Suchen Sie hier nach allen Meldungen
13. Spieltag
27.10.2018 14:00
Beendet
Würzburg
Würzburger Kickers
1:2
Hallescher FC
Hallescher FC
1:1
  • Mathias Fetsch
    Fetsch
    17.
    Rechtsschuss
  • Orhan Ademi
    Ademi
    21.
    Elfmeter
  • Mathias Fetsch
    Fetsch
    55.
    Rechtsschuss
Stadion
flyeralarm Arena
Zuschauer
4.734
Schiedsrichter
Markus Schmidt

Liveticker

90
16:03
Fazit:
Der Hallesche FC gewinnt mit 2:1 bei den Würzburger Kickers! Die Gäste profitierten nach einer guten Viertelstunde von einem kuriosen Eigentor durch Hägele. Nur wenige Minuten später konnte Ademi durch einen verwandelten Foulelfmeter für den Ausgleich sorgen. In der zweiten Hälfte traf Fetsch nach einem Standard zur erneuten Führung für die Hallenser. Würzburg versuchte anschließend zwar alles, kam aber gegen diszipliniert verteidigende Gäste nicht mehr zum Ausgleich. Ein organisierter und leidenschaftlicher Auftritt des HFC, der mit einem Dreier belohnt wird. Wir bedanken uns und wünschen noch einen schönen Tag.
90
15:57
Spielende
90
15:57
Strittige Szene im Strafraum der Gäste! Ein hoch hereingeschlagener Ball fällt Landgraf auf den Arm. Der schaut dabei aber in eine ganz andere Richtung und ihm ist keinerlei Absicht zu unterstellen. Korrekt entschieden vom Unparteiischen.
90
15:55
Gelbe Karte für Peter Kurzweg (Würzburger Kickers)
90
15:54
Göbel bringt das Leder von der linken Seite in den Sechzehner, Eisele kommt aus dem Tor und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
90
15:54
Eckball für die Würzburger Kickers.
90
15:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:53
Die letzte Minute der offiziellen Spielzeit läuft. Es sieht alles nach einem Sieg für die Gäste aus.
88
15:51
Die Hallenser stehen weiterhin sehr tief und wollen die Führung nur noch über die Zeit bringen. Mit langen Bällen befreien sich die Mannen von hin und wieder und können für Entlastung sorgen.
87
15:50
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Anthony Syhre
87
15:49
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dave Gnaase
84
15:47
Gelbe Karte für Patrick Göbel (Würzburger Kickers)
84
15:47
Was für ein Hammer von Göbel! Der Mann mit der Nummer 31 nagelt das Spielgerät aus zentraler Position in gut zwanzig Metern Torenfertnung Vollspann auf das Gehäuse der Hallenser. Das Ding rauscht haarscharf über die Querlatte!
82
15:45
Torsten Ziegner bringt einen weiteren Verteidiger und nimmt Torschütze Fetsch vom Feld. Ersetzt wird er durch Schilk.
81
15:44
Einwechslung bei Hallescher FC: Tobias Schilk
81
15:44
Auswechslung bei Hallescher FC: Mathias Fetsch
80
15:43
Jetzt wieder der HFC! Manu marschiert mit viel Tempo zentral auf den Sechzehner des Gegners zu und legt das Leder im richtigen Moment rechts raus auf Sohm. Der schließt aus etwas spitzem Winkel wuchtig ab. Bätge ist in der kurzen Ecke aber auf dem Posten und kann die Kugel festhalten.
78
15:41
Schöner Angriff der Gastgeber! Mast schickt Kurzweg mit einem Steilpass auf dem linken Flügel auf die Reise. Der marschiert mit dem Ball bis kurz vor die Torlinie und flankt den Ball butterweich in den Strafraum. Dort köpft Kaufmann die Kugel aus kürzester Distanz in die rechte Ecke. Eisele taucht aber ab und fängt das Spielgerät souverän.
75
15:38
Die Kickers bekommen kein Tempo in ihre Angriffe. Wenn sich mal Räume ergeben, rücken nicht genug Akteure nach und vorne ergeben sich keine Anspielmöglichkeiten. Derzeit sieht es nicht so aus, als könnten die Hausherren noch den Ausgleich erzielen.
74
15:37
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Patrick Breitkreuz
74
15:37
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Simon Skarlatidis
73
15:36
Die Hallenser haben von einer Dreierkette auf eine Viererkette umgestellt und wollen die drei Punkte unbedingt mit nach Hause nehmen.
71
15:34
Michael Schiele bringt nochmal einen frischen Mann für die Offensive. Baumann muss das Feld verlassen und wird durch Küc ersetzt.
