Suchen Sie hier nach allen Meldungen
16. Spieltag
26.11.2016 14:00
Beendet
Magdeburg
1. FC Magdeburg
1:0
Hallescher FC
Hallescher FC
1:0
  • Marius Sowislo
    Sowislo
    9.
    Elfmeter
Stadion
MDCC-Arena
Zuschauer
19.235
Schiedsrichter
Patrick Ittrich

Liveticker

90
16:09
Fazit:
Der 1. FC Magdeburg schlägt den Halleschen FC durchaus verdient mit 1:0. Die Hausherren starteten gut in die Partie, hatten gegen einen abwartend agierenden Gegner mehr Ballbesitz und konnten nach einem höchst umstrittenen Elfmeter durch Sowislo früh in Führung gehen. Danach machte auch Halle auf und es entwickelte sich eine Partie, die vor allem durch intensive Zweikämpfe im Mittelfeld und eine Flut an Gelben Karten geprägt war. Der Schiedsrichter verfolgte hier zeitweise eine zu kleinliche Linie und sorgte dadurch für unnötige Hektik in einem emotionalen, aber keineswegs unfairen Derby. Auch im zweiten Durchgang hatte Halle Probleme in der Offensive Durchschlagskraft zu entwickeln und konnte FCM-Keeper Glinker kaum einmal ernsthaft prüfen. Nach der Gelb-Roten-Karte für Sowislo sah es danach aus, als könnten die Gäste die Überzahl vielleicht doch noch zum Ausgleich nutzen, aber Fennell sorgte durch sein dämliches Meckern dafür, dass auch er vom Platz gestellt wurde. Das ließ das Momentum wieder auf Seite der Hausherren umschwingen und nur Bredlow verhinderte mit einer Doppelparade die Vorentscheidung in der 87. Minute. Nichtsdestotrotz brachte die Mannschaft von Trainer Jens Härtel die Führung über die Zeit und schiebt sich nach einer couragierten Leistung durch den Heimsieg in der Tabelle weiter nach vorne. Die Serie des HFC aus zehn Spielen ohne Niederlage ist dagegen gerissen. Den Gästen hat es heute trotz großem Kampfgeist einfach an Offensivpower gefehlt, weshalb sie sich trotz des unglücklichen Gegentores nicht über die Niederlage beschweren dürfen. Vielen Dank für Euer Interesse und bis zum nächsten Mal!
90
15:56
Spielende
90
15:56
Es laufen die letzten Sekunden der dreiminütigen Nachspielzeit. Der FCM haut das Leder nur noch hinten raus. Man hat nicht den Eindruck, als ob die Gäste sich hier noch eine aussichtsreiche Abschlussposition erarbeiten könnten.
89
15:54
Es laufen die letzten Minuten dieses intensiven Duells. Halle wirft noch einmal alles nach vorne aber kommt gegen die kompakte Hintermannschaft der Hausherren einfach nicht zum Torabschluss. Die Defensive der Hausherren agiert heute äußerst clever und lässt trotz des zunehmenden Drucks nichts anbrennen.
87
15:50
Fabian Bredlow mit der Doppelparade! Der Keeper ist gleich zweimal zur Stelle, wehrt zunächst einen Schuss von der halblinken Seite ab, ist dann schnell wieder oben und kann auch den folgenden Kopfball über die Latte lenken. Das hätte die Vorentscheidung sein können, vielmehr sein müssen. Nach der Gelb-Roten-Karte für Fennell scheint trotzdem alles für Magdeburg zu sprechen.
85
15:48
Gelb-Rote Karte für Royal-Dominique Fennell (Hallescher FC)
Trotz eines nicht unfair geführten Derbys kommt es zum zweiten Platzverweis. Auch Fennell fährt im Luftkampf die Ellbogen aus und sieht dafür Gelb. Er ist mit der Entscheidung überhaupt nicht einverstanden, meckert wie ein Rohrspatz und wird dafür schließlich vom Platz geschickt. Damit erweist er seinem Team natürlich einen Bärendienst, beide Mannschaften haben wieder gleich viele Akteure auf dem Platz.
84
15:47
Puttkammer kommt nach einer Ecke völlig freistehend unverhofft aus acht Metern zum Kopfball. Er ist aber überrascht und schafft es daher nicht die Kugel richtig zu drücken. Der Aufsetzer ist daher kein Problem für Bredlow.
