Suchen Sie hier nach allen Meldungen
10. Spieltag
01.11.2014 15:30
Beendet
Stuttgart
VfB Stuttgart
0:4
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0:2
  • Ivan Perišić
    Perišić
    15.
    Linksschuss
  • Robin Knoche
    Knoche
    45.
    Kopfball
  • Kevin De Bruyne
    De Bruyne
    48.
    Rechtsschuss
  • Ivan Perišić
    Perišić
    88.
    Rechtsschuss
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
50.050
Schiedsrichter
Bastian Dankert

Liveticker

90
17:23
Fazit:
Am Ende gewinnt der individuell stärkere VfL Wolfsburg mit 4:0 beim VfB Stuttgart und sichert sich vorerst den zweiten Tabellenplatz. In Halbzeit eins haben die Stuttgarter phasenweise sogar bessere Chancen auf ihrer Seite gehabt, durch zwei dicke Böcke allerdings zwei Gegentreffer kassiert. Kurz nach Wiederanpfiff haben die Gäste aus Niedersachsen eigentlich schon alles in trockene Tücher gebracht. Insgesamt ist der Auswärtssieg der Wölfe vielleicht einen Tick zu hoch ausgefallen. Schließlich hat der VfB gekämpft und sich zeitweise ebenbürtig präsentiert. Individuelle Fehler, vor allem in der Defensive, sowie eine überragende VfL-Offensive sind zu viel des Guten für die Gastgeber gewesen.
Vielen Dank für das Interesse und noch einen sportlichen Abend. Bis zum nächsten Mal!
90
17:22
Lässig verwalten die ambitionierten Niedersachsen ihre Führung und spielen noch ein wenig für die Galerie. Die mitgereisten Fans kommen aus dem Feiern gar nicht mehr raus. Timo Werner erreicht einen langen Ball von Hloušek nicht mehr - Einwurf VfL!
90
17:21
Spielende
89
17:19
Es gibt nur drei Minuten Nachspielzeit...
88
17:18
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:4 durch Ivan Perišić
Aller guten Dinge sind vier! Das denkt sich zumindest Ivan Perišić und packt noch eine Hütte drauf! Ausgangspunkt ist der gewonnene Zweikampf von Hunt gegen Leitner im Mittelfeld, nachdem Stuttgarts Ecke weggefaustet worden ist. Hunt schickt Kevin De Bruyne über den linken Flügel. Am Strafraumes überlistet der Wolfsburger gleich zwei Akteure per Übersteiger. Sein Querpass durch den Fünfer findet Ivan Perišić, der am langen Pfosten bloß den Schlappen hinhalten muss. Einfacher geht es kaum.
87
17:16
...der Eckstoß verpufft wirkungslos. Benaglio faustet Maxims ungenaue Flanke sicher weg. Gefahr sieht anders aus!
87
17:15
Ecke für die Heimmannschaft...
85
17:14
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Aaron Hunt
85
17:14
Vom Zentrum aus schlägt Christian Gentner einen überraschenden Haken nach links. Aus vollem Lauf hat er das Auge für den freistehenden Alexandra Maxim, dessen Kopfball rechts vorbei geht.
85
17:14
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ivica Olić
84
17:12
Nach aktuellem Stand ist der VfL Wolfsburg Tabellenzweiter und hat nur einen Punkt weniger als Rekordmeister FC Bayern München. Jedoch ziehen die Bayern heute Abend im Topspiel gegen Borussia Dortmund nach.
82
17:10
Noch eine kleine Info am Rande: Der Rumäne Alexandru Maxim hat beinahe elf Kilometer abgespult. Nach wie vor sind die Roten engagiert, offensiv bemüht und zeigen viel Herzblut. Heute reicht das allein nicht. Zu viele Fehler haben sich mit schwachen Abschlüssen gemischt.
82
17:10
Vieirinha donnert einen Gewaltschuss gut fünf Meter über die Hütte von Thorsten Kirschbaum, der sich beim Abstoß massig Zeit lässt. Wahrscheinlich will er nicht noch einmal hinter sich greifen müssen.
