Suchen Sie hier nach allen Meldungen
20. Spieltag
02.02.2019 15:30
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
1:1
Werder Bremen
Werder
0:0
  • Johannes Eggestein
    Eggestein
    64.
    Rechtsschuss
  • Mikael Ishak
    Ishak
    87.
    Linksschuss
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
35.753
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka

Liveticker

90
17:30
Fazit:
Nürnberg und Bremen trennen sich am Ende nicht unverdient mit 1:1. Im ersten Durchgang passierte rein gar nichts, da beide Mannschaften zu ungefährlich in der Offensive blieben und sich gegenseitig mit Fehlpässen überboten wollten. Auch im zweiten Abschnitt wurde es nicht wirklich besser. Bremen zeigte sich wenigstens etwas im letzten Drittel verbessert und brachte den ein oder anderen Torschuss zustande. Die Führung fiel dennoch etwas überraschend (64.). Im Anschluss agierten die Gastgeber einige Minuten vogelwild und hatten Glück, sich nicht die zweite Bude zu fangen. In der letzten Viertelstunde wollten es die Clubberer dann nochmal wissen und drängten mit ihren bescheidenen Mitteln auf den Ausgleich. Den besorgte am Ende dann tatsächlich der bislang nicht überzeugende Ishak (87.). Einen Sieg hatten die Werderaner heute nicht wirklich verdient und dennoch wurde mal wieder ein Dreier fahrlässig weggeworfen. Für Bremen geht es unter der Woche bereits im DFB-Pokal in Dortmund weitern, während Nürnberg am kommenden Wochenende in Hannover zum Abstiegsduell gastiert. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
17:25
Spielende
90
17:25
...doch auch dieser Standard verpufft wirkungslos. Anschließend gibt es noch einen weiteren Eckball, der allerdings ebenfalls ohne Gefahr bleibt. Danach ist Schluss, sodass Bremen erneut zwei Punkte herschenkt.
90
17:23
60 Sekunden vor dem Ende holen die Bremer nochmal eine Ecke raus...
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
17:20
Mal wieder kassieren die Bremer, die heute allerdings auch keine gute Partie absolviert haben, einen späten Ausgleich. Die Gäste könnten in der Tabelle viel weiter oben stehen, wenn man nicht ständig unnötig Punkte herschenken würde.
87
17:18
Gelbe Karte für Mikael Ishak (1. FC Nürnberg)
Der Torschütze klettert anschließend auf den Zaun, um mit den Fans zu feiern. Auch dafür gibt es laut Regelwerk Gelb.
87
17:16
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Mikael Ishak
Wie in der Hinrunde gleichen die Nürnberger spät aus! Zum x-ten Mal spielt Matheus Pereira einen überragenden Pass aus dem Zentrum. Diesmal ist Ishak die Anspielstation. Der eben erst eingewechselte zieht halblinks in den Sechzehner ein und wird dabei von Veljković nach außen gedrängt. Dennoch zimmert der Angreifer das Runde aufs lange Eck und darf sich darüber freuen, dass das Leder sehenswert unten rechts einschlägt.
84
17:13
Der ehemalige Nürnberger darf sich in den letzten Minuten auch nochmal beweisen.
84
17:13
Einwechslung bei Werder Bremen: Kevin Möhwald
84
17:13
Auswechslung bei Werder Bremen: Nuri Şahin
82
17:11
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Mikael Ishak
82
17:11
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Federico Palacios-Martínez
81
17:11
Die Schlussphase läuft bereits. Kommen die Nürnberger hier nochmal zurück, oder bleibt der Gastgeber auch nach dem 20. Spieltag auf der letzten Position hängen? Gegen diese Bremer muss man heute nicht unbedingt verlieren.
78
17:08
Gelbe Karte für Ondřej Petrák (1. FC Nürnberg)
Petrák unterbindet in der eigenen Hälfte einen gefährlichen Angriff der Bremer und fehlt damit im kommenden Duell in Hannover.
77
17:07
Nächste Chance für Nürnberg! Aus dem Zentrum hat Matheus Pereira das Auge für Enrico Valentini, der die Kirsche mutterseelenallein flach in die Mitte schieben darf. Dort klärt Moisander am Fünfer im allerletzten Moment und schnauzt seine Vorderleute anschließend lautstark an.
