Suchen Sie hier nach allen Meldungen
11. Spieltag
08.10.2018 19:00
Beendet
Würzburg
Würzburger Kickers
0:0
SG Sonnenhof Großaspach
Großaspach
0:0
Stadion
flyeralarm Arena
Zuschauer
5.074
Schiedsrichter
Harm Osmers

Liveticker

90
21:01
Fazit:
Während SGS-Keeper Kevin Proll sich nach der letzten Ecke des Spiels verletzt am Boden krümmt, nimmt Arne Aarnink die Pfeife in den Mund und setzt dem Fight ein Ende. 0:0 trennen sich der FC Würzburger Kickers und die SG Sonnenhof Großaspach am Ende leistungsgerecht. Dabei erfuhr die Partie in Sachen Torchancen noch eine deutliche Verbesserung in Durchgang zwei. Das Tor wollte allerdings auf beiden Seiten nicht fallen. Das war auch in der ersten Halbzeit nicht anders, als sich beide Teams nahezu neutralisierten. Beide hatten hin und wieder ihre Momente, letztlich fehlte aber die Durchschlagskraft gegen einwandfreie Abwehrreihen. Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung hektischer. Die Protagonisten auf dem grünen Nass nahmen aber nicht nur den Kampf an, sie erspielten sich plötzlich auch richtig gute Torraumszenen. Auf Seiten der Gastgeber scheiterte Orhan Ademi gleich zweimal vor dem gegnerischen Kasten (61./77.). Doch auch die Württemberger lotsten das Momentum immer wieder auf ihre Seite. Die beste Chance der Blaskic-Elf hatte Michael Vitzthum, doch der 26-Jährige scheiterte am glänzenden Leon Bätge (83.). Auch wenn es in der Schlussphase munter und offensiv hin und her ging, fiel kein Treffer mehr und beide Teams nehmen einen Punkt mit nach Hause. Großaspach rutscht damit immerhin hoch auf Rang 18, verpasst aber den Befreiungsschlag. Würzburg ist Fünfter und damit nur einen Punkt hinter Münster und dem KSC. Danke fürs Mitlesen und noch eine schöne Länderspielpause!
90
20:51
Spielende
90
20:51
Eine Minute ist noch zu gehen. Kann eine Mannschaft noch den Lucky Punch auspacken oder spielt Großaspach zum achten Mal in den letzten neun Wochen Unentschieden?
90
20:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
20:50
Es ist nicht der Tag des Patrick Göbel. Der sonst so gefährliche Schütze für Freistoßflanken tritt für eine solche aus dem linken Halbfeld an. Sein Versuch in der letzten Spielminuten bleibt an der Ein-Mann-Mauer in Person von Dan-Patrick Poggenberg hängen.
88
20:48
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Yannick Thermann
88
20:48
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Patrick Choroba
87
20:47
Gelbe Karte für Patrick Choroba (SG Sonnenhof Großaspach)
Arne Aarnik hatte zunächst den Vorteil abgewartet, aber der ist dann keiner mehr. Im Anschluss gibt es die Verwarnung für Patrick Choroba, für den wenig später Schluss ist.
86
20:47
Würzburg hat das Momentum jetzt wieder auf seiner Seite und erspielt sich Eckball um Eckball. Wie von der Tarantel gestochen rennt Patrick Göbel von Seite zu Seite. Es ist überhaupt nicht abzusehen, wie dieses Ding hier ausgeht.
85
20:46
Und wieder ein fettes Ding, diesmal auf der anderen Seite! Eine Flache Würzburger Hereingabe von der rechten Seite nahe der Eckfahne findet in der Strafraummitte Dominic Baumann, weil sich Julian Leist und Patrick Choroba nicht einigen können, wer den Angreifer deckt. Allerdings erwischt der Ball Baumann auf Kniehöhe, weshalb das Ding wahrlich schwer zu nehmen ist. Der Aufsetzer geht knapp übers Gehäuse.
84
20:44
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Joel Gerezgiher
84
20:44
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Marco Hingerl
83
20:44
Apropos vielversprechende Chance. Der eingewechselte Makana Baku kommt über die rechte Seite und mit etwas Glück rutscht seine Flanke durch zu Michael Vitzthum. Der lässt mit einem cleveren Haken Patrick Göbel alt aussehen und drescht dann aus acht Metern drauf. Mit einer riesigen Tat verhindert Leon Bätge den späten Rückstand.
