Suchen Sie hier nach allen Meldungen
27. Spieltag
08.03.2019 19:00
Beendet
Uerdingen
KFC Uerdingen 05
1:3
Karlsruher SC
Karlsruhe
1:2
  • Marc Lorenz
    Lorenz
    11.
    Linksschuss
  • Anton Fink
    Fink
    28.
    Elfmeter
  • Roberto Rodríguez
    Rodríguez
    40.
    Rechtsschuss
  • Marvin Pourie
    Pourie
    63.
    Rechtsschuss
Stadion
Schauinsland-Reisen-Arena
Zuschauer
4.510
Schiedsrichter
Alexander Sather

Liveticker

90
21:05
Fazit:
Am Ende holt der Karlsruher SC mit einem 3:1-Auswärtssieg beim KFC Uerdingen 05 drei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg und übernimmt damit zumindest vorerst bis morgen Nachmittag die Tabellenführung. Der Gastgeber zeigte sich kämpferisch und spielte mutig nach vorne. Dafür war man hinten oft offen und machte es dem KSC leicht, sich Chancen zu erspielen. In den starken Phasen verpasste man es den Rückstand aufzuholen und die Gäste nutzten schließlich effektiv die schwächen in der Defensive. Uerdingen bleibt damit nun weiter sieglos und wird sich wohl aus dem Aufstiegsrennen verabschieden müssen. Der KSC hingegen machte einen riesen Schritt in Richtung Liga 2.
90
20:56
Spielende
90
20:56
Die mitgereisten KSC-Anhänger feiern bereits die wichtigen Punkte im Aufstiegskampf.
90
20:55
Das Spiel ist entschieden. Der Karlsruher SC spielt das hier sehr gekonnt zu Ende. Der KFC versucht es zwar noch nach vorne und zeigt sich kämpferisch, aber den Rückstand wird die Elf von Norbert Meier nicht mehr aufholen.
90
20:52
Jetzt ist noch einmal eine hitzige Partie. Karlsruhe will die Kugel in der gegnerischen Hälfte halten, spielt auch ein wenig auf Zeit, und die KFC Spieler gehen entschlossen dazwischen.
90
20:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89
20:50
Gelbe Karte für David Pisot (Karlsruher SC)
Pisot hat da ebenfalls ordentlich mitgemischt und sieht ebenfalls die Gelbe Karte.
89
20:50
Gelbe Karte für Kevin Großkreutz (KFC Uerdingen 05)
Kevin Großkreutz sorgt nach der Ecke für eine Rudelbildung, weil er mit Marc Lorenz aneinandergerät und sieht die Gelbe Karte.
89
20:49
Gelbe Karte für Marc Lorenz (Karlsruher SC)
Marc Lorenz beschwert sich, dass Kevin Großkreutz zu nah an der Ecke steht und führt nicht aus. Für ihn gibt es dann die Gelbe Karte für Zeitspiel.
88
20:48
Konter des KSC durch Burak Çamoğlu, der dannn kurz vorm Sechzehner links auf Marc Lorenz legt, aber der zieht über das Tor.
86
20:47
Karlsruhe spielt das sehr gut zu Ende und kann auch gut für Entlastungsangriffe sorgen. Uerdingen hat kaum noch Durschlagskraft.
84
20:44
Bei René Vollath geht es nun doch nicht mehr weiter. Robin Benz kommt in die Partie. Das dauert natürlich seine Zeit und nimmt dem KFC wertvolle Zeit von der Uhr.
83
20:43
Einwechslung bei KFC Uerdingen 05: Robin Benz
83
20:43
Auswechslung bei KFC Uerdingen 05: René Vollath
81
20:42
Alois Schwartz setzt jetzt auf Verteidigung und bringt einen weiteren Defensivspieler!
81
20:42
Einwechslung bei Karlsruher SC: Christoph Kobald
81
20:41
Auswechslung bei Karlsruher SC: Anton Fink
79
20:40
Der KFC ist bemüht noch einmal Offensivaktionen zu kreieren, aber derzeit ist das Spiel geprägt von vielen Ballverlusten in der gegnerischen Hälfte. Das kann auch schnell bestraft werden.
