Suchen Sie hier nach allen Meldungen
38. Spieltag
12.05.2018 13:30
Beendet
Hallescher FC
Hallescher FC
2:0
FSV Zwickau
FSV Zwickau
2:0
  • Martin Röser
    Röser
    11.
    Rechtsschuss
  • Stefan Kleineheismann
    Kleineheismann
    25.
    Rechtsschuss
Stadion
Erdgas Sportpark
Zuschauer
6.452
Schiedsrichter
Steffen Brütting

Liveticker

90
15:23
Fazit:
Das war's! Trotz zwei Verletzungsunterbrechungen beendet Steffen Brütting die Partie mit seinem Pfiff überpünktlich. Und das ist für alle Beteiligten gut so, denn die zweite Halbzeit hatte nicht mehr viel mit Fußball zu tun. Nichtsdestotrotz schlägt der Hallesche FC den FSV Zwickau souverän mit 2:0. Das haben die Rot-Weißen einer starken ersten Halbzeit zu verdanken, in der Martin Röser den HFC mit seinem Tor auf die Siegerstraße brachte (12.). Wenig später setzten die Hausherren weiter nach und belohnten sich mit dem 2:0 durch Stefan Kleineheismann (25.). Von den Gästen kam in der Folge zu wenig, um die sich anbahnende Niederlage abzuwenden. Der HFC agierte clever, machte in Durchgang zwei aber auch nicht mehr als er musste. Einem ansehnlichen Fußballspiel in den ersten 45 Minuten folgte eine zweite Halbzeit zum Vergessen. Mit dem Ergebnis dürften letztlich alle leben können. Zwickau vermeidet es, unter die Räder zu kommen. Die Saalestädter holen mit dem Sieg einen Zähler mehr als in den letzten beiden Jahren. Manchmal muss man sich den Grund zum Feiern eben aus den Fingern saugen. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Fußballnachmittag!
90
15:17
Spielende
89
15:17
Im Zweifel ist der FSV dem nächsten Treffer momentan näher als der HFC. Aber so minimal, dass hier wohl noch eine halbe Stunde gespielt werden müsste, bis ein Tor fällt.
88
15:16
Joa! Zwickau kommt über die rechte Seite. Eine hohe Hereingabe will Göbel aus sechs Metern in die Maschen köpfen, doch er erwischt das Leder nicht optimal. Für Bentley Bahn, der auch noch heranrauscht, fliegt das Ding dann etwas zu weit.
86
15:13
Einwechslung bei Hallescher FC: Petar Slišković
86
15:13
Auswechslung bei Hallescher FC: Mathias Fetsch
84
15:13
Wenn man vom Teufel spricht. Nach einer scheinbar geklärten Ecke setzt Bentley Bahn auf der linken Offensivseite nach und bringt das Leder dann mit Wucht in Richtung Kasten. Doch ganz brenzlig wird es nicht, die Kugel zieht weit rechts am Tor vorbei.
83
15:12
Anders als noch zu Beginn des Spiels, ist die Partie doch zu einem laschen Sommerkick geworden. In Durchgang zwei konnte keine gefährliche Torgelegenheit mehr verzeichnet werden.
82
15:10
Zwischenzeitlich sind immerhin Ansätze zu sehen, die erahnen lassen, dass sich Zwickau nochmal aufbäumt. Aber mehr dann eben auch nicht. Danny König hat schließlich unlängst signalisiert, hier im Zweifel nicht aufs Ganze zu gehen. Das bezeugt seine Einwechslung von Innenverteidiger Jonas Acquistapace für Mittelfeldmann Davy Frick.
80
15:07
Einwechslung bei FSV Zwickau: Fabian Eisele
80
15:07
Auswechslung bei FSV Zwickau: Daniel Gremsl
79
15:06
Das war seine letzte Aktion! Für die verbleibenden zehn Minuten wird Daniel Gremsl nun von Fabian Eisele ersetzt.
78
15:06
Ronny König treibt das Spielgerät an und legt dann links raus auf Bentley Bahn, der den Kopf oben hat und Daniel Gremsl im Rückraum bedient. Der Offensivmann haut sofort aus 18 Metern drauf, aber verfehlt das Tor um wenige Meter. Gerne mehr davon!
