Suchen Sie hier nach allen Meldungen
5. Spieltag
25.08.2018 14:00
Beendet
Rostock
Hansa Rostock
0:4
Würzburger Kickers
Würzburg
0:1
  • Hendrik Hansen
    Hansen
    29.
    Rechtsschuss
  • Simon Skarlatidis
    Skarlatidis
    47.
    Rechtsschuss
  • Janik Bachmann
    Bachmann
    63.
    Linksschuss
  • Orhan Ademi
    Ademi
    81.
    Kopfball
Stadion
Ostseestadion
Zuschauer
12.300
Schiedsrichter
Nicolas Winter

Liveticker

90
15:56
Fazit:
Die Würzburger Kickers nehmen durch das 4:0 bei Hansa Rostock einen verdienten Dreier mit in die Heimat. Zu Beginn der Halbzeit schockte Skarlatidis die Gastgeber mit dem frühen 0:2. Danach machte Hanse zunächst Druck, vor allem durch den eingewechselten Biankadi. Doch mitten in die Druckphase hinein zog Bachmann den Gastgebern durch seinen Treffer den Zahn. Der starke Ademi machte kurz vor dem Ende den Deckel drauf. Rostock ist nach dem Pokalsieg gegen Stuttgart unsanft im Ligaalltag angekommen. Die Kickers feiern hingegen den ersten Saisonsieg. Das war es von einem packenden Spiel in Rostock, bis bald!
90
15:51
Spielende
89
15:50
Während die Fans weiter aus voller Kehle singen, verliert Soukou im Mittelfeld die Kugel. Der Kickers-Konter läuft über Skarlatidis, der es dann aber mangels Anspielstation alleine machen muss. Er bleibt dann hängen.
87
15:48
Fast der Ehrentreffer! Rostock kommt nochmal durch und Königs flankt links im Strafraum an den Fünfer. Dort drückt Kaufmann die Kugel nur knapp neben den linken Pfosten des eigenen Tores. Die Ecke bringt dann nichts ein.
86
15:47
Die Rostocker Fans zeigen eine bemerkenswerte Reaktion und schmettern den Klassiker "Marmor, Stein und Eisen bricht". Da kann man nur den Hut vor ziehen angesichts der Leistung ihrer Lieblinge auf dem Platz.
84
15:46
Der letzte Wechsel der Gäste: Florian Kohls darf noch ein paar Minuten Spielzeit sammeln. Dave Gnaase hat vorzeitig Feierabend.
84
15:46
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Florian Kohls
84
15:45
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dave Gnaase
84
15:44
Spätestens jetzt dürfte die Pokal-Euphorie bei der Hansa-Kogge verpufft sein. Würzburg hat das Geschehen jetzt total im Griff und die Gastgeber müssen aufpassen, dass sie hier nicht komplett untergehen.
82
15:43
Gelbe Karte für Cebio Soukou (Hansa Rostock)
Soukou sieht Gelb für ein Frustfoul an Gnaase.
81
15:42
Tooor für Würzburger Kickers, 0:4 durch Orhan Ademi
Die Entscheidung! Wieder flankt Skarlatidis von links. Er findet am Fünfer Breitkreuz und der Joker legt per Kopf in die Mitte ab. Dort muss Ademi das Leder nur noch mit dem Kopf über die Linie drücken.
80
15:41
Skarlatidis rettet den Ball auf dem linken Flügel mit einem sehenswerten Sprint vor dem Seitenaus. Dann flankt er rechts in den Sechzehner, wo Ademi aber keinen Druck auf den Kopfball bekommt. Der Ball trudelt ins Toraus.
78
15:40
Mit Patrick Breitkreuz kommt ein weiterer Stürmer in die Partie. Er soll die Bälle vorne halten. Kai Wagner geht vom Platz.
78
15:39
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Patrick Breitkreuz
78
15:39
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Kai Wagner
76
15:39
Verzweifelt suchen die Rostocker den Weg nach vorne. Biankadi findet Soukou am Strafraum. Mit dem Rücken zum Tor legt der Angreifer ab auf Wannenwetsch, der aber gestört wird. Der Ball prallt zu Evseev, der das Leder mit links in die Wolken jagt.
