Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Viertelfinale
31.01.2015 17:00
Beendet
Kongo
Kongo
2:4
DR Kongo
DR Kongo
0:0
  • Férébory Doré
    Doré
    55.
    Rechtsschuss
  • Thievy Bifouma
    Bifouma
    62.
    Linksschuss
  • Dieumerci Mbokani
    Mbokani
    65.
    Rechtsschuss
  • Jeremy Bokila
    Bokila
    75.
    Linksschuss
  • Joël Kimwaki
    Kimwaki
    81.
    Kopfball
  • Dieumerci Mbokani
    Mbokani
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Estadio de Bata
Zuschauer
31.670
Schiedsrichter
Bernard Camille

Liveticker

90
18:56
Fazit:
Die Demokratische Republik Kongo steht im Halbfinale der Afrikameisterschaft 2015! In einer überaus turbulenten zweiten Hälfte machte die Mannschaft von Jean Ibengé gegen Kongo aus einem 0:2 ein 4:2 und zog verdientermaßen in die Runde der letzten Vier ein. Selten allerdings gab es zwei derart unterschiedliche Halbzeiten zu sehen. Während der erste Durchgang Fußball zum Angewöhnen bot, legten beide Teams nach Wiederbeginn alle Fesseln ab. Begünstigt wurde ein Großteil der Tore jedoch durch eklatante Fehler. Eine gute Stunde lang spielte Kongo ganz und gar nicht schön, dafür aber erfolgreich. Mit gnadenloser Effizienz verwerteten die Männer von Claude Le Roy ihre zwei Torchancen und schienen mit dem 2:0 auf der Siegerstraße. Doch unverständlicherweise ließ man in der Folge defensiv die Konzentration vermissen und gestattete DR Kongo, ins Spiel zurückzukommen. Und die Leoparden taten das eindrucksvoll.
90
18:56
Tooor für DR Kongo, 2:4 durch Dieumerci Mbokani
Das ist die Entscheidung! Neeskens Kebano steckt den Ball in die Spitze durch. Dieumerci Mbokani zieht über halbrechts in den Sechzehner, behauptet sich gegen die Kontrahenten. Mit dem ersten Versuch scheitert der Angreifer an Christoffer Mafoumbi. Die Kugel jedoch prallt ihm wieder vor die Füße und er vollendet mit rechts.
90
18:51
Spielende
90
18:51
Nach einem langen Ball in die Spitze und einer Kopfballverlängerung nimmt Dominique Malonga das Spielgerät rechts im Strafraum gut an. Der Winkel aber wird spitz, sein Schuss bleibt am kurzen Pfosten hängen.
90
18:46
Die reguläre Spielzeit läuft in diesem Augenblick ab. Es gibt noch vier Minuten oben drauf.
89
18:46
Auch Jean Ibengé hat nun seine drei möglichen Spielerwechsel vorgenommen.
89
18:45
Einwechslung bei DR Kongo: Nelson Munganga
89
18:45
Auswechslung bei DR Kongo: Cédric Makiadi
86
18:44
Die Chance zur Entscheidung! Yala Bolasie geht auf und davon, drängt in den Sechzehner. Sein Torschuss ist nicht platziert genug, da muss eigentlich mehr raus kommen.
84
18:42
Damit hat Claude Le Roy sein Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.
84
18:41
Einwechslung bei Kongo: Fabrice N'Guessi
84
18:41
Auswechslung bei Kongo: Arnold Bouka Moutou
83
18:41
Gelbe Karte für Delvin N'Dinga (Kongo)
Nach einem Foul an Jeremy Bokila kassiert N'Dinga seine erste Verwarnung im Turnierverlauf.
84
18:40
Einwechslung bei Kongo: Césaire Gandzé
84
18:40
Auswechslung bei Kongo: Francis Litsingi
81
18:39
Tooor für DR Kongo, 2:3 durch Joël Kimuaki
Die beiden eingewechselten Spieler drehen die Partie komplett. Neeskens Kebano tritt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld mit dem rechten Fuß. Sieben Meter vor dem Tor verlängert Joël Kimuaki per Kopf ins rechte Eck. Das ist sein erster Treffer bei dieser Afrikameisterschaft.
79
18:37
Nach einem Foul von Chancel Mbemba bleibt Arnold Bouka Moutou mit Schmerzen auf dem Rasen liegen. Wieder sind die Betreuer gefragt. Nach der Behandlung kehrt der Verteidiger recht schnell ins Spiel zurück.