84
15:47
Einwechslung bei Hallescher FC: Tobias Müller
84
15:47
Auswechslung bei Hallescher FC: Stefan Kleineheismann
81
15:44
Glinker schenkt Halle mit einer kleinen Slapstickeinlage eine Ecke. Der Ball rutscht ihm nach einem Rückpass über den Spann und trudelt ins Toraus. Die Gäste können das Geschenk allerdings abermals nicht nutzen und bleiben auch bei dieser Ecke harmlos.
78
15:42
Magdeburg bringt jetzt mit Puttkammer zusätzliche defensive Stabilität und wird versuchen die Führung in Unterzahl über die Zeit zu bringen. Halle hingegen probiert alles, um ihre Serie von ungeschlagenen Spielen aufrecht zu erhalten, heute fehlen ihnen aber bislang meist die Mittel. Geht hier in den letzten Minuten noch etwas für die Gäste? Das Spiel verlagert sich zusehends in die Hälfte der Hausherren.
76
15:39
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Steffen Puttkammer
76
15:39
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Julius Düker
76
15:39
Einwechslung bei Hallescher FC: Martin Röser
76
15:38
Auswechslung bei Hallescher FC: Sascha Pfeffer
73
15:36
Gelb-Rote Karte für Marius Sowislo (1. FC Magdeburg)
Es war bei der Kartenflut beinahe zu erwarten, es gibt den ersten Platzverweis! Kapitän Sowislo muss den Rasen zu verlassen, nachdem er mit den Armen im Luftduell zu weit ausgeholt hatte. Extrem harte Entscheidung des Schiedsrichters. Für Magdeburg wird es neben der Unterzahl zu allem Überfluss auch für kommende Woche langsam eng, immer mehr Spieler fehlen gesperrt.
73
15:35
Wenn die Hausherren momentan nach vorne kommen, dann gibt es im Zuge von Kontern viel Platz. Sie gehen aber viel zu fahrlässig mit den vorhandenen Räumen um und verpassen es daher den Sack zuzumachen.
71
15:34
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Manuel Farrona-Pulido
71
15:33
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Sebastian Ernst
70
15:33
Lindenhahn hebt den Ball aus halbrechter Position, wo der Defensivmann Franke zum Kopfball kommt, aber Glinker kann abermals parieren. Nichtsdestotrotz merken die Gäste zunehmend, wie es gehen kann. Auch die Lufthoheit des FCM ist nicht mehr so eklatant wie noch über weite Strecken der Partie.
67
15:31
Zum ersten Mal wird's richtig gefährlich bei einem Standard der Hallenser. Fennell kommt zum Kopfball, aber Glinker taucht gut ab und verhindert, dass das Leder die Linie überquert.
65
15:28
Gelbe Karte für Benjamin Pintol (Hallescher FC)
Pintol grätscht seinem Gegenspieler völlig übermotiviert von hinten in die Beine, um zu verhindern, dass der Ball ins Toraus rollt. Dabei hat er eigentlich keine Chance an die Kugel zu kommen. Zurecht Gelb für diese überflüssige Aktion.
64
15:28
Nun nutzen die Gäste die Räume auf dem Flügel: Lindenhahn findet links Aydemir, der im Sechzehner zum Abschluss kommt. Sein Schuss rauscht am rechten Pfosten vorbei, was auch daran liegt, dass der Pass ein wenig zu weit nach außen geraten war.
63
15:25
Fabian Baumgärtel haut einen Freistoß aus aussichtsreicher Position, 20 Meter zentral vor dem Tor, genau in die Mauer. Aus solchen Situationen müssen sie einfach mehr machen, wenn sie hier punkten wollen.
62
15:24
Die Offensivaktionen der Gastgeber werden wieder dynamischer. Halle konnte die Angriffe nun schon mehrere Male nur mit Glück verteidigen und erst im letzten Moment klären. Es fehlt aus Sicht der Magdeburger aber noch am letzten Pass.
60
15:23
Der unsichtbare Slišković verlässt den Platz. Für ihn kommt Aydemir, der gegen die Dreierkette der Hausherren über die Flügel Dampf machen soll.