73
15:35
Schuppan sieht, dass Kaufmann in der gegnerischen Hälfte ganz frei am Sechzehner wartet. Er spielt den hohen Steilpass, der aber einen Tick zu lang gerät. Kaufmann kommt nicht mehr dran und Gelios hat die Kugel.
72
15:33
...die von Göbel locker reingechipt wird. Einen Abnehmer findet er damit aber nicht und die Gastgeber können die Situation klären.
71
15:33
Glanztat von Gelios! Joker Kaufmann packt aus 20 Metern zentraler Position den Hammer aus und zwingt den Keeper zu einer starken Parade. Es gibt Ecke für die Kickers...
69
15:32
Beide Teams wechseln zeitgleich. Dennis Mast wird auf Würzburger Seite durch Fabio Kaufmann ersetzt. Rostock wechselt offensiv: Für Mittelfeldspieler Pascal Breier kommt Mittelstürmer Del-Angelo Williams.
69
15:31
Einwechslung bei Hansa Rostock: Del-Angelo Williams
69
15:31
Auswechslung bei Hansa Rostock: Pascal Breier
69
15:30
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Fabio Kaufmann
69
15:30
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dennis Mast
66
15:27
Die Gäste haben nun natürlich Selbstvertrauen, während Rostock einen weiten Weg vor sich hat. Wieder kommen die Gäste mit Skarlatidis, der links Bachmann mitnimmt. Der Torschütze schlenzt vom Strafraumeck aus, verfehlt aber dieses Mal deutlich.
63
15:24
Tooor für Würzburger Kickers, 0:3 durch Janik Bachmann
Mitten in Rostocks Bemühungen um den Anschluss fällt das 0:3! Skarlatidis schickt Göbel auf dem rechten Flügel klasse los und der flankt dann scharf nach innen. Bachmann nimmt den Ball volley und lässt Gelios beim Schuss ins linke obere Eck keine Chance. Streibar ist, ob Ademi wirklich passiv im Abseits stand, denn er irritierte in der Mitte den Torwart. Doch der Treffer zählt.
62
15:23
Das Tor will nicht fallen! Evseev probiert es von der Strafraumgrenze, wird aber geblockt. Soukou erleidet dann das gleiche Schicksal mit dem Abpraller.
60
15:22
Gelbe Karte für Dave Gnaase (Würzburger Kickers)
...und zeigt Gnaase Gelb, der seinem Kollegen lautstark zur Hilfe geeilt war.
60
15:22
Es wird hitzig! Biankadi kommt über links und rennt in seinen Gegenspieler Hansen. Er will diesen Freistoß erzwingen, bekommt ihn aber nicht. Stattdessen gibt es ein Kopf-an-Kopf mit Hansen, Mitspieler kommen hinzu. Schiedsrichter Winter geht dazwischen...
60
15:21
Einwechslung bei Hansa Rostock: Willi Evseev
60
15:21
Auswechslung bei Hansa Rostock: Vladimir Ranković
59
15:20
Die Kickers schwimmen hinten gewaltig. Wieder ist Biankadi im Zentrum des Geschehens. Am rechten Strafraumeck spielt er mit Soukou Doppelpass, doch er bekommt den Ball am Fünfer nicht unter Kontrolle und Würzburg klärt.
57
15:19
Hansa ist am Drücker! Der eingewechselte Biankadi kommt über links, zieht dann mit einer schnellen Körpertäuschung in die Mitte und schließt mit rechts ab. Der Schlenzer geht einen halben Meter über den Querbalken.
55
15:17
Gelbe Karte für Kai Wagner (Würzburger Kickers)
Kai Wagner zieht Cebio Soukou zu Boden und sieht dafür den Gelben Karton.
54
15:16
Marco Königs trifft nur den Pfosten! Jetzt hat Rostock den ersten richtig gefährlichen Abschluss, 54 Minuten hat es gedauert. Cebio Soukou fällt im Strafraum und beschwert sich. Die Würzburger schalten kurz ab. Dann rauscht Marco Königs aus spitzem Winkel heran und donnert das Leder an den Außenpfosten.
