Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Mehr
    Team Europe - Team World (15:9)
    24.09.2017 14:20
    Beendet
    Deutschland
    A. Zverev
    2
    6
    6
    USA
    S. Querrey
    0
    4
    4

    Liveticker

    15:41
    Fazit
    Mit einer beeindruckenden Auftritt holt Alexander Zverev drei wichtige Punkte für Team Europa. Er gewinnt mit 6:4, 6:4 gegen Sam Querrey, der auch im zweiten Satz einem sehr frühen Break zum 0:1 erfolglos hinterher lief. Querrey war stark beim Aufschlag, verlor aber meistens die längeren Rallys. Er vergab zudem im zweiten Spiel wichtige Breakchancen und wirkte zunehmend frustriert darüber. Zverev brachte das Match souverän nach Hause und baut den Vorsprung seines Teams auf 12:6 ab. Rafael Nadal kann im nächsten Match gegen John Isner alles klar machen. Sollte Isner gewinnen, gibt es noch den Showdown zwischen Roger Federer und Nick Kyrgios. Das war es von hier aus Prag, bis bald!
    15:38
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 6:4
    Game, Set and Match: Alexander Zverev! Ein Service Winner ist der Abschluss eines klaren Zweisatz-Erfolges gegen Sam Querrey! Auch der zweite Satz geht mit 6:4 an den jungen Deutschen.
    15:37
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 5:4
    Mit seinem erst zweiten Volleyfehler bringt Zverev Querrey ins Spiel. Er lässt dann aber ein Ass und einen souveränen Schmetterball folgen. Zwei Matchbälle für Zverev und Team Europa!
    15:34
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 5:4
    30 beide! Zverev will es offenbar schon beim gegnerischen Aufschlag wissen. Querrey aber hat etwas dagegen und pfeffert ihm einen Service Winner um die Ohren. Ein Ass folgt und es steht nur noch 5:4. Zverev hat es jetzt in der Hand: Er kann das Match beenden.
    15:32
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 5:3
    Zverev gewinnt eine Cross-Rally und hat einen Spielball. Querrey nimmt noch die Challenge, aber der Ball war deutlich hinter der Grundlinie. Danach verzieht Querrey die Vorhand. Zverev stellt auf 5:3, noch ein Spiel fehlt ihm zum Matchgewinn!
    15:28
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 4:3
    Querrey gibt nicht auf. Zverev ist nah dran am Break, aber ein Service Winner und ein Ass bringen den US-Amerikaner auf 3:4 heran. Wenn er jetzt das Break schafft, hat er noch eine Chance.
    15:25
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 4:2
    Zverev bekommt ein bisschen Probleme, kann sich aber mit einem Service Winner den Spielball erkämpfen und dann geht er wie so oft als Sieger einer längeren Rally hervor. Den letzten Ball trifft der Amerikaner nur mit dem Rahmen. Zverev erhöht auf 4:2.
    15:21
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 3:2
    Das nächste Zu-null-Spiel hält Querrey und Team Welt im Rennen, er verkürzt auf 2:3. Er läuft aber weiterhin dem Break aus dem ersten Spiel hinterher und muss dringend seinerseits ein Break schaffen.
    15:19
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 3:1
    Jetzt auch noch Serve-and-Volley, bei Zverev ist alles dabei! Diese Spielweise bevorzugt sein älterer Bruder Mischa und Zverev zeigt, dass er in der Hinsicht dazu gelernt hat und am Netz immer stärker wird. Er erhöht auf 3:1.
    15:15
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 2:1
    Ass, Ass, Service Winner, Ass: Querrey macht kurzen Prozess bei seinem Aufschlag und verkürzt auf 1:2. In der roten Lounge von Team Welt ist die Stimmung verhalten, denn der Vorteil liegt weiterhin bei Zverev, der mit Break vorne liegt.
    15:14
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 2:0
    Wütend kickt Querrey einen Ball weg, nachdem er den Return versemmelt hat. Er weiß, wie wichtig ein Re-Break gewesen wäre, um ins Match zurück zu finden. Zverev macht aber mit einem Ass alles klar, 2:0.
    15:13
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 1:0
    Erst serviert Zverev auf den Körper, dann hat er Pech mit einer Vorhand cross, die ins Aus zischt. Er nimmt keine Challenge, aber das war haarscharf. Wieder Einstand!
