zeitgleich den FC Bayern München. Einen schönen Abend noch!
Hertha BSC 1. FC Köln
90
17:33
Fazit:
Schlusspfiff in Berlin! Mit einem deutlichen 5:0 besiegt der 1. FC Köln im Olympiastadion Hertha BSC. Der Plan von Markus Gisdol ging voll auf und bereits in der 4. Minute konterten die Gäste die Hausherren aus und gingen durch Jhon Córdoba in Führung. Der Hauptstadtclub war geschockt und fand keinen Weg in die Partie, während Jhon Córdoba nach einem weiteren Konter per Kopf das 2:0 erzielte. Florian Kainz netzte in der 38. Minute sogar zum 3:0 Pausenstand ein. Nach dem Seitenwechsel zeigte der Gastgeber ein anderes Gesicht wirkte aktiver, doch Köln war weiterhin in den wichtigen Aktionen einen Tick besser. So konterten die Gäste erneut und nach Jhon Córdoba schnürte auch Florian Kainz einen Doppelpack. Den Schlusspunkt setzte Mark Uth mit einem perfekten Freistoß in die obere rechte Torecke. Die Kölner ziehen damit mit Hertha BSC gleich, während der Abstand der Berliner auf den Relegationsplatz wieder kleiner wird.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
90
17:30
Spielende
FC Schalke 04 RB Leipzig
17:28
Einen wunderschönen guten Abend und herzlich willkommen zum Topspiel des 23. Spieltags. Schalke 04 empfängt RB Leipzig. Anstoß ist um 18:30 Uhr in der Veltins-Arena.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
90
17:28
Hoffenheim drängt nun sogar noch auf den Sieg. Zweieinhalb Minuten des Nachschlags sind noch übrig.
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:28
Fazit:
Feierabend im Weserstadion, der SV Werder Bremen verliert daheim mit 0:2 gegen Borussia Dortmund. Nach dem über weite Strecken langweiligen Kick im ersten Durchgang schalteten die Westfalen schnell einen Gang hoch. Zagadou netzte nach einer Ecke ein. Anschließend gingen sie entschieden auf das 2:0 und trafen in Person von Dauertorjäger Håland auch. In der Folge ging bei Werder wenig, der BVB agierte weiter nach vorne. Gleich mehrere Male erwies sich SVW-Schlussmann Pavlenka jedoch als Spielverderber. Damit wachsen die Abstiegssorgen in Bremen immer wieter. Die Grün-Weißen treffen in acht Tagen zuhause auf Eintracht Frankfurt. Dortmund hat einen Tag zuvor den SC Freiburg zu Gast.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
90
17:27
Fazit:
Fortuna feiert den ersten Sieg im Jahr 2020 und fährt durch den 2:0-Auswärtserfolg in Freiburg drei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein. Über 90 Minuten waren die Düsseldorfer die clevere Mannschaft, die erst in den Schlussminuten Chancen zuließ. Insgesamt hielten die Gäste den SC gut in Schach und verhinderten mit starkem Pressing das Aufbauspiel der Breisgauer. Nach dem Kopfballtreffer von Hoffmann im ersten Durchgang setzte Thommy nach einem überragenden Konter den Schlusspunkt. In der letzten halben Stunde verwalteten die Düsseldorfer das Ergebnis und nutzen die Niederlagen der Bremer und Paderborner gnadenlos aus. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
90
17:26
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (Bor. Mönchengladbach)
Herrmann reißt Ribeiro im Mittelfeld zu Boden. Er kassiert die achte Verwarnung des Nachmittags.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
90
17:25
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Raffael
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
90
17:25
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Hertha BSC 1. FC Köln
90
17:24
Spielende
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
90
17:24
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:1 durch Lucas Ribeiro
Debütant Ribeiro besorgt den späten Ausgleichstreffer! In der ersten Minute des Nachschlags nickt Baumgartner nach Ecke von rechts vor den rechten Pfosten. Aus drei Metern nickt der Brasilianer ein.
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:23
Spielende
Hertha BSC 1. FC Köln
88
17:23
Die Gäste bringen das Spiel jetzt locker zu Ende und lassen das Leder durch die eigenen Reihen laufen. Hertha BSC läuft hinterher.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
90
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
Wegen der vielen Unterbrechungen sollen sieben Minuten nachgespielt werden.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
90
17:23
Spielende
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
90
17:23
Gelbe Karte für Lucas Ribeiro (1899 Hoffenheim)
Der frische Brasilianer räumt Herrmann ab, um einen Konter zu stoppen. Das taktische Vergehen zieht eine weitere Gelbe Karte nach sich.
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:23
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Manuel Akanji
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:22
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Achraf Hakimi
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:22
Håland zu eigensinnig! Der Skandinavier enteilt über rechts allen Bewachern und hat aus spitzem Winkel viele Optionen. Anstatt den Pass in die Mitte zu wählen, schießt er aus neun Metern selbst mit der Pike. Pavlenka macht dem Ganzen allerdings einen Strich durch die Rechnung. Kein Doppelpack für den Überflieger.
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
90
17:22
Gelbe Karte für Lucas Höler (SC Freiburg)
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
90
17:21
Das dürfte es gewesen sein! Stöger zieht aus der Distanz nochmal ab und scheitert an Schwolow, der den Einschlag im flachen rechten verhindert.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
89
17:21
Gelbe Karte für Maximilian Beier (1899 Hoffenheim)
Beier bringt Ginter im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo zu Fall und kassiert seine erste Verwarnung in der Bundesliga.
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:21
Beide Coaches wechseln aus. Kohfeldt bringt Woltemade für den schwachen Osako. Beim BVB feiert Brandt sein Comeback für Hazard.
Hertha BSC 1. FC Köln
85
17:21
Es fehlt den Berlinern einfach an Ideen und Durchschlagskraft. Das Team von Alexander Nouri ist zwar weiter bemüht Akzente in der Offensive zu setzen, aber kommt vorm Tor einfach nicht zum Zug.
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:20
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:20
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:20
Einwechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
Werder Bremen Borussia Dortmund
90
17:20
Auswechslung bei Werder Bremen: Yuya Osako
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
88
17:20
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Breel Embolo
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
90
17:20
Zum x-ten Mal liegt ein Düsseldorfer auf dem Boden. Das interessiert die Gastgeber nicht wirklich. Von der linken Außenbahn kommt eine Flanke gefährlich vor den Fünfer gesegelt, wo Koch die Murmel knapp über das Tor wuchtet.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
88
17:20
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
87
17:20
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Lucas Ribeiro
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
87
17:19
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
Werder Bremen Borussia Dortmund
88
17:19
Pavlenka ist der beste Bremer! Håland legt von der halbrechten Strafraumkante für Hakimi ab. Der Marokkaner zieht aus mittigen 18 Metern flach ab. Werders Schlussmann ist mit beiden Beinen da und pariert. In den Nachwehen fängt er einen Steckpass vor dem einlaufenden Can ab.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
86
17:18
Skov will den fälligen Freistoß aus zentralen 23 Metern direkt im Heimkasten unterbringen. Er zirkelt das Spielgerät deutlich über den rechten Winkel hinweg.
Hertha BSC 1. FC Köln
80
17:18
Eine Ecke von Vladimír Darida kann Timo Horn ins Seitenaus lenken. Hertha BSC ist weiter um Ergebniskosmetik bemüht. Klare Torchancen bleiben aber weiterhin Mangelware.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
90
17:18
Gelbe Karte für Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf)
Karaman schnauzt den Linienrichter an und bekommt prompt die Gelbe Karte ins Gesicht gedrückt.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
90
17:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
89
17:17
Auch die Fans glauben heute nicht mehr so wirklich an ein Comeback. Die Anhänger verlassen schon in das Stadion, während die Fortuna den Ball geschickt in der gegnerischen Hälfte festmacht.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
84
17:17
Die Fohlen bejubeln zunächst ihren zweiten Treffer, den Pléa am Ende eines Konters nach Vorarbeit Thurams erzielt hat. Da es aber im Vorfeld ein Handspiel durch Wendt gegeben hat, wird der Treffer auf Hinweis des VAR wieder zurückgenommen.
Werder Bremen Borussia Dortmund
86
17:17
Die Angelegenheit trudelt hier ihrem Ende entgegen. Nur Kohfeldt scheint wohl noch daran zu glauben, dass etwas gehen kann. Woltemade steht am Spielfeldrand für seine Einwechslung bereit.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
83
17:15
Bruun Larsen verlässt den Rasen nach einer guten ersten, aber unauffälligen zweiten Halbzeit. Er wird durch den 17-jährigen Angreifer Beier ersetzt.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
86
17:14
Wieder ist Kastenmeier da! Von der zentralen Sechzehnerkante drückt Höfler ab. Der Schuss wäre direkt unter der Latte eingeschlagen, doch der Keeper ist zur Stelle und lenkt das Spielgerät über das Gehäuse.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
82
17:14
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
82
17:14
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Jacob Bruun Larsen
Werder Bremen Borussia Dortmund
83
17:13
Neue Offensivpower bei den Werderanern. Sargent kommt, Veljković geht.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
85
17:13
Kastenmeier ist auch in der Luft sicher und pflückt ein hohes Anspiel vor Höfler aus der Luft. Anschließend nimmt der Keeper noch ein paar Sekunden von der Uhr, indem er sich auf den Boden fallen lässt.
