Suchen Sie hier nach allen Meldungen
18. Spieltag
08.12.2018 14:00
Beendet
Fortuna Köln
Fortuna Köln
0:0
TSV 1860 München
1860
0:0
Stadion
Südstadion
Zuschauer
6.560
Schiedsrichter
Henrik Bramlage

Liveticker

90
16:04
Fazit:
Wie schon beim letzten Mal als Fortuna Köln und 1860 München im Frühjahr 1994 aufeinandertrafen, geht es mit einer Nullnummer in die Katakomben. Dabei kann sich die Fortuna, die eigentlich auf den Befreiungsschlag aus war, letztlich doch glücklich schätzen. Denn die letzten 35 Minuten galt es für die Elf von Tomasz Kaczmarek in Unterzahl zu bestreiten. Doch auch im ersten Durchgang waren die Gäste der Führung den Hauch näher, da die Fortuna-Abwehr auch heute wieder für den ein oder anderen Wackler gut war. Quirin Moll ließ die beste Chance der Löwen nach einer halben Stunde liegen (30.). In der Folge befreite sich der Gastgeber wieder, ohne dabei jedoch zwingende Chancen zu kreieren. Das änderte sich auch nach dem Pausentee nicht, denn in der Vorwärtsbewegung war das Fortuna-Spiel weiterhin zu ideenlos. Das Highlight war letztlich die Gelb-Rote Karte für Geburtstagskind Maik Kegel (57.), von der 1860 nicht profitieren konnte. Denn auch dem Tabellenneunten fehlte in den entscheidenden Momenten die Durchschlagskraft. Somit fahren beide Teams einen Zähler ein, auch wenn es keinem so wirklich weiterhilft. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Fußballnachmittag!
90
15:54
Spielende
90
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
15:51
Beinahe kommt es zur Koproduktion Grimaldi und Mölders. Der Joker will Mölders von der rechten Seite in der Mitte bedienen, doch der Kapitän der Löwen segelt knapp mit dem Kopf am Ball vorbei. Somit gehört das Leder wieder Nikolai Rehnen.
89
15:50
Mit einem ungestümen Ausfallschritt bringt der Querschläger von Boné Uaferro den Gästen nochmal eine Ecke ein. Doch auch der achte Versuch per Eckstoß sorgt nicht für Gefahr. Nikolai Rehnen pflückt die Kirsche runter.
87
15:48
Nico Karger kommt nochmal zum Abschluss, aber der Schuss ist eher ein Verzweiflungsversuch. Das Ding segelt aus 25 Metern deutlich über den Querbalken. Nikolai Rehnen darf abstoßen.
85
15:47
Fünf Minuten sind im zweiten Durchgang noch zu gehen. Die Sechziger wollen die drei Punkte einfahren, aber bringen zu wenig Durchschlagskraft auf den Rasen. Die Hausherren wären wegen der Umstände mit dem Punkt zufrieden.
83
15:43
Einwechslung bei Fortuna Köln: Kristoffer Andersen
83
15:43
Auswechslung bei Fortuna Köln: Benjamin Pintol
82
15:42
Einwechslung bei TSV 1860 München: Alessandro Abruscia
82
15:42
Auswechslung bei TSV 1860 München: Quirin Moll
80
15:40
Philipp Steinhart setzt zur Flanke an und schickt einen Ball von halblinks auf die Reise, in der Hoffnung seinen achten Assist zu geben. Doch das Ding segelt über Freund und Gegner hinweg ins Toraus.
78
15:39
Die Münchener setzen sich immer akribischer im letzten Drittel des Gegners fest. Dabei geht es weiterhin über den auffälligen Nico Karger, dessen Abschluss aus 14 Metern das Gehäuse nur knapp verfehlt.
76
15:36
Nico Karger empfängt das Spielgerät auf der linken Seite und will dann den Doppelpass mit Quirin Moll spielen. Molls Versuch, das Ding direkt weiterzuleiten, ist gut gedacht, aber landet im Seitenaus.
74
15:35
Wie seine Rückennummer schon erahnen lässt, gibt Okan Kurt nun den einzigen Sechser. Benjamin Pintol fungiert weiterhin als alleinige Spitze vorne drin und soll für Entlastungen sorgen. Dabei ist Entlastung ein großes Wort, denn 1860 bringt nicht allzu viel Karacho aufs grüne Nass.