    15:12
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 1:0
    Der junge Zverev bleibt cool und hat nach einem Ass den Spielball. Den bereiten er dann auch eigentlich schön vor, setzt aber den Volley an die Netzkante, von wo er in sein Feld zurückprallt. Einstand!
    15:11
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 1:0
    Nun zieht Querrey an und steht bei 30:15 aus seiner Sicht kurz vor den ersten Breakbällen. Unter dem Raunen der Zuschauer setzt er aber dann einer Vorhand longline Zentimeter ins Aus.
    15:09
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 1:0
    Und da ist das erste Break des zweiten Satzes - zu null! Wieder gibt es eine längere Rally mit dem Sieger Zverev. Das geht ja richtig gut los, 1:0 für den Deutschen und Team Europa!
    15:08
    A. Zverev - S. Querrey 6:4, 0:0
    Querrey serviert und steht gleich wieder mit 0:30 mit dem Rücken zur Wand, genau wie in Satz eins. Im Gegensatz zum ersten Durchgang kriegt er aber nicht die Kurve, sondern setzt eine Rückhand hinter die Grundlinie. Drei Breakbälle für Zverev!
    15:06
    Satzfazit
    Alexander Zverev gewinnt den ersten Satz verdient mit 6:4 gegen Sam Querrey, weil er weniger unnötige Fehler macht und sein Spiel kompromisslos durchzieht. Er zeigte variables Spiel, traut sich öfters am Netz und lässt bei eigenem Aufschlag überhaupt nichts zu. Querrey muss im zweiten Satz die Ballwechsel kürzer halten, dann hat er eine Chance. Wenn Zverev das Match gewinnt, macht Team Europa einen wichtigen Schritt in Richtung Turniersieg.
    15:05
    A. Zverev - S. Querrey 6:4
    Zverev zeigt auch im nächsten Spiel schöne Variationen und holt sich den Satz mit einem Ass. Satz eins geht mit 6:4 an Team Europa.
    15:02
    A. Zverev - S. Querrey 5:4
    Querrey hat weiterhin große Probleme, wenn die Rallys länger werden. Eine Rückhand ist zu weit und er muss über den Einstand gehen. Dort hält er die Ballwechsel kurz und kann sich per Service Winner doch noch den Aufschlag holen. Er verkürzt auf 4:5, aber Zverev hat es jetzt in der eigenen Hand.
    15:00
    A. Zverev - S. Querrey 5:3
    Tolle Schlagkombination von Zverev: Erst der starke Return, dann die noch stärkere Rückhand. Auch Teamchef Borg in der Lounge ist völlig aus dem Häusschen.
    14:59
    A. Zverev - S. Querrey 5:3
    Ganz stark! Zverev zeigt seine ganze Bandbreite und man sieht, dass er sich vor allem am Netz enorm verbessert hat. Querrey bekommt keinen Stich und muss das 3:5 schlucken. Jetzt muss der Amerikaner das Spiel gewinnen, sonst ist der Satz weg.
    14:55
    A. Zverev - S. Querrey 4:3
    Zverev erarbeitet sich die Breakchance! Er ist schnell am Netz und reißt die Faust hoch nach einem erfolgreichen Volley. Querrey geht volles Risiko und setzt den ersten Aufschlag daneben. Zverev kann ihn dann in eine längere Rally verstricken und schnappt sich das Break. 4:3 für Team Europa!
    14:51
    A. Zverev - S. Querrey 3:3
    Beim Stand von 30:30 gibt es wieder einen längeren Ballwechsel mit dem besseren Ende für Querrey. Dem Amerikaner entgleitet eine Vorhand cross. Zverev punktet anschließend durch einen weiteren Vorhandfehler des Gegners und stellt auf 3:3.
    14:47
    A. Zverev - S. Querrey 2:3
    Bisher gab es noch keine Breakchancen. Das bleibt auch bei Querreys nächstem Aufschlagspiel so. Zverev kann durch einen guten Return nach zweitem Aufschlag noch auf 40:15 verkürzen. Querreys nächster Service ist aber zu stark und der Amerikaner vollendet sicher mit der Vorhand longline. Er führt wieder mit 3:2.
