Suchen Sie hier nach allen Meldungen
31. Spieltag
29.04.2017 15:30
Beendet
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
1:2
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0:1
  • Lars Stindl
    Stindl
    31.
    Rechtsschuss
  • Nico Schulz
    Schulz
    46.
    Linksschuss
  • Yoshinori Mutō
    Mutō
    89.
    Linksschuss
Stadion
Opel Arena
Zuschauer
34.000
Schiedsrichter
Sascha Stegemann

Liveticker

90
17:26
Fazit:
Borussia Mönchengladbach gewinnt am 31. Spieltag mit 2:1 beim 1. FSV Mainz 05. Die Fohlenelf konnte den Vorsprung infolge der Pausenführung unmittelbar nach Wiederanpfiff durch den starken Nico Schulz erhöhen. Daraufhin verwaltete die Mannschaft von Dieter Hecking den Spielstand lange Zeit ohne den ganz großen Aufwand, wurde vom Schmidt-Team bis zum Anbruch der Schlussphase kaum ernsthaft gefordert. Mainz konnte erst in der letzten Viertelstunde einen Zahn zulegen. Der Anschlusstreffer von Yoshinori Muto (89.) ließ die Rheinhessen noch einmal hoffen, doch am Ende kam das Erfolgserlebnis zu spät. Während die Fohlen nach der Pokalenttäuschung ihre kleine Chance auf die Europa League wahren, bleiben die Nullfünfer in akuter Abstiegsgefahr. Borussia Mönchengladbach empfängt am kommenden Samstag den FC Augsburg. Der 1. FSV Mainz 05 ist am Sonntag zu Gast beim Hamburger SV. Einen schönen Samstag noch!
90
17:21
Spielende
90
17:21
Die Hausherren agieren nur noch mit langen Bällen in die Spitze. Es bleiben lediglich wenige Sekunden.
90
17:20
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Djibril Sow
90
17:20
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Kann sich Mainz in den zusätzlichen 180 Sekunden noch einen Punkt sichern? Die Opel Arena ist wieder hellwach!
89
17:16
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:2 durch Yoshinori Muto
Es wird doch noch einmal spannend! In den Nachwehen einer Ecke packt de Blasis aus halbrechten 13 Metern einen Seitfallzieher aus, den Muto am zweiten Pfosten aus kurzer Distanz über die Linie drückt. Die Gäste reklamieren Abseits, doch Dahoud hat dieses aufgehoben.
88
17:16
... de Blasis scheitert an Sommer! Der Argentinier schnibbelt das Spielgerät über die grüne Mauer, hat den rechten Winkel im Blick. der Gästekeeper lenkt das Leder mit den Fingerspitzen drüber.
87
17:14
Gelbe Karte für Nico Elvedi (Bor. Mönchengladbach)
Der junge Schweizer stoppt Muto kurz vor der zentralen Strafraumkante. Zur Verwarnung gesellt sich ein Freistoß in aussichtsreicher Position...
87
17:14
Den Rheinhessen rennt im Kampf um ein Unentschieden die Zeit davon. Nach einer schwierigen Phase sind die Fohlen jetzt wieder voll auf der Höhe und lassen sich nicht mehr dominieren. Von Kraftproblemen nach 120 Pokalminuten ist bisher nichts zu sehen.
84
17:11
Córdoba aus spitzem Winkel! Der Kolumbianer dreht sich auf der rechten Sechzehnerseite wunderbar um Schulz herum und knallt die Kugel daraufhin aus sehr schwieriger Lage auf den ersten Pfosten. Sommer rettet mit dem rechten Fuß.
83
17:10
Herrmann konnte bei seinem Startelfeinsatz nicht auf ganzer Linie überzeugen, hat sich aber im Vergleich zu den letzten Wochen verbessert. Traoré kommt für die letzten Minuten in die Partie.
