Suchen Sie hier nach allen Meldungen
29. Spieltag
16.03.2019 14:00
Beendet
SV Wehen
SV Wehen Wiesbaden
2:0
Preußen Münster
Pr. Münster
1:0
  • Moritz Kuhn
    Kuhn
    5.
    Dir. Freistoß
  • Florian Hansch
    Hansch
    67.
    Rechtsschuss
Stadion
Brita-Arena
Zuschauer
2.024
Schiedsrichter
Patrick Alt

Liveticker

90
16:03
Fazit:
Am Ende fährt der SV Wehen Wiesbaden einen verdienten 2:0-Erfolg über den SC Preußen Münster ein und springt im Tableau wieder auf Platz drei. Für die Westfalen ist es dagegen die dritte Pleite in Folge. Bereits in der ersten Hälfte konnten die Hausherren die klar besseren Chancen für sich verbuchen und gingen durch den direkten Freistoßtreffer von Moritz Kuhn aus der fünften Minute früh in Führung. Den Gästen dagegen wurde ein fälliger Elfmeter verwehrt. In der zweiten Hälfte kamen die Adlerträger dann besser aus der Kabine, ließen vorne aber weiter die nötige Gefahr im Abschluss vermissen. Stattdessen sorgte Florian Hansch nach klasse Vorarbeit von Jules Schwadorf in der 67. Minute für die Vorentscheidung. Die Hessen brachten den Sieg anschließend sicher nach Hause und waren dem 3:0 am Ende näher als Preußen dem Anschlusstreffer. Die Gäste bleiben damit zum zehnten Mal in den letzten zwölf Spielen ohne eigenen Treffer und müssen den Blick langsam aber sicher wieder nach unten richten. Der SVWW hingegen steckt mitten im Kampf um den Aufstieg und hat den Sprung in Liga zwei in den nächsten Wochen und Monaten selbst in der Hand.
90
15:52
Spielende
90
15:52
Drei Minuten gibt's obendrauf. Bei den Hausherren hat sich Trainer Rüdiger Rehm an der Seitenlinie nochmal umentschieden und bringt nicht den jetzt verwarnten Gökhan Gül, sondern Niklas Schmidt. Die 21-jährige Bremer Leihgabe kommt für Daniel Kyereh. Auf Seiten der Gäste kommt außerdem Moritz Heinrich für den heute weitgehend wirkungslosen Rufat Dadashov.
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:50
Einwechslung bei Preußen Münster: Moritz Heinrich
90
15:49
Auswechslung bei Preußen Münster: Rufat Dadashov
90
15:49
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Niklas Schmidt
90
15:49
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Daniel Kyereh
88
15:48
Da hat nicht viel zum 3:0 gefehlt! Diawusie dribbelt auf links in den Sechzehner und legt quer auf Hansch. Der Torschütze zum 2:0 trifft das Leder nicht voll und lässt den Doppelpack liegen.
85
15:44
Gelbe Karte für Gökhan Gül (SV Wehen Wiesbaden)
Auweiah, die Karte ist peinlich! Gökhan Gül, noch nicht einmal eingewechselt, sieht den Gelben Karton an der Seitenauslinie, weil er beim Umziehen über das Spielfeld läuft.
82
15:42
Bezeichnenderweise fliegt ein Freistoß von Kobylański von der rechten Seite an Freund und Feind vorbei und wird wenig später wieder in die gegnerische Richtung auf die Reise geschickt.
80
15:40
Alles deutet auf einen souveränen Sieg der Wiesbadener hin. Der SC Preußen Münster scheint die Niederlage inzwischen akzeptiert zu haben und macht nur noch das Nötigste.
77
15:36
Wenig später ist Schluss für den Assistgeber zum 2:0. Der Linksaussen wird positionsgetreu durch Agyemang Diawusie ersetzt.
76
15:35
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Agyemang Diawusie
76
15:35
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Jules Schwadorf
76
15:34
Gelbe Karte für Jules Schwadorf (SV Wehen Wiesbaden)
Schwadorf tritt Rühle in der eigenen Hälfte böse von hinten in die Hacken und sieht dafür völlig zu Recht den Gelben Karton.
