Suchen Sie hier nach allen Meldungen
13. Spieltag
29.10.2018 19:00
Beendet
VfR Aalen
VfR Aalen
1:2
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1:0
  • Nicolás Sessa
    Sessa
    33.
    Linksschuss
  • Christian Kühlwetter
    Kühlwetter
    67.
    Rechtsschuss
  • Elias Huth
    Huth
    74.
    Kopfball
Stadion
Ostalb Arena
Zuschauer
5.804
Schiedsrichter
Steffen Brütting

Liveticker

90
20:54
Fazit:
Zum Abschluss des 13. Spieltages feiert der 1. FC Kaiserslautern in Aalen einen 2:1-Auswärtssieg. Nach dem Pausenrückstand wechselte Michael Frontzeck Wende und Sieg ein. Seine beiden Joker trafen für die Pfälzer. Über weite Strecken des zweiten Durchgangs waren die Lauterer vor 5.804 Zuschauern in der Ostalb Arena die bessere Mannschaft, investierten nun viel mehr in die Partie. Natürlich hatten die Gäste beim Ausgleich Glück mit dem Torwartfehler, bis dahin nämlich strahlte man kaum Torgefahr aus. Doch in der Folge entwickelte der FCK immer mehr Durchschlagskraft, hatte noch die eine oder andere Gelegenheit für ein weiteres Tor. Der VfR schien nach Wiederbeginn gewillt zu sein, weiter agil zu bleiben. Doch die Männer von Argirios Giannikis stellten ihre Offensivbemühungen alsbald ein – zu früh, wie sich erweisen sollte. Zwar bekamen die Hausherren unmittelbar nach dem Rückstand die große Gelegenheit zur Antwort, viel mehr jedoch tat sich nicht. Zudem haderten die Aalener in der Schlussphase ein zweites Mal über einen ausbleibenden Elfmeterpfiff und fühlten sich daher benachteiligt.
90
20:50
Spielende
90
20:47
Gelbe Karte für Royal-Dominique Fennell (VfR Aalen)
Wegen heftigen Protestierens holt sich Royal-Dominique Fennell seine fünfte Gelbe Karte dieser Saison ab und wird am kommenden Spieltag gesperrt fehlen.
90
20:47
Jetzt werfen die Gastgeber alles nach vorn. Zu verlieren gibt es ja nichts mehr. Aus halbrechter Position feuert Mattia Trianni. Da steht André Hainault im Weg und bekommt die Kugel im Sechzehner an die rechte Hand. Die Aalener fordern vehement einen Elfmeter. Den aber gibt es nicht.
90
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
20:45
Nach einem feinen Zusammenspiel mit Theodor Bergmann kommt Timmy Thiele halblinks in der Box zum Schuss. Im letzten Moment fälscht ein Aalener entscheidend ab. Der Stürmer ärgert sich mächtig über die vergebene Chancen. Ein Tor hätte Thiele gern mal wieder gemacht.
86
20:43
Offenbar verkrampfen die Aalener jetzt. Es tut sich wenig nach vorn. Da haben die Lauterer derzeit wenig auszustehen. Und so verrinnen die Minuten. Dem VfR muss bald etwas einfallen.
85
20:41
In halbrechter Position und aus großer Distanz zieht Torben Rehfeldt mit dem rechten Fuß ab. Der Flachschuss streicht recht deutlich am linken Pfosten vorbei.
83
20:40
Zumindest Michael Frontzeck hat sein Wechselkontingent damit bereits restlos ausgeschöpft.
83
20:39
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Gino Fechner
83
20:39
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hendrick Zuck
83
20:39
Einwechslung bei VfR Aalen: Mattia Trianni
83
20:38
Auswechslung bei VfR Aalen: Thomas Geyer
82
20:38
Nun ist Timmy Thiele auf dem linken Flügel unterwegs, zieht zur Mitte in den Strafraum. Aus spitzem Winkel setzt der Angreifer mit dem rechten Fuß einen geschickten Heber an, der oben auf dem Tornetz landet.