70
15:33
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Enes Küc
70
15:33
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dominic Baumann
70
15:33
Gute Freistoßposition für Halle! Toni Lindenhahn legt sich den Ball in zwanzig Metern Torentfernung und halbrechter Position hin, läuft an und zirkelt das Leder ins Zentrum. Dort findet er aber nur einen Gegenspieler als Abnehmer. Der bereinigt die Situation per Kopf.
67
15:30
HFC-Coach Torsten Ziegner stärkt die Defensive und bringt für Mittelfeldakteur Guttau den Verteidiger Arkenberg ins Spiel.
66
15:30
Einwechslung bei Hallescher FC: Fynn Arkenberg
66
15:29
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
64
15:27
Die Hereingabe ist etwas zu lang! Manu kommt auf der rechten Seite an der Strafraumgrenze an den Ball, schlägt einen Haken nach innen und flankt die Kugel in die Gefahrenzone. Der Ball segelt aber an Freund und Feind vorbei ins Toraus.
60
15:24
Dicke Möglichkeit zum Ausgleich! Kaufmann wird mit einem herrlichen Diagonalball auf die rechte Seite in Szene gesetzt. Er flankt das Ding flach mit Zug in den Sechzehner. Dort steht Göbel und nimmt das Leder direkt! Der Ball verfehlt das Tor nur knapp und rauscht über die Querlatte!
58
15:21
Der Ball segelt hoch in den Strafraum und wird dann per Kopf geklärt.
57
15:21
Wieder liegen die Kickers hinten, können sie nochmal zurück kommen? Sie suchen gleich wieder den Weg nach vorne und holen einen Eckball auf der rechten Seite heraus.
55
15:18
Tooor für Hallescher FC, 1:2 durch Mathias Fetsch
Was für eine kuriose Szene im Strafraum der Hausherren! Zunächst kommt eine Ecke von der linken Seite auf den kurzen Pfosten. Dort verlängert Mast per Kopf und Fetsch stochert die Kugel aus kürzester Distanz über die Linie in die linke Torecke! Schiedsrichter Schmidt zeigt zunächst Abseits an und will das Tor nicht geben, doch der Assistent überstimmt ihn richtigerweise, weil die Kopfball-Verlängerung durch einen Kickers-Akteur kam!
53
15:16
Das spielerische Niveau ist sehr überschaubar. Beide Mannschaften spielen immer wieder schlampige Pässe und produzieren so unnötige Ballverluste. Auch offensiv fehlt es derzeit an Kreativität und Genauigkeit.
50
15:14
Wieder hat Bätge Probleme! Halle spielt einen langen Ball in die Spitze, Bätge kommt aus seinem Kasten und köpft das Leder zum Gegner. Der Kasten ist leer, doch Guttau gelingt der Schuss aus etwa 30 Metern nicht. Der Ball kann von einem Würzburger Verteidiger abgefangen werden.
48
15:11
Was für ein Strahl von Göbel! Skarlatidis legt den Ball von der Strafraumkante zurück auf den Rechtsverteidiger. Der hämmert die Kugel aus etwa 25 Metern in Richtung HFC-Tor, das Ding rauscht aber knapp über die Querlatte!
46
15:09
Weiter geht's! Bei den Gästen geht Pagliuca raus und wird ersetzt durch Sohm. Ein positionsgetreuer Wechsel im Sturm der Hallenser.
46
15:08
Einwechslung bei Hallescher FC: Pascal Sohm
46
15:08
Auswechslung bei Hallescher FC: Kilian Pagliuca
46
15:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:54
Halbzeitfazit:
Die beiden Mannschaften gehen mit einem 1:1-Unentschieden in die Kabinen. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase, in der sich Großteile der Partie im Mittelfeld abspielten, gingen die Gäste völlig überraschend durch ein kurioses Eigentor von Hägele in Führung. Keine vier Minuten später sorgte Ademi durch einen verwandelten Strafstoß für den Ausgleich. Von da an spielten fast nur noch die Kickers. Sie wurden mutiger und bestimmten die Partie fortan. Gleich geht's weiter!
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
45
14:51
Was für ein Fehler von Bätge! Bei einer Ecke der Gäste kann sich der Keeper der Hausherren nicht entscheiden, ob er im Tor bleibt oder heraus kommt. Der Ball segelt durch den Fünfmeterraum und Bätge hat Glück, dass Heyer nicht an die Kugel kommt.
43
14:48
Seit der Führung aus Sicht des HFC gelingt der Ziegner-Elf offensiv nichts mehr. Wenn sich Manu oder Ajani mal auf den Außenbahnen durchsetzen können, ist die anschließende Hereingabe zu ungenau. Das Spiel ist derzeit fest in den Händen der Kickers.