    14:45
    A. Zverev - S. Querrey 2:2
    Mit 190 km/h jagt Zverev das nächste Ass ins Feld. Er hat drei Spielbälle, beim ersten Versuch geht die Rückhand daneben. Dann aber trifft Querrey die Vorhand nur mit dem Rahmen und der Ball segelt ins Aus. 2:2.
    14:42
    A. Zverev - S. Querrey 1:2
    ...ehe Querrey den Sack mit einem Ass zumacht und mit 2:1 führt. Er hat in diesem Jahr zwei ATP-Turniere gewonnen und kam in Wimbledon bis ins Halbfinale, wo er an Cilic scheiterte. Mit dem derzeit stärksten Amerikaner in der Weltrangliste ist auch heute zu rechnen, auch wenn er bislang beim Laver Cup noch nicht gewonnen hat.
    14:41
    A. Zverev - S. Querrey 1:1
    Zverev wird bei längeren Rallys Vorteil durch seine größere Beweglichkeit haben. Deshalb versucht Querrey, die Ballwechsel kurz zu halten. Beide nutzen die Linien sehr schön aus mit dem besseren Ende für Querrey bei der Rückhand. Zverev verkürzt durch einen guten Return auf 15:40 aus seiner Sicht...
    14:39
    A. Zverev - S. Querrey 1:1
    Zverev startet souverän. Zwei Rückhände von Querrey gehen ins Aus, hinzu kommen zwei Asse. Er gleicht aus zum 1:1.
    14:38
    A. Zverev - S. Querrey 0:1
    Querrey startet nervös und liegt 0:30 hinten. Dann steigert sich der Amerikaner und profitiert von etwas zu langen Schlägen seiner Gegners. Es folgt ein Ass, dass Zverev hinterfragt, aber die Challenge bestätigt: Der Ball war drin. Mit einer sauberen Rückhand cross sichert sich Querrey das 1:0 für sein Team.
    14:36
    A. Zverev - S. Querrey 0:0
    Los geht es, Querrey hat die Wahl "Aufschlag" getroffen und eröffnet das Spiel.
    14:27
    Aufwärmphase
    Nun herrschen also wieder ganz andere Voraussetzungen, Zverev hätte sicherlich gerne mit einem Sieg die Entscheidung herbeigeführt. Mit einem Lächeln betritt er die Halle, er geht zuversichtlich in sein zweites Einzel. Querrey will natürlich den Schwung aus dem Doppelsieg seiner Karriere mitnehmen. Gleich spielen sie sich kurz ein, dann geht es los!
    14:22
    Zverev begründet Davis-Cup-Verzicht
    Am Rande des Laver Cups wurde Zverev auch zu seiner Davis-Cup-Absage befragt. Der 20-Jährige betonte, dass er „eigentlich sehr gerne gespielt“ hätte, "aber ich habe da ein paar Leute, mit denen ich arbeite, die hatten ein bisschen was dagegen." Konkret nannte Zverev mögliche Umstellungsprobleme beim Belag als ausschlaggebend. „Es wäre auf jeden Fall ein schwerer Wechsel gewesen." Außerdem wäre es "sicher nicht gut für meinen Körper und für die Turniere gewesen, die noch kommen." Zverev will noch an sieben weiteren Turnieren teilnehmen. Er habe aber von Anfang an an die Deutsche Mannschaft geglaubt, die auch ohne den derzeitigen Topsspieler den Klassenerhalt gegen Portugal schaffte.
    14:17
    Wieder Spannung im Laver Cup
    Isner und Sock gewinnen das Doppel gegen Berdych und Cilic. Damit holen sie drei Punkte und der neue Zwischenstand lautet 9:6 für Team Europa. Das heißt für Zverev und Querrey: Ihr Match wird richtungsweisend. Gewinnt Zverev, dann kann Nadal den Deckel drauf machen, ansonsten ist wieder alles offen.
    14:13
    Team Europa unter Zugzwang
    Am zweiten Tag konnte Nick Kyrgios den ersten Einzelsieg über Tomas Berdych holen, ehe Nadal und Federer die Führung für Europa wieder ausbauten. Beim Laver Cup, angelehnt an den Ryder Cup im Golf, gibt es an Tag zwei für einen Sieg zwei Punkte und am heutigen Abschlusstag sogar drei Zähler. Team Welt kann also noch aufholen. Mindestens 13 Punkte sind zum Sieg nötig. Bein den Spielen fällt auf, dass die Spieler mit viel Spaß auf dem tiefschwarzen Platz in der o2-Arena in Prag dabei sind. Jedoch ist auch der nötige Ernst dabei, alle wollen hier gewinnen. Zverevs Gegner Querrey verlor bislang seine beiden Matches im Einzel gegen Federer und im Doppel mit Sock gegen Federer und Nadal.