73
15:33
Einwechslung bei Fortuna Köln: Okan Kurt
73
15:33
Auswechslung bei Fortuna Köln: Hamdi Dahmani
73
15:33
Einwechslung bei Fortuna Köln: Sebastian Schiek
73
15:33
Auswechslung bei Fortuna Köln: Dominik Ernst
72
15:32
Derweil plant die Fortuna den Doppelwechsel. Sebastian Schiek und Okan Kurt stehen bereit. Letzterer ist flexibel einsetzbar, soll aber vermutlich eher die Null verteidigen als die Eins zu bescheren.
71
15:31
Boné Uaferro sieht gegen Nico Karger auf der rechten Verteidigerposition wieder kein Land. Stattdessen behauptet sich Karger und schickt das Leder dann flach in die Mitte. Moritz Fritz passt auf und bringt die Stelzen vor Antonio Grimaldi an den Ball.
69
15:30
Seit einer knappen Viertelstunde in Überzahl kann der Gast aus dem Süden bislang noch nicht von seinem numerischen Übergewicht profitieren. Gut 20 Minuten bleiben auf der Uhr.
68
15:28
Einwechslung bei TSV 1860 München: Adriano Grimaldi
68
15:28
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
66
15:28
Die Partie bleibt ruppig! Quirin Moll lässt Dominik Ernst auflaufen sowie Lasagne und dürfte sich über die Gelbe Karte eigentlich nicht beschweren. Dennoch belässt es der Schiedsrichter diemal bei einer Ermahnung.
64
15:25
Den Folge-Freistoß chipt Philipp Steinhart an den zweiten Pfosten, wo Aaron Berzel zum Kopfball kommt. Etwas wuchtiger und der wäre Nikolai Rehnen gefährlich geworden. Und apropos wuchtige Kopfbälle: Bei den Gästen sitzt Adriano Grimaldi noch auf der Bank.
63
15:23
Gelbe Karte für Dominik Ernst (Fortuna Köln)
Diesmal hat Dominik Ernst keine Möglichkeit, gegen Nico Karger hinterherzukommen. Daher zieht er das Foulspiel und sieht zurecht den Gelben Karton.
62
15:21
Einwechslung bei TSV 1860 München: Benjamin Kindsvater
62
15:21
Auswechslung bei TSV 1860 München: Marius Willsch
61
15:21
Stefan Lex setzt in den Nachwehen einer Ecke auf rechs zu einer Art erzwungenen Flanke an. Die segelt durch den Strafraum und landet am zweiten Pfosten in den Armen von Nikolai Rehnen.
60
15:20
Dominik Ernst ist in jedem Fall ein Kompliment auszusprechen. Der 28-Jährige beackert die rechte Seite regelrecht und zieht immer wieder den Freistoß, der der Fortuna Zeit bringt. Denn auf einen Dreier wird das Team von Tomasz Kaczmarek jetzt wohl nicht mehr gehen. Oder doch?
58
15:18
Für die Fortuna ist dieses Ding jetzt natürlich ein richtiger Charaktertest. Mit Moritz Hartmann, Robin Scheu und Maik Kegel fehlen in der letzten halben Stunde in Unterzahl gleich drei Leistungsträger. Wer kann es noch richten?
57
15:16
Gelbe Karte für Phillipp Steinhart (TSV 1860 München)
nach einem taktischen Foulspiel an Dominik Ernst reiht sich auch Philipp Steinhart in die Liste der Gelbsünder ein.
56
15:15
Gelb-Rote Karte für Maik Kegel (Fortuna Köln)
Was ist das denn jetzt? Maik Kegel kommt in einem Zweikampf zu spät und trifft deshalb nicht nur den Ball, sondern auch den Gegenspieler leicht von hinten. Die entschuldigende Geste reicht nicht. Das Geburtstagskind muss mit Gelb-Rot vom Platz. Es ist eine harte Entscheidung.
55
15:15
Offensiv bleiben die Hausherren allerdings viel zu harmlos. Einmal im gegnerischen Drittel angekommen, finden die Rot-Weißen keine Lücken, um die Hintermannschaft der Sechziger zu durchbrechen.