76
17:05
Gelbe Karte für Adam Zreľák (1. FC Nürnberg)
Im Kopfballduell trifft Zreľák Veljković mit dem Ellenbogen im Gesicht und bekommt dafür folgerichtig die Gelbe Karte gezeigt.
73
17:02
Nicht der Ausgleich! Aus 13 Metern halblinker Position scheitert Matheus Pereira mit einem Flachschuss am linken Fuß von Pavlenka. Der Ball springt genau zu Behrens, der es allerdings schafft, die Murmel aus fünf Metern links am Tor vorbeizuschieben.
71
17:01
Augustinsson legt sich den Ball auf der linken Seite an Margreitter vorbei und wird von diesem zu Fall gebracht. Der Bremer fordert vehement Freistoß, doch es geht mit Abstoß der Nürnberger weiter. Da hätte man durchaus auf Ful entscheiden können.
68
16:58
Auf der linken Außenbahn ersprintet Valentini noch ein langes Zuspiel und legt sich den Ball auf den rechten Schlappen. Die Hereingabe landet bei Behrens, der mit seinen beiden Schüssen aus rund 14 Metern zentraler Position hängenbleibt.
67
16:56
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Kerk
67
16:56
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Virgil Misidjan
67
16:56
Wie reagiert Nürnberg? Erstmal gar nicht, da Bremen gleich zweimal angreift. Doch beide Offensivsequenzen bringen nichts zustande, da zweimal die Kugel nach schlechten Pässen beim Gegner landet.
64
16:53
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Johannes Eggestein
Da ist die etwas überraschende Führung für Werder! Von der linken Seite kommt eine Flanke ins Zentrum geflogen, wo Augustinsson die Murmel unsauber verarbeite, den Ball dann allerdings spektakulär per Fallrückzieher an den rechten Fünfer weiterleitet. Da das Spielgerät an allen Akteuren vorbeirutscht, kann der durchgelaufene Eggestein aus kürzester Distanz problemlos einschieben.
62
16:52
Unfassbar, dass beide Akteure weitermachen können. Zumindest Mathenia wäre im amerikanischen Sport des Feldes aus medizinischen Gründen des Feldes "verwiesen" worden. Über die Vorgehensweise bei Kopfverletzungen sollte sich die DFL auch mal Gedanken machen.
60
16:49
Nächste unschöne Szene! Nach einer Ecke von der linken Seite rauschen Gebre Selassie und Mathenia mit den Köpfen zusammen. Der Keeper sinkt danach bewusstlos zu Boden. Sofort sind die Spieler beim Schlussmann und bringen diesen in eine stabile Seitenlage.
59
16:48
Erster richtig guter Schuss der Partie! Aus 20 Metern halblinker Position schweißt Eggestein die Murmel auf die halbhohe linke Ecke, doch Mathenia schmeißt sich dazwischen und wehrt die Kirsche zur Seite ab.
57
16:47
Matheus Pereira will Enrico Valentini mit einem Steilpass auf die Reise schicken, doch das Zuspiel gerät etwas zu lang und kullert auf der linken Seite ins Toraus. Trotz des nicht angekommenen Passes bekommt Matheus Pereira Zuspruch von seinem Coach.
54
16:44
Die Bremer können sich etwas in der gegnerischen Hälfte durchsetzen, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden. Auch die Standards sind heute erneut miserabel, obwohl die Gäste daran arbeiten wollten.
51
16:41
Aktuell ist das Spiel unterbrochen, da Mathenia in seinem Kasten die Sicht wegen des Rauchs versperrt ist. Die Pause nach der Halbzeit nimmt natürlich wieder etwas den Wind aus der Partie.
49
16:38
Da freuen sich doch die Verantwortlichen! Im Gästeblock zündeln die Werder-Fans die ein oder andere Kerze an, sodass aktuell eine dichte Rauchwolke über den Platz schwebt.
