Suchen Sie hier nach allen Meldungen
23. Spieltag
08.02.2019 19:00
Beendet
Osnabrück
VfL Osnabrück
0:2
SG Sonnenhof Großaspach
Großaspach
0:1
  • Michael Vitzthum
    Vitzthum
    13.
    Linksschuss
  • Zlatko Janjić
    Janjić
    54.
    Rechtsschuss
Stadion
Bremer Brücke
Zuschauer
10.763
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90
21:07
Fazit:
Wer hätte das gedacht: Ein espritloser Tabellenführer aus Osnabrück verliert verdient mit 0:2 gegen tapfer kämpfende Gäste. Die SG Sonnenhof Großaspach sammelt damit immens wichtige drei Punkte im Abstiegskampf und springt vorübergehend aus der bedrohten Zone, ist jetzt Fünfzehnter. Der VfL konnte dagegen seinen Vorsprung an der Spitze nicht aus, verballerte die wenigen Hochkaräter aus dem Spiel heraus und scheiterte in Person von Marcos Álvarez auch vom Punkt am überragenden Kevin Broll, dem Matchwinner bei den Gästen. Zudem wurden den Hausherren im zweiten Abschnitt drei weitere Handelfmeter verweigert. Die SG schöpft somit neue Hoffnung im Abstiegskampf und feiert den ersten Sieg im Jahr 2019. Osnabrück wird derweil eher eine gedämpfte lila-weiße Nacht erleben, hat jedoch weiterhin alle Trümpfe selbst in der Hand. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Freitagabend!
90
20:58
Spielende
90
20:58
Das Spiel ist gelaufen, die Gästefans stimmen ihren Siegesgesang an.
90
20:58
Bezeichnende Szene: Engel läuft den Ball eigentlich souverän gegen Baku ab, hat dann aber zwei Gedanken auf einmal und verstolpert, sodass es Einwurf für die Gäste gibt.
90
20:57
Choroba liegt mit Krämpfen in beiden Beinen im eigenen Strafraum und wird von den Fans im angrenzenden Osnabrücker Block wüst beschimpft. Die Anhänger sind mehr als frustriert.
90
20:55
Osnabrück spielt einen Eckstoß kurz aus. Farrona-Pulido schnappt sich die Murmel und dribbelt von links in die Box - und flankt hinter das Gehäuse.
90
20:55
Fünfmal 60 Sekunden Gnadenfrist gewährt Badstübner dem VfL noch, um die zweite Saisonniederlage abzuwenden.
90
20:54
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
88
20:52
Nächste Glanzparade von Broll! Blacha packt aus gut 20 Metern den Dampfhammer aus und trifft den Ball ideal, sodass selbiger genau am linken Pfosten im Tor eingeschlagen hätte. Doch Broll fliegt und kratzt auch diesen Versuch heraus.
86
20:50
Die Gelbgekleideten aus dem Tabellenkeller verteidigen die Führung mit viel Leidenschaft und so macht es nicht den Eindruck, als könnte der Spitzenreiter noch zu einem Tor kommen. Eher liegt das 0:3 in der Luft.
84
20:47
Zwingend sind die Offensivaktionen der Hausherren selten. Bezeichnend die Flanke des eingewechselten Klaas, die über Freund und Feind hinweg in Richtung Eckfahne segelt.
82
20:46
Osnabrück schmeißt alles nach vorne und spielt hinten Mann gegen Mann, man kann also davon ausgehen, dass es nicht bei diesem Spielstand bleibt. Die Frage ist lediglich: Anschlusstreffer oder endgültige Entscheidung?
80
20:44
Das Gästetor wirkt wie zugenagelt! Bei der anschließenden Ecke kommt Girth fünf Meter vorm SG-Tor völlig frei an die Kirsche und jagt diese über den Giebel. Normalerweise macht er den im Schlaf.
79
20:43
Kevin Broll avanciert langsam aber sicher zum Matchwinner bei den Gästen: Aus Kurzdistanz zimmert Taffertshofer das Leder volley auf seinen Kasten, doch der Elfmetertöter reagiert blendend und pariert zur Ecke.
77
20:42
Der von Kopf bis Fuß lädierte Dem kann nicht weitermachen. Gutes Spiel von ihm!