60
15:22
Einwechslung bei Hallescher FC: Selim Aydemir
60
15:22
Auswechslung bei Hallescher FC: Petar Slišković
57
15:20
Gelbe Karte für Marius Sowislo (1. FC Magdeburg)
Nun hat es auch den Torschützen und Kapitän des FCM erwischt, Sowislo sieht für übertriebenen Körpereinsatz im Zweikampf Gelb.
56
15:20
Schilk schafft es mit einer spektakulären Grätsche einen gefährlichen Pass in die Tiefe zu Keeper Bredlow zurückzuspielen, bevor der Stürmer an den Ball kommen kann. Bredlow geht auf Nummer sicher und haut den Ball weg, statt ihn mit den Händen aufzunehmen.
54
15:17
Fabian Baumgärtel schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch in den Sechzehners. Dort bleibt es aber bei der Lufthoheit der Magdeburger Defensive, die auch diesen Ball aus dem Gefahrenbereich köpft. Slišković kann sich weiterhin nicht in Szene setzen.
51
15:15
Gjasula hält Schwede in der gegnerischen Hälfte fest, um einen Konter des FCM zu unterbinden. Auch der bereits verwarnte HFC-Kapitän muss aufpassen und kann sich nicht mehr allzu viele von solchen kleinen, taktischen Fouls leisten.
48
15:11
Halle scheint sich einiges vorgenommen zu haben und drängt die Hausherren in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs in deren Hälfte. Magdeburg hat unterdessen Probleme sich zu befreien. Schließlich ist es Sascha Pfeffer, der einen Flatterball aus 16 Metern abfeuert. Keeper Glinker ist aber trotz der außergewöhnlichen Flugkurve des Schusses zur Stelle.
46
15:08
Und weiter geht's, die Kugel rollt wieder im Sachsen-Anhalt-Derby!
46
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:02
Halbzeitfazit:
Die Stimmung im Stadion war trotz "Hüpfverbot" derbywürdig und der 1. FC Magdeburg führt zur Pause im Sachsen-Anhalt-Gipfel nicht unverdient mit 1:0 gegen den Halleschen FC. Die Hausherren begannen besser und kontrollierten die Partie in der ersten Viertelstunde mit viel Ballbesitz. Schließlich gingen sie durch einen Elfmeter nach einem Allerwelts-Zweikampf, den Kapitän Sowislo ganz sicher verwandelte, in der neunten Minute in Führung. Danach schoben die Gäste etwas weiter nach vorne und versuchten in offensive Aktionen zu kommen, es fehlte jedoch an der Genauigkeit. Die Partie wurde nun dominiert von intensiven Zweikämpfen im Mittelfeld, die zu zahlreichen Gelben Karten führten, was auch zur Folge hatte, dass der FCM-Sechser Löhmannsröben akut Gelb-Rot gefährdet früh ausgewechselt werden musste. Torchancen waren unterdessen auf beiden Seiten Mangelware. Magdeburg hat das Spiel noch lange nicht in der Tasche, aber der HFC muss in der Offensive viel zielstrebiger werden, wenn er die Partie noch drehen will. Es bleibt spannend, bis gleich!
45
14:54
Ende 1. Halbzeit
45
14:54
Ernst und Kath treiben das Leder mit viel Dynamik nach vorne, bis Ernst nach einem Abpraller auf dem rechten Flügel plötzlich frei an der Grundlinie steht. Er hat Zeit in die Mitte zu flanken. Seine Hereingabe wird wiederum abgefälscht, sodass sich Keeper Bredlow die Kugel sicher schnappen kann. Da war mehr drin.
43
14:51
Gelbe Karte für Nicklas Brandt (1. FC Magdeburg)
Jetzt hagelt es Karten beinahe im Minutentakt. Brandt rauscht seinem Gegenspieler übermotiviert in die Beine und ist damit als nächster Sechser verwarnt. Der Schiedsrichter versucht durch die Karten das Gift herauszunehmen und hat eine eher kleinliche Linie.
42
14:50
Petar Slišković hängt bei den Gästen völlig in der Luft. Er kann sich kaum einmal gegen die Defensive der Hausherren durchsetzen, was aber auch daran liegt, dass er von seinen Mitspielern kaum einmal gefunden wird.
