Suchen Sie hier nach allen Meldungen
2. Spieltag
04.08.2018 14:00
Beendet
Großaspach
SG Sonnenhof Großaspach
1:1
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1:1
  • Timo Röttger
    Röttger
    24.
    Linksschuss
  • Lukas Spalvis
    Spalvis
    39.
    Linksschuss
Stadion
mechatronik Arena
Zuschauer
9.500
Schiedsrichter
Robert Hartmann

Liveticker

90
16:02
Fazit:
Großaspach erkämpft einen Punkt beim 1:1 gegen Kaiserslautern! Es war durchaus umkämpft, allerdings blieben nach dem Seitenwechsel die großen Chancen so gut wie aus. Sonnenhof ärgerte Lautern zwar immer wieder, hatte allerdings auch Glück, als Lukas Spalvis frei vor Kevin Broll scheiterte. Kaiserslautern trat spielerisch besser auf, allerdings fehlte die Durchschlagskraft in der Spitze. Das Unentschieden tut aber auch dem Zweitliga-Absteiger nicht weh, weil Großaspach durchaus solide aufgetreten ist und zu den etablierten Kräften der Liga gehört. Jetzt steht eine englische Woche an, Großaspach spielt am Mittwoch in Lotte und Kaiserslautern empfängt Preußen Münster am Dienstag. Schönes Wochenende noch!
90
15:57
Spielende
90
15:57
Gelbe Karte für Kevin Kraus (1. FC Kaiserslautern)
Für das taktische Foul sieht Kraus Gelb, der Freistoß 40 Meter vor dem Tor der Gäste wird nicht mehr ausgeführt.
90
15:57
Binakaj nimmt Fechner den Ball auf der rechten Seite ab und die SGS kontert! Röttger wird gefoult, dann ist Schluss!
90
15:55
Der nächste weite Ball der Lauterer kommt nicht an, weil Heinault sich aufgestützt haben soll und Hartmann Foul pfeift. Den Roten Teufeln fällt nichts mehr ein.
90
15:55
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:54
Wieder Ecke und es wird tatsächlich gefährlich! Elf Meter vor dem Tor kommt Heinault zum Kopfball, sein Aufsetzer geht aber über den Kasten. Die SG ist mit dem Remis sicherlich zufriedener als die Pfälzer!
90
15:53
Dicks Ecke setzt auf und Aspach wirkt desorientiert, aber kein Lauterer kann abstauben. Dann klären die Hausherren.
89
15:53
Wem fällt hier noch was ein? Fünf Minuten sind bestimmt noch zu spielen. Broll und Burger laufen sich nach einem harmlosen Ball fast gegenseitig um, deswegen gibt es eine Ecke für Lautern. Standards waren bislang völlig ungefährlich...
86
15:50
Beide Teams wollen noch. Kaiserslautern greift oft an, aber Großaspach mauert sich nicht ein. Ein Konter könnte ja auch reichen!
83
15:47
Sternberg hat wieder Lust auf das Siegtor! Der Linksverteidiger schaltet sich ständig vorne mit ein und dribbelt jetzt bis zur Grundlinie durch. Im Sechzehner legt Sternberg zurück, aber die Hausherren klären im letzten Moment.
82
15:46
Da fehlten nur ein paar Meter! Röttger zieht vier Verteidiger auf sich und sieht die Lücke, der Steilpass ist für Baku aber etwas zu lang. Ansonsten wäre der frische Mann alleine auf Sievers zugelaufen!
79
15:42
Gelbe Karte für Timmy Thiele (1. FC Kaiserslautern)
Zweite Karte des Spiels! Thiele hält nur wenig von einem Foulpfiff des Schiedsrichters, motzt und winkt ab. Das lässt Bundesliga-Mann Hartmann nicht mit sich machen und zeigt die Karte - dämliche Aktion des Angreifers.
78
15:42
Biada hatte nur eine gefährliche Szene, die führte auch direkt zum Tor. Lauterns Nummer zehn spielte den tollen Steilpass zu Spalvis, der dadurch den Ausgleich erzielen konnte. Biada geht jetzt vom Feld und macht für Huth Platz.
77
15:41
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Elias Huth
77
15:40
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julius Biada
77
15:40
Schon lange nichts mehr zu sehen von Timo Röttger! Der beste Aspacher der ersten Hälfte legt den Ball nach innen und zieht aus 20 Metern von halblinks ab - knapp am Pfosten vorbei. Sievers wäre aber auch da gewesen.
