Suchen Sie hier nach allen Meldungen
20. Spieltag
27.12.2014 18:15
Beendet
Hamburg
HSV Hamburg
25:26
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
12:14

Liveticker

60
19:49
Fazit:
Die Rhein-Neckar Löwen verbuchen einen ganz knappen 26:25-Arbeitssieg beim HSV Hamburg und bleiben im Meisterschaftsrennen. Über weite Strecken der Partie sind die gastgebenden Hanseaten engagierter zu Werke gegangen. Zudem haben die Hamburger lange Zeit sowohl hinten als auch im Angriff vorbildlich agiert. In der Schlussphase hat der kollektive Kampf die individuelle Klasse der Gäste jedoch nicht mehr kompensieren können. Vorne haben Ekdahl Du Rietz und Co. eklatante Schwächen der HSV-Defensive ans Licht gebracht und mit Einzelaktionen das Ruder rumgerissen. Ohne sich mit Ruhm zu bekleckern, haben die Badener ihre Pflicht erfüllt und sind bis auf zwei Zähler an Kiel dran. Hamburg muss den Blick nach unten richten.
Vielen Dank für das Interesse und noch ein schönes Wochenende. Einen guten Rutsch in das neue Jahr und alles Gute! Bis zum nächsten Mal!
60
19:48
Spielende
60
19:47
Tooor für HSV Hamburg, 25:26 durch Richard Hanisch
60
19:47
44 Sekunden stehen noch auf der Uhr. Dazu sind die Badener in Ballbesitz, Eigentlich brennt nichts mehr an.
60
19:47
Team-Timeout Rhein-Neckar Löwen
59
19:45
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 24:26 durch Kim Ekdahl Du Rietz
Längst hat er die Schwachstelle der Hamburger erkannt. Druckvoll geht er auf die Nahtstelle und trifft nach Belieben. Wenn die Löwen konzentriert bleiben, ist der Drops gelutscht.
59
19:45
Zweimal innerhalb kürzester Zeit fischt Landin Würfe der Gastgeber weg. Erst entschärft er einen Hammer von Hens und dann einen Heber von Mahé. Vielleicht ein spielentscheidender Faktor.
58
19:43
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 24:25 durch Kim Ekdahl Du Rietz
Abermals hängt Davor Dominiković hinten dran und muss Ekdahl Du Rietz ziehen lassen. Entsprechend schlägt es hinten wieder ein. Vielleicht sollte HSV-Coach Häusler in der Abwehr wechseln. Zumindest kann Dominiković in puncto Geschwindigkeit nicht mehr mithalten.
57
19:43
Tooor für HSV Hamburg, 24:24 durch Richard Hanisch
57
19:42
"Wir entscheiden das Spiel einzig und allein in der Deckung. Wie stellen hinten um auf 5:1. Die Halben sollen vorne kreuzen und auf die Nahtstellen. Spielt den Ball, ihr müsst euch alle bewegen, keiner steht mehr", so Jens Häusler in der Auszeit zu seinen Mannen.
56
19:41
Team-Timeout HSV Handball
56
19:41
Aus weniger als zwei Metern Entfernung hämmert Patrick Groetzki die Murmel an den Pfosten. Dabei hätte der Nationalspieler den Vorsprung auf zwei Zähler erhöhen können. Schlägt die kollektive Leistung der Hamburger die Klasse der Mannheimer oder wie wird das Match ausgehen? Es bleibt spannend.
56
19:40
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 23:24 durch Kim Ekdahl Du Rietz
55
19:39
Tooor für HSV Hamburg, 23:23 durch Hans Lindberg
Bis zur letzten Sekunde spielen die Hansestädter diesen Angriff aus. Von Rechtsaußen schlägt Lindberg abgebrüht Profit aus der Überzahlsituation. Alles ist wieder offen.
53
19:35
Rote Karte für Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
Puh! Unglücklich trifft Petersson den heranstürmenden Pascal Hens im Gesicht. Allerdings trifft er Hens wohl eher unabsichtlich im Eifer des Gefechts. Normalerweise bekommt man bei so einem Foul lediglich eine Zwei-Minuten-Strafe. Die Schiedsrichter werten die Aktion jedoch als absichtlichen Schlag ins Gesicht. Petersson wird seiner Truppe merklich fehlen.
53
19:35
Sieben Minuten stehen noch auf der Uhr. Gegessen ist der Kuchen hier in Norddeutschland noch längst nicht. Hamburg muss über Kampf und Leidenschaft kommen, der Vizemeister glänzt durch Einzelaktionen sowie Tempogegenstöße.