81
20:42
Da haben die Kickers Glück! Marco Hingerl ist schneller am Ball als sein Gegenspieler und spitzelt Daniel Hägele das Leder vom Fuß. Dabei erwischt er ihn am Ende der Grätsche minimal und Würzburg bekommt den Freistoß. Arne Aarnik unterbindet somit eine vielversprechende Chance.
80
20:40
Einwechslung bei Würzburger Kickers -> Caniggia Elva
80
20:40
Auswechslung bei Würzburger Kickers -> Fabio Kaufmann
79
20:39
Einwechslung bei Würzburger Kickers -> Dennis Mast
79
20:39
Auswechslung bei Würzburger Kickers -> Orhan Ademi
78
20:37
Gelbe Karte für Kai Gehring (SG Sonnenhof Großaspach)
Kai Gehring ringt Dominic Baumann im Kampf um den Ball wie beim Wrestling um. Das ist vielleicht eine Kampfansage an Tim Wiese, hat auf dem Platz aber nichts zu suchen. Folgerichtig gibt es die Gelbe Karte.
77
20:37
Und es kippt! Dominic Baumann wird von einem Mitspieler in die Schnittstelle geschickt und behauptet sich gegen zwei Gegenspieler gut. Dabei kommt der Angreifer ins Straucheln, aber hält sich auf den Beinen. Schließlich beweist er die Übersicht und legt links raus zu Orhan Ademi, der aus zwölf Metern halblinker Position völlig frei zum Abschluss kommt. Sein Versuch zieht dann aber mehrere Meter über den Querbalken. Das gibt es doch gar nicht.
76
20:35
Eine Viertelstunde bleibt den beiden Teams noch, den Spielstand zu ihren Gunsten zu drehen. Aktuell ist der Tabellenvorletzte näher dran am Befreiungsschlag als Würzburg am Sprung auf Platz drei. Aber dieses Spiel lebt so sehr von Momentaufnahmen, das kann minütlich kippen.
74
20:34
Richtig gefährlich wurde es nie und so ist es auch hier. Am ersten Pfosten steht Patrick Göbel und köpft die Murmel mit Wucht aus dem eigenen Sechzehner. Den Konter können die Gäste schnell im Keim ersticken.
73
20:33
Nach 45 Sekunden, die Makana Baku auf dem Feld steht, gelingt dem Joker der erste Abschluss dank einer butterweichen Flanke von Dan-Patrick Poggenberg. Der Versuch von Baku wird zur Ecke abgefälscht, die wiederum eine weitere Ecke verursacht. Es ist nun schon die achte solche der Gäste
72
20:32
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Makana Baku
72
20:31
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach -> Timo Röttger
70
20:30
Aber es ist wieder Großaspach, das fast einen Treffer bejubeln darf! Eine Flanke aus dem Halbfeld köpft Sebastian Schuppan gleich wieder dahin zurück. Dan-Patrick Poggenberg zieht mit dem ersten Kontakt ab und verfehlt das Ziel nur um ein bis zwei Meter rechts. Timo Röttger in der Mitte hätte fast noch die Fußspitze reingehalten.
68
20:28
Während die Torszenen im ersten Durchgang noch gefehlt haben, können wir nun reinen Gewissens von einem richtig guten Fußballspiel sprechen. Das liegt einerseits am selbsternannten Dorfklub, der die Partie immer mehr auf seine Seite drehen will. Aber eben auch an den Gastgebern, denen zwar die Zielstrebigkeit der letzten Wochen fehlt, die aber immer wieder gefährlich vors Tor kommen.
67
20:27
Je länger die Partie geht, desto stärker wird Großaspach. Diesmal über einen Konter. Dominik Pelivan macht das Leder gut fest und bedient dann Philipp Hercher auf halbrechts. Der verschleppt das Leder fast schon, aber findet mit seiner Halbfeld-Hereingabe Michael Vitzthum am zweiten Pfosten. Dessen Abschluss aus 16 Metern wird so gerade noch geblockt.
