Suchen Sie hier nach allen Meldungen
11. Spieltag Gruppe B
10.09.2013 20:45
Beendet
Italien
Italien
2:1
Tschechien
Tschechien
0:1
  • Libor Kozák
    Kozák
    19.
    Rechtsschuss
  • Giorgio Chiellini
    Chiellini
    51.
    Kopfball
  • Mario Balotelli
    Balotelli
    54.
    Elfmeter
Stadion
Allianz Stadium
Zuschauer
35.299
Schiedsrichter
Jonas Eriksson

Liveticker

90
22:49
Fazit:
Italien gewinnt hochverdient mit 2:1 gegen Tschechien und löst damit frühzeitig das Ticket für die WM 2014 in Brasilien. Die Hausherren waren über 90 Minuten das bessere und aktivere Team. Lediglich die Chancenverwertung blieb zunächst ein Manko. Vor allem Mario Balotelli hätte im ersten Durchgang mehrfach für Entlastung sorgen können, traf jedoch Aluminium oder scheiterte am starken Petr Čech. So gingen dann die Gäste nach einem feinen Konter durch Libor Kozák in Führung. Danach dauerte es bis zur 51. Minute, als Giorgio Chiellini nach einer Ecke zum Ausgleich einköpfen konnte. Geschockt vom Gegentreffer herrschte Konfusion in der Hintermannschaft von Tschechien und Mario Balotelli durfte per Elfmeter auf 2:1 erhöhen. Danach verwaltete Italien nur noch das Ergebnis, während dem Gast die spielerischen Mittel fehlten, um noch am Ergebnis zu rütteln. Auf Grund der Siege von Bulgarien und Dänemark muss der Vizeeuropameister von 1996 bei vier Punkten Rückstand und noch zwei ausstehenden Spielen vehemt um die Teilnahme an der Endrunde bangen. Das war es von hier, einen schönen Abend noch!
90
22:41
Spielende
90
22:41
Das Spiel ist aus! Italien ist für die WM 2014 in Brasilien qualifiziert!
90
22:35
Vier Minuten gibt es von Schiri Jonas Eriksson oben drauf und die Osteuropäer werden nochmal alles nach vorne!
90
22:35
Die Nachspielzeit in Turin ist angebrochen und die Italiener halten den Ball klug in den eigenen Reihen. Gelingt Tschechien noch der Lucky Punch?
88
22:33
Gelb-Rote Karte für Daniel Kolář (Tschechien)
Ein rabenschwarzer Tag für den eingewechselten Kolář, der für sein Foul an Mario Balotelli seine zweite Gelbe sieht und damit frühzeitig unter die Dusche muss.
87
22:32
Cesare Prandelli vollzieht seinen letzten Wechsel und bringt mit Thiago Motta nochmal einen frischen Mann für die Defensive.
86
22:31
Einwechslung bei Italien: Thiago Motta
86
22:31
Auswechslung bei Italien: Riccardo Montolivo
84
22:30
Tschechien wirft nochmal alles nach vorne und probiert es mit hohen Bällen in den Sechzehner, doch die Squadra Azzura ist hellwach und hält den Laden dicht.
81
22:29
Durch die vielen Unterbrechungen ist der Spielfluss in Turin ein wenig abhanden gekommen. Tschechien wirkt ideen- und ratlos und sieht auch hinten nicht mehr all zu stabil aus. Derzeit deutet alles auf einen Heimsieg hin.
78
22:26
Einwechslung bei Italien: Angelo Ogbonna
78
22:26
Auswechslung bei Italien: Manuel Pasqual
78
22:25
Gelbe Karte für Libor Kozák (Tschechien)
Kozák bekommt für sein Einsteigen mit Verzögerung noch den Gelben Karton.
78
22:24
Einwechslung bei Tschechien: Michal Rabušic
78
22:23
Einwechslung bei Tschechien: Theodor Gebre Selassie
77
22:22
Das sieht böse aus! Libor Kozák trifft Manuel Pasqual im Luftzweikampf mit dem Ellenbogen am Kopf und dieser muss mit einer blutüberströmten Platzwunde vom Feld.
