Suchen Sie hier nach allen Meldungen
16. Spieltag
25.11.2018 14:00
Beendet
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
0:0
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen
0:0
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer
18.716
Schiedsrichter
Manuel Gräfe

Liveticker

90
15:58
Fazit:
Mit einer aufregenden Nachspielzeit endet eine schwache Partie torlos. Markus Kolke rettete die Gäste mit seinen überragenden Paraden in der zweiten Hälfte, trotzdem dürfen sich die Wiesbadener über den Punkt nur wenig freuen. Der verwehrte Elfer in der ersten Halbzeit ist genau so ärgerlich wie die versemmelten Chancen im zweiten Abschnitt. Gleichzeitig muss sich der SVWW auch fragen, warum die zwischenzeitlich extrem harmlosen Hausherren doch noch die Chance auf den Sieg hatten. Beide Teams hängen mit dem 0:0 weiter fest. Kaiserslautern muss jetzt bei Unterhaching antreten, Wehen empfängt Lotte. Schönen Sonntag noch!
90
15:52
Spielende
90
15:52
Nach der Doppelchance passiert nichts mehr.
90
15:51
Lautern rettet auf der Linie! Riesenchancen auf beiden Seiten! Im direkten Gegenzug sind die Gastgeber völlig unsortiert und Andrist dribbelt über rechts bis zur Grundlinie durch. Im Gewühl legt Andrist ab, der Ball rollt an Hesl und sämtlichen Verteidigern vorbei. Am Elfmeterpunkt eilt Schönfeld heran und zieht ab, aber ein Roter steht auf der Linie und kann klären.
90
15:51
Kolke hext doppelt! Was packt der heute für Reflexe aus? Wahnsinn! Biada setzt den Freistoß über die Mauer und Kolke segelt ins linke Eck. Den abgewehrten Ball muss Huth nur noch rein schieben, aber Wehens Kapitän ist wieder zur Stelle und fälscht entscheidend ab, danach rettet Schwandorf endgültig. Unfassbar!
90
15:50
Kaiserslautern will es in den letzten Minuten nochmal wissen. Albæk setzt zum Dribbling an, zieht von rechts nach innen und wird 25 Meter vor dem Tor von Dams gelegt. Freistoß!
88
15:48
Kühlwetter ist zu überrascht! Nach einer Freistoß-Flanke legt ein Lauterer im Strafraum ab und Kühlwetter steht zehn Meter vor dem Tor relativ frei, kann den Kopf aber nicht mehr hinhalten.
85
15:45
Andrist! Der neue Mann bekommt die Kugel am rechten Strafraumrand und nimmt den Aufsetzer direkt. Der Schuss fliegt deutlich über den Kasten. Es sieht hier wirklich viel nach einem torlosen Unentschieden aus.
83
15:43
Wieder ein ruhender Ball, wieder ein Fall für Schmidt. Die Werder-Leihgabe hat sein tolles Füßchen mehrfach bewiesen, auch jetzt beim Freistoß. Der Ball fliegt aus 25 Metern knapp über die Latte. Allerdings bringen noch so gute Standards nichts, wenn das Leder nicht im Netz landet.
81
15:41
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Stephan Andrist
81
15:41
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Daniel Kyereh
81
15:41
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Marc Wachs
81
15:41
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Alf Mintzel
80
15:41
Schmidt hämmert den Freistoß aufs Tor, aber ein Verteidiger opfert sich auf und hält den Kopf hin.
79
15:40
Schmidt will in den Strafraum stürmen und legt kurz vor dem rechten Eck zwischen Kraus und Sternberg hindurch. An Kraus bleibt Wehens Spielmacher hängen. Auch wenn das ziemlich theatralisch war, Gräfe gibt den Freistoß direkt am Sechzehner.
78
15:38
Frontzecks letzte Option heißt Biada. Mal sehen, ob der neue Mann in der Offensive mehr gestalten kann als Bergmann.
77
15:37
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Julius Biada
77
15:37
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Theodor Bergmann
76
15:36
Gelbe Karte für Janek Sternberg (1. FC Kaiserslautern)
Sternberg legt sich den Ball zu weit vor und rutscht mit gestrecktem Bein in Mockenhaupt herein - klare Gelbe, die erste Verwarnung des Spiels.