77
20:41
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Jannes Hoffmann
77
20:41
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Jamil Dem
77
20:41
Lattenkracher von Osnabrück! Der eingewechselte Luca Pfeiffer wird im Strafraum angespielt und hämmert den Ball ansatzlos mit links an den Querbalken! Der VfL ist wahrlich nicht vom Glück verfolgt an diesem Freitagabend.
75
20:38
Erneut muss Jamil Dem vom Teamarzt auf dem Platz behandelt werden, nachdem er ohne Fremdeinwirkung unglücklich umgeknickt ist. Das sah wirklich schmerzhaft aus, vermutlich muss Schnorrenberg zum letzten Mal wechseln.
73
20:37
Pfostentreffer für die Gäste! Das muss doch die Entscheidung zugunsten der SG sein! Baku läuft der Hintermannschaft der Gastgeber davon, umkurvt den viel zu früh heraus gestürzten VfL-Keeper Körber und bedient mit guter Übersicht Hercher auf rechts. Dieser hat das leere Tor vor sich, doch kann das Spielgerät nur ungenügend kontrollieren und setzt es an den rechten Außenpfosten.
72
20:35
Aus gut und gerne 30 Metern Torentfernung versucht es Marcos Álvarez per Freistoß direkt - gar nicht so ungefährlich, der Ball geht nur knapp drüber. Broll wäre wohl zur Stelle gewesen.
71
20:34
Daniel Thioune geht mit dem Doppelwechsel deutlich mehr ins Risiko und will eine brandheiße Schlussphase entfachen. Jetzt liegt es an seinem Team!
70
20:33
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Sebastian Klaas
70
20:33
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Adam Sušac
70
20:33
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Luca Pfeiffer
70
20:33
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Marc Heider
69
20:32
Monstergrätsche von Gehring, der ein Zuspiel von Heider auf die rechte Außenbahn in allerhöchster Not abfängt. Das gibt Szenenapplaus von den zwei Dutzend SG-Anhängern an der Bremer Brücke!
67
20:30
Den folgenden Eckball spielt Vitzthum kurz aus, doch auch diese Variante fruchtet letztlich nicht. Körber ist zur Stelle und fischt die Flanke aus der Luft.
66
20:29
Michael Vitzthum schreitet zum Eckball und lässt sich ganz viel Zeit. Die Ausführung ist dann eher so semi-gut, mit etwas Glück springt gleich noch der nächste Eckstoß heraus.
64
20:28
Heider soll im Strafraum in Szene gesetzt werden, hat allerdings Probleme mit der Kontrolle des Spielgeräts. Irgendwie ist beim Ligaprimus heute der Wurm drin, viele ungewohnte technische Probleme haben sich ins lila-weiße Spiel eingeschlichen.
62
20:26
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Manuel Farrona-Pulido
62
20:26
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Anas Ouahim
61
20:26
Ja ist denn noch Handball WM? Álvarez bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld in den SG-Strafraum, wo Korbinian Burger unterm Ball hindurch springt und dann selbigen klar mit dem weit ausgestreckten Arm spielt. Das wäre der dritte Handelfmeter in Durchgang zwei, den die Hausherren hätten bekommen können, wenn nicht sogar müssen.
58
20:21
Schnorrenberg schützt den Vorbereiter des 0:1 jetzt auch ein bisschen vor sich selbst, aber Röttger scheint auch angeschlagen zu sein. Mit Baku sieht sich die VfL-Abwehr nun einer neuen Herausforderung gegenüber.
58
20:20
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Makana Baku
58
20:20
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Timo Röttger
57
20:20
Wieder fordert das ganze Stadion Handelfmeter, wieder bleibt die Pfeife stumm. Álvarez bekommt am Strafraum die Kugel und zieht per Dropkick ab. Gehring springt ihm entgegen und bekommt den Schuss gegen den ausgestreckten Arm - großes Glück für die SG Sonnenhof Großaspach.
55
20:19
Jetzt gerät der Tabellenführer in Bedrängnis und muss reagieren. Girth legt per Brust auf Álvarez ab, der sofort draufhält - zwei Meter drüber.
54
20:16
Tooor für SG Sonnenhof Großaspach, 0:2 durch Zlatko Janjić
Der Neuzugang sticht! Philipp Hercher setzt sich stark auf Rechtsaußen im 1-gegen-1 durch und gibt den Ball flach in die Mitte, wo Ulrich Taffertshofer unglücklich an der Hereingabe vorbei rutscht. Dadurch steht Janjić völlig blank am zweiten Pfosten und kann problemlos einschieben.