54
15:13
Dominik Ernst belohnt sich für seinen Einsatz. Der Außenverteidiger holt Nico Karger von den Beinen. Aber mit fairen Mitteln, denn der Blondschopf spielt nur den Ball. Weil ihm Karger im Zuge dessen reinrutscht, gibt es den Freistoß für die Fortuna.
52
15:12
Ohne, dass der Ball überhaupt in der Nähe ist, rennen sich Sascha Mölders und Moritz Fritz unfreiwillig um den Haufen. Beide bleiben liegen und sehen Sterne. Insbesondere bei Moritz Fritz, der nun draußen behandelt wird, sieht es ungut aus.
50
15:10
Karger profitiert von einem Fehler von Uafferro und komt mit Tempo durch die Zentrale. Weil Ruprecht nicht zum Mann geht, zieht Karger aus 20 Metern ab und verfehlt das Ziel mit seinem Rechtsschuss nur knapp.
49
15:09
Wie schon im ersten Durchgang ist der Gast um Ballkontrolle bemüht. Hinten sieht es schon gut aus, wie sich die Sechziger die Murmel hin und her schieben. Dennoch fehlt der bedingungslose Offensivdrang.
47
15:08
Da muss es schneller gehen! Die Rot-Weißen gewinnen das Leder und Hamdi Dahmani geht gegen zwei Gegenspieler ins direkte Duell. Eigentlich muss das Abspiel deutlich früher kommen, aber dem Mittelfeldmann fehlen häufig - und so auch hier - Anspielmöglichkeiten.
46
15:06
Weiter geht`s mit den zweiten 45 Minuten! Nach einer Hand von Halbchancen warten wir nun auf richtige Torraumszenen. Beide Teams sind zunächst unverändert.
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:53
Halbzeitfazit:
Zwischen dem TSV 1860 München und den Gastgebern aus dem Südstadion steht es zur Pause 0:0. Während die Fortuna mit dem Zwischenresultat zufrieden sein kann, müssen sich die Löwen an die eigene Nase fassen. Hin und wieder erspielte sich das Team von Daniel Bierofka nämlich leichte Druckphasen, die die Münchner allerdings nicht auzunutzen wussten. Die Fans musste sich lange bis zur ersten Chance des Spiels gedulden. Erst nach knapp 20 Minuten verpasste Benjamin Pintol die Führung aus kurzer Distanz (17.). In der Folge wurden die Gäste dann spielbestimmend, aber Quirin Moll, der die beste Sechziger Chance verbuchen konnte, blieb erfolglos (30.). Vor der Pause setzte die Fortuna dann wieder Lebensnzeichen, weshalb wir auf den zweiten Durchgang gespannt sein können. Schließlich ist insbesondere auf der Anzeigetafel noch Luft nach oben. Bis gleich!
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
44
14:49
Zu viel Körpereinsatz von Hamdi Dahmani, der Stefan Lex knapp in der eigenen Hälfte zu Fall bringt. Es gibt den Freistoß und es ist vielleicht die letzte Möglichkeit für Philipp Steinhart, das Ding von links reinzuchipen.
42
14:47
Nach einem Einwurf von Dominik Ernst wird es beinahe brandgefährlich. Michael Eberwein leitet die Murmel in den Rückraum, wo Nico Brandenburger die Klebe auspackt. Ein Müchnener Kopf steht dem Einschlag im Weg, ehe Marco Hiller überhaupt eingreifen kann.
41
14:45
Herbert Paul stellt sich ungestüm an und hindert Dominik Ernst an einem schnellen Gegenzug. Da könnte man eigentlich auch mal gelb zücken. Unabhängig davon hat der Unparteiische das Spiel aber gut im Griff.
39
14:43
Eberwein! Der Vertreter des Fünf-Tore-Manns Robin Scheu, nimmt eine Hereingabe von der rechten Seite mit dem Flugkopfball aus zwölf Metern. Das Ding fliegt zu zentral in die Arme von Marco Hiller. Aber immerhin mal wieder ein Lebenszeichen der Hausherren.