80
17:08
Damit haben die Schwaben ihr Auswechselkontingent erschöpft. Adam Hloušek darf in den Schlussminuten für den angeschlagenen Georg Niedermeier wirbeln. Hloušek ist neuer Linksverteidiger, Schwaab rückt dafür in die Innenverteidigung.
79
17:07
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Adam Hloušek
79
17:07
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Georg Niedermeier
78
17:07
Lange Zeit ist Dost nicht in der Lage gewesen, Ivica Olic in vorderster Front unter Druck setzen zu können. Das zuvor letzte Spiel von Beginn an hat der 25-Jährige am 15. März absolviert. Nach seinem Treffer und zwei Torvorlagen im Pokal hat sich Dost zufrieden gegeben: "Das ist gut gelaufen, super".
77
17:06
"Ich bin sehr erleichtert, dass er diese Leistung angeboten hat. Wir brauchen auch auf dieser Position eine Konkurrenzsituation", so Wolfsburgs Coach Dieter Hecking zur Pokalleistung von Bas Dost.
75
17:04
Ohne Rücksicht auf Verluste stürmt Diego Benaglio bei einem Freistoß aus seinem Gehäuse und faustet die Pille weg. Dabei mäht er Georg Niedermeier von hinten um. Zur Abwechslung gibt es eine kurze Unterbrechung. Niedermeier muss behandelt werden.
74
17:03
Der Ball rollt wieder. Angesichts dieser und anderer Unterbrechungen, ist mit einer durchaus größeren Nachspielzeit zu rechnen. Vielleicht bringt es dem Heimteam ja noch etwas.
72
17:00
Tatsächlich! Für die beginnende Schlussphase muss der Vierte Offizielle Robert Hartmann den verletzten René Rhode an der Seitenlinie ersetzen.
71
16:59
Assistent René Rhode hat Probleme am Oberschenkel. Deshalb ist die Partie kurz unterbrochen.
70
16:58
Erst am vorletzten Spielten haben die Hausherren einen 0:3-Rückstand in ein 3:3-Unentschieden verwandeln können. Was vor wenigen Wochen gegen Bayer Leverkusen möglich gewesen ist, liegt heute nicht in der Luft. Trocken spielt der Europa-League-Teilnehmer seinen Stiefel runter.
68
16:56
Weit auf der rechten Außenbahn lässt Kostić seinen Bewacher Jung wie einen F-Jugendspieler aussehen. Per Bauerntrick macht er den Niedersachsen auf einem Bierdeckel nass, zündet den Turbo und flankt scharf und Zentrum. Am Fünfer steht kein Mitspieler, sodass Wolfsburg das Spielgerät wieder unter Kontrolle hat.
67
16:55
Eine offensivere Variante für das Mittelfeld im Vergleich zum Spanier. Mehr als 20 Minuten darf sich der wieder genesene Moritz Leitner versuchen. Schafft er es, das Spiel der Schwaben zu beleben oder ist der Sieg der Niedersachsen in Zement gegossen?
66
16:54
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Moritz Leitner
66
16:54
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Oriol Romeu
64
16:52
Katzenartig streckt Torhüter Thorsten Kirschbaum den linken Fuß raus. Georg Niedermeier begleitet den flinken Perišić viel zu passiv und lässt einen Querpass im Sechzehner zu. Frei vor Kirschbaum scheitert der Kroate Olić mit seiner Direktabnahme am Keeper!
63
16:51
"Er benötigt noch Zeit und ist noch nicht so weit, wie er sein wollte", so Veh im Vorfeld zur Personalie Ginczek. Patrick Ginczek, im Sommer vom 1. FC Nürnberg verpflichtet, müsse noch Muskulatur aufbauen. Frühestens am 23. November im Spiel gegen Augsburg soll Ginczek bei den VfB-Profis eine Alternative sein.
61
16:50
Nach etwas mehr als einer Stunde wechselt Armin Veh zum ersten Mal aus. Timo Werner ersetzt Sercan Sararer.