50
15:14
Rostock ist um eine Antwort bemüht, aber es will einfach nichts gelingen. Würzburg steht defensiv extrem sicher und lässt kein Durchkommen zu.
48
15:11
Für Rostock ist das eine ganz kalte Dusche. Die Kogge hat sich sicher einiges vorgenommen für den zweiten Durchgang. Pavel Dotchevs Pläne dürften jetzt erstmal über den Haufen geworfen sein.
47
15:08
Tooor für Würzburger Kickers, 0:2 durch Simon Skarlatidis
Was für ein Auftakt für die Kickers in diese zweite Hälfte! 65 Sekunden sind gespielt und Simon Skarlatidis erhöht auf 2:0 für die Rothosen! Dominic Baumann dringt über rechts in den Strafraum ein und findet mit seiner Flanke Orhan Ademi, der schon die Führung besorgen muss, aus drei Metern aber nur die Latte trifft! Den Abpraller verwertet Simon Skarlatidis mit vollem Risiko volley. Das Leder schlägt mit einer extrem hohen Geschwindigkeit in die Maschen ein, da gibt es nichts zu halten für Ioannis Gelios.
46
15:08
Weiter geht's im Ostseestadion, Orhan Ademi hat für die Gäste angestoßen. Pavel Dotchev hat zur Pause einmal auf seiner linken Abwehrseite gewechselt: Für Nico Rieble ist nun Merveille Biankadi auf dem Platz.
46
15:07
Einwechslung bei Hansa Rostock: Merveille Biankadi
46
15:07
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nico Rieble
46
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:54
Halbzeitfazit:

Würzburg geht mit einer verdienten 1:0-Führung in die Kabine. Von Beginn an sind die Kickers das dominantere Team und suchen den Weg nach vorne. Rostock kommt mit dem forschen Pressing der Franken noch überhaupt nicht zurecht und wartet nach 45 Minuten auf einen eigenen Torabschluss. Die Rothosen dagegen hatten einige gute Chancen durch Dominic Baumann, das Tor fiel aber durch eine Zusammenarbeit zweier Innenverteidiger: Sebastian Schuppan legte nach einer Ecke per Kopf ab zu Hendrik Hansen, der sein erstes Tor in der 3. Liga erzielte. Rostock wird sich im zweiten Durchgang steigern müssen, wenn sie hier noch was mitnehmen wollen. Würzburg ist dagegen auf Kurs, seinen ersten Sieg im Ostseestadion einzufahren. Aber noch ist alles offen. Bis gleich!
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
45
14:51
Gelbe Karte für Marco Königs (Hansa Rostock)
Marco Königs sieht für seine unfaire Aktion gegen Patrick Drewes noch die Gelbe Karte.
45
14:50
Wieder wird Königs mit einer weiten Flanke gesucht. Drewes fängt den Ball, wird aber von Königs abgeräumt und krümmt sich am Boden. Soukou schießt den fallengelassenen Ball ins leere Tor, aber Nicolas Winter pfeift die Szene ab und entscheidet auf Stürmerfoul.
44
14:49
Nach einem Freistoß von Stefan Wannenwetsch von der linken Seite muss Patrick Drewes eingreifen und nimmt die Faust zur Hilfe, um einen möglichen Kopfball von Marco Königs oder Cebio Soukou zu verhindern. Das gelingt und die Kickers können sich befreien.
42
14:48
Kommt von Rostock noch was vor der Pause? Zumindest auf einen Abschluss könnte die Kogge dann doch mal kommen...
40
14:45
Dominic Baumann wühlt sich im Zweikampf gegen Kai Bülow durch und trifft aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Schiedsrichter Nicolas Winter entscheidet aber ohnehin auf Foulspiel des Würzburgers.
38
14:43
FWK-Torwart Patrick Drewes bekommt jetzt etwas mehr zu tun, allerdings beschränkt sich das Aufgabenfeld des früheren Wolfsburgers bisher auf das Abfangen von Flanken und das Verwerten von Rückpässen.
36
14:41
Immer wieder wird Marco Königs gesucht, aber fast nie wird der Rostocker Torjäger auch gefunden. Dieses Mal schlägt Pascal Breier eine scharfe Flanke in den Strafraum und in Richtung seines Torjägers, aber Sebastian Schuppan passt auf und schlägt den Ball weg.