65
20:25
Chance für die SGS! Der Pass von Sebastian Bösel findet im linken Strafraumeck Marco Hingerl, der aus 14 Metern und spitzem Winkel sofort draufhält. Der Schuss ist zu unplatziert, weshalb Leon Bätge zur Ecke abwehren kann.
64
20:24
Übereifrig lässt sich Patrick Göbel im eigenen Angriff zu einem Bodycheck gegen Sebastian Bösel verleiten. Das lässt das Schiedsrichtergespann zurecht nicht durchgehen.
63
20:23
Die Würzburger sind der Favorit auf dem Papier und wollen jetzt voll auf die drei Punkte gehen. Mit Janik Bachmann verlässt einer für die defensive Zentrale das Spiel, während der eingewechselte Enes Küc die offensivere Variante darstellt.
62
20:21
Einwechslung bei Würzburger Kickers -> Enes Küc
62
20:21
Auswechslung bei Würzburger Kickers -> Janik Bachmann
61
20:21
Ein Großaspacher war als letztes dran. Deshalb gibt es die Ecke, die in der besten Chance des Spiels mündet. Göbels Hereingabe von links findet nach einer unfreiwilligen Kopfballverlängerung Orhan Ademi am zweiten Pfosten. Der steht völlig frei, ist aber auch viel zu überrascht. Sein Versuch aus kürzester Distanz geht über den Kasten.
60
20:20
Um ein Haar. Nachdem Orhan Ademi das Leder klug befreit, verlagert Janik Bachmann die Kugel auf die rechte Seite. Dort hat Patrick Göbel richtig viel Zeit zu Flanken und die Hereingabe aus dem Halbfeld kommt auch richtig gut. Am zweiten Pfosten springt Dominic Baumann knapp vorbei.
58
20:18
Das Defensivbollwerk der gelb gekleideten Gäste steht. Und auch die Umschaltbewegung sieht gar nicht schlecht aus. Der finale Pass im letzten Drittel will aber einfach nicht glücken. Wir steuern auf die letzte halbe Stunde zu.
56
20:16
Simon Skarlatidis findet mit einem halbhohen Anspiel Dominic Baumann, der schneller ist als Kai Gehring und seinem Gegenspieler entwischt. Dabei muss er auf die linke Außenbahn ausweichen und will das Spielgerät direkt weiterleiten zu Orhan Ademi in der Mitte. Aber Kevin Broll passt auf und ist auf dem Posten.
54
20:15
Mehr durch Zufall als durch überlegtes Kombinationsspiel landet die Kugel im linken Strafraumeck bei Simon Skarlatidis. Doch bevor es richtig brenzlig werden kann, kommt Kapitän Julian Leist im letzten Moment hinter den Ball. Der Innenverteidiger holt schließlich sogar den Abstoß raus. Skarlatidis hat den Abschluss schlichtweg verschlafen.
52
20:13
Im Gegenzug scheitert die SGS am finalen Pass. Ein guter Pass von Sebastian Bösel findet Dan-Patrick Poggenberg, der überlegt an den zweiten Pfosten flankt. Dort nimmt Philipp Hercher die Pille mit dem Bauch mit, aber unter Bedrängnis kann er das Spielgerät am linken Sechzehnereck schließlich nicht mehr kontrollieren.
51
20:11
Zu ungefährlich. Die Freistoßflanke tritt Patrick Göbel aus dem rechten Halbfeld und findet am Elfmeterpunkt die Stirn von Dominic Baumann. Der kriegt nicht genügend Druck hinter den Kopfball, der ohnehin auf dem Gehäuse landet.
49
20:08
Die Kickers sind bemüht. Eine gute Seitenverlagerung von Janik Bachmann findet auf links Peter Kurzweg, der mit dem ersten Kontakt zur Flanke ansetzt. Der Fünfmeterraum gehört Kevin Broll. Das macht der Keeper unmissverständlich klar und pflückt das Leder.
48
20:07
Und noch ist ja schließlich auch noch nichts sicher. Die SGS startet jedenfalls ähnlich selbstbewusst und läuft ihren Gegner mit Röttger und Bösel früh an. Vielleicht reicht es ja auch für drei Punkte.
47
20:06
Wenn das Ding hier Unentschieden ausgeht, kann man dann von einem positivem Trainer-Effekt sprechen? Auch Sascha Hildmann hat sieben von zehn Spiele Remis gespielt. Aber ein Punkt auswärts bei einem Top-3-Anwärter lässt sich eben schon sehen. Interpretationssache.