42
14:49
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (Hallescher FC)
Kapitän Gjasula sieht seine neunte (!) Gelbe Karte der laufenden Saison. Im Zweikampf trifft er Kath, der aus dem Kontakt mehr macht, als es eogentlich war.
39
14:47
Gelbe Karte für Tarek Chahed (1. FC Magdeburg)
Es setzt die nächste Gelbe Karte! Chahed lässt Lindenhahn im Mittelfeld auflaufen und wird dafür verwarnt. Rico Schmitt macht unterdessen seinem Ärger Luft und verdeutlicht dem Schiedsrichter, dass die Aktion von Löhmannsröben zuvor doch deutlich Gelb und damit Gelb-Rot-würdiger gewesen sei.
37
14:47
Wie bereits angedeutet, muss Jens Härtel aufgrund akuter Gefahr eines Platzverweises Löhmannsröben vom Platz nehmen. Für ihn kommt Nicklas Brandt, der nun einen Kaltstart vor sich hat. Er konnte sich kaum warm machen.
37
14:45
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Nicklas Brandt
37
14:45
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jan Löhmannsröben
36
14:44
Jan Löhmannsröben muss aufpassen. Er begeht das zweite gelbwürdige Foul und wird vom Schiedsrichter ermahnt, dass er sich überhaupt nichts mehr leisten darf. Das sorgt für hektische Bewegungen auf der Magdeburger Bank, von wo aus nun natürlich reagiert werden muss. Der fällige Freistoß landet auf dem Kopf von Fennell, der jedoch genau in die Arme von Glinker köpft.
34
14:42
Der HFC hat nach einem verpufften Angriff der Hausherren die Konterchance. Pintol treibt den Ball nach vorne und könnte den Ball in die Tiefe spielen. Er meint aber auf der linken Seite Fennell zu sehen und spielt den Pass dorthin. Der steht aber nicht da, wo Pintol ihn gesehen hatte und damit ist die Chance vertan.
31
14:38
Die Partie ist nach einer halben Stunde völlig offen. Ein Großteil des Geschehens spielt sich im Mittelfeld ab, mit oftmals intensiven Zweikämpfen. Die Keeper standen hingegen schon länger nicht mehr im Zentrum des Geschehens.
27
14:36
Es wird hitziger: Pintol und Chahed stehen sich Kopf an Kopf gegenüber und es kommt zur Rudelbildung, man merkt, dass Derbyzeit ist. Patrick Ittrich bekommt die Situation aber schnell wieder unter Kontrolle und es kommt zum Shakehands zwischen den beiden Hitzköpfen.
25
14:34
Lindenhahn hat nur Augen für den Ball und versucht die Kugel mit einem ganz hohen Bein runter zu holen. Dabei sieht er allerdings seinen Gegenspieler nicht und trifft ihn voll am Kopf. Unglückliche Szene, aber der Schiedsrichter lässt die Karte zurecht stecken.
23
14:30
Gelbe Karte für Jan Löhmannsröben (1. FC Magdeburg)
Löhmannsröben rennt Lindenhahn von hinten völlig unnötig in die Beine und sieht zurecht seine fünfte Gelbe Karte. Damit fehlt er in der kommenden Partie und muss sich auch heute sicherlich ein Stück weit zurückhalten und in seiner Abräumerrolle cleverer agieren.
22
14:30
Die Hallenser schieben nun weiter nach vorne, schaffen es aber kaum einmal sich im letzten Drittel des FCM festzusetzen, was auch daran liegt, dass die Bälle auf die Spitzen zu ungenau gespielt werden. Die langen Schläge nach vorne sind leichte Beute für die Innenverteidigung der Magdeburger.
19
14:28
Die Hausherren sind in ihren Aktionen nach vorne weiterhin dynamischer und zielstrebiger. Durch das Fehlen von Beck konzentrieren sie sich eher auf flache Pässe anstatt lange Bälle, die der fehlende Sturmtank sonst festgemacht und abgelegt hatte. Das Flachpassspiel funktioniert mit der Führung im Rücken durchaus ordentlich.
16
14:24
Fennell taucht zum ersten Mal im Strafraum der Hausherren auf und prallt nach einem Freistoß mit Keeper Glinker zusammen. Die Innenverteidigung ist jedoch ohnehin vorher am Ball und kann die Situation bereinigen.