82
17:10
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ibrahima Traoré
82
17:09
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
82
17:09
Mainz gibt nun den Takt vor, hätte sich den Anschlusstreffer mittlerweile durchaus verdient. Warum haben die Rheinhessen nicht von Anfang an so mutig agiert? Jetzt kommt der Aufschwung wahrscheinlich schon zu spät!
79
17:07
Stindl nimmt Maß! Herrmann legt von der rechten Strafraumseite für seinen Kapitän zurück. Der Schütze des 0:1 probiert sich mit dem rechten Innenrist, verpasst den rechten Winkel letztlich aber deutlich.
77
17:05
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tobias Strobl
77
17:05
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: László Bénes
77
17:05
Brosinskis Hammer fordert Sommer! Erneut zieht der Linksverteidiger leicht nach innen und feuert mit dem rechten Spann in Richtung Gästekasten. BMG-Schlussmann Sommer hebt ab und klatscht zur Seite ab, woraufhin seine Vorderleute klären können.
75
17:03
Während Martin Schmidt schon alle Wechseloptionen gezogen hat, kann Dieter Hecking noch dreimal wechseln. Mit Strobl macht sich ein erster schwarz-weiß-grüner Joker für einen Einsatz bereit.
74
17:02
Córdoba verpasst den Anschlusstreffer! Der gerade eingewechselte de Blasis kann sich an der rechten Grundlinie gegen zwei Borussen durchsetzen und flach vor den Kasten passen. In der Mitte steht der Kolumbinaner mit dem Rücken zum Tor und bringt keinen Abschluss auf Sommers Kasten zustande.
73
17:00
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pablo de Blasis
73
17:00
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
73
17:00
Hahn prüft Huth! Nach längerer Zeit kontert das Hecking-Team mal wieder. Der Ex-Augsburger kann das Leder im halblinken Offensivkorridor behaupten. Er legt sich das Spielgerät auf den rechten Fuß und hat aus 20 Metern die flache, rechte Ecke im Auge. Huth ist souverän zur Stelle.
72
16:59
Die Nullfünfer kontrollieren jetzt das Geschehen und schnüren die Fohlenelf an deren Sechzehner ein. Brosinski packt aus halblinken 22 Metern einen wuchtigen Rechtsschuss aus, der als Aufsetzer nicht weit am rechten Pfosten vorbei fliegt.
69
16:56
Endlich kombinieren sich die Hausherren mal schnell in den Sechzehner. Onisiwo wird nach zwei direkten Pässen in das Strafraumzentrum geschickt. Dort wird er allerdings sauber durch Vestergaard vom Ball getrennt.
66
16:54
Gelbe Karte für Yoshinori Muto (1. FSV Mainz 05)
Der Japaner arbeitet vor einem möglichen Luftduell gegen Bénes mit dem Ellenbogen. Für dieses Vergehen sieht er in einer ansonsten sehr fairen Begegnung die erste Gelbe Karte.
65
16:52
Für die Rheinhessen ist noch genügend Zeit, um zwei Treffer zu erzielen. Ihr Auftritt bleibt aber dermaßen fehlerbehaftet, dass derzeit wenig auf ein Comeback hindeutet. Hin und wieder sind bereits Pfiffe von den Rängen zu hören.
62
16:50
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jhon Córdoba
62
16:49
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robin Quaison
62
16:49
Die Fohlenelf kann den Vorsprung nach einer guten Stunde ohne großen Aufwand locker verteidigen. Mainz bleibt auch infolge des zweiten Gegentores sehr passiv. Um daran etwas zu ändern, wird Schmidt in Kürze Córdoba einwechseln.
59
16:46
Der Ex-Hannoveraner ist zurück auf dem Rasen und hat direkt eine Chance! Am Ende eines Gegenstoßes wird er auf der linken Strafraumseite von Hofmann bedient. Aus der Bedrängnis heraus schießt er aus gut 14 Metern direkt in die Hände von Huth.
