Suchen Sie hier nach allen Meldungen
31. Spieltag
30.03.2019 14:00
Beendet
Cottbus
Energie Cottbus
4:3
Fortuna Köln
Fortuna Köln
2:2
  • Jürgen Gjasula
    Gjasula
    7.
    Elfmeter
  • Robin Scheu
    Scheu
    20.
    Linksschuss
  • Marcelo Costa
    Marcelo Costa
    23.
    Rechtsschuss
  • Moritz Fritz
    Fritz
    41.
    Elfmeter
  • Dimitar Rangelov
    Rangelov
    74.
    Eigentor
  • Fabian Holthaus
    Holthaus
    80.
    Dir. Freistoß
  • Streli Mamba
    Mamba
    86.
    Linksschuss
Stadion
Stadion der Freundschaft
Zuschauer
6.184
Schiedsrichter
Florian Heft

Liveticker

90
16:03
Fazit:
Schluss, Aus, vorbei! Der FC Energie Cottbus entscheidet ein vogelwildes Kellerduell gegen Fortuna Köln am Ende mit 4:3 für sich und fährt einen ganz wichtigen Heimdreier im Kampf um den Klassenerhalt ein. Damit endet ein Spiel voller Wendungen: 2:1, 2:3, 4:3! In Halbzeit Eins schlug sich Cottbus noch weitgehend selbst. Trotz der Tore von Gjasula (7.) und Marcelo Costa (23.) gingen die Ostdeutschen aufgrund zweier herber Patzer von Torhüter Kevin Rauhut, der erst Robin Scheu (20.) und dann Moritz Fritz (42.) zum Treffer einlud, nur mit einem 2:2 in die Pause. In der zweiten Halbzeit plätscherte die Partie dann lange Zeit ohne echte Torchancen, bis auf Fritz' Kopfball in Minute 52, vor sich hin. Erst mit dem Führungstreffer der Fortuna in der 73. Minute durch den zweiten Treffer von Fritz, der mehr ein Eigentor von Cottbus' Rangelov war, nahm das Spiel wieder Fahrt auf. Plötzlich drohte den Hausherren die dritte Pleite in Folge. Entsprechend erhöhten die Gastgeber nochmal die Schlagzahl, kamen über den direkten Freistoßtreffer von Holthaus (80.) zum Ausgleich und legten vier Minuten vor Schluss gar noch das 4:3 durch Streli Mamba nach. Obwohl die Nerven beider Mannschaften am Ende durchgingen, konnte Köln keinen weiteren Konter auf den Rasen bringen und kassiert damit erstmals nach sechs Spielen wieder eine Niederlage. Die Westfalen rutschen im Zuge dessen tief in den Abstiegskampf hinein und sind in den nächsten Wochen zum Liefern gezwungen. Für Cottbus schrumpft der Abstand auf die rettende Zone auf zwei Punkte zusammen.
90
16:01
Spielende
90
15:59
Gelbe Karte für Dominik Ernst (Fortuna Köln)
90
15:59
Gelbe Karte für Felix Geisler (Energie Cottbus)
90
15:58
Marcelo Costa an die Latte! Der FCE lässt die Entscheidung liegen! Die Hausherren werden nach einem Fehler in Kölns Hintermannschaft zum Konter eingeladen und de Freitas lupft die Pille über Keeper Rehnen nur an den Querbalken. Es bleibt beim 4:3.
90
15:58
Gelbe Karte für Steven Ruprecht (Fortuna Köln)
Da kochen jetzt die Gemüter über! Ruprecht lässt sich Sekunden nach seiner Einwechslung zu einem heftigen Plausch mit Viteritti hintreißen und reiht sich ähnlich wie sein Gegenspieler in die Liste der Verwarnten ein.
90
15:58
Gelbe Karte für Fabio Viteritti (Energie Cottbus)
90
15:57
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:57
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Bei den Kölner hat Trainer Thomas Kaczmarek mit Steven Ruprecht und Thomas Exslager nochmal zwei lange Kerle für die Schlussminuten reingeschmissen. Können die Kölner nochmal kontern?