76
18:34
Einwechslung bei Kongo: Dominique Malonga
76
18:34
Auswechslung bei Kongo: Férébory Doré
75
18:31
Tooor für DR Kongo, 2:2 durch Jeremy Bokila
Zunächst scheitert Jeremy Bokila halbrechts im Strafraum freistehend aus neun Metern an Christoffer Mafoumbi. Sekunden später nimmt er aus etwa elf Metern in zentraler Position erneut Maß. Wieder ist der Keeper dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
72
18:29
Yala Bolasie tanzt auf dem rechten Flügel Dimitri Bissiki aus. Die Hereingabe landet bei Neeskens Kebano, der den Kasten von Christoffer Mafoumbi aus circa zehn Metern knapp verfehlt.
69
18:28
Haarsträubende Fehler auf beiden Seiten ermöglichen hier die Tore. Unfassbar beim Blick auf das abwartende taktische Geplänkel aus Durchgangs eins. Zumindest sorgt der Anschlusstreffer von DR Kongo für eine spannende Schlussphase.
67
18:24
Nächste Top-Chance für DR Kongo! Nach einer erneuten Kopfballablage von Dieumerci Mbokani kommt Jeremy Bokila zehn Meter vor dem Tor ganz frei zum Torschuss und setzt die Kugel mit rechts links am Kasten von Christoffer Mafoumbi vorbei.
66
18:23
Einwechslung bei DR Kongo: Neeskens Kebano
66
18:22
Auswechslung bei DR Kongo: Cedrick Mabwati
65
18:22
Tooor für DR Kongo, 2:1 durch Dieumerci Mbokani
Yala Bolasie tritt auf der linken Seite an, dringt spielend in den Strafraum ein. Von der Grundlinie bringt er den Ball in die Mitte. Am kurzen Pfosten ist Dieumerci Mbokani zur Stelle und befördert das Kunstleder aus fünf Metern ins Netz. Das ist sein erster Treffer bei dieser Afrikameisterschaft.
62
18:18
Tooor für Kongo, 2:0 durch Thievy Bifouma
In der eigenen Hälfte vertändelt DR Kongo den Ball. Férébory Doré kann das beinahe schon ausnutzen, sein Schuss von der Strafraumkante wird abgeblockt. Die Kugel springt halbrechts im Sechzehner zu Thievy Bifouma, der mit dem linken Fuß aus etwa neun Metern einschießt und mit seinem dritten Turniertreffer die Spitze der Torschützenliste erklimmt.
59
18:16
Schon wieder Latte! Cédric Makiadi tritt einen Freistoß aus leicht nach rechts versetzter Position. Der Rechtschuss aus etwa 19 Metern klatscht an den Querbalken. Aber Keeper Christoffer Mafoumbi hat da womöglich noch die Fingerspitzen dran.
56
18:15
Die erste Torchance wird von der Auswahl des Kongo also gleich genutzt. Ob das verdient ist, interessiert am Ende niemanden. Effizient ist es allemal.
55
18:14
Tooor für Kongo, 1:0 durch Férébory Doré
Delvin N'Dinga tritt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld. Bei der Hereingabe mit dem rechten Fuß zeigt sich die Abwehr von DR Kongo unsortiert. Férébory Doré entwischt. Frei am Torraum lenkt der Angreifer mit der Nummer 10 die Kugel mit dem rechten Fuß in die Maschen.
53
18:10
Die erste Riesenchance des Spiels! Halbrechts im Sechzehner kommt nach einer Kopfballablage von Dieumerci Mbokani Jeremy Bokila frei zum Abschluss. Mit dem linken Fuß nagelt der Stürmer die Kugel aus etwa 13 Metern an den Querbalken.
52
18:09
Der Versorgungsmaßnahmen der Betreuer sprechen an, so kann Cédric Makiadi auf den Rasen zurückkehren.
51
18:08
Der nächste Spieler liegt am Boden. Cédric Makiadi bedarf der Behandlung der medizinischen Abteilung der Demokratischen Republik.
50
18:07
Einwechslung bei DR Kongo: Joël Kimuaki
50
18:06
Auswechslung bei DR Kongo: Gabriel Zakuani
49
18:06
Gabriel Zakuani sitzt am Boden. Der Abwerhrspieler wurde bereits kurz vor der Pause verletzt. Jetzt scheint es aber nicht mehr weiter zu gehen beim 28-Jährigen.