40
14:44
In den vergangenen Minuten sind nur noch die Würzburger am Drücker. Halle kommt überhaupt nicht mehr hinten raus und verteidigt mit Mann und Maus.
39
14:43
Wieder Glück für die Gäste! Mast bringt das Spielgerät bei einem Freistoß vom linken Flügel auf den langen Pfosten. Dort steht Hägele und köpft das Ding aus spitzem Winkel vor das Tor der Hallenser. Dort tickt der Ball einmal auf und fliegt an Freund und Feind vorbei.
37
14:41
Riesenchance für Baumann! Wieder ist es Kaufmann, der einen klasse Pass spielt. Er zieht zunächst von der rechten Seite in die Mitte und sucht Baumann. Der steht in etwa zehn Metern mit dem Rücken zum Tor, verlädt aber seinen Gegenspieler und zieht ab. Die Kugel rauscht haarscharf links am Tor vorbei!
35
14:39
Gut gespielt! Kaufmann spielt einen feinen Pass vom rechten Flügel in den Strafraum. Dort nimmt Skarlatidis das Ding direkt, der Ball bleibt aber bei einem Verteidiger hängen und kann weg geschlagen werden.
32
14:36
Schwache Flanke von Ajani! Der Mann mit der Nummer 22 setzt sich zunächst gut durch und marschiert bis zur Grundlinie. Dann schlägt er den Ball flach und mit kaum Zug in den Strafraum. Dort hat die Defensive der Würzburger keine Probleme, den Ball unter Kontrolle zu bringen und die Situation zu bereinigen.
29
14:33
Schöner Schuss von Guttau! Der 18-Jährige Mittelfeldakteur der Gäste fasst sich in halbrechter Position und gut 20 Metern Torentfernung ein Herz und zieht einfach mal ab. Keeper Bätge taucht ab und kratzt die Kugel aus der linken Ecke. Der anschließende Eckball bringt nichts ein.
26
14:31
Spielerisch ist bei beiden Mannschaften noch reichlich Luft nach oben, vor allem im letzten Drittel, wenn es um Ideen und Kombinationsfußball geht. Hinsichtlich der Einstellung kann man beiden Teams aber keinen Vorwurf machen.
24
14:28
Jetzt geht hier die Post ab! Nachdem in der ersten Viertelstunde fast nichts in den Strafräumen los war, geht es jetzt hin und her. Die Partie hat mächtig an Tempo gewonnen. Nach dem Ausgleich drängen die Gastgeber jetzt auf die Führung.
21
14:25
Tooor für Würzburger Kickers, 1:1 durch Orhan Ademi
Ademi bleibt cool! Der Schweizer tritt zum Elfmeter an und knallt die Kugel halbrechts flach in die Kiste. Eisele entscheidet sich für die andere Ecke und kann den Ball nur aus dem Netz holen.
20
14:25
Elfmeter für die Würzburger Kickers! Kaufmann geht rechts im Strafraum ins Dribbling gegen Landgraf. Der will den Stürmer stoppen, trifft ihn dabei aber klar am Fuß. Kaufmann geht zu Boden und bekommt richtigerweise den Strafstoß!
17
14:22
Tooor für Hallescher FC, 1:2 durch Mathias Fetsch
15
14:19
Auch die Gäste gehen früh auf die ballführenden Spieler und wir sehen dadurch sehr viele Fehlpässe. Die Partie spielt sich überwiegend im Mittelfeld zwischen den beiden Strafräumen ab.
13
14:18
Nächster harter Zweikampf im Mittelfeld! Kurzweg geht ins Kopfballduell mit Washausen und trifft ihm klar am Rücken. Der Mann vom HFC geht zu Boden, kann nach einer Unterbrechung aber weiterspielen.
11
14:15
Guter Freistoß der Gastgeber! Die Rothemden bringen den Ball in zentraler Position etwa 30 Meter vor dem Gehäuse der Gäste hoch in den Strafraum. Dort wird die Situation unübersichtlich, weil beide Mannschaften den Ball nicht unter Kontrolle bekommen. Letztlich gibt es Einwurf für Würzburg.
9
14:13
Beide Mannschaften sorgen von Beginn an für eine ruppige Begegnung mit harten Zweikämpfen. Eine leidenschaftliche Anfangsphase, in der beide Teams um jeden Meter Rasen kämpfen.
7
14:11
Bei den Bayern geht fast alles über die rechte Seite. Vor allem Ex-Hallenser Mast und Göbel üben immer wieder Druck aus und suchen im Zusammenspiel den Weg nach vorne.
