Suchen Sie hier nach allen Meldungen
32. Spieltag
04.05.2019 15:30
Beendet
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
2:2
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0:1
  • Pavel Kadeřábek
    Kadeřábek
    33.
    Kopfball
  • Matthias Ginter
    Ginter
    72.
    Linksschuss
  • Nadiem Amiri
    Amiri
    79.
    Rechtsschuss
  • Josip Drmić
    Drmić
    84.
    Rechtsschuss
Stadion
Borussia-Park
Zuschauer
51.807
Schiedsrichter
Sascha Stegemann

Liveticker

90
17:29
Fazit:
Nach furiosen zweiten 45 Minuten endet die Partie mit 2:2. Gladbach kam mit zwei Veränderungen deutlich verbessert aus den Kabinen und die Elf vom Niederrhein zeigte, dass sie den miserablen Auftritt der ersten Halbzeit wieder gerade rücken wollten. Trotzdem blieb Hoffenheim lange Zeit die deutlich gefährlichere Mannschaft. Aber die TSG machte die eigenen Chancen nicht. Dadurch blieb die Borussia im Spiel und kam zum Ausgleich. Im Anschluss wurden die Fohlen dann offensiv sogar immer wieder gefährlich, aber der eingewechselte Amiri besorgte, per Traumtor, die erneute Sinsheimer-Führung. Doch auch Gladbach hatte überzeugende Joker. Traoré leitete ein und Drmić machte den erneuten Ausgleich nur wenige Zeigeumdrehungen nach seiner Einwechselung. Der eine Zähler ist für Hoffenheim, nach einer über weite Strecken klar überlegenen Partie, eigentlich zu wenig im Kampf um Europa. Zwar belegen sie zunächst weiterhin Platz sieben, doch der könnte bereits morgen futsch sein und die Qualifikation für die Champions League wird dadurch natürlich enorm schwierig, bei einem Frankfurter Sieg sogar unmöglich. Auf Seiten der Gladbacher zählt das ebenso. Auch sie können ihren Tabellenplatz sichern, aber könnten damit ebenfalls die Champions League verspielt haben. Für die Mannschaft von Hecking geht es am kommenden Wochenende gegen Nürnberg und am letzten Spieltag gegen Dortmund. TSG 1899 Hoffenheim bekommt es mit Bremen und Mainz zu tun.
90
17:21
Spielende
90
17:21
Besonders Hoffenheim will den entschiedenen Treffer noch erzwingen. Aber es scheint bei dem Ergebnis zu bleiben.
90
17:20
Für die Sinsheimer wäre es in dieser Saison bereits das zwölfte Mal, dass sie eine Führung noch verspielen. Noch haben sie etwas mehr als eine Minute.
90
17:19
Drei Minuten bleiben beiden Teams, um das Duell um Europa für sich zu entscheiden.
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
17:18
Erstmals seit elf Spielen haben die Hausherren damit wieder mehr als einen Treffer erzielt und vielleicht kommt sogar noch einer dazu.
87
17:17
Dieses Spiel ist unglaublich! Hoffenheim hatte viele richtig gute Möglichkeiten, ließ die aber der Reihe nach liegen. Die Borussia hingegen macht aus wenig viel. Dadurch bleibt es wohl bis zur letzten Sekunde spannend.
85
17:13
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Reiss Nelson
85
17:13
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ádám Szalai
84
17:11
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:2 durch Josip Drmić
Kaum ist er auf dem Feld schon markiert Drmić den erneuten Ausgleich! Damit bringt der Schweizer das Stadion natürlich zum Beben. Über rechts geht es gut schnell nach vorne. Traoré legt flach in die Box auf Pléa und der könnte bereits selbst schießen, aber legt uneigennützig einen weiter. Dort ist dann Drmić blank und macht das 2:2.
82
17:11
Dieter Hecking versucht alles. Er nimmt den defensiven Tobias Strobl vom Feld und bringt mit Josip Drmić einen weiteren Stürmer.
82
17:10
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Josip Drmić
82
17:10
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tobias Strobl
79
17:07
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:2 durch Nadiem Amiri
Der Joker sticht! Erst leitet Amiri die Möglichkeit mit einem guten Zuspiel auf Schulz ein. Der deutsche Nationalspieler hämmert die Kugel dann mit voller Wucht gegen die Latte und von da springt das Spielgerät zurück ins Spiel. Nach einem Schussversuch aus der Distanz ladet das Leder dann über Umwege bei dem einwechselten Amiri, der humorlos volley draufhämmert und das Ding fast durch die Maschen des Netzes jagt.
