Suchen Sie hier nach allen Meldungen
19. Spieltag
27.12.2018 19:45
Beendet
Melsungen
MT Melsungen
26:24
HSG Wetzlar
Wetzlar
13:10
Spielort
Rothenbach-Halle
Zuschauer
4.300

Liveticker

60
21:20
Fazit:
Zum Abschluss des HBL-Jahres gewinnt die MT Melsungen das Hessenderby gegen die HSG Wetzlar mit 26:24 (13:10). In einem intensiven und emotional geführten Duell waren die Gastgeber, abgesehen von einer wilden Anfangsphase, das spielbestimmende Team. Allerdings ließen sich die Nordhessen von ihrer Führung immer wieder einlullen und verspielten sie beinahe leichtfertig. So blieb Wetzlar trotz spielerischer Unterlegenheit lange dran und schnupperte am Auswärtserfolg, konnte letztlich aber vor allem keine Durchschlagskraft generieren. Die Nationalspieler verabschieden sich nun in Richtung Heim-WM, der Spielbetrieb der HBL in eine rund achtwöchige Wettkampfpause. Im neuen Jahr reist die MT am 10. Februar zum Auftakt nach Magdeburg und empfängt anschließend Bietigheim. Für die HSG startet das Jahr mit einem Kracherduell: Am 7. Februar empfangen die Mittelhessen Flensburg in eigener Halle, ehe sie den Bergischen HC herausfordern.
60
21:20
Spielende
60
21:19
Tor für HSG Wetzlar, 26:24 durch Kristian Bjørnsen
Über die Außen spielen die Gäste noch einmal Bjørnsen frei und es klingelt im Kasten.
60
21:18
Tor für HSG Wetzlar, 26:23 durch Alexander Hermann
59
21:17
2 Minuten für Lasse Mikkelsen (MT Melsungen)
Auch Mikkelsen verabschiedet sich etwas eher in den Feierabend.
58
21:15
Auszeit MT Auf diese Ausgangssituation reagiert Heiko Grimm und legt noch einmal die Grüne Karte auf den Zeitnehmertisch.
58
21:14
2 Minuten für Philipp Müller (MT Melsungen)
Die Gastgeber müssen die Partie in Unterzahl zu Ende bringen, Müller wird nicht mehr zurückkommen.
58
21:14
Tor für MT Melsungen, 26:22 durch Lasse Mikkelsen
58
21:14
Tor für HSG Wetzlar, 25:22 durch João Ferraz
57
21:12
Drei Minuten sind noch zu spielen und es sieht langsam aber sicher alles nach einem Derbysieg der Hausherren aus, die damit den sechsten Tabellenplatz mit ins neue Jahr nehmen werden.
56
21:12
Tor für MT Melsungen, 25:21 durch Tobias Reichmann
...und hebt die harzige Pille ganz cool in den Kasten. Wieder vier vorne für die MT!
55
21:12
Das große Aufbäumen aber stellt sich danach nicht ein, vielmehr darf Reichmann auf der Gegenseite ebenfalls zur Tat schreiten...
55
21:10
Tor für HSG Wetzlar, 24:21 durch Maximilian Holst
Nach Foul von Danner an Hermann ist Holst von der Linie aus erfolgreich.
54
21:08
Tor für MT Melsungen, 24:20 durch Michael Müller
Müller bringt die Rothenbach-Halle zum Jubeln, komplettes Jubeln ob des Derbysieges stellt sich aber noch nicht ein. Das Publikum weiß selbst, dass Melsungen heute zu oft einen Vorsprung hergegeben hat, um sich jetzt bereits sicher zu fühlen.
53
21:06
Tor für HSG Wetzlar, 23:20 durch Alexander Hermann
Alle drei Minuten einen Treffer zu erzielen, das wird für die HSG hier und heute nicht ausreichen. Dennoch: Hermanns dynamisches Hochsteigen in zweiter Reihe spricht für seine Klasse!
52
21:05
Tor für MT Melsungen, 23:19 durch Finn Lemke
51
21:04
Tor für MT Melsungen, 22:19 durch Finn Lemke
Der Nationalspieler ist heute der Mann für die wichtigen Buden.