52
19:34
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 22:23 durch Kim Ekdahl Du Rietz
Davor Dominiković kann Ekdahl Du Rietz nicht an seinem dritten Treffer hindern. Damit liegen die favorisierten Gäste wieder in Front.
50
19:32
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 22:22 durch Andy Schmid
50
19:32
Tooor für HSV Hamburg, 22:21 durch Pascal Hens
Ohne Gegenwehr kann "Pommes" hochsteigen und seinen Nutzen aus einer defensiveren Gegner-Deckung ziehen. Gegen eine 5:1-Abwehr ist Hens nicht geeignet, da er Platz braucht.
50
19:32
Zehn Minuten vor Schluss sprechen einige Faktoren für den Vizemeister. Die Rhein-Neckar Löwen spielen wieder in der 6:0-Deckung, was Hens und Co. durchaus entgegenkommt. Da die Spieler mehr Platz für zahlreiche Kreuzungen haben.
49
19:31
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 21:21 durch Alexander Petersson
Prompt nutzt Petersson die Überzahl aus und erzielt den Ausgleich.
49
19:30
2 Minuten für Torsten Jansen (HSV Hamburg)
Das ist eine unberechtigte Zeitstrafe gegen Jansen. Da es seine zweite Hinausstellung ist, ist das doppelt ärgerlich.
48
19:29
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 21:20 durch Kim Ekdahl Du Rietz
Manchmal muss es eben auch mit Gewalt gehen. Aus neun Metern fackelt die Nummer 60 der Gastmannschaft die Lederkugel in die linke Ecke. Bei diesem Strahl hat Bitter keine Schnitte.
47
19:27
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 21:19 durch Patrick Groetzki
Alexander Petersson zieht per Überzieher zwei Gegenspieler auf sich und legt für den Rechtsaußen ab. Groetzki platziert seinen Wurf unhaltbar im langen Eck.
45
19:27
Eine Viertelstunde vor Spielende droht dem Vizemeister tatsächlich ein Fiasko. Eine weitere Niederlage können sich die Mannheimer nicht leisten. Noch haben sie, wie Kiel auch, erst sechs Minuspunkte. Immer wieder bietet die Gäste-Abwehr dem HSV Riesenlücken. Vorne wird ohne Engagement gespielt. So wird das gegen die kämpferischen Hamburger nichts.
45
19:26
Tooor für HSV Hamburg, 21:18 durch Torsten Jansen
45
19:25
Tooor für HSV Hamburg, 20:18 durch Hans Lindberg
Als Linkshänder von Linksaußen zu treffen, ist schon beachtenswert.
43
19:23
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 19:18 durch Kim Ekdahl Du Rietz
43
19:23
Trotz einer Zwei-Tore-Führung zur Pause liegt der Vizemeister mit zwei Hütten hinten. "Ich brauche sieben Männer, die Bock haben zu gewinnen. Bisher habe ich keine gesehen", so Nikolaj Jacobsen in der Auszeit-Ansprache.
43
19:22
Team-Timeout Rhein-Neckar Löwen
43
19:21
Tooor für HSV Hamburg, 19:17 durch Alexander Feld
Wieder wird der Arm gehoben, wieder kleben die Gäste am Kreis, wieder darf Feld marschieren und die Harzkugel aus acht Metern unter die Latte nageln! Beim Team aus Baden-Württemberg muss etwas passieren, sonst bleiben die Punkte in der Millionenmetropole. Treffer Nummer sieben für den Sommer-Neuzugang aus Leipzig.
42
19:20
"Diesen Spielverlauf und dieses Ergebnis würde ich morgen auch wieder nehmen, wir wollen morgen noch einmal 60 Minuten Vollgas geben und uns mit einem Erfolgserlebnis aus dem Jahr 2014 verabschieden", so Nikolaj Jacobsen in Anspielung auf das Ergebnis im Hinspiel. Momentan läuft es beim Favoriten nicht gerade rund.
41
19:19
Tooor für HSV Hamburg, 18:17 durch Richard Hanisch
In der Überzahl agieren die die Mannheimer hinten im 3:3. Wieder bringt es nichts. Hanisch tankt sich nach einer einfachen Körpertäuschung an zwei Mann vorbei.