73
15:33
Die Gäste haben an diesem zweiten Gegentreffer ordentlich zu knabbern. Die Körpersprache spricht Bände. Der SVWW dagegen spielt weiter munter nach vorne und schickt seine Spieler in einem Konter nach dem anderen auf die Reise.
70
15:32
War es das aus Sicht von Preußen Münster? Die Gäste machen ein gutes Spiel in dieser zweiten Hälfte, werden von Wiesbaden aber klassisch ausgekontert und laufen nun zwanzig Minuten vor dem Ende einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher.
68
15:30
Einwechslung bei Preußen Münster: Philipp Müller
68
15:30
Auswechslung bei Preußen Münster: Philipp Hoffmann
67
15:26
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:0 durch Florian Hansch
Das ist die Vorentscheidung! Der SVWW fährt einen weiteren starken Konter und netzt zum zweiten Mal am heutigen Tag. Eine lange Flanke landet bei Kyereh auf der linken Seite. Der Deutsch-Ghanaer schickt Schwadorf, der Keeper Schulze Niehues am linken Sechzehnereck umkurvt und die Kugel in Richtung Kasten lupft. Dort läuft der eben eingewechselte Hansch ein und bringt das Leder über die Linie.
65
15:24
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Florian Hansch
65
15:24
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Manuel Schäffler
64
15:24
Auch die folgende Ecke bringt Gefahr! Der bislang eher unauffäligge Daniel Kyereh legt sich auf links im Sechzehner quer und knallt das Leder per Grätsch-Abschluss knapp am kurzen Pfosten vorbei.
64
15:24
Standardchance Kuhn - die nächste! Der Rechtsverteidiger spielt seit seinem Treffer voller Selbstvertrauen und haut einen Freistoß aus spitzem Winkel von der linken Seite auf den Kasten. Schulze Niehues muss eingreifen und leitet das Leder per Ein-Hand-Parade über den Querbalken.
61
15:22
Warum nicht?! Ein Heber landet bei Dadashov auf links im Sechzehner. Der Stürmer der Gäste fackelt nicht lange und knallt die Kugel aus spitzem Winkel in Richtung Tor. Kolke passt auf und klärt über die Torauslinie. Die folgende Ecke bleibt ohne Folgen.
58
15:19
Die Gäste lassen sich von diesem Überfall der Hessen nicht aus dem Konzept bringen und schieben weiter mutig nach vorne. Allerdings sind die Westfalen auch dazu gezwungen dem Gastgeber mit hohem Pressing Umschaltgelegenheiten zu ermöglichen.
54
15:13
Shipnoski an den Pfosten! Und plötzlich brennts auf der Gegenseite. Münster steht im Zuge der offensiveren Ausrichtung weit aufgerückt und lädt Wiesbaden zum Konter ein. Über rechts führt Kuhn das Leder nach vorne, setzt Dittgen auf der linken Seite ein. Der Außenverteidiger braucht etwas zu lange, legt nochmal quer in die Mitte, wo Shipnoski angelaufen kommt, die Pille aber nur an den linken Außenpfosten setzt. Schulze Niehues ist zuvor noch mit den Fingerspitzen dran.
53
15:12
Der Ball flippert durch den Strafraum der Hausherren. Kobylański hebelt das Leder über rechts in den Sechzehner, wo Rühle per Halbvolley weiter ins Zentrum verlängert. Dort springt der Ball von einem Spieler zum nächsten, allerdings ohne, dass Keeper Kolke zum Eingreifen gezwungen wird.
51
15:10
Gelbe Karte für Lion Schweers (Preußen Münster)
Schweers räumt Schwadorf an der linken Seitenauslinie ab und kassiert dafür den Gelben Karton.
50
15:10
Trotzdem sind es insgesamt die Münsteraner, die hier engagierter aus der Kabine kommen und den Weg in die Spitze suchen. Bislang noch ohne Erfolg.
48
15:08
Es bleibt dabei! Wenn Kuhn am Ball ist, wird's gefährlich. Der Rechtsverteidiger hebelt einen Freistoß von der rechten Seite nach innen, wo das Leder an Freund und Feind, allerdings auch nur knapp am langen Pfosten vorbeifliegt.