51
21:03
2 Minuten für Olle Forsell-Schefvert (HSG Wetzlar)
Es wird hitziger auf dem Hallenboden, beide Mannschaften müssen zunächst mit einem Mann weniger agieren.
50
21:03
2 Minuten für Lasse Mikkelsen (MT Melsungen)
50
21:02
Tor für HSG Wetzlar, 21:19 durch Filip Mirkulovski
Schöne Einzelaktion. Mirkulovski tankt sich wuchtig durch.
49
21:00
7-Meter verworfen von Lasse Mikkelsen (MT Melsungen) Nikola Marinovic präsentiert sich bei seinem letzten HBL-Auftritt noch einmal und nagelt seinen Kasten dicht.
49
20:59
Nach zwei eklatanten Ballverlusten im ersten Durchgang ist es verständlich, dass die Gäste nun kein allzu hohes Risiko eingehen wollen. Dennoch: Will Wetzlar das Derby nicht als Verlierer abhaken, muss mehr kommen.
48
20:59
Tor für HSG Wetzlar, 21:18 durch Alexander Hermann
47
20:58
Tor für MT Melsungen, 21:17 durch Tobias Reichmann
47
20:57
Tor für HSG Wetzlar, 20:17 durch Anton Lindskog
Lindskog ist der Motor des Gästespiels und treibt unheimlich viele Angriffe an. Sieht er - wie hier - keine Lücke, sucht er selbst den Abschluss.
46
20:57
Auszeit HSG Und so legt Wandschneider seine T2-Karte auf den Tisch, um seiner Mannschaft weitere Instruktionen mitzugeben.
46
20:55
Tor für MT Melsungen, 20:16 durch Simon Birkefeldt
Es ist und bleibt eine Partie der Läufe: Derzeit haben die Hausherren wieder klar die Nase vorn, legen sich Wetzlar zurecht und schlagen dann zu.
45
20:54
Tor für MT Melsungen, 19:16 durch Lasse Mikkelsen
44
20:53
Tor für HSG Wetzlar, 18:16 durch Anton Lindskog
44
20:53
Tor für MT Melsungen, 18:15 durch Simon Birkefeldt
43
20:52
Drei Heimspiele konnten die Gäste zuletzt in Folge gewinnen. Auswärts setzte es dagegen Niederlagen beim Deutschen Meister in Flensburg und in Erlangen – können sie die dritte Pleite in Folge ausgerechnet im Derby abwenden? Noch bleibt der HSG jedenfalls genug Zeit.
41
20:50
Tor für MT Melsungen, 17:15 durch Roman Sidorowicz
41
20:49
Auszeit MT Heiko Grimm hat gar keine andere Wahl, er muss die Auszeit beantragen und seine Jungs stärker aktivieren.
41
20:48
Tor für HSG Wetzlar, 16:15 durch Emil Frend Öfors
Dennoch ist es erneut der quirlige Frend Öfors, der die HSG zurück ins Spiel bringt.
40
20:48
Immerhin schaffen es die Hausherren nun, das Spielgeschehen vom eigenen Kreis weg zu verlagern und nehmen mehr Initiative in die Hand.
38
20:47
Analog zum ersten Abschnitt sorgte die zwischenzeitlich deutliche Führung nicht für mehr Sicherheit, sondern zu viel Gelassenheit auf Seiten der MT, weshalb Wetzlar noch immer im Spiel ist.
37
20:45
Tor für MT Melsungen, 16:14 durch Finn Lemke
Der Hühne verschafft seinen Jungs in einer schwierigen Phase etwas Luft.
37
20:45
Tor für HSG Wetzlar, 15:14 durch Emil Frend Öfors
36
20:43
Tor für HSG Wetzlar, 15:13 durch Kristian Bjørnsen
So zum Beispiel: Viel Bewegung, viele Kreuzungen und schon tun sich Lücken auf.
36
20:43
Tor für HSG Wetzlar, 15:12 durch Alexander Hermann
35
20:41
Tor für HSG Wetzlar, 15:11 durch Kristian Bjørnsen
34
20:40
Infolge der zwei Buden ist Wetzlar darum bemüht, Ruhe in die Halle zu bringen. Die Gäste müssen im zweiten Durchgang vor allem mehr Ideen entwickeln, um gegen defensiv gut stehende Melsunger mehr Durchschlagskraft zu generieren.