74
15:35
Die Standards sorgen weiter für die besten Szenen! Eine Schmidt-Ecke von rechts landet am Fünfer und Hesl bleibt auf der Linie. Kyereh löst sich geschickt und will ins linke Eck vollenden, hinter dem Kopfball ist allerdings zu wenig Druck und es gibt Abstoß.
71
15:32
Das wäre natürlich ein Ding gewesen, wenn Lautern hier in Führung gegangen wäre. Der Betze ist aktuell ziemlich ruhig, ein Treffer hätte für die so wichtige Stimmung gesorgt. Der SVWW zeigt sich total unbeeindruckt von der Chance und baut die nächsten Angriffe entspannt auf.
68
15:30
Wahnsinnstat von Kolke! Da war Kaiserslautern die Führung ganz nah. Ein Freistoß von links fliegt ins Zentrum, wo Lohmannsröben erstklassig hochsteigt und den angeschnittenen Ball verlängert. Eigentlich ist Kolke schon geschlagen, ist aber fast mit Überschallgeschwindigkeit am Boden und bekommt tatsächlich noch die Fingerspitzen an die Kugel. Erst springt der Ball an den Pfosten, dann klärt Wehen. Was für eine Szene.
67
15:27
Beim FCK soll es mehr Schwung nach vorne geben, deswegen ersetzt das Duo Pick/Huth jetzt die völlig unauffälligen Thiele und Hemlein.
67
15:27
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Florian Pick
67
15:26
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Christoph Hemlein
66
15:26
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Elias Huth
66
15:26
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Timmy Thiele
65
15:26
Puh, schwere Kost. Weil jetzt auch Wehen anfängt, überhaupt keine Ideen mehr auf dem Weg nach vorne zu entwickeln, passt das Spiel immer mehr zum Spielstand - eine Nullnummer.
62
15:22
Was auch immer sich Kaiserslautern für die zweite Hälfte vorgenommen hat, es funktioniert noch nicht. Die Angriffe bleiben Stückwerk und die Pfälzer haben nur Glück, dass Wehen in der Offensive nicht so effektiv ist wie zuletzt.
58
15:20
Kyereh setzt den Abstauber drüber! Nach Standards bleiben die Gäste gefährlich. Schmidt schneidet einen Freistoß von rechts in den Sechzehner, Sternberg köpft heraus. Schönfeld steht bereit und bringt einen Aufsetzer wieder vor das Tor, wo Kyereh verlängern will. Von der Fußspitze des Offensivmanns springt der Ball über Hesl und das leere Tor hinweg. Mit einem lauten Schrei ärgert sich Kyereh zurecht über die vergebene Möglichkeit.
56
15:17
Den Schwung aus der ersten Halbzeit ließen die Wiesbadener wohl in der Kabine. Viele Nachlässigkeiten prägen das Spiel und fast erreicht ein Konter des FCK den Strafraum, Mockenhaupt setzt sich dann allerdings knallhart gegen Kühlwetter durch. Gräfe lässt auch diesen heftigen Zusammenprall laufen - die Leine bleibt sehr lang.
53
15:13
Die Hausherren sind noch da! Kühlwetter geht an Mintzel vorbei und wird nicht attackiert, der Fernschuss aus 25 Metern ist dann zwar ziemlich flott, aber zu unplatziert und daher kein Problem für Kolke.
51
15:11
Der fällige Freistoß von Schmidt visiert den rechten Pfosten an, dort kann aber kein Mitspieler abstauben und Hesl greift sich das Spielgerät.
50
15:11
Hemlein schlägt mit einer Faust frustriert in den Rasen. Der Lauterer hatte kurz vor dem rechten Strafraumrand den Zweikampf gegen Schwadorf gewonnen, wird dann aber zurückgepfiffen. Hemlein klammerte etwas an Schwadorfs Oberteil - Entscheidung geht in Ordnung.
49
15:08
Für Mintzel geht es mit schmerzverzerrtem Gesicht weiter, Rehm muss also nicht zum zweiten Mal verletzungsbedingt wechseln.
47
15:08
Die zweite Hälfte beginnt mit einer Behandlungspause. Nach weiten Schlag von Mintzel fliegt Kühlwetter heran und trifft seinen Gegenspieler hart am linken Knie. Das sieht nicht gut aus, Mintzel humpelt erstmal an die Seitenlinie.