77
15:04
Nun tauschen auch die Rot-Weißen zum zweiten Mal. Für Martin Röser, der in den letzten zwei Spielen drei Treffer markierte, ist die Saison vorzeitig beendet.
76
15:03
Einwechslung bei Hallescher FC: Hilal El Helwe
76
15:03
Auswechslung bei Hallescher FC: Martin Röser
75
15:02
Die letzte Viertelstunde der Saison bricht an. Es ist in der zweiten Halbzeit wahrlich kein Spektakel. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Teams noch einmal spontan zum Schlussspurt ansetzen.
73
15:01
So wie hier! Der eingewechselte Braydon Manu tänzelt sich an der Strafraumkante entlang und behauptet sich dabei mit etwas Glück gegen drei Gegenspieler. Auf der rechten Seite verdaddelt dann aber Martin Röser die Kugel.
72
14:59
Die Zuschauer warten weiterhin singend und gebannt auf ein Ereignis, dass sie aus den Sitzen hebelt. In einem abgeflachten Spiel könnte es nun auf Einzelaktionen ankommen.
70
14:57
Dass es aus dem Spiel heraus bei Zwigge nicht klappt, ist die eine Sache. Aber die in den letzten Minuten zahlreichen Freistoßversuche segeln entweder deutlich über den Kasten hinweg ins Toraus, oder bleiben schon beim ersten Gegenspieler hängen. Stand jetzt, muss der HFC hier nichts mehr befürchten.
69
14:55
Einwechslung bei Hallescher FC: Braydon Manu
69
14:55
Auswechslung bei Hallescher FC: Toni Lindenhahn
68
14:55
Wir hätten nichts dagegen, wenn mal wieder ein wenig Spielfluss in die Partie zurückkehrt. Stattdessen prägen Fouls die letzten Minuten. Die Gäste bekommen ein Freistoß auf der linken Seite, aber die Hereingabe wird prompt wieder herausgeköpft.
67
14:53
Einwechslung bei FSV Zwickau: Christoph Göbel
67
14:53
Auswechslung bei FSV Zwickau: Christian Mauersberger
65
14:52
Mit Watte im Mund geht es nun also doch weiter für Erik Zenga. Schiedsrichter Stefan Brütting muss weiterhin aufpassen, eine klare Linie zu behalten. Die Gemüter sind erhitzt.
64
14:51
Nach einem Zweikampf mit René Lange bleibt Erik Zenga am Boden liegen. Der Mittelfeldmann hält sich das Gesicht und wird noch auf dem Platz behandelt. Das Spiel ist unterbrochen.
62
14:48
Die Partie wird, das lässt sich auch an den Verwarnungen ablesen, in den letzten Minuten etwas ruppiger. Das zeigt zugleich: Es ist kein lascher Sommerkick. Die Jungs auf dem Rasen haben noch Bock.
61
14:47
Einwechslung bei FSV Zwickau: Jonas Acquistapace
61
14:47
Auswechslung bei FSV Zwickau: Davy Frick
60
14:46
Gelbe Karte für Toni Lindenhahn (Hallescher FC)
Für ein Foulspiel taktischer Natur sieht auch Toni Lindenhahn die Gelbe Karte.
59
14:45
Gelbe Karte für Ronny König (FSV Zwickau)
Ronny König foult Royal-Dominique Fennell und lässt sich in der Folge zu einer verbalen Auseinandersetzung verleiten. Dafür gibt es die nächste Verwarnung.
58
14:45
Der Gelbsünder fasst sich ein Herz und probiert es mit dem Schuss aus 25 Metern. Ds Leder fliegt ins Publikum, wenige Meter neben dem eigenen Fananhang.
56
14:42
Gelbe Karte für Daniel Gremsl (FSV Zwickau)
Für einen unnötigen Schubser, der bewirkt dass Tobias Müller mit Michael Netolitzky zusammenprallt, sieht Daniel Gremsl zurecht die Gelbe Karte.