81
20:37
Janek Sternberg bringt die Kugel von der linken Seite flach zum Tor. Auf Höhe des ersten Pfostens rutscht Timmy Thiele in die Hereingabe und verpasst den Ball knapp.
79
20:36
In dieser Phase hat Lautern die Sache recht gut im Griff. Die Gäste kontrollieren Ball und Gegner und bremsen fürs Erste das Aufbäumen der Aalener.
77
20:34
Schad rettet auf der Linie! Das Blatt hat sich gewendet. Zumindest ist der VfR Aalen in der Lage, den Schalter jetzt wieder umzulegen. Halbrechts im Sechzehner kommt Royal-Dominique Fennell frei zum Abschluss. Wolfgang Hesl überwindet der 29-Jährige mit seinem Rechtsschuss - nicht aber Dominik Schad, der auf der Linie rettet.
74
20:29
Tooor für den 1. FC Kaiserslautern, 1:2 durch Elias Huth
Auf dem rechten Flügel setzt Dominik Schad zur Flanke an. Im Zentrum holt sich Christian Kühlwetter den Kopfball, bringt diesen gefährlich aufs Tor. Daniel Bernhardt pariert richtig stark, doch gegen den nachsetzenden Elias Huth ist der Torhüter ohne Chance. Auch der zweite Joker von Michael Frontzeck ist erfolgreich, köpft aus ganz kurzer Distanz zu seinem dritten Saisontreffer ein.
71
20:29
Unterdessen hat Regen eingesetzt auf der Ostalb. Die 5.804 Zuschauer auf den Rängen lassen sich vom nasskalten Wetter nicht unterkriegen und unterstützen ihr Team. Mehr als 1.000 Fans drücken dem FCK die Daumen.
69
20:27
Rechts in der Box taucht Timmy Thiele auf, sucht aus spitzen Winkel den Abschluss. Diesen Rechtsschuss pariert Daniel Bernhardt. Doch der Keeper ärgert sich immer noch unübersehbar über seinen Fehler von eben.
67
20:22
Tooor für den 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Christian Kühlwetter
Auf der rechte Seite kombinieren die Gäste gut. Hendrick Zuck leitet direkt weiter zu Christian Kühlwetter. Der gerade eingewechselte Offensivmann schießt aus 18 Metern in zentraler Position mit dem rechten Fuß. Der Schuss ist weder hart noch platziert, doch Daniel Bernhardt lässt den durch die Arme ins Tor rutschen. Für Kühlwetter ist es der vierte Saisontreffer.
66
20:22
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Christian Kühlwetter
66
20:21
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Christoph Hemlein
66
20:21
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Elias Huth
66
20:21
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julius Biada
65
20:21
Einwechslung bei VfR Aalen: Luca Schnellbacher
65
20:20
Auswechslung bei VfR Aalen: Marcel Bär
63
20:19
Jetzt kommt es zur Ausführung dieser Standardsituation. Aus halblinker Position schießt Theodor Bergmann direkt mit dem rechten Fuß, zielt dabei aber etwas zu hoch.
62
20:17
Nicolás Sessa vertändelt am eigenen Strafraum den Ball und foult dann Julius Biada. Dem FCK wird ein Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen.
59
20:16
Mittlerweile zeigt sich Aalen deutlich zurückhaltender. Es erscheint allerdings etwas früh, sich jetzt schon aufs Kontern zu verlegen. Solange man hinten jedoch nichts zulässt, haben die Gastgeber alle Argumente auf ihrer Seite.
56
20:13
Vielleicht hilft den Gästen eine Standardsituation weiter. Die Ecke von der linken Seite jedoch zieht keinerlei Gefahr nach sich. Das lässt sich für den VfR leicht verteidigen.
54
20:12
So nistet sich Lautern eine ganze Zeit lang in der Hälfte des Gegners ein. Die Männer von Michael Frontzeck benötigen Geduld – und natürlich auch Ideen.