57
16:45
Stindl muss außerhalb des Feldes behandelt werden. Möglicherweise wird auch Dieter Hecking zu seinem ersten personellen Wechsel gezwungen.
54
16:41
Die Nullfünfer taumeln jetzt wie ein angeschlagener Boxer, bieten den Fohlen große Lücken in der Abwehr an. Sollten die Gäste ein drittes Tor nachlegen, wäre die Mainzer Niederlage wohl vorzeitig besiegelt.
51
16:38
Mittelfeldmann Latza muss verletzungsbedingt vom Feld, wird ab sofort durch André Ramalho ersetzt.
50
16:38
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: André Ramalho
50
16:37
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
49
16:37
Weder Martin Schmidt noch Dieter Hecking haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Mit Córdoba und Seydel hat der FSV-Coach noch zwei echte Angreifer in der Hinterhand. Wie lange wird er noch mit Umstellungen warten?
46
16:34
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:2 durch Nico Schulz
Mönchengladbach legt direkt nach dem Seitenwechsel nach! Hofmann kann eine hohe Hereingabe von der rechten Außenbahn zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt nicht kontrollieren. Onisiwo will klären, legt das Leder aber unfreiwillig für Schulz ab. Der Außenverteidiger beweist ein feines Füßchen, schlenzt die Kugel aus gut 13 Metern mit links in die rechte Ecke.
46
16:33
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff in Rheinhessen! Mainz lässt heute den Mut der letzten beiden Partien vermissen, hat nach offensiven ersten Augenblicken zu viel Platz im Mittelfeld gelassen und die mental angeschlagenen Borussen unnötig stark gemacht. In der Folge hat Mönchengladbach die Partie über weite Teile dominiert und sich die Pausenführung verdient, auch wenn Stindls Treffer am Ende eines Konters stand.
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:16
Halbzeitfazit:
Borussia Mönchengladbach führt zur Pause mit 1:0 beim 1. FSV Mainz 05. Den besseren Start in der Opel Arena erwischten die Rheinhessen. Nach Mutos Kopfball in Minute vier zogen sie sich aber schrittweise immer stärker zurück und ließen sich das Kombinationsspiel der Fohlen aufzwingen. Die Gäste benötigten ihrerseits viel Zeit, um sich erstmals zwingend vor das Tor von FSV-Keeper Huth zu spielen. Nach einer guten halben Stunde brachte Mönchengladbach einen blitzsauberen Konter auf den Rasen, den Stindl nach toller Vorarbeit von Schulz aus kurzer Distanz ins Netz beförderte. Die Hausherren intensivierten daraufhin kurz ihre offensiven Bemühungen, konnten aber nicht ausgleichen. Bis gleich!
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
43
16:13
Christensen nickt nach einer Bénes-Flanke von der linken Fahne im hohen Bogen in die linke Torecke. Der Treffer wird vom Unparteiischengespann jedoch nicht gegeben, da die Vorbereitung des jungen Slowaken in der Luft im Toraus befunden haben soll.
42
16:12
Schulz probiert sich aus der zweiten Reihe! Der Ex-Berliner nimmt aus halblinken 22 Metern Maß, packt einen wuchtigen Linksschuss aus, der noch abgefälscht wird und knapp über den linken Winkel segelt.
39
16:09
Das Hecking-Team kann sich wieder befreien und den Schwerpunkt des Geschehens in das Mittelfeld verschieben. Es ist auf einem guten Weg, die Führung mit in die Kabine zu nehmen. In der Live-Tabelle rückt Borussia auf Platz neun vor.
36
16:05
Mainz' Antwort auf den Rückschlag ist eine Drangphase, in der man sich zwei Ecken erarbeitet und zudem zwei Distanzschüsse absetzt, die Sommer jeweils entschärfen kann. Die Nullfünfer gehen auf den schnellen Ausgleichstreffer!