61
16:50
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Timo Werner
61
16:50
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Sercan Sararer
60
16:49
Eine halbe Stunde vor Spielende werden nun auch die Favoriten wieder munterer. Zumindest kann phasenweise die Dauerbelagerung des VfB gelöst werden. Nach Torschüssen steht es inzwischen 11:8 für Stuttgart. Zudem haben die Außenseiter auch acht Prozent mehr Ballbesitz als der Gegner.
58
16:47
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Frei nach diesem Motto übernehmen die Gastgeber wieder die Initiative. Allerdings vermag Kostićs Halbvolley aus der Ferne diese Herkules-Aufgabe nicht zu lösen. Da muss mehr kommen...
56
16:44
Allzu oft dürfen sie solche Chancen nicht auslassen. In einer 5:3-Überzahlsituation schafft es Ivan Perišić nicht, die Kugel sauber auf Kevin De Bruyne abzugeben. Insbesondere im Hinblick auf schwerere Aufgaben sollten die Grün-Weißen nicht zu unachtsam werden.
53
16:41
Spätestens ab dem 0:3 sollte von der Veh-Auswahl mehr in der Offensive kommen. Entweder fängt man sich noch zwei Kisten und geht mit 0:5 vom Platz oder man schafft die Aufholjagd. Es fehlt der letzte Biss, den die Wölfe zumindest beim Kontern zeigen. Stuttgart ist hinten sehr anfällig für Fehler und wackelt teils bedenklich. Rüdigers Kopfball kratzt Benaglio rechts unten raus.
51
16:40
Hecking ersetzt den leicht angeschlagenen Schäfer durch Träsch. Währenddessen machen sich auf Seiten der Schwaben ebenfalls einige Akteure warm. Lange sollten die nächsten Wechsel nicht auf sich warten lassen.
51
16:39
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Christian Träsch
51
16:39
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Marcel Schäfer
48
16:37
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:3 durch Kevin De Bruyne
Heute kommt es knüppeldick für die Stuttgarter! Erneut ist es ein Patzer, der dem Gegner die Bude quasi auf dem Silbertablett präsentiert, wenn nicht gar schenkt. Klein spielt einen katastrophalen Fehlpass in den Lauf von Vieirinha. Gefühlvoll lupft der eingewechselte Portugiese die Murmel von rechts über den desorientierten Antonio Rüdiger hinweg in die Schnittstelle. De Bruyne vollendet aus wenigen Metern mit rechts. Wahrscheinlich ist der Drops gelutscht. Der VfB lässt sich zu sehr gehen.
47
16:34
Wechsel gibt es keine. Wölfe-Coach Hecking hat schon nach weniger als 20 Minuten eine verletzungsbedingte Auswechslung vornehmen müssen. Weiterhin sind die Gastgeber unverändert, Veh vertraut der Startelf.
46
16:33
Und damit rein in die zweite Halbzeit. Äußerst effektive Niedersachsen führen aufgrund eiskalter Chancenverwertung. Nach dem 0:1 haben die Roten nur kurz geschockt gewirkt, sich anschließend teilweise mehr und bessere Torchancen erspielt. Letztlich müssen die Dinger irgendwann aber auch sitzen.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:32
Zwei Minuten Nachschlag werden vom Vierten Offiziellen angezeigt. Gelingt den Schwaben in 120 Sekunden noch der Ausgleich oder packt der Europa-League-Teilnehmer noch einen drauf?
45
16:19
Fazit:
Zur Pause führt der VfL Wolfsburg verdient mit 2:0 beim zu inkonsequenten VfB Stuttgart. Insgesamt haben die Hausherren keine schlechten 45 Minuten gezeigt. Vor allem vor dem ersten Gegentreffer haben sich die Baden-Württemberger einige hochkarätige Chancen erarbeitet, diese jedoch nicht genutzt. Im Stile einer Spitzenmannschaft hat der VfL Wolfsburg wie Aussetzer des Gegners genutzt, um die Siegesserie in der Bundesliga fortführen zu können. Wenn die Gastgeber vorne konsequenter werden und die Niedersachsen weiter unter Druck setzen, ist noch was drin.