Werder Bremen Borussia Dortmund
82
17:13
Einwechslung bei Werder Bremen: Josh Sargent
Werder Bremen Borussia Dortmund
82
17:12
Auswechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
Hertha BSC 1. FC Köln
78
17:12
Einwechslung bei 1. FC Köln: Marco Höger
Hertha BSC 1. FC Köln
78
17:12
Auswechslung bei 1. FC Köln: Ismail Jakobs
Hertha BSC 1. FC Köln
78
17:12
Gelbe Karte für Elvis Rexhbeçaj (1. FC Köln)
Der Kölner zieht ein taktisches Foul und wird zu Recht verwarnt.
Hertha BSC 1. FC Köln
77
17:12
Der eingewechselte Simon Terodde wird geschickt und hat nur noch Niklas Stark vor sich. Der Berliner entscheidet das Duell aber für sich und klärt ins Seitenaus.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
79
17:11
Zakaria trifft den Pfosten! Nach einem Vorstoß über links legt Thuram für den Schweizer ab. Der feuert mit dem rechten Fuß aus gut 14 Metern auf die obere linke Ecke. Der Ball klatscht gegen die Außenseite der Stange.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
78
17:11
Die TSG bleibt also im Rennen um einen einfachen Punktgewinn. Ihr sehr ordentlicher Aufritt beim Tabellenvierten ist kein Zufall, gewann sie doch fünf ihrer letzten sieben Begegnungen in der Fremde.
Werder Bremen Borussia Dortmund
80
17:10
Über rechts bricht Håland in die Box durch. Aus spitzem Winkel bleibt er aber gegen den herausstürzenden Palvenka nur zweiter Sieger.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
82
17:10
Einwechslung bei SC Freiburg: Dominique Heintz
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
82
17:10
Auswechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
82
17:10
Diesmal versucht sich Sallai aus rund 25 Metern zentraler Position. Der Schuss des Freiburgers wird abgeblockt, sodass es die nächste Ecke gibt. Die hat es auch in sich, da Waldschmidt am linken Fünfereck zum Schuss kommt, das Spielgerät allerdings knapp am linken Winkel vorbeisetzt.
Werder Bremen Borussia Dortmund
79
17:09
Eggestein! Nach Selke-Ablage an der Sechzehnerkante nimmt der Angreifer die Pille mit links volley ab. Nur knapp fliegt sie rechts unten vorbei.
Hertha BSC 1. FC Köln
75
17:09
Eine Viertelstunde ist noch auf der Uhr und der 1. FC Köln führt mit 5:0 im Olympiastadion. Für Hertha BSC geht es nur noch darum, dass die Niederlage nicht noch höher ausfällt.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
80
17:08
Wieder ergibt sich für Düsseldorf die Chance zum Kontern. Im Zentrum macht Karaman einige Meter, visiert aus rund 25 Metern das flache linke Eck an, zielt dabei allerdings ein paar Meter zu weit nach links. Auch das bringt einige Minuten.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
75
17:08
Elfmeter verschossen von Alassane Pléa, Bor. Mönchengladbach
Pléa verpasst die Vorentscheidung! Der Franzose visiert die halbhohe linke Ecke an. Baumann hat sich für die richtige Seite entschieden und lenkt die Kugel ins Toraus.
Werder Bremen Borussia Dortmund
77
17:08
Während Witsel weitermachen kann, wechselt Favre erstmals aus. Reyna ersetzt den auffälligen Sancho.
Hertha BSC 1. FC Köln
73
17:07
Einwechslung bei 1. FC Köln: Simon Terodde
Hertha BSC 1. FC Köln
73
17:07
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jhon Córdoba
Werder Bremen Borussia Dortmund
77
17:07
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Giovanni Reyna
Werder Bremen Borussia Dortmund
77
17:07
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
74
17:06
Es gibt Handelfmeter für die Fohlen! Nach langem Überlegen zeigt der Unparteiische auf den Punkt.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
72
17:06
Nach einem vermuteten Handspiel Hübners im Sechzehner schaut sich Referee Brych die Szene in der Review-Area an. Strittig ist der Tatort: Hat es tatsächlich genau über der Markierung stattgefunden?
Werder Bremen Borussia Dortmund
75
17:05
Im Anstoßkreis rauschen Witsel und Toprak unglücklich ineinander. Beide Männer müssen behandelt werden. Besonders der Belgier hat wohl etwas abbekommen.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
77
17:05
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Zanka
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
77
17:04
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: André Hoffmann
Werder Bremen Borussia Dortmund
73
17:03
Der SVW ist nun naturgemäß extrem verunsichert. Selbst leichte Pässe im Offensivspiel gehen jetzt verloren. Auf der anderen Seite machen die Westdeutschen weiter Druck. Sancho findet aus 22 Metern aber in Pavlenka seinen Meister.
Hertha BSC 1. FC Köln
70
17:03
Tooor für 1. FC Köln, 0:5 durch Mark Uth
Heute passt alles! Den fälligen Freistoß aus 20 Metern Metern setzt Mark Uth perfekt oben rechts in die Maschen. Rune Jarstein hat keine Chance. Wahnsinn!
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
71
17:03
Gelbe Karte für Christoph Baumgartner (1899 Hoffenheim)
Baumgartner setzt einem verlorenen Ball ohne Rücksicht auf Verluste nach und erwischt Thuram. Mit der Gelben Karte ist der Österreicher noch gut bedient.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
75
17:03
Vor dem Sechzehner verarbeitet Höfler einen Ball und visiert sofort das rechte obere Eck an. Der Schuss prallt an den Arm von Gießelmann, doch das reicht nicht für einen Elfer, da der Arm nah am Körper ist.
Hertha BSC 1. FC Köln
69
17:03
Gelbe Karte für Santiago Ascacíbar (Hertha BSC)
Einige Meter vor der Strafraumgrenze stoppt Santiago Ascacíbar FC-Stürmer Mark Uth mit einer Grätsche. Dafür sieht er die Gelbe Karte.
Werder Bremen Borussia Dortmund
71
17:01
Wieder ist es Hakimi, der auf rechts Augustinsson vernascht. Seine knallharte flache Hereingabe rauscht an den langen Pfosten, wo Veljković soeben vor Håland rettet.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
72
17:00
Gefährlich! Von der rechten Außenbahn versucht sich Schmid an einer Hereingabe. Der Ball rutscht dem Außenverteidiger über den Schlappen und zischt nur wenige Zentimeter am linken Knick vorbei.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
68
17:00
BMG-Coach Rose nimmt Hofmann nach einer durchschnittlichen Leistung vom Rasen. Herrmann ist erster Einwechselspieler auf Seiten der Gastgeber.
Werder Bremen Borussia Dortmund
70
17:00
Nun bleiben dem Kellerkind noch 20 Minuten, um irgendwie nochmal zurückzufinden. Gegen eine immer selbstbewusster auftretende Favre-Truppe dürfte das allerdings alles andere als leicht werden.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
67
17:00
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
67
17:00
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
66
16:59
Hoffenheim kann den Druck auf den heimischen Strafrraum erhöhen. In dieser Phasen leisten sich die Fohlen sehr viele einfache Ballverluste, die die knappe Führung in Gefahr bringen.
Werder Bremen Borussia Dortmund
68
16:58
Nach dem Tor macht Bittencourt Platz. Für ihn kommt Eggestein.
Werder Bremen Borussia Dortmund
67
16:58
Einwechslung bei Werder Bremen: Johannes Eggestein
Werder Bremen Borussia Dortmund
67
16:57
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
70
16:57
Die Zeit tickt gnadenlos und die Fortuna nutzt hier natürlich jede Unterbrechung, um etwas Zeit von der Uhr zu nehmen. Bleib abzuwarten, wie es mit den Kräften bei den Fortuna-Akteuren aussieht, da bislang eine sehr laufintensive Spielweise betrieben wurde.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
65
16:57
Nach einer Ecke von links kommt der eng bewachte Hübner aus mittigen sieben Metern zum Kopfball. Er nickt im hohen Bogen über Sommers Gehäuse.
Hertha BSC 1. FC Köln
62
16:56
Tooor für 1. FC Köln, 0:4 durch Florian Kainz
Der Ball zappelt im Netz! An der Mittellinie gewinnt Jhon Córdoba das Kopfballduell und dann zieht Elvis Rexhbeçaj davon. Die Berliner Hintermannschaft hat nur ein Auge für Mark Uth, während Florian Kainz im Hintergrund völlig freisteht. Der bekommt von Rexhbeçaj das Leder und schiebt es aus 15 Metern stark flach unten rechts ins das Tor vom machtlosen Rune Jarstein.
Hertha BSC 1. FC Köln
59
16:56
Da war mehr drin! Ein hoher Ball kommt zu Dodi Lukebakio, der rechts in den Sechzehner einläuft. Der Stürmer nimmt die Kugel direkt, aber trifft die Pille nicht richtig, sodass diese links am Tor vorbei geht. In der Mitte wäre auch Krzysztof Piątek anspielbereit gewesen.
Werder Bremen Borussia Dortmund
66
16:56
Tooor für Borussia Dortmund, 0:2 durch Erling Håland
Es wäre kein Match mit Dortmunder Beteiligung, wenn Håland nicht knipsen würde! Sancho bedient auf dem rechten Flügel Hakimi, während Augustinsson pennt. Von der Grundlinie gibt die Madrider Leihgabe flach an den kurzen Pfosten. Dort ist der Norweger wesentlich handlungsschneller als Toprak und wemmst das Rund in die Maschen.