    13:55
    Verzögerung
    Das Doppel ist derzeit noch im zweiten Satz, deshalb verzögert sich der Beginn des Spiels von Zverev und Querrey. Aktuelle Startzeit: 14:30 Uhr.
    13:45
    Europa führt nach Tag eins
    Jeder Spieler darf insgesamt höchstens zwei Einzel absolvieren, außerdem darf jede Doppelpaarung nur einmal nominiert werden. Zverev spielte am ersten Tag gegen Shapovalov und gewann mit etwas Mühe, aber verdient mit 7:6 (7:3), 7:6 (7:5). Nach 1:51 Minuten verwandelte er seinen fünften Matchball. Am ersten Tag war dieser Sieg einen Punkt wert. Das Team Europa gewann alle drei Einzel, dann siegten Soch und Kyrgios gegen Nadal und Berdych. So war der Zwischenstand 7:1 für Team Europa.
    13:34
    Team Europa vs. Team Welt
    Der Laver Cup wird in diesem Jahr zum ersten Mal ausgetragen. Die Legenden Björn Borg (Europa) und John McEnroe (Welt) haben die Teams zusammengestellt. Für Europa spielen neben Zverev, Cilic und Berdych noch die Weltranglisten-Führenden Rafael Nadal und Roger Federer, die am zweiten Tag ihre Premiere im Doppel feierten. Komplettiert wird das Team von Dominic Thiem. Im Team Welt sind vier Amerikaner, wobei der Nachwuchsstar Frances Tiafoe heute nicht mehr zum Einsatz kommen wird. Dafür darf sich der Australier Nick Kyrgios zum Abschluss des Tages gegen Roger Federer versuchen. Auch Dennis Shapovalov wird heute zuschauen.
    13:29
    Tag drei des Laver Cups: Zverev mit zweitem Eizel
    Willkommen zu Tag drei des Laver Cups in Prag! Heute fällt die Entscheidung, wer den neu geschaffenen Kontinentalwettkampf gewinnt: Team Europa oder Team Welt. Im ersten Einzel des Tages trifft heute Alexander Zverev auf den US-Amerikaner Sam Querrey. Das Match startet im Anschluss an das Doppel Tomas Berdych/Marin Cilic gegen Jack Sock/John Isner. Startzeit ist gegen 14 Uhr.

    Aktuelle Spiele

    23.09.2017 21:05
    Federer, R. / Nadal, R.
    Federer/Nadal
    2
    6
    1
    10
    USA
    Querrey/Sock
    Querrey, S. / Sock, J.
    1
    4
    6
    5
    24.09.2017 12:00
    Berdych, T. / Cilic, M.
    Berdych/Cilic
    0
    6
    6
    USA
    Isner/Sock
    Isner, J. / Sock, J.
    2
    7
    7
    24.09.2017 14:20
    Alexander Zverev
    A. Zverev
    Zve
    Deutschland
    2
    6
    6
    USA
    Que
    S. Querrey
    Sam Querrey
    0
    4
    4
    24.09.2017 15:45
    Rafael Nadal
    R. Nadal
    Nad
    Spanien
    0
    5
    6
    USA
    Isn
    J. Isner
    John Isner
    2
    7
    7
    24.09.2017 17:45
    Roger Federer
    R. Federer
    Fed
    Schweiz
    2
    4
    7
    11
    Australien
    Kyr
    N. Kyrgios
    Nick Kyrgios
    1
    6
    6
    9

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SerbienNovak Đoković10.220
    2SpanienRafael Nadal9.850
    3ÖsterreichDominic Thiem7.045
    4SchweizRoger Federer6.630
    5RusslandDaniil Medvedev5.890
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas4.745
    7DeutschlandAlexander Zverev3.630
    8ItalienMatteo Berrettini2.860
    9FrankreichGaël Monfils2.860
    10BelgienDavid Goffin2.555