45
16:19
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:2 durch Robin Knoche
In der ersten Minute der Nachspielzeit erhöht die Nummer 31 der Gäste auf 2:0! Von links zirkelt der starke De Bruyne einen Freistoß wie aus dem Lehrbuch an den langen Pfosten. Dort steht Knoche vollkommen blank und darf aus acht Metern unbedrängt einnicken. Natürlich hat Torwart Kirschbaum, der ein wenig unglücklich auf der Linie kleben geblieben ist, keine Chance mehr. So darf ihn die Abwehr nicht im Stich lassen.
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
44
16:15
Die Grün-Weißen sind wieder komplett. Lange ist nicht mehr zu spielen in Halbzeit eins.
43
16:14
Autsch! Luiz Gustavo bekommt einen Befreiungsschlag von Josuha Guilavogui aus kürzester Entfernung an den Kopf. Jetzt muss der Brasilianer erst einmal verarztet werden.
40
16:13
Tor für Wolfsburg? Nein, Abseits. Der im Abseits stehende Perišić hat De Bruynes Kunstschuss abgefälscht und Schlussmann Kirschbaum irritiert. Wieder gut gesehen vom Schiedsrichtergespann!
40
16:11
In der Schlussphase werfen beide Mannschaften alles nach vorne. Sekt oder Selters lautet das Motto! Nicht nur, dass aus allen Lagen gefeuert wird, im Mittelfeld hält sich kaum noch ein Spieler auf. Alle stehen vorne drin. Das kann noch heiter werden...
38
16:11
Latte! Mein lieber Onkel Otto! Jung fälscht Maxims gefühlvolle Flanke von der linken Außenbahn unsauber ab, sodass sie genau auf dem Kopf von Sararer landet. Vom Fünfer aus bugsiert er die Lederkugel wuchtig an die Latte. Benaglio wäre machtlos gewesen. Glück für die Wölfe!
37
16:09
Ein abgeblockter Schuss von Kostić landet vor den Füßen von Klein. Auch in dessen Schuss kann sich ein Wolfsburger werfen. Es geht hoch her hier in Stuttgart!
36
16:08
Rechts schickt Ivan Perišić den bereits gestarteten De Bruyne auf die Reise. Florian Klein schmeißt sich ohne Rücksicht auf Verluste rein, wird von der Nummer 14 einfach ausgedribbelt. Am Ende segelt die halbhohe Hereingäbe an Freund und Feind vorbei ins Aus. Da wäre mehr drin gewesen.
34
16:06
Schäfers Volleyschuss aus 22 Metern nach einer Eckenvorlage von Kevin De Bruyne landet irgendwo auf dem Oberrang.
33
16:04
Zwölf Minuten vor dem offiziellen Ende der ersten Halbzeit plätschert das Geschehen so vor sich hin. Weder die Heimmannschaft noch die Niedersachsen sind in der Lage, das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Dafür steht der Gegner zu eng und gut gestaffelt.
30
16:01
Innerhalb kürzester Zeit verpuffen drei Gäste-Ecken wirkungslos. Erst wird Schäfers von Ivan Perišić Richtung Kasten verlängerte Ecke von Rüdiger zum erneuten Eckstoß geklärt. Im Anschluss knüppelt Niedermeier das Ding unsauber raus und verschuldet die nächste Ecke, die der VfL selbst ins Toraus donnert.
28
15:58
Übrigens: Ivan Perišić hat seit 19. April zum ersten Mal wieder auswärts getroffen. Damals hat er gegen Hamburg eingenetzt.
27
15:57
Gelbe Karte für Sercan Sararer (VfB Stuttgart)
An der Seitenlinie räumt der Ex-Fürther Gegenspieler Schäfer unnötig hart ab. Natürlich zieht das eine Verwarnung nach sich. es ist die erste in einem zwar intensiven, aber fairen Spiel.