46
15:06
Weiter geht's in Wiesbaden! Schiedsrichter Patrick Alt gibt die Kugel wieder frei und eröffnet den zweiten Durchgang, zu dem bei den Preußen Stürmer Tobias Rühle für Defensivmann Simon Scherder kommt. Marschroute ist damit klar: Ab nach vorne!
46
15:04
Einwechslung bei Preußen Münster: Tobias Rühle
46
15:04
Auswechslung bei Preußen Münster: Simon Scherder
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:00
Halbzeitfazit:
Mit einer verdienten 1:0-Führung geht der SV Wehen Wiesbaden gegen die Preußen aus Münster in die Pause. Der Gastgeber verpasste den Westfalen gleich in der fünften Minute den frühen Nackenschlag in Form eines direkten Freistoßtreffers von Rechtsverteidiger Moritz Kuhn, hatte wenige Minuten später allerdings Glück als Schiri Alt nach einem Foul an Münsters Cuteo auf Schwalbe statt Elfmeter entschied. Die Adlerträger befreiten sich in der Folge etwas von dem Anfangsdruck der Hessen, konnten selbst aber kaum gefährliche Torraumszenen erzeugen. Stattdessen schnüffelte der SVWW nach einer guten halben Stunde am nächsten Treffer, als Schäffler nach einer Kuhn-Ecke nur an die Latte köpfte. Kurz vor der Pause scheiterte Wehens Torschütze dann nochmal an Preußen-Keeper Schulze Niehues. Angsichts dieser klar besseren Chancen auf Seiten der Hausherren geht die Führung trotz des verwehrten Elfmeters völlig in Ordnung. Von Münster muss in der zweiten Hälfte offensiv mehr kommen, wenn man die dritte Pleite in Folge verhindern will.
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
45
14:48
Kuhn! Der SVWW bringt die Preußen kurz vor dem Halbzeitpfiff doch nochmal in die Bredouille und wieder ist Torschütze Moritz Kuhn der Protagonist. Auf rechts wird der Außenverteidiger an der Sechzehnerkante eingesetzt, scheitert aber im kurzen Eck an Keeper Schulze Niehues.
44
14:47
...Der Rechtsverteidiger schickt das Leder im hohen Bogen an den langen Pfosten, wo Heidemann per Kopf klärt. Es bleibt beim 1:0.
44
14:46
Wieder rüber auf die Gegenseite! Hier steht Kuhl in Position für den nächsten Standard in Form eines Eckballs von der linken Seite...
41
14:43
Auch im gegnerischen Sechzehner entsteht mal ein Hauch von Gefahr. Hoffmann kämpft sich auf der rechten Seite durch und schickt das Leder an den kurzen Pfosten zu Dadashov. Im Zweikampf mit zwei Wiesbadener Defensivleuten zieht der Stürmer der Gäste allerdings den Kürzeren.
38
14:41
Das geht viel zu einfach! Schwadorf zündet kurz hinter der Mittellinie den Turbo und erhält von Münsters Abwehrleuten lediglich Geleitschutz. Der Linksaussen zieht bis wenige Meter vor den Sechzehner und setzt dann Dittgen auf der linken Seite ein. Auch hier haben die Adlerträger Dusel, dass die Abseitsfahne nach oben geht.
34
14:37
Schäffler ans Gebälk! Keine drei Minuten später sorgt dieselbe Kombination wieder für Gefahr. Kuhl zirkelt eine Ecke von der linken Seite in den Sechzehner, wo Schäffler das Luftduell gewinnt und die Pille an den Querbalken nickt. Glück für Münster!
31
14:34
Kuhn hebelt einen weiteren Freistoß von der linken Seite gefährlich über die Mauer und findet Schäffler im Fünfmeterraum. Im Zweikampf mit einem Münsteraner Abwehrspieler leitet die Nummer neun der Hausherren den Ball allerdings nur über die Torauslinie.