73
22:18
Tschechien versucht krampfhaft eine Lücke gegen das Abwehrbollwerk der Hausherren zu finden, doch Italien lässt derzeit nichts mehr anbrennen und spielt das mit der vielen Erfahrung souverän aus.
70
22:16
Die Squadra Azzura hat den Schwung jetzt völlig raußgenommmen und lässt den Ball mit aller Zeit der Welt durch die eigenen Reihen laufen. Einzig Balotteli und Osvaldo lassen hier ab und an nochmal eine Einzelaktion raus.
67
22:12
Und der Hamburger Petr Jiráček probiert es mit einem saftigen Flachschuss aus rund 18 Metern, doch Gianluigi Buffon ist im Nachfassen zur Stelle. Die Tschechen zeigen, dass sie noch da sind und für Gefahr sorgen können. Noch ist der Drops hier nicht gelutscht!
66
22:10
Jaroslav Plašil bringt von der Sechzehnerkante einen feinen Ball an den Fünfer, wo Libor Kozák nur ganz knapp mit dem Kopf verpasst. Das war mal ein wichtiges Zeichen, vielleicht geht hier noch was!
63
22:08
Italien nimmt das Tempo immer mehr raus und lässt die Pille immer wieder über Gianluigi Buffon laufen. Tschechien muss jetzt auf die Gegentreffer reagieren und sich mehr in die Offensive einschalten.
60
22:05
Gelbe Karte für Daniel Kolář (Tschechien)
Der eingewechselte Kolář geht das rustikal von hinten in die Beine von Montolivo und wird zu Recht verwarnt.
60
22:05
Die Gäste haben die gute Spielstruktur der ersten Hälfte durch die Gegentreffer völlig aus den Augen verloren und müssen den Doppelschlag erstmal verdauen.
57
22:02
Stand jetzt wären die Italiener für die WM 2014 qualifiziert und es sieht alles danach aus, als würde Tschechien hier jetzt die Köpfe hängen lassen. Der dritte Treffer der Hausherren liegt in der Luft.
56
22:01
Einwechslung bei Tschechien: Ondřej Vaněk
56
22:01
Auswechslung bei Tschechien: Vladimír Darida
54
21:58
Tooor für Italien, 2:1 durch Mario Balotelli
Jetzt kommt es knüppeldick für die Gäste! Der Werderaner Gebre Selassie geht zu überhastet in den Zweikampf mit Balotelli und bringt diesen im Sechzehner zu Fall. Der tritt selbst an und vollendet trocken ins linke untere Eck. Italien 2, Tschechien 1.
53
21:58
Elfmeter für Italien!
51
21:56
Tooor für Italien, 1:1 durch Giorgio Chiellini
Ausgleich! Wenn es aus dem Spiel nicht klappt, dann muss eine Standardsituation her. Antonio Candreva schlägt eine hohe Ecke in den Sechzehner, wo Giorgio Chiellini ohne Bedrängnis am höchsten steigt und einfach einnicken kann.
51
21:55
Václav Procházka kann vor dem einschussbereiten Pablo Osvaldo zur Ecke klären, nachdem dieser sich mit einem feinen Doppelpass mit Mario Balotelli in die Gefahrenzone spielen konnte.
48
21:53
Tschechien kann sich in den ersten Minuten der zweiten Hälfte etwas lösen, doch die Vorstöße in der Offensive sind allesamt etwas zu zaghaft.
46
21:51
Petr Čech mit der nächsten Parade! Der Keeper pariert einen strammen Schuss von Mario Balotelli aus 25 Metern zum Eckball.
46
21:50
Und weiter geht es in Turin! Cesare Prandelli nimmt den angeschlagenen Emanuele Giaccherini vom Feld und bringt für ihn den torgefährlichen Pablo Osvaldo in die Partie.