46
20:05
Rein geht es in die zweite Hälfte. Beide Teams sind zunächst unverändert.
46
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:54
Halbzeitfazit:
Torlos geht es zwischen dem FC Kickers Würzburg und der SG Sonnenhof Großaspach zunächst in die Katakomben der flyeralarm Arena. Es ist ein 0:0 der besseren Art, auch wenn die Zuschauer nicht die ganz großen Torszenen zu Gesicht bekamen. Es ging von Beginn an hin und her, wobei beide Teams ein robustes Zweikampfspiel nicht vermissen ließen. Nach zehn Minuten entwickelten die Kickers erste Ideen und spielten sich häufiger ins letzte Drittel, wirklich zwingend wurde es vor Kevin Brolls Kasten aber nicht. Nach einer Viertelstunde begannen auch die Großaspacher, die ihren Gegner frühzeitig anliefen, Nadelstiche zu setzen. Interimscoach Zlatko Blaskic kann seinem Team insgesamt auch wenig Vorwürfe machen. Der einzige wäre vielleicht, dass vorne die Durchschlagskraft fehlte. Aber die fehlte bei den Roten eben auch. Beiden Defensivreihen ist ein großes Kompliment auszusprechen. Denn als Würzburg Mitte der ersten Hälfte gerade so etwas wie eine kleine Druckphase entwickelte, wussten die Gäste die offensiven Bemühungen des Gegners im Keim zu ersticken. Es bleibt spannend in Durchgang zwei. Bis gleich!
45
19:49
Ende 1. Halbzeit
45
19:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
19:48
Nach einem gescheiterten Eckball bleibt Timo Röttger im Fünfmeterraum der Gastgeber liegen. Der Angreifer blutet im Mund, hat aber keinen Zahn in der Hand. Es ist wohl die innere Lippe, das Ärzteteam kann die Gemüter beruhigen. Für den 33-Jährigen wird es weitergehen.
44
19:46
Passiert noch was vor dem Pausentee? Beide Teams warten so ein wenig auf den Lucky Punch. Aber irgendwie lassen sich die jeweiligen Hintermannschaften viel zu selten zu Fehlern zwingen.
42
19:44
Der SGS wird ein Freistoß zwischen der linken Eckfahne und Sechzehnerlinie zugesprochen. Dominik Pelivan zirkelt das Ding an den ersten Pfosten, wo Fabio Kaufmann die Kugel aus der Gefahrenzone köpft.
40
19:43
Sowas sieht man auch selten. Ein Eckstoß von Patrick Göbel wird von Großaspach herausgeköpft und am linken Sechzehnereck haut Peter Kurzweg Volley mit links drauf. Sein Schuss geht über die Zuschauerränge und Werbebanner und fliegt aus dem Stadion. Wer den holen muss?
39
19:40
Gelbe Karte für Dan-Patrick Poggenberg (SG Sonnenhof Großaspach)
Ein Revanchefoul! Dan-Patrick Poggenberg geht mit offener Sohle in Gegenspieler Fabio Kaufmann, der ihn vorhin gelbwürdig gelegt hatte. Jetzt sieht Poggenberg selbst den Gelben Karton.
38
19:40
Die Mannschaftsleistung der Württemberger lässt sich sehen, weil das Team von Zlatko Blaskic seinen Gegner wirklich früh anläuft. Auch Würzburg spielt natürlich nicht schlecht. Obwohl es also nicht die ganz großen Torchancen gibt, kommen Taktikfüchse hier voll auf ihre Kosten.
36
19:38
Gelbe Karte für Fabio Kaufmann (Würzburger Kickers)
Fabio Kaufmann tritt Dan-Patrick Poggenberg übermotiviert in die Hacken und sieht zurecht die erste Gelbe Karte des Spiels.
35
19:38
Der direkte Gegenzug wird beinahe ein ganz gefährlicher Konter, weil Fabio Kaufmann mit seinem Zuspiel von rechts Orhan Ademi an der Sechzehnerkante findet. Dominik Pelivan eilt erfolgreich zurück und knüpft dem Offensivmann das Leder ab.