78
17:06
Gelbe Karte für Kerem Demirbay (1899 Hoffenheim)
Im Mittelkreis schubst Demirbay erst seinen Gegenspieler weg und schießt anschließend den Ball weg.
77
17:06
Oliver Baumann rettet! Plötzlich ist die Borussia voll da. Traoré spielt von rechts quer durch den Strafraum und bedient dadurch Hazard. Der findet aus spitzem Winkel allerdings seinen Meister in Baumann.
75
17:03
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Nadiem Amiri
75
17:03
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
73
17:00
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Matthias Ginter
Der Fußball ist verrückt! Erst vergibt Kramarić die Mega-Chance aufs 2:0 und jetzt macht Ginter den Ausgleich. Zunächst probiert es Traoré zwei Mal aus der Distanz und wird jeweils geblockt. Dann springt der Ball ein Stück links raus zu Neuhaus. Der zieht einen Schritt in die Mitte, schließt ab und wird ebenfalls geblockt. Doch erneut landet der Abpraller bei einem Gladbacher und zwar bei Ginter, der aus kürzester Distanz locker mit links einschiebt.
70
17:00
Andrej Kramarić mit der Riesen-Möglichkeit! Nach einer Ecke von der linken Seite ist Kramarić am zweiten Pfosten plötzlich ganz alleine, weil Wendt ein wenig wegrutscht. Der Ball tickt noch kurz vor ihm auf und der Kroate probiert es direkt. Aber der Stürmer trifft die Kugel überhaupt nicht.
69
16:58
Die Borussia zeigt seit Wiederanpfiff zwar eine deutlich verbesserte Leistung. Trotzdem hatte Hoffenheim wieder die Chancen mindestens einen Treffer draufzulegen und damit das Spiel womöglich schon zu entscheiden.
67
16:56
Stefan Posch, der stark Gelb-Rot gefährdet war verlässt den Rasen. Für ihn kommt Kasim Adams. Julian Nagelsmann wechselt also positionsgetreu.
67
16:55
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Kasim Adams
67
16:55
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Stefan Posch
64
16:51
Gelbe Karte für Denis Zakaria (Bor. Mönchengladbach)
Zakaria kommt gegen Posch zu spät und steigt ihm mit der offenen Sohle auf den Fuß. Die Karte ist auf jeden Fall vertretbar.
61
16:51
Gladbach kann sich ein wenig im Angriffsdrittel festsetzen. Am Ende kommt Jordan Beyer zum Kopfball, aber verfehlt das Zeil doch deutlich.
60
16:49
Belfodil taucht plötzlich halbrechts im Strafraum frei vor Sommer auf. Der Schweizer-Keeper bleibt lange stehen und zwingt den Stürmer zur Entscheidung. Der probiert es flach aufs lange Eck, aber schießt knapp daneben.
59
16:48
Dicke Chance für Ádám Szalai! Nach einem schön vorgetragenen Angriff legt Belfodil von rechts zurück und findet etwa am Elfmeterpunkt Szalai. Der Ungar schließt direkt ab und scheitert am erneut super reagierenden Sommer.
58
16:47
Den anschließenden Freistoß bringt Thorgan Hazard an den langen Pfosten. Dort können die Hoffenheimer klären.
57
16:45
Gelbe Karte für Ádám Szalai (1899 Hoffenheim)
Szalai arbeitet defensiv mit, wenn auch auf Kosten eines Fouls. Am linken Strafraumeck kommt er mit seiner Grätsche gegen Hazard zu spät und wird zurecht bestraft.
55
16:43
Gelbe Karte für Florian Neuhaus (Bor. Mönchengladbach)
Knapp in der Gladbacher Hälfte rutscht Neuhaus in den Zweikampf mit Grillitsch. Der zentrale Mittelfeldspieler spielt zuerst den Ball und trifft dann seinen Gegenspieler. Die Karte muss man nicht zwingend geben. Da er allerdings von seitlich hinten kommt kann man sie vertreten.