76
15:39
Die Wechsel und die Trinkpause haben natürlich für einen Bruch im Spiel gesorgt. Die Schlussphase beginnt so langsam, da dürfte das Tempo nochmal höher werden. Vor allem die Lauterer wollen natürlich einen Dreier mitnehmen.
74
15:37
Trotz der defensiven Wacklern bringt Hildmann noch einen frischen Angreifer - Binakaj ersetzt Choroba.
72
15:36
Die Trinkpause wurde auch für zahlreiche Wechsel genutzt. Kaiserslautern bringt frische Kräfte für die Offensive, Zuck und Torschütze Spalvis machen für Thiele und Pick Platz. Spalvis war der einzige Spieler, der dauerhaft für Gefahr sorgen konnte - anscheinend haben aber die Kräfte nicht mehr gereicht.
71
15:35
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Shqiprim Binakaj
71
15:34
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Patrick Choroba
70
15:34
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Florian Pick
70
15:34
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hendrick Zuck
70
15:34
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Timmy Thiele
70
15:33
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lukas Spalvis
69
15:32
Sternberg setzt einen Distanzschuss aus 25 Metern daneben, dann ist Trinkpause.
67
15:32
Was für eine Rettungstat von Hingerl! Der Ball kullert durch den Sechzehner der Gastgeber und Albæk rauscht heran. Doch bevor der Mittelfeldspieler abschließen kann, grätscht Hingerl im entscheidenden Moment zum Ball und klärt. Die SGS-Abwehr wirkt nicht mehr so gestaffelt wie noch in der ersten Halbzeit.
65
15:28
Und der nächste offensive Wechsel. Gerezgiher hatte nur ein paar Momente in der ersten Halbzeit und geht runter, dafür kommt mit Baku einer der beiden Torschützen aus dem letzten Spiel. Die SG muss sich jetzt wieder mehr trauen, Kaiserslautern übernimmt wieder die Kontrolle.
64
15:27
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Makana Baku
64
15:27
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Joel Gerezgiher
63
15:27
Absolut sinnvoller Wechsel. Bei den Aspachern geht kaum etwas nach vorne und von Owusu war das ganze Spiel über nichts zu sehen. Jetzt debütiert Mvibudulu für den Dorfklub und geht in die Spitze.
62
15:26
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Stephane Mvibudulu
62
15:25
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Mike Owusu
61
15:25
Spalvis scheitert frei vor Broll! Was für ein Konter! Dick erobert den Ball am eigenen Strafraum zurück und schickt Spalvis mit einem ganz langen Schlag. Der kommt tatsächlich an, weil Burger sich einfach wegdrücken lässt. Aus sieben Metern zieht Spalvis ab, aber Broll bleibt stehen und wehrt nach oben ab. Ganz tolle Ballbehandlung des Lauterers!
58
15:21
Die Gäste werden wieder aktiver. Dick schickt Hemlein wunderbar auf die rechte Außenbahn, dessen Hereingabe klärt Leist vor Spalvis. Aspach kann sich kaum befreien und wieder ist Spalvis zur Stelle. Dessen abgefälschter Schuss landet bei Sternberg, der verzieht aus der Distanz.
56
15:20
Da hat Bösel Glück gehabt. Der Mittelfeldmann drückt Spalvis weg und tritt ihm in die Hacken, trotzdem gibt es keine Karte. Kurz danach geraten beide am Strafraumrand nochmal aneinandern, weil Bösel den Lauterer Angreifer an die Schultern greift. Der antwortet mit einem Wischer - Schiri Hartmann bleibt locker, ermahnt und lässt die Karten stecken.
53
15:16
Erstaunlich, wie passiv der FCK aktuell auftritt. Großaspach kann ohne Probleme bis ins letzte Drittel vorrücken und holt sich immer wieder den Ball zurück. Vielleicht sollen die Lauterer auch Kräfte sparen, damit in der Schlussphase die Luft nicht ausgeht.
50
15:12
Da hat Sascha Hildmann in der zweiten Hälfte klare Worte gefunden. Seine Aspacher gehen hier hohes Tempo und drücken die Gäste weit zurück, auch Konter werden schnell geklärt. Kaiserslautern wartet jetzt erstmal ab.
47
15:10
Und der Gastgeber legt gut los! Dick rettet gegen Hercher, dann legt sich Bösel in vollem Tempo den Ball zurecht und zieht aus 20 Metern ab. Der Fernschuss bleibt aber an einem Verteidiger hängen.
46
15:08
Weiter geht's in der extrem heißen mechatronik Arena.