34
19:37
Marco Hingerl setzt sich auf Höhe der Sechzehnerkante gut durch und bedient schließlich Timo Röttger, der halbrechts hinter ihm steht. Nach einem Haken zieht der aus 20 Metern ab, aber Leon Bätge kann den Aufsetzer zur Seite parieren.
33
19:35
Gut zehn Minuten sind im ersten Durchgang noch zu gehen. Es ist eine ausgeglichene Angelegenheit, wobei Würzburg die besseren und gefährlicheren Ansätze zeigt. Richtig gefährlich wurde es allerdings noch nicht, weil die SGS engagiert verteidigt.
32
19:34
Die Kickers sind in dieser Phase zielstrebiger, was den zweiten Ball angeht. Aber Dominic Baumann verspringt das Leder und die Kugel rutscht zu Kevin Broll durch. Orhan Ademi kommt aus dem Abseits und weiß, dass er da gar nicht erst hingehen braucht.
30
19:33
Die Roten sind im Vorwärtsgang und Daniel Hägele bedient mit einem cleveren Pass Dominic Baumann. Der steht im spitzen Winkel auf der linken Strafraumseite zum Tor und will die Kugel in die Mitte bringen. Seine Hereingabe unter Bedrängnis ähnelt eher einem schwachen Torschuss, während Patrick Göbel am zweiten Pfosten mutterseelenallein steht.
28
19:30
Bärenstark von Röttger! Der Stürmerroutinier macht einen langen Ball in der gegnerischen Hälfte fest und behauptet sich schließlich auch gegen Daniel Hägele, der das Foul ziehen muss. Es gibt den Freistoß aus halbrechter Position, aber Würzburg schleudert das Leder per Kopf aus der Gefahrenzone.
26
19:29
Am Rande des taktischen Fouls hält Kai Gehring den akribischen Orhan Ademi. Da hat der Defensivmann Glück, keine Verwarnung zu erhalten. Würzburg macht jetzt wieder mehr Dampf.
24
19:28
Broll, eben noch bärenstark, leistet sich nun einen kapitalen Bock und bedient mit seinem Abspiel - statt einen Mitspieler - Orhan Ademi. Und der will es aus 30 Metern halbrechter Positionen schnell und überlegt machen. Doch letztlich ist es ein überhasteter Abschluss, der sein Ziel deutlich verfehlt.
23
19:26
Von wegen! Ein Pass aus dem rechten Halbfeld findet beinahe Dominic Baumann, der links in den Strafraum einzieht. Nur weil Kevin Broll in Manuel-Neuer-Manier antizipiert und aus dem Kasten sprintet, ist die Gefahr schnell bereinigt.
22
19:25
Das Momentum ist ein wenig mehr auf der Seite der Gäste, wobei den Großaspachern in der gegnerischen Hälfte die Durchschlagskraft fehlt. Die Kickers haben das Offensiv jetzt eingestellt.
21
19:24
Fabio Kaufmann braucht wohl noch ein wenig Eingewöhnungszeit. Der rechte Mittelfeldmann hat eigentlich Platz, aber verdaddelt das Spielgerät dann mit einem Haken zu viel. Da war mehr drin.
19
19:23
Auf der rechten Verteidigungsseite legt Patrick Choroba Peter Kurzweg mit unfairen Mitteln. Da kommt er so gerade noch um die Gelbe Karte herum. Szenen wie diese haben am bisherigen Abend Seltenheitswert und das ist auch gut so.
17
19:20
Guter Versuch! Nach einer Ecke der Württemberger landet die Kugel bei Dominik Pelivan, der mit einem Querpass auf halbrechts Sebastian Bösel bedient. Der zieht mit dem ersten Kontakt aus 28 Metern ab und erwischt das Leder satt. Allerdings ist der Schuss zu unplatziert, Leon Bätge kann festhalten.
16
19:19
Großaspach macht das gar nicht schlecht in dieser Phase, auch wenn die Ungenauigkeit im letzten Drittel fehlt. Hinten stehen die SGS ebenfalls recht sicher. Aber das verwundert nicht unbedingt. Die Gäste stellen die zweitbeste Ligadefensive, so seltsam das bei einer Mannschaft auf einem Abstiegsplatz klingt.