46
16:37
Für den angeschlagenen Leibold ist auf Seiten der Clubberer nun Goden in der Partie. Der angefressene Kohfeldt tauscht nach dem Pausentee zweimal, lässt Harnik sowie Rashica in der Kabine und bringt mit Eggestein sowie Sargent frischen Wind in die Offensive.
46
16:36
Einwechslung bei Werder Bremen: Josh Sargent
46
16:36
Auswechslung bei Werder Bremen: Martin Harnik
46
16:36
Einwechslung bei Werder Bremen: Johannes Eggestein
46
16:35
Auswechslung bei Werder Bremen: Milot Rashica
46
16:35
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Kevin Goden
46
16:35
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Leibold
46
16:35
Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt!
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:23
Halbzeitfazit:
Harte Kost in Nürnberg! Nach 45 Minuten steht es 0:0 zwischen dem FCN und Bremen. Während die Hausherren das beste aus ihren Mitteln machten, blieben die Werderaner im ersten Abschnitt weit unter den eigenen Möglichkeiten. Viel zu oft wurde die Kugel im Spielaufbau verloren, sodass der Club sich schon die ein oder andere Torchance hätte erarbeiten können. Allerdings stehen die Gastgeber nicht ohne Grund auf der letzten Position. Ansonsten lässt sich nicht viel zu den ersten 45 Minuten sagen, da sich keine der beiden Mannschaften eine wirkliche Torchance erarbeiten konnte. Dementsprechend dürfte die Halbzeitansage von Kohfeldt ausfallen. Die Nürnberger wollen dagegen im zweiten Durchgang erstmal die Null halten. Bis gleich!
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Aufgrund des Crashs aus der 20. Minute im Nürnberg-Sechzehner wird der erste Abschnitt um drei Zeigerumdrehungen verlängert.
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
43
16:14
Die Gäste reagieren nach den Pfiffen des Unparteiischen genervt und verlieren sich hier immer wieder in Wortgefechten. Das zeigt, das im ersten Durchgang rein gar nichts nach den Vorstellungen der Norddeutschen zusammenlief.
40
16:13
Naja! Die folgende Ecke will Rashica in den Sechzehner treten, doch die Kugel rutscht dem Kicker vollkommen über den Fuß und rauscht ins Toraus. Kohfeldt, der die Standards verbessern wollte, dürfte erneut nicht fröhlich über die Ausführung sein.
39
16:11
Endlich zeigt sich Bremen mal! Auf der rechten Seite machen die Gäste plötzlich das Spiel schnell, sodass Eggestein nach einem Pass halbrechts in den Sechzehner einziehen kann. Aus 14 Metern hämmert der Werderaner die Kugel auf den Kasten, wird allerdings von Ewerton mit einer spektakulären Grätsche abgeblockt.
36
16:08
Wirklich Erwähnenswertes passiert momentan nicht auf dem grünen Parkett. Momentan ist sogar eher der Gastgeber das tonangebende Team. Von der Kohfeldt-Mannschaft muss einfach viel mehr kommen, wenn man um die internationalen Ränge mitspielen will.
33
16:04
Gelbe Karte für Miloš Veljković (Werder Bremen)
Im Mittelfeld unterbindet Veljković einen Konter der Hausherren und bekommt ebenfalls die Gelbe Karte gezeigt.
32
16:04
Bremen muss aufpassen! Im linken Offensivkorridor darf Leibold ungestört nach vorne marschieren und die Kugel nach innen flanken. Dort rauscht Palacios-Martínez am zweiten Pfosten nur knapp an der Hereingabe vorbei.
29
15:59
Wirklich schön ist das Spiel nach fast 30 Minuten noch nicht anzusehen. Nürnberg zeigt sich bemüht, bekommt im Angriff allerdings noch nicht viel auf die Reihe. Die Werderaner bleiben bislang auch hinter den eigenen Erwartungen zurück, sodass Kohfeldt schon das ein oder andere graue Haar am Spielfeldrand bekommen hat.
26
15:56
Gelbe Karte für Virgil Misidjan (1. FC Nürnberg)
Nach der Ecke rauscht Misidjan übermotiviert in Kruse rein und sieht dafür folgerichtig den ersten Gelben Karton der Partie.