26
15:56
Nach einem Zusammenprall mit Perišić muss Schwaab am Kopf behandelt werden. Das hat schon beim Zusehen wehgetan.
25
15:55
Präsident Bernd Wahler sieht beim VfB Stuttgart Nachholbedarf in vielen Bereichen. "Jugend, Scouting, Kaderbildung und -planung, da müssen wir besser werden. Wir müssen uns besser aufstellen, besser planen, schneller werden. Die Entscheidungswege müssen kürzer werden. Um viel schlagkräftiger zu werden", so Wahler in der "Schwäbischen Zeitung".
23
15:54
Unweit des Mittelkreises bringt Oriol Romeo den Brasilianer Luiz Gustavo unsanft zu Fall. Schiedsrichter Danket belässt es noch einmal bei einer Ermahnung - kann man so machen.
21
15:53
Lattenkracher von Ivica Olić! Der Ex-Bayern-Spieler fasst sich aus mehr als 20 Metern ein Herz und packt den Hammer aus. Trotz einiger Bedrängnis, nagelt er das Kunstleder mit links an den Querbalken. Für Torwart Kirschbaum wäre es eine große Herausforderung gewesen.
21
15:52
Zwar sind erst gute 20 Minuten absolviert, doch schon jetzt müssen die Stuttgarter ihre Comeback-Qualität unter Beweis stellen. In den Minuten vor dem vermeidbaren Gegentreffer sind die Gastgeber stärker gewesen als der VfL.
19
15:51
Per Kopf entschärft Naldo eine Hereingäbe von Filia Kostić, der sich zuvor über die linke Außenbahn gewuselt hat.
18
15:47
Sehr früh muss Dieter Hecking einen Wechsel vornehmen. Bei Daniel Caligiuri geht nichts mehr, weil er sich am Oberschenkel verletzt hat. Für ihn kommt der Portugiese Vieirinha auf den Rasen.
16
15:46
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Caligiuri
16
15:45
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Vieirinha
15
15:45
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Ivan Perišić
Kuriose Bude in Stuttgart! Oriol Romeu hat genug Platz und vor allem Zeit, einen eigentlich harmlosen langen Ball zu klären. Stattdessen schießt er seinen Kollegen Antonio Rüdiger unglücklich an. Das lässt sich der torhungrige Kroate nicht zweimal sagen und schnappt sich das Spielgerät. Blitzschnell zieht er halblinks in den Strafraum ein und tanzt Niedermeier aus. Aus spitzem Winkel befördert er das Leder humorlos in die untere rechte Ecke. Keine Chance für Keeper Thorsten Kirschbaum.
13
15:44
Links tankt sich Harnik erst in den Sechzehner, um dann von der Grundlinie aus in die Mitte zu flanken. Dort pflückt Diego Benaglio die Murmel sicher aus der Luft.
14
15:44
Ohne Einwirkung des Gegners scheint sich Daniel Caligiuri verletzt zu haben. Offenbar ein muskuläres Problem, das abseits des Spielfeldes behandelt werden muss.
12
15:42
Langsam aber sicher verzeichnen beide Mannschaften ordentliche Spielanteile. Zu Beginn haben die Schwaben abgewartet und die Wölfe kommen lassen. Inzwischen ziehen die Hausherren ihr Positionsspiel sauber auf. Überwiegend neutralisieren sich die Teams im Mittelfeld, aber zwei, drei Chancen hat es durchaus schon gegeben.
10
15:40
Bei Standards sind die Kontrahenten wie Feuer und Wasser. Die Werkself hat sechs Mal nach ruhenden Bällen getroffen, was Ligaspitze ist. Stuttgart hat immerhin fünf Mal nach Standards eingenetzt, verzeichnet mit sechs Standard-Gegentoren auch einen zweifelhaften Ligahöchstwert.
