Suchen Sie hier nach allen Meldungen
24. Spieltag
24.02.2015 18:30
Beendet
Sampdoria
Sampdoria
1:1
FC Genua
FC Genua
1:1
  • Iago Falqué
    Iago Falqué
    17.
    Linksschuss
  • Éder
    Éder
    19.
    Rechtsschuss
Stadion
Luigi Ferraris
Zuschauer
36.703
Schiedsrichter
Gianluca Rocchi

Liveticker

90
20:26
Fazit
Irgendwie war die zweite Halbzeit nach der furiosen ersten enttäuschend. Sampdoria machte die Räume geschickt eng und stellte sich besser auf den Gegner ein. Dazu wurde sehr viel Foul gespielt. Sampdoria hatte noch durch Pedro Obiang eine dicke Chance und der FC Genua hätte beinahe mit dem Schlusspfiff noch getroffen. Nach einem der zahlreichen Fouls fliegt eine Flanke in den Strafraum, Kocka köpft an die Latte und Andrea Bertolacci nimmt den Abpraller ebenfalls per Kopf, setzt ihn aber genau auf Torwart Viviano. Dann ertönte der Schlusspfiff. Das 1:1 ist im Großen und Ganzen gerecht. In der Tabelle ändert sich dadurch nichts.
90
20:21
Spielende
90
20:19
Es wird weiter geholzt.
90
20:18
Vier Minuten werden oben drauf gepackt.
89
20:16
Der FC Genua scheint mit dem Remis zufrieden zu sein und lässt es ruhig angehen.
87
20:14
Einwechslung bei Genoa CFC: Armando Izzo
87
20:13
Auswechslung bei Genoa CFC: Iago Falqué
86
20:13
Pedro Obiang hatte die Riesenchance. Nach Doppelpass mit Stefano Okaka ist er durch und hat nur noch den Torwart vor sich. Doch er setzt seinen Schuss über die Latte.
84
20:12
Nach mehreren Verletzungsunterbrechnungen und der Einwechselung wird nun wieder Fußball gespielt.
84
20:10
Einwechslung bei Sampdoria: Samuel Eto'o
84
20:10
Auswechslung bei Sampdoria: Éder
81
20:07
Einwechslung bei Genoa CFC: Marco Borriello
81
20:07
Auswechslung bei Genoa CFC: M'Baye Niang
80
20:06
Immer wieder wird Niang im Strafraum gesucht. Zakarya Bergdich spielt ihn scharf ab, aber der Stürmer war schon auf dem Weg in die andere Richtung. Er versucht noch, ein Bein in die Laufrichtung des Balles zu bekommen, verlagert sein Körpergewicht, schafft es aber nicht. Das Leder landet im Toraus.
78
20:06
Die Gäste wechseln die Seite, Diego Perotti versucht es nun über links und niemand kann ihn halten. Er dringt in den Strafraum vor und steckt nach links auf Niang durch. Doch der spielt per Hacke sofort zurück auf Perotti, findet ihn aber nicht, sondern nur einen Gegenspieler. Er hätte vielleicht selbst abschließen sollen.
77
20:05
Wieder wird ein Angriff vom FC Genua über rechts spielend abgefangen, aber Sampdoria verliert den Ball sofort wieder.
76
20:03
Gelbe Karte für Pedro Obiang (Sampdoria)
75
20:02
Einwechslung bei Genoa CFC: Zakarya Bergdich
75
20:02
Auswechslung bei Genoa CFC: Edenilson
74
20:02
Sampdoria hat jetzt viel mehr vom Spiel, die Gäste verlassen sich stattdessen jetzt auf Konterfußball.
73
20:01
Gelbe Karte für Éder (Sampdoria)
72
20:00
Einwechslung bei Sampdoria: Luís Muriel
72
20:00
Auswechslung bei Sampdoria: Roberto Soriano
70
19:57
Doch der Eckstoß bringt gar nichts ein.
69
19:56
Weitschüsse, immer wieder Weitschüsse. Diesmal ist es Kucko, der von der Strafraumgrenze abzieht. Immerhin kommt ein Eckball dabei heraus.
68
19:56
Sampdoria hat sich jetzt viel besser auf die starke rechte Seite vom FC Genua mit Iago Falqué, Niang und Tomas Rincon eingestellt. Darüber läuft derzeit nichts.