25
15:55
Gefährlich! Von der linken Fahne kommt die Hereingabe kurz vor die rechte Fünferkante geflogen, wo Moisander das Leder nicht richtig trifft und die Kugel ins Zentrum lenkt. Dort stochern mehrere Akteure Richtung Ball, ehe die Bremer die Pille nach vorne klären können.
23
15:54
Nach rund drei Minuten kann die Partie weitergehen und das alles ohne Verletzungen. Bleib abzuwarten, ob die Beteiligten die 90 Minuten überstehen. Vor allem Leibold hat es bei dem Zusammenprall ordentlich am Kopf erwischt.
20
15:53
Massenkarambolage im Nürnberg-Strafraum! Nach einer Flanke von der linken Seite rauschen im Sechzehner Leibold, Mathenia, Ewerton und Harnik ineinander. Alle Akteure bleiben erstmal liegen, während Harnik und Leibold kurz darauf draußen behandelt werden müssen.
19
15:51
Von der linken Außenbahn flankt Kruse den Ball hart nach innen, doch Mathenia faustet die Hereingabe auf Höhe des Fünfers aus dem Sechzehner.
16
15:48
Eieiei! In der Vorwärtsbewegung verschludern die Bremer leichtfertig das Leder, sodass sich Coach Kohfeldt schon das ein oder andere Zirkeltraining im Kopf zurechtlegt. Derweil sprintet Misidjan halblinks auf den Kasten zu, donnert das Spielgerät aus etwas mehr als 20 Metern allerdings senkrecht in den Himmel.
14
15:45
Bezeichnend! Aus rund 20 Metern zentraler Position donnert Palacios-Martínez den Ball Richtung rechtes oberes Eck. Der Schuss wäre sogar gefährlich gekommen, doch neben dem Elferpunkt steht Kollege Misidjan im Weg und blockt den Schuss des Kameraden ab.
11
15:42
Die Gastgeber haben weiterhin riesige Probleme, das Spiel aus der eigenen Hälfte aufzubauen. Immer wieder schleichen sich kleine Unkonzentriertheiten ein, die die Bremer in Torchancen hätte ummünzen können.
8
15:40
Bremen kommt! Über die rechte Seite kombinieren sich die Gäste in den Sechzehner, wo Kruse die Murmel nach innen bringt. Irgendwie rutscht der Ball an allen Leuten vorbei, sodass vor lauter Überraschung keiner an die flache Hereingabe geht. Zum Schluss hat Mathenia die Faxen dick und donnert das Runde aus dem Strafraum.
7
15:38
Glück für Nürnberg! Valentini spielt auf der rechten Seite in der eigenen Hälfte einen miserablen Pass genau in den Fuß von Pizarro. Der peruanische Stürmer kann das Leder nicht richtig verarbeiten und lenkt die Pille anschließend auch noch ins Seitenaus.
4
15:35
Vom rechten Flügel tritt Tim Leibold den ersten Freistoß in den Werder-Strafraum. Der Ball fliegt viel zu hoch in den Sechzehner und landet ungefährlich in den Armen von Jiří Pavlenka.
3
15:34
Nicht überraschend nehmen die Bremer das Heft des Handelns in die Hand und lassen die Kugel durch die eigenen Reihen zirkulieren. Im letzten Drittel sind die Pässe allerdings noch zu ungenau, sodass erstmal keine Gefahr entstehen kann.
1
15:31
Los geht's in Nürnberg! Die Werderaner agieren im weißen Dress, während die Hausherren in dunkelroten Jerseys mit schwarzen Hosen auflaufen.
1
15:31
Spielbeginn
15:22
In wenigen Minuten kann es losgehen! Leiter des heutigen Duells ist Dr. Robert Kampka, der in den kommenden 90 Minuten von seinen zwei Kollegen Benedikt Kempkes sowie Tobias Christ unterstützt werden wird. Des Weiteren kehrt Möhwald an alte Wirkungsstätte zurück, muss allerdings erstmal auf der Bank Platz nehmen.