54
14:42
Dicke Chance für den HFC! Marvin Ajani entscheidet sich auf der rechten Seite genau richtig und schickt einen flachen Traumpass in die Spitze zu Mathias Fetsch. Dessen Schuss wird im letzten Moment von Toni Wachsmuth zur Ecke abgefälscht.
53
14:40
Das Loch in der Mitte ist bei Zwickau deutlich zu groß. Toni Wachsmuth erffnet das Spiel deshalb mit einem eklatanten Fehlpass, den Martin Röser abfangen kann. Der Torschütze zum 1:0 macht Meter und zieht dann aus 22 Metern mit rechts ab. Das Ding geht deutlich daneben.
51
14:39
Inzwischen haben auch die Rot-Weißen die Taktik des langen Balles in ihr Repertoire mit aufgenommen. Stefan Kleineheismann jagt das Leder in die Spitze, aber Toni Wachsmuth klärt mit dem Kopf.
49
14:37
Die ersten Minuten nach dem Wiederanpfiff gestalten sich relativ zerfahren. Viele Fehlpässe und ein unschön anzuschauendes Mittelfeldgeplänkel durchziehen das Spiel beider Teams. In der ersten Halbzeit mussten sich die Fans ja auch ein wenig gedulden, bis es richtig los ging.
48
14:35
Michael Netolitzky erlebt bislang ein angenehmes Drittligadebüt. Der Keeper musste in den ersten 45 Minuten nur einmal eingreifen. Beim Schuss von Daniel Gremsl war er zur Stelle.
46
14:33
Die Mannschaften bleiben zu Beginn des zweiten Durchgangs zunächst unverändert. Dass die Rot-Weißen keinen Bedarf haben zu tauschen, ist nach einer starken ersten Halbzeit kein Wunder.
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:25
Halbzeitfazit:
Der Hallesche FC ist auf dem besten Weg, einen positiven Saisonausklang zu erreichen. Gegen den FSV Zwickau führen die Hallenser am letzten Spieltag mit 2:0 zur Pause. Nach einer Antastphase von zehn Minuten kamen die Hausherren plötzlich deutlich besser ins Spiel und belohnten ihre Offensivbemühungen schließlich mit dem 1:0 durch Martin Röser (12.). Die Gäste blieben in der Folge zu harmlos und schafften es nicht, sich gefährlich vors gegnerische Tor zu spielen. Stattdessen legte Stefan Kleineheismann nach Vorarbeit des uneigennützigen Marvin Ajani das 2:0 drauf (25.). Kann Zwickau die Partie noch drehen oder holt sich Halle den Kantersieg? Wir sind gespannt auf Runde zwei. Bis gleich!
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
44
14:17
Wenn der FSV immer so akribisch verteidigen würde wie in dieser Situation, stünde es nicht 0:2 aus Sicht der Gäste. Nico Antonitsch gewinnt das Luftduell gegen Martin Röser und springt den Torschützen mit fairen Mitteln quasi um den Haufen.
42
14:14
Die Fans aus Zwigge trotzen dem Spielstand und kontern die Fangesänge der Hallenser. Die Stimmung ist gut, das Spiel solide. Was geht noch in den letzten knapp fünf Minuten?
40
14:13
Endlich kommen die Gäste gefährlich vors Tor - denkste! Der Schiedsrichterpfiff bedingt durch eine Abseitsstellung macht den Zwickauern einen Strich durch die Rechnung. Daniel Gremsl war in aussichtsreicher Schussposition.
38
14:10
Irgendwie wollen die Hallenser das Ding nach einer Ecke ins Tor stochern, aber die dunkelblaue Abwehrwand ist in dieser Situation zu dicht gestaffelt. Am Ende hat Johannes Brinkies die Kugel unter Kontrolle.
37
14:09
Die Platzherren schieben sich das Leder nun ruhig hin und her. Den Zwickauern ist in jedem Fall eher anzumerken, dass es sich um den letzten Spieltag handelt, an dem es für beide um nichts mehr geht. Wenn ihnen das mal nicht zum Verhängnis wird...