53
16:42
Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs sind komplett ausgeglichen. Gladbach hat sich eindeutig vorgenommen sich nicht noch eine Halbzeit so herspielen zu lassen und die Umstellungen scheinen auch zu helfen.
50
16:39
Die Fohlen sind zu verspielt. Traoré zieht von rechts in die Mitte und könnte schießen. Doch der eingewechselte Flügelspieler legt quer auf den aufgerückten Wendt. Der Schwede hat etwas mehr als 20 Meter vor dem Tor ganz viel Platz und muss eigentlich schießen, aber er spielt weiter auf Hazard und dessen Hereingabe kommt nicht an. Trotzdem zumindest mal eine gute Offensivaktion.
47
16:36
Durch die Wechsel scheint Gladbach jetzt auf eine Viererkette umzustellen. Strobl soll davor als Sechser für Ordnung sorgen.
46
16:35
Weiter geht's! Dieter Hecking reagiert gleich doppelt und bringt mit Jordan Beyer und Ibrahima Traoré gleich zwei frische Kräfte.
46
16:34
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Beyer
46
16:34
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tony Jantschke
46
16:34
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ibrahima Traoré
46
16:33
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:16
Halbzeitfazit:
Mit Pfiffen geht es in die Kabinen! Nach 45 Minuten ist für Gladbach das knappe Ergebnis eigentlich das Beste am Spiel. Von Beginn an war die TSG tonangebend und zwang die Borussia zu frühen Fehlern. Dadurch erspielten sich die Sinsheimer immer wieder gefährliche Möglichkeiten. Den ersten richtig guten Abschluss hatten trotzdem die Gladbacher. Doch Baumann konnte den Freistoß von Neuhaus sicher parieren. Das schien die Hoffenheimer aber nochmal zusätzlich angestachelt zu haben und sie erhöhten die Schlagzahl. In der Folgezeit stand immer wieder Sommer im Mittelpunkt des Geschehens und die Fohlen müssen sich bei ihrem Schlussmann bedanken, dass es nur 1:0 steht. Den überfälligen Führungstreffer für die Gäste erzielte Kadeřábek in der 33. Minute nach einer Ecke. Da das Ergebnis allerdings noch sehr knapp ist bleibt es für die zweite Halbzeit spannend. Dafür muss die Borussia allerdings eine deutliche Leistungssteigerung auf den Platz bringen. Ansonsten macht Hoffenheim einen großen Schritt in Richtung Europa und Gladbach läuft Gefahr aus den vorderen Rängen verdrängt zu werden.
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
43
16:13
Gelbe Karte für Stefan Posch (1899 Hoffenheim)
Nach einem Foul an Neuhaus stößt Posch seinen Gegenspieler unnötigerweise noch einmal weg. Dafür bekommt der Innenverteidiger die Gelbe Karte.
40
16:11
Kramarić kommt von rechts in der Box aus spitzem Winkel zum Abschluss. Erneut ist Sommer auf dem Posten, kann aber nur klatschen lassen. Herrmann kann aber noch im letzten Moment zur Ecke klären, bevor es wieder gefährlich wird. Ausnahmsweise bleibt der folgende Standard harmlos.
39
16:09
Die Führung der Hoffenheimer geht vollkommen in Ordnung. Mönchengladbach muss ich sogar bei Yann Sommer bedanken, dass es nur 1:0 steht.
36
16:08
Beinahe das 2:0! Erneut wird es nach einer Ecke gefährlich. Dieses Mal bringt Demirbay den ruhenden Ball von rechts. Am kurzen Pfosten kommt Posch per Kopf an das Ding und zwingt Sommer zur nächsten Parade, der die Pille noch gerade eben mit einem super Reflex an die Latte lenken kann. Nach der anschließenden zweiten Welle kommt Bičakčić zentral vor dem Kasten frei zum Kopfball und verfehlt das rechte obere Eck nur um Zentimeter.
33
16:03
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Pavel Kadeřábek
Hoffenheim belohnt sich! Den anschließenden Eckball bringt Demirbay scharf vor das Tor. Durch clevere Laufwege wird Kadeřábek freigeblockt und der rechte Außenbahnspieler kann unbedrängt per Kopf ins rechte Eck vollstrecken.
32
16:03
Wieder Sommer! Erneut kommt die flanke vom rechten Flügel, Szalai steigt am höchsten und der Keeper kann den Ball nur noch über die Latte lenken. Es gibt Ecke.