34
14:39
Rostock ist nach dem Rückstand bemühter und sucht den Weg in die Würzburger Hälfte, aber es will einfach noch nichts gelingen. Hansa wartet weiter auf die erste Abschlusschance.
32
14:37
Jetzt ist der Torschütze mal hinten gefordert: Jonas Hildebrandt spielt einen schönen Schnittstellenpass auf die rechte Seite. Dort kommt Pascal Breier heran und flankt in die Mitte, wo Marco Königs lauert. Hendrik Hansen passt aber auf, geht dazwischen und kann klären.
30
14:35
Die Würzburger Führung ist die logische Konsequenz aus der ersten halben Stunde. Rostock ist noch ein Schatten seiner selbst, das Spiel nach vorne gestalten ausschließlich die Gäste aus Franken.
29
14:32
Tooor für Würzburger Kickers, 0:1 durch Hendrik Hansen
Jetzt aber fällt das Tor für die Kickers! Erstmalig gelingt Hendrik Hansen ein Tor in der 3. Liga! Nach einer Würzburger Ecke von der rechten Seite gewinnt Sebastian Schuppan das Kopfballduell mit Kai Bülow und legt ab an den Fünfmeterraum. Hendrik Hansen kommt heran und stochert den Ball mit dem Schienbein aus kurzer Distanz an Ioannis Gelios vorbei in die Maschen!
27
14:32
Der Kogge gelingt überhaupt kein Umschaltspiel. Immer wieder missglückt schon der erste Pass und sofort ist Würzburg wieder in der Hälfte der Ostseestädter. Das einzige was den Kickers bisher fehlt ist das Tor.
25
14:30
Würzburg bleibt dran und macht Druck. Rostock kann aktuell wenig spielerisch lösen und muss immer wieder zu Befreiungsschlägen ansetzen.
23
14:28
Die Ecke wird brandgefährlich! Baumann kommt im Strafraum mit rechts zum Abschluss. Gelios reagiert blitzschnell und taucht ab. Seine Faustabwehr trifft Bülow, von dessen Kopf der Ball an den Oberschenkel von Ranković springt und von dort ins Aus zur nächsten Ecke. Die kann Rostock direkt klären.
22
14:27
Nächster Fehler von Ioannis Gelios! Nach einem Rückpass trifft der Hansa-Torwart den Ball nicht richtig. Dennis Mast schnappt sich den Ball und hat viel Zeit. Seine Flanke soll Patrick Göbel finden, aber im letzten Moment geht Julian Riedel dazwischen und klärt zur Ecke.
19
14:24
"Die ersten beiden Spiele waren nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe, da hat mir die Spielpraxis gefehlt. Seit dem Spiel in Unterhachingen läuft es aber gut", analysierte Ioannis Gelios, der im Sommer vom FC Augsburg nach Rostock gewechselt ist im Vorfeld seine Leistungen. Bei Dennis Mast Schuss eben hat der Schlussmann seine Pflichtaufgabe mit Bravour gemeistert. Das Verursachen des Freistoßes zuvor war dagegen weitaus weniger souverän.
17
14:23
Dennis Mast mit der Schusschance! Der eigentliche Freistoß ist noch harmlos, aber der zweite Ball wird gefährlich. Orhan Ademi legt zurück zu Dennis Mast und der 26-Jährige, der schon 22 Spiele in der 2. Bundesliga absolvieren konnte, zieht von der Strafraumgrenze aus ab, platziert den Ball aber viel zu mittig. Ioannis Gelios taucht ab und fängt die Kugel.
16
14:21
Ioannis Gelios unterschätzt den nassen Rasen und verursacht einen Freistoß! Nach einem langen Ball auf Patrick Göbel auf den rechten Flügel kommt der Hansa-Schlussmann aus seinem Kasten und fängt den Ball rutschend. Dabei wird er aber auf dem nassen Rasen zu schnell und rutscht mit dem Ball in der Hand aus dem Strafraum. Es gibt Handspiel und Freistoß für Würzburg.