40
19:17
2 Minuten für Torsten Jansen (HSV Hamburg)
39
19:17
Tooor für HSV Hamburg, 17:17 durch Kentin Mahé
Aus dem Stand trifft er unten rechts. Langsam aber sicher sollten sich die Hausherren wieder mehr Bewegungen. Zumal die gegnerische Abwehr ziemlich langsam verschiebt.
39
19:16
Sobald der Tabellenzweite Druck macht, konsequent auf die Nahtstellen geht und hinten zupackt, wird es für jeden Gegner schwierig. Mittlerweile haben die Gelbhemden auf eine 5:1-Abwehr umgestellt. Der vorgezogene Spieler soll Bälle erobern...
36
19:14
Der ehemalige Kronauer Jens Häusler hat den glücklosen Christian Gaudin als Cheftrainer an der Elbe abgelöst und soll dafür Sorge tragen, dass der Traditionsverein erst gar nicht in den Abstiegssog gerät. Immerhin ist die Liga so eng beieinander wie lange nicht. Bei einer Niederlage wird das Polster des HSV noch dünner. Auf der anderen Seite müssen die Gäste für den Kampf um die Meisterschaft punkten.
37
19:14
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 16:17 durch Gedeón Guardiola
37
19:14
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 16:16 durch Uwe Gensheimer
36
19:13
Tooor für HSV Hamburg, 16:15 durch Alexander Feld
Mein lieber Onkel Otto! Diesen Alexander Feld haben die Rhein-Neckar Löwen gar nicht auf dem Schirm gehabt. Stefan Kneer verliert die Kugel im Spielaufbau an Henrik Toft Hansen, der sofort Davor Dominiković auf die Reise schickt. Parallel hat Feld den Turbo gezündet, fängt das stramme Zuspiel mit einer Hand und wuchtet zur Führung ein.
36
19:13
Tooor für HSV Hamburg, 15:15 durch Torsten Jansen
35
19:11
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 14:15 durch Bjarte Myrhol
34
19:10
Tooor für HSV Hamburg, 14:14 durch Kentin Mahé
Ausgleich durch die Nummer 22, nach einem Fehlwurf von Mads Mensah Larsen. Nahezu jeder Fehler des Vizemeisters wird knallhart vom Gastgeber bestraft.
34
19:10
Und täglich grüßt das Murmeltier. Wie schön in Hälfte eins, lassen die vermeintlichen Favoriten wieder den Schlendrian einkehren. Vorne werden viele Bälle vertändelt und Hamburg nutzt das eiskalt aus.
32
19:08
Tooor für HSV Hamburg, 13:14 durch Kentin Mahé
Momentan stellen Kentin Mahé, Richard Hanisch und Alexander Feld den Rückraum der Hansestädter. Dass sie über den Mittelblock der Löwen werfen können, darf bezweifelt werden. Diesmal kann Mahé ausnutzen, dass die Badener geschlafen haben. Es geht nur aus der Bewegung.
31
19:07
Und damit rein in die zweiten 30 Minuten. Es ist der letzte Durchgang im Handball-Jahr 2014. Kämpferisch hat der HSV Hamburg überzeugt. Zudem hat Youngster Feld fünf blitzsaubere Buden auf die Platte gezaubert.
31
19:06
Anpfiff 2. Halbzeit
30
18:55
Halbzeitfazit:
Zur Pause führen die Rhein-Neckar Löwen mit 14:12 beim HSV Handball. Fünf Minuten hat es gedauert, bis in der Neuauflage des Weltrekordspiels etwas passiert ist. In der ersten Viertelstunde sind die Hausherren die aktivere und vor allem konsequentere Mannschaft gewesen. Nach und nach haben die Gäste von Urlaub wieder auf Normalbetrieb umgestellt und das Zepter übernommen. Insgesamt fehlt den Gelbhemden immer noch Biss, dafür können sie vieles spielerisch lösen. Beide Keeper sind stark aufgelegt und ermöglichen ihrer Truppe einige Tempogegenstöße.
30
18:51
Ende 1. Halbzeit
30
18:51
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 12:14 durch Andy Schmid
29
18:51
Tooor für HSV Hamburg, 12:13 durch Pascal Hens
29
18:51
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 11:13 durch Andy Schmid
29
18:49
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 11:12 durch Uwe Gensheimer
Diesmal sitzt der Siebenmeter!
28
18:49
Tooor für HSV Hamburg, 11:11 durch Alexander Feld
Er ist definitiv "on fire". Erneut pennt die Löwen-Abwehr und begleitet die Nummer 43 der Gastgeber selbst bei acht Metern nicht. Ein großer Fehler.