46
15:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:56
Halbzeitfazit:
Kaiserslautern beißt sich ins Spiel und gleicht zum 1:1 aus. Nach einem überlegenden Beginn ließen die Lauterer nach und Großaspach kam zu Chancen. Das Tor fiel allerdings eher aus dem Nichts: Burger hebelte die Abwehr aus und Röttger nutzte einen Stellungsfehler von Keeper Sievers eiskalt aus. Danach schaffte es Kaiserslautern kaum, für Gefahr zu sorgen. Nach einer langen Ballbesitzphase überraschten Biada und Spalvis die Aspacher doch noch und der Mittelstürmer besorgte den Ausgleich. Trotz der Hitze dürfte es im zweiten Abschnitt sehr umkämpft und spannend werden.
45
14:52
Ende 1. Halbzeit
45
14:52
Burger klärt vor Hemlein an der Grundlinie. Der Lauterer hat zuvor aber im Abseits gestanden, deswegen gibt es keine Ecke.
45
14:51
Die Nachspielzeit läuft, das Geschehen spielt sich jetzt vermehrt im Mittelfeld ab.
42
14:48
Jetzt ist es ein richtig umkämpftes Spiel. Erst bleibt Fechner nach einem Zweikampf liegen, dann räumt Sternberg Choroba hart ab. Vor allem der Lauterer Anhang ist auf 180 und Hartmann muss die Ruhe bewahren. Es geht mit einem Freistoß für die Hausherren weiter, kurz danach landet der Ball aber wieder bei den Pfälzern.
39
14:43
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Lukas Spalvis
Spalvis vollendet einen tollen Angriff! Minutenlang setzt sich Kaiserslautern in der gegnerischen Hälfte fest, findet aber keine Lücke. Im sechsten oder siebten Anlauf spielt Dick Biada zentral vor dem Sechzehner frei. Der Spielmacher schickt Spalvis ins Laufduell mit Burger, der Angreifer setzt sich geschickt durch und geht auch an Broll vorbei. Aus spitzem Winkel vollendet Spalvis mit links ins leere Tor.
35
14:39
Es ist kein Biss im Spiel der Gäste. Hin und wieder landet der Ball mal im Strafraum, aber Spalvis bekommt kaum gute Zuspiele und von Biada ist noch überhaupt nichts zu sehen. Großaspach zeigt, wie man mit disziplinierter Arbeit und einem wuseligen Röttger auch einen haushohen Favoriten in Schach hält.
32
14:36
Die Zweikämpfe werden härter und Schiri Hartmann muss jetzt mehr Ruhe ins Spiel bringen. Kaiserslautern probiert es weiter spielerisch, Sternberg schickt Zuck zur Grundlinie, dessen Flanke ist aber kein Problem für Broll.
30
14:34
Gelbe Karte für Christoph Hemlein (1. FC Kaiserslautern)
Hemlein war schon mehrfach in harten Zweikämpfen involviert und stößt jetzt Hingerl im Laufduell weg. Danach regt sich der Lauterer lauthals auf und Schiri Hartmann zeigt ihm dafür zurecht Gelb.
30
14:34
Röttger ist kaum zu stoppen. Immer wieder wirft sich der 33-Jährige in die Zweikämpfe und ist auf seiner linken Seite nicht aufzuhalten. Dick und Kraus müssen sich erstmal an die Gangart des Aspachers gewöhnen, alle Angriffe laufen über ihn.
27
14:31
Kraus lässt Röttger entwischen und Sievers irrt etwas planlos im Strafraum herum - beide teilen sich die Schuld am Gegentreffer. Und was macht der Lauterer Anhang? Der feiert den Torhüter trotzdem. Da ist noch viel Nachsicht im Spiel.
26
14:30
Direkt nach dem Treffer gibt es erstmal eine Trinkpause.
24
14:28
Tooor für SG Sonnenhof Großaspach, 1:0 durch Timo Röttger
Röttger, das Schlitzohr! Burger schickt einen hohen Ball nach vorne, Kraus lässt Röttger laufen und vom linken Strafraumeck hebt der Angreifer den Ball direkt über Sievers ins leere Tor. Damit hat der FCK-Schlussmann überhaupt nicht gerechnet. Überragender Treffer und die überraschende Führung für Großaspach.