46
15:07
Wehens Coach Rehm muss wechseln, Lorch bleibt verletzt in der Kabine. Reddemann rückt dafür in die Innenverteidigung und Dams übernimmt die Lorch-Position vor der Abwehr.
46
15:05
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Sören Reddemann
46
15:05
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Jeremias Lorch
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:52
Halbzeitfazit:
Gellende Pfiffe zur Pause, 0:0! Nach einer tristen Anfangsphase sorgte vor allem Wehen mit schnellen Kontern für Gefahr, spielte aber keinen Angriff gut zu Ende. Über lange Zeit ging auf beiden Seiten fast nichts, dann sorgte ein Einsteigen von Lukas Gottwalt gegen Patrick Schönfeld für Aufregung - Manuel Gräfe übersah ein klares Foul und verwehrte dem SVWW einen relativ klaren Elfmeter. Danach drücke Wiesbaden die Lauterer weit zurück und kam zur Riesenchance - nach einem überragenden Freistoß setzte Manuel Schäffler einen unbedrängten Kopfball an den Pfosten, Schönfeld vergab den Abstauber. Die Roten Teufel müssen jetzt dringend etwas ändern, sonst wird es ganz eng im zweiten Abschnitt.
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
45
14:48
Die Hessen kontern nochmal zum Ende der Nachspielzeit, aber Schwadorf ist für den ungenauen Steilpass zu langsam.
45
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
14:47
Kurz vor der Hälfe wacht die Partie plötzlich auf. Nach Wehens Großchance rollt der schnelle Gegenangriff und Bergmann setzt einen Volley vom Strafraumrand knapp neben den linken Pfosten. Direkt im Anschluss brennt es wieder im Lauterer Strafraum und Schönfeld bringt sich erneut in Position, aber zwei Verteidiger können mit Mühe und Not den Abschluss verhindern.
42
14:45
Pfosten! Gerettet! Wahnsinn! Das muss die Führung für die Gäste sein! Schmidt bringt einen scharfen Freistoß aus 40 Metern perfekt in den Sechzehner, wo sich Schäffler lösen konnte. Der Kopfball geht an den linken Innenpfosten, hoppelt dann parallel zur Torlinie und sorgt für absolutes Chaos. Am Ende zieht Schönfeld aus drei Metern ab, aber ein Lauterer steht auf der Linie im Weg und befreit die Aktion.
40
14:42
Eigentlich war Kyereh zuletzt in Top-Form und überzeugte vor allem bei den Auswärtsgalas der Wehener. Der Rechtsaußen ist heute allerdings völlig abgemeldet, konnte sich in keiner Aktion einbringen und kann sich gegen Linksverteidiger Sternberg nicht durchsetzen.
37
14:39
Erste Chance des Spiels! Ein weiter Abschlag von Kolke wird von Schönfeld verlängert und landet bei Schäffler. Der wartet nicht lange, sondern zieht sofort per Volley aus 25 Metern ab. Hesl steht zwar etwas zu weit vor dem Gehäuse, kann den schlecht platzierten Schuss aber sicher abfangen.
35
14:37
Kolke muss jetzt behandelt werden. Der Torwart der Wehener war mit dem Fuß in einem riesigen Loch im Rasen hängen geblieben - das Grün ist definitiv nicht im besten Zustand. Es scheint aber weiter zu gehen.
34
14:36
Wehen belohnt sich nicht für gewonnene Zweikämpfe. Eigentlich hat Schäffler mehr Mitspieler als Gegner vor sich, bekommt den Ball trotzdem nicht an den Mann - Chance vertan. Das ist viel zu nachlässig.
31
14:33
Es läuft weiter nur unrund bei den Lauterern. Albæk dreht sich nach rechts und will Schad anspielen, der Pass gerät aber deutlich in den Rücken des Außenverteidigers - Einwurf für die Gäste.
28
14:31
War das ein Elfmeter? Schönfeld nimmt Anlauf und lässt Kraus am Strafraumrand stehen. Dann rauscht Gottwalt heran und bringt Schönfeld zu Fall. Gräfe winkt sofort ab, das hätte aber durchaus einen Strafstoß geben können - Gottwalt hatte nur seinen Gegenspieler erwischt.
27
14:29
Das Kräfteverhältnis ist weiter völlig ausgeglichen. Kaiserslautern probiert zwar viel, kommt gegen die gute Gäste-Defensive aber nicht durch. Wiesbaden kombiniert dafür sehr stark und zeigt durchaus Selbstbewusstsein, aber noch ohne Gefahr auszustrahlen.