51
20:15
Der VfL fordert den nächsten Handelfmeter! Nach einem Eckball schießt sich der lädierte Jamil Dem das Leder selbst an den Arm - doch einen zweiten Strafstoß verhängt der Schiedsrichter in dieser Szene nicht. War eigentlich klarer, als das Handspiel im ersten Durchgang.
49
20:13
Timo Röttger will nach einer Osnabrücker Ecke schnell kontern und wird gnadenlos von den lila-weißen Fans niedergepfiffen. Kein leichter Abend für den Routinier, wobei es je nach Charakter sicherlich auch Ansporn sein kann.
47
20:11
Die Akteure sind direkt wieder auf Betriebstemperatur und schenken sich unmittelbar vor den Trainerbänken keinen Zentimeter. Die Haupttribüne sorgt für die akustische Untermalung.
46
20:08
Ohne weitere Wechsel beginnen die zweiten 45 Minuten!
46
20:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:58
Halbzeitfazit:
Etwas überraschend, doch keineswegs unverdient führt die SG Sonnenhof Großaspach zur Pause mit 1:0 beim Spitzenreiter VfL Osnabrück. Die Gastgeber zeigten sich zwar im gesamten Spielabschnitt spielbestimmend, jedoch ohne dabei die ganz große Torgefahr auszustrahlen. Der Tabellenachtzehnte lauerte derweil auf schnelle Gegenstöße und ging gleich bei der ersten Chance durch ein Traumtor von Michael Vitzthum in Führung. Die beste VfL-Ausgleichschance ließ Topscorer Marcos Álvarez aus elf Metern liegen, nachdem Schiedsrichter Florian Badstübner auf Handelfmeter entschieden hatte. Für die zweiten 45 Minuten benötigen die Hausherren mehr Geschwindigkeit und Zug zum Tor. Daniel Thioune ist allerdings bekannt dafür, in der Kabine die richtigen Korrekturen vorzunehmen. Gleich geht's weiter!
45
19:53
Ende 1. Halbzeit
45
19:53
Der VfL versucht noch einmal alles, doch Tempo und Ideen sind rar gesät bei den Lila-Weißen. Die meisten Angriffsversuche enden in den Armen von Kevin Broll.
45
19:49
Gelbe Karte für Adam Sušac (VfL Osnabrück)
In Folge von Röttgers Provokation platzt dem Kroaten die Hutschnur. Der Abwehrmann schubst den Ball verschleppenden Röttger um, der sich danach noch ein paar Mal hochtheatralisch über den Boden wälzt. Kann er sich echt sparen.
45
19:49
Gelbe Karte für Timo Röttger (SG Sonnenhof Großaspach)
Obwohl der Abseitspfiff bereits ertönt ist, läuft der neugewonnene Osnabrücker "Publikumsliebling" mit dem Ball am Fuß auf Körber zu und veranstaltet ein paar Mätzchen, die eine kleine Rudelbildung provozieren.
45
19:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
45
19:48
Marcos Álvarez tanzt am Sechzehner mit gleich fünf Gegner und behauptet sich zunächst gut, geht dann aber in aussichtsloser Position zu leicht zu Boden.
44
19:47
Kurz vor der Pause kommt Girth am Fünfer nach Maßflanke von Heider zum Kopfball, seine Position zum Spielgerät war aber nicht ideal. Somit segelt der Ball deutlich am Kasten vorbei.
42
19:45
Bashkim Renneke zieht von rechts ins Zentrum und flankt per Außenrist an den Fünfer - leichte Beute für Broll. Osnabrück geht im ersten Abschnitt die Gradlinigkeit flöten.
40
19:43
Im Gegenzug machen sich die VfL-Fans Luft und pfeifen Röttger aus, als dieser kurz darauf relativ beschwingt wieder das Grün betritt. Auch hieraus wird keine Liebesbeziehung mehr werden am heutigen Abend.
38
19:42
Röttger und Badstübner werden heute keine Freunde mehr. Nach einem Zweikampf mit Sušac bleibt der Gästeakteur mit schmerzverzerrtem Gesicht im Mittelkreis liegen - die Pfeife des Unparteiischen bleibt aber erneut stumm, was Röttger gar nicht schmeckt. Während die Teambetreuer ihn nach draußen geleiten, hat er noch ein paar nette Worte für den sechs Jahre jüngeren Referee parat.