36
14:07
Es bleibt dabei, die Saalestädter verteidigen das ganz clever. Im Luftduell hat Daniel Gremsl überhaupt keine Chance gegen den groß gewachsenen Klaus Gjasula.
34
14:05
Gelbe Karte für René Lange (FSV Zwickau)
Toni Lindenhahn, der eben selbst Glück hatte nicht die Gelbe Karte zu sehen, wird von René Lange abrupt von den Beinen geholt. Der Außenverteidiger bekommt die erste Verwarnung.
32
14:05
Hui, was war das denn? Nach einer Hallenser Hereingabe von der linken Seite bringt René Lange seinen Keeper mit einem unkonventionellen Hinterkopf-Kopfball in die Bredouille, aber Johannes Brinkies ist auf dem Posten.
30
14:03
Der FSV hat nach einer knappen halben Stunde offensichtlich Probleme mit dem Spielaufbau. Einerseits stellt Halle gut zu, andererseits fehlen der Mannschaft von Danny König die Impulse aus dem Zentrum.
28
14:02
Klaus Gjasula legt mit einem hohen Pass raus auf Marvin Ajani, der auf Höhe der Sechzehnerkante in die Mitte zieht und schließlich den Abschluss sucht. Sein Versuch wird abgeblockt und schnell entschärft.
26
14:00
Es ist beim HFC eine gute Mischung aus solidem Fußball und enormer Effizienz vor dem Kasten. Hat Zwickau noch etwas entgegenzusetzen? Die Gäste deuten ihr Potenzial jedenfalls immer wieder an.
25
13:57
Tooor für Hallescher FC, 2:0 durch Stefan Kleineheismann
Wieder zappelt das Leder im Tor! Martin Röser zeichnet sich diesmal als Initiator aus und verlagert das Spiel aus dem Mittelkreis aus auf die rechte Seite. Dort ist Marvin Ajani gegen eine schläfrige Abwehr quasi unaufhaltsam. Anstatt selbst abzuschließen, legt der 24-Jährige quer zu Stefan Kleineheismann, der ganz abgezockt gegen die Laufrichtung des Keepers aus wenigen Metern einschiebt.
24
13:56
In die letzten Minuten ist die Partie ein wenig abgeflacht. Die Hausherren sind die aktivere Mannschaft und verdienen sich den knappen Vorsprung. Zudem hat sich der HFC mittlerweile ganz gut auf die Angriffe des Gegners eingestellt.
22
13:55
Das war knapp! Toni Lindenhahn behauptet sich auf ganz engem Raum gegen drei defensive Gegenspieler und steckt dann in absoluter Bedrängnis halb gelupft in die Spitze durch. Martin Röser ahnt vermutlich nicht, dass das Vorhaben seines Mitspielers klappt und kommt einen Schritt zu spät
21
13:53
Das macht Royal-Dominique Fennell ganz routiniert. Ronny König will einen langen Ball erlaufen. Aber Fennell macht es ihm schwer, stellt den Körper rein und schirmt seinen Gegner so ab, dass die Pille ins Seitenaus trudelt.
19
13:51
Das Ziel ist das gleiche, die Mittel sind unterschiedlich. Der HFC will mit Direktpassspiel für Furore sorgen, scheitert im letzten Drittel aber meist beim dritten oder vierten Pass. Die Gäste probieren es indes mit ungefährlichen Distanzschüssen.
17
13:49
Die Ecke sorgt in der Folge nicht für die gewünschte Gefahr. Tobias Müller köpft das Leder aus der Gefahrenzone zu Royal-Dominique Fennell, der das Spielgerät verdaddelt, wodurch der Konter verpufft.
16
13:48
Zwickau probiert's! Das Leder rutscht durch den halben Strafraum und findet mit Daniel Gremsl auf halbrechts einen Abnehmer. Sein Schuss aus halber Drehung und spitzem Winkel ist dann aber zu harmlos für Michael Netolitzky, der zur Ecke abwehren kann.
15
13:47
Der Treffer hat sich allgemein günstig auf das Tempo ausgewirkt. Die Protagonisten scheinen sich auf beiden Seiten warmgelaufen zu haben.