78
20:38
Einwechslung bei KFC Uerdingen 05: Patrick Pflücke
78
20:38
Auswechslung bei KFC Uerdingen 05: Manuel Konrad
75
20:35
Noch eine Viertelstunde. Geht Uerdingen hier mit einer Schlussoffensive noch einmal volles Risiko?
73
20:34
Einwechslung bei Karlsruher SC: Saliou Sané
73
20:33
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Pourie
72
20:33
Marvin Pourie liegt am Boden. Es geht wohl nicht weiter. Sieht so aus, als hätte da ein Muskel zugemacht.
69
20:29
Einwechslung bei Karlsruher SC: Burak Çamoğlu
69
20:29
Auswechslung bei Karlsruher SC: Alexander Groiß
67
20:27
Beister verzieht! Von links zieht Osawe in den Strafraum und legt von der Torauslinie auf Beister am Fünfmeterraum, der den Ball nicht vernünftig trifft und drüber haut.
63
20:23
Tooor für Karlsruher SC, 1:3 durch Marvin Pourie
13. Saisontor für Pourie! Ein weiter Einwurf von Lorenz geht zu Pourie, der den Ball mit der Brust direkt mitnimmt und von halblinks in den Strafraum einzieht. Dort fackelt er nicht lange und haut das Ding kräftig in die Maschen. Das war schwach verteidigt vom KFC, auch wenn Lorenz da schnell schaltet und direkt einwirft.
60
20:22
Das Spiel wird etwas ruhiger. Die Krefelder lassen die Kugel durch die eigenen Reihen laufen. Der KSC zieht sich etwas zurück und sieht keinen Grund anzurennen.
56
20:18
Knapp drüber! Nach einer Ecke kommt die Kugel zu Marvin Wanitzek, der aus zentraler Position am Sechzehner abzieht. Sein strammer Schuss geht knapp über die Latte!
54
20:16
Beister zieht in den Strafraum und möchte auf Rodríguez legen, der einläuft, aber sein Pass geht in den Rücken und die Situation wird vom KSC geklört. Da war mehr drin.
53
20:13
Gelbe Karte für Connor Krempicki (KFC Uerdingen 05)
Krempicki stoppt mit einem Tackling am gegnerischen Sechzehner einen möglichen Konter und sieht für das taktische Foul die Gelbe Karte.
50
20:13
Ersatzkeeper Robin Benz macht sich bereit, aber René Vollath versucht es zunächst noch einmal.
48
20:11
Und da ist auch gleich so ein Gegenstoß. Marvin Pourie kommt letzten Endes, aber zu spät und trifft René Vollath mit dem Fuß. Das war nicht bösartig, aber der Keeper muss behandelt werden.
47
20:09
Der KFC macht Dampf nach vorne, aber die Flanken von der linken Seite finden noch keinen Abnehmer im Zentrum. Karlruhe lauert aber auf den Gegenangriff, da müssen sie aufpassen.
46
20:07
Weiter geht es in Duisburg! Meier erhofft sich mit Connor Krempicki noch einige Impulse mehr nach vorne.
46
20:06
Einwechslung bei KFC Uerdingen 05: Connor Krempicki
46
20:06
Auswechslung bei KFC Uerdingen 05: Adam Matuszczyk
46
20:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:57
Nach einem über weite Strecken ausgeglichenen 1. Durchgang gehen der KFC Uerdingen und der Karlsruher SC mit einem 1:2 in die Pause. Die Mannschaft von Norbert Meier war aktiver in der Vorwärtsbewegung, aber machte sich dadurch auch das Leben schwer, da sie dem KSC viele Räume beim Gegensto0 boten. So gingen die Gäste mit der ersten Chance durch Marc Lorenz in Führung. Beide Teams konnten sich im weiteren Verlauf Chancen erspielen. Bei einer dieser bekam Mario Erb die Kugel an die Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Anton Fink. Der Karlsruher SC stand in der Defensive sehr gut gestaffelt und ließ es nach der Führung etwas ruhiger angehen. Das wurde in der Person von Roberto Rodríguez kurz vor der Pause noch bestraft. Der Anschlusstreffer war durchaus verdient, denn Uerdingen hat sich zu keiner Zeit aufgegeben und sein Spiel weiter durchgezogen. Ob sie den Rückstand noch einmal egalisieren können wird sich zeigen.