34
16:03
Mönchengladbach geht zwar mit dem ersten richtigen Abschluss in Führung, doch das 0:1 ist nach einer halben Stunde nicht völlig unverdient. Mainz lässt derzeit über die Außenbahnen zu viel zu und rennt nun einem Rückstand hinterher.
31
16:01
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Lars Stindl
Kapitän Stindl schießt die Fohlenelf in Front! Schulz hat auf dem linken Flügel unheimlich viel Platz. Der Ex-Herthaner treibt die Kugel bis in den Sechzehner und legt wunderbar quer in Richtung zweitem Pfosten. Dort muss Stindl nur noch den rechten Fuß hinhalten.
30
16:00
Wieder wird es über rechts gefährlich! Herrmann findet erneut eine Lücke und schafft es bis an die rechte Grundlinie. Diesmal rutscht sein Querpass durch; Hofmann verpasst an der Fünferkante jedoch genauso wie Stindl unweit des Elfmeterpunkts.
28
15:59
Mainz wirkt in der Defensive anfälliger für grobe Fehler, leistet sich im Aufbau hin und wieder Pässe in die Füße des Gegners. Bei den Schwarz-Weiß-Grünen überzeugt man mit viel Gelassenheit in der Abwehr, hat nach Mutos frühem Kopfball nichts mehr zugelassen.
25
15:56
Herrmanns Ablage wird von Hack gestoppt! Elvedi wird auf der rechten Außenbahn geschickt, leitet schnell in den Strafraum auf die Nummer sieben der Fohlen weiter. Der will von der Grundlinie in den Rücken der Verteidiger passen, um Hahn zu bedienen. Hack steht im Weg und verhindert eine aussichtsreiche Möglichkeit.
24
15:54
Brosinski holt auf links den ersten Eckstoß des Nachmittags heraus. Der Außenverteidiger führt selbst aus, hat den zweiten Pfosten im Visier. Dort haben die Fohlen jedoch keine Probleme, die Situation zu bereinigen.
22
15:52
Stindl setzt zum Heber an! Der Ex-Hannoveraner wird im zentralen Offensivbereich mit einem hohen Anspiel in Szene gesetzt, übersieht den besser postierten Hahn auf gleicher Höhe. Er probiert sich mit einem Lupfer aus mehr als 20 Metern, der allerdings misslingt und eine leichte Beute für Huth ist.
21
15:51
Die Nullfünfer werden wieder etwas aktiver, gehen dadurch aber ihrerseits das Risiko ein, mit schnellen Gegenstößen überfallen zu werden. Für Mönchengladbach hat sich bereits zweimal die Chance zu einem Konter ergeben, dich das Mittelfeld konnte nicht schnell überbrückt werden.
19
15:49
Onisiwo legt die Kugel auf dem rechten Flügel an Schulz vorbei, um dann von diesem Gegenspieler regelwidrig zu Fall gebracht zu werden. Die Freistoßáusführung ist jedoch zu niedrig angesetzt und kann am ersten Pfosten von den Fohlen geklärt werden.
16
15:46
Das Hecking-Team kann das Defensivbollwerk der Hausherren erstmals durch die Mitte überspielen. Nach Anspiel von Stindl will Dahoud den freien Hahn auf der rechten Sechzehnerseite bedienen, doch sein Pass ist zu ungenau, so dass der Ex-Augsburger weit vom rechten Pfad abkommt.
14
15:43
Mainz kann sich zunächst mit einer eher passiven Herangehensweise anfreunden, lauert nach einer guten Viertelstunde in erster Linie auf schnelle Gegenstöße. Da sich die Fohlenelf jedoch als sehr passsicher präsentiert, ergeben sich noch keine Kontergelegenheiten für die Rheinhessen.
11
15:40
Die Fohlenelf holt sich durch lange Passkombinationen Sicherheit, lässt derzeit Ball und Gegner laufen. Eine erste schwierige Phase hat sie gut überstanden und gibt in Opel Arena nun den Takt vor, ohne sich bereits eine Chance erarbeitet zu haben.