32
20:37
Tor für MT Melsungen, 15:10 durch Yves Kunkel
Der Flügelspieler legt direkt nach. Wie Wetzlar im ersten Durchgang erwischt nun die MT einen Sahnestart.
31
20:37
Tor für MT Melsungen, 14:10 durch Roman Sidorowicz
Und zwar mit einem schnellen Treffer von Roman Sidorowicz, der die Gäste offenbar noch in der Kabine erwischt.
31
20:37
Weiter geht es in Kassel!
31
20:37
Beginn 2. Halbzeit
30
20:24
Halbzeitfazit:
Die MT Melsungen führt im verspätet angepfiffenen Hessenderby zur Pause mit 13:10 - und dieser Vorsprung ist verdient. Die Gastgeber liefern die solidere Vorstellung ab und stehen vor allem defensiv extrem stark, sodass Wetzlar immer wieder zu schwierigen Würfen gezwungen wird und seine Angriffe neu aufbauen muss. Die Partie ist intensiv, ohne jederzeit hochklassig zu sein - genau so, wie wir es von diesem Derby erwartet hatten. Wir freuen uns auf packende weitere 30 Minuten. Bis gleich!
30
20:22
Ende 1. Halbzeit
30
20:21
Tor für MT Melsungen, 13:10 durch Yves Kunkel
Kunkels Treffer vom linken Flügel beendet die erste Halbzeit.
29
20:20
Simić darf mal wieder ran und zieht Schreiber den Zahn. Das dürfte es zumindest in Sachen Halbzeitführung gewesen sein.
28
20:18
Tor für MT Melsungen, 12:10 durch Lasse Mikkelsen
27
20:17
Auszeit MT Die Gastgeber ärgern sich hingegen darüber, keine Stops kreieren zu können. Die MT hat die erneute Spannung im Spiel leicht hingenommen statt verhindert.
27
20:16
Tor für HSG Wetzlar, 11:10 durch Lenny Rubin
Als wollten sie allen Frust herauslassen, werfen die Jungs aus Mittelhessen plötzlich aus allen Lagen ab und sind durch schnelle Treffer wieder auf einen mickrigen Zähler herangerückt.
26
20:14
Tor für HSG Wetzlar, 11:9 durch Emil Frend Öfors
26
20:14
Tor für MT Melsungen, 11:8 durch Michael Müller
25
20:13
Tor für HSG Wetzlar, 10:8 durch Lenny Rubin
Man muss nur meckern, da klingelt es im Kasten!
24
20:13
Tor für MT Melsungen, 10:7 durch Lasse Mikkelsen
Von der Linie trifft Mikkelsen ebenfalls und erhöht so auf drei Zähler Vorsprung. Die HSG wartet seit nunmehr fünf Minuten auf einen eigenen Treffer.
22
20:10
Auszeit HSG Den Treffer nutzt Wandschneider, um seine Jungs an der Seitenlinie zusammenzutrommeln.
22
20:09
Tor für MT Melsungen, 9:7 durch Tobias Reichmann
Reichmann lässt all seine Erfahrung spielen und vernascht die HSG-Abwehr.
21
20:08
Tor für MT Melsungen, 8:7 durch Lasse Mikkelsen
Und das wird prompt bestraft: Mikkelsen steuert seinen dritten Treffer des Abends bei.
20
20:06
2 Minuten für João Ferraz (HSG Wetzlar)
Bittere Kiste. Kaum ist Wetzlar wieder da, dezimiert es sich selbst - João Ferraz muss nach zu hartem Einsteigen auf die Bank.
19
20:06
Tor für HSG Wetzlar, 7:7 durch Kristian Bjørnsen
18
20:04
Tor für MT Melsungen, 7:6 durch Yves Kunkel
So richtig Feuer kommt in dieses Derby noch nicht. Den Fans wird es egal sein, denn die Grimm-Truppe holt sich soeben die erste Führung des Matches!
16
20:02
Tor für MT Melsungen, 6:6 durch Felix Danner
Von der Linie aus war Klimpke noch Sieger, kurz darauf aber findet die MT Danner und der egalisiert den Spielstand.