45
19:50
Ende 1. Halbzeit
45
19:50
Noch einmal Uerdingen! Eine Flanke von Kevin Großkreutz von der rechten Seite fliegt weit auf die andere Seite zu Christian Dorda, der direkt abzieht, aber sein Schuss fliegt über den Querbalken!
45
19:48
Um eine Minute wird die erste Halbzeit verlängert.
42
19:48
Uerdingen hat sich nicht beirren lassen und weithat sich dafür belohnt weiter mutig nach vorne zu spielen. Natürlich auch ein wichtiger Zeitpunkt, den Rückstand noch vor der Pause zu verkürzen.
40
19:43
Tooor für KFC Uerdingen 05, 1:2 durch Roberto Rodríguez
Der KFC ist zurück! Mario Erb spielt einen hohen Ball vor den Sechzehner, wo der Ball zu Maximilian Beister kommt. Der knallt die Kugel aus gut 18 Metern einfach mal auf den Kasten. Benjamin Uphoff ist zwar rechzeitig unten, aber kann den Ball nicht festhalten. Roberto Rodríguez steht dann passend und schiebt die Kugel in das leere Tor.
35
19:40
Der Karlsruher SC steht hinten sehr kompakt und macht es dem Gastgeber schwer eine gute Lücke zu finden. Mit der Führung im Rücken geht das für die Mannen von Alois Schwartz auch gleich noch ein wenig leichter. Bei Ballgewinn geht es dann mit Tempo nach vorne.
33
19:37
Eine langer Ball kommt auf Beister, der die Kugel auf den zweiten Pfosten zum einlaufenden Erb köpft. Der nimmt direkt Volley, aber erneut steht Uphoff genau richtig.
30
19:34
Ob das Team von Norbert Meier diesen Rückstand verdauen kann? Seine Elf macht keineswegs ein schlechtes Spiel, aber spielt nach vorne durchaus mit Risiko und lädt die Gäste zu Gegenangriffen ein.
29
19:31
Tooor für Karlsruher SC, 0:2 durch Anton Fink
Drin! Benjamin Uphoff hat die richtige Ecke und macht sich ganz lang, aber der harte Schuss von Anton Fink geht wie ein Strahl unten links ins Eck!
28
19:31
Elfmeter für den KSC! Mario Erb bekommt die Kugel im Strafraum an die Hand und das gibt völlig zu Recht einen Elfmeter.
27
19:30
Das war knapp. Von der linken Seite schlägt Marc Lorenz die Kugel hoch und weit links in den Strafraum, wo Marvin Wanitzek, den Ball unter Kontrolle bekommt und vor das Tor spielt. Der KFC-Verteidiger ist jedoch ganz knapp einen Schritt vor Marvin Pourie da und kann klären.
25
19:28
Die Partie ist nun recht ausgeglichen und beide Clubs haben Spielanteile, in denen sie den Weg nach vorne suchen. Allerdings fehlt es beiden an Zielstrebigkeit und Tempo im letzten Drittel.
23
19:26
Gute Standardposition für Karlruhe. Marvin Wanitzek bringt das Spielgerät aus halbrechter Position auch gut herein, aber seine Mannschaftskollegen fliegen alle knapp daran vorbei.
21
19:23
Gelbe Karte für Adam Matuszczyk (KFC Uerdingen 05)
Der KSC ist im Mittelfeld im Vorwärtsgang und Matuszczyk hält den Ball im Fallen mit der Hand auf. Das gibt zu Recht die unnötige Gelbe Karte.