8
15:38
Schulz kann sich auf seiner linken Seite bis an die Grundlinie durchtanken und einen ersten hohen Ball in den Mainzer Sechzehner schlagen. Der ist jedoch dem Kasten dermaßen nahe, dass Huth das Spielgerät problemlos aus der Luft pflücken kann.
6
15:36
Der FSV hat bisher in den vielen Mittelfeldduellen meist die Oberhand, wirkt geistig frischer als der Gast. Es hat schon den ein oder anderen Steilpassversuch der Hausherren gegeben; Vestergaard und Co. sind allerdings wachsam.
4
15:34
Muto mit dem ersten Abschluss! Infolge eines Einwurfs von der rechten Seitenlinie kann Donati auf den zweiten Pfosten flanken. Dort setzt sich der Japaner im Luftduell gegen Christensen durch und nickt aus sechs Metern in Richtung linker Ecke. Sommer ist sicher zur Stelle.
3
15:33
Dieter Hecking stellt nach dem bitteren Pokalaus dreimal um. Anstelle von Oscar Wendt (Ellenbogenbruch), Tobias Strobl und Ibrahima Traoré (beide auf der Bank) beginnen Nico Schulz, László Bénes und Patrick Herrmann.
2
15:31
Martin Schmidt ist nach dem 2:2-Remis zu einer personellen Änderung gezwungen. Der mit Oberschenkelproblemen nicht zur Verfügung stehende Levin Öztunali wird auf dem rechten Flügel durch Karim Onisiwo ersetzt.
1
15:30
Mainz gegen Mönchengladbach – der Bundesliganachmittag in der Opel Arena ist eröffnet!
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Soeben haben die beiden Mannschaften bei strahlendem Sonnenschein den Rasen betreten.
15:19
Bestätigt der FSV die guten Eindrücke der letzten 180 Minuten und bleibt mit dem nächsten Heimsieg definitiv über dem Strich oder rückt die Fohlenelf mit einem Dreier noch einmal an die internationalen Ränge heran? Freuen wir uns auf ein spannendes Match vor mehr als 30000 Zuschauern!
15:12
Sascha Stegemann kümmert sich um die Regeldurchsetzung des Kräftemessens zwischen Nullfünfern und Fohlen. Der 32-jährige hauptberufliche Diplom-Verwaltungswirt steht in Diensten des 1. FC Niederkassel aus dem Fußball-Verband Mittelrhein und ist zur Saison 2014/2015 in die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegen. Bei seinem 40. Einsatz in der Bundesliga wird er an den Seitenlinien von Christian Fischer und Frederick Assmuth unterstützt. Vierter Offizieller ist Patrick Alt.
15:06
"Es war gut, dass wir einen Tag frei hatten und nicht zusammen waren. Wir brauchten einfach etwas Abstand voneinander nach dieser großen Enttäuschung, die wir am Dienstagabend erlebt haben. Wenn man so ein großes Ziel vor Augen hatte und es dann auf diese Art und Weise verpasst, kann man nicht innerhalb von wenigen Stunden zur Normalität zurückkehren", weiß BMG-Trainer Hecking, dass die Verarbeitung des jüngsten Misserfolgs noch nicht vollständig abgeschlossen sein kann.
15:00
Je nachdem, ob Frankfurt das Pokalfinale gegen Dortmund gewinnen kann, beträgt der Rückstand auf einen EL-Rang fünf oder drei Zähler. In Mainz, gegen Augsburg, in Wolfsburg und gegen Darmstadt darf sich die Mannschaft von Dieter Hecking also nur noch wenige Verluste erlauben, um nicht zum ersten Mal seit 2013 auf das europäische Geschäft verzichten zu müssen. Sollte nach der krassen Enttäuschung vom Dienstag ein echter Einbruch erfolgen, könnte es bei sieben Punkten Vorsprung auf Platz 16 sogar noch einmal nach unten eng werden.