27
18:48
7-Meter verworfen
von Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen)

Was ist das denn gewesen? Halbhoch will Schmid den Strafwurf links an Bitter vorbei legen. Der fährt das Bein aus und hält.
27
18:48
In der Schlussphase lassen die Favoriten die Zügel wieder schleifen. Noch darf Hamburg auf wichtige Punkte gegen den Negativlauf hoffen.
26
18:47
Tooor für HSV Hamburg, 10:11 durch Alexander Feld
Wieder überlistet der 21-Jährige die gegnerische Abwehr, die einmal mehr zu passiv bleibt. Mit vier Hütten ist der Ex-Leipziger bester Hamburger Werfer.
26
18:46
2 Minuten für Gedeón Guardiola (Rhein-Neckar Löwen)
Sehr harte, aber noch vertretbare Entscheidung der Unparteiischen.
25
18:46
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 9:11 durch Mads Mensah Larsen
25
18:44
Tooor für HSV Hamburg, 9:10 durch Alexander Feld
Seine dritte gute Aktion. Wie von der Tarantel gestochen kommt er über die Mitte und fängt den Pass mit einem Nullkontakt. Dadurch hat er noch drei Schritte zur Verfügung. Dynamisch steigt er hoch, knickt in der Luft den Arm ab und donnert die Pille an Gegenspieler Guardiola und Keeper Landin vorbei in die Maschen.
24
18:44
Knackiger hinten zupacken, auf das Tempo drücken und den Gegner mit der ersten und zweiten Welle überrollen. Inzwischen reiben sich die Hamburger etwas an der 6:0-Deckung der Badener auf. Zudem wird Landin langsam wach und hält einige Würfe. Acht Minuten ist der HSV ohne eigene Bude.
23
18:43
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 8:10 durch Patrick Groetzki
22
18:42
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 8:9 durch Patrick Groetzki
Landin hält einen Wurf von Hens und leitet erneut einen Tempogegenstoß ein.
21
18:41
7-Meter verworfen
von Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen)

Nach zwei Täuschbewegungen scheitert er am linken Pfosten. Pech!
21
18:41
2 Minuten für Henrik Toft Hansen (HSV Hamburg)
20
18:39
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 8:8 durch Patrick Groetzki
Alexander Feld nimmt sich bei angezeigtem Zeitspiel einen Wurf aus spitzem Winkel und verzieht. Landin spielt einen langen Pass auf den gestarteten Rechtsaußen, der eiskalt vollendet. Ausgleich! Ist es allmählich schon eine Kraftfrage? Immerhin haben die Hansestädter keine zehn Tage Pause gehabt und sind personell arg dezimiert.
18
18:36
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 8:7 durch Mads Mensah Larsen
Ansatzlos packt der er den Hammer aus. Unhaltbar wemmst er den Ball in den linken Giebel. Da gibt es für Bitter nicht den Hauch einer Chance.
18
18:36
"Wir spielen ohne Druck vorne. Alles soll nach einem Pass funktionieren. Der Urlaub ist jetzt vorbei, Jungs", so Nikolaj Jacobsen während der Auszeit. tatsächlich ist die erste Viertelstunde der Gäste wenig meisterlich gewesen.
17
18:35
Getragen von einem starken Johannes Bitter, rührt die Hamburger Defensive Beton an. Vorne spielen die Underdogs klar ihren Stiefel runter. In der Auszeit fordert Jacobsen von seinen Löwen mehr Biss. Hinten stimmt die Zuordnung nicht, vorne werden zu viele Fahrkarten geworfen.
17
18:35
Team-Timeout Rhein-Neckar Löwen
15
18:32
Tooor für HSV Hamburg, 8:6 durch Alexander Feld
Johannes Bitter fischt einen Lustwurf von Andy Schmid weg. Über Hens landet das harzige Spielgerät bei Feld, der sich dynamisch gegen zwei Mann durchsetzt und vom Kreis aus einnetzt.
15
18:31
2 Minuten für Kentin Mahé (HSV Hamburg)
14
18:31
2 Minuten für Stefan Kneer (Rhein-Neckar Löwen)
Gewohnt impulsiv schimpft Löwen-Coach Jacobsen mit Kneer, dessen Zeitstrafe vollkommen unnötig gewesen ist.
14
18:30
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 7:6 durch Alexander Petersson
14
18:30
Im Vergleich zum Auswärtsteam sind die Hansestädter wesentlich konsequenter bei der Chancenverwertung. Sieben Buden sind in 14 Minuten absolut in Ordnung. Konzentriert packt der HSV hinten zu, macht die Räume dicht und fährt immer wieder die erste sowie zweite Welle.