66
19:52
Einwechslung bei Sampdoria: Alfred Duncan
66
19:52
Auswechslung bei Sampdoria: Angelo Palombo
64
19:52
Nun versucht es Facundo Roncaglia mal aus der Ferne. Mit rechts schießt er auf die linke Ecke, der Ball wird leicht abgefälscht und rauscht deswegen knapp am Tor vorbei.
62
19:50
Angelo Palombo spielt Afriyie Acquah auf rechts an und der geht in den Strafraum und schließt auf den kurzen Pfosten ab. Aber Mattia Perin kann den Schuss halten.
60
19:48
Laut schreit Lorenzo De Silvestri, er wurde von Juraj Kucka an der Seitenlinie einfach weggemäht. Und seine Schmerzensschreie hören gar nicht auf, aber der Schiedsrichter ahndete das Foul nicht, als Okaka einige Sekunden später im Strafraum wiederum gegen Kucka zu Fall pfeift er aber auch nicht. De Silvestri wird gerade behandelt. Das war schon übel.
59
19:46
Niang schubst Afriyie Acquah einfach weg. Jetzt wird es aber nickelig. Es wird mehr Foul als Fußball gespielt.
56
19:43
Das Spiel hat leider deutlich an Tempo verloren.
53
19:41
Okaka wälzt sich auf dem Boden und hält sich das Gesicht. Sebastien De Maio soll ihm ordentlich ins Antlitz gelangt haben. Aber der Schiedsrichter deutet sofort an, dass sich der Sampdoria-Spieler nicht so anstellen soll und er liegt damit richtig. De Maio hat seinen Gegenspieler im Laufduell kaum berührt.
48
19:36
Es bleibt dabei, der FC Genua geht nur über rechts nach vorne, aber Smapdoria kriegt das nicht in den Griff. Rincon passt auf Perotti, der leitet direkt weiter auf Iago Falqué. Und der haut direkt von halbrechts auf den Kasten, der Ball bleibt aber bei einem Sampdoria-Spieler hängen.
50
19:36
Sampdoria hat mal wieder eine Offensivaktion, wenn auch nur eine zaghafte. Lorenzo De Silvestri haut aus 25 Metern einfach mal drauf. Der Schuss war auch gar nicht so schlecht, geht aber knapp über die Latte. Einfallslos ist das trotzdem.
47
19:34
Samuel Etoò macht sich warm. Mal sehen, wann er ins Spiel eingreifen darf.
46
19:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
Halbzeitfazit
Eine sehr kurzweilige, rasante erste Halbzeit geht zu Ende. Beide Teams wollen die drei Punkte, das ist deutlich zu spüren. Doch der FC Genua ist spielerisch und technisch überlegen. Das 1:1 ist schmeichelhaft für die Hausherren, auch wenn es mit Stefano Okaka die dickste Chance des Spiels hatte. Ansonsten ist Sampdoria Genua eher defensiv beschäftigt. Bei den Kontern spielen sie es meist nicht ordentlich zu Ende. Genua 93 dagegen zeigt eine sehr gute Spielanlage und stellt die Abwehr von Sampdoria immer wieder Probleme. Allerdings beschränken sie sich darauf, über die rechte Seite anzugreifen. Ein wenig mehr Variabilität würde dem Spiel der Gäste gut tun. Wir freuen uns jedenfalls auf die zweite Hälfte.
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
43
19:13
Der FC Genua hat klar die Platzhoheit hier, Sampdoria versucht es derzeit nur über Konter.
40
19:11
Wieder geht es für Genua 93 über rechts. Diesmal darf Diego Perotti flanken. Doch er spielt den Ball in den Rücken von Niang. Der versucht noch irgendwie, heranzukommen, hebt sein Bein, aber das Leder fliegt vorbei ins Aus.
40
19:10
Gelbe Karte für Roberto Soriano (Sampdoria)
37
19:09
Die rechte Seite vom FC Genua mit Rincon und Iago Falqué ist ziemlich gefährlich. Die beiden spielen sich den Ball zu, Rincon passt dann in die Mitte auf Andrea Bertolacci. Der sieht auf rechts den ebenfalls sehr agilen Niang, passt genau durch die Schnittstelle und der Elfer ist durch. Doch sein Schuss aus spitzem Winkel wird von Viviano zur Ecke abgewehrt.
34
19:04
Man hat wohl selten so ein intensives Spiel gesehen. Beide Teams gehen ordentlich zur Sache und tun sich in puncto Gegner umgrätschen nicht viel.