24
14:27
Kurios! Nach vielen Querpässen landet der Ball bei SVWW-Torwart Kolke, der plötzlich drei Gegenspieler auf sich zu laufen sieht. Mit einer Seelenruhe täuscht der Keeper einen Pass an und spielt lässig auf Lorch weiter. Das kann auch mal schief gehen...
21
14:23
Mintzel will einen Pass weiterleiten und stolpert das Leder ins Seitenaus. Die Partie ist ganz in Ordnung, für die gefährlichen Szenen fehlt es aber noch deutlich an Präzision.
17
14:20
Da müssen die Roten Teufel aufpassen! Schon wieder verlieren sie die Kugel und müssen einem Konter hinterherlaufen. Schmidt probiert das hohe Anspiel auf Schäffler, setzt aber zu viel Power hinter den Pass und FCK-Torwart Hesl ist souverän zur Stelle.
15
14:18
Das war ein schwacher Konter. Eigentlich sieht alles sehr gut aus für Wehen, nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte machen es Lorch und Schäffler blitzschnell. Schäffler will Schmidt auf den linken Flügel schicken, allerdings hält Schwadorf noch seinen Fuß rein - und steht dabei im Abseits. Hätte er den Ball einfach passieren lassen, wäre Schmidts Bahn frei gewesen. Trainer Rehm ärgert sich an der Seitenlinie völlig zurecht.
12
14:15
Lauterns Mittelstürmer Thiele wartet seit langer Zeit auf einen Treffer. Die ersten weiten Bälle in die Spitze sind zwar präzise genug, allerdings sind gleich mehrere Verteidiger sofort auf dem Posten und lassen überhaupt keine Gefahr zu.
9
14:11
So langsam zeigen sich die Gäste offensiver und suchen vor allem Schäffler in der Spitze. Allerdings wird der Mittelstürmer sehr eng gedeckt, gleiches gilt für Kyere, den anderen Top-Scorer der Wehener.
6
14:09
Wiesbaden probiert zwar das hohe Pressing, zieht es jedoch nicht konsequent durch und die Hausherren können in Ruhe aufbauen. Den ersten Angriff des SVWW klären die Lauterer sofort - Schäfflers Kopfball-Ablage auf Schmidt am Strafraumrand ist zu ungenau.
4
14:06
Die Lauterer beginnen engagiert und es geht zur Sache. Hemlein wird von Mintzel hart abgegrätscht, davor hatte es schon Schad in einem Zweikampf schmerzhaft erwischt. Gräfe winkt alles souverän ab und lässt weiter laufen.
1
14:03
Kaiserslautern stößt an und spielt zunächst in Richtung der eigenen Fans, natürlich mit rot-weißen Trikots. Wehen trägt grellgelbe Klamotten.
1
14:02
Spielbeginn
14:00
Prominenz an der Pfeife! Mit Manuel Gräfe führt einer der erfahrensten Bundesliga-Schiedsrichter die Teams aufs Feld. Platzwahl, danach geht es los! Das Wetter in der Pfalz ist eher trist, allerdings regnet es momentan immerhin nicht.
13:51
In rund zehn Minuten geht es los! Vier Mal haben sich die beiden Mannschaften in der 2. Bundesliga getroffen, zwei Siege gab es jeweils auf beiden Seiten. Das letzte Liga-Aufeinandertreffen war 2009, danach stieg der SVWW wieder ab. Jetzt ist auch Kaiserslautern in der Drittklassigkeit angekommen. 2014 spielte man außerdem im DFB-Pokal gegeneinander - nach Elfmeterschießen siegte der FCK.
13:49
Trotz der Niederlage gegen Jena gibt sich Rüdiger Rehm vor der Partie auf dem Betzenberg selbstbewusst: "Wir wissen, wie wir sie schlagen können, wenn wir es zu 100 Prozent umsetzen." Genau das hatte zuletzt in Karlsruhe und Köln überragend funktioniert. Kommt die Wehener Offensive in Fahrt, sollte sich Kaiserslautern warm anziehen.