36
14:40
Abseits! Es geht wieder über die linke Offensivseite der Münchner. Nico Karger schlägt einen Haken und steckt dann auf halblinks durch für Sascha Mölders. Der will gerade abschließen, aber die Fahne des Assistenten begünstigt den Pfiff von Henrik Barmlage.
34
14:39
Die letzten Minuten wird es vermutlich um Kampf und die Frage gehen, wer den absoluten Siegeswillen zeigt. Im Mittelfeld werden die Zweikämpfe nämlich immer robuster. Fällt hier noch ein Treffer vor dem pausentee?
33
14:37
Gelbe Karte für Maik Kegel (Fortuna Köln)
Wegen Meckerns sieht maik Kegel die Gelbe Karte und fehlt seiner Mannschaft somit im nächsten Spiel. Es ist seine fünfte.
32
14:36
Dabei tun solche Entlastungen natürlich gut. Dominik Ernst und Phillipp Steinhart arbeiten beide mit den Armen. Dennoch bekommt am Ende der Kölner den Freistoß auf rechts zugesprochen.
31
14:35
Die Gäste haben jetzt die Oberhand und belagern die Domstädter förmlich in ihrer Hälfte. Momentan stellt sich eigentlich nur die Frage, ob die Rot-Weißen die erste Hälfte ohne Gegentreffer überstehen.
30
14:34
Gut rausgespielt von den Löwen! Philipp Steinhart flankt die Kirsche von links auf den zweiten Pfosten, wo Simon Lorenz die Pille die Sechzehnerkante entlang köpft. Quirin Moll nimmt das Ding aus 16 Metern volley und der Ball streicht nur hauchdünn über den Querbalken.
28
14:32
Einer zu viel. Hamdi Dahmani geht in der Zentrale gegen zwei Gegenspieler ins Dribbling. Herbert Paul lässt der Fortuna-Kapitän stehen. Doch anstatt dann rechts rauszulegen auf den eingelaufenen Dominik Ernst, vertendelt Dahmani den Ball im Dribbling gegen Aaron Berzel.
26
14:31
Das Spiel wird besser. Auch weil 1860 das Zepter nun an sich reißen will. Dabei haben die Gäste die rechte Verteidigungsseite des Kontrahenten als Schwachstelle ausgemacht. Es geht immer wieder über den schnellen Nico Karger.
25
14:30
Steinhart mit der Klebe! Sascha Mölders leitet das Ding nach einem Einwurf weiter zu Philipp Steonhart, der aus dem linken Rückraum mit dem ersten Kontakt draufhält. Die Pille geht hauchzart am rechten Pfosten vorbei.
23
14:28
Maik Kegel hat Glück nach dem Duell mit Stefan Lex, einen Freistoß zugesprochen zu bekommen. Der Gefoulte tritt selbst an und chipt die Murmel an die Sechzehnerkante zu Michael Eberwein. Dessen Kopfball macht einen hohen Bogen und geht dann knapp rechts daneben.
22
14:26
Es fehlt nach wie vor der Biss, aber der kann ja noch kommen. Während sich die kleine Dominanz der Fortuna längst wieder eingependelt hat, haben die Gäste insbesondere Probleme, das letzte Drittel des Gegners zu bespielen.
20
14:23
Mutig! Quirin Moll geht in der eigenen Hälfte gegen gleich zwei Gegenspieler ins Dribbling. Als er die Gefahr erkennt, bricht der Mittelfeldmann die Aktion ab und spielt hintenrum. Das wäre fast in die Hose gegangen.
18
14:22
Die Hausherren haben jetzt so ein bisschen Lunte gerochen. Resolut schiebt die Fortuna im Aufbauspiel nach. Kann Rot-Weiß nun eine Druckphase entwickeln oder kontert der TSV gleich clever?
17
14:21
Dickes Ding! Maik Kegel setzt mit einem weiten Zuckerpass Doniminik Ernst in Szene. Der Außenverteidiger chipt die Pille von der Torauslinie in den Rückraum, wo Michael Eberwein das Kopfballduell gewinnt. Die Kugel trudelt zu Benjamin Pintol, der am Fünfmeterraum zu lange für die Drehung braucht. Seinen Schuss aus kurzer Distanz kann Marco Hiller letztlich parieren.