15
20:02
7-Meter verworfen von MT Melsungen
15
20:01
Tor für HSG Wetzlar, 5:6 durch Emil Frend Öfors
Na das wurde auch mal wieder Zeit! Nach vier langen Minuten Abnutzungskampf ist Frend Öfors erfolgreich.
14
19:59
Kaum spricht man von Simić, holt auch Klimpke mehrere Paraden heraus und macht klar, dass auch die HSG mit einem Keeper ins Derby gereist ist.
13
19:58
Sein letztes Spiel für die HSG Wetzlar bestreitet heute Nikola Marinovic. Der 42-jährige Torhüter kehrt am Januar, nach knapp dreimonatiger Ausleihe, zum Schweizer Erstligisten GC Amicitia Zürich zurück.
12
19:57
Nebojša Simić wird zum Faktor. Der Schlussmann der Gastgeber kommt nun immer wieder mit seinen Fingerspitzen an die Kugel und gibt der MT viel Sicherheit.
11
19:56
Tor für MT Melsungen, 5:5 durch Yves Kunkel
10
19:55
Tor für HSG Wetzlar, 4:5 durch Anton Lindskog
9
19:55
Gelbe Karte für Kristian Bjørnsen (HSG Wetzlar)
9
19:54
Tor für MT Melsungen, 4:4 durch Yves Kunkel
9
19:54
Tor für HSG Wetzlar, 3:4 durch Stefan Čavor
8
19:53
Tor für MT Melsungen, 3:3 durch Finn Lemke
Jetzt aber! Lemke steigt in gewohnter Manier in zweiter Reihe hoch und lässt die Muskeln sprechen.
7
19:52
Gelbe Karte für Lenny Rubin (HSG Wetzlar)
...aber nichts war's mit schnellem Gegenstoß, weil Rubin dazwischen geht und verwarnt wird.
7
19:52
Da sich auf der Gegenseite Lindskog einen technischen Fehler erlaubt, geht es direkt wieder in die andere Richtung...
6
19:51
Die MT spielt ihre nächsten Angriffe lange aus, findet in der gut sortierten Abwehr des Kontrahenten aber kaum eine Lücke. Die Mannschaft von Kai Wandschneider ist gut die Gastgeber eingestellt. Lenny Rubin steigt soeben erfolgreich zum Block hoch.
5
19:50
Gelbe Karte für Felix Danner (MT Melsungen)
4
19:49
Tor für HSG Wetzlar, 2:3 durch Olle Forsell-Schefvert
4
19:48
Gelbe Karte für Tobias Reichmann (MT Melsungen)
3
19:48
Tor für MT Melsungen, 2:2 durch Lasse Mikkelsen
So schnell geht das im Handball: Zweimal lassen die Mittelhessen Mikkelsen außer Acht, schon zeichnet der sich für zwei Treffer verantwortlich.
2
19:47
Tor für MT Melsungen, 1:2 durch Lasse Mikkelsen
Mikkelsen bricht auch die MT auf die Anzeigetafel.
2
19:46
Tor für HSG Wetzlar, 0:2 durch Anton Lindskog
Blitzstart der Gäste, die durch einen schnellen Doppelpack direkt mal ein erstes Ausrufezeichen im Derby setzen!
1
19:46
Tor für HSG Wetzlar, 0:1 durch Olle Forsell-Schefvert
1
19:46
Los geht es! Die für die Regeldurchsetzung verantwortlichen Schiedsrichter in Kassel, Fabian Baumgart und Sascha Wild, haben die Partie freigegeben. Die DHB-Aufsicht hat Nils Szuka inne.
1
19:46
Spielbeginn
19:38
Mittlerweile ist die HSG in der Halle angekommen und bereit zu spielen. Entsprechend tummeln sich die Teams auf der Platte und wärmen sich auf. Nicht mehr lange, dann dreht sich die Kugel in Kassel!
19:05
Der Start in Kassel verzögert sich eine Weile, da die Wetzlarer auf Grund eines Staus wohl erst spät in der Halle eingetroffen sind. Neue Anwurfzeit ist 19:45 Uhr!