13:46
"Uns darf es nicht mehr passieren, dass wir unsere Grundordnung verlieren und den Gegner zu Toren einladen“, warnte Michael Frontzeck. In der Tat hatte ein großes Durcheinander in Defensive die Rostocker zuletzt zum Tore schießen eingeladen. Drei Treffer in 13 Minuten entschieden die Partie bereits in der ersten Hälfte. Frontzeck wies auch auf die gute Auswärtsverfassung der heutigen Gäste hin: "Wehen hat eine spielstarke Mannschaft, die wir nicht zur Entfaltung kommen lassen dürfen." Das klingt nicht danach, als würde sich Lautern verstecken.
13:39
Viele Alternativen hatte Rüdiger Rehm nicht für die Startaufstellung. Marcel Titsch-Rivero gesellte sich ins bereits gut gefüllte Lazarett, für ihn beginnt Ex-Lauterer Max Dittgen im Mittelfeld. Für Dittgen ist es der erste Saisonauftritt nach einer Sehnenverletzung. Außerdem verdrängt Niklas Dams Sören Reddemann auf die Bank. Alle Augen richten sich natürlich auf die beiden Top-Scorer der letzten Wochen: Manuel Schäffler (acht Tore, vier Vorlagen) und Daniel Kyereh (neun und drei) sind selbstverständlich von Beginn an dabei.
13:35
Zuletzt katastrophal verteidigt und jetzt kommen die Auswärtsbomber aus Taunusstein - kein Wunder, dass bei Kaiserslautern die Startelf verändert wird. Kapitän Florian Dick landet auf der Bank, dafür beginnt Janek Sternberg in der Viererkette. Den Rest verändert Michael Frontzeck nicht. Mit zwei defensiven Mittelfeldspielern soll das Zentrum vor der Abwehr dicht gemacht werden und vorne attackieren zwei Flügelspieler und füttern Mittelstürmer Timmy Thiele - so zumindest der Plan hinter der Aufstellung.
13:31
Berauschende Siege in der Fremde - aber zuhause? 0:0 gegen Zwickau und 2:3 gegen Jena. Seit dem ersten Spieltag zieht sich ein stetiges Auf und Ab durch das Wehener Spiel. Meist folgt in kürzester Zeit auf einen guten Auftritt eine mäßig bis schwache Leistung. Demnach sollten die Fans der Hessen optimistisch sein: Nach der Niederlage gegen Jena sollte Wehen heute erfahrungsgemäß besser auftreten. Immerhin: Ein Sieg und die direkte Schlagdistanz auf die Aufstiegsplätze ist wieder hergestellt.
13:29
Die Mission Wiederaufstieg stockt. Kaiserlautern schafft es bislang nicht, Konstanz ins Spiel zu bringen. Beim letzten Auftritt in Rostock ging der FCK früh in Führung, ließ sich aber doch überrumpeln und verlor mit 1:4. Natürlich ist die neu zusammengestellte Mannschaft noch nicht komplett eingespielt und mit Torwart Sievers und Goalgetter Spalvis fehlen zwei Leistungsträger, dennoch sollten die Lauterer so langsam in Schwung kommen. Die acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz sollten sich bis zur Winterpause nicht weiter vergrößern.
13:09
11:2 Tore - das ist die Bilanz der letzten beiden Auswärtsspiele der Wehener. Mit 5:2 wurde Karlsruhe abgefertigt, Fortuna Köln sogar mit 7:0. Allerdings konnte der SVWW die Leistungen nicht in der Heimat bestätigen und liegt deshalb weiter nur im Mittelfeld der Liga. Selbiges gilt für Kaiserslautern: Nach einem schwachen Saisonstart fanden die Roten Teufel zu ihrer Form, verloren zuletzt aber wieder kläglich gegen Cottbus (0:2) und gegen Rostock (1:4). "Wundertüte gegen Wundertüte" könnte es heute auch heißen.
13:03
Hallo und herzlich willkommen zum 16. Spieltag der 3. Liga! Mit Kaiserslautern und Wehen treffen zwei Mannschaften aufeinander, die beide den Anschluss nach oben halten wollen. Dafür braucht es allerdings jeweils einen Dreier. Anstoß ist um 14:00 Uhr!

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Kaiserslautern e.V
Spitzname
Die roten Teufel
Stadt
Kaiserslautern
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
02.06.1900
Sportarten
Fußball, Basketball, Boxen, Handball, Hockey, Leichtathletik, Running, Triathlon
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Kapazität
49.780

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500