32
19:03
Nachdem Andrea Bertolacci ordentlich von den Beinen geholt wurde, bekommt der FC Genua einen Freistoß auf halbrechts aus guter Position. Iago Falqué versucht sein Glück. Der Ball kommt ganz gut auf den rechten Pfosten, geht dann aber doch einen Meter am Tor vorbei.
27
18:59
Um Gottes willen, Stefano Okaka schlägt die Hände vor sein Gesicht und schaut dann entsetzt. Afriyie Acquah setzt sich wunderbar auf der rechten Seite durch, geht zur Grundlinie und schlägt einfach mal knallhart halbhoch in den Strafraum. Okaka steht etwa fünf Meter vor dem Tor und das Leder kommt tatsächlich zu ihm durch. Doch als er seinen Schuh hinhält, fliegt der Ball steil hoch über den Kasten. Das musste eigentlich die Führung für Sampdoria sein.
29
18:58
Andrea Bertolacci behauptet im Mittelfeld einige Meter vor dem Strafraum den Ball und passt auf den am Sechszehner lauernden Niang. Der dreht sich und will mit links aufs lange Eck schießen. Dabei rutscht er zwar weg, der Schuss kommt trotzdem gefährlich auf den Kasten. Viviano muss sich ordentlich strecken und klatscht das Leder erst mit den Händen ab und bekommt es beim zweiten Zufassen.
26
18:55
Gelbe Karte für Facundo Roncaglia (Genoa CFC)
21
18:54
Das ist mutig von Facundo Roncaglia, schon wieder auf seinen Torwart zu passen. Diesmal klappt es aber.
24
18:54
Rincon schlägt von der rechten Seite mit links eine Flanke in den Strafraum. Er will dort M'Baye Niang finden, doch der liegt am Boden. Der Schiedsrichter sah aber keine Regelwidrigkeit und niemand vom FC Genua protestiert.
20
18:52
Das war die schnelle Antwort, es geht quasi wieder von vorne los.
19
18:49
Tooor für Sampdoria, 1:1 durch Éder
Was für ein Bock von Facundo Roncaglia. Er läuft einen langen Pass auf der linken Seite auf Eder ab und hat den Ball. Er orientiert sich in Richtung seines Torwarts und spielt einen armseligen Ball zurück auf seinen Keeper. Doch Eder sprintet an ihm vorbei, schnappt sich das Leder und schiebt ins lange Eck ein.
17
18:47
Gelbe Karte für Emiliano Viviano (Sampdoria)
17
18:46
Tooor für Genoa CFC, 0:1 durch Iago Falqué
Eigentlich hatte Sampdoria Genua einen Freistoß und Afriyie Acquah brachte den Ball auch scharf rein. Aber ein Kopfball eines Abwehrspielers von Genua reichte, um den Konter über Diego Perotti einzuleiten. Doch der ließ sich zu viel Zeit und die Gastgeber formierten sich in der Abwehr. Wie die Handballer schob sich der FC Genua nun den Ball am Strafraum hin und her, bis das Leder von Rincon auf rechts auf Niang gespielt wurde. Der geht in den Strafraum, spielt scharf herein. Der Ball läuft erst an Freund und Feind vorbei, doch ganz hinten steht Emiliano Viviano und schiebt ins Netz ein.
14
18:44
Nach einer Ecke für den FC Genua liegen ungefähr fünf Spieler im Fünfmeterraum am Boden und der Schiedsrichter pfeift. Kurze Konfusion herrscht, weil der ein oder andere Elfmeter vermutet, doch es war ein Stürmerfoul.
12
18:43
Vasco Regini hat sich ein Herz gefasst und zieht mit links aus der Distanz ab. Doch das hätte er besser mal gelassen, der Ball segelt weit auf die Tribüne.
10
18:41
Beide Teams gehen ordentlich zur Sache. Spielfluss kommt so allerdings noch nicht auf.
7
18:39
Palombo hat die erste Chance für Sampdoria, das nun auch im Spiel ist. Von der linken Außenlinie schlägt Pedro Obiang einen langen Freistoß in den Freistoß. Palombo steigt hoch, erwischt das Leder mit dem Kopf, aber setzt es knapp am langen Pfosten vorbei.
6
18:37
Das Stadion ist übrigens nicht ganz ausverkauft, aber viele Plätze sind nicht mehr frei.