15
14:19
Dominic Baumann wird auf dem rechten Flügel freigespielt und hat viel Zeit und Platz. Lange überlegt er sich seine Optionen und flankt dann halbhoch in die Mitte. Diese dankbare Flanke köpft Kai Bülow ins Seitenaus zum Einwurf. Da hätte Würzburg viel mehr aus der Situation machen können.
13
14:17
Dominic Baumann bekommt aus kurzer Distanz einen Kopfball von Vladimir Ranković ins Gesicht und geht kurz zu Boden. Nach einem kräftigen Schütteln steht der Würzburger Stürmer wieder auf.
11
14:16
Rostock versucht, sich in die Partie zu kämpfen. Würzburg steht sehr sicher. Wirklich viel passiert aktuell nicht. Das Spielgeschehen findet im Mittelfeld statt.
9
14:14
Vladimir Ranković schaltet sich vorne ein und flankt von der linken Seite an den zweiten Pfosten. Dort lauert Lucas Scherff, aber Patrick Göbel passt auf und kann per Kopfball klären.
8
14:13
Würzburg ist bereits gestern nach Rostock gereist. Mit knapp 700 Kilometern war es die weiteste Anreise für die Rothose in dieser Saison. Bisher präsentieren sich die Franken bestens ausgeruht und sehr spritzig.
6
14:11
Rostock findet in den ersten Minuten noch gar nicht statt. Die Kickers stören früh, fangen immer wieder Bälle ab und suchen den schnellen Weg nach vorne. Damit kommt Hansa noch nicht zurecht.
5
14:10
Dominic Baumann und die Chancenverwertung, das ist und bleibt eine Sache für sich. In 57 Drittligaspielen sind dem 23-Jährigen erst fünf Tore und fünf Torvorlagen gelungen. Der Würzburger definiert sich vor allem mit kämpferischem Einsatz. Hier hätte er sein Team aber auch durchaus in Führung schießen können.
4
14:09
Dominic Baumann verpasst ganz knapp die Würzburger Führung! Der 23-Jährige, der zuletzt gegen Cottbus getroffen hat, fängt einen Pass im Aufbauspiel der Rostocker ab und dringt halblinks in den Strafraum ein. Der Schuss des Würzburgers geht dann ganz knapp am rechten Pfosten vorbei.
3
14:07
Würzburg beginnt sehr forsch. Simon Skarlatidis zieht aus der Distanz ab, schießt den Ball aber Richtung Tribünendach.
2
14:07
Flotter Beginn in Rostock: Simon Skarlatidis erobert im Mittelfeld den Ball und zieht mit Tempo in Rostocks Hälfte. Dave Gnaase kann den Ball nach dem Zuspiel des Deutsch-Griechen aber nicht kontrollieren, da er auf dem Rasen ausrutscht. Sofort kontert Rostock. Aber Cebio Soukous Schussversuch wird von Hendrik Hansen abgeblockt.
1
14:05
Los geht's im Ostseestadion, Cebio Soukou hat für die Kogge angestoßen. Vor wenigen Minuten hat es angefangen zu regnen, der Rasen ist also nass.
1
14:04
Spielbeginn
13:55
Schiedsrichter der Partie ist der 26-jährige Nicolas Winter. Der Scheibenhardter geht in seine dritte Saison in der 3. Liga. Die Würzburger Kickers machten in der letzten Saison beim 0:0 gegen den Karlsruher SC erstmalig mit dem jungen Schiedsrichter Bekanntschaft, der bei der Partie im März ohne eine einzige Karte auskam. Das einzige Mal, dass Nicolas Winter ein Spiel mit Hansa-Beteiligung leitete, ist bereits knapp zwei Jahre her. Damals pfiff er Rostocks Auswärtsspiel beim SC Paderborn, das die Ostseestädter mit 3:0 gewinnen konnten. An den Seitenlinien erhält Nicolas Winter Unterstützung von David Scheuermann und Luca Schlosser.
13:51
Michael Schiele sieht keinen Grund, sein Team nach dem 3:1-Sieg gegen Cottbus zu verändern und schickt exakt dieselbe Anfangself wie vor zwei Wochen auf den Rasen. Der ehemalige Rostocker Maximilian Ahlschwede fehlt im Kader der Franken.