15
14:18
Da hätte er mal besser Phillipp Steinhart überlassen, der mit sieben Assists bester Vorbereiter der 3.Liga ist. Die Hereingabe von Wein landet jedenfalls genau in den Armen von Nikolai Rehnen.
14
14:17
Boné Uaferro bringt auf der rechten Verteidigungsseite Phillipp Steinhart zu Fall und es ergibt sich eine erste gute Gelegenheit per Flanken-Freistoß für den TSV. Daniel Wein wird ausführen.
12
14:16
Quirin Moll und Boné Uaferro prallen in der Hälfte der Hausherren mit den Birnen gegeneinander. Das tut kurz weh, aber nach einer nicht allzu langen Behandlungspause geht es für beide weiter.
10
14:15
München kann erstmals so richtig durchbrechen, weil sich Nico Karger im Laufduell gegen den bulligen Boné Uaferro auf halblinks durchsetzt. Im letzten Moment spitzelt Uaferro seine Stelzen dazwischen und klärt zur Ecke, die keine Gefahr bringt.
9
14:13
Das Spiel ist definitiv noch nicht das ganz große Spektakel. Angelehnt an die Vielzahl an Gegentoren zuletzt steht die Fortuna heute sehr tief. Das Team von Tomasz Kaczmarek lauert auf Konter, während der TSV klare Ballbesitzvorteile hat.
8
14:12
Da war mehr drin! Stefan Lex wird über die rechte Außenbahn geschickt und nimmt Tempo auf. Unter Bedrängnis kommt der einstige Ingolstädter zur Flanke. Doch die segelt auf das Gehäuse der Hausherren.
6
14:10
Nach einer Gästeecke versucht die Fortuna schnell umzuschalten und kommt mit Hamdi Dahmani über die rechte Außenbahn. Der Mittelfeldmann wartet dann zu lange und verpasst den Moment des richtigen Abspiels in die Schnittstelle zu Benjamin Pintol.
4
14:08
Und das zweite folgt zugleich! Diesmal auf der Gegenseite, als Stefan Lex gegen Steven Ruprecht ordentlich zulangt. Der Freistoßchip von Maik Kegel in Richtung Sechzehnerkante bringt keine Gefahr.
3
14:06
Moritz Fritz und Geburtstagskind Maik Kegel umklammern Sascha Mölders am Mittelkreis zu harsch und den Gästen wird zurecht der erste Freistoß der Partie zugesprochen.
1
14:05
Die Gastgeber starten mit der Kirsche in ihren Reihen, schenken das Ding aber gleich mit einem langen Ball her. Gelingt den Hausherren die Kehrtwende oder 1860 der erste Auswärtssieg seit September?
1
14:04
Rein geht es in die Begegnung, die für die Löwen-Fans fast schon wie ein Heimspiel anmutet, wenn man einen Blick über die Zuschauerränge wagt.
1
14:04
Spielbeginn
13:59
An der Pfeife fungiert Henrik Bramlage. Es ist erst der fünfte Auftritt in Liga drei für den Juristen. An den Seitenlinien wird der 32-Jährige von Markus Büsing und Jost Steenken unterstützt. In wenigen Augenblicken kann es dann auch endlich losgehen. Die Protagonisten haben den Spielertunnel soeben verlassen.
13:53
In der dritthöchsten deutschen Spielklasse trafen die beiden bislang noch nicht aufeinander. Lediglich in der 2.Bundesliga standen sich Fortunen und Sechziger bereits viermal gegenüber. Das letzte Spiel endete im Frühjahr 1994 mit einer Nullnummer. Knapp 25 Jahre später können wir darauf gerne verzichten.
13:48
Zudem erhält Benjamin Pintol eine Chance von Beginn an. Routinier Moritz Hartmann, der zuletzt alleinige Sturmspitze war, ist gar nicht erst im Kader. Als Spielmacher vertritt Michael Eberwein den gelbgesperrten Robin Scheu. Derweil vertraut 1860-Trainer Daniel Bierofka auf die gleiche Elf, die den FSV Zwickau 2:0 besiegen konnte. Wie breit die Brust der Löwen nach dem Dreier ist, wird sich dann gleich zeigen.