3
18:34
Hier geht es sofort gut zur Sache, der FC Genua zeigt direkt, wer hier der Herr im Haus ist und legt im fünften Gang los. Sampdoria reibt sich noch verwundert die elf Augenpaare.
1
18:30
Spielbeginn
18:18
Gianluca Rocchi wird das Spiel pfeifen. Renato Faverani und Andrea Stefani heißen die Linienrichter.
18:16
Trainer Gian Piero Gasperini hat sich heute für die sehr moderne Dreierkette in der Abwehr entschieden. Insgesamt will er es auswärts mit Offensive versuchen. Vorne wirbeln die Offensivkräfte Diego Perotti, M'Baye Niang und Iago Falqué. Dahinter reihen sich vier Mittelfeldspieler wie auf der Perlenschnur auf. Einer davon ist der aus der Bundesliga bekannte Tomás Rincón. Der Mann aus Venezuela hat es mal einige Zeit mehr schlecht als recht beim HSV versucht.
18:13
Beim FC Genua kann man dieser Tage eher lachende Gesichter ausmachen. Am letzten Spieltag überholte man den großen Stadtrivalen in der Tabelle. Von den letzten fünf Spielen ging nur eins verloren, die letzten beiden Partien konnten sogar siegreich gestaltet werden. Bei Lazio Rom gelang ein 1:0-Auswärtssieg, mit dem man sicher nicht unbedingt rechnen konnte. Und am letzten Spieltag wurde Verona mit 5:2 weggefegt. Momentan steht der FC Genua auf Platz 6 in der Tabelle, einen Platz vor dem heutigen Gegner. Allerdings trennt die beiden Rivalen nur das Torverhältnis.
18:03
Doch Derbys sind dazu da, um sie zu gewinnen, sagte mal ein großer Trainer. Und genau das würde Sampdoria heute wohl gerne schaffen. Trainer Sinisa Mihajlovic versucht es heute mit zwei Sturmspitzen und Spielmacher Roberto Soriano dahinter. Dahinter stellt er eine Dreierkette im Mittelfeld, Afriyie Acquah und Pedro Obiang sollen über die Außen für Druck nach vorne sorgen, Angelo Palombo ist der Staubsauger vor der Abwehr. Superstar Samuel Eto'o sitzt ersteinmal auf der Bank. Der Kameruner hat sich ja nach seinem Wechsel im Januar nach Italien schon die ein oder andere kleine Eskapade geleistet.
17:55
Seit vier Spielen sind die heutigen Gastgeber sieglos. Dabei springen nur zwei Punkte, die in Heimspielen gegen die nicht gerade übermächtigen Palermo und Sassuolo geholt werden konnten. Dazu gesellten sich zwei Niederlagen beim kleinen FC Turin und beim abstiegsbedrohten Chievo Verona. Das Selbstvertrauen von Sampdoria Genua dürfte also nicht gerade voll aufgeladen sein. Der letzte Sieg gelang Mitte Januar beim abgeschlagenen Tabellenletzten Parma.
17:44
Die Fußballwelt schaut heute eigentlich auf die Champions League, aber den Italienern ist das egal. Während sich Tabellenführer Juventus Turin auf das Achtelfinal-Hinspiel im eigenen Stadion gegen Borussia Dortmund vorbereitet, spielen die beiden Teams aus Genua die Hoheit in der Stadt aus. Und die Begegnung ist nicht nur wegen des Derbycharakters interessant. Denn beide Vereine sind derzeit punktgleich und der Sieger hält Anschluss an die Europa League-Plätze. Dabei weisen die heutigen Gegner unterschiedliche Formkurven auf.
17:38
Herzlich willkommen zum 24. Spieltag in der Serie A. Heute kommt es zu einem waschechten Derby zwischen Sampdoria Genua und dem FC Genua.

Sampdoria

Sampdoria Herren
vollst. Name
Unione Calcio Sampdoria SpA
Stadt
Genova
Land
Italien
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1946
Sportarten
Fußball
Stadion
Luigi Ferraris
Kapazität
36.603

FC Genua

FC Genua Herren
vollst. Name
Genoa Cricket and Football Club SpA
Stadt
Genova
Land
Italien
Farben
rot-blau
Gegründet
07.09.1893
Sportarten
Cricket, Fußball
Stadion
Luigi Ferraris
Kapazität
36.603