13:43
Hansa-Stürmer Marco Königs trifft auf seine alten Weggefährten. Zwei Jahre lang spielte der 28-Jährige für die Kickers, ehe er im Sommer an die Ostsee transferiert worden ist. Michael Schiele weiß, wie schwer es sein wird, gegen seinen ehemaligen Torjäger zu verteidigen und hat eine pragmatische Lösung parat: "Marco Königs ist immer dafür bekannt, dass er gegen seinen alten Verein trifft. Wenn er ein Tor macht, dann müssen wir halt zwei machen.“
13:40
Die Euphorie kann das Team tragen, sie kann aber auch hemmend wirken. Daher hat Pavel Dotchev sein Team mit dem jüngsten Ergebnis des SSV Ulm konfrontiert. Die Ulmer hatten in der Regionalliga Südwest unter der Woche in Worms mit 0:1 verloren, nachdem sie sensationell den amtierenden Pokalsieger Eintracht Frankfurt mit 2:1 geschlagen haben. „Davor habe ich meine Mannschaft gewarnt und ihnen das Beispiel genannt“, erklärt Pavel Dotchev.
13:35
In Rostock ist das gesamte Umfeld weiterhin freudetrunken nach dem Pokalcoup. Aber Trainer Pavel Dotchev weiß auch, dass es heute an der Zeit sein wird, den Schalter umzulegen: „Das letzte Spiel gegen Stuttgart war sensationell. Aber jetzt müssen wir nach vorne schauen. Der Alltag ist anders, die Meisterschaft ist anders. Wir werden jetzt die Gejagten sein. Würzburg hat nichts zu verlieren.“ Zugleich hat der 52-jährige Fußballlehrer im Trainer die Beobachtung gemacht, dass „die Spieler, die gegen Stuttgart gespielt haben, vom Kopf her noch nicht wirklich umschalten konnten.“
13:31
Im Vergleich zum Pokalsieg gegen den VfB Stuttgart nimmt Pavel Dotchev zwei Änderungen in seiner Startelf vor. Lucas Scherff darf im linken Mittelfeld anstelle von Merveille Biankadi beginnen. Außerdem ersetzt Jonas Hildebrandt im defensiven Mittelfeld Mirnes Pepić, der sich gegen Stuttgart am Sprunggelenk verletzt hat und nicht rechtzeitig fit geworden ist. Für Jonas Hildebrandt ist es das Startelfdebüt in der 3. Liga. Der 21-Jährige ist im Sommer von der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln nach Mecklenburg-Vorpommern gewechselt und wurde bisher zweimal eingewechselt. Weiterhin fehlt im Kader Linksaußen Marcel Hilßner, der nach seinem Kreuzbandriss noch einen Trainingsrückstand hat.
13:28
Zwei der vier Torschützen aus dem letzten Spiel der beiden Teams im Ostseestadion (3:1 für Rostock) stehen dagegen auf dem Feld: Vladimir Ranković ist nach einem grippalen Infekt rechtzeitig fit geworden und beginnt bei Hansa auf der rechten Außenverteidigerposition. Stefan Wannenwetsch hatte unter der Woche mit Wadenproblemen zu kämpfen, ist aber ebenfalls rechtzeitig wieder fit geworden und kann beginnen. Die anderen beiden Tore erzielten Soufian Benyamina für die Kogge und Jannis Nikolaou für den FWK. Beide sind nicht mehr für ihre Teams aktiv.
13:20
Im Vorjahr setzte es für die Kickers erst eine 0:3-Heimpleite und dann eine 1:3-Niederlage im Ostseestadion. Beim Hinspiel in Würzburg brachte Oliver Hüsing die Rostocker in Führung, Soufian Benyamina stellte mit einem Doppelpack auf 3:0. Beide Spieler sind heute nicht dabei. Während Soufian Benyamina im Sommer in die erste polnische Liga zu Pogon Stettin gewechselt ist, sich dort in der Vorbereitung aber eine schwere Kopfverletzung zugezogen und lange ausfallen wird, ist Kapitän Oliver Hüsing den Rostockern erhalten geblieben. Allerdings laboriert der Innenverteidiger derzeit an einem Außenbandanriss im Knie und fällt daher aus.