18
19:23
Uerdingen gibt nicht auf und kämpft sich zurück in die Partie. Maurice Litka schießt aus halbrechter Position einfach mal auf das Tor, aber René Vollath ist rechzeitig unten und kann die Kugel abwehren. Maximilian Beister verpasst nur knapp die Gelegenheit zum Nachschuss.
13
19:19
Das ist bitter für Uerdingen, die sich gerade mutig nach vorne spielten und mehr vom Spiel hatte. Nun liegen sie hinten. Wie geht die Mannschaft von Norbert Meier damit um?
11
19:14
Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Marc Lorenz
Erste Chance, erstes Tor! Uerdingen rückt im Angriff weit vor und gibt den Gästen so bei Ballverlust viel Platz. Manuel Stiefler marschiert auf ohne gestört zu werden die rechte Seite entlang und flankt dann perfekt kräftig in den Strafraum scharf vor das Tor. Dort läuft Marc Lorenz ein, an dem Kevin Großkreutz nicht eng genug dran ist, und wuchtet die Pille aus fünf Metern ins Tor.
7
19:12
Erste gute Chance für den KFC! Adam Matuszczyk bedient Maximilian Beister, der halbrechts vorm Strafraum steht. Mit einem Kontakt leitet er die Kugel weiter in die Gefahrenzone auf Osayamen Osawe, der aus spitzen Winkel von links abzieht, aber Keeper Benjamin Uphoff ist zur Stelle und es gibt Ecke.
4
19:08
Erster Versuch von Marco Thiede seine Sturmkollegen mit einem weiten Ball von der rechten Seitenlinie zu bedienen, aber René Vollath kann die Kugel locker abfangen.
3
19:06
Die ersten Minuten sind recht ausgeglichen. Beide Teams setzten darauf zunächst sicher durch die eigenen Reihen zu Spielen. Der KSC greift etwas früher und hartnäckiger an als der Gastgeber.
1
19:03
Nachdem beide Mansnchaften noch kurz ihre Fans begrüßen geht es los. Der Karlsruher SC stößt an und der Ball rollt!
1
19:03
Spielbeginn
19:01
Die Teams laufen ein. Uerdingen spielt in Blau-Rot, Karlsruhe im komplett weißen Dress!
18:49
Beim KFC sieht das anders aus. Vier Wechsel nimmt Norbert Meier im Verlgeich zu seiner Elf gegen Halle vor. Neben den Langzeitverletzten muss er heute auf Stürmer Stefan Aigner verzichten, der sich mit einer Knieverletzung herumschlägt. Zudem steht Jan Holldack nicht im Kader. Assani Lukimya und Connor Krempicki müssen zunächst auf die Reservebank. Neu in der Startformation sind Mario Erb, Roberto Rodríguez, der zuletzt kranke Kevin Großkreutz und Maurice Litka. Ob diese Wechsel das Spiel von Uerdingen beleben können oder eher für Unruhe sorgen, wird sich zeigen. Neu mit dabei ist an der Seitenlinie Frank Heinemann, der unter der Woche als weiterer Co-Trainer neben Stefan Reisinger verpflichtet wurde.
18:39
Ein kurzer Blick auf die Veränderungen der Trainer. Beim Gast aus Karlsruhe geht das ganz schnell. Alois Schwartz sieht keine Gründe groß etwas an seiner Elf aus dem Spiel gegen Osnabrück zu verändern. Lediglich die Nummer 1 Benjamin Uphoff steht nach überstandenen Rückenproblemen wieder im Tor und Ersatzmann Sven Müller nimmt wieder auf der Bank Platz.
18:35
Schiedsrichter der Partie ist der 32-jährige Alexander Sather aus Grimma, der heute seine 47. Begegnung in der 3. Liga leitet und auch bereits 23. Spiele in der 2. Liga auf dem Buckel hat. Unterstützt wird er an der Seitenlinie von Stefan Zielsdorf und Chris Rauschenberg.