23
14:27
Die Roten Teufel werden stärker! Sternberg macht das auf der linken Seite stark und wird von Pelivan nicht rechtzeitig gestört. Die flache Hereingabe auf den kurzen Pfosten landet bei Spalvis, der aber an Torwart Broll hängen bleibt. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
22
14:26
Wieder gibt es ein Stürmerfoul während der Hereingabe, diesmal ist Röttger umgestoßen worden. Das gefällt FCK-Coach Frontzeck nicht, der dem Linienrichter ein paar Worte mitgibt.
21
14:25
Gute Freistoßposition für die Gäste. Kapitän Dick legt sich die Kugel auf der linken Seite zurecht, die großen Verteidiger rücken auf.
19
14:24
Albæk ist sehr eifrig und agil, grätscht jetzt aber auch Bösel hinein. Zwar trifft der Lauterer den Ball, allerdings tut sich Bösel bei dem Pressschlag weh und bleibt erstmal liegen. Freistoß für die SG.
16
14:21
Broll pariert stark! Jetzt ist Kaiserslautern da! Spalvis verarbeitet einen Steilpass von Albæk gut und steckt auf Zuck durch. Der rennt über links in den Strafraum hinein und zieht ab, aber Broll ist blitzschnell in der Ecke und lenkt zur Seite ab. Starker Angriff, aber auch starke Parade.
15
14:19
Hemlein flankt von rechts, aber SGS-Keeper Broll ist zur Stelle und verhindert so die erste Möglichkeit der Gäste. Noch haben die Lauterer hier keinen Weg durch die Aspacher Hintermannschaft gefunden.
12
14:17
Das erste Mal Gefahr! Röttger kann sich auf dem linken Flügel durchsetzen und legt flach zurück in den Sechzehner. Kraus kommt nicht an den Ball und Owusu zieht aus elf Metern ab, allerdings springt Sternberg rechtzeitig dazwischen und blockt ab. Wichtige Aktion des Linksverteidigers, ansonsten wäre das Zentrum leer gewesen.
10
14:14
So langsam findet Großaspach ins Spiel. Bösel marschiert am Mittelkreis entlang und Fechner weiß sich nur noch mit einem Foul zu helfen. Der folgende Freistoß landet genau in den Armen von Sievers. Noch überhaupt keine gefährlichen Szenen bislang in dieser Partie.
7
14:11
Heinault verliert das Laufduell gegen Röttger und an der rechten Eckfahne stürmt plötzlich Keeper Sievers heran, der Röttger abschießt. Glück für Lautern, dass der Ball ins Aus fliegt.
4
14:08
Aspach bringt zum ersten Mal einen Angriff über die Mittellinie, aber Gerezgiher bleibt 20 Meter vor dem Tor hängen. Es ist ganz deutlich zu sehen, dass Kaiserslautern hier sofort dominieren will.
2
14:06
Frühe Ecke für die Gäste, aber Julian Leist wird hart zu Boden gedrückt und Schiri Hartmann pfeift Stürmerfoul.
1
14:05
Auf geht's! Dorfverein gegen Traditionsklub. Das ist 3. Liga!
1
14:04
Spielbeginn
14:02
Auf dem Rasen sollen es sogar 40 Grad in der Sonne sein. Das wird ein extrem heißes Spiel. Die Spieler sind jetzt auf dem Feld.
13:56
Gleich geht es los. Schon jetzt ist klar: Der Lauterer Anhang ist hier deutlich in der Überzahl. Auch in der prallen Sonne bei über 30 Grad!
13:53
Geballte Bundesliga-Kompetenz leitet heute die Partie. Robert Hartmann hat 284 Erstliga-Spiele gepfiffen und wird heute von Christian Leicher und Markus Schüller assistiert. Hartmann war auch schon 156-mal in der 3. Liga aktiv.
13:49
Ohne die eigenen Fans wäre Kaiserslautern wohl in ein viel größeres Loch gefallen. Als feststand, dass es für die Roten Teufel eine Liga nach unten geht, formierte sich neue Unterstützung - Höhepunkt bislang war das erste 3.Liga-Spiel letzte Woche auf dem Betzenberg. Über 41.000 Zuschauer war schon ein klares Zeichen. "Die zahlreichen Fans sind wichtig", sagt Trainer Frontzeck und meint damit auch das Auswärtsspiel in Aspach. Sportlich dürfte es schwieriger werden als gegen Aufsteiger München: "Wir dürfen nicht wie gegen 1860 auftreten." Die Konzentration soll vor allem stärker werden.