30
16:02
Yann Sommer mit der Glanztat! Belfodil legt aus dem Sechzehner nach rechts raus. Kadeřábek flankt direkt an den langen Pfosten. Dort steht Kramarić und hält volley mit dem Innenrist drauf. Sommer ist jedoch ganz schnell unten und kann die gute Gelegenheit entschärfen.
28
15:59
Die Hausherren finden immer besser ins Spiel und setzen vermehrt offensive Akzente. Hoffenheim lauert währenddessen ein wenig auf Konter, die sich im Moment jedoch nicht ergeben.
25
15:56
Klasse Freistoß von Florian Neuhaus! Halblinks vor dem Strafraum schnappt er sich den Ball, legt ihn sich zurecht und schlenzt ihn über die Mauer. Die Kugel tickt noch einmal gefährlich auf und Baumann muss per Glanztat parieren.
23
15:54
Demirbay flankt aus dem linken Halbfeld gefährlich vor den Kasten. Gleich zwei Hoffenheimer verpassen und am Ende prallt der Ball von Wendt in Richtung des Gladbacher Tores. Doch Sommer ist auf dem Posten und hat das Ding sicher.
20
15:51
Vogt spielt fast von der Mittellinie einen punktgenauen Schnittstellen-Pass auf Belfodil. Der kann sich im Zweikampf zwar durchsetzen, aber wird trotzdem so sehr gestört, dass sein Schuss leichte Beute für Sommer ist.
19
15:49
Erstmals hat die Borussia Zeit zum kombinieren und wird von Hoffenheim nicht wirklich unter Druck gesetzt. Am Ende springt eine Ecke heraus, die allerdings nicht gefährlich wird.
16
15:46
Die Elf vom Niederrhein läuft nur hinterher. Hoffenheim hat alles im Griff. Einerseits können sie die Gegenangriffe der Fohlen schnell unterbinden. Andererseits fehlt ihnen im letzten Drittel aber auch die nötige Präzision und Durchschlagskraft.
13
15:44
Nach einem Einwurf steckt Schulz gut durch für Kramarić. Der stoppt die Pille an der Grundlinie zunächst nur und lässt damit einen Gegenspieler ins Leere laufen. Seine Hereingabe ist dann aber leichte Beute für Sommer.
11
15:42
Die ersten Zuschauer fangen an zu rauen und es sind sogar vereinzelte Pfiffe zu hören. Mönchengladbach unterlaufen bisher einfach zu viele unnötige Ballverluste. Das gefällt den Fans anscheinend gar nicht.
8
15:39
Der Borussia unterlaufen immer wieder Fehler im Spielaufbau. Die sind zwar erzwungen von der TSG, aber die Spieler von Julian Nagelsmann kombinieren es dann im letzten Drittel nicht präzise genug aus. Dadurch bleiben die meisten aussichtsreichen Situationen nur im Ansatz gefährlich.
6
15:37
Die Ecke von Demirbay wird eigentlich schon am kurzen Pfosten geklärt, aber der Ball landet direkt wieder bei dem Mann mit der Nummer zehn. Der zieht von rechts in den Strafraum und probiert es mit dem Schlenzer aufs lange Eck. Die Kugel tickt von oben aufs Tornetz.
5
15:35
Für ein geht es Hoffenheim sehr offensiv und selbstbewusst an. Über frühes Gegenpressing und eigenen Ballbesitz versuchen die Kraichgauer zu Chancen zu kommen.
2
15:32
Die Fohlen spielen in den gewohnten weißen Trikot und die Sinsheimer agieren in ihrem dritten Trikot.
1
15:31
Auf geht's! Die Hausherren stoßen an und werden sofort früh gestört. Dadurch kommt es zum langen Ball und Hoffenheim ist am Zug.
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Yann Sommer und Kevin Vogt sind bei der Platzwahl. Der Hoffenheimer gewinnt und wählt die Seite. Gladbach hat also als erstes den Ball.
15:25
Schiedsrichter der Partie ist Sascha Stegemann. Für den 34-Jährigen ist es bereits der 13. Einsatz in der Bundesliga in dieser Saison und gesamt der 70. Linienrichter sind Mike Pickel und Marco Achmüller. Vierter Offizieller ist Florian Heft und für den Video-Beweis ist Felix Zwayer verantwortlich.