18:47
"Wir sind mittlerweile stabiler als noch in der Phase der bisherigen Derbys. Das haben wir zuletzt gegen Hannover und Leipzig gezeigt", weiß auch Trainer Kai Wandschneider. "Wichtig wird sein, dass wir in Kassel den Kampf in der Abwehr annehmen und gegen das körperlich robuste Spiel der Melsunger kühlen Kopf bewahren. Dazu brauchen wir eine sehr konzentrierte Leistung im Angriff. Wir müssen unsere Angriffe auf den Punkt spielen und konsequent abschließen, um der MT nicht die Gelegenheit zu geben, in ihr starkes Konterspiel zu kommen."
18:42
Selbstvertrauen getankt haben die Gäste durchaus. Zwar rangiert Wetzlar lediglich auf Rang 12 des Tableaus, machte zuletzt aber mehrfach auf sich aufmerksam. So brachte die HSG Meister Flensburg in dessen eigener Halle an den Rand der ersten Saisonniederlage und besiegte zuletzt den SC DHfK Leipzig nach immenser Willensleistung 23:22. Mit den Mittelhessen ist im Derby also voll zu rechnen.
18:36
In der Kasseler Messehalle steigt bereits das dritte Duell der hessischen Rivalen in dieser Saison. Sowohl in der Hinrunden-Partie als auch im Pokal-Achtelfinale siegten die finanzstarken Nordhessen deutlich in der Wetzlarer Rittal Arena. Am Donnerstagabend wollen die Mittelhessen nunmehr die letzte Gelegenheit nutzen, um in dieser Saison Zählbares gegen den Rivalen zu holen.
18:31
Für die MT wird es darum gehen, im Hessenderby mit der HSG Wetzlar den momentanen sechsten Platz zu behaupten. Ärgster Verfolger ist Frisch Auf Göppingen mit zwei Zählern Abstand. Zwei Punkte sind es für MT bis Platz fünf, der momentan von Berlin gehalten wird. Die aktuelle Platzierung zu halten wäre angesichts des dezimierten Kaders zufriedenstellend. Sollte das finale Match nach dem vergangenen 28:23-Sieg in Gummersbach Punkte bringen, "dann könnten wir trotz unserer vielen Ausfälle noch ein respektables Zwischenfazit ziehen und etwas beruhigter in die Wettkampfpause gehen", sagt MT-Coach Heiko Grimm.
18:26
Das Topspiel zwischen Kiel und Mannheim, das Ostduell zwischen Leipzigern und Magdeburgern und das Hessenderby mit der MT Melsungen und der HSG Wetzlar – die letzten drei noch offenen Begegnungen des Handballjahres lassen die Fans mit der Zunge schnallen. Vorhang auf für drei richtig knackige Partien am Donnerstagabend!
18:23
Ein herzliches Willkommen, liebe Handball-Fans, zum Jahresendspurt in der HBL. Der Abschluss des 19. Spieltages hält drei Partien bereit, unter anderem die Begegnung zwischen der MT Melsungen und der HSG Wetzlar. Los geht das hessische Duell um 19.00 Uhr.

Aktuelle Spiele

26.12.2018 16:00
Füchse Berlin
Berlin
FBE
Füchse Berlin
HC Erlangen
HCE
Erlangen
HC Erlangen
26.12.2018 18:15
GWD Minden
GWD Minden
MIN
GWD Minden
TBV Lemgo Lippe
TBV
Lemgo
TBV Lemgo Lippe
27.12.2018 19:00
THW Kiel
THW Kiel
THW
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
SC Magdeburg
SCM
Magdeburg
SC Magdeburg
27.12.2018 19:45
MT Melsungen
Melsungen
MTM
MT Melsungen
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar

MT Melsungen

MT Melsungen Herren
vollst. Name
Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Stadt
Melsungen
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1861
Sportarten
Handball
Spielort
Rothenbach-Halle
Kapazität
4.300

HSG Wetzlar

HSG Wetzlar Herren
vollst. Name
Handballspielgemeinschaft Wetzlar
Stadt
Wetzlar
Land
Deutschland
Farben
Grün, Weiß
Gegründet
1992
Sportarten
Handball
Spielort
Rittal Arena
Kapazität
6.000