36
19:39
Dem kehrt auf den Platz zurück und spielt zunächst weiter, doch wie lange ist fraglich. Sollte das Auge weiter zuschwellen, müsste Schnorrenberg bereits den zweiten Wechsel in den ersten 45 Minuten vornehmen.
35
19:37
Jamil Dem und Nils Körber krachen bei einer Ecke mit den Köpfen aneinander und bleiben benommen liegen. Der Großaspacher muss raus und sein bereits zuschwellendes Auge mit Eis behandeln lassen.
32
19:35
Gelbe Karte für Marcos Álvarez (VfL Osnabrück)
Einigermaßen gefrustet geht Álvarez mit gestrecktem Bein auf Leist, während der den Ball aus der Gefahrenzone schergeln will.
32
19:35
Im Moment läuft alles für die Gäste, die nun ihre ganze Defensivkunst zeigen und auf gefährliche Konter lauern können.
30
19:34
Anas Ouahim nimmt es per Übersteiger mit drei Gegenspieler im Strafraum auf und knallt aus spitzem Winkel auf die Hütte - nur ans Außennetz.
28
19:31
Elfmeter verschossen von Marcos Álvarez, VfL Osnabrück
Der sonst so sichere Deutsch-Spanier schießt auf die linke Ecke, doch Kevin Broll hat den Braten gerochen und wehrt den halbhohen Ball zur Seite ab. Es bleibt beim 0:1!
27
19:30
Gelbe Karte für Kai Gehring (SG Sonnenhof Großaspach)
Gehring beschwert sich zu vehement über den Elfmeterpfiff und sieht die erste Gelbe der Partie.
26
19:30
Handelfmeter für Osnabrück! Patrick Choroba bekommt einen aufspringen Ball nicht unter Kontrolle und spielt diesen dann unglücklich mit dem Arm. Nach kurzer Bedenkzeit zeigt Badstübner auf den Punkt.
25
19:29
Verletzungsbedingt muss Florian Schnorrenberg zum ersten Mal wechseln, für Kai Brünker geht es nicht weiter. Neu dabei ist Neuzugang Zlatko Janjić, den viele schon von Anfang an erwartet hatten.
25
19:28
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Zlatko Janjić
25
19:27
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Kai Brünker
24
19:27
Kapitän Marc Heider geht wie immer voran und erläuft sich einen eigentlich zu steil geratenen Pass auf Linksaußen. Die Flanke gerät aber einen Tick zu weit für Anas Ouahim.
22
19:26
Timo Röttger initiiert zum wiederholten Male einen aussichtsreichen Konter - wird allerdings von David Blacha etwas unsanft gestoppt. Der Referee entscheidet auf Weiterspielen, was den SG-Akteur ziemlich aufregt. Möglicherweise war das Hinfallen eine Spur zu theatralisch für den Geschmack des Unparteiischen.
19
19:23
Um ein Haar der Ausgleich! Im Anschluss an eine Ecke bekommt Girth an der Strafraumkante den Ball und visiert den zweiten Pfosten an. Taffertshofer bekommt im Duell mit Gehring noch die Stirn an die Hereingabe - nur Zentimeter am Pfosten vorbei.
17
19:21
Wieder gewinnt Sonnenhof Großaspach das Spielgerät und will dann blitzschnell umschalten. Diesmal ist die Hintermannschaft der Gastgeber aber wacher und fängt den Pass des umtriebigen Röttger ab.
15
19:19
Der Spitzenreiter scheint wenig geschockt und spielt munter weiter nach vorne, angetrieben von Daniel Thioune an der Seitenlinie. Unterdessen feiern die 24 Allesfahrer im SG-Block ihre Elf.
13
19:16
Tooor für SG Sonnenhof Großaspach, 0:1 durch Michael Vitzthum
Wo kam der denn her? Auf einmal liegt die SG unverhofft in Führung! Timo Röttger bekommt im Mittelfeld überhaupt keinen Druck von der viel zu passiven VfL-Defensive und kann so einen butterweichen Flugball hinter die letzte Linie spielen. Dort ist Michael Vitzthum in Position gelaufen und knallt das Leder aus ganz spitzem Winkel, fast von der Grundlinie, am sichtlich verdutzten Nils Körber vorbei in die Maschen.