13:45
Geht es hingegen um die Rotationen im Kader ist die Liste bei den Gastgebern lang, während 1860 seiner Aufstellung treu bleibt. Fortuna-Coach Tomasz Kaczmarek tauscht im Vergleich zur Pleite gegen den SV Meppen auf drei Positionen. Alem Koljic nimmt zunächst auf der Bank Platz. Dafür darf Steven Ruprecht von Beginn an ran und Moritz Fritz rückt von der Innenverteidigung auf die Linksverteidigerposition.
13:44
Worüber die Verantwortlichen der Münchner aber Bescheid wissen, ist die seit Wochen lange Verletztenliste. Hendrik Bonmann (Narbeneinriss im Knie), Jan Mauersberger (Mittelgesichtsfraktur), Simon Seferings (Muskelfaserriss), Nicholas Helmbrecht (Patellasehnenspitzensyndrom) und Noel Niemann (Aufbautraining) stehen dem Aufsteiger nicht zur Verfügung. Derweil müssen die Hausherren nur auf Aaron Eichhorn (Aufbautraining) und Robin Scheu (5. Gelbe Karte) verzichten.
13:40
Trotz des freien Falls der Kölner, warnt TSV-Coach Daniel Bierofka vor dem heutigen Konkurrenten. "Die werden garantiert das Messer zwischen den Zähnen haben und beweisen wollen, dass die letzten vier Spiele nicht ihr wahres Gesicht waren", so Bierofka, der in dieser Aussage von Sportchef Günther Gorenzel unterstützt wird. "Das wird ganz schwierig. Wir wissen nicht, was uns erwartet. Die können instabil sein, aber auch einen raushauen."
13:38
Nach den Klatschen gegen Wiesbaden (0:7) und Unterhaching (0:6) konnte man gegen Würzburg wieder punkten (0:0), doch in Meppen folgte die Ernüchterung (0:3). "Das war nicht konkurrenzfähig. So kann es nicht weitergehen", betonte Angreifer Thomas Bröker, der mit der Fortuna weiter auf die Kehrtwende wartet.
13:34
In den letzten vier Spielen kassierten die Domstädter gleich 14 Gegentreffer. Ein eigener Torerfolg gelang dabei ebenfalls nicht. "Es ist nie leicht, wenn man irgendwo mitten in der Saison anfangen muss und die Zeit fehlt, weil man immer nur von einem Spiel zum nächsten denken muss", erklärte Fortuna-Trainer Tomasz Kaczmarek zuletzt.
13:30
Aktuell ist der Aufsteiger aus der Regionalliga Süd Tabellenneunter. Doch aufgepasst: Der direkte Abstiegsplatz ist nur vier Zähler entfernt. Den belegt im Übrigen der heutige Gegner, welcher seit dem Abgang von Erfolgscoach Uwe Koschinat zum SV Sandhausen sowohl in der Defensive als auch in der Offensive starke Probleme hatte.
13:24
Vor Wochen hatte TSV-Coach Daniel Bierofka bereits die Ausgeglichenheit der Liga hervorgehoben. Dem Spiel gegen den Halleschen FC (1:1) war daher im Vorfeld ein richtungsweisender Charakter attestiert worden. Doch mit zuletzt vier Punkten aus drei Spielen konnten die Münchner nicht mehr mit den Spitzenteams mithalten.
13:10
Hallo und herzlich willkommen zum 18. Spieltag der 3. Liga! Am Samstagnachmittag duellieren sich Fortuna Köln und der TSV 1860 München auf dem grünen Nass des Südstadions. Können die Kölner zu den Gästen aus dem Süden aufschließen? Ab 14 Uhr rollt die Kugel und wir wissen mehr. Viel Spaß beim Mitlesen!

Fortuna Köln

Fortuna Köln Herren
vollst. Name
Sport Club Fortuna Köln
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
21.02.1948
Sportarten
Fussball, Handball
Stadion
Südstadion
Kapazität
12.000

TSV 1860 München

TSV 1860 München Herren
vollst. Name
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
Spitzname
Die Löwen
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
17.05.1860
Sportarten
Basketball, Boxen, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ringen, Ski, Tennis, Turnen
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Kapazität
15.000