Suchen Sie hier nach allen Meldungen
30. Spieltag
15.04.2016 18:30
Beendet
Duisburg
MSV Duisburg
2:1
TSV 1860 München
1860
0:0
  • Michael Liendl
    Liendl
    64.
    Linksschuss
  • Thomas Bröker
    Bröker
    73.
    Kopfball
  • Victor Obinna
    Obinna
    85.
    Linksschuss
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer
22.482
Schiedsrichter
Thorben Siewer

Liveticker

90
20:30
Fazit:
In einer Wahnsinns-Schlussphase dreht der MSV Duisburg das Spiel und gewinnt daheim gegen 1860 München mit 2:1. Nach dem Traumtor von Liendl deutete aufgrund der bis dato offensiven Harmlosigkeit der Hausherren viel auf einen Auswärtssieg der Löwen hin, doch angetrieben von den eigenen Fans kam der MSV zurück. Ein zweifelhafter Treffer von Bröker, über den wohl noch viel diskutiert werden wird, brachte den Ausgleich. Ab der 80. Minute in Überzahl, drängten die Meidericher dann auf den Führungstreffer. Obinna war es schließlich, der die Pille fünf Minuten vor Schluss in die Maschen schoss und damit für Ekstase in der Schauinslandreisen-Arena sorgte. Onuegbu hätte sogar noch auf 3:1 erhöhen können, scheiterte aber an der Latte. Da Adlung auf der anderen Seite auch die nötigen Genauigkeit vermissen ließ, blieb es am Ende beim 2:1. Der Sieg ist durchaus glücklich, weil die Löwen mindestens gleichwertig waren und sowohl beim 1:1 als auch bei der Gelb-Roten-Karte harte Schiedsrichter-Entscheidungen schlucken mussten. Weil auch der SC Paderborn im Parallelspiel einen Sieg einfuhr, rutschen die Sechziger auf den vorletzten Tabellenplatz. Der MSV ist zwar weiterhin Schlusslicht der Liga, nun aber punktgleich mit den Münchenern. Der Abstiegskampf bleibt also extrem spannend! Noch ein schönes Fußball-Wochenende!
90
20:26
Spielende
90
20:26
Gelbe Karte für Michael Ratajczak (MSV Duisburg)
90
20:25
Fast das 2:2! Ratajczak faustet einen Liendl-Freistoß aus dem rechten Halbfeld genau in die Füße von Adlung. Der 28-Jährige fackelt nicht lange und setzt den Ball hauchzart am rechten Pfosten vorbei ins Toraus. Das wärs gewesen!
90
20:23
Schiri Siewer legt drei Minuten obendrauf. Können die Gäste nochmal zurückschlagen?
89
20:21
Lattenschuss von Onuegbu! Zlatko Janjić hat auf dem rechten Flügel viel Platz, zieht in den Sechzehner und legt dann überlegt quer auf seinen nigerianischen Teamkollegen. Onuegbu muss die Murmel aus knapp sechs Metern eigentlich nur noch über die Linie drücken, zimmert das Ding aber unter die Latte.
87
20:20
Einwechslung bei TSV 1860 München: Maximilian Beister
87
20:20
Auswechslung bei TSV 1860 München: Jannik Bandowski
87
20:20
Gelbe Karte für Jan Mauersberger (TSV 1860 München)
85
20:19
Tooor für MSV Duisburg, 2:1 durch Victor Obinna
Wahnsinn! Die Hausherren gehen in Führung! Der Nigerianer leitet seinen Treffer selbst ein und spielt die Kugel raus auf Feltscher. Dessen Hereingabe wird dann genau in den Rückraum geklärt, wo Obinna bereitsteht und den Ball mit links aus zwölf Metern in die Maschen setzt.
80
20:14
Gelb-Rote Karte für Miloš Degenek (TSV 1860 München)
Der Löwe muss runter! Wolze legt die Kugel am Rechtsverteidiger vorbei und läuft dann einfach in ihn hinein. Siewer zückt Gelb-Rot. Eine sehr harte Entscheidung!
83
20:13
In Überzahl drängen die Meidericher nun auf den Führungstreffer. Die Sechziger sind völlig von der Rolle und bekommen das Leder nicht mehr aus der eigenen Gefahrenzone. Wer hätte nach solch einer ersten Halbzeit mit diesem Spielverlauf gerechnet?!