18:22
Der Karlsruher SC machte zuletzt auch eine Schwächephase durch und reiste nach vier sieglosen Spielen (drei Unentschieden und eine Niederlage) zum Tabellenführer nach Osnabrück. Dort meldete man sich zurück und gewann durch einen Treffer von Daniel Gordon in der 85. Minute mit 2:1. So sind es mittlerweile nur noch drei Punkte bis an die Spitze. Ein Sieg würde zumindest für eine Nacht die Tabellenführung bedeuten und ein wenig Druck auf die Niedersachsen ausüben. „Es wird ein schweres Spiel. Wir müssen das zeigen, was wir auch gegen Osnabrück gezeigt haben,“ nimmt Coach Alois Schwartz den schwächelnden Gegner keineswegs auf die leichte Schulter. Man müsse in dieser Liga immer alles abrufen und an seine Schmerzgrenze gehen.
18:21
Der Trainerwechsel von Stefan Krämer zu Norbert Meier brachte noch nicht erhofften Erfolg für die ambitionierten Uerdinger, die am liebsten direkt den Durchmarsch in die 2. Liga schaffen würden. Im Jahr 2019 ist man noch sieglos und die Bilanz aus den vergangenen sechs Partien ist für einen Aufstiegskandidaten miserabel. Lediglich gegen den TSV 1860 München und Preußen Münster holte man ein Unentschieden. Zuletzt gab es eine 4:0-Klatsche gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten aus Halle. Mit Karlsruhe kommt heute ein ähnliches Kaliber, bei dem Uerdingen aufpassen muss, nicht ähnlich unter die Räder zu kommen. KFC-Trainer Maier bleibt aber zuversichtlich: "Nach dem ordentlichen Spiel gegen Münster hatten wir uns das natürlich anders vorgestellt. Der Prozess muss aber weitergehen. Wir müssen künftig vor allem die individuelle Fehlerquote einschränken.“ In der 3. Liga sei kein Spiel bereits im Vorfeld entschieden, so der Übungsleiter weiter.
18:08
Es ist das insgesamt 24. Aufeinandertreffen der beiden Clubs. Das Hinspiel am 8. Spieltag war allerdings das erste Spiel gegeneinander nach 19 Jahren. Sein Heimspiel konnte der KSC mit 2:0 für sich entscheiden. Und auch sonst sieht die Bilanz besser aus für die Baden-Württemberger. 12 Mal siegten sie gegen den KFC, allerdings nur viermal Auswärts. Der Fußballclub aus Krefeld gewann sechsmal. Fünf Spiele endeten mit einem Remis.
18:03
Tabellarisch sieht das Spiel an diesem Abend vielversprechend aus. Es treffen mit dem Sechstplatzierten aus Uerdingen und dem Zweitplatzierten aus Karlsruhe zwei Mannschaften aufeinander, die beide durchaus Ambitionen auf den Aufstieg in die 2. Liga hegen. Die Form der beiden Teams sagt etwas anderes. Der KFC ist seit dem 20. Spieltag ohne Sieg und auch der KSC schwächelt, auch wenn zuletzt der Spitzenreiter aus Osnabrück geschlagen werden konnte. Für beide geht es heute um viel. Uerdingen kann sich mit einem Sieg vielleicht noch einmal im Aufstiegskampfzurückmelden, der Karlsruher SC Boden auf einen direkten Konkurrenten gut machen und sich eine gute Ausgangslage für den Endspurt erspielen.
18:02
Hallo und herzlich willkommen zum 27. Spieltag der 3. Liga und dem Spiel zwischen dem KFC Uerdingen und dem Karlsruher SC. Anstoß ist um 19 Uhr in der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg!

KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05 Herren
vollst. Name
Krefelder Fussball Club Uerdingen 05
Stadt
Krefeld
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
17.11.1905
Sportarten
Fußball
Stadion
Grotenburg
Kapazität
34.500

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport Club
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477