90
15:56
Gelbe Karte für Bernard Kyere-Mensah (Fortuna Köln)
89
15:55
Einwechslung bei Fortuna Köln: Steven Ruprecht
89
15:55
Auswechslung bei Fortuna Köln: Boné Uaferro
89
15:54
Einwechslung bei Fortuna Köln: Maurice Exslager
89
15:54
Auswechslung bei Fortuna Köln: Okan Kurt
86
15:51
Tooor für Energie Cottbus, 4:3 durch Streli Mamba
Du kriegst die Tür nicht zu! Energie Cottbus macht innerhalb von 13 Minuten aus einem 2:3 ein 4:3 und schenkt Fortuna Köln den vierten Treffer ein. Auf der rechten Seite zündet Hemmerich den Turbo und schickt das Leder quer nach innen. In der Mitte segelt Rangelov am Ball vorbei, doch Mamba taucht hinter ihm auf und leitet das Leder am langen Pfosten über die Linie.
83
15:50
Scheu prallt in der gegnerischen Hälfte böse mit Kruse zusammen und muss sich behandeln lassen. Da brummt der Kiefer gehörig!
80
15:46
Tooor für Energie Cottbus, 3:3 durch Fabian Holthaus
Das nennt sich Kampfeswillen! Energie schlägt nur sieben Minuten nach dem Rückstand in Form eines weiteren Traumtores zurück und stellt auf 3:3. Fabian Holthaus hebelt einen Freistoß aus knapp 30 Metern halbrechter Position mit links über die Mauer rechts oben in den Knick. Rehnen fliegt vergeblich und muss wie sein Gegenüber zum dritten Mal am heutigen Tag hinter sich greifen. Was für ein Spiel!
79
15:44
Sollte die Partie mit 2:3 enden, würde Cottbus erneut trotz guter Leistung wichtige Punkte liegen lassen und gleichzeitig noch tiefer in den Abstiegsstrudel hineingeraten.
78
15:44
Cottbus' Trainer reagiert sofort auf diesen Rückstand seiner Mannschaft und schickt mit Felix Geisler einen weiteren Offensivspieler auf den Rasen. Lasse Schlüter muss dafür weichen.
77
15:43
Einwechslung bei Energie Cottbus: Felix Geisler
77
15:42
Auswechslung bei Energie Cottbus: Lasse Schlüter
74
15:40
Tooor für Fortuna Köln, 4:3 durch Dimitar Rangelov (Eigentor)
72
15:38
Die Partie ist in dieser zweiten Hälfte bislang etwas eingeschlafen. Aktuell scheint keines der beiden Teams einem weiteren Treffer nah zu sein.
71
15:37
Gelbe Karte für Robin Scheu (Fortuna Köln)
70
15:37
Auch die Kölner wechseln. Die Hereinnahme von Ali Ceylan für die heutige Partie hat sich nicht ausgezahlt. Der Youngster konnte kaum auf sich aufmerksam machen. Für ihn ist nun Winter-Neuzugang Anatole Ngamukol, kam von Stade Reims, mit von der Partie.
69
15:35
Einwechslung bei Fortuna Köln: Anatole Ngamukol
69
15:35
Auswechslung bei Fortuna Köln: Ali Ceylan
67
15:35
"Pele" Wollitz bringt frischen Wind auf den Rasen. Für Jürgen Gjasula und Daniel Bohl kommen Tim Kruse und Fabio Viteritti neu auf den Platz.
66
15:34
Einwechslung bei Energie Cottbus: Fabio Viteritti
66
15:33
Auswechslung bei Energie Cottbus: Jürgen Gjasula
66
15:33
Einwechslung bei Energie Cottbus: Tim Kruse
66
15:33
Auswechslung bei Energie Cottbus: Daniel Bohl
65
15:31
Gelbe Karte für Sebastian Schiek (Fortuna Köln)
Schiek lässt Hemmerich auf der rechten Außenbahn auflaufen und holt sich als fünfter Spieler am heutigen Tag die Gelbe Karte ab.