78
20:09
Einwechslung bei MSV Duisburg: Rolf Feltscher
78
20:09
Auswechslung bei MSV Duisburg: Steffen Bohl
77
20:09
Gelbe Karte für Kai Bülow (TSV 1860 München)
75
20:08
Einwechslung bei TSV 1860 München: Rubin Okotie
75
20:08
Auswechslung bei TSV 1860 München: Sascha Mölders
76
20:08
Nie wäre die Torlinientechnik angebrachter gewesen als vor zwei Minuten. Bemerkenswerterweise hatte der Linienrichter überhaupt keine Zweifel und zeigte den Treffer sofort an. Über diese Szene wird noch zu sprechen sein.
73
20:06
Tooor für MSV Duisburg, 1:1 durch Thomas Bröker
Da ist der Ausgleich! Der vor wenigen Sekunden eingewechselte Bröker nickt eine Flanke von der rechten Seite aufs lange Eck. Vom Innenpfosten springt das Leder in Richtung Ortega, der die Pille geistesgegenwärtig wegschlägt. Der Linienrichter zeigt an, dass der Ball hinter der Linie war. Ganz knifflige Szene, die selbst nach mehreren Wiederholungen nicht aufzulösen ist. Fest steht, der Treffer zählt!
72
20:04
Beide Trainer wechseln nun ertstmals und bringen frische Kräfte für die Schlussphase. Beim MSV soll Nico Klotz das Angriffsspiel beleben. Möhlmann muss wohl verletzungsbedingt wechseln, da Valdet Rama eine Auswechslung angezeigt hatte. Levent Ayçiçek ist für ihn nun mit von der Partie.
73
20:03
Einwechslung bei MSV Duisburg: Thomas Bröker
73
20:03
Auswechslung bei MSV Duisburg: Dan-Patrick Poggenberg
71
20:01
Einwechslung bei TSV 1860 München: Levent Ayçiçek
71
20:01
Auswechslung bei TSV 1860 München: Valdet Rama
70
20:00
Einwechslung bei MSV Duisburg: Nico Klotz
70
20:00
Auswechslung bei MSV Duisburg: Giorgi Chanturia
67
20:00
Der Treffer hatte sich nicht gerade abgezeichnet, was den Gästen allerdings herzlich egal sein wird. So einen Sonntagsschuss muss man am Freitagabend aber auch erstmal auspacken. Der MSV ist nun natürlich gefordert und muss zwangläufig mehr Risiko gehen und hinten etwas aufmachen. Das bringt Raum für Münchener Konter.
64
19:51
Tooor für TSV 1860 München, 0:1 durch Michael Liendl
Was für ein Traumtor! Auf Zuspiel von Claasen zieht Liendl aus etwa 25 Metern einfach mal trocken ab und hat damit Erfolg. Unhaltbar für Ratajczak rauscht der Strahl perfekt in den rechten Giebel. Marke Tor des Monats!
61
19:48
Die Sechziger machen momentan aber auch nicht den Anschein, dass sie hier noch mehr Risiko gehen wollen, um zum Torerfolg zu kommen. Am Ende könnten sie mit dem Punkt aber deutlich besser leben als die Hausherren.
55
19:45
Gelbe Karte für Miloš Degenek (TSV 1860 München)
Der Serbe mit australischen Wurzeln räumt Obinna im Mittelfeld per Grätsche ab und kassiert völlig zu Recht den ersten Gelben Karton dieser Partie. Für ihn ist es schon die 11. Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
58
19:45
Die Meidericher bieten nach vorne weiterhin wenig an. Entweder werden die Bälle einfach weit hinten rausgeschlagen oder im Mittelfeld per Fehlpass an die Löwen weitergereicht. Anders als zuletzt in Nürnberg muss der MSV das Spiel heute machen und das gelingt bisher überhaupt nicht.
54
19:45
Jetzt wirds mal gefährlich! Rama setzt sich auf der linken Außenbahn durch und läuft dann sträflich frei parallel zur Grundlinie Richtung Tor. Er findet aber keinen Anspielpartner und versucht es schließlich aus ganz spitzem Winkel selbst. Doch Ratajczak macht die Tür zu und pariert.