13
18:29
Tooor für HSV Hamburg, 7:5 durch Torsten Jansen
13
18:29
Gelbe Karte für Niklas Landin (Rhein-Neckar Löwen)
12
18:28
Tooor für HSV Hamburg, 6:5 durch Kentin Mahé
Besser geht es nicht! Wie aus dem Lehrbuch stößt der wendige Kentin Mahé gnadenlos auf die Nahtstelle. Blitzschnell lässt er Gegenspieler Stefan Kneer mit einer klassischen Körpertäuschung stehen und zieht aus sieben Metern ab. Frei durch ist der erfolgreiche Abschluss reine Formsache.
12
18:28
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 5:5 durch Bjarte Myrhol
12
18:27
Durch eine peinliche 25:27-Pleite bei Aufsteiger Erlangen haben die Löwen die Tabellenführung abgeben müssen. Heute wäre alles andere als ein klarer Sieg gegen den schwächelnden HSV Handball eine Überraschung.
10
18:27
Bis dato agieren die Mannheimer sowohl in der Abwehr als auch in der Offensive noch einen Tick zu behäbig. Es fehlt der letzte Biss. Das mag natürlich auch daran liegen, dass die Mannschaft um Trainer Nikolaj Jacobsen in den letzten zehn Tagen kein Spiel absolvieren musste. In diesem Zeitraum hat der THW beispielsweise drei Matches gespielt.
11
18:26
Gelbe Karte für Torsten Jansen (HSV Hamburg)
10
18:26
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 5:4 durch Alexander Petersson
10
18:26
2 Minuten für Davor Dominiković (HSV Hamburg)
10
18:25
Tooor für HSV Hamburg, 5:3 durch Hans Lindberg
Kompromisslos zieht der dänische Topspieler dem Löwen-Torwart Niklas Landin einen Scheitel vom Feinsten.
9
18:25
Gelbe Karte für Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
8
18:24
Tooor für HSV Hamburg, 4:3 durch Alexander Feld
Kentin Mahé kommt mit Dampf über die Mitte und holt den einlaufenden Alexander Feld zum kurzen Wechsel. Bei acht Metern steigt die Nummer 43 der Heimmannschaft hoch und schweißt das Leder oben links ein. Starker Wurf!
7
18:23
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 3:3 durch Uwe Gensheimer
Frech, frecher, Nationalspieler Uwe Gensheimer! Einen Siebenmeter will er Keeper Johannes Bitter lässig am Kopf vorbei legen. Doch der Schlussmann ist dran, kann die Kugel jedoch nicht mehr entscheiden abfälschen.
7
18:23
Tooor für HSV Hamburg, 3:2 durch Henrik Toft Hansen
7
18:22
Langsam aber sicher kommen die Mannschaften auf Touren. Sowohl die Hausherren als auch die Löwen setzten auf Tempo und leichte Treffer. Aus dem Positionsspiel heraus gelingt beiden noch nicht allzu viel.
6
18:21
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 2:2 durch Alexander Petersson
6
18:21
Tooor für HSV Hamburg, 2:1 durch Kentin Mahé
5
18:21
Tooor für Rhein-Neckar Löwen, 1:1 durch Gedeón Guardiola
Sofort gibt es dem Tempogegenstoß der Gäste!
5
18:20
Tooor für HSV Hamburg, 1:0 durch Henrik Toft Hansen
Nach fünf Minuten klingelt es zum ersten Mal im Kasten. Nach einem Zuspiel von Lindberg setzt Hansen das Ding in die Maschen.
5
18:20
Gelbe Karte für Kim Ekdahl Du Rietz (Rhein-Neckar Löwen)
4
18:20
Eieiei! Aus kürzester Distanz wuchtet Andy Schmid die Harzkugel nur an die Latte. Bei dieser Fackel wäre beinahe das Tor umgekippt. Nach vier Minuten steht es immer noch 0:0. Wahnsinn!
3
18:19
Gelbe Karte für Henrik Toft Hansen (HSV Hamburg)
3
18:18
Zähes Ringen im Norden der Republik Beide Teams reiben sich jeweils in der gegnerischen Deckung auf. Zudem fehlt es im Angriff noch auf beiden Seiten an Bewegung. Insbesondere für den HSV Hamburg ist es aufgrund der personellen Situation schwierig: Im Rückraum steht kein Linkshänder zur Verfügung.