14:55
Borussia Mönchengladbach ist angeschlagen nach Rheinhessen gereist – sowohl in körperlich als auch in mentaler Hinsicht. Nach kraftraubenden 120 Minuten verloren die Fohlen am Dienstagabend das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt im Elfmeterschießen. Der Traum vom ersten Endspiel in der Hauptstadt seit 22 Jahren konnte also einmal mehr nicht verwirklicht werden. Dadurch fällt natürlich auch die internationale Qualifikation über den Cup-Wettbewerb weg; Borussia droht das Verpassen der Europa League.
14:50
"Wir müssen als Stadt zusammen halten. Dann werden wir gemeinsam unser Ziel erreichen. Alles ist sehr eng beisammen im Tabellenkeller. Wir brauchen die gleiche Fokussierung wie gegen Hertha. Der Mannschaft wie auch der ganzen Stadt muss bewusst sein, dass uns noch ein harter Kampf bevorsteht", weiß Coach Schmidt, dass der FSV trotz der guten Ergebnisse gegen Berlin und in Bayern noch lange nicht in Sicherheit ist. Sollte heute nicht gewonnen werden können, gibt es am nächsten Sonntag beim HSV ein äußerst nervenaufreibendes Match zu absolvieren.
14:45
Was sind die Gründe für den jüngsten Aufschwung des FSV? Unter anderem haben einige Akteure, die den Verein in weiten Teilen der Rückrunde aus unterschiedlichen Gründen nicht nach vorne bringen konnten, endlich ihre Form gefunden. Ob Quaison, Onisiwo, Muto, Bussmann, Frei oder Bojan: Martin Schmidt kann mittlerweile wieder auf deutlich mehr personelle Alternativen zurückgreifen. Vor allem vom Leihspieler aus Stoke darf man sich in den letzten Saisonwochen noch einiges erhoffen; das ehemalige Barça-Talent erzielte in München sein erstes Bundesligator.
14:40
Nach fünf Niederlagen in Serie konnten die Nullfünfer die Negativspirale zuletzt im Heimspiel gegen Hertha BSC und im Auswärtsmatch beim FC Bayern München stoppen. Retteten sie die Pausenführung gegen die Hauptstädter ins Ziel und gewannen mit 1:0, kassierten sie beim Rekordmeister nach einem 2:1-Vorsprung zum Kabinengang zwar noch den Ausgleich, reisten letztlich aber doch recht zufrieden zurück nach Rheinhessen. Mainz ist zurück in der Spur und kann den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen.
14:35
Wenn sich Mainz und Mönchengladbach am vorletzten Apriltag 2017 zum 22. Mal in der Bundesliga gegenüberstehen, dann duelliert sich der Tabellen-13. mit dem Elften. FSV und VfL sind zwei der acht Klubs, die die 40-Punkte-Grenze noch nicht geknackt haben; in unmittelbarer Gefahr stecken allerdings vier Runden vor dem Saisonende nur die heutigen Hausherren. Sollte die Schmidt-Truppe allerdings den Aufwärtstrend der letzten beiden Partien bestätigen können, sind die Chancen auf einen erfolgreichen Nachmittag gut.
14:30
Hallo und herzlich willkommen aus der Opel Arena! Im vorletzten Heimspiel der Saison empfängt der 1. FSV Mainz 05 den VfL Borussia Mönchengladbach. Während die Rheinhessen bei nur einem Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz in großen Abstiegssorgen steckt, startet die Fohlenelf infolge der Pokalenttäuschung einen letzten Angriff auf die internationalen Ränge.

1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05 Herren
vollst. Name
1. Fußball- und Sportverein Mainz 05
Stadt
Mainz
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
16.03.1905
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Opel Arena
Kapazität
34.000

Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach Herren
vollst. Name
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach
Spitzname
Die Fohlen
Stadt
Mönchengladbach
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß-schwarz
Gegründet
01.08.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Borussia-Park
Kapazität
54.022