51
19:41
Obinna dribbelt durchs Mittelfeld und sucht eine Anspielstation. Auf links startet dann Özbek, der Steilpass des Nigerianers landet aber genau im Fuß eines Münchener Verteidigers. Das ist nicht besonders schwer zu verteidigen.
48
19:37
Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Kabine gekommen. Und auch das Spielgeschehen ähnelt dem von Durchgang eins. Viel Kampf, viele Ballverluste und wenig durchdachtes Offensivspiel.
46
19:34
Nachdem Mickie Krause den ca. 23.000 Zuschauern in der Halbzeit ordentlich eingeheizt hat, rollt die Kugel wieder! "Schatzi, schenk mir ein Tor" muss es jetzt im zweiten Spielabschnitt wohl heißen.
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:27
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Remis geht es zwischen dem MSV Duisburg und 1860 München in die Pause. Beide Mannschaften hatten zwar ihre Aktionen nach vorne, kamen aber nicht in die richtigen Abschlusspositionen. Der MSV wirkte zu Beginn angesichts der Bedeutung dieses Spiels sehr angespannt, legte die Nervosität im Laufe des ersten Durchgangs aber ab. Trotzdem ging die Kugel in Ballbesitz oftmals viel zu schnell verloren. Die Löwen agierten insgesamt ruhiger, im Spiel nach vorne fehlten aber die zündenden Ideen. So ist es ein echter Abstiegskampf, in dem im zweiten Durchgang noch alles offen ist.
45
19:20
Ende 1. Halbzeit
45
19:20
Schiedsrichter Siewer gibt zwei Minuten obendrauf. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass in dieser ersten Halbzeit noch etwas Nennenswertes passiert. Zu uninspiriert sind die Angriffsbemühungen beider Mannschaften.
42
19:19
Victor Obinna ist bislang der auffälligste Meidericher und versucht es nun auf eigene Faust. Aus dem Mittelfeld startet er einen Sololauf Richtung Löwen-Tor, bei dem er drei Gegenspieler aussteigen lässt. Am Ende will er aber mit dem Kopf durch die Wand, kommt ins Straucheln und geht schließlich zu Boden.
39
19:16
Die Truppe von Benno Möhlmann agiert in Ballbesitz etwas ruhiger als die Gastgeber und wirkt deshalb im Spielaufbau stabiler. Der MSV wird nach Ballgewinn oftmals viel zu hektisch und spielt daher überhastet nach vorne. So wirds schwierig mit dem 13. Heimtor in dieser Saison.
36
19:12
Fast die Führung für die Zebras! Obinna tankt sich auf der rechten Seite fast bis zur Grundlinie durch und legt dann quer auf den mitgelaufenen Onuegbu. Der Angreifer kommt im Zentrum gegen Mauersberger zu Fall, versucht es dann mit dem Flugkopfball und verpasst die flache Hereingabe um wenige Zentimeter.
33
19:09
Insgesamt sehen die Zuschauer in der ersten halben Stunde eine ausgeglichene Begegnung. Beide Mannschaften haben ihre offensiven Sequenzen, die hunderprozentige Torgelegenheit springt dabei aber nicht heraus. Fußballerisch ist es kein Leckerbissen - der war allerdings auch nicht zu erwarten.
30
19:05
Die Löwen können sich in dieser Phase vor dem MSV-Tor festspielen, kommen aber noch nicht zu klaren Chancen. Erst verpasst Mölders eine Hereingabe von der rechten Seite, dann bugsiert ein Duisburger Verteidiger eine weitere Flanke fast ins eigene Tor. Der anschließende 1860-Eckball versandet im Nichts.
27
19:02
Im Anschluss gibt's die erste Ecke für die Gäste. Liendl bringt die Kugel lang auf den zweiten Pfosten und findet Bülow, der völlig unbedrängt zum Kopfball kommt. Allerdings kann er dem Ball nicht den nötigen Druck verleihen, sodass er per Bogenlampe im Toraus landet.