Werder Bremen Borussia Dortmund
65
16:55
Spielfluss finden wir zurzeit nicht allzu viel. Zwar sind die Gäste weiter am Drücker. Vieles beruht dann aber doch auf Zufall oder individuellen Aktionen.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
67
16:55
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
67
16:55
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
67
16:55
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Alfredo Morales
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
67
16:55
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Valon Berisha
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
65
16:55
Jetzt wartet eine Mammut-Aufgabe auf die Freiburger! Rund 25 Minuten bleiben dem SC noch, um die nächste Pleite vor eigener Kulisse abzuwenden. Nebenbei macht sich an der Seite Sallai bereit, der nochmal frischen Wind reinbringen soll.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
63
16:54
Baumann beinahe mit dem Patzer! Dem Gästekeeper ruscht die Kugel nach einem Thuram-Schuss von der halblinken Strafraumkante durch die Finger und hüpft in Richtung rechter Ecke. Er hechtet noch nach dem Ball und stoppt es vor der Linie mit der linken Hand.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
61
16:54
Der von Grillitsch auf die linke Sechzehnerseite geschickt Bruun Larsen zieht aus gut 13 Metern und leicht spitzem Winkel ab. Er jagt das Leder weit oben links am Ziel vorbei.
Werder Bremen Borussia Dortmund
62
16:52
Dieser ruhende Ball bringt diesmal jedoch keinen Ertrag. Langsam dürfte es für Kohfeldt Zeit sein, neue Impulse von der Bank zu bringen.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
64
16:52
Gelbe Karte für Axel Bellinghausen (Fortuna Düsseldorf)
Werder Bremen Borussia Dortmund
61
16:52
Nach über einer absolvierten Stunde sehen wir eine durchaus ansehnliche Partie. Trotzdem haben die Schwarz-Gelben aktuell ein klares Übergewicht. Sie gehen vehement auf den zweiten Treffer. So auch Piszczek, der aus 23 Metern leicht halbrechter Position einfach mal abschließt. Es gibt wieder Ecke.
Hertha BSC 1. FC Köln
56
16:51
Das hätte eine richtig gute Gelegenheit sein können. Auf der rechten Seite ist Krzysztof Piątek frei durch und kann sogar in den Strafraum einziehen. Doch der Winter-Neuzugang hat erst zu spät ein Auge für Vladimír Darida im Zentrum, sodass Timo Horn sich dazwischen schmeißen kann.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
59
16:51
Pléa nimmt im halblinken Offensivkorridor an Fahrt auf. Aus vollem Lauf und 20 Metern schnibbelt er auf die rechte Ecke. Das Leder rauscht nur knapp am Aluminium vorbei.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
57
16:50
Skov will den fälligen Freistoß vom rechten Strafraumeck direkt in der flachen linken Ecke unterbringen. Sommer ist schnell unten und lenkt das Spielgerät um den Pfosten.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
61
16:49
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:2 durch Erik Thommy
Was ein brutaler Konter! Nach einer Ecke verliert Schmid vor dem Sechzehner die Kugel. Zuvor haben sich die Hausherren wohl nicht richtig abgesprochen, da dahinter keine Absicherung vorhanden ist. Thommy sprintet über das komplette Spielfeld und läuft sogar dem nicht gerade langsamen Waldschmidt davor. Vor Schwolow behält der Düsseldorfer die Nerven und schiebt das Runde aus etwa 16 Metern ins flache linke Eck.
Hertha BSC 1. FC Köln
55
16:49
Gelbe Karte für Jorge Meré (1. FC Köln)
Jorge Meré foult im Mittelfeld Santiago Ascacíbar und sieht den gelben Karton.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
56
16:48
Gelbe Karte für Oscar Wendt (Bor. Mönchengladbach)
Wendt muss Skov auf seiner linken Abwehrseite ziehen lassen. Ohne Chance auf den Ball streckt er den Dänen nieder, damit dieser nicht in den Sechzehner eindringen kann.
Werder Bremen Borussia Dortmund
58
16:48
Aus der Distanz versucht sich Rashica. Es bleibt aber beim Versuch, weil Bürki gegen das Geschoss aus 25 Metern immun ist und es abfängt.
Hertha BSC 1. FC Köln
49
16:48
Wieder Marko Grujić! Aus 16 Metern zischt ein Schuss des Berliners über den Querbalken. Die Gastgeber jetzt schon deutlich aktiver, als vor dem Seitenwechsel.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
55
16:47
Nach der bisher flüssigsten Kombination des Nachmittags scheitert Neuhaus aus halbrechten 14 Metern an Baumann. Augenblicke später findet auch Pléa seinen Meister im Gästekeeper; der Franzose hat von der linken Sechzehnerseite abgezogen.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
58
16:46
Karaman flankt das Leder eigentlich ungefährlich nach innen. Dort sind sich Schwolow und Koch nicht einig, sodass fast ein Eigentor entsteht. Die Freiburger haben Glück, dass kein Düsseldorfer in der Nähe war.
Werder Bremen Borussia Dortmund
56
16:45
Pavlenka in höchster Not! Urplötzlich taucht Håland frei vor dem Tschechen auf, scheitert aus 11 Metern aber am Schlussmann, der mit den Beinen heranfliegt. Zuvor steckte Guerreiro prima auf den Norweger durch.
Werder Bremen Borussia Dortmund
55
16:45
Es ist die alte Leier - Werder und die Eckstöße, Freistöße, Einwürfe, Elfmeter. Immer wieder machen sie sich das Leben selbst schwer, indem sie Standardgegentore kassieren.
Hertha BSC 1. FC Köln
48
16:45
Die erste Chance für Hertha BSC! Ein Freistoß von der rechten Seite kommt hoch in den Strafraum. Marko Grujić steigt am höchsten und köpft auf das Tor, aber Timo Horn reagiert mit einem starken Reflex und verhindert den Einschlag in den Maschen.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
52
16:45
Nach einer Unterbrechung von gut 100 Sekunden rollt das Leder wieder.
Hertha BSC 1. FC Köln
47
16:44
Was für eine dicke Chance! Aus dem linken Halbfeld kommt die Flanke rechts in den Strafraum, wo Ellyes Skhiri aus fünf Metern knapp rechts am Kasten vorbeischiebt. Das war schon seine zweite Chance, die hätte drin sein müssen.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
51
16:43
In der Heimkurve wurden wohl Plakate mit Beleidigungen gegen Dietmar Hopp ausgerollt. Sowohl BMG-Kapitän Stindl als auch Sportdirektor Eberl bitten die Fans, dies zu unterlassen. Schiedsrichter Brych stoppt die Partie deshalb temporär.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
55
16:43
Jetzt ist mehr Zug drin! Diesmal zieht Günter auf der linken Seite bis zur Grundlinie und flankt die Kirsche an den zweiten Pfosten. Dort steigt Grifo nach oben und sucht Waldschmidt im Zentrum. Erneut ist Gießelmann dazwischen und donnert das Leder aus der Gefahrenzone.
Werder Bremen Borussia Dortmund
52
16:42
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Dan-Axel Zagadou
Und dann ist das Ding drin! Zagadou setzt sich gegen Selke infolge des Standards durch. Mit dem Fuß stochert er die halbhohe Hereingabe aus zentraler Position und sieben Metern ins Netz. Pavlenka ist chancenlos.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
49
16:42
Weder Marco Rose noch Alfred Schreuder haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Der Niederländer darf nach der verletzungsbedingten Auswechslung Dabburs ohnehin nur noch zweimal tauschen.
Hertha BSC 1. FC Köln
46
16:42
Alexander Nouri reagiert und bringt zwei neue Spieler. Können die Hausherren noch Schadensbegrenzung betreiben?
Werder Bremen Borussia Dortmund
52
16:42
Außenpfosten! Der ruhende Ball wird zunächst geklärt, im Nachsetzen flankt aber der aufgerückte Zagadou von links flach in die Mitte. Håland schließt direkt aus neun Metern ab. Wiederum abgefälscht landet das Ding am Pfosten. Wieder Ecke.
Werder Bremen Borussia Dortmund
51
16:41
Nun auch wieder die Gegenseite. Guerreiro zieht aus halblinken 22 Metern ab. Abgefälscht von Toprak tropft die Murmel ins Toraus.
Hertha BSC 1. FC Köln
46
16:41
Einwechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
Hertha BSC 1. FC Köln
46
16:40
Auswechslung bei Hertha BSC: Arne Maier
Hertha BSC 1. FC Köln
46
16:40
Einwechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
Hertha BSC 1. FC Köln
46
16:40
Auswechslung bei Hertha BSC: Matheus Cunha
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
52
16:40
Gelbe Karte für Niko Gießelmann (Fortuna Düsseldorf)
Auf der halbrechten Seite rauscht Gießelmann an Schmid vorbei und trifft den Freiburger mit dem Ellenbogen an der Brust. Dafür zückt der Unparteiische die Gelbe Karte.
Hertha BSC 1. FC Köln
46
16:39
Anpfiff 2. Halbzeit
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
47
16:39
Zuber mit dem ersten Ausrufezeichen! Der Schweizer zirkelt vom linken Strafraumeck mit dem rechten Innenrist auf den rechten Winkel. Den hätte er wohl knapp verpasst, auch wenn Sommer nicht mit den Fingerspitzen zur Stelle gewesen wäre.
Werder Bremen Borussia Dortmund
48
16:39
Klaassen mit einem feinen Pass von rechts in den Anstoßkreis zu Rashica. The Rocket entscheidet sich gegen einen Schnittstellenpass zu Selke und für einen Gewaltschuss aus 28 Metern. Weit links daneben.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
50
16:39
Schon besser! Halblinks wird Grifo auf die Reise geschickt. Der Angreifer zieht in den Sechzehner und sucht Kollege Petersen. Am Fünfer wirft sich Gießelmann dazwischen un klärt die Kirsche knapp am linken Pfosten vorbei.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
46
16:38
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Hennes-Weisweiler-Allee! Gegen einen spielfreudigen Gast zeigt die Fohlenelf zwar nicht ihre beste Offensivleistung, steht in der Abwehr aber ziemlich sicher und hält den früh erreichten Vorsprung mit dem Selbstverständnis einer Spitzenmannschaft. Den Kraichgauern geht im letzten Felddrittel die nötige Durchschlagskraft ab.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
46
16:38
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
49
16:38
Ähnliche Szenen wie vor dem Seitenwechsel! Die Freiburger haben viel Ballbesitz auf Höhe der Mittellinie, während die Düsseldorfer sicher verteidigen und keine gefährlichen Pässe zulassen.