52
20:10
Nun raffen sich de Pfälzer auf, zeigen sich gewillt, das Geschehen an sich zu reißen. Aalen aber steht bislang defensiv ziemlich gut, bietet da kaum etwas an.
50
20:06
Links in der Box setzt sich Matthias Morys gegen Kevin Kraus durch, hat etwas Glück dabei, weil sein Hackenversuch zunächst misslingt. Der flache Pass von der Grundlinie in die Mitte aber ist gefährlich. Im letzten Moment bekommt Dominik Schad den Fuß dazwischen und klärt für den FCK.
48
20:04
Aalen zeigt sich bemüht, mit der Führung im Rücken aktiv zu bleiben. Die Hausherren gestaltet das Geschehen auch nach Wiederbeginn aktiv mit.
46
20:01
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
20:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:52
Halbzeitfazit:
In der abschließenden Partie des 13. Spieltages führt der VfR Aalen zur Pause gegen den 1. FC Kaiserslautern nicht unverdient mit 1:0. Die Hausherren legten in der Summe eine Spur mehr Zielstrebigkeit an den Tag und waren somit in der Lage, die einzige echte Torchance der Begegnung zu nutzen. Darüber hinaus verlief das Spiel insgesamt recht offen und ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten ihre guten Phasen. Und nach dem die Gäste abwartend begannen, beteiligten auch sie sich anschließend aktiv am zunehmend umkämpften Spiel. Durchschlagskraft jedoch entwickelten die Männer von Michael Frontzeck noch nicht.
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
45
19:46
Dann prägen Unzulänglickheiten das Geschehen. Ein technischer Fehler von Jan Löhmannsröben bringt Matthias Morys den Ballbesitz. Dieser jedoch legt sich kurz darauf die Kugel zu weit vor.
43
19:44
Wunderbar lässt Janek Sternberg links draußen Sascha Traut aussteigen. Zu veredeln weiß der Linksverteidiger dies nicht, bleibt mit seinem anschließenden Passversuch hängen.
40
19:42
Dabei bleibt das Fußballspiel ein wenig auf der Strecke. In der Form sollte das den führenden Aalenern in die Karten spielen.
38
19:40
Insgesamt geht es jetzt deutlich intensiver zur Sache. Die Zweikämpfe werden entschlossener und härter geführt. Und auch vor Fouls wird nicht zurückgeschreckt.
36
19:39
Erneut gibt es das eben erfolgreiche Zusammenspiel. Diesmal bedient Nicolás Sessa den Kollegen Matthias Morys, der rechts im Strafraum zu weit abgedrängt wird und dann zu Fall kommt. Dafür allerdings kann es keinen Strafstoß geben.
33
19:33
Tooor für den VfR Aalen, 1:0 durch Nicolás Sessa
Ein Zuspiel legt Matthias Morys geschickt und direkt zu Nicolás Sessa ab, der sich in nahezu zentraler Position auf den Weg Richtung Sechzehner macht. An der Strafraugrenze nimmt der 22-Jährige das Tempo raus, schlägt einen Haken, um sich die Kugel auf den starken linken Fuß zu legen - und trifft unten ins rechte Eck. Für Sessa ist es der dritte Saisontreffer.
31
19:33
Rechts vorn in der Box gehen Royal-Dominique Fennell und André Hainault zum Kopfball nach oben. Letzterer holt gewaltig mit den Armen aus und trifft den Gegenspieler mit dem linken Ellbogen voll im Gesicht. Geahndet wird das nicht - hätte Gelb und Elfmeter geben müssen.
29
19:32
Es bleibt abwechslungsreich in der Ostalb Arena. Nun sieht sich der VfR Aalen herausgefordert, wieder mehr fürs Spiel zu tun und den Vorwärtsgang einzulegen.
27
19:30
In dieser Phase tun die Gäste wieder mehr fürs Spiel. Neben der Chance eben erarbeiten sich die Lauterer zahlreiche Standardsituationen, die sie mit Ausnahme der einen nicht präzise genug ausführen.