26
19:00
Nach Foul von Meißner an Mölders bekommen die Sechziger aus halblinker Position einen Freistoß zugesprochen. Wieder nimmt sich Liendl der Sache an, macht es diesmal aber wesentlich schlechter. Ein MSV-Mann kann die Pille auf Höhe der Strafraumlinie locker wegköpfen.
24
18:57
Schnell geht der Daumen der Betreuer aber nach oben. Der Bajić-Vertreter kann weitermachen.
23
18:56
Obinna schlägt einen Freistoß gefährlich an den Fünfmeterraum, wo Hajri und Onuegbu hochsteigen, das Leder letztlich aber nicht Richtung Tor befördern können. Hajri landet anschließend unglücklich auf dem Rücken und muss nun auch behandelt werden.
20
18:52
Die Mannschaft von Ilia Gruev kommt nach knapp 20 Minuten besser ins Spiel und erarbeitet sich mehrere Eckstöße. Die bleiben allerdings völlig harmlos und sorgen nicht für Gefahr vor dem Gästetor. In der Offensive sieht das Ganze doch noch ein wenig ungeordnet aus.
17
18:49
Nach kurzer Unterbrechung kann der 29-Jährige glücklicherweise weitermachen. Ein Elfmeter stand bei dieser Szene übrigens nicht zur Debatte, weil Ratajczak zunächst klar den Ball spielte.
15
18:47
Liendl bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld hoch auf den Elferpunkt, wo Aushilfs-Innenverteidiger Kai Bülow zum Ball geht. Doch Ratajczak kommt ihm zuvor, faustet erst das Leder weg und streckt dann den Sechziger nieder. Bülow bleibt benommen liegen und muss nun erstmal behandelt werden.
12
18:44
Auf der anderen Seite versucht es Barış Özbek aus der Distanz. Auf Ablage von Giorgi Chanturia hält der Deutsch-Türke aus 20 Metern drauf, trifft die Murmel aber völlig falsch. So segelt das Ding meterweit rechts am Tor vorbei.
9
18:41
Die Löwen kommen über Rama zum ersten Abschluss. Aus dem linken Mittelfeld zieht der Deutsch-Albaner Richtung Strafraum und wird dabei nur halbherzig gestört. Kurz vor der Sechzehnerlinie zieht er dann ab, stellt Ratajczak mit seinem unplatzierten Flachschuss aber nicht vor größere Probleme.
8
18:39
Die Partie startet eher gemächlich. Angesichts der prekären Ausgangslage sind beide Mannschaften erstmal um Sicherheit bemüht. Während den Gastgebern die Nervositöt anzumerken ist, schieben die Sechziger das Leder erstmal ruhig durch die eigene Abwehrreihe.
5
18:37
Bei den Gäste hat sich kurzfristig noch ein Wechsel ergeben: Innenverteidiger Christopher Schindler musste das Aufwärmen wegen Übelkeit abbrechen und wird nun vom etatmäßigen Sechser Kai Bülow vertreten. Daniel Adlung kommt dafür neu rein und agiert für Bülow im defensiven Mittelfeld.
3
18:34
Schiedsrichter der Begegnung ist der 28-Jährige Thorben Siewer, der bereits den 1:0-Hinspielsieg der Löwen pfiff. Er ist seit 2011 DFB-Schiedsrichter und leitet heute seine siebte Zweitliga-Partie. Dabei wird er an den Seitenlinien von Jan Seidel und Fabian Maibaum unterstützt. Als vierter Offizieller ist Christoph Günsch im Einsatz.
1
18:31
Jetzt geht's los! Die Gäste aus München haben angestoßen und spielen in grün-weißen Trikots gegen in blau und weiß auflaufende Zebras.
1
18:30
Spielbeginn
18:23
Die Bilanz spricht jedenfalls klar für die Münchener: Von 15 Zweitligaspielen gegen den MSV konnte man zehn gewinnen, vier davon auswärts. Die letzten fünf Duelle gingen allesamt an die Löwen. Dabei kassierten sie nur zwei Gegentore. Den letzten Duisburger Heimsieg gabs am 11. September 2010.