13:16
Spielpraxis konnten die Rothosen trotz der Pause im DFB-Pokal sammeln. Im bayrischen Toto-Pokal ließen die Würzburger dem 1. FC Bad Kissingen in der 1. Hauptrunde keine Chance und gewannen mit 9:1. Auch die zweite Runde ist bereits absolviert: Im Stadtderby gegen den Würzburger FV gewannen die Kickers mit 4:0. Die beiden Siege haben dem Selbstvertrauen der Franken weiter gut getan, jetzt möchten die Rothosen Wiedergutmachung für die letzte Saison betreiben: „Wir haben in Rostock noch eine Rechnung offen. Wir haben im letzten Jahr beide Spiele gegen Rostock verloren. Jetzt sind wir dran“, fordert Rechtsverteidiger Patrick Göbel.
13:10
Das möchte der FWK natürlich verhindern. Würzburg hat es in der vergangenen Saison nicht geschafft, sich für den DFB-Pokal zu qualifizieren, weshalb die Franken fast zwei Wochen Zeit gehabt haben, sich intensiv auf Rostock vorzubereiten. Die Kickers haben nach der Auftaktmisere mit drei Pleiten in Folge (1:2 in Osnabrück, 0:2 gegen Uerdingen, 2:3 in Aalen) mit einem souveränen 3:1-Sieg gegen Cottbus am letzten Spieltag zurück in die Spur gefunden. Die Pause hat in der 3. Liga dem Kader gut getan, Trainer Michael Schiele kann aus dem Vollen schöpfen und hat keinerlei Verletzte zu beklagen.
13:05
Pavel Dotchevs Rostocker waren in den bisherigen Partien eine Wundertüte mit hohem Unterhaltungsfaktor. Zum Auftakt setzte es eine 0:3-Klatsche gegen Aufsteiger Cottbus, dann folgten im Ostseestadion zwei Siege gegen Zweitligaabsteiger Braunschweig (2:0) und dem Vorjahresvierten Wehen Wiesbaden (3:2). In Unterhachingen gab es dagegen wieder eine 1:2-Niederlage. Sechs Punkte aus vier Spielen sind für die Rostocker eigentlich zu wenig. Spätestens seit letztem Samstag überwiegt aber dennoch die Euphorie in Mecklenburg-Vorpommern: Als Rostock durch die Tore von Cebiou Soukou und Mirnes Pepić Bundesligist VfB Stuttgart in der ersten Runde im DFB-Pokal niederrang, kannte der Jubel kaum Grenzen. Zugleich arbeitet Rostock an einer Stellung als Heimmacht. Braunschweig, Wiesbaden und Stuttgart konnten im Ostseestadion geschlagen werden. Heute soll die Serie gegen Würzburg fortgesetzt werden.
13:00
Hätte man den Verantwortlichen von Hansa Rostock vor der Saison gesagt, dass die Kogge nach vier Spieltagen punktegleich mit dem Karlsruher SC vor den Teams aus Braunschweig, Kaiserslautern, Würzburg, Wiesbaden und München stehen würde, dann hätte man das in Rostock wohl dankend angenommen. Genau dieser Fall ist eingetreten, allerdings finden sich alle genannten Aufstiegsaspiranten in der unteren Tabellenhälfte wieder. Die 3. Liga macht ihrem Ruf, dass jeder jeden schlagen kann, mal wieder alle Ehre und so kommt es, dass die hochgehandelten Teams noch nicht in Tritt gekommen sind und in der Tabelle hinter vermeintlichen Abstiegskandidaten stehen. Umso richtungsweisender ist die Partie heute im Ostseestadion, wenn mit Rostock und Würzburg zwei ambitionierte Mannschaften aufeinandertreffen.
13:00
Hallo und herzlich willkommen zum 5. Spieltag in der 3. Liga. Hansa Rostock empfängt die Würzburger Kickers. Anstoß im Ostseestadion ist um 14 Uhr.

Hansa Rostock

Hansa Rostock Herren
vollst. Name
Fussball Club Hansa Rostock
Stadt
Rostock
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
28.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
Ostseestadion
Kapazität
29.000

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138