8
15:39
Riesenchance für Stuttgart! Eieiei! Im Spielaufbau verliert Daniel Caligiuri die Pille und dann geht alles ganz schnell. Martin Harnik rennt wie von der Tarantel gestochen Richtung Strafraum und hält einfach mal drauf. Aus weniger als sechs Metern fischt Keeper Diego Benaglio die Kugel irgendwie noch aus dem kurzen Eck! Glück für den VfL!
7
15:38
Marcel Schäfer bekommt einen deftigen tritt von Sercan Sararer auf den Knöchel. Daraufhin muss die Nummer vier der Gäste am Spielfeldrand behandelt werden. Mit viel, viel Eisspray sollte es aber weitergehen können.
6
15:37
Nicht schlecht! Sofort nach der Balleroberung zündet der Serbe Filip Kostić den Turbo und fährt einen guten Konter. Nach einem schnellen Haken ins Zentrum lässt er Gegenspieler Jung eiskalt ins Leere laufen. Allerdings ist beim zweiten Gegenspieler dann Schluss. Ein Querpass auf den mitgelaufenen Martin Harnik wäre wohl besser gewesen.
5
15:36
...Kevin De Bruyne schlenzt das Leder von rechts scharf rein. Am kurzen Pfosten bereinigt Niedermeier die Situation sauber.
5
15:35
Ecke für die Grün-Weißen..
4
15:34
Handspiel oder nicht? Im Gewusel blockt Georg Niedermeier einen Perišić-Pass ab. Sofort reklamieren die Niedersachsen ein Handspiel. Doch der Schiedsrichter lässt korrekterweise weiterlaufen. Richtig gesehen.
2
15:33
Beim frühen Pressung ist Alexandru Maxim zu ungestüm. Freistoß für die Gäste im belanglosen Halbfeld. Doch schon früh zeigen die Schwaben, dass sie mit einem Punktgewinn den Sprung ins Tabellenmittelfeld schaffen wollen.
1
15:32
Was für äußere Bedingungen in Baden-Württembergs Landeshauptstadt! Es herrscht perfektes Herbstwetter in Stuttgart. Bei viel, viel Sonne und 18 Grad steht einem tollen Fußball-Nachmittag nichts mehr im Wege. Die Hausherren haben angestoßen und spielen in roten Trikots. Wolfsburg agiert in grün-weißen Jerseys.
1
15:30
Geleitet wird die Partie vom 32-jährigen Unparteiischen Bastian Dankert aus Rostock. Seit 2012 pfeift er in der Bundesliga und wurde in diesem Jahr zum FIFA-Referee ernannt. An den Seitenlinien assistieren ihm Markus Häcker und René Rohde. Vierter im Bunde ist Robert Hartmann.
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Durch die vier Erfolge in Serie kletterte die Niedersachsen vom zwölften auf den dritten Platz. Satte sieben Gegentreffer mussten die Hausherren allein in den letzten beiden Ligaspielen hinnehmen. Trotzdem holte die Veh-Truppe vier von sechs möglichen Punkten. Von 34 Duellen gewann der VfB 15 und Wolfsburg 14.
15:19
In wenigen Minuten rollt hier der Ball in Baden-Württemberg. Freuen wir uns auf ein hoffentlich faires und spannendes Spiel!
15:01
Vorab noch ein paar Leckerbissen für alle Zahlen-Fans: In den beiden zurückliegenden Spielzeiten verloren die Stuttgarter alle vier Partien gegen Wolfsburg. Der VfB kassierte in dieser Saison schon 19 Gegentore. Nie waren es mehr bei den Schwaben. Wolfsburg fing sich bis dato nur neun Gegentore - eine bessere Defensivbilanz hatte der VfL zu diesem Zeitpunkt nie.
14:52
"Wir agieren nicht mehr so statisch und haben auch mal eine Überraschung in unserem Spiel. Gegen Wolfsburg ist es wichtig, dass wir unsere Reihen schließen", erklärte Armin Veh und lobte den Gegner. "Der VfL Wolfsburg gehört zu den großen Fünf der Bundesliga", so der einstige Wölfe-Trainer. Auf der Gegenseite gab sich Dieter Hecking respektvoll und zugleich selbstbewusst: "Wir werden voll gefordert und müssen bei einhundert Prozent sein, wenn wir das Spiel gewinnen wollen. Aber auch der VfB Stuttgart weiß, dass da eine richtig starke Mannschaft zu Gast ist."