46
18:02
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:51
Halbzeitfazit:
Die Zuschauer in Bata sahen eine erschütternd schwache erste Hälfte. In dem Nachbarschaftsduell zwischen Kongo und DR Kongo kam nie auch nur annähernd so etwas wie Derby-Atmosphäre auf. Zu Beginn bemühte sich die Mannschaft von Jean Ibengé immerhin ein wenig darum, das Niveau auf ein erträgliches Maß zu heben. Mitte der ersten Halbzeit aber stellte DR Kongo das Spielen plötzlich ein. Der Gegner geriet nun vermehrt in Ballbesitz, ohne es wirklich zu wollen. Entsprechend gestalteten sich die Bemühungen des Kongo. Die Aussage "dieses Spiel kann eigentlich nur besser werden", traf den Kern selten so wie bei diesem Spiel. Schlechter kann es schließlich nicht mehr werden. Und auch wenn keiner mag, ein Sieger muss heute gefunden werden, da führt kein Weg dran vorbei.
45
17:46
Ende 1. Halbzeit
45
17:45
Die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs läuft soeben ab. Es gibt noch eine Minute oben drauf.
44
17:45
Nach einem weiten Abschlag von Muteba Kidiaba nimmt Jeremy Bokila das Kunstleder gut an und sucht umgehend den Abschluss. Aus großer Distanz schießt der Angreifer den Ball klar am Tor vorbei
42
17:43
Den fälligen Freistoß aus mehr als 25 Metern in beinahe zentraler Position schießt Férébory Doré direkt. Der 24-jährige legt alles rein, die Kugel streicht etwa 30 Zentimeter über die Querlatte.
40
17:40
Gelbe Karte für Cédric Makiadi (DR Kongo)
Nach einem taktischen Foul an Thievy Bifouma wird die erste Verwarnung gegen die Mannschaft von DR Kongo im Turnierverlauf überhaupt ausgesprochen. Es trifft dem Bremer Bundesligaprofi Cédric Makiadi.
39
17:39
Nach einem Foul von Thievy Bifouma an Chancel Mbemba liegt der Ball in halbrechter Position zum Freistoß für DR Kongo bereit. Aus gut 20 Metern schießt Kilitsho Kasusula die Kugel deutlich über den Kasten von Christoffer Mafoumbi.
35
17:36
Im Sechzehner fällt Jeremy Bokila der Ball nach einer zu kurz abgewehrten Flanke von Cedrick Mabwati von der linken Seite vor die Füße. Er scheint überrascht und kann dem Direktschuss mit dem linken Fuß nicht genug Druck verleihen. Christoffer Mafoumbi packt sicher zu.
34
17:35
Jean Ibengé, der Trainer der DR Kongo, bläst am Spielfeldrand die Backen auf und schaut nicht wirklich zufrieden aus. Die etwas größere Initiative seines Teams ist schließlich mittlerweile unerklärlicher Inaktivität gewichen.
32
17:33
Und auch Standardsituationen - wie jetzt ein Eckball - halten noch überhaupt kein Gefahrenpotenzial bereit. Sehr ernüchternd, was in diesem ersten Viertelfinale der Afrikameisterschaft 2015 geboten wird.
30
17:31
Interessanterweise hat DR Kongo jetzt das Spielen eingestellt. Kongo erlangt damit mehr Anteile. Aber ohne jegliches Tempo bringt das auch nichts Nennenswertes ein.
26
17:27
In dieser Phase hat DR Kongo den Faden verloren. Damit ist die Spielkultur komplett beim Teufel. Entsprechend zerfahren gestaltet sich die Partie nun.
23
17:24
Thievy Bifouma sorgt jetzt immerhin mal für einen Torschuss des Kongo, der aber abgeblockt wird. Die folgende Ecke zieht keinerlei Gefahr nach sich.
21
17:23
Die Offensivbemühungen der Auswahl des Kongo gestalten sich äußerst übersichtlich. Das ist alles sehr zaghaft, wenn es die Männer von Claude Le Roy denn überhaupt mal versuchen.
19
17:21
Weiterhin spielt hier nur die Demokratische Republik. Cedrick Mabwati flankt von der rechten Seite. Die Hereingabe wird zur Ecke geklärt, die allerdings ohne Ertrag bleibt.
15
17:16
Jeremy Bokila wird halbrechts im Sechzehner frei gespielt. Der 26-Jährige nimmt die Kugel direkt. Den Flachschuss aufs kurze Eck pariert Christoffer Mafoumbi.
14
17:15
Den ersten Eckstoß der Partie bekommt DR Kongo zugesprochen. Die Hereingabe wird zunächst abgewehrt, doch Cédric Makiadi darf noch einmal flanken. Auf Höhe des zweiten Pfostens taucht Chancel Mbemba ganz frei auf, bekommt den Kopfball aber nicht gedrückt.