12
19:15
Die Hausherren erhöhen weiter den Druck und drängen die SG immer tiefer in die eigene Hälfte. Zeitweise befinden sich alle Feldspieler in einer Spielhälfte.
10
19:13
Die Gäste schaffen erstmals so etwas wie Entlastung und erkämpfen sich einen Eckball. Dieser bringt aber gar nichts ein - Badstübner entscheidet auf Stürmerfoul und somit Freistoß für Lila-Weiß.
8
19:12
Der Spitzenreiter drückt aufs frühe 1:0! Marcos Álvarez bringt einen Freistoß vom linken Flügel mit viel Schnitt zum Tor, wo Abwehrmann Maurice Trapp auf Hüfthöhe den Fuß dran bringt und nur knapp links am Tor vorbei zielt.
7
19:10
Nächste Offensivaktion des VfL, der extrem dominant beginnt: Mit dem Rücken zum Tor behauptet sich der ausgeliehene Benjamin Girth gegen zwei Gegenspieler, dreht sich und schließt sofort ab - genau in die Arme von Kevin Broll.
6
19:09
Der ehemalige Sonnenhofer Bashkim Renneke kommt halbrechts im Strafraum mit freier Schussbahn an die Kirsche, zögert dann allerdings eine Sekunde zu lange und bleibt mit seinem Schussversuch hängen.
4
19:08
Lustige Aktion der handgezählten 24 mitgereisten SG-Anhänger: Im spärlich besetzten Gästeblock schunkeln die zwei Dutzend Fans munter von links nach rechts, während sie mit Strichmännchen bemalte Banner sowie der Aufschrift "Ausverkauft!" präsentieren. Das ist der typische Dorfklub-Humor aus Württemberg.
2
19:04
Anas Ouahim setzt auf dem rechten Flügel erstmals zu einem seiner gefährlichen Dribblings an. Der dritte Großaspacher kann ihn schließlich vom Ball trennen.
1
19:03
Die in Gelb-Schwarz gekleideten Gäste stoßen an. Osnabrück agiert im traditionellen Lila-Weiß.
1
19:03
Spielbeginn
19:02
Die Kapitäne Marc Heider und Julian Leist treten zur Seitenwahl bei Schiri Florian Badstübner an. Gleich rollt der Ball!
19:01
Die Spieler laufen ein, während auf den Rängen die VfL-Hymne "Wir sind alle ein Stück VfL Osnabrück" geschmettert wird. Gänsehaut pur an der Bremer Brücke!
18:51
Geleitet wird der Flutlichtkick vom jungen Unparteiischen Florian Badstübner. Der 28-jährige Student aus Windsbach pfeift auch schon in der 2. Bundesliga und kennt die Bremer Brücke noch vom November vergangenen Jahres, als er beim 3:1-Heimerfolg der Lila-Weißen gegen Energie Cottbus im Einsatz war. Seine Assistenten am heutigen Abend sind Jochen Geschwendtner und Johannes Huber.
18:48
Von den Großaspacher Remiskönigen der Liga (schon zwölf Unentschieden) erwartet sein Gegenüber Schnorrenberg derweil 110% Einsatzbereitschaft vor der schweren Aufgabe gegen den Spitzenreiter: "Jeder weiß, gegen wen es am Freitagabend geht. Klar ist, dass wir als gesamtes Team an unsere absolute Leistungsgrenze gehen müssen und gehen wollen. Um das geht es und sollte uns das gelingen, werden wir sehen, was wir dafür bekommen." Die bisherige Bilanz in der 3. Liga ist ungefähr ausgeglichen: In neun Aufeinandertreffen verließ die SG zweimal als Sieger den Platz, viermal gewann Osnabrück.
18:44
Allerdings spiegelt sich in den knappen Ergebnissen auch eine der großen Stärken der Lila-Weißen wieder: satte 17 Punkte holte man nach Rückständen - Ligabestwert. Die Truppe ist also zäh und enorm willensstark. Gerade vor heimischem Publikum wird bis zur allerletzten Sekunde gefightet und nach vorne gespielt. Trainer Thioune erwartet auch gegen die SG eine enge Kiste: "Klar, ihre Brust ist aktuell nicht sehr breit, doch wenn am Freitagabend die Flutlichter angeknipst werden, wird sicherlich eine andere Mannschaft auf dem Rasen stehen und der Spaß wird zurückkehren." Zudem ergänzte der VfL-Erfolgscoach: "Auch Großaspach kann sich sehr gut nach Rückstand in Spiele zurückkämpfen!"