64
15:31
Nächste Verletzungspause. Rangelov hält sich den Kiefer. Der Ex-Bundesliga-Spieler hat scheinbar unliebsame Bekanntschaft mit dem Ellenbogene eines Gegenspielers gemacht, kann aber weitermachen. Auch Gjasula ist inzwischen wieder auf dem Rasen.
62
15:29
Fortuna kommt zum Abschluss. Ein Fehlpass von Mamba in der Vorwärtsbewegung lädt die Gäste zum Konter ein. Ceylan schickt das Leder auf rechts zu Dahmani, der bei seinem Marsch in den Sechzehner hängenbleibt, das Leder allerdings für Scheu liegen lässt, dessen Abschluss vom rechten Sechzehnereck noch abgeblockt wird.
60
15:27
Bei den Hausherrn liegt Jürgen Gjasula in der eigenen Hälfte am Boden und hält sich den linken Oberschenkel. Der 33-Jährige wird kurz behandelt und läuft dann zur Seitenlinie.
57
15:22
Gelbe Karte für Daniel Bohl (Energie Cottbus)
Nächste Nummer Fünf! Nach Boné Uaferro und Moritz Fritz auf Kölner Seite kassiert auch Bohl für die Cottbusser seine fünfte Gelbe Karte im Saisonverlauf. Der MIttelfeldmann kommt auf rechts nahe des Sechzehners gegen Ernst zu spät und trifft den Außenverteidiger am rechten Fuß.
55
15:21
Cottbus verlagert das Spiel nach dieser Chance wieder mehr auf die andere Seite und hebelt die Kugel gleich zweimal in Form einer Holthaus-Ecke von links nach innen. Gefährlich wird es vorerst nicht.
52
15:18
...Der Standard bringt Gefahr mit sich! Die Pille wird von Eberwein in den Sechzehner gehebelt, wo Fritz am höchsten steigt und das Leder nur knapp rechts neben den langen Pfosten nickt.
51
15:18
Der Freistoßpfiff ist mehr als dankbar! Schiek geht wenige Meter hinter der Mittelfeldlinie auf der linken Seite im Zweikampf mit Gjasula zu Boden und wird für dieses leichte Niederknien belohnt...
50
15:16
Auf Seiten der Hausherren nimmt Mamba über links Fahrt auf, schickt das Spielgerät von der linken Auslinie aber nur in die Arme von Keeper Rehnen am kurzen Pfosten.
49
15:15
Bei der Fortuna ist damit vorerst auch der in Halbzeit Eins stark gelb-rot-gefährdete Boné Uaferro weiter mit von der Partie. Trainer Thomas Kaczmarek geht hohes Risiko, hat allerdings auch nicht viele etatmäßige Alternativen auf der Bank sitzen.
46
15:12
Weiter geht's in Cottbus! Ein Kellerduell, das mit vier Toren nach 45 Minuten bislang mehr Unterhaltungswert zu bieten hat, als man hätte erwarten können, nimmt seinen Lauf. Schiri Heft gibt die Kugel wieder frei und eröffnet den zweiten Durchgang, den beide Teams zunächst personell unverändert angehen werden.
46
15:11
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:06
Halbzeitfazit:
Mit einem 2:2 Halbzeitstand geht der FC Energie Cottbus gegen Gast Fortuna Köln in die Pause. Aus Sicht der Hausherren ist dieses Ergebnis mehr als bitter. Die Ostdeutschen liefern vor allem offensiv bislang einen starken Auftritt ab, luden den Gegner jedoch zweimal in Folge eines Patzers von Torhüter Kevin Rauhut zum Ausgleich ein. Bereits in der siebten Minute brachte Routinier Jürgen Gjasula die Hausherren per verwandeltem Elfmeter in Führung. In der Folge blieben die Cottbusser auf dem Gaspedal und machten die Räume vor dem eigenen Tor weitgehend eng. Erst ein kapitaler Fehlpass des eigenen Schlussmanns brachte Köln in Person von Robin Scheu (20.) in Schussposition. Energie lieferte jedoch sofort die perfekte Antwort und stellte die alte Führung dank eines Sonntagsschusses von Marcelo Costa drei Minuten später wieder her. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann erneut Kevin Rauhut, diesmal in Form eines Foulspiels im Strafraum, der Köln zurück ins Spiel brachte. Abwehrmann Moritz Fritz verwandelte den Elfmeter sicher und sorgte dafür, dass die Partie nach der ersten Halbzeit noch völlig offen ist.
45
14:54
Ende 1. Halbzeit
45
14:54
Gelbe Karte für Streli Mamba (Energie Cottbus)
Die Nachspielzeit der ersten Hälfte läuft und auch Streli Mamba holt sich noch seine Karte vor der Pause ab.
43
14:54
Gelbe Karte für Moritz Fritz (Fortuna Köln)
Der Torschütze feiert sich nach seinem Treffer etwas zu sehr und wettert gegen den Gegner. Der Unparteiische zückt folgerichtig den Gelben Karton.
42
14:48
Tooor für Fortuna Köln, 2:2 durch Moritz Fritz
Moritz Fritz tritt zur Ausführung an und hämmert die Pille präzise links unten ins Eck. Erneut kann sich Köln für ein Tor beim Gegner bedanken.
40
14:47
Elfmeter für Köln! Es gibt den nächsten Strafstoß im Stadion der Freundschaft und zum zweiten Mal am heutigen Tag sieht Cottbus' Keeper Rauhut nicht gut aus. Der 29-Jährige räumt Okan Kurt auf rechts im Sechzehner ab und Schiri Heft hat keine andere Wahl, als auf den Punkt zu zeigen. Schuldig ist allerdings auch Energie-Verteidiger Matuwila, der Kurt im Zuge des Steckpasses auf rechts im Sechzehner einfach an sich vorbeilaufen lässt.
38
14:46
Viel Glück für die Fortuna! Kurz nach dem ausgeführten Standard senst Uaferro Energie-Mittelfeldmann Bohl nach allen Regeln der Kunst an der linken Seitenauslinie um und hat ordentlich Dusel, dass Schiri Heft nicht die Ampelkarte zückt. Da wäre Gelb-Rot verdient gewesen.
36
14:45
Eine Ernst-Hereingabe von der rechten Seite wird von einem Cottbusser Abwehrspieler zur Ecke abgeblockt. Die Kugel wird im Fünfer weiter an den langen Pfosten verlängert, wo sich Eberwein vergeblich streckt.
34
14:42
Die Fortuna rennt sich zu häufig im Spiel nach vorne fest. Bezeichnenderweise endet ein Dribbling von Dahmani, das kurz vor der Sechzehnerkante beginnt, links über der Seitenauslinie. Da fehlt aktuell die nötige Kreativität um gefährlich zu werden.
31
14:39
Torschütze Gjasula stellt an der linken Seitenauslinie das Bein gegen Ceylan raus und lässt den Kölner Offensiv-Youngster über die KLinge springen. Schiri Heft lässt die Pfeife stecken.
29
14:38
Abgesehen von dem folgenschweren Patzer von Energie-Keeper Rauhut ist das bislang ein ganz starker Auftritt der Hausherren, die sich nun wieder um die Spielführung bemühen. Von dem Chancenwucher aus den letzten Wochen ist heute nichts zu sehen.
26
14:33
Die Partie nimmt mit diesen Toren deutlich an Tempo zu. Es geht von links nach rechts. Die Ordnung in den Hintermannschaften ist in dieser Phase zweitrangig.
23
14:29
Tooor für Energie Cottbus, 2:1 durch Marcelo Costa
Die Antwort lässt sich sehen! die Ostdeutschen schlagen in Form eines Sonntagsschusses von Marcelo Costa de Freitas sofort zurück und gehen 3 Minuten nach dem Ausgleich wieder in Führung. Eine Kerze an der Sechzehnerkante legt Rangelov mit der Brust auf den Brasilianer ab. Dieser fackelt nicht lange, schwingt aus 20 Metern den rechten Huf und nagelt das Leder per Dropkick rechts oben in den Knick. Was für ein Traumtor!
20
14:27
Tooor für Fortuna Köln, 1:1 durch Robin Scheu
Was für ein Bock von Energie-Keeper Rauhut! Der Torhüter der Hausherren spielt das Leder nach einem Rückpass genau in die Füße von Köln-Stürmer Hamdi Dahmani. Die Nummer 30 hat freie Wiese vor sich, zieht über rechts in den Sechzehner und legt quer in den Rückraum. Dort kommt Robin Scheu angerauscht und haut die Pille überlegt mit links ins lange Eck.
18
14:25
Auf der Bank der Gastgeber kann Trainer "Pele" Wollitz mit dem Auftritt seines Teams bislang mehr als zufrieden sein. Die Cottbusser ruhen sich nicht auf der Führungs aus, sondern bemühen sich um die Spielführung und drücken weiter nach vorne. Bei der Fortuna hingegen geht noch nicht viel zusammen.
14
14:22
...Holthaus hebelt das Spielgerät von der rechten Seite an den langen Pfosten, wo Mamba im Luftzweikampf nur knapp verpasst. Das hätte bereits das 2:0 sein können.
14
14:22
Cottbus traut sich seit dem Führungstreffer deutlich mehr zu und kombiniert sich erneut über die linke Seite nach vorne. Der Ball wird letztlich über die Auslinie zur Ecke geklärt...
12
14:19
Gelbe Karte für Boné Uaferro (Fortuna Köln)
Kölns Innenverteidiger sieht nach einem Techtelmechtel mit Matuwila die Gelbe Karte. Für den 27-Jährigen ist es die Fünfte. Damit wird er am kommenden Sonntag im Spiel gegen Hansa Rostock fehlen.
10
14:18
Die Kölner versuchen sich die kalte Dusche nicht anmerken zu lassen und reagieren mit verstärktem Offensivdruck. Vor allem Buhman Dominik Ernst hat etwas gut zu machen und schickt die Kugel wenige Minuten nach dem Rückstand über rechts ins Cottbusser Hoheitsgebiet. Im Zentrum verpasst Dahmani nur knapp.
7
14:14
Tooor für Energie Cottbus, 1:0 durch Jürgen Gjasula
Der Routinier im Cottbusser Mittelfeld nimmt sich der Sache an und nagelt den Ball sicher rechts oben in die Maschen. Fortuna-Keeper Rehnen fliegt zusätzlich in die falsche Ecke.
6
14:14
Elfmeter für Energie! Gibt's den frühen Nackenschlag für die Gäste! Ernst lässt sich nach nur sechs Minuten zu einem ungeschickten Rempler gegen Mamba im Sechzehner hinreißen und bringt den Stürmer der Hausherren zu Fall. Schiri Heft zeigt sofort auf den Punkt.
4
14:12
Die erste Abtastphase läuft. Beide Teams werden heute zweifelsohne versuchen, vor allem defensiv sicher zu stehen. Für die Fortuna gab es neben der anhaltenden Ungeschlagen-Serie einen weiteren Erfolg unter der Woche zu feiern. Im Viertelfinale des Bitburger-Pokals setzten sich die Westfalen gegen den Rivalen Viktoria Köln mit 3:2 durch.
1
14:08
Und damit rein in diese Partie! Schiri Heft gibt die Kugel frei und eröffnet das Drittliga-Kellerduell zwischen Energie Cottbus und dem SC Fortuna Köln.
1
14:07
Spielbeginn
14:07
Die Mannschaften sind auf dem Rasen. Bevor es losgeht, legen beide Mannschaften nochmal eine Schweigeminute für die kürzlich verstorbene Cottbus-Legende Dieter Schulz ein.
14:00
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Florian Heft. Der 29-jährige Bankkaufmann aus Wietmarschen seit längerem bereits auch in der zweiten Bundesliga und absolviert heute sein 54. Drittligaspiel. Zur Unterstützung stehen ihm dabei seine beiden Assistenten André Schönheit und Fabian Porsch zur Seite.
13:57
Personell nimmt Kölns Trainer heute drei Veränderungen im Vergleich zum 1:1 gegen den VfR Aalen vergangene Woche vor. Für Anatole Ngamukol, Thomas Bröker und den gelb-gesperrten Nico Brandenburger rücken Ali Ceylan, Sebastian Schiek und Boné Uaferro neu ins Aufgebot. Auf Seiten der Cottbusser gibt es zwei Wechsel zu vermelden. Dort ersetzen Marcelo Freitas und Lasse Schlüter Linksaussen Fabio Viteritti und den ebenfalls gelb-gesperrten Kevin Weidlich.
13:48
Auch für die Kölner gilt heute "Verlieren verboten". Zwar ist der SC seit sechs Partien ungeschlagen, allerdings endeten vier davon Unentschieden, sodass man sich von den Abstiegsplätzen nicht sonderlich weit entfernen konnte. Eine Niederlage heute und das Team von Trainer Thomas Kaczmarek wäre wieder mittendrin im Abstiegskampf. Dies gilt es dringend zu vermeiden. Für die Fortunen spricht indes, dass man auch zuletzt gegen weit oben rangierende Teams wie Tabellenführer VfL Osnabrück und den KFC Uerdingen starke Leistungen abrief und Punkte einkassierte. Zudem ist man auswärts in Cottbus seit 20 Jahren ungeschlagen.
13:36
Entsprechend zählt der Cottbusser Coach einen heutigen Sieg zum Pflichtprogramm: "Über die Wichtigkeit dieses Spiels habe ich am Montag schon gesprochen und am Dienstag dann auch vor der Mannschaft thematisiert. Der Druck ist nicht geringer geworden. Wir haben in den letzten Spielen immer mehr Torchancen gehabt als der Gegner, sogar richtige Topchancen und auch dumme Gegentore bekommen. Am Ende zählt allerdings, was geht oder was geht nicht über die Linie. Wir können nun den Gegner richtig mitreinziehen, obwohl sie auch schon mittendrin sind. Wenn man am 37. oder 38. Spieltag dem Druck standhalten muss, dann kann man das auch am 31. Spieltag. Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Mannschaft die zwei Prozent mehr noch rausholen kann und alles raushauen wird."
13:35
Für die Hausherren um Trainer Claus-Dieter Wollitz ist heute definitiv Einsatzwillen gefragt. Nach den Pleiten im Duell mit dem Karlsruher FC (0:2) und dem FSV Zwickau (1:2) beträgt der Abstand auf den rettenden 16. Tabellenplatz bereits vier Punkte. Entsprechend ist in den kommenden finalen Wochen ein Endspurt von Nöten, um auch in der nächsten Spielzeit wieder in der 3. Liga an den Start zu gehen. Die Begegnung mit Eintracht Braunschweig, dem aktuellen Tabellen-16., am letzten Spieltag könnte unter Umständen zu einem echten Showdown werden. Sollten die Ostdeutschen allerdings bereits vorher eine Serie starten, ließe sich dies umgehen.
13:17
Wenn acht Spieltage vor Saisonende der 18. auf den 15. trifft, bedeutet das in der Regel Abstiegskampf pur. Auch in diesem Fall suchen beide Teams wenige Wochen vor Ladenschluss händeringend nach Punkten, um die Klasse zu halten. Während die Cottbusser (31 Punkte) mit zuletzt zwei Niederlagen in Folge wieder unter die rote Linie gerutscht sind, stehen die Fortunen mit fünf Zählern mehr auf dem Konto knapp darüber. Allerdings reisen die Kölner zusätzlich mit einer klar besseren Form in den Osten Deutschlands. Seit sechs Spieltagen sind die Westfalen ungeschlagen. Setzt sich diese Serie auch heute beim Aufsteiger aus Cottbus fort?
13:05
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum 31. Spieltag in der 3. Liga. Ab 14:00 Uhr fordert Aufsteiger Energie Cottbus den SC Fortuna Köln vor heimischer Kulisse zum Kellerduell heraus. Wir freuen uns auf eine spannende Partie!

Energie Cottbus

Energie Cottbus Herren
vollst. Name
Fussball Club Energie Cottbus
Stadt
Cottbus
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
31.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion der Freundschaft
Kapazität
22.528

Fortuna Köln

Fortuna Köln Herren
vollst. Name
Sport Club Fortuna Köln
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
21.02.1948
Sportarten
Fussball, Handball
Stadion
Südstadion
Kapazität
12.000