13
14:21
Halle muss sich nach dem frühen Rückstand nun in die Partie kämpfen. Nach den starken Leistungen der letzten Wochen sind die HFC-Akteure heute noch nicht richtig im Spiel angekommen und hatten nun auch noch Pech beim Elfmeterpfiff.
9
14:16
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Marius Sowislo
Der Kapitän lässt sich von den Diskussionen nicht beeindrucken, guckt Keeper Bredlow, der sich für die linke Ecke entscheidet, aus und schiebt den Ball ganz abgeklärt flach halbrechts ins Tor. Das ist die frühe Führung für den FCM im Derby!
8
14:15
Elfmeter für den FCM! Bittere Entscheidung für den HFC! Kleineheismann klammert nach einer hohen Hereingabe gegen Kath. Der sinkt spektakulär zu Boden und fordert Elfmeter. Schiedsrichter Patrick Ittrich erfüllt ihm den Wunsch und zeigt auf den Punkt. Grenzwertige Entscheidung, wenn das ein Elfmeter war, dann muss man in jedem Spiel wohl zehn Strafstöße pfeifen.
7
14:15
Kapitän Sowislo kann den ersten halbwegs gefährlichen Abschluss verzeichnen. Ernst kann den Ball in der Hälfte der Gäste mit dem Kopf verlängern. Sowislo ist schneller als die Innenverteidigung des HFC und kann die Kugel mit der Sohle in Richtung des Kastens spitzeln. Das Leder trudelt aber ein gutes Stück am Tor vorbei.
4
14:13
Folgerichtig holt Magdeburg auch den ersten Eckball des Spiels heraus. Tobias Schwede schlägt den Ball in die Mitte. Dort ist aber die Abwehr zur Stelle und köpft die Kugel aus dem Sechzehner, die jedoch genau vor den Füßen von Sebastian Ernst landet. Der versucht es mit dem Schuss aus der Distanz. Sein Versuch landet allerdings im zweiten Stockwerk.
3
14:10
Die Hausherren kontrollieren in den ersten Minuten den Ball, während der HFC kompakt in der eigenen Hälfte steht und sich das Geschehen erst mal ansieht.
1
14:08
Und los geht’s: Der Ball rollt beim Sachsen-Anhalt-Derby!
1
14:07
Spielbeginn
14:06
Die Teams betreten den Rasen der trotz aller Widrigkeiten gut gefüllten MDCC-Arena. Es ist also alles angerichtet für einen tollen Fußballnachmittag. Beide Teams laufen in ihren klassischen Farben auf, bei Magdeburg dominiert Blau und bei Halle die Farbe Rot.
13:55
Die Partie leiten wird der Polizist Patrick Ittrich, gemeinsam mit seinen Assistenten Robert Wessel und Norbert Grudzinski.
13:53
Hoffnung machen dürfte den Magdeburgern der direkte Vergleich aus der vergangenen Saison, als sie das Derby zweimal mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Matchwinner waren dabei Sebastian Ernst und Christian Beck, die in je einer Partie einen Doppelpack schnüren konnten.
13:50
FCM-Coach Jens Härtel muss personell umbauen. Zwar stehen die zuletzt gesperrten Handke und Brandt wieder zur Verfügung, dafür muss der Spielleiter auf Christian Beck verzichten. Der Topstürmer (9 Treffer) der Hausherren wurde vom DFB-Sportgericht aufgrund einer Tätlichkeit für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt. Es wird sicherlich interessant sein zu sehen, wie Magdeburg Becks Ausfall in der Offensive auffangen will.
13:46
Für Rico Schmitt geht es heute um die "Vorherrschaft" in Sachsen-Anhalt: "Wir sind gut drauf, haben starke Leistungen gezeigt in den jüngsten Auswärtsspielen und wollen daran anknüpfen"
13:42
Der HFC ist seit zehn Ligaspielen ungeschlagen und hat in diesem Zeitraum 20 Punkte (5 Siege, 5 Unentschieden) eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Rico Schmitt ist einfach nur schwer zu schlagen und musste in dieser Saison erst zweimal als Verlierer den Platz verlassen. Die letzten vier Partien kassierte sie kein einziges Gegentor und wird dementsprechend voller Selbstvertrauen gegen Magdeburg auflaufen.