18:37
Gegenteiliger könnte die Stimmungslage beim VfL gar nicht sein. Die letzte Pleite kassierte der Ligaprimus im September (0:1 gegen den KSC). Dementsprechend ist Osnabrück seit 15 Ligaspielen ungeschlagen. Zudem kam man nach der Winterpause mit Siegen gegen Meppen (1:0) und 1860 München (2:1) gut aus den Startlöchern. Wie so oft in dieser Spielzeit gewinnt der VfL seine Begegnungen also reichlich knapp, meist nur mit einem Tor Unterschied. Ein kleiner Hoffnungsschimmer also für den Gast aus dem Süden der Republik.
18:32
Die Formkurve der Großaspacher lässt jedoch nichts Gutes vermuten. Nach passablem Saisonbeginn rutsche man von Woche zu Woche in den Keller, bis schließlich im Oktober der Trainer gewechselt wurde. Unter Schnorrenberg fing sich die SG zunächst und blieb vier Spiele ungeschlagen - dann aber folgte der erneute Sturzflug. Nur eines der letzten zehn Spiele konnten die Rot-Schwarzen für sich entscheiden. Ausgerechnet beim Erzrivalen des heutigen Gegners: Preußen Münster. Am 11. November siegte man mit 3:1. Seitdem folgten sieben Spiele ohne Dreier, in 2019 ist die Schnorrenberg-Elf sogar noch ohne jeden Punkt und hat seit drei Spielen nicht mehr getroffen.
18:24
Der selbsternannte "Dorfklub" aus Baden-Württemberg ist nämlich selbst auf dem besten Weg, die 3. Liga nach vier Jahren zu verlassen - allerdings in die andere Richtung. Momentan ist die Elf von Trainer Florian Schnorrenberg Drittletzter, zwei Pünktchen vom rettenden Ufer entfernt. Allerdings pirscht sich so allmählich auch die Braunschweiger Eintracht von hinten an, sodass ein - nicht unbedingt eingeplanter - Punktgewinn auswärts beim Tabellenführer enorm wichtig für die SG wäre.
18:18
Sieben Punkte hat Osnabrück bereits zwischen sich und Halle auf dem Relegationsplatz gebracht, der Abstand zum KFC Uerdingen auf Rang vier beträgt sogar schon zehn Punkte. Es müsste also mit dem Teufel zugehen, damit Daniel Thioune und seine Mannschaft nach acht Jahren Drittklassigkeit den erhofften Wiederaufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse doch noch verpassen. Ein möglicher Stolperstein bei der Flucht nach oben aus der vielerorts ungeliebten 3. Liga: die SG Sonnenhof Großaspach.
18:12
"Flutlicht" und "Bremer Brücke", da sollte eigentlich jedem Fußballfan das Herz höher schlagen - sofern man nicht aus dem benachbarten Münster stammt. Doch nicht nur ein verheißungsvolles Match im Lichtkegel der Masten sorgt bei den lila-weißen Fans heuer für gute Laune: Auch der Blick auf die Tabelle vor diesem 23. Spieltag ist für sie hocherfreulich. Ihr VfL grüßt vom Platz an der Sonne und scheint unaufhaltsam in Richtung 2. Bundesliga zu marschieren.
18:02
Einen wunderschönen guten Abend von der Bremer Brücke! Unter Fluchtlicht eröffnet der VfL Osnabrück gegen die SG Sonnenhof Großaspach den 23. Spieltag der 3. Liga. Wir freuen uns auf eine knisternde Stimmung, um 19 Uhr geht's rund!

VfL Osnabrück

VfL Osnabrück Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen von 1899
Stadt
Osnabrück
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
17.04.1899
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Tennis, Schwimmen
Stadion
Bremer Brücke
Kapazität
16.667

SG Sonnenhof Großaspach

SG Sonnenhof Großaspach Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Sonnenhof Großaspach
Stadt
Großaspach
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
25.08.1994
Sportarten
Fußball
Stadion
mechatronik Arena
Kapazität
10.001