5
14:09
Die Kickers ziehen ein aggressives Pressing auf und setzen die ballführenden Spieler des Halleschen FC früh unter Druck. Die Anfangsminuten gehören der Mannschaft von Michael Schiele.
3
14:08
Eckball für die Hausherren. Göbel spielt den Ball auf der rechten Seite in den Sechzehner auf Mast, der aber keine Lücke findet und wieder zurück auf Göbel spielt. Der versucht es mit einer Flanke in die Gefahrenzone. Der Ball wird geblockt und es gibt Ecke. Die bleibt aber ungefährlich.
2
14:06
Göbel versucht es gleich mal mit einem langen Ball auf den durchstartenden Kaufmann. Der geht ins Laufduell mit einem Verteidiger der Gäste, verliert das aber.
1
14:05
Los geht's! Der Ball rollt.
1
14:05
Spielbeginn
14:01
Bei etwa 9 Grad und bedecktem Himmel betreten die beiden Teams den Platz. In Kürze kann es losgehen!
13:55
Der leitende Unparteiische der Partie ist Markus Schmidt. Unterstützt wird er von den Linienrichtern Manuel Bergmann und Lars Erbst.
13:51
Der direkte Vergleich spricht eindeutig für die Kickers. Drei Siege und eine Niederlage aus vier Spielen – so lautet die Bilanz aus Sicht der Würzburger. In der vergangenen Spielzeit gewann Würzburg beide Begegnungen. Zu Hause setzten sich die Kickers mit 1:0 durch, im Rückspiel holten sie beim 3:1 ebenfalls drei Zähler.
13:44
Im Lager der Würzburger fordert Coach Michael Schiele eine leidenschaftliche Vorstellung seiner Mannschaft: „Der HFC hat eine sehr starke Mentalität, es werden viele Zweikämpfe geführt. Sie besitzen allerdings auch fußballerische Klasse im Mittelfeld“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele: „Wir wollen jedoch wieder mit großer Leidenschaft ins Spiel gehen und unsere Heimserie fortsetzen.“ Die Hausherren sind im eigenen Stadion seit vier Spielen ungeschlagen.
13:38
HFC-Coach Torsten Ziegner schätzt das Potenzial des Gegners als sehr hoch ein und will den Kickers den Spaß am Fußball nehmen: „Würzburg hat individuell einen der stärksten Kader der Liga. Viele Akteure haben schon höher als 3. Liga gespielt. Deshalb wird es unsere Aufgabe als Team sein, dem Kontrahenten die Lust auf Fußball zu nehmen, unangenehm zu sein und so gut es geht unser Spiel durchzuziehen“.
13:32
Bei den Kickers gibt es im Vergleich zur Vorwoche eine Veränderung. Für Bachmann rückt Mast in die Startelf. Auf Seiten der Hallenser gibt es im Vergleich zum Spiel gegen Unterhaching zwei Veränderungen. Für Jopek und Mai dürfen Guttau und Pagliuca von Anfang an ran.
13:25
Die Gäste aus Halle befinden sich mit nur einem Punkt weniger auf dem Konto auf Platz elf. Die letzten Wochen verliefen aus Sicht der Gäste wie eine Berg- und Talfahrt. Nach Niederlagen folgte nahezu regelmäßig ein Sieg. Am vergangenen Spieltag kam die Ziegner-Elf nicht über ein 1:1-Remis gegen die Spielvereinigung Unterhaching hinaus. Wir dürfen gespannt sein, in welcher Form sich die Hallenser heute präsentieren werden.
13:19
Bei den Preußen verloren die Würzburger mit 0:1 und verloren das Verfolgerduell zwischen den beiden stärksten Offensivreihen der Liga. In einer ereignisarmen Partie zogen die Kickers durch einen Gegentreffer nach einem Eckball den Kürzeren. Nach der Pleite belegt Würzburg mit 18 Punkten Rang sieben der Tabelle, hat aber lediglich vier Punkte Rückstand auf Relegationsplatz drei.
13:11
Seit mittlerweile mehr als einem Monat warten die Würzburger Kickers auf einen Dreier. Der bislang letzte Erfolg gelang der Mannschaft von Michael Schiele am 9. Spieltag beim 2:1 gegen Meppen. Darauf folgten drei Unentschieden und zuletzt eine Niederlage in Münster.
13:09
Hallo und herzlich willkommen in der flyeralarm Arena zum 13. Spieltag der 3. Liga und der Partie zwischen den Würzburger Kickers und dem Halleschen FC. Um 14 Uhr geht’s los!

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138

Hallescher FC

Hallescher FC Herren
vollst. Name
Hallescher Fussball Club
Stadt
Halle (Saale)
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Erdgas Sportpark
Kapazität
15.057