14
13:46
Die Gäste haben gar nicht schlecht angefangen, aber müssen nun mit ansehen, wie Halle darauf auf ist, seinen Fans etwas zu bieten. Die Rot-Weißen lassen auch nach der Führung nicht locker.
12
13:43
Tooor für Hallescher FC, 1:0 durch Martin Röser
Halle belohnt sich für die offensiven Bemühungen in den letzten Minuten. Martin Röser, Doppeltorschütze vom letzten Spieltag, jubelt. Diesmal ist es Mathias Fetsch, der den Ball in die Spitze schickt. Im direkten Duell mit Toni Wachsmuth setzt sich der Mann mit der Nummer Sieben dank akribischen Nachsetzens durch und schiebt die Kugel letztlich aus wenigen Metern in die kurze Ecke.
11
13:42
Wieder Zwickau. Die Hausherren spielen sich durch die Mitte vor. Royal-Dominique Fennell bedient schließlich Toni Lindenhahn auf rechts und bekommt das Zuspiel zurück. Zumindest fast - Royal-Dominique Fennell ist einen Schritt zu spät, um das Leder noch zu erreichen.
10
13:41
Erster Schuss aus dem Hause Halle! Nach einer schnellen Kombination sucht Marvin Ajani aus 16 Metern den Abschluss. Sein abgefälschter Schuss ist aber leichte Beute für Johannes Brinkies.
9
13:40
Die Stimmung auf den Rängen ist richtig gut! Die Fans haben Bock den HFC im letzten Spiel zum Dreier zu peitschen. Auf dem Platz macht tendenziell aber eher Zwickau den frischeren Eindruck.
7
13:39
Erste Halbchance Zwickau! Christian Mauersberger behauptet sich auf der linken Seite und legt die Murmel zurück auf den Torschützen vom letzten Spieltag, Ronny König. Mit dem Rücken zum Tor probiert es der Mittelstürmer aus der Drehung. Das Ding segelt ins Seitenaus.
6
13:38
Es fehlt bislang das ganz große Tempo. Die Partie ähnelt in der Anfangsphase einem gemütlichen Antasten. Im Hinspiel ging es deutlich hitziger zu. Gleich zwei Platzverweise hagelte es damals in Zwickau.
5
13:37
Toni Wachsmuth fasst sich ein Herz und setzt auf der halbrechten Seite zum Sololauf an. Zwei Spieler überholt er wegen seiner Schnelligkeit. Beim dritten und vierten - die beiden nehmen ihn gekonnt in die Zange - ist Schluss.
3
13:35
Wieder ist René Lange im Fokus, diesmal als Leidtragender. Toni Lindenhahn, der die rechte Seite beackert, geht rüde zu Werke und bringt Lange mit einem Offensivfoul zu Fall. Der Schiedsrichter ahndet die Szene und pfeift Freistoß.
2
13:34
Da war ihm zu wenig Luft drauf! René Lange will einwerfen, aber ist mit dem Spielgerät offensichtlich unzufrieden. Der Balljunge tut ihm den Gefallen und tauscht die Kugeln aus.
1
13:33
Die Kugel rollt durch den Anstoßkreis! Die Gäste, in Dunkelblau gekleidet, dürfen sich das Leder als erstes durch die Reihen schieben.
1
13:32
Spielbeginn
13:30
Gleich kann es losgehen! Die Spieler betreten zum letzten Mal in dieser Saison das grüne Nass, das auf den ersten Blick ganz trocken anmutet. Wer gewinnt die Platzwahl und wer das Spiel? In wenigen Minuten wissen wir mehr.
13:27
Steffen Brütting pfeift zum 14. Mal in seiner Schiedsrichterlaufbahn in der 3. Liga. Der 27-Jährige aus Effeltrich wird von seinen Assistenten, Patrick Hanslbauer und Christopher Schwarzmann, unterstützt.
13:27
Die Gäste aus Zwigge wollen mit einem 4-4-2-System zum Erfolg kommen. Johannes Brinkies kehrt zwischen die Pfosten zurück. Nico Antonitsch erhält den Vorzug vor Mike Könnecke. Davy Frick rückt dafür ins Mittelfeld vor. Zudem darf Christian Mauersberger für Nils Miatke von Beginn an ran.