18:10
"Wir müssen torgefährlicher als in den letzten Spielen agieren", weiß 1860-Trainer Benno Möhlmann worauf es in Duisburg ankommt. "Wir sind in einer Situation, die wir gerne entspannter gehabt hätten. In jedem Spiel sind wir gefordert, das Optimum zu geben, läuferisch und kämpferisch an unsere Grenzen zu gehen." Personell gesehen nimmt der 61-Jährige drei Wechsel im Vergleich zum Fürth-Spiel vor. Der gelbgesperrte Kagelmacher wird auf der rechten Abwehrseite von Degenek ersetzt. Bandowski gibt an Stelle von Yegenoglu den Linksverteidiger und Rama kommt für Ayçiçek auf die linke Außenbahn. Dafür wird Claasen voraussichtlich auf Rechtsaußen wechseln.
18:05
Während bei den Duisburgern in den letzten Wochen ein klarer Aufwärtstrend erkennbar ist, zeigt der Pfeil bei den Sechzigern eher nach unten. Seit vier Spielen wartet man an der Isar auf einen Sieg. Am vergangenen Freitag kassierte man trotz klaren Chancenübergewichts eine bittere 0:1-Heimpleite gegen Greuther Fürth. Der Rückstand auf den rettenden 15. Tabellenplatz beträgt inzwischen drei Punkte und sollte heute die nächste Niederlage folgen, droht der Totalabsturz. Für die Löwen gilt also: Verlieren verboten!
17:55
"Wir werden nicht überdrehen und betrachten die Situation realistisch. Wir wissen um die schwere Aufgabe, die auf uns zu kommt und welches Potential in 1860 steckt. Ich kann versprechen, dass wir bis zum Ende alles versuchen werden!", versicherte MSV-Coach Gruev, der seit Dienstag übrigens deutscher Staatsbürger ist. Was die Aufstellung angeht vertraut der gebürtige Bulgare fast der gleichen Elf wie zuletzt in Nürnberg. Einzig der in Franken zur Pause verletzungsbedingt ausgewechselte Branimir Bajić kann nicht mitwirken und wird erneut von Enis Hajri ersetzt.
17:51
Dass der eigentlich sicher abgeschriebene MSV heute überhaupt noch die Chance auf den Klassenerhalt hat, hat er neben den Patzern der Konkurrenz vor allem der eigenen Punkteausbeute der letzten Wochen zu verdanken. In den letzten sechs Spielen kassierte man nur eine Niederlage und hat sich so peu à peu wieder ran gekämpft. Mit dem völlig überraschenden 2:1-Sieg in Nürnberg am vergangenen Spieltag – dem ersten Auswärtsdreier der Saison – meldete man sich dann endgültig im Abstiegskampf zurück und sendete ein deutliches Lebenszeichen an die Konkurrenz.
17:45
Siegen oder Fliegen – das ist das Motto des Meidericher Spielvereins für die heutige Partie. Bei einer Niederlage gegen den Tabellen-15. aus München ist der Abstieg für die Zebras angesichts des schwierigen Restprogramms (u.a. Freiburg und Leipzig) wohl so gut wie besiegelt. Mit einem Heimerfolg wäre die Truppe von Ilia Gruev aber plötzlich wieder ganz groß in der Verlosung und würde nach Punkten mit den Löwen gleichziehen. Fällt der Sieg gar mit drei Toren Differenz aus, würde Duisburg die rote Laterne erstmals seit dem sechsten Spieltag abgeben.
17:30
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zum Auftakt des 30. Spieltags in der 2. Bundesliga! Im Kampf um den Klassenerhalt kommt es zum direkten Aufeinandertreffen des Tabellenletzten mit dem Drittletzten – der MSV Duisburg empfängt den TSV 1860 München. Ab 18:30 Uhr geht‘s in der Schauinslandreisen-Arena um ganz wichtige drei Punkte!

MSV Duisburg

MSV Duisburg Herren
vollst. Name
Meidericher Spielverein Duisburg e.V.
Spitzname
Die Zebras
Stadt
Duisburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
17.09.1902
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Turnen, Handball, Hockey, Judo, Volleyball
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Kapazität
31.502

TSV 1860 München

TSV 1860 München Herren
vollst. Name
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
Spitzname
Die Löwen
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
17.05.1860
Sportarten
Basketball, Boxen, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ringen, Ski, Tennis, Turnen
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Kapazität
15.000