25
19:26
Gelbe Karte für Julius Biada (1. FC Kaiserslautern)
Nun langt Julius Biada gegen Patrick Funk hin, unterbindet eine gefährliche Situation im Ansatz und verdient sich damit seine dritte Gelbe Karte dieser Saison.
23
19:26
Glanztat von Bernhardt! Der fällige Freistoß sorgt für Gefahr. André Hainault verlängert die hohe Hereingabe von Hendrick Zuck mit dem Kopf. Dank eines starken Reflexes lenkt Daniel Bernhardt die Kugel zur Ecke.
22
19:22
Gelbe Karte für Thomas Geyer (VfR Aalen)
Jetzt lassen die Gäste wieder etwas von sich sehen. Timmy Thiele tritt auf der rechten Seite an - und wird von Thomas Geyer unfair gestoppt. Erstmals zückt Steffen Brütting Gelb. Es ist die erste Verwarnung für Geyer in der laufenden Saison.
21
19:22
Nun hat Matthias Morys auf dem rechten Flügel viel Platz, macht sich auf den Weg in den Strafraum. Es folgt der flache Pass in die Mitte. Dort zeigt sich Wolfgang Hesl aufmerksam und fängt den Ball ab.
19
19:21
Derzeit gibt der VfR klar den Ton an. Die Aalener schaffen es noch zu selten, ihre Situation zu Ende zu spielen. Vom FCK kommt offensiv momentan nichts.
17
19:20
Dann sorgt Marcel Bär für den unerwarteten Torschuss aus der Distanz. Von der linken Seite bringt der Rechtsfuß eine Art Bogenlampe an. Die senkt sich recht gefährlich - letztlich aber erst oben aufs Tornetz.
16
19:17
Aktuell erweisen sich die Gastgeber wieder als deutlich zielstrebiger - auch wenn nennenswerte Torabschlüsse ausbleiben.
15
19:17
Lautern strebt nach Ballsicherheit, zeigt lange Pass-Stafetten. Viel Raum wird dabei nicht gewonnen. Und als es dann doch vertikal zur Sache gehen soll, folgt das Fehlabspiel.
13
19:14
Sascha Traut kümmert sich um den ersten Eckstoß des Spiels. Von der linken Seite fliegt die Kugel hoch in die Mitte und landet auf dem Schädel von Jan Löhmannsröben, der für die Pfälzer klärt.
10
19:13
Inzwischen gestaltet sich die Begegnung sehr offen und ausgeglichen. Beide Seiten zeigen sich jetzt bemüht, aktiv etwas zum Spiel beizutragen. Das bietet Abwechslung.
8
19:11
Etwas überraschend gelangt Christoph Hemlein halblinks an der Strafraumgrenze an den Ball. Daniel Bernhardt steht weit vor seinem Tor, vermag den Abschluss aber auch nicht zu verhindern. Der Heber von Hemlein verfehlt den Kasten deutlich.
7
19:09
Langsam gelangen die Gäste zu mehr Spielanteilen, ohne dabei auch nur im Ansatz Zielstrebigkeit zu entwickeln. Überstürzt wird in der Ostalb Arena gar nichts.
5
19:07
Kaiserslautern schaut sich das erst einmal an, lässt den Gegner gewähren und legt noch keinerlei Eigeninitiative an den Tag. Dann geht dem Ball bereits die Luft aus. Das Spielgerät muss getauscht werden.
3
19:05
Aalen zeigt sich in der Anfangsphase aktiv. Matthias Morys dringt über die linke Seite in den Sechzehner ein. Der Winkel ist spitz. Wolfgang Hesl wird erstmals gefordert und pariert.
2
19:03
Bei bewölktem Himmel erreicht das Thermometer keine zehn Grad. Immerhin wird während des Spielverlaufs nicht mit Niederschlägen gerechnet. Entsprechend präsentiert sich der Rasen in sehr guter Verfassung und lässt die etwa 5.000 Zuschauer auf eine unterhaltsame Partie hoffen.