46
21:48
Einwechslung bei Italien: Pablo Osvaldo
46
21:48
Auswechslung bei Italien: Emanuele Giaccherini
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:38
Halbzeitfazit:
Italien liegt zur Pause etwas überraschend mit 0:1 gegen Tschechien zurück. Dabei war die Squadra Azzura über 45 Minuten das aktivere und gefährlichere Team. Doch die Chancenverwertung der Hausherren lässt zu Wünschen übrig. Alleine Mario Balotelli hätte zwei Treffer erzielen müssen. So reichte den Tschechen ein stark vorgetragener Konter zur schmeichelhaften Führung, die die Osteuropäer vor der Pause fast noch ausgebaut hätten. Bester Mann auf dem Platz ist bisher Petr Čech, der die Italiener mit seinen Paraden zur Verzweiflung treibt. Hier ist noch alles drin, wir freuen uns auf eine spannende zweite Hälfte. Bis gleich!
45
21:34
Ende 1. Halbzeit
44
21:34
Libor Kozák! Tschechien geht mit dem zweiten gefährlichen Konter fast noch mit 2:0 in Führung, doch der Torschütze des ersten Treffers schießt auf 14 Metern, nach einer flachen Hereingabe, knapp am rechten Pfosten vorbei!
44
21:32
Und Antonio Candreva versucht es nochmal mit einem wuchtigen Schuss aus 20 Metern ins lange Ecke, doch wieder hat Petr Čech die Fingerspitzen dran und klärt zur Ecke, die nichts einbringt.
43
21:30
Italien drückt weiter und hat die Tschechen am Sechzehner festgespielt, doch das Abwehrbollwerk der Gäste hält weiterhin Stand. Die hohen Bälle der Hausherren können mit Leichtigkeit aus der Gefahrenzone geklärt werden.
41
21:27
Keine fünf Minuten sind bis zur Pause noch zu spielen und die Squadra Azzura drängt weiter auf den Ausgleich. Doch Petr Čech hat bislang etwas dagegen und zeigt ein überragendes Spiel.
38
21:25
Das ist bitter! Kapitän Tomáš Rosický muss nach einem harten Zweikampf mit Daniele De Rossi runter vom Feld und für ihn kommt Daniel Kolář in die Partie.
37
21:24
Einwechslung bei Tschechien: Daniel Kolář
37
21:24
Auswechslung bei Tschechien: Tomáš Rosický
36
21:23
Petr Čech mit der Weltklasseparade! Andrea Pirlo bringt eine butterweiche Flanke von der rechten Außenbahn an den zweiten Pfosten, wo Mario Balotelli am höchsten steigt und wuchtig auf den Kasten köpft, doch der tschechische Schlussmann kann den Ball überragend zur Seite parieren.
32
21:18
Tschechien kann kaum noch durchatmen und ist dauerhaft in den eigenen Sechzehner gedrängt. Die Gastgeber zeigen wirklich einen ansehnlichen und schnellen Ball, doch vor dem Kasten von Routinier Čech versagen den Italienern bislang die Nerven.
29
21:15
Gelbe Karte für Mario Balotelli (Italien)
Mario Balotelli setzt zur Unsportlichkeit an und tritt Tomáš Sivok im Zweikampf auf das Bein. Die Verwarnung geht absolut in Ordnung.
27
21:14
Die Mannen von Cesare Prandelli sind hier wieder deutlich überlegen und hätten den Ausgleich auf jeden Fall verdient. Doch wer eine Vielzahl an Chancen nicht nutzt, wird am Ende bestraft.
24
21:10
Mario Balotelli an die Latte! Erst trifft der Topstar nach einer Hereingabe aus fünf Metern nur den Querbalken und danach vergibt er kläglich, nachdem Petr Čech einen Schuss von Andrea Pirlo nur abprallen lassen konnte, und haut die Pille aus zwölf Metern überhastet über den Kasten!
22
21:09
Der Führungstreffer hat die Brust der Gäste breiter werden lassen. Mittlerweile herrscht ein offener Schlagabtausch in der Juventus-Arena. Italien belagert den Sechzehner der Tschechen und bei dem kleinsten Fehler setzen die Osteuropäer zum schnellen Konter an.
19
21:04
Tooor für Tschechien, 0:1 durch Libor Kozák
Was für ein Bilderbuch-Angriff! Mit der ersten richtigen Möglichkeit geht Tschechien hier in Führung. Petr Jiráček wird überragend auf der linken Außenbahn in Szene gesetzt, rennt im Rücken der Abwehr bis zur Sechzehnerkante und bringt den Ball elegant an den Elferpunkt, wo Libor Kozák heranrauscht und gegen die Laufrichtung von Gianluigi Buffon einschiebt. Ein klasse Tor!