13:45
"Wir haben Wut im Bauch", tönt Sascha Hildmann vor dem Spiel gegen Kaiserslautern. Klar, das 2:3 gegen Jena hat geschmerzt. Jetzt steht das erste Heimspiel an und es wird direkt ein Kracher. Mit Lautern kommt einer der größten Traditionsvereine des Landes in das 8000-Seelen-Dorf in Baden-Württemberg. "Das wird ein Highlight für meine Jungs. Dorfklub gegen Lautern", schwärmt Hildmann, der selbst mal beim FCK aktiv war. Dass Großaspach im eigenen Stadion meist weniger Fans als der Gegner hat, ist bei großen Vereinen nichts ungewöhnliches. Trotzdem müssen die Aspacher sich auch an diese Stimmung erstmal wieder gewöhnen.
13:26
Die fast komplett neu zusammengestellte FCK-Truppe wird am zweiten Spieltag kaum verändert. Der Kern muss sich erstmal bilden, deswegen vertraut Michael Frontzeck auf die gleiche Startelf wie gegen 1860. Mit Dylan Esmel hat sich ein junger Mittelfeldspieler im Abschlusstraining das Kreuzband gerissen, der Rest des Kaders ist fit. Eine durchaus erfahrene Abwehr, zwei Sechser, die Flügelzange mit Hendrick Zuck und Christoph Hemlein sowie die beiden Angreifer Julius Biada und Lukas Spalvis - die Pfälzer haben eine für die Liga extrem starke Truppe.
13:22
Erneut kann SGS-Coach Sascha Hildmann nicht den vollen Kader einsetzen. Einige Spieler fehlen noch verletzt, nach der Roten Karte muss Routinier Kai Gehring aussetzen. Dafür kehrt - ebenfalls nach einer Rotsperre - Kapitän Julian Leist zurück und übernimmt gleich die Rolle des Abwehrchefs. Yannick Thermann fehlt und wird in der Startelf durch Marco Hingerl ersetzt, offensiv verdrängt Mike Owusu Shqiprim Binakaj auf die Bank.
13:17
Der Betze bebt. Nach langer Zeit wieder. Die katastrophale Zweitliga-Saison endete mit dem Abstieg in die Drittklassigkeit. Doch der Traditionsklub hat sich wieder aufgerafft, nach dem 1:0 gegen 1860 brach erstmal wieder etwas Euphorie aus - die natürlich schnell von den Verantwortlichen eingedämmt wurde. Klar ist: Sternbergs erlösender Treffer in der Schlussphase könnte ein wichtiger Grundstein gewesen sein. Ein Fehlstart in die Saison hätte schnell für Unsicherheit sorgen können.
13:15
Es war ein wilder Auftakt für die SG Sonnenhof gegen Jena. Einen 0:1-Rückstand wurde durch Tore von Hercher und Baku gedreht, dann flog Gehring nach einer Notbremse vom Feld und der anschließende Freistoß besorgte den erneuten Ausgleich. In Unterzahl kassierten die Aspacher dann noch den 2:3-K.O.-Treffer. Mit der Spannung kann es gerne weitergehen, aus Großaspach-Sicht darf so ein Spiel aber nicht mehr hergegeben werden.
13:06
Wird es das zweite Heimspiel für die Roten Teufel? Gute zwei Autostunden liegen zwischen Kaiserslautern und Aspach. Die mechatronik Arena der SGS fasst 10.000 Zuschauer, gut möglich, dass viele den Weg aus der Pfalz antreten werden. Sonnenhof ist ein etablierte Drittligist, der sich in seinem fünften Jahr wieder nach oben orientieren will. Auch für den Zweitliga-Absteiger und vierfachen Meister Lautern ist das keine einfache Aufgabe.
13:01
Herzlich willkommen zum 2. Spieltag der 3. Liga! Der 1. FC Kaiserslautern steht heute vor seinem "echten" Liga-Debüt. Nach dem 40.000-Zuschauer-Heimspiel gegen 1860 geht es jetzt aufs Dorf zur SG Sonnenhof Großaspach. Hier wird sich Lautern auch beweisen müssen. Aspach lauert auf jeden Fehler. Anstoß ist um 14:00 Uhr!

SG Sonnenhof Großaspach

SG Sonnenhof Großaspach Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Sonnenhof Großaspach
Stadt
Großaspach
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
25.08.1994
Sportarten
Fußball
Stadion
mechatronik Arena
Kapazität
10.001

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Kaiserslautern e.V
Spitzname
Die roten Teufel
Stadt
Kaiserslautern
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
02.06.1900
Sportarten
Fußball, Basketball, Boxen, Handball, Hockey, Leichtathletik, Triathlon
Stadion
Fritz-Walter-Stadion
Kapazität
49.780