1
19:01
Spielbeginn
19:00
Unterdessen tummeln sich die Hauptdarsteller auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Daniel Bernhardt und Wolfgang Hesl stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
18:58
Mit der Spielleitung wurde Steffen Brütting betraut. Der 28-jährige Referee pfeift sein 16. Drittligaspiel. Unterstützung erhält er dabei von den Assistenten Christopher Schwarzmann und Martin Speckner.
18:56
Michael Frontzeck gibt seinen Jungs eine allgemeine Warnung mit auf den Weg: "In Aalen musst Du - wie gegen alle anderen Mannschaften auch - auf der Hut sein. Unser Ziel ist es, an unsere Leistung aus den letzten Spielen anzuknüpfen und die Partie positiv zu gestalten."
18:54
Argirios Giannikis kennt Stärken und Schwächen des Gegners: "Nach vorne ist Kaiserslautern sehr zielstrebig, und geht schnell vertikal in die Spitze rein." Allerdings hat der FCK "bereits 16 Gegentreffer kassiert, präsentiert sich in der Defensive noch nicht so stabil."
18:45
Bei den heimschwachen Aalenern könnte für die Lauterer eventuell etwas gehen, auch wenn die in der Fremde erst sechs Punkte geholt haben. Der Verein für Rasenspiele errang auf eigener Wiese lediglich zwei Siege, ging sonst immer leer aus. In den letzten Partien gegen Karlsruhe und Fortuna Köln kam also nichts Zählbares hinzu. Einen Punkt entführte man jüngst immerhin aus Jena, ist aber seit zwei Spielen ohne Torerfolg.
18:37
Zwar verzeichnete der FCK im August/September einen guten Monat lang eine Serie von sechs Spielen ohne Niederlage, allerdings erlaubte sich der Absteiger dabei vier Unentschieden. So blieben auch während dieser Phase viele Punkte auf der Strecke. Zuletzt ließ man einer Auswärtsniederlage in Osnabrück einen 2:0-Heimerfolg gegen Uerdingen folgen. Mit einem Dreier heute würden die Pfälzer immerhin bis auf zwei Zähler an den Relegationsrang heran schnuppern. Und dann ließe sich die nähere Zukunft in einem positiveren Licht betrachten.
18:31
Mit dieser Begegnung befinden wir uns in der unteren Tabellenhälfte der 3. Liga. Der Achtzehnte hat den Elften zu Gast. Fünf Punkte sammelten die Lauterer im bisherigen Saisonverlauf mehr, zufriedenstellen wird die aktuelle Situation beim Traditionsklub sicherlich niemanden.
18:21
Auf Seiten der Gastgeber gibt es im Vergleich zum letzten Punktspiel zwei Veränderungen. Anstelle von Marvin Büyüksakarya und Luca Schnellbacher, die heute beide mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen müssen, rücken Patrick Schorr und Marcel Bär in die Aalener Startelf. Bei den Gästen schickt Michael Frontzeck sein Team ohne jegliche Umstellung in die Partie.
18:10
Herzlich willkommen zum Montagsspiel in der 3. Liga. Den Abschluss des 13. Spieltages bildet die Begegnung zwischen dem VfR Aalen und dem 1. FC Kaiserslautern. Ab 19 Uhr soll der Ball rollen.

VfR Aalen

VfR Aalen Herren
vollst. Name
Verein für Rasenspiele Aalen 1921
Stadt
Aalen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1921
Sportarten
Fußball
Stadion
Ostalb Arena
Kapazität
14.500

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Kaiserslautern e.V
Spitzname
Die roten Teufel
Stadt
Kaiserslautern
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
02.06.1900
Sportarten
Fußball, Basketball, Boxen, Handball, Hockey, Leichtathletik, Triathlon
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Kapazität
49.780