1
18:17
Gelbe Karte für Davor Dominiković (HSV Hamburg)
1
18:15
Geleitet wir die abendliche Begegnung vom Schiedsrichtergespann Robert Schulze und Tobias Tönnies. Die Spielaufsicht führt Peter Rauchfuß. Zunächst agieren die Gelbhemden von rechts nach links.
1
18:15
Spielbeginn
18:08
In wenigen Minuten geht es auf der Platte zur Sache. Freuen wir uns auf ein hoffentlich faires und spannendes Match! Meisterschaftsträume gegen Abstiegsängste, so lässt sich das Match ankündigen. Viel Spaß!
18:06
"Auf uns wartet mit Hamburg zum Jahresende noch einmal ein richtig harter Brocken", sagte Nikolaj Jacobsen, und auch für Löwen-Geschäftsführer Lars Lamadé ist der Champions-League Sieger aus dem Vorjahr auf keinen Fall zu unterschätzen. "Der HSV hat eine Truppe, die an einem guten Tag jedes Team der Liga schlagen kann, wir müssen höllisch aufpassen", so Lamadé.
18:01
Wesentlich besser gestaltet sich hingegen die Tabellensituation bei den Gästen aus Baden-Württemberg. Zwar ist seit dem gestrigen 32:25-Sieg des THW Kiel gegen Wetzlar klar, dass die Rhein-Neckar Löwen nicht als Ligaprimus überwintern, trotzdem können die Mannheimer zufrieden sein. Mit 32 Pluspunkten befindet sich der Vizemeister auf Platz zwei in Lauerstellung. Bei zwei Spielen weniger fehlen der Truppe um Coach Nikolaj Bredahl Jacobsen vier Zähler auf Rekordmeister Kiel. In der Runde der letzten Acht des DHB-Pokals empfangen die Gäste den THW Kiel. Bereits in der Vorsaison waren die beiden Top-Teams im Pokal aufeinander getroffen, im Achtelfinale setzten sich die Löwen durch.
17:57
Einen Tag vor Weihnachten kassierte der ohnehin strauchelnde HSV Hamburg eine bittere 19:29-Klatsche beim THW Kiel. Zuvor schlugen die Hanseaten die TSV Hannover-Burgdorf aber klar mit 36:30. Aktuell belegt das Team um Trainer Jens Häusler mit überschaubaren 20 Pluspunkten den achten Rang der DKB HBL. Vier Zähler fehlen den heutigen Hausherren auf den Tabellenfünften Göppingen. Drei Punkte Luft hat Hamburg auf den 13. Lübbecke.
17:54
44.189 Zuschauer: So lautet die Weltrekordzahl aus dem Hinspiel am Tag des Handballs in der Frankfurter Commerzbank-Arena. Damals gewannen die Löwen mit 28:26. Heute steht zum letzten Aufgalopp des Handball-Jahres 2014 die Neuauflage des Krachers an. Es ist die letzte Partie der beiden Teams vor der WM-Pause. Erst ab dem 11. Februar 2015 geht es dann in der stärksten Handball-Liga der Welt weiter...
17:48
Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Handball-Freunde, zum Topspiel am 20. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga. Der HSV Handball empfängt die Rhein-Neckar Löwen. Anwurf ist um 18:15 Uhr in der o2 World Hamburg.

Aktuelle Spiele

26.12.2014 17:15
THW Kiel
THW Kiel
THW
THW Kiel
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar
Bergischer HC
Bergischer HC
BHC
Bergischer HC
HC Erlangen
HCE
Erlangen
HC Erlangen
27.12.2014 18:15
HSV Hamburg
Hamburg
HSV
HSV Hamburg
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
27.12.2014 19:00
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover-B.
HAN
TSV Hannover-Burgdorf
Die Eulen Ludwigshafen
LUD
Ludwigshafen
TSG Ludwigshafen-Friesenheim
GWD Minden
GWD Minden
MIN
GWD Minden
SG BBM Bietigheim
SGB
Bietigheim
SG BBM Bietigheim

HSV Hamburg

HSV Hamburg Herren
vollst. Name
Handball Sportverein Hamburg
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Spielort
Sporthalle Hamburg
Kapazität
7.000

Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen Herren
vollst. Name
Rhein-Neckar Löwen Kronau-Östringen
Spitzname
Löwen, Kröstis, Kröten
Stadt
Östringen
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Blau
Gegründet
2002
Sportarten
Handball
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200