15:20
Vor einer Woche waren zwei 16-Jährige während einer Rangelei an der S-Bahn-Station auf die Gleise gestürzt, von einer durchfahrenden Bahn erfasst und getötet worden. "Wir sind noch immer erschüttert", teilte der Club am Mittwoch mit: "Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt allen Angehörigen und Freunden der Opfer." Nach der Tragödie an der S-Bahn-Station Frankenstadion wird es heute vor dem Bundesliga-Heimspiel eine Schweigeminute geben.
15:10
Auch Kohfeldt sprach über das anstehende Auswärtsspiel: "Es sieht so gut aus, wie lange nicht. Alle Spieler sind einsatzfähig. Lediglich Bargfrede ist wegen der fünften Gelben Karte gesperrt. Bemerkenswert ist auch, dass wir gegen die Eintracht nur dreieinhalb Chancen zugelassen haben. Davon machen sie natürlich auch zwei Tore. Vier Punkte aus zwei Spielen ist ordentlich, aber wir wollen nicht mehr rechnen und deuten, sondern Punkte holen. Nürnberg versucht immer, sein Spiel durchzuziehen. Ich erwarte, dass sie stark kämpfen und kompakt spielen werden. Wir müssen selbst Tempo im Spiel bekommen und die Ballverlust direkt ausgleichen. Gewinnen 'müssen' ist ein zu großes Wort. Wir wollen gewinnen und wissen, dass Sieg oder Niederlage am Samstag von uns abhängen wird."
15:00
Die Leistungen der Bremer sind dagegen meist gut, allerdings nicht konstant genug. In der Tabelle hätten die Werderaner noch weiter oben stehen können, doch in zu vielen Partien wurden Punkte leichtfertig aus der Hand gegeben. Aktuell rangiert die Kohfeldt-Truppe auf der elften Position und hat nebenbei nur zwei Zähler Rückstand auf den sechsten Platz. Mit einem Sieg in der Fremde wären die internationalen Ränge in greifbarer Nähe. Während die Offensive (31 Buden) schon das Potenzial für die vorderen Position hat, klingelt es im eigenen Kasten noch zu oft (31 Mal). Sollten die Gäste diese Probleme noch in den Griff kriegen, dürfen sich de Bremen-Fans auf den weiteren Verlauf der Rückrunde freuen.
14:51
Köllner stellte sich auf der obligatorischen Pressekonferenz den unangenehmen Fragen der Journalisten und äußerte sich auch zur Personalsituation: "Erras ist im Training zurück, Salli fehlt derzeit mit Achillessehnenproblemen. Valentini und Margreitter haben muskuläre Probleme und Löwen hat eine Wadenprellung. Bei allen müssen wir noch abwarten. Wir dürfen unsere Gegentore nicht so einfach kassieren, wie zuletzt in Mainz. Darauf haben wir diese Woche im Training auch Wert gelegt. Wir brauchen ein kampfstarkes Spiel, in dem wir die Dinge, die gegen Mainz nicht gut waren, besser machen. Wer Bremen gegen Frankfurt gesehen hat, der weiß, was uns am Samstag für ein Kaliber erwartet. Werder darf nicht in Schwung kommen. Das wird für uns Schwerstarbeit. Gleichzeitig müssen wir den Gegner selbst auch unter Stress setzen."
14:41
Die Brust der Hausherren ist in den letzten Wochen nicht unbedingt breiter geworden. Als Letzter ist man in die Winterpause gegangen, aus der man mit neuem Selbstvertrauen in den zweiten Saisonabschnitt starten wollte. Allerdings setzte es zum Auftakt direkt zwei Pleiten, als zu Hause gegen Berlin und in Mainz verloren wurde. Daher liegen die Nürnberger noch immer auf der 18. Position, könnten sich heute allerdings durch etwas Zählbares zumindest ein Plätzchen nach oben kämpfen. Nach 19 absolvierten Duellen können lediglich zwei magere Siege sowie elf Punkte vorgewiesen werden.
14:32
Hallo und herzlich willkommen zum 20. Spieltag der Bundesliga am Samstagnachmittag! Ab 15:30 Uhr stehen sich in Bayern der 1. FC Nürnberg und Werder Bremen auf dem grünen Parkett gegenüber.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Schach
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Kapazität
42.100