16
21:03
Diesmal rettet Marek Suchý im Fünfer im letzten Moment vor zum Einköpfen bereit stehenden Mario Balotelli. Tschechien sollte schleunigst für Entlastung sorgen und den Ball in den eigenen Reihen halten, sonst klingelt es gleich das erste Mal!
14
21:00
Der Dauerlauf der Squadra Azzura geht weiter. In die Gefahrenzone von Keeper Petr Čech kommen wirklich Flanken im Minutentakt. Die Osteuropäer scheinen sich im Defensivverbund noch nicht richtig gefunden zu haben.
12
20:59
Christian Maggio erkämpt sich am Sechzehner des Gegners den Ball mit starkem Pressing und legt quer auf Mario Balotelli, der zieht aus 17 Metern direkt ab und scheiter an den Fingerspitzen von Petr Čech!
5
20:53
In den ersten Minuten geht es äußerst munter zwischen beiden Sechzehnern hin und her, doch bislang fehlt es beiden Mannschaften noch in der Genauigkeit.
2
20:48
Mario Balotelli schickt Antonio Candreva stark in den Sechzehner und der holt die erste Ecke raus, doch die flache Hereingabe ist zu schwach. Die Italiener beginnen druckvoll und setzen die Gäste früh unter Druck.
1
20:45
Auf geht es, der Ball rollt in Turin!
1
20:45
Spielbeginn
8
20:44
Italien macht das Spiel schnell und wechselt immer wieder die Seite, doch die vielen Hereingaben von, unter anderem, Antonio Candreva wollen noch keinen Abnehmer finden.
20:38
In wenigen Minuten geht es hier los, wir wünschen Euch viel Vergnügen und ein spannendes Spiel, bis gleich!
20:38
Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Jonas Eriksson aus Schweden. Zur Seite stehen ihm seine Landsmänner Mathias Klasenius und Daniel Wärnmark.
20:26
Bei den Hausherren kehren heute die beiden extrovertierten Stürmer Mario Balotelli und Pablo Osvaldo nach ihren Sperren wieder zurück in den Kader, womit es für Tschechien nochmal eine Schippe schwerer werden dürfte, hier in Turin heute etwas zählbares mitzunehmen.
20:21
Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften mit einem torlosen Remis, wobei Italien die besseren Ansätze zeigte. Das große Manko der Tschechen ist bislang die schwache Tor-Ausbeute. So haben die Vizeeuropameister von 1996 in sieben Partien lediglich sieben Tore erzielt.
20:12
Tschechien hingegen musste zu Hause eine überraschende Niederlage gegen den erstarkten Fußballzwerg Armenien hinnehmen. Nach dem 1:1 von Rosický in der 70.Minute sah es zunächst gut aus, doch dann folgte der Lastminute-Gegentreffer. Mithin stecken die Spieler von Michal Bílek nun im engen Vierkampf um Rang 2 mit Dänemark, Bulgarien und Armenien, die vor dem heutigen Spieltag allesamt nur ein einziger Punkt trennte.
20:11
Die Squadra Azzura hat mit dem 1:0-Erfolg über Bulgarien (Gilardino, 38.Minute) am Wochenende einen großen Schritt in Richtung WM-Teilnahme unternommen. Mit 17 Punkten stehen die Mannen von Cesare Prandelli weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz und können mit einem Sieg heute als erstes Team in Europa die Qualifikation aus eigener Kraft schaffen.
20:06
Servus und ein herzliches Willkommen zum achten Spieltag in der Qualifikations-Gruppe B für die WM 2014 in Brasilien. Um 20.45 Uhr trifft Italien in der Juventus-Arena zu Turin auf Tschechien.

Italien

Italien Herren
vollst. Name
Federazione Italiana Giuoco Calcio
Spitzname
Squadra Azzurra
Stadt
Roma
Farben
blau-weiß
Gegründet
15.03.1898
Stadion
Olimpico
Kapazität
72.698

Tschechien

Tschechien Herren
vollst. Name
Ceskomoravský fotbalový Svaz
Stadt
Praha 6
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
19.10.1901