13:22
Wagen wir einen Blick auf die Aufstellungen: Die Gastgeber sind im Vergleich zur Niederlage gegen Rostock auf drei Positionen verändert. Michael Netolitzky darf für Tom Müller im Kasten debütieren. Stefan Kleineheismann erhält den Vorzug vor Tobias Schilk und Martin Röser ersetzt Niklas Landgraf. Der HFC wird im 5-3-2 agieren.
13:10
Ziegner dürfte das Geschehen mit Sicherheit auf der Tribüne verfolgen. Schließlich verspricht die Partie Spannung, denn die Teams sind sehr ausgeglichen. Nicht nur, dass sie in der Liga magere fünf Pünktchen trennen, die Drittliga-Bilanz weist aus drei Spielen je einen Sieg für eine der Mannschaften auf. Das Hinspiel endete am 19. Spieltag 1:1.
13:06
Für Interimscoach Danny König war der Sieg gegen die Domstädter zugleich der erste Erfolg auf der Trainerbank der Zwickauer. Seit April zieht der 43-Jährige die Fäden als Coach, nachdem Torsten Ziegner entlassen wurde. Die Beziehung zwischen dem FSV und seinem Erfolgscoach war angekratzt. Denn Ziegner wechselt zur kommenden Spielzeit zur Konkurrenz - nach Halle.
13:00
Nach zuletzt acht sieglosen Spielen in Serie platzte vergangene Woche gegen Fortuna Köln endlich der Knoten. Ronny König war mit seinem goldenen Treffer zum 1:0 kurz vor der Pause der Matchwinner. Was ist heute drin für Zwigge?
12:57
Während die ein oder anderen Fans von Halle ihren Klub vor der Saison sogar im Aufstiegsrennen einordneten, war es bei den Gästen aus Zwickau zu erahnen, in welche Richtung es gehen könnte. Doch den Kritikern zum Trotz stellte der FSV in seinem zweiten Drittligajahr schon früh die Weichen für den Ligaverbleib.
12:55
Außerdem dürfte HFC-Coach Rico Schmitt auf einen versöhnlichen Abschluss hoffen. Nach gut zwei Jahren beendet der 49-Jährige sein Engagement bei den Rot-Weißen im Sommer. "Das Team hat in Schlüsselspielen immer Mentalität gezeigt", bilanziert Schmitt, der für heute hofft, dass noch einmal viele Zuschauer kommen. "Das hätte sich die Mannschaft verdient. Den Sieg müssen wir uns aber hart erarbeiten."
12:52
Die Saalestädter haben es trotz einer moralischen Energieleistung in Rostock zuletzt versäumt, frühzeitig mit Feierlichkeiten zu beginnen. Das soll heute vor heimischer Kulisse anders sein. Der Tabellendreizehnte könnte mit einem Sieg imerhin die 49-Punkte-Marke knappen. In den letzten zwei Jahren reichte es beide Male nur für 48.
12:50
Für beide ist das Spiel eine weitere Bonus-Partie. Der Klassenerhalt ist nämlich schon seit mehreren Wochen in trockenen Tüchern. Nichtsdestotrotz peilen die Kontrahenten jeweils einen positiven Abschluss an.
12:47
Hallo und herzlich willkommen zum Saisonabschluss der 3.Liga! Am 38. und somit letzten Spieltag empfängt der Hallesche FC den FSV Zwickau im heimischen Erdgas Sportpark. Ab 13:30 Uhr rollt der Ball. Viel Vergnügen!

Hallescher FC

Hallescher FC Herren
vollst. Name
Hallescher Fussball Club
Stadt
Halle (Saale)
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Erdgas Sportpark
Kapazität
15.057

FSV Zwickau

FSV Zwickau Herren
vollst. Name
Fußball-Sport-Verein Zwickau
Stadt
Zwickau
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.01.1990
Sportarten
Fußball
Stadion
GGZ Arena
Kapazität
10.134