13:38
Der Hallesche FC spielt bislang eine bärenstarke Saison und liegt mit 25 Punkten auf dem Aufstiegsrelegationsplatz, lediglich zwei Zähler hinter Tabellenführer MSV Duisburg. Der Garant für die starken Leistungen des HFC ist vor allem die defensive Kompaktheit des Teams. Mit lediglich 12 Gegentoren in 15 Spielen stellt man gemeinsam mit dem VfR Aalen die drittbeste Abwehr der 3. Liga, hinter dem MSV Duisburg und Holstein Kiel.
13:28
Von den letzten neun Duellen verloren die Magdeburger lediglich zwei Spiele, allerdings ausgerechnet die Ost-Duelle gegen Erfurt und Chemnitz. Nun ist man aber wieder seit drei Partien ungeschlagen und konnte zuletzt einen 3:1-Erfolg gegen die SG Sonnenhof Großaspach feiern. Kopfschmerzen dürfte dem Coach nichtsdestotrotz vor allem die Defensive bereiten, hinkt man doch mit bereits 19 Gegentoren den eigenen Ansprüchen hinterher und gehört mit Blick auf die Gegentorstatistik zurecht in die zweite Hälfte des Tableaus. Vorne läuft es dagegen besser, mit 22 Toren zählt man zu den sechs besten Offensiven der Liga.
13:25
Nach schwachem Saisonstart haben sich die Magdeburger mittlerweile gefangen und befinden sich mit 21 Punkten (11. Platz) im Mittelfeld der 3. Liga, mit Sichtkontakt zum oberen Tabellendrittel. Da es in der Liga so eng zugeht, wie noch nie, kann es für den FCM ganz schnell nach oben, aber auch nach unten gehen. Umso wichtiger ist für das Team von Trainer Jens Härtel heute ein Sieg gegen den HFC.
13:20
Auch der Magdeburger Oberbürgermeister Lutz Trümper zeigte sich nach dem Kompromiss erleichtert: „Ich freue mich sehr, dass wir zu einer Einigung gekommen sind und dass das Spiel des 1. FC Magdeburg gegen den Halleschen FC vor großer Kulisse stattfinden wird. Besonders froh bin ich darüber, dass es Signale aus der Magdeburger Fanszene gibt, bis zum Abschluss einer nötigen Sanierung des Stadions auf das rhythmische Hüpfen zu verzichten.“ Des Weiteren führte er aus: „Eine Einigung zwischen Fans, Stadt und Verein ist gefunden worden – das ist ein wichtiges Signal, das Hoffnung gibt, dass es auch in den kommenden Monaten viele tolle Fußballspiele mit begeisterten Fans gibt.“
13:17
Das Sachsen-Anhalt-Derby vor leeren Rängen? Diese Ankündigung sorgte unter der Woche für Erschütterung in den Fanszenen beider Lager. Zunächst hatte es so ausgesehen, als ob die Partie komplett ohne Zuschauer ausgetragen werden müsste, da die Stadt die Sicherheit der Fans aufgrund der baulichen Substanz des Stadions als nicht gesichert ansah. Nach Gesprächen zwischen der Stadt Magdeburg, dem 1. FCM sowie Fanvertretern konnte man sich nun aber doch noch kurzfristig einigen und im Zuge eines „Hüpfverzichts“ seitens der Fans kann die Partie vor Zuschauern stattfinden.
13:12
Ein herzliches Willkommen zum Sachsen-Anhalt-Derby am 16. Spieltag der 3. Liga! Der 1. FC Magdeburg empfängt ab 14 Uhr in der MDCC-Arena den Halleschen FC. Während die Hausherren dringend auf einen Heimsieg angewiesen sind, um den Kontakt zur Tabellenspitze nicht zu verlieren, wollen sich die Gäste mit einem Auswärtsdreier auf einen der beiden direkten Aufstiegsplätze vorschieben.

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
MDCC-Arena
Kapazität
27.250

Hallescher FC

Hallescher FC Herren
vollst. Name
Hallescher Fussball Club
Stadt
Halle (Saale)
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Erdgas Sportpark
Kapazität
15.057