Werder Bremen Borussia Dortmund
46
16:37
Die zweite Hälfte und beginnt nicht schlecht. Erst muss Bürki eine Ecke von der rechten Bremer Angriffsseite wegfausten. Nur kurze Zeit später ist er gegen einen Distanzversuch von Bittencourt zur Stelle.
Werder Bremen Borussia Dortmund
46
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
46
16:34
Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt! Streich reagiert einmal und ersetzt Kwon mit Petersen, der frischen Wind in die Partie bringen soll.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
46
16:33
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
46
16:33
Auswechslung bei SC Freiburg: Chang-hoon Kwon
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC 1. FC Köln
45
16:32
Halbzeitfazit:
Mit 3:0 führt der 1. FC Köln deutlich und hochverdient im Olympiastadion gegen Hertha BSC. Die Hausherren hatten sich viel vorgenommen und starteten auch hochmotiviert in die Partie. Jedoch ging der Plan der Gäste direkt zu Beginn auf. Das Team von Markus Gisdol zog sich weit zurück und lauerte auf Konter. Bereits in der 4. Minute vollendete Jhon Córdoba den ersten und brachte sein Team in Führung. Hertha wirkte geschockt, aber bemühte sich zurück ins Spiel zu finden. Doch in der 22. Minuten folgte der nächste Streich von Jhon Córdoba, der nach einem weiteren Konter mit dem Kopf das 2:0 erzielte. Die Kölner agierten fortan mit viel Selbstvertrauen und ließen die Berliner durch ihre kompakte Spielweise nicht ins Spiel kommen. Gleichzeitig fehlte es der Elf von Alexander Nouri aber auch an Ideen. Durch Florian Kainz erhöhte der 1. FC Köln schließlich nach einem weiteren Kontar sogar auf 3:0. Dann ein Schockmoment: Rafael Czichos musste nach einem Zweikampf mit Marko Grujić minutenlang behandelt werden und wurde mit Verdacht auf Schleudertrauma ins Krankenhaus gefahren. In der Nachspielzeit hatte schließlich Ellyes Skhiri sogar noch das 4:0 auf dem Füß. Hertha BSC hingegen hatte in den ersten 45 Minuten keinen einzigen Torschuss. Auf die Reaktion darf man gespannt sein.
Hertha BSC 1. FC Köln
45
16:22
Ende 1. Halbzeit
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
45
16:22
Halbzeitfazit:
Borussia Mönchengladbach führt zur Pause des Heimspiels gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:0. Die Fohlen gingen bereits in der 11. Minute durch Ginter nach einer Ecke in Führung. In einem ausgeglichenen Duell setzten die zeitweise sehr mutigen Kraichgauer durchaus offensive Akzente, tauchten aber nicht gefährlich im heimischen Sechzehner auf. Das Rose-Team schaffte es lange Zeit vor allem durch schnelles Umschalten in abschlussreife Räume. Erst in der Schlussphase führte auch sein Ballbesitz zu Chancen: Thuram (41., 45.+1) und Ginter (42.) scheiterten an TSG-Schlussmann Baumann. Bis gleich!
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
45
16:21
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen Borussia Dortmund
45
16:21
Halbzeitfazit:
Halbzeit an der Weser, zwischen dem SV Werder Bremen und Borussia Dortmund steht es noch torlos. Nach starkem und druckvollen Beginn der Hausherren übernahm der Vizemeister mehr und mehr das Kommando in puncto Ballbesitz. Auf beiden Seiten sprang allerdings nur äußerst selten Torgefahr heraus. Die beste Szene war Guerreiros Freistoß kurz vor der Pause, der an sich kein echter Torschuss war. Viel Taktik, viel Kompaktheit - keine Highlight. Es kann fast nur besser werden. Bis gleich!
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
45
16:20
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee führt Düsseldorf verdient mit 1:0 beim SC Freiburg. In den ersten 45 Minuten lief bei den Hausherren wenig bis gar nichts zusammen, da die Fortuna extrem stark presste und die SC-Hintermannschaft immer wieder mit Standardsituationen in die Bredouille brachte. So war es auch nicht verwunderlich, dass der Treffer in der 37. Minuten durch Hoffmann nach einer Ecke fiel. Im zweiten Abschnitt müssen die Hausherren unbedingt zielstrebiger im letzten Drittel werden, während die Düsseldorfer auf passende Kontermöglichkeiten lauern werden. Kurze Pause und bis gleich!
Hertha BSC 1. FC Köln
45
16:20
Was für eine riesige Chance! Aus dem linken Halbfeld kommt der Freistoß rechts in den Fünfmeterraum. Dort steht Ellyes Skhiri allein auf weiter Flur, aber haut die Kugel aus vier Metern über das Tor. Das hätte das 4:0 sein müssen.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
45
16:20
Baumgartners Schuss von der rechten Sechzehnerseite fälscht Elvedi zu einer Ecke ab...
Werder Bremen Borussia Dortmund
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen Borussia Dortmund
45
16:19
Osako steckt aus dem rechten Halbfeld in den Lauf von Rashica durch. Der Kosovare rennt los, Bürki macht aber gut mit und rettet vor dem eigenen Sechzehner vor dem Gegner. Gut mitgespielt.
Hertha BSC 1. FC Köln
45
16:19
Gelbe Karte für Niklas Stark (Hertha BSC)
Niklas Stark zieht seinem Gegenspieler an der Hose und wird verwarnt. Es ist seine 5. Gelbe Karte, weshalb er in der kommenden Woche in Düsseldorf fehlen wird.
Hertha BSC 1. FC Köln
45
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Hertha BSC 1. FC Köln
45
16:18
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jorge Meré
Hertha BSC 1. FC Köln
45
16:18
Auswechslung bei 1. FC Köln: Rafael Czichos
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
45
16:17
Thuram gegen Baumann! Aus dem Zentrum an der Strafraumkante steckt Pléa auf die linke Seite zu seinem Landsmann durch, der aus spitzem Winkel die kurze Ecke anvisiert. Baumann reißt die Arme hoch und pariert mit rechts.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
45
16:17
Mit der letzten Szene wird es nochmal gefährlich! Vom linken Flügel chipt Grifo die Murmel nach innen. Dort streckt sich Kwon, kommt an die Murmel allerdings nicht mehr ran.
Werder Bremen Borussia Dortmund
43
16:16
Eklige Angelegenheit für Pavlenka: Guerreiro zirkelt einen Freistoß von rechts mit viel Schnitt auf den langen Pfosten. Mehrere Spieler verpassen per Kopf, ehe der Keeper mit beiden Fäusten zur Stelle ist.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Wegen der Unterbrechung nach Dabburs Verletzung werden satte fünf Minuten nachgespielt.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
45
16:16
Nach einem Zusammenprall mit Bebou muss Zuber im Gesicht behandelt werden.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Werder Bremen Borussia Dortmund
40
16:14
Werder ist dabei, das Zepter wieder ein bisschen in die eigene Hand zu nehmen. Nun gibt Augustinsson von links hoch an den zweiten Pfosten. Dort mach Gebre Selassie die Geschichte per Kopf nochmal scharf. Am Ende klärt aber Piszczek vor Selke.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
44
16:13
Gelbe Karte für Valon Berisha (Fortuna Düsseldorf)
Nach einem Foul lässt Berisha den Ball nicht liegen und kassiert dafür folgerichtig Gelb.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
42
16:13
Ginter beinahe mit dem Doppelpack! Wieder fällt dem DFB-Verteidiger das Leder nach einer Ecke vor die Füße, diesmal kommt sie von links und er ist nahe an der Fünferkante. Im Fallen zieht er unkontrolliert ab. Baumann verhindert den Einschlag per Reflex mit dem linken Fuß.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
43
16:12
Das Spiel plätschert dem Pausentee entgegen. Weiterhin stehen die Düsseldorfer hinten sicher, während Freiburg die Ideen im letzten Drittel fehlen. Da muss Streich in der Viertelstunde dringend nachjustieren.
Hertha BSC 1. FC Köln
40
16:12
Das Spiel ist unterbrochen, da Rafael Czichos und Marko Grujić zusammengerasselt sind. Der Verteidiger bekam den Fuß des Hertha-Spielers ins Gesicht. Es sieht nicht so aus, als könnte Czichos weitermachen.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
41
16:12
Thuram dringt von der tiefen linken Seite in den Strafraum ein und geht recht einfach rechts an Rudy vorbei. Aus spitzem Winkel visiert er die kurze Ecke an; Baumann rutscht das Leder durch und er hat Glück, dass er ins Toraus abwehrt.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
40
16:10
Baumgartner ist am Elfmeterpunkt Adressat einer Skov-Flanke aus dem rechten Halbfeld. Er verlängert es ohne Druck direkt in die Hände Sommers.
Werder Bremen Borussia Dortmund
37
16:10
Guerreiro hat auf der linken Außenbahn ausnahmsweise mal zu viel Platz. Flach haut er das Spielgerät an den Strafstoßpunkt. An Freund und Fein vorbei trudelt es auf die andere Seite zu Hakimi. Auch der bringt nichts Kreatives zustande und die Situation ist vorbei.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
40
16:10
Grifo versucht zu antworten! Wieder versucht sich der Angreifer an einem Freistoß. Diesmal kommt der Schuss schon deutlich gefährlicher und rauscht auf den linken Winkel. Dort steht allerdings bereit Kastenmeier, der die Kugel auffängt.