10
17:10
Yala Bolasie tritt auf dem linken Flügel an und zieht zur Mitte. Sein Rechtsschuss aus gut und gerne 20 Metern liegt ganz gut und zischt nur knapp über den Querbalken.
7
17:09
Sehr bedächtig tasten sich beide Teams bei aller Vorsicht ab. DR Kongo verzeichnet in der Anfangsphase optische Vorteile. Kongo beschränkt sich darauf, defensiv zu stehen.
5
17:07
Zwei überaus faire Mannschaften stehen sich hier gegenüber. DR Kongo ist bisher komplett ohne Verwarnungen ausgekommen. Bei Kongo handelte sich einzig Boris Moubhio Gelbe Karten, derer zwei, und eine entsprechende Sperre ein.
3
17:04
Die erste gute Torannäherung geht auf das Konto der DR Kongo. Einen Freistoß köpft Dieumerci Mbokani einen guten Meter links am Kasten von Christoffer Mafoumbi vorbei.
2
17:00
Die Bedingungen in Bata sind gut. Der Himmel zeigt sich zwar bedeckt, Niederschläge aber werden heute nicht erwartet. Der Rasen hinterlässt einen sehr guten Eindruck. Die Ränge des Stadions sind allerdings nur äußerst spärlich besetzt.
1
17:00
Spielbeginn
16:59
Inzwischen haben sich die Protagonisten auf dem Rasen eingefunden. Die Hymnen sind verklungen und die beiden Mannschaftskapitäne Prince Oniangué und Muteba Kidiaba stehen zur Platzwahl bereit. Kidiaba gewinnt die Seitenwahl, damit bekommt Kongo den Ball und darf anstoßen.
16:56
Die Partie steht unter der Leitung von Bernard Camille von den Seychellen. Dem 39-Jährigen Referee assistieren die beiden Senegalesen Djibril Camara und El Hadji Samba.
16:55
DR Kongo hatte es in der Gruppe B mit Tunesien, den Kapverdischen Inseln und Sambia zu tun. Die Auswahl von Jean Ibengé spielte gegen alle unentschieden. Rang zwei hinter den Tunesiern sicherte man sich nur wegen eines mehr erzielten Treffers gegenüber den Insulanern vom Grünen Kap.
16:53
Kongo qualifizierte sich als Sieger der Gruppe A für dieses Viertelfinale. Lediglich beim 1:1 zum Turnierauftakt gegen Äquatorialguinea ließ man Punkte liegen und verwies die Mannschaft des Gastgebers anschließend nach Siegen gegen Gabun und Burkina Faso auf Platz zwei.
16:49
DR Kongo wird von einem einheimischen Trainer betreut. Jean-Florent Ibengé wurde in der Hauptstadt Kinshasa geboren und spielte während seiner aktiven Zeit für TeBe Berlin (1979/80). Beim Gegner schwingt passenderweise ein Franzose das Zepter. Der 66-jährige Claude Le Roy gilt als ausgewiesener Afrikaexperte und trainierte auch schon zweimal die Auswahl der DR Kongo. Mit Kamerun gewann er 1988 die Afrikameisterschaft.
16:43
Die Kongolesen sind hier also unter sich sind, das macht die Differenzierung schwierig. Vielleicht hilft es, dass die Mannschaft des Kongo als Diables Rouge, also Rote Teufel bezeichnet wird. Die Fußballer aus der DR Kongo gelten als Leoparden.
16:36
Kongo gegen Kongo – eine kuriose Paarung zwischen den Nationalmannschaften der Nachbarstaaten in Zentralafrika. Die Republik Kongo, einst französische Kolonie, ist das kleinere Land und grenzt westlich an die Demokratische Republik Kongo. Der flächenmäßig zweitgrößte Staat Afrikas war einmal belgische Kolonie und bis 1997 als Zaïre bekannt. Unter diesem Namen spielte man 1974 in Deutschland bei der WM.
16:24
Herzlich willkommen zum Viertelfinale der Afrikameisterschaft 2015 in Äquatorialguinea! In der Vorrunde sind die besten acht Mannschaften des Kontinents ausgesiebt worden, ab sofort wird die Spreu vom Weizen im K.o.-System getrennt. Los geht es heute um 17:00 Uhr mit der Partie zwischen Kongo und der Demokratischen Republik Kongo.

Kongo

Kongo Herren
vollst. Name
Fédération Congolaise de Football
Stadt
Brazzaville
Farben
grün
Gegründet
1962

DR Kongo

DR Kongo Herren
vollst. Name
République Democratique du Congo
Stadt
KINSHASA 1
Farben
blau-gelb-weiß
Gegründet
01.01.1919