15:22
Auch bei den Gästen gibt es zwei Veränderungen. Stefan Posch ersetzt Kasim Adams und Kerem Demirbay ist nach Gelbsperre ebenfalls wieder zurück. Für ihn muss sich Nadiem Amiri zunächst mit dem Bankplatz begnügen.
15:20
Bei den Aufstellungen gibt es keine großen Überraschungen. Bei Gladbach kommen Tony Jantschke und Oscar Wendt für Christoph Kramer und Jonas Hofmann. Wenn es bei der Dreierkette der Vorwochen bleibt würde das für Thorgan Hazard bedeuten, dass er endlich wieder nach vorne darf und sich als alleiniger linker Flügel nicht auch noch ständig mit der Defensivarbeit beschäftigen muss. Für ihn übernimmt Oscar Wendt den Part, der erstmals seit dem 1:3 in Düsseldorf wieder in der Anfangsformation steht.
15:16
Der direkte Vergleich war nicht nur im vergangenen Dezember ausgeglichen, sondern ist es auch insgesamt. Gladbach konnte sechs Mal gewinnen, die Sinsheimer neun Mal und dazu gab es neun Remis.
15:15
"Wir müssen uns darauf besinnen, dass weiter der Schlüssel in der Defensive liegt", betonte Julian Nagelsmann nach der 4:1-Niederlage gegen Wolfsburg. Dass die TSG auch gut verteidigen und trotzdem offensiv spielen kann haben sie zum Beispiel im Hinspiel gezeigt. Am 15. Spieltag hieß es am Ende zwar 0:0-Unentschieden, aber Hoffenheim war, besonders gegen Ende der Partie, deutlich tonangebend und hatte die Möglichkeit Tore zu erzielen.
14:46
Gerade bei der Heimbilanz hat sich bei Mönchengladbach einiges verändert. In der Hinserie wurden die ersten neun Matches im eigenen Stadion allesamt gewonnen. Jetzt wartet man seit sechs Heimspielen auf einen Dreier. Gerade gegen die auswärts so torfreudigen Hoffenheimer, die in 15 Spielen in der Fremde starke 38 Treffer erzielten, soll nun aber wieder ein Sieg her. "Wir müssen gegen Hoffenheim viele Zweikämpfe für uns entscheiden, aber auch fußballerisch müssen wir uns wieder deutlich steigern", betonte Hecking und ergänzte deutlich: "Wichtig ist, dass die Mannschaft den Glauben hat, das Spiel gewinnen zu können und den Glauben darf sie haben, denn sie hat genug Qualität, Hoffenheim zu bezwingen."
14:41
Der Weg nach Europa wäre jedoch komplett verschieden. Die Borussia hat eine überragende Hinrunde gespielt und zerrt nun von den damals erzielten Triumphen. Die Fohlen konnten schließlich nur zwei der letzten elf Partien für sich entscheiden und haben zuletzt sogar zwei Mal in Folge verloren. Eine Serie von drei Niederlagen nacheinander gab es für die Gladbacher in dieser Saison noch nicht. Ganz anders die Sinsheimer, die von den letzten 13 Spielen lediglich zwei verloren.
14:41
Es ist ein wenig ein Duell der Gegensätze. Trotzdem verfolgen beide Mannschaften an den verbleibenden Spieltagen das selbe Ziel - Europa. Im besten Fall soll es natürlich noch für die Champions League reichen, aber zumindest die Europa League soll es für beide sein. Das zeigt auch eine Aussage von Julian Nagelsmann, die er im Vorfeld der Partie tätigte. "Mein Wunschtraum bleibt Platz vier. Mit den anderen internationalen Plätzen wäre ich auch zufrieden", erklärte der TSG-Coach, der die Hoffenheimer am Saisonende verlässt und zu RB Leipzig wechseln wird.
14:31
Hallo und herzlich willkommen zum 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Borussia Mönchengladbach empfängt die TSG 1899 Hoffenheim. Um 15:30 Uhr wird die Begegnung im Borussia-Park angepfiffen.

Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach Herren
vollst. Name
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach
Spitzname
Die Fohlen
Stadt
Mönchengladbach
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß-schwarz
Gegründet
01.08.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Borussia-Park
Kapazität
54.022

1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim
Stadt
Zuzenhausen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1899
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Stadion
PreZero Arena
Kapazität
30.150