28
14:31
Das hätte böse enden können! Schwadorf schickt einen halbhohe Flanke von der linken Seite nach innen. Am kurzen Pfosten stehen sich Kittner und Keeper Schulze Niehues gegenseitig im Weg und sorgen mit ihrem Missverständnis fast dafür, dass Wehens Schäffler in Ballbesitz kommt. Am Ende landet die Kugel sicher in den Armen von Preußens Schlussmann.
26
14:29
Die Partie dümpelt in dieser Phase etwas vor sich hin. Beide Teams versuchen mit Dampf in die Offensive zu ziehen, laufen sich jedoch zumeist vor Erreichen des Sechzehners an der gegnerischen Abwehr fest.
22
14:25
Auf der Gegenseite bringt ein Eckball von der rechten Seite deutlich mehr Gefahr mit sich. Wiesbaden-Keeper Kolke rückt aus seinem Kasten und bereinigt die scharfe Hereingabe von Kobylański mit Müh und Not per Faustabwehr.
20
14:22
Kuhn legt sich die Kugel für den nächsten Freistoß zurecht. Von der rechten Seite flankt der Torschütze das Leder an den langen Pfosten, wo Münsters Lion Schweers am höchsten steigt und klärt.
16
14:19
Der SCP erhöht jetzt etwas die Schlagzahl und befreit sich angefixt von dem verwehrt gebliebenen Elfmeter von dem Druck der Hausherren. Wirklich gefährlich wird es bislang allerdings noch nicht.
13
14:17
Irgendwie passt dieser Fauxpaus des Schiris ins Bild bei den Gästen. Für die Münsteraner läuft aktuell nur wenig glücklich. Auch unter der Woche gegen Rostock konnten sich die Westfalen trotz einer guten Leistung nicht belohnen. In neun der letzten elf Spiele blieben die Adlerträger ohne Treffer.
10
14:12
Gelbe Karte für Lucas Cueto (Preußen Münster)
Das ist eine klare Fehlentscheidung! Dittgen steigt Cueto im eigenen Sechzehner kurz hinter der Strafraumkante auf den Schlappen und der Münsteraner geht mit heftigem Armrudern zu Boden. Schiri Alt wertet die Aktion als Schwalbe von Cueto und zeigt dem Münsteraner die Gelbe Karte, anstatt auf den Punkt zu deuten.
7
14:10
Was für ein früher Nackenschlag für die Gäste, die bislang kaum aus der eigenen Hälfte herausfinden. Der SVWW tritt äußerst dominant auf und schiebt auch nach diesem Führungstreffer weiter nach vorne.
5
14:06
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Moritz Kuhn
Wieder Kuhn! Und diesmal klingelt's! Wiesbadens Rechtsverteidiger legt sich wenige Augenblicke nach seiner Chance den Ball zum Freistoß von der halblinken Seite zurecht und zirkelt die Kugel in perfekter Manier aus knapp zwanzig Metern über die Mauer links oben in den Knick. Preußens Keeper Schulze Niehues kann nur hinterherschauen.
3
14:05
Erstes dickes Ding nach drei Minuten! Preußens Scherder leistet sich einen Fehlpass kurz vor dem eigenen Sechzehner und Wehens Außenverteidiger Kuhn zündet den Turbo. Der 27-Jährige lässt Heidemann aussteigen und haut die Pille in Richtung langes Eck, wo Schäffler um Zentimeter verpasst.
1
14:03
Und damit rein in diese Partie. Schiedsrichter Patrick Alt gibt die Kugel frei und eröffnet die Drittliga-Begegnung zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und dem SC Preußen Münster.
1
14:02
Spielbeginn
14:02
Die Mannschaften betreten den Rasen in der Brita-Arena in Hessens Landeshauptstadt. Die Ränge könnten etwas voller sein, doch die anwesenden Fans scheinen guter Dinge zu sein. Gleich geht's los!
13:55
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Patrick Alt. Der 34-Jährige aus Heusweiler, der auch in der zweiten Liga die Pfeife in der Hand hält, absolviert heute sein 83. Drittligaspiel und erhält dabei tatkräftige Unterstützung von seinen beiden Assistenten Niklas Dardenne und Lars Erbst.