14
19:16
Zunächst befreien sich die Großaspacher, aber nach dem Ballverlust ergeben sich dann Konter für die Kickers. Baumann legt von rechts in die Mitte zu Ademi, der sich zunächst festbeißt, aber dann am rechten Sechzehnereck Kaufmann findet. Der zieht sofort aus 16 Metern ab, aber Kevin Broll kann zur Seite abwehren.
12
19:15
In diesem Fall macht das die SGS-Vordermannschaft sehr gut. Der heute maskierte Leon Bätge wird früh von Sebastian Bösel und Timo Röttger per Pressing unter Druck gesetzt und somit zum langen Ball gezwungen. Der landet im Seitenaus und die Gäste haben die Kugel.
10
19:12
Es ist eine klassische Anfangsphase des Antastens, wobei die Gastgeber mehr und mehr um Spielkontrolle bemüht sind. Langsam aber sicher findet sich das Team von Michael Schiele häufiger in der gegnerischen Hälfte wieder.
9
19:11
Aber die Ecke ist weit weg von Gefahr. Die Ecke von Patrick Göbel kommt zwar butterweich in die Mitte gezirkelt, aber der Pfiff des Schiedsrichters ertönt schnell. Der Ball kurvte durchs Toraus.
8
19:10
Die Kickers haben eine Konterchance und Orhan Ademi auf Höhe des Mittelkreises viel Platz. Sein Pass findet auf der rechten Seite Fabio Kaufmann, der zunächst zur Grundlinie zieht und schließlich mit seinem Flankenversuch einen Eckstoß herausholt.
6
19:08
Übermotiviert. Kevin Broll fängt einen langen Ball und wenige Nanosekunden später springt Dominic Baumann in den Schlussmann hinein. Der bleibt jedoch standhaft und nimmt das ganz gelassen. Vorbildlich.
5
19:07
Aber auch die Kickers sind da! Der Mann für die Standards, Patrick Göbel, zirkelt eine Freistoßflanke von halblinks in den Strafraum. Auf Höhe des Elfmeterpunktes springt Janik Bachmann am höchsten, doch sein Kopfball geht zwei Meter über den Querbalken.
3
19:05
Erste gute Szene der Gäste. Nach einem Doppelpass mit Philipp Hercher auf der rechten Halbposition fasst sich Sebastian Bösel ein Herz und zieht aus 25 Metern ab. Das Leder geht einige Meter rechts daneben.
2
19:04
Die Statistik der direkten Aufeinandertreffen ist übrigens noch jung. Dennoch spricht sie nicht für die Gäste. Großaspach hat in keinem der vier direkten Duelle mehr als ein Tor erzielen können. Schlägt die schwächste Liga-Offensive dafür heute zu?
1
19:03
Die Kugel rollt. Die Gastgeber starten mit dem Ball von links nach rechts in den roten Trikots.
1
19:02
Spielbeginn
18:59
Die Stimmung auf den Rängen ist toll und das Flutlicht trägt sein Übriges bei, um eine brisante Atmosphäre zu entfachen. Dem Anstoß steht inzwischen nur noch die Seitenwahl im Wege, denn die Protagonisten haben die flyeralarm Arena soeben betreten. Wer kann drei ganz wichtige Punkte unter Dach und Fach bringen? Gleich wissen wir mehr. Viel Vergnügen beim Mitlesen!
18:54
Arne Aarnink betreut das Spiel als Unparteiischer an der Pfeife. In seinem nun schon 70. Einsatz in Liga Drei wird der 33-jährige Student von Richard Hempel und Markus Büsing an der Seitenlinie unterstützt.
18:50
Die Gäste rotieren einmal mehr und bringen für Makana Baku Routinier Timo Röttger. Zudem erhält Michael Vitzthum den Vorzug vor Korbinian Burger und wegen Patrick Choroba sitzt Yannick Thermann zunächst auf der Bank. Interimscoach Zlatko Blaskic stellt hierzu auf ein 4-2-3-1 um. Der Coach will die Vergangenheit hinter sich lassen: "Wir brauchen nicht viele Worte verlieren. Es geht für uns als Trainerteam einzig und allein darum, die Mannschaft optimal auf die Partie in Würzburg vorzubereiten. Alles andere müssen und werden wir ausblenden."