14:43
Bei den Hausherren steht Jung-Nationalspieler Antonio Rüdiger wieder im Aufgebot. Der 21-Jährige, der unter Bundestrainer Joachim Löw bereits vier Länderspiele absolvierte, saß beim 5:4 der Weiß-Roten in Frankfurt zunächst nur auf der Bank. Veh brachte Rüdiger nach 61 Minuten ins Spiel. Nach Oberschenkelproblemen sitzt Moritz Leitner ebenfalls am Spielfeldrand. Dagegen spielt der 23-jährige Stürmer Daniel Ginczek beim VfB nach seinem Kreuzbandriss weiter keine Rolle.
14:40
Bei den Gästen werden schwere Geschütze aufgefahren. Luiz Gustavo, der im Pokal gegen Heidenheim zweimal traf, ist von Anfang an dabei. Ebenso die Stars Kevin De Bruyne, Daniel Caligiuri und Co. Bas Dost, der gegen den Zweitligaaufsteiger ebenfalls brillierte, sitzt zunächst auf der Bank.
14:36
Vollkommen anders gestaltet sich hingegen die Tabellensituation beim Europa-League-Teilnehmer aus Wolfsburg. Satte 17 Punkte hat die Elf von Coach Dieter Hecking in der neuen Saison schon gesammelt, was momentan für Platz drei reicht. Nur vier Zähler fehlen zu Ligaprimus Bayern München. Sechs der vergangenen sieben Pflichtspiele gewann der VfL. In der Europa League gab es gegen Lille OSC ein 1:1, letzten Samstag erarbeiteten sich die "Wölfe" beim 3:0 über den 1. FSV Mainz 05 unglaubliche 16:3 Torchancen. Auch beim 4:1 im Pokal zeigte sich die Defensive sattelfest, die Offensive bissig. Der VfL hat die letzten vier Spiele allesamt gewonnen - das ist aktuell die längste Serie aller Bundesligisten.
14:21
Aktuell belegt der VfB Stuttgart mit neun Punkten nach neun absolvierten Spieltagen gerade einmal Rang 14 der Tabelle. Damit trennen die Mannschaft um Trainer Armin Veh lediglich drei Zähler vom Relegationsplatz und vier Pünktchen von einem direkten Abstiegsplatz. Am Monatsanfang gab es ein 2:3 bei Hertha BSC, zwei Wochen später folgte ein 3:3-Spektakel gegen Bayer Leverkusen. Vergangenes Wochenende triumphierten die Stuttgarter mit 5:4 über Eintracht Frankfurt.
14:16
Im Pokal klafft zwischen den gastgebenden Schwaben und den Wölfen aus Niedersachsen eine Riesenlücke. Während sich Stuttgart mit einem 0:2-Erstrundenaus gegen den VfL Bochum im DFB-Pokal blamierte, katapultierte sich Wolfsburg mit einem 4:1 über den 1. FC Heidenheim 1846 ins Achtelfinale. Entsprechend breit ist heute die Brust der Gäste...
14:08
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fußball-Freunde, zum zehnten Spieltag der Bundesliga. Der VfB Stuttgart empfängt DFB-Pokal-Achtelfinalist VfL Wolfsburg. Anstoß ist um 15:30 Uhr in der Mercedes-Benz Arena.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart Herren
vollst. Name
Verein für Bewegungsspiele 1893 Stuttgart e.V.
Stadt
Stuttgart
Land
Deutschland
Farben
weiß-rot
Gegründet
09.09.1893
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Tischtennis, Hockey
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
60.449

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Spitzname
Die Wölfe
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1945
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Schwimmen
Stadion
Volkswagen Arena
Kapazität
30.000