13:51
Personell verändert Marco Antwerpen sein Team im Vergleich zur 0:1-Heimniederlage gegen Hansa Rostock auf zwei Positionen. Für René Klingenburg und Kevin Rodrigues Pires rücken Sandrino Braun und Philipp Hoffmann ins Aufgebot. Auf Seiten der Wehener schickt Rüdiger Rehm Max Dittgen und Marcel Titsch-Rivero für den rot-gesperrten Alf Mintzel und Gokhan Gül ins Rennen. Damit verzichten beide Trainer trotz der englischen Woche auf größere Rotationen.
13:40
Vor der Partie gegen die Wiesbadener spricht Münster’s Coach die aktuelle Problemlage offen an: "Wir müssen dahin kommen, dass wir Gegentreffer und Rückschläge als Herausforderung sehen, die wir annehmen müssen. Wenn du in Cottbus nach drei Minuten hinten liegst, bleibt noch genug Zeit, um das Spiel zu drehen. Da muss man die Ärmel hochkrempeln und dagegen ankämpfen. Das schaffen wir aber zu selten. Mit Wiesbaden treffen wir nun auf eines der besten Teams der Liga. Wir werden unseren Jungs aber auch für das Spiel wieder mit auf den Weg geben, dass wir dort nicht auf ein Unentschieden spielen, sondern die drei Punkte mitnehmen wollen."
13:39
Letztere Erkenntnis ereilte auch den SC Preußen Münster bereits im Verlauf der Saison. Während die Westfalen in der Hinrunde zwischenzeitlich sieben Spiele in Folge ungeschlagen blieben und den zweiten Tabellenplatz eisern verteidigten, zeigt die Formkurve seit Mitte November rapide nach unten. Von den letzten 14 Partien konnte die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen nur drei für sich entscheiden. Auch die englische Woche verlief mit zwei Niederlagen gegen Energie Cottbus (0:3) und Hansa Rostock (0:1) alles andere als optimal. Umso wichtiger wäre ein Erfolg gegen den SVWW, um das Selbstvertrauen der Adlerträger wieder etwas ansteigen zu lassen.
13:26
Trotz dieser aussichtsreichen Position mahnt der Coach der Hessen vor dem Duell mit den Münsteranern zur Ruhe "Es gibt im Verlauf einer Saison immer Höhen und Tiefen und wir sollten uns nicht verrückt machen lassen oder überdrehen. Wir haben in allen Phasen dieser Spielzeit immer die Ruhe bewahrt - und müssen in den kommenden Spielen weiter unsere Topleistung abrufen. Denn die Tabelle zählt erst nach dem 38. Spieltag."
13:20
Für die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm gab es unter der Woche einen wichtigen 3:2-Auswärtserfolg bei der SG Sonnenhof Großaspach zu feiern. Der SVWW beendete damit eine kurze Negativserie von drei Spielen ohne Dreier, die die Hessen nach zuvor fünf Siegen am Stück wieder aus dem Aufstiegsrennen herauszudrängen drohte. Sollte man heute jedoch den nächsten Dreier folgen lassen, stünden die Wiesbadener zumindest bis Montagabend wieder auf dem dritten Tabellenplatz.
13:01
Mit Blick auf das Tableau trifft heute der Viertplatzierte auf den Elften. Während die Gäste aus Münster nach nur einem Sieg aus den letzten sechs Partien mit 38 Zählern zurzeit im Niemandsland der Tabelle herumdümpeln, ist für den SVW (46 Pkt.)mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz weiterhin alles möglich in Sachen Aufstieg. Entsprechend motiviert dürften vor allem die Hessen die heutige Partie angehen.
13:01
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum 29. Spieltag in der 3. Liga! ab 14:00 Uhr empfängt Aufstiegskandidat Wehen Wiesbaden den SC Preußen Münster vor heimischer Kulisse. Wir freuen uns auf eine spannende Partie!

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500

Preußen Münster

Preußen Münster Herren
vollst. Name
Sport Club Preußen 06 Münster
Spitzname
Preußen
Stadt
Münster
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-grün
Gegründet
30.04.1906
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Handball,
Stadion
Preußenstadion
Kapazität
15.000