Hertha BSC 1. FC Köln
38
16:09
Tooor für 1. FC Köln, 0:3 durch Florian Kainz
Das gibt es doch gar nicht! Jhon Córdoba wird geschickt und läuft allein auf Rune Jarstein zu. Den Keeper kann der Kölner verladen und legt dann auf Florian Kainz ab. Der schießt die Kugel flach auf den Kasten. Jarstein sprintet zurück ins Tor und versucht noch zu retten, doch dabei schiebt er den Ball unglücklich selbst ins Tor. Der Treffer wird noch auf eine Abseitsposition von Córdoba überprüft, aber Karim Rekik hebt das Abseits auf. Das Tor zählt!
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
39
16:09
Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
Stindl verhindert mit einer Grätsche gegen Skov, dass die Kraichgauer schnell umschalten können.
Werder Bremen Borussia Dortmund
34
16:08
Die dickste Gelegenheit bisher! Toprak befördert die Pille aus zentralen acht Metern nach Augustinsson-Freistoß vom rechten Flügel mit dem langen Bein knapp rechts unten vorbei. Allerdings steht der Ex-Borusse dabei auch im Abseits.
Hertha BSC 1. FC Köln
34
16:07
Den Hausherren fehlt es an Ideen: Maximilian Mittelstädt flankt aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, aber weit und breit ist kein Mitspieler und Timo Horn fängt die Hereingabe locker ab.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
37
16:06
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch André Hoffmann
Jetzt ist der Ball aber drin! Erneut dürfen die Düsseldorfer eine Ecke von der linken Seite kurz ausführen. Anschließend hat Stöger alle Zeit der Welt und flankt das Spielgerät zwischen Fünfer und Elferpunkt. Dort kommt Hoffmann angerauscht, der das Runde mit dem Kopf per Aufsetzer ins rechte Eck befördert. Der Torschütze bejubelt seinen ersten Treffer in dieser Saison.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
36
16:06
Nach einem Doppelpass mit Pléa zieht Thuram von der linken Sechzehnerseite ab. Aus gut 15 Metern feuert der Franzose den Ball weit über Baumanns Kasten.
Werder Bremen Borussia Dortmund
32
16:05
Rashica schickt Selke an die linke Sechzehnmeterraumkante. Dessen Flanke ist allerdings kein Thema für Bürki. Da kann er auch mehr draus machen.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
36
16:05
Stark von Schwolow! Im Sechzehner verteidigt Karaman einen Ball am linken Fünfereck. Der Düsseldorfer legt für Hennings ab, der aus rund acht Metern mit einem Flachschuss am rechten Bein von Schwolow scheitert.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
35
16:05
Nach dem Foul von Ayhan an Grifo tritt der Freiburger selbst zum Freistoß an. Der Ball landet aus über 25 Metern allerdings ungefährlich in den Armen von Kastenmeier.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
34
16:04
Gelbe Karte für Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf)
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
33
16:04
Wieder hört man die angesäuerte Stimme von Streich über die Außenmikrofone, da seine Männer im letzten Drittel viel zu zaghaft spielen. Dem Coach fehlt der Wille, den entscheidenden Pass in die Spitze zu spielen.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
33
16:04
Im Rahmen eines Gegenstoßes der Kraichgauer tankt sich Bruun Larsen von halblinks in den Strafraum und will die Kugel aus 14 Metern in die obere rechte Ecke zirkeln. Dabei rutscht sie ihm über den Schlappen und landet im rechten Toraus.
Werder Bremen Borussia Dortmund
30
16:03
Weiterhin gibt es nicht viel Neues. Nur, dass die Begegnung vermehrt unterbrochen werden muss, unterscheidet sich von den ersten 20 Zeigerumdrehungen.
Hertha BSC 1. FC Köln
31
16:03
Köln greift vorne an und gewinnt auf der linken Seite den Ball. Der Pass von Mark Uth in die rechte Strafraumhälfte auf Florian Kainz ist dann aber etwas zu steil und Kainz kommt nicht mehr an die Pille.
Hertha BSC 1. FC Köln
28
16:02
Das Spiel läuft vor sich hin und der Hauptstadtclub ist bemüht irgendwie in Fahrt zu kommen. Aber im Mittelfeld ist kein durchkommen, weil die Gäste kompakt stehen.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
32
16:01
Die Fohlen kontern nach einem Ballgewinn am eigenen Sechzehner und rennt bei Gleichzahl auf den Gästekasten zu. Pléas Hereingabe vom rechten Strafraumeck ist aber zu hoch geraten für Thuram.
Hertha BSC 1. FC Köln
25
16:01
Hertha BSC findet derzeit einfach nicht ins Spiel. Das Team agiert zu kopflos und hat kaum Ideen, wie sie die Kölner Hintermannschaft knacken. Immer wieder läuft das Leder durch die eigenen Reihen ohne dabei vorwärts zu kommen. Die Gäste hingegen haben ordentlich Selbstvertrauen getankt und sind weit vorgerückt.
Werder Bremen Borussia Dortmund
27
16:00
Es bleibt dabei: Das anfängliche Tempo ist besonders den Norddeutschen abhanden gekommen. Trotz knapp 58% gewonnener Zweikämpfe geht offensiv inzwischen wenig. Dafür sieht das Ganze auch defensiv stabil aus.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
30
16:00
Weiterhin sind die Streich-Männer bemüht, Struktur in das eigene Spiel zu bringen. Mit flachen Pässen geht bei den Freiburgern bislang gar nichts, weil die Fortuna weiterhin extrem stark am pressen ist.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
29
15:59
Nach einer scharfen Freistoßflanke Wendts von der linken Außenbahn verlässt Baumann seinen Kasten und klärt an der Fünferkante nur mit großer Mühe.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
27
15:57
Nachdem der Israeli den Rasen mit einer vielleicht schwerwiegenden Verletzung verlassen hat, betritt mit Bebou der erste Einwechselspieler das Feld.
Werder Bremen Borussia Dortmund
24
15:57
Über rechts kombiniert sich Håland per Doppelpass schön durch. Seine Flanke will Hazard nahe des Elfmeterpunktes per Fallrückzieher abnehmen. Der Belgier trifft das Spielgerät aber nicht richtig und provoziert damit keine Gefahr.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
27
15:57
Naja! Die Düsseldorfer führen den Freistoß kurz aus. Im Zentrum empfängt Berisha das Spielgerät und donnert die Kugel mit der rechten Innenseite rund zwei Meter über den Kasten.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
26
15:56
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
26
15:56
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
26
15:56
Vor dem eigenen Sechzehner trifft Höfler Thommy ganz leicht am rechten Sprunggelenk. Der Düsseldorfer hebt direkt ab und sichert seinen Kollegen einen Freistoß aus aussichtsreicher Position.
Werder Bremen Borussia Dortmund
22
15:55
So richtig Feuer ist momentan nicht drin. Die Grün-Weißen ziehen sich erwartungsgemäß nach dem extrem agilen Start zurück. Der BVB dagegen sucht geduldig die Lücken.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
24
15:54
Ohne gegnerische Einwirkung hat sich Dabbur im Mittelfeld am rechten Knie verletzt. Der Israeli muss auf dem Rasen behandelt werden. Möglicherweise muss Gästecoach Schreuder früh wechseln.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
23
15:53
Aktuell ist der Fluss aus dem Spiel etwas raus, da sich die zwei Kontrahenten im Mittelfeld egalisieren. Wenn die beiden Mannschaften in der Tabelle nicht stagnieren wollen, muss heute ein Sieg her.
Hertha BSC 1. FC Köln
22
15:53
Tooor für 1. FC Köln, 0:2 durch Jhon Córdoba
Karneval in Berlin! Erneut können die Gäste nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte kontern. Über die linke Seite läuft Ismail Jakobs seinen Gegenspielern davon und flankt dann perfekt getimt in den Strafraum, wo Jhon Córdoba aus fünf Metern in die Maschen köpft.
Werder Bremen Borussia Dortmund
19
15:52
Nach knappen 20 Minuten bleibt festzuhalten, dass beide Verteidigungsreihen bis dato einen guten Job machen. Sowohl hüben als auch drüben tun sich die Offenivakteure noch relativ schwer.
Hertha BSC 1. FC Köln
20
15:52
Die Berliner hat der frühe Gegentreffer kalt erwischt. Mit breiter Brust ging das Heimteam in die Partie, aber nun steht das Spiel Kopf. Nun muss sich die Elf von Alexander Nouri zurückkämpfen, doch in der Offensive ist sein Team noch zu blass.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
21
15:52
Gelbe Karte für Denis Zakaria (Bor. Mönchengladbach)
Zakaria erwischt mit seiner Grätsche zwar auch den Ball, aber vor allem die Knochen von Grilitsch. Sein Einsteigen zieht eine Verwarnung nach sich.
Hertha BSC 1. FC Köln
18
15:52
Auf der anderen Seite geht es direkt weiter und Maximilian Mittelstädt setzt sich auf der linken Seite durch. Sein strammer flacher Ball in den Fünfmeterraum kann aber von Timo Horn per Faustabwehr entschärft werden.
Hertha BSC 1. FC Köln
17
15:50
Was für ein Hammer! In der rechten Strafraumhälfte kommt die Kugel zu Florian Kainz, der aus zwölf Metern knallhart abzieht. Rune Jarstein macht sich aber lang und verhindert mit einer Parade den Einschlag in der linken Torecke.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
20
15:50
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Niko Gießelmann
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
20
15:50
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Markus Suttner
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
19
15:50
Die Kraichgauer vermitteln weiterhin einen ordentlichen Eindruck, bringen immer wieder Vorstöße vornehmlich über links auf den Rasen. Vom Gegentrefer lassen sie sich nicht wirklich beeindrucken.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
19
15:50
Höler im Abseits! Kwon passt die Kugel auf seinen Stürmerkollegen, der das Leder von halbrechts eigensinnig links am Kasten vorbeilegt. In der Mitte wäre Waldschmidt komplett frei gewesen, sodass Höler froh sein kann, dass die Fahne nach oben geht.
Werder Bremen Borussia Dortmund
16
15:49
Ein ganz schlechter Versuch wäre das von Augustinsson wohl nicht gewesen. Sein Schuss landet aber in der Mauer. Dann rollt der Dortmunder Konter, der wiederum abgefangen wird.
Hertha BSC 1. FC Köln
16
15:48
An der Strafraumgrenze wird Jhon Córdoba von drei Gegenspielern gestellt, aber niemand kann seinen Abschluss verhindern. Der geht aber weit über den Kasten.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
19
15:48
Für Suttner scheint es nicht weiterzugehen. Der Fortuna-Akteur muss bereits zum zweiten Mal am Spielfeldrand behandelt werden, da ihn anscheinend Schmerzen am rechten Knie plagen.
Werder Bremen Borussia Dortmund
14
15:48
Es ist eine Anfangsphase der vielen ruhenden Bälle. Jetzt ist es Witsel, der die Kugel im Aufbau verliert und dann Bittencourt halblinks vor dem eigenen Strafraum zu Fall bringt.
Hertha BSC 1. FC Köln
13
15:47
Nun bekommen die Berliner ihren ersten Eckball. Allerdings kommt die Kugel von Arne Maier nur bis zum Fünfmeterraum und kann dann geklärt werden.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
16
15:47
Pléa wird an die rechte Sechzehnerlinie geschickt. Er spielt flach und hart vor den Kasten, wo sein Landsmann Thuram lauert. Der junge Angreifer kommt jedoch einen Schritt zu spät.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
16
15:45
Beim SC läuft im Spielaufbau noch nicht so wirklich viel zusammen. Das liegt zum großen Teil auch daran, dass die Fortuna extrem stark presst und die Freiburger immer wieder zu Pässen auf Schwolow gezwungen werden.
Werder Bremen Borussia Dortmund
12
15:45
...wieder gut gemacht von der Hintermannschaft. Osako bereinigt die Situation am Fünfmeterraum per Kopf.
Hertha BSC 1. FC Köln
11
15:45
Wieder hat Hertha BSC Probleme die Hereingabe aus der Gefahrenzone zu entfernen. Im Rückraum kommt Rafael Czichos zum Abschluss, aber Schuss ist nicht kraftvoll genug und Rune Jarstein nimmt den Ball auf.
Werder Bremen Borussia Dortmund
12
15:45
Sanchos Hereingabe köpft Toprak zur anderen Seite weg. Dort holt Håland immerhin noch eine Ecke heraus...
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
14
15:44
Mönchengladbach zieht in der Livetabelle an Dortmund vorbei und liegt als Dritter nun wieder vier Zähler hinter Spitzenreiter Bayern. Dazwischen ist der punktgleiche RB Leipzig.
Werder Bremen Borussia Dortmund
11
15:44
Auf der linken Defensivseite kommt Augustinsson gegen Hakimi zu spät. So verursacht er einen Freistoß. Bremen und gegnerische Standards - das ging diese Saison schon oft in die Hose.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
13
15:43
Von der halblinken Seite versucht sich Schmid an einem Freistoß. Der Ball bleibt aus rund 20 Metern jedoch an der Mauer hängen. Anschließend wird Höler angeschossen, sodass die Murmel knapp am linken Pfosten vorbeisegelt.
Hertha BSC 1. FC Köln
10
15:43
Die Berliner Hintermannschaft kann eine Ecke nicht richtig klären. Aus zentralen 16 Metern kommt Ismail Jakobs zum Schuss, aber Niklas Stark hält seinen Fuß dazwischen und klärt erneut zum Eckball.
Werder Bremen Borussia Dortmund
8
15:42
Erstmals zeigt sich die Borussia: Hazard wuselt sich durchs Mittelfeld und verpasst den Schnittstellenpass zu Håland´. Stattdessen wird sein Anspiel nach links zu Guerreiro geblockt. Den Abpraller nimmt Can auf und schießt ihn aus leicht halblinken 22 Metern weit rechts daneben.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
11
15:42
Streich schnauzt seine Männer an, weil in der Verteidigung viel zu unaufmerksam agiert wird. Von der rechten Seite darf Stöger ungestört an den zweiten Pfosten flanken. Dort kommt kein Düsseldorfer an den Mann, da die Kugel etwas zu lang gerät.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
11
15:42
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Matthias Ginter
... und die bringt das ührungstor der Fohlen! Nach kurzer Ausführung flankt Hofmann in Richtung Elfmeterpunkt. Thuram legt unfreiwillig für Ginter ab, der einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann auspackt. Baumann ist ind er halbrechten Ecke noch dran, fälscht aber nur noch in die Maschen ab.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
11
15:42
Lainer holt nach einer schnellen Verlagerung auf die rechte Seite gegen Hübner einen Eckball heraus...
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
10
15:41
Die Anfangsphase in der Hennes-Weisweiler-Allee kommt ausgeglichen daher. Hoffenheim wirkt etwas gedankenschneller und bereitet den Fohlen Probleme in deren Aufbau, indem es früh attackiert.
Hertha BSC 1. FC Köln
8
15:41
Den Führungstreffer nehmen die Gäste nicht zum Anlass sich hinten reinzustellen. Im Gegenteil: Köln rückt vor und stellt Hertha BSC nun bereits in der gegnerischen Hälfte.
Hertha BSC 1. FC Köln
6
15:41
Dieser Plan von Markus Gisdol ging völlig auf. Hertha BSC startete motiviert in die Begegnung und spielte direkt nach vorne. Köln zog sich zurück, lauerte auf Ballgewinn und erzielte dann mit dem ersten Konter direkt die Führung. Wie reagiert nun das Team von Alexander Nouri?
Werder Bremen Borussia Dortmund
6
15:39
Es schüttet an der Weser im Übrigen wie aus Kübeln. Es bleibt abzuwarten, ob unter diesen Bedingungen richtiger Spielfluss möglich sein wird.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
7
15:38
Gelbe Karte für Robert Skov (1899 Hoffenheim)
Skov streckt Thuram im Mittelfeld mit einer Grätsche nieder. Der Däne kassiert eine frühe Gelbe Karte.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
8
15:38
Aktuell wirkt die Fortuna etwas wacher. Nach einem Freistoß klären die Freiburger nur unzureichend vor den eigenen Sechzehner. Dort kommt Zimmermann angerauscht und donnert die Murmel auf den Kasten. Der Schuss, der gefährlich gekommen wäre, wird allerdings abgeblockt.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
6
15:37
Alfred Schreuder stellt nach der 2:3-Heimniederlage gegen den VfL Wolfsburg viermal um. Håvard Nordtveit, Steven Zuber, Jacon Bruun Larsen und Munas Dabbur nehmen die Plätze von Pavel Kadeřábek, Ermin Bičakčić, Stefan Posch (jeweils auf der Bank) und Andrej Kramarić (Leistenprobleme) ein.
Werder Bremen Borussia Dortmund
4
15:37
Die Bremer beginnen richtig engagiert. Mit mutigem offensiven Spiel und Intensität in den Zweikämpfen wollen sie es dem Gegner so schwer wie möglich machen.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
6
15:36
Tor für Düsseldorf? Nein! Die Hausherren bekommen einen Ball im Sechzehner nicht geklärt. Thommy darf das Leder scharf in den Fünfer donnern, wo Günter vor Zimmermann an die Kugel kommt. Das Spielgerät prallt allerdings ins Tor, doch Zimmermann stand zum Zeitpunkt der Flanke im Abseits, sodass die Entscheidung in Ordnung geht.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
5
15:35
Marco Rose hat im Vergleich zum 4:1-Auswärtssieg bei Fortuna Düsseldorf eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle von Tobias Strobl beginnt Alassane Pléa, der nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder zur Verfügung steht.
Hertha BSC 1. FC Köln
4
15:35
Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Jhon Córdoba
Was ist denn hier los? Hertha BSC spielt nach vorne, aber dann gewinnt der 1. FC Köln die Kugel und befreit sich schnell hinten raus. Über Elvis Rexhbeçaj und Florian Kainz kontern die Gäste und aus halbrechter Position zieht schließlich Jhon Córdoba aus 16 Metern ab. Der hat etwas Glück, dass sein Schuss vom hineingrätschenden Santiago Ascacíbar leicht abgefälscht wird und hinter Rune Jarstein einschlägt.
Werder Bremen Borussia Dortmund
2
15:35
...der Torraum um Keeper Bürki herum wird komplett vollgestellt. Letztlich kriegen die Gäste die Szene aber geklärt.
Hertha BSC 1. FC Köln
3
15:35
Die ersten Minuten gehören den Hausherren. Hertha BSC lässt die Kugel durch die eigenen Reihen laufen und Köln zieht sich zunächst zurück.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
3
15:34
Stindl macht ein hohes Anspiel auf der rechten Strafraumseite wunderbar fest und setzt Pléa in Szene. Der kommt zwar mit der rechten Fußspitze in Bedrängnis aus sieben Metern zum Abschluss, doch landet das Leder direkt in Baumanns Händen.
Werder Bremen Borussia Dortmund
1
15:34
Nach 22 Sekunden erkämpfen sich die Werderaner eine erste Ecke...
Werder Bremen Borussia Dortmund
1
15:33
Auf geht's.
Werder Bremen Borussia Dortmund
1
15:33
Spielbeginn
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
4
15:33
Die zwei Kontrahenten haben in den ersten Minuten nicht so wirklich Lust auf Abtasten. Beide Mannschaften drücken direkt aufs Gaspedal und suchen den schnellsten Weg vor das gegnerische Tor.
Hertha BSC 1. FC Köln
1
15:32
Der Ball im Olympiastadion rollt. Wer erwischt den besseren Start?
Hertha BSC 1. FC Köln
1
15:31
Spielbeginn
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
1
15:31
Mönchengladbach gegen Hoffenheim – Durchgang eins in der Hennes-Weisweiler-Allee ist eröffnet!
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
1
15:30
Spielbeginn
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
1
15:30
Los geht's im Breisgau! Die Hausherren stoßen in roten Trikots an, während die Düsseldorfer im weißen Jersey daherkommen.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
15:30
Vor dem Anstoß gibt es für die Opfer des Anschlags von Hanau einen "Moment des Gedenkens".
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
1
15:30
Spielbeginn
Hertha BSC 1. FC Köln
15:29
Die Teams sind auf dem Rasen und an der Seitenlinie klatschen sich Alexander Nouri und Markus Gisdol ab. Gleich kann es losgehen!
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
15:29
Bei strahlendem Sonnenschein betreten die zwei Mannschaften das grüne Parkett in Freiburg. Leiter der heutigen Partie ist Frank Willenborg, der in den kommenden 90 Minuten von seinen zwei Assistenten Arne Aarnink sowie Marcel Unger unterstützt wird.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
15:29
Lars Stindl gewinnt den Münzwurf gegen seinen Kapitänskollegen Benjamin Hübner. Die Kraichgauer werden anstoßen.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
15:27
Vor 50000 Zuschauern betreten die 22 Akteure den Rasen.
Hertha BSC 1. FC Köln
15:25
Bereits vor Spielbeginn muss Markus Gisdol einen weiteren Wechsel vornehmen. Jonas Hector verletzte sich beim Aufwärmen. Für ihn rückt Elvis Rexhbeçaj in die Startformation, der im Winter vom VfL Wolfsburg ausgeliehen wurde.
Hertha BSC 1. FC Köln
15:23
Die Elf von Markus Gisdol verändert sich zur 1:4-Pleite gegen den FC Bayern München auf drei Positionen. Noah Katterbach, der gegen den FCB verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste und Sebastiaan Bornauw (Gelbsperre) fehlen den Kölnern. Zudem muss Dominick Drexler zunächst von außen zusehen. Dafür beginnen Benno Schmitz, Toni Leistner und Florian Kainz.
Hertha BSC 1. FC Köln
15:18
Beide Trainer nehmen Veränderungen an ihrer Startelf im Vergleich zur Vorwoche vor. Alexander Nouri nimmt allerdings nur einen Wechsel vor. Marius Wolf kommt nach seiner abgesessenen Sperre zurück. Dafür muss Per Skjelbred auf der Bank Platz nehmen.
Werder Bremen Borussia Dortmund
15:15
Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist Marco Fritz. Der 42-jährige Bankkaufmann aus Korb pfeift seit elf Jahren in der deutschen Beletage und zählt damit zu den erfahrensten Leuten seiner Zunft. In seinem elften Einsatz in der laufenden Saison unterstützen ihn an den Seitenlinien seine Assistenten Dominik Schaal und Marcel Pelgrim.
Werder Bremen Borussia Dortmund
15:10
Bereits 113 Mal standen sich beide Vereine in ihrer Historie gegenüber. Dabei spricht die Bilanz mit 45:48 Siegen knapp gegen die Weserstädter, die allerdings nicht unbedingt zu den Lieblingsgegnern der Schwarz-Gelben zählen. Neben dem letzt- und diesjährigen Pokaltriumph verloren sie nur eine der jüngsten fünf Begegnungen mit dem Vizemeister. In der Hinrunde gab es auf fremdem Rasen ein achtbares Unentschieden (2:2).
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
15:10
Auch Rösler stellte sich den Fragen der Journalisten: "Trotz der aktuellen Situation ist es wichtig, dass wir Freude am Fußball haben. Aber wir müssen es auch schaffen, dass wir bis zum Schluss unsere Dinge auf dem Rasen erledigen. Der Mut und der Wille der Jungs ist da. Es geht auch um die Details. Chancen wie gegen Gladbach müssen wir in unserer Situation dann auch besser nutzen. Wir brauchen auch nicht ständig rechnen. Die Mannschaft weiß worum es geht und was in den nächsten Wochen nötig ist. Die Ausrichtung geht immer auf das nächste Spiel. Die Mannschaft ist willig und sie ist fit!"
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
15:08
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat Felix Brych auf den 24. Bundesligavergleich zwischen der Elf vom Niederrhein und den Kraichgauern angesetzt. Der zweimalige WM-Teilnehmer pfeift seit 2004 in der nationalen Eliteklasse und kommt heute zum 276. Mal auf diesem Level zum Einsatz. Dabei unterstützen ihn die Linienrichter Christian Leicher und Stefan Lupp sowie der Vierte Offizielle Michael Bacher.
Werder Bremen Borussia Dortmund
15:05
BVB-Fußballlehrer Lucien Favre fordert im Unterschied zur Schlappe in Leverkusen, dass “wenn wir führen, wir aktiv weiterspielen und aktiv verteidigen. Das muss man beherrschen und ist sehr wichtig.“ Wenig interpretierbare Worte richtet er auch danach an seine Jungs. Es sei “ein Spiel in der Meisterschaft und für uns ist es sehr wichtig. Wir müssen konzentriert bleiben und gemeinsam verteidigen. Dann wird es gehen.“ Das letzte Match zwischen seiner und der gegnerischen Mannschaft sei inzwischen aufgearbeitet.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
15:05
Nach der Trainerentlassung von Funkel sicherten sich die abstiegsbedrohten Düsseldorfer, die aktuell auf dem 16. Platz liegen, zwei Zähler gegen Wolfsburg sowie Frankfurt. Auch im DFB-Pokal setzte sich die Fortuna bei Kaiserslautern durch. Vor einer Woche mussten die heutigen Gäste allerdings eine bittere Pleite hinnehmen, als vor eigener Kulisse mit 1:4 gegen Gladbach verloren wurde. In Freiburg wollen die Fortuna-Akteure wieder anders auftreten und drei wichtige Punkte mit nach Hause bringen.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
15:02
"Wir haben eine große Qualität gegen Mannschaften, die nach vorn spielen. Wir müssen nur mutig sein und unsere Qualitäten zeigen. Wenn wir den Mut haben, den Ball laufen zu lassen und in unseren Reihen zu behalten, werden die Gegner unruhig, weil sie auch den Ball haben wollen, um ihr Spiel durchzuziehen. Und dann bekommen wir Räume, um nach vorn zu spielen", beschreibt TSG-Coach Alfred Schreuder, wie sich heute die Chance auf einen Punktgewinn realisieren lassen könnte.
Werder Bremen Borussia Dortmund
15:01
Anders sieht der derzeitige Trend bei den Westfalen aus. Das Zwischentief mit dem Aus im Pokal und der Pleite in der Liga bei Bayer 04 Leverkusen mit Ex-Coach Peter Bosz (3:4) scheint überwunden zu sein. Zunächst gab es einen überzeugenden Heimerfolg über Eintracht Frankfurt (4:0). Unter der Woche wurde zudem in der Champions League Paris Saint-Germain bezwungen (2:1). Dadurch sind nicht nur die Anhänger wieder zufrieden gestellt worden. Auch tabellarisch sieht das Ganze mit der dritten Position wieder akzeptabel aus.
Hertha BSC 1. FC Köln
14:59
Der Schiedsrichter der Begegnung ist Daniel Schlager aus Rastatt. Der Bankkaufmann pfeift zum 16. Mal in der Bundesliga und wird an der Seitenlinie von Benedikt Kempkes und Markus Schüller unterstützt.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
14:57
Die TSG 1899 Hoffenheim hat mit zwei Siegen und drei Niederlagen einen durchschnittlichen Start in die Rückrunde hingelegt. Nach dem Aus im Achtelfinale des DFB-Pokals verloren die Kraichgauer mit 0:1 beim SC Freiburg und mit 2:3 gegen den VfL Wolfsburg. Gegen die Niedersachsen egalisierten die Blau-Weißen zweimal einen Rückstand und schnupperten an ihrer ersten Führung, um genau in dieser Phase das dritte Gegentor zu kassieren.
Hertha BSC 1. FC Köln
14:54
Beim 1. FC Köln stehen seit Jahresbeginn zwei Siege und zwei Niederlagen auf dem Papier. Gegen den VfL Wolfsburg (3:1) und den SC Freiburg (4:0) siegte das Team von Markus Gisdol deutlich. Gegen die Meisterschaftskandidaten aus München (1:4) und Dortmund (1:5) waren die Kölner aber chancenlos. Im Spiel gegen Hertha BSC soll nun an die guten Leistungen angeknüpft werden. "Hertha versucht häufig, dem Gegner das Spiel zu überlassen, um dann in Kontersituationen zu kommen. Wir sollten aber auf keinen Fall in Passivität verfallen, sondern wir wollen aggressiv und zweikampforientiert spielen," so Markus Gisdol.
Hertha BSC 1. FC Köln
14:54
"Es geht darum, die Fans hinter uns zu bringen und den Schwung aus dem Paderborn-Spiel mitzunehmen. Wir wollen diesen vierten Heimsieg,“ gibt Manger Michael Preetz die Marschrichtung für das Spiel vor. Zwar geht die Punkteausbeute mit sieben Punkten aus fünf Spielen in diesem Jahr in Ordnung, jedoch wussten die Berliner nur selten spielerisch zu überzeugen. "Wir wollen mehr Torgefahr ausstrahlen und uns mehr Chancen herausspielen. Das ist ein Prozess, der auch mit Selbstvertrauen und Rhythmus zusammenhängt“, sagt Alexander Nouri.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
14:51
Coach Streich sprach vor der Partie auf der obligatorischen Pressekonferenz mit den Journalisten: "Die Düsseldorfer kämpfen mit allem was sie haben gegen den Abstieg. Mit solchen Mannschaften haben wir in dieser Saison schon unsere Erfahrungen gemacht - nicht nur gute. Düsseldorf kann jeden Gegner vor Probleme stellen. Wir dürfen nicht zulassen, dass Düsseldorf gut spielt. Wir müssen selbst Druck aufbauen und Lösungen finden.Wir müssen wieder eine gute Kontersicherung haben und die Räume so zustellen, dass der Gegner nach einem Ballverlust von uns nicht mit zwei Pässen vor unserem Tor steht. Am Samstag beim 1:1 in Augsburg haben wir es ganz gut gemacht. Jetzt wollen wir sehen, wie es gegen Düsseldorf ist."
Werder Bremen Borussia Dortmund
14:51
Schauen wir kurz auf die Aufstellungen beider Teams. Die Hausherren wechseln im Vergleich zur Vorwoche drei Mal. Augustinsson, Toprak und Selke übernehmen für Friedl (Bank), Vogt (Oberschenkelverletzung) und Maximilian Eggestein (5. Gelbe Karte). Die Gäste nehmen unterdessen keine Veränderung zum Spiel gegen die Frankfurter Eintracht vor.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
14:51
"Wir hätten natürlich gerne am Samstag die Spielkontrolle, aber Fußballspiele entwickeln sich manchmal von selbst, und bevor es ein Langweiler wird, sollte es lieber ein Schlagabtausch werden", weiß Trainer Marco Rose um die Unberechenbarkeit von Vergleichen mit der TSG. Im Hinspiel Ende September triumphierten die Fohlen dank einer sehr hohen Effizienz in der Chancenverwertung mit 3:0.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
14:51
Die Fohlenelf hat am vergangenen Samstag beim rheinischen Rivalen Fortuna Düsseldorf mit 4:1 gewonnen. Nachdem sie in Durchgang eins eine Führung durch Hofmann (22.) schnell wieder hergeschenkt hatten, sorgten Stindl (51., 77.) und Neuhaus (82.) mit ihren Treffern für einen komfortablen Erfolg beim Kellerkind.
Hertha BSC 1. FC Köln
14:45
Zuletzt war Hertha BSC allerdings erfolgreicher. Die vergangenen drei Begegnungen sicherte sich immer der Hauptstadtclub die drei Punkte. Zuletzt Ende September mit einem 4:0-Auswärtssieg. Javairô Dilrosun, Vedad Ibisevic, und Dedryck Boyata (83') schossen die Alte Dame zu ihrem damals zweiten Saisonsieg.
Werder Bremen Borussia Dortmund
14:45
Nach wie vor aber sitzt SVW-Trainer Florian Kohfeldt fest im Sattel. Offensivtraining stand unter der Woche auf dem Programm, was an den abhanden gekommenen Automatismen liege: “Wir müssen uns so schnell es geht wieder deutlich besser in den Räumen bewegen, unsere Grundprinzipien auf den Platz bringen.“ Dass es mentale Schwierigkeiten in der Bundesliga seien, die denselben Erfolg wie im Pokal verhindern, will er indes nicht gelten lassen. Es sei “eine billige Ausrede zu sagen, es ist ein Kopfproblem. Es geht um Handlungen, die wir ausführen müssen.“
Hertha BSC 1. FC Köln
14:44
Dafür spricht die Gesamtbilanz für den Club vom Rhein. 1961 trafen die beiden Vereine in der Oberliga-Endrunde das erste Mal aufeinander. Hertha BSC gewann damals in der Radrennbahn Müngersdorf in Köln vor 16.000 Zuschauern mit 4:3. In den seither 69 gespielten Begegnungen ging der 1. FC Köln 30 Mal als Sieger vom Platz. Dreimal öfter als die heutigen Gastgeber, die 27 Spiele gewannen. Zwölf Aufeinandertreffen endeten remis.
Hertha BSC 1. FC Köln
14:44
„Für uns ist jedes Spiel unglaublich wichtig“, sagte FC-Trainer Markus Gisdol. Der 1. FC Köln liegt nur drei Punkte hinter den Hausherren und kann insofern mit einem Sieg mit den Berlinern gleichziehen. Allerdings war Köln in der bisherigen Saison auswärts nicht sonderlich erfolgreich. Erst sieben Punkte nahm man aus fremden Gefilden mit, was den vorletzten Platz in der Auswärtstabelle bedeutet. Nur Fortuna Düsseldorf sammelte noch weniger Punkte.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
14:39
Nach zwei Vorstellungen zuletzt gegen Köln sowie Paderborn machten sich bei den Breisgauern bereits ein paar Sorgenfalten, da sechs Gegentore in zwei Partien doch eher selten sind. Die Streich-Männer rappelten sich anschließend wieder auf, besiegten die TSG aus Hoffenheim und erkämpften sich zuletzt einen Zähler gegen Augsburg. Heute soll gegen die Fortuna vor eigener Kulisse der nächste Dreier her, um weiter an den Europa-League-Plätzen dranzubleiben.
Werder Bremen Borussia Dortmund
14:39
Es war der größte Lichtblick im sonst ernüchternden neuen Jahr für die Grün-Weißen. Nach dem Rückrundenauftakt bei Fortuna Düsseldorf noch siegreich gestaltet wurde (1:0), folgten zwei Niederlagen gegen die TSG 1899 Hoffenheim (0:3) und beim FC Augsburg (2:1). Dann aber schmissen sie sensationell die Dortmunder im Achtelfinale des DFB-Pokals aus dem Wettbewerb (3:2). Die ersehnte Wende war das aber nicht. In der Liga ging es mit zwei schwachen Ergebnissen (0:2 gegen den 1. FC Union Berlin; 0:3 bei RB Leipzig) weiter. Rang 17 untermauert entsprechend die großen Abstiegssorgen.
Hertha BSC 1. FC Köln
14:39
Bei Hertha BSC ist nach dem plötzlichen Rücktritt von Jürgen Klinsmann etwas Ruhe eingekehrt. „Das war kein Thema mehr“, sagte der neue Cheftrainer Alexander Nouri, der zuvor Klinsmann assistierte. Neun Punkte ist der Hauptstadtclub nach dem Sieg gegen den SC Paderborn in der Vorwoche von der Abstiegszone entfernt. Ausruhen darf sich die Nouri-Elf auf dem Polster aber nicht, denn mit Köln, Düsseldorf und Bremen geht es nun gegen drei Vereine, die ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfen.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
14:36
Wenn sich zwölf Runden vor dem Saisonende der Tabellenvierte und der -achte gegenüberstehen, dann kämpfen beide Vereine um das internationale Geschäft. Während die Kraichgauer noch auf die Europa League schielen, hoffen die Anhänger Borussia Mönchengladbachs nicht nur auf die Teilnahme an der Königsklasse, sondern träumen sogar von der ersten Meisterschaft seit 43 Jahren.
SC Freiburg Fortuna Düsseldorf
14:31
Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag der Bundesliga am Samstagnachmittag. Um 15:30 Uhr stehen sich der SC Freiburg und die Fortuna Düsseldorf gegenüber.
Bor. Mönchengladbach 1899 Hoffenheim
14:30
Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Borussia Mönchengladbach empfängt am 23. Spieltag die TSG 1899 Hoffenheim. Der Anstoß in der Hennes-Weisweiler-Allee soll um 15:30 Uhr erfolgen.
Werder Bremen Borussia Dortmund
14:30
Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag in der Bundesliga! In einer hochinteressanten Neuauflage des Pokal-Achtelfinals stehen sich heute der SV Werder Bremen und Borussia Dortmund gegenüber. Gibt es wieder eine Überraschung oder setzt sich der Favorit durch? Um 15:30 Uhr geht es los.
Hertha BSC 1. FC Köln
14:27
Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag in der Bundesliga. Im Olympiastadion in Berlin trifft Hertha BSC auf den 1. FC Köln. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Viel Spaß!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB28204481:285364
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB28176574:344057
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL27159368:274154
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG28165753:341953
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0428165753:361753
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB28119840:34642
7SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF281081038:40-238
8FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0427910833:43-1037
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG271061136:47-1136
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE271041343:49-634
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC27971139:48-934
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA27861340:54-1430
131. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU27931532:47-1530
14Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE27851444:52-829
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0527831636:60-2427
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9527591329:52-2324
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW27571529:59-3022
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP27461731:55-2418
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenRobert LewandowskiBayern München262741,04
2RB LeipzigTimo WernerRB Leipzig272430,89
3Borussia DortmundJadon SanchoBorussia Dortmund261400,54
41. FSV Mainz 05Robin Quaison1. FSV Mainz 05261210,46
51. FC Union BerlinSebastian Andersson1. FC Union Berlin271110,41