18:49
Für ihn rückt Daniel Hägele vor auf die Sechserposition und Hendrik Hansen darf in der Innenverteidigung von Beginn an ran. Zudem ersetzt Peter Kurzweg Kai Wagner. Die Rot-Weißen werden wie schon zuletzt im 4-4-2 auflaufen.
18:49
Allerdings muss Blaskic auf die Langzeitverletzten Jeff-Denis Fehr (Schambeinentzündung), Jannes Hoffmann (Knöchel-OP), Nicolas Jüllich (Leisten-OP) und Jonas Meiser (Außenbandriss im Knie) verzichten. Bei den Hausherren reiht sich Ibrahim Hajtic mit Leistenproblemen zu Patrick Drewes (Muskelverletzung im Oberschenkel) ins Lazarett ein. Zudem sitzt Dave Gnaase seine Gelb-Rot-Sperre aus.
18:45
Heute reist die Unentschieden-Maschine der Liga nach Würzburg. Auf der Trainerbank ist dabei zumindest kein gänzlich neues Gesicht vorzufinden. Interimscoach Zlatko Blaskic, zuvor Co-Trainer der ersten Mannschaft, soll das Ruder herumreißen. Dem Aufsteiger von 2014 kommt zugute, dass es derzeit ganz ganz eng zugeht in der unteren Tabellenhälfte. Mit einem Sieg wäre Großaspach unter Umständen sogar Elfter.
18:40
Während auf der einen Seite eine Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht wurde, brannte anderswo der Baum. Und zwar im württembergischen Großaspach, wo sich die SG Sonnenhof gezwungen sah, Sascha Hildmann nach nur einem Sieg aus zehn Spielen freizustellen. Zwar musste sich der selbsternannte Dorfklub auch nur zweimal geschlagen geben, doch nach der Niederlage gegen Wiesbaden (0:2) und dem Unentschieden gegen Unterhaching (1:1) belegt die SGS derzeit den vorletzten Tabellenplatz.
18:38
Chefcoach Michael Schiele hatte unter der Woche seinen Vertrag um ein Jahr bis 2020 verlängert. "Mir macht das hier sehr viel Spaß. Ich genieße auch von der Vereinsspitze sehr viel Vertrauen und habe richtig Bock, mit der Mannschaft zu arbeiten. Das war der Grund, warum ich mich für Verlängerung entschieden habe", erklärte der 40-Jährige die permanente Motivation bei seiner ersten Cheftrainerposition.
18:35
Am letzten Spieltag kamen die Unterfranken nicht über eine 1:1-Punkteteilung bei 1860 München hinaus. Durch die Rote Karte von Dave Gnaase und die dadurch resultierende Unterzahl war das Remis letztlich sogar eher schmeichelhaft. Zumal der Ausgleichstreffer von Simon Skarlatidis erst in der Schlussviertelstunde fiel. Das dürften die Kickers inzwischen abgehakt haben, denn der Fokus liegt nun auf Großaspach und dem Sprung auf den Relegationsplatz.
18:30
Würzburg ist inzwischen seit sieben Drittligaspielen ungeschlagen. Fünf dieser sieben Partien endeten mit einem Drei-Punkte-Erfolg, weshalb die Rot-Weißen heute wieder zu den absoluten Top-Teams aufschließen können. Vor zwei Wochen waren die Kickers ja bereits Zweiter, aber da die Konkurrenz bekanntlich nicht schläft, bedeutet das in der Blitztabelle momentan nur Rang sechs.
18:19
Hallo und herzlich willkommen zur 3.Liga! Zum Abschluss des 11. Spieltags stehen sich die Würzburger Kickers und die SG Sonnenhof Großaspach auf dem grünen Nass gegenüber. Schafft das Team von Michael Schiele den Sprung auf den Relegationsplatz oder gelingt den Gästen der Befreiungsschlag? Wir sind gespannt und freuen uns auf einen torreichen Fußball-Abend. Ab 19 Uhr rollt der Ball in der flyeralarm Arena.

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138

SG Sonnenhof Großaspach

SG Sonnenhof Großaspach Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Sonnenhof Großaspach
Stadt
Großaspach
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
25.08.1994
Sportarten
Fußball
